1936 / 125 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 02 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Erfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 125 vom L. Juni 1936. &. 4

[13435].

Nei Kupfer- und Messingwerke ftiengesells<haf}t, Finow (Mark).

Vilanz per 31. Dezember 1935.

RM [5 508 000 659 T

Attiva: Grundstücke Geschästs- u. Wohngebäude Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten Maschinen und maschinelle Anlagen 1 656 850/— Werkzeuge 0 1/— Betriebseinrihtungen « + I Geschästsinventar . . « « 2 Patente j 1 Landtwvirtschaftl. Betrieb: Grundstüe 85 880 Gebäude 111 700 Lebendes und totes Jn- ventar, Vorräte « « + Beteiligungen Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse. + » Wertvapiere ò Aktivhypotheken . . Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Sonstige Forderungen Forderungen an nahe- stehende u. abhängige Gesellschaften j

3 009 000/—

30

1 323 201

863 786 1011 760/6 954 032| 1 994 193 235 875 1 115 509

6 100 178 444 119

3 929 293 965 781 >>8 1 521 Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Bürgschaften 220 000,—

229 081 1 941 108:

17 960

26 158 277 Passiva. Aktienkapital . Reservefonds Rücklage für Werkserneue- rung u. Werkserhaltung Rückstellungen Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten : Anzahlungen v.. Kunden Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen .… Sonstige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten gegen- über nahestehenden u.ab- hängigen Gesellschaften Verbindlichkeiten aus ge- zogenen Kurssicherungs- tratten Verbindlichkeiten über Vanken Woßhlfahrtsstiftung . .. Posten, die der RechnunÆ- abgrenzung dienen .| 49 585/15 Gewinn: | Vortrag aus 1934 ._« # 273 905/39 Gewinn in 1935. . « | 2030 L

12 500 000 1 250 000

1 900 000 3 409 960) 1 602 000

64 9623

629 248/56 381 903/04

67 440/73

143 645/50

gegen- . | 1338 261/41 516 500|—

Vürgschaften 220 000,—

26 158 277118

Gewinn- und Berluftre<hnung per 31. Dezember 1935.

RM L 6 783 931/62 517 302/23 829 530/04

Soll.

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . .

Abschreibungen a. Anlagen

Sonstige Abschreibungen u. Wertberichtigungen .

Besibsteuern

Goudge Aufwendungen einschließlih der Aufwen- dungen für furzlebige Wirtschastsgüter u. rest- liche Ersabbeschafsungen sowie Rü>lage sür Werks8- erneuerung und -erhal- tung

Gewinn:

Vortrag aus 1934 . Gewin in 1930 ¿S

955 948/56 2 084 457/33

7 498 975/69

273 905/39 2 030 862/97

20 974 913/83

Haben. ' Gewinnvortrag aus 1934. UVeberschuß nah Abzug der

Aufwendungen f. . Noh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Zinsen Außerordentliche Erträge . Erträge aus Beteiligungen

273 905/39

20 575 049/20 47 192/75 28 912/16 49 854/33

20 974 913/83

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher unt Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten ÄAuf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

bei der Dresouer Bank, bei der Verliner Handels8-Gesell-

schaft. h : RM 10,— abzüglich 10% Kapitalertrag- steuer werden an den Anleihesto>k abge- führt. Die einzureichenden Gewinnanteil- scheine sind auf der Rü>seite mit dem Namen des Eiureichers (bzw. Firmen- stempel) zu versehen. Jn der Generalversammlung vom 23. Mai 1936 wurden die aus dem Auf- sichtsrat ausgeschiedenen Herren Friß Wintermantel, Berlin, Kurt Else, Berlin, Alfred Hölling, Berlin, wiedergewählt.

Verlin, den 23. Mai 1936, - Der Vorstand.

(13434].

H. Meine>e Aktiengesells{<aft, Vreslau-Carlowit.

Rechuung®s2abschluß am 31. Dezember 1935.

RM

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstü>ke ohne Berüd- sichtigung von Baulich- teiten: Wert am 1. 1, 35 Zugang in 1935

Abschreibung . « « . «

Gebäude:

Geschäfts- - und Wohn- gebäude: Wert am 1. 1. 1935 . . . 89 000,— rd. 3% Abschr. 3 000,—

Fabrikgebäude u. and. Baulichkeiten: Wert am 1. 1.1935 . 315 000,— rd. 3% Abschr. 10 000,—

Maschinen u. maschinelle

Aalagen: Wert am 1. 1.

1935 . . . 150 000,—

Zug. in 1935 19 512,08

169 512,08

Abg. in 1935 10 105,75

159 406,35

rd.10%Abschr. 16 406,33

Werkzeuge, Betriebs- und

Geschäftsinventarc, * kurz-

lebige Wirtschaftsgüter

Kurzlebige Wirtschafts8güter

28 829,05

Abschreibung 28 829,05

Beteiligungen: Wert am

l. 1.1935 . 358 635,37

Zug. in 1935 2 705,29

"361 310,66

Abg. in 1935 20 507,60

340 833,06 Abschr. . . 61 384,26

Umlaufvermögen: Rohe, Hilfs- und Betrieb8- stoffe . . 159.962,26 Halbfertige Er- zeugnisse . . Fertige Erzeugn., Waren. -. . 444 886,71 Wertpapiere Hypotheken Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Forderungen an- abhäng. Gesellschaften Kassenbestand eins{<l. Gut- haben bei Notenbanken und Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben . . Bürgschaftsschuldner . .. Posten, die der'Rechnungs- abgrenzung dienen Bürgschasten : Bankbürgschaften

24 840,05 Sicherheits- wechsel . . 12 872,25

37 712,30

69 659,27

674 508)

394 566 13 175

473 807 88 760

8-808 68 802 553

13 586

2 685 0176

Schulden, Aktienkapital: * - 21 000 Stammaktie (21-000 Stimmen) . 1000 Vorzugsaktien (14 000 Stimmen) . .

Geseßl. Rücklage

1. 1. 1935 . 309 899,46

—- Teilauflö-

Ivan „Decküng © * * es Verlustès

a. 31. 12. 34 248 470,08

Rückstellungen

Wertberichtigungsposten .

Verbindlichkeiten a.. Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen:

auf Warenlieferungen

j 60 715,91 sonstige Lei-

Verlust- und Gewinnre<hnung am 31. Dezember 1935.

RM

* 843 179 54 887 61 081 110 668

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen . Steuern:

Besißsteuern 135 687,99 Sonst. Steuern 47 886,65 Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Reingewinn d. Jahres 1935

H 40

183 574

426 418 237 672

1 917 482

Erträge.

Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Rohe, Hilfs- und Betriebss\toffe

Zinsen- u. sonstige Kapital- erträge

Außerordentliche Erträge «

1 870 922/74 13 437 33 12179

1 917 482/42

Vreslau-Carlowigt, den 30. 4, 1936. Der Aufsichtsrat. Dr. Josef Schilling, Vorsibender. Der Vorstand. C, Meine>e. W. Meine >e.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Vücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- christen. Die ausländischen Beteiligungs- gesellschaften sind nicht von uns, sondern von dortigen Prüfungsstellen geprüft worden.

Vreslanu, im April 1936,

(Dstbuch“

Ostdentsche Buch vrüfungse und Treuhandgefellschast m. b. H.

Günther Blumenthal,

_Herbert Ritter,

öffentli<h bestellte Wirtschaftsprüfer. Jn der ordentlichen Generalversamm- lung vom 23. 5. 1936 wurde für das Ge- schäftsjahr 1935 folgende Dividende sest- geseht: 6% für Stammaktien, 8%, für Vorzugsaktien. Zählstellen sind: unsere Hauptkasse, Vreslau, Com-

merz- und Privat-Vaut A.-G.

in Vreslau und Verlin, Deutsche

Vank und Disconto-Gesellschaft

in Vreslau und Berlin.

Die turnusmäßig aus dem Aufsithts=- rat ausscheidenden Herren: Bankdirektor Dr. e. h. Felix Theusner, Sanitätsrat Dr. Herman Schiller, Rittergutsbesißer Ernst von Wallenberg-Pachaly und Dr. e. h. Ja> Hissink, wurden wiedergewählt. Vreslau-Cárlowitz, am 27. 5, 1936. Der Vorstand. T S T I E S D

[14138] Vereinigte Servaiswerke Aktiengesellschaft zu Trier. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Samstag, den 27. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal des Hotels Porta Nigra zu Trier ‘stattfindenden ordentlichen eingeladen.

89

Generalversammlung

TageLorduung:

1. Vorlage des Berichts des Vorstan- des mit Bemerkungen “des Auf- sichtsrats.

. Vorlage’ des Jahresabschlusses und der Gewinn- und Verlustrehnung um 31. Dezember 19835,

3. Beschlußfassung über die Genchmi- gun dex zZahresbilanz.

4, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

5. Wahl des Bilanzprüfers für das Jahr 1936 gemäß $ 262 b H.-G.-B,

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, die în dex Generalver-

sammlung das Stimmreht ausüben

wollen, haben ihre Aktien nicht später als am dritten Tage vor der Ver- sammlung bei dex Gerschäftsftelle in

Witterschlick oder ‘bei cinem Notar

oder bei der

Commerz: und Privat-Bank A.-G. Filialen Köln und Düssel-

dorf oder Deutschen Vank uud Disconto- Gesellschaft A. G. Filialen Köln, Bonn und Trier odex Jucernationglen Vank in Luxem- burg * zu hinterlegen, Die von einem Notar oder von vorstehenden Banken ausge- stellten Hinterlegungsscheine sind inner- halb der obengenannten Frist unserer Geschäftsstelle einzureichen. Witterschli> b. Boun, 25. Mai 1936. Vereinigte Servaiswerke Aktiengesellschaft.

[14036] Generalversammlung dex Hallenbau Land und Stadt A.-G.,, Magdeburg, am 24. Juni 1936, 11 Uhr, zu Magdeburg im Rathaus, Dezernenten- nbungs8zintmer. Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts. 2. Genehmigung dexr Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1935 und Beschlußfassung über die in Vorschlag gebrahte Verwendung des Reingewinns. 3, Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4. Ergänzung des $ 2 des Gesells{hafts- vertrages vom 26. März 19283. 5. Wahl des Bilanzprüfers. __HZur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nux Aktionäre berechtigt, die bis 20, Juni 1936 ihre Aktien entweder im Vüro der Gesellschaft, Alte Ulrichstr. 7 I, bei der Magdeburger Stadtbank, Große Münzstc, 6, beim Bankhaus Friedrih Albert, Magde- burg, Breiter Weg 180, oder bei einem Notar hinterlegt haben. i Magdeburg, den 28. Mai 1936. Hallenbau Land und Stadt A.-G. Der Aufsichtsrat. Dr. Drewes, Stadtrat.

[14037]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den hierdur<h zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Montag, dem 22. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, na< Goslar, Hotel Niedersächsisher Hof, berufen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz, Gewinn- und Verlustreh- nung für das Geschäftsjahr 1935 und Beschlußfassung hierüber.

2. Entlastung des Aufsich:8rats Vorstands.

3. Aufsichtsratswahlen.

4. Wahl des Bilanzprüfers.

Zux Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- re>tigt, wel<he nah $ 21 der Sagung ihre Aktien bis zum 19. Juni 1936 einshließlih bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschäft Filiale 8 adi Hilde8heim, hinterlegt aben.

Oker am Harz, den 20. Mai 1936. Metall- uúd Farbwerke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Schneidler. eden 9E O P P T R R nei

[13710]. Vilanz ver 31. Dezember 1935.

Aktiva.

Noth nicht eingezahltes G Tapital 5

Kassenbestand . =

Postshe>kguthaben

Bankguthaben . «

Wertpapiere .

Steuergutscheine .

Hypotheken

Guthaben bei Vertragsgesell-

schaften

Guthaben bei den Geschästs-

stellen « .

und

37 500 1 077 945

11 873 23 936 288

7 000

2 095 13 816/55

a

|98 531/86

. . J ° . è .

Passiva. Grundkapital . » «o Gesebliche Reserve . « « + » Rückstellung für dubiose Außen- stände 500 Rückstellung für Verwaltung®- | kostenbeiträge « . « » » « {10 895/09 Sonstige Rücstellungen . « « } 3838/40 Guthaben der Vertragsgesell- schaften « 124 168 Guthaben der Geschäftsstellen 4 Posten, die der Rechnungs8ab- grenzung dienen « » « «- » 171 Gewinnvortrag aus

1984 47% >00 1418,20 Gewinn 1935 « « « 3834,72

50 000|— 5 000/—

93 82

70

8 952

: 98 531/86 Geiwvinn- und Verlustrehnang.

Aufwand. A

20.179835 1245/74 1 945/65 6 088/77

Gehälter . . « «4 Soziale Abgaben Velibstouern : A Sonstige Unkosten . Gewinnvortrag aus 1094 6/4 «v e, 118,20

Gewinn aus 1935 . 3834,72 | 3 952

33 412 118

30 377 1424 83

467 941

25

33 412/43 Berlin, den 14. Mai 1936. Deutscher Herold Versicherun gs- Dienst Aktien gesells<haft.

92 43

Ertrag.

Gewinnvortrag aus 1934 Verdienst aus 1935 Coupons d o » . . Bankzinsen . Hypothekenzinsen . « Außerordentliche Erträge

20 90 97 07 04

. . è 0. 01:9: 0 . è

921

[14024] Navené Stahl Aktiengesellschaft Berlin. s

Unsere Aktionäre werden zu einer Generalversammlung auf Sonn: abend, den 27. Juni 1936, 12 Uhr inittags, in den Sibungssaal der Deutsher Eisenhandel A. G., Berlin SW 19, Neue Grünstr. 18, eingeladen.

Tages8orduung:

1. Vorlegung des Jahresabshlussez vom 31. 12, 1935 mit dem Ge« shäftsberiht des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Bericht des Aufsichtsrates über daz

B e RA . Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts Wahl dex Bil fer f . Wahl: dex Bilanzprüfer für d Geschäftsjahr 1936. Q

5. Aufsihtsrat9wahl,

Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, müssen spätestens ain dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gesell: \schaftskasse in Verlin, Dorotheen. straße 11, 1. Sto>, oder bei einem deutschen Notar ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder der Bank des Ber- liner Kassen-Vereins hinterlegen. Ein Depotschein der Reichsbank is zur Hinterlegung nur dann geeignet, wenn er den Vermerk trägt, daß die in dem Depot der Reichsbank befindlichen Ak- tien bis zur Beendigung der General versammlung dort belassen werden, Die Hintérlegung ist auch dann ordnungs mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zue stimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bis zur Beendigung der Generalver- sammlung bei einer andèren Bankfirma im Sperrdepot' gehalten werden. Die Bescheinigung über die Hinterlegung muß spätestens am Tage vor der Gene» ralversammlung der Gesellschaft vor- liegen.

Je 20 RM einer Aktie gewähren eine Stimme.

Berlin, den 2. Juni 1936. Dex Vorstand. l 4 Wn E J

[13470]. / Vilanz pex 30. November 1935.

Aktiva. : RM \H Hausbesiß . „147 200,— / Abschreibung 1 600,— 145 600|— Geschäftsinventar 2,— Zugang d: o 5 455,—

Da Abgang“ - « » 1070—

L387, Abschreibung . 4 385, Vecet 5 Hypothek Forderungen « « Wechsel Kassa,

07-0 4 S Q ® o. Aa P A: ,/9%:F ;

Notenbänk, ‘Post- sched>

4 966,95 Andere Bankgutk-

haben . « «. « 3 108,21

Rechnungsabgrenzuñgs- Posten « » + .- «i» ° Verlustvortrag v, 30,11.1934

d: 02D

8 075

966 76 870

710 507

A

Passiva. 300 000

Grundkapital... « < » Gesegtlicher Eg

000,— Andere Reserve- fonds e. . . 105 000,— |

Rückstellungen . « «g. - Pensionsfonds « » - Delkredere . - . «o Hypolhel «a» Verbindlichkeiten a. Grund: von Waren-

lieferungen 27 527,35 v. Leistungen 71 137,02

Akzepte è © o - d eo BVankschuld . . « »+ + Rechnungsabgrenzung®»

135 000

4 581 30 350/— 29 553 24 924

98 664/37

76 393 06 3 487/25

2818/33 4 735/94

710 50794 Gewinn- und Verlustre<nung,

Aufwand. RM F Löhne und Gehälter « « 125 481/26 Soziale Abgaben « . « « 89 Abichreibungen a. Aulagea

Andere Abschreibungen . Besibsteuern « 21 228,23 Andere Steuern 83 993,80

Sonstige Unkosten Reingewinn 1934/35

posten è 07%; 107 D 6,.9 0 Reingewinn 1934/35

61 03

04 94

67

Ertrag. Warenbruttogewinn . « « |. Außerordentliche Erträge . }

33 34

67

um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen

Berlin, Dienstag, den 2. Funi

r. 125

Zweite Beilage

Staatsanzeiger 1936

I areits E

p————

7. Aktien- gesellschaften.

[14030] Die

1936, pest V, Generalversammlung welcher die eingeladen werden.

Tagesordnung:

1. Bericht dex Tirektion über das 1935 und ‘Vorlíage der dex Shlußrehnungen des 1935. 2. Bericht des Aufsichtskomitees. 3. Beschlußfassung über die Feststellung und Vérwendung des Reingewinnes jowie Gene des - den 0 N Ds R R sbezahltèn Spesenpauschalés und. be- N “4. Beschluß- fassung über die Erteilung des Absolu- toriums süx. die Direktion und das Auf- [Ae 5. Wahl des Aufsichts-

Aktionäre, welche an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, 19 der Statuten ihre samt laufenden Coupons bis 8. Juni 1936, mittags 12. Uhr, gegen eine Bescheinigung und hinterlegen,

Geshäftelnne Bilanz jowie Geschäftsjahres

sonderen Honorares.

omitées.

Diejenigen müssen laut $ Aktien spätestens

Legitimationskarte zw

ein“ (T.

[13522].

A. Sto Aktiengesellschast, Eisen- gießerei und Maschinenfabrik, Stuttgart-Koruwestheim. j Vermögensabs<luß auf den 31. Dezember 1935.

| e

Fonciére Allgrineine Ver- siherungs-Anstalt wird am 16. Juni

mittags 12 Uhr, in ‘Buda- Sas-uccà 10, ihre ordentliche abhalten, P. T. Aktionäre hiermit

aVS ili n e E TEE USh S in Budapest: - bei der Zentralkassa der Anstalt «(V., Sas-ucca 10) oder bei der „Ungarisch-Jtalieni <en Bank A. G“ (V; Nádor-ucca 16) oder bei der „Junerstädtishen Sparkassa A. G.“ (IV., Petöfi Sándor-ucca 2); in Wien: bei der „Österreichishen Kreditanstalt: —--Wienex- Bankver- ez.; :Schottenring 2). Budapest, den- 26, Mai 1936. ; “Die Direktion. (Nachdru> wird“ nit honoriert.)

E C

[13458].

Kreditbank Hameln Aktiengesellschaft.

. Vilanz vom 31. Dezember 1935.

zu

migung irektion

und

Aktiva. Anlagevermögen.:. Grundstücke » »,-.« °, Gobätdé aile is eth e &,; Maschinen und maschinelle

Anlägen ee, Werkzeuge, Betrieb3- und. Geschäfstsinventar . .& * Beteiligungen. « Umlaufsvermögen : Kasse--und. Bankguthaben

Wechsel und Wertpapiére . |

Buchforderungen « «-«* » Vorräte « - «

Passiva. Grundkapital i «e Rücklagen:

Geseyßliche. Rücklage 15621

: 218,—

Andere Rü>-- lagen,“ . 164 061,13 Rückstellungen 7 Wertberichtigung- « Verbindlichkeiten

ls 282 003

RM

229 661 |- 882 135

172 921

“17 403 8 500 ‘64 984 161 802

820 138 424 456

1 500-000

320 27911

108 100 84 213 224-227 46 183

Verlust- untd Gewinnre<hnuug

auf 31. Dezember

E

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. » Soziale Abgaben . « «+ Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen Besiysteuern . - + - - + Alle übrigen Aufwendungen Gewinn in 1935 » « -

Erträge. Ertrag aus dem Umsaß nah Lag des Aufswandes für Roh-, Hilss- un Betriebsstosfse . « Zinsen und sonstige Ka- pitalerträge i

Außerordentliche Erträge - |

_ Nach dem abschließenden

ner pflichtgemäßen Prüfung auf

2 282 003 1935.

|9) 83 61

RM 1 302785 97 021 88 071 |— 18 512/73 ' 46 818/38 353 023 45 183/13

1 951 416/67

| T

1 927 204

20 694 '3 517

88 14

1 951 416/67

Ergebnis mei- Grund

99 |.

65 |:

1. Barreserve:

lungs3mi

2, Fällige Zins3- und Dividendenscheine « « « -

3, Sche>s- 4, Wechsel:

Wechsel, des Reichs b) sonstige d) sonstige

7, Konsortialb 8, Kurzfäll. F

haben) 10. Vorschüsse

Ll. Schuldner: b) sonstige

bb) 5

Nh 2 » Ausstellun

4, ‘Anleihén

ditwesen:

über d

a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zah- b) Guthaben auf. Reichsbankgiro- und Postsched-

a) Wechsel (mit Ausschluß von Þþ) Þ) eigene Akzepte . «¿e c) eigene Ziehungen . . « - d) eigene Wechsel der Kunden an dié Order der Bank Jn der Gesammtsumme 4: èntháälten: RM 230 847,34

‘entsprechen (Handelswechsel nah $ 16- Abs: 2: des Reichsgeseyes über das Kreditwesen) 5, Schaßwechsel und unverzinsliche Schahanweisungen -

6, Eigene Wertpaßiére: L a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs ünd deé ‘Länder . .

c) börsengängige Dividendenwerte

Jn der Gesamtsumme 6. enthalten : RM 67 443,75 Wertpapiere, die die Reichsbank -beleihen -darf- ‘} -

Liquidität geg. Kreditinstitute i Davon sind RM 54 521,49, täglich, fällig (Nostrogut-,

9, Forderungen aus Report- u. Lombärdgeschäften gegen börsengängige Wertpapièrë.

a) Kreditinstitute . . « «

Jn der Gesamtsumme 11. enthalten: - - * ? aa) RM - -70 637;34 gede>t durch börsengängige : Wabi r L | bb) RM 1 255 122,85 gede>t durch sonstige Sicher- j heiten E 12. Hypotheken-, Grund- und Rentenschulden « « « « 13. Langfristige Ausleihungen gegen Kommunalde>ung 14. Durchlaufende Kredite .-.- 15, Dauernde Beteiligungen. einschl, der-zur bestimmten Wertpapiere .-»-«-« «oe ooo 6 16, Grundstü>ke und Gebäude: a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende 80 955,05 Abschreibung : b) sonstige .«« 17. Betriebs- und Geschäftsausstattung « - Abschreibung ¿ 18. Nicht eingezahltes Grundkapital" . « « « «t. - 19, Eigene Aktien oder-Geschäftsanteile es 20. Abwi>lungsstelle Hannover (Bilanz: \. Seite 8—11)

22, Jn den Aktiven sind enthalten:

Anlagen nach $ 17 Abs. 1 des Reichsgesehes über da3 Kreditwesen

Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reich8gesehes über das Kreditwesen (Aktiva 16), . «-

1, Gläubiger: - a) seitens der - Þ) sonstige im Jn- und Ausland-aufgenommene Gel-

der und Kredite (Nostroverpflichtungen) T e) Einlagen deutscher Kreditinstitute d) sonstige Gläubiger .… « Von der Summe d) entfallen: E

aa) RM 310 729,78 auf jederzeit fällige Gelder

.

auf Kündigung j E Von bþ) werden dur Kündigung oder sind fällig: - 1, -RM —,— innerhalb 7 Tagen

2. Verpflichtungen aus der Annahme gezogener und der

3, Spareinlagen: ! i a) mit geseßlicher Kündigungsfrist «„ « « « « "_ 1b) mit bejonders vereinbarter Kündigungsfrist «

[5 Be Grund- und Rentenschulden 6, Durchlaufende Kredite. « « « «o... 7, Grundkapital j Ls 8; Reserven’ nach $ 11 des Reichsgesehes über

esebliche Reserven ò E) e (freie) Reserven nach $ 11 d.

9, Sonstige Reserven o 10. Rüefstellungen . « . 11. Wertberichtigungsposten . + « « - ° 12, a) Guthaben der Abwi>lungsstelle O b) Abwi>lungsstelle Hannover (Bilanz \. Seite 8

13, Reingewinn: n Gewinnvortrag aus dem Vorjahr « « - o o. Gewinn 1935

14. Eigene Ziehungen im Umlauf .

Vermögen.

ttel, Gold)

RM

46 358/87

0.00 "0 0. 26: S E 0 0. O

bis d) « «

die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes

Ür Der Ld ¿é o eo Too: a0

verzinsliche Wettpapiete", « »'» + « «

Wertpapiere

eteiligungen ..-.-.- eo eor eater os orderungen unzweifelhafter. Vouität .und

auf verfrachtete oder eingelagerte Waren

U D S010 0,..0 S

Schuldner - ....« o0:0-0-0-00 0 00

2T7T 282

_— at

56.828 “13458

6

1834 1 697 269

125 697/40 —|

Beteiligung

955,05

761,94 760,94

E E&

T ETE, O T

Verbindlichkeiten. | Kundschaft bei Dritten benußte Kredite

421 447,71

110-717,93 auf feste Gelder und Gelder

93:121,43 darüber hinaus bis zu 3 Mon. 17:596,50 darüber hinaus bis zu 12 Mon, —,— über 12 Monate hinaus

g: eig. Wechsel,

147 709

E E E R ER

172 159

192 195 136 241

3 250 000 5 799 836

421 4477

RM

172 056 2 TT 871

277 282

70 287

1 699 103

147 709 1

593 607

328 436

das Kre-

teich8gesehes

. M20 0M e oos

as Kreditwesen

0D: 0,04 05.0 0 S . . . . o. . . o. . o.

—11)

Q:0 :®.: D

16 250 750 000

150 000

21 000 72 799

575 973 3 250 000

41 769

5 799 836/36

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 31. Dezember 1935.

Soll, RM. |5 Haven. RM \|Ñ Handlungsunkosten 66 850/15} Zinsen und Provi- Abschreibungen . « « « s ë 1 715/99 sionen 128 064/28 Steuern s S 13 828/15} Sonstige | 15 099 07

Einnah-

Rüstellung für Steuern 19 000 /— men

Reingewinn .- «- « + -- 41 769/06 143 163/35 Hameln, den 31. Dezember 1935. Kreditbank Hameln Aktiengesellschaft. Hoffmann. Roolf. Stuth. Nach dem abschließenden Ergebnis unserex pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der von Vorstand erteilten Aufklärun- gen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschästs- bericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin W 8, Unter den Linden 12/13, den 18. Mai 1936. Treuhand gesellshaft für Kommunale Unternehmungen A. G. Nolte, Wirtschastsprüser. J. V.: Annighoefer. Kontroll-Nr. 3436, 2 | Jn der Generalversammlung’ unsérer Bänk vom 23. Mai 1936 is beschlossen worden, eine Dividende von 5% auf das Aktienkapital zur Verteilung zu bringen. Die Dividende abzüglich ‘10% Kapitalertragsteuer is sofort zahlbar an unserer Gesellschaftskasse in Hametu-und bei der Niedersächsishen Landesbant Girozentrale —, Hannover. Hameln, den 25. Mai 1936. ; Kreditbank Hameln Aftiengesells<haft.

143 163/35

ten . Termine, den Tag der Vers- öffentlihung und der Generalver- sammlung. niht mitgerehaet, 1m Deutshen Reichsanzeiger. ver- öffentliht sein.“ j

Dem $ 22 wird ein. $ 22a ange- fügt folgenden Jnhalts: „Soweit niht in dieser Sazung Fg entgegengeseßter ingender ge- leite Vorschristen anderweit bestimmt ist, gelten in Ansehung der Einberufung der Generalver- nas und deren Rechte die estimmungen des Deutschen Han- delsgesezbu<s.“ ;

Dem $ 25 wird nachstehender 8 25a angefügt:

Die Auflöjung exfolgt auf Grund ‘eines in Gemäßheit des $ 292 Abs. 1 Ziffer 2 des H.-G.-B. zu ; Besczlußsalung über die Genehmi- fassenden Beschlusses der General- ‘gung der Bilanz und der Gewinn- versammlung, welhe auf BVor- und Verlustre<hnung für das ver- s des Aufsichtsrats die Grund- Dalene Geschäftsjahr. äße der Liquidation festseßt; die . Beshlußfassung über die Erteilung ]' Mitglieder des Vorstands 3. Zt. der Entlastung an die Mitglieder der Auflösung sind die Liquida-

des Vorstands und des Aufsichts- toren. E rats, | | Ob während der Liquidation

. Neuwahl des Aufsichtsrats. dem Aufsichtsrat eine Vergütung . Beshlußfassung über einen seitens zu gewähren ist, bestimmt die Ge- mehrerer Vorstandsmitglieder ‘ge- neralversammlung. E

stellten Antrag auf Aenderung der . Ermächtigung des Aufsichtsrats

Satzung der Aktiengesellshaft in zur Neufássung der Sazung der

folgender Hinsicht: A EE Aktiengesellsha\t gemäß den vor-

Im $ 1 Abs. 2 kommt das Wort stehenden , und früher beschlossenen Berlin“ in Wegfall; der Abs. 3 lenderungen. 7. Verschiedenes.

des 8 1 wird gestrichen.

Di S3 Mi und 2 erhält fol-| Zur Teilnahme an der Generalver- gende Fassung: „Das Gründkäpt- | sämmlung sind diejenigen Aktionäre be- tal der Gesellschaft beträgt | réhtigt, welche ihre Aktien späteftens 600 000,— - (i. B. - je<shundert- | am” zweiten Werktage vor der An- tausend Goldmark. Es zerfällt: beraumung der Generalversamm-

a) in 80 Aktien über je 500 GM, | lung bei der Gesellschaftskasse oder welche die Nummern S A 80 S déntschen NLEE e ain

Diese Aktien sind Vorzugs- | Dresdner Bank F&iltale en Sie erhalte, My oder bei der Deutschen Bauk und

aktien. Sie erhalten zusammen er Deuts _Bc l vorab: von dem Reingewinn einen Disconto-Gesellschaft Filiale in

Anteil von 3 v. H., sind jedo< am | Breslau hinterlegen. Die Hintgr- weiteren Reingewinn nicht betei- | legung ist auch dann ordnungsgemäß ligt. Der Rest des Reingewinns Sholat wenn Aktien mit Zustimmung wird vielmehr. auf die ‘anderen | einer Hinterlegungsstelle für sie bei Áktien verteilt. Die - Vorzngs- | anderen Stellen bis zur. Beendigung aktien haben ein se<sfa<es Stimm- | der’ Generalversammlung im Sperr- recht ibres Nennwertes. depvt' gehalten werden,

þ) in 560 Aktien über ‘je 1000 | Breslau, den 28. Mai 1936. Goldmark, welche die Nummern 81 ‘_ Der Auffichtsrat. bis - 640 tragen. Pi Adolf Hèymann:

Je 100 RM Nennbetrag - einer Der Vorstand.

jeden Stammaktiè gewährt- eine - Schtff.

Stimme.“ eie Die $8 7—9 fallen fort. Der $ 11 Abs. 1 wird durch fol-

gende Bestimmung erseßt: Bestellung und Abberufung des

Vorstands erfolgen dur< den Auf-

sichtsrat. Der - Vorstand besteht

aus mindestens zwer Vorstands-

mitgliedern. : E des $ 11 erhält 1 sammlung eingeladen.

j t 2 Sas 1 olgende Fassung: e G L ' Die Gesellschaft wird dur<h zwei | Zur Ausübung des Stimmrechts ist Vorstandsmitglieder oder dur | jeder Aktionar berechtigt, der -als solcher ein Vorstandsmitglied in Vemein- | in das Aktienbuch eingetragen ist und schaft mit einem Prokuristen ver- | bis zum 20. Juni 1986, mittags 12 Uhr treten. eine Einlaßkarte nahgesuht hat. Jm $ 12 Abs. 1 Sat 1 werden | Für die Vertretung ist schriftliche die Worte: „4 Amtsjahre“ dur | Vollmacht erforderlich, die bis zum „3 Amtsjahre“ erseßt; 90. Juni 1936, mittags 12 Uhr, der im Abs. 4 desselben Paragra- | Gesellschaft einzureichen ilt. phen werden glei falls die Worte Tagesordnung: 8 „À Amtsjahre“ dur< „3 Amts- | a) Vorlage der Bilanz und dexr Ge-

[14021] i Schlesische Furnierwerke Aktiengesellschaft zu Breslau. Die Aktionäre der Schlesishe Fur- nierwerke A.-G. zu Breslau laden wir zux ordentlichen Generalversamm- lung auf Donnerstag, den 25. Juui 1936, vorm. 10 Uhr, in die Kanzlei des Rechtsanwalts Heymann, Breslau, Bahnhofstraße 13, Erdgeschoß, hiermit

ein. j Tagesordnung: , 1. Bericht des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhält- nisse der Gesellschaft sowie über die Ergebnisse des verflossenen Ge- \chaäftsjahrs nebst dem Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der Jahres- rehnung.

14023] n Friedrich Wilhelm Lebensversfiche- rungs-:Aktiengesellschaft, Berlin W 8, Behrenstr. 58/61.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 24. Juni 1936, vormittags 11 Uhr, in Köln a: Rh., Unter Sachsenhausen 6—8, statt- findenden ordentlichen Generalver-

jahre“ erseßt. winn- und Verlustrehnung für das e Abs. 6 des $ 12 fällt fort. Geschäftsjahr 1935 sowie der Be-

15, Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und SQEMBUTANDE en sowie aus Garantieverträgen ($ 261 þ des Handelsgeseÿbuches) . « » o o o. 16, Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten « « - - +-

Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Berlin, den 18. April 1936. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. ppa. Grevel, Wirtschastsprüfer.

stungen 43 340,14 Der Vorstand. F. Servais. | wis ; |

nicht abgehob.. X

Gewinnanteile Ma j N ereinigte Servaiswerke d, Aktieninhaber 306,80 Aktiengesellschaft zu Trier.

(Unterschrist.) Nah dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Sthristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

der Bücher und, Schristen der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aus- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und

Jm $ 16 wird der zweite Absaß rihte des Vorstandes und Auf- gestrichen. sihtsrates hierzu. ï i Dem Abs. 1 des $ 17 wird der | b) Beschlußfassung über die A Saß angefügt: „Die an alle Auf- gung der Gewinns und en

J. Wildberg A.-G., Münthen. Der Vorstand.

Na< dem abschließenden Ergebnis

110 786

104 362 : und dexr Bilanz

insgesamt zu

J. V.: Schöneberg, Revisor. Die Auszahlung der in unserer General- versammlung vom 23. Mai 1936 auf 7% festgeseßtenDividende für das Jahr 1935

Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . « E

283 861

Die r bedingungsgemäße Verlosung unserer aufgewerteten, ehe- mals 5 %igen* Anleihe vom Fahre 1917

L und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der ZO äftsbericht für das Geschäftsjahr 1935

er

unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Aibber und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nächweiss entsprechen die Buchführung, der Fahres-

der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

schriften.

Stuttgart, im Mai 1936, Professor Chenaux-Repond, Virtschaftsprüfer.

17, Jn den P

b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order

der Bank : c) aus sonstigen Rediskontierungen « - « o...

assiven sind enthalten:

139 685

139 685

ihtsratsmitglieder re<hnun sich ß M

zahlende Gesamtvergütun beträgt mindestens 3000 RM je Geschäfts-

jah

Verwendung des Reingewinns.

c) Bericht über die stattgefundene Re- vision der Rechnung. Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Bankbürgschaften 24

Sicherheits-

wechsel . . 12 872,25

i 37 712,30 Reingewinn in 1935 . . | 237 672/82

2 685 017/69

ahr. Abs. 2 Sah 1 kommt in Fortfall. Im $ 18 wird der Saß: „Die Bekanntmachung exfolgt minde- stens 20 Tage vor dem anberaum- ten Termin“ dur den Sah erseßt: „Die Bekanntmachung muß wenig- stens 17 .Tage vor dem -anberaum-

(laut $5 der Anleihebedingungen) findet am Samstag, den 27, Juni 1936, vorinittags F Uhr, in der Amtsstube des Herrn Notars Wald zu Trier, Diet- rihstraße 12, statt.

Witterschli>k b. Bonn, 25. 5. 1936.

Vereinigte Servais-Werke Aktiengesellschaft. F. Servais.

eutscher Herold Versiherungsdienst Aktiengesellschast den geseylihen Vor- schriften. Berlin, im Mai 1936,

Verliner

reg g LEE Ref aft Wirtschaftsprüfun e haft. Tre8naf as berisdri

ppa. Dr. Silbe, irtschaftsprüfer.

erfolgt vom 25. d. M. ab gegen Ab- lieferung der Getwinnanteilscheine Nr. 3 mit RM 60,— für jede Aktie abzüglich 10% Kapitalertragsteuer

bei der Gesells<haftsfasse

und in Berlin :

bei der Dentschen Bank und Dis-

conto-Gesellschaft,

u Gesamtverpflichtungen nach $.11 Abs, 1 des Reich3-

geseßes über das Kreditwesen (Passiva 1, 2'u. 3)

Gesamtverpflichtungen nach $ 16 des eichsgeseßes den über das Kreditwesen (Passiva 1)

18. Gesamtes-haftendes Eigenkapital näch F 11 Absaÿ 2

l des Reichsgeseßes über das Kreditwesen (Passiva 7

und _8)

d) Wahlen zum Aufsichtsrat. A 4 Beiblußtessüng über die Auflösung der Direktion für Ungarn in Buda- pest. Berlin, den 2. Juni 1936, ; Der Vorstand«

A und der Geschäftsbericht den ge E Vorschriften. Ae den 15, Mái 1936. __ Süddeutsche Treuhauds Wirts Map fungägeseUs<aft rtis<ha rüfungs3gesells<haft. r. Seite etc

922 044 593 607

Die turnusgemäß ausscheidenden Auf- sichtsratsmitglieder ‘wurden -wieder- gewählt. y 3 ¿ Stuttgart - Kornwestheim, 27, Mai 1936. C L E A. Sto A-G, Ï Der Vorstand. ..Nofer.

900 000

Stüßg,

oe o 00 eso o mbe o