1936 / 107 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 09 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 107 vom 9, Mai 1936. S. S

S Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 107 vom 9. Mai 1936. &. 3

abs<lúß und der Geschäft3beriht den geseßlichen Vorschriften. Stuttgart, den 6. März 1936.

[8038]. Württembergische Baumwolls

8673]

7 Gewinn- und Verlustre<hnung. andwirtschaftliche Vichgroß handels m

RM

[7641] » | SHerabsezunq des Grundfapital8.

ah Oberfränkisches Zement- und Kalk- Heraeus - Vacuumschmelze A. -G., Hanau a. M. Passiva M |9,

in Unter:

A.-G., Barnstorf, Bez. Bremen. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung om Freitag, den 29. Mai 1936, 16 Uhr, im Hotel Stukering in Barnstorf. Tagesordnung:

1. Beriht des Vorstandes und des Aufsichtsrates, Vorlage der Bilanz und dexr Gewinn- und Verlustrech- nung per 31. Dezember 1935.

. Genehmigung der Bilanz.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Wahl zum Aufsichtsrate.

. Verschiedenes.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche spätestens am 22, Mai 1936 ihre Aktien oder Hinterlegungs- scheine eines Notars in den üblichen Geschäftsstunden in dem Vüro derx Ge- sellschaft oder der Spar- « Dar- lehnsfasse e. G. m, u, H. in Varn- \storf eingereicht haben.

Die Bilanz und die Gewinn- und Ver- lustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935 liegen bis zur Generalversammlung im Büro der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Varustorf, den 7. Mai 1936.

Der Vorstand. Fröhlich. Behrens,

[7195] Carl Halbach Aftiengesells<haft, Dresden-A. 24. Jahresabschluß 1935.

(ftivie RM

——

Aftivseite. |N Anlagevermögen:

Steinbrüche .… 180 000,—

Abschreibung für Abbau 20 000,— Betriebsgebäude 1,— Wohngebäude. 835 999,— 36 000,—

Abschreibung

für Abnut- zung 2 000,— 34 000

Eisenbahnanlagen . 1|—

160 000

werk Aktiengesellschaft

steinach bei Bayreuth.

Die Gesellschaft ist mit Wirkung vom 1, Dezember 1935 aufgelöst. Zum Liqui- dator wurde bestimmt: Kaufmann Julius Merz, Augsburg, Landvogtstraße 5. aufgefordert, sofort ihre Ansprüche geltend zu machen. Oberfränkisches Zement- und Kalk: in steinach bei Bayreuth i. Liquid. Merz.

Gläubiger werden

werk Aktiengesellschaft

Der Liquidator;

[6010].

Heymer & Pilz Aktiengesells<aft, Meuselwitz /Thür. Vilanz am 31. Dezember 1935.

Die

Unter-

Vermögen. Anlagevermögen: Grundbesiß «6 «es Gebäude . 199 119,— Abschreibung 7 626,—

Maschinen . . 68 948,— 120,—

Abgang 68 828,—

Uebertr. a. Kto. furzl. Wirt- schaftsg. . . 50 367,— TS 161,

Abschreibung 4517,— Jnventar « - 16 442,— Abgang « - 190,— T6 252, Uebertr. a. Kto. furzl, Wirt- \chaftsg. . . 6385, 9 S7, Abschreibung 1 944,—

Elektrische Anlage

Uebertr. a. Kto. furzl. Wirt- \chaftsg. . . 83540,— 8 907,— Abschreibung 2 564,— Auto- und Fuhrpark 2 552,— Uebertr. a. Kto.

RM [F 48 100 /— 191 493

Abschreibungen auf:

Alle übrigen Aufwendungen

Betrag nach Abzug der Auf-

‘Außerordentliche Erträge . Gebäudeertrag « « « « Verlust:

Aufwendungen. D Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . .

619 539/87 50 167

84 001,— 9 698,15

Anlagen . . Modelle .. Zinsen Steuern: Besißsteuern Uebrige Steuern u. Abgaben

93 699/15 36 985 97

16 655,44

29 770,83 46 426 27

150 612 52 86 220/15

1 083 650 93

Verlustvortrag 1934 . „.

Erträge.

wendungen für Rohs-, Hilfs- und Betriebss\toffe | 1 024 686/45 158141 2 542/36

Vortrag 1934 86 220,15

Gewinn 1935 31 379,44 | 5484071 1 083 650/93

Nach dem abschließenden Ergebnis un-

serer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht schriften.

den geseßlichen Vor-

Leipzig, den 14. März 1936. Sächfische Revisions- und Treuhand ges. A.-G. Muth, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Linnbrunner. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

besteht aus den Herren: Fabrikant Ernst Pilz, Meuselwitz, Vorsißender; Syndikus Georg Brasch, Leipzig, Bankdirektor Hanns Nobis, Altenburg, Oberbergrat Heinrich Hartung, Hainsberg, Bürgermeister Kurt Bromme, Lucka.

Meuselwit/Thür., 20. April 1936.

Heymer «& Pilz Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Leuschner.

E E [6015].

Spinnerei u. Weberei bei Eßlingen a. Nectar. Rechnungsabschluß auf 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstü>ke ohne Berü>- sichtigung von Baulich-

keiten Wohngebäude, Stand am 1.1.1935 , 108 738,74 Zugang « - 7145,29 115 884,03 Abschr. .. 9859,03 Fabrikgebäude u. Wasser- bau: Stand ‘am 1. 1. 1935 . . . 355669,15 Abschr. . . “20 323,15

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 1. 1. 1935 . , . 527 608,22 Zugang « « 171 723,79 Abschr. . .

154 025,01 Werkzeuge

106 025

und Geräte, Betriebs- und Geschäfts- invéntar, Stand am 1. 1. E S Zugang « . . 9349,92

I E T Abschr. .. 9349,92

Beteiligung . .40 000,— Abschzcibung 20 000,— Umlaufsvermögen

Vorräte:

Roh-, Hilf3- u. Betriebs- stofse . . . 166 484,83

Halbfertige Er- zeugnisse . 170 627,37

Fertig- erzeugnisse

Wertpapiere

Eigene Aktien (Nenntwoert RM 35 600,—) . .

Anzahlungen an Baum- wollieferanten . . .….

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u.

884 125 473 293

30 166 75 666

. 547 013,70

Die Wirtschafts prüfungsgesells schaft: Schwäbische Treuhandso Aktiengesellschaft. Dr. Bonnet, Wirtschastsprüfer. ppa. Kull, Wirtschastsprüfer. Jn heutiger Generalversammlung wur-

den Dividenden 0/ /0

folgende

beschlossen:

auf die Vorzugs®afktien für 1935;

6% gleih RM 24,— auf eine Stamm=- aftie (Nr. 1—5000) für 1935.

Die Auszahlung der Stammaktien= Dividende erfolgt sofort gegen Ein- sendung des Gewinnanteilscheines Nr. 4 unter Abzug von 10% Kapitalertragsteuer bei nachstehenden Zahlstellen:

Paul Kapff, Bankhaus, Stuttgart.

Commerz- & Privat-Bank A.-G.,

Filiale Stuttgart in Stuttgart.

Kasse der Gesellshaft in Brühl

bei Eßlingen a. N.

Die infolge Ablaufs der Amtsdauer

‘ausscheidenden Mitglieder des Aufsicht s-

rats wurden wiedergewählt. Neu hinzugewählt wurde Herr Fabrikant

Hans Merkel, Eßlingen a. N.

Eßlingen a. N., den 5. Mai 1936. Der Vorstand: Herbert Anhegger.

[8322]

Kammgarnspinnerei Meerane,

Meerane i. Sa.

Vermögens aufstellung

für 31. Dezember 1935.

Vermö gen. Grundstü>k I: Stand am 1.1.1935 . . 118/000,—

Abschreibung 11 000,— |'

Grundstü>k 11: Stand am 1.1.1935 . . 37 000,— Abschreibung 7 000,—

Gébäude: Stand am 1.1.35

735 000,— Abschreibung 135 000,—

Maschinen, Utensilien:

Stand am 1.1.1935 480 000,— Zugang « « 24 485,85

RM

[6306]. Vilanz zum 31. Dezember 1935.

Vesigtzteile. Anlagevermögen:

Grundstücke: Stand am 1. 1.1935 . , . 216 000,— | Zugang —,— | 216 000 Gebäude: Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Ständ aht 1,1,-1935. ¿+ e.» « 605400 Q s Sa e s oa oa i NA30T S4 533 767,84

AsGLUBUntg . «e e o o o 2241484 Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am T1. L. 1935 1 126 087,— Ua G o o io s o o LSLOBO G

34 020,

T I T L I T

1276 106,16 364 419,16

Stand am 1. 1

RM |3[| M

511 353

Abgang . ®* o . ® . s e,“ . .

Abschreibungen .

Betriebs+ und Geschästsinventar: I 1,— Ug eo e as io a DSATRO

E E L E

5 348,89 Abhange. «ee oe o s. - . 0347,89 M e A P s o o ai a U P C Umlqufsvermögen: Bestände: Rohz, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse. . . Fertige Erzeugnisse Schuldner: Géeleistete Anzahlungen ....... Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen . 0554 594,17 Forderungen an Konzerngesellschaften 25 141,65

Forderungen ‘an sonstige Schuldner . . 19 152,09 58,50

E A Sche>s 48,34 Kassenbestand eins{l. Guthaben bei Noten- banken und Postsche>guthaben . .. Andere Bankguthaben L Verlust: Verlustvortrag aus 1934 abzügl. Gewinn für 1935 „«

911 687

1 639 043 6 000

T7 341,60 . 246 135,8Ó

38 038,80 361 516

7541,14

606 429 0

19 606,73 0

19 753 /57| 987 698

501 769 T6 127 496/46

E T

TT 272 2710 014/52

o.

SchuldDteile. Grundkapital '

Reservefonds: Gesezlihe Rü>lage - Rückstellungen S

1 600 000 23 000 54 500

Werkerneuerungsrüdlage . Wohlfahrtskaîse

Wertberichtigunasposten .

Verbindlichkeiten: Hypotheken

Leistungen

Gewinnvortrag 1934 Reingewinn 1935

Sonstige Verbindlichkeiten . Wechselobligó RM 261 893,91

Rückstellungen für Steuern usw.

Anzahlungen von Kunde Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

2 SIO 000

. . . . . . s ® . A S E . .

Î.- . . F . . . . . . E O e . o

Gewinn- und Verlustrehnung für 1935.

. 100 000,— 281 250,— 117 615,58

521 861,73 . 38 168,02

2 000 000|—

310 000 20 000|— 287 605 13 87 100/—

|

958 895 33

288 606 71

3 952 207/17

Í Soll. Löhne und Gehälter Sozialé Abgaben

Andere Abschreibungen rüdlage

Zinsen Besibsteuern

[7975].

S a0 Abschreibungen auf Anlagen . . Zuweisung an Werkerneuerungs- es oa 2s

Sonstige Aufwendungen . . Gewinnvortrag 1934. 23 149,59 Reingewinn 1935 . . 265 457,12

. ® .“ .

RM 2 296 169/54 137 839/70 326 604/73 36 765 84

|

1090 000 98 866 35 188 660 35 1331 251 52

988 6086 71 4801 764 74

¡ 9 v

der gen

Hilfs- u. Betriebs- stoffe u. bezogene

Sonstige Erträge

Haben. Gewinnvortrag 1934 Ertrag na< Abzug

Aufwendun- für Rohs-,

Der Vorstand. E. Morsch.

Dr. Keihl.

23 149 59

4 776 684 68 4 930 47

4 804 764 74

An Stelle des ausgeschiedenen Herrn Werner Mundt, Hildesheim, is Herr Peter Albohr, Hildesheim, in den Aufsichtsrat eingetreten.

Hildesheim, am 31. Dezember 1935. Eduard Ahlborn Afktiengesells<haft.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchèr und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungèn und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 18. April 1936.

Reichsdeutsche Treuhand-Revision Aktiengesellschaft Wirtschafts prüfungsgesellschaft. Dr. Kosbadt.

Papierfabrik Spechthausen Attiengesellschaft, Spechthausen b. Eberswalde.

I11. Aufforderung.

Fn der Generalversammlung vom 20, Dezember 1935 ist bes<lossen wor- den, das Grundkapital der Geséll=- haft in erleihterter Form von Reichs=- márk 745 300— um RM 497 300,— dadur herabzusetzen, daß die Stamm- und Vorzugsaktien im Verhältnis 3:1 zusammengelegt werden. Dieser Beschluß is am 5. März 1936 in das Handelsregister eingetragen worden. -

Die Aktionäre werden demgemäß aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinn=- anteil- und Erneuerungsscheinen bis zum 20. Juni 1936 eins<ließli< bei der Chemnißer Girobanf Kom- manditgesellschaft in Chemnitz, Post- straße 17, einzureichen.

Aktien, die bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist ni<ht zur Abstempelung eingereiht werden, sowie Aktien, wélche die zum Ersaß dur<h neue Aktien er=- forderlihe Zahl niht erreichen und der Gésellshaft niht zur Verwertung zuv Verfügung gestellt werden, werden ge=- mäß 8 290 H.-G.-B,. für kraftlos erflärt.

Chemnis, dén 4. Mai 1936.

Der Vorstand der Hotel-:Afktiengesellschaft Chemnißer Hof, Chemnitz. Adam Leúpold. S R R 2 A P IICIO E R ee E A [7981].

NRohtabvakvergärunags-Aftien- Gesellshaft, Karlsruhe (Baden).

Vilanz per 31. Dezemver 1935.

N 2

Aftiva. Anlagevéermögen: Kurzleb. Wirtschaftsgüter : Utensilien: Stand per 1.1. I e U Zugänge . . . 2335,80

9 535,80

Abschreibung . 2535,80

Fuhrpark: Stand per 1. 1. 1935 1,—

Zugänge . . 8 037,50 8 038,50

Vilanz am 31. Dezember 1935. Abschreibung . 8 037,50

Effekten Umlaufsvermögen: Tabákvorräte : alter Ernten 855: 642,29 Ernte 1935 1089 663,98

Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen . Darlehen s Wechsel Sche>s Ae e Postsche> Reichsbank.

504 455,55

Abgang » - 304,€0

G07 181,25

Abschreibung 140 181,25 Warenvorräte:

Rohs-, Hilfs- u. Betrieb3-

‘stoffe . . 1009 453,44

Halbfertige 202 866,85

Fabrikate Fertige 195 075,59 ° 551

Fabrikate 321 437

Kraftwagen 1 Maschinen und maschinelle Anlagen . 100 000,— Zugang « «- 35 581,40 135 581,40

Abschreibung

für Abnut- zung. « « 835 581,40 Betriebs- u. Büroinventar Beteiligung . . 690,—

Abgang durch Auf-

N. Pelzer Wwe. Aft.-Ges., ___ Köln-Rodenkirchen. Vilanz per 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke: Stand per

1. 1,1935 . 290 000,—

Zugang1935 1644,62 Gebäude: Geschäfstsgebäude

11 000,— 5% Abschr... 550,—

kfurzl. Wirt- schaftsg. . . Werkzeuge . . Uebertr. a. Kto. furzl. Wirt- schastsg. . . 1,— Kurzl. Wirtschaftsgüter: Uebertr. v. Konto: Maschinen . 50 367,— Inventar . 6 385,— Elektr. Anlage 83 540,— Werkzeuge . 1,— Auto- u. Fuhr- ;

301 841 14 439

Lde S

Wet E 26 506 Kasse, Reichsbank u. Post- sche> Andere Bankguthaben . Rechnungsabgréènzungs- Vot a S

Wertberichtigungsposten . « « « Verbindlichkeiten:

Gläubiger: : / \ Empfangené Anzahlungen. . . . 56 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen |

und Leistungen l 91 114/64 Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- schaften und Konzerngesellschaften Verbindlichkeiten gegenüber sonstigen Gläubigern Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln 42 758/48 Vérbindlichkeiten gegenüber Banken 216 773/51 Pösten -der- ReéMhnungsabgrenzung voor avo eau] 2 0 [a

Stand 1/12, 1935

RM |D 40 000 299 391 129 726 278 955 49 011 3 765 41 931 '— 58 770

2 552,— E

Stand

Aftiva. 31. 12.1934

Abgang | Abschr.

Zugäng

15 001 59

403 938

11. 868 3 302 487

N z RM D 26 216 36 6 093,60 132 955 48 32 895 70 1 676 50 12 331/50 9918 75

RM \5

47 423/29

RM |5, 40 000 278 184 07 135 819/60 364 925 14 78 24710 5 326 46 665 65 581

I. Anlagevermögen: . Grundstücke

. Fabrikgebäude

Wohngebäude.

. Arbeitsmasch.

. el. Maschinen .

. Werkz.-Masch.

Transportanl..

1945 a4 s

! 161 804 32 161 908/33 238 925/25

83 380 /—

95 505/46 553 77588

291 644 46 985 34

3 659 60

115 50 7 689 50 3-10775

Passiva. Grundkapital: Stammaktien (5000 Stimmrechte) . «

1 407 395/88

50 A7

92—

999 984 52

Wertpapiere.

50 000 N n N Außenstände -- 3.633,17

}

Umlaufs3vermögen:

Vorräte an Steinen und Ci E E Wertpapiere « « 8 000,— Abgang « - - 2000,— Forderungen aus Lieferun- gen und Leistungen 175 963,89 Andere Forde- rungen 26 069,75 Kasse und Postsche>amt- guthaben . . Bankguthaben

10 625|—

E

6 000

202 033/64

5 918/96 46 951/98

565 532 58

O: E

F WVassivseite. Pt s Geseßlicher Reservefonds . Andere Reservefonds Rückstellungen Delkrederekonto Verpflichtungen aus erhal- tenen Lieferungen und Leistungen

Gewinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus 1934 16 408,53 Gewinn1935 46 378,18

E 35 000/— 42 184/90 27 465/58

2 000/—

46 095/39

62 78671 565 532/58 Gewinn- und Verlustkonto.

Erträge. RM |9 Betriebsgewinn nach Abzug der Kosten für Rohs-, Hilfs3- und Betriebss\toffe Zinsen und andere Kapital- erträge, soweit sie Auf- wandzinsen übersteigen Außercrdentliche Erträge .

905 840/89

214/40 2 279

908 334

Aufwendungen. Löhne und Gehälter 613 990,52 Soziale Abgaben 70 856,47 Besißsteuérn einschl. Rü>- Idelit ¿« Alle anderen Aufwen-

40 327,77

1 arSSBSA- G2 S1 Zugang « .- 4510,— T7 306, —, Abschreibung 67 350,— MOdellE S s 1,— Zugang .- . 9698,15 9699,15 Abschreibung 9 698,15 Umlauf3vermögen : Rohs-, Hilfs- und Betriebs3- stoffe 81 241,— Halbfertige Er- zeugnisse . . 226 821,— Fertige Erzeug- A L

park

10 074,— —BIS 136,— Wertpapiere und Steuèrgutscheine 35,50 Eigene Aktien 149,86 Geleistete Anzah- lungen Forderungen auf Grund v. Waren- lieferungen u. Leistungen 249 708,60 Kassenbestand, Guthaben bei Notenbanken und Postsche> 1 238,73 Andere Bankgut- Dabei. Hinterlegung . Verlust: Vortrag 1934 86 220,15 Gewinn 1935 31 379,44

18/110,

23,54 300,—

Maschinen und maschinelle Jnventar

Forderungen aus Waren- Kasse, Postsche>- u. Reichs- Verlustvortrag 239 205,42

Aktienkapital . . Verbindlichkeiten:

Rechnung®abgrenzung « «

Fabrik ‘ebäude und andere | Baulichkeiten 45 125,— 5% Abschr... 2256,— 42 869 Anlagen . 252 000,— 15% Abschr. 37 800,— Ge 10% Abschr. 20,— Umlaufvermögen:

214 200

4 680

lieferungen u. Leistungen 52 484

bankguthaben 1194: abzügl. des Restes' der Zuwendg. 217 627,62 21 577 639 100

Passiva,

Ca 390 000

Hypotheken und Grund- Gulden L

Verbind]/ichkeiten a. Grd. von Warenlieferungen und Leistungen . ..

Verbindlichkeiten gegen- über Banken . .

Sonstige Verbindlichkeiten

76 989

49 931

22 153 100 000|— 25/96 639 100121 Gewinn- und Verlustre<hnung.

583 802

54 84071

Schulden. Aktienkapital: Lit. A. . . 120 000,— Lit. B . « . 150 000,— je RM 20,— eine Stimme Reservefonds: Gesetßliche Reserve « Rückstellungen T Wertberichtigungen « « Verbindlichkeiten :

906 451

Abschreibungen auf Anlage Zinsen

Alle übrigen Aufwendunge

3 220 4 560 232 41 126 9 151 46 1 225/85 5 389 97 4 865 81 239 205 42

308 976/90

Löhne und Gehälter « Pensionen . ..

Soziale Abgaben . .

. . . . . . . Besipsteuern . « » o o Sonstige Steuern . . ..

Verlustvortrag 1934 .

Rohgewinn gemäß $ 2610 H.-G.-B. 25 230/86 Außerordentliche Erträge . 5 936/75

Außerordentlihe Zuwen-

Vorzugsaktien" *

5 000

(4000 Stimmre<hte) . & E 2 005 000 Reserven: :

Geseßliche

Reserve « « 206 100,— Besondere

Reserve . . 150 000,— Delkredererüd>stellung . . Verbindlichkeiten: Unterstüßungsrü>lage

335 133,67

Sparguthaben

von Werksan-

gehörigen . 165 056,32 Vorauszah-

lungen von

Kunden . Verbindlich-

keiten a.Grund

von Waren-

lieferungen

u. Leistungen 54 372,10 Baumwoll-

tratten . Sonstige Ver-

bindlichkeiten 28 255,15 Rechnungsabgrenzungs-

posten s Gewinnvortrag von

1934 . . . 16055,62 Gewinn 1935 186 430,78

10 263,41

68 853,37 661 934

24 730/81

202 486 40 3 302 487/60 Gewinn- und Verlustre<hnung

auf 31. Dezember 1935.

RM [F 980 771/04 71 162/48

Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen: normale . 115 059,30 Sonderabschr. 78 497,81

Andere Abschreibungen . Be}ibsteuerit »« o o o 5 S o Oa Sonstige Aufwendungen . Gewinnvortrag von

1934 . . , 16055,62 Gewinn 1935 186 430,78

193 55711

20 99461 147 681/37 25 852/53 391 096

202 486 4

Wechsel Banken & Postsche>. Kasse : Verlustvortrag

e. 0.2,

aus 1934 128 713,96 Gewinn 1935 . 63 251,72

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . Vorzugsaktienkapital . . . Rückstellungen Buchschulden:

Anzahlungen v. Kundén

26 421,18

Schulden a.

Waren- H i

lieferungen 448 266,55

“1A OPTE d al Go Cie

Banken a Rechnungsabgrenzung « «

2 929 884 47

4 053/26 3 895/01 5 179 66 20 909/35

65 462/24 =

1 458 00Ò 342 000 44 800

474 68778 113 003/05 392 303 |— 105 090 69

2 929 884 47

Gewinn- und Verlustre<hnung für 31. Dezember 1935.

Verlustvortrag . « o - Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben .… . Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Besißsteuern . . . Sonstige Aufwendungen .

Haben. Verkaufserlös. . „. - « «+ Sonstige Erträge . . Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag aus 1934

128 713,96 Gewinn ‘1935. 63 251,72

1 404 781

RM 128 713 558 845 45 404 293 181 34 76475 18 780/15 325 090/61

13

D 96 97 44 25

1 272 146/36 61 779/04 5 393/49

65 462/24 1 404 781/13

Kammgarnspinnerei Meerane.

Scheibe.

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner Prüfung auf Grund der

ücher

2 710 014/52 1935.

RM |D 712 326/97 53 033/48

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember

Aufwendungen. Löhne und Gehälter S e Soziale Leistungen: geseblihe . » -

freiwillige . « « » Abschreibungen auf Anlagen . . « «

¿ 18 25762 ¿ 392 181/89 : 47 772 05 83 871/72

A R s esipsteuern Alle übrigen Aufwendungen

Roh-, Hilfs- und Bétriebsstoffe Verlustvortrag aus 1934 , ,

990 +S «S

672 497/85 204 769 16

2 184 710 74

Erträge. : |

Ertrag nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe | 1976 712/18 Außérordentliche Erträge . .. 130 725/86 Verlust: Verlustvortrag aus 1934

GDIUOR Gai Uy Jo a a a a e o

S010. 0. 0 E S: 0

ee ooooo 0-0. -:204 769,16

127 496,46 77 27270

2 184 710/74

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gef/ellschast sowie der vom Vorstande erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht dèn geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 27. März 1936. U

Deutsche Treußand-Gesellsc(hjaft. Horschig, Wirtschaftsprüfer. ppa. Grevel, Wirtschaftsprüfer.

E E O E I C É T S E T T O T T Eduard Ahlborn Aktiengesellschast, Hildesßeim.

[7194]. Bilanz am 31. Dezember 1935.

6 024—| T7. Einrichtungen -

8. Neuanlagen im a) Gebäude b) Máschinen

Wertpapiere Umlaufsvermögen:

Sa I Es

Debitoren

Anzahlungen

O

und Postsche>guth

. Grundfapital i

. Verbindlichkeiten: L Datléheint « « 2. Hypotheken . 3. Lieferanten 4. Sonstige .

ITT. IV

. Andère Bankguthaben Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen « «

“1014 747/91 Bau:

00 O90. E 90

4 M0

aben .

Passiva.

e e... e s

Roh-, Hilfs- und Béêtriébsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « « « « Fertige Erzeugnisse Gelegen. S oe

. . . ® .

Debitor Gebr. Ebart G. m. b. H. - Kassenbestand eins<l. Guthaben

i Notenbanken

108/980/98

92|—

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen Dn oan 1904 C a a e pes G M Ia v o oe

Gewinn- und Verlustre<hnung 1935.

,

412 374,82 94 592,40 93 984,55 448 11 651,83

196 185,82 20 846,21

3 925,88 25 201,16

131 213,23 666 661,79 2083 171,21

66 342,14

222 087/891

901 549 |

16 096 50 174 116 51

1091 762 01

13 468

870 210 67 60 656 90

2 036 097 58

900 000

|

1 024 917 92 40 851 40

| 70 328/26

2 036 097 58

aR

Abschréi- bung

ugang (Abgang)

Anlagevermögen: RM |S5| RM_|D RM |H Grundstüle . 200 000|— 2 875/05 | 185 000 Gébäude: |

a) Geschäfts- u. Wohn-

P a oe 25 000 13 666/30 2 266/30 33 600 abrifkgebäude und (2 800)|— | | andere Baulichkeiten 6 900/96) 12 50096| 259 400 Maschinen . . . « «- 61 586/39] 148 586/39) 78 000 Werkzeuge U 39 763/94] 39 763/94 Modelle und Klischees Einrichtung « « « < « Kraftwagen « « » » Ua e aae

Aktiva. 1, 1. 1935 31. 12, 1935

b) 265 000 165 000

36 104/79 37 592/30 1 916 /—

36 104/79 67 591/30 1 916

E EP

2. Soziale Leistungen: AGTeolie « » . o. freiwillige

« Ziltséni . Besißsteuern . Alle übrigen Aufwendu

Soll.

. Abschreibungen a. Anlagen . Andere Abschreibungen .

dS

ngen mit Ausnahme der Aufwendungéèn für Ns, Vilss- Und Béttibbêstossé « e o aao s Gewinnvortrag 1934 E 0.05 0 >00 60S S Gib Woo e o Go C

1. Löhne und Gehälter » » o » o s

« 43 6531,43 21-507,10

e. . D. 0 “Saz U «S-W .

3 986,12 66 342,14

E

RM [H 689 569 01

65 158/53 222 087 89 11 039/85 36 833 42 66 194/80

| 196 910 54

| 70 328 26

1358 122/30

14 940/30 400 |—

Banken

Hauptzollamt

Posten der Rechnungsab- grenzung

Rückgriffsforderungen aus Haftungsverbindlichkeiten 2 228 309,41

Avalkonto 26 000,—

7 150/82

2 546 449 46 Vassiva. E Grundkapital... «56.4 Geseßliche Reserven . » « M s Verbindlichkeiten: Mo Ee oa # Banken . . . Sonst. Verbindlichkeiten . 45 425/73 Wohlfahrtskonto . . 1 500|— Posten der Re<hnungsab- | grenzung 40 2523 40 Gewinnvortrag |

500 000|—

5 000|—

184 672/55 |

1361 30752 350 000!—

104 a o 216,52 Reingewinn

1935 58 073,74 Haftungsverbindlichkeiten : Wechselobligo2 228 309,41 Avalkonto 26 000,—

58 290/26

2 546 449/46 Gewinn- und Verlustre<{nung für die Zeit vom 1. Januar 1935 bis 31. Dezember 1935.

Sol. NM [5 Löhne und Gehälter « 202 241/70 Soziale Abgaben. . 12 556/77 Abschreibungen a. Anlagen 10 573/30 Zinsen 134 844 03 Besißsteuern 27 382 Alle übrig. Aufwendungen | mit Ausnahme der Auf- wendungen für die be- | aVgenen Wären. ..«+ 521 124 09 Gewinnvortrag 216,52 Reingewinn 1935

0. S S

58 290 26 967 012 15

Haben. | Roheinnahmen na< Abzug

58 073,74

der Aufwendungen für die bezogenen Waren . Gewinnvortrag 2 « v o.

| Gewinnvortrag 1934 G 3 986 12 1. Betrag, der sih na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und | Betrieb8stoffe ergibt ($ 261 é 11/1 H.-G.-B.) 1 307 990 39 2: AURELoLD Ene Erträge 6 v aa o aao eo 46 145/79

Bunde ¿« Abschreibungen auf Anlagen T9 442,11

Wein 19230 F 06

57 339,25 und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchfüh-

rung, der Jahresabschluß und der Gé-

256 231 49 21 57780

fut

308 976/90

Hypothek auf dem Grund- 27 besiß . «. 142 246,88 326 604/73

Anzahlungen

Binde E Ss

Verlustvortrag « s « «5» 197 605/783

2 033 601

966 795 63 216 52

Z F

861 956/12 Umnlaufsvermögen:

Ertrag. Bestände:

Gewinnvortrag aus 1934 .

16 055

46 378/18 908 334/30

Dresden-A. 24, den 1. April 1936. Carl Halbach, Aktiengesellschaft. Himbsel.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den

geseßlichen Vorschriften.

Wirtschastsprüsfer Paul Herrmann,

|

von Kunden 22 323,— Auf Grund von

Warenliefe-

rungen und

Leistungen . 251 463,50 Akzepte. . . 13 110,— Verbindlichkeiten gegenüber

Banken . . 129 845,— Pensionsverpflich-

d e 1 200,— Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen .

560 188/38

28 075/50 906 451,88

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärung und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vor- schriften.

Köln, den 25, März 1936.

Dr. Weis, Wirtschaftsprüfer.

Herr Richard Edel, Köln, is aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Der Vor- stand besteht aus Herrn Eberhard Stöbe,

Köln-Klettenbèrg, Nonnentwerthstr. 47,

Bruttoertrag na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe Ps

Sonstige Erträge . . .

Außerordentliche Erträge .

1 940 400/05 71- 967/32 “5178/75

2/033 601/74

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom orstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres-

schäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Meerane, den 29. März 1936, Dr. Lenk, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft be-

steht aus folgenden Herren: Vorsiyzender, Edouard Lhomme, Direktor Joh.

direktor Alfred Ourbak, Direktor

stellvertret. Vorsißender,

General-

Colmar,

Hanshen, Burg, Direktor Max Grunow,

Berlin.

Meerane i. Sa., den 29. April 1936. Kammgarnspinnerei Meerane.

pri rrt a amer mI

er Vorstand.

« . « 256 958,01 389 769,01 . 582 657,49 1 229 384,51

7 000,—

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Halbfertige Erzeugnisse ¿

Fertige Erzeugnisse und Waren . « Weripapiere eee ooooooooooo Schuldner:

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Le Sonstige Forderungen è D Sche>3 A

1 761 262,21 70 318,39 109 284,27 2 024,95

59 038,11 157 891,73

0. S 0 # T... 0.0

Kasse, Reichsbank- und Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben . .

Wechselobligo RM 261 8983,91

3 396 t

3 952 207/17

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Spechthausen, den 31. März 1936. Papierfabrik Spe<thausen Aktiengesellschaft. Friedrich-Wilhelm Hankwiß. Hans Dammeier, Vorsißender. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund déèr Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. Berlin NW 21, den 16. April 1936. Diplomkaufmann W. Pfundt, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft seßt si<h zusammen aus: Herrn Hans Dammeièr, Berlin, Vorsizender; Herrn Dr. Karl Klinger, Berlin, stellvertr. Vorsißender; Frau Käthe Hankwiß, Berlin; Frau Elisabeth v. Oppen geb. Ebart, Göppingen,

1358 122,30

967 012 15

Karlsruhe, den 6. April 1936, Rohtabafkvergärungs= Aktien-Gesellschaft.

Zöller. ppa. Bed>er. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachwéise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseglihen Vor- schriften.

Mannheim, den 6. April 1936.

Dr. Eugèn Oechsner, Wirtschaftsprüfer.