1936 / 127 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 04 Jun 1936 18:00:01 GMT) scan diff

[12895] i Grundstürk8verweértungsgesellsxhaft „Erwitte“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bochum. Durch Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 23. April 1936 ist die Gesellschaft aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden. Die Liquidatoren:

Dr. Hackmann. :. Eltrop..

[13784] Bekanatznachung. i Die Gesellschaft für Seidenprodukte mit beshränkter Haftung in Berlin W_8, Friedrichstr. 61, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden hier- mit aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Verlin, den 27, Mai 1936. Gesellschaft für Scidenprodukte mit beschränkter Haftuna in Liquidation,

Der Liquidator: Karl Schott. [12897]

Die Auflösung der Fa. Dieckmann & Thomalla, G. m. b. H., Dortmund-Hörde, Märkiïche Str. 270), ist beschlossen und ge- rihtlich eingetragen. Die Gläubiger der Firma werden gebeten, ihre Forde- rungen baldmöglichst anzumelden. Dieckmann «& Thomalla G, m. b. S.

in Liquidation.

Der Liquidator: Lammersmann, Dortmund,

Märkische Str. 40.

Dk

[11095] Bekanntmachung.

Die Firma „Vereinigte Lichtspiel- theâáter G. m: b. H. in Dürén““ ist aufgelöst. Der Unterzeichnete ist zum Liquidator bestellt. :

Die Gläubiger der - aufgelösten - Ge- sellshaft werden hierdurch aufgefordert, sih bei derselben zu melden.

Düren, den 15. Mai 1936.

Der Liquidator: Dorr, Rechtsanwalt,

[12498] Vekauntmachung. Am 29, April 1936 hat die“ Flúg- hafen Lippe-Detniold G. m. b. H. den nachstehenden Beschluß gefaßt: t „Die Gesellschaft wird nah § 60 des GmbH -Gejsetzes mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Zum Liquidator wird der seitherige Geschäftsführer bestimmt.“ Die Auflösung erfolgt, nahdêm die Gesellschaft ihre Aufgabe, die fliegerische Entwicklung des Landes Lippe sicherzu- stellen, erfüllt hat. Etwaige Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, sih bei derselben zu melden. Detmold, den 22, Mai 1936. Flughafen Lippe-Detmold G. m. b. H. i. L. Behlen.

[14044] R

Plakatinstitut Mitteldeutschland G. m, b. H. in Liqu. ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih Halle (S.), Kl. Ulrichstr. 7, zu melden.

[12499]

Zementhaus Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Bochum. Duxch Beschluß der Gesellshafterver-

sammlung vom 28. April 1936“ ist die Gesellschaft aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden. Die Liquidatoren: ; Eltrop, Dr. Hackmann; [13155] Vekanntmachung. l Die Udet-Schleppschrift Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Berlin 1st auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden,

Berlin, den 26. Mai 1936. Udet-Schleppschrift Gesellschaft mit beschränfter Haftung.

Der Liquidator: Hans Ehrhardt, Rechtsanwalt.

[14482] Bekanntmachung.

Auf Grund des Reichsgesebes vom 13. 12. 1935 ist die Sparkredit-Gésell: schaft für Beamte m. b. H., Berlin W S, Französische Str. 15, in. Liqui- dation getreten. Die Gläubiger werden hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Unternehmung anzumelden,

Die Liquidatoren.

[12896]

Duxch Beschluß der Gesellshafterver- sammlung vom 15, 11. 1935 ist die Firma Hamburger Automaten-Gesellshaft m. b. H., Hamburg 1, Adolf-Hitler-Plab 8 T1I, aufgelöst ivorden, Wir fordern die Gläubiger auf, sich zu melden.

Hamburg, den 20. Mai 1936.

; Hamburger

Automaten-Gesellschaft i. Liqui,

Der Liquidator: Wend.t.

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[14817] Schwarz-Elster-Verbands-VBeiträge. Auf Grund des § 20 des Gesetzes, betr. die Schwarze Elster vom 28. 4. 1928, wird hiermit bekanntgemacht, daß die Beitragsliste des Schwarz-Elster- Verbandes in Bad Liebenwerda für das Rechnungsjahr 1936 vom 15. bis 20. Juni d. F. in den Landratsämtern der beteiligten Kreise Schweiniß, Tor- Liebenwerda, Lucfau, Calau,

| Aufnahmegebühren « «

Vierte Veilage zum Reichs: und Staatsanzeiger

sihtnahme ausliegt. Die in der Bei- tragslifste aufgeführte Einspruchsfrist läuft mit dem 18. Juli d. J. ab. Bad Liebenwerda, 29. Mai 1936. Der Verbandsvorsteher: Röhrig, Landrat,

[14485] Bs ;

Als Liquidatox der Handelsschul- vereinigung in Weißenfels e. V. mache ih hiermit die am 4. Mai 194 von der Mitgliederversammlung be- schlossene Auflösung bekannt und fordere die Gläubiger zur Anmeldung ihrer Anfprüche auf.

Weißenfels, den 30. Mai 1936, O Stirnemann.

[14046].

Deutscher Vauerndienst Lebens versiherungs-Gesellschaft a. G. zu Berlin. Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäft3jahr 1935.

RM \H 17 382 957/57

Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre Prämien für: Großlébentarifé « Kleinlebentarife « Sterbekassentarise « Vorsorgetarife . - « in Rückdeckung übernom- mene Versicherungen «

2 995 80511 6 216/31

1 904 453 31 969 066/25

382 025/37 17 297/25 860 932/74

Kapitalerträge 95 454118

Gewinn aus Kapitalanlag. Vergütungen “der Rück-

versicherer « « - Sonstige Einnahmen «

Júsgesamt

Aus gaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle des * Vorjáhres i Zahlungen * für Versiche- rungsverpflichtungen im Geschäftsjahre L Vergütungen für in Rüd- deckung übernommene Versicherungen . « « - Zahlungen u. Rückstellungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschlossene Ver- sicherungen (Rückkauf) . Gewinnanteile an Ver- sicherte Rückversicherungsprämien ‘Verwaltungskosten: Organisationskosten Abschlußkosten . . Sonstige Verwaltungs- kosten Steuern und öffentliche Abgaben s oa s Abschreibungen . . Verlust aus Kapitalanlagen Kursverlust . Prämienreserven am Schlusse des Geschäfts- - jahres Prämienüberträge am

1717 971/37 48 674/79

26 380 854/25

93 075 1 086 557

423 218

504 810/52

“675 859| 9 1 564 289/51

100 000 /— 1 390 057/73

968 465/91

34 049 128 319

1862

15 829 816/22

654 393/16 2 476 120/24 75 000

194 329/37 951 629/02

. 4 . 6. J . j [i Jnsgesamt 126 380 854/25

_ Vermögens aufstellung, für den 31. Dezember 193K

RM 19,

Gewinnrücklage der Ver- Orte. E Sonstige Reserven u, Rü- lagen

Sonstige Ausgaben -ch « Gewinn .

Vermögen. Grundbesiß 769 000 Hypotheken 13 911 606/62 Schuldscheinforderungen

gegen öffentliche Körpe- | :

schaften G. 950 0.0 E M 100 000 ,— Wertpapiere . « « « « « | 2652 060,29 Policendarlehen ,„ « « - 769 004 06 Beteiligungen .. . 60 682 Guthaben bei Bankhäusern j und Spar- u. Darlehns- * Oen s dee pte ch0 Forderungen an andere - Versicherungsunter- nehmungen aus dem laufenden -Rüvorsiche- 4 rungsverkehr , Gestundete Prämien , , -

Be: 0

1 287 00843

38 207.12

740 467,69 |.

Nr. 127 vom 4. Juni 1936.

S. 4

Außenstände bei Landes- bzw. Bezirksstellen

Kassenbestand einschließli Postscheckguthaben

Jnventar

Sonstige Werte .

Jnsgesanit

Verpflichtungen. Reservefonds 262 H.-G.- B. § 37 V -A.-G,) s Rückstellungen . Prämienreserven i Prämienüberträge e Reserven für schwebende Versicherungsfälle . . Gewinnrücklage der Ver- ‘sicherten Rücklage für Verwaltungs- kosten Rücklage für s{chwebende IRUElaUsé «a doe Nicht abgehobene Gewinn- anteile der Versicherten Reserve für Wiederinkrafst- sebBungen . Organisationsrücklage . « Reserve für sonstige Ver- pflichtungen . . « Anteil für spätere Ge- schäftsjahre an dem Hy- pothekendamno . . . Verbindlichkeiten gegen- über anderen Versiche- rungsunternehmungen a. dem laufenden Rückver- sicherungsverkehr » . « Sonstige Verpflichtungen . Gewinn « « » e o. o

Jnsgesamt

o É .

â.

Dr. v. Jena.

Hasse. Nach dem ábschließenden Prüfung entsprechen der ábshluß der Deutscher

geseßlichen Vorschristen.

_m., b. H Dr. Strub.

wianrüdcklage der mark 201 629,02 überwiesen

wendet.

demontiprechenden Vorsibender;

Manschnow;

München; Verbandsleiter

Fechingeni;

Karlsruhe; * Verbandsleiter

Frankfurt, (M,).. Berlin,

Rüciständige Zinsen . « .

[14047].

„Einnahmen, Ueberträge aus. dem Vorjahre; Prämienüberträge « « ch «5» Schadenrüdcklage ... Reserve für Nachschußausfälle Zusabprämienübertrag Prämieneinnahme: Mitgliederversiherung « « « « Nichtmitgliederversicherung. . .

Nebenleistungen der Versicherten; Nebenkosten Ee A Zuschlag für Ratenzahlung. « « « « Erlös aus verwertetem Vieh: Mitgliederversicherung . Nichtmitgliederversicherung . Kapitalerträge :

Kapitalzinsen Mietserträge . .

Gewinn aus Kapitalanlagen :

Kursgewinn; verwirklichter

au, Vovertiberda und Spremberg zux Ein-

buchmäßiger

220 824 £01 -

__ Deutscher Bauerndienst Tierverficherungs-Gesellschaft“a. G. zu Berlin.

Gewinn- uud. Verlustrechaung für das Geschäftsjahr 1935.

T E E

45 746,17

Zusabßprämie für Nachschußrücversicherung

——

RM |M

» 093 566,00 . 424 352,08 « 7100,92

1 957 650,65 5 600 449,88 | 7 558 100/53 Tia 37 360/86 124 425/05

32 98667

122 688/16 | 3 270 758/48

6 302/35 17 899/10}

334/49 13 160/44

21 386 281 62

RM 12 396 862-15

30 386/71 100 000/— 310 071/93

300 000 90 000|—

15 829 816/22 654 393 16

| 40 e 2 475 120 24

| 232 76

54 224/38 74 015/86

15 000|— 20 000/—

|

20 000/—

83 450/46

151 133/55 1 164 068/80

21 386 281 Verlin, den 6, Mai 1936,

Deutscher Vauerndienst Ceres s-Gesellshaft S. zu Berlin. Der Vorstand. Dr. Cnefelius, Arndt.

Lebensversicherungs-Gesellschaft a. G. zu Berlin, die zugrunde liegende Buchführung und der Fahresbericht des Vorstandes den

Berlin, den 6. Mai 1936.

Révisions- und Treuhand- gesellschäft des Reihsverbands3 der deutschen lanudwirtshaftlihen Genossenschaften Raisfseisen

4, Berlin,

Dr. Hildebrand, Wirtschaftsprüfer. Die eingestellten Deckungsrüklagen sind vorschriftsmäßig angelegt und aufbewahrt. Berlin, den 6. Mai 1936. ih Dex Treuhänder: Dr. Pott. : : Laut- Hauptvorsammlungsbeschluß vom 29, Mai 4986. wurden von dem Jahres- übershuß von RM 251 629,02 an die Ge- Versicherten Reichs-

mark. 50 000,— als Sonderrücklage zum weiteren Ausbau der Organisation ver-

Dor Aufsichtsrat seßt sich nunmehr nach - Ausscheiden einiger Mitglieder und Ergänzungswahlen vie folgt zusammen: Präsident A. W. Trumpf, Berlin, Aufsichts3ratsvorsißender; Verbandspräsident. Mey, Königsberg, Pr., tellvertr. Landesbauern- ührêr Bloedorn, M. d. R., Stettin; Alt- andesbauernsührer Bredow, M. d. R., Verbandsleiter

Münster; Direktor Greiner, Stuttgart; Vizepräsident Günther, Berlin; Verbands- leiter Herbst, Hannover; Albert Hoffmann, Fechingen; Vérbandsleiter ZUnghanns, Erfurt; Verbandsleiter Peter- inánn, “Dresden; Verbandsdirektor Rein- | hardt, Koblenz; stellvertr. Verbandsleiter Dr. Reuter, Halle; Verbandsleiter Rupp,

Rostock; Verbandsleiter Seeliger, Breslau; Landesbauexcnführsr Seidler, .M. d. R,, | Kassol; -Altkreisbauernführer Freiherr von -| Stralenheinm, - -Jmbshausen;

Thoma, Köln; Vexbandsleiter Weyrauch,

den 29, Mai 1936, Der Vorstand.

251 629/02 62

Ergebnis der Rechnungs- Bauerndienst

Rückversicherungsprämie « « « + » Entschädigungen abzügl. des Aateils des Rückversicherers:

Schadenregulierungskosten abzüglich des Autsil3

Zum Reservefonds gemäß

Verwaltungskosten abzüglih des Anteils des

Steuern, öffentliche Abgaben und Kursverlust, buchmäßiger Zinsen a Zutwweisung auf;

Außergewöhnliche Einnahmen: Eingang auf abgeschriebene Forderungen Zurücigezahlte Entschädigungen Geschäftsgebühren Aus Grundstücksverkauf . « « . Sonstige Einnahmen: Porto E E E die .

Uebertragungsposten von übernommenen Gesellschaften

i Ausgabven.

0.0000 S 0. E

für regulierte Schäden:

1. aus dem Vorjahre: Mitgliederversicherung- « « Nichtmitgliederversicherung. « «

2, aus dem laufenden Jahre: Mitgliæderversicherung - « Nichtmitgliederversicherung

Schadenrücklage: Mitgliederversicherung . « 4 Nichtmitgliedèrbersiherung

. 287 848,17

1 187 209,54

« 156 416,60 44 569,80

41 973,94

5 809 522,72

45 838/58

19 152 42 61 867/53 109 12 781 639/99 99/92

1726 15255

329 822 6 996 732

200 986 7 527 540

Prämienüberträge abzügl. des Anteils d. Rükversicherers:

Mitgliederversichherung « s o oe 00/0/0095 Nichtmitgliederversicherung , - «a o o o o eo0 de3

90€ 0. S 6.0.0.0: # E

§ 48 der Sazßung: 3% der Prämie von RM I 957 650,65 , 4% Zinsen von RM 150 000,— « « « « Außergewöhnliche Einnahmen , « « . «

Rückversicherers:

Abschreibungen ‘auf: *

Grundstücké . * sa Ca E s ao Inventar und Kräftwägèn" « - « « | Forderungén E

Rückver- sicherers, einschließlich außergewöhnliche Organi- jationskosten (Umorgayisgatio): i Provisionen und soystige, Vezüge der Geschäfts- fel O e s 0 Sonstige Verwaltungskosten . . «o.

ähnliche Auflagen « «

S 9.0 D E E

. . . . «‘ . e . 0 o . Wo:

Delkredererückstellung » » » j i h sonstige Nückstellungen: » 2 2°»

® eee.

Prämienrückzahlungen für nicht getragene Nisiken « + «

Vermögensau”sfstellung für den Schluß des

648 104

350 716 998 820

80 152)

110 568

1177 613

870 284 2 047 897/51

78 982/35 1 525/68 26 789/76

49 206113 40 43647 12 781 639/92 Geschäftsjahres 1935.

und Reichs-

Eichinger, Göcenjan,

Staatsrat

Schoknecht,

Direktor

7,

RM

1 470 765

7 595 461

B V S

157 411

3 393 446 S

24 201

13 494

Deutscher Bauerndien Der Vorstand. Dr. v. J

Nach dem abschließenden der Versicherungsunternehmung, bericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften.

deutschen laudwirtschaftli

Eichinger, München; Ver

Lövenich; Verbandsdirektor Halle; Verbandsleiter Rup bandsleiter Seelige fessor Dr. Dr. h. c. Frankfurt/M.

A. Vermögen.

1, Forderungen:

a) Rückstände der Versicherten (hierunter gestundete Prämienraten rd. RM 363 000,—) . . « « «« b) Ausstände bei Geschäfts\stellen und Vertretern. « c) Guthaben bei Banken... e ooooo d) Guthaben bei anderen Versicherungsunterneh- mungen . s e) Sonstiges, Darlehen, Verrechnungsposten « «- « Forderungen an abhängige Gesellschaften und Kon- zerngesellschasten: a) für zurückbehaltene Reserven und Prämienbeträge aus dem laufenden Versicherungsverkehr . « « - Þb) sonstige Forderungen d ES a Kassenbestände und Postscheckguthaben « « « « « Kapitalanlagen: a) Wertpapiere j So eo 000 b) Hypotheken und Grundschulden „e « «e Grundbesiß C . Jnventar und Krastwadeft „“«“. «e . Beteiligung C e e eei Vürgschasten und übernommene Haftsummen

L B. Berpfliwtungen. eberträge auf das nächste Geschäftsjahr abzügl. des Anteils des Rükversicherers; E (Ea A) Pa o ao S b) Schadenrücklage . E S Ee E E S A R Mt aen a) Guthaben anderer Versicherungzunternelhmungen b) Dypothen ee A E . c) Verschiedene Gläubiger oe d) Noch abzuführende Versicherungsstenex «6. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesellschaften und Konzerngesellschaften; N . i \ uo! a) für einbehaltene Reserven aus dem.laufenden Rüd- veriiWerungSverteh C eere eze Siu b) sonstige Verbindlichkeiten. « «e «e o ooo S oa E, Ee a) Hypotheken- u. Grundschuldenentwertungsrücklage b) Delkredererüdstellung E f I pa a) Rückstellung für Pensionsverpflichtu E b) Sonstige . Me | R, P RUYCORE A Reservefonds (gemäß § 48 der Saßung): Stand am 1. Januar 1935 x : 9) E a ‘hierzu Ausgabe der Gewinn-, y. Verlustrechyung Bürgschaften und übernommene Haftsummen . , «

20 756 /29|

51 501/22

33 375/20

RM |2| RM (3

844 078 204 918 273 208

206 481

51 131 1 579 817

49065 81 469/46

490/65

48 573/46

144 269/581 192 843/04

127 000 /—

10 000/— 404 000/— 33 375/20

2 395 620 90

998 820 A 200 986/40] 1 199 807

180 340 48 000|— 104 768/03

18

353 864

416 212/37] 416 212

20 000 71 501

30 516/61 63 151/10) 93 667

150 000

119 568/10 10

260 568

Verlin, den 16, März 1936 - - -

E nas [is 2 395 620/90

Tievversicherungs - Gesellschaft a. G. in Berlin. ena. -Dr. Cnefelius, Dr. Kahnert. Vecckmann.

Vorstehende Bilanz nebs -Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft.

Verlin, den 9, Mai 1936

.

Evgebnis der Prüfung entsprechen der die zugrunde liegende Buchführung und der Jahres-

Rechnungsabschluß

Revisions- und Treuhandgefel(schast des Reihsverbands der

- Berlin. : Dr. Strub; - Der Aufsichtsrat seßt sich

erlin, Aufsichtsratsvorsißender: Verb Je orsißender; Direktor ais ; Verbandspräsident Mey,

chen Genossenfhaften Raiffeisen m. b. Ÿ-

Dr. Abe Mee a Q OS bit ind ( nunmehr nach Ausscheiden einiger Mitgliede dem entsprechenden Ergänzungswahlen wie folgt N Präsident A. B. Trumpf,

Königsberg/Pr., stellvertr.

Black, München; Landesbauernführer Bloedorn, M. d. R.

tettin; Alt-Landesbauernsührex Bredow, M. d. R., Manschnow; Verbandsleiter

taatsrat Junghanns, Erfurt; Verbandsleiter Petermann,

Verlin, den 29, Mai 1936,

bandsleiter Göenj i : Di iner gart; Verbandsleiter Herbst, Hannover; Vibert Gefan, Fechingen; Verban

Stutt-

echingen; Verbandsleiter E Landwirt Pauli,

Reinhardt, Koblenz; stellvertr. Verbandsleiter Dr. Reuter,

p, Karlsruhe; Verbandsleiter Schoknecht, Rosto;

3 Breslau; Landesbauernführer Seidler, M. d. R,, Kassel; tang, Verlin; Dixektox Thoma, Köln; Verbandsleiter Weyrauh-

Ver-

Pro-

Der Vorstand,

f RM [5

SZentralhandelSregifterbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Donnerstag

den 4. Funi

1936

Ir. {27 Erste Beilage)

Ie

Ericheint an jedem Wochentag abends.

Bezugs-

preis monatlih 1,15 Æ einsließlih 0,30 K

Zeitungsgebühr, aber obne abholer bei der Anzeigenstelle nehmen

Alle Postanstalten

Bestellgeld; für Selbst- 095 M monatlich. Bestellungen an, în

Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

1. Handelsregister.

[14546] Handelsregistcx wurde einge- Mai 1936: „La M eitungsverlag, Gesellschaft mit be- P ränkter : Hastung“ in Aachen: Turch Gesellshafterbeshluß vom 11. April 1936 ist unter Uebertragung des Ber- mögens dex Gesellschaft nebst ihren Ver- bindlichkeiten unter Ausschluß der Liqui- dation gemäß dem Geseß vom 5. Juli 1934 und der Durhführungsverordnung vom 14. Dezember 1934 die Umwandlung der Gesellschaft in eine Kommanditgesell- schaft unter der Firma „Verlagsanstalt Cerfontaine & Co. (vormals La Ruelle- scher Zeitungsverlag)“ mit dem Siß in Aachen beschlossen worden. Die Firma ist erloschen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Den Gläubigern dex Ge- sellschaft steht es frei, soweit sie nicht Be- friedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekanntma- chung Sicherheitsleistung zu verlangen. Sodann wurde eingetragen die Kom- manditgesellshaft „WVerlag8Lanstalt Cer- fontaine Co, (vormals La Ruell?'\cher Zeitungs8verlag)“ mit dem Siy in Aachen. Persönlich haf- tendex Gesellshafter: Fohann genannt Jean Cerfontaine, Direktor in Aachen. Es sind 7 Kommanditisten vorhanden. Die G:sellschaft beginnt mit dem Tage derx Eintragurng in das Handelsregister. Als nicht eingetragen wird bekannt- gemacht: Das Handelsgeschäft ist bisher unter der Firma „La Ruelle'’scher Zei- tungsver!lag Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen betrieben und auf Grund des Gesches vom 5. Juli 1934 und der Durchführungsverordnung vom

Aachen, Jn das D tragen am 28. Bei der Firma

14. Dezember 1934 in eine Kommandit-

gesellschaft umgewandelt worden. Gegen- stand des Unternehmens ist der Fort- betricb und die Fortführung der bis- herigen von der „La Ruelle'shen Zei- tungsverlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen betriebenen Verlags- und Druckereigeschäfte, insbesondere der vom Verlag herausgegebenen Zeitung Me Anzeiger / Politishes Tage- lait“.

Bei der Firma „Keramik, Gesell- schaft mit beschräufter Hastung““ in Aacheèen: Durh Gesellschafterbeshluß vom 18. Februar 1936 ist der Gesell- schaftsvertrag abgeändert. Zux Ver- tretung der Gesellschaft und zur Firmen- zeichnung ist die Mitwirkung von zwei Geschäftsführern oder einem Geschäfts- führer gemeinsam mit einem Prokuristen erforderlich. Die Geschäftsführer sind be- rechtigt, mit sih in eigenem -Namen und als Vertreter Dritter Rechtsgeschäfte für die Gesellschaft abzuschließen. Max War- limont ist als Geschäftsführer ausgeschie- den. Otto Kalthoff, Bergassessor a. D. in Aachen, und Dr. jur. Hermann Falk, Staatsanwalt a, D. in Aachen, sind zu Geschäftsführern bestellt. Die Prokuren des Dr. jur. Hugo Cadenbach,. des Adolf Eavelsberg, des Theodor Siepmann und des Peter Bruisquin sind erloschen.

Vei dex Firma „Becters «& Leunarh

Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung“ in Aachen: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Bei der Firma „„F. X. Paulssen Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Aachen: Durch Gesellschafterbeshluß Fon 29. April 1936 ist die Umwandlung er Gesellschaft auf Grund Geseßes vom 9. Juli 1934 und der Durchführungs- verordnung vom 14. Dezember 1934 in eine Kommanditgesellshaft „F. X. Paulssen“ durch Uebertragung ihres Ver- mog°ns unter Ausshluß der Liquidation pesQlossen worden. Die -Firma ist er- peiden, Als nicht eingetragen wird be- anuntgemaht; Die Gläubiger der Ge- sellschaft können, soweit sie nicht Besriedi- qung verlangen können, binnen sechs Nonaten nah dieser Bckanntmachung

‘herheitsleistung verlangen.

Weiterhin wurde eingetragen die Kom- manditgesellschaft „F. X, Paulssen“ N Siß in Aachen. Persönlich sender Gesellschafter: Kaufmann Peter M LUoaLs in Aachen. Es sind zwei Kom- ianditisten vorhanden. Als nit ein- B ragen wird bekanntgemacht: Geschäfts- e Beeckstraße 399. Geschäftszweig: evernahme und Weiterführung der bis- Mi u der „F. X, Paulssen Gesellschaft Grof eshränkter Haftung“ betriebenen

rozhandlung mit Bier und Spirituosen.

Amtsgericht, 5, Aachen.

Altenburg, Thür. [14162]

Jm Handelsregister B ist heute bei Nr. 87 (Firma Hermann Köhler Aktien- gesellshaft in Altenburg) eingetragen worden: Durch Beschluß der ordentlichen Generalversammlung vom 1. April 1936 ist die Saßung in § 13 Abs. 2 (Geschäftskreis des Aufsichtsrates) und 8 17 Abs. d (Neufestsesung der Auf- sihtsratsvergütungen und Tantieme) geändert.

Altenburg, den 28, Mai 1936,

Das Amtsgericht.

Alsfeld, Messcn. [14547]

Jn uner Handelsregister A wurde heute eingetragen: Die Firma Mechani- sche Kleiderfabrik Alsfeld Georg Dietr. Bücking, Kommanditgesellschaft in Als- feld, ist erloshen, nachdem das gesamte Vermögen diesex Gesellshaft auf die „Georg Dietr. Bücking Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Alsfeld“ ohne Liquidation übertragen worden ist.

Alsfeld, den 29. Mai 1936,

Amtsgericht.

Allstedt, Helme. [14163]

Bei der unter Nr. 123 im Handels- register A eingetragenen Firma Max Buschner, Allstedt, ist heute eingetragen worden:

Den Kaufleuten Heinrich Steinward und Paul Alter in Allstedt ist Gesamt- prokura erteilt,

Allstedt, den 28. Mai 1936.

Das Amtsgericht. Beiersdorfer, FJustizinspektor als Rechtspfleger.

Andernach. [14164]

Fm hiesigen Handelsregister ist fol- gendes eingetragen worden:

A Nr. 275 am 8. Mai 1936 bei der Firma „Fabrik chemisch-pharmaz. Prä- parate Dolorgiet Petex Doll in Kruft“: Der Sib dex Firma ist nah Bad Godesberg verlegt.

Amtsgericht Andernach.

Augsburg, [14165] Handelsregistereinträge: Es wurde eingetragen: a) am 20. Mai 1936:

1. Firma „Jonas Bösl & Co.“, Siß Aichach, Wintergasse 1114. Offene Han- delsgefellschaft, begonnen am 1. 1. 1936. Betrieb einer Kunstmühle mit Säge- werk im Aumiller schen Anwesen iu Fürstenfeldbruck im Pachtverhältnis, ferner Handel mit Kunstdünger und landwirtschaftlichen Bedarfsartikeln. Ge- sellshafter: 1. Bösl, Jonas, Kaufmann, 2. Westermayer, Kaspar, Obermüller, beide in Aichach.

2, Firma „Marie Uhl“, Siß Augs- burg C 244. Fnhaber: Uhl, Marie, Ge- schäftsinhaberin, Augsburg. Groß- und Kleinhandel in Tabakwaren.

3. Firma „Josef Römer“, Siy Augs- burg, Bahnhofstraße 12. Fnhaber: Rö- mer, Josef, Apotheter, Augsburg. Obst- und Kolonialwarenhandlung.

4. Firma „Zachäaus Händler“, Siß Jnchenhofen bei Aichach, Hs. Nr. 18. Inhaber: Händler, Zachäus, LandesÞpr0o- duktenhändler, Fnchenhofen. Handel mit Landesprodukten und Düngemitieln.

5. Firma „Burgauer-Anzeiger Fnh. Georg Kraus“, Siß Burgau. Norbert- Schuster-Straße 276. Jnhaber: Kraus, Georg, Buúchdruckereibesißer, Burgau. Buchdruckerei und Verlag des Burgauer- Anzeigers.

6. Firma „Georg Mayr“, Siß Lands- berg a. L., Adolf-Wagner-Str. 292. Fn- haber: Mayr, Georg, Kaufmann, Lands- berg. Großhandel mit Bindfaden und Polstermaterialien.

7. bei „Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft Filiale Augsburg“, Zweig- niederlassung Augsburg, Hauptnieder- lassung Berlin: An Hermann Schiva- derer, Augsburg, ist für die Augêëburger Zweigniederlassung Gesamtprokura mit einem Vorstandsmitglied oder mit einem Prokuristen erteilt. Die seitherigen Ge- samtprokuristen Ernst May und Direk- tor Arthux Sommerlatt sind auh zur Veräußerung und Belastung von Grund- stücken derart ermächtigt, daß je zwei gemeinschaftlih oder jeder von ihnen in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmit- glied oder einem Prokuristen der Ge- sellshaft oder mit einem besonders hierzu bevollmächtigten Prokuristen die Filiale Augsburg vertreten können.

8. bei „Aktiengesellschaft für Blei- cherei, Färberei, Appretur & Druckerei Augsburg“, Siy Augsburg: An 1. Hans Zott, 2. Albert Britsch und 3. Hans

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 ÆK, Anzeigen nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Billmayer ist je Gesamtprokura mit einem Vorstandsmitglied oder weiteren Prokuristen erteilt.

9. bei „Oberbayerischer Kohlenver- trieb Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung“, Zweigniederlassung Augsburg (Hauptniederlassung München): Gesamt- prokura Franz Hösl erloschen.

10. bei „M. Stromeyer Kohlenhan- delsgesellshaft mit beschränkter Haf- tung“, Zweigniederlassung Augsburg (Hauptniederlassung München): Gesamt- prokura Franz Hosl gelöscht.

11, bei „Weinberger & Bissinger Fi- liale Augsburg“, Zweigniederlassung in Augsburg (Hauptniederlassung Mün- hen): Hermann Metger und Richard Schloß als Gesellschafter gelöscht.

12, bei „August Popp“, Siß Unter- windach: Firma ist geändert in: „August Popp Automobile u. Maschinenfabrik.“ Einzelprokurist: Theodora Popp, Ehe- frau des Firmeninhabers.

13. bei „Private Kraftfahrkurse von Josef Hauser, Augsburg“: Firma ist ge- ändert in: „Josef Hauser Automobile Fahrschule.“

b) am 26. Mai 1936:

14. Firma „Fosef Asam Kunstmüßre“, Siy Kissing. JFnhaber: Asam, Josef, Kunstmühlenbesißer, Kissing. Kunst- mühle und Sägewerk.

15. bei „Mapag Maschinenfabrik Augs- burg-Plattling, Aktiengesellschaft“, Sib Augsburg: Die Generalversammlung vom 2. 4. 1936 hat Aenderungen des Gesellschaftsvertrages nah Niederschrift beschlossen. Gegenstand des Unterneh- mens ist nun die Herstellung und der Vertrieb von Anlagen zur Sauerstoff- gewinnung sowie zur Trennung von Gasgemischen aller Art und Verdich- tungsmaschinen für Luft und andere Gase sowie der Bau von Apparaten des Tief- und Hochtemperaturgebietes und von Einrichtungen sür den Betrieb von Eisenhüttemwerken. Alle Bekantmachun- gen der Aktiengesellschaft erfolgen im Reichsanzeiger.

16. bei „Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlichexr Genossenschaften, Af- tiengesellshaft, Zweigniederlassung Augs- burg“ in Augsburg (Hauptniederlassung München): An Friedrih Soroe, Ge- schäftsführer, Augsburg, ist für die Augsburger Zweigniederlassung Ge- samtprokura mit einem Vorstanadsmit- glied oder zweiten Prokuristen erteilt.

17. bei „National-Verlag Gesellschaft mit beshränkter Haftung“, Siy Augs- burg: Geschäftsführer Georg Boegner ausgeschieden. Gem. § 29 B. V.-B. ist als Geschäftsführer bestellt: Hiemer, Georg, Kaufmann, Augsburg. Prokura Konrad Hager gelöscht.

18. bei „Theodor Mühlschlegel“ Siß: Augsburg: Nunmehriger Fnhaber: Jüngling, Kurt, Kaufmann, Augsburg.

19. bei „Babette Käfferlein“, Siß Augsburg: Die Firmeninhaberin führt infolge Verheiratung den Familien- namen „Voegele“.

c) am 28, Mai 196:

20. bei „Hohenloher Seifenfabriken

Aktiengesellshaft in Augsburg“, Sit:

Augsburg: Das Registerblatt wird, so- |

weit es der Zweck der Liquidation er- fordert, wieder eröffnet. Mit Beschluß vom 25. 5. 1936 wurde als Liquidator ernannt: Pirchex, Hans, Großkauf- mann, München. Amtsgericht Augsburg Register- gericht.

Bad Pyrmont. [14166] Jn das hiesige Handelsregister A Nr. 124 ist heute bei der Firma Fsrael Heymann, Bad Pyrmont, eingetragen: Die Firma ist erloschen. Bad Pyrmont, den 11. Mai 1936. Das Amtsgericht.

Bad Pyrmont. [14167]

Jn das hiesige Handelsregister A Nr. 184 ist heute bei der Firma Hein- rich Schmidt, Bad Pyrmont, ein- getragen:

„Die Firma ist erloschen.“

Bad Pyrmont, den 11. Mai 1936.

Das Amtsgericht.

Bad Sülze, MeceeckIb, [14168] _ Jn das Handelsregister von Marlow i. M. ist zu der unter Nr. 63 eingetra- genen Firma Adolf Peper Nachfolger Jnh, Arnold Mestel heute eingetragen: Die Firma ist geändert in: Arnold Mestel. Bad Sülze, den 25. Mai 1936, Amtsgericht,

O

o

JFunhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrehtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleichsfachen. 8. Verschiedenes.

Beckum, [14169]

Zu der unter Nr. 86 des Handels- registers A verzeichneten Firma „Joseph Horstkötter“, Beckum, ist heute im Han- delSsregister eingetragen :

Die Firma ist erloschen.

Beckum, den 19. Mai 1936.

Das Amtsgericht,

Beckum. [14170]

Jn das Handelsregister Abteilung B Nr. 33 ist heute zu der Firma Anton Ellinghaus, Maschinenfabrik und Appa- ratebauanstalt, Gesellshaft mit be- shränkter Haftung in Beckum eingetra- gen worden, daß dem Kaufmann Her- mann Ellinghaus, dem Fngenieux Hu- bert Ellinghaus und dem Kaufmann Josef Hallerbach, sämtlich zu Beckum, in der Weise Gesamtprokura erteilt ist, daß je zwei der Genannten gemein- shaftlich zum Vertretung der Gesell- ¡hast berechtigt sind.

Beckum, den 26. Mai 1936.

Amtsgericht.

Bentheim, [14171] Jn das hiesige Handelsregister Abtei- lung A. Nr. 137 ist heute zur Firma Brash & Rothenstein, Zweignieder- lassung Bentheim, eingetragen: Der Ge- sellshafter Friedrih (Friß) Rothenstein ist fortan von der Vertretung der Ge- sellschaft ausgeschlossen. Amtsgericht Bentheim, 20, Mai 1936.

Bentheim. [14172] Jn das hiesige Handelsregister Ab- teilung A Nr. 227 ist heute die Firma Fohann Breukers in Schüttorf und als deren Fnhaber der Kaufmann Fohann Breukers in Schüttorf eingetragen. Amtsgericht Bentheim, 23, Mai 1936.

Berlin. [14173] Fn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Unter Nr. 82848 Apotheke am Stadtpark Ludwig So- bolewski, Verlin. Fnhaber: Ludwig Sobolewski, Apotheker, Berlin. Er- loschen: Nr. 65 231 Richard Conrad & Co., Nr. 61 245 Elektrotechnische Ge- sellschaft O. Kling & Co., Nr. 1976 Max Caminer, Nr. 1372 Vündert « Lettré. Berlin N 65, den 26, Mai 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 551.

Berlin. [14174] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist heute ein- getragen worden: Bei Nr. 45 255 Carl Phiebig, Nr. 62610 Josef Steinberg Rofßhaarzieherei, Nr. 69225 Osias Rosenstrauß, Nr. 77 266 „Sicherheits- dienst-Ortswacht““ Matthias Pec- haus, Nr. 78196 Friedrich Petrick Metallwarenfabrik und Nr. 78348 Kurt M. Riemer: Die Firma ist er- loschen. Berlin, den 26. Mai 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 552. [14175]

Berlin. ¿ (

Ju das Handelsregister B ist heute ein- getragen: Nr. 13 953 Hans Windhoff, Apparate- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft: Prokurist: Georg Fritsch in Berlin. Er vertritt die Ge- jellshaft gemeinsam mit einem anderen Prokuristen. Die Prokura des Richard Anders ist erloschen.

Verlin, den 27. Mai 1936.

Amtsgericht Berlin. Abt. 562.

Berlin. - [14176]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 49939. Deutsche Keil- riemen - Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Gegenstän- den der mechanischen Kraftübertragung, insbesondere der Keilriementriebe, die Errichtung von Vertretungen, Geschäfts- stellen oder Zweigniederlassungen im Jn- und Ausland, die Beteiligung an anderen gleichartigen oder ahnlichen Unternehmungen sowie die Eingehung von Jnteressengemeinschaften im Jn- und Ausland. Stammkapital: 30 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Walter Moerl, Berlin - Friedenau, Fräulein Grete Weilandt, Bexrlin-Stegliß. Gesell- schaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. April 1936 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft

O

niht eingetragen wird noch veröffents liht: Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Reichs- anzeiger. Bei Nr. 16 016 Adressens verlag W. H. Otto Gesellschaft mit beschränfter Haftung: Durhch Gesell- schafterbeschluß vom 30, März 1936 ift die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Fuli 1934 durch Uebertragung 1hres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf die alleinige Gesellshafterin, Frau Gertrud Lufft geborene Fedtke in Berlin, bes schlossen worden. Die Firma ist er- loshen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Ge- sellschaft steht es frei, soweit sie niht Be- friedigung verlangen können, binnen sechs Monaten jeit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu vera langen. Bei Nr. 20355 „Alexaus dra‘“ Maschinen- und Holz-Verwer- tungsgeselischaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesellshafterbeshluß vom 4. Mai 1936 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 durch Uebertragung ihres Vermögens unter Ausschluß der Liquidation auf die alleinige Gesell» schafterin, die Area Grundstücksverwals tungs-Gesellshaft mit beshränkter Haf- tung in Berlin, beschlossen worden. Die Firma ist erloshen. Als nicht einge- tragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschast steht es sret, soweit jie niht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit diesex Bekanntmahung Sicherheits- leistung zu verlangen. Bei Nr. 42 263 Grosser « Klijsche Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Max Steier ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Hanns Eggert in Küstrin - Neustadt ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 43631 Flughof, Flugzeugmaterial, Gesellschaft mit beschränkter Hafs tung: Das Stammkapital ist um 8000 Reichsmark auf 20 000 RM erhöht. Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß vom 29. April 1936 geändert bezgl. des Stammkapitals. Bei Nr. 48479 Automobilvertrieb Bulla «&s Co. Gesellschaft mit beschränkter Hafe- tung: Die Prokura für Heinrih Broich ist exloshen. Bei Nr. 49 428 L. Hecht «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Paul Hein in Berlin ist Prokura erteilt derart, daß er bereh- tigt ist, die Gesellshaft gemeinsam mit einem Geschäftsführer zu vertreten. Folgende Gesellschaften sind auf Grund des Geseyes vom 9. Oktober 1934 (Reichsgeseßbl. I, 914) gelöscht: Nr. 93 906 Hahn «& Wenngaß GmbH., Nr. 43755 Hermeton Verpackungs8- maschinen GmbH. Berlin, den 27. Mai 1936. Amtsgericht Berlin. Abt. 563.

Berlin. s [14177]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts is heute eingetragen worden: Bei Nr. 20321 D. Sande mann Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durh Gesellschafterbeshluß vom 13. Mai 1936 ist die Gesellschast aufgelöst. Zum Liquidator ist Kaus- mann William Reineck, Berlin-Spans dau, bestellt. Bei Nr. 23 466 Nähr- mittelfabrik München Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. Eugen Feuchtmann ist nicht mehr Geschästs=- führer. Bei Nr. 39438 Versuchs- gut Margaretenhof Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dr. Arthur Wilhelmj ist nicht mehr Geschästs- führer. Dr.-Fng. Hans Kemmer in Ber= lin-Lankwit ist zum Geschäftsführer be- stellt. Dem Richard Garten in Berlin- Britz ist Prokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellshaft gemein- sam mit einem Geschäftsführer zu ver- treten. Bei Nr. 40282 Müller «& König Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 11. Mai 1936 ist der Gesellschaftsvertrag durch Einfügung einer Bestimmung über die Zulässigkeit des Widerrufs der Bestellung der Geschäftsführer Gustav Müller und Friß König nur bei Vorliegen wich- tiger Gründe 5) abgeändert, Bei Nr. 45545 Thomas-Lichtspiele Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesellschafterbeshluß vom 6. Mai 1936 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zu Liquidatoren sind der bisherige Ge- schäftsführer Carl Thomas, Berlin, und der Bücherrevisor Wilhelm Linde, Ber- lin, bestellt. Sie vertreten die Gesell-

mit einem Prokuristen vertreten. Als

schaft gemeinschaftlih. Bei Nr. 46 618