1936 / 116 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 20 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

s{<hollenen zu erteilen vermögen, er En die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Hannover, den. 12, Mai 1936. Das Amtsgericht.

[11298] Oeffentliche Aufforderung.

Da Erben des zu Köln am b. Juli 1935 verstorbenen Wilhelm Meindorf, Köln, Schaafenstraße 5, nicht ermittelt worden sind, werden diejenigen, denen Erbrechte am Nachlaß des Genannten zustehen, zur Anmeldung ihrer Erban- sprüche bis 15. August 1936 bei dem unterzeichnete Nachlaßaericht aufgefor- dert, andernfalls wird festgestellt werden, daß ein anderer Erbe als der Fiskus nicbt vorhanden ist.

Köln, den 13. Mai 1936.

Das Amtsgericht. Abt. 22.

[11292]

Durch Auss{lußurteil vom 14. Mai 1936 ist der am 28. September 1935 in Kaltenborn bei Bad Salzunaen geborene Jakob Rübsam für tot erklärt und als Todestag der 31. Dezember 1892 fest- gestellt worden.

Vad Salzungen, den 16. Mai 1936.

Das Amtsgericht. Abt. 1.

[11293]

Durch Auss<lußurteil vom 5. Mai 1936 ist der am 8. April 1877 zu Ra- dawniß geborene Tiefbautechniker Peter Paul Krzyvch für tot erklärt worden. Als Todestag ist der 10. Januar 1920 festgestellt.

Amtsgericht Flatow, den 7. Mai 1936.

[11297]

Durch Aus\{lußurteil vom 30. April 1936 ist der Pastor Ednard Gustav Carl Rannenberg in King Williams Town (Kavland), in Deutschland zuleßt in Seelze, geb. am 9. Mai 1902 in Büttel, Kreis Geestemünde, für tot erklärt worden.

Amtsgericht Hannover.

® 4. Vefsentliche ustellungen. [11299] Oeffentliche Zustellung.

Die nachgenannten Ehegatten: 1. Mar- tha Eichenseer geb. Heder in Königswuster- hausen, Berliner Straße 19, 2. Gustav Rie> in Prenzlau, Berliner Chaussee, 3. Marie Buike geb. Zache in Nieder- kränig, Kreis Königsberg, N. M,, ver- treten durch die Rechtsanwälte: zu 1: Sommermeyer îin Strasburg, U. M., zu 2: Fuchs in Prenzlau, zu 3: Dr. Schwarzer in Prenzlau, klagen gegen den anderen Ehegatten, nämlich zu 1: Land- arbeiter Michael Eichenseer, zuleßt in Osterne b. Badingen, Kreis Templin, zu 2: Hedwig Rieck geb. Fistler, zuleßt in Prenzlau, zu 3: Robert Buike, zu- lebt in Vierraden, auf Ehescheidung aus zu 1: $ 1567? zu 2: $1565, zu $ 3: $ 1568

. G-B. und zu 1—3: Schuldigerklä-

rung des bzw. der Beklagten gemäß S 1574 Abs. 1 B. G.-B. Die Kläger laden

die Beklagten zur mündlichen Verhand- |.

lung des Rechtsstreits vor den Einzel- richter der 2. Zivilkammer des Land- gerichts in Prenzlau auf d:n 15. Juli 1936, 11% Uhr, Zimmer 11 45, mit der Aufforderung, si< dur einen bei die’em Gericht zugelassene Rechtsan- walt als Vrozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Prenzlau, den 16. Mai 1936.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[11301]

Die minderjährige Hedwig Ursula Kmizik in Kleinliebenau, vertreten dur<h das Kreisjugendamt in Merse- burg, klagt gegen den Arbeiter Robert Vorn, geb. 27. 10. 1903, zuleßt wohn- haft gewesen in Kleinliebenau, jeßt un- bekannten Aufenthaltes, mit dem An- trage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von Unterhalt (viertel- zahrli<h 72 RM im voraus) seit 25. 10. 1928 bis zur Vollendung des 16. Lebens- jahres der Klägerin. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Schkeudib, Markt 2, Zimmer 5, auf den 21. Juli 1936, 10 Uhr, geladen.

Schkeuditz, den 15, Mai 1936.

Amtsgericht. [11300] Oeffentliche Zustellung.

Firma Josef Wanke & Söhne in Petershagen (Ostbahn), Heinestr. 6/8, flagt gegen“ Kaufmann Victor Pollak, früher S 59, Kottbusser - Damm 13, wegen 256,25 RM für gelieferte Ware. Termin zur mündlihen Verhandlung vor dem Amtsgericht Temvelhof, Ber- lin, Mö>ernstr. 128/30, 6. Juli 1936, vormittags 9 Uhr, Zimmer 179.

Berlin, den 15. Mai 1936.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [10980] Oeffentliche Zustellung.

Der Bauer Wilhelm Hülskopf in Schlagtow bei Züssow, Kreis Greifs- wald, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr, Conrad in Greifswald, Domstraße 27, klagt gegen den Pferde- händler Anton Franz, z. Zt. unbekann- ten Aufenthalts, früher in Greifswald, wegen Wandlung und Schadensersaß mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, 1, an den Kläger die beiden von ihm zum Tausch hergegebenen Pferde, und zwar einen Schwarz- Braunen mit großer weißer Stirn,

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsäanzeiger Nr. 116 vom 20. Mai 1936. S. 2

10 Jahre alt, 2. einen Braunen mit weißen Fesseln hinten links und klei- ner weißer Stirn, 11 Fahre alt, zurü>- zugeben, eventuell 1745, RM Wert- ersaß zu zahlen, und zwar Zug um Zug gegen die eingetaushten Pferde: 1. ein Rotschimmel, 14 Fahre, 2. ein brauner Wallach, 10 Fahre. 3. Der Beklagte wird verurteilt, an den Klä- er 185,30 RM zu zahlen. 4. Es wird- estgestellt, daß der Beklagte allen weiteren aus diesem Tauschge]chäft dem Kläger entstehenden Schaden zu tragen hat. 5, Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 6.. Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- geriht in Greifswald auf den 7. Juli 1936, 9 Uhr, geladen.

Greifêwald, den 15. Mai 1936. Die ' Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und E Fundsachen.

Gestohlen in Hamburg am 17. Mai 1936 eine Aktie der Lübe>-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft zu RM 600,— Nr. 27 062 = 1/600, zwei Aktien der Elb- shloßbrauerei zu RM 400,— Nr. 2608/ 2607 = 2/400 und fünf Aktien der Ver- einigten Stahlwerke zu RM 100,— Nv. 113 949/53 = 5/100.

Hamburg, den 18. Mai 1936,

Die Polizeibehörde. Abteilung 11, Kriminalpolizei,

[11303]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. Ila Nr. 151 434, B. M. W., Kraftrad, L A 46 175, Fahrgest.-Nr. 5496, Motor-Nr. 69 650, zugel. f. Wilhelm Möller, Ber- lin-Wannsee, Bismar>str. 4.

Verlin, den 6. Mai 19386.

Der Polizeipräsident in Berlin. III K. V. A. 34. 20 (n).

[11304] Verlustanz.: Kraftf.-Br. T1 Nr. 22 812, Auto-Union, P. K. W., IX 9856, Fahrgest.-Nr. 40 808, Motor-Nr. 356 148, zugel. f. Alfred Buchs, Führer der SS.-Standarte 11/82, Bielefeld, Bahnhofstr. 39. i Bielefeld, den 13. Mai 1936, Der Oberbürgermeister, als Kreispolizeibehörde.

[11305] Verlustauz.: Kraftf.-Br. T A Nr. 404 280, Lanz, Zugmaschine, IY 33 365, Fahrgest.-Nr. 82304, Motor- Nr. 82 304, zugel. f. Wr. Friß Meinrich. Effffsen, den 24. Juli 1933. Der Polizeipräsident.

[11306] Verlustanz.: 409 940, Adam . II D 11734, Fahrgest.-Nr. 223, Motor-Nr. 243, zugel. f. Wilhelm Schumacher, Elektriker. Kaiserslautern, Mainzer Str. 6. / Kaiserslautern, den 11. Mai 1936. Polizeidirektion.

Kraftf. - Br. Ta Nr. Opel, L. K. W.,

11307 A aa Kraftf.-Br. T Nr. 36 039, 1262129, Daimler-Benz, P. K. W, Fahrgest.-Nr. 103 211, Motor- Nr. 103211, zugel, f. Jundusftrie- Elektroofen G. m. b. H. am 25. 1. 1935, Köln, den 6. Mai 1936. Der Polizeipräsident.

[11308] Verlustanz.: Kraftf.Br. Ta Nr. 352 621, Ford, L. K. W., 11 84 139, Fahrgest.-Nr. 182 121, Motor-Nr. A A 182 121, zugel. f. Erwin Gerschner, Geschäftsgehilfe, Kesselsdorf Nr. 16. Meißen, den 6. Mai 1936. Der Amtshauptmann zu Meißen.

[11309] Verluftauz.: Kraftf.-Br. Ta Nr. 346 495, Daimler-Benz, L.-K.-W,, I S 6372, Fahrgest.-Nr. 3059, 56/22, Motor-Nr. 306 505 727, zugel. f. Fohann Stellmann, Kraftwagenbetrieb, Au- mund, Vereinsstr. 8. Osfterholz-Scharmbe>, 27. 4, 1936. Der Landrat.

[11310]

Verlustanz.: Kraftf.-Br. T Nr. 921 703, Chrysler, P.-W. „Saar 26 253“, Fahrgest.-Nr. L. W. 852 E, Mo- tor-Nr. M 90 324, zugel. f. die Firnta Saardeutsche Zlfustrierte, Saar-- brü>en, Königin-Luisen-Straße Nr. 20.

Saarbrücken, den 8. Mai 1936.

Der Polizeipräsident.

7. Aktien- gesellschaften.

[11478]

Jn der in der Ausgabe Nummer 115 des Deutshen Reichs- und Preuß. Staatsanzeigers ershienenen Ankündi- gung über die Abhaltung der ‘10. ordentlichen Generalversammlun soll es richtig S. Juni ftatt 9, Juni heißen. | München, den 20, Mai 1936,

Gisela Deutsche Lebens- und Ausfteuer- Versicherungs-Aktiengesell schaft in München. Der Aufsichtsrat.

10728]

oßweiner Maschinenfabrik A. G.,

Roßwein, Sa.

Hierdurch laden wix unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 11. 6. 1936, nachmittags 5 Uhr, in Frei- berg, Bahnhofshotel Karsch, stattfinden- den 14. ordentlichen Generalver- sammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung des Geschaftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung über das Geschäftsjahr 1935.

. Beschluß über Entlastung des Vor- standes und Aufsichtsrats.

. Aufsichtsratswahlen.

. Wahl des Bilanzprüfers.

5. Sonstiges.

Die Aktionäre, die in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am 3. Tage vor dieser, also am 8. 6. 1936, ihre Aktien oder die DEYME gn über deren Hinterlegung bei einem Notar, bei der Gesellschaftskasse oder der Sächsischen Staatsbank in Chemnitz zu hinterlegen.

Roßwein, den 14. Mai 1936.

Der Vorstand. Menschner.

11076]

Schoellersche Kammgarnspinnerei

Eitorf Aktiengesellschaft in Eitorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

<aft werden hiermit zu dexr am

5. Juni 1936, vormittags 11 Uhr,

in unseren Geschäftsräumen in Eitorf

stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Geshäftsberiht des Vorstandes, Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung vom 31, Dezember 1935. i

. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vor- hlages zur Gewinnverteilung.

. Beschluß über die Genehmigung der Bilanz, die Entlastung des Vor- standes und des Aufsichtsrates so- wie über die Verteilung des Rein- gewinns. 7

4. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1236. :

Jn der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre stimmberechtigt,

welhe ihre Aktien spätestens am

. Juni 1936 bei der Gesell\schafts-

kasse in Eitorf, oder bei der Deut-

schen Bank und Disconto-Gesellschaft

Filiale Költ in Köln, oder beim

Bankhause Sal. Oppenheim jun. &

Cie., Köln, hinterlegen und - bis zum

Versammlungstage belassen. * Die Hin-

terlegung - eines Depotscheines eines

deutschen Notars hat, wenn der Depot-, shein mit Nummernverzeihnis ver- sehen ist, dieselbe Wirkung wie die der

Aktien selbst, wenn die Deponierung

spätestens am 2. Juni 1936 bei den oben-

genannten Stellen erfolgt ist.

Eitorf a. d. Sieg, 20. Mai 1936.

Der Vorstand.

[11363]

Cornelius Heyl A.-G., Worms. Einladung zurGeneralversammlung.

Hierdurch laden wir die Aktionäre zu unserer am Mittwoch, den 24. Juni 1936, vormittags 104 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Werke in Worms stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.

TagesLorduung: ;

1. Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1934/35 nebst Geschäfts- beriht des Vorstands und Bemer- kungen des Aufsichtsrats. i

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung des Geschäftsabschlusses.

. Erteilung der Entlastung für Vor- stand und Aufsichtsrat.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers für den Geschäftsabshluß 1935/36.

6. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung berethtigt die von dem Vor- stand der Cornelius Heyl A.-G. auszugebende Eintrittskarte. Diese nrird an die stimmberechtigten Aktionäre oder deren stimmberechtigte Vertreter gegen Hinterlegung der Aktien bei der Gesellschaft odex bei einem deutschen Notar oder bei einer der nachbezeih- neten Stellen:

1. Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, mit sämt- lichen Niederlassungen,

. Bankhaus B. Mesler seel. Sohn

«« Co., Frankfurt a. M., . Städtische Sparkasse, Worms, . Schweizerische Kreditanstalt, ürich, i

5. Transmar S. A., Buenos Aires/ Amsterdam, |

ausgehändigt.

Die Hinterlegung bei der Gesellschaft oder einer der vorbezeihneten Stellen hat spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, diesen nicht mitgerechnet, zu erfolgen. Fm Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist der Hinterlegungsschein des Notars bei dem Vorstand der Gesellschaft vor oder späteftens zwei Tage nach Ab- lauf der Hinterlegungsfrist in Ver-

var zu geben. ; orms, den 19, Mai 1936. Cornelius Heyl A.-G.

e

von Fink, Vorsigender.

Der Vorstand. Cornelius Frhr. Heyl, Matthes,

Metallisator Berlin A. G., Verlin-Neuköllu.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<h zu der am 10. Juni 1936, mittags Uhr, im Hause der Metallisator Berlin A. G., Berlin-Neu- kölln, Lahnstr. 30, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. [11312] Tagesordnung: Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 4. Tage vor dem Tage der Gene- ralversammlung bei der Gesell: schaftskasse oder bei der Security- Bank and Truft-Company, Phila- delphia, oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. s Berlin-Neukölln, den 20. Mai 1936.

Metallisator Berlin Aktien-

gesellschaft.

[11362]

Einladung zur ordentlichen Gene-

ralversammlung am Freitag, dem

5. Juni 1936, nachmittags 12"

Uhr im Sitzungssaal der Bank der

Deutschen Arbeit A.-G. in Berlin, Mär-

kishes Ufer 32.

Tagesordnung:

1. Geshäftsberiht des Vorstandes, Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1935, Vorschlag zur Abde>ung des Verlustes.

. Bericht des Aufsichtsrates über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vor- shlages zur Abde>kung des Ver- lustes.

. Beschlußfassung der Generalver- sammlung über die Genehmigun der Bilanz und der Gewinn- un Verlustrechnung, die Entlastung des Vorstandes und des Aufsihts- rates und zur Abde>ung des Ver- lustes.

4, Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

6. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, die an der

Generalversammlung teilnehmen wol-

len, haben ihre Aktien bis spätestens

1. Juni 1936 bei der Gesell\schafts-

fasse in Berlin SW 19, Alte Jakob-

straße 81/82, während der Geschäfts- stunden zu hinterlegen. Die PHPinter- legung kann auch bei einem deutschen

Notar erfolgen. Fn diesem Falle ist

eine Bescheinigung des Notars bei der

Gesellschaftskasse in Verwahrung zu

eben. Ueber die geshehene Hinter-

egung der Aktien oder über die Ein- reihung der Bescheinigung der hinter- leaten Aktien beim Notar wird den

Aktionären eine Bescheinigung ausge-

stellt, die als Einlaßkarte zux Gene-

ralversammlung gilt.

Verlin, den 18. Mai 1936.

Zehlendorfer Voden Afktiengesell-

schaft. Der Vorstand.

Heinrih Wiebu s <.

[11066]

Aktien -: Gesellschaft der Chemischen Produkten - Fabriken Pommerens- dorf-Milch.

Zu der am Montag, dem 15. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, in Stettin, Adolf-Hitler-Plab 8, stattfinden- den diesjährigen ordentlichen Gene- ralversammlung werden gemäß $ 12 des Gesellshaftsvertrages die Aktionäre

unserex Gesellschaft eingeladen. Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, derx Gewinn- und Verlust- re<hnung für das am 31, Dezember 1935 abgelaufene Geschäftsjahr.

. Beschlußfassung übex die Genehmi- gung der Bilanz, der Gewinn- und Ver E und über die Ver- wendung des Reingewinns.

. Beshlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ausfsichts- rats. /

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Ge- hästsjähr 1936.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und zux Ausübung des Stimmrechts sind laut $ 12 der Saßun- gen diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die darüber lautenden Hintexlegungsscheine einex Effektengiro- bank

in Stettin: bei der Gesellschafts-

kasse, Adolf-Hitler-Play 8, E dex Pommerschen Bauk, 2 :G., bei der Dresdner Bauk, Filiale Stettin bei der Commerz- und Privat- Bank, A.-G., Liliale Stettin, in Verlin: bei dem Bankhaus S. Vleichröder, bei der Dresdner Bank, bei der Commerz- und: Privat- Vank A.-G., : bei dem Bankhaus Delbrück, Schickler & Co., Frankfurt a. Main: bei der Metallgesell schaft, Aktien- gesellschaft, | | hinterlegt haben. Es genügt 'au< Hin-

in

bs: für N an r ealbesiß Aktienge schaft zu Berlin. gesell: Die Aktionäre: unserer Ge ellschaft werden hiermit zu der am 25. Mai 1936, mittags 12.30 Uhr, im Ge, schäftslokal der Gesellschaft in Berlin W 30, Gledits{<{str. 59, stattfindenden auferordentlichen Generalversamm: lung eingeladen. Tagesordnung:

uwahl zum Aussichtsrat.

erlin, den 18. Mai 19836. für Realbesi Brei

ir Rea ß Aktiengesellschaft.

Merz. Middelman

[11577] S E Zucker « Cv. A.:G., Schreibwaren: i fabrif, Erlangen.

Wir laden hiermit unter Hinweis auf 8$ 23 des Statuts unsere Aktionäre zu der am Montag, den 8. Juni 1936 nachm. 4 Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Friedri abe 5, zu Erlangen, stattfindenden 37. ordent: lichen Generalversammlung ein, Tagesordnung: 1. Bericht des Vor- standes und Aufsichtsrates, Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- LeMnuig für 1935. 2. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. 3, Wahl eines Bilanzprüfers. Hinterlegungs- stellen für die Aktien zur Teilnahme an der Generalversammlung: der Vor- stand der Gesellschaft, ein deutscher Notar, Bayer. Hypotheken- und Wechselbank in München und deren Zweigniederlassungen.

Erlangen, den 19, Mai 1936. Der Vorstand. H. Weiß. Neun,

[11326] Megzeler-Gummiwerke A.-G, München frühere Firmenbezeihnung: A.:G. eßeler «& Co. Für das Geschäfts- und Kalenderjahr 1935 werden bei der Dresdner Bank, Filiale München, gegen Tee iauy und N der Mäntel 314 % insen für die no< in Umlauf befind- lihen Genußrechte ausbezahlt, war: ; für die Stü>ke mit RM 40,— kommen an Zinsen je RM 1,40, für die Stüke mit RM 80,— kommen an Zinsen je RM 2,80, für die Stü>ke mit RM 170,— kommen an Zinsen je RM 5,9 zur Auszahlung. i Bei der heute dur< das Notariat 17, München, vorgenommenen Verlosung unserer Gz aie wurden folgende Nummern gezogen: 36 Étüde à RM 40,—: Nr. 463, 580, 450, 503, 471, 482, 429, 538, 550, 460, 578, 636, 469, 445, 670, 481,” 564, 522, 507, 420, 587, 453, 487, 583, 467, 464, 488, 421, 495, 563, 459, 432, 545, 553, 437, 475. 64 Stücke à RM 80,—: _ Nr. 399, 191, 356, 258, 351, 386, 376, 187, 141, 131, 343, 214, 22, 115, 342, 376 269, 109, 288, 361, 181, 411, 410, 950" 379/ 299, 281, 114, 111, 208, 388, 245 112, 139, 164, 387, 242, 198, 136, 124" 284, 138, 412, 404, 398, 186, 409, 382. 270, 173, 278, 405, 391, 213, 249, 395 161, 307, 130, 279, 260, 202, 201,

45, 25 Stücke à RM 170,—:

Nr. 94, 37, 103, 85, 98, 39, 91, 101, 6, 46, 72, 16, 67, 52, 71, 89, 44, 41, 18, 54, 57, 74, 106, 14, 84.

Die Einlösung der verlosten Genuß rechte erfolgt durch die Dresdner Bank, Filiale München. ;

München, den 7. Mai 1936.

Meyzeler-Gummiwerke A.-G,

und

, , , , , , ,

r

! August Hübsch Aktiengesellschaft

in Chemnitß. A

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdur< zu der am Freital

den 12, Juni ‘1936, vormittagé

11 Uhr, in den Räumen der Allge-

meinen Teutschen Credit-Anstalt, 9

liale Chemniß, Chemniß, Postitr. L stattfindenden ordentlichen Gener versammlung ergebenst ejngeladen.

Tagesordnung: _ iges

1. Vorlegung des Geschäftsber! tir

und des Rehnungzo i 1935 tis

das Geschäftsjahr 18. «4 S

31. E 1935 und Beschluß

assung hierüber. vid ; lußfassung über Entlas 9 Bescdußafiuns und des Aussichts

tes. / ; Beschiußfassung M S ta, L Q valtung über Aen-

Antrag der Bezüge des Aufsichts

derungen rates. 4. Aufsichtsratswahlen. 5. Wahl des Bilanzprüfer Nach $ 27 des Gesellscha sind nur diejenigen Aktionare übung des Stinnes ihre Aktien oder den ilollten Depotschein eine Mae e um F. G ee A Generalversammlun bei U, Gesellschafts Beni! bén bei der gem ”, Credit-Anstalt, Filiale C hemnit,

8. fisvertrages

ur Auê- tigt, die

terlegung: bei einem deutschen Notar. Die Hinterlegung hat spätestens bis Freitag, den 12. Juni d. J. ein-

hließli< zu erfolgen. Stettin, den 16. Mai 1936. Der Auffichtsrat.

; qung? hinterlegt haben. Die Di aweis für

| bescheinigung dient als

! die Ausübung des Stimm 236 Chemnitz, den 18. Mai 19: lischaft. August Hübe Aktienge)e

rechts.

Rudolf

Dr, Hellmut Toepffer, Vorsihender.

r Vorstand. Tauscher. gübss.

ge

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft seht sich wie folgt, zusammen: 1. Freiherr Edgar von Pedelsheim, Kapitänleutnant a, D. in Wittmannsdorf, Kreis Lübben. 9. Friedrich von Baumbach, Landwirt in Berlin, Tannenbergallee 23. 3. Freiherr Gunther von Lepel aus Berlin, Kurfürsten- damm 31. [10183].

Kredits<hut und Treuhand=- Aktiengesells<haft, BVerliu-Halensee.

Der Vorstand. Hartwich.

[11342] „„Transportlader““ Nürnberg-Fürther Dransport- Gesellschaft «& Lader-Corporation Aktiengesellschaft in Nüruberg. Die Aktionäre unserer werden zu der am Dienstag, den 30, Juni 1936, vorm. 10 Uhr, in unseren Räumen, Hintere Stern- gasse 9/1 zu Nürnberg, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen. :

TagesLordunung:

1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- u. Verlustre<hnung für das Ge- schäftsjahr 1935 Ml deren Ge- nehmigung.

“Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Satzungsänderung, und zwar des 8 13, Verbuchung der Aufsichtsrats- vergütung betr. J

4. Wahl des, Bilanzprüfers für 1936.

Aktionäre, die an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, haben

spätestens am 27. Juni 1936 ihre

[ktien

A an unferer Gesellschaftskasse in Nürnberg, Untere Grasersgasse 29, oder

9 bei der Vayerischen Hyvotheken- und Wechsel-Bank, Nürnberg, Köniastr. 3, u. München, Thea- tinerstr. 11,

zu hinterlegen oder den Nachweis zu

erbringen, daß sie ihre Aktien vor Ab-

lauf des genannten Zeitpúnktes bei einem Notar hinterlegt haben.

Nürnberg, den 18. Mai 1936.

Der Vorftand. Schlage. Zink.

Portland-Cementfabrik Hardegsen, Aktiengesellschaft in Hardegsen. Die Aktionärè werden zu der 23. or-

dentlichen Generalversammlung im

Gasthaus „Zur Krone“, Hardegsen, auf

Mittiroh, den 10. Juni 1936,

13 Uhr, eingeladen.

[11321] Tagesordnung:

1. Vorlaoe des Geschäftsberichts sowie dor Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1935,

:_” <lukfassung über die Bilanz 155, die Verwendung des Rein- gewinns und die- Entlastung des' Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum- Aufsichtsrat.

4, Wahl eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1936.

- qu’-der Generalversammlung sind die-

jenigen Aktionäre stimmberechtigt, die

ire Aktien gemäß $ 12 des Gesell- shaftsvertrages bis zum 3. Wochen- tage vor der Generalversammlung

O an den im $ 12 bezeihneten

Stellen bei der Hannoverscheu Landwirt-

schaftsbank A.-G., Hannover, und deren Filialen,

bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Göttingen, Göt-

tingen,

bis zur Beendigung der -Generalver-

sammlung hinterlegt und den Hinter-

legungsschein bis zum 2. Wochen- tage vor der Generalversammlung bei dem Vorstand eingereicht haben.

Hardegsen,- den 18. Mai: 1936.

Der Vorstand.

_D, Ohlmer. Dr. Huppertsberg.

[11322] C, F. Schröder Schmirgelwerke Aktiengesellschaft A Hann. Münden,

Lie Aktionäre unserer - Gesellschaft werden Hhierdur< zu der_am Montag, 2 15, Juni 1936, nachmittags e in unserem Verwaltungs- e aude in Hann. Münden stattfinden- en ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

1 Tagesordnung:

. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31.12.1935 (X Jahr) und des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrats.

Beschlußfassung über die Ge-

9 nehmigung der Vorlagen.

: fihualtung des- Vorstands und Auf-

srats.

?. Wahl des Vilanzprüfers für das / Geschäftsjahr 1936.

: Verschiedenes. uur Teilnahme an der Generalver- reti Ung sind diejenigen Aktionäre be- Hinte welche ihre Aktien oder die Not erlegungsscheine eines deutschen en 11 spätestens num “Donnerstag, lien 6PM 1936, während der üb- Vank, e\häftsstunden bei der Dresdner oder ; Deigstelle Hann. Münden, d bei der Gesellschaftskasse in vinter, Nünden hinterlegen. Die eng Ung ist au<h dann ordnungs- t ersolgt, wenn Aktien mit Zu- p gung einer Hinterlegungsstelle für i anderen Bankfirmen bis zur im Spung der Generalversammlung

G pre epot behalten werden.

“unn, Münden, den 18. Mai 1936.

_ Der Vorstand. Heinrih Sr öder.

D O

Gesellschaft |

Ersie Beilage zum Neichs- und Staaisazyzeigex Nr. 116 vom 20. Mai 1936. &. 3

„Atena“ Gesellshaft für ärztlich- te<nishe neue Apparate [8641]. Aktiengesellschaft.

Laut Beschluß der Generalversammlun vom 28. April 1936 ist die Gesellschaft in Liquidation getreten. Zum Liqui- dator ist bestellt der Kaufmann Karl Schul, Berlin NW 87, Leveßowstraße 16h. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Ge- sellschaft anzumelden.

Alt Moabit 104,

Verlin NW 21, den 20. Mai 1936. Der Liquidator: Karl Schulz.

[11314] J Bi Preuß Aktien-Gesellschaft, ; Königsberg i. Pr.

L laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Don- nerstag, den 18. Juni 1936, vor- mittags 11 Uhr, im Sizungszimmer der J: O; Preuß Aktien-Gesellschaft, Königsberg i. Pr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

L Vorlegung und Genehmigung des

A Oa rel nebst Ge- inn- un erlustrehnung, sowie des Geschäftsberichtes l 2. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

3. Beschlußfassung über die Auflösung

der Reservefonds.

4. Beschlußfassung über die Wahl eines

BVilanzprüfers.

Es sind zur Ausübung des Stimm- rehtes in der Wduéralverlaumüna die- jenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien gemäß $ 16 des Statuts späte- stens am dritten Werktage vor der Generalversammlung, also am 15. Juni 1936, bei der Gesellschaft abstempeln lassen oder nebst einem dop- pelten Nummernverzeichnis bei einem Notar oder einer der folgenden Stellen :

Königsberg i. Pr.: Gesellschafts-

fasse, Vorst. Langgasse 43/44, Deutsche Vank und Disconto- Gesellschaft Filiale Königs- berg i. Pr., Vank der Ostpreußischen Land- schaft, Königsberg i. Pr., Dresdner Vank Filiale Königs8- berg i. Pr.;

Verlin: Bankhaus S. Bleichröder,

Vank des Berliner Kassen-Ver- eins (nur für Mitglieder des Giroeffektendepots);

Stettin: Treuhand- und Verwal-

tungs A.-G., Oberwiek 5, __ Dresdner Bauk Filiale Stettin bis nah der Versammlung hinterlegen.

Königsberg i. Pr., 15. Mai 1936. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Alexander Grau.

[11317] B

Allianz und Stuttgarter Verein

Versicherungs- Aktien-Gesellschaft.

Tie Aktionare unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, dem 9. Juni 1936, vormittags 10 Uhr, in Berlin W 8, Tauben- straße 1/2, stattfindenden 46. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen, Zur Teilnahme sind alle Aktionäre berechtigt, die als solhe im Aktienbu<h der Gejellschaft eingetragen sind und ihre Teilnahme spätestens am 5. Juni 1936 bei der General- direktion der Gesellschaft in Verlin W 8, Taubenstr. 1/2, angemeldet haben.

_ Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates;

2. Beschlußfassung über die Fahres- bilanz, die Gewinn- und Verlust- rechnung und die Verwendung des Reingewinnes sowie über die Ent- lastung des Aufsihtsrates und des Vorstandes;

3. Aufsichtsratswahlen.

Der Geschäftsbericht nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für 1935 liegen in unseren Geschäfts- räumen zur Einsicht für die Aktionäre

us. ;

s Verlin, den 20. Mai 1936. Der Auffichtsrat.

August von Fin>, Vorsibender.

[11318] Allianz und Stuttgarter Lebens- versicherungsbank Aktiengesellschaft. Die ‘Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch. zu der am Dienstag, dem 9. Juni 1936, vormittags 11% Uhr, iu Berlin. W 8, Tauben- straße 1/2, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen. Zur Teilnahme sind alle Ak- tionäre berechtigt, die als sol<he im Aktienbuh der Gesellshaft eingefragen sind und ihre .Teilnahme spätestens am 5. Juni 1936 bei der Direktion der Gesellshaft in Berlin W 8, Taubenstr. 1/2, angemeldet haben. Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrates; i 9. Beschlußfassung üher die Fahres- bilanz, die Gewinn- und Verlust- re<nung und die Verwendung des Reingewinnes sowie über die Ent- lastung des Aufsihtsrates und des Ÿ S Sea bl . Aufsichtsratswahlen. i Der Geschäftsbericht nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1935 liegen in unseren Geschäfts- räumen zur Einsicht für die Aktio- näre aus. ; Berlin, den 20. Mai 1936, Der Aufsichtsrat.

[11323] Haynauer Malzfabrik A.-G. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

g [werden hierdur< zur Teilnahme an der

am Dienstag, den 17. Juni 1936, nachmittags 5 Uhr, in Breslau, Tauenzienstraße 671, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1935. zirt 2. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung. 3, Entlastung des Vorstandes und des Aufsihtsrates. Haynau, den 16. Mai 1936. Der Aufsichtsrat. Matthias, Vorsivender. S C A [11056]. Unterweser Reederei Aktiengesellschaft, Bremen. Vilanzkonto am 31. Dezember 1935.

H

Aktiva. Anlagevermögen:

Flotte: Stand am 1.1.1935 . 3 062 000,— Zugang .… 530 811,80 3 592 811,80 480 000,— 3112 811,80 | Abschreibung: 437-8+t1,80 Bergungsgerätè: Skand a. 1.1.1935 . . . 6000,— Abschreibung . .' 1‘000,— Geschäftshäuser in Bremen u. Bremerhaven : Stand am 1.1.1955 44 630,— Abschreibung 700,—

Werkstattgebäude -

RM

Abgang

43 930

Staud. am 1.1.1935. 15 000,— Abschreibung . 1-000,—.|.

14 000 Geschäftsinventnr; i

Werk-- stattmaschinen u. -werk- zeuge l

Anzahlung auf Neubau M./S. „Schwanheim“ .-| 1126 727 Beteiligungen . . ._,, 6 000 Umlaufsvermögen: A Kohlen und. Betriebsmate- rialien .… .,- 29 988,07 Kautionen . , 12490,— Anzahlungen . 239,20 Forderungen a. Grund von Leistungen . Forderungen an Konzern- gesellschaften Forderungen an Mitglie- der des Vor- standes. . Sonstige For- derungen . . 122 504,32 Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken u. Postsche>- guthaben. . Andere Bank- guthaben. . 211 405,49

Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen

110 629,61

150 005,85

5 596,—

1 768,41 644 626

75 547 |_4 589 832

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien 1 750 000,— Vorzugsakt. 700 000,— Geseßlicher Reservefonds Rückstellung: Kursunter- schied auf £ Sterling- Verpflichtungen. « « « Verbindlichkeiten : Schiffshypotheken hfl. 373500 631 215,— Darlehen ffrs. 604 958,68 490 018,69 Rembours- kredit £ 10000.—.— 122 600,— Verbindlichk. auf Grund v. Waren- lieferungen u. Leistung. einschl. Neu- bau M./S. „Schwan- heim“. . . 483 015,15 Verbindlichk, gegenüber Konzern- gesellschaft. Sonstige Verbindlichk, 25 264,74 Verbindlichk. gegenüber Banken . . ,— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dieuen Reingewinn: Gewinnvor- trag a. 1934 47 549,30 Gewinn aus 1935 . ...,25 728,61

Verteilung: Zuweisung an den geseß- lichen Reservefonds 35 000,—

58 041,33

1810 154

6% Dividende

auf Vorzugs-

ültig « o IT 150, Vortrag « «/.+ 821.127,91

"78 277,91 |

Dr. Kurt Schmitt, Vorsißender.

4 589 8321/82

Gewinn- und Verlustre<h ung am 31. Dezember 1935.

RM 174 7126:

Aufwendungen. Löhne und Gehälter für __ Landpersonal*) . . Soziale Aufwendungen:

geseblihe Abgaben für

Landperso-

7 E

Pensionen u,

Unterstüt-

zungen . , 21 490,28

Abschreibungen a. d. Flotte Andere Abschreibungen . . Zinsen é Steuern:

Besißsteuern 22 026,31

sonstige

Steuern .. 18 582,10 Sonstige Aufwendungen . Reingewinn: Vortrag aus

1934 .. . 47549,30

Gewinn aus

1935 ,

5 453,01

26 943 437 8118 2 700 70 634

40 608 80 621/(

25 728,61

73 77/91 907 310/54 __ Erträge. Getjvinnvortrag aus 1934 . Erträge aus dem Schiffs- betrieb. , . 900 082,16 abzüglich \o- ziale Abga- ben für Schiffspetr- * sonal . . . 75 520,92 Außerordentliche Erträge .

47 549/30

824 561 24 35 200/— 907 310/54

*) Die in 1935 abgerechneten Gehälter

[und Löhne des Gesamtbetriebes betrugen

RM 784 267,39. Bremen, 14. Mai 1936. Der Vorstand. H. W. Lumme.. H. Meineke.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserex pflihtgemäßen Prüfung “auf Grund der Vücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Frankfurt a. M., im März 1936. Allgemeine Revisions- und Verwaltungs- Aktiengesellshaft. Schwarz, Schmelz, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: 1. Franz Schütte, Vorsißer, Bremen, 2. Dr. Richard Merton, 2. Vorsißer, Frankfurt a. M., 3, Direktor Hermann Winkler, Frankfurt a. M., 4. Direktor Max Koepke, Bremen. Die auf die 6%igen Vorzugsaktien entfallende Dividende von RM 24,50 auf die RM-1000,—-Aktie bzrno. RM 2,45 auf die RM-100,—Aktie gelangt ab 20. Mai 1936 gegen Einlieferung des 1. Gewinnanteilscheins für das Jahr 1935 an der Kasse der Norddeutschen Kreditbank Aft.-Ges., Bremen, sowie bei der Metallgesells<haft Aktien- gesellschaft, Abteilung Bank, Frank-

furt am Main, zur Auszahlung.

| E [10175] :

Im Sinne des £ 297 H.-G.-B. for- derun wir alle Gläubiger der ehe- maligen Kalksandsteinwerk-Afkt.-Ges. Arnswalde auf, ihre Forderungen an die unterzeihneten Liquidatoren shrift- lih einzureichen.

Arnswalde, den 13. Mai 1936. Bernhard Reich, Gerhard Reich,

Arnswalde, Markt 15.

[11320]

Gebr, Silbermann «& Co., Hutfabrik, Aktiengesellschaft, Brandenburg, Havel, Krakauer Landstraße 30. Wir- beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Diens- tag, den 9. Juni 1936, 15 Uhr, in unseren Räumen zu Brandenburg, Javel, Krakauer Landstraße 30, statt- indenden ordentlichen Generalver- sammlung unserer Gesellshaft einzu-

laden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- E Verlustre<hnung des Jahres

D

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung und Verwén- dung des Reingewinns vom Fahre 1935.

. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. |

. Festseßung der Vergütung an die Mitglieder des Aufsichtsrates für das Jahr 1935.

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

6. Wahl des Wirtschaftsprüfers für

._ das Geschäftsjahr 1936.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung und zur Stimmabgabe sind

die Aktionäre berechtigt, die spätestens am 5. Juni 1936 ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines deut- schen Notars bei den nachfolgenden

Banken odex unserer Gesellschaft

während der Geschäftsstunden hinter-

leat haben:

Commerz- und Privat - Vank A. G., Filiale Brandenburg, Havel,

Deutsche Vank und Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Brandenburg, Havel.

Brandenburg, Havel, im Mai 1936.

Der Auffichtsrat.

L, Sch u h, Vorsißender.

E

S hemifsche Fabrik Kossack, Aktiengesellschaft, Düsseldorf. An Stelle des dur< Tod ausgeschiede-

nen Aufsihtsratmitgliedes, Herrn Dr,

Christian Matthes zu Düsseldorf, wurde

Herr Walter Kae>e, Kaufmann zu

Düsseldorf, in den Auffichtsrat gewählt,

[11364]

Vereinigte Westdeutsche Waggon- fabrifen Aktiengesellschaft Köln. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre

jf! außerordentlichen Generalver- ammlung auf Mittwoch, den

10. Juni 1936, 11 Uhr 15 vor-

mittags, in den großen Sizungssaal

der Deutschen Bank, Filiale Köln, An

den Dominikanern, ergebenst ein. Tagesordnung:

Huwällen zum Aufsichtsrat.

Viesenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, werden hierdur< auf- gefordert, ihre Aktien oder den Hinter- legungsschein eines deutschen Notars späteftens am 6. Juni 1936 in den Geschäftsräumen der Hauptverwal- tung in Köln, Deugz-Mülheimer Straße 131, zu hinterlegen. Die Hinter- legung kann uu< bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Verlin, oder einer ihrer deutschen Filialen erfolgen.

Köln, den 18. Mai 1936.

Der Vorstand.

G S [11053].

Gustav Tietze A.-G., Leipzig O 5. Vilanz zum 31. Dezember 1935.

Vesig. RM [H Anlagevermögen:

Grundstücke 102 500|— Gebäude: Stand

1. 1.1935 . 100 000,—

Zugang 1935 1 805,—

T0105,

-Abschr. 1935 83 805,—

Maschinen und masfchinelle Anlagen: Stand 1. 1. 1E. 25000 Zugang 1935 570,—

E 19, 7 Abschr. 1935 5 070,—

Betriebsgeschäftsinventar und Patente . 8 001,— Abschr. 1935 . 800,—

Kurzlebige Gegenstände : Stand 1.1.35 15 000,— Zugang 1935 9456,65

34 4156,65 Abgang und Abschr. 1935 7 956,65

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- u. Betriebs- stoffe . . . 49 637,55 Halbfertige Er- zeugnisse . Fertige Erzeug- nisse 81 840,75 Forderungen aus Waren- lieserungen u. Leistung. Wechsel und Wertpapiere Kassenbestand einschl. Post- sche> und Bankguthaben Hypothekentilgung . ._. Verlustvortrag 11 548,41 Verlust 1935. 4791,94

Sa.

Verbindlichkeiten. Grundkapital Hypotheken auf Grund-

stü>en der Gesellschaft . Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen

und Leistungen . . .. Aufwertungsshuld: Stand

1. 1.1935 . 60 000,—

Rüd>zahlg. 35 25 000,— Wertberichtigungen . . . Posten der Rechnungs-

abgrenzung

E E

62 372,15

193 85045

178 401 44 11 349/74

20 227/21 10 515/25

16 340/35

675 385

400 000 140 000

49 880)

35 000 30 000 20 505

675 385

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

Aufwand. RM Verlustvortrag R 11 548 Löhne und Gehälter ,„ 372 810 Sozialabgaben . ... 26 867 Abschreibung 1935 auf An-

E s S Andere Abschreibungen , Zinsen und Besißsteuern . Sonstige Aufwendungen .

16 901 30 000 20 254 85 322|

563 704

Ertrag.

Erlöse nach Abzug der Auf- wendg. für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . .

Rü>kbuchung des Delkredere 194 .. 28 299/02

Sonstige Erträge « - « - 297|—

Verlust:

Vortrag « « 11 548,41 16 340/35

1095 4 T0 OL 563 704/76

Der Vorstand. E. Tieße.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie . der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht “den geseßlichen Vorschriften.

Leipzig, den 9. Mai 1936.

Hermann Pohlmann, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

518 768/39