1936 / 138 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 17 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Dritte Beilage zum Reichs. und Staatsanzeiger Nr. 138 vom 17. Juni 1936. S. 4

——

E

&

eue Westpreuszische Landschaft. neten Getreidespeiher widerrufli<

: ° Gläubiger werden hierdur< aufgefor-1__B. Vormals Westprenßische und N | dié siaatlichéErmthtigüng zur Aus: L 14 Verschiedene dert, ihre ‘etwaigen--Ansprüche bei den / vormals vormals stellung von Lagerscheinen, die durh i Abwiklungspersonen zu Händen des -Dr. West- Neue West- Qudoffament Überitagen-* werden Bekanntmachungen. Ernst Hagelberg zu Berlin-Charlotten- preußische | preußische können (8 363 Abs. 2, $ 424 des [17001] i burg 2; Haan ea jtrahe Sis j Landschaft | Landschaft Hanbelsgesezbuches,) in bes M N our va 1 Fe: Geh. Justizrat Prof, Dr, Ecnst Heymann; 7 Aktiva. RM |3[ RM__|5, e A 4 nes At Ae éin age “ends 1936 Bie von Staatsaufsichtswegen | Kammergerichtspräsident i. R. Dr. Tigges; 1, Guthaben bei der Bank der Ostpreußischen Landschaft | 265 991/89] 314 467/69 tigung erlischt, wenn und soweit die enchmigt ‘ist, aufgelöst worden. Diel Rechtsanwalt Dr. Ernst Hagelberg -| 5" WecwäableS a, _… . | 206 688/16] 358 391/63 Verfügung - über die Lageranlagen L j - 3. Persönliche Forderung aus" centrallandschaftlicher A aufgegeben wird. (17257) j N el x j : Beleihung 10d T T0 E S: 4 A 6. $0 A 20 ei Ee ad Berlin, N 1936. e f 7 i ( ' î j 4. Rück tändi e Leistungen 9: . . E ; +4 M N E N s t. Q1ege Ostpreußische General-Landschafts-Direktion, C S E h 1A |— Der Reichs: und Preußische Königsberg Pr n 6. Geschäftsinventar: s M RM «- « A s inie M E s y 7.’ Posten, die der Rehnungsabgrenzung ienen . » « 2 : Jm Auftrage | Vilanzen zum 31. Dezember 1935. 8. Md der Baräusschüttung anläßlich der Papiermark- : gez. Shniew ind.“ A. Ostpreußische Landschaft. ‘pfandbriefaufivertüng noch zu verwendender Barbe- Eine öffentlich beglaubigte Abschrift E ey Rand dev: ; der Ermächtigungsurkunde derx Lagerord- Aktiva. : RM |\N| RW H vormals Westpreußischen Landschaft 164 609,57 RM nung und des Tarita ind hei der Jndu- 1. Kassenbestand einschließli<h Guthaben bei Y 90 0584 vorm. Neuen Westpreußisthen Landschaft 341 875,95 strie: und Handelskammer, Düsseldorf, Notenbanken und Postsche>guthaben ._.« 1101 514/07 : 494 781 /87|__674 436/43 | und Landesbauernschaft Rheinland in 2. Andere Bankguthäben «s A 3951 504/62 Passiva. | Bonn, Weberstr. 5Ó, zur öffentlichen E de ta E E 1. Eigenvermögen . « » « + . « e: 5 E 298 639 2 e 886 0 S e Tiftlbocibafen, N D Solanideiris eigener Emission A 5 159 293/33 abzüglich Verlust aus dem Jahre 1935 «.« « R > S E l -_ ep 7 c N sj ] 00|— D b) Schaganiwveisungen des Deutschen Reiches 17 392 4 : : c) sonstige Wertpapiele «e «6 O 32 885/35] 22 N Cs 68 2. Verwaltungsfonds der Teilungsmasse. « « E 110 693 62 119 538 44 S 5 Roteilt u O S d dei S d S s T g . enhnon er l S E S E E E i 5. Beteiligungen T4 : 4. Es is der Restteilungsmasse der I A 10. Gesellschaften R De 3] n : ; Ne Centra an a Ex A S d) 0 Sh 00030 M d 400 gge 2 : y a) S der Ostpreußischèn : bts 5, ‘An e noch auszuschüttende m b H : E ._} 233 842 765 Barbeträge der: i ¿O Ñ A A 106 529 5 vormals Westpreußischen Landschaft 164 609,57 RM - Ersayde>img ‘in Reichsschuldbuch- vorm. Neuen Westpreußischen Landschaft 341 875,95 : i | [15950] i ; j forderungen L A ° 3 24267388] / s 494 781/87] 674 436/43 Die Firma Lametta ruergoe E Bun, i L o c TD3T 191968 68 31. Dezember 1935. Gesellschaft mit beshränkier Hafsz El j Gewinn- und Verlustre<hnungen zum 31. Dez : Ó e REIOE “Pre L R A Gee nta in Pfandbriefen 2 587 050,— GM / E gen- 7 UN i (d bar 6 938,84 -RM: E Aufwendungen. RM.… N] RM __ [H Handelsregister Geislingen - ege O ; F -Landschaft 1 863 363/91 4 ; 770 851/44 | (Württ.) ist aufgelöst. Zum Liqui 11, füx Pfandbriefe der Central-Landschaf N 1; Gehälter und N neo eas 70 S] (Wür t Ie E: R, E aa a lilo fe 2. Soziale Abgaben « « « «eo oe e oe : - \ Stuttgart-13, Lehmgrubenstr. 31. Die b) aus Mitteln zentraler Kreditinstitute: . .]. A ago bal 3. Abschreibungen : j A uttg 8, R M I. Deutsche Rentenbank-Kreditanstalt . 68 : auf Dienstage L 0% 10 550 A Gläu n er Gejel]<as E A Lu Tk. Central-Landschaft C Cs . 2 168 460 —| auf furzlebige Wirtschaftsgüter E 12 940/09 : 23 490/09 R bit a V ed n S E a ¿5 a“ 273 144 668/82 | 4. Zinsen auf Pfandbriefe und Darlehen: : ass meiden. j G S E c) sonstige A “e aa ‘schi a i e i 2 S R ed E Nabe: . 2a 7707) —— davon 781 181,50 RM aus der Fest)chre1- entrallan aftliche i - j é ) : è ‘bung von Zinsrücständen im Entschul- c) Darlehen der Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt | 1046 664/76 Jn der Gesellshafterversammlung am dungsverfahren * d) Darlehen der Centrallandschast « « . . o . « 83 802/80/13 086 277/80 6. 4. 1936 der Pommerschen Spielge- 7. Zusaßforderungen (auf Grund der Zinser- 5. Besibsteuern ._. am e 0 H n Mita Ur e iste as ider fe Tg VELOEDRUUA vom“ 27. September 6. Sonstige Aufwendungen « « - o o oooooo Bes luß ; efaßt (u Sbeh: Le Die! Geselle 1992): 7. Zinskonversion; | / N a) auf Decungshypotheken und Hypotheken Ÿ Kosten od ao oooooo] 400008788 schaft wird hiermit aufgelöst, Din aus Mitteln zentraler Kreditinstitute wor 9 468 027 D E O L 956 375 /92| 5 019 363/75 Liquidator E Ge ellschaft wir e b) !/, Zuschlag zu den Zusäbforderungen, so-" ; Ä E SOEOBD al e<htsanwa L: E n ; weit sie Tilgungshypotheken betreffen . 2 318 584/98] 11786 611/98] 8, Wertberichüigung 4 o e « | 313 703/56} 513 768/87 pen lrae i N die hiermit Li : e 1 . . 0D 50. 0.00.00. 0.0. 0D A | dad 3 “A 12 442 461/08 9, Verlustvortrag aus dem Jahr 1934. . «a «e o : 00 000 2 evtl. Ansprüche baldigst bei mir an- E R ien 10, Reingewinn, der Hauptrü>lage zugeführt « « « « « 18 | jumeldèn. davon im oes ren: E T L S 9 925 175,48 RM 52| Stettin, : E : d ' 5 694 084.05 i <> En Spielgemeinschaäf}t D S 3251 62297| I Erträge Pommersche c » E En O { + O : i altun 9. t sw O SBiHeibuna: 10 550 a mes 1, Zinsen und Verwaltungskestenbeiträge von Hypothe- j für S at g Zugang: 4 650,—; Abschreibung: 10 550,— D fen und Darlehen: 4 - : » Me De D ert 10. Sonstiger Grundbesiß... « «, i E 8) Psfandbriefhypotheken . - .. E Ma 12 669 064/78]. ; Rettgaitwalt Dr F é E La S Zugang: 806 652,187 Abgang 1 262 328,87 U b) Hÿpothekendarlehen der Deutschen Rentenbank- a indenstr, 1, R tai at E Ls S, E 2 Zugang: 12:940/09; Abgang: 1,—z c) Hypothekendarlehen der Centrallandschaft . . . 93 590 2613 944 471/17 [16197] A E. 12. S L as 2, Sonstige Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen über- Sa ai 7 6 R va pu T Sie; D ea vi Put A ñ E N N lag G. m. b. H. in Alten , . Durchlaufende Posten ... 53 568,74 s i itl e bed det ib in Liquidation. An, Stelle Anlagewerte der Sonderrüd>lage . « « « 178 759/83 232 E E 3. O Deniiben Vos ete Nasen A OEOn L so1ovoslio (0 D on ianiorora alb ani 20 6, 13. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 574 892/87 4, Erträge aus Beteiligungen «„ « «o ooooo 10 As 1986 Herr R A T e 329 930 003/06 | 5. Außerordentliche Erträge . « - o e ooo. E a 28 Schmiy in Weimar zum Liquidator 2 Atti 6, Sonstige Erträge 00.0: 0D: E S0 0 D is stellt worden. Ae 1. Grundkapital E 7500 000|—| 21 867 677|52 : . THHDID H 6 N on vg d Ea 0; 0: 0:0 j i L f : O E M G 1 178 769/83 O Dormals Wesiprenpisbe nun Nene Vestpren e E: Grelat für Arbeitsdienft und A Sonderrülage 02S S 0.0 S è ls | Pensionsrüdîte 2 462 932|— vormals vorma Siedlung m. b. H. 3. S ns eo o Es 1 308 953/24 West- Neue West- Éica Pferdemarkt 2/4. 4. E E S E 2 5 673 619/54 preußische | preußische Die Gesellschaft befindet sich in Liqui- 6. Bilit L : Landschaft | Landschaft | «tien, Die Gläubiger werden auf- ; a) aus unverzinslichen Schuldverschreibungen ZE gefordert, sih zu melden. auf Grund von Zusaßforderungen 9 396 775/62] : Auswenvüuges, A N iat Essen, den 8. Zuni 1986, b) aus dem Zuschlag zu den Zusäßforderungen : 11 732 373/35 1. Gehälter UND Le o s o 6 da E aa la 36468 er Liq é bei Tilgungshypolhelt S 2 335 597/73 L S d E C 7. Verbindlichkeiten: | x « Av]chretvungen 8 04532 30 198/12 | [15951] S [7 l c b c: dliche fandbrie e: auf Wertpapiere . S Os . 6.0 0 #. S ; fi E ; ¿ k A À 2, L der Ospreußchen Landschaft: 194 281 100 4. Sine Aasiacabunaes Ent O 0E v G mh, De N act ie 0 Abi: ment O E 36 202 610|— 5, Unkostenbeitrag für die Ostpreußische Landschaft. « « 10 000/— 10 000|— Gläubiger der Gesellschaft werden auf- 52% Abfindungspfandbriefe . « P TSEA 131 193/43 | gefordèrt, sih bei diejer zu melden. ata a T G he Qo aaa al ——————|== | | Wevlid, ber 8.-Junt 1986 6% Goldpfandbriese . « « « - D : Pag G hai (0/ fandbrief 50/—| 237 009 130/— Erträge. r Liq 7/,% Goldpfandbriefe S E d 1. Verwaltungskostenbeiträge. . . . « « « e 4 299/81 11 719/74 der Deutschen Versicherungsftelle : igt ht O Liquidations- 182 794/68 | 2. Sonstige Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen über- dai) rod G. m. b. S, i. Lq. F e aan Si E Jer) P net C E L ; P Pfandbriefe der Tilgungsmasse— S Goid t L 4 307 21 aal S 2 587 050 GM . g E S x [15308] i e er Conta e SNONNME, oe 4 it E s ‘der Papictbferdie e S Die D. Sandmann Gesellschaft 0 D) Darlehen aus, Mitteln, genirqler Kredite stimmten „Verwaltungsfonds der Teilungsmasse“ . . % e 88 A M 60 E lee vor, u s 006 me: ; i r O I U G A C A O nr | sellschafter 13, Li L. der Deutschen Rentenbankkreditanstalt N pot d 6. Se 1008S aUT Do Élaénén Vermögen der Land- | : aufgelöst. Das Geschäftslokal E II. ber Central-Landschaft . “Diel schaften gede>. .. «eee eee eee e, | 3078756) 25 885/03 lid in Berlin-Spandau, Weverstraße A à) Binss N "R briefen ioibie- Montes H 112 100/35] 131 193/43 |* D S O Veiedund Zinsen von Pfandbriefen so : - i i ie i “g bank-Kreditanstalts- und Central-Land- a N C Zu afid-Dhétitan ihrer Ansprüche auf. A schaftsdarlehen: . rlin, den 3. Juni 1936, E Ne L E pr tan DEEL, : » William Reined>., Liquidator. IL. früher fällige S f 207 746 bschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund TIT, ‘itbitige E N , 3 002 434/30] 3 338 563/45 der Schriften, Blichee unt sonstigen Unterlagen der Ostpreußischen Ae Fanigîe [16786] S e) Schulden: berg (Pr.) sowie der erteilten Aufklärungen u dr es A a P A A Dur Beschluß der' Generalversamm I. bei abhängigen Unternehmungen: ä der Jahte3abschluß und der Jahresbericht O ges eti N n t Ronigobora lung vom 18, 11 1986 ist-die Treuhand: Bank der Ostpreußischèn Ländschaft 5 558 353/65 haben auch die wirtschaäftlihen Verhältnisse der Ostp / 9? Attiengesellshaft in Aachen aufg elöst (davon 2 089 100,— RM ad (Pr.), Pa Al O nicht ergeben, db in oie Gesellschafi mit De ränkter j onsortialfkredit : Berlin, -den- 16. Mai S lt H i d z April 1933) Gi Treuhand gesellschaft für Kommunale Unternehmungen A.-G. us unter 4 ur A innerhalb 7 Tagen fällig: Nolte, Wirtschaftsprüfer. ppa. Sche>er, diet p SUUIGaN m. b, H. l | | L D * kung der Ostpreußischen General-Landschafts-Direktion: I ellschafter- Lebensversicherung8anstalt d. Osi- Her Worilaut des Sind ist durch $ 10 der Verordnung zur Durch- | Le taa Ti L „E E preußischen Landschaft und des führung der Vorschriften über die Prüfungspflicht der Wirtschaftsbetriebe der ne hand-Ge ellschaft m. h, H. ‘ist das Kommunalen Spar- und Giro- dai 6 816 444/33 | lichen Hand vom 30. März 1933 (R.-G.-Bl, I, S. 180) in Verbindung mit iri ol N der Gesellschaft von verbandes für die Ostmark . , |___1258 090/68 des Herrn Preußischen Ministers für Wirtschaft und Arbeit vom 22. Dezember RM 100 000,— auf RM 20 000,— TT, bei leiteten, D big N Y r Ee t vorgeschrieben. : : herabgefest und auf RM 50 000 f) Sonstige Verbindlichkeiten . . . 3 : Res * [ibher ¿CblEt: WaLDER, s. Noch einzuzahlende Beteiligung . - 350 000|— E S R „Der Firma Heinrich Kraft in | V Die Gläubiger werden aufgefordert, 9. Sonstige Passiva, durchlaufende Posten D vos H [ ] Ermächtigung Düsseldor Hafen erteile ih uf dau melben, : i f 10. Posten, Ne der Rehnungsabgrenzung dienen 92 36974 0 ur Ausstellung von Lagerscheinen | Grund des $ 1 der S as e Die Geschäftsführer der E Reingewinn E E 1 822 369/74 E ° Düsseldo s-Hasen, T 1931 (Mei égesebbL, 1 S. 763) sür É “Schleich e L De War 7d “Et C 18 ta iRetborf Bet 175 C i bI. : e L : i ; Der Hauptrü>lagè zugeführt .. „P ‘1800 000/— Nachstehend wird dex Wortlaut dex Er- den . von: L BO vat : Eventualverbindlichkeiten 1 362 300,— RM —— | mächtigungsurkunde hiermit veröffent- dorf M Bo A ines t rngeid: 329 930 003/06 | licht; den anliegenden Plänen g

SentralhandelSregisterbeilage

zun Deutschen Reichsanzeiger und

zugleich Zentralhandelsregist Verlin, Mittwoch, den 17. Juni

Nr. 138

Preußischen Staatsanzeiger er für das Deutsche Reich

1936

tung: Durh Beschluß der Gefellschaf-

o j : & d Ss MONmaas

preis monatlih 115, X ch (Att (BeIugs Anzeigenpreis für den Raum elner Inhaltsübersicht

Zeitungsgebühr, aber obne Besteligeld; für Selbst- fünfgefpaltenen 3 mm boben und 55 mm ¿ nIO Y E P s

abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 K monatlich. breiten Zeile 1,10 Æ4, Anzeigen 1 Handelsregister. _— 2, Güterrechtsregister. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in nimmt die Anzeigenstelle an. Befristete 3. Vereinsregister. S Genossenschaftsregister. Win e E D IE E E es Anzeigen müssen 3 Tage vor dem in- E As —_ 6. Urheberre<tseintrags- Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- rü>ungstermin bei der Anzeigenftelle ee pte L PORSEE is sendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben. eingegangen jein. « Verschiedenes.

° O l, H d elsre f ter. n n 0E J eins Einzelfirma umge- | Gesellschaft mit beschränkter Haf- Heidelberg. [17806] | beteiligen und sämtliche einschlägigen

A 5191. G. Hoffmann: Die Pro

resden. [17293] | kuren der Gesamtprokuristen Georg Ger

n das Handelsregister ist heute auf | und Willi Rapp erstre>en si< auf den Blatt 23 662 die Union Krafttrans- | Bereich der Niederlassungen in Frank-

port- Betriebe Gesellschaft mit be- schränkter Haftnng mit dem Siye in Dresden und weiter folgendes einge- | î tragen worden: ‘Der Gesellshaftsver- trag ist am 8. Juni 1936 abgeschlossen worden. Gégenstand des Unternehuniens is die Ausführung von Speditions- geshäften aller Art, Lagerei, Rollfuhr-

: Frankfurt am Main, 8. Juni 1936. Amtsgericht. Abt. 41.

Frankfurt, Main, Veröffentlichung

Betriebe Fnhaber Paul Posselt in Dresden geführten Speditions-, Lagerei-, Rollfuhr- und Güternahverkehrsbetriebe. Die Gesellschaft ift befugt, si< an gleihen oder ähnlichen Betrieben zu beteiligen oder solche zu erwerben oder zu pahten. Das Stammkapital be- trägt einhunderttausend Reichsmark. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft dur< zwei Ge- häftsführer oder einen Geschästs- führer und einen Prokuristen vextreten. Zu Geschäftsführern sind bestellt Char- lotte Posjelt geb. Göhler und der Kaufmann Paul Posselt, beide in Dresden. Fedes von ihnen darf die Gesellshaft allein vertreten. Prokura ist erteilt dem Diplomwirtschafter rhard Kirsh und dem Diplomkauf- nann Dr. rer. pol. Friedri<h Köhler, beide in Dresden. Sie dürfen die Ge- ellschaft nur gemeinsam vertreten. (Geshäftsraum: Carolastr. 7.)

Amtsgericht Dresden, 10. Funi 1936.

isfeld. [17294] Umwandlung einer G. m. b, H. ; Jn unser Handelsregister Abt. B ist heute’ unter Nr. 18 bei der Firma lugust Günsel, Gesellschaft mit - be-_ <ränkter Hastung in Eisfeld, einge- ragen worden, daß die Gesellschast auf- jelôst und in eine offene Handelsgesell- hast umgewandelt worden ist. Die Pro- ura des Kaufmanns August Günsel in Fiófeld ist erloshen. Die offene Handels- jesellschaft M unter der Firma August Yünsel, Fnh. Oskar u. Albert Günsel, solonialwaren-Großhandlung in Eis- eld, unter Nr, 186 des Handelsregisters bi. A eingetragen worden. Die Ge- ellhafter sind die Kaufleute Oskar und lbert Günsel in Eisfeld. Die Gesell- haft hat am 1. Fanuar 1936 begonnen. Eisfeld, den 9. Juni 1936. Amtsgericht. Abt. IT. Albrecht.

gleichzeitig

delt, Die Aktiengesellshaft ist erloschen. Die Gläubiger, soweit sie niht Anspru auf Befriedigung haben, können inner- halb <s Monaten nah dieser Be- kanntmahung Sicherheit verlangen. B 5279, Oel-Juduftrie Heinrich Rudolph Gesellschaft mit beshräuk- ter Haftung, Zweigniederlassung Frankfurt a. M.: Durch Beschluß der Gefellshafterversammlung vom 29. April 1936 ist der Ge}ellshaftsvertrag in $ 1 (Firma) geändert, Die Firma lautet jeßt: Oel-Rudolph Gesellshaft mit be- [<hränkter Haftung, Hamburg, Zweig- niederlassung Frankfurt a. M. -

B 4938, „Treuverkehr Süddeutsch- land“’ Filiale der Treuverkehr Deutsche Tréuhand - Aktiengesell- schaft für Warenverkehr: Der Ge- sellshaftsvertrag is dur< Beschluß der Generalversammlung vom 3. April 1936 ‘geändert in Saß 1 (Firma). Die Firma der E ens in Ber- lin lautet fet: Treuverkehx Deutsche Treuhand S Die Firma der Zweignieder aftung in Frankfurt a. M. lautet: Treuverkehx Süddeutsch- land Filiale der Treuverkehr Deutsche Treuhand Aktiengesellschaft. A 5317, Wemac Gesellschaft mit beschräukter Haftung Spezialfabrik hochivertiger Transformatoren und Radioteile: Anton Weinbeer und Otto Weinbeer sind niht mehr Geschäfts- führer. B 5169, Rolfes « Bodong Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Alfred Bodong ist niht mehr Geschäfts- führer. Kaufmann Heinrich Weigand und Kaufmann Ludwig Seipp, beide in Frankfurt a. M., sind zu Geschäfts- führern bestellt.

Irieh. [17295] Jm Handelsrégister Abt. A Nr. 142 t heute bei der Firma Thilo Röhr

olgendes ein zetragen worden: Die sellschaft, ANeE, A M Fir ; Haf- Ellrid, de s i 1936 tung, Zweigniederlassung Frank- ' Das ‘Amtsgericht. furt a, M.: Dem Kaufmann Richard A E Sre Geldner, Frankfurt a, M,, ist Ge-

; samtprokura erteilt; ex ist in Ge-

rankfurt, Main. [17298] | meinshaft mit einem anderen Proku- Veröffentlichung risten zur Vertretung der Gese!l-

aus dem Handelsregister. schaft berehtigt. Die Prokura des

A 12625. Glasgrofßhandel Zoller Eckert: Die Gesellschaft ist T tr bisherige Gesellshafîter Kaufmann tlo Zoller in Frankfurt a. M. ist allei- iger Fnhaberx der Firma. A 1904. “G. Müller: Jett offene jandelsgesellschaft mit Beginn am 1. Ja- uar 1936. Die Kaufleute Alex Bauer Hermann Shlatter, beide in Frank- t am Main, sind in das Geschäft als ‘sönlich haftende Gesellschafter einge- eten. Die Prokura Alex Bauer ist er- e Die Prokura Heinz Ullrich bleibt tehen.

Gustav Neumann ist erloschen.

B 5206, Textil - Etagen - Aktien- gesellshaft Texta, Zweignieder- laf}ung Frankfurt a. M.: Durch Be- {luß der Nora ui uns vom 31. Dezember 1935 sind $ 1 Say (Siß) und F 5 Absay 2 (Verfügung über Aktien)- des Gesellschaftsvertrages ge- ändert. Der Sitz der Gesellschaft ist nah Hamburg verlegt.

B 1950, Velox Fabrik elektroden- taler Maschinen Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Jngenieur und Kaufmann - Gottfried Krämer, Frank-

À 11419, Süddeutsche Spund- urt a. M, ist zum Geschäftsführer be- jen & Brauereiartikel-Fabrik leit: er ist din zur Vertretung der n Chrlich: Neuer Juhaber Kauf- | Gesellschaft berechtigt. Dex Dr. Wi O In Karl Ehrlich, Frankfurt a. M. Rohrhirsh ist niht mehr Geschäftsführer. 13671. Peter Ritsert. Jnhaber| B 4992 Gebrüder Wolff Spedi: ain Peter Ritsert, Weißkirchen | tion Gesellschaft mit bes<ränkter

Haftung: Oberregierungsrat Friß «Jaeger und Dr. Wolfgang ichter, beide feft e sind zu Geschäftsführern estellt.

B 1691, Alfred Altshüler & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Oberregierungsrat Friß Jaeger und Dr. Wolsgang Richter, beide in Bexlin, sind zu weiteren Geschäfts- führern bestellt.

B 1643, Försterling « Co. Gesell- schaft mit beschräukter Hastung: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

A 13 672. Peter Flettuer Komman- gefellschaft. Kommanditgesellschaft Veginn am 9. Mai ‘1936. - Persön- , haftender Gefellschaftec ist der Jir- eur Peter Flettuèr, Frankfurt a. M. ? ist ein Kommänditäst vorhanden. d 13 673, Herol, Fabrik chem. (t Produkte Carl Fritz. Jnhaber j Kaufmann und erkmeister Carl e Frankfurt a, M. Das Geschäft ist L Unter der Firma „Herol, Fabrik Q te<nisher Produkte, Gesellschaft « beschränktex Haftung“ hierselbst he-

furt a. M. und München, hingegen nit B den Bereih dex Filiale Freiburg r

[17299]

betrieb und Güternahverkehr, ins- | aus dem Handelsregister. besondere die Fortführung der bisher _B 2778, "J- Lalscha Aktiengesell- machun von der Firma Union Krafttransport- | schaft: Durch die Beschlüsse der Gene- Frankf

ralversammlungen vom 30. Fanuar und 4. Mai 1936 is die Gesellschaft unter Uebergang der Schulden und unter Auss<luß der Liquidation gemäß $FL 1, 9, 12 Gesetzes vom 5. Juli 1934 in eine gleic errihtete Kommanditgesell- [chaft mit der Firma „J. Latsha“ und dem Siß in Frankfurt a. M. umgewan-

k uidation

Handelsregistereintr

halt, m. b. H,

stenwalde (Spree).

A 400: walde (Spree).

Amtsger Gelsenkirchen.

ist eingetragen:

Am 24. April 1936 W. Damke shränkter Haftung i Tas Vermögen der

Damke, H.-R. A 200

erloshen. Als nicht veröffentli<ht: Den Gl

melden, ist Sicherheit

Am Gebrüder Karl Diehl Gesellschaft mit tung in Geljtenkirhen Gelsenkirchen: Die Ge gelöst. Die Firma ist

Heinri Gesellschaft mit bes Gelsenkirchen:

Tod ausgeschieden.

mit beshränkter Haft Hermann Hölters in zum stellvertretenden

bestellt worden. Gelsenkirchen, 9. Jur

Giessen. Bekanntm

Gießen: Die Firma ist

weitergeführt. Die Prok Grunewald Ehefrau ist

Goslar.

heute folgendes einget Die Firma ist erien

Hadamar. Gaswerk Hadamar

Handelsregister von heute: „Die Firma

ist erloshen.“ Hadamar 1936. Amtsgericht.

en und auf Grund des Gefeßes vom | B 5260, F. Wiemer Mühlenwerk

Fürstenwalde, Spree,

Fürstenwalde, Spree, Handelsregistereintragung unter Nr. irma Paul Meinecke, Fürsten- Inhaber: Kaufmann Paul Meine>e, Fürstenwalde (Spree). Fürstenwalde (Spree), 11. Funi 1936.

& Co. Gésellschaft mit be-

unter Ausschluß der Liquidation in Ge- mäßheit des Geseßes vom 5. Juli 1934 auf die bestehende Einzelfirma Wilhelm | J 1, übertragen. Die Firma der Ubertragenden Gesellschaft ist

sellschaft, die sih binnen se<hs Monaten nah der Bekanntmachung der Eintra- gung des Umivandlungsbeschlusses in das Handelsregister zu diesem

sie niht Befriedigung verlangen können. 5. Juni 1936 zu Nr. 409, Fa. Arnold und Ferdinand

Am 6. Juni 1936 zu Nr. 536, Fa. Raate daes und Stahlbau- ränkter Haftung in Dex Kaufmann Fran Schemann ist als Geschäftsführer dur

Am 9. Juni 1936 zu Nr. 423, Fa. Alters- Und Jnvalidenwerk Gesellschaft

kirhen: Der Abteilungsvorsteher Dr.

Amtsgericht.

Jn unser Handelsregister wurde ein- getragen: 1. in Abteilung B am 5. Juni 1936 bei der Firma Ludwig Wi> u. Co., Gesellschaft “mit beshränkter Haftung,

Abteilung A am 8. Juni 1936 bei der Firma Richard Grunewald, Gießen: Das Geschäft ist unter Aus\f<luß aller seither darin begründeten Forderungen und Ver- bindlichkeiten auf den Kaufmann Louis Grunewald in Gießen übergegangen und wird unter der seitherigen Firma

Gießen, 12. Funi 1936 Amtsgericht.

Jn das hiesige Handelsregister A Nr. 445, betr. die Firma ; Nachfolger Karl Gere>e in Goslar, ist

Amtsgericht Goslar, 11. Juni 1936.

- | terversammlung vom 25. April 1236 ist

die Gesellshaft unter Ausschluß der Li- und unter Uebergang der Schulden gemäß $ 1, 9, 12, 14 Geseyes vom 5. Juli 1934 in eine errihtete Kommanditgesellschaf Firma „F. Wiemer“ und dem Siß in Frankfurt am Main-Bonames umge- irandelt worden. Die Gesellshaft mit beschränkter Haftung is erloschen. Die Gläubiger, soweit sie niht Anspruch auf Befriedigung haben, können innerhalb von se<s Monaten nach dieser Bekannt- Sicherheit verlangen. urt am Main, 10. Funi 1936. Amtsgericht. Abteilung 41.

[17300] : der Firina B Tô, Handelsgesellschaft Haus- m, b. H., Fürstenwalde (Spree): Als Geschäftsführer ist ausgeschieden: Kaufmann Grundmann, bestellt: Frau Elisabeth

agun bei

Fürstenwalde (Spree), 4. Juni 1936. Amtsgericht.

iht.

1 [17302] In unser Handelsregister Abteilung B

zu Nr. 197, Fa.

n Gelsenkirchen: Gesellschaft ist

eingetragen wird äwbigern der Ge-

ivede gu leisten, M

beshränkter Haf- - Rotthausen in fellshast ist auf- erloschen.

ung in Gelfsen-

Gelfenkirhen ist Geschäftsführee

li 1936.

ahung. [17303]

erloschen. 2. in

ura der Richard erloschen,

[17304] Kramer

ragen worden:

[17305] . Eintrag im”

, den 12. Juni

leichzeitig ft mit der

Hamburg, und Schubert, Für-

[17301]

„Handelsregister Abt. B Bd. V O.-Z. 42, Firma Teerbeton-Werke Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Heidelberg: Kaufmann Hermann Herholz in Karls- ruhe ist zum Geschäftsführer bestellt. Friedrih Deidesheimer is nicht mehr Geschäftsführer. O.-Z. 57. Firma Hei- delberger Nährmittelfabrik asago Ge- selishaft mit beschränkter Hastung in Heidelberg. Der Gesellshaftsvertrag ist am 9. Juni 1936 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist dex Erwery und die Fortseßung der seither als Àh- teilung der Firma Felix Sager & Dr. Goßler G. m. b. H. in Heidelberg be- triebenen Nährmittelfabrikation, feruer die Herstellung und der Verkauf aller eins<lägigen Produkte und Artikel. Die Gesellschaft ist berehtigt, Grundstüce zu erwerben, Zweigniederlassungen zu er- richten, «Fnteresjengemeinshafsten einzu- gehen und si< an ähnlihen Unterneh- mungen zu beteiligen oder andere Unter- nehmungen ähnliher Art zu erwerbén jowie alle sonstigen Handlungen vor- zunehmen, die geeignet ersheinen, den Gesellschaftszwe> zu fördern. Stamm- kapital 60000 RM. Geschäftsführer sind Dr. Heinz Goßler, Chemiker in Mannheim, und Walter Mayer, Kauf- mann in Heidelberg. Jeder Geschäfts- führer vertritt die Gesellschaft allein. „eder Gesellschafter hat das Recht, unter Einhaltung einer Frist von 6 Monaten auf das Ende eines Geschäftsjahres zu kündigen, frühestens jedo<h auf 31. 12. 1939, Als nicht eingetragen wird bekanntgemaht: Die Gesellschafterin Firma Felix Sager & Dr. Goßler GmbH. in Heidelberg bringt als ihre Einlage das seither als Casago-Abtei- lung betriebene Unternehmen nah dem Stand vom 1. April 1936 mit Ver- pflihtungen in die Gesellshaft ein. Der Annahmewert beträgt 30 000 RM. Die öffentlihen Bekanntmachungen der Ge- sellshaft erfolgen im Deutshen Reichs- anzeiger.

Heidelberg, den 12. Juni 1936. Amtsgericht.

Jork. [17311] Oeffentli<he Bekanntmachung.

Firma Johann von Kroge in Guder- handviertel, Handelsreg. A Nr. 86: Jnhaber ist jeßt Barthold von Kroge, Obsthändler in Guderhandviertel.

Amtsgericht Fork, den 30. Mai 1936.

Kamen, [17312] In das Handelsregister Abteilung A ist bei der Firma M. Marx, Kamen (Nr. 21 des Registers), am 4. Juni 1936 folgendes eingetragen: Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Amtsgericht Kamen.

Kirchberg, Sachsen, [17313] Jm hiesigen Handelsregister ist ein- getragen worden: i 1. Auf Blatt 146 über die Firma M. A. Popp in Cunersdorf, am 5, April 1936: Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Die Firma ist erloschen.

2. Auf Blatt 268 über die Firma Alfred Seyring in Wolfersgrün, am 17._ April 1936: Die Firma ist er- loschen.

3. Auf Blatt 259 über die Firma Hermann Zeidler jr. in Kirhberg, am 17. April 1936: Die Firma ist erloschen. 4. Auf Blatt 435 über die Firma Lipp & Co,, Labindor Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Kirchberg/Sa., am 23. Mai 1936: Die Firma ist er- loschen.

5. Auf Blatt 458: Die Firma M. Freitag in Kirhhberg/Sa. und als ain Martha reitag geb. Sabath in Kirchberg/Sa., angegebener Geschäftszweig: Textilwaren und Bett- federn.

Kirchberg/Sa., den 11. Juni 1936. Das Amstgericht,

Kleve. [17314] Jn unser Handelsregister B ist heute unter Nummer 137 eingetragen worden: Firma Frachten Kontor, Gerhard Hee>x Ww. Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Kellen b. Kleve.

er Gesellshaftsvertra ist am 23. April 1936 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist die Ueber- nahme von Autotransporten sowie Ein- rihtung regelmäßiger Autolinien und die Bildung einèr Autosammelladungs- stelle ‘und die Tätigung von Speditions- geschäften. Die Gesellschaft ist bereh- tigt, iveitere ? rade Unternehmen

neu zu éxrihten oder bestehende zu

Ab

Geschäfte zu betreiben, die geeignet sind, die Unternehmungen der Gesellschaft

zu fördern. Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer sind Conrad Hoff-

mann, Kaufmann in Kleve, Erih Busch, Kaufmann in Kleve.

Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellschaft dur<h zwei Geschäftsführer oder dur<h einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten.

Kleve, den 5. Juni 1936.

Amtsgericht.

Königsberg, Pr. [17315] Handelsregister des Amtsgerichts Königsberg (Pr.).

Eingetragen in Abt. À am 9. Juni 1936, Nr. 5631: Nicolaus Schollenberg, Tief-, Beton- u, Eisenbetonbau Kom- manditgesellschaft. Siz; Königsberg (Pr.). Persönlich haftender Gesellschafter: Bauingenieur Nicolaus Schollenberg in Rauschen. Kommanditgesellschaft, be- gonnen am 51. März 1936. Ein Kom- manditist ist vorhanden.

Eingetragen in Abt. B bei Nr. 28 —- Koenigsberger Mühlenwerke Aktienagesell- haft —: Die Prokura des Hans Kauf- mann ist erloschen. Dem Erwin Lumma in Königsberg (Pr.) ist Gesamtprokura dahin erteilt, daß er zusammen mit dem bisherigen Prokuristen Gustav Pahlte vertretungsberechtigt ist.

Am 10. Juni 1936 bei Nr. 583 Ostpreußishe Kriegsbeshädigten- und Erwerbsbeshränkten-Werkstätten Gesell- schaft mit beshränkter Haftung (vormals Kriegsbeschädigten Werkstätten) —: Durch Gesellshafterbeshluß vom 2. Ok- tober 1935 ist der bisherige Gesellschafts=- vertrag aufgehoben und durch einen neuen erseßt worden. Die Fixma lautet jeßt: Ostpreußishe Kriegsbeschädiaten- und Erwerbsbeshränkten - Werkstätten Gefellshaft mit beschränkter Haftung. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: die Einrichtung, der Betrieb und der Ausbau von Werkstätten jeder Art zur Beschäftigung von Kriegsbeschädigten, Krtegshinterbliebenen und Erwerbsbe- shränkten. Bei dex Einstellung sind Kriegsbeschädigte und Kriegshinterblie- bene zu bevorzugen. Sind mehrere Ge- Raa bestellt, so wird die Gesell- [hast dur< zwei Geschäftsführer ver- treten. Königsberg, Pr. [17316] Handelsregister des Amtsgerichts Königsberg (Pr.). Eingetragen in Abt. B am 11. Juni 1936 bei Nr. 1362 Arthur Saul & Co. Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung Durh Gesellschafterbeshluß vom 9. Juni 1936 ist der Gesellschafts- vertrag bezügli<h $ 1 (Siy der Gesell- schaft) geändert. Der Siy der Gefjell- [hast ist nah Stettin verlegt.

a è .

Königs Wusterhausen. [17317]

Jn unser Handelsregister A ist heute

unter Nr. 175 die Firma „Schuhhaus

Arnold Baum, Königs Wusterhausen“

eingetragen worden,

Amtsgericht Königs Wusterhausen, 27. Ma1 1936.

Konstanz. [17318] Handelsregistereinträge.

B Band Il O.-3. 53: Deutsche Bank

und Disconto-Gesellschaft Filiale Kon-

stanz in Konstanz: Der Gesellschaftsver-

trag ist dur< Beschluß dex Generalver-

mjammlung vom 11. April 1935 geändert

in $ 4 Absay 1 (Vergütung des Auf- sichtsrats), 5. 5. 1936.

A Band VI O.-Z. 95: Hermine Ober- hofer in Konstanz. Fnhaberin: Hermine Oberhofer, Kaufmann in Konstanz. Gegenstand des Geschäfts ist gemischter Warenhandel. 19. 5. 1936.

A Band VI O.-Z. 96: Anton Brun- ner, Kohlen- & Landesproduktenhand- lung in Konstanz. Fnhaver Anton Brunner, Kaufmann in Konstanz. Gegenstand des Geschäfts ist der Handel mit Kohlen, Landesprodukten und land- m eticaltlihen Geräten. 25. 5. 1936. B Band II1 O.-Z. 4: Johann Hagen, Kohlenhandlung Gefellshaft mit be- ränkter Haftung in Konstanz: Dur eschluß der Gefellshafterversammlung vom 26. 5. 1936 ist die Firma geändert in „Johann Hagen, Holz- und Kohlen- handlung, Gefellshaft mit beschränkter

erwerben oder si< an bestehenden zu

Haftung in Konstanz“. Ferner N 88 s. 1 Say 3 der Satzung wie folgt ge-