1936 / 108 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 May 1936 18:00:01 GMT) scan diff

N

S Las

[8978]

Dex Auffichtsrat unserex Gesellschaft ist durch «Zuwahl des Herrn Paul Plümke ergänzt worden. i: Grundstiücks8-A.-G. „Alter Westen““,

Berlin. Willy Springe. 8979]

Dex Auffichtsrat unserer Gesellschaft ist durch Zuwahl der Herren Kurt Oehmke und Paul Plümke ergänzt worden. Komet Gruudstücts-Afktien- gesellschaft, Verlin. Willy Springer.

8980]

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ist durch Zuwahl des Herrn Kurt Oehmke erganzt worden. Markgrafenstraße 18 Gruundstiicts- A.-G., Berlin. Willy Springe.

[900 Schlefische Elektricitäts- und Gas-Actien!-Gesellschaft.

Aus unserem Aufsichtsrat sind auf eigenen Antrag auëgeschieden die Herren Bankier Frik Andreae, Berlin, und Justizrat Dr. Max Korpulus, Breslau.

Die Generalversammlung am 30, April 1936 hät in den Aussichts8rat neu ge- wählt die Herren: Bankier Carl Goetz, Berlin; : Direktox Dr. - Wilhelm Lühr, Berlin; Bankier Hugo Raßmann, Ber- lin; Direktor Dr. Karl Schirnerx, Berlin, und Direktor Dr. Hans Wendel, Berlin.

Gleiwitz, den 30. April 1936.

Der Vorstand.

[8988] Vekanntmachung.

Die Generalversammiung unserer Ge- sellshaft vom 8. April 1936 hat u. a. diè Auflösung des Refervefonds Il be- schlossen, in den die buhmäßigen Ge- winne aus den in den Generaklversamm- lungen vom 6. Juni 1934, 27. März 1935 und 8. April 1936 beschlossenen Aktieneinziechungen gemäß $ 227 (5) H.-G.-B. einzustellen waren. Gemäß & 227 (5) in- Verbindung mit 8 289 H.-G.-B. fordern wir hiermit unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzu- melden.

Erfte Dentsche Fein-Jute-Garn- Spinnerei Aktien-Gesellschaft, Brandenburg (Havel).

Der Vorstand.

[8985] Heidelberger Straßen- und Verg- bahn A.-G., Heidelberg.

Die diesjährige ordentliche Gene- ralversammlung findet am Mittwoch, den 3. Juni 1936, 17 Uhr, im Rat- haus Heidelberg, Bürgerausschußsaal, statt, wozu wir unserer Aktionäre höf- lichst einladen.

Tagesordnung:

1. Geschäftsbericht des Vorstandes und

des Aufsichtsrates.

E S

2. Beschlußfassung über die Bilanz und die Verteilung des Rein- gewinnes. |

3. Entlastung des Vorstandes und

Aufsichtsrates.

4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 5. Wahl eines Bilanzprüfers für den Abschluß des 50. Geschäftsjahres. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens a Tage vor der Generalversamnm-

ung in Heidelberg: bei der Gefsell- \chaftskasse oder einer der Heidel- berger Banken, in Frankfurt a. M.: bei der Dresdner Bank oder der Frank- furter Bank als Effektengiro- banf hinterlegt und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen haben. Die Aktien sind mit doppeltem Nummernverzeichnis während der lihen Geschäftsstunden einzureichen. Die Aktien können mit gleicher Frist auch bei einem deutschen Notar hinter- legt werden, jedoch is die Anmeldung dieser Aktien \pätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft zu bewerkstelligen. Heidelberg, den 9, Mai 1936. Der Auffichtsrat. Dr. Neinhaus, Vorsitzender.

[9149

C. Müller, Gummiwaarenfabrik

Actien-Gesellschaft, Berlin-Weißen- see, Belfortstr. 23/29.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft Taden wir hierdurch zu der am Freitag, d. 5. Juni 1936, nachmittags 4 Uhr, in den Geschäftsräumen unerer Gesell- schaft stattfindenden 38. ordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das abge- laufene Geschäftsjahr 1935.

Beschlußfassung darüber.

2. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

3. Aufsihtsratswahlen.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

"Aktionäre, die an der Generalver- sammlung teilnehmen, haben ihre Af- tien spätestens bis zum Dienstag, den 2. Juni 1936, abends 6 Uhr,

bei dem Bankhaus Wilh. Lilienfeld «& Co., Sannover, Schillerstr. 31,

bei der Vank des Berliner Kassen- Vereins A.-G., Berlin, bei der Gesellschafisfasse oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen. Der Vorfißende des Aufsichtsrates: Dr. Hemeyer.

werden hiermit zu der am Domners-

versammlung eingeladen.

Aftiengesellshaft, Berlin, hinterlegt

unserer Obligationäre vom 28. April

Besißer von ?s d lihen Schuldverschreibungen anwesend

«Fnhaber verschreibungen von 1899, 1906, 1909,

Abs. 5 des Gesetbes, betr. die gemein-, samen Rechte der Besißer von Schuld- verschreibungen vom 4. Dezember 1899, zu einer zweiten Versammlung zum Zweke der erneuten Beschlußfassung auf Donnerstag, den 28. Mai 1936, vormittags 10 Uhr, in den Saal zur Einigkeit, straße 37, nung ein:

verschreibungen, die in der Versamm-

lung mitstimmen wollen, haben ihre Schuldverschreibungen bis späte-

ftens Dienstag, dem 26. Mai 1936, bei einer der nahbezeihneten Stellen:

üb- |

De SEEpEe Ede des Auffichtsrats:

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 108 vom 11, Mai 1936. S. Þ

[9007] Die Aktionäre unserer Gesellschaft tag, dem 4. Juni 1936, mittags 1214 Uhr, in den Geschäftsräumen unseres Werkes in Berlin-Marienfelde stattfindenden ordentlichen General-

Tagesorduung: . Vorlegung der Vilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Ge- shäftsberihts für das Geschäftsjahr 1933. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung so- wie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Aufsichtsratstwwahl. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1936.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens ain Sonnabend, dem 30. Mai da. J8s., bei der Gesellschaftskasse, bei der Dresdner Bank, Berlin, oder bei der Neichs - Kredit - Gesellschaft,

DO

c S

haben. Verlin, den 8, Mai 1936.

Friß Werner Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

[8939] Eisenbahn-Vank, Frankfurt a. M. Da die Beschlüsse der Versammlung

1936 zwar einstimmig gefaßt worden, jedoh in der Versammlung nicht die der im Umlauf befind-

wir. hiermit die

sind, laden w i Aufwertungsschuld-

unserer

gewesen

1910, 1912, 1913 gemäß $8 6 und 11

Frankfurt a. M., Kaiser- mit folgender Tagesord-

1. Zusammenfassung der Zinstermine für unsere Aufwertungsschuldver- shreibungen auf den 1. November eines jeden Jahres.

Ermächtigung der Eisenbahn-Bank, Kapitaleingänge aus Rückzahlung, Tilgung oder Verkauf von Aktiven anstatt zur Pariauslosung zum Rückkauf von Schuldverschreibungen beliebiger Fahrgänge zu verwenden. Diejenigen Fnhaber von Teilschuld-

O

Reichsbank, Berlin,

Vreufische Staatsbank, Berlin,

Dresdner Vank, Verlin, und deren Niederlassungen in Frankfurt a. M., München, Stuttgart und Augsburg,

Gran eter Vank, Frankfurt a, M., Bankhaus Gebrüder Sulzbach,

Frankfurt a. M., oder

einer preußischen öffentlichen Bank- anftalt oder

einem deutschen Notar

zu hinterlegen. Frankfurt a. M., den 8. Mai 1936. Eifenbahn-Bank. Jeidels. Dr. Kohlermann.

[8930] C. S. Knorr A. G. Einladung zur Generalversammlung. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden zur 37. ordentlichen General- versammlung auf Freitag, den 29. Mai 1936, vormittags 11 Uhr, im Sißzungszimmer des Verwaltungs5- gebäudes der Gesellschaft eingeladen.

Die Tagesordnung bilden:

1. Vorlage der Berichte des Vorstan- des und des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung so- wie Beschlußfassung über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats,

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

6. Diverses.

Die Aktionäre, welhe an der Gene- ralversammlung teilnehmen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, werden gebeten, ihre Aktien oder die durch einen ösfentlihen Notar beglaubigten Hinter- legungsscheine spätestens am 26. Mai 1936 auf dem Büro der Gesellschaft oder bei der

Deutschen Vank und Disconto- Grefellschaft in Berlin, Frank- furt a. M., Heilbronn, Stutt- gart odex bei der

Handels- und Gewerbebank Heil- bronn A. G., Heilbroun/N.,

zu hinterlegen,

Die Hinterlegung der Aktien kann auch bei sämtlichen Effektengiroban- fen deutscher Wertpapierbörsen- plätze erfolgen.

Heilbronn, den 8. Mai 1936.

[8986] Grundstücks8-Aktiengesellschast in Liqu.

Wir laden hiermit zu der am Frei- tag, dem 5. Juni 1936, vormittags 1114 Uhr, im Geschäftslokal der Com- merz- und Privat-Bank Alktiengesell- schaft, Berlin, Behrenstr. 46, stattfin- denden - ordentlichen Generalver- fammlung die Herren Aktionäre ein.

Tagesordnung:

1. Berichterstattung des Aufsichtsrats und der Liquidatoren.

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1935 und Beschlußfassung über die Genechmi- gung der Vorlagen sowie über Ent- lastung für Aufsichtsrat und Liqui- datoren.

3. Wahl der Liquidatoren.

4. Wahl zum Aufsichtsrat.

5. Wahl eines Bilanzprüfers. Aktionäre, die sich an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 30. Mai 1936 bei einer der im $ 23 des Statuts erwähnten Stellen oder bei der Commerz- und Privat-Bank Ak- tiengesellschaft in Berlin und Ham- burg zu hinterlegen.

Berlin, den 8. Mai 1936.

Der Aufsiht8rat. G. -Maerz.

[8932] i i

Die Herren Aktionäre der Moriß Krause Aktiengesellshaft in Chemniß werden zu der am Sonnabend, den 6. Juni 1936, mittags 12 Uhr, in der Weinstube der Central-Theater G. m. b. H. in Chemniß, Zwickauer Straße 24, abzuhaltenden ordentlichen General- versammlung mit nachstehender Tages8- ordnung eingeladen.

Wer in dieser Generalversammlung sein Stimmrecht als Aktionär aus- üben will, hat gemäß $ 23 der Saßun- gen seine Aktien bis spätestens Mitt- woch, den 3. Juni 1936, beim Vor- ftand der Gesellschaft oder bei dex Sächsischen Landwirtschaftsbank Ak- tiengesellschaft, Filiale Chemnitz in Chemniß, oder bei einem deutschen Notar oder beim Amtsgericht Chem- nit innerhalb der üblichen Geschäfts- stunden zu hinterlegen und die darüber ausgestellten Bescheinigungen vor Er- öffnung der Verhandlungen vorzulegen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung sowte des Geschäftsberichts des Vorstands und des Berichts des Aussichtsrats für das Geschäftsjahr 1935. ;

9, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung und über die Verwendung des Reingewinns.

3. Beschlußfassung über . die Erteilung der Entlastung=des Vorstands und des Aufsichtsrats. E

4. Aufsichtsratswahl. e

5. Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

Chemnitz, den 7. Mai 1936.

Der Aufsichtsrat der

Moriß Krause Aktiengesellschaft.

Dr. Robert Müller, Vorsizender.

[8937]

Hohburger Quarz-Porphyr-Werke Aktiengesellschaft, Leipzig. Rückzahlung ausgeloster Teilschuld- verschreibungen.

Unter Aufsicht des Sächsishen Notars Herrn Justizrat Dr. jur. Carl Müller, Leipzig, sind heute folgende Teilschuld- verschreibungen unserer 8/6 %-Anleihe von 1926/1928 zur Rüzahlung ab 1, September 1936 ausgelost worden. Plaunmäßig: 4

Teilshuldvershreibung Lit. A: über je nom. RM 1000,—: Nr. 7, 81, 101, 109, 126, 138, 244, 250, 258, 307, 358, 413" 421, 432’ 455, 532, 533, 564, 582, 597 635, 658, 752, 825, 846, 851.

Teilschuldverschreibungen Lit. B über je nom. RM 500,—: Nr. 16, 29, 49, 64 114, 132, 148, -180. e

Teilshuldvershxreibungen Lit. C über je nom. RM 200,—: Nr. 2, 32, 68, 75, 109, 144, 151, 167. Außerplanmäßig gemäß $ 3-Abf. 3

der Anleihebedingungen:

Teilschuldvershreibungen Lit. A über je nom. RM 1000,—: Nr. 17, 20, 40, 44 62, 67, 96, 98, 104, 124, 130, 170, 174 198, 209, 210, 214, 226, 266, 308, 321" 360; 371, 377, 389, 406, 456, 462, ATT 482. 490; 528, 536, 548, 570, 594, 602" 618) 679, 691, 714, 719, T4T, 751, 770 781, 810, 813, 837, 845, 852, 860.

Teilschuldvershreibungen Lit. B über je nom: RM 500,—: Ny. 3, 37, 40, 62, 98, 99, 103, 126, 149, 153, 177, 183.

Teilshuldvershreibungen Lit. C über je nom. RM 200,—: Nr. 17, 39, 48, 50, 65, 112, 139, 162, 187, 195.

Aus früheren Auslosungen sind noch nicht zur Einlösung vorgelegt worden:

Aus Auslosung per 1. 9, 1934:

Teilschuldvershreibung Lit. A über nom, RM 1000,— Nr. 849.

Aus Auslosung per 1. 9. 1935:

Teilschuldvershreibungen Lit. A über je nom. RM 1000,—: Nr. 255, 298, 299, 502.

Die Einlösung erfolgt kostenfrei außer bei unserex Gesellschaftskasse bei der All- gemeinen Deutschen redit - Anstalt, Leipzig, und deren Niederlassungen, gegen Einreichung der Mäntel und Er- neuerungsicheine.

Leipzig, den 7. Mai 1936.

Der Vorftand.

_ -

in Berlin: bei der Deutschen B und Disconto-Gesellschaft, in Breslau: bei der Deutschey Bank und Disconto-Gesesl, schaft Filiale: Breslau, | bei der Allgemeinen Deutschen MLENERLN Filiale Bres, aut, in Meiningen: bei der Deutschey

Württ, Kreditverein A.-G, Einlösung der Zinsscheine auf 1. Juni 1936.

Die am 1. Juni 1936 fälligen Zins- scheine unserer Golvhypothekenpfand- briefe werden mit RM 2,25 für GM 1009,— vom Tage der Fälligkeit an eingelöst. Stuttgart, den 9. Mai 1936.

[8990] Der Vorstand. Vank “und Disconto-Gesel[(; d h schaft Filiale Meiningen 8934] während der üblichen Geschäftsstunden

Akt.-Ge\s. Vad- u. Salinenverein Dürkheim, Bad Dürkheim. Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Montag, den 25. Mai 1936, 11 Uhr, im Kur- hausrestaurant Bad Dürkheim.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und des Jahresabschlusses für das Ge- schäftsjahr 1935.

Bi A S 8 14 (Aufsichts- rat).

3. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1935.

4. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

5. Neuwahl des Aufsichtsrates.

6. Wahl eines BVilanzprüfers.

7. Wünsche und Anträge.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

spätestens am 4. Tage vor der General, versammlung, den Tag der leßteren nicht mitgerechnet, also spätestens an 4. Juni d. J-., bis zum Schlusse der Generalversammlung gemäß $ 13 unse rer Saßung zu hinterlegen. Werden die Aktien bei einem deutschen Notar hinterlegt, so ist der von deb aus: gestellte Hinterlegungsschein |pätestens am 3. Tage vor der Generalversamm- lung, den Tag der leßteren niht mit- gee Ane also spätestens am 5. Juni . Je, bei der Gesellschaft während der Üblichen Geschäftsstunden gemäß $ 13 unserer Sabung einzureichen. Waldenburg-Altwasser in Schle sien, den 11. Mai. 1936. E. Wunderlich & Comp. Aktiengesellschaft. Der Vorsißzende des Aufficht8rates; Friedrich Behnisch.

näre, welche bis fpätestens 22. Mai u man 1936 ihre Aktien oder den Hinter- | [8938] E

legungsshein eines Notars bei der Di-| Die Aktionäre unserer Gesellschafl rektion unserer Gesellschaft einge-| werden hiermit zu der am Mitiwo,

dem Z. Juli 1936, vormittags

reiht haben. ¿ 11 Uhr, im Hotel „Goldener Adler“ in

Der Vorsißende des Aufsichtsrats:

F mb t, Kreistagspräsident. Wittenberg, Bez. Halle, stattfindenden

J cistagSpräsiden ordentlichen Ursa Gintuit [8349] Vekanntmachung. Ge. AARLSLTIOGS:

Die Aktionäre unserer Gesellschaft | 1. Bericht des Vorstandes und des Auf,

e unserer Gesellschaf sichtsrates übex das Geschäftsjahr

werden hierdurch zu der am S. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, im Sitzungszimmer der Allgemeinen Deut- [hen Credit-Anstalt Abteilung Dresden,

1934/35. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnunz für das Geschäftsjahr 1934/35 und

Dresden-A., Altmarkt 16, \tattfinden-| _ Genehmigung derselben. den ordentlichen Generalversamm- | 2. Entlastung des Vorstandes und de! lung ergebenst eingeladen. Aufsichtsrates. Tages8orduung: 3. Aufsichtsratswahl. 1. Vorlegung des Jahresberichtes | 4. Wahl des Bilanzprüfers.

5. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, . welhe ih Stimmrecht ausüben wollen, haben ihr Aktien mindestens am dritten Werktag vor der Generalversammlung, also am

lastung des Vorstandes und des | Freitag, dem 29. Mai 1936, wäh

Aufsichtsrates. rend der üblichen Kassenstunden entwede! 3. Dien zum Aufsichtsrat. bei “den im Geseg vorgeschriebenen 4. Wahl des Bilanzprüfers füx das | Stellen oder beim Wittenberger

Geschäftsjahr 1935/36. Vankverein, Oehlmanun, Thienel & Aktionäre, die in der Generalver- | Co., in Wittenberg, Vez. Halle, odet sammlung das Stimmrecht ausüben | bei der Gesellschaftskafse oder für rollen, haben ihre Aktien oder darüber | deren Nechnung bei einer andere ausgestellte Hinterlegungssheine einer | Bank zu hinterlegen. Í j deutshen Effektengirobank bei der Ge- | Die hinterlegten Aktien bleiben bis zuni sellshaft oder ; {Schluß der Generxalvérsammlung bei in Dresden: bei der Allgemeinen | der Hinterlegungsstelle.

Deutschen Credit-Anstalt Ab-| Wittenberg, Bez. Halle, den 8. Mai teilung Dresden, 1936. j

nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1934/35 und Beschlußfassung über deren Genehmigung. Beschlußfassung über die Ent-

bo

bei dex Deutschen Vank und Tonwerke-Aktiengesellschaft. Disconto-Gesellschaft Filiale Der Aufsichtsrat. Dresden, Gutknecht, Vorsizender.

S C A G E A E

Vereinigte Mofelschiefergruben Actien-Gesellschaft.

[5674]. Bilanz auf den 31. Dezember 1935. Aktiva, RM T, Anlagevermögen: l. Grundstüdcke: y a) industrielle C00 oe ea 400 528,20 b) landwirtschaftlihe « « « « « « « « 34216,95 194745,15 2, Gebäude: È a) Geschäfts- und Wohngebäude « « « 13 999,65 b) Fabrikgebäude und andere . « - « 30565,26 44 564,91 3. Maschinen und maschinelle Anlagen « « « « . « 14 549,37 4. Werkzeuge und Jnventar « o « e o o o oos. 8055,75 261 91511 II, Beteiligungen: M. J. Helff ‘G. m. b. H,, Köln « « « - « . « « « 70 000,— Schieferkontor G. m, b. H., Frankfurt a. Main . 6 000,— 76 000 ITT, Umlaufsvermögen: i L. Kassenbestand Co T0 E d 0 000 1 200,26 3 2. sonstige Forderungen « « o - o o o ooo. + 190 237,62 191 4378 Vell e e 6 0 d p ad E D O Em S E A 12 9449 Bürgschaften RM 55 350,— ; | | 542 297! Passiva. Aktienkapital. o a e o o oooooo 0d opa ooo. o 0 400 000) Reservefonds e ooooooooooo) Ce Ge 28 270! Rückstellungskonto, Dubiose ee ooooooooooo eo. 20 4537 Verbindlichkeiten: gegenüber Banken - - «o o ooo S C as s 65 630,— auf Grund von Warenlieferungen und sonstigen Verbind- | lichkeiten S T0 C E Es 135,48 71 765 Rechnungsabgrenzung A A 21 807 Bürgschasten RM 55 350,— G42 297. Soll. Gewinn- und Verlustrechnung. Haben. 31, Dezember 1935, RM [9 31. Dez. 1935, RM 4 Löhne und Gehälter » - «o 199 701/961] Rohgewinn . « « 273 668 Soziale Lasten . . - o o 65 40 418/69} Verlust 12:944 Abschreibung auf Anlagewerte - 20 726/30 : ¿ Zinsen . . . . L . ., . . . . 6 775 11 Besißsteuern e 00. 00.0 0-0 1 780/40 Andere Steuern « o... 5 8 793/281} Handlungsunkosten ao ooo 8 417/09 286 612'83 286 6128

Der Verlust wird dem Reservefonds entnommen. R Köln a. Rh., den 31. Dezember 1935. : Der Vorstand. Müssener. Keiffenheim. E Jch bestätige hierdurch, daß nach pflichtgemäßer Prüsung auf Grund der und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen u Nachweise die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gese lichen Vorschriften entsprechen. , Frankfurt a, M., den 8. April 1936. Dr. Bunk, Wirtschaftsprüfer. : Der Aufsichtsrat isst zurückgetreten. Die Neuwahl ergab: K. Eichho Generaldirektor a. D., Vorsißender; Friedrih Carl Freiherr von Oppenheim, Dr.-J!?

Dir dds,

W. Heim, Baron H. A, von Rechenberg.

g

984 L Tattersall A. G., Kölu.

Einladung zur ordentlichen Geue- ralverfammlung am Freitag, n 29, Mai 1936, mittags 12 Uhr, zu Köln, im Geschäftslokal der Che- mishen Fabrik Kalk, G. m. b. H, Köln, Breite Straße 2, mit der q Tagesordunuug: 1. Beschlußsassung übex den Geschäfts-

beriht für 1935, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- [ustrechnung, Entlastung des Vor- standes und des Ausfsihtsrates. Aufsichtsratswahlen. Bilanzprüferwahl. Köln, den 7. Mai 1936,

Der Vorftand.

DO

8933} Steingutfabrik „Colditz Aktiengesellschaft in Colditz. Die Aktionare unserer Gesellschaft verden hierdurch zu der am Mittwoch, ven 3. Juni 1936, nahmittags Uhr, im Sibungszimmer der Dresd- er Bank in Leipzig, Goethestraße 3—5, tattfindenden 29. ordentlichen Ge: jeralversammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1. Geschäftsberiht und Rehnungsab- schluß für das Jahr 1935.

9, Erteilung der Enilastung: a) an den Ausfsihtsrat, b) an den Vor- stand. é i:

3. Genehnrigung der Bilanz fowie der Gewinn- und Verluftrechnung für das Jahr 1935 und der Getwinn- verteilung. i:

4. Wahl in den Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Jahr 1936.

6. Geschäftliches.

Zur Teilnahme an der Generalver-

ammlung sind diejenigen Aftionäre be-

ehtigt, die spätestens am Zweiten

Verftage vor der auberaumten Ge-

eralversaunlung bis 6 Uhr abends

ei der Gefsellschast8fasse, bei der resdner Vauk in Leipzig, Goethe- traße 3—ò, bei der Dresduer Bauk,

rlin, und dereu Niederlassungen,

i der Sächfisheu Siaatsbauk,

eipzig, Schillerjstraße 6, bei der

Zwickauer Stadtbank Afktieugesell-

chaft, Zwickau, Adolf-Hitler-Ring 23,

der bei eiuer geseßzbkich zulässigen

telle ihre Aktien hinterlegt haben.

Die Hinterlegung ist auch dann ord-

ungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit

ustimmung einer Hinterlegungsjstelle ür sie bei anderen Bankfirmen bis zur eendigung der Generalverjammlung

m Sperrdepot gehalten werden.

Die dem Esjektengiroverkehr ange-

lossenen Banksixmen können Hinter-

gungen auch bei ihrer Effekiengivobank

ornehmen. i

Der leßte Tag der Hinterlegung ist

ex 30. Mai 1936. :

Der Auffichtsrat. Max Hoffmann, Vorsißender.

8935] Einladung zur ordentlichen Gene- alversammluug der Gebhard «& Co. lft.-Ges., Wuppertal-Vohwinkel, auf reitag, den 5. Juni 1936, vor- tjittags 114 Uhr, im Sißungsfaal er Deutschen Bank und Disconto-Ge- ellschaft in Wuppertal-Elberfeld, König-

traße 1—11.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes des Vorstandes über das Geschäfts- jahr 1935 und der Bilanz mit Ge- winn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1935 fowie des Prü- fungsberichtes des Aufsichtsrates.

2. Befchlußfastung über die Genehmi- |

gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. De- zember 1935 sowie Beshlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns. : 3. Entlastung der Mitglieder des Auf- E und des Vorstandes für 935, 4. Wahl des Vorfißenden des Auf- sihtsrates. e 5, Wahl eines Biklanzprüfers für das Geschäftsjahr 1936. i: Die zur Ausübung des Stimmrechts n der Versammlung nah $ 22 der abung erforderliche Hiuterlegung der lktien fann bis einshließlih Freitag, en 29, Mai 1936 geschehen bei der utschen Bank uud Disconto-Ge- ellschaft, Berlin, deren Filialeu uppertal-Elberfeld und Krefeld, ei der Vauk des Berliner Kaffen- ereins, Berlin (Effektengirodepot), nd bei der Gesellschast in Wupper- al-Vohwinkel odex auch bei einem otar, der spätestens am Dienstag, en 2. Juni 1936, die Hinterlegungs- eheinigqung mit Nummernverzeichnis u _Ubergeben hat. le Hinterlegung i auch dann ord- ungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit timmung einer -Hinterlegungsstelle ur sie bei anderen Bankfirmen bis Ur Beendigung der Generalversamm- Ung im Sperrdepot gehalten werden. S ift ferner zulässig, die Aktien an lner auderen Stelle zu Hinterlegen 1nd in anderer Weise den Nachweis der „interlegung zu erbringen, wenn dem orstand der Gesellschaft die andere 'Interlegungsstelle und die Art des cahweises genügt. Wruppertal-Vohwinkel, 8. 5. 1936. Gebhard & Go. Afkt.-Gef. Der Anfsichtêrat. Walter von Scheven, Vorsitzender.

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 108 vom 11, Mai 1936. &. 3

[8983] [8692] . Pongs «& Zahn Textilwerke

Aktiengesellschaft, Vierseu.

JIvbenbürener Volksbank, Jbbeubüren in Westf.

Einladung Vilanz per 31. Dezember 1935. „zur Generalversammlung. E E Die Aktionäre unserex Gesellschaft Aktiva. laden wir hiermit zu der am Montag, | Barreserve . « . « « « 54 766/09 den 8. Juni 1936, 114 Uhr, in | Wechsel... . „. . | 353786/21 unjeren Geschäftsräumen, Viersen, Clö- | Eigene Wertpapiere . . . | 11554787

rather Str, 3, stattfindenden ordeut-

( Nostroguthaben b. Banken lichen Generalversammlung ein.

Schulduer in lfd. Rechnung

Tagesordnung: Grundstücke und Gebäude . 1. Vorlage des Geschäftsberichts von Geschäfts- und Betr.-Aus- Vorstand und Aufsichtsrat über | stattung „„ «+-

das Geschäftsjahr 1935.

2. Beschlußfassung über die Genehmi- 2 gung der Bilanz, der Gewinn- und Lid Passiva, n ung des Reingewinns per 31, De- | Z E oa Ss 0s zember 1935. g p Stammkapital .

Reserven nah KWG. $ 11 Wertberichtigungsposten . Posten der Rechnungsahb-

grenzung . Reingetoinn

3. Beschlußfassung über die Ent- lastungserteilung für die Mitglie- a Vorstandes und Ausfsichts- rats.

4. Satzungsänderung: £ 9 Absatz 3 und 8$ 24 Absatz 2.

2 014 98

5. Aufsichts8ratswahlen. 6. Wahl der Bilanzprüfer

hl de für das Geschäftsjahr 1936.

105 789/50 1 347 094/46 38 000|—

1 |

l! 5/1:

L

532 072/91

1 000 599/60 300 000|— 115 000|— 26 781/73

9 740 30 790/89 2 014 98513

l

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1935.

Zur Teilnahme an der Generakver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre berech-

Aufwendungen. Hdlgs.-Unkosten u. Steuer Abschr. auf Gebäude « « «

| 73 79377 1 000 30 790 89

105 584/66

tigt, welche bei der Gesellschaft oder N e os eo. den unten bezeihneten Stellen während

der üblichen Geschäftsstunden ihre Af-

tien hinterlegen. Erträge.

_ Die Hinterlegung hat so zeitig zu er- folgen, daß zwischen deli Tan: der Hinterlegung und dem Tage der Generalversammlung 3 Werktage freibleiben,

Im Falle der Hinterlegung der Ak- tien bei einem Notar ist die BVeschei-

Dora 1994 S e & Zinfem, Diskont- u. Prov.-

Uet s eo o G Get1v. a. Eff., Dev., Sorten

Avake und ‘Bürgschaften

nigung des Notars über die erfolgte L OOE

Hinterlegung in Urschrift oder in Ab- schrift spätestens einen Tag uach | Ablauf der Hinterleguungsfrift bei der Gesellschast einzureichen. Als Hinterlegungsstellen gelten: Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, E und Privat-Bank, Ber- Delbrück Schickler & Co., Berlin. Viersen, den 15. Mai 1936. Pongs «& Zahn Textilwerke Aktiengesellschaft. Der Vorftand.

Der- Vorstand. Ahlers.

-meinex - pflichtgemäßen

Geschäftsbericht den schriften.

Prüfung Grund. der Bücher und Schriften der Jbbenbürxeuer Volksbank zu Jbbenbüren sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der geseßlihen Vor-

3 19739

95 13717 7 250 10

105 584/66

Jbbenbüren, im April 1936,

Schroeder. Nach dem abschließenden

Ergebnis auf

Vielefeld, im April 1936. Dr. Stücktnann, Wirtschaftsprüfer.

| É D T E i I C S E O)

[8361]. i

Bayerische Schrauben- und Federnfabritken

Nichard Bergner A.-G.

F Vilanz vonr 31. Dezember 1935. F

; Buchwert Buchwert

Aktiva, am 1.1.1935 | Zugang | Abgang | Abschr. | 31.12, 35

Anlagevermögen: RM |9, RM |92,| RM |2,| RM 9, RM |5,

Grundstücke . . „. I I l. E Aa 43 190|—

Gebäude eid ee 233 T70|—| 34 789/60] 185/60] 6 214 —i 262 160|—

Maschinen. 130 200/—| 89 222/79] 615|—/47 297 79| 171 510¡—

Mobiliar u. Geräte . 1|—| 17 614/11 45|—| 1 760/11) 15 810|—

Lat a I F761 L 7 7616 T Elekir., Heizungs- und

Wasserleitungsanla- ; E :

Q do “_* “N—]| * 6893/27] * - —Ff 684/21 6 210|— Werkzeuge . « « . 1—| 10 235/671 —|—/10 235!67 V Treibriemen . « « « * N—]* 147080! -— t 1 471/86 U—

407 165/—] 167 988/24 845/601 75 424/64] 498 883|— Umlaufsvermögen: C R S Roh-, Hilfs- und Betriebsstaffe ..-.....----.o.e-«-« 118 404,45 D TERHIGE Sr euguilE 2. ooo corozooncoro our e A PIOOÉ Ee Ane «e sei oa oa S Ep BLEGASO Geleistete Vorauszahlungen ....- « - « - o o e e 26222;13 Forderungen aus Warenlieferungen. und. Leistungen. _. .571 569,81 S E aas onouorano orer A13:20 Kasfe, Reichsbank- und Postscheckguthaben . « « « « - 10 037,21 Ce Déflauaben o o oa ooooo «1123/06 819 549/06 Grundschulden RM 130 000,— P errei iti 1318 432/06 Passiva. Grundkapital S E Eo e S0 D: 0 +0 S 0.0 S 300 000!—. Reservefonds: - R De GHDeE Reserven ‘e e e eo o ooooo o o 90000 So ao s o os e eo a « 150 000, Unterstützungskasfe für Arbeiter nnd Angestellte ‘., . 30 800,— 210 800!— Rückstellungen S 88 730|— G «s eo eme o e as 18 773/51 Ten , i : Hypotheken E 5 42 118,18 Anzahlungen vou Kunden. .. oe oooooo. 1999,10 Warenlieserungen und Leistungen «e. o o. « « 259 734,48 Biilberbindlichleilen : ¿oe o. 6 os.» * *. 86 073,90 Sonstige Verbindlichkeiten S. 0 00 S D -_128 798/11 518 723/77 Rechnungsbegrenzung .- .- „- «o ooooo eee aao 28 36797 Reingewinn : Vortrag aus 1934 „o ooo o e « 3467242 Gewinn 1935 e’ s # . * . . . s . . * 118 364,39 153 036/81 Grundschulden RM 130 000,— | inie Pas 1318 432 06 Gewinn- und Verlustrehnung vom 31. Dezember 1935. Aufwendungen. RM [H Ertrag. RM |D Löhne und Gehälter . . . . . | 1089 201/36} Gewinnvortrag aus | Soziale Abgaben e o ch6 80 889/95 1934 .. .., 34 672/42 Abschreibungéf auf Anlagen . . T5 424! Bruttogewinn . , } 2015 014/38 i oer 9 467/321 Außerordentliche | Vice Ev ooo 55 6359 A 47 444/10 Sonstige Aufwendungen . . . 633 474! Reingewinn: | Vortrag aus 1934 234 672,42 | Gewinn 1935 . 118 364,39 153 03681 d 2 097 130/90 2 097 130/90

Jch habe die diesem Bericht beigeheftete Abschlußbilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1935 geprüft und in Uebereinstimmung mit den

Büchern der Firma befunden. Dresden, im März 1936. s Î Hansjöôrg Ludwig, Wirtschaftsprüfer. Schwabach, den 5. Mai 1936.

Bayerische Shrauben- und Federnfabriken Richard Vergner A.-G,

[8299]

Die Aktionäre

tag, den 4. Juni vormittags, indas

eingeladen,

Zur Teilnahme an dieser General- versammlung ist jeder Aktionär bere- Stimmrechts

tigt. Zur Ausübung des sind die Aktien bis 1936 einschließlich

einer der nachstehend

terlegen:

Berliner Handels-Gesellschaft iu

Berlin,

Deutsche Bank und Disconto-Ge-

sellschaft inm Berlin und deren Filialen in Köln, Leipzig, Frankfurt a. M., Hamburg,

Wuppertal-Elberfeld und Dort-

mund, Dresdner Bank

Frankfurt a. M.,

Wuppertal-Elberfeld und Dort:

mund,

Bankhaus Delbrück, Schickler &

Co. in Berlin,

Bankhaus Sal. Oppenheim jr. «&«

Cie. in Köln,

Bankhaus J. H. Stein in Köln, Bankhaus von der Heydt, Kersten «& Söhne in Wuppertal-Elber-

feld.

Auf $ 22 unserex Saßzungen wird

hingewiesen.

Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberichts und Vermögensaufstellung Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1935 mit dem Bericht des Aufsichtsrates. 2. Beschlußfassung über die Genehmi- Vermögensaufstellung und Verlufst-

der

gung der nebst der Gewinn- rechnung.

3. Beschlußfassung

Vorstandes.

4. Beschlußfassung über die Aenderung des $ 19 Abs. 1. des. Gejellshasts- der

vertrages . (Ort sammlung).

I] N O

. Verschiedeues.

Dortmund, im Maj¡ 1936.

Der Aufsichtsrat. P [8362]. Rechnungsabvschluß.

1. Gewinn- und Verlustrechnung } für das 58. Gefhäftsjahr vom1.Ianuar bis 31.Dezember1935

Harpener Bergbau- Aktien-Gesellschast, Dortmund.

unserer werden zur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Donners- 1936, Verwaltungs- gebäude zu Dortmund, Goldstraße 14,

zum innerhalb üblichen Geschäftsstunden bei der Ge- }- sellschaftsfasse in Dortmund oder bei aufgeführten Stellen gegen Empfangsschein zu- hin-

in Berlin deren Filialen in Köln, Leipzig,

e über lastung des Aufsihtsrates und des

. Wahlen zum Aufsichtsrat. . Wahl des Bilanzpxüfers,

Gesellschaft

11 Uhr

28, Mai

und

Hamburg,

nebst

die Ent-

Generalver-

A. Einnahme. Ueberträge aus dem Vor- jahre: Prämienüber- h träge . . . 302 298,35 Schadenreserve 100000,—

Prämieneinnahme *abzüg-

lich der Rükbuchungen . Nebenleiftungen der Ver- sicherungsnehmer . «

Kapitalerträge :

Hinsen . .. 8601843 Mietserträge. 353,09 Divecle 74,12

Gewinn aus Kapitalan- lagen: Kursgewinn auf

Wertpapiere real. . „, Sonstige Einnahmen

B. Ausgabe. Schäden aus den Vorjahren, abzüglich des Anteils der

Rückversicherer: gezahlt . . . 9226,46 zurückgestellt . 63 094,60

Schäden im Geschäftsjahr,

abzüglich des Anteils der Rückversicherer : gezahlt . . 112 666,67 zurüdgestellt . 47811,08

Rückversicherungsprämien.

Verwaltungskoften, abzüg- lich des Anteils der Rück- versicherer :

Provisionen und sonstige

Bezüge der Agenten 68 489,65 Sonstige Ver- waltungs- fosten . 129 020/93 Steuern und / öffentliche Abgaben . - 3356,93 Abschreibungen auf: Inventar . . 3059,50

Grundbesiß . . -500,—

Verlust a. Kapitalanlagen:

Kursverlust a. Wertpa- piere real. . 21,65 Sonfstiger Ver- lust auf Wert- papiere buchm. 200,63

Prämienüberträge, abzüg-

li des Anteils der Rück- versicherer Gewinn, dessen Verwen- dung zur Minderung der Einzahlungsvervflichtun- gen der Aktionäre wir e p e

891 857/58

RM- ‘|Z,

| 402 298/35 419 409 48

7 477133

36 445 69

Der F

2. Vermögensrechnung für deu Schluß des Geschäftsjahres 1935.

eee ma

A. Aktiva.

Forderungen an die Aktio- näre sür noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital .

RM

35 000|—

Grundbesiß «- «“- o oa 13 500|— Deer „o 04 130 890|— Werlpapiere . o o a 344 119/38 Dabei 9 A 2 990/50

Guthaben bei Bankhäusern 121 281/76

Forderungen an abhängige Gesellschaften und Kon- zerngejellschasten:

Für zurücbehaltene Re- serven und Prämien- überträge aus dem lau- fenden Versicherungs- ee 2/2

Sonstige Forde- rungen . . . 455,59

‘Forderungen an an- dere Versiche- rungsunterneh- mungen:

Für zurübehal- tene Rejerven u, Prämienüber-

. träge gus dem laufenden Rü- versicherungs- verkehr . . .. —,—

Sonstige Forde- rungen - - -. - 230,18 785 TT

Rückständige Zinsen und | Mieten 5 T2527

-Außenstände bei General- agenten und Agenten .

27 922 30

Rückstände bei Versiche- rungsnehmern . . 18 338 97 Kassenbestand einschl. Post- scheckguthaben s 3 043 07

E 20 377/06 723 885/08

————————

Jnventar und Drueksachen Sonstige Aktiva

B. Passiva. Aktienkapital . Reservefonds . Prämienüberträge Schadenreserve . - « « - Verbindlichkeiten gegenüber

anderen Versicherungs- unternehmungen: Für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rüd- versichherungsverkehr

200 000|— 50 000|— 314 756/58 110 905/68

00 S S S #

-

Sonstige Verbind- lichkeiten . . . Sonstige Passiva: Rückstellung für Versiche- rungssteuern . 4 661,10 Guthaben von Vertretern . 1 143,69 Saldi verschiede- ner Abrech-

Þ - nungen - . . 7370,29 13 175/08

[Gewinn «o ooo. 35 000/— + 723 885 08

Berlinische Spiegelglas- Versicherungs- Aktien-Gesellschaft, Berlin.

Der Aufsichtsrat. Gießelmann, Vorsizender.

47,74 4774

y Der VorstanD.

Kessel, Generaldireftor.

+ Nach dem abschließenden Ergebnis det

Wirtschaftsprüfung entsprechen dieser

Rechnungsabschluß, die zugrunde liegende

Buchsührung und der Jahresbericht des

Vorstandes den geseßlihen Vorschriften. Berlin, am 20. April 1936.

Werner Abshagen, Wirtschaftsprüfer.

S

13 270/87 f [8624)

12 955/86

72 321/06

160 4777 104 652/90

1]

200 867 51

| 8 559/50

314 756/58 |

Einladung zur Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre werden Hiermit zu einer am Dienstag, dem 9. Juni 1936, um 11 Uhr im Sitzungssaal der E. Lorenz Aktiengesellschaft, Berlin-

Tempelhof, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Tagesordnung : i 1. Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts jahr 1935. : 2. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz jowie der Gewinn- und Verlustrechnung sür das Ge- ihäftsjahr 1935. Enflastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. 4. Feshezung dexr Ausfsichtsratsver- gütung für das Geschäftsjahr 1936. 5. Wahl des Wirtschaftsprüfers fur das Geschäftsjahr 1926. 6. Neuwahl des Aufsichtsrats. G Zux Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aftien spätestens bis Frei- tag, den 5. Juni 1936, 16 Uhr,

co

vei der Kasse der Gesellschaft, Berlin-Tempelhof, : bei der Commerz- und Privat-

Bank A.-G., Berlin, bei der Dresduer Bauk, Berlin, bei dem Bankhaus J. H. Stein, Köln, _ bei der Bank des Berliner Kassen- Vereins (Giroeffeftendepot), Berlin, Oberwallstr. 3 (nur fur Mitglieder des Giroeffektenverkehrs), hinterlegen. Stait der Aktien können auch von einer Deutschen Effekten- girobanfk oder einem deutschen Notar ausgestellte Sinterslegungsscheine über die Aktien hinterleat werden. VBerlin-Tempelhof, 11. Mai 1936.

35 000

891 857/58 !

C. Lorenz Aktiengesellschaft. Der Vorfißende des Auffichtsrats: G. A. Westri k.