1936 / 151 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 02 Jul 1936 18:00:01 GMT) scan diff

205061]. Rheinischhes Elektricitätswerk im Braunkohlenrxevier

Aktiengesellschaft,

Köln.

Vilanz am 31. Dezember 1935.

——

Vermögen. Anlagevermögen: Geschäfts- u. Wohngebäude Fabrikgebäude und andere

Baulichkeiten

Anschlußgleis- und Bahn-

hofsanlagen Kabelneß 3305 873,45 Zugang « 220 215,61 Maïichinen und n:aschinelle Anlagen 6463 731,96 Zugang . 544 060,13 7 007 192,09

Besonderer Abgang 117 762,30 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar « «

Umlaufsvermögen: Noh-, Hilfs- und Betricebs- stoffe Wertpapiere - - . .. + Anzahlungen i Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen}... Sas VPostscheckguthaben und Kasse Guthaben bei Banken . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

Verbindließkeiten. Aftienkapital RNejervefonds . « « - Rücstellungen. « ¿#2 Abschreib. .. 9739 066,01 Zugang « « 2000 000,— 1T 739 066,01 Besonderer Abgang 117 762,30 Verbindlichkeiten: Teilschuldverschreibungen Verbindlichkeiten auf Grund von - Waren- lieferungen und Lei- stungen Verbindlichkeiten an die Rheinische Aktiengesell- schaft für Braunkohlen- bergbau und Brikett- fabrikation, Köln Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. « « Gewinn: Gewinnvortrag aus 1934 Gewinn 1935. « « « »

RM [H 317 432/83

5 795 978 99

|

78 444/27

|

3 526 089/06

6 890 029

30 16 608 004

70 907 | 2 595 449 25 100

8 981 934

4 604 1 091

49 235 928 336 3276

12 800 000 1 280 000) 495 273

11 621 303

15 129

196 090

1 783 248/08 51 341/99

82 343/39 11 596/63

28 336 327/68

Getvinn- und Verlustrechnung

für 1935.

| T

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben . . « « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen. « Steuern: Besißsteuern . .

Andere Steuern Alle übrig. Aufwendungen mit Ausnahme dexr Ausf- wendungen für Roh-, Hilss- und Betriebsstofse Gewinn: Gewinnvortrag aus 1934 Gewinn 1935. . . « «

Erträge. Gewinnvortrag aus 1934 . Vebershuß aus Strom- lieferungen nah Abzug der Aufwendungen für RNoh-, Hilfs- u. Betrieb8- stoffe

Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übersteigen und sonstige Kapital-

g Außerordentliche Erträge .

RM |9, 999 109 09 98 652/81

2 000 000 69 575 198 754 85 190 689 68

394 383 55 |

82 343/39

11 596 63

4045 105

82 343 39

3 548 223 76

408 440 45 6 097 40

4 045 105'—

Nach dem abschließenden Ergebnis

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 151 vom 2. Juli 1936. S; S

das abgelaufene Geschäftsfahv--1935 sowie über die Verwendung des Reingewinnes.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung der Mitglieder des Vor- standes und des Aufsichtsrats.

4. Aunfsichtsratswahlk.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

Fn der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre zur Ausübung des Stimmrechts berechtigt, die spätestens am fünften Werktage vor der Ge- neralversammlung ihre Aktien oder die über sie lautenden Hinterslegung8- scheine eines deutschen Notars

bei dex Gefeklschastsfkaffe in Leipzig oder y

bei dex Commerz- und Privat- Bank Aktiengefellshaft Zweig- niederlassung Leipzig oder

bei dem Bankhaus Kroch jr. Komm.- Ges. a. A. in Leivzîg oder

bei der Neichs-Kredit-Gesellschäft Aktiengesellschaft in Berlin oder

bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden oder in Leipzig oder

bei der Stadt- und Girobank in Leivzig oder

bei einer deutschen Effektengiro- bank hinterlegen.

Leipzig, am 29. Juni 1936.

Aktiengesellschaft für Haus- und Grundbesitz. Middelmann. Albrecht.

S R O E I R E E E E E E E T e E E [20228].

Zudcker & Co. A.-G. Schreibwareu- fabrik, Erlangen. Vilanz am 31. Dezember 1935.

Anlagevermögen: Grundftücke . «. «. « Gebäude: Wohngebäude:

1.1.1935 . 6825,— Abschreibung 170,60 Fabrik- und Gefchäftsge- bäude: Vortrag 1. 1. 1935 ._. 124 601,47 Abschreibung . 3 115,02

Maschinen und maschinelle Anlagen: Vortrag 1. 1. 1936 . .. 4271589,75 Zugang « . 1088,95 28 678,70 Abschreibung 2 867,87 Fahrzeuge: Vortrag 1. 1. O30 N 484,43 Abschreibung 483,43 Umlaufvermögen: Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoff . . . 91 450,02 Halbfertige Waren . 10 024,63 Fertige Waren 55 403,62 Wertpapiere Aktivhypotheken Forderungen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 168 156,09 Bankguthaben 83 071,91 Sonstige Forde- rungen Wechsel Kassenbestand einschließlich Guthaben bei Reichsbank und Postscheckamt . « Verlust

20 000 Vortrag

121 486

172 718 1 085

2 984 41 035

554 891

437 000 719 1 800

Grundkapital Gesezlicher Reservefonds . Rückstellungen Wertberichtigung d. Außen- stände Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 24 509,99 Darlehen 25 986,47 Verbindlichkeiten gegenüber Banken . . 45 080,— Sonstige Verbind- lihfeiten. . 14 795,79

ö 000

110 372

meiner pflichhtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 15. Juni 1936,

Karl Fehrmann,

öffentlich bestellier Wirtschastsprüfer.

Köln, den 24. Juni 1936.

Der Vorstand. Schreiber. Johanningmeier. R C E O E E E E A5 A T E P E E,

[21056]

554 891

Gewiun- und Verlustrechunung für das Geschäftsjahr 1935.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen Besißsteuern Alle übrigen Aufwendungen

RM 230 373 16 873 6 636 293 1 262 11 056 64 597

331 095

D

92 78 94 T5

T5 137

Aktiengesellschast für

Haus- und

Grundbesiß zu Leipzig.

Die werden hiermit zu der a 1936,

Aktionäre unserer

mittags 124

Sejellichai! m 29. Juli Uhr, im

Sigzungssaale der Sächsishen Staats- bank zu Leipzig, Schillerstr. 6 I, statt-

findenden ordeutlicheu sammlung eingeladen.

Tagesordnun

1. Vorlegung der

und Verlustrechnung

gelaufene Geschäftsjahr 1935, des Berichts des Vorstandes Aufsichtsrats sowie der Vorschläge die Verwendung des Rein-

über gewinnes.

. Beschlußfassung über

Bilanz,

Generalver-

g: c z, Gewinn- für das ab-

die Bilanz, Gewinn= und “Verlustrehnung für

und des

Exträge. Ertrag nach Abzug der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe O R

290 059/45 41 035/92

331 095/37

Nach dem abschließenden Ergebnis un- serer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften dex Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfstsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Nürnberg, den 20. Mai 1936. . Deutsehe Allgemeine Treuhand Atïtieugesellschaft Wirtsezaftsprüfungs gesellschaft.

Dr, Ru ckdeschel, J. V,: Dr. Den gler.

[208007]. Müneheuer" Lebens versicherun gs=- van A.-G., München.

Die Generalversammlung genehmigte am © Juni 1936 nachfolgende Gewinn- und erlustrechnung und Bilanz:

I. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshästsjahr 1935.

RM

Ñ

A. Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- jahre: Vortrag aus dem Ueber- \chusse . . 3 003,42 Prämienreser- ven und Prä- mienüber- träge . 8 763 405,— Reserve für schwebende Versiche- L rungsfälle 45 996,60 Gewinnreserve der Ver- ficherten « Sonstige Reserven u. Rücklagen 132 264,— Prämien für Kapitalver- sicherungen auf den Todesfall: sekbst abgeschlossene 3 259

in Rü-

dedckung

über-

nommene _110 091,82 Nebenleistungen der Ver-

sicherungsnehmer « « « Kapitalerträge aus: Beteiligungen i Zinsen . . « 430 138,45 Mietenrein-

erträge « - 38 299,21 Gewinn a. Kapitalanlagen Vergütungen der Rückver-

sicherer Sonstige Einnahmen. %

176 235,74

9 120 904

501,80

1

3 369 593 86 921

468 437 312 323

1 442 948 43 074

14 794 204

B. Ausgaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle d. Vor- jahre aus selbst abgeschlof-

jenen Versicherungen: geleistet . . 43888,10 zurückgestellt —,— Zahlungen für Verjsiche- rungsverpflichtungen M Geschäftsjahr aus sekbst abgeschlo}senen Versiche- rungen für Kapitalver- sicherungen a. den Todes-

fall: geleistet . . 855 556,66 zurüctgestellt 32516,02 Vergütungen für in Rüdc- deckung übernommene : Versicherungen Zahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschlos- sene Versicherungen(Nüd- kauf) Gewinnanteile an Ver- sicherte aus dem Geschäfts=- jahr abgehoben . . . Rükversjicherungsprämien für Kapitalverzicherungen auf den Todesfall. . . Verwaltungskosten (eins{l. der nach den aufsichts- behördlichen Vorschriften gestellten Rücklagen für Verwaltungskoften): Abfchlußkosten (erstmalige Kosten). . . 841 950,70 Sonstige Ver- ; waltungs- fosten . . . 588 601,92 Steuern und öffentliche Abgaben . 28 855,88 Abschreibungen Verlust aus Kapitalanlagen Prämienreserven am Schluffe des Geschäfts- jahres für Kapitalversiche- rungen auf den Todesfall Prämienüberträge am Schlusse des Geschäft3- jahres für Kapitalversiche- rungen auf den Todesfall Gewinnreserve der Ver- sicherten 87 330 12 Sonstige Reserven u. Rük- | lagen 146 901 Sonstige Ausgaben « « - 67 616/06 Gewinn . 102 799/93

14 794 204172

IL. Bilanz für deu Schluß des Geschäftsjahres 1935.

A. Altiva. RM

Forderungen an die Aktio- näre füx noch nicht ein- gezalZtes Aktienkapital. . Grundbesiß . « é Hypotheken . « Wertpapiere . Eigene Aktien . Policedarlehen Beteiligungen an sonstigen Unternehmungen. . . - Guthaben bei Bankhäusern Forderungen:

an abhängige Gesellschaf-

ten und Konzerngesell-

schaften —,— an andere Vér-

sicherungs-

unterneh-

888 072

126 398

365 494 88 905

1 429 137

1459 408 46 455 6 300

1411 42257 |

2998 125 1122 980 1 629 224 6 598 102

674 145

1 098 592 840

mungen . 170339,59 170 339/59

Forderungen an Mitglieder des Vorstaudes oder an die ihnen nach $ 261 a Ab- say 1A1V10 HGB. gleich- gestellten Perfonen . « «

Wechsel . «5

Gestundete Prämien . . . Stücfzinsen und rückständige Zinsen Außenstände bei General- agenten und Agenten

127 768,95 Fnkasso in direk- ter Verwal- tung . . « « 133 310,35 Kassenbestand eins{hl. Post- scheckguthäaben . . . Inventar und Druésachen . Vermögen des übernom- menen Aufwertungsftockes der „Ecckefia“ ¿ « + Sonstige Aktiva « « « «o 5

. 7 . e .

1 437 205 51 129

261 079

26 323 106 372

74 227 343 834

16 087 027

B. Passiva. Aktienkapital . . . . « « Refervefonds ($ 262 HGB., $37 VAG,) . ¿oe s +5 Rüsstellungen. . Wertberichtigungsposten . Prämienreserven für Kapi- talversicherungen auf den Todesfall Prämienüberträge für Ka- pitalversiherungen auf den Todesfall .. - « Reserven für schwebende Versicherungsfälle Getvinnréserven der mit Gewinnanteil Versicher- ten Rücklage für Verwaltungs-

kosten: für Abschlußkosten 656

für sonstige Verwaltungs- fosten . . . 195925,—

Sonstige Referven u. Rücl- lagen Verbindlichkeiten: gegenüber abhängigen Ge- sellschaften und Konzern- gefellschasten —,— gegenüber an- deren Ver- ficherungs- unterneh- mungen . . 89 203,88

Aufwertungsstock der „Ec- éa

Sonstige Passiva « . Verbindlichkeiten a. Bürg- schaften, Wechsel u. Scheck- bürgschasten fowie aus Garantieverträgen « « Gewinn

4 000 000 116 871

9 024 074

1411 422 82 516

87 330

75,52

S C40" 50

102 799/93 16 087 027/26 Gewinnverteilung:

An den Getoinnfonds der Versicherten werden 95 000,— RM, an den geseßlichen Reservefonds 5 139,99 RM überwiesen. 2 659,94 RM werden auf neue Rechnung vorgetragen.

Nach dem abschließenden Ergebnis der Prüfung entsprehen der Rechnungs- abichluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchführung und der Jahresbericht des Vorstandes den geseßlichen Vorschriften.

München, den 15. Mai 1936,

Der PBrüfer: Dr. Dürheim, Wirtschaftsprüfer.

Die saßungsgemäß ausscheidenden Mit- glieder des AufsichtSrats wurden sämt- lich wiedergewählt.

München, den 26. Juni 1936,

Der Vorstand. [21344]

Herr Dr. Wilhelm Cremer, Berlin, ist durch Tod aus dem Auffichtsrat aus- geschieden.

Berlin, den 30, Juni 1936. Dyckerhoff & Widmann Aktieu- gesellschaft,

Der Vorftand.

21088] oigt « Haeffner Aktiengesellschaft, Franksurt am Main.

Wir beehren uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 28. Juli 1926, vormittags 11 Uhr, in den Räumen dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellshaft Filtale Frankfurt (Main), Frankfurt (Main), Roßmarkt Nr. 18, stattfindenden 36. ordentlichen Geueralversammlung einzuladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftslberihtes und Jahresabshlusses für das Ge- \häftsjahr 1935.

. Genehmigung der Vorlagen und Beschlußfassung über die Verwen- dung des ausgewiesenen Rein-

ewinns.

3. Erteilung der Entlastung an Auf- sihtsrat und Vorstand.

4. Aufsichisratswahlen.

5. Wahl des Bilanzprüfers für den Abschluß. des Geschäftsjahres 1936.

6. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, l A ihre Aktien aus{{chließ- lih der Gewinnanteil- und Erneue- rungsscheine gemäß $ 18 dex Saßungen spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung, also spatesiens am 24. Juti 1936, bei dex Gesellschast, bei einem deutschen

Notar oder, soweit sie Mitglieder einex deutshen Essekteugirobank sind, bei ihrer Effektengirobaunk oder

in Verlin bei derx Dentschen Bank

und Discouto-Gesellschafst und der Dreëduner Bank,

in Frauksurt a. M. bei der Deut- schen Vank und Disconto-Ge- sellschaft - Filiale Frankfurt (Main) und der Dresdner Bank in Frankfurt a. M.,

Hannover bei der Deutschen Bank und Diseouto-Gesellschast Filiale Hannover und der Dresdner Bank Filiale Han- __ nover während der üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei anderen Bank- fixmen bis zur Beendigung der Gene- ralversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Jm Falle derx Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Be- scheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Urschrift oder in Ab- schrift spätestens einen Tag nah Ablauf der obengenannten Hinterlegungsfrist bei der Gesellshaft einzureichen.

Frankfurt am Main, 2. Juli 1936.

Der Auffichtsrat. H. Witscher.

in

[19717] Süddeutsche Lederwerke A.-G., St. Jugbert, Saar. 1, Vekanutmachung über die Umstempeluug uunferer ffrs.-Aktien, Jm Vollzug dex Verordnung vom 19. März 1935 über „Reichsmark- Bilanzen im Saaxrland“ hat unsere Gene- ralversammlung vom 1. Februar 1936 beschlossen, das Grundkapital unserer A.-G. von ffrs. 1 000 090,— auf Neichs- mark 400 000,— umzustellen und die 2000 Stück Aktien von nom. \}rs3. 500,— auf uom. Reichs: mark 200,— umzustempeln. Dieser Mus ijt am 29. April 1936 in das Handelsregister des Amtsgerichts St. Jngbert eingetragen worden.

Gemaß $ 16 Abs. 2 der Verordnung vom 19. März 1935 und entsprechend den Vorschriften des R.-G. vom 20. 12. 1934 über die Kraftloserklärung von Aktien werden die Aktionäre unserer A.-G. hier- mit aufgefordert, ihre Aktien zum Zee der Umstempelung einzureichen, und zwax unter folgenden Bedingungen:

1. die Einreichung hat bis spätestens 31. Oktober 1936 zu exfolgen,

2. die Aktien sind mit Erneuerungs$- hein für Zinsscheinbogen einzu- reichen, und zwar bei:

der Gesellschaftskasse in St. Ingbert,

der Deutschen Vank und Dis- conto - Gesellschaft in St.

Ingbert,

dem Bankhaus Martin «& Co., München, Fürstenstr. 1.

. Aktien, die nicht bis 31. Oktober 1936 eingereiht find, werden gemäß S 1 Abs. 1 des R.-G. vom 20. 12. 1934 für kraftlos erklärt. Die Genehmi- gung zur Kraftloserklärung is uns von dem für unsere A.-G. zustän- digen Amtsgericht St. Jngbert dur Verfügung vom 10, Juni 1936 er- teilt worden.

St. Ingbert, den 1. Juli 1936. Der Vorftand. H. Marzin.

[21392] ; Großhandels - Aktieugesellschaft für Getreide und Mühleufabrikate iu Liquidation, Berlin - Niederschöne- weide (früher Charlottenburg).

Wir laden hiermit die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Diens- tag, den 21. Juli 1936, 17 uhr, in dem Büro des Hexrn Rechtsanwalt Werner Kuhn, Charlottenburg, Kur- fürstendamm 175, stattfindenden vier- zehnten ordentlichen Generalver- fammlung ein. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Liquidationsjahr 1934/1935. /

. Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung für das Liguidationsjahr 1984/1935.

, Entlastung: a) der Liquidatoren, b) des Aufsichtsrats.

. Aufsichtsratêswahl. é 4

, Wahl eines Bilanzprüfers für 1935/1986 und event. für 1936/19837 bis zux Sehlußgeneralversammkung.

. Aussprache, Beratung und Be- {Glußfasfuna über die Beendigung

er Liquidation im Geschäftsjahr 1936/1987. à Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rege, welche spätestens am 18. Juli a h in den üblichen Geschäftsstunden ei der

1. Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin W 8, Behren- straße 9—13, oder

2, Dresdner Bank, Berlin W 56, Behrenstraße 35—38, Ï

ihre Aktien einreichen oder die darüber lautenden Hinterfegungsf\cheine einer Effektengirobank oder eines Notars hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst hinter-

Bur: erlin - Niederschöneweide, den 2. Fuli 1936. i

Der Aufsichtsrat und der Liquidator.

Ersie Beilage zum Neichs3: und Staatsanzeiger Nr. 151 vom D. Juli 1936. S. 3

0828].

Bila

orderungen

tienkapital o e 6

eserve »vinnvo

Gef. vormals „Desfa““. nz per 31. März 1936.

Aftiva. RM

Passiva.

rtrag

Düsseldorf, ini Juni 1936. j Soag“ Shweißmaschinenfabrikt

"tt.-Ges. vormals „Desfa“, -

Nach

riften. ESoling

Dry L.

0826].

dem

Schmaß. Müller.

en, den 9. Juni 1936. Risse, Wirtschaftsprüser.

Ueberlandwerk Krumbach Aktiengefellschaft, Krumbach.

Î Soag“ Schweiß maschinenfabrikt "” Afkt.-

73 619

abschließenden Etrgébntis ‘iner pflihtgemäßen Prüfung auf Grutd* r Bücher und Schriften der “Gesellschäft' vie der vom Vorstand erteilten Aus- rungen und Nachweise entfprechen ‘die ichführung, der Jahresabschluß und der chäftsberiht den geseßlihen Vor-

Bilanz am 31. Dezember 1935.

Attiva. ckständige Einlagen auf das Aktienkapital

Anlagevermögen: undstüde

erivaltun gebäude

triebsge

Baulichkeiten i zeugungs- und Vertei-

lungsanl

pichäftseinrihtungen « 1

ertzeuge ihrzeuge

Umlaufsvermögen: ph-, Hilss- und Beiriebs-

st offe

Ne e

hpothef

rauszahlungen . « « » orderungen auf Grund

on War

Leistungen

ssenbesta

quthaben ¡thaben bei Banken . .

cherheits

P

tienfapital .

pseblicher

onderrüdlage enußrehte aus Schuld- perschreibungen . « « « idstellunge rtberichtigungsposten:

bschreibungen und Bau- ostenzuschüsfe

èrbindlich

uf Grund von Waren-

lieferung

genüber

chaft cherheits winn: bortrag a Reingewin

RM

33 230 gs- und Wohn- : Oi S 83 563 bäude u. andere 110 812 AgEN » e. « e s 872 250 und Geräte « 1 1

. 680 .. 27 472 .. 5 500 . 18 613

enlieferungen u. 41 292 nd u. Postscheck-

A 3515 28 369

leistungen 4000 | 1 275 302

assiva. 400 000 80 000 65 000

Reservefonds

66 700

632 333

T 0 0 9

keiten:

en u. Leistungen 15 153 Konzerngefsell- 2 657 leistungen 4000

uUSI9M thn O S

23 548 28 009

50 000!

À

21 900

[1275 302

Gewinn- und Verlustrechnung

am

531. Dezember 1935.

hne und avon bei

gängen afktiviert

bziale Ab

schreibungen a. Anlage-

erte

dere Abschreibungen

euern;

Besibsteuern T 06 Andere Steuern . e übrigen Aufwendungen

wmn:

‘ortrag aus 1934 ,„, eingewinn 1935

I Haben, winnvortrag

triebserträge

sen und rträge

ßerordentliche Erträge

Nach dem ab er pflihtgemäßen Prü

Bücher

De

ungen und

ichführur

\chäftsberi

isten.

Soll. Gehälter .. Anlagewertzu-

RM 102 321

TTTT

94 543 6 281

94 247

gabe 2

38 904 8 380 87 877

‘93 548 28 009

381 804

23 548 342 509

2 332 13 413

sonstige Kapital-

10

16

08

60 49

98 01

881 804

08

schließenden Ergebnis un- fung auf Grund

und. Schristen der Gesellschaft

1

Dresden, im Juni 1936. Allgemeine Treuhand- Aktien-Gesellschaft.

em A tor Gro

chneider, Bürger Virtschaftsprüfer.

iünchen, zugewählt,

sfe Der Vorstand.

Aletsee. Weingartner,

der vom Vorstand erteilten Auf- Nachweise entsprechen die 9, der Jahresabschluß und der cht den geseßlichen _Vor-

usfichtdrat wurde Herr Di-

l Aga A J. Abjichxeibung 154 225,86

: Betriebsgewinn 146 218,87

[20783]. Max Bahr, Aktirngesells{aft, Iuite-Svinnerei u. -Weberei, Plan- u. Sactsabrik. Vilanz am 31. Dezember 1935. Vermögen. RM Fabrikgrundstüke in Lands- j berg und Magdeburg . 192 505 88 Andere Grundstücke, un- | bebaut . ‘65 957,50 Zugang. « . 4283,34 Wohnhäuser, Grundstücke Gebäude: Geschäfts-

70 240 84 153 000

und Wohn- gebäude . . 755 500,— Abschreibung __ 30 700,— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten in Lands-

berg und Magdeburg

; 1 195 800,— . Zugang 1 438,28 1197 238,28

. Abjchr. 41 238,28 Maschinen und mafschinelle Anlagen „. 831 502,— Zugang . . 36 225,86 267 727,86 1,—

1 156 000

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar j 21 407,— Zugang . . 46 059,40 67 466,40 Abgäng 380,— Abschreibung 54 678,40 Beteiligungen. 231 381,30 Zugang «- . 5 000,— 336 381,30 Abgang 4 429,80 Roh-, Hilf3- und Betrieb83- stoffe S Halbsertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere . . . . Eigene Aktien, Nennwert 160 000,— RM Hypotheken . 386 661,65 Hugang . . 4 250,— 390 911,65 Abgang 20 565,80 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen U. Leistungen Sonstige Forderungen: langsristige . 634 785,01 furzfristige . 100 096,37 Wechsel Schecks E Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben . Andere Bankguthaben . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . «

370 345

829 157

734 881 106 305

20 477 640 202

51 351 8 422 682

Schulden. Aftienkapital s Geseßlicher Reservefonds . Andere Reservefonds Rückstellungen . . Wertberichtigungsposten . Hypotheken . 675 601,08

Abgang . . 24 575,81 Langsristige Darlehen

2 676 130,84

Kurzfristige Dar-

sehen 259 758,66 Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber

Bankêln ade Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen Geivinnvortrag

aus 1934

2 000 000

2.935 889

044 605 460 868 106 4956

24 389,39 170 608

8 422 682

Gewinn- und Verlustrechnung für ven 31. Dezember 1935.

___ AusfswanuD. RM Löhne und Gehälter 2 288 402 Soziale Abgaben . . 181 351 Abjchreibungen a. Anlagen 280 842 Abjchreibungen, andere 144 287 Dinieit 1: ecimtiS po 44 290 Besißsteuern . . 222 070 Sonstige Aufwendungen . } 1 140 372 Getjoinn a. 1935 146 218,87

zuzügl. Gewinn- vortrag á.34 24 389,39_

170 608

4 472 225

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1934 . Extrag nach Abzug der Auf-

wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse Außerordentlichezrträge

24 389

4 445 297/58 2 538/07

4 472 225/04 Nah dem abschließenden Ergebnis

der Bücher und Schriften der Gesellschaft fowie der vom Vorstand - erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Landsberg (Warthe), T5. 6. 1936,

F. Stelter, Wirtschaftsprüfer.

Herr Paul Bahr sen., Landsberg (Warthe), is infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Herr Georg Freiherr von Hertling, Landsberg (Warthe), istzum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt worden.

Landsberg (Warthe), 27. 6, 1936, a. Dex Vorstand,

. NRoh-, Hilfs- u. Betriebsft.

* Forderungen an Vor-

[20832]. AEG Latein-Amerika __ Van-Aktiengesel{schaft. Vilanz per 31. Dezember 1935.

Attiva. l M 5, AEG-Berlin . . e eo. 50 000

50 000

/ Passiva. Aktienkapital : 50 Stammaktien

Zu je RM 1000,— , e eo. 50 000|—

50 000'—

Gewinn- und Verlustrechuuug per 31. Dezemberx 1935.

Debet. RM |9

Während des Geschäftsjahres P 1935 gezahlte Steuern « 160¡— 160|—

E

160|— 160!

Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus den Herren Direktor Ernst Hauauer, Oberregierungsrat a. D., Dr. Hans Boden und Direktor Friß Froese, sämtlich Berlin.

inn Ane Co At au- iengesellfch aft. Rusche. Steinhaus.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf.Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Kredit. Rückerstattung der AEG «

flärungen und Nachweise entsprechen die.

Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht den geseßlichen Vor-

schriften. Berlin, den 20. Juni 1936, Der Wirtschastsprüfer.

Alfred E. Schulte, Diplomkaufmann.

R S T I E E T R D E [205131]. s

W. Speiser, Afkt.-Ges.,, Ulm a. D.

Bilanz zum 31. Dezember. 1935, -

D-

Aktiva. Anlagevermögen: Gebäude . . 12750,— Abschreibung 1 500,— Maschinen. . « 1 394,80 Zugang « , «785,50

Z 180,30

Abschreibung . 602,70

Werkzeuge und Jnventar

1 812,—

Dugang) 4 a Ie

6 367,05 |

Abgang . « « 600,—

Abschreibung . 5 453,05 Umlaufsvermögen:

RM -

11250.

1'077

‘314 “3706

68 630 © 3'000

Fertige Erzeugnisse Anteile . . Eigene Aktien RM 6000,—) O Forderungen a. Grund v. Warenlief. u. Leistungen

(nom. | + - « _- 6-000

| 18 500|— 1227/10 “168375

standsmitglieder Wechsel . . Schecks Kassenbestand einschl. Gut- haben b. Notenbk. und Postscheckguthaben . « Bank üthaben Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen «

5 344 63 2751 71

| 2041

Passiva. Grundfapital é Geseßlicher Reservefonds . 2 650|— Rüekftellungen Fe s 8 032/57 Wertberichtigungsposten

(Delkredere) . « . . « Verbindlichkeiten: Anzahlungen « - « « « Verb. a. Grd. v. Waren-

lieferungen u. Leistgn.

Wechselverbindlichkeiten . Bankverbindlichkeiten . Transit. Verbindlichkeiten Gewinnvortrag e-2. Getvinn 1935

1 642 69 949/33

20

10 904 11 827 2093/19

‘12 223/15 ——

: 345 77677

75 33

N Abschreibungen L o. 6

l feßlihen Reservefonds 1 getvinns3:

- tragck 5 %

, 221.771(12|,

345 TT7T6TT|.

150 000/— | -

_ 31454/25|,

45 000— |,

Gewinn- und Verlustrehuuug zum 31. Dezember 1935.

Aufwand. Löhne und Gehälter « Soziale Abgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern . « « «. - Sonstige Aufwendungen Gewinn 1935

Ertrag.

RM \|Ñ 53 939/19 2 436/04 7 555/75

8 432/30 61 281/89 12 223/15

150 215/35

4347/03 |"

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund Zins

F 142 125/30 942/05 7 148|—

Waren

insen Außerordenttiche Erträge « |

Der Borstand. Hans Eberhardt. Hermann Speiser.

Nah dem abschließenden - Ergebnis |-

meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstande erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Ulm, den 9. Juni 1936,

Dipl.-Kfm. A. Würß, Wirtschaftsprüfer.

ë

Verlust: - 150 215/36 |

Verbindlichkeiten . Posten, die der Rechnungs- |

Gebr. Vetter Aktiengesellschaf#t _Hiegelwerk in Mühkacker. Bilanz zum 314. Dezember 1935.

[20843]. Aktiva. M Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berück- sichtigung von Baulich- feiten: Gtand am 1.7.1935

84 721,— Abschreibung . 1 390,— Gebäude: Wohn- und Geschäftsgeb. : Stand am 1. 7, 1935 17 623,— Abschreibung . 284,50 17 338,50 Fabrikgebäude : Stand 1.7.1935 214 579,— Abschr.3 461,— 211 118,—

Maschinen und maschinelle Anlagen

Werkzeuge, Betriebs- und Geichästsinventar . « . _Umlaufsvermögen:

Hilss- und Betriebsstoffe . 936|

Forderungen an die BVetter- | Ludowici-Betr.-G.m.b.H.| 42 348/72

Bankguthaben « « « «-« 706/09

BT8 199 61

l

228 456

205 962 16 459 30

BVassiva. Gründlapital: s o. Belle LvefoUds C « ois Verbindlichkeiten: _DyPotheles s

Sonst. Verbindlichkeiten Ct: L E ee

100 000|— 863/60

429 919 31 38 282 64 9 134/06

578 199/61 __Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1935.

RM 2 400 5 135 9 720| 1114/

18 370/24

A, ‘Aufwand. Löhne und Gehälter « « «

Zinsen Alle übrigen Aufwendungen

Verwendung des aus der Kapitalzusammenlegung und der Auflösung des ge- entstandenen Buch-

Deckung : des: Vexlustvor-

ff 375 301

Abschreibung auf Vorräte 1 834

„Ueberweisung an .den ge- seßlichen Reservefonds .

Gewinn «o ooo.

863 9 134 e 405 504

"Ertrag. Pachteinnahmen « « o + 27 504/30 t F 4 x « è* e , : O7 504 Buchgewinn, entstanden a.

- der Zufammenlegung d.

Grundkapitals und der . Auslösung, des bisherigen

geseßlichen Reservefonds 378 000|—

d: e 405 50430

Der VorstanD. , Nach.dem abschließenden Ergebnis unse- rer - pflichtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schristen der Gesellschaft

[sowie dex vom . Vorstand erteilten Auf-

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor- schriften. Stuttgart, den 16. Máäi 1936. Die Wirtschaftsprüfungs- gesellschaft. Schwäbische TreuhaudD- Aktien- ____ gesellshaft. Dr. Lipfert, Wirtschaftsprüfer. Dr. Bühlex, Wirtschastsprüfer.

- Waldenburger Bergwerks=-

[20771]. Aftiengesellschaft, Waldenburg i. Séhlef.

Vilanz zum 31. Dezember 1935.

Aftiva. RM \|Ñ Anlagevermögen: Berggexechtsjame . « « » 80 Schächte und Grubenbaue 86 Lehmvorkommen «- « « « Grunudstüde ohne Berü- sichtigung von Baulich- Teilen ¿a a weis Geschästs- und Wohnge- bäude . . . . . . - e. Betriebsgebäude Maschinen Le 0 E M Maschinelle Anlagen « «- + Werkzeuge, Betriebs- und Geschästsinventar « e « Lebendes Jnventar « « « Kraftwagen . « . Jm “Bau befindliche An- E » «sq. d 0s Beteiligungen. . « . » - Umlaufsvermögen Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

2 682 605 2 709 402

803 597

4 730 429 3 212 329 3 899 067 4 153 352

452 476 6 040 23 229

3 496 024 432 T74 4 697 797

9 602

Verlustvortrag auïs 1934 39 905,31

Verlust 1935 23 173,35 63 078

31 371 809

Passiva. Stammkapital . . . « « Gesebßlicher- Reservefonds . Rüekstellungen und Wertbe-

richtigungen

8 000 000 800 000

4 112 219 18 024 283

abgrenzung dienen . 435 305 Bürgschaften 3 776 117,52

31 371 809/12

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31, Dezembver 1935.

Verlust, Beusivothräa = ¿& #4 Löhne und Gehälter. « Sozialabgaben Abschreibung a. Anlagen Zinsen o C M E Sonstige Steuern. . . . Alle übrig. Aufwendunger

RM |5 39 905 31

9 408 758 23 1 529 875/19 2 675 462/35 TT9 216/24 283 750/75 333 819/02

1 409 580/90

16 460 367 99 Gewinn. Betriebsüberschuß nach $ 26le H.-G.-B. „i Erträge aus Mieten und

Pachten

15 630 428 80

570 009/93 Erträge aus Beteiligungen 11 07587 Außerordentliche Erträge 185 774/73 Verlustvortrag 89 905,31 | Verlust 1935 . 23 173,35 63 078/66 16 460 367/99 Waldenburger Bergwerts= Aktieungesellschaf\#t. Der. VorstanD. Lohße. Dr. Schmidt.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gefellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärnngen und Nachweise: entsprechen die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, im Mai 1936. Trenhand-Vereinignng Aktiengesellschaft. Wanieck, Wirtschastsprüfer. ppa. Fromm, Wirtschastsprüfer.

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung am 17. Juni 1936 wurde neu in den Aufsichtsrat gewählt: Seine Durch- laucht Heinrich XXXIV. Prinz von Reuß in Stonsdorf i. Riesengebirge.

Waldenburger Bergwerkts- Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Lohße. Dr. Schmidt.

[19887]. Treuhand-Aktiengesellschaf#t Oldenburg in Oldeuburg.

Bilanz per 31. Dezember 1935.

| Afttiva. RM | Anlagevermögen: Grundstü: Buchwert 1. 1.1935 , 20 000,— Abschreibung 2 000,— Geschäftsgebäude: Buch- wert1.1.1935 34 000,— Abschreibung 2 000,— Geschäftsinventar: Buch- wert 1.1.1935 2 000,— Zigong « » .. 105,79 2 105,75 Abschreibung . 2 104,75 Umlaufsvermögen : Forderungen auf Grund von Leistungen - « - Forderungen an Mit- glieder des Vorstandes Kallenbestand „. «+ « « Bankguthaben « « « «. -

21 812/62 9 331/75 580/38 99 373/04 181 098/79 Passiva, | Allieuläpitäl L © 6 o ob 150 000|— Résérbefsonds „oe - 6 10 200|— Rückstellungen: Beamtenpensionsfonds H 433,55 Gebührenrüd- stellung . . 2500,— Steuerrüdcfstellg. 2 000,— Reingewinn: Vortrag a. 1934 ‘1 125,22 Reingewinn in 1935 » . « . 3840,02

15 933/55

4 965/24 181 098/79 Gewiunu- und BVerlustrechnung.

RM |Y 43 823 14 2 236 07

Aufwendungen. Ge E d a val @0 Soziale Abgaben . . - -+ Abjchreibungen auf Anlagen .

Steuern:

Besihsteuern « + « 0 330,56 Umsaßsteuer « « « 1546,70

Alle übrigen Aufwendungen .

Reingewinn:

6 10475 |

6 877/26

7 77011

Vortrag aus 1934 . 1 125,22 |

Reingewinn in 1935 3 840,02

Erträge. Gewinnvortrag aus 1934 Gebühtén. ¿ « « o. Zinsen . . . . . . 6 . Mieten . . . . . . . .

4 965/24 71 776/57

1 125/22 66 699/96 3411/39 540|—

TL T1657 Oldenburg, im Juni 1936. Treuhand- Aktiengesellschaft Oldenburg. Buhrmann. Fr. Heinen.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen -und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- . abschluß und der - Geschäftsbericht den geseßlichen Bestimmungen.

Oldenburg/Hildesheim, Juni 193€.

Norddeutsche Treuhand- Akiiengesellschaft Wirtschaftsprüfuugsgesellschaft.

Rieger, Wirtschastsprüfer.