1936 / 120 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 26 May 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Neichs+ und Staatsäüzeiger Nr. 120 vom 26, Mai 1936. S. 4

——

“Carl Nottro!

arl Nottrott Aktiengesell

Auerbach i. Vogilang Lf, Ss 16 des Gesellschaftsvertra

werden die Aktionäre zux ordentlichen

Geueralversammlung am en

b) bei der Dresdner Vank in Ber- Gewinn- und Verlustre<hnung zum

lin oder Frankfurt an der Oder oder

c) bei der Amsterdamschen Bank zu Rotterdam oder ;

31. März 1936.

Vierte Beilage

[12566] Vekanutmachung.

Neudammer Hutfabriken Aktien-

gesellschaft vorm. Friy Schwartzkopf

«& Co. F. & E. Jahn, Neudamm. Einladung

RM |5 248 26582

Aufwendungen. ¿ 16 568/91

. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

zur Generalversammlung.

Hiermit laden wir unsere Aktionäre zux ordentlichen Genueralversamm- lung auf den 4. Juli 1936, mittags 12 Uhr, in das Hotel Russischer Hof zu Berlin NW 7, Georgenstraße 21—22, ein.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und dex Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1935.

. Beshlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschästs- jahr 1935 und über die Verwendung des Reingewinns.

Z. Entlastung des Vorstands.

4. Entlastung des Aufsichtsrats.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

Zux Teilnahme an der Generalver- E sind Aktionäre berechtigt, die pätestens am zweiten Werktage vor dem Tag der Generalversammlung Hin- terlegungs- und Versammlunastag nicht mitgerechnet in den üblihen Ge- schäftsstunden entweder

a) bei der Gesellschaftskasse oder

da) einem deutschen Notar ein Nummernverzeihnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien oder Futerims- scheine einreichen, diese Aktien oder Jn- terimssheine oder die darüber ‘lautenden Hinterlegungsscheine bei der Gesellschaft oder den vorstehend angegebenen Stellen

hinterlegen und bis zum Schluß der Ge- Þg, neralversammlung daselbst belassen: Der |

Hinterlegungsschein muß “die hinterlegten Aktien odex Jnterimsscheine nah ‘ihren Untersheidungsmerkmalen bezeichnen. Neudamm, den 22. Mai 1936. Neudammer Hutfabriken Aftien- gesellschaft vormals Friß Schwarß: kopf « Co. F. « E. Jahn: Der Vorstand. ugo Endker.

[10219] Lehrer- von Siemens- : Aktiengesellschaft, Halle -i.. W- -

der außerordentlichen Generalversamm-

lung vom 23. April 1936 aufgelöst. | Die Gläubiger werden aufgefordert, |.

sih bei unserer Geschäftsstelle, Bochum, Humboldtstr. 75, zu melden.

Die Liquidatoren: .

Eltrop- Dr. Ha>mann.

E S 9 S E E R E I I P T T D S E I E S 111) -Fyersabrik Aktien-Gesellschaft in Demmin. 52. Betriebsjahr. A L Vermögens übersiht zum 31. März 1936.

: Vestände. I. Anlagevermögen: 1. Grundstü>e einschl. Rieselwiese 2, Gebäude: i

a) Geschäfts- und Wohngebäude «

Abschreibung

b) Fabrikgebäude und andere Bau-

RM. [2] .RM._.

17 200,—

700,— | 16 500

14. Sonstige Kapitalerträge « s ¿ 5, Außerordentliche Erträge « « +

Unsere Gesellschaft ist dur< Beschluß }-

. Wohlfahrt E

, Abschreibungen auf Anlagen: a) Ordentliche Abschreibungen b) Sonderabschreibungen «„ «

. Andere Abschreibungen

« Hinsen + s

. Besibsteuern

Sonstige Aufwendungen

. Geivinn aus 1934/35 . Reingewinn in 1935/36

E Erträge. Gewinnvortrag « «

triebsstofse A L Erträge aus Beteiligungen

1, . . ‘2, Erträge nah Abzug der Aufwendungen für Roh- 3,

49 136,71 24 229,15

2 327,64 30 517,77

18 893/28

73 365

10 998 19 377 59 234 332 340

32 845

Hilfs- und Be-

.

o. . . . so e .

811 889 2 327 789 552 362

$30 28 417

86 43 414 14

6

01

16 | 38

10

Zuderfabrik Aktien-Gesellschaft in Demmin.

Fr. Athenstedt. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund ‘der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß A ‘Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

“Demmin, den 18. April 1936.

R. Bergfeld.

ppa. Dr. Schneider.

811 889/29

x t

5

und der

‘Aktiengesells<haft für industrielle Vetriebs- und Wirtshaftsberatung vorm. Dipl.-Kfm. Willer und Dipl.-Ksm. Lang, Trenhandgesellschaft. Lang, Wirtschastsprüfer. : :

Gegen Rückgabe des Dividendenscheins für das Geschäftsjahr 198

36

eszahl 1936) gelangt die auf die betreffende Aktie entfallende Dividende

(Jahr im A aE von RM 18,— je Stü> bei der Demminer Kreisban ‘in Demmin oder an unserer Kasse zur Auszahlung.

Zud>erfabrik Afktien-Gesellshaft in Demmin. R. Bergfeld.

Fx. Athenstedt.

[11112].

.

É A.,-G. “«‘þÞ Hugo Fuhrmann, Vorsißender,

Deutsche Milchwerke Aktiengesellschaft, Zwingenberg (Vergstr.):

41 }- 29

abend, dem 13. Juni 19: mittags 11,30 Uhr, im kleinen S2 des Schüßenhauses in Auerbah i. y eingeladen. A, Tagesordnung: 1. Vorlegung der Bilanz, dex < winn- und Verlustre<nung und dz Besdnhossung ite Genehmigun ._Beschlußfassung über Genehmi des Rehnungsabschlusses. chmigung . Entlastung des Vorstands “Aufsihtsrats. * . “Ausfsichtsratswählen. . “Aenderung des $ 15 dez schaftsvertrages. . ‘Wahl des Wirtschaftsprüfers. “Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist davon qh, hängig, daß die Aktienmäntel späte: stens am 9. Juni 1936 bei der Ge: sellschaft, der Commerz- und Privaqt: Bank Aktiengesellschaft in Brrlin odex deren Zweigstellen oder cinem Notar hinterlegt werden und die Be. sheinigung unter Beifügung eines Nummernverzeihnisses bei der (e, shäfts\telle der Gesellschaft in Auevbath 1. -V., bei der Commerz- und Privat Bank Atktiengesells<haft in Berlin und deren Filialen in Plauen und Auey- bah’ i. V. oder bei einer deutschen Effektengirobank eingereiht wird, " Anerbach i. V., den 18. Mai 1936 Der Aufsichtsrat. Ì

und dez

Gesell:

S i)

TOSNEL

VDO Tachometer Aktiengesells<a Fraukfurt/M. O “"Fñ der am 29. April 1936 im Parkhotel

Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Dienstag, den 26. Mai

1936

asten.

í

t ürin ger Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft.

Rechnungsabschluß Bilanz für den 31. Dezember 1935.

E

I, Anlagevermögen:

1, Grundstüce: Leipzig, Langensalza, Werdau . «

München .….

Vermögen.

T 40 000,—

9, Wohngebäude: Stand am 1.1.1935 ,

Abschreibung . « - « 3, Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten Stand am 1.1.1935 « .. « o...

L

Zugang « -

Abschreibung 0.0 da0r0 0000 »0 105

, Vetricbsanlagen: a) Leipzig, Langen

Stand am 1.1.1935 „e. o. - - 1, , 28 059,85

010 0 >S0 ‘00 40 FY

Zugang -

þ) Lagerhaus München

. 150 000,— ‘30 000,—

A O00 e

600 000,— 9 250,82

609 250,82 53 950,82

l,

28 060,85

Abschreibung « « « - e o - + 28 059,85

c) furzlebige Wirtschaftsgüter Leipzig, Langen-

salza, Werdau

Stand am 1.1.1935 , ...

Zugang -

Abschreibung « « - ooo. d) furzlebige Wirtschaftsgüter München j

Stand am 1.1.1935 « « o *

RM

180 000

38 500

555 300

[11975]. Hallesche Maschinenfavrifk und Eisengießerei, Halle.

Abs<hluß am 31. Dezember 1935.

Vermögen. RM Anlagevermögen: Grundstüdce 735 000 Geschäfts- u. Wohngebäude 85 300|— Fabrikgebäude und andere | Baulichkeiten . « « « « | 236 400/— Werkzeugmaschinen . « - 140 127|— Betriebsmaschinen, Hei- zungs- u. Beleuchtungs- anlagen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « « - Kontoreinrichtungen « « - Mobéllé «e # o 6600 Wagen Lo p Pee D Umlaufvermögen:t Bestände: Roi;-, Hilfs- und Be- triebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « 190 082/15 Fertige Erzeugnisse « « 53 210/70 Wertpapiere und Steuer- | gutscheine 28 827/57 Eigene Aktien nom, 68 700 53 650/48 Forderungen auf Grund | von Lieferungen und Leistungen . « - - o. 724 77931 Sonstige Forderungen « - 48 312/90 I e ies 0060 70 832/26 Kasse, Reichsbank u, Post- (De eo e o) e Bankguthaben o

8 774

134 642/— 1 '— 1— 1—

107 960/25

22 718/40 88 971 32

Zinkfarben Aktiengesellschaft, [11948]. Hamburg. Bilanz per 31. Dezember 1935.

m E E E O A R R E E R

Aktiva. RM |9 Anlagevermögen: Kurzlebige Wirtschaftsgüter:

Bestand am LLINOS A Zugang 1935 , 1414,91 1 851,91

Abschr. 1935 . 1 851,91

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- Me «4 Halbfertige Erzeugnisse « « Fertige Erzeugnisse Wertpapiere . Forderungen auf Grund v, Warenlieferungen und Leistungen b « «o o. Wechsel Schecks Kasse o... Postsche>. « » Bankguthaben e Posten, die der Re<hnungs- abgrenzung dienen 34 119/06 Deutsche Bank u. Disconto- | Gesellschaft, Bln., Sperr-; fonto RM 814,64 Vereinsbank in Hamburg, Depotkto. RM 38 461,09 Wechjelobligo RM 45652,39

70 810/29 18 634 30 269 798/09 2 488/50

|

119 273/60 é 8 788/10 Ï 5 264/58 ó 1 004/57 i: 6 275/83 35 583 88

| —_-

572 040/80 Passiva. |

etwa in Höhe des Vorjahres, Das Jnland- geschäft entwidelte sih im Berichtsjahr mengen- und erlösmäßig nicht unbefriedi- gend. Der Exportanteil am Absay 1935 hat sich erfreulicherweise auf der Vorjahres- höhe von ca. 30% gehalten. Die Erhal- tung dés Exportes war mit zum Teil er- heblicthen, unseren Ertrag s{<hmälernden Opfern verbunden, welche wir brachten, um wertvolle Auslandsbeziehungen für die Zukunft zu erhalten, und auch für unseren Teil die staatlihen Bemühungen um Exvortförderung zu unterstüßen. Ver- einbarungen mit preis- und abjsaßregeln- den Verbänden, Konventionen und ähn- lichen Verbindungen bestanden für unsere Gesellschast nicht.

Die Verbindlichkeiten aus der Begebung von Wechseln und Sche>s beliefen sich am Stichtage der Bilanz auf RM 45 652,39,

Die Bezüge gemäß $ 260a, Absah 3, Ziffer 6 HGB. betrugen im Berichtsjahr für den Vorstand RM 28 443,— und für den Aufsichtsrat RM 7 000,—.

Wir schlagen vor, aus dem Gewinn von insgesamt RM 15 943,84 eine Dividende von $120, zu verteilen, die RM 10 500,— erfordern, ferner die Vorstandstantieme mit RM 4 500,— zu vergüten und den Rest mit RM 943,84 auf neue Rechnung vorzutragen.

Hamburg, im April 1936,

Der Vorstand.

Hans Moraht. Bernhard Jaffe. E ne en x s E mt S

Bilanz per 31. Dezember 1935.

E L A

[11946]. Aktiva. Anlagevermögen:

; E eee 2090860 RM

'zu Frankfnrt/M.- als Vollversammlung —2099,85

stattgefundenen ordentli<hen Generalver- Grundkapital . . „“- » 300 000

Geseßlicher Reservefonds 30 000|—-

ee LAOR O

lichkeiten . . . 6 350,—

Abschreibung

Bilanz zum 30. Iuni 1935. Zugang Rechnungsabgrenzungs3- Dol o o eo 0 3 140

127 350 143 850

I r E A I (T E Ce d Le Mae! arri Zane Hit (a T R A E

. Maschinen und maschinelle Anlagen

Zugänge .

Abschreibung . « + Sonderabschreibung . Utensilien . . Zugang

S Q. S0:

E 6E

Abgang

Abschreibung . + 5 Sonderabschreibung

. Licht- und Kraftanlage « « Abschreibung

. Elfa Rübenablade « « Abschreibung

. Schnißeltro>nungsanlage Abschreibung

. Rübenshwemmanlage Zugang

Abschreibung . + «- Sonderabschreibung . Scheideschlammtro>nungsanlage ¿ Greiferanlae C e S0 Abschreibung Mal E E Abschreibun Die . Werkstätte . . Vollweé- ¿ves . Eisenbahnanschluß . Abschreibung . Schlammbahn . ._. . Feldb@Whn . . . Auswärtige Abnahmestationen . Pferd und Wagen . ¿o Zugang

Abschreibung . « « Sonderabschreibung 19, Kurzlebige Wirtschaftsgüter Zugang .. Abschreibung ITI. Beteiligungen Abschreibung Umlaufsvermögen :

. 6 s.

ITT,

. Hilfs- und Betriebsstofse . « o - o o o 5 . Fertige Erzeugnisse, Waren L

. Wertpapiere . . . * Darlehnsforderungen . Anzahlungen . .

. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen

7, Kassenbestand einschl. Guthaben bei Reichsbank

und Postsche>kamt . . 8. Andere Bankguthaben

9, Zu>ervertriebsgesellschaft der Baltischen Rüben- zuerfäbriken, Forderung auf Kreditwechsel . .

. Posten der Re<hnungsabgrenzung

Konzernsolidarbürgschaften 19 267 617,16

Verpflichtungen.

Allienlavilal 021 G04 . Reservefonds:

1. Geseßlicher Reservefonds « « «- o

2, Sonderrüd>lage « «

Rückstellungen . « « Verbindlichkeiten:

0E <9 S

1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen . Steuern und öffentliche , Spareinlagen . Nicht eingelöste Dividende

Abgaben

, Zu>ervertriebsgesellshaft der Baltischen Rüben-

zu>erfabriken G. m. b. H. « « - . Dieselbe für Kreditwechsel . . 7

Reingewinn in 1935/36

. 4 256,20

146 150 14 385

160 535

. s 6 G C .

SIS |||

26 550,— 14 385,50

& D

40 935/5

8 000 4 797

12 797 200 12 597

Sl SIS

5 347 14 200 1 400

13 000 1 000

13 000 1 500 2 500 5 507

8 007

[S 1111S

[a E

3 750,— 8 006

[S

o. o. 38 580 . . 4 320

. . 13 400 ° 2 200

R

1 680 320

1 1 100

T

[H 1

1 100

. . . es . .

Deutsche Zuckerbank A.-G.-Darlehn Cas

. Konzernsolidarbürgschaften 19 267 617,16 T, Gewinn: Vortrag aus 1934/35 .—.

o F . . , .

1 186 1 186

3002 1 998

[I LZZ

33 545

2 243 782 5 913

9 948 716

ee o.

m: M F

7 892

8 090 1 087

S2 L SGSS|

3 287 975 36 000

3 739 408

977 000

||

750 000

102 276 121 226

304 852 136 258 176 517

162

. . o . 6 .

1132 215 977 000|— 6 054/90

. . , . . .

2 733 060

2 327/64 30 517

5 . o .

32 845 ( 13739 408

Aktiva, Anlagevermögen:

Grundstü>ke ohne Berü>fsichtigung von Baulichkeiten:

Bestand « S0 E60 Zugänge. - -- - e ooo Wohngebäude: Bestand « « e: « « Zugänge. « e o o «e o.

.

“Abschreibung - - « «

Fabrikgebäude: Bestand «' « «o «e « Zugänge. o - o. o o. o o.

Abschreibung . « « « « - G Maschinen und maschinelle Anlagen: Sen

Zugänge. So 0005 33 265,66

Abschreibung. « « - o » - 5

Ersaßbeschaffungen und kurzlebige Wirtschaftsgüter:

Zugänge . «.-. ooo eo Abschreibung

Kraftwagen: Bestand « « « » « - “Zugänge C E E E E

Abgänge o.oooo5 Abschreibung «. «. - o o. Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . Halbfertige Erzeugnisse «=. « « 4 Fertige Ware «5 «6.6/0 66 Wertpapiere .

« 133 124,90 —333 540,90 « « « 130 650,—

T6

101 378,88

58 677,10 4 405,05

80 416,—

53 343,88 2 254,88

5 287,— 17 978,65

6 517,—

« . 13 655,60 13 655,60

e - P

25 470,55

34 890,56 . 5 105,

29 783,06 7975,55

« » 55 783,05 ; 4 239,—

Der Gesellschaft zustehende Hypotheken . - « « « Von der Gesellschast geleistete Anzahlungen . . .. Forderungen auf Grund von Warenlieserungen und

Leistungen

Kassenbestand einschließli Postsche>guthaben Tes

Passiva. Grundkapital A E Geseßlicher Reservefonds. « « «- e eo Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen . . Sonstige Verbindlichkeiten . « « « Pensionskasse O Verbindlichkeiten gegenüber Banken

Posten der Rechnungsabgrenzung « 5 Gewinn: Vortrag aus 1931/34. « « « Reingewinn in 1934/35 «

Gejoinn- und Verlustre<hnung vom 1. Iuli 1934 bis 30. Iuni 1935.

9420,

20 883,10

RM [H

102 124

211 654

41 936/34

40 224 50 997 87 559

109 840/37 68 016/37

92 I 1

518 309

100 000 11 541

220 717 8 194

, 177:856

H

4.” [Vilanz per 31.

39 43

T4

518 309

95

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter. « « « «. oe o. Soziale Abgaben. .. . . «o Abschreibungen auf Anlagen « « «- 5 Zinsen E. 0 S 0 M o .o Besibsteuern . . «e eo eo Alle übrigen Aufwendungen mit Ausna und Betriebsstosse . . . « + « Gewinn: Vortrag aus 1931/34. « « Reingewinn in 1934/35

h

Vortrag aus 1931/34 .. « « « « + «

Fabrikationsertrag nach Abzug der Aufwendungen für Roh-,

Betriebsstoffe . Außerordentliche Erträge

° ° me

b

erjenigen für

‘Roh-,

Hilfs-

RM 216 835 12 103 161 053 4 853 7 518

595 895 177 856

1176 116

H 37

86 03 94 26

45

T4 65

‘hi

3- und

. . . . Dee D: S O: S M 9. D .

109 840

1 063 475 - 2800

| 1176è 116

37 51

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, leßterer mit Ausnahme der Angabe der Gesamtbezüg

und der des Aufsichtsrates, den ge et t wig j a 4, den 16. Januar 1936.

(L. $8.) Dr. Erich Fleischer, Wirtschaftsprüfer. Zwingenberg, den 23. Januar 1936,

Zwingenberg/Frankfurt a.

Deutsche Milhwerke A.-G,

Der Vorstand, Dr, Sauer,

e des Vorstandes

| Posten der Rehnungs-

77 | 65 |.

sammlung wurde die Bilanz für das 7, Ge-

\häftsjahr vom 1. Fänuar 1935 bis 31, De-

zember 1935 wie jolgt genehmigt: ezember 1935,

RM 364 tu2

Aktiva. “Anlägevermögen e « «« Umlaufvermögen: E - Roh-, Hilfs- u. Betrieb3-

stoffe . . . 61 160,83 Hakbfertige Er- zeugnisse . . 156 303,32 : Fertige-Erzeug- - nisse, Waren - 93 839,02 - Ford. a. Warens - _lieferungenu. . Leistungen - 303 766,17 Ford. a. abh. Gesellschaft . 10 759,62 Ford. a. Mit- glieder d. Vor- standes Kassenbestand nach H.-G.-B. $8 261lc. . Andere Bank- guthäben . .

1 197,23

3 228,97

247,— | 630 502

abgrenzung. « «- . . . 1 157

Bilanzverlust: Verlustvortrag a. 1934 . . 289 587,54 ab Gewinn in 1935 * 78 978,63

: 210 608 Avále RM 2400,—

1 207 008/68

G Pasiva, ‘Grundfapital. . . « - + Rückstellungen . . « Weritberichtigungsposten Verbindlichkeiten: Hypotheken . 120 000,— Darlehen (lang-

fristig). . . 40 000,— a. Warernil. ‘u. Leistungen .' 141 844,94 a. Wedchjeln . 75 521,60 gegenüber Ban-

fen . .. . 93 6561,77 Posten der Rechnungs- abgrenzung. . - - .- Avale RM 2400,—

600 000 39 852 25 759

471 0181

70 378/66

T 207 008 68 Gewinn- und Verlustre<nung.

Soll. RM Löhne und Gehälter. « « 805/839 f Soziale Abgaben . « « + 54 0898 Abschreibungen a. Anlagen d regelmäßig . 30 010,— f. kurzl. W.-G. 80 321,28 Andere Abschreibungen Zinsen . «o o o Besißsteuern .. « « «+ Aller übriger Aufwand gem. H.-G.-B. 261c Gm 0F Gewinn 1935

110 3318 17 90041 56 579/21 10 67111!

350 8238 78 9786

E 1 485 213110 p

o

Ueb ü aren 261 D h E11 465318 ‘Frankfurt/M., im Mai 1936,

Der Vorstand. g Nah dem abschließenden Ergeb

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf G der Bücher und Schriften 2 sowie der vom Vorstand erteilten hi klärungen und Nachweise entsprehe d Buchführung, der Jahresabschluß un Vor Geschäftsberiht den geseßlichen

<riften. a den 16. April 1996,

Frankfurt/M. (| A, Herrgen, Wirtschaftsprüfet-

t er Geselle

0 1 4 / Ra Mich 10% Steuer = R

Abschreibung «

5, Betriebsinventar ee ae 0000

, Beteiligung . - Umlaufsvermögen:

1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse « « . Halbfertige Erzeugnisse. . «o o 5

2 3, Fertige Erzeugnisse « « « 4

o. eo.

, Wertpapiere: Auleihesto>. « ‘« «

sonst.

. Hypothek ), Vorauszahlungen

Wertpapiere

48 457,20 9 180 324,71

2 098,85 1,

« « » 622 480,65 z 243 419,05

2 228 781,91

44 593,42 . 42 424,12

. Forderungen auf Grund von Warenlklieferungen und Leistungen C 6 0 60. E066.

8, Wechsel 9, Sche>s 10, Kassenbestand» z «

11, Guthaben bei Reichsbank: un

12, Andere!’ Bankguthaben

und- Postsche>

00 D: 0E

IV, Posten der Rechnungs3abgrenzung s e e -

Verbindlichkeiten,

I, Grundkapital:

Stammaktien 24 000 Stimmen , « 5 Vorzugsaktien 19 200 Stimmen «

Il, Reservefonds: Geseßliche Rücklage Sonderrücklage . Delkredererlidlage

. . R 0. .

Reserve aus Steuergutscheinen

I, Rüdstellungen . « © + » V, Wohlfahrtsfonds . « « « . « Ÿ, Verbindlichkeiten:

1 672 665,30 994 618,96 3 803,04

39 869,42 107 095,94

2 977 574,50

4 800 000,—

24 000,—

482 400,— 1 200 000,— 900 000,—

92 320,—

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen . . Unerhobene Dividendenscheine

VI, Posten der Rehnungsabgrenzung - - Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1934 Reingewinn 1935 , « « 5

. 906 517,59

i Gewinn- und Verlustre<hnung __den Zeitraum vom 1. Iannar bis 31. Dezember 1935 umfassend.

mami

4 1

363 634,10

773 805 339 600

1 229 533

8111 426 32 258

10 486 623

2 674 720

375 427 810 000

917 384 188 361

696 731

G ———

: Geseßliche Reserve

Vervflichtungen, Grundkapital . . « « o Sonstige Reserven « s Wertberichtigungsposten Rücfstellungen . « « Verbindlichkeiten:

Anzahlungen v. Kunden Warenschulden . « « « Sonstige Verpflichtungen Rückständige Gewinn-

[2 732 731 34

2 200 000 14 293/32

1 582/65

72 713/65

74 000

13 958|— 190 346/82 29 810 69

10 486 623

…__ Aufwendungen. Vhne und Gehälter. . . . Soziale Abgaben .… Abschreibungen auf Anlage . Andere Abschreibungen . . Vesißsteuern f M übrigen Aufwendungen . éingewinn; Gewinnvortrag aus 1934 e G20

Reingewinn 1935 . 690 500,—

Leipzig, den 19, Mai 1936.

Thüringer Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft.

RM 2 160 479 153 449 95 162 29 774 605 074 1 042 781

696 731

4 783 453

Der Vorstand.

M O dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ku üher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- angen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Leipzig, den 24. April 1936,

Sächsische Revisions- und Treuhand gesellschaft A.-G.

ppa. F. Müller, Wirtschastsprüfer.

Muth, Wirtschaftsprüfer,

haît MAG erfolgter Neuwahl und Zuwahl besteht der Aufsichtsrat unserer Gesell- Me den Herren: Generalkonsul Dr, Ernst Schoen v. Wildenegg, Leipzig, Vör- „lder; Bankier Dr. Wilh. Schomburgk, Leipzig, stellvertr. Vorsißender; Kommer- lrno Line, Crimmitschau; Bankdirektor Carl Grimm, Leipzig; Bankier

alenrat 9

Q

v

Erträge.

83} Gewinnvortrag aus

58 67 T5 54 56

93

1934 Erträge na< Abzug der Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe Ertrag aus Beteili- gungen Zinsen Außerordentliche Erträge « « -

F. Siegel.

t Max H. Meyer, Leipzig; Fabrikdirektor Walter Cramer, Leipzig.

Leipzig, den 19. Mai 1936, Thüringer Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft.

für das (6

0) , /o Steuer

t

F. Siegel.

9, in Leipzig sofort ausgezahlt. des Reipzig, den 19. Mai 1936, orstand der Thüringer Wollgarnspinnerei Aktiengesellschaft,

RM 6 231

4 476 337 56 600

193 8676

50 417

m ———

4 783 453

Bie durch die Generalversammlung vom 19. Mai 1936 beschlossene Dividende Auleihest veschäftsjahr 1935 von 12% auf die Stammaktien wird gemäß $ 3 des h, ¿esto>geseßes vom 4, Dezember 1934 in Höhe von 8% bar mit RM 16,—

K L M 14,40 gegen Rü>gabe des Gewinnanteilscheines le Dividende von 8% auf die Vorzugsaktien mit RM 0,80 abzüglich meinen D RM 0,72 gegen Vorlegung der Jnterimsscheine bei der Allge- & eutschen Credit- Anstalt in Leipzig oder bei dem Bankhaus Meyer

anteile ¿n 1 512|— Rechnungsabgrenzungs3- posten . Reingewinn: Vortrag aus 1934 Gewinn 1935

26 10a 16 686/47 91 321 09 2 732 731/34

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1935,

RM [D 1 098 613/97 115 757/67

114 912/50 141 071/96

Aufwendungen. Löhne, Gehälter und Tan-

Soziale Leistungen . «

Abschreibungen a. Anlagen

Steuern

Alleübrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe

Reingewinn: Vortrag aus 1934 Gewinn 1935

251 311/12

16 686 47 91832109 1 829 674/78

Erträge. | Vortrag aus 1934 16 686/47 Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zinsen, soweit sie die Auf- wandzinsen übersteigen, sowié soust. Kapitalerträge Außerordentliche Erträge .

1 803 465 75

5138/15 4 384 41

1 829 674.78

Nach dem abschließenden Ergebnis der pslichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor® schriften.

Halle (Saale), den 25. März 1936. Prof. Dr. S<mal$y, Wirtschaftsprüfen

Die Dividende für 1935 is dur<h Be- schluß der Generalversammlung vom 20. Mai 1936 auf 4 v. H. festgeseßt und sofort zahlbar mit:

RM 20,— für Gewinnanteilschein

Nr. 8 der 500-Mark-Aktie,

RM 4,— für Gewinnanteilschein

Nr. 8 der 100-Mark-Aktie i in Halle: bei der Kasse der Ge-

sellschaft,

beim Halleschen Bankverein von

Kulish, Kaempf «& Co., bei der Dresdner Vank, Filiale Halle, : in Vexlin : bei der Dresdner Bank, in Leipzig : bei der Dresdner Bank.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Geh. Justizrat Dr. F. Keil, Halle, Vorsißender; Bankdirektor A. Goe- thert, Halle, stellvertr. Vorsißender; Fabrik- direktor Dr. B. Seeliger, Stuttgartz Fabrikdirektor E. Rümmler, Bad Blanken- burg; Bankherr Adolph Lewin, Paris; Fabrikdirektor Fr. Herbst, Halle; General- direktor a. D. E. Gaudliß, Zeiß; Bank- direktor R. Steckner, Halle.

Rückstellungen « « «5 1 002/05 Wertberichtigungsposten 4 042/30 Verbindlichkeiten: Verhindlichk, auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « «- « (davon gegenüber Kon-_ zerngesellshaften RM 38 198,85) | Sonstige Verbindlichk. 30 693 16 Akzepte E S S 110 000|— Posten, die der Rechnungs- | abgrenzung dienen s - 700 Gewinn: Vortrag per 1.1.1935 , 269,67 | Reingewinn 1935 . . . 15 674,17

Deutsche Bank u. Disconto- Gesellschaft, Berlin, Trat- tenkonto RM 814,64

Vereinsbank in Hamburg, Trattenkonto 838 461,09

Wechselobligo RM45652,39

79 659/45

15 943 84

572 040/80

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geshäftsjahr 1935. RM 88 906 42 2 384 84

Aufwendungen. Gehälter . Soziale Abgaben . . « - AbjschreibÜngen auf Anlage-

VELNIDREE » . s Andere Abichreibrißgen 6 Mit e Besibsteuern Verkehrssteuern « « « . Alle übrig. Aufwendungen:

Handlungs-

unkosten. «

Uebrige Auf-

wendungen 202 817,39 240 400/20 Gewinn: Vorkrag per

1, 1.1935. 269,67

17 15 943/84

Gewinn 1935 15 674, 367 958/91

1 85191 ä 2 044 89 ü 5 386/50

9 871/54 116877

37 582,81

Erträge. Erträge gemäß $ 261e, Abs.

Außerordentliche Erträge . Geiwvinnvortrag p. 1.1.1935 |

367 958/91 Fm ORrS im April 1936, er Vorstand. Hans Moraht. Bernhard Jaffe. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, im April 1936, „Treuverkehr Hamburg“ Filiale der Treuverkehr

Deutsche Treuhand- Aktien- gesellschaft für Warenverkehr, Strathus, Wirtschaftsprüfer.

J. V.-T. U. Lemberg, Wirtschaftsprüfer. Bericht des Vorstandes

über das Geschäftsjahr 1935.

Im Berichtsjahr erfolgte eine Aende-

rung in den Besißzverhältnissen unserer Gesellschaft dur<h Uebernahme der Hälfte unserer Aktien durch die Hans Heinrich Hütte G.m.b. H., Landelsheim/Harz, die bereits seit April 1933 mit uns durch eine Verkaufsgemeinschaft verbunden ist.

Aus organisatorishen Gründen wurde der Siß der Gesellschaft von Oker nach Hamburg verlegt. Das Geschäft wird jeßt nach Aufhebung der Berliner Niederlas- sung in entsprehend vergrößertern Rah- men ausschließli<h in Hamburg geführt.

Der Umsay lag 1935 mengenmäßig

35 000|— 1 163|— 1 065|—

Sub e 6 Fabrilaebaude .. s + VBetriebswohngebäude . Maschinen und maschinelle Mage . o 9. Kesselwagen Jnventar L Umlaufsvermögen: | Warenvorräte E 105 405/48 WerlpäbictË « «o E 1 020|— Forderungen auf Grund | von Warenlieferungen u, Leistungen Forderung an den Vorstand Sonstige Forderungen . Wechsel Schecks Kassenbestand einschl. Gut- | haben bei Notenbankfen | und Postsche>guthaben. i ST5/46 Andere Bankguthaben . 6 202/31 Posten zur Rochnungsab- RENZUNG e o o eee

40 000|— 1|—

l

S M

Î 175 790/13 10 128/16 5 676|74 3 027/38 3 443/12

j

290 45 408 789123

Passiva. Grundfapital . Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds

15 000,—

150 000/—

Freiwilliger

Reservefonds 66 207,74 Rückstellungen Verbindlichkeiten: Hypotheken . Unzahlungen

von Kunden Verbindlichic iten

auf Grund ve?

Warznlieferun-

gen u. Leistun-

T. «s D TOSI Akzepte 5 545,45 Sonstige Verbind-

lihtziten . . 52 293,13 Gewinuvorirag

aus 1934 . 3780,64 Gewinn 1935 15 971,46

81 207| 24 160

15 009,—

1 100,—

133 669/39

19 752/10 408 789/23

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Söziole Abgaben . . Abschreibvngen a. Anlagen Andere Abschreibungeu Zilsen Besibsteuern Sonstige Ausfiwvendungen . Gewinnvortrag

aus 1934 Geivinn 1925

RM 52 6835 4 2579: 10 087|— 6 117/49 6 043/70 18 390/89 87 799/44

S P D 0

3 780,64 15 971,46 19 752/10

205 132/11

Erträge. Gewinnvortrag «- « » « « Rohgewinn Mieterträge Außerordentliche Erträge .

3 780/64 198 596/72 2 340|— 414/75 205 132/11 F. G. Brüc>ner Erben Aktien- gesellshast Hamburg 1, Bieberhaus. Der Vorstand. H. Klo>mann.

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gejellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften.

Hamburg, den 23. März 1936. Allgemeine Wirtshaftsprüfun gs- Aktiengesells<haft.

Koppe. ppa. Stemmler. Wirtschaftsprüfer.