1936 / 106 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 May 1936 18:00:01 GMT) scan diff

S

Zur

8, Mai 1936. 2

Vierte Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 106 vom Vierte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 106 vom 8. Mai 1936. &. 3

—*,

Vilanz auf 31. Dezember 1933,

[7738]. Aktiva. RM Anlagewerte . «+ s. 4 913 529 Beteiligungen « « « 1 622 500 Warenbestände « « 333 238 Wertpapiere . « + « s. 1 Kasse und Bankguthaben 233 130 Baugelddarlehn . » » «- 4 5 970 i 755 380

Außenstände « . . o i T 863 749

[7699].

Vankverein für Nordwestdeutshland Aktiengesellschaft, Bremen. - Vilanz per 31. Dezember. 1935.

Barreserve: E Ss

a) Kassenbestand: (deutsche und ‘ausländische Zah-

lung8mittel, Gold)... .,

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- u, Postscheckonto . Fällige Zins- und Dividendenscheine .....,,| Er E E S

Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 806 061,13

Wechsel, die‘dem $ 21 Abs: 1 Nr. 2 des Bankgeseßzes

entsprechen (Handelswechfel nah $ 16 Absay 2 des

Reichsgéseßes Über* das- Kreditwesen): Schaßwechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des

Reiches und der Länder * .- .- :

darin enthalten: RM 282 389,96 Schaßwechsel und

Schaßanweisungen, die die Reichsbank beleihen darf. Eigene Wertpapiere:

a) Anleihen und verzinsliche Schatzantveisungen des

Reiches und der Länder . ..

b) sonstige verzinsliche Wertpapiere « »

c) börsengängige Dividendenwerte « , ..

d) fjonstige Wertpapiere .- s ;

Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 496-734,91

_ Wertpapiere, - die die Reichsbank beleihen darf. Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und

Liquidität gegen: Kreditinstitute

davon sind RM 163 832,07 täglich - fällig (Nostro-

guthaben). s S Mina

Vorschüsse auf verfrachtete oder eingelagerte Waren . » Schuldner: E

&): Kredititnistitute. a

b) sonstige Schuldner...

In der Gesamtsumme enthalten:

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. 1. bis 31. 12. 1935.

RM 6 801 176 195 27 984 64 154 12 626 5 439 568 147 7 415

[6258]. 17189) Aktiengesellschaft für Waggonbau- Werte in Liquidation.

Jn der Generalversammlung vom 21. 4, 1936 wurde die Auflösung der Gesellz [haft beschlossen und am 28. 4. 1936 ins Handelsregister eingetragen. Zum Liquis RM lo dator wurde das bisherige Vorstands 238 992/40 man: Herr Eugen Schlitter in Berlin,

estellt.

A Sani Die Gläubiger der Gesellschaft wers S den hiermit gemäß $ 297 des Handelss E | gesebbuches aufgefordert, ihre Ansprüché 25 056/301 419 801 92 | anzumelden. erlin, im Mai 1936.

Der Liquidator.

| i C E E Y 6011]. Peiner Maschinenvau- Akt.-Ges., Lehrte. Bilanz am 31. Dezember 1934.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücfe Wohngebäude. 80 000,—

214%, Abschr. 2 000,— Fabrikgebäude und andere

Baulichkeiten

215 900,— |

4% Abschr. 8700. 207 200|— Maschinen und maschinelle

Anlagen . 161 000,—

15% Abschr. 24 150,— Wasserversorgung . . Werkzeuge . . . ° 1|— Modelle ° 1 Feuerwehrausrüstung . ,

/

Aktiengesellschaft Frankenberg.

Vilanz am 31. Dezember 1935.

Aktiva.

Mechanische Weberei Lauban A.-G., Verlin.

[7694]. Bilanz per 31. Dezember 1935.

Sol.

RM |H

Stand am Sl, 12, 1935

E

Verlustvortrag . « « « Löyne und Gehälter 0 Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlagen Binsen A Besißsteuern ° Alle übrigen Aufwendungen gemäß $ 261e T Nr. 7 « Garantiefondserhöhung E Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn 1935 .. ., —+ Verlustvortrag 1934

Zu- und Abgang

Stand am L 1, 1935

Aktiva. I, Anlagevermögen: Grundstücke: Bestand 1, 1, 1935 ° : Zugang - ° 37 825,— Gebäude: Bestand 1. 1,1935 , + e « 18 922,50 Zugang e e ooooooo) . 123 209,68 T42 132,18

Abschreibung « e o... o 2.0 2 464,68 00 495,

Maschinen: Bestand 1, 1,1935 »« « - Zugang e ooooooooo 72 875,99 123 370,99

Abschreibung einschl, kurzlebiger Anlage- GCAEHANDE «ee o ava 06 0874199 Jnventar: Bestand 1, 1, 1935 1,— Zugang A R L 652,15 14 653,15 Abschreibung einschl. kurzlebiger Anlage- gegenstände und Ersaßbesch. » » . 14 486,15 . Umlaussvermögen: Roh-, Hilfs- und Betricbsstoffe « « « 325 171,22 Halbfexrtige Fabrikate: ¿ «6 «0 « 247 7607,23 Fertigfabrikate . . 9 959,28 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Forderungen Kassenbestand,- Postsched- und Reichsbankguthaben Andere Bankguthaben . . « «5» . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « Avale RM 20 000,—

RM RM |,

. 22 819,50

60 644 /50/

RM 5,

Anlagevermögen: D 267 395/47

Grundstücke

126 844/09 E: F 1 366 60 3 244/14 a E 177 n 45 779/98 Inventar 100

896 560/04 444 858

0.0.0.0 6 D H G F SE 0.0»

S Ä, I

€'T ® d 0 wm G

pa E L

31 366 T 346 77

IZI#1 €11 #1 S2

9 e 90. 00 D 0. S

139 667 Passiva, Aktienkapital . Reserven . Rückstellungen Abschreibungen Verbindlichkeiten Gewinn . . ® .

22

7 123

tym bene 5 600 000 875 887

610 500 : ‘64 500 1187990 186 931 213 827

| 7863 749 Getwinn- und Verlustrechnung.

RM F 390 174/98

43 639/97 158 242/33

91 934 37 23 190 20

Umlaufsvermögen: S L o Na Forderungen auf Grund von Barbestände . .

Verlustvortrag aus 1934

Gewinn in 1935 ,

S Haben, Betriebsgewinn gemäß $ 261e I1 Nr, 1 Außerordentliche Erträge

57 60 3 908/40 161946

872 887/99- :_- 83000

875 887]99

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästsbericht deu geseßlichen Vorschriften, : : ; Hannover, den 16. März 1936,

i A. Hampe, Wirtschaftsprüfer,

| C I [7697] j

Portlandcement- und Kalkwerke Elsa Aktiengesellschaft, Neubecktum i. Wes.

Vilanz am 31. Dezember 1935. . Vorirag, « en a es

Y Betriebsergebnis . . RM Erträgnisse aus Beteiligung |

Leistungen

ZIRSE| 1/4

38 809/77 464 19717

Passiva.

291 108 Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben--«-, «6 Abschrêibungen . . « Abschreibungen auf kurzle- bige Wirtschaftsgüter - « Besibsteuern Sonstige Steuern und Auf- wendungen ¿ « « 621 018/99 Gewinn » « os «4 «4. 213 827/72 M

| 1542 027 16 2 349/42 1 536 67774 3 000 1542-02716 Nach dem abschließenden Ergebnis |

75 000 7 500|— 176 103/95 75 000 37 057 20 93 536

464 197 15

Grundkapital ..,,, Geseßlicher Reservefonds Rückstellungen . Hypotheken “e d 06s Kredithypothek . „.. ., Verbindlichkeiten , « 5

82 951/16

582 897 73 Me D

436 399 04}

2 974 92 16 889 91 5 582 82

L. S E E M M. 0. W-M 7 A

1 044 744 1769 337 Gewiun- und Verlustrechnung.

914

RM |5,

Aufwendungen, 15 733 50

Löhne und Gehälter ° Soziale Abgaben Abschreibungen . U Besißsteuern «

Ertrag. Betriebsertrag « Gewinn aus Wert-

papieren .. .. Außerordentliche Er- träge

41 463 136 850|—

1/—

1.336 767 Aktiven,

I, Anlagevermögen: L Grundstüde. « « «oooooo

140 000 2910 180

| E |

| 3 050 180 93/60

Passiva. E

i Aktienkapital E S U e e A A . 299 061,51

300 000 o... o. 30 760 1/—

. Reservefonds:

a) Geseßlicher Reservefonds

b) Dispositionsfonds

6 000 |—

30 000

—|

36 000 22 000

2. Gebäude: i a) Geschäfts- und Wohngebäude Abschreibung «„ « » 5 5

Abschreibung oooooo) 8 « 146 539,57

971,85

4 396,19

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstande erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die

aa) RM 229 778,77

Wertpapiere,

bb) RM 2 601 193,89

Sicherheiten.

gedeckt durch börsengängige gedeckt durch sonstige

Reparaturen . ., Sonstige Aufwendungen . Gewinn in 1935 ...,

e o eee. e eee oooso

| | |

Geschäfstsinventar 1 489, Abschreibung . 189,—

Umlaufsvermögen:

1 300/—

Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 24 800,— Halbfertige Er- zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse Wertpapiere Hypothek Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Forderungen an abhängige Gesellschaften und Kon- zerngesellschaften . Kassenbestand und Post- scheckguthaben - » Bankguthaben . . . «5 Sicherungshypotheken RM 981 200

Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen . , Verlustvortrag aus 1933 Verluft 1934 .

. Wêértberichtigungsposten , » ° —— . Verbindlichkeiten: 46 587/10 Hypotheken D j Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Darlehne e ee ooooooooooo)

E C Le

Bankschulden « « . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag aus 1934:

Gewinn 1935

Avale RM 20 000,—

Hypotheken, Grund- und Rentenschulden Dauernde Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere Me davon sind RM 6725,— Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten. Grunödstücke und Gebäude: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . « « « b) sonstige ee E Geschäfts- und Betriebsausstattung . « = - «o o o In den Aktiven sind enthalten: Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen RM 251 226,57 $ Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen RM. 882 950,77

301 242 10 664

Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften. /

Frankfurt a. M., den 11. April 1936, __A. Herrgen, Wirtschaftsprüfer.

Aus dem Aufsichtörat ausgeschieden ist Herr Landrat Ludwig; neugewählt wurde Herr Landrat Dr. Fischer, wieder- gewählt die Herren von Gilsa, Kersten und von Waldthausen.

Elektrizitäts-Gesellschaft Fulda

: Fulda.

b) Fabrikgebäude C . . eo Zugang ° .

» 660 465,61 11 082,11

; 671 547,72 Abschreibung ° »« 04 975,43

8, Maschinen . « « 749 639,45 Zugang C D. 0-@ e 135 486,82

885 126,27

« 205.920,03 - 12071, 1 207,14

10 341,47 1 034,45

0 1,— 2 748,60

2 749,60 2 748,60

Aachen, den 5. März 1936,

Der Vorstaud. .Bruno von. Görschen. Dr. Pastor.

Auf Grund unserer Prüfung stellten wir fest, daß die Buchführun , der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den Vorschriften der $8 260, S0 b, 861, 261 a—ec und 262 H.-G.-B. entsprechen. - Alle verlangten Unterlagen und sonstigen Nachweise wurden lüdckenlos beigebracht und alle erforderlichen. Aufklärungen vom Vorstand erteilt.

Aachen, den 25. März 1936.

Trenhand-Gesellschaft m. b. H. Schleicher, Wirtschaftsprüfer. Dr. Garke.

In den Aufsichtsrat ist Herr Hans- Wolf von Görschen in Wassenaar neu

gewählt worden, i:

C Clektrolux Aktiengesellschaft, Berlin-Tempelhof.

[7692]. Vilanz, zum 31. Dezember 1935.

106 000 /—

237 381/57 168 892/62 118 552 57

168 703/69

e008. eee) 616 572 16 600,— : 73 000

1/—

24 500|—

798 530

49 379 872 286

17 000

: Abschreibung G Mt 679 206

4, Steinbruchmaschinen Abschreibung « - 5

[N Anschlußgleis G. Gc: S Gi Abschreibung « « o e o «5

6, Werkzeugmaschinen und Werkzeuge "Big e E ee

° 16 252/06 114 605/02 ——

eee 130 857 10 864 E

90 0,00 0:0 0.0: 0 0 09:0 00 | e

9 310

11 998/06

10/90 58/48

1 336 767 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1935.

Soll.

Oldenburger Margarine Werke [7982]. - Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Grundstüdcke E E 1|—

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar

a

RM

670 390 51 603

assiva. Gläubiger: Pai

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen) . . e)- Einlagen deutscher Kreditinstitutee 145 244,62 d) sonstige Gläubiger . . . . . ... 5091 488,06 Be Von dex Summnié c 4-4 entfallen auf: L jederzeit fällige Gelder RM 3 089 688,51 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung Reichs- mark 2 147 044,17 Vei werden durch Kündigung oder sind ig: a) innerhalb 7 Tagen RM 147 737,72 b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten Reichs-

mark 1 455 658,80 é) darüber hinaus bis zu 12 Monaten Reich8- mark 515 864,— ! d) über 12 Monate hinaus RM 27 783,65 : Verpflichtungen aus der Annahme gezogener und der | Ausstellung eigener Wechsel . .. .., Spareinlagen: a) mit geseßliher Kündigungsfrist .. . Aktienkapital |

Abschreibung L C0. 0

T, Hilf8einrihtungen und Fnventar 2,— Zugang . . . . o ees 2 000,72

2 002,72

Abschreibung o. Sd e.E . 2 0900,72

8, Fuhrpark ooo . eo. 1,— Zugang o. S 6:0 4 300,—

E 01, 300

Aufwand: Löhne und Gehälter eco ooooooooooo) Soziale Abgaben d 1D S0 A T0 E SS Abschreibung an Anlagegegenstände einschl. kurzlebiger Gegen-

Fändé und Ersabbeshafsüng.) « ae po Andere Abschreibungen S . . Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen ° ° Besibsteuern C S S D . .

41463 180 200 5 236 732

RM 78/85

59 970/05

25 648 58 |

711 577/58

Aktiva. Rückständige Einlagen auf das Grundkapital . . Aiilägedea Maschinen und. maschinelle. Anlagen: , , s Sländ am! 11/1020 “21 780,— Zugang in 1935 „, e. eo. H 817,15 o TTTOG09T E Abschreibung . « o. « « « - «o - « 11 067,15 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Stand am 1. L 1935 ee ooo. 841 ,— Abschreibung... o... 2 540,— Kurzlebige Wirtschaftsgüter: - / Stand am 1.1.1935 .„ „5, Zugang in 1935 o s

49 692

1 929

35 493 45 025 6 6 . . . 256 351 N 16 252,06 s 114 605,02

. .

,

q Waang «s 0} 4 Beteiligungen. &+ » « Hypotheken. . . Forderungen an Konzern-

gesellschaften . . ... Sonstige Forderungen . « Bankguthaben . . . Posten zur -Rechnungsab-

grenzung

Passiva. Aktienkapital: 1000 Aktieu je200,— RM je 1 Stimme Rückstellungen .. . „, Delkredere Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Akzepte Verbindlichkeiten gegenüber Banken é Sicherungshypotheken RM 981 200,— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen .

Sonstige Aufwendungen « - o. Gewinnvortrag aus 1934 » Geinn 1095 A ie s

Abschreibung 1748 189

TI, Beteiligungen « « « E Zugang ooo ° o. .

Le 130 857 1241 343

Haben. e 2 Abschreibung T D d 0

IIL, Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . 2. Halbfertige Erzeugnisse » « o o 3, Fertige Erzeugnis ... E r O ags 6, Eigene Aktien (nom. RM 3700,—) « 6, Geleistete Anzahlungen . ... 7, Forderungen auf Grund von Warenlief und Leistungen «ooo 8. Sonstige Forderungen. . . e o 9. Kasse, Reichsbank, Postscheck « » » 10: Banken! Es eo

Ertrag: S E Rohgewinn nach Abzug der Aufwendungen für Roh-, | Betriebsstoffe . Außerordentliche Erträge

Gewinnvortrag aus 1934 16-252

Verlin, im April 1936. 1 241 343 Mechanische Weberei Lauban Aktiengesellschaft, Berlin SW 19, Leipziger Str. 57. Schmidt. Degenkolb. Ó Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und- Schriften der Gesellschaft sowié der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahresabschluß und der Ge'chäftsbericht den geseblihen Vorschriften. Verlin, den 27. März 1936. Treviag Treuhänder u. Revisoren A.-G. Dr. Beucdck, ppa. Mühl, Wirtschaftsprüfer.

Schaumburger Steinbrüche .A.-G., Steinbergen. [7739]. Bilanzkonto vom 31. Dezember 1935.

Abschrei- bung

Hilfs- und

. . ® e ® . ® . . . . . . ® 6 . . .

eo oe 73,—

« , « 9 867,80 940,80 . . . 9 867,80

1 146 453/38

69 054,28 78 637

106 947,85 68 968,92 |

Passiva. Grundkapital... . « Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen .. Verbindlichkeiten gegenüb.

abhängigen Gesellschaften Sonstige Verbindlichkeiten Posten zur . Rechnungsab- grenzung e.» o oe Gewinn: - - i Vortrag « « 25 454,08 Gewinn 1935 31 349,50

Abschreibung - eo Umlaufsvermögen: Warenbestände: Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . , 586 314,20 Halbfertige Erzeugnisse . . . . » « « 299 128,73 U SUS Fertige Erzeugnisse . « « . « 226 572,42 Ie Peblihe Mete F 11: | T

a) geleBuiMe Nelerven . „e o órderungen an Elektrolux-Gesellschaften »

b) sonstige (freie) Reserven nah K.-W.-G, $ 11 . Sons Vorbecagien E E se N a Us Sonstige. Reserven .... Schecks e e Rüdlkstellungen À Lid 2A Kassenbestand einschließlih Postsheckguthaben - Wertberichtigungsposten U Q Sis Andere Bankguthaben . «6 Hosen, die der Rechnungsabgrenzung dienen Unterwegs befindlihe Geldex 4

eingewinn: i : Q A

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr . MENEG, Die dex Nechnungöabgrengung Een 2

Gewinn 1935 .

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Schedck- bürgschasten sowie aus Garantieverträgen ($ 261Þ __ H.-G.-B.) RM 1 003 657,54 Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten RM —,— b) ‘aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank RM —, c) aus sonstigen Rediskontierungen RM 190 736,48 In den Passiven sind enthalten: Gesamtverpflihtungen nah K.-W.-G. $ 11 Abs. 1 RM 5 779.622,55 Gesamtverpflichtungen nah K.-W.-G, $ 16 Reichs- mark 5 708 452,90 Gesamtes haftendes Eigenkapital nah K.-W.-G. $ 11 Abs. 2 RM 2 300 000 :

D 0: D. 000 O ® 0 0 0% ckP E E

60 06 04

rungen

20 027 TL11 577 Gewinu- und Vexlustrechnung

am 31. Denen 1934.

Aufwaud. Gehälter. . . . 5122,83 Soziale Abgaben 542,80 Abschreibungen auf:

t ae D s is S Bestände -. 2... Wertpapiere Rückstellung auf Delkredere insen S R | emer S o | Andere Steuern

| Sonstige Aufwendungen .

10

58

1111 015

67 T75

3 561 557 106 109 30 000

12 033 354 857 26 061

L N 628 ° .. 1 184 616 3 035 049

56 803 | 556 182 Gewinn- und Verlustrechnung. RM

17 117

154

24 629 2 378

56 803 101 082

|

RM 5 665/63

i 5 269 409 99 1 344/93 93

6 550 658/92 |

: . Passiven, E; Aktienkäpital e S0 TI, Geseßlicher Reservefonds . e eee) ITI, Rückstellungen 60-00 E00 di5 d: eie IV, Verbindlichkeiten: : l, Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen S i Ss 2. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- (alen S G T L 3, Sonstige Verbindlichkeiten . . . « « 831 820,88 nicht abgehobene Dividenden . . . 20 583,06 4. Noch nicht eingezahlte Stammanteile «

V, Gewinnvortrag Gewinn 1935

eco 2 500 000 da 139 582 40 000

35 039 8 674 30 034 300

1 273 30 787 19 187 1 145 10 408

142 516!

Aufwendungen, Sue as Ter S : oztiale Abgaben . , . 116 518 Besibsteuern f f é E / e übrigen Aufwendungen - 6987/45] Gewinnvortrag 25 454,08 52 403/94 Gewinn 1935 .31 349,50 600

. 13 798 166 158

«Passiva. Grundkapital L Geseßliche Reserve = - « Rückstellungen . . » « « + » Verbindlichkeiten: T ; Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen -

und Leistungen e E E Verbindlichkeiten gegenüber Lux G. m. b. He, Berlin Verbindlichkeiten gegenüber - Elektrolux-Gesellschaften Sonstige Verbindlichkeiten. . .. . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . ., Gewinn: Vortrag aus 1934. "+2 ck D A S Gewinn in 1935

4 000 000|— 100 000/— 89 851 3

31, 12. 1935

1.1, 1935 | Zugang E

RM RM |D

50|— 12 093/55 -9 600|—

RM

550 60 000 35 200

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke ee Gebäude und Baulichkeiten . Anlagen Maschin?:n und maschinelle An- lagen Werkzeuge, Gleise, Feldbahn- wagen, Geräte u. Fahrzeuge

RM |H

600|— 59 500 44 800

D

n D

175 510 S Erträge. Gewinnvortrag . . « « Vergütung von Konzern- gesellschaften . « « « « Be E An o euu o Mieteeinnahmen . . Außerordentliche Erträge .

al 31

12 593

I=1SSRSEL| 2A

S 90: 0.0 00S D S6

08 È 62

179 956 25 454

: 3 035 049 Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshästsjahr 1935.

Erträge. RM 1, Warenbrutto- | gewinn . . «* 831 332 2 B e 16 160 3. Außerordentliche Erträge « « « « 4. Sonstige Erträge

1914 679/84 Erirag.

1 175/42 | Bruttogewinn aus Verkauf | von Fertigfabrikaten, 444 952/28 Halbfertigfabrikaten und

T 550 65819 7 Materialien

Einnahmen aus Landver- Gewinn- und Verlustrechuung für das am 31. Dezember 1935

pahtung und Woh- | Aufwendungen. . .abgeshlossene Geshäftsjahr. Erträge. nung8smieten 4 94637 RM [S

Einnahme aus Betriebsver- ! _RM RM pachtung è 46 137 50 734 904 292 09405 | Außerordentliche Erträge . 63 990 70 51 056 Verlust s 25 648 58 23 474 i 45 501

142 516/41 105 347

Nach dem abschließenden Ergebnis

470 399 meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom Vorstande erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften.

Lehrte, den 2. März 1936. Dr. Lothar Ehr, Wirtschaftsprüfer. Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden Herr Jugenieur O. Hackenbracht und Herr H. Polstorff, Peine. Neu gewählt wurden Frau Hedtvi Voigt, Unna i. Westf., und Herr Dr. Ern August Rumpeltin, Lehrte. Lghrte, den 2. März 1936.

Der Vorstand, H. Polstorff.

50 I 2 3 751 15 151/37 39 100 46 62 s 101-082/78

Nach - dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der voin Vorstand er- teilten Aufklärunigen ‘und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, im April 1936.

Fr. O. Stolz, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Direktor Neef, Harbur -Wil- helmsburg, Direktor Friß Radke, lin, und Direktor Emil Fischer, Hamburg.

Herr Franz Otto Stolz, Hamburg, wurde in der Generalversammlung vom F 4. Mai 1936 zum Wirtschaftsprüfer wieder- gewählt.

Ferner wurde beschlossen, eine Divi- dende von 6% zu verteilen. Die Aus- ahlung erfolgt durch die Bremer Bank, È

iliale der Dresdner Bauk, Bre- men, gegen Dividenden-Schein Nr. 4,

Delmenhorst-Hoykenkamp,

den 4. Mai 1936, Der Vorstand; Popken.

27 200 1620 50

27 259/74 64 154/66

13 359 29 704

41 100/— 196 500|—

7793/26

. „Aufwendungen. 1. Löhne und Gehälter. « « 2. Soziale Abgaben . . 43, Abschreibungen auf Anlagen

; : 283 554,41 davon aus der „Wertberichtigung“ 56 337,50 4; Vesiusietect C E 5. Sonstige Aufwendungen 6. Gewinn 1935

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « 2657,03 Fertige Erzeugnisse . . 2778,90 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und ¿

“0E Rg L E sd s a La a Ao: SNALA G Kasse und Postscheck É 2A. p/6 C. 1 272,93 Bankguthaben . 10 680,15

Avale RM 10 000,—

| 8273 075|50 Gewinn- und Verlustkonto per 31. De-ember 1935.

ia Soll. RM Personalunkosten . . 59 554 Soziale Beiträge . . Steuern . 2

6 435,93

630 A ¿A D: 0: 0

Ba

52 663 6 215

Getwinuvortrag aus 1934 . Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zinsen (netto) Außerordentliche Erträge .

Löhne und Gehältex Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Besißsteuern

Alle übrig. Aufwendungen Gewinn:

Vortrag aus

1934 . . , 292 094,05 Getwvinn in 1935 „.

RM . 167 899/46 . 10 201/74 . 85 717/31

227 216

153 565 101 355 166 158

906 372 906 372/74

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise. entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Münster, den 19. Februar 1936.

Dr. Schumacher, Wirtschaftsprüfer. Für 1935 wurde die Dividende mit 6°4 festgeseßt, elte ertragssteuer gegen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. Gesellschaftskasse in Neubeckum, i durch die Deutsche Vank und Disconto-Sesellschaft, Verlin Ws8, oder deren Niederlassungen in Dortmund und Hamm, zur Auszahlung gelangt. Neubeckum, den 4, Mai 1936, : Portlandcement- und Kalkwerke „Elsa“ Aktiengesellschaft. Der Vorstand, Mundhenke,

Haben. Vortrag aus 1934 Zinsen u. Diskont Provisionen s Sonstige Einnahmen Gewinn auf Wert-

papiere

97 531

e ee... . S “M*M e.“ . . .

1 516 676/36 46 586/28 20 279/99

259 581 Unkosten í

Abschréibung auf Grundbesiß

Abschreibung auf Jnventar eingewinn: Vortrag aus 1934 . Gewinn in 1935

91 064/08 12 000 4 596)

80 000 1 098 12 575 1 063 18 715

Aktienkapital S Gesetßlicher Reservefonds S L Rüaselluügen . e è

59 554,

65 843,42 | 125 397,42

496 876/36

Der Vorstand. Seidenzahl. Bohlken. Pöpper. Der Aufsihtsrat. Friy Tecklenborg, Vorsißer.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der Dein Vorstand erteilten Ausffklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. j 9

Vremen, den 24. März 1936.

j Dr. H. Hasenkamp, Wirtschastsprüser. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurde Herr Direktor Carl Becker, Bremen.

444 952! 1875 636/68

Elektrolux Aktien gesellschaf}t, Berlin-Tempelhof, (Unterschriften.)

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Elektrolux Aktiengesellschaft sowie der vom Vorstand ; erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß | zum 31. Dezember 1935 und der Geschäftsbericht vom April 1936 den geseplichen Vorschriften. ch h

Berlin, den 15. April 1936.

Price Waterhouse & Co,, Wirtschaftsprüfungs gesellschaft,

Wertberichtigungen . « «

Garantiefonds .

Verbindlichkeiten: Darlehen #0: 0% #0 E Sm S 5 Ÿ Auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . E L Bankschuld

Getivinn- und Verlustkonto: Gewinn 1935 .., . 13924,71 Verlustvortrag « « s 6 801,25

Avale RM 10 000,— Ste Raten

. 152 858,23

496 876,36 [Te7s 636 68

91 440,65

45 016,75

G. 9: S Q: G 2 120,— 428,94

abzüglih Kapital- durch unsere

S 0.59. S E S