1936 / 131 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 09 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Lo em R E E

Tr eniianO EE

| | j

P 4

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 131 vom 9. Juni 1936. &. 4

Wochenübersicht der Reichsbank vom 6. Juni 1936.

(In Klammern Zu- und Abnahme gegen die Vorwoche.)

Aktiva. : NM 1. Goldbestand (Barrengold) sowie in- und aus- ländishe Goldmünzen, das Pfund fein zu 010008 c 2 tei V ) t . . e . . . . . . d 1392 Neichsmark berehne e 170 000) und zwar: i Goldkassenbestand -. . _RNM 48 139 000 Golddepot (UbRa tee) A sländischen Zentralnoten- abon id j s L L J 22 023 000 s Sib do A 4 À î i . 6 6 . . U g 9. Bestand an de>ungsfähigen Devisen s f 00) i I m0 Q 0 2 060 3D e Neichsshatwechseln (= W 330 000 i d S(heds . .| 4327 698 0 De sonstigen Wechseln und Sch (< 278 719 000) s » deutschen Scheidemünzen « « « « - 171 943 000

(+4 58 137 000) N e Noten anderer Banken « « « « « - E

D

6, Lombardforderungen « « - 44 457 000

e r s R 11 000) Neichs\hat- | (— 15 292 000)

we<sel N i T. o e de>ungsfähigen Wertpapieren « « - (L 219 e 000) , , O5 8. x e sonstigen Wertpapieren. « « « « - 18 969 000) Dori e sonstigen Aftiven « «o o o. E T Passiva,

Oa DIaI «e «o a O S e 150 000 000 2. Neservefonds: (unverändert) a) gesetzlicher Reservefonds « «e ooo 75 273 000 (unverändert)

b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden-

E s (unverändert)

O ensHae DUIdlageits «s ce « «s od as 358 008 000 (unverändert)

3. Betrag der umlaufenden Noten „« « o «o «| 4176 407 000

(— 253 388 000)

4. Sonstige täglih fällige Verbindlichkeiten « « 693 154 000

(— 35 392 000) 5, an eine Kündigungsfrist gebundene Verbindlich- LITC o: a C S 0d Eda 06 METTAS

)

6. Sonstige Passiva 184 997 000

j (+ 1 156 000)

Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln NM —,—.

Erläuterungen: Nach dem Ausweis der Reichsbank vom 6. Juni 1936 hat si< in der verflossenen Bankwoche die gesamte Anlage der Bank in Wechseln und Sche>s, Lombards und Wert- papieren um 338,0 Mill. auf 4904,3 Mill. RM vermindert. Fm einzelnen haben die Bestände an Handelswechseln und -she>s um 278,7 Mill. auf 4327,7 weill, RM, an Lombardforderungen um 15,38 Mill. auf 44,5 Mill. RM, an Reichs\haßwechseln um 35,3 Mill. auf 2,1 Mill. RM, an de>ungsfähigen Wertpapieren um 43000 RM auf 219,3 Mill. RM und an sonstigen Wertpapircen um 86 Mill. auf 310,7 Mill. RM abgenommen.

An Reichsbanknoten und Rentenbankscheinen zusammet ind 267,9 Mill. RM aus dem Verkehr zurücgeflossen, und zwar hat sih der Umlauf an Reichsbanknoten um 253,4 Mill. auf 4176,4 Mill. RM, derjenige an Rentenbankscheinen um 14,5 Mill. auf 382,5 Mill. RM ermäßigt. Der Umlauf an Scheidemünzen n3hm um 58,1 Mill. auf 1525,1 Mill, RM ab. Die Bestände der Recichs- bank an Rentenbankscheinen haben si<h auf 26,4 Mill. RM, die- jenigen an Scheidemünzen unter Berücksichtigung von 1,6 Mill, Reichsmark neu ausgeprägter und 1,6 Mill. RM wieder einge- zogener auf 171,9 Mill. RM erhöht. Die fremden Gelder zeigen mit 693,2 Mill. RM eine Abnahme um 35,4 Mill. RM.

__Die Bestände an Gold und de>ungsfähigen Devisen betragen bei einer Zunahme um 0,1 Mill, 75,5 Mill. RM. Jm einzelnen stellen sich die Goldbestände bei einer Zunahme um 02 Mill. ouf 70,2 Mill. RM, die Bestände an de>ungsfähigen Devisen bei einer Abnahme um 0,1 Mill. auf 5,3 Mill. RM.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrrevier: Am 8. Juni 1936: Gestellt 22916 Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ am 9. Juni auf 52,50 (4 (am 8. Juni auf 52,50 M) für 100 kg.

_ Berlin, 8. Juni. Preisnotierungen für Nahrungs=z mittel, (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa>ungen.) Bohnen, weiße, mittel 33,00 bis 34,00 (4, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 40,00 bis 44,50 4, Linsen, kleine, käferfrei 43,00 bis 49,00 6, Linsen, mittel, käferfrei 49,00 bis 53,00 (4, Linsen, große, käferfrei 53,00 bis— 66,00 1, Speiseerbsen, Konsum, gelbe 47,00 bis 49,00 Æ, Speiseerbsen, Riesen, gelbe 49,00 bis 53,00 Æ, Geschl. glas. gelbe Erbsen 1I, zollverbilligt 65,30 bis 67,00 Je, do. TIT, zollv. 56,80 bis 58,00 E, Reis, nur für Speise- zwe>e notiert, und zwar: Rangoon - Reis, unglasiert —,— bis —,— M, Ktaliener-Reis, _glasiert 31,00 bis 32,00 4, Deutscher Volksreis, glasiert —,— bis —,— 4, Gerstengraupen, mittel 41,00 bis 42,00 M, Gersteugraupen, grob 39,00 bis 40,00 6, Gersten- graupen, Kälberzähne 34,00 bis 35,00 4, Gerstengrüße 34,00 bis 35,00 e, Haferflo>en 39,00 bis 40,00 4, Hafergrübe, ge- sottene 43,00 bis 44,00 M, Roggenmehl, Type 997 24,55 bis 25,90 M, Weizenmehl Type 790 31,60 bis 33,60 Æ Weizen- mehl, Type 405 36,60 bis 38,60 A, Weizengrieß, Type 405 38,60 bis 42,00 Æ, Kartoffelmebl, superior —,— bis —,— M, Zu>er, Melis 68/85 bis 69,85 #& (Aufshläge nah Sorten- tafel), Röstroggen, glasiert, in Sä>en 832,50 bis 33,00 M, Röstgerste, glasiert, in Säcken 36,00 bis 38,00 46, Malzkaffee, glasiert, in Sä>ken 44,00 bis 47,00 4, Rohkaffee, Brasil Supertor bis Extra Prime 8304,00 bis 350,00 4, Rohkaffee, Zentral- amerikaner aller Art 340,00 bis 472,00 4, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 396,00 bis 420,00 4, Röstkaffec, Zentralamerikaner allec Art 434,00 bis 560,00 4, Kakao, stark entslt —— bis —— M, Kakao, leiht entölt 172,00 bis 220,00 4, Tee, cines. 810,00 bis 880,00 4, Tee, indis<h 936,00 bis 1400/00 Æ, Ringäpfel amerikan. extra choice 244,00 bis 294,00 Æ Pflaumen 40/50 ‘in Kisten 122,00 bis 124,00 4, Sultaninen Kiup Caraburnu Auslese { Kisten 49,00 bis 51,00 4, Korinthen <hoice Amalias 54/00 bis 60,00 4, Mandeln, süße, handgew., F Kistèn 200,00 bis 210,00 # Mandeln, bittere, handgew., + Kisten 212,00 bis 222,00 (4, Kunsthonig in # kg- Pa>ungen 70,00 bis 71,00 & Bratenschmalz in Tierces 200,00 bis —,— M Bratenshmalz in Kübeln 200,00 bis —,— x, Berliner Rohshmalz 200,00 bis —,— 4, Spe>, inl, ger., 170,00 bis 190,00 , Markenbutter 1n Tonnen 290,00 bis 292,00 4, Markenbutter gepa>t 292,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter

in Tonnen 284,00 bis 286,00 (4, feine Molkereibutter gepa>t 286,00 bis 288,00 o, Molkereibutter in Tonnen 272,00 bis 274,00 4, Molkereibutter gepa>t 276,00 bis 278,00 #, Land- butter in Tonnen 258,00 bis 260,00 4, Landbutter gepa>t 264,00 bis . 266,00 4, Allgäuer - Stangen 20 9%/% 92,00 bis 100,00 1, Tilsiter Käse, vollfett —,— bis —,— K, e<hter Gouda 40 9% 172,00 bis 184,00 , e<ter Edamer 40 °%/9 172,00 bis 184,00 M, e<hter Emmentaler (vollfett) 196,00 bis 200,00 #4, Allgäuer Romatour 20 9/9 112,00 bis 124,00 4. (Preise in Reichsmark.)

Jn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten.

Telegraphische Auszahlung.

9, Juni 8, Juni Geld Brie} | Geld Brief Aegypten(Alexandrien

und Kairo... 1 ägypt. Pfd. | 12,745 12,775] 12,715 12,745 Argentinien (Buenos

M) ae 1 Pap.-Pes. | 0,686 0,690] 0,686 0,690 Belgien (Brüssel u.

Antwerpen) . . . « | 100 Belga | 42,04 42,12 | 42,08 42,16 Brasilien (Nio de

Janeiro). .… . | 1 Milreis 0,139 0,141] 0,139 0,141 Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 83,053} 3,047 83,053 Canada (Montreal) . | 1 kanad. Doll] 2,477 2,481] 2,476 2,480 Dänemark (Kopenhg.) | 100 Kronen | 55,56 55,68 | 55,43 5955,99 Danzig (Danzig) . « | 100 Gulden | 46,80 46,90 ] 46,80 46,90 Ee (London). « | 1 engl. Pfund | 12,445 12,475] 12,415 12,445

an

(Neval/Talinn) . . | 100 estn. Kr. } 67,93 68,07 ] 67,93 68,07 Finnland (Helsingf.) | 100 finnl. M.| 5,485 %$,495] * 5,475 5,485 Frankrei (Paris). . | 100 Frcs. | 16,36 16,40 | 16,395 16,435 Griechenland (Athen) | 100 Drachm.| 2,3933 2,397} 2,353 2,397 Holland (Amsterdam

und Rotterdam). . | 100 Gulden 1167,87 168,21 1168,20 168,54 Iran (Teheran) . . . | 100 Nials 1546 15,50 | 15,43 15,47 Island (Neykjavik) . | 100 isl. Kr. 155,81 595,93 1 55,68 55,80 Italien (Nom und

Mailand) . . . . . | 100 Lire 19,48 19,52 | 19,48 19,52 Japan (Tokio u. Kobe) | 1 Yen 0,728 0,7301 0,727 90,729 Iugoslawien (Bel-

grad und Zagreb). | 100 Dinar 5,604 5,6660 5,6534 5,666 Lettland (Niga) . . . | 100 Latts 80,92 81,08 | 80,92 81,08 Litauen (Kowno/Kau-

E 100 Litas 141,75 41,83 | 41,84 41,92 Norwegen (Oslo) . .| 100 Kronen | 62,94 62,66 | 62,39 62,51 Oesterreih (Wien) .| 100Schilling | 48,95 49,05 ]| 48,95 49,05 Polen (Warschau,

Kattowitz, Posen) . | 100 Zloty 46,80 - 46,90 | 46,80 46,90 Portugal n . / 100 Gscudo | 11,305 11,325 11,28 11,30 Numänien (Bukarest) | 100 Lei 2,488 2,4921 2,488 2,492 Schweden, Sto>kholm

und Göteborg) . .| 100 Kronen | 64,16 64,28 ] 64,01 64,13 Schweiz (Zürich,

Basel und Bern). | 100 Franken | 80,35 80,51 | 80,50 80,66 Spanien (Madrid u.

Barcelona) . . .| 100 Peseten | 33,95 834,01 } 33,94 834,00 Tschehoslow. (Prag) | 100 Kronen | 10,25 10,27 | 10,28 10,30 Türkei (Istanbul) . . |1 türk. Pfund] 1,973 1,977} 1,977 1,981 Ungarn (Budapest) . | 100 Pengö —_ Uruguay (Montevid.)| 1 Goldpeso 1229 1/2314 1,229 1,231 Verein. Staaten von h

Amerika (New York) | 1 Dollar 2,486 2,4901 2,486 2,490

e——————

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

9, Juni 8. Juni Geld Brie} | Geld Brief Sovereigns. .. | Notiz 20,38 20,46 | 20,38 20,46 20 Francs-Stüke . für 1616 16/22 | 16,16 16,22 Gold-Dolla1s . .. .|| 1 Stus | 4185 4205) 4/185 4/205 Amerikanische: 1000—5 Dollar. .| 1 Dollar 2,438 2,4581 2,438 92,458 2 und 1 Dollar. . | 1 Dollar 2,4388 2,458] 2,438 92,458 Argentinische. . « . „| 1 Pavy.-Peso | 0,658 0,678] 0,658 0,678 Belgische è . « « « « »| 100 Belga 4192 42,08 1 41,96 42,12 Brasilianische . .. .| 1 Milreis 0,115 0,135] 0,115 0,135 Bulgari\che « « « « « | 100 Leva Canadische « « « « « «| 1 kanad. Doll] 2,419 2,439] 2,418 2,438 Däni|\che . « . « « « «| 100 Kronen | 55,31 55,53 1 55,18 55,40 Danziger « . . « « «| 100 Gulden | 46,66 46,84 | 4666 46,84 Englische: größe . . . | 1 engl. Pfund] 1241 12,45 | 12,38 12,42 1 £ u. darunter | 1 enól. Pfund] 1241 12,45 | 12,38 12,42 Estnische . ..… ., .|100 estn. Kr. | —_— “s Qinnilte . « « e . « «100 finnl. M.] 5,42 . 5,46 | 5,41 5,45 écranzösishe . 100 Frs. 1631 16,37 | 16,345 16,405 Holländische .… . . . | 100 Gulden 1167,45 168,13 1167,78 168,46 Italienische: große . | 100 Lire —_ —_— 100 Lire u. darunt. | 100 Lire —_— Jugoslawische . . . „| 100 Dinar 5,64 5,68 | 5,64 5,68 Lettländische . . . . | 100 Latts = Litauishe. 100 Litas 4151 41,67 | 41,60 41,76 Norwegische . . . . . |100 Kronen | 62,33 62,57 | 62,18 62,42 Oesterreich. : große. .| 100Schilling] “p ad 100 Schill. u. dar. | 100 Schilling] A, Zes Pie 100 Zloty 4666 46,84 | 4666 46,84 Numäuische: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei —_— —_— _— _— unter 500 Lei . . . | 100 Lei R, ie Schwedische . . . . .|/100 Kronen ] 63,94 64,20 | 63,79 64,05 Schweizer: große . .| 100 Frs. 80,17 80,491 80,32 80,64 E u. darunt, 0 Li 4 n 80,32 80,64 Spe L A ejeten j 33,719 1 33,60 33,74 Tschecho\lowakische: : 9000,1000 1,500 Kr. | 100 Kronen ai 100. Kr. u. darunter | 100 Kronen | 10,39 10,43 | 10,42 10,46 Türkische... .. . .|1 türk. Pfund] 1,84 186 | 184 1,86 Ungarishe .... [100 Pengö e va

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärtkten.

Devisen.

Danzig, 8. Juni. (D. N. B.) Auszahlung London

26,52 B, Auszahlung Berlin vrtib al L G.,, 20 B Auszahlung Warscháu (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B., 100 Zloty- noten —— G., —— B. Auszahlungen: Amsterdam 858,48 G. 359,92 B, Züri 171,51 G, 172,19 B, New York 5 2670 G" 7 B. Paris 34,98 G, 25,07 B., Brüssel 89,72 G., 90,08 B.

od>holm j 5 ,T7 B., Kopen ; v / Oslo 132,84 G, 133,36 B E

Wien, 8. Funi. (D. N. B,) [Ermittelte Dur{schnittskurse im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 5E B Berlis 215,70, Brüssel 90,62, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- hagen 119,13, London 26,76, Madrid 68,38, Mailand 41,82, New York 535,14, Oslo 134,17, Paris 35,40, Prag 21,74, Sofia —.—, Sto>holm 137,68, Warschau 100,98, Zürich 173,58. Briefl. Zahlung oder Sche> New York 530,34.

—RE

Prag, 8. Juni. (D. N. B.) Amsterdam 16,38, Berl 974,00, Zürich 783,50, Oslo 608,50, Kopenhagen 541,50, Lond,® 121,25, Madrid 330,50, Mailand 190,25, New York 24,23 P 159,624, Sto>kholm 623,50, Wien 569,90, Polnische Noten 45300 Belgrad 55,5116, Danzig 457,00, Warschau 456,00. “E

Budapest, 8. Juni. (D. N. B.) [Alles in Pengsö. ; 80,454, Berlin 136,20, Zürich 111,224, Belgrad 7,85. | Via

London 9. Juni. (D. N. B.) New York 5009, spät 500,50, Paris 75,90, später 75,96, Amsterdam 739,25, Brüssel 29 S6 Jtalien 63,93, Berlin 12,414, Schweiz 15,454, Spanien 36 z7 Lissabon 1101/3, Kopenhagen 22,40, Wien 26,43, Fstanbul 623,(q' Baxiau 26,62, Buenos Aires in L 15,00, Rio de Janeiy

Paris, 8. Juni. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlih.] De land —,—, London 75,63, New Ses 15,16, Belgien ou Spanien 207,25, Jtalien 119,70, Schweiz 491,25, Kopenhagen —,—, Holland 1026,50, Oslo —,—, Stockholm 891,00, Pra —,—, Rumänien —,—, Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau t

Paris, 8. Juni. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, ; verkehr.] Deutschland —,—, Bukarest —,—, Prag vid ier —,—, Amerika 15,15}, England 75,65, Belgien 256,50, Holland 1026,50, Ftalien —,—, Schweiz 491,00, Spanien 207,25, Warschay —,—, Kopenhagen —,—, Oslo —,— Sto>holm 390,50, Belgra

Amsterdam, 8. Juni. (D. N. B.) [Amtlich.] Berlin 59,54, London 7,374, New York 1477/4, Paris 9,74}, Brüssel 2501 Schweiz 47,87, Jtalien —,— Madrid 20,20, Oslo 37(z Kopenhagen 32,924, Sto>kholm 38,024, Prag 613,00. ;

ZüLi<, 9. Juni. (D. N. B) [11,40 Uhr.) Paris 20,37 London 15,51, New York 309,25, Brüssel 52,274, Mailand 2435 O 42,20, Berlin 124,40, Wien (Noten) 57,00, JZ\tanbul

Kopenhagen, 8. Funi. (D. N. B.) London 22,40, Ney York 449,50, erlin 181,15, Pâris 29,50, Antwerpen 76,05, Zürich 145,75, Rom 836,00 nom, Amsterdam 8304,60, Stoholin 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 18,75, Wien —— Warschau 85,20. |

Sto>kholm, 8. Juni. (D. N. B.) London 19,40, Berlin 157,00, Paris 25,70, Brüssel 66,00, Schweiz. Pläße 126,00 Amsterdam 263,50, Kopenhagen 86,65, Oslo 97,60, Washington 389,00, Helsingfors 8,60, Rom 81,00, Prag 16,40, Wien —,—, Warschau 73,50.

Oslo, 8. Juni. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 161,75, Paris 26,50, New York 400,50, Amsterdam 270,50, Zürich 130,00 Helsingfors 8,90, Antwerpen 68,25, Sto>kholm 102,85, Kopen hagen 89,25, Rom 32,00, Prag 16,75, Wien —,—, Warschau 76,00,

Moskau, 5. Juni. (D. N.B.) 1 engl. Pfund 25,42, 1 Dollar 5,06, 100 Reichsmark 203,62.

ea

London, 8. Funi. (D. N. B.) Silber Barren prompt 20!/16, Silber fein prompt 215/z, Silber auf Lieferung Barren 201/16, Silber auf Lieferung fein 215/z, Gold 139/4.

Wertpapiere.

…_ Frankfurt a. M., 8. Juni. (D. N. B.) 59/9 Mexik, äußere Gold 14,00, 43 9/6 Jrregation 83/2, 5 9/6 Tamaul. S. 1 abg, 5,75, 5 9%) Tehuantepec abg. 7!/z, Aschaffenburger Buntpapier —,—, Buderus 107,75, Cement Heidelberg 141,25, Dtsch. Gold u, Silber 259,00, Dtsch. Linoleum 185,50, Eßlinger Masch. —,—, Felten u. Guill. 140,75, Ph. Holzmann 131,00, Gebr. Junghans —,—, Lahmeyer 142,50, Mainkraftwerke 98,50, Rütgerswerke E De u. Häffner —,—, Westeregeln 130,75, Zellstoff Wald Jo , U.

Hamburg, 8. Funi. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 96,25, Vereinsbank 116,50, Lübe>-Büchen 75,50, Hamburg Amerika Paketf. 15,25 B., Hamburg-Südamerika 30,25, Nordd. Lloyd 16,50 B., Alsen Zement 163,25, Dynamit Nobel 90,00, Guano 105,50, Harburger Gummi —,—, Holsten - Brauerei 113,00 G, Neu Guinea 167,00 G., Otavi 23,00 G.

Wien, 8. Juni. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Scillingen| 5 9/6 Konversionsanleihe 1934/59 100,07, 3 9/% Staatseisenb. Ges, Priox. [1—X 63,50, Donau-Save-Adria Obl. 58,80, Türkenlose —,—, Oesterr. Kreditanstalt - Wiener Bankverein —,—, Ungar, Creditbank —,—, Staatseisenbahnges. 30,95, Dynamit Nobel —— Scheidemandel A.-G. —,—, A. E. G. Union —.—, Bxown-Boveri- Werke 37,00, Siemens8-Schu>kert 107,25, Brüxer Kohlen —,— Alpine Montan 28,40, Felten u. Guilleaume 112,25, Krupp A.-G, Berndorf —,—, Prager Eisen —,—, Rima-Murany 58,50, Skoda- werke —,—, Steyr-Daimler-Puch A. G. 198,00, Leykam Josef thal —,—, Steyrermühl 81,50.

Amsterdam, 8. Juni. (D. N. B.) 79/9 Deutsche Reichs anleihe 1949 (Dawes) 17,50, 5} 0/9 Deutsche Reichsanleihe 196 (Young) 18,75, 6} 9/9 Bayerische Staats - Obligat. 1945 —,-— 7 2/9 Bremen 1935 —,—, 6 9/6 Preuß. Obl. 1952 —,—, 7 9/9 Dresden Obl. 1945 79/0 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 —,— 7 9/9 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/6 Deutscher Sparkassèn- und Giroverband 1947 —,—, 7 9/4 Pr. Aentr.-Bod.-Krd, Pfdbr. 1960 —,—, 79/96 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amstet- damsche Bank 115,50, Deutsche Reichsbank —,—, 5 9/4 Arbe Gulden- Obl. (500 Stü>k) —,—, 7 9/9 -A.-G. für Bergbau, Blä und Zink Obl. 1948 —,—, 7 9/0 R. Bosch Doll.-Obl. 1951 —-—- 8 9/9 Cont. Caoutsch. Obl. 1950 26,00 G., 79/9 Dtsch. Kalisynd. Obl. S. A 1950 47,25, T7 9/6 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —= 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 —,—, 6 9/% Harp. Bergb.-Okl. m. Opt. 1949 —,—, 6 9/6 J. G. Farben Obl. —,—, 7 9/4 Mitteld Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 79/6 Rhein.-Westf. Bod.-Ctd- Bank Pfdbr: 1953 —,—, 7 9/9 Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 19 17,50, 70/0 Rhein. - Westf. E. «Obl. 5 jähr. Noten 17,00, 7% Siemens-Halske Obl. 1935 45,75, 6 9/9 Siemens-Halske Zert. g winnberx. Obl. 2930 —,—, 7 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —/— 64 9/0 Verein. Stahlwerke Obl. Lit, C 1951 17,00, J, G. Farben Zert. v. Aktien —,—, 7 9/9 Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 19,00 6 9/9 Eschweiler Bergw. Obl. 1952 21,00, Kreuger u. Toll Winstd. Obl, —,—, 6 9/9 Siemens u. Halske Obl. 2930 —,—, Deutsch Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Kölner Emission) —,—

t e

Berichte von auswärtigen ÆWarenmärkten.

_ Bradford, 8, Juni. (D. N. B.) Garne lagen stetig, e sih bessere Nachfrage des Festlandes. Kammzüge konnten sid auf der Grundlage von 33 d für 64er Kette behaupten.

| O E

Z n Verantwortlich: ¡idi für Schriftleitung (Amtlichex u. Nichtamtlicher Teil), Anzeigente! …_ Und für den Verlag: i Präsident Dr. Schlange in Potsdam; j für den Handelsteil und den übrigen redaktionellen Teil: Rudolf Lanßs\<h in Berlin-Lichtenberg. 4 Dru> der Preußischen Dru>erei- und Verlags-Aktiengesellaf Berlin, Wilhelmstraße 32.

: ; Sieben Beilagen (einschl. Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen)

Nr. 131

Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

D E E E

Berlin, Dienstag, den 9. Funi

m. a

Öffentlicher Anzeiger.

1936

—— I

1. Untersuhungs- und Strafsächen, 2, Zroangsversteigerungen, E D Cie Zustell

. Oeffentli ustellungen, E Verlust- und Fundsachen,

. Auslosung usw. von Wertpapieren,

7. Aktiengesellschaften,

8

. Kommanditgesellshaften auf Aktien,

9. Deutsche Kolonialgesellschaften, 10. Gesellshaften m. b. H, M 11. Genossenschaften,

12. Unfall- und Invalidenversicherun 13, Bankausweise, tens

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

3. Ausgebote.

[15865] Sammelaufgebot und Zahlungssperre.

Aufgebot folgendex angeblih abhan- den gekommener Urkunden ist be- antragt: .a) der Schuldverschreibungen der Änleiheavlösungss{huld des Deut- hen Reiches von 1925, b) der Aus- losungsscheine zu dieser Anleihe- ablösungs\huid: 1. a)- Nr. 1 080 320 über 25 RM, þ) Gr. 32 Nr. 19320 über 25 RM; 2. a) Nr. 238 446 übex 100 RM, þ) Gr. 8 Nr. 28446 über 100 RM; 3. a) Nr. 1185 934 über 12,50 RM, Nv. 1 267 408 über 25 RM; b) Gr. 35 Nx, 4934 über 12,50 RM, Gr. 38 Nx. 26 408 über 25 RM; 4. a) Nr. 1351416 über 50 RM, b) Gr. 5 Nr. 41916 über 50 RM; 5, a) Nr. 17521 über 50 RM, Nr. 90224 übex 100 RM, b) Gr. 1 Nr. 17 521 über 50 RM, Gr. 1 Nv. 20 224 über 100 RM; 6. þ) Gr. 31 Nr. 51 017 über 12,50 RM; 7. a) Nx. 1140 785 über 100 RM, b) Gr. 20 Nr. 3985 über 100 RMs; 8. a) Nr. 1344 448 über 95 RM, b) Gr. 41 Nr. 13448 über 2% RM; 9. a) Nx. 964 950 über 200:RM, b) Gx. 5 Nr. 51350 über 200 RM; 10. a) Nr. 2040 070 über 12,50 RM, b) Gr. 25 Nr. 44070 über: 12,50 RM; 11. a) Nr. 334621 über 12,50 RM, b) Gr. 12 Nr. 4621 über 12,50 RM; 12, a) Nr. 2081327 über 100 RM, b) Gr. 26 Nr. 38 527 über 100 RM; 13, a) Nx. 1414756 über 50 RM, b) Gr. 7 Nr. 45256 über 50 RM; 14, a) Nx. 1535 566 über 100 b) Gr. 6 Nr. 38 766 über 100 RM; 15, a) Nx. 1032984 über 50 b) Gr. 24 Nr. 23 484 über 50 RM; 16 a) Nr. 283888 über 50 b) Gr. 10 Nr. 13888 über 50 RM: 17, a) Nr. 1252 544 über 12/50 RM, b) Gr. 37 Nr. 11544 über 12,50 RM. Die Jnhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. Januar 1937, 10 Uhr, .vor dem unterzeihneten Gericht in Berlin C 2, Stralauer Straße 42/43, Erdgeschoß, Zimmer 13, anberaumten Aufgebots-

termine ihre Rechte anzuntelden “und

die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls"

die Kraftloserklärung der Urkunden er-

folgen wird. Zugleich wird der, Reichs- shuldenverwaltung in Berlin wegen der oben zu 1, 2, 9, 11, 12, 15 und "17 be- zeihneten Urkunden verboten, an einen

anderen Fnhalber als zu 1 an den: Land--

wirt Fojef Forster in Forsthart 87, Post Gergweis, Ndbay., zu 2 an den Hans Kreuz in Baumgarten (Post Uebersee) b. Chiemsee Nr. 73, zu 9 an A. das Frl, Marie Klinger, - Rochliß, Sa., Denkmalsplay 2, B. das Frl: Frieda Klinger, ebenda, C. die Frau: Martha Schmidt geb. Klinger, Leipzig W 31, Quandtstr. 12 p, zu 11 an den Verginvaliden Gustav Knabe in Rießen Uber Fürstenberg (Oder) Haus Nr: 88, zu 12 an den Jnspektor Erich Lüdtke in Verlin N 4, Wöhlertsfr. gebäude* 111, zu 15- an den Friedrich. Clemens in Dortmund-Loh, Kebhbe-

straße 26, zu 17 an die Frau Elisabeth |

Anschüßz geb. Lochau in Berlin-Neukölln, Emser Straße 591, eine Leistung zu bewirken. (455, Gen, II. 3. 36.) Verlin, den 3. Juni 1986. Das Amtsgericht Berlin.

[15886] Aufgebot. ;

Die Frau Alma Dohmen, geborene. Graefe, Bonn, Talstr. 69, hat das Auf-. gebot des angeblih verlorengegangenen Sparkassenbuches der Städtischen Spar- kasse in Emmerich Nr. 15 805, lautend auf Herrn Rechnungsrat Max Graefe in Emmerich, beantragt. Dex Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 17. September 1936, vormittags 10 Uhr, vor dem 'unter- zeihneten Gericht, Seufzeralleé Nr. 24, Saal Nr. 10, anberaumten Aufgebots=

termin seine Rechte anzumelden - und-

le Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

le Kraftloserklärung der Urkunde er-

olgen wird.

. Emmerich, den 5. Juni 1936. Amtsgericht.

[15887] Aufgebot,

Der Mühlenbesißer Benno Patschke qus Mühle Bahnau hat das Aufgebot q, Grundschuldbriefes über die für die Ge issparkasse in Heiligenbeil im gr undbu von Mühle Bahnau Bd. T

latt Nr, 1 in Abt. 111 unter Nr. 26

tingetragene Grundschuld von 10 000,—

15, .Quer-.

Goldmark beantragt. Der Jnhabex der Urkunde wird e spätestens in dem auf den 6. Oktober 1936, 10 Uhr, vorx dem unterzeihneten Ge- riht, Zimmer Nr. 11, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Urkunde erfolgen wird. Am3tsgericht Heiligenbeil, 5. 6. 1936.

[15888] Vekanutmachung.

Das Amtsgericht Lindau-Bodensee hat mit Beschluß vom 5. Juni 1936, nahm. 5 Uhr, folgendes Aufgebot er- lassen: Der Gläubiger Karl Sinz sen., Gutsbesißer in Scheidegg, hat das Auf- gebot des Hypothekenbriefes über 800,— Goldmark nebst 6 % Zinsen, für "ihn eingetragen im Grundbu<h des Amts- gerihts Lindau (B.), Steuergemeinde Wohmbre<hts Band VIl1 S. 404 Bl, 277, auf dem dort vorgetragenen Anwesen, Hs. Nr. 34/4 e, in Hergaß des Schmiedemeisters Karl Borromaus Waldenmaier in Hergag beantragt. Der JFnhaber dieser Urkunde wird aufge- fordert, bis spätestens in dem auf Mitt- woch, den 29, Juli 1936, vorm. 9 Uhr, im Zimmer Nr. 1 des unter- fertigten Gerichts anberaumten Auf- gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung derselben exfolgen wird. j

Lindau (BVB.), den 6. Funi 1936.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[15889]

Dex Rentner Wilhelm Bertram aus Volzum hat das Aufgebot zum Zwecke der Ausschließung des im Grundbuche von Volzum Band 1 Bl, 46 als Eigen-

tümer des Planes Nr. 60 „Am Vol=,

zumer-- -Felde“ eingetragenen Halbe \pänners Daniel Bertram in Volzum seines Großvaters beantragt. Der Eigentümer des obenbezeihneten Grund- stü>es . wird hiermit aufgefordert, spätestens in dem auf den 30. 7. 1936, 12 Uhr, anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechtè anzumelden, widrigenfalls seine Ausschließung erfol- gen wird. Wolfenbüttel, den 29. Mai 1936, Amtsgericht.

[15891] Aufgebot.

Dex Kraftfahrer M Roden- brügger in Brake Nx. 34 hat beantragt, den verschollenen Schlosser Hermann Josef Robert’ Ruthmann, geboren am 29. April "1852 in Bielefeld, zuleßt wohnhaft in “Biekefeld, - Webereistraße Nr. 16, für tot zu erklären. Der be- zeihnete Verschollene wird aufgefor- dert, sih spätestens in dem auf den 19, Dezember 1936, vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- riht 'Detmoldex Straße 9, Zimmer 11, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklä- rung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotstermine: dem Gericht Anzeige zu machen. - + * s Vielefeld, .den 2. Funi 1936.

C Amtsgericht. Siemon, Amtsgerichtsrat. [15893] Beschluß.

Das Zeugnis über Fortseßung der Gütergemeinshaft vom 19, September 1931 na<h dem am 18. Juni 1931 in Stettin verstorbenen, zuleßt dort wohn- haft - gewesenen Ses rer Wilhelm Kühl wird! für kraftlos erklärt.

Stettin, ‘den 2. Funi 1936.

Amtsgericht. Dr. Conrad, Amtsgerichtsrat. [15894] f i ; Das Amtsgeriht Wiesbaden hat

duxh Urteil pom 28. 5. 1936 den Ver- sicherungsshein der Hessen-Nassauischen Lebensversicherungsanstalt in ies- baden, Nr. M 26/65812 über 10000,— Reichsmark, ausgéstèllt ám 14. 4, 1928, für kraftlos erklärt. Wiesbaden, 6. Juni 1936. Amtsgericht. 9 d.

[15892 Ausschlußurteil.

Im Namen des deutschen Volkes! Ju der Aufgebotssache des Ziegelei- arbeiters Emil Kortemeier in /M.- Gladbah, Kabelstraße 3, hat das Amtsgericht in t.-Gladbah für Recht exkannt: Das angeblich verloren- egangène Sparkassenbu< der Städti- en Sparkasse in Rheydt Nr. 33813

‘] Prozeßbevollmächtigter:

über einen . Betrag von 101,60 RM, ausgestellt. auf den Namen des Emil Kortemeier, wird für kraftlos erklärt.

[15890]

Durch Auss<hlußurteil vom 10. Fuli 1935 sind die verschollenen Personen: 1. Katharina Maria Eggert geb. Ramm, geb, am 25. 8. 1834 in Mözen, 2. Eigenkätnex und Weber Peter Christian Eggert, geb. am 25. 7. 1832 in Neuengörs, 3. deren gemeinschaftliche Kinder: a) Emma Christina Dorothea Eggert, geb. am 19. 2. 1861 in Mözen, b) Bertha Maria Eggert, geb. am 9. 7. 1863 in Neuengörs, und c) Ernst Jo- hann Christian Eggert, geb. am 183. 2. 1866 in Steinbek, für tot erklärt.

Das Amtsgeriht Bad Segeberg.

4. Aeffentliche Zustellungen.

[15895] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Anton Homberger, The- rese geb. Wirz, in Gladbah bei Neu- wied, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr, Stolz. in Neuwied, klagt gegen den Schlösser und Monteur An- ton Hombérger, früher in Gladbach, Sandstr. 94, auf Ehescheidung aus 88 1568: B. G.-B, und Schuldigerklä- rung des Beklagten gemäß $ 1574 Abs. 1 B, G.-B. Die Klägerin ladet den Beklagten zux mündlichen T ilt des Rechtsstreits vor die 1. HZivilkam- mer des Landgerichts . in :Koblenz auf den 13. August 1936, 9. Uhr, mit der Aufforderung, sih -dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsan- walt als ‘Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen. i

Koblenz, den 2, Juni 1936.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[15896] f

Die Kaufmannsehefrau Helene Flse Lusmeier geb, Fischer in Leipzig W 383, Miltiver Str. 15, Erdg., r., b. Fischer, Rechtsanwalt Rudolph Zimmermann in Leipzig C 1, klagt gegen ihren Ehemann, den Kauf- mann Franz Heinrih Lusmeier, früher ‘in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Ehe- scheidung. Die Klägerin ladet den Be- klagten zux mündlichen Spit des Rechtsstreits vor die 13, Zivilkam- mer des Landgerichts zu Leipzig auf den 1. August 1936, vormittags 107% Uhr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt. als Prozeßbevollmächtig- ten vertreten zu lassen und durch diesen etwaige gegen die Behauptungen der Klägerin vorzubringenden Einwendun- gen und Beweismittel unverzüglich in einem Schriftsaße der Klägerin und dem Gerichte mitzuteilen.

Leipzig, den 4. Juni 1936. Dex Urkundsbeamte dex Geschäftsstelle

bei dem Landgericht Leipzig.

[15897] Oeffentliche Zustellung. -

Die Ehefrau Maria Stukowski in Delmenhorst, Syker Straße 37, vertreten dur< Rechtsanwalt Dr. von Häfen, Delmenhorst, klagt gegen ihren Ehe- mann, den A Johann Bern- pors Stukowski, rer in Delmen-

orst, zur Zeit unbekannten Aufent- alts, mit dem Antrage: Die zwischen den Parteien am 17. August 1917 1n Delmenhorst geaen: Ehe wird auf Schuld und Kosten des Beklagten ge- schieden, Die Klägerin ladet den Be- klagten zux mündlihen Verhandlung vor die 3, Zivilkammer des Landgerichts in Oldenburg auf Freitag, den 31. Juli 1936, vorm. 10 Uhr, mit der M INERRS einen bei dem gleihen Gerichte zugelassenen Rechtsan- walt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung mird dieser Aus- Mg. des Klage bekannigemaht.

ldenburg, den 5. Juni 1936.

Landgericht.

[15898] Oeffentliche

1. Frau Friederid>e h wald in Plauen, 2. Frau Martha Schild eb. Dolinsky in Lengenfeld (Vogtl.), Prozeßbevollmächtigter zu 1: Rechtsan- walt Baumgärtel in Plauen, Prozeß- bevollmächtigter zu 2: Rechtsanwalt Schmidt in Lengenfeld (Vogtl.), klagen

*

ustellung. lysher geb. Rein-

gegen ihre Ehemänner, zu 1: den Maler

‘flagten, auf Ehescheidung mit dem An-

‘streits vor die 4. Zivilkammer des Land- ‘gerichts

‘914 Uhr, mit dex Aufforderung, sich

Franz Emil Oltscher, zuleßt in Plauen, zu 2: den Arbeiter Heinri<h Hans Schild, zuleßt in Lengenfeld (Vogtl.), beide jeßt unbekannten Aufenthalts, zu 1 und 2 je wegen Ehezerrüttung und bös- licher Verlassung ($8 1568, 1567 Abs. 2 Ziff. 2 B. G.-B.), je mit dem Antrage, die Ehe der Parteien aus Schuld und auf Kosten des Beklagten zu scheiden. Die Klägerinnen laden die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die 4. Zivilkammer des Land- gerichts zu Plauen auf den 6. August 1936, vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als N Mgen vertreten zu assen. Plauen, den 27. Mai 1936. Dex Urxkundsbeamte der Geschäftsstelle bei dem Landgericht,

[15899] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau Heinri<h Reimann, Martha geb. Klemm, Saarlautern 1, Schwarzochsenstraße 3, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Görz, Saarlautern, klagt gegen ihren Ehemann, den Zimmermann Heinrich Reimannn, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Be-

trage, Landgericht möge die am 8, Fa- nuar 1922 vor dem Standesbeamten in Bubenhausen b. Zweibrücken geschlossene Ehe der Parteien aus dem alleinigen Verschulden des Beklagten scheiden und ihm die Kosten des Verfahrens aufer- legen. Die Klägerin ladet den Beklagten zux mündlichen Verhandlung des Rechts-

in Saarbrücken auf den 31, August 1936, vormittags dur< einen! bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. Sommerfeld, FJustizinspektor, als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[15901] Oeffentliche Zustellung.

Der Heinz Bernatki, geb. am 5. No- vember 1935 in Brandenburg (Havel), vertreten vom städt. Fugendamt Bran- denburg als Vormund, klagt, gegen den Koch Heinz Reichel, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, zuleßt wohnhaft Gr. Kreut, mit dem Antrage auf Zahlung ciner Unterhaltsrente vom 5. November 1935 bis zum vollendeten 16, Lebensjahr von vierteljährlih im voraus mit 78 RM und Tragung der Kosten. Zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Brandenburg (Havel), Steinstraße 61, Zimmer 50, auf den 28. Juli 1936, 9 Uhr, geladen. (9 C 307/26.)

Brandenburg (Havel), 29. 5. 1936.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [15902] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Werner Karich in Dresden, geseblih vertreten dur< Elsa Karich das. als Vormund, Kläger, klagt gegen den Arbeiter Walter Hartmann, zuleßt wohnhaft gewesen in Dresden-A., Barbarosfaplay 3 III, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, egen Anspruchs aus außerehelihem Beischlafe mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, a) 810 RM nebst 4 25 Zinsen seit dem Tage der Zustellung dex Kloge und þÞþ) für die Zeit vom 13. Juni 1936 bis 13. Dezember 1939 vierteljährlih im voraus 90 RM nebst 4% FHinsen von jedem Fälligkeitstage ab zu bezahlen und das Urteil für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Beklagte wird zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits .vor das Amtsgeriht Dresden, Lothringer Straße 111, auf den 22. Juli 1936, vorm. 9 Uhr, Saal 203, geladen. Amts- geriht Dresden, den 4. Funi 1936, 36 C 170/36.

[15903] Beschuß in dem Rechtsstreit des minderjähri- gen unehelihen Kindes Leonhard Stof fels in Merzenich (Kreis Düren), ver- treten dur< den vom Kreisjugendamt in Düren mit den vormund\chaftlichen Obliegenheiten bètrauten Amtsvormuno Direktor FJungbluth, Klägers, gegen den Gerhard inkels, Arbeiter aus Weeze, Beklagten: 1. Termin zur münd- lihen Verhandlung wird bestimmt auf Donnerstag, den 30. Juli 1936, vorm. 9% Uhr, Zimmer 1; 2. die

dessen Aufenthalt unbekannt ist, wird bewilligt, Geldern, den 30, Mai 1936, Amtsgericht. [15900] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Michael Gundermann, Berlin, Neue Königstr. 16, klagt gegen den Kaufmann Helmut Rothenberg, zu- leßt Bln.-Charlottenburg, Trendelenburg- straße 14, aus Warenlieferung auf Ver- urteilung zur Zahlung von 200 RM nebst 5% Binsen seit 9. 11, 1935 und der Kosten des Arrestverfahrens. Zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte auf den 31. Juli 1936, 9 Uhr, Zimmer 134, geladen. Berlin - Charlottenburg, Amtsge- rihtsplaß, den 7, Juni 1936. Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

[15904] z Oeffentliche Zustellung einer Klage.

Die Badische Beamtenbank e. G. m. b. H., Karlsruhe, vertreten dur<h den Vorstand: Finanzrat Ernst Löffler und Franz Sauer in Karlsruhe, Waldstr. 1, flagt gegen den ehem. Zugwachtmeister der LPandespolizei Robert Trenkle, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, aus Kontokorrent auf kostenfällige, vorläufig vollstre>dbare Verurteilung des Beklag- ten zur Zahlung von 365,80 -RM nebst 5% Zins ab 1. 5, 1936 aus 365,50 RM sowie 1% jährl, Provision ab 1. 5. 1936 aus 365,50 RM. Termin zux mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vorx dem Amtsgeri<ht A 4 Karlss ruhe is auf Dienstag, 21. Juli 1936, vorm. 10 Uhr, Akademiestr. 8, 2. Sto>, Zimmer 150, bestimmt. Hierzu wird der Beklagte geladen. Karlsruhe, 3, Juni 1936. Amtsgericht. A 4,

[15905] Oeffentliche Zustellüng.

Der Versicherungskommissar Chr. Erfeling in Leer, Annenstraße, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dres. Leemhuis und Helbig, Leer, klagt gegen den Versicherungs - Reise - Fnspektor Josef, gen. Hans, Riedle, früher in Emdéèn, Gartenstraße 8, jeßt unbekann- ten Aufenthalts, wegen Rückzahlung eines Darlehns mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurteilung des Be- tlagten zur Zahlung von 300 RM nebst 4 % Zinsen seit dem 1. Mai 1936 dur vorläufig vollstre>bares Urteil, Leer soll Erfüllungsort sein. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Leer auf den 28. Juli 1936, 9 Uhr, geladen.

Leer, den 28, Mai 1936. i

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

[15906] Oeffentliche Zustellung. : Der Gastwirt Richard Jugert in

Osternothafen, Prozeßbevollmächtigter: Gerichtsassessor Hutter, Rechtsbera- tungsstelle der D. A. F. in Swines

münde, klagt gegen den Kellner P. O. Witzig, früher in Stettin, Sauniers straße 3, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- klagte am 1. 9, 1935, ohne mit dem Kläger abzurehnen, dem Dienst fern- geblieben is und auf den Versuch, im gütlichen Wege den Streit beizulegen, nicht geantwortet hat, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurteilung zur Zahlung von 43,20 RM nebst 4 % Zin- sen seit Klagezustellung und das Urteil für g vollstre>bar zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Arbeitsgeriht in Swinemünde, Zim- mex 11, auf den 20, August 1936, 94 Uhr, geladen. i Swinemünde, den 2. Juni 19836.

Die Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts.

E

5. Verlust- und Fundsachen.

[15908] Aufgebot. L Der Versicherungsschein Nr. 9253 über RM 6000,—, ausgestellt von der VOUK Versicherungsanstalt oftdeutscher Handwerkskammern V. a. G. zu Berlin, auf den Namen Albert Haase, Berlin-Kaulsdorf, Fasanenstr. 92, ist ab- handen gekommen und wird hiermit auf geboten. Er wird kraftlos, falls er bei der VOHK nit innerhalb zweier Mo-

öffentlihe Zustellung der Fage und dex Terminéladung an den Beklagten,

nate vorgelegt wird.

“eli