1936 / 127 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 04 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

u

Vierte Beilage zum Neichs3- und Staatsanzeiger Nr. 127 vom 4, Juni 1936. &.3

Vierte Beilage zum NReich8- und Staatsanzeiger Nr.-127 vom- 4. Juni 1936. S. 2

pu

—,

Baugesellschaft am Zoologischen Garten A. G., Verlin,

[13186]. ilanz zum 31. Dezember 1935.

- Aftiva. RM L, Anlagevermögen: Grundstücksnußungsrecht: eO B BIE

1935 : Abschreibung in 1935 « «__35 606,— 169 720 0:0: S 1

Jnventar . « -

ITL, Umlaufsvermögen: Le 6 Grundschulden Seis 10.000 Forderungen auf Grund von Leistungen . « + 6 052/9: Wertpapiere . - - Forderungen an abhängige und Konzerngesell- | *: Forderungshypothek « . . .,

schaften . . - Cas «f G DE - Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen

Kassenbestand einschl. Postschedguthaben - n IBIOs Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u.

S E s ¿09 2E Cordes a8 abhängige Gefsellshasten « « «. «»

i ungsabgrenzung dienen « « Wechsel G At oe A O E R

V. erluft: V [usi e N A L . 4 ooo o0 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche>guthaben V, Verlust: Verlustv g

Getvinn 1935 0E Dc G, E: M . Andere Bankguthaben GS 070 0 0.00 05/0008 e.

i

L419: Df nh d Ola r u 6417 B: < o MABRÓN E A Divi e U

Erfolgsre<hnung per 31. Dezember 1935,

Deutscher Metallhandel Aktiengesells<haft, Berlin.

[13754]. Bilanz per 31. Dezember 1935.

———————— L Stand am À | 1, 1,1935

Nordische Baugesellschaft A.-G,, [13779]. Kiel, Ertrag. RM Bilanz per 31. Dezember 1935. 1, Fabrikations- 5 L gewinn 4-6 238 819 Attiva. RM E

[13485]. Deutsche Zündwaren-Monopol-

gefells<aft. L Bilanz zum 31. Dezember 1935,

RM

e Gartenbau-Kredit Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1935. Aktiva.

Deutsch

[13713]. Aufwand.

1. Löhne und Gehälter . 2. Soziale Abgaben 9 316/20 3, Abschreibungen. auf Anlagen . 16 562/36 4, Abschreibungen auf Außen- stände é 5 120/06 5, Zinsen s s Ï 5 417/35 6, Besibsteuern i ¿s 6 97772 7, Sonstige Aufwendungen .„ 68 061/29 8, Gewinn: Vortrag aus 1934 . 4,97 Reingewinn 1935 , 48,71

RM [D 127 887/90

H

RM RM Abgang. | Abschreibung

. Kapitalerträge . 571 Anlagevermögen: É Gewinnvortrag Gebäude (auf Erbbau-

E 4 grund). . 866 375,76 Abschreibung 19 252,78 847 122/98 Umlaufsvermögen:

Forderungen auf Grund v, Leistungen 460 Kassenbestand . 44/77 Bankguthaben 27 129/24 Rechnungsabgrenzung: | Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. «

Barreserve: pre: Î a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungsmittel) 26 850,31 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>fonto . 102 716,40

rp . . 6 . . . . . * s . . . e ® . . . . . . . esel: c: a) Wechsel (mit Ausschluß von b bis 4) « « « « « « 168 676,17 Þ) eigene Akzepte. « « «e o o o oooooooo —,— e) eigene Ziehungen « 102 078,60 d) eigene Wechsel der Kunden an die Order der Bank . —,— In der Gesamtsumme enthalten: RM 64 895,54 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprehen (Handels- wechsel nach $ 16. Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen) Schaßwechsel und unverzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und der Länder Jn der Gesamtsumme enthalten: RM —,— Schaßwechsel und Schaßanweisungen, die die- Reichsbank beleihen darf Eigene Wertpapiere: | / a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reiches une der Länder L Le E Ses j b) sonstige Bec BE, Verp ape o 009 « «381 996,75 c) börsengängige Dividendentwerte ° —,— I D sonstige WriGaniene 1 216,— 474 242 IIL, Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 473 026,75 Wertpapiere, die die Reichsbank beleihen darf Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute 7 Davon sind RM 74 424,64 täglich fällig (Nostroguthaben)

Buchwert am 1. I,

Vermögen. Anlagevermögen: VBüroeinrichtung: Bestand ám 1. Fanuar 1935 j E 1 067,98 1 068,98 Abschreibung 1 067,98 Büromaschinen: Bestand am l. Jan. 1935 1,— Zugang 4 681,20 4 682,20 Abschreibung 4 681,20 Fuhrpark: Bestand am 1. Jan. 1935 1,— Zugang

RM

19 794 708 406

RM 22464 ‘708 406

H RM _\H

. 2199/40

129 566 3 210

Vermögen. 1, Anlagevermögen: Mobilien Beteiligungen « - - 1I, Umlaufsvermögen: Warenbestand

0. 9, D S: 0.0 S000. 6 0 e: tete. 0.8

IT, Beteiligungen .

Zugang 234 807

183 236 4 000- 168 025 165 115 314 535 289 260 17 344 26 869 90 065

2 221 461

E 5368

239 396/56 239 396/56 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Erfurt, den 6, April 1936,

Dr. Hans Kappelmann, Wirtschaftsprüfer.

: An Stelle des aus dem Aufsichtsrat freiwillig ausgeschiedenen Bank- direktors Wilhelm Link, Nürnberg, wurde Bankdirektor Alfred Kuhrmeier, Holz- minden, gewählt.

Holzminden, den 20. Mai 1936. Glashüttenwerfe Holzminden A.-G., Der Vorstand. Hugo

. . | i 4 151/91 878 908/90

eistun

. .

S S. E B: Q P “f « - +0 $9 00 0&0 M .

.- .-

307 98444 506 Passiva.

“N Aktienkapital

Gesetßlicher Reservefonds .

Hypothek. . . 474 504,—

Ttilg. 1935 12 959,15

Verbindlichk, auf Grund v, |

Ln ee 500|—

Gewinn: Vortrag aus 1934. . . 7398,28

Gewinn 1935 29 465,77

375 000|— 5 000|—

183 332 9 895

ee ooooooo S. .<+S> E IN ‘>: >00

| 173 436 32 s 43692 664 649 92 A ——— «s

5 685,— 5 686,— Abschreibung 5 685,— 1 Beteiligungen e 30 000 Umlaufs vermögen: Warenvorräte Forderungen: aus Warenlieferungen u. Leistungen 240 592,65 Sonstige For- derungen . 5105,94

461 544/85

Verbindlichkeiten, | . Grundkapital: Aktienkapital A E L o É Dp Reservefonds: Geseblicher Reservefonds « « e eo ooo Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen 3 L EA 8e . Gewinn: Gewinnvortrag aus- 1933/1934 « « » « »- 15 177,96 Reingewinn 190 En 0e ad: 0 0 65 194,50

Passiva,

2 000 000

300 000 71 182

Grundkapital Reservefonds: a) geseßlicher Reservefonds

b) sonstiger Reservefonds « TIT, Rückstellungen . . . «e « IV, Wertberichtigungsposten « s V, Verbindlichkeiten:

olzminden ga. d, Weser. ungwicth.

3 394 024

69 905 36 864 05

[14087]. 878 908.90 Rawack & Grünfeld Aktiengesellschaft. Gewinn- und Verlustre<nung. _

Vilanz per 31, Dezember 1935. |

.. 130 000 . 14 547 .. 14 371

Ïîs s .*

80 372 2 221 461

245 698 157 740

Forderungen an Fabrikan- ten gemäß $ 46 des Zündwarenmonopol- gesebes.

Steuergutscheine

Wertpapiere . . o o. «

SYhEbestand f e «e.

Bankguthaben: : täglich fällig 2 768 007,— feste Gelder 3 000 000,—

Kassenbestand, Postsche>- - und Notenbankguthaben

Vorauszahlung auf die Ge- winnausschüttung an das Reich gemäß $ 14 Nr. 4 Abs. 1 des Zündwaren- monopolgeseßes:. Gesamtanspruch

Reiches sür 1935 2 505 540,53

100 020 568 745 1 604 135 954

5 768 007

, 19 370

des |

davon im Januar 1936 be- i zahlt 189 272,22 Rechnungsabgrenzung . Erhaltene Sicherheiten 172 366,75

2 316 268/31 104 409/94

14 151 636/54

Verbindlichkeiten. Grundkapital Geseßlicher Reservefonds . Rückstellungen . .««« Verbindlichkeiten: aus Anzahlungen von Kunden 149 884,63 aus Waren- lieferungen u. Leistun- gen gegenüber abhängigen 1 Gesellschaften 7 146,34 Sonstige Ver- bindlichkei- : ten .. 253 738,19 Gewinn Gegenkonto der Sicher- heiten 172 366,75

1/000 000|— 100 000|— 496 12011

4 179 872,62

4 590 641/78 7. 964 874/65.

14 151 636/54

Gewinn- und Verlustre<hnung für die Zeit vom 1, Januar bis 31. Dezember. 1935.

Aufwendungen. RM Kosten der Zentrale und Abteilungen : Löhne und Gehälter 660 579,66 Soziale Ab- gaben . .- 21915,51 Besißsteuern 474 991 92 Sonstige Steuern und Abgaben . 251 060,10 Sonstige Kosten . . 335 755,49 Vertriebskosten, Fracht- u. Lagerkosten Abschreibungen: auf Anlagen Sonstige Ab- schreibungen

Gewinn

1 744 302

689 894 11 434,18

11 788/82

7 964 874 65

10 410 861/07

Erträge. Ertrag nah Abzug der Auf- wendungen für die bezo- * genen Waren 7 Zinsen Außerordentliche Erträge .

9 845 429/15 193 636 55 371 795 37

10 410 861/07

Berlin, am 15. April 1936. Der Vorstand. Dr. Fried. Bischof. Paul Tils, Der Aufsichtsrat. Dr. Bruno Claußen, Vorsißender

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den ge- seplichen Vorschriften.

Berlin, am 25. April 1936.

Deutsche Revisions- und Trenhand- Aktiengesellshaft.

| Reingewinn:

Schuldner: a) Kreditinstitute E: 9.0. 0. 6: >00. O M 9 000,— b) sonstige Schuldner « «« - - eso ooo «e « 937 441,26 börsengängige Wertpapiere, RM 873 452,56 gede>t durch sonstige Sicherheiten « | s Langfristige Ausleihungen gegen hypothekarische Sicherung oder Bürg- schaft Es T L ELA Dauernde Beteiligungen einschl. der zur Beteiligung bestimmten Wert- papiere: Davon sind RM —,— Beteiligungen bei anderen Kreditinstituten: Glad am: 1.1.1930 C cs o ao

Zugang in 1935 . . « « « « » « « « 28 636,70 28 637,70 I R

Abschreibung .

Grundstücke und Gebäude:

a), dem eigenen Geschästsbetrieb dienende

b) sonstige: Stand am 1,1, 1935 . ««

Abgang in 1935 «

Geschästs- und Betriebsausstattung:

Stand am 1.1.1935 ¿ooo 66 Zugang in 1935 « « - e o o o o Abschreibung . «

Eigene Aktien (Nennbetrag: RM 3700,—)

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Jn den Aktiven sind enthalten: Anlagen nach $ 17, Abs.

* ü. d. Kreditwesen RM 1 216,—; Anlagen nach $ 17, Abs. 2 d. geseßes über das Kreditwesen RM 28 619,70

“17 500,— :

eo. 0.4. I

Jn der Gesamtsumme enthalten: RM 72 988,70 gede>t durch

5 927 978/01

2 032 253

Baukostenzuschüsse « « e « - + - Verbindlichkeiten auf Grund von Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

9 562/50}

30 190 197 493

8 237 664 649/92 31. Dezember 1935.

._RM Erträge. RM 183 332/03} Ueberschuß gemäß $ 261 c IT H.-G.-B. n 140 950 24 957/50} Außerordentliche Erträge . 34 913 35 606|—{| Zinsen 2 893 21 644/70}] Verlust: 66 887/28) Vortrag « . 183 332,03 29 696/06 Gewinn 1935 9895,71

362 123157

Verlin, den 4.-April 1936. i Der Aufsichtsrat. Ludwig. Der Vorstand. Dr. Hengsberger.. Kucera.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgèmäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufflä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 22. April 1936, W. Voß, Wirtschaftsprüser.

Rohpappen-Fabrik Aktien-Gesellschaft, Worms a. Rhein,

[13822]. Vilanz zum 31. Dezember 1935. .

Gewinn- und Verlustrehnung zum

Aufwendungen. Verlustvortrag Löhne, Gehälter und soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen « Besißsteuern Alleübrigen Aufwendungen

173 436 352 123

vi

Passiva. Gläubiger:

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite « b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder

und Kredite (Nostroverpflichtungen) « « » « « « 1027 320,15 e) Einlagen deutscher Kreditinstitute . « « « , : : da) sonstige Gläubige . .. « « « « » 2581 472,71 2 581 472,71

Von der Summe c) + d) entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder RM. 1 459 492,69 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 1 121 980,02 Von 2. werden dur<h Kündigung oder sind fällig: - a) innerhalb 7 Tagen RM —,— b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten RM 1 116 020,72 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM 5 959,30 E a) übér ‘12 Monate hinaus RM —,— E Langsristige Darlehen . « . « « o A Aktienkapital s S 00S Reserven na<h KWG. $ 11: a) gescbßlihe Reserven ien o Þb) sonstige (freie) Reserven an<h KWG., $ 11 Rückstellungen s o E Nicht erhobene Dividende Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

_ Gewinnvortrag aus dem Vorjahr «o 13'/079,31 Gewinn 1935 L A

44 154,10 Eigene Ziehungen im Umlauf RM —,— Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Sche>bürgschasten sowie aus Garantieverträgen ($ 261 b H.-G.-B.) RM 5000 Eigene Jndossamentsverbindlichkeiten: a) aus weiterbegebenen Bankakzepten RM —,— b) aus eigenen Wechseln der Kunden an die Order der Bank —,— c) aus sonstigen Rediskontierungen RM —,— Jn. den Passiven sind enthalten: a) Gesamtverpflichtungen nah KWG. $ 11 Abs. 1 RM 3 608 792,86 b) Gesamtverpflichtungen nah KWG. $ 16 RM 3 608 792,86 Gesamtes haftendes Eigenkapital nah KWG. $ 11 Abs. 2 RM 1096 300,—

,

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1935.

3 608 792/86

1000 824/43 650 000

450 000|—

147 608/02 3 324/80 10 194/49

57 23341

6 927 978/01

Aufwendungen. Gehälter

Soziale Abgaben . . Steuern

Allgemeine Unkosten Sonstige Aufwendungen .

Gewinn: a) in 1935 44 154,10

RM [5 145 059/26 6 404/64 26 403/17 50 612/90 9 344

Erträge. Zinsen Diskont . Provisionen . . Sonstige Erträge Außerordentliche

Einnahmen Gewinnvortrag aus 1934

. . . . .

13 079,31 57 233 41

RM \|H 147 477/18 13 937/40 19 051/27 53 528/98

47 983/24 13 07931

295 057138

der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Berlin, den 6. Mai 1936. 7

gegen Einreichung der Dividendenscheine für das Fahr 1935. direktor Robert Menger, bei Elmshorn, wurden wiedergewählt. :

Ferner wurde für das Ende des Jahres 1935 ausgeschiedene

besißer Albert Julius Gensler,- Berlin-Hohenschönhausen. *

neu in dén Aufsichtsrat gewählt.

Deutsche Gartenvau-Kredit Aktiengesellsha}t. Der Vorstand. Graeber.

Nach dem als>ließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Deutschen Garténbau-Kredit AktiengescelsGatt sowie

der Jahresabschluß sowie der Gesch:.{t8bericht den geseßlichen Vorschriften,

Deutsche Revisions- und Treuhand- Akt iengesellshaft. Hesse. Rudorf. In der am 26. 5. 1936 stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung wurde vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. 12. 1935 einstimmig genehmigt und der Beschluß gefaßt, auf unser Stammkapital eine Dividende von

% sofort zahlbar auszuschütten. Die Auszahlung erfolgt an unserer Kasse

Die aus dem Aufsichtsrat turnusmäßig ausgeschiedenen Herren: Gartenbau- ünchen; Baumschulenbesißer Wilhelm Mohr, Langelohe mitglied Herr Wilhelm Niemeß, Berlin-Neukölln, neu hinzugewählt: Herr Gärtnerei- Außerdem wurde Herr Gärtnereibesiper Max Himinélinann, Köln-Merheim, |

j lin, den 27. Mai 1936, Dr. Voß, Rudorf, Wirtschastsprüfer, ' Deutsche Gartenbau-Kredit Attiengesellshaft, Der Vorstand, Graeber,

295 057/38

Buchführung,

Ausfsichtsrats-

31, 12,1935 RM

81 500/— 34 600 246 500|— 32 000/— 1/— 1/—

394 F

Zugänge

1. 1. 1935 Abschr. RM [H] RM

RM [N 9

81 500|— 35 600|— 253 100|— Hes P lci E lac

370 203|—

Aktiva. Anlagevermögen:

Gn Op Geschästs- und Wohngebäude . Fabrikgebäude . « « « e Maschinen. ¿ao so oos Geschäftsinventar . « e « - « Betriebsinventar « » o.

1/000 6 600

62 073/18 157|— 932/20

63 162/38

157 932

Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse » eigt ee Se e O CTIDAPI C i ela o e S R Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen

L auf Grund von Warenlieferunge orderungen an Konzerngesellshaften . « « « - Wechsel P R E Kassenbestand einschließli<h Guthaben bei Notenbank

93 105/26 12 961/88 55 783176 18 897/04 166 55141 68 894/96

nd

o. S S. Ss

eistun

io a po 005. e 0.0 0 PS B

n

n und | ost Do 9 43445 332 037/86

6 531 71

1 151 80031

sche>guthaben . . s Andere Bankguthaben ° Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « 5

R n E r E

e... e. o o 0. o. o h ee.“ e S

assiva. Aktienkapital „5 M i S6

Reservefonds: Geseßlicher Reservefonds. Werkerneuerungsreserve . Wertberichtigung (Delkredere) Rückstellungen .. „.« + R E

uf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « » Sonstige Verbindlichkeiten . g S E f .. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « » Gewinn: Gewinnvortrag aus 1934 „ooo o0 Gewinn 1935

805 000/—

« 80 500,— 6 60 000,—

140 500/— 8 52602 68 378/76

6: 0 ® . . .

68 770,86 10 099,23

E : E! 0: D S

s s Dd0820 . 24 548,56

78 87000 23 549/64

26 97681 l 1 151 80031 Getoinn- und BVerlustre<hnung zum 31, Dezember 1935.

Aufwand. RM

0E 06€ #0 6.0: 400 584

34 146 38 763 1 007 32 769 E 201 071 24 648,56 2 428,25

Löhne Gehälter S: O-S 0/0 0:6 4 G A0 Soziale Abgaben. . .. „, Abschreibungen auf Anlagen . Andere Abschreibungen . « « Besißsteuern b

Alle Üübrign Aufwendungen Gewinn 1935 „...., Vortrag 1934 „5

» « 296 171,77 « « 104 412,25

0 & e 00-00-00 7.009 0.0.0 €06 S D 0 0.S: S060 . ® o S e... Î..- G. (S S D S

26 976 a R

735 319 | emem

705 223 7 846

3 140 16 681 2 428

735 319/19

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Vücher und Schriften der Gesellschast a 4 as Sa len Auffli- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und dek Geschäftsbericht den geseblichen Vorschriften. tuttgart, den 20. April 1936, Die Wirtschaftsprüfungsgesells<aft : Schwäbische Treuhand- Aktiengesellschaft. *

: / PPa. Theur . : ; __W orms, im Mai ee wia Aan Müller, Wirtschaftsprüfer

Ertrag nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Außerordentliche Erträge |

Mieterträge Zinsüber<huß ....,.., Gewinnvortrag 1934 . ,,,

SS\ S C12

Der Aufsichtsrat, Dr. Herbert Lohsé, Vorsipender. Der Vorstand, Wilhelm 6 n

Gewinn- und Verlustre<hnung. Aufwendungen, Gehälter und Löhne « « «e... Geseßliche soziale Abgaben Sonstige Sozialleistungen . + Abschreibungen auf Mobilien 5 « Besißsteuern . + S Sonstige Steuern e Le Sonstige Aufwendungen ohne Berücksichtig Betriebsstoffe und Waren . Gewinn: Vortrag aus 1934 . « « o zuzüglich Reingewinn 1935 «- s

S

Erträge. Ertrag nah Abzug der Aufwendungen für bezogene Waren Außerordentliche Erträge « - «o o oooooooo Hinsen E000: 0 00/0009 C Gewinnvortrag GUS 1034 Ju a0 0000060 A

228 712

228 712

RM

52 958 1 461 1 334 2 199

28 754 2 647

58 984 80 372

193 363 1 309 18 861 15 177

49 46 26 82 48 96 26

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften. E 4 N Schlör, Wirtschaftsprüfer.

Die am 28. Mai 1936 stattgefundene ordentliche Generalversammlung hat die Ausschüttung einer Dividende von 3% beschlossen. Die Auszahlung der Dividende

von 3% abzüglich 10% Kapitalertragssteuer = shaftstasse bei der Berliner Handels-Gesellschaft,

2,7% erfolgt außer an der Gesell- erlin W 8, Deutschen

ant und Disconto-Gesellshaft, Verlin W 8, gegen Einreichung und Ab-

S der Erneuerungsscheine, , da die neuen Dividendenbogen no

usgabe bereit liegen. A Berlin, den 28. Mai 1936.

nicht zur

Glashüttenwerke Holzminden A.-G., Holzminden a. d. Weser.

[11998]. Bilanz per 31. Dezember 1935.

Aktiva. I, Anlagevermögen: 1, Grundstüde 2, Gebäude: a) Geschäfts- und Wohngebäude“ „*«‘«„«+ Abschreibung .".*.*“.*.‘.°

RM

N

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten Abschreibung 3, Maschinen und maschinelle Anlagen Abschreibung . 4, Werkzeuge, Betriebs8- und Geschästsinventar . . . Abschreibung : ; 5 oooooo e]

d, Kurzlebige Wirtschaftögüter: a) Formenkonto (Uebertr.) « » o Zugang

7 894,06 5 359,57 j T 13 253,63 Gutschrisien « « « «. e. 1656,35 T1 598,28

3 866,09

9 500,

«….. 1881,92 T1 381,92

4 552,77 900,—

270,—

3 420,—

1 026,—

Abschreibung t ._. b) Dfenkonto (Uebertr.) « Zugang

Abschreibung . . c) Jnventarkonto (Uébertr:) Abschreibung „+4

d) Generatorenkonto (Uebertr.)

T ES

RM 25 000

17 585

Abschreibung „*. «« . 5

« Umlaufsvermögen: : 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe s 2, Waren 3, Wertpapiere 4. Forderungen auf Grund

Leistungen . . 6, Forderungen -anderer- Natur . « 6, Wechsel « 7. Kasse einschl. Postsche>guthaben 8, Bankguthaben ......

ieferungen und . . . . ® . . 0.0 ® . . |

.

0-0 0 0:00 . .

assiva. - . Aktienkapital Ban Au ai . Geseßlicher Reservefonds . . « « «- . Rückstellungen d ;G Wertberichtigungsposten: Delkredere . . . ____ Abgang 1935

Zugang 1936

62 38

50h 63)

Verbindlichkeiten: L'Syupofeten U C 2. Anzahlung von Kunden : 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen B E A 4. Verbindlichkeiten anderer Natur VI. Posten der Rechnungsabgrenzung". T. Gewinn: Vortrag aus 1934 . . , Reingewinri 1935.

188 891

18 789 2125

99 242

10 931 3818 27 360

351 158

230 000 20 000 4 100

C a Wil

D

| Uebrige Aufwendungen s

Aktiva, I, Anlagevermögen: Grundstücke . ..

. . . .

Abschreibung . «

Geschästs- und Wohngebäude 1, 1, 1935

391 308,— 10 700,—

Einrichtungen und Auto: 1, 1, 1935 Abschreibung . . .

20 936,10 15 000,—

RM |5 95 000 |—

380 608 |—

5 935/40

IT, Beteiligungen 1,1. 1935 „.» B a Eo ed

B L Se E

ITL, Umlaufsvermögen: Warenbestände - « - - - o. Wertpapiere . « « -. . n und Grundschulden

eleistete Anzahlungen . . « Forderungen auf Grund von

und Leistungen

Sonstige Forderungen Sche . ....

Andere Bankguthaben

; Passiva. I, Aktienkapital. . . . . IT. Geseßlicher Reservefonds

ITL, Reservesonds IT . + «

IV. Rückstellungen . « o « -

V, Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden « « « « Verbindlichkeiten auf Grund von

schaften und Konzerngesellschaften

Rembourskredite . . . ooo o4 Laufende Bankschulden eo. Konsortialkredit

D-00050 S G

VII. Bürgschaften Gewinn: Vortrag aus 1934

Warenlief Forderungen an abhängige ‘Gesellschaften und Konzerngesellschaften « «ooo.

M o a ia aao

Kassenbestand einschließli Guthaben bei Noten- banken und Postsche>guthaben . « « « « «-

IV, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «

Sonstige Verbindlichkeiten ooooo

VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Gewinn in 1935 eo. o ooo.

Warenliefe-

rungen und Leistungen « «e o o... Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell-

6 095 480/53

501 460/80

6 596 941/33 80] 5 404 680

1 192 260

® . . . . . e eo erungen

.

108 422/81 65 808/75 79 250|—

763 175/30

1 625 205/10

21 770 134 47709 101 936

19 824

114 296 1 553 323

1 396 875

64188 100 926

322 640/29 1 225 138/08

920 628/09]

345 000/21 1 039 809/18 466 642/54

1 583 441

RM

481 543

4 587 490 11 603|

10 485 317

3 500 000 375 000 125 000 041 997

5 716 733 71472

155 114

Gewinn- und Verlustre<hnung 1935.

10 485 31788

39 15

85

Aufwand, Gehälter Soziale Abgaben . .. o o 00 Sonstige soziale Leistungen Abschreibungen auf: Geschäfts- und Wohngebäude Geschästseinrichtungen Sonstige - - o. o oo0

nie Bs

esisteuern . . « - o.

Andere Steuern « « o 5 Kursverluste . . « «

Gewinn: Vortrag aus 1934 Gewinn in 1935 ,

Ertrag.

Vortrag aus 1934 ä Rohertrag e o Erträge aus den Beteiligungen s Erträge aus den Wertpapieren s Erträge aus dem Grundbesiß Gewinn aus verkauften Beteiligungen un

Außerordentliche Erträge

Geschäftsbericht den gejeßlichen as Berlin, den 25. Mai 1936. Charlottenburg, im Mai 1936.

Der Vorstand. Eisner.

Charlottenburg, im Mai 1936,

ppa. Dr. Weiß, Wirtschaftsprüfer.

31 902,99

Wertpapieren

21 938,34

10 700,— 15 000,—

* 36 832,30

80 638,79

. 7179,31

64 188,76

2100 926,09

RM 596 765

653 841

61 532 176 657

87 818

114 113 440 970

1òò 114 1 686 814

54 188

1 200 067 195 308 1785

29 077 63 776

H

33

30 05

10 TT

94 85 14 76 T1 94 40 11

142 610

1 686 814

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dexr Bücher und Schriften der Gesoflschast sówie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise Green die Buchsüh

orschriften. *

Deutsche Waren-Treuhand- Aktiengesellschaft.

rung, der Jahresabschluß und der

ppa, Kollmar.

E, We

Rawad> & Grünfeld Aktiengesellschaft. Dr. Neu.

Der Aufsichtsrat seßt sih wie folgt zusammen: Dr. jur. Berlin, Vorsißender; Felix Benjamin, - Berlin, stellv. Vorsißender; | Fripner, Stockholm; Direktor Klaus Ser>-Hanssen, Lökken Verk; Direktor Sven Holmquist, Oskarshamn ; Direktor Fredrik Carlsson, Stockholm; Dr. Friy M. Warburg, Hamburg; Dr. Karl Ellstaetter, Berlin ;. Konsul N. Zimmer-Maroldt, Luxemburg; Direktor Hermann Wieländ, Berlin ; Direktor Alfred Hölling, Berlin,

ih.

Chygan.

ermann Münch, irektor Andreas

92 [14

Löhne und Gehälter « « « Soziale Abgaben « Abschreibung auf Gebäude Zinsen É Exbbauzins3., « « o o s « Besißbsteuern . . Bürgschaftsprovision » «

Gewinn: Vortrag aus

RM 6 348 222/55

19 252/78 33 556/26 65 600

Aufwendungen.

Sonstige Aufwendungen .

1934. . . 7398,28 | Gewinn 1935 29 465,77 36 864 05

185 387/56 Erträge. | Gewinnvortrag aus 1934 , 7 398/28

Mieteinnahmen 1935. 177 989/28

185 387/56

Nordische Baugesellschaft A.-G. Steffen. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner. pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und. Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsberiht den gejeblihen Vorschriften. Kiel, den 29. Januar 193866. Rudolf Pohli, Wirtschaftsprüfer.

9. Deutsche Kolonial- gesells<aften.

[14825] Deutsch-Osftafrikanische Gesellschaft, Berlin. i

Die Mitglieder unserer Gesellschast

werden zur ordentlichen Hauptver-

sammlung auf Freitag, den 26. Juni

1936, vormittags 114 Uhr, in die

Geschäftsräume der Gesellschaft, Fried-

ri<str. 103 zu Berlin, eingeladen.

agesorduung:

1. Vorlage des Hauptabschlusses, der Gewinn- und Verlustre<hnung so- wie der Berichte des Vorstandes und des Verwaltungsrats für das Ge- eLe 1935. : i:

2. Beschlußfassung über die Genehmi- ung des Bau a ues und der

ewinn- und Verlustrehnung.

3. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Ver- waltungsrats. -

4. Wahlen zum Verwaltungsrat.

Die behufs Ausübung des Stimm- rehts exrforderlihe Hinterlegung der Anteile odex der von etner Behörde oder einem Notar ausgestellten Hinter- legungs\heine muß spätestens am

ontag, Den N E er- olgen und kann bewirkt werden:

[orp Berlin: bei der G esellschaft, dem Bankhaus S. Bleichröder, dem Bankhaus Delbrück Schiekler «& Co., der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, der Dresd- ner Bank, dem Bankhaus Men- delssohn « Co.,

in Köln D Rh.: bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie.,

in Frankfurt a. M.: bei dem Bank- haus Jacob S. H. Stern,

in Hamburg: bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hamburg und der Dresd- uer Bank in Hamburg, :

ferner für die Mitglieder des Giro-

See auch bei der betreffenden

fleliengirobank, Juni 1986

Berlin, den 2. Juni 1936. Deutsch - Ostafrikanische Gesellschaft.

E

10. Gesellschasten ___m.b. Ÿ.

Saltex Camera G. m, b. H. Fürh i. B Dur Beschluß dex Gesellschafterver- ammlung vom 7. b. 1936 wird die Ge- daj ausgelöst. Gläubiger der Ge-

ellihast werden aufgefoxdert, ihre Sagan bei derjelben, anzumelde

ysrpitio

i Laie cinr t ie Ez Rethe reie Pai T een nitet e been 22: E S

Covefit-s

ra Ee

; dos ÍE I A E Des Sidi Ma L E bd H I Rae mi LRVEEEZ A P iLs At T B E M V B Ci R A Vi E A R F Hd V E L T

E R Et: 3 ÁL ir A f 5 x tin r: