1936 / 105 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 07 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

E 7

[8170] Verichtigung. : Bei der im Reichsanz. Nr. 99, 1. Beil.,

unter Tageb.-Nr. 6001 veröfsentlichten

Vilanz der „Deutsche Tafelglas

Aktiengesellschaft“ muß die Unter- <hrift richtig lauten:

| Fürth, den 25. März 1936.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 20. 12. 1935 ist die Auf- 1ösung der Gesellschaft zum 31. 12. 1935 besch!ossen worden, Die unterzeichneten Liquidatoren fordern hierdur die Gläu- biger der Gesellschaft auf, ihre Ansprüche umgehend bei den Liquidatoren, und zwar Herrn Haus Stetter, Frankfurt, Main, Börsenstr. 2—4, anzumelden.

Siegmund Strauß jr. Spitzen-

handels A.-G, in Liquidation. [6797] Epstein. Stets.

T7955] l Lehniner Kleinbahn A. G. Namens und im Auftrage des Vor- sißenden des Aufsichtsrats werden die Aktionäre unserer Gesellschaft hiermit zu der am Freitag, dem 29. Mai 1936, um 11 Uhr, in Lehnin, Hotel

Thie, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergeben]t ein- geladen. j

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts so- wie der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts-

* jahr 1935 und Auskunsfterteilung über die Prüfung dieser Vorlagen.

9 Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Fahresbilanz.

3. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. H

4. Ersaßwahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur die Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor der Generalver- sammlung entweder bei der Vahn- fasse in Lehnin, bei der Branden- burgischen Provinzialbank und Girozentrale in Berlin S$W 68, Alte Jakobstr. 130/132, bei der Kreis- \parkasse des Kreises Zauch-Velzig in Velzig oder deren Nebeunstelle in Lehnin, bei öffentlichen Justituten oder bei einem Notar hinterlegt haben. An Stelle der Aktien genügen auch amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowie von der Reichs- bank und deren Nebenstellen über die bei ihnen hinterlegten Altien. Wegen des Verfahrens bei der Hinter- legung der Aktien bezw. der Erteilung der Einlaßkarten sowie wegen der Ver- tretung eines Aktionärs wird auf die £8 22 und 23 des Gesellschaftsvertrages verwiesen. Lehnin, den 5. Mai 1936. Der Vorstand. Borchar!t. Schale.

[8006] Mals

Büttuner-Werke Aktiengesellschaft,

Uerdingen am Rhein.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am 28. Mai 1936 um 12 Uhr im Gebäude der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- haft Filiale Düsseldorf in Düsseldorf E enan ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates sowie Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jähr 1935. i

2, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

Z. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Aufsichtsratswahlen.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1936. ; Zur Ausübung des Stimmrechts sind gemäß $ 27 der Satzungen, auf die im übrigen verwiesen wird, nux Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bei einer der nachstehenden Hinterlegungsstellen, und

zwar:

in Krefeld-Uerdingen/Rhein: bei

der Gesellschaftskasse, bei der Commerz- und Privat- Bank A.G., bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bank; in Düsseldorf: bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., béi der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bank; in Berlin: bei der Vank des Ber- liner Kassen-Vereins, bei der Berliner Handels-Gesell- schaft, bei der Commerz- und Privat- Bank A.-G., bei dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, bei der Dresdner Bank oder bei einem Notar

spätestens am 26. Mai 1936 hinter-

legt haben.

Banken und Bankfirmen, die dem deutschen Effeêtengiroverkehr ange- schlossen sind, können Hinterlegungen auch bei ihrer Effektengirobank vor- nehmen.

Uerdingen, den 6. Mai 1936. VBüttner-Werke Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Dr. Carl Wuppermann,

T eei ita Zen R R E ERE A E E I E

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 105 vom 7, Mai 1936. S. 2

[7958]

China Export- Jmport- und Vank-

Co. Aktiengesellschaft zu Shanghai.

Die Herren Aktionäre werden hier-

dur< na< Maßgabe der Statuten zu

der am Mittwoch, den 24. Juni

1936, vormittags 11,30 Uhr, statt-

findenden 10. ordentlichen General-

versammlung nach den E

räumen der Gesellschaft, Schanghai,

Kiangse Road 138, ergeben|t eingeladen.

Tagesordnung: h L

1. Vorlegung des Berich:8 für das

Geschäftsjahr 1935, der Bilanz und

dex Gewinnberehnung auf den

31. Dezember 1935 sowie Erteilung

der Decharge an den Vorstand Und

den Aufsichtsrat. | i:

Beschlußfassung über die Vertei-

lung des sih auf den 31. Dezember

1935 ergebenden Gewinns.

3 Wahl eines neuen Mitglieds des Aufsichtsrats an Stelle des ver- storbenen Vorsitzenden des Auf-

- sihtsrats Herrn Dr. phil. e. Dr. med. h. c. Rudolf Mann.

Betreffs Teilnahme an der General-

versammlung wird auf $13 der

Satzung verwiesen. i |

EGarghai: den 6. April 1936.

Der Aufsichtsrat.

O

7949 : Oa L 17 unserer Saßung beehren wir uns, die Aktionäre unjerer Gesell- schaft zu der am Donuerstag, den 28, Mai 1936, 11 Uhr, im Verwal- tungégebäude unserer Gesellschast 1n Oberhausen /Rhld. stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen. Tagesordnung: / 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Rehnung, des Geschäfts- berichts des Vorstandes und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr vom 1. Ja- nuar bis zum 31. Dezember 1935. Beschlußfassung über die Genehmi- gung -der Jahresre<hnung, die Ver- wendung des Reingewinnes und die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats, 3. Wahlen zum Aufsichtsrat, 4. Wahl des Bilanzprüfers. Zur Teilnahme an der General- versammlung und zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt die Hinterlegung der Aktien oder der Hinterlegungs8- scheine der Reichsbank oder einer Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßes oder der Vank des Verliner Kassen-Vereins oder eines deutschen Notars über die- selben, sofern sie spätestens am 23. Mai 1936 erfolgt bei der Gesellschaftskasse in Ober- hausen, Rhld., einer Effefktengirobank eines deut- schen Wertvpapierbörsenplaßzes, der Verliner Handels-Gesellschaft in Berlin, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin, der Deutschen Effecten- und Wech- selbank in Frankfurt a. M., der Basler Handelsbank in Basel, der Kasse der Kokswerke und Chemische Fabriken A.-G., Verlin. Oberhausen, Rhld., 5. Mai 1936. Der Vorstand der Concordia Vergbau-Aktien-Gesellschaft.

O

[7954] Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. Aktiengesellschaft, Lengenfeld i. V. Die - Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonn- abend, den 30. Mai 1936, vorm. 9 Uhr, in Falkenstein i. V., Bahnhof- straße 14, stattfindenden 30. ordent- lichen Generalversammlung einge- laden. Tagesordnung: Geschäftsbericht. Genehmigung der JFahresrehnung für 1935. Beschlußfassung über die Gewinn- verwendung. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. Aufsichtsratswahl. . Wahl des Bilanzprüfers für 1936. Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen und ihr Stimm- re<t ausüben wollen, müssen minde- stens Z Werktage vor der General- versammlung den Tag derselben und den der Hinterlegung nicht mit- gerechnet ihre Aktien oder einen von einem deutschen Notar bezw. einer Effektengirobank eines deutschen Wertpapierbörsenplaßes ordnungs- gemäß ausgestellten Hinterlegungs- schein bei der Gesellschaftskasse oder bei der Conmerz- und Privat- Bank AG., Plauen, oder bei der Vogtländischen Bank, Ab- teilung der Allgemeinen Deut- schen Credit-Anstalt, Plauen, in Verwahrung geben, sie bis zur Be- endigung der Generalversammlung dort

i t D R

bei Veginn der Generalversamm-

depot gehalten werden.

Der Auffichtsrat: Dr. Brehme, Vorsiter.

[8009 Eidermühle Aktiengesellschaft.

unserer Gesellschaft tag, dem 9. Juni Friedrichstadt (Eider) im Büro des Herrn Justizrat Thomsen stattfindenden 1. or- dentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: . Vortrag des Jahresberichts. legung der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustre<hnung von 1935

geshieden Herr Dr. Dörinkel, neu ge- wählt wurde Frau Edith Hahn, Berlin- Lichterfelde.

Continentale Eisenhandels A. :'G.

dié Aktionäre u der am Diens- 936, 11 Uhr, in

S S EDT: ¿G E E E [6788].

] Aus dem Aufsichtsrat isst aus-

i. Liqu., Berlin. Labowsky.

Henjes & Beissner Afkt.-Ges. Bilanz per 31. Dezember 1935.

nebst Prüfungsbericht des Aufsichts-

D

Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung sowie über die Vergütung an den Aufsichtsrat für das abgelaufene Geschäftsjahr gemäß 8 245 Absaß 3 H.-G.-B. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

teuwahl des Aufsichtsrats.

Wahl des Bilanzprüfers für 1936. Formelle Genehmigung der durch die Gründungsprotokolle vom 23. und 1935 vorgenommenen Saßungsänderungen:

a) Jn $ 6 fallen die Worte: „der Bestellung und Abberufung von Pro- kuristen“ weg.

b) Jn $ 9 wird folgender Absaß 3 eingefügt: „Die Vorschrift des $ 244 a H.-G.-B., daß auch ein Mitglied des Aufsichtsrats berechtigt ist, unter An- gabe des Zwecks und der Gründe die Aufsichtsrats- sizung zu verlangen, wird durch die vorstehende Bestimmung nicht be-

Aktiva. RM |N Anlagevermögen: Grundstü>le « «s 9 962/50 Gebäude:

L E D

Abschreibung . 287,50 862/50 Kraftfahrzeuge . 1,—

Pferde u. Wagen 1,—

Einberufung

Z 001,

Abschreibung . 3 000,— 1|— Jnventar . . « « 800,—

jährl. Abschr. . . 427,50 372/50

Sonstige kurzlebige Wirt-

c) Jn $ 17 werden hinter „ver- teilt“ die Worte hinzugefügt: „unbe- schadet der Vorschriften des Anleihe- \to>kgeseßes““ (R.-G.-Bl. 1934 S. 1217) und der Verordnung zur Durchfüh- rung und Ergänzung des Anleihe- sto>geseßes (R.-G.-Bl. 1935S. 316).

Diejenigen Aktionäre, die ihr Stimm- ‘xe<t ausüben wollen, werden gebeten, Aktienmäntel Freitag, den 5. Juni 1936, bei dem Vorstand der Gesellschaft in Fried- richstadt oder bei einer der Haupt- oder Nebéènstellen der West- holsteinischen Bank zu hinterlegen. Friedrichstadt (Eider), 4. Mai 1936. Der Aufsichtsrat. L Fver sen, Vorsigender.

spätestens

Med>lenburagishe Hypotheken- und Wechselbank Gemeinschaftsgruppe Deutscher Hypothekenbanken —. Bekanntmachung.

Bei der am 5. Mai 1936 durch den Treuhänder der Bank vorgenommenen dritten Auslosung unserer Liquidations gold pfanDd- briefe Em. VIT und VIT A sind die nach- stehenden dreistelligen Endnummern ge- zogen worden:

020 053 072 127

schaftsgüter:

Zugang . - « «+ 817,20

Abschreibung . . 816,20 es

94 038 Umlaufsvermögen:

Handelswaren 140 648,51 Wertpapiere . 200,— Forderungen : , auf Grund von

Warenliefe-

rungen und

Leistungen . 175 401,67

Sonstige . . 12 590,50 Wechselbestand 283 769,04 Kassenbestand

einschl, Gut-

haben bei

Notenbanken

und Postsche>-

guthaben . 10 506,72 Andere Bank-

guthaben, dav.

RM 45 000,—

gesperrt . . 171935,10 | 535 051/54 Rechnungsabgrenzung « - 1 357/30

630 446/84 Passiva.

Stammfkapitäl 150 000 /—- Geseßlicher Reservefonds . 15 000|— Rückstellungen . «+ 2 502/75 Delkrederefonds s 39 835|—

143 188 202

Alle Stücke, deren Nummer mit einer dieser dreistelligen Endzahlen schließt, gel- ten als ausgelost und sind damit zum 1. Juli 1936 zur Rückzahlung zum Nennwert gekündigt.

Die Rüctzahlung des Kapitalbetrages % Stü>zinsen für 3 Monate erfolgt vom 1. Juli 1936 ab gegen Rückgabe der Goldpfandbriese mit den nichtfälligen Zinsscheinen und den Er- neuerungsscheinen wie folgt:

Kapital Zinsen

zuzüglich 5

800-413

1000,— 183,75 >ständig sind aus früheren Aus losungen unserer 514% (414%) Liqu.-Goldpfandbriefe noch folgende Stüe: Lit. M Nr. 387 1572 3806 6741 9594 12542 13203 14806 16073 17073 18073

Em. VII/VIÍA

Lit. N Nr. 741 1572 1806 4606 6203 7606 8105 8203 9594 9768 10739 11401 12314 12741 12768 13768 13931 14741 15739 15741 18606,

Lit, W Nr. 2741 4542 4870 10463 11387 11401. 1741 2073 2085 2098

1414 1583 1768 2401

Lit. O Nr. 2768 2834 83463.

Lit. P Nr. 542 2739 2741 3203 3739 3741 4105 :

Die Einlösung erfolgt kostenfrei: an der Kasse der Gesellschaft in Schwerin i. M. sowie bei den übrigen Gemein- schaftsbanken : Deutsche Centralbodenktredit- Af- tiengesells<haft in Berlin und Breslau, Deutsche Hypothekenbank in Mei- ningen und Weimar, ‘Frankfurter Hypothekenbank in Frankfurt a. Sächsishe Bodencreditanstalt in Dresden und Leipzig,

Westdeutshe Bodenkreditanstalt

belassen und die Hinterlegungsscheine

lung vorlegen. Die Hinterlegung ist au< dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung der Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperr-

Lengenfeld i. V., den 4. Mai 1936. den 5. Mai 1936,

Schwerin i. M., she Hypotheken-

Med>lenbur

Geschäfts- und Wohn- gebäude: auf eigenem Grund und Boden

85 237,50 jährl. Abschr. 2 400,— 82 837/50 Lagerschuppen : auf fremd. Grund und Boden: Zugang . . « 1 150,—

Zugang . . . 3425,— 3 426,— Abschreibung ._3 425,— 1|—

Zugang . . . 83 000,—

Sonst. Wertberichtigungen 4 015|— Verbindlichkeiten :

auf Grund von Waren- lieferungen und Lei-

stungen . . 31 337,45

Sonstige . 134 063,82 aus unerhob, Dividenden 27,—

aus Verrech- nungen . . 12590,50 178 018/77

Rechnungsabgrenzung « « 11 865/02

Ergebnis: Gewinnvortrag aus 1934 . . , 169 237,36 Reingewinn aus 1935 . 59 972,94 229 210/30

630 446/84

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

Aufwendungen. RM [9 Löhne und Gehälter « « 106 122/75 Soziale Abgaben . « « « 4 217/27 Abschreibungen: auf Anlagewerte10 356,20

auf Sonstiges 1567,87 11 924/07 Steuern:

Besißsteuern . 30 360,08 Sonst. Steuern und Abgaben 12 849,10 43 209/18

Alle übrig. Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für die be- zogenen Waren . « « « 105 985/38

Ergebnis:

Gewinnvortrag aus 1934 , , , 169 237,36

Reingewinn aus 1935 . 59 972,94 229 210/30 500 668 95 Erträge. Gewinnvortrag aus 1934 . 169 237/36

Roheinnahmen gem. $ 261 e (1) 11 Ziff. 1 H.-G.-B., 313 235/38

S S 54140 Sonstige Einnahmen . . 3 071/70 Außerordentliche Erträge . | 14 583/11

500 668195

Jch bestätige na< pflihtgemäßer Prü- fung auf Grund der Bücher und Schristen der Henjed & Beissner Aktiengesellschaft zu Göttingen sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht den geseßlichen Vor- schriften entsprechen.

Northeim (Hann.), 6. Mär 1936. Hermann Schiefer, Wirtschaftsprüfer.

Göttingen, den 25. April 1936,

[8050] ; Gesellschast für eleftrishe Unter: nehmungen Ludw. Loewe «& Co,

Aktieugesellschaft, Berlin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der diesjährigen | ordentlichen auf Freitag, den 5. Juni 1936, mittags 12 Uhr, in unser Geschäfts- lokal, Berlin, Dorotheenstr. 36, General. versammlungssaal, eingeladen.

Generalversammlung

agesordnung:

1. Vorlegung des Geschästsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung für das Jahr 1935.

Beschlußfassung über Genehmi- Ung der Bilanz und Gewinn- und erlustrehnung.

2. Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat.

4. Bi Bs siuna über die Wahl eines Bilanzprüsers für 1936.

Diejenigen Aktionäre, welche an der

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den darüber lau- tenden Sinterlegungsschein eines deutschen Notars oder einer Effekten- girobank an einem deutschen Wert- papierbörseunplatz zum 2. Juni 1936 einschließlich ein- zureichen bei:

dem Vorstand der Gesellschaft in Berlin,

conto-Gesellshaft in Verlin, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, München und Stuttgart,

der Dresdner Bank in Berlin, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, München und Stuttgart, der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin,

dem Bankhaus S. Bleichröder, Berlin,

Berlin und Frankfurt a. M,., der Schweizerischen Kreditanstalt, Zürich. Die Hinterlegung ist au< dann ord-

nungsmäßig exfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zux Beendigung der Generalversamm- lung im Sperrdepot gehalten werden.

Berlin, den 6. Mai 1936. Gesellschaft für elefktrishe Unter-

nehmungen Ludw. Loewe «& Co.

Maschinen und maschinelle

Abschreibung 26 099,— 752 086/50

Anlagen . . 172 756,35 Abschreibung 45 580,— Betriebs- und Geschästs- inventar . . 86 187,06 Abschreibung 6 893,11 79 293/95

127 176/35

T 250 875 80 Umlaufsvermögen: Wertpapiere . . .. 259/50

Eigene Aktien nom. 30 000 15 000|— Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . 66 982/41 Kassenbestand einschließlich Reichsbank u. Postsche> 15 345/73 Sonstige Forderungen .… 823 828/81

__ Passiba.

Aktienkapital... . 600 000 Reservefonds, geseßli<h . 120 000 Spezialreservefonds . « . 927 345 Hypothekenshuld . 300 000

Se A O)

Bankshuld .. .. 190 Sonstige Verbindlichkeiten 6 554 Posten der Rechnungsab-

grenzung . o... 1 4189 Gewinnvortrag

1933/34 . . 246 004,95 Verlust 1934/35 29 221,37 216 783/58

2 172 292125

Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. September 1935.

a

__ Aufwendungen. RM Se es v 13 995/73 Soziale Abgaben . . « 665/31 Abschreibungen a. Anlagen 78 572/11 Besibsteuern . 43 970/29 Sonstige Aufwendungen . 40 658/52 Gewinnvortrag

1933/34 . . 246 004,95 j 216 783/58

Verlust 1934/35 29 221,37 58 394 645 54

Erträge.

Mieten und Pachten . . 114 193/97 e Ee 34 446/62

Nah dem abschließenden Ergebnis méêéiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor schriften.

F. Schade. Fleischer-Verbandshaus A.-G., Berlin.

Vorsigzender.

e<selbank,

Der Vorstand. Ziegler.

| Der Vorstanv, Hans Holzmann,

spätestens bis |

der Deutschen Bank und Dis: F}

dem Bankhaus J. Dreyfus «& Co., :

Aktiengesellschaft. Loewe. Lühr.

E 7 [7695]. Bilanz per 30. September 1935.

Aktiva. RM [F

Anlagevermögen:

Grundstü 292 319|— Gebäude . . . 778 185,50

2 172 292/25 F

Gr

Gewinnvortrag 1933/34 . 246 004/95

394 645154 f

Berlin SW 11, den 30, März 1936, |

[4813] Losenhausenwerk, Düsseldorfer

Maschinenbau, Aktien - Gesellschaft,

Düsseldorf-Grafenberg.

Auf Grund des in Nr. 108 vom 19. 4, 1936 der Rheinischen Landes- Hens in Düsseldorf veröffentlichten

e

Prospektes sind

RM 750 000,— auf den Jnuhaber lautende Stammaktien unserer

Gesellschaft, Stü>k 615 über

Reichsmark 1000,—, Nr. 1—61 Stü>k 1000 über je RM 100,—, Nr. 751—1750, Stü 1750 über je RM 20,—, Nr. 1751—3500, Wieder- zulassung gemäß $- 38 des Börsen- geseves infolge Kapitalherabsezung, zum Handel und zur Notiz an der Rheinish-Westfälishen Börse zu Düssel-

dorf zugelassen worden. Düsseldorf, den 20, April 1936. Losenhausenwerk Düsseldorfer

Maschinenbau Aktiengesellschaft. E E

[7690] |

Carl Hamacher Aktiengesellschaft,

Gelsenkirchen. Vermögensrehnung für den 31. Dezember 1935.

Pms:

Vermögen. RM - 9) 39 000

Grundstü>ke. , 30 000,— Zugang « . 9 000,— Gebäude. « «- 138 000,.— Zugang « . 11 950,— 149 950,

Abschreibung 5 950,— 144 000

Maschinen . . 30 181,60 Zugang « . 1 800,— 31 981,60

Abschreibung 9 450,90 22 530 70

Kurzlebige Wirtschasts- qute 1, Zugang . 44 953,44

44 954,44

Abschreibung 44 953,44 1/—

Tran3missionen____—_ Modelle E BVeleuchtungs- und Wasser-

G S Mobilien und Utensilien . A c

E

I)

Beteiligungen 1 750,— O Zugang . -__18 100,— 19 850

Roh-, Hilfs- und Betriebs : stoffe . . 4 49 015,52

Halbfabrikate . 16 916,45

Fertigfabrikate 57 417,75 123 349,72 Wertpapiee „... 22 048/41

Forderungen aus Waren-

lieferungen u. Leistungen | 245 995/21

Forderungen an Vorstands-

MGHeDEE a S : 45 750 E Sonstige Forderungen . . 17 584/38 She a a Sa 10 000|—

Kassenbestand, Reichsbänk-

und Postsche>guthaben . 13 gbalri

|

Bankguthaben . ..., 109 756/01

Bürgschaft RM 2 000,— Wechselobligo RM 40069,43

Verbindlichkeiten. Aktienkapital ....., 400 0090

Reservefonds. „.. . _, 60 000;—

Rückstellungen: | Neuanlagen 45 000,— Sonstige . . 837 011,32

Wertberichtigungskonto:

Delltedete ¿5 2 548/39

Verbindlichkeiten: Aufwertungshypothek 7 000

Verbindlichk. auf Grund

t

von Waren- “P

lieferungen ;

u. Leistungen 235 372,73 242 372783 |-

Gewinnvortrag aus 1934 3 794,19

Gewinn a.1935 22 471,51 | ‘26 265/70

Bürgschaft RM 2 000. Wechselobligo RM 40069,43

Gewinn- und Verlustre<nun für das Jahr 1935. - -

S

__ Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . .

Rüdstellung f. Neuanlagen 25 000

Alle übrig. Aufwendungen 72 258 88 |

Gewinn ¿»4 E 22 471/51 655 513/02 Erträgnisse. |.

Ertrag nach $ 261e . 648 513/87 Zinsen 6 5 739/15 } Mieteinnahmen . . . 1 260 st

655 51302

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pfli<htgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der |

Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweife entsprechen die Buchführung, der Jnhres-

abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. | N

Mülheim-Ruhr, den 17. April 1936. Dr. Gasters, Wirtschaftsprüfer.

In der am 30, 4, 1936 stattgefundenen Generalversammlung wurden die bis-

herigen Mitglieder des Aufsichtsrates wiedergewählt. Us :

Gelsenkirchen, im Mai 1936. Der Vorstand. W. Hamacher. H. Dörnenburg.

Erfte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 105 vom 7, Mai 1936, &.3

[7723] Dyckerhoff & Widmann Aktiengesellschaft, Berlin.

Wir laden hierdur<h die Aktionäre unserer Gesellschgft zu der am Donners- tag, den 28. Mai 1936, mittags 12 Uhr, im Geschäftshause der Bank der Deutschen Arbeit A. G., Berlin SW 19, Wallstraße 62, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung ein,

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bericht des Aufsichtsrats und des Jahresabschlusses für das Ge- schäftsjahr 1935.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des cFahresabschlusses und dis Verwendung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Wirtschaftsprüfers für den Jahresabschluß 1936.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind alle Aktionäre berechtigt, die spätestens am 22. Mai 1936 bei den Kassen unserer Gesellschaft oder bei der Vank der Deutschen Arbeit |- 7 A. G. in Berlin, der Dresdner Bank in Berlin, der Commerz- und Privat- Vank A. G. in Verlin, der Neder- laud’\she Landbouwbank N. V. in Amsterdam und den Zweigstellen dieser Vanfken oder bei einem Notar Aktien hinterlegt haben und dies durch

V T

Vorlegun der entsprehenden Hinter- legungssheine, welhe die Nummern der hinterlegten Aktien angeben, nahweisen. Wir verweiscn au< auf $ 18 Absatz 2 der E rung der Hinter-

| Vie bei | Fffekten-Giro- verkehr angeschlossenen Bankfirmen können Hinterlegungen au< bei ihrer

legung). e bei dem

Effektengirobank vornehmen, Berlin, im Mai 1936. Der Aufsichtsrat.

Carl Rosenhauer, Vorsitzender.

[7712] Aachener und Münchener

Feuer - Versicherungs - Gesellschaft. Der Gewinnanteil für 1935 beträgt

RM 32,— auf die Aktie zu RM 1000,—;

er kann abzügli<h 10 % Steuer mit

RM 28,80 vom 8. Mai ds. Js. ab

gegen Tie g, des fälligen Ge-

winnanteilscheines r. 6 für das Jo 1935 bei den folgenden : B E Dresdner Bank in Aachen, Ber- lin, Frankfurt a. M., Köln und tünchen, Deutsche Vank und Disconto-Ge- sellschaft in Aachen, Berlin, Frankfurt a. M. und Köln, Vayerische Staatsbank in Mün- chen kostenfrei erhoben werden. Were M pon Seiden in naar (H.) it in den Auffi gewählt A A E Aachen, den 7. Mai 1936. Der Vorstand. Walter Sc<midt.

bai and

813 198 14

82 C

ITL. 1, Anlagewertpapiere

813 19814 |.

RM H} i - 370 250 20 |. Soziale Abgaben . . . . |. .25 72878 |. Abschreibungen a. Anlagen 60 354/34 |. Besibsteuern S 39 486/33 Sonstige Steuern . . .. 39 962/89

[7480]. Erfurter Elektrische Straßenbahn. Bilanz per 31. Dezember 1935. A. Aktiva. S | T. Rli>ständige Einlagen aut Las Grundkapital s De

IL, Anlagevermögen: 1. Straßenbahnanlagen:

a) Bahnbetriebsgrundstü>ke eins<l. der Gleis- anlagen, Stre>kenausrüstung und Betriebs-

gebäude, 1. Januar 1935 Zugang 1935

+ Erneuerungsaufwand 1935 141 834,30 | 2013 738/93

b) Gebäude, die aus\{<l. Verwaltungszwe>en É

vder Werkwohnungszwe>en dienen . . .. 128 667 c) Betriebsmittel (Straßenbahnwagen), 1. Jan. . 805 014,45

1935 M 03: Mit S- ie T . . . . Buda 1900

d) Geräte, Werkstattmaschinen und Betriebs- inventar, 1. Januar 1935 . ,„ 116 778,99 BUgAnA 1995 a ls

A e

164 861,95

=— Umbuchung nah II 1h u. i 54628,21 110 233/74

S o G e ees f) Dienstkfleidung . ... ., g) Fuhrwerk, 1. Januar 1935. ,

BURaNga. 19930 s oe e s

Abgang 1935 A Ss h) Dg und sanitäre Anlagen, 1. Januar

D O toe s ie

+ Umbuchung von T1114, , 44 928,45

Hugäng 1935 . « » «-

i) Büroinventar, 1. Januar 1935 . . + Umbuchung von IT 1d. ,

k) Noch nicht vollendete Herstellungsarbeiten | für Stre>tenausrüstung . .

EE. 26 . : : ; 500 T A8S 5 567,50 9 950,50 | 540,— 9 410/50 3793,22 | 4872167 . 9699,76 9 699 76 . . . . 6 672/54

2, Autoomnibusanlagen:

a) Omnibusbetriebögrundstüce einschl. der Be- triebsgebäude, 1. Januar 1935 ,

ZUgang 1935 5 b) Betrieb3mittel (Autoomnibusse), 1. Januar |

E A8

T S dle

B 190 a Ao c) Geräte, Werkstattmaschinen und Betriebs-

inventar, 1. Januar 1935 Zugang 1935. « « « «» »

3, Sonstige Grundstü>ke und Gebäude .

4. Neubaukonto “.

- L Etofsvorräte . . .

2 Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 5 170 155 80 - „S Forderungeu auf Grund von Lieferungen und |

euge R e L 1 367/87 - 4 Kassenbestand einschl. Postshe>guthaben . « . 1 837/20 5, Bankguthaben ... Co 447 430 65 _6, Sonstige Negt ao ae N 7 367/32 7, Bei der Gesellschaft als Kaution hinterlegte Spar- | bücher von Betriebsangestellten . . . .. pie 27 086 771 777 879/42 V, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen , « O 3 463/32 5 862 214 65

B. Passiva. I, Grundkapital . n k

berichtigungsposten:

2. Rückstellungen Ä 3, Wertberichtigungsposten: a) 0 A S ma davon für Erneuerungsauf-

wand an Gleisanlagen und Stre>kenausrüstung Reichs-

mark 141 834,30

b) für Forderungen .„

V, Verbindlichkeiten: 1. Anleihen der Gesellscha... .. 2. Der Gesellschaft gegebene Pfandgelder 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen

Und Leistung «s a0 a

1 755 603,38 116 301,25

13 084,— | 818 098/45

49 606,79 166 385,78 1 523,83

10 000

l

207 732,84 244,70 | 207 977/54

39 995,95 | 528 608 95

15 751,76 812,83 16 564 59

«Le Lanristige Darlehên ¿e o ooo ao FV; Unmrlanfsvermögen: |

IL, Geseßlicher Reservefonds „e oooooo ITTL. Heimfallfonds IV, Sonstige Reservefonds

, Rückstellungen und Wert- K O a uns Los es ¿1E O77 GBSIIA

2 336 143,33

° 435,10 | 2336 578 43} 3 094 217/65

4. Sonstige Verbindlichkeiten . . . VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . VII, Gewinn: 1. Gewinnvortrag aus dem Vorjahre 2. Reingewinn im Rechnungsjahre

—._ | 310 000— 4 000 —| 4 222 893/67

162 188/10 320 790/14| 482 978/24

| S 122 633/81

2 000 000) 112 735/01 339 541/59

L 0/0 79 984 08

S. W-M D M 150 27 086 77

| e 18 383/12 N 61 485 65| 107 105 54 1815/— 6 557/60 200 242/26] 206 799/86

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Ianuar bis 31, Dezember 1935.

TI, Betriebsunkosten: b) Verschiedene Betriebsunkosten ie Duuibille i ai g haltung entfallenden Löhne:

b) für dén Bahnkörvee .-.+ s c) für die Stre>enausrüstung

â) für die Werkstätten . « « r die Sobâude .-+ 5 «s

V, Soziale Ausgaben:

X, Reingewinn im Rechnungsjahre

i B. Erträge. I, Betriebseinnahmen :

TIL, Mot L 2s IV, Außerordentliche Erträge s

Erfurt, im März 1936.

Hempel.

Erfurt, den 27. März 1936.

Jacobi, SA-Brigadeführer Jaster. Erfurt, den 28. April. 1936. Der Vorstand.

[7948]

Graf von Roedern.

ler, Heinrih Riensbexg, Manx Watkde>. Hamburg, den-28. April 1936. Hamburg-Amerika Linie. Der Vorstand.

A. Aufwendungen.

X, Vertwaltungs- und Handlungsunkosten: a) Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge . b) Verschiedene Handlungsunkosten . . .. 5

a) Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge . « ITIT, Stromfkosten für Straßenbahn und Betriebsstoff . e : E Ae e 175 424/58 IV, Unterhaltungsfosten einschließli der auf die Unter- 2 E

a) für Betriebsmittel (Fahrzeuge)

IT, Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen

R 4d y |

__Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesell- schaft sind ausgeschieden die Herren Carl Bergmann, Marius Bögexrx, Otto Chr. Fischer, Hermann Fromm, Leisler Kiep,

_ Als Mitglieder des Aufsichtsrats sind gewählt worden die Herren Ftiß Berger, Friedri<h Engel, Wilhelm Kepp-

Dürrwerke Aktiengesellschaft, [8051] Ratingen.

Generalversammlung eingeladen. Zur Teilnahme an dex Beneralver-

stimmen oder Anträge .zu stellen, müssen

vor der Generalversammlung, d. i.

am 22. Mai dieses Jahres, bei einer

der folgenden HSinterlegungsstellen,

nämlich: .

in Ratingen: bei der- Gesellschaft,

in Düsseldorf: bei der Dresdner

_ Vank in Düsseldorf,

in Frankfurt a. M:.: - bei der Dresdner Bank in - Frank: furt, M.,

oder bei einer Wertpapiergirobank

ihre Aktien hinterlegen.

Statt der Aktien konnen au< Hinter-

legungsscheine einer Wertpapier-

girobank hinterlegt werden.

Die Hinterlegung ist auch dann ord-

nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu-

stimmung einer ‘Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Ban#Ffirma bis zur

Beendigung der Generalversammlung im

Sperrdepot gehalten werden.

__ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1934.

2. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung für 1934.

3. Entlastung des Vorstandes und Auf- sihtsrats für 1934.

4. Wahl der Bilanzprüfer für das Ge- schäftsjahr 1935.

5. Bericht des Vorstandes und Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1935.

6. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustre<hnung für 1935.

7. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats für 1935.

8. bär der Bilanzprüfer für das Ge- schäftsjahr 1936.

9. Berün zum Aufsichtsrat,

). Verschiedenes.

Ratingen, den 5. Mai 1936.

Der Vorftand. Loc.

E

—_

| 1 5862 214/65

Die Aktionäre unserex - Geselljchaft werden hierdur< zu der am Moutag, dem 25. Mai 1936, nachmittags |- 5 Uhr, in Köln im Hause der Dresdues Bank stattfindenden 46. ordentlichen

sammlung ist jeder Aktionäx bexechtigt, Um in der Generalversammlung zu

die Aktionäre spätestens am 3. Tage

RM RM |5

65 101/22 | 30 74541 95 846 63 442 284 84 93 375/95] 535 660 79

231 674/35 56 26677 11 765 78 14 751/55 27 30348] 341 761/93

| |

2 E Ee . . * . . O. D D * E: D . . e: e. e: e E W:

E E A S G 52 776 53 | i L E Ausgaben flir Wohlfahrtszwe>e » 13 252/83 66 029 36 ¿Abschreibungen auf Anlagen e s s os e A 2E 97 VII, Andere M Bunaeie: E E 8 18 a) Abschreibungen von Forderungen « » « «« 795 50) b) Déllredère Wertberihtigung - « « « « - « 6 435/10 1 23060 VIIL Besibsieseri dét BeselllGast „a e o o o ei N 88 339/36 1X, Wege+ und Betriebsabgaben « « e o o e +5 46 190/67

200 242/26 1 942 223/78

| | |

à) Aus dém Personenverleht a - - o o o (1830 531 76 | D Sonstige Einnahmen »- „o s

0+. > #. S 14 845 T 1 845 377 53 35 775/64 15 114|— 45 956 61

1 942 223 78

Erfurter Eleftrishe Straßenbahn.

Prauße.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund ca Bücher ih len der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- ârungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, déèr Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. i dias

„Treuverkehr Thüringen“ Filiale der Treuverkehr Deutsche Treuhands Afktiengesells<haft für Warenverkehr. S Mun>e. F. Wetttig, Wirtschaftsprüfer.

A Die in der Generalversammlung vom 27. April 1936 für das Jahr 1935 von ee festgeseßte Dividende gelangt von heute ab gegen Auslieferung der Divi- dendenscheine Nr. 42 oder gegen Vorlage der JInterimsfcheine für die neuen Aktien nach Abzug der Kapitalertragssteuer nit 45,— RM je Aktie und mit 11,25 RM je Interimsschein in Erfurt bei der Mitteldeutschen Landesbank, Filiale Erfurt, und der Dresdner Bank, Filiale Erfurt, zur Auszahlung.

Bei der in der Generalversammlung am 27, April 1936 erfolgten Neuwahl des Aufsichtsrat? wurden folgende Herren in den Aufsichtsrat gewählt: Ober- bürgermeister Kießling, Bürgermeister Dx. Kleemaun, Stadtoberbaurat Boegl,

f

Dr. med. Horn, Generaldirektor Schuster, Bankdirektor Bee, SS-Standartenführer

Hempel. Prauße.

T

[8058] Westdeutsche Terrain- und Baubank _ Aktiengesellschaft, Essen.

Tie Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur<h zu der am Montag, den 8. Juni 1936, mittags 12 Uhr, im gee der Filiale der Deut- <hèn Bank und Disconto-Gesellschaft in Essen, Lindenallee Nr. 29, stattfinden- den Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

t. Bericht über das Geschäftsjahr 1935, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung hierüber. Entlastung der Veriraltungsorgane, Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers.

Drejenigen Aktionare, welche an der Generalversammlung teilnehmen wol- (en, haben ihre Aktien spätestens bis

3. Juni 1936 mit einem Nummern- verzeichnis 9

bei der Gesellschaftskasse in Essen,

dem Bankhause Simon Hirschland

in Essen,

der Deutschen Bank und Disconto-

Gesellschafi in Verlin und deren Zweigniederlassungen in Essen, Dortmund und Recklinghausen gegen Empfangsbestätigung zu hinter-

i O D

legen.

Essen, den 4. Mai 1936.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats.

{7950] Sammonia Allgemeine

Verficherungs-Aktien-Gesellschaft, : Hamburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hiexmit zu der am Freitag, den

22. Mai 1936, mittags 12 Uhr, im Gewerbehaus zu Hamburg, Holsten- wall 12, Zimmer 76, stattfindenden

ordentlichen Geueralversammlung eingeladen. Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- und Verlustrehnung, die Fahres- bilanz und die Verwendung des Reingewinnes.

3. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

4. Wahlen zum Aufsihtsrat gemäß & 15 Abs. 3 der Sabung (alljähr- liches Ausscheiden eines Drittels der Mitglieder).

Diejenigen Jnhaber der auf den Fn-

haber lautenden Aktien, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung im Geschäftslokal der Gesellschaft in Hamburg, Gertrudenkirhhof 7/11, unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses in oppelter Empfangnahme der Stimmkarten hin- terlegen.

Ausfertigung zwe>s

e ù den 5, Mai 1936. Der Vorstand. Manthe.