1936 / 129 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 06 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

E E «7 r

14830] Viersener ctien: Gesellschaft für Spinnerei «& Weberei, Viersen, Rhld.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 30. Juni 1936, 11 Uhr vormittags, in den Räumen der Gesellschaft in Viersen statt- findenden Genera versammlung_ d Viersener Actien-Gesellschaft für Spin- nerei & Webereî, Viersen, mit folgender

Tagesordnung ein:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- shäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935.

Entlastung des Vorstandes und des

D

Aufsichtsrats. Aufsichtsxatswahl.

Gt ia &3

. Verschiedenes.

Geschäftsberiht und Bilanz liegen in unseren Geschäftsräumen zur Einsicht aus.

Die gemäß $ 13 des Gesellschaftsver- traas vorgeschriebene Hinterlegung der Aktien muß bis spätestens 28. Juni 1936 erfolgen entweder bei dexr Gesell- shaftskasse oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W 8.

Viersen, den 2 Juni 1936,

Der Vorstand.

E D

[11349].

Weiß & Zimmer Aft .-Ges. Bilanz vom 31. Dezember 1935.

Aachener und Münchener Lebensversiherungs-Aktiengesells<haft

zu Potsdam. Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935.

f 2209

A. Einnahmen.

I. Ueberträge aus dem Vorjahre: Vortrag aus dem Uebershuß « « Deekungsrücklagen Beitragsüberträge i y Rü>klage für shwebende Versicherungsfälle . Gewinnrüd>lage der Versicherten 1 897 296,67 Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres. « - - ° «

. Sonstige Rücklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres. « - - « +

u

P ot

1 134 904,04

33 857 004

E R

Dritte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 129 vom 6. Juni 1936. &. 4

D. Verwendung des Ueberschusses. an die Kapitalrü>lage i an die Aktionäre als Dividende 8% vom eingezahlten Kapital an den Aufsichtsrat und Vorstand als Tantieme . . ...« als weitere Einzahlung auf das Aktienkapital

an die Gewinnrüd>lage der Versicherten « « ooooo.

E

1139 055,G

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprechen der Rec abshluß der Aachener und: Müntl ener Lebensversicherungs-Aktienges Potsdam, die zugrunde liegende Buchführung und dex Jahresbericht des den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 4. Mai 1936, Deutsche Versiherungs- Revisions3- und Treuhand-Gesellschaft m. R. Dobberpfuhl. H. Gorke.

Vermögensre<nung für das Geschäftsjahr 1935.

IT. Beiträge für: s 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall: a) selbst abgeschlossene b) in Rückde>ung übernommene . Kapitalversicherungen auf den Lebensfall: a) selbst abgeschlossene b) in Rückde>ung übernommene . . Rentenversicherungen: a) selbst abgeschlossene b) in Rückde>ung übernommene . . Sonstige Versicherungen: a) selbst abgeschlossene b) in Rückde>1 ng übernommene . ITIT. Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . « « . Kapitalerträge: l. aus Beteiligungen « - o o . o.

Wahl des Bilanzprüfers. . 7393 428,65

. « 108 485,80

. . , 192 904,43

Aftiva. Anlagevermögen:

Grundstü>ke ohne Berü>- sichtigung von Baulich- T A

Fabrikgebäude - 96 261,75 Abschreibung 2 140,—

Maschinen und maschinelle Anlagen . . 32 904,— Zugang . . 8011,81

5 915,81

Abschreibung 6 461,21 Elektrische BetriebZanlage 1 560,—

Zugang .. 90,—

Abschreibung 225,30 Werkzeuge, Betriebs- und

Geschäftsinventar

8 581,40 Zugang . . 1593,10 10 174,50 Abgang .. 68,20 | T0 106,30 Abschreibung 2 641,30

Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs- O C C A Halbfertige Erzeugnisse - .

Fertige Erzeugnisse

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Ende

Kassenbestand eins<k. Post-

she>guthaben .. Verlust:

Verlustvortrag 19 471,40

Verlust 1935 21 164 ,E6 E E

Passiva. Grundkapital .

Wertberichtigungskonto_ (Delkrederekonto) . ..

Verbindlichkeiten:

Auf Grundstücken der Ge- sellschaft lastende Hypo- theken u. Grunds{ulden

_Darlehnsverbindlihkeiten

Verbindlichkeitert dus der Annahme von gezvgenen Wechseln und der Aus- stellung eigener Wechsel Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. S Verbindlichkeiten gegen- über Banken in lfd. Rech- M ate

Gewinn- und Verlust

3. Mietserträge 1 900 402 53

. Gewinn aus Kapitalanlagen:

1. Kursgewinn bzw. Kursausgleih « . Sonstiger Gewinn . Vergütungen der Rückversicherer für: 1. De>ungsrü>lageergänzung gem. $ 67 V.-A.-G. 2. Eingetretene Versicherungsfälle:

320 080/43

138 297/54] 458 377/97

I

or

. 378 659,93

378 659/93]

b) zurüdgestellt 202 458/30

3, Sonstige Leistünget C eo e aa Es . Sonstige Entähmen o os Gesamteinnahmen:

B. Ausgaben. j .+ Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen :

9.6... 0. 0 S. D S

968 611/98 }

44 950 514/44

bi

188 323/25

2. zurückgestellt 188 584/25

. Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftsjahre aus selbst abgeschlossenen Versiche-

l. Kapitalversicherungen auf den Todesfall: a) geleistet» oe e o odo: LO48081/70 b) zurüdgestellt

« Kapitalversicherungen auf den Lebensfall:

a) geleistet b) zurüd>gestellt

. Rentenversicherungen:

a) geleistet (abgehoben). . b) zurüd>gestellt (nicht abgehoben)

+ Sonstige Versicherungen:

H

1729 972 30|

. . . G: 20.0 . . . .

b) zurücgestellt P . Vergütungen für in Rü>de>ung übernommene Versicherungen : 1. De>ungsrü>lageergänzung gem. $ 67 V.-A.-G. . Eingetretene Versicherungs fälle: a) geleistet b) zurüd<gestellt Sonstige Leistungen « « « « « hlungen und Rückstellungen für vorzeitig aufge- löste selbst abgeschlossene Versichergn. (Rükauf): a) geleistet . b) zurücfgestellt . Gewinnanteile an Versicherte: 1. aus Vorjahren: a) abgehoben . b) nicht abgehoben 2. aus dem Geschäftsjahre: a) abgehoben

. 261 908,93

«ooo o o. 909 662,71 b) niht abgehoben . « « « « « . 292 018,71

. Rüversicherungsbeiträge für: 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall , 2. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall . . 3. Rentenversicherungen . . 4. Sonstige Versicherungen . 6 . Verwaltungskosten (unter Aus\{hluß der Leistungen für in Rückde>ung übernommene Versicherungen): 1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) . .. « 2. Sonstige Verwaltungskosten . . . 3. Steuern und öffentliche Abgaben « « «..

. Abschreibungen

709 271/88

1 066 383 68 981 709/24 100 687 44

291 759/93 re<nung

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben.

Abschreibungen a. Anlagen Zinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen Besißsteuern der Gesellschaft Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahrne der Auf- wendungen ' für Roh-, Hilfs- u. Betriebsstoffe

Delkrederezuweisung

Erträge.

Rohertrag, der si<h na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebsstoffe ergibt . ..

D e

Weiß & Zimmer Afkt.-Ges., __ Paul Zimmer. Bestätigungsvermerk.

Nah dem abschließenden Ergebnis neiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund ver Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom Vorstand erteilten Auf- Härungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor-

schriften.

M.-GladbatH, den 18. April 1936, Dr, Weinreis, Wirtschaftsprüfer.

. Verlust aus Kapitalanlagen: 1. Kursverlust bzw. Kursausgleih « 2. Sonstiger Verlust

+ Deungsrülage a. Schluß des Geschäftsjahres für: 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall , 2. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall , , 3. Rentenversicherungen . . 4. Sonstige Versicherungen .

. Beitragsüberträge a. Schlusse d. Geschäftsjahres 1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

a) selbst abgeschlossene b) in Rü>kde>ung übernommene .

« Kapitalversicherungen auf den L a) selbst abgeschlossene b) in Rü>de>ung übernommene . .

. Rentenversicherungen: a) selbst abgeschlossene .... 5 b) in Rü>de>ung übernommene .

+ Sonstige Versicherungen: a) selbst abgeschlossene b) in Rü>kde>ung übernommene .

. Gewinnrü>lage der Versicherten . 7

. Sonstige Rü>lagen

uwendungen an die Gefolgschaft im

. Sonstige Ausgaben...

Gesamtausgaben C. Abschluß.

E 0.0 P. D009 06 0-0 S

385 535/77

43 811 458

Gesamteinnahmen Gesamtausgaben .

Ueberschuß der Einnahmen davon an die Gewinnrü>lage der Versicherte

es verbleiben zur Verfügung der Generalversammlung

« RM 44 950 514,44 43 811 458,98

- RM 1139055,46

6.0/6 S ooooooooo.

A. Vermögenswerte.

. Forderung an die Aktionäre für noch nicht einge-

zahltes Aktienkapital...

« GLURDD G ea e en e E a le 0 0 .+ Hypotheken und Grundschuldforderungen . . Schuldscheinforderungen gegen öffentl. Körper-

Ge e e E 6

« ABETEUGDIEVE o e e E R . Eigene Aktien . e E T . Darlehen auf Wertpapiee ........, . Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . . Beteiligungen:

1. an anderen Versicherungsunternehmungen 2. an sonstigen Untc-:::chmungen . . « «

. Guthaben:

1, bei Bankhäusern, Sparkassen usw. . « «« 2. Forderunigen: j

a) an abhängige Gesellschaften und Konzern-

Ga S

b) an andere Versicherungsunternehmungen

.+ Forderungen an Mitglieder des Vorstandes oder

an die ihnen nah $ 261a Absay 1 A IV 10 H.-G.-B, gleichgestellten Personen « . Wechsel . o s . . ® o 6 . . . . J . ® . . Sche>s . . . . . L) 0 o . . 6 0 ® 0 0 6. .

. Gestundete Beiträge. . . . ., eo E Ls

Rückständige Zinsen und Mieten: l. in 1935 fällig gewesene... 2. auf 1935 entfallende, aber erst 1936 zahlbare

+ Außenstände bei Generalagenten und Agenten: |

1. aus dem Geschäftsjahr „e o. e. 2. aus früheren Jahren «e « o o o o oe Kassenbestand einschl. Postsche>guthaben Geschäftseinrihtung « - - -.. » Conlige Werte L C s E Bürgschaftsschuldner . « « o - - « .

Gesamtbetrag

. . . .

B. Verbindlichkeiten. Altietapital L es Ce Kapitalrü>lage ($ 262 H.-G.-B. $ 37 V.-A.-G.): 1. Bestand am Schluß des Vorjahres . « 2. Zuwachs im Geschäftsjahre « - « . -

Rü>stellungen e D 60.600.066 Wertberichtigungsrü>lagen:

1. Grundbesißentwertungsrüd>lage . « » «» «» 2. Sonstige Wertberichtigungsrüdlage « » « « Ded>ungsrüdcklagen für: h ;

1. Kapitalversicherungen auf den ‘Todesfall . 2, Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3. Rentenversicherungen . « «e o... 4. Sonstige Versicherungen « » « » o « «

. Beitragsüberträge für:

1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall 2. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall 3. Rentenversicherungen . «5 4. Sonstige Versicherungen. «. « « « « «

. Rülage für shwebende Versicherungsfälle . . . Gewinnrüdlage ‘der mit Gewinnanteil Ver-

ee E R D ALEE

. Rü>lage für Verwaltungskosten:

1, für Abschlußkosten ...., A Ra 2. für sonstige Verwaltungskosten . « « « « « 3. für Steuern und öffentliche Abgaben « «

. Sonstige Rü>lagen, und zwar:

1, niht abgehobene Gewinnanteile der Ver-

G. E E O 2. Rü>lage für Wiederinkraftsezung von Ver- ierungen «E ee A Rü>lage für unsichere Forderungen . . . . Sicherheitsrü>lage für TAT-Versicherungen Verwaltungskostenrü>lage für Verficherungen Lkr einmaliger oder abgefürzter Beitrags- Sand S e E Ruhegehalts- und Unterstühung®rürklage

S

6

. Verbindlichkeiten:

L gegenüber abhängigen Gesellschaften und Konzerngesellshafen ........., 2. gegenüber anderen Versicherungsunterneh- mungen . . 6D ..:.0:Q o. ® e s s ® M: D. 6

« Batkäutionen L . Sonstige Verbindlichkeiten, und zwar:

1, Gutgeschriebene Gewinnanteile der Ver- sihettent a N

2. Anderweitige Guthaben Dritter 3. Zurückgestellte Anlagegewinne . . « « 4. Zurückgestellte Policedarlehnszinsen « « « « 5. Zuwendungen an die Gefolgschaft « « « « Gesamtüberschuß: : An die Gewinnrü>lage der Versicherten sabungsgemäß 75%.

An die Gewinnrüd>lage, weitere Zuweisung Reingewinn «b E

Gesamtbetrag

Potsdam, den 15. April 1936. i Der Vorstand. Dr. Figge. R. Naase.

Die in die Vermögensrerhnung unter Ziffer B V 1—4 eingestellte De>ungb rüdlage ist gemäß $ 65 Absaß T des Geseyes über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungsunternehmungen und Bausparkassen berechnet.

Potsdam, den 18. April 1936. Der Mathematiker. Walther Stendel. Es wird hiermit gemäß $ 73 des Ge

otsdam, den 25. April 1936.

2 Der Treuhänder. C. F. Gebhardt. ;

/ ie turnusgemäß ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats, Herr Direktor Friß Meyer in Hamburg und Herr Diplomingenieur Carl Spundaett in Aachen wurden wiedergewählt; Herr Dr. jur. C. A. Raf

Schmidt, beide in Aachen, wurden neu in den Aufsichtsrat gewählt,

19 768 451 4

4 397 498 (3

[||

[2% |

327 858 93

476 706/13

42 499 732/49

K

33 357 925

R ——_—_

[S [S

1 852 066/58

S

166 906/85

854 291/60 106 163 86 178 600

1 139 055/46 42 499 732149

i seßes über die Beaufsichtigung der privaten Versicherungsunternehmungen und Vausparkassen bos beg Be eingestellten srüdlagen vorschriftsmäßig angelegt und aufbewahrt sind.

tor und Herr Generaldirektor Walter

zum Deutschen N Itr. 129

7. Aktien- gesellschaften.

14423]

Kleinbahn Kassel-Naumburg Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden hierdur<h zu der am Dienstag, den 30. 6. 1936, 11,45 Uhr, im Geschäftshause Mosel- straße 2, stattfindenden 34. ord. Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Geshäftsberiht, Vermögensabs<luß und Gewinn- und Verlustre<hnung; Beschlußfassung über den Fahres- abshluß und über die Gewinnver-

teilung.

2, Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrates.

3. Aufsihtsratswahl.

Die Aktièn sind spätestens bis zum 27. 6. 1936, 18 Uhr, in Frankfurt (Main) bei der Gesellschaftskasse, Moselstraßé 2, oder in Kassel im Vüro des Kleinbahnhofs Wilhelmshöhe zu hinterlegen oder die geschehene Hinter- lequng in Berlin - bei der Aktien- gesellschaft für Verkehrswesen, W 50, Tauenßzienstraße 19 à, bei dem Bankhaus Mendelssohn « Co., W 56, bei der Reichs - Kredit - Gesellschaft A.-G., W 8, oder bei der Berliner Handels- Gesellschaft, W 8, nachzuweisen.

Frankfurt (Main), 3. Juni 1936.

Der Vorstand.

GERYSECR S E C A E

[12601].

Weiler, Heineberg, Fle<htheim A.-G,, “Brakel (Kr. Hörter). Bilanz und Gewinn- und Verlust-

re<nung zum 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM_ _ Anlagevermögen Grundstüde . 4 34 990 Geschäfts- und Wohng i bäude... 28 080,— Abschreibung 420,— 27 660 Fabrikgebäude u. andere Baulichkeiten 172 880,— Abgang ¿» 5/500,— Abschreibung 2 680,— 164 700 Sonstiger Besiß 72 600,— Abschreibung 1 400,— 71 200¡— Vètriebs- und Geschäftsin- ventar è , 13 792,— Zugang « « 3775,— Abgang? ; - 960,— Abschreibung : 3 495,— 13 112— Umlaufvermögen : Warenbestand .„ 276 940/65 Cffen. A 2 951|— Hypothek Ls 16 000|— Warenforderungen . .. 157 978/44 Forderungen an Mito"ieder des Vorstandes . .. , 28 281/25 e e . . . . . - . . 23 534 80 Se L L 5 149/— Kasse, Postsche>, Reirhs- | ba E S 8 70613 Bankguthaben . „. . .| 2496467| 856 167/94 Passiva. - - : Grundkapital U A 200 000|— Geseblicher Reservefonds . 20 000 Sonstige Rücklagen . 347 390/03 Vertberichtigung ". . 46 700/— arenshulden . ,. 115 735|— Bankschulden . « ., 55 000 Alzebls P En 54 321|— Rechnüngsabgrenzung 993|— Gewinn: : E Ao Gewinnvortrag aus 1034 4 - 416/21 Gewinn 1935 „,,, 1561270 ‘856 167/94 Aufwendungeu. RM H Löhne und Gehälter. .. 111 241 84 Soziale. Abgaben .. .. 2 387/15 Bin L 1 934/27 So iseuern E 13 848/47 Sonstige Unkosten 74 242/03 <hreibungen a. Anlagen 7 995 Andere Abschreibungen j 13 135/11 Gewinn: i Gewinnvortrag aus 1934 416/21 Gewinn 1935 .,., 15 612/70 | 240 812/78 ‘Erträge, Gewinnvortrag aus 1934 416/21 ruttoübers<huß .... 222 700/27 Außerordentliche Erträge 17 696/30 i | 240 812/78

Vrakel, den 3. Mai 1936, Der Vorstand.

Friß Weiler. Hugo Heineberg. Richard Flechtheim.

Nach dem abschließenden es eher pflihtgemäßen Prüfung auf

er Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Härungen und Nachweise entsprechen die Buchfü rung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseplihen Vor-

riften.

rund

Vielefeld, den 18. Mai 1936, Dr. Stü>mann, Wirtschaftsprüfer.

eich

Weiler Heineberg Fle<htheimA.-G. [12602] Brakel (Kr. Höxter). : Liquidationseröffnungsbilanz.

‘Vesitzteile. Anlagevermögen: Grundstü>e (Barth). , Sonstiger Besig: Woller3hausen 45 000,—

Betriebs- und Geshästsin- Betriebseinri<htung

Umlaufvermögen: Warenbestand: Samenlager

Deutsche Bank, Depositen-

Außenstände . S0 aben

126 680 696 542/82

SehulDteile. Grundkapital , .

Geseßlicher Reservefonds

N Des s

367 390 03 . 46 700

416/21 } 15 612/70 |.

Rü>lagen . 347 390,03 Wertberichtigung . Gewinnvortrag a. 1934 Gewinnvortrág a. 1935 . Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen s

Rückstellung

: Erfolgsre<nung . Liquidationseröffnungsbilanz.

Vierte Beilage Sanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

_‘ “Verlín, 6onnabend, den 6. Zuni

etr d R

RM |D 475|—

T

57 734|—

16 000|— 42 740/90

30 000/— * 945 097/90 | 101 645/47

, 569/78 “T TTCAGA

06

- 200 000

«_- -— y »

d: 0E

6 374/66 3 867 95 56 181/27

e | 696 542/82 U

Aufwendungen.

Ausgleichskonto e e Lea Rüstellung . ? e. Cf

Erträge. Bruttogewinn: / Düngerkonto 17 046,03 Getreidekonto 3 527,06 Futtermittelkto. 9 071,66

- Samenkonto 50 288,31

Einnahmen a. Grundstü> und Gebäudekonto Außerordentliche Erträge

1936 ‘aufgelöst.

RM |5,

- ‘48 282.88 627,87

56 181 27

105 092.02

81 dit d

15 640 8 367 66

+4 105 092,02 Brakel, den 23. Mai 1936. : Die Liquidatoren. H. Heineberg. Dr. Weiler.

Weiler, Heineberg, Fle<htheimA.-G., rafel- (Kr. Höxter). j Unsere Gesellschaft ist mit dem 1. Mai Als Liquidatoren fordern wir hiermit die Gläubiger auf, ihre“ Ansprüche anzumelden.

Hugo Heineberg,. Dr. Weiler,

; ‘als Liquidatoren. S S M Aktiengesells<haft für Bauagus3- führungen vorm. Georg Lönholdt «& Söhne G. m. b. H. in Liqu.,

Frankfurt a. M. Vilanz zum 31. Dezember 1935.

Unbebauter Grundbesiß. . Bebauter Grundbesiß Effektenkonto Forderung an Südd. Jm- mob.-Ges. A.-G., Ffm. . Sonstige Forderungen .. Postsche>guthaben . . …. Gewinn- und Verlustkonto

378 481/01

Aktienkapital . . . 5 ypothekfens<hulden . .. Sonstige Verbindlichkeiten

378 481/01

Gewinn- und Verlustre<hnung

zum 31. Dezember 1935.

3 640|— 74 900|— Lis

Uit

6 536/10 3 423/74 289 979/17

D*e an

280 000/— 97 332/13 1 148/88

Aufwendungen. Abschreibungen. . .

Sonstige Aufwendungen . Verlustvortrag aus 1934

Grundstü>serträge . . Sonstige Erträge Verlustvortrag |

aus 1934 . . 175 254,08

Verlust in 1935 114 725,09 289 979

s 298 97059 Fraukfurt a. M., den 5. Mai 1936. bi Der Liquidator; Köhler, .

f

115 E 2 733/12

2 550/88

2 986/51 175 254/08

298 970 59

|

8 897 ¡76 93/66

17

P agene Assenheim A.-G., Vilanz zum 31. Dezember 1935.

RM H Anlagevermögen: - +Grundstüde

- Geschästs- n. Woh

Abschreibung " [Mühlengebäude T2T 886,— Zugang « . 78188,74

T2200 074,74

40 E S Ae

_ Abschreibung Minen und maschinelle

. 164 500,—

E j 191 605, Abschreibung 41 605,—

Betriebs-, Geschäftsinven-

tar, Fahrzeuge

* Abschreibung 3 590'—

Umlaufsvermögen : Rvh-, *Hîlf3- ‘u. Betriebs- i “110 856,80 Fertige Erzeug-

. «159 699,50 Wertpapiere . Forderungen auf Grund von Warenlieferxun- gen . .. 162 589,39 ‘Sonstige Ford

Kassenbestand, Reichsbank- u.

‘Postsche>gut- Andere Vankgut-

Posten, die der Re<nungs- abgrenzung dienen “L

984 151

. Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds . Wertberichtigung Verbindlichkeiten :

HdHpvthek Verbindlichkei- ten a. Grund von Waren- lieferungen und Leistun

-, 347 375,—

g j Sonstige Ver- . bindlichkeiten 80 444,01 Verbindlichkei- “ten aus der Annahme von * * Wechseln .. 222 530,— Verbindlich- . keiten gegen- : über Banken 81 803,88 Posten, die der Rehnungs- g dienen .

Vortrag aus 1934 Gewinn 1935 9638/68

Aufwendungen. Löhne und Geh

Soziale Abgaben 5 647,63 Abschreibungen

auf Anlagen 48 575,— Abschreibungen

auf Außen-

Besibsteuern ; Alle übrigen Auf- wendungen . 123 401,67

Vortrag aus 19 Gewinn 1935 9638,68

Gewinnvortrag aus 1934 . Ertrag gemäß $ 261 e 11 1, H.-G.-B. (Warénbrutto-- gétwoinn) . . 304 336,91 Grundstü>sertrag 630,— Außerordent- liher Ertrag 19 943,02

Nah dem abschließenden pflihtgemäßen Grund der Bücher und Schriften der. Walzenmühle Assenheim A.-G., Assen- heim/Hessen, sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den ge- seßlihen Vorschriften. Berlin, im Mai 1936. Treuhand- Aktiengesells<haft - Wirtséhaftsprüfungsgesellschaft. (Unterschrift), Wirtschaftsprüfer. Aus dem vorjährigen Gewinnvortrag l würden 414% Dividende quégeschüttet. l

11 529

33 188

197 100/74

150 000

552|—

392 369 74

591 063/46

718/

[81 |

200 000 600; 12 715

T48 782/28

11 200

10 853 92 984 151/20

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1935.

———

RM |H

E

316 271 25

10 853 92 326 125 17

1215/24

324 909 93

326 125/17 Ergebnis

Prüfung auf

1936

Hoffmannwerk Aktiengesellschaft,

[14079] i Vilanz zum 31. Dezember 1935.

Hierdur< laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Sonn-

12 Uhr, im Sißungssaal der Bremen-

Amerika-Bank

Wachtstr. 32,

lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Verlesung des Geschäftsberichts und der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts-

stattfindenden

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz nebst Getwinn- und Verlustre<hnung.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Aenderung der Statuten. Stimmberechtigt sind diejenigen Ak-

â spätestens

25. Juni 1935 bei

Amerika-Vank ihre Aktien oder den

Depotschein über eine bei einer Bank

oder einém Notar

legung eingereiht haben. Brémen, den 9. Juni 19836, Der Aufsichtsrat. WOMüllke I E

[

Metallwerk Richard Ammer A.-G., Reutlingen.

Vilanz auf 31. Dezember 1935.

der Bremen-

erfolgte Hinter-

Anlagevermögen: Grundstü>e ohne Berü- sichtigung von Baulich-

d 079 #0 S S

Geschäfts- und Wohnge-

Abschreibung “E Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten 46 100,— Abschreibung Maschinen und maschinelle

Abschreibun Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinven

TTT395,854 g: 7293,84 |

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Abschreibun Beteiligung

Halbfértige Erzeu Fertige Erzeugnisse . . . Wertpapiere Forderungen aus Waren- .| Lieferungen

Kassenbestand und Post- sche>guthaben und Gut- haben bei Notenbänken

1/010 0D. S

+ 206 0204s

Verbindlichkeiten. Grundkapital Rückstellungen . Wertberichtigungsposten -. Verbindlichkeiten :

Hypotheken Verbindlichkeiten a. Grd. von - Warenlieferungen

C0 S0

Rechnungsabgrenzungs- : Gewinn ‘1935 . 7428,86 Verlustvortrag

Giroverpflichtungen RM 7488,10

206 020 46

Verlust- und Gewinnre<hnung auf 31, Dezember 1935.

Aufwand. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlage Andere Abschreibungen Besißsteuern Sonstige Aufwendungen . - Zuführung zur Reserve . Gewinn 1935

Wm P

Leistungsertrag

199 457/47

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Aftiva. Anlagevermögen:

Grundstüfe: Stand am

E E E E S

Wohn- und Geschäftsge-

bäude: Stand am S Wis ° Umlaufvermögen:

E au Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen und’ Leistungen . . .

Kassen- und Postsche>gut-

E ee A e a4 Sonstige Bankguthaben .

Verlustvortrag

per 6.6.35 1 830 632,64 Verlust 1935 3 287,28

r

Passiva. GVUHDTADHA o <4 Rüefstellung für die Kosten der Liquidationsdur<- E A A0 A Verbindlichkeiten:

- |Obligationsanleihe

1 225 000,— Obligations- anleihe- zinsen. . . 136 624,05 (unter Haftung des ge- samten Grundbesizes) Hypothekenshulden . .. Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Letstungen

1 833 919/92 1 900 432 95

1 900 432 95

“E "Gewinn- und Verlust per 31. Dezember 1935.

Aufwendungen. Vérlustvortrág . + » » Löhne und Ge-

- hälter .- 3 400,— Soztale Ab- gaben 112,70 Abschreibung (Hypothek). . 678,47

- | Besibsteuern. . 2697,31

Sonstige Steuern

und Abgaben . 151,70 Sonstigé Auf-

wendungen . 6858,35

„a Erträge. Mieteinnahmen . . . .. Außerordentliche Erträge

Verlust-

“vortrag ". . ‘1 B30 632,64 Verlust 1935 3 287,28

Eisenmatt hes

Richard Gustav Matthes . „Aftieugesellshaft i. L. S Saeg.er, Liquidator.

A 7E D E E U T [15272 Villeroy & Boch Keramische Werke A.-G.

Æinladung- zur- ordentlichen Gene- ralversammlung dex Gesellshaft für Montag, den 29. Juni 1936, vor- mittags. 11. Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellshaft, Mettlah-Saar,

Franz-von-Papen-Straßé.

: Tagesordnung: 1, Bericht des Vorstandes und des “_” “Altfsichtsrats über das Geschüfts- jahr 1935 und Vorlage der Bilanz.

. Genehmigung der

. Beschlußfassung über

Uta « O O

bei der Reichsbank in

flärungen und Nachweise entsprechen die der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseglihen Vor-

"Reutlingen, den 15. Mai 1936.

P. Wild mann, Wirtschaftsprüfer. Metallwerk Richard Ammer A.-G. Der Vorstand. . Wersche>.

Buchführung,

zu melden.

Friesa>, den 26. Mai 1936. Spar-. und Darlehnsfkafse e. G. m. u. H. Goerne. Schumacher, Röperx.

1 830 632 64

1844 531/17

1 833 919/92 1844 531117 - Magdeburg, ‘im April 1936.

Gewinn- und Verlustrehnung. Entlastung des ‘Vorstandes und Aufsichtsrats. . Wahl zum Aufsichtsrat. . 5. Wahl .des . Wirtschaftsprüfers. - „Zur. Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen berehtigt, wel<he spätestens 3. Tage vor der anberaumten Ge- neralversammluug ihre Aktien oder, falls die Aktien bei der Reihëbank hin- terlegt sind, die Reichsbankdepotscheine auf dem Vüro der Gesellschaft, Mett- lah-Saar, Franz-von-Papen-Straße, Saarbrücten ‘oder bei- cinem deutschen Notar hin- terlegt haben und diese Hinterlegung gemaß $ 29 des Statuts nachweisen. Mettlach-Saar, den 3. Junt 1936. P V Villeroy: & Boch aA_* F Kerænmische Werke A.-G. ____ Der Vorstand. Roscher.

————— 11. Genoffenschaften.

[13464] Bekanntmachung.

Durch Beschluß der Generalversamms- lung vom 5. 3, 1934 wurde die Ge- nossenschaft von der unbeschränkten auf die beshränkte Haftpfliht um delt. Die Haftsumme beträgt 2000,— Reichsmark, die Höchstzahl der Anteile 5.

Gläubiger, die hiermit niht einver- standen sind, werden aufgefordert, sich