1936 / 147 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 27 Jun 1936 18:00:00 GMT) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger: Nr:-147 vom 27. Juni 1936. &. 4

Be flán, “26, Juni. e WöSentlihe Notierungen: füx Nahru#tigsmittel. Pfeffer, 1<warz, Lampong, “ausgew. 180,00 bis 190,006, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgew. 210,00 bis 230,00 #Æ, Himt (Kassia), ganz, ausgew. 370,00 bis 380,00 M, Steinsalz. in. Sä>en 20,30 bis 20,80 4, Steinsalz in Packungen 22,00 bis 24,20 #, Siedesalz in Sä>en 22,40 bis 22,80 , Siedesalz in Packungen 24,00 bis 25,20 4,, Zucersirup, hell, in Eimern 89,00 bis 90,00 4, Speisesirup, dunkel, in Eimern . 59,00 bis 70,00 Æ, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 78,00 bis 84,00 4, PVflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern yon 124 und 15 kg 78,00 bis 82,00 M, do. aus getr. und fr. Pfl. 82,00 bis 86,00 , Pflaumenkonfituxe in Eimern von 12s kg 92,00 bis 100,00 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 123 kg 110,00 bis 126,00 4, Corned Beef 12/6 lbs. per Kiste —,— bis —,— Æ, Dt.Bitchsditfleish' 10/6:45,00 bis 50,00 (6, Margarine, Spitenmarken, gepa>t 194,00 bis 198,00 46, do. lose 194,00 bis —,— #4, Margariué, Speztäàlnrarken, gepa>t 172,00 bis 176,00 4,

f, Pa ris, 27.>Jhnk. (D; M. B.) [11,05 Uhrt-Schlußkuxse: | “Ben: Lee s Obl. —,—, 6% Siemens u. Halske Obl. 2930 —,—, Banken Zert. —,—, Ford Aft. (Kölner Emission) —,—

) land 610,00, ndon“ 75,78, New York 15,10, Belgien ' E Spanien 207,25, Jtalien 119,70, Schweiz 493,40, Kopen- hagen —,—, Hollánd 4027,00, Oslo —,—, Stockholhr Prag 62,80, Rumänien —.—, Wien —,—, Belgrad —,—, Ba D 3aris, 27. Juni. (D. N. B.) [10,30 Uhr, Freiverkehr. Berlin 610,00, England 75,78, New York 15,10, Belgien 255,10, Spanien 207,10, Jtalien 119,70, Schweiz 493,50, Kopenhagen —,—, Holland —,—, slo —,—, Sto>kholm —,—, Prag —,—, 1 Wien —,—, Belgrad —,—, Warschau —,—.

Rumänien —,—, 1 h Amsterdam, 26. Juni. (D. N. B.) [sAmtlich.| Berlin

59, tondon 7,383, New York 147,25, Paris 9,73}, Brüssel 24,84, A Ftalien B Madrid 20,174, Cslo 37,124, Kopenhagen 83,00, Stockholm 38,10, Prag 611,50. i ;

‘Züri <, 27. Juni. (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 20,274, Löndon 15,36 New York 306,00, Brüssel 51,674, Mailand 24,20, Madrid 42,00, Berlin 123,40, Wien (Noten) 57,40, Fstanbul

245,00.

nehmenden Umsägen fester. blieb auch auf die Entwikl * dru>, jedo< wurden die voll - bewilligt. ) Printers Cloth 23/9 sh per Stück.

ert. v. Aktien: —,—, T7 2/4 „Rlitin-Westf. Elektr. Obl, 1950 21,90, (t Cimeller Bergw. Obl. 1952 21,00, Kreuger nt agt aipel

Berichte von auswärtigen Warenmärkten. Bradford, 26, Juni. (D. N. B.) 50er Kammzüge 17x a,

64 er DurWbschnitt-Merinotammzüge 314 d, 50er Durchschnitt-Croßs bredfanmnzüge 15 d.

M 26. i. (D. N. B.) Garne lagen bei zu- g ane M B Erhöhung der Rohbaumwollpreise lung des Gewebemark.es nit ohne Ein- heren Fordérungèn von den Käuférn nicht

Water Twist Bundles notierten 10!/, d per 1b,

zum Deutschen Rei

Ir. 147

Erste Veílage

Berlin, Sonnabend, den 27. Zuni

Öffentlicher Anzeiger.

chSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

1936

1

2. Zwangsversteigerunagen Aufgebote, Atti Oeffentliche Zustellungen,

und Fundsachen,

Untersuhungs- und Strafsachen,

8. Kommanditgese

llshaften auf Aktien,

9. Deutsche Kolonialgesellscha ten, 10. Gesellshaften m. b n / 11. Genoffenschaften,

12. Unfall-

und Invalidenversicherungen,

: 4 do. lose 172,00 bis —,— M, Margarine, Konsum, gep. 112,00 bis L | —,— M, Speiseöl, ausgewogen 140,00 bis 157,00 4. (Preise - in i Verlei

Reichsmark.)

Auslosung usw. von Wertpapieren,

Jn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische Aktiengesellschaften,

Auszahlung, ausläudische Geldsorten und Banknoten. Telegraphishe Auszahlung.

27. Juni i Geld Briet | Geld Brief

12,76 12,79. |-12,765 - 12,795 0,676 0,680] 0,678 0,682 41,96 42,04 | 4199 42,07

13. Bankausweise,

Kopenhagen, 2. Juni. (D. N. B.) London 22,40, New 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

Nork 447,75, Berlin 179,80, Paris 29,65, Antwerpen 75,55, Bürid 146,00, Rom 36,00 nom., Amsterdam 303,70, Stockholm 115,65, Oslo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 18,65, Wien —,—,

R A Fe (D. N. B.) London 19,40, Berlin ; 26. Juni. . N. B.) London 19,40, ei es ed Brüssel 65,75, Schweiz. Pläve 126,50, Amsterdam 263,00, Kopenhagen 86,65, Oslo 97,60, Washington 387,00, Helsingfors 8,60, Rom 831,00, Prag 16,40, Wien —,—, Warschau 73,50. - , i U Osl o, 26. Juni. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 161,00, Paris 26,40, New York 399,00, Amsterdam 270,50, Zürich 130,50, Helsingfors 8,90, :- Antwerpen 67,75, Sto>holm 102,85, Kopen- bagen 89,25, Rom 31,75 nom., Prag 16,70, Wien —,—, Warschau 76,00. ' j Moskau, 23. Juni. (D. N. B.) 1 Dollar 5,05, 1 engl. Pfund 25,38, 100 Reichsmark 203,40. ee m——Ì

don, 26. Zuni. (D. N. B.) . Silber Barren prompt 198 -Gitbey fein O 218/16, Silber auf Lieferung Barren 195/94, Silber auf Lieferung fein 21/16, Gold 1838/8. '

96, Juni Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- mogen, ergeht die Aufforderung, [pâä- testens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen, Varby, den 23. Juni 1936. Amtsgericht,

gläubiger, welhe si<h ni<t melden, fönnen, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Vermächtnissen und Auflagen berü>- sichtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sih

frau des August Thüringer, S{losser- den Karl meijters in Stuttgart, Mozartstraße 55, am 10. Mai 1921 erteilte Erbschein ist dur< Beschluß vom 24. Juni 1936 für kraftlos erflärt worden. Nachlaßgeriht Stuttgart.

stellter Vormund, gegen Marian, geb. 9. 5. 1903, früher im Salm, jegzt unbekannten Aufenthalts, wegen Zahlung des Unterhalts von vier=- tebt 75 RM, beginnend mit 22. 4. N 994, wird der Bekl ; undli> ee Befriedigung der nicht ausge- R eandlung dvr bas: Actbaeri Ec G ee noch ein AENoL Mus [20089] Vekanntmachung. heim - auf den 5. August 1936, A ber A B S Jeder Erbe Dur Auss<lußurteil vom 19. Juni | 104 Uhr, Zimmer Nr. 8, geladen. La S A (aca}jes nur sür |1936 ist der am 20. Februar 1879 in Hillesheim, Eifel, 20. Zuni 1936. d etnem Srbteil entsprechenden Teil Heinzenberg geborene Arbeiter Johann | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. a Ea de R d Backes für tot erklärt worden. Als 7 Uchttellsre<hten, Vermächtnissen des Dozent 91 fost. und Auflagen sowie für die Gläubiger, | gest S e der 91. Dezember 1921 fest- denen die Erben unbeschränkt haften, Kirn, den 22. Juni 1936 tritt bei Nihtmeldung der Rechtsnachteil Amtsgericht. :

ein, daß ihnen jeder Erbe nah Teilung E KEBNCHI T E E P C E

des Nachlasses nur für den seinem Erb- teil entsprehenden Teil der Verbindlich- o 4. Vefsentliche ustellungen.

keit haftet. Lindau, Bodensee, 24. Juni 1936. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [19828] Oeffentliche Zustellung. Lina Stepper geb. Ayasse in Korn- westheim klagt gegen Wilhelm Stepper,

[20093] Durch Auss\<lußurteile des unterzeîh- früher daselbst, auf Ehescheidung gemäß der $8 1565 u. 1568 B. G-B. Ginband:

neten Gerichts vom 18. Juni 1936 sind lungstermin: Mittwoch, den 2. Sep-

folgende Wertpapiere für kraftlos er- U a) die 4% Hypothekenpfand- briefe der Sächsischen Bodencreditanstalt in Dresden Serie 8 Lit. C Nr. 2315, 8449 über je 1000 PM, Lit. D Nr. 11 642, 11 643 über je 500 PM, Lit. F |tember 1936, vormittags 1014 Uhr, Nr. 15 472, 14 420 über je 100 PM, | vor der 8. Zivilkammer des Landgerichts Serte 9 Lit. D Nr. 10 073 über 500 VM, | Stuttgart. Hierzu wird Wilhclm Step- per geladen mit der Aufforderung gem. $ 215 d. Z.-P.-O, Geschäftsstelle des Landgerichts Stuttgart. Zivilkammer 8.

Serie III Lit. E Nr. 19 014, 19 015 über je 300 PM, Lit. F Nr. 24359, 24 382, [20095] Oeffentliche Zustellung. Der Tischler Richard Balzer in Eilen-

24 788 über je 100 PM; die 33 ige

Hypothekenpfandbriefe der Sächsischen

Bodencreditanstalt in Dresden Serie VI

Lit. C Nr. 4623 über 1000 PM, Lit. E

U A 6 En PM, Lit. F Nr.

4830 über PM; b) der 4% Pfand- | burg, Prozeßbevollmächtigter: 5an-

vereins Sa Ne ira sien Kredit, walt Müller in T U aN

i den. F ¿reins Sachsen in Dresden Serie eine Ehefrau Fri zer, gebor

S Sd e R A Lit. B Nr. L über 1000 PM; der Behlen, die fe Dal Baba

Mot fre (bteftans i n Aufgebots: 4 % Kreditbxiéf des Landwirtschaftlichen |dann ‘in Leipzig, Moltkestraße (Ge-

Rie Ee Ca neten Geridt L Kreditvereins Sachsen in Dresden Serie fangenenanstalt Leipzig T), jeßt unbe- kannten Aufenthalts, auf Ehescheidung

aus $ 1565 B. G.-B. und Schuldig-

erklärung der Beklagten gemäß $ 1574 Abs. 1 B, G.-B. Ter Kläger ladet die Beklagte zur Beweisaufnahme und Fort- seßung der mündlichen Verhandlung des

de XXXVII Lit. B Nr. 1620 über 1000 PM von Mitteilung zu machen, 1 F 3/36. B 85 —: i Amtsgericht Radebeul, 22. 6" 1986. | g o ? 19/95 —,; 2. der 4% % (foüher Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des Landgerichts in Torgau auf den

8 %)_ Gold - Hypotheken - Pfandbrief TO621 Á der Sächsischen Bodencreditanstalt in 9821] ufgebot. Dresden Reihe 3 Lit. C Nr. 1671 über Die Ehefrau Anna Wollny geborene | 1000 GM 59 F 24/35 —; 3, die Czajka in Bottrop, Holzstraße 61, hat be- | Landwirtschaftlihen ReihsmaLk-Kredit- Wi an aa N C briefe S Landwirtschaftlihen Kredit- , l “eat 1099, zU- | vereins Sachsen in Dresden Serie 37 |98 é / j regt wohnhaft in Grocholub, Kreis Neu- | Buchst. F Ne 6895, 6896 bers j Aufto ce E A6 Ee A stadt, Oberschlesien, für tot zu erklären. | 20 RM 59 F 28/35 —: 4. die 5 % Genidit atllde T Vel DigFEM Der bezeichnete „Verschollene wird auf- | Aufwertungs - Schuldverschreibung der Peogekbêvo mibtiak N as gefordert, si spätestens in dem auf den | Kreditanstalt Sächsisher Gemeinden fer R E ren M Januar 1937, vormittags | in Dresden Gr. 12 Lit. D Nr. 75 über Torgau den A i 1936 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | 100 RM 59 F 49/35 —; 9. der Aus- | Die Geschäftsstell d vel Abadss [20055] Anfaebor riht anberaumten Aufgebotstermine zu | losungsschein zur Sächs. Kommunal- M CANDREOEA, Der Inhaber des Hypothekenbriefes M melden, widrigenfalls die Todeserklä- Sammelablösungsanleihe Reihe 830 [20097] züglich der im Grundbuche von Liebenau | 219 erfolgen wird. An alle, welche Gruppe 10 Lit. A Nr. 763 über 12,50 | Gertrud Käthe Faulwasser, minder- Band 13 Blatt 497 in Abt. 111 unter Auskunft über Leben oder Tod des Ver- | Reichsmark 59 F 63/35, jährig, in Chemni vertreten durch s Nr, 6 eingèttagehon Aufwertungshypo- Lg A U erteilen vermögen, ergeht Dresden, den 19, Zuni 1936. Amtsvormund Jugendamt in Chemnitz thek von 607,77 GM wird Aua orer ie Aufforderung, spätestens im Auf- Das Amtsgericht. Abt, Ill. klagt gegen den Kaufmann Martin Wal- spätestens A auf den 28. Januar S dem Gericht Anzeige zu [10520 Dea E e z. Zt. unbekannten ) ) 0 C It L 2 ; E 982 eil. Uufen 8, f sen i 46,66 as 2 022 Éneciineten Gt ee Dn Oberglogau, den 13. Juni 1936. Jm Namen des Deutschen Volkes! Sea ca m 12,42% 12,4 j 1248 Feu Aufgebotstermine e Ret Rima Amtsgericht. n der Aufgebotssahe des Fabrik- Feststellung daß der Beklagte verpflichtet 12,426 14,469 Fa s den und die Urkunde vorzulegen, A ae Josef Schäfer, des Oskar, in | ist, der Klagerin für die Zeit vom 28. 2. 543 bAT, 5,43 5,47 genfalls die Kraftloserklärung erfolgen o, reis Hechingen, Haus Nr. 51, fänviges Une S : alie 16'385 16/445 bereits gezahlter 439,50 M. Zur ae lihen Verhandlung des Rechtsstreits ivird der Beklagte vor das Amtsgericht Bremerhaven, Gerihtshaus, Am Hafen 9, immer 7, auf Donnerstag, den

A Wird, hat das Amtsgericht in Hechingen dur 168/53 169,21 16829" 168,97 Nienburg a. Weser, 19. Juni 1936. den Amtsgerichtsrat Dr. Schmelzeisen 19,21 19,29 3, September 1936, vorm. 94 Uhr, geladen. Vremerhaven, den 19. Juni

; für Recht erkannt: Das Kassenbuch Nr. L 100 Amtsgericht. 5130 der Hohenzolleris<hen Landesbank E R Pei ‘668 [20086] Aufgebot. 41,70 41,86 1936. Der Urkundsbeamte der Ge- [häftsstelle des Amtsgerichts. :

i Hechingen, das auf den Namen des Fa-

H a 1. Der Friy Kras in Reinbek, 2, der N Josef Schäfer, des Oskar,

rer 41853 A u Stan O wied fi frafttos ertlá e l è 1 124 - e er . La

62,40 62,66 | 62,42 62,68 Hypothekenbriefe beantragt! zu 1 über Hechingen, den 3. Juni 1936. E die für den ‘verstorbenen Friß Arnold Das Amtsgericht. UaN in a E SULIUUN Forde- [19831] Oefentlich S n 0 9 ¿ . L L /

Grundbuch bört Reinbek Band 11° Bl 54 : j Die am 6. Mai 1928 geborene R b in Abteilung 111 Nr. 3, zu 2: ibeu vil Amktsgeriht Berlin. Abt, 462. big via Gosda, ‘Ar. Cottbus eres: ür den Antragsteller eingetragene Forde- [20091] Bekanntmachun reten dur<h das Jugendamt in Cottbus

| j ; ntmachung. rozeß ächtigter: [t Gr, dbu O A I 1m} Das Amtsgericht Lindau, Bodensee, S Cm N Ren: kl Rechtsäntwalt Abteilung 111 N n ‘Di inbob t dee t mit Beschluß vom 16. Juni 1936 Arbeiter Ernst Mal “a ps Ürkundar u d r. 8, 4 S er | folgendes Aufgebot erlassen: Rechtsan- Wallwitz Kr G D O N r Min nesen ert, L walt Dr. Gustav Prölß in Lindau (B.) kannten Aufenthalts, T L O portu den 13. Januar 1937, | hat als Verwalter des Nachlasses des am der Vaterschaft, mit dene U eung dad ot icht n or es A 21, 3. 1936 in Marseille verstorbenen zustellen, daß de B fTagt E S b its iein ‘Recht eraum teTd ufge- Kaufmanns Eduard Kiderlen, früher liche Vater D u 6 M. 9. “Ios8 E 8 R 2 S e ne en Me wohnhaft in Lindau (B.), das Aufgebot nen Ruth Ostrowski Mt a gevatde dis Kraftlosa fär, , D U f U °| zum Zwecke der Ausschließung von Nach- klagten die Sten Ves N Ta E S Die ffa ctlarung der Urkunden er- laßgläubigern beantragt. Die Nachlaß- zuerlegen. Zur mündli Verbau:

Reinbek, den 15. Juni 1936. Oer werden E es, ihre lung des Rechtsstreits wird der Betlagte Das Amtsgericht. orderungen gegen den Nachlaß des vor- | Hempel für kraftlos erklärt. Auf Antrag | vor das Amtsgericht in Guben auf den bezeihneten Eduard Kiderlen spätestens wird dies mit Bewilligung des Amts- | 11. August 1936, vormittags gerihts Dresden veröffentlicht. 94 Uhr, geladen. 2. C. 347/36. Dresden, den 25. Juni 1936. Guben, den 18, Juni 1936. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Geschäftsstelle des Amtsgerichts. beim Amtsgericht Dresden. Abt. X. [20099] 99 [20092] In der Prozeßsahe 2 C 73/36

[20087] Aufgebot. in dem auf Mittwoch, den 26. August Der Schiffer Otto Jobs in Barby hat 1936, vormittags 10 Uhr, vor dem Der in der Nahhlaßsahe der am | der Gertrud Josefine Bl in Weiden- 10. August 1920 verstorbenen Pauline bah, Klägern Aae Barth “des

beantragt, den verschollenen Adolf | unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 1) Thüringer, geb. Brommer, gew, Ehe« | Kreisjugendamt Daun als gesezlih bee

1. Untersuchungs- und 6trafsachen.

[NOEO Ver am 19, Mai 1936 gegen den Flieger Paul Max Arno S le. ge- boren am 22. 8. 1917 zu Altenburg, 0,138 0,140] 0,138 0,140 2./Fliegerersayabteilung Oschaß, exr- 3/047 83/053| 3,047 83,053 lassene Ste>brief sowie die Fahnen- 9'476 2480| 2479 2483 fluchtserflärung und Beschlagnahmever- 55,63 55,75 | 55,65 55,77 oute vom 19, 5, 1936 werden auf- 46/80 46.90 | 46,80 46,90 L E

1246 12,49 | 12,465 12,499 Luftwaffengeriht 111 Dresden.

St, P, L, IITb Nr, 134/36. 67,93 68,07 | 67,93 68,07

5,49 5,90 5,495 59,905 _————— 16,435 16,4759 16,425 16,465 3. Aufgebote.

2,308 2,3071 2,393 2,397 [20084]

168,95 169,29 (68,71 06 1548 15,52 9,9 9,9 R D ;00 | 55/00 56,02 _ Der Erbhofbauer Heinrih Kropp aus 959,88 96, 9 Grießem Nr. 10 hat das Aufgebot 08 auf 1953 19,57 | 19,53 19,7 seinen Namen lautenden Aktie Nr. 1133 0/728 07301 0729 90731 der Zulerfabrik Emmerthal A.-G. in , , i Tory at am 24. n 5,654 5666| 5,654 5,666 921, Im «Fahre 1925 umgestellt au 66 / 2 8108 150 GM, beantragt. Der Jnhabec der 80,92 81,08 ] 80,92. 81 ae V auge loneet, pätestens in : 41,99 em auf den S8. Fanuar 1937, vor- 28 6274 N 6276 mittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- 48,95 49,05 | 48,95 49,05

neten Gericht, Saal 10, anberaumten j Aufgebotstermine seine Rechte anzu- 46,80 - 46,90 | 46,80 46,90 11,32 11,34 ] 11,325 11,345 Urkunde erfolgen wird. Amtsgeriht Hameln, 22. Juni 1936. 81,16 81,32 | 81,04 81,20 GeE În gage (Melllenbura) und die ä ; Lhefra rqu tt j - 4 Om dra Os 194,08 0400 U a Dettmer geb. Deume Hermaun Deumeland haben das Auf- E A t ei gebot der angeblih verlorengegangenen 1259 1/261] 1/244 1,246 9,483 2,4871 2,485 2,489

WagengesteUung für Kohle, Koks und Briketts im R ubrredier, n 4 Juni 1936: Gestellt 23/439 Wagen.

Aegypten(Alexandrien und’ Kairo Argentinien (Buenos Aires) Belgien (Brüssel u. Antwerpen) . Brasilien (Rio de Janeiro)... Bulgarien (Sofia) . Canada (Montreal). Dänemark (Kopenhg.) Danzig (Danzig) England (London). « Estland | (Neval/Talinn) . Finnland (Helsingf.) rankreih (Paris). . Siriechenland (Athen) Holland (Amsierdam und Notterdam).. Iran (Teheran) . Island (Neykjavik) . Ftalien (Nom und __ Mailand) . Sapan (Tokio u. Kobe) Jugoslawien (Bel- grad und Zagreb). E a. v auen (Kowno/Kau- ct Oa Norwegen (Oslo) -.| 100 Kronen I R . | 100 Schilling olen (Warschau, i Kattowiy, Posen) . | 100 Zloty Portugal (Lissabon) . | 100 Eséudo A O 100 Lei weden, Stoctholm | ein ats « | 100 Kronen weîz urid, T8 Basel und Bern). | 100 Franken : 100-Peseten - 100 Kronen 1 türk. Pfund

Een (Madrid u. 100 Pengö

frcelona) : «. Tschechoslow. (Prag) 1 Goldpejo 1 Dollar

Türkei (Istanbul). .

1 ägypt. Pfd. 1 Pap.-Pes. 100 Belga

1 Milreis 100 Leva 1 fanad. Doll’ 100’ Kronen 100 Gulden Lengl: Pfund

100 estn. Kr. 100 finnl. M. 100 Frs. 100 Drachtn.

‘100 Güldben 100 Rials 100 isl. Kr.

100 Lire 1 Yen

100 Dinar 100 Latts

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche El ektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. B. am 27. Zuni auf 53,25 4 (am 26. Juni auf 52,75 4) für 100 kg.

[20090]

Aufgebot. Der Juvalide Ernst Hen- ninger in Hugsweierx hat beantragt, den verschollenen Fakob Henninger, geb. am 5. September 1866 in Hugsweier, zuleßt wohnhaft in Allmannsweier, für tot zu erklären. Der Genannte wird aufgefor- dert, sih spätestens im Aufgebotstermine am Donnerstag, den 28. Januar 1937, vorm. 9 Uhr, vor dem Amts- gericht, hier, 11, Sto>, Zimmer 29, zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Alle, die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen geben können, iverden aufgefordert, dies spä- testens im Aufgebotstermine dem Gericht anzuzeigen. ahr, den 22, Zuni 1936. Amtsgeriht. 2 F 2/36.

[19822]

In dem Aufgebotsverfahren ¿zum Zwecke der Todederklären des n 2. Dezember 1885 in Ralbißz bei Kamenz geborenen Nikolaus Domaschke, zuleßt bis zum Jahre 1921 in Kößschenbroda (jeßt Radebeul) wohnhaft gewesen, der seit dieser Zeit nihts mehx von sich hören ließ, wird Aufgebotstermin auf Freitag, den 11. Dezember 1936, vorm. 10s Uhr, anberaumt. Es er- geht an Nikolaus Domaschke die Auf- forderung, sih spätestens im Aufgebots- termine zu melden, andernfalls wird er für tot erklärt werden. Ferner werden

Kurs der Reichsbank für die Abrehnung von Wechseln, Sche>s und Auszahlungen auf Britisch-Jndien: 100 Rupien = 7,54 Pfund Sterling, Niederländish-Jndien (niederl.-indishe Gulden): Ber- liner Mittelkurs für telegraphi|he Auszahlung Amster- dam - Rotterdam zuzüglich !/, °/, Agio, L L Palästina (Palästina- Pfunde): Berliner Mittelkurs für B Ras O Mats London zuzüglich !/4 % Agio, Südafrikanische Union und Südwest-Afrika (süd- afrifanische Pfunde): Berliner Mittelkurs für telegra- phische Auszahlung London: Ankaufskurs: abzüglich 7/29, Disagio; Abgabekürs: abzüglich /s 7 Disagio, Australien (australische Pfunde): Berliner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London abzügli < „ls lo. Disagio, is : Neuseeland (neuseeländishe Pfunde): Berliner Mittelkurs für telegraphische Auszahlung London abzüglich 19%, % Disagio. Kurse verstehen si< für telegraphische Auszahlung und fat für Muridge dis RM 5 000,— verbindlich.

[20100] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Edith Bühnen tin Wuppertal-Elberfeld, vertreten dur das städtishe Jugendamt Wuppertal, in Wuppertal-Barmen, klagt gegen den Ar= beiter Gerhard Cornelius d. J., srüher in Oberh.-Sterkrade-Nord, Zum Ravenhorst 32, wegen Unterhalt mit dem Antrage, 1. festzustellen, daß dex Beklagte als Vater der Klägerin gikt, 2. den Beklagten kostenpflichtig zu ver=- urteilen, der Klägerin vom Tage der Geburt, dem 5. Marz 1936 bis zur Voll- endung des 16, Lebénsjahres als Un= terhalt eine im voraus zu entrichtende Geldrente von vierteljährlih 100, RM einhundert RM zu zahlen, und zwar die rü>ständigen Beträge sofort und die künftig fallig werdenden am Ersten des Kalendervierteljahres, 3. das Urteil vorläufig vollstre>bar zu erkläre gemaß F 708 Ziff. 6 Z.-P.-O. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts=« treits wird der Beklagte vor das Amts geriht in Oberhausen, Rhld.,, auf den 17. September 1936, vormittags 9 Uhr, Zimmer 28, geladen. Oberhausen, Rhld., 19. Juni 1936,

Amtsgericht, ;

“Wertpapiere.

ankfurt a. M. 26. Juni. (D. N. B.) 5 9%%/ ' Mexik. E ‘Gold e 44 9/9 Jrregation 9,00, 5 9/, Tamaul. S. 1 abg. 5,75. 5 0/0 Tehuantepec" dbg. 7,50, Aschaffenburger Buntpapier 67,75, Buderus 103,50, Cement Heidelberg —,—, Dtsch. Gold u. Silber 268,00, Dtsch. Linoleum 188,50 Eßlinger Masch. 87,00, Felten u.: Guill. 130,50, Ph. Holzmann. 122,50, Gebr. Junghans 99,00, Lahmeyer 140,00, Mainkraftwerke 98,75, Rütgerswerke 128,00, Voigt u. Häffner —,—,. Westeregeln 125,00, Zellstoff Wald-

hof 141,25. » i mburg, 26. Juni. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bort dai ati 116,50, Lübe>-Büchen 71,25, Hamburg- Amerika : Paketf. 15,00 B., Hamburg-Südamer. 35,00, Nordd. Lloyd 16,00. B., Alsen Zement 162,00, Dynamit Nobel 88!/z, Guano 100,00, Harburger Gummi 165,00, Holsten - Brauerei —,—, Neu Guinea 175,00, Otavi 24!/s. / ¡ fa Wien, 26. Zuni. (D. N. B.) Amtlih. [Jn Schillingen.] 5 9/9 Konversionsanleihe. 1934/59 101,25, 3 9/9 Staatseisenb. Ges. Prior. .I—X 64,50, Donau-Save-Adxia Obl. 61,55, Türkenlose 7,30, Oesterr. Kreditanstalt - Wiener Bankverein —-—, Ungar. Creditbank —,—, Staatseisenbahnges. 28,30, Dynamit Nobel 695, 00, Scheidemandel A.-G. —,—, A. E. G. Union —,—, Brown-Boveri- Werke 38,00, Siemens -Schu>kert 19289. Brüxer Kohlen —,—, C

Alpine. Mo 56,98, Felten. G ume 116,10, Krupp A.-G., Berndorf on Fu isen A Rima-Murany 55,25, Skoda-

werke —,—, Steyr-Daimler-Pu<h A.'G.“ 203,00, Leykam ‘Fosefs- thal 4,00, Steyrermühl 78,25. E aus s Sée Mie Amsterdam, 26. Juni. (D. N. B. 9/9 Deutsche Reich8- anleihe 20 (Dawes) 17,50, 5} 09/9 Deutsche Reichsanleihe 1965 (Young) —,—, 6#F 9/6 Bayerische Staats - Obligat. 1945 —,—, 7 0/9 Bremen 1935 —,—, 69% Preuß. Obl. 1952 13,50, 7 9/9 Dresden Obl. 1945 —,—, 79/9 Deutsche Rentenbank Obl. 1950 —,—, 70/9 Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 —,—, 7 9/0 Deutscher Sparkassen- und Giroverband 1947 —,—, 7 °/o Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Pfdbr. 1960 —,—, 79/0 Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster- damsche Bank 117,50, Deutsche Reichsbank —,—, 5 °/) Arbed Gulden - Obl. (500 Stü>k) —,—, 7 9/9 A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 —,—, 7 9% R. Bosch Doll.-Obl. 1951 ———, 8 9/6 Cont. Caoutsch. Obl. 1950 25,00 G., 70/9 Dtsch. Kalisynd. Obl. S. A 1950 485/g, 79/0 Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, De» 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 —,—, 6 9/ Harp. Bergb.-Obl. 100 Tschechen- m._ Opt. 1949 —,—,. 6 °/o F. G. Farben Obl. —,—, 7 9/9 Mitteld. Utta Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 —,—, 7%/ Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 °/o. Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946

+ O A s —,—, 70/9 Rhein. - Westf. E. Obl. 5 jähr. Noten 17,00, 7% Siemens-Halske Obl. 1935 —,—,- 6 9/9 Siemens-Halske Zert. ge- winnber, Obl. 2930 —,—, 79/0: Verein. Stahlwerke Obl. 1951 —,—, 64 9/9 Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 —,—, J. G. Farben

Ankaufspreise der Neichsbank für ausländische Silbers und Scheidemünzen:

für Posten im Gegens wert über RM 300,—

100 Belgas 41,20 1 Dollar 2/43 100 Kronen « 94,90 100 Gulden 46,— 1 Pfund 12,15 100 Eesti - Kro 67,— 100 Marfkka . 5,— 100 Francs 16,—. 100 Gulden 166,50 100 Lire - 18,— 100 Litas . 39,— 100 Francs 10,30 100 Kronen « 61,50 100 Schillinge 100 Zloty .-« » 100 Kronen « 100 Franken 100

für Posten im Gegen- wert bis N M 300,—

1 Belga 4 4 0,41 1 Dollar 1,7549

[19833] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Ernst Wesemann, Tangermünde, - am Tanger 15, lagt gegen den Arbeiter Wenzel Kucinmowa, zuleßt wohnhaft in Tangermünde, auf Zahlung von 3300 RM Unterhaltsrente vom 12. August 1926 bis 12. August 1937. Termin zur mündlichen Verhand- lung am 2. Oktober 1936, 12 Uhr, vor dem Amtsgeriht Tangermünde, Zimmer 7. : Tangermünde, den 18. Juni 1986, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Belgien « s Canada . . Dänemark . Danzig England . Eistland Finnland éFrankreich Holland J Stálien Litauen L Luxemburg « Norwegen « Oesterreich » Polen. Sc<bweden « Schweiz « Spanien « Tichechoslowakei

Ver. Staaten pon Amezxika «

widrigenfalls die Kraftloserklärung der 64,25 64,37 | 64,27 64,39 L Die Witwe Johanne Deumeland geb. am 4. 3, 1936 verstorbenen Arbeiters 1,978 ‘1,9821 1,978 1,982 | ert das Auf

1 Krone . . 0,54 1 Gulden « 0,46 Schilling « 0,60 Eesti - Krone . 0,66 Mearkka . « 0,05 S E . a..% 6 0/19 Gulden . « « 1,66 A o s 08

melden und die Urkunde vorzulegen, 2/488 2,492] 2,488 2,492 [20083] Aufgebot. : land in Klein Rhüden al 10/30 10,32 | 10,295 - 10,315 n Rhüden als Evben des P NEIaRS Aktie der Aktien-Zu>erfabrik Fallers-

Verein. Staaten von Amerika (New York)

leben in Fallersleben Nr. 837 über 500 _ RM, lautend auf den Namen F. Deumeland, A>ermann in Flechtorf, und ausgegeben am 26. 3. 1883, bean- tragt. Der Fnhaber der Urkunde wird äufgefordert, in dem auf den 7. Ja- nuar 1937, vorm. 94 Uhr, vor dem unterzeihneten Gexiht anberaumten Aufgebotstermiu seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren. Kraftloserklärung erfolgen wird. Amtsgericht Fallersleben, 10. 6. 19836.

e

Zoo o

oco

A

——

Ausländis@Ge Geldsorten und Banknoten.

27, Juni 26. Juni Geld Brief | Geld Brief 20,38 20,46 | 20,38 20,46 16,16 16,22 | 16,16 16,22 4/185 4/200| 4,185 4,205

2435 2,455] 2,437 2,457 2436 2,4000 2,437 2,457 ‘0'648 0668| 0,65 0,67 4184 42/00 | 41,84 42,00 0/114 0,134 0,114 0,134

9418 2,438] 2,421 2441 55/38 5560 | 55,40 55,62

Litas . . 0,39 Franc .

1 Krone .

1 Scilling 1 Zloty . « 1 RUOUE, » 1 Franken 1 Peseta . 1 Tschechen- Krone

1 Dollar

bi pad fk p pur fark fk fern

« 0,10 . 0,61 0,46 0,46 0,62 0,80

G* 005-0. S (S 4M A

[20102] Oeffentliche Zustellung.

Der Fngenieur Adolf Werner in Berz lin SW 29, Mittenwalder Straße 28, klagt gegen den JFngenieur Karl Frei-= tag, früher in Berlin W 62, Keith straße 17, wegen Gehalt mit dem Antrage avf Zahlung von Gehalt für Januar 1936 in Höhe von 100,— RM. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts streits wird der Beklagte vor das Ars beitsgeriht in Berlin-Charlottenburg, Tegeler Weg 17—20, auf Dienstag, den 4, August 1936, vormittags 9 Uhr, Zimmer 160, geladen,

Verlin, den 23, Juni 1936.

Die Geschäftsstelle des Arbeitsgerihts.

Sovereïgns. « ¿ + « « 20 Francs-Stüde « Gold-Dollars eet. Amerikanische:

2 und 1 Dollar... Argentinische « « Belgische . . « « Bralilianische « Bulgari\che « « « «- Canadische ooo... Dänische . «+ . 6. . Danziger « - « + o. Engli)che: große « ».. 1 £ u. darunter

rz L É Estnische e eoooo. 77> FE O oe... S ranzösische . .. .. M

A 25 olländische . « « «. sind 0) Holländisch

<5 7 P | Ftalienische: große . 72 ¿

* Notiz | für 1 Stüd>

1 Dollar

1 Dollar

1 Pap.-Peso 100 Belga 1 Milreis 100 Leva

1 kanad. Doll. 100- Kronen 100-Gulden 1 engl. Pfund 1 engl. Pfund 100 estn. Kr. . 100 finnl:M. 100 Frs. 100 Gulden 100 Lire 100 Lire 100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kronen 100 Schilling 100 Schilling 100 Zloty

100 Lei

100 Lei

100 Kronen 100 Frs. 100. Frs. „, 100 Pejeten

100 Kronen 100 Kronen

® . . s «“ o.“ ® ® . . . . . D S o.

(6.0 0 9.9.0.0... 0 C eo Too 000 0.0.0.0 S S-A

6 - . . . . . . . . . . . . s . . .

M0 0,09 e e 2,43

Berichte von auswärtigen Devisen- und

Wertpapiermärkten.

Deviseu.

Danzig, 2. Zuni. (D. N. B.) Auszahlung London 26,50 G., 2660 B, Ee Berlin (verkehrsf1ei) 218,03 Gy, 213,87 B Auszahlung Warschau (verkehrsfrei) 99,80 G., 100,20 B., 100 Zloty- noten —,— G, —,— B. lit ra M Amsterdam 358,78 G., 360,22 B, Zürich 172,36 G., 173,04 B, New York 5,2845 G., 5,3055 B., Paris 34,93 G., 35,07 B., Brüssel 89,42 G., 89,78 B., Sto>holm 136,63 G., 137,17 B., Kopenhagen 118,27 G., 118,73 B.,

Oslo 133,14 G., 133,66 B. N f f ; [Ermittelte Durchschnittskurse

Wien, 26. Juni. (D. N. B.) l j im Privatclearing. Briefl. Auszahl.] Amsterdam 364,47, Berlin

215,95, Brüssel 90,45, Budapest —,—, Bukarest —,—, Kopen- hagen 119,83, London 26,92, Madrid 68,61, Mailand 41,82, New York 535,71, Oslo 134,93, Paris 35,52, Prag 21,74, Sofia —,—, Sto>holm 138,48, Warigjas L T1 Zürich 175,03. Briefl. Zahlung oder Sche> New York 530,91. H i p d; cs Ee D N. B.) Amsterdam 16,41, Berlin 972,00, Bürih 788,50, Oslo 609,00, Kopenhagen 642,00, London 121,374, Madrid 330,50, Mailand 190,50, New York 24,19, Paris 159,625, Sto>holm 625,00, Wien 569,90, Polnische Noten 455,00, Belgrad 55,5116, Danzig 457,00, Warschau 456,00. s : Budapest, 26. Juni. (D. N. B.) [Alles in Pengö.] Wien 80,454, Berlin 136,20, Zürich 111,224, Belgrad 7,85. / London, 27. Juni. (D. N. B.) New York 5011/14, Paris 75,76, Amsterdam 738,50, Brüssel 29,72, Ftalien 63,81, Berlin 12,44, Schweiz 1537, Spanien 86,59, Lissabon 110,15, Kopen- hagen 22,40, Wien 26,50, Jstanbul 627,00, Warschau 26,62, Buenos Aires in £ 15,00, Rio de Janeiro 412,00. Paris, 26. Zuni. (D. N. B.) [Schlußkurse, amtlich.] Deutsh- : UN j land —,—, London 75,91, New York 15,123, Belgien 255!/g, Í ú | H Aal für ven Verlag: ; L Spanien 207,25, talien 119,70, Schweiz 493,25, Kopenhagen 2 L | i Präsident Dr. Schlange tit Pof am; ate —,—, Holland 1027,25, Oslo O E ar. Prag 65 täé:dènt Handelsteil und den übrigen r ed affio ellen Teil: —,—, Rumänien —.—, Wien —.—, Belgrad —,—, War|chau —,—. Rudo án ln Dexrtin-SYoneoerg, s verk L Bd - E R ae Wien Dru> der Pren van De el E O BNUSA Ia Chr. T IAE E TITTS rlin, n : —,—, Amerika 15,12, England 75,87, Belgien —,—, Holland G Beilagen j j 1027,50, Ftalien —,—, Schweiz 493,25, Spanien 207,25, Warschau / Acht Ie age G Gi o —,—, Kopenhagen —,—, Oslo —,—, Sto>kholm —,—, Belgrad | (einshl, Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen).

ON 2UER

[20088]

Oeffentliche Aufforderung. Die Erben der am 6. November 1934 gestorbenen, in Berlin, Lange Straße 81, N gewesenen ledigen Josephine Ludikewicz sind nicht ermittelt. Die- jenigen, denen Erbrehte am Nachlaß zu- stehen, werden aufgefordert, solhe bis zum 1. Oktober 1936 beim unterzeih- neten Gericht anzumelden; anderenfalls wird festgestellt werden, daß ein anderer Erbe als das Land Preußen nicht vor- handen ist.

Berlin, den 23. Juni 1936.

[20096] Oeffentliche Zustellung. , Der Kaufmann Nissim Zacouto, Bera lin W-8, Jägerstr. 61, klagt gegen Fräus lein Dorothea Großpietsch, früher in Berlin, Reichenberger Straße 160, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, einzuwilligen, daß die von dem Mieter Podliashuk hinterlegten 2320 RM und die von dem Mieter Sachs hinterlegten 200 RM nebst den aufgelaufenen Zinsen und außerdem die aufgelaufenen Zinsen von den bereits ausgezahlten 800 RM des Mieters Sahs in den Akten 51. H. L. G. 187/32 an den Kläger, ausgezahlt werden. Zur mündlichen Vera handlung des Rechtsstreits wird die Bea klagte vor das Amtsgericht in Berlin=- Charlottenburg, Amktsgerichtsplay, auf den 27, August 1936, 9 Uhr, Zim4 mer 119, 1 Treppe, geladen. Verlin-Charlottenburg, 22, 6. 1936, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. ö1, 51 C. 848. 36.

100 Lire .u. därunt. Jugoslawische « Lettländiiche « « « « - Litauishe. . o. « Norwegische . « - « - Oesterreich. : große. . 100 Schill. u. dar. Polni1che : Rumänische: 1000 Lei

| und neue 500 Lei unter 500 Lei « « Schwedische . « « « « Schweizer: große . . 100 Frs, u. darunt. Spanische ... + Tschecho!lowakiscbe: 5000, 1000 u. 500 Kr. 100 Kr. u. darunter | 100 Türkische . . « «« « -| 1 türk. Ptund Ungarische . - « « - «100 Pengö

Verantwortlich: A e für Schriftleitung (Amtlicher U." Nichtämtlither Teil), Angeigenteil

Z 4 s é

A

E] S R

N R

[20094] Kraftloserklärung.

Der Fnvalidenrentner Paul Richard Hempel in Dresden, Sebniger Straße Nr. 35 IV, hat die von ihm in Gemein- haft mit: 1. Luise vhl. Müller geb. Hempel, hier, Radeburger Str. 2, 2. Max Hempel, Schriftmalermeister, hier, Kl. Kirchgasse 9, 3. Kurt Hempel, Bildhauer- meister, hier, Alaunstraße, gestorben am 5. 12, 1935 (die Erben haben ausge- shlagen), 4. Erih Hempel, Malermeister in Göda bei Baugzen, an den Kaufmann Otto Hempel, Berlin-Tempelhof, Kon- radinstraße 11 a, erteilte Vollmacht zur Regelung des Nachlasses des in Hankow (China) verstorbenen Georg udwig

46,66 46,84 | 46,66 46,84

64,31 81,18 81,18 33,82

64,29 81/30 81,30 33/82

64,05 80,86 80,86 33,68

N

64,03 80,98, 80,98 33,68

\ N \

i

\

|

1 V

10,47 1,86

Eau

Oeffentliche Zustellung. Die Spara und Darlehenskasse Größingen e. G. m. u. H. in Größingen klagt gegen den Kaufmann Gabriel Treiber, früher in Pforzheim, mit dem Antrage auf Ver- urteilung des Beklagten zur Erteilung einer Löshungsbewilliqung bezüglich eines im Grundbu<h Größingen Band 59 Heft 1 Abteilung 111 Nr. 1 auf der Grundstü>en Lab. Nr. 3194 und 3255 zugunsten des Beklagten eingetragenen Veräußerungsverbotes. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird dex

Radespiel, unbekannten Aufenthalts, | anberaumten Termine bei diesem Ge- zuleßt wohnhaft in Barby, für tot zu er- | rihte anzumelden. Die Anmeldung hat klären, Der bezeihnete Verschollene wird | die Angabe des Gegenstandes und des aufgefordert, sich spätestens in dem auf | Grundes der Forderung zu enthalten. den 12. Januar 1937, 9% Uhr, vor | Urkundliche Beweisstü>e sind in Urschrift dem unterzeihneten Gericht anberaumten | odex in Abschrift beizufügen. Nachlaß-

_; Gebt der Sv Freiplägze!

E S 3