1936 / 145 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 25 Jun 1936 18:00:01 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum RNeichs- und Staatsanzeiger Nr. 145 vom 25. Juni 1936. &. 4

[19904] Vekanntmachung. In dex Generalversammlung am 22. Juni 1936 wurde beschlossen, für das

Dritte Beilage S s fe Ee P p Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

der Dividende erfolgt sofort gegen Ein- Ir. 145 Verlin, Donnerstag, den 25. Juni 1 936

reihung des Gewinnanteilscheines Nr. 9 E E

durch die Gesellschaftskasse in 0 Be A i “Une Aufsichtsratsmitglied, Herr B M Aktien- glied, Herr Bank- gesellschaften.

Passiva. '

Grundla. «S

Ueberträge auf das nächste

Jáâhrt

Prämienrücklage für lang-

fristige Versicherungen 1 300 000,—

RM |9

aben. v 24 638/56

Gewinnvortrag aus 1934 Gesamtertrag nah Abzug der Aufwendungen für NRoh-, Hilfs- - und Be- triebsstosse « « - - - «- Sondererträge

[191107 Hellux A.-G., Hannover. Bilauz am 31. Dezembver 1935.

E

RM

|9ì 3 000 000

[19435]. Schnellpressenfabrik A.-G., Heidel- berg.

N

Aktiva. RM Anlagevermögen: Maschinen . i. Zugänge « «3746,90 L: 3 747,90

3 746,90

3 388 149/56 22 811/08

13 435 599/20 Prüfungsbericht.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Bilanz per 31. Dezember 1935. RM

———

Aktiva. D Anlagevermögen: Grundstücke: Vortrag am 1. Januar 1935 . . « « Geschäftsgebäude : Vortrag am 1, Januar 1935

56 000,— Abschreibung 2 000,—

[19000]

durch die Sächsische Staatsbank in Durch Beschluß, der G s f eneralversamm-

bitt Be deren Zweignie En O Zlezgndex, Hamburg 23, | lung vom 12. Zuni 1936 ist die Liqui

h Ene -Eljen-Str. 24, ist auf sei unsd : f D -

durh die Dresdner Vank in Ber- mit dem heutigen e ls o O Gesellichaft beschlossen d deren Zweignieder: E E Die Gläubiger der Gesellschaft w

ei al ad Schwartau, : ; C SATS? : Us Ye a er-

dur die Cöómmerz- und Privat Schwartauer d G6 1996, den hiermit aufgefordert, sich zu melden.

Bank Aktiengesellschaft in Ber Der Vorstand. : rüden, den 23. Juni 1936.

für noch nicht

abgehobene

Dividende 166,05

Sonstige Passiva: Verbind-

lichkeiten gegenüber an-

deren Versicherungs8- unternehmungen . . . 9/96

Geseßlicher Reservefonds . 300 000

N

——

RM 9 57 500 000|— 04 315 000|— 269 000|— ) 117 029 000|—

Abschreibung 1 300 166 952 230 RM

Jnventar Zugänge

assiva. Aktienkapital: Paf A-Aktien (115 000 Stü je 1 St. = 115000 B-Aftien ( 68 630 Etüd je 1 St. = 68 630 ; B-Vorzugsaktie (1 Stück = 48 900 Stimmen) . . -Aktien ( 34 058 Stü je 1 St. = 34058 &

Abschreibung Vortra ; 109 104 000|—

Werkzeuge . - Zugänge

Abschreibung 83 024,29 Um!aufvermögen: Roh-, Hilfs- u. Betrieb8- stoffe Halbfertige Er- zeugnisse . « Fertige Er- zengqnisse . . 18 538,67 Wertpapiere : Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen und Leistungen

74 410,36 18 058,49 111 007 5:

2 652:

171 043/05.

Beamtktenunterstüßzungs8- fonds 60 000 Reserve für Pensionszwedcke 78 000 Ueberschuß, welcher wie folgt verwendet_wird: als Dividende 714% vom eingezahlten Aktienkapi- tal 75 468,75 als vertrags- gemäße Ge- winnanteile. als Uebertrag auf das nächste

Geschäftsjahr * 1 060,60

4 257,50

80 786/85 4 818 96286

Fabrikgebäude : am 1. 1. 1935 613 000,—

Zugang «- 45 569,18

658 569,18 Abschreibung 40 569,18 Maschinen und maschinelle Anlagen: Vortrag am 1. Jan. 1935 162 000,— Zugang - 229 463,94

391 163,94 Abgang. « 2157,—

389 306,94 Abschr. « « 284 306,94 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: Vor- trag am 1. Januar 1935

Geschäftsbericht den geseßlihen Vor-

schriften.

Mannheim, den 28. Mai 1936. Süddeutsche Revisions- und Treuhand- Aktien-Gesellschaft

Wirtschafts prüfungsgesellsch aft.

Kappes, ppa. Balbach, Wirtschastsprüser.

Die durch die Generalversammlun genehmigte Dividende in Höhe von 80 ist sofort zahlbar gegen Gewinnanteil- schein Nr. 6 bei Deutsche Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Heidel- berg, Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Mannheim.

lin und deren Zweignieder lassungen. Chemnitz, am 23. Juni 1936. Auto Union Aktiengesellschaft. Dr. Bruhn. Werner.

C C E E e Ee C T Bilanz am 31. Dezember 1935.

[18316]. Soll. RM A Anlagevermögen: Grundstücke und Teiche . 117 000/—

Gebäude: Wohngebäude 33 500,— Abschr. 1 500,—

32 000,—

[17736].

Michael Brücken Aktiengesellschaft

_zu Hagen (Westf). Vilanz am 31. Dezember 1935,

p

Sierig. L. Pistor.

Vesit. Anlagevermögen: j Grundstücke lt, vorjähriger Bilanz . . 98 131,— Zugang . 10010,— Gebäude laut vorjähriger Bilanz. . . 308 136,— Zugang . 16852,36 324 988,36 abzüglich Ab- schreib.. . 5285,36

RM

108 141

D

Vilanz am 31.

Portland-Cementwer Aktiengesellschaft in

O E E S E E E E E E Hamburger Hochbahn Æktien

gefellschaft.

Dezember 1935.

k Malstatt Liquidation.

Sonstige Reservefonds, berichtigungsposten:

Rückstellungen

2 . Anlagevermögen: O

Vetriebsanlagent _ Hochbahn: BVBähnanlägen: Bahnkörper mit Gleisanlagen, Stredfen-

am 1. Fanuar 1935 , Betriebsmittel

81 809 829,60

3 057 177,74

S

ausrüstung und Betriebsgebäude: Stand

84 867

RNM

N

007

RM

Ñ

Zuschreibung für

dörferbahnwagen Zuschreibung für Verbindlichkeiten: Anleihen: 4% Teilschuldverschr im Umlauf: 119

i zusammen 48 900 Sk, Geseßlicher Reservefonds T

Fonds für Haftpflichtversiherung 1 000 000,—

Wertberichtigungsposten (Abschreibungsfonto)

Aen ean gofonhs für die staatseigenen Wald- | j |

217 688 S

Rückstellungen und Wert-

« « « « « « 3756 501,43 | 4756 501/43

50 275 147,03

1935 4 500 000,— 154 775 147/03

ea e») 896990 62 1935

. « « « 162679'92 | 2059 639/54

eibungen, Emission T: Noch Stü, aufgewertet auf je

7 428 761/19

61 591 288

Gewinn- und Verlustrechnung 319 703 (Fahrzeuge)

für das Geschäftsjahr 1935.

A RM 1 232

1 300 000

Warenforderung an ver-

wandte Gesellschast . . en Darlehen e Wechsel Kaßsenbestand Posticheguthaben Bankguthaben

Fabrikgebäude 434 500,— Abschr.

11 500,— 423 000,— Maschinen und- maschinelle Anlagen . . 107 497,— Zugang « 647,05

108 141,05 Abschreibung. 9 447,05

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar .

Umlaufvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebs3- stoffe . . . 41814,99

Halbsertige Er- 1 zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse « « . 19835,09

Hypothek Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen

Kasse, Reichsbank, Postscheck

Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag aus 1934... 300,94

Verlust 1935 48 230,99

81 000,— Zugang - 129 171,83 210 171,83 Abschreibg. 122 171,83 Gesamtwert des Anlage- vermögens « « « « e - | 1117 230 Patente 1 Beteiligungen: Vortrag am 1, Januar 1935 65 000,— Abschreibung 64 999, Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb8- stoffe . . 382 849,78 Halbfertige Er- geugnisle . . 285 746,33 ‘ertige Erzeug- Bt E L 104 014,74 Wertpapiere i Anzahlungen und sonstige Forderungen an Liese- rantén. 6 + et oa 0E Forderungen auf Grund von Warenlieserungen u. Leistungen j) Forderungen an abhängige Gesellschaften . « « « » Sonstige Forderungen « - Wechsel: freie Bestände 283 317,93

in Lombard- depots . . 70 467,50

Kassenbestand einschl. Gut- haben bei Notenbanken und Postscheckguthaben J Andere Bankguthaben . « Posten, die der Rechnungs- Ausgabe. abgrenzung dienen « « Rückversicherungsprämien. 134 456 Avale: Bürgschaften Entschädigungen abzüglich 4 140, des Anteils der Rückver- sicherer

Uebertrag auf das nächste Geschäftsjahr: Prämien- rücklage für langfristige Versicherungen . .. « Réeguliérungskosten . « « Abschreibungen auf: Jmmobilien . . 5 000,—

Heidelberg, im Juni 1936. Scchnellpressenfabrik A.-G., Heidelberg. - Der Vorstand.

[19403]. G. Freytag A.-G., Berlin-Schöneberg. Bilanz für den 31. Dezember 1935.

RM

RM 12,— 1 428 5% Teilschuldverschreibungen, Emission Il: Noch | im Umlauf: 7 874 Stü zu je 4 10 000,—, auf- | „FEwertet auf RM 0,20 für f 10 000,— . , 1 574/80 5061,% amerifanische Dollaranleihe von 1928; | 290, mat: s 4 062 000,— 17 060 400|— % Reichsmarkschuldverschrei : i | ÜÚmlauf ch |hreibungen: Noch im Pfandgelder E p O S 4 erbindlihkeiten auf Grund von Lief 1 und ‘Leistungen | 7 E Verbindlichkeiten gegenüber Banken S De Sonstige Verbindlichkeiten . .. e629 Gegenposten zu dem auf der Aktivseite aufge- führten Posten „Sicherheitsleistungen in Wert- dg papieren, Bürgschaften usw“ „e, osten der Rechnungsabgrenzung « » Angi: ip d Oa orirag aus 1934. . ...... 871691 Gewinn im Zahre 1935 : 29 385/63

| 20 668,72

Bürgschaften RM 2 900,— | 207 036 422'8L Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1935.

RM RM |A.

942 800/87 314 366 /76| 1 257 167/63

90

y Petriebs- - und Geschäfts-

inventar It, vorjähriger Bilanz. « « 81 684,— Zugang « « 89 791,99 171 475,99 abzüglich Ab- shreib.. . 57 266,99 Beteiligungen... __« Umlaufsvermögen: . Warenvorräte . 691 463,— Hypotheken u, Darlehen. . Forderungen a. Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheck- guthaben. . 12 230,57 Eonstige Bank- guthaben. . 19 910,57

Hinterlegungen 20 437,51

62 013 22.533 1.95475 89775 7.56910

55 722

435 397/09

Geräte, Werkstattmaschinen schaft3au3rüstung: Siaats ps E nuar 1935 6. 799 515,95

Zugang eo. 9 716,93 803 232,88

A A 4 562,—

Unterwerke: Stand am T. Januar

| I 4 987 549,38

Zugang 39 837,82 Skraßenbahn:

“_*_ PBahnanlagen! Bahnbetriebsgrundstie „...,,, Gleisanlagen, Streckenausrüstung und

Betriebsgebäude: Stand am 1. Januar 1935 49 120 484,57

1 297 549,88

50 418 034,45

Abgang, T aonge Gleis /

agen auf preuß. Gebiet Ss N

Betriebsmittel (Fahrzeuge) 7

Geräte, Werk stattmat bien und Mann- schaft8ausrüstung: Stand am 1. Januar 1935 . « « + 3 851 990,88 4 740,30

3 806 731,15

6 497,75

Einñahimé. Vortrag aus dèm Vorjahre Prämienrücklage für lang- fristige Versicherungen . Prämieneinnahme abzügl. der Nisiorni: für direkt geschlossene Ver-

sicherungen 1 528 934,07 Für übernom-

“mene Rückver-

__ sicherungen 4 188,90 Nebenleistungen der Ver- sicherten : Policegebühren 26 032,16 Portokosten . 8 152,15

Kavitalerträge: Be e Mieteinnahmen einschl. des Miet- wertes der Ge- schäftsräume 51 165,85 abzüal. der Aus- gaben für die Haus- grund- stücfo 44 124,54 7 041,31 Gewinn aus Kapitalanla- gen: Kursgewinn, reali- Hel e ck

88 000

114 209 798 670

225

S0 4813 500|— 335 811/93

646 92

Pajsiva. Grundkavital: Stamms=- aktien Vorzugs8- aktien . 100 000,— Reservefonds, geseßlicher . Reservefonds, allgemeiner Umbau-Nückfstellungen . « Wertberichtigungsposten Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Kautionen und Darlehen. Vosten, die der Rechnungs8- abgrenzung dienen Gewinn 1935

6 007 387/20] 103 837 779

Aktiva. A

Anlagevermögen: Ge-

\chäfts8einrichtung :

Stand am

1. 1.1935 . . 2000,—

Zugang . «71,05 2 071,06

449 982 14 1435 866/11 4436 169 80

| 45 833/19

A | E

200 000

30.000 35 230 30 000 12 582/48

11 114,80 Zugang »« « + «s

28 580 912/89 302 075/10

772 610 38 5665,27

2 101,50 10 638

Abschr. 1349,05 1 450,55 Umlaufsvermögen: Verlagsbestände 77 138,53 Wertpapiere « 321,60 Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen . « Kassenbestand und - Post- scheckguthaben 504,94 Bankguthaben 10 047,— Verlust: Verlustvortrag 17 294

94,97 =- Gewinn in“ 1935 . . . 4388,72

98 992,54 50 068 597 14 158 457

349 436,86

10 832 786 274

Aufwendungen, E und Handlungsunkostent a) Bejoldungen, Löhne und sonstige Bezüge , b) Verschiedene Handlungsunkosten «L Betriebsunkosten: a) Besoldungen, . b) Verschiedene ° ‘Stromkosten . E Eo a Eo. Brennstof A 0p, Unterhaltungskosten - einschließlich der auf d} - ies 24 faeunes Lie S a) sür Betriebsmittel (Fahrzeuge a Le Len Der ¿ I q i ec) für die Streckenausrüstun d) für Werkstätten Pans e) für Gebäude Soziale Ausgaben: E t R 9. __b) sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwede Aus aben der Nebenbetriebe Abs Tenge auf Anlage e Birans ima e al preußischem Gebiet . jen, joweit sie die Ertragszinjen überstet Besißsteuern der Gesellschaft Bt s Í ‘gig Wege- und Betriebsabgaben . « « « 5

492 484 Zugang

4 153 29 411

E

1 328 552

21 637/42 425 397109 ae E,

Geiwinn- und Verlustrechznung.

RM 188 952 11 200 12 050 5 000

Schulden, Grundkapital , . „. „5 Reservefonds... ., Rückstellungen auf Forde- O e VPerbindlichkeiten:

Hypotheken u. Renten- schulden 58 684,37 Verbindlichk. t auf Grund von Waren- lieferungen und Lei- stungen 305 302,25 Akzepte . . 4 000,— Bankschulden 29 168,76 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Gewinn: Vertrag 1934 171 636,53 zuzügl. Bilanz- berichtigung, abzüglich

6 424,63 500 000,

166 102

Abgang Autobusbetrieb:

Betriebsgrundstücke ,

Betriebsgebäude . .,

. Autobusse: Stand am 1.

19356. , ..

70 7283 017

Haben. 3 850 233 Æ9

Grundkapital: Stammaktien,

4808 Stimmen . « « Vorzugsaktien,

300 Stimmen, mit zehn- fahem Stimmrecht « «

12 514 439/08 543 874/85|13 058 313/93 . 3 803 46681

Löhne und sonstige Bezüge

262 395 i Betriebsunkosten ooo)

D 2311 626

64 87 14

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . + Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinjen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen Besißsteuern Sonstige Aufwendungen . Geivinn 1935 « «ch

106 033 353 785 (t S 2 641:

C « « 5 123 705,36 4 Abgang TT 488,— Geräte, Werkstattmaschinen Und Mann schaftsausrüstung: Stand am 1. Zanuar 1935 . . . « . « « « « « 356932,58 Abgang Alsterschiffahrt: Werstgrundstük .. ...., Werstgebäude, Wartehallen und gen: Stand am 1. Jan, 1935 , 74 325,— an N 13 070,— Alstersahrgastschiffe und Hilfsfahrzeuge: Stand’ am 1; Januar 1886 2 756 56 517 360,7 A v oe 7 636'-

350 787/75

71 191 | 5 046 217 105 339

T 266

| 188 402 3 157 976

12 906 107 963

4 573 263/86 2 170 252/63 949 691/91 306 598/88 783 938/55

2 169 18 816 150 280/77 21 637/42

410 107/09

11

14 Reservefonds:

Geseyßliche Rük- lagen

Andere Rü- lagen . .. 21991,21

Verbindlichkeiten : Hypotheken . 184 572,25 Verbindlich- keiten a.Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen Akzepte . . 5

9 508,20 7 966 663

Vassiva. Grundkapital . . « e . i ziem Reservefonds: 969 400 2 974 946 Geseßlicher M Passiva. C i Attienkapital . . . « « | 2000 000 M 6 Geseßlicher Reservefonds . 200 000 n Verbindlichkeiten : Verbindlichkeiten: z Noch nicht zur Einlösung Verbindlichkeiten a. Grun vorgelegte Obligationen von Warenlieferungen und Leistungen9 232,73

346 424/38

48 230,—

50 000

eoeooo

120 000

° 8 783 745/83 Steganla- j

j

Erträge. 397 155

Rohertrag 935 7

188 j 226/67} 2928 414/91 | 2314 08964 | 4 500 000'— 349 436/86 692 281/08 1 808 824/37 37 000|—

410 107/09 410 107/09 a N Hannover, den 16. Juni 1936.

Hellux, Afkftiengesellshaft.

Fredebold. Auslaender.

Nach dem abschließenden Ergebnis

87 395

9 7701’

D 9S S S Zugang

1 200

18 750 1

Hypotheken

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand erteilten

Jmnventar . . . 1344,40 Verlust aus Kapitalanlagen :

Anzahlungen v. Kunden 13 308

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe-

Verbindlich- keiten gegen- über Kon-

Verbindlich- keiten gegen

Banken . . 40737,75

Gewinn- verteilung 24 233,— Reingewinn

Geräte, Werkstattmaschinen ind Manie schafi8ausrüstung « «eo... e

34 463

751 583

183 279 043

77 Þ- Reingewinn:

Sonstige Aufwendungen

Vortrag aus 1934 ,

8 716 91

314 479/65 300 000|—

.Zuwendu ; e , gerngesell- g alatisia “n BAIN : \chasten . . 838 921,62 :

Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen « «

Kursverlust, buchmäßiger

12 504,45 1935, . . 57013,61

hinterlegungen 20 437,51

. 130 027 24 558

252 883/14] Hochbahnhaus: ; U E Gebäude: Stand am 1. Jan. 1935-1 713 864,72 Zugang 1 302,68 Sonstige Grundstücke und Gebäude: Grundstücke: Stand am 1. Jan. 1935 974 293,15 Zugang 47 585,40 T 021 878,50 Abgang « « « + « « 139 323,28 Gebäude: Stand am 1. Januar 1935 373 421,67 HUgang +:. s o o 208627 Nobeibäriehe a a TET Büroausrüstung: Stand am 1. Januar 1935 : « « 424 026,43 4 555,58

Sonstige Ver- Gewinn 1935 . „6

rungen u. Leistungen bindlichkeiten

Akzeptverpflichtungen Verbindlichkeiten gegen- über Banken: Aus Lombardierung von Ratenwechseln . . Sonstige Verbindlichkei- E s le o e L us Rückständige Dividende Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . « Reingewinn: Gewinnvortrag vom Vor- JAON . » 24 638,56 Gewinn 1935 163 574,89

Avale: Bürgschaften 41

20 668 72

29 385'6J 40 527 394/09

Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und 35 der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Hannover, den 16, Juni 1936. Diplomkausmann W. Kallenbach.

[19381]. Verliner Hagel- Afsecuranz- Gesellshaft von 1832.

Bilanz vom 31. Dezember 1935. D

48 134 s 281 040

833 562 Gewinn- und Verlustkonto 1935.

Soll. RM [H Löhne und Gehälter 173 184/71 Soziale Abgaben . . 12 787/55 Abschreibungen a. Anlagen 22 447/05 Skonto und Zinsen . . 13 211/83 Besißsteuern . . 15 530/65 Sonstige Aufwendungen . 68 597/41

305 759/20

eman

500 000 1715 167

10 470,21

Verlust auf fremde Wäh- rungen 9 489,73

Verwaltungskosten : Provisionen und sonstige Bézügeé der Agenñtén pp. 165 725,56 Sonstige Ver-

waltungs- fosten . . . 286 229,91

Steuern, öffentliche Ab- gaben und ähnliche Auf- lagen

Sonstige Ausgaben : Beiträge zur Sozialver- sicherung der Angestellten

7 237,92

1 328 55240 Michael Brücken Aktiengesellschaft | zu Hagen (Wes). Gewinn- und Verlustre nung am 31. Dezember 1935.

4 809/10 107 963/45

Gewinn- uud Verlustrechnung für den 31. Dezember 1935.

RM 17 294 8412 536

40)

j Erträge.

Vortrag aus 1934 ... E eo. o. BVetrieb3einnahmen:

1. aus dem Personenverkehr . 37 504 571,32 2. aus Sonderwagen . . . 7 212,45

Aus Reklame, Waren- und Zeitungsvertaut Sonstige Einnahmen N s 7 Le af ¿ ( 87137 830 irilia Donn r n j a) aus dem Personen- und Güterverkehx , . » « | 1358 529 51 | b) sonstige Einnahmen « « »« v S 800 000 2 158 52951 Buerordenllie Ua «o vao e o o T} 456 287/11 D E e a 4A, 40 550 67 Kursgewinn auf die im Berichtsjahr zurücckgekauften und | diee Le en 515% igen amerik. | arantethe von 1928 und Stüde unserer Reichs- markschuldverschreibungen . . : Ss

B 215 167 | O E 8 71691

mon

„Aufwendungen, Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . , Abschreibungen a. Anlagen Rückstellungen u. Abschrei- bungen auf Forderungen Zin G A 30094 Vesibsteuern «. .. . 950 873/88 Sonstige Aufwendungen 6 654/33 Gewinn: 47 930/05 Vortrag 1934 171 636,53 i T [ein zuzügl. Bilanz-

305 759/20 berihtigung, ‘abzüglich Gewinn- verteilung 24 233,— eingewinn I

H 882 555

346 407

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1934 32 Gehälter . . Soziale Abgaben . .…. « - Abschreibung auf Geschäft3ein- rihtung « Zinsen . « « ¿éo ooo 40 Besißsteuern E E Alle übrigen Aufwendungen 2 974 9464 mit Ausnahme derjenigen

2 ür Roh-, Hilfs- und Be- Gewinn- und Verlustrechnung für per 31. Dezember 195. triebsstoffe

RM 1 554 223 122 889

RM 422 828 32 209 62 552

94 1228 963

55 8 676

1 349 978 1 504

Aftiva. RM Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Sonstige Forderungen: Ausstände bei General- agenten, davon Aus- stände bei Versicherungs- nehmern RM 13 229,49, bei Agenten RM 979,22 36 940,86 Guthaben bei Banken .. 260 632,14 Erstattungs- añspruch für zuviel bezahlte Versicherungs- steuer . i Jm folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf . das laufende Jahr treffen 21 550,39 Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Noten- banken und- Postscheck- guthaben N Kapitalanlagen: Darlehen . 30 000, Wertpapiere 2 065 879,47 Beteiligungen 20 400,— Grundbesiß ee s ao 6

188 213

33 2 681

4 367 205 815 369 240

Haben. Gewinnvortrag 10 516,94 Dividende 10216,—

Warenbruttogewinin . . . Außerordentliche Erträge . Verlust 1935 . . e. . .

06/0. G: PS

582 686

Zugang

Kurzlebige Wirtschaftsgüter...._—____-

Neubau Hochbahn (noch nicht endgültig abgerechnete Neubauten): Stand am 1. Januar

1935 o e . . . . e. e oos 2 931 129,16

Zugang 76 690,05

3 007 819,21

Abgang « « « «+ « « 2716 611,24

Aufwendungen für noch nicht beendete Arbeiten der eigenen Abteilungen und Werkstätten « . 6575 990 Gegen Reichsmarkschuldverschreibungen umge- . tauschte Dollarbonds . A 0.0.00. 0 ¿0 671$: :0 6738 900/— Umlaufsvermögen: Stoffvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberbau- und G o a e oa ao e ane 1950/80000) Wee „e o a e ia 1153 179/23 | Anspruch auf den Erlös noch nicht verwerteter 2 659 3 530/— Stük nom. RM 1329 500,— A-Aktien

T3632 578/76 VI. Emission A0 P 0.0 6a 60D

: A a a ae Les Nah dem abschließenden Ergebnis orderungen auf G i * und meiner pflichtgemäßen Prüfung, auf 5 s E Per O

G C j Leistungen E E i der Bücher und Schriftén * dèr | * Kassenbestand einschl. Guthaben bei der Reichsbank

esellschaft sowie der mir vom Vörstand| * ‘und Boe a e on o oe L frteilten Aufklärungen und Nachweise | Andere Bank U a E E A ReD die Buchführung, der Jahres- d

“Sonstige Forderungen „.. «eo. Wbshluß und der Geschäftsbericht i itslei i j ras geseßlichen Vorsch cten )ästsberiht den | Sicherheitsleistungen in Wertpapieren, Bürg

] schaften usw. (Gegenposten unter den Passiven)

R H E 12. Mai 1930, | Restliches Disagio auf die 5144 amerikanische Dollar-

"Be .J+ Busch, GUleie O O e C

irtschaftsprüfer, Posten der Rechnungsabgrenzung + »- - e « e «e Bürgfchaften RM 2 900,—

1 993 750

j 32 631/25 40 527 394/09

Unterstüßungen an Hinterblie- bene der Ange- stellten sowie Spenden . . 9456,15 Rücklage für Pen- sion8zwecke ._. 8 000, | Gewinn: Vortrag aus dem Vor- jahre 1 232,17 Gewinn des Ge- \chäftsjahres 79 554,68

46 714 | 76 790

. _. „Hamburg, im Mai 1936, Hamburger Hochbahn Afktiengesellschaft. Nad dei absciliesenden Ecgebals nent pier Len j en Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf G

wf geh A Se S n ung oge sowie dér vom Vorstand erdotden Auitilo

eile ent)prehen die Buchführung, der J Sabjschluß de Geschäftsbericht den geseßlichen Morkchuiftes, E Hamburg, den 8, Mai 1936.

Amandus Lange, Wirtschaftsprüfev,

Soll. E Löhne und Gehälter 291 207 Soziale Ausgaben Freiwillige soziale Leistun- gen einshl. Pensionen an Angestellte u. Arbeiter Abschreibungen a. Anlagen: Gebäude. . 42 569,18

Maschinen u. maschinelle . 284 306,94

Erträge. Bruttoertrag »« «o Außerordentlicher Ertrag v

Verlust: Verlustvortrag 17 294,97

=— Gewinnin 1935 4 388,72

Auerbach i. V., den 18, Mai 1936. Carl Notirott Aktiengesellshaft. Der Vorstand. Wagner. Reupert.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner Pet Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Carl Nottrott Aktiengesellschaft, Auerbach, sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschriften laut Bericht.

Jodeta i. V., den 28, Mai 1936.

63 838 45

68

252 883 1 1352 578

57 013,61

12 906/25 76 790/17

Genehmigt in der Generalversammlung vom 15. Juni 1936.

Berlin, den 15. Juni 1936. Der Vorstand. Eduard Kreuzhage.

Nach dem a rad N aae ps erer pflihtgemäßen Prüfung auf Grun e / i: 2 Vier t Schriften der Rae T A IMACIOE va I 6. sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- : R n die T Le flärungen und Nachweise entsprechen die 1936, genehmigte einstimmig bie Tag Buchführung, der Jahresabschluß und der ordnung und beschloß, den Verlust A Geschäftsb richt den geseplichen Vor- zutragen. Als Wirtschaftsprüfer für 193

eschäftsbe g wurde R. A. Kern wiedergewählt. Der

christen. Aufsichtsrat besteht jeyt aus folgenden Leipzig, im Juni x “Sid ische bisions- und |

Personen: H. Fuhrmann, Jessen, Vors.;

Treuhandgesellschaft A.-G. C. Schwarzkopf, Plauen, stello. Vors.; Muth, Pirtitasts rüfer.

ppa, Jodeleit, ft3prüfer.

M. Nottrott; G. Braecklein; M. Langhof; fg ——R

87 746

. Erträge. Gewinnvortrag « « arenrohertrag . « Sonstige Erträge «

2 221 533/20 10 126/31

90 786/85 3 157 975/84

Berliner Hagel-Assecuranz- Gesellshaft von 1832. Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprehen der MRechnungs- abschluß, die zugrunde liegende Buch- führung und der Jahresbericht des Vor- standes den gesecßlichen Vorschriften. 9 430! Nürnberg, den 14, April 1936. | Deutsche Allgemeine | Treuhand- Aktiengesellschaft ||* Wirtshaftsprüfungsgesellschaft. Dr. Rudckdeschel. ppa. Dr. Jüngling. Herr Robert von Mendelssohn is} in den Aufsihtsrat gewählt worden. Berliner Hagel-Assecuranz- Gesellshaft von 1832.

379,— [19145]. Hamburger Hochbahn Aktiengesell : C aft. La A aa 22. Juni 1936 ab wird der ewinn Sa q 25 für 1935 derx p -Altien unserer Gesellschaft mit Reichsmark 22,50 (3% = RM 25,— Divis ende, in Sao ions ug uy Kapitalertrag) eingelöst: irg: bei der Deutschen Vank und = haf : Sie Ra Disconto-Gesellschaft bei der Dresduer Bauk in Hamburg, pa dan Fs L. a «& Söhne, i der Commerz- un rivat-Vank Aktiengese bei den O Schröder Gebrüder & Co,, I bei der Vereinsbank in Hamburg j s es S M. Warburg & Co.; in Verlin: bei der Deutschen Bank un : = | bei der Dresdner Ba N R gs L S MALIE O Mesorti@as, merz- un rivat-B i f f Hamburg, den 20. Jura 1936, B Sette.

Hamburger Hochbahn Aktiengesellschaft,

o o.

Anlagen E

Werkzeuge, Be- ...

triebs8-u. Ge-

schäftsinven-

tat... «jo: »: L223 171/83 Abschreibung a. Beteiligung Sonstige Abschreibungen . Zinsen Besißsteuern . Andere Steuern Sonstige Aufwendungen . Reingewinn:

Gewinnvortrag

aus 1934 . 24 638,56

Gewinn 1935 163 574,89

264 572/66 299 110/14

4 033 972/39 282 616/62

3 051 459/13 1283 323/51

319 502/39

19

46 833 11 432 546 1:

583 0792

2 116 279 47 141 579

380 000 1|—

4 818 962/86

C. Wagner. Anerbach i. Vogtl., 17. Juni 1936.

Der Vorstaud. Wagner. Reupert.

207 036 422'81