1936 / 119 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 25 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

S aut Raa G p:

R E

i Ss x e L A f J E L ü 7 #8 D L K ti

Zentralhandelsregifterbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 118 vom 23. Mai 1936. S. 6

öffnet, Konkursverwalter: Rechtsanwalt Oeinzl in Burghausen. ist erlassen. Konkursforderungen bis 15. Juni 1936 einshlicßlih, Termin zur Wahl eines | 1936, 9 Uhr, Adolf-Hitler-Ring 13,

Frist zur Anmeldung der | Erste Gläubigerversammlung und allge

anderen Verwalters und Bestellung eines | Zimmer 42.

Gläubigerausschusses sowie allgemeiner Prüfungstermin am 26. Juni 1936, vormittags 9 Uhr.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Dresden. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Albeshausen in Dresden-A, Palm traße 48 II, der unter der eingetragenen &Firma Mohren-Café u. Automat Ernst | Hameln Albveshausen in Dresden-A., JFohannes-

mittags

eröffnet.

Straße

13. Juni 1936, Wahltermin: 16. Juni | Hohenlimburg. 6 : Prüfungs- Ueber das Vermögen der Ehefrau Juni 1936, vormittags | Josef Limberg, Aenne geb. Köster, in ht | Hohenlimburg, als Jnhaberin dex nicht Hohenlimburg, als Jnhaberin dex nich Geschwister Köster

1936, vormittags 9,15 Uhr.

termin:

9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Juni 1936.

Amtsgericht Dresden. Abteilung IV. in Hohenlimburg, Freiheitstr. 20, ist heute, 12 Uhr 45 Minuten, der Kon- [11888] | kurs eröffnet. Konkursverwalter ist der

Düsseldorf. A U T ; Bücherrevisor von Lockstaedt in Hohen-

Ueber das Vermögen der Firma Barry & Hesemann Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Großhandel JÖnstallation und Heizungsanlagen sowie in Armaturen und te<n. Artikeln, ver- treten durch ihren Geschäftsführer Karl Hermann Ladwig in Düsseldorf, Richt hofenstr. 1936, 10,57 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Eulcenberg, wird zum Offener Arrest, Anzeige- und Anmelde- aut 19 Juni 1926, Erste Gläubigerversammlung am 12. Juni 1936, 10,15 Uhr, und allgemeiner Prü- fungstermin am 3. Juli 1936, 10,15 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Mühlen- straße 34, Zimmer 244.

Amtsgericht, Abt. 8, Düsseldorf.

frist bis

Düisseldorf.

Ueber den Nachlaß des am 12. 1936 zu Düsseldorf-Oberkassel, Quirin- straße 40, seinem leßten Wohnsitz, ver- storbenen Kaufmanns Karl Laufs wird heute, am 20. Mai 1936, 10,07 Uhr, das

li

Lafé und Automatenrestaurant unter hâlt, wird heute, am 19. Mai 1936, nah- | 11 Uhr, Saal 826. - Uhr, das Konkursverfahren | Anmeldefrist bis zum 10. Juni 1936. ffnet. Konkursveuwalter: Kaufmann Alfred Canzler in Dresden-A., Pirnaische

Halle, S., den 20. Mai 1936. Das Amtsgericht. Abt. 7.

Hameln, [11887] | in Selxen verstorbenen Händlers Fried

Konkursverfahren eröffnet. Konkursver

(

Hameln, den 20. Mai 1936. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Anmeldefrist bis zum

eingetragenen Fa.

limburg. Offener Arrest mit Anzeige- piliht bis zum 18. Zuni 1936, Als meldefrist bis zum 18. Juni 1936. Erste Gläubigerversammlung am 26. Juni 1936, 10 Uhr, im hiesigen Amtsgericht im Weinhof, Sißungssaal. Prüfungs- termin am 26, Quit 1906. 10 UOE daselbst. Hohenlimbura, den 20, Mai 1936. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Düsseldorf, Viktoriastr. 7,

Konkursverwalter ernannt. | Minden, Westf. [11895] Ueber das Vermögen des Väer- meisters Georg Gottenbush in Minden i, W., Vaderitrhe Ne 34 isl heute, 17 Uhr 15, der Konkurs eröffnet, Kon- fursverwalter ist der Rechtsanwalt C. H. Kemena in Minden i. W., Kamp- straße Nr. 29, Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 10, Juni 1936. Anmeldefrist bis zum 10, Juni 1936. [11889] Erste Gläubigerversammlung am 18 Qui 1986, 10 Ur int Hêeaeit Januar | Amtsgeriht, Kampstraße Nr. 31, Zim- meer Nx. 27. Prüfungstermin ant 18, Juni 1936, 10 Uhr, daselbst. Minden, den 19, Mai 1936. Das Amtsgericht,

Düsseldorf, Leopoldstr. 52, in Artikeln für sanitäre

, wird- heute, am 18. Mai

Anselm

Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts-

anwalt Dr. jur. Hanns Bierig, Düssel- dorf, Leopoldstr. 19, wird zum Konkurs-

Nürnberg. [11896] Das Amtsgeriht Nürnberg hat über

O Í . Get » V ppvol YM 17 - 2 E A verwalter ernannt. Vssener Arrest, An das Vermögen der Firma Recb & Co.

zeige- und Anmeldefrist bis zum 19. Juni

Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung,

936 Erf Hlaubi j S ; E s 1936. Erste Gläubigerversammlung am Handel mit Maschinen, Werkzeugen und

D A : 926 D h è : N 12. Juni 1936, 10,30 Uhx.:runde allge Bauageräten - iu

meiner

Nürnberg, Scheurl-

Éa zte S S é A 2 E 2 é f : = Prüfungstermin am 3. Juli | traße 2, am 20. Mai 1936, ‘vormittags

P

1936, 10,50 Uhr, vor dem hiestgen Amts- | 03- Uhr, den Konkurs eröffnet. Kon-

geriht, Mühlenstr. 34, Zimmer 244. Amtsgericht, Abt. 8, Düsseldorf.

Gleiwitz.

Ueber das Vermögen des Jnhabers der Richard Leppih îin Gleiwiß, Tischlermeistexs Richard Leppich in Glelt- wig, Ring 23, ist am 18. Mai 1936 um 11's Uhr, das Konkursverfahren eröff- net worden. mann Paul Passek in Gleiwiy, Kloster- Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlih den 10 uni 1936. zur Beschlußfassung über: a) die Beibe- | ! haltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, b) die Be- stellung cines Gläubigeravsschusses, c) die Hinterlegungsstelle für die

Firma

straße ‘11.

O /4 D

kursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Hans Reif in Nürnberg, Kaiserstr. 35. Offe- [11890] | ner Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis

E 2

15, Juni 1936. Frist zUr Anmeldung der Konkursforderungen bis 22, Junt 1936. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und über die in den 88 132, 134 und 137 der Konkursordnung be- z2ichneten Angelegenheiten Termin am Donnerstag, den 18. Juni 1936, vor- mittags 914 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin am Donnerstag, den 2. Juli 1936, vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 452/0 (Westbau) des Justiz- gebäudes an der Fürther Straße zu

Konkursverwalter: Kauf-

Gläubigerversammlung

Konkurs- | Nürnberg. : massengelder, Wertpapiere und Kostbar- Geschäftsstelle des Amtsgerichts. keiten, d) die sonstigen Gegenstände des s

a T L un; | Regensburg. [11897]

S 132 der Konkursordnung am 8. Juni 1936 Um 915 Uhr und Prüfungstermin Juni 1936 um 9 Uhr vor dem Amtsgericht, hier, Schlageterstr. Nr. 23, Zimmer Nr. 44. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 22, Juni 1936 einschließ- O (C0 N Amtsgericht Gleiwiß, den 18. Mai 1936.

am 282.

Görlitz.

13/36.)

Das Amtsgericht Regensburg hat am 20, Mai 1936, vorm. 10 Uhx, über den Nachlaß des am 31. Januar 1936 zu Regensburg verstorbenen led, Kauf- manns Theodor Krebs von Regensburg das Konkursverfahren eröffnet, Kon- kursverwalter: Rechtsanwalt Kempter in Regensburg, Maxstr. 1, Erste Gläu- bigerversammlung zur Entgegennahme

H s wei : 1 h pa a Bekanntmachung. [11891] | des Berichts des Verwalters nach £ 131

Ueber das Vermögen des Kaufmanns K-O, zur Beschlußfassung über die

+4

Sriß M i eia Conr 2 i R Ds Ee In E E Wahl eines anderen Verwalters, die (L. 10, tj am 19. tal 1930 UM | Bestellung eines Gläubigerausschusses

12,50 erossnet

Uhr das worden.

Vücherrevisor

Bismark{str. 31.

Konkursverfahren | 1nd über die in $8 132, 124, 137 K.-O. Konkursverwalter: | hezeihneten Gegenstände sowie allge- Kurt Tie in Görliß, | meiner Prüfungstermin am Mittwoch,

rist zur Anmeldung | den 17, Juni 1936, nahm, 3 Uhr, vor

der Konkursforderungen bis einshließlih | dem Amtsgerichte Regensburg, Zimmer

den 8, Juni 1936.

Gläubigerversamm- | Ny 20/90, Offener Arrest ist erlassen

L e E ; s L E ode lung zur Beschlußfassung über: a) die | mit Anzeigefrist und Frist zur Anme!-

Beibehaltung

des ernannten oder die) dung der Konkursforderungen je bis

Wahl eines anderen Verwalters, b) die | 19 Juni 1936.

Bestellung

eines Glävbigerausschusses, c) die Hinterlegungsstelle für die Kon- fursmasjsengelder, Wertpapiere und Kost- barfkeiten, d) des $ 13

15. Juni 1936 um 10 Uhr und

Regensburg, den 20, Mai 1936, Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

die sonstigen Gegenstände

11898 der Konkursordnung am [11898]

Saalfeld, Ostpr. Konkursverfahren.

Ucber das Vermögen des Kaufmanns

Nth Dia 22 Zuni 1936 as Vermogen M Prüfungstermin am 22. Juni 1936 | mut Meier in Saalfeld, Ostpr., wird

um 10 Uhr vor dem Amtsgericht, hier, C5; - Ny 18 2in1 - Nr. 99 s l Hindenburgplaß Nr. 18, Zimmer Nr. das ‘Konkursverfahren im II. Sto.

heute, am 16. Mai 1936, mittags 12 Uhr, Et L / erossnet, Der çÇ - Arr i s _ F ;

Offener Arrest mit An- Kaufmann Otto Grade aus Saalfeld,

E F E O Ma | zeigepflicht bis 8. Juni 1936 einsließ- | Ostpr, wird zum Konkursverwalter er

i C4 M 1629) Amtsgericht Görliß, 19, Mai 1936.

Walle, Saale.

Ueber

nannt. Konkursforderungen sind bis zum 5, Juni 1936 bei dem Gericht anzumel- __\den. Es wird zur Beschlußfassung über

[11892] | die Beibehaltung des ernannten oder die Vermögen der Delphi- | Wahl eines andern Verwalters sowie

Schuh Gesellschaft mit beschränkter Haf- | über die Bestellung cines Gläubigeraus- tung in Halle, S., Leipziger Straße 93, | shusses und cintretendenfalls über die im ist heute, 10,20 Uhr, das Konkursver- |$ 132 der Konkursordnung bezeichneten

fahren eröffnet. Max Knoche

Verwalter: Kaufmann Geaenstände auf den 9, Juni 1936, vor-

in Halle, S., Hermann- f mittags 9!4 Uhr, und zur Prüfung der

straße 5, Offener Arrest mit Anzeige- | angemeldeten Forderungen auf den

R [t frist und Frist zur Anmeldung der Kon- Offener Arrest | kursforderungen bis 20. Juni 1936.

meiner Prüfungstermin am 30, Juni

[11893] Ueber den Nachlaß des am 14. 2. 1936

rih Heinemann ist heute um 12 Uhr das

walter ist der Rechtsanwalt Dr. Ko> in Konkursforderungen sind bis j zum 10, Juni 1936 bei dem Gericht au- Ecke Pirnaischer Plat, ein | zumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 17. Juni 1936, Offener Arrest mit

[11894]

9. Funi 1936, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht Termin an beraumt. Allen Personen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Be- sib haben oder zur Konkursmasse etwas [chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auh die Verpflihtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Juni 1936 Anzeige zu machen. Das Amtsgericht in Saalfeld, Ostpr.

Socst,. [11899]

1 N 1-—36. Ucber das Vermögen des Bäckermeisters Josef Schulte aus Meye- rich, Haus Nr. 1283, ist heute, 12,40 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Rechtsanwalt Dr. Wolkewitß in Socst. Offener Arrest mit Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1936. Erste Gläubigerversammlung am 15. Juni 1936, 11 Uhr, im hiesigen Amtsgericht, Nöttenstraße 28, Zimmer Nv. 17. Tages- ordnung: Bericht des Konkur8verwalters sowie Beschlußfassung über die Beibehal- tung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshussez3 und eintretendenfalls über die in $ 132 dex Konkursordnung bezeichneten Gegcen- stände. Prüfungstermin am 30. Funi 1936, 11 Uhr, daselbst.

Soest, den 19, Mai 1936.

Das Amtsgericht.

Stettin. [11900] Ueber das Vermögen der Frau Antonie Klein, Jnhaberin eines Handarbeitsge- schäfts, Stettin, Pionierstr. 7, ist heute, am 14, Mai 1936, 12,30 Uhr, Konkurs eroffnet. Konkursverwalter: Dipl.-Kauf- mann H. Hodemacber, Stettin, Splitt- straße 1. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 26. Funi 1936; erste Gläubigerversammlung am 12. Funi 1936, 10 Uhr: allgemeiner PrüfungZ3- termin zur Prüfung angemeldeter Forde- rungen: 10. Juli 1936, 10 Uhr, in Zimmer Nr. 60. Stettin, den 14. Mai 1936. Das Amtsgericht. Abt. 6. [11901]

Waldfischbach. Vekanntmachung. Das Amtsgeriht Waldfishbach hat mit Beschluß vom 19. Mai 19536, na<hmittags 5 Uhr, über das Vermögen des Bernhard Hauck, Schuhfabrikant in Clausen, Jn- haber der Firma Bernhard Hau, das Konkursverfahren eröffnet und zum Kon- kursverwalter den Bücherrevisor Adolf Kemnigter in Burgalben ernannt, Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung dex Konkur8forderungen bis 5. Juli 1936. Wahltermin: 17. Funi 1936, nä>mittaas 3 Uhr. Prüfunastekmin am 15. Fuli 1936. na<hmittaos Z Uhr, im Sißungssaal des Amtsgerichts Waldfischbach. Amtsgericht Waldfishbach, 19, 5. 1936.

Berlin. [11902] Das Konkursverfahren über den Nach- laß des Rechtsanwalts Dr. Paul Bau- mann, Berlin-Wilmertdorf, Hektorstr. 6, ist infolge Schlußverteilung nah AH- haltung des Schlußtermins aufgehoven worden.

Berlin, den 15. Mai: 1936. Amtsgericht Berlin, Abteilung 351.

Berlin. [11903] Das Konkursverfahren über das Vex- mogen des Schuhwarenhändlers Ludivig Benedik, Alleininh. der. Fa. Shuÿhaus Ludwig Benedik, Berlin - Wilmersdorf, Augustastr. 1, ist dur< Beschluß vom 18, Mai 1936 mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Masse eingestellt worden.

Berlin, den 18. Mai 1936. Amtsgericht Berlin. Abteilung 351.

Berlin. [11904] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Baumeisters Gustav Biller- be> (Fa. Carl Reuter u. B. Hartmann), Berlin N 20, Wiesenstraße 1a, ist in- folge Schlußverteilung na<h Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Berlin, den 18. Mai 1936. Amtsgericht Berlin. Abteilung 351.

Fschwege. [11905] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen: 1. der Firma Carl Be>, 2, des Fabrikanten Emil Bek, 3. überx den Nachlaß des Fabrikanten Friß Beck, samtlih in Eschwege, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen sowie zur Anhorung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit alieder des Gläubigeraus3s<husses der Schlußtermin auf Donnerstag, den 4. Juni 1936, 10 Uhr vormittags, vor dem Amtsgericht hierselbst, Ziminer Nr. 6, bestimmt. Eschwege, den 20, Mai 1936.

Das Amtsgericht. Abt. [. Hengersberg,.

Bekanntmachung.

Im Konkurêwverfahren über das Ver- mögen des Benediktinerstifts Nieder- altaih in Niederaltaih wurde Schluß- termin zur Abnahme der Schlußrech- nung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis sowie Ter-

[11906]

gütung und Auslagen der Gläubiger- ausschußmitglieder bestimmt auf Dieus- tag, den 9. Juni 19236, nachin. 3 Uhr, im Sitzungssaal des Am1{s8- gerichts Hengersberg.

Geschästsstelle des Amtsgerichts.

Kolberg. [11907] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hotelbesißers August Ulrich in Kolberg wird eine Gläubig2r- versammlung auf den 13. Juni 19536 um 10 Uhr vor dem Amtsgericht Kol- berg, Schöffensaal, anberaumt. Tage®- ordnung: 1. Beschlußfassung Über den Verkauf des Massegrundstüks an Herrn Lothar Ulxih bzw. über die Freigabe des Massegrundstüks nebst Fnveniar aus der Konkursmasse; 2, Beschluß- fassung über den Verkauf der Treuhand- hypothefk an Herrn Lothar Ulrich. Kolberg, den 18. Mai 1936. Amtsgericht.

Leipzig. [11908]

107 N 7/35. Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Han- delsgesellschaft unter der Firma Georat & Co.,, Kunstenstalt in Leipzig C 1, Ranstädter Steinweg 28—32 (persönlich haftende Gesellschafter: Kaufmann Otto Seyffert und der inzwischen verstorbene Fngenieur Walter Opel Nachlaßver- waltex Dr. Rentsh in Leipzig), vird nach Abhaltung des Schlußtermins hier- dur< aufgehoben.

Amtsgericht Leipzig, Abt. 107, am 16. Mai 1936.

Löwenberg, Schles, [11909]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Löwenberger Tennisklubs 1929, e. V. îin Löwenberg (Schlesien),

„wird wegen Mangel an Masse eingestellt.

Löwenberg (Schlesien), 5. Mai 1936. Das Amtsgericht. Marienburg, Westpr, [11910] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Möbelhändlers Paul Stegemann in Marienburg, Wpr. Niedere Lauben 18, wird der Prüfungs- termin am 30, Mai 1936 aufgehoben und neuer Prüfungstermin auf den: 25. Juli 1936, 10 Uhr, Zimmer

Nr. 2, anberaumt. Amtsgericht Marienburg, 16, Mai 1936.

[11911]

Rantzau b. Barmstedt, FMHolst.

Das Konkur®verfahren über den Nachlaß der verstorbenen Eheleute Karl Hermann Lippmann und Anna geb. Waähling, zuleßt in Alveslohe wohn- haft, ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Rangau, den 15. Mai 1936.

Das Amtsgericht.

Recklinghausen,. [11912]

Jn dem Konkursverfahren des Kauf- manns Karl Danz in Re>linghausen, Hertener Straße 24/30, Fnhaber der Firma Fahrzeugwerke Re>linghausen Karl Danz, wird die neue Gläubiger- versammlung auf den 24. Juni 1936, S8 Uhr, Zimmer 46, anberaumt. Ge- genstand der Tagesordnung: 1, Prüfung der angemeldeten Forderungen. 2. Ent- gegennahme eines neuen Berichtes des Konkursverwalters. 3. Bestätigung des vom Gläubigeraus\<uß gewählten branchekundigen 7. Ausschußmitgliedes.

Re>linghausen, den 18. Mai 1936.

Das Amtsgeriht. 7 N, 7/36.

Stettin. [11913] Das Konkur®verfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Gebrüder Schönfeld, Stettin, ist nah Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben.

Stettin, den 13. Mai 1936.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Séiutigart. [11914] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 4. 7. 1935 verst. Georg Philipp Jung, Kunst- und Antiqui- tätenhändlers in Stuttgart-S8.,, Char- lottenstr. 4, wurde am 14, Mai 1936 nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Amtsgericht Stuttgart T.

Würzburg. [11915] Das Amtsgeriht Würzburg hat das Konkursverfahren über das Vermögen der Fa. Bemag Bayerische Motoren- gesellihaft m. b. H, Würzburg, mit Beschluß vom 18, Mai 1936 wegen Schlußverteilung aufgehoben. Würzburg, den 18, Mai 1936, Geschäftsstelle des Amt3gerichts.

Birkenfeld, Nahe. [11916] Beschluß.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Karl Müller in Birkenfeld, Nahe, Adolf- Hitler-Straße 1, wird an 19, Mai 1936 um 14 Uhr 45 Minuten das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Robert Kunz in Birkenfeld, Nahe, Saarlauterner Straße, wird zum Vergleichsverwalter bestimmt. Die Gläu- biger werden aufgefordert, ihre For- derungen alsbald anzumelden. Der Ter- min zur Verhandlung über den Ver- aleihsvorshlaqg wird auf Montag, den 15. Juni 1936, 114 Uhr, im Sibungszimmer des Amtsgerichts Bir- kenfeld, Nahe, angeseßt, Der Eröffnungs- antrag mit seinen Anlagen und das Er- gebnis der etwaigen Ermittlungen

min zur Anhörung der Gläubigervers jammlung über die Festsezung der Ver- |

können auf der Geschäftsstelle des Amts- |

A gerihts Birkenfeld, Nahe, eingesehen werden,

Birkenfeld, den 19. Mai 1936.

Amtsgericht.

Lichtenstein-Callnberg.[11917] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen der Schnitt. warenhändlerin Klara Heidrich in Lichz tenstein-Callnberg, untere Bachgasse 17 ist am 18, Mai 1936, 94 Uhr, das Ver: gleihsverfahren zur Abwendung dez Konkurses eröffnet worden. Vergleichs. verwalter: Schriftleiter Leopold Arng in Lichtenstein-Callnberg. Veraleichstermin- am 16. Juni 1936, 10 Ühr, vor dem Amtsgeriht in Lichtenstein-Callnb-rg Saal. Die Gläubiger werden aufgefor: dert, ihre Forderungen alsbald anzumel- den. Der Antrag auf Eröffnung dez Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis dex weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Lichtenstein-Callnbera, 18. Mai 1936, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Herold, J.-Affs

Urach, [11918]

Ueber das Vermögen der Frau Fanny Mößner, geb. Fahrner, Damen- und Kinderbekleidung in Meßingen, ist am 19, Mai 1936, vormittags 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vergleichs- termin am Montag, den 15. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, auf dem Gerichts: tag Rathaus Megziugen. Vergleihs- verwalter: Rechtsrat i. R. Rapp in Reutlingen. Die Gläubiger werden auf- gefordert, ihre Forderungen alsbald an- zumelden, Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht derx Beteiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Urach.

Würzburg. [11919]

Das Amtsgeriht Würzburg beschließt am 18. Mai 1936, nahmittags 4 Uhr, nah Anhörung der Fndustrie- u. Han- delskammer Würzbuxg: 1. Ueber das Vermögen der Fa. Hans Träger, Fisch- u. Feinkosthaus, Fnhabexr Ludwin Vol- kenste in in Würzburg, Augustiner- straße 1/2, wird, na<hd:m den Erforder- nissen der Vergleihsordnung $S 3—7, 14 genügt ist, Ablehnungsgründe gem. SS 17, 18 nicht vorliegen, das gerihtlice Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. 2. Zum Vergleichs- verwalter wird Bankdirektor a. D., Wirt- shaftstreuhänder Alfons Bernhard in Würzburg, Eichhornstraße 10, ernannt. 3. Vergleihstermin wird bestimmt aus Samstag, den. 6. Juni 1936, vori. 8 Uhr, Sigzungssaal 70/1 des Amts- geri<hts Würzburg. 4. Die Gläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen alsbald anzumelden. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens mit seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen können bei dem Gericht, Zimmer Nr. 39/0, eingesehen verden.

Würzburg, den 18. Mai 1936.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Koblenz. Beschluß. [11920]

Das über das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft unter der Firma Michels und Hülstrunk „MuH“ in Koblenz (persönlih haftende G:sell- schafter Peter Michels und Friy Hül- strunk, Kaufleute daselbst) dur Beschluß des Amtsgerichts Koblenz vom 23. Febr. 1935 eröffnete Vergleichsverfahren wird aufgehoben, da die Schuldnerin die Er- füllung des Vergleichs glaubhaft gemacht hat. 7 VN 1/36. i

Koblenz, den 16. Mai- 1936.

Das Amtsgericht Vergleichsgeriht Abt. 7.

Köln. Vergleihsverfahren. [11921] 78 VN 7/26. Das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses uber das Vermögen der Firma Reiner Appel- rath-Cüpper, offene Handelsgesellsha]!, Köln, Brückenstraße Dischhaus —, is dur Beschluß des Gerichts vom 15. Mai 1936 aufgehoben worden, da der Zwangd- verglei<h angenommen und bestätigt worden ist, Die Schuldnerin hat sich b1s zur Erfüllung des Vergleichs der UNeber- wahung dur< einen Sachwalter der Gläubiger unterworfen. Köln, den 15. Mai 1936. Amtsgericht. Abt. 78. Nürnberg. [1192] Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Beschluß vom 14. Mai 1936 das Ver- aleihsverfahren über das Vermögen der Schuhgeschäftsinhaberin Luise Straß d Nürnberg, Schwabacher Straße 45, A0 Bestätigung des angenommenen Vtl° gleihs aufgehoben. : / Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

O

8. Verschiedenes.

[11923] i : : Am 1. Juni 1936 erscheint he Besonderen Tarifheft (Heft B) der Na trag 22. : L dieie Nähere Auskunft erteilen die Dien stellen. i Berlin, den 20, Mai 1936. Rinteln-Stadthagener Eisenbahn:Gesellschast«

Deutscher Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an fedem Wochentag abends. Bezugspreis dur die Post monatli<h 2,30 ÆK einschließli<h 0,48 X Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Anzeigenstelle 1,90 ÆX monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32, Einzelne Nummern dieser Ausgabe kosten 30 #/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages eins{hließlih des Portos abgegeben. Fernspreh-Sammel-Nr.: A 9 (Blücher) 3333.

O FTr. 1 19 Reichsbankgirokonto

Fnhalt des amtlichen Teiles. Deutsches Reich.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis. j Bekanntmachung des Reichsministers für Volksaufklärung und Propaganda über das Verbot der Verbreitung einer aus- ländischen Druckschrift im Jnland. | s Berichtigung der Bekanntmachung über die Mitglieder des Reichstags. i : E Bekanntmachung über den Widerruf einer Bescheinigung als Ersazkrankenkasse. : : Die Inderxziffer der Großhandelspreise vom 20. Mai 1936. Bekanntmachung der Filmprüfstelle über Zulassungskarten. Bekanntmachung der RNeihsmonopolverwaltung über Zusammen- sezung und Preis von Treibstoffspiritus. / i Verordnung über die Erweiterung des Grenzbezirks in der Provinz Schleswig-Holstein auf beiden Ufern des Kaiser- Milhelm-Kanals.

Amdtliches. Deutsches Reich.

Vekanntmachung über den Londoner Goldpreis

gemäß $ 1 der Verordnung vom 10. Oktober 1931 zur Aenderung der Wertbere<hnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (Neichsgesetzbl. I G. 569). Der Londoner Goldpreis beträgt am 25. Mai 1936 für eine Unze Feingold ...... . . = 139 sh 7 d, in deutshe Währung nah dem Berliner Mittel- kurs für ein englis<es Pfund vom 25. Mai 1936 mit NRM 12,40 umgere<hnet . . = RM 86,5416, für ein Gramm Feingold demnah . « « = pence 93,8929, in deutshe Währung umgerechnet. . . . = RM 2,78238. Berlin, den 25. Mai 1936. Statistische Abteilung der Reichsbank.

Dr. Döring.

“Bekanntmachung. Betrifft: Verbot ausländischer Druckschriften.

Auf Grund der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schuße von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 verbiete ih bis auf weiteres im Julande die Verbreitung der in Luxem- burg erscheinenden Zeitung „Die Volksstimme“.

Berlin, den 23. Mai 1936.

Der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda, J. A.: Berndt.

Verichtigung.

In der Bekanntmachung „Die Mitglieder des Reichstags nah dem Stande vom 6. April 1936“ vom 7. April 1936, Nr. 83 des Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzei- gers, sind die auf die Nummer 408 folgenden zwei Zeilen, die keine Nummernangaben enthalten, zu streichen.

Berlin, den 21. Mai 1936.

Der Reichswahlleiterx. Dr. Reichardt, Ministerialdirektor.

Bekanntmachung.

Die der Finkenwärder Kranken- und Sterbekasse von 1867 (Ersabfasse) in Hamburg-Finkenwärder zu vgl. lfd. Nr. 61 L Verzeichnisses der vom Reichsversicherungsamt auf Grund Ert 5 914 Abs. 1 der Reichsversicherungsoxdnung zugelassenen grsabkassen (AN. 1925 S. 97) am 5s. Juni 1914 [11 K d 0 JUV die Mitglieder der Abteilung À nach $ 514 Abs. 1 Er Reichsversicherungsordnung erteilte cte T als 11 dfasse zu vgl. Deutscher Reichsanzeiger Nr. 135 vom v8 Jum 1914 wird nach $ 516 Abs. 1 a. a. O. widerrufen, e dem die Auflösung der vorbezeichneten Kasse und die Ueber- auf dio des gesamten Versicherungsbestandes und Vermögens

eid le Hanseatische Ersabkasse von 1826 zu Hamburg vom cid ufsichtsamt für Privatversicherung dur< Senatsent- ! ung vom 27, März 1936 genehmigt worden ist,

Berlin, den 20. Mai 1936.

; Das Reichsversicherungsamt, Abteilung für Kranken- und Jnvalidenversicherung. J. V.: von Zur Westen.

f

Sh

Berlin, Montag, den 25. Mai, abends

Die Fnderxziffer der Großhandels preise vom 20. Mai 1936.

1913 = 100 Ver- Indexgruppen 1936 änderung 13, Mai | 20. Mai | in °/ L. Agrarstoffe. 1. Pflanzlihe Nahrungsmittel . | 116,4 116,4 0,0 2. Schlachtvieh 9 e... 0 # D 88,4 88,8 + 0,5 36 DICbeTieUaNifE «o. s oe 9 107,3 107,3 00 4 E. ¿a E107 | 1107 0,0 Agrarstoffe zusammen « « « | 105,3 105,4 4+ 0,1 5, Kolonialwaren . ... 89,0 85,0 0,0 LL. Jndustrielle Rohstoffe und FSalbwaren, G R a a a oe 6 112,0 112,0 0,0 7. Eisenrohstoffe und Eisen « « « 102,4 102,4 0,0 8, Metalle (außer Eisen) . « « « 50,3 50,3 0,0 S a ean oda 87,2 87,2 0,0 10, Häute und Leder « « « «- 68,9 69,1 -+ 0,3 11 Ghemitällen) a0 101,5 101,5 12, Künstlihe Düngemittel . « 68,1 67,7 0,6 13, Kraftöle und Schmierstoffe . « 94,8 94,8 0,0 14 U e a0 14,2 14,2 0,0 15. Papierhalbwaren und Papier . 102,3 102,3 0,0 16, Damole S ¿acidià 4 t 111,8 111,8 0,0 ndustrielle e un ; E i Halbwaren zusammen « » 93,1 93,1 0,0 VTEL. Fudustrielle Fertig- waren. 17, Produktionëmittel. « « « o « 112,9 112,9 0,0 13. Follumgllet. c C o 60 1262 126,2 0,0 Industrielle Fertigwaren zu- R s a 6 o 6s 120,5 120,5 0,0 Gesamtindex . . . « « 103,7 103,7 0,0

*) Monatsdurhschnitt April.

Die für den 20. Mai berechnete JFndexziffer der Groß- handelspreise ist gegenüber der Vorwoche unverändert, Auch die Jndexziffern der Hauptgruppen zeigen kaum Aenderungen.

Bei den Agrarstoffen ist eine Erhöhung der Preise für Kälber und Schafe sowie eine Abshwächung der Preise für Kartoffelflo>en und ein weiterer Rückgang der Preise für Heu zu erwähnen.

Unter den industriellen Rohstoffen und Halbwaren haben die Preise für Unterleder zum Teil angezogen. Der Rü- gang der Fndexziffer für künstlihe Düngemittel is saison- mäßig bedingt.

Berlin, den 23. Mai 1936.

Statistisches Reichsamt.

Bekanntmachung, betreffend Zulafsungskarten.

Folgende Zulassungskarten sind ungültig:

1. Nr. 32608 (Neuzulassung) vom 8. 1. 1936 „Vom Herzschlag deutscher Arbeit“. Verfalltag: 4. 4. 1936. Gültig nur Nr. 41 983 vom 21. 3. 1936.

2. Nr. 32 120 (Neuzulassung) vom 27. 1. 1936 „Ein Jung- brunnen im Lande der Mitte“. Verfalltag: 28. 4. 1936. Gültig nur Nr. 42 198 vom 14. 4. 1936.

3. Nr. 82145 (Neuzulassung) vom 27. 1. 1936 „Ein Garten Eden“, Verfalltag: 28. 4. 1936. Gültig nur Nr. 42 200 vom 14. 4. 1936. :

4. Nr. 32 587 (Neuzulassung) vom 27. 1. 1936 „Der Way- mann und seine Kinder“, Verfalltag: 28. 4, 1936. Gültig nur Nr. 42 202 vom 14. 4. 1936.

5. Nr. 32783 (Neuzulassung) vom 9. 11. 1935 „Völker- wanderungen “der Fische“. Verfalltag: 28. 4. 1936. Gültig nur Nr. 42 203 vom 14. 4. 1936.

6. Nr. 32 119 (Neuzulassung) vom 27. 1. 1936 „Jm Heilig- tum von Ling-Yin“. Verfalltag: 28. 4. 1936, Gültig nur Nr. 42 197 vom 14. 4. 1936.

7. Nr. 32 140 (Neuzulassung) vom 27, 1. 1936 „Besonntes Handiverk“. Verfalltag: 28. 4. 1936, Gültig nur Nr. 42 199 vom 14. 4. 1936.

8. Nr. 32 475 (Neuzulassung) vom 27. 1. 1936 „Natur als Schüßerin im Kampf ums Dasein“. Verfalltag: 28, 4. 1936. Gültig nur Nr. 42 201 vom 14. 4. 1936.

9. Nr. 32 349 St. (Neuzulassung) vom 13. 12. 1935 „Der Rhein Deutschlands Strom“. Gültig nur Nr. 42 076 (St.) vom 16. 4. 1936.

10. Nr. 37 950 vom 26. 11. 1934 „Norwegenfahrt Kraft durh Freude“, Verfalltag: 7, 5. 1936. Gültig nur Nr. 42 263 vom 23. 4, 1936 mit neuem Haupttitel

„Norwegenfahrt“,

11. Nr. 41 754 vom 3. 3. 1936 „Schüler rudern“. Verfall- tag: 8. 5. 1936. Gültig nur mit Ausfertigungsdatum vom 23. 4, 1936.

92 mm breiten L Berlin SW 68, Wilhelmstraße 32, Alle Druaufträge sind auf ein- seitig beschriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa dur<h FettdruÆ (einmal unterstrihen) oder dur

hervorgehoben werden follen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü>ungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

n und

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm pohen und 55 mm breiten Beile 1,10 ÆA, einer dreigespaltenen 3 mm ho

eile 1,85 ÆK. Anzeigen nimmt an die Anzeigenstelle

Sperrdru> (besonderer Vermerk am Rande)

O Postscheckkonto: VBerlin 41821 1936

12, Nr. 41 966 vom 19. 3. 1936 „Broadway-Melodie“ (Unterlegte deutshe Sprache), Verfalltag: 14. 4. 1936. Gültig nur mit Ausfertigungsdatum vom 31. 3. 1936 und neuem Untertitel: „Du sollst mein Glü>s- stern sein“.

13. Nr. 41 725 vom 29. 2, 1936 „Karneval“, Verfalltag: 8. 5, 1936. Gültig nur Nr. 42 306 vom 24. 4. 1936.

14. Nr. 41 845 vom 10. 3. 1936 „Uns gehts gut“ (Schm.). Verfalltäg: 14. 5. 1936. Gültig nur Nr. 42 342 vom 30, 4. 1936.

15. Nr. 32 855 (Neuzulassung) vom 29, 1. 1936 „Wasser- künste in Barockgärten“. Verfalltag: 28. 4. 1936. Gültig nur Nr. 42 205 vom 14. Mai 1936.

Berlin, den 20. Mg 1936. Der Leiter der Filmprüffstelle. F V: Dr. Baecmeilter,

V 7153 B 8. 1433 ITa. Bekanntmachung. Vom 1. Juni 1936 besteht der Treibstossspiritus aus acht Teilen Alkohol absolutus und zwei Teilen Methanol; der Verkauspreis beträgt für Lieferungen nah dem 1. Juni 1936 44,50 RM für 1 h1 Weingeist. Berlin, den. 28 Mal 1A C aa Nebelung.

SIMDTNTDDOL

Verordnung

über die Erweiterung des Grenzbezirks in der Provinz Schleswig-Holstein auf beiden Ufern des Kaiser-Wilhelm- Kanals.

Unter Aufhebung der bisher ergangenen Verordnungen über die Erweiterung des Grenzbezirks in der Provinz Schleswig-Holstein wird auf Grund der Verordnung des Reichsministers der Finanzen vom 6. Oktober 1928 (Reichs- ministerialblatt Seite 578) gemäß $ 16 Absatz 3 des Vereins- zollgeseßes vom 1. Juli 1869 (Bundesgeseyblatt Seite 317) hiermit verordnet:

A. Verlauf der Binnenlinie in dem Gebietsteil östli<h und südlich des Kaiser-Wilhelm-Kanals.

Die Binnenlinie schließt si<h an der Grenze des Landesfinanz amtsbezirfks an die Binnenlinie des Landesfinanzamtsbezirks Hamburg an der Wedeler Ortsgrenze an und folgt weiter dem Elbufer bis zum Schulauer Hafen. Hier läuft die Binnenlinie an der Ostkante der hölzernen Mole an der Ostseite der Hafen- einfahrt entlang, überspringt die Mündung der Hafenstraße am Hafenkai und fuhrt dann an dem Holzgitter am Westrand der Hafenstraße und Schulauer Straße entlang bis zum Deiche am Hakendamm, weiter an dem dem Hafenbe>en abgewandten oberen Rande des Deiches um den Hafen laufend bis zum Elb- ufer an der Westseite der Hafeneinfahrt und weiter, die Wedeler Au überspringend, zur Binnenelbe, folgt dieser an ihrem Nord- strand bis zu dem vom Elbstrand nah Hetlingen führenden Wege und an dessen Ostrand weiter über den Ekbdeich hinweg, den Ort Hetlingen in den Grenzbezirk einschließend, bis wieder an den Elbdeich. Diesem folgt die Binnenlinie bis Roßstert und läuft sodann weiter an der Straße über Haseldorf, Deichreihe, Scholen- ¡leth, Hohenhorst, Altendeih und Klevendeich, geht von hier pinnau- aufwärts auf dem Deich entlang bis nah Uetersen und führt am Südostrande der Stadt bis zum Hafengebiet, das in den Grenz- bezirk eingeschlossen wird, weiter dur<h die Allee, den Butter- markt und die Deichstraße und dann die Straße pinnauaufwärts bis Neuendeich, folgt dem Wege hinter dem Elbdeih von Neuen- deih über Westerort, Jm Esch, Neuenfeldsdeih, Seestermühe, Altenfeldsdeih, dann dem Wege krü>auaufwärts bis nah Elmshorn, das Hafengebiet in den Grenzbezirk einshließend, und weiter krü>auabwärts auf dem Deiche bis Kronsnester Fähre, von hier am Deiche weiter über Kuhle, Horn und Kollmar, die Kirche und die dabei liegenden Gehöfte in den Grenzbezirk ein- <hließend. Hierauf folgt sie der Straße neben dem Elbdeich bis

ielenberg, FENnR wieder dem Deiche selbst na< Glüdstadt, \<hließt den Hafen und das Zollgebäude in den Grenzbezirk ein und führt an dem Wege über Neuendeih na< Jvenfleth, von Jvenfleth auf dem Deiche störaufwärts nah Jbehoe, beim Delf- tor auf das rechte Ufer überspringend, das gesamte Hafengebiet umfassend, auf dem Deiche störabwärts bis Wewelsfleth, schließt Wewelsfleth in den Grenzbezirk ein und folgt dann dem Wege am Deiche über Hollerwettern, Brokdorf bis St. Margarethen. Von St. Margarethen ab folgt die Binnenlinie der über Fleth- see, Seedorf, E>lak, vor Abtissinwis<h na< Osten abbiegenden, Uber Neuendorf na<h Norden si< wendenden und weiter über Vaale, Waden, Gribbohm, Holstenniendorf, Besdorf, Oersdorf, Thaden na< Hademarschen führenden Straße. Vom Bahnhof Hademarschen läuft fie längs der Bahnlinie Heide—Neumünster bis zum Bahnhof Beringstedt, folgt von Beringstedt der Straße über Todenbuüttel, Maisborstel, Hütten bis Barlohe und von hier der Straße Jbehoe—Rendsburg über Brinjahe, Legan bis nah Jvenstedt. Von Jvenstedt läuft die Binnenlinie weiter in nord-

Ce O C R E E eei Mein sf fes Arni eere ziandita

R mt Rg R E C

Î 4

H i H [1 T4