1936 / 104 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 06 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Sechste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 104 vom 6. Mai 1936. S. 2

Bayerische Gemeindebank (Girozentrale)

ffentliche Bankanstalt. Bilanz per 31. Dezember 1935.

E 5

Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich SZentralhandelsSregister für das Deutsche Reich

I Ir. 104 (Erste Beilage) Berlin, Mittwoch, den 6. Mai

o Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs- preis monatlich 1,15 ÆA einschlie lih 0,30 ÂA Zettungögebühe, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆK& monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein-

sendung des Betrages eins{<ließlih des Portos abgegeben. O

9, Deutsche Kolonial- gesells< aften.

Deutsche Hañdels- und Plantagen Gesellshaft der Südsee-Inseln zuy ß Hamburg, Hamburg. Vilanz per 31. Dezember 1935.

RM

Aktiva.

: Passiva. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite —,— b) sonstige im Fn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen) 200,— c) Einlagen deutscher Kreditinstitute . « 192 813 724,83 d) sonstige Gläubiger. « « « - 72 494 219,47 Von der Summe c) + 4d) entfallen: aa) RM 163 205 233,43 auf jederzeit fällige Gelder bb) RM 102 102 710,87 auf feste Gelder und Gelder auf Kündigung i : t bb) werden dur< Kündigung oder sind ällig: 1. RM 6 799 418,74 innerhalb 7 Tagen

l,

Barreserve: E : a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungsmittel, Gold) 563 107,82

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>- : fonte i : E . « « 2 502 120,90

Fällige Zins- und Dividendenscheine . «e o. . o. . - - Sche>s . C Wechsel:

a) Wechsel (mit Ausschluß von b bis-d) « 84 058 870,06 b) eigene Akzepte —— c) eigene Ziehungen - , —,— d) eigene Wechsel der Kunden an die Order

_ 12936

[7177]. Aktiva. Umlaufsvermögen: Forderungen an abhängige Gesellschaften und Kon- zerngesellschafsten . . . Entschädigungsansprüche . Bankguthaben

Anzeigenpreis für den Raum etner fünfgespaltenen 3 ram hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 @K., Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rüdungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

3 065 228

232 463 47 939

Jnhaltsübersicht, L Handelsregister. 2. Güterre<tsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. _— o. Musterregister. 6. Urheberre<tseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleichssachen. 8, Verschiedenes.

265 308 144

19 F 270/78 | 159 814/97

159 543 1

Passiva. | Aktienkapital: 125 Aktien

à RM 500,— 62 500 È

34 058 870

O

der Bank 3 Jn der Gesamtsumme 4. enthalten: RM 33 934 047,02 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handelswechsel nah $ 16 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Schaßwechsel und unverzinslihe Schaßanweisungen des Reichs und der Länder .. Us Jn 5. enthalten: RM 40 161 157,70 Schaßwechsel und Schaßanweisungen, die die Reichsbank beleihen darf Eigene Wertpapiere: : a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs und der Länder _.: 83 837 729,25 b) sonstige verzinsliche Wertpapiere 21 399 073,75 davon Schuldverschreibungen eigener Emissionen RM 5 507 993,26 c) börsengängige Dividendenwerte . 2 225 950,— d) fonstige Wertpapiere 36 319,51 Jn der Gesamtsumme 6. enthalten: RM 49 160 143,25 Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen darf Konsortialbeteiligungen s ._. Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidi- tät gegen A E Davon sind RM 68 185 720,93 täglich fällig (Nostro- guthaben) 4 / l Anlage der Liquiditätsreserven : enthalten in Pos. 4 . RM 29 481 000,— Pos. 5 . « . . « RM 10 000 000,— - Pos. 8. ee + -+ © RM 67-800 000, \ Ee * RM 97-281 000,—

00 P

Forderungen aus Report- und Lombardgeschäften gegen börsengängige Wertpapiere j Î Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren

Schuldner: a) Kreditinstitute 3 507 257,61 2 898 291,31

b) sonstige Schuldner

Jn der Gesamtsumme 11. enthalten: aa) RM 8 196,25 gede>t durch börsengängige Wert- papiere i bb) RM 622 442,09 gede>t durch sonstige Sicherheiten Hypothekenforderungen und Grundschulden Langsristige Ausleihungen: a) in das Deckungsregister eingetragene Kommunaldarlehen 130 529 519,27 b) sonstige Darlehen . 113 471 544,57 davon gegen Kommunalde>ung RM 105 998 204,79 f c) aus Mitteln der Deutschen Rentenbank- kreditanstalt gegebene Darlehen. . . . 5 000 030,78 davon Entschuldungsdarlehen RM 92 390,— . Zinsen und Verwaltungskostenbeiträge von Hypotheken und langfristigen Ausleihungen: anteilige fällige a) von Hypotheken .. o. 6 830,51 1977,90 b) von Kommunaldarlehen . . . 2496 615,22 199 193,90 c) von Rentenbankkreditanstalts- darlehen 65 447,76 j —,— 2 568 893,49 201 171,80 Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) Dauernde Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere Davon sind Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten sowie dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband RM 1 752 500,— Grundstüde und Gebäude, dem eigenen Geschäftsbetrieb

dienende, per 31. 12. 1934 RM 632 000,—; Abgang RM —,—; |

Zugang RM 575 106,41; Abschreibung RM 55 606,41 . . Betriebs- und Geschäftsausstattung per 31. 12. 1934 RM 1,—; Abgang RM 183 238,30; Zugang RM 58 708,87; Abschrei- bung RM 45 470,57

Nicht eingezahltes Betriebskapital

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen Bausparkasse |

Jn den Aktiven sind enthalten: a) Forderungen an abhängige Unternehmen und Konzern- unternehmen (einschließli<h der unter den Jndossaments- verbindlichkeiten, Passiva 16, enthaltenen)

b) Forderungen an Vorstandsmitglieder (Direktion) und dergl.

($ 26la Abs. 1A IV 10 H.-G.-B.) c) Anlagen nach $ 17 Abs. 1 K.-W.-G. (ohne Einrechnung von 414%, Anleihen und 4—414% Schaßanweisungen des Deutschen Reiches sowie 4% Schuldverschreibungen des Gemeindeumschuldung8verbandes)

40 161 157

2 3, 4,

57 499 072

89 185 720

6 405 548

435 492

249 001 094

2770 065 4 303 519)

1 752 500

1

149 084 11 1 928 155/90

492 147 414 41

E L -

2 260 697 71

da) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 K.-W.-G. (Aktiva 15 und 16)

Gewinn- und Verlustrehn

2 904 000

2, RM 69 745 838,43 darüber hinaus bis zu 3 Monaten

3, RM 25 398 487,28 darüber hinaus bis zu 12 Monaten

4. RM 158 966,42 über 12 Monate hinaus

Liquiditätsreserven der Sparkassen : enthalten in Pos. 1. Gläubiger: RM 97 281 000,— -

11, 1IL Einzulösende

. Anteilige Zinsen für Anleihen:

18,

Verloste und gekündigte Kommunalschuldverschreibungen « insscheine Î Verpflichtungen aus der Annahme gezogener und der Aus- stellung eigener Wechsel (Akzepte und Solawechsel) . « « - Spareinlagen . . Anleihen: a) Schuldverschreibungen im Umlauf 412% (fr. 6—8% B. Kommunalanleihen . 79 134 400,— 70 600,—

6% dgl. (Zinsermäßigung abgelehnt)

B. Kommunalsammelab- lösungsanleihe mit Aus- losungsscheinen Serie T (Rückzahlungswert einschl, aufgelaufener Zinsen ab 1. 1. 1926 bis 31. 12. 1935)

desgl. Serie IT..

B. Kommunalsammelab- lösungsanleihe ohne Aus3- lojungsscheine . . « .

b) Schuldscheinanleihen c) Darlehen zentraler Kreditinstitute und öffentlicher Stellen davon Dt. Rentenbankkreditanstalts- darlehen RM 5 000 030,75 hierin enthalten Entschuldungsdarlehen RM 92 390,— d) sonstige Darlehen

30 786 206,25 20 111 334,37

427 675,— 130 530 215,62 46 532 667,88

20 386 948,17

a) von in Umlauf befindlichen Schuldverschreibungen: aa) Pfandbriefe —,— bb) Kommunalschuldverschrei- 888 572,38 888 572,38

bungen b) von Schuldscheinanleihen 539 394,47 63 891,04

c) von Rentenbankkreditanstaltsdarlehen d) von Darlehen sonstiger zentraler Kreditinstitute und öffentlicher Stellen

Hypotheken-, Grund- und Rentenschulden Durchlaufende Kredite (nur Treuhandgeschäfte) Betriebskapital

Reserven nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen: a) Sicherheitsrücklage 1 218 906,20 b) sonstige freie Reserven nah $ 11 K.-W.-G. ; Altersversorgungskasse

Rückstellungen

Posten, die der Nechnungsabgrenzung dienen Bausparkasse

Reingewinn:

a) Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . . b) Gewinn 1935

32 705,27

Eigene Ziehungen im Umlauf Verbindlichkeiten aus Bürgschasten, Wechsel- und Sche>- bürgschaften sowie aus Garantieverträgen ($ 261b H.-G.-B.) Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebernten Bankakzepten b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank c) aus sonstigen Rediskontierungen . .. Jn den Passiven sind enthalten: a) Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Unternehmen und Konzernunternehmen (einshl. Giroverbindlichkeiten) b) Gesamtverpflihtungen na<h $ 11 Abs.1 K.-W.-G. (Passiva 1, 2, 3 und 14) c) Gesamtverpflichtungen nah $ 16 K.-W.-G. (Passiva 1,

103 573,79 |

272 011,95

. 1 280 857,39

2 und’ 14) Gesamtes haftendes Eigenkapitat nah $ 11 Abs. 2 K.-W.-G.

(Passiva 7 únd 8 abzüglich Aktiva 18)... E

ung per 31. Dezember 1935.

1 085 425

197 553 405

15 927 210

492 147 414

265 308 144 265 308 144

116 812

1 763 869 18 773 4 303 519

1218 906

497 000 1 934 578 1 106 206

1313 562

380 150

460 147

17 146 116

(außerdem sind 250 Ge- nußscheine ausgegeben) Reservefonds: Gesetlicher Reservefonds 68 750,— Wiederaufbau-

reservefonds 27 039,94

Rückstellungen . . « « « Verbindlichkeiten:

Nicht erhobene Dividende Gewinn 1935 .

95 789/94

234

641 (03

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

——

Aufwand. RM Aufsichtsrattantieme . - 500— Besißsteuern 1 939/60 Sonstige Aufwendungen 2 564/88 Gewinn 1935 641/03

... . 5 601 51 Außerordentlicher Ertrag . 44 |—

Hamburg, im März 1936.

Der Vorstand. J. Stamm. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise

abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, den 25. März 1936. Hamburger Treuhand Aktiengesellschaft. Blunk, Wirtschaftsprüser. ppa. Lindemann.

besteht aus den Herren Rud. Freiherr von Schröder, Carl Scharf, Arnold Amsin>, Hamburg, im April 1936.

Deutsche Handels- und Plantagen- Gesellschaft der Südsee-Inseln zu Hamburg. J. Stamm.

Jaluit-Gesellshaft, Hamburg. Vilanz per 31. Dezember 1935. _

[7176]. Aktiva. RM [F Umlaufsvermögen:

Forderungen an abhän- gige Gesellschasten und Konzerngesellschaften . Entschädigungsansprüche Bankguthaben

236 897 4 1!

E Sils 16/70 Passiva. __236 91514

Aktienkapital: 145 Aktien

à RM 500 (außerdem

sind 500 Genußscheine

ausgegeben) ;

Reservefonds: Geseßlicher

Reservefonds 60 000,—

Wiederaufbau-

reservefonds 88 185,87

Rüstellungen 1 650 VErbindlichkeiten: Depositen 2 650 Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellschaften und Konzerngesellschasten 8 981: Gewinn: Gewinnvortrag | a. 1934 . . . 718,15 | Gewinn 1935 . 2.229,87 2 9480 l 2369151

Gewinun- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

Aufwand. RM (1 Aufsichtsrattantieme 500 Besibsteuern 2 2670 Sonstige Aufswendungen 3 818/ Gewinn: Gewinnvortrag

aus 1934 . . .. 718,15 2 9480

148 1858

AufswanD. . . Geschäfts- und Verwaltungskosten :. a) Gehälter und Löhne b) soziale Abgaben c) sonstige Aufwendungen

Entschuldungsstelle . Steuern und Abgaben . Abschreibungen :

a) auf Bankgebäude b) auf Betriebs- und Geschäftsausstattung . Sazungsmäßige Aufwendungen für den Bayer. Giroverband Ge . Sonstige Zuschüsse:

a) zum Prüfungsverband öffentlicher Kassen . ° b) zur Sparkajsenwerbestelle A Í c) zum Sparkassenerholungsheim . L . Gewinn: Gewinnvortrag aus 1934 Reingewinn S v0

München, den 7. Februar 1936.

S S S E 00M

Bayerische Gemeindebank (Girozentrale) Öffentliche Bankanstalt. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Schristen, Bücher und sonstigen Unterlagen der Bayerischen Gemeindebank (Giro- zentrale) Öffentliche Bankanstalt, München, sowie der erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß 1935 und der Jahresbezi<&t

1470 583,02 159 122,57 576 026,15

hierunter RM $84 598,81 Aufwendungen- für die Landwirtschaftliche

55 606,41 Ca O

Sparkassen- und |

32 705,27 | 1 280 857,39

RM

N

2 205 731 74

737 999 76

101 076/98

204 375/35

45 000 |—

1 313 562/66 4 607 746/49

Ertrag.

1. Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 2. Zinsübershuß und Provisionen (mit Ausnahme der in der Pos. 3 nachgewiesenen Beträge) ' 3. Zinsen und Verwaltungskostenbeiträge aus De>ungsdarlehen und Deutschen Rentenbankkreditanstaltsdarlehen :

Ertrag: aus De>kungsdar]ehen . . 6598 724,75

aus Rentenbankkredit- anstaltsdarlehen . .. Aufwand: für ausgegebene Kommunalanleihen und Schaßanweisungen 6 351 572,49 für Rentenbankkredit- anstaltsdarlehen . . .

Das Direktorium: Döhlemann. Köhler.

den gejeßlichen Vorschriften. Jm übrigen haben auch die wirtschaftlichen Verhältnisse der Bankanstalt wesentlihe Beanstandungen nicht ergeben.

Berlin, den 16. März 1936.

i. V.: Dr. Kirchner, Wirtschaftsprüfer.

4:10 660,12 7 009 384,87

395 365,28 6 746 937,77

4, Kursgewinne auf Wertpapiere, Devisen und Sorten 5, Sonstige Erträge

.

Zid>.

Wirtschaftsberatung Deutscher Gemeinden A.-G. Wirtshaftsprüfungsgesellschaft. Dr. van Aubel, Wirtschastsprüfer.

RM 32 705

3 971 547

262 447

195 043 146 003

4 607 746!

Gewinn 1935 . . 2 229,87

N

Ertrag. i 0/00 Geiwvinnvortrag aus 1934 . ZIas Zinsen 87724 Außerordentlicher Ertrag « + 44

9 534

Hamburg, im März 1936. Der Vorstand. J. Stamm.

Nah dem abschließenden Ergeb! unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Gru! der Bücher und Schriften der GefellschW sowie der vom . Vorstand erteilten Au Flärungen und Nachweise entsprechen d Buchführung, der Jahresabschluß und d! Geschäftsberiht den geseßlichen V » |shriften.

Hamburg, den 25. März 1936,

Hamburger Treuhand Aktiengesellschaft. Blunk, Wirtschaftsprüfer. ppa. Lindemann

Der Aufsichtsrat is neu gewählt u! besteht aus den Herren Rud. Freiht

10

56 16

19 h

Hamburg, im April 1936.

Faluit-Gejsellschafê. J. Stam"

159 814/97 f

5 645/51 E

| 5 64551 auf F

entsprechen die Buchführung, der Jahres-|

Der Aufsichtsrat ist neu gewählt unif

frau und B@œauunternehmöor Kurt Petersen, beide in. Lokstédt-Niendorf. Der. Ueber-"

von Schröder, Carl Scharf, Arnold Amfin|

L. Handelsregister.

Altenburg, Thür. [7202] Im Handelsregister. Abt. A ist heute bei Nr, 676 das Erlöschen. der Firma Bernhard Drescher eingetragen worden. Altenburg, den 30. April 1936. Das Amtsgericht.

Altona-Blankenese, 7204] Eig Su 29. April 1936 in das Handelsregister unter H.-R. A 4 bei der Firma P. L. Suden Nachfg., Schulau: Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. E Amtsgericht Altona-Blankenese.

Altona, Elbe. [7203] Nr. 12. Eintragungen ins Handels- register.

21. April 1936.

H.-R. A 2823, Altonaer Wachs: bleiche G. O.. Vogelsang «« Co. in Altona: Die. Eintragung ‘vom ‘7, Mai 1935 wird“ von Amts wegen als irrig erfolgt, aufgehoben. Die Firma ist er-

loschen. 22. April: 1936.

H.-R. A 2843, Paul Haase in Al- tona: Die Firma ist erloschen.

25. April 1936.

H.-R. B 713, Altonaer Oel- und Margarine-Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Altona: Die Vertretungsbefugnis dex - Liquidatoren ist beendet. Die Firma ‘ist erloschen.

. 27. April 1936. H.-R. A 2906, Christian Petersen

‘in. Lokstedt-Niendorf: Persönlich haf-

tende Gesellschafter der nun entstande- nen offenen S Ee T Dee die am 24. a ee begonnen. hat, find Ehe-

-Minna- Petersen“ geb. Kummerfeld

gang der in dem Betriebe des Geschäfts

begründeten Forderungen und Verbind--

lihkeiten des bisherigen Drs auf die Gesellschaft ist ausgeschlossen.

H.-R. B 908, Cigaretten-Fris<h- dienst Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Altona-Bahrenfeld: Die Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer Schrader und BUitite ist. beendet. Zum alleinigen Geschäftsführer ist der Kaufmann Arno Schochert in Altona- Bahrenfeld bestellt. Friß Schreier ist erloschen.

H.-R. B 962, Altonaer Adreßbuch Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Altona: Kaufmann Julius Vermehren in Hamburg. ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Die Vertretungs- befugnis des Geschäftsführers Balduin Bielfeld in Altona ist durch rung des £ 4 Abs. 1 des Gesellschafts- vertrages dahin geändert: Der Ge- schäftsführer Balduin Bielfeld ist allein zur Vertretung der Gesellshaft be-

rehtigt. ; ; 30. April 1936.-

H.-R. B 285, M. H. Ahrens Gefsell- schaft mit beshräukter Hastung in Altona: Die Vertretungsbefugnis des Geschäftsführers Andreas Ahrens ist dur<h Tod beendet.

H.-R. B 794, Gemeinnüßige Woh- nungsbau-Gejellschaft mit beschränk: ter Haftung in Altona: Die Gesell- haft ist auf Grund des Geseßes vom 9, Oktober 1934 gelöscht. ;

H.-R. A 238, Peter Steines und Sohn in Altona: Der persönlih haf- tende Gesellshafter Heinri<h August Steines ist am 9. August 1934 verstor- ben, Die Gesellschaft ist unter unverän- derter Firma mit seiner Witwe Frau Alma Lina Jda Steines geb. Bauroß fortgeseßt. Am 1. Januar 1935 ist vex Kaufinann Johannes Hugo Maria Steines in Hamburg als versönlich af- tender Gesellschafter in die Gesellschast eingetréten, die Witwe Almá Lina Jda Steines geb. ditt in. Altona-Groß- flottbek Kommanditistin geworden. Die Prokura für Johannes Steines ist er- loschen. Die . Prokura für Reinhold de Rath ist dur< Tod erloshen. Dem Kaufmann Richard Adolf Hans Schmidt in Altona ist Gesamtprokura erteilt der- art, daß er nux in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen die Gesell- schaft vertreten und - die Firma zeih- nen kann.

D.-R, A 646, Adolph von Essen in Altona: Firmeninhaberin ist jeßt Ehe- frau Emma Be>er- geb. Meyer in Al- ang Der Uebergang der in dem Betriebe es Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Er-

‘trag gelöscht. Ba

Die Prokura. für Bad Kreuznach,

Abände- |

werbe des SUGIE durch die jeßige Jn- haberin ausgeschlossen. Der Kausmann En, Bekker in Altona ist Prokura erteilt.

_H.-R, A 3103, Willy Klinke & Co. in Altona-Stellingen: Fräulein Vieh- staedt ist vereheliht und heißt jeßt Klinke. Der Sig der Gesellschaft ist nah Hamburg verlegt,

H.-R. A 3309, Ferd. Homrih «&« Sohn in Altona. (Bisher Hamburg.) Persönlich haftende las da fter dieser offenen E N die am 1. Mai 1930 begonnen hat, sind «Johann Mir Ferdinand Homrih und Emil

rnst Christian Homrich, beide Fein- mechaniker und Kaufmann in Altona.

Altona, Das Amtsgericht, Abt. 6.

Amberg. [7205] lad O TeNNGONAA vom 30. April

Firma: „Hermann Rall. Amberg, Tabakwarenhandel im qroßen und kleinen“, Siß Amberg. nbaber: Rall, Hermann, Kaufmann in Amberg. Ge- genstand: Tabakwarengeschäft im großen und kleinen. ; Amtsgeriht Reg.-Geriht Amberg.

Amberg. [7206] Handelsregistereintrag vom 30, April 1936 bei Firma „Thonwaréènfäbrik Schwandorf“, Siy Schwandorf: Dem Kaufmann Heinri Zeitler in Shwan- ‘dorf ist Prokura in der Weise erteilt, daß er berechtigt ist, mit einem Vor- IEmiglied die Gesellshaft zu ver- reten, ; Amtsgeriht Reg.-Geriht Amberg“

Arolsen, : [7207]

_Jn unser Handelsregister A Nr. 100

ist bei der Firma Gebr. Siebel, Neube-

ri<h, am 30. 4. 1936 folgendes ‘ein- gétragen: S N

Die Gesellshaft is aufgelöst. Die

Firma ist erloschen. i - Amtsgericht Arolsen.

Baden-Baden, [7212] A Abt. A Bd. I1 O.-Z. 537, Firma Emil Köhlex in Baden-Baden: Die Firma wird auf An- den-Baden-, den 24. April 1936. Amtsgericht. L.

LZ3 [7208] i das hiesige Handelsregister Ab- teilung A Nr. 719 ist heute zu der Firma Ferdinand Kruger, Flaschen- weinkellerei, in Bad Münster am Stein eingetragen worden: Die Firma’ ist geändert in: Wein- einkauf und Wein- und Süßmost- kelterei, Ferdinand Kruger, Bad Münster am Stein. . ' Bad Kreuznach, den 24, April 1936.

Amtsgericht. Abteilung 9. Bad Polzin.

[7209] Vekanntmachung. ;

Jn das Handelsregister Abt. A ist

heute unter Nr. 152 eingetragen

worden: Paul Bo>k & Co., Bad Polzin.

Persönlich haftende Gesellschafter:

1. Kaufmann Paul Bo, 2. dessen Ehe-

frau Ella geb.

Bad Polzin, Haus am Park. Offene

Handelsgesellshaft. Die Gesellschaft foll am 1. Juli 1936 beginnen, Bad Polzin, 28. April 1936.

Amkts8gericht.

Bad Polzin. : [7210] Bekanntmachung. s Jn das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 153 eingetragen worden: Schulz & Strey, Bad Polzin. Persönlich haftende Gesellschafter: 1. Schäftemachermeister Paul Schulz, 2. Kaufmann Paul Strey, -beide in Bad Polzin, Franz-Seldte-Straße 183. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesell- shaft hat am 1. April 1936 begonnen. Bad Polzin, 28. Äpril 1936. Amtsgericht.

Bad Segeberg. [7211]

Jn das Handelsregister A ist ein- getragen worden:

1. bei der Firma F. H. Lensch, Bad Segeberg: Die offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst und die Firma erloschen.

. bei der Firma Gustav Andresen, Bad Segeberg: Die era lautet jegt:

Zimmermann, beide in |

3, bei der Firma Friedrih Bostedt Bornhöved:- Die Firma ist co, j Bad Segeberg, den 20, April 1936. Das Amtsgericht.

Balve, : [7213]

Fn unser Handelsregister Abt. A ist

heute bei dex Einzelfirma Franz Gerken

vorm. J. F. Schneider, Balve, als neuer

Jnuhaber kraft Erbganges der Kaufmann

ee Ger>en in Balve eingetragen. alve, den 2. April 1936. Das Amtsgericht.

Belzig, [7214] H.-R. B 19, Verkaufsstelle der Belziger- Niemegker- und Treuenbriegener Ziege- leien, Gesellschaft mit beschränkter Haf- e in Niemegk: Firma erloschen. mtsgeri<ht Belzig, 27. April 19386.

Bensberg. 7215 Wtanikocinaa. N

Jn unser anze draguier Abteilung B ist heute untex Nr. 109 die Gesellschaft mit beschränkter Haftung unter der irma „Opfermann und Sohn, Gesell- haft mit beshränkter Haftung“ und mit em Sig in Bergish Gladbach, Adolf- Pier Bttahe 3—7, eingetragen worden.

er Gesellschaftsvertrag ist am 27, Fe- bruar 1936 festgestellt. egenstand des Unternehmens ift die Herstellung und der Vertrieb von Arzneimitteln aller Art. Das - Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. _ Erste Geschäftsführer der Gesellschaft sind der Fabrikant F Georg Wilhelm Opfermann zu Bergisch Gladbach, Adolf-Hitler-Straße 3—7, und der Kaufmann Adolf Opfermann zu Köln-Bayenthal, Schönhauser Straße 2, beide zugleich als persönlih haftende Ge- sellschafter, und-der Kaufmann Dr. Hein- ri<- Buschmann zu Köln, Titusstraße 14. Jeder: der bestelltên Geschäftsführer ist

vertreten. Ferner wird bekanntgemacht: Oeffentliche Anzeigen der. Gesellschaft er- folgen im Deutschön Reichsanzeiger, ensberg, den 17. April 1936. Das Amtsgericht.

[7216] Nr. . 95

Bensheim. éi Jn, unser Handelsregister A

in Bensheim folgendes eingetragen: :

Die Firma Moses Wolf T. in Bens- heim sowie die Prokura von Mosés Wolf 1. und der Jakob Wolf Ehefrau, Henny geb. Arnsberg, in Bensheim sind erloschen.

Bensheim, den 27. April 1936.

Amtsgericht.

Bensheim. [7217]

Jn unser Handelsregister A Nr. 275 wurde heute die Firma- Wilhelm Meister & Söhne in pe b. Bensheim und als persönlich aftende Gesellshafter: a) Wilhelm Meistex sen., b) Balthasar Meister, c) Wilhelm Meister jun, alle in Zell bei Bensheim, eingetragen, Die offene. Handelsgesellshaft hat am 15. März 1936 begonnen.

Bensheim, den- 28, Apvil 1936.

Amtsgericht.

Berlin. [7219 Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gevichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 82 693 Arthur Capelle, Berlin: Jnhaber: Arthur Capelle, Kaufmann, Berlin. Nr. 82 694 F. Ginther & Co., Ber- „lin: Offene Handelsgesellschaft seit dem 1.- Januar 1935. Gesellschafter sind die Kaufleute Franz Ginther und Willy Berghoff, beide in Berlin. Nr. 82 695 Eggert, Papierhandlung Luise Schulz geb. Eggert « Martha Eg- gert, Berlin: Offene Handels3gesell- schaft seit dem 1. Januar 1936. Gejell- [hafter sind: Luise Schulz geb. Eggert, verwitwete Kauffrau, Berlin, Marfkha Eggert, unverehel. Kauffrau, Berlin, Nr. 82696 Elisabeth Drogerie detail «& engros Harry von Przybylski, Verlin: Jnhaber: Harry von Przy- bylski, Drogist, Berlin. Nr. 82 697 Georg Bath « Co., Verlin: Fn- haber: Gertrud Kolk geb. Breternit, verehel, Kauffrau, Berlin. Das unter der Firma Verlagsgesellshaft Georg Bath & Co. Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung, Siy Berlin, betriebene Geschäft ist na<h Umwandlung auf Gertrud Kolk geb. Breternit als Allein- inhäberin übertragen worden (zu vgl. 564 H.-R. B 48 624). Bei Nr. 28 Credit-Schußverein für Leder-Ju-

Suden Andresen Na<hf. Heinrih Frank. Jnhaber ist - der Kaufmann Heinrich Frank in Bad Segeberg.

dustrie und Handel Alfred Weigert:

berechtigt, die Gesellschaft selbständig zu

ipurde heute bei der Firma Moses Wolf I.-

]| rist: Helmut Teubner in Berlin.

Dem Erich Krah, Berlin-Neuenhagen, ist Prokura erteilt, Nr. 39 666-Mar- cus Fleischmann: Jnhaber jetßt: Al- fred Rosenbaum, Fabrikant, Wupper- tal-Barmen, Dem Ernst Doert, - Wup- pertal-Barmen, ist Einzelprokura «ér- teilt, Die der Gertrud Winkelmann geb. Ung erteilte Einzelprokura ist be- stehen geblieben. Die der Maria Haus- mann erteilte Prokura ist erloshen. Nr. 77099 Göpfert & Co.: Offene Handelsgesellshaft seit dem 23. März 1936. Gesellschafter sind: Gertrud Göp- fert geb. Dieckow, ‘verwitwete Kauffrau, und Gerhard Birkholz, Kaufmann, beide in Berlin. Zur Vertretung der Gesell- shaft ist nur die Gesellschafterin Ger- trud Göpfert geb. Die>kow ermächtigt. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausges lossen. Nr. 81 622 „,Delika- fag“ Parnes «& Siman: Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Der bisherige Ge- ellschafter Chasfkel Siman ist alleiniger «Fnhaber der Firma, Nr. 18322 Dresdner Fabrik für Möbel aus massiv gebognem Holz A. Türpe jr. Filiale Berlin: Die Selas Zweig- niederlassung ist aufgehoben. Berlin N 65, dèn 27, April 1938. Amtsgericht Berlin. Abt, 551.

Berlin. [7218]

In das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 35 933 August Regies: Die Gesellschaft ist aufgelöst, Die Firma ist erloshen. Erloschen: Nr. 41 063 Reinhold Wille «& Co. und Nr. 64167 Sigismund Simon.

Verlin, den 27, April 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 552,

Berlin. j [7220]

«Fn das Handelsregister B ist heute ein- agen: Nr. 34 983 Aktiengesell schäft für Waggonbäu-Werte: Durch Be- {luß der Generalversammlung vom 21. April 1936 ißt die Gesellschaft auf- gelöst. Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 21. April 1936 geändert in $ 12 Say 1 (Zahl der Aufsichtsratsmitglieder). Zum ‘Liquidator ist ‘bestellt das bisherige Vor- standsmitglied Kaufmann Eugen Schlit- ter, Berlin. Die Prokura des Dr. Leo Wendtland ist erloschen. “Nr. 48-177 Deutsche Zigarren-Werke Aktienge- sellschaft Verkaufs-Abteilung Ber- lin: Die Prokuriften Alfred Schneider und Curt Schiffel sind *au< berechtigt, geineinsam zu. vertreten. * Friß Danne- mann ist niht mehr: Vorstandsmitglied. Nr. 49097 ‘Davistan’ Krimmer- Plüsch- und Teppichfabriken Aktien- gesellschaft: Die Abordnung des Auf- sihtsratsmitgliedes Joseph Kötter in den Vorstand ist beendet.

Berlin, den 28. April 1936.

Amtsgeriht Berlin. Abt. 561.

Berlin. [7221]

Jn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 22206 Dr. Hugo Remmler Aktiengesellschaft: Proku- Er vertritt die Gesellshaft gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Nr. 40237 Rhein- metall - Borsig Aktiengesellschaft Werk Vorfig Berlin-Tegel: Fabrik- direktor Willy Prox in Berlin ist zum stellvertretenden Vorstandsmitglied be- stellt. Nr. 47 248 Dr. J. Perl «& Co. Aktiengesellschaft: Die Abordnung des Dr. Ehrhardt Hübener in den Vorstand ist beendet. Kaufmann Paul Schröder in Berlin ist zum Vorstandsmitglied be- stellt. Nr. 49842 Schwanefeld' sche Sterbekasse von 1821 Versiche- rungsverein auf Gegenseitigkeit zu Berlin: Prokuristen: Walter Piske in Berlin, Werner Lemmen in Berlin, Franz Slomski in Berlin. Je zwei diefer Prokuristen vertreten die Geseltschaft ge- meinsam.

Berlin, den 28. April 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 562.

Berlin. [7222] - Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ift heute eingetragen worden: Bei Nr. 103 Gesellschaft für Elektricitäts-Anlagen mit beschränk- ter Haftung: Dem Hermann Plettner in Berlin und dem Hans Wolff in Ber- lin Ai Prokura erteilt derart, daß jeder berechtigt ist, die Gesellshaft gemeinsam mit einem Geschäftsführex odex mit

49 489

einem anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 172324 Bauhütte Berlin Gesellschaft mit beschräufter Hafs tung: Die Prokura für Paul Grüne- berg ist erloschen, Bei Nr. 18 259 Villerbe> und Dannenberg Gesell- schaft mit beschräufter Hastung: Durch Gesellschafterbeshluß vom 23. März 1936 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 dur<h Uebertragung ihres Vor- mogens unter Ausschluß der Liquidation auf den alleinigen Gesellschafter, den Kaufmann Hans Dannenberg in Berlin, beshlossen worden. Die Firma ist er- loshen. Als nicht eingetragen wird no< verofsentliht: Den Gläubigern der Ge- jellshaft steht es frei, soweit sie, nicht Befriedigung verlangen können, binnen je<hs Monaten seit diesex Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen. Bei Nr. 24 051- Genthiner- straße Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haftung in Liquida- tion: Leonid Katow ist niht mehr Liquidator. Hauptbuchhalter Fedor Da- vidsohn in Berlin, Abteilungsleiter Grigori Tregubenkow in Berlin sind zu Liquidatorèn bestellt, Bei Nr. 27 449 ,-Alkmene“’“ Grundstücksgesellschaft mit beshränkter Haftung: Laut Be- [<hluß vom 30. März 1936 ist der Ge- sellshaftsvertrag Reat der Vertretungs- macht ($ 6) abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so sind je zwei Geschäftsführer zux Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Zum Geschäfts- führer bestellt ist Kaufmann Willi Jaeger, Berlin. Die bisherigen Ges schäftsführer Cyna Hirschberg und Bern- hard Halsband sind abberufen. Bet Nr. 35774 Gemeinnüßige Wohs nungsbau- und Siedlungs-Gesells- schaft Tempelhof mit beschränkter Haftung: Artur Hillenbrand ist infolga Ablebens ni<ht mehr Geschäftsführer, Kaufmann Georg Flechtner in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 37 489 Deutsche Verlagsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- {luß vom 21. März 1936 ist der Ge- sellshaftsvertrag beggl. déc Vertretung abgeändert. Dr. Helmut Rauschenbusch, Berlin-Lichterfelde-West, ist stets allein- vertretungsbere<htigter Geschäftsführer. Er ist von den’ Beschränkungen des $181 B. G.-B. befreit. Zum weiteren Ge- schäftsführer“ bestellt is Verlagsleiter Konrad Lèmmer, Berlin-Zehlendorf. Die Prokúra des Konrad “Lemmer ist er- loschen. Bei Nr.” 45605 Gustav Alexander Baugeschäft Gesellschaft mit befchränkter Haftung: Den be- reits eingetragenen Prokuristén ist Ge- samtprokura in der Weise ‘erteilt daß sie befugt sind, zu je zwei Prokuristen die Firma zu zeichnen, Berlin, den 28. April 1936. Amtsgericht Berlin. Abt, 563.

Berlin. [7223]

n: das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen ivorden: Bei Nr. 39419 Ullmann Ge- fellshaft mit beshränkter Haftung: Hertha Warschauer ist niht mehr Ge- schäftsführer. Frau Helene Löwenstein geborene Hannes in Berlin-Dahlem ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 45381 Max Wabnitß Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh Ge sellshafterbeshluß vom 28. Februar 1936 ist die Umwandlung der Gesell- shaft auf Grund des Geseßes vom 9. Juli 1934 durh Uebertragung ihres Vermögens unter Aus\{<luß der Liqui- dation auf den alleinigen Gesellschafter, den Kaufmann Max Wabniß in Berlin, beshlossen worden. Die Firma ist er- loshen. Bei Nr. 48 039 Lichtspiel- theater Nowawes Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh Gesell4 schafterbeshluß vom 3. September und 22, November 1935 ist die Umwandlung derx Gesellshaft auf Grund des Geseßes vom ‘5. Fuli 1934 dur< Uehertracung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf den alleinigen Gesell- schafter Kaufmann Karl Bornemann in Berlin-Siemensstadt beschlossen worden, Die Firma ist erlos<hen. Bei Nr. „„Olex“’ Vayerisce Petro- leum-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesellshafterbeshluß vom 3. April 1936 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Gesetzes vom 5. Juli 1934 durh Uebertragung ihres Vermögens unter Aus\{luß der Liquidation auf den alleinigen Gesell- schafter, die „Olex“ Ms Benzin- und Petroleum-Gesellshast mit be4