1936 / 152 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 03 Jul 1936 18:00:00 GMT) scan diff

weite Beilage zum Neichs: und Staats8anzeiger Nr. vom 3. Juli 1936. S. Dritte Beilage Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staat8anzeiger

Berlin, Freitag, den 3. Zuli 1936

[21751] Gewinn- und Verlustre<hnung vom 31. De Jn den Aufsichtsrat unserer Gesell- stre<nung zember 1935. shaft ist Herr Direktor Dr. Martin Oels, Bernburg, gewählt worden. Portlandzement- und Kalkwerke Sachsen- Anhalt Aktiengesellschaft, Nienburg (Saale).

R L E E e L S

(21962) Konversiouskasse für deutsche Auslandsschulden. Ausweis per 30. Juni 1936.

RM 283 485 923 14 902 512 190 889 829

Freieu Grunder Eisenbahn Aktien- gesells<aft zu Frankfurt a. M. [21069]. Vermögensabj<luß am 31. Dezembver 1935.

_ Vermögenswerte, RM Anlagevermögen : Bahnanlagen : Bahnbetriebsgrundstüe: Bestand . 1942 952,29 Abgang 50,86 Wohngebäude: Bestand . Abjchreibung Betriebsmittel: Bestand . . 253 697,34 Qugang «2 16 Geräte u. Werkstattmajch. (kurzlebige Wirtschafts- güter) Bestand 5 416,— Zugang . 340,83 5 756,83

Abschreibung . 1694,83

[21071]. Compes «& Cie. A.-G., Düsseldorf. Bilanz per 31. Dezember 1935.

RM |D 120 000|—

A. Aufwendungen, N I. Betriebsausgaben: N E eei E Ausgaben: 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge ausschließlih der Löhne der Bahnunterhaltungs- und Beettienateite G Ss 2. Soziale Ausgaben: M A O N ) sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwe>e L Ausgaben: E . Für Unterhaltung und Ergänzung der Ausstattungsgegen- stände sowie für Beschaffung der Betriebsstoffe E G 4. für Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der baulichen Anlagen einschl. der Löhne der Bahnunterhaltungsarbeiter 5. Für Unterhaltung, Erneuerung und Ergänzung der Fahr- zeuge und maschinellen Anlagen einschl, der Löhne der Werk- stättenarbeiter . . .. 6. sonstige Ausgaben (ohne

zum Nr. 152

N Aftiva. Forderungen an K nzern-

gesells<hafsten . . « . -

Passiva. Grundkapital . . . « ++ 120 000 /—

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

RM |5 1 154|— 1 395/36 2 549/36

315 943

[21699]

Mit Wirkung vom 29. Funi 1936 ist Herr Rechtsanwalt Dr. Fohannes Beda, Dresden, aus unserem Aufsichtsrat

[20811]. Iiefbau- und Kälteindustrie-Aktiengesellshaft L E vormals Gebhardt & Koenig zu Nordhausen.

ist neu in den Aufsichtsrat eingetreten Bilanz per 31. Dezember 1935.

Exzellenz Dr. Walter Koch, a. o. Ge- : j

sandter a. D., Dresdèn. Aktiva. M: [5

Schwarzenberg/Erzgeb., 1. 7, 1936. L, Anlagevermögen;

Reinstrom «& Pilz Aktien: Grundstücke gesellschaft. Gebäude:

Der Vorstand. a) Geschäfts- und Wohngebäude: Buchwert am

Laux. E ce C0 os 600

P + Vebertrag vom Konto Fabrikgebäude »

[21147].

H<h. Kalbstopf A.-G., Münchberg, Bayerische Ostmark.

Bilanz auf 31. Dezember 1935.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstlüde 71 000 Gebäude: Wohngebäude 159 200,— Abschreibung 1 900,— Fabrikgebäude 219 900,— Abschreibung 4 800,— Maschinen und maschinelle Anlagen . « 182 200,— Zugang « . 2416,70 184 616,70 4 201,—

180 4115,70 Abschreibung 28 215,70

24 195 46 310

[21669]

Die Aktionäre dexr Zuckerfabrik Bahnhof Marienburg werden zu der am 30. Juli 1936, nachmittags 4,30 Uhr, im Sitzungssaal der Fabrik stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1935/36 sowie des Geschäftsberihts des Vorstandes und des Berichts der Revisoren.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Fahresbilanz sowie über die Verwendung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über Entlastung des Vorstandes und Ausfsichts- rates. ; :

, Wahl von turnusmäßig ausschei- denden Mitgliedern des Vorstands und ‘des Aufsichtsrates. ;

. Wahl von drei Revisoren zur Prü- fung der dex nächsten Generalver- fammlung M, Bilanz und Gewinn-- und erlustre<hnung.

6. Wahl eines Bilanzprüfers.

7. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Genercalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher bis spätestens 30. Juli, mittags 12 Uhr, seine Aktien in dem Kontor der Fabrik oder

bei der Dresdner Bank oder

bei der Deutschen Bank u. Dis- conto-Gesellschaft oder

1 942 901

7. Attien- gesellschaften.

[21067]. nis<-Hannoversche Kleinbahn A i) iengesellf<aft. Vermögensabvs<luß am 31. Dezember 1935.

RM

3 982 318 547 509

31 488,— 92 246

S S

Aïtiva. Forderungen gegen die Neichébank. . « Sonstige Forderungen. Gm «e

31 127

55 484 RM

205 476/02

Soll, Besibsteuern. . « - . «o.

254 892 Sonstige Auswendungen s -

47 859 __66 631 648 671/41 E 247 959 14 400

Besißsteuer s. u. VI.) ° : » ; ° s 4 i: v : E 176 100|— 31 850 207 950 12 500/—

Haben.

Passiva. Einnahmen . « - o ooo.

SwMuldscheine. . « 4 9% Sterling-Schuld- vershreibungen - 49/9 Schweizer Franken- Schuldverschreibungen 4 9/9 Holländ. Gulden- Schuldverschreibungen 49/9 Schweden-Kronen- Schuldverschreibungen 30/0 Neichsmark-Schuld- verschreibungen . « SonstigeVerpflichtungen j

20 687 135 47 292 264 55 286 603 4 122 879 5 633 470

3545 676 352 750 236

489 278 261

Du L N a A onverfion®kasse für deutsche Auslandsschulden. Compes «& Cie. A.-G.

Der- Vorstand. Schaedel. Leinen.

D D e E T A R Ser C E I C E O S C E S E Ee S E S

1201900). Krefelder Sisenbahn-Gesellschaft.

2 549/36 2 549/36

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Verlin, im Juni 1936.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Janssen, ppa. Damerow,

Wirtschastsprüfer.

IT. An des Kraftwagenbetriebes ..... IIT. Abschreibung auf T1 1a Bahnanlage (Signale) . IV, Abschreibung auf Kraftwagenbetrieb: S Ga GOE « s aao o s oi S eia eo OOOMLGD D) Araftoagenballe e «s a o o oe v L86025

V, Zinsen für Shuldverschreibungen: 5% von RM 117 375,—« « «

VI. Besißsteuer der Gesellschaft VII, Zuweisungen:

1. An den Erneuerungsfonds « eo ooooooo

2. An den Spezialreservefonds . « « - o «o o ooo e

VIIL, Sonstige Auswendungen: Zur Tilgung von RM 6000,— Schuld-

verschreibungen zum Anschaffung3werte von « - -.- o...

Abschreibung - É E

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: Buchwert am 1. 1, 1935 „« - -- + Uebertrag auf Konto Geschästs- Und Wohngebäude ooooooooo

4 062!

ta —— 2 232 982 Vermögenswerte.

Anlagevermögen: : Vahnbetriebsgrundstücke :

Betriebsmittel . « « « « Wohngebäude:

Bestand « - 21 142,— Abschreibung 206,— Geräté

66 910 99 F 5 868/75 Ÿ 6 603/20

| 281 O

Umlaufsvermögen: Stoffvorräte für: Oberbau . _. 6813,56 Betrieb und

Werkstatt . . 4963,30

Wertpapiere Konzernforderungen . « « Bankguthaben . « «

| 31 850/— 249 850|— 8 787/82 358 637 82 15 675/82 | d Wo E 396 700|— 31 095,81 | + 14 991/09 381 708 91 45 148/91

Ñ

17 17554 E 1 70586 E

11 776/86 59 403/55 812 515/46 74 050/32

3 190 728/96

20 20 936 Zugang » - o 3 0000090900 96

29

und Werkstatt-

maschinen:

Bestand « « 26 841,80

Zugang - - 750,16 27.591,96

Abschreibung 7460,36

Sonstige Grundstü>e .

Rebenbetriebe:

Bestand . . « 5 900,—

Abschreibung «_2400,—

Abschreibung 9: M! M . 00: E 09> 0 9 242 962

Maschinen und maschinelle Anlagen: Buchwert am 1. 1, 1935 oooooooo Zugang « o o o o o 30

MOIOR s aa aaa e M 080,90

4 829/95 F i A 157 300

10141244

B, Erträge.

L. Betriebseinnahmen: Y S N 1. Aus dem Versonen- und Gepäckverkehr . « -

2. Aus dem Güterverkehr « « « - « - e « e « 011 887,68

3. sonstige Einnahmen. « « « e - ooooo 67 573,22

IL, Einnahmen des Kraftwagenbetriebes . « «« « « TIT, Für Betriebsführung der Gelderner Kreisbahn . . 4 Ra B Zuwendungen (erlassene Verkehrs\steuern) . Verlus

Verpflichtungen. GLUAOTAPH G S e od Geseßliche Rü>lage « « Erneuerungssto>:

Bestand . . 347 205,42

Entnahme . 8143,75 344 061,67

Zuweisung . 84 749,93

20 131 25 003

| | 1 850 000|—

190 752/40 34 937,37

Abschreibung e s A S E Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar: “Buchwert am 1, 1, 1935 ¿so o... -

ugang ino eo s oe &- 90.107,19

bgang ee ooo 00009 17 812,10

E derrn M LER M E A C PIE E

614 398/27

357 515/57 6 000/— 24 162/70 12 047

Abgang « . 68 750/55

|

12 295/09

83 500 4/599 398

378 811/60

Sonderrücklage Wertberichtigungsposten Rückstellung: Bestand . « 100 000,— Zuweisung . 20 000,— ubhegchaltsrüdstellung : Bestand . « 22810,72 Entnahme . 1123,48 21 687,24 Zuweisung . 4896,98 Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs- posten Gewinn- und Verlustrech- nung: Vortrag 1934 Gewinn 1935

1321,35

55 273,25

Gewinn- und Verlust vom 31. Dezember

30 000 530 561/96

120 000

56 594/60

3 190 728/96. re<hnuug. 1935.

_ Aufwendungen. RM

Betriebs8avsgaben : Persönliche Ausgaben: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge . « « Soziale Ausgaben . .. Sächliche Ausgaben für Unterhaltung: der Ausstattungs8gegen- stände und für Be- triebsstoffe der baulichen Anlagen (einschl. RM 2 508,05 aus dem Erneuerungs- tod) der Fahrzeuge (einschließl. RM 635,70 aus dem Erneuerungssto>) .„ # Sonstige Ausgaben « - Abschreibungen auf: Gebäude . . « Kurzlebige Wirt- \chaftsgüter . 1694,83 Besibsteuern der Gesellschaft Zuweisung an Erneuerungs- E Rückstellung Sonstige Aufwendungen . Vortrag 1934 1321,35 Gewinn 1935 55 273,25

361

Vortrag Betriebseinnahmen: aus dem Personenver- kehr 1 883,52 aus dem Güter- verkehr . . 234 422,59 Sonstige Ein- nahmen Zinsen Außerordentliche Erträge . Außerordentliche Zuwen- dungen Sonstige Etage

———

N

24 76

57 636 7 442

18-277

15.399,16

13 305/36 48 690/89

160 751/44 |

2 055 838 035

83 39

34 749/93

20 000

5 071/39

58 1 321/35

262 281 35 933/21

' 3162/65 ——-

Der ‘auf die Aktien entfallende: Ge-

winnanteil von 3 vH ist mit RM 15,—

für ein Stü>k gegen Einlieferung dex

Gewinnanteilscheine für

zahlbar: in Frankfurt a,

O F.

\traße der

Deutschen

1935

sofort M., Mosel-

bei der Gesellschaft oder bei Eisenbahn-Gesell-

schaft A.-G. oder in Berlin bei der

Aktiengesellschaft wesen, Berlin

für W 50,

Verkehr8- Tauenzien-

straße 19 a, bei der Verliner HSandel8s8- Gesellschaft, Verlin W 8, Behrenstraße 32—33, bei dem Bankhaus Mendels- svhn «& Co., Verlin W 8, Jäger-

straße 49/51, und bei , Kredit-Gesellschaft W 8, Behrenstraße 21.

Neu in wurde Herr Friedrih Bo>k, Frankfurt

der A.-G.,

Neich8- Berlin

den Aufsicht2rat gewählt Verkehrsdirektor i.

R. a. M.

Frankfurt (M.), den 20. Juni 1936. Der Vorstand.

56 594/60 : 317 258

572/20 |’'

| 14 038/17

Vermögensre<hnung vom 31. Dezember 1935.

II,

IV,

.

Vi

V V

A. Vermö gen.

Anlagevermögen: 1, Bahnanlage:

a) Bahnbetriebsgrundstücke, einschl. der Gleis- anlagen, Stre>enausrüstung und der Be- triebsgebäude: Bestand am 1. 1. 1935

Abgang 1935, Abschreibung auf

Signalanlagen

b) Gebäude, die aus\{<l. Verwaltungszweden oder Werkwohnungszwec>en dienen: Unver-

ändert seit 1. 1, 1935

c) Bétriebsmittel (Fahrzeuge):

1085 Abgang 1935

feit 1. 1. 1935

2, Sonstiger Grundbesiß: Unverändert seit 1,1,.1935 Sa. Bahnanlage « « e e - e o o o

3; Krastwagenbetrieb:

a) Kraftwagen: Bestand am 1.1.1935 187 718,15 88 288,45

——276 006,60 65 044,65 210 961,95

. b) Kraftwagenhalle: Bestand am : 26 503,73 10 821,57 37 325,30 1866,25 35 459,05

c) Tankanlage: Bestand am 1.1.1935 2 180,66 496,65 2677,31

Zugang « « «- . « Abschreibung «- -

1,.1.,.1935 . . . . Hugang « « o - +

Abschreibung «

HZügang. + o

T. Rückständige Einlagen auf das Grundkapital .,

Bestand am O 38008216

T. P S >00 S S

a) Geräte und Werkstattmaschinen: Unverändert

RM \|Ñ

2566471,66

14 400,— | 2 552 071

90 000

23 646,67 | 361 935

5 202 72 111

3 081 321

Umlaufvermögen: 1, Stofsvorräte: a) Betriebsstofsse . «

Þ) ‘Stoffe des Erneuerungsfonds . ¿) Stoffe des Kraftwagenbetriebes

. Wertpapiere . , a) Kassenbestand . « «

b) Postsche>guthaben . Andere Bankguthaben . Sonstige Forderungen .

Posten, die der Rechnungs8abgr

Verlust

B, Verbindlichkeiten.

Grundkapital . . ..

Zugang 1935:

a) aus Altmaterial und alten, abgängigen Per- __ fonen-, Gepäd- und Güterwagen « « - . «e D) B S C A A O) DICIGGE S E C C

Abgang 1935:

a) MatecialverbrauG « «e a b) an Anlagevermögen für abgängige, nicht erneuerte Personen-, Gepäd-

und Güterwagen

. Spezialreservefonds: Bestand am 1. 1, 1935

Zugang 1935

2. Getilgte Schuldverschreibungen 1935. „« «

Unterstüßungsfonds . Verbindlichkeiten:

1, 31 /%ige Schuldverschreibungen: Bestand am

1, 1. 1935 davon 1935 getilgt

4, Wechsel Kreditoren

2. der Gesellschaft gegebene Pfandgelder . . 3. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen (Verkehr2abre@nung) Sonstige Verbindlichkeiten:

Nicht eingelöste Zinsscheine

a) nicht abgerechnete Verkehre

b) sonstige Pfandgelder d

RM 27 413,20 Genußre<hte RM 94 550,—

enzun

‘TTT,‘ Beteiligüngen: Unverändert seit 1. 1,1935 « «

Geseßlicher Reservefonds nah Zugang von 5850 RM für getilgte Schuldverschreibungen für 1934 und Abschreibung des Verlustes für 1934 mit 15965,24 RM Erneuerungsfonds: Bestand am 1. 1. 1935. « « «

S S Ci S

VIL, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen:

2 ooo. eo. » O P00. 0.90

16

00 © 0.0 S

=z

326 210

8 366 14 838 17 175

366 591 27 059,47 40 381

96 739/86 3 046

13 321,67

137 638/15 . 23 179/92 . 423/75

4 733 93 5 546/86

RM 425 000

3 330 419 500

15 441 -13 221 4 842

8 543 1916 19

20 154 8 958 106 355 12 047

3 947 421

2 700 000

209 884

326 210

29 786

6 000 1 350

111 375 3 493;

337 798

161 241

.

10 280;

| 3 947 4121/06

L S M E N M C C R IO e U T D

wiedergewählt.

mann Ostermann. Krefeld, den 26. Juni 1936.

Die Direktion.

[19912]

West-City Grundfstücks8-Aktien- gesellschaft in - Liquidation, Berlin W 8, Behrenstrafßie 55.

Laut Beshluß dex Generalversamms- lung vom 29. 12. 1934 ist die Sees t aufgelöt worden. Gemäß $ 297 H.-G.-B. fordere ih die Gläubiger der Gesell- haft auf, ihre Ausprüche bei mix an-

zumelden. Berlin, den 24. Juni 1936. Der Liquidator: Dr. Martin Rie>enberg, Berlin W 8, Behrenstr. 55. p) [21074].

Asien-Kontor Aktiengesellschaft in Berlin. |

Bilanz per 31. Dezember 1935.

_RM 11 678

Aktiva. Patentauslagen Forderungen an Konzerngesell- schasten . . Sonstige Forderungen « « « Bankguthaben . . « - » o Verlustvortrag aus 1934

5 333,27 Verlust 1935 „, 8203,22

. - - . . . 06 32 174 14 467 2144

01 15

8 536 69 000

Pasßsiva.

Stammkapital... « « o 5 Konsortialkonto Jndien « « - Delkredererüstellung « » - «

‘50 000 17 000 2 000

: 69 000 Gewinn- u, Verlustre<huung 1935.

H

RM . 2 000

262/30 1 678/01

3 940/31

Soll. Abschreibungen Steuern . Uebrige Aufwendungen «

. . . s

Haben. Provisionen . « Hinsen « «.« » 9 Verlust 1935 ,

691/30 45/79 3 203/22 394031 Nah dem abshließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowié der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen Und Nachwêisé ênk- sprechen die Buchführung, der Fahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. i Berlin, den 26. Mai 1936. Reich8deutsche Treuhaud-Revision Aktiengesellschaft. Wirtschaft8prüfuugs8gesellschaft. D KELHL, Dr. Kosbadt, Wirtschaftsprüfer. Herr Thomas Brown isst aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden, Herr Di- plomlandwirt Wilhelm Bauer, in Berlin-Charlottenburg wohnhaft, ist in den Aufficht8rat gewählt worden. Berlin, den 27. Zuni 1936.

-. . . 4 . 6

V tar ze Arth r Ned ev E

Der Vorstand. Schüle x.

Die am 26. Juni 1936 stattgefundene Generalversammlung vorgelegten Geschäftsbericht nebst Vermögens-, Gewinn- und Verlustre<hnung und erklärte sich damit einverstanden, daß der Verlust von RM 12 047,87 dem geseßlichen Reservefonds entnommen wird. Dem Ausfsichtsrate und Vorstande wurde Entlastung erteilt. Der Antrag auf Aenderung des $ 2 des Gesellschaftsvertrages wurde genehmigt und die saßungsgemäß ausscheidenden Herren Oberbürgermeister Dr. Heuyng, Bürger- meister Dr. Helm, Stadtrat Dr. Schacht und Stadtrat Dr. Hollaÿ in den Aufsichtsrat

‘| Verlustvortrag aus 1934

Außerordentliche Erträge «

Verlustvortrag 1934. Verlust 1935 en 06-0

87

genehmigte den

Die Generalversammlung wählte als Rechnungsprüfer für das Jahr 1936 den Beaustragten des Reichsbevollmächtigten bei der Bahnaufsicht in Köln, Herrn Amkt-

Krefelder Eisenbahn-Gesellschaft. Straßburger.

Osterwind.

Bergedorf-Geesthachter Eisen- __ bahn-Afktien-Gesellshaft. Vilanz a 31. Dezember 1935.

RM 4 914 685 1 148 902 72 500 1 050 000 76 000 5 685 185 648 157 899 1 997 352 29 670

9 638 343

Vermögen. Bauanlagen . . « - Betriebsmittel, Geräte « Verfügbare -Grundstü>e . Bahnhofsumbau Bergedorf Stofsvorräte « e o o o. Wertpapiere « « « . o. Sonstige Forderungen « Kasse und Bankguthaben

Verlust 1980 e ee

_,_, S<hulden. Aktienkapital . . . . « Tilgungssto> « « - - Rü>lagen «. « Aufgew. Vorkriegsanleih 6% Anleihe von 1931 Hypotheken e ooooo Bankschulden . « « + « » Darlehen von der Hambur- gischen Finanzverwal- 0 Sonstige Verbindlichkeiten

4 500 000 189 600

1 493 600/- 82 476

1 512 000 208 100 50 000

1 422 109/79 180 456/86

9 638 343/40 Gewinn- und Verlustre<hnung

für das Geshäftsjahr 1935. |

RM

Ausgaben. 2 062 352

Verlustvortrag aus 1934 . abzügl. Teilverlustde>ung "_dur< Auflöfung des ge- seßlichen Reservefonds . 65 000

1 997 352 1 000 796 194 354 79 689

23 091

3 295 284

Betriebsau3gaben . « « « Q E aas Rü>kl. und Abschreibungen Sonstige Aufwendungen «

58 50 92

i

Einnahmen. Betxiebs8einnahmen . « « [1216 050/03 5 779/76 Erlassene Beförderungs-

steuer 46 432

29 670/20 [21066]. 3 295 284/70 Hamburg, im Funi 1936.

Der Vorstand. Tressel. Winter. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen g aus Grund der Schriften, Bücher und son- stigen Unterlagen der Bergedorf-Geest-

‘hachter Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft so- |

wie der erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung und der Jahresabschluß den geseßlichen Vorschriften. Jm übrigen haben au die wirtschaftlihen Verhältnisse des Be- triebes wesentlihe Beanstandungen nich! ergeben.

Hamburg, den 20. März 1936. Allgemeine Wirtschaft8prüfungs- Aktiengesellschaft. Koppe, ppa. Stemmler,

Wirtschaftsprüfer.

1014 12441 È

Zuweisung - «

70 E

1 997 352/63 |

Umlaufsvermögen: * Stoffvorräte für: ' / Oberbau . . 85"753,52 Betrieb und

Werkstatt. 8609,—

Wertpapiere Bankguthaben . « « « « Rechnungsabgrenzungs- posten Verlust

44 362

7 255 5 025

_ 15|- 48 482

4 704 648/98

. . . . . . . .

Verpflichtungen. Grundkapital... «. « Gesebßliche Rü>klage « « Erneuerungsstö>e: Bestand . « 606 491,83

Entnahme . 86 774,89

619 716,94

Zuweisung . 56 859,97

Eonderrü>lagen: Bestand . « « 2500,49 87,51

Rückstellung = « « 5 Ruhegehaltsrückstellung Verbindlichkeiten. gegenüber Konzerngesellschaften . Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs=- O O

3 525 000|- 400 551

576 576

2 588 “83 000 1081/8 150 721/63" 15 125|—

4 4 704 648

Gewinn- und Verlustre<huung am 31. Dezember 1935.

RM

81 98

|

Aufwendungen. N Petlustvortrag 25 901,07 Aus der ge-

Tseßlichen Rük- * lage ent-

nommen 25 901,07

Betrieb8ausgaben: Persönliche Ausgabên: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge « - - Eoziale Ausgaben: | Soziale Abgaben « « « Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwed>e Sächliche Ausgaben für Unterhaltung: - der Ausstattungsgegen- | stände und für Betrieb3- ofe der baulichen Anlagen (eins<l, RM 42 794,34 aus den Erneuerungs- stöcfen) der Fahrzeuge (eins<l. RM 43 980,55 aus dem Erneuerungss\to>) « « Sonstige Ausgaben « « Ausgaben dex Nebenbe- triebe d E S4 0 r Abschreibungen „« + « « « Zinsen Vesibsteuern der Gefellschaft Zuweisungen an: ' Erneuerungsstö>e « « - Sonderrü>lagen . « « « Sonstige Aufwendungen «

d 0

60 761

69 593

76 241 58 746

593 10 066 3 592 14 983

56 859 87 1 930

495 122

___ Erträge. Vétriebseinnahmen: Aus dem Personenver- fehr . « 152 132,06 aus dem Güter- verkehr . . 139 689,04 Sonstige Ein- nahmen . 831263,56 Einnahmen der Nebenbe- toebe A Es Außerordentliche Zuwen- dungen S S Sonstige Erträge « «+ « « Verlust 1935. .

323 084/66

11 315 |—

09 69

21 851 90 389 . 48 482/32

495 122|76

Fraukfurt (M.), dén 20. Juni 1936, Der Vorstand.

Ee S. H

bei einer öffentlichen HSinter- legungsstelle oder

bei einem deutschen Notar

hinterlegt hat. Stimmkartenausgabe

erfolgt im Kontor der Fabrik, Marienburg, Westpr., 30. 6. 1936.

Zuckerfabrik Bahnhof Marienburg é Aft .-Ges.

Ziehm. Karl Zimmermann.

Curd Ziehm Bülle.

E a er S Wn bart g A

[19141]. Hendrik Fisser Aktiengesellschaft in Emden.

Bilanz per 31. Dezember 1935. RM

Attiva. N Anlagevermögen: Dampfer: Buchwert am 1.1,-1935 , . 370 000,—

Abgang durch Strandung d. Dampfers - 370 000,— 1 ° Neùerwerb . 452 000,— JFnventaär unver- ändert . .. 59,— f Umlaufsvermögen: Forderungen auf Grund v. Warenlieferungen Uu. Leistungen . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « - Verlust: - j Verlust in-1935 32 458,72 Gewinnvortrag aus 1934 . 733,65

452 059

31 725

———

510 365

E

assiva. Fal 100 000

Aktienkapital . Verbindlichkeiten: Aftionärdarlehen 247 147,89 Verbindlichkeiten * a. Grund v, Warenliefer. u.-Leistungen 19 254,71 Bankverbind- lichkeiten . 143 469,— Sonstige Ver- bindlichkeiten 493,73

0.04.8

410 365

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar, Fuhr- pack . « « 25 000,— Zugang « «7274,69

32 274,69 Abschreibung 1 474,69 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betrieb8- stoffe

Halbsertige Erzeugnisse «

Fertige Erzeugnisse » « -

Wertpapiere . -

Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen

Sonstige Forderungen . -

Kassenbestand, Postsche>, Reichsbankguthaben . «

Andere Bankguthaben . .

Posten, die der Re<hnung®- abgrenzung dienen . «

Verlust 1935 34 576,65

Gewinnvortrag aus 1934

30 800

83 782 232 604 109 776

3 083

150 690 19 898

5 094 11 978

13 964/6-

33 984

591,99 1 291 258

4 | Passiva. Grundkapital: Stammaktien, 3500, je RM 200,— (3500 Stimmen) _ Vorzugsaktien, 500, je RM 200,— 0 0 6 00 (5000 Stimmen)

Reservefonds: geseßliche Reserve « « # andere Reserven

45 000,—

Zuweisung. aus

Gewinn 1934 _ 20 000,—

Verbindlichkeiten: Hypothekenschulden . « - Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen . « « « - « Guthaben der Aktionäre Akzeptverbindlichkeiten

Posten, die der Rechnung3-

abgrenzung dienen

» 65000

67-650

52 436 144 368 26 500

26 902 1 291 258

Gewinn- und Verlustre<hnung auf 31. Dezember 1935.

510 365

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1935.

. „Aufwendungen, Löhne. und Gehälter. , Soziale Abgaben . « « Zinsen . Besißsteuern « « » «. Kohlen. . . Hafen- und Kanalabgabe

Alle übrigen Aufwendungen

. . . . . .

d. S0 @ S6

Erträge. Getvinnvortrag aus 1934. Fa i de Außerordentliche Zuwendg. Verlust:

Verlust in 1935 32 458,72 Getwvinnvortrag 733,65

aus 1934“. 31 725 07

360 213105

Heudrik Fisser Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Hermann Mansholt,

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft .sowie der | vom Vorstand exteilten. Aufklärungen und. Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Ñ 54 62 39 65

Aufwand, RM

Löhne und Gehälter « « « 379 197 Soziale Abgaben 22 834 Abschreibungen a. Anlagen 36 390 Andere Abschreibungen 2 363 Zinsen (Skonti) 27 039/17 Besibsteuern 20 322/77 Alle übrigen Aufwendungen __100 312/46 588 460/60

591 553 883

Ertrag. Gewinnvortrag aus 1934 , Bruttoerlös Verlust 1935 Gewinnvortrag

aus 1934

99 95

34 576,65 591,99

33 984 66 588 460/60

Generalversammlung vom 29. Juni 1936. Dividende: 0 %. Der Vorstand. Otto Kalbskopf. Georg Kalbskopf. Aufsichtsrat. August . Kalbskopf.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der CSCIOS sowie- dex vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprehen die Buchführung, der Jahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht den ge- seßlichen Vorschriften.

Stuttgart, den 20. Funi 1936.

Die Wirtschastsprüfungsgesell schaft: Schwäbische Treuhand-Aktien: gesellschaft.

Dr. Merkle-, ppa. Dr. Lipf

81 015/64 10 105/64

Abschreibung O E n)

F Bicliatiatniere Buchwert am L L rzlebige Wirtschaftsgüter: Buchwert am 1. 1, 1935 t 12 513/24

12 517/24 - 12 517/24

Zugang « o o oe a 0000093990

Abschreibung « e - o o 009900055 E 1051 389

IL, Beteiligungen einschließlich der zur Beteiligung be- stimmten Wertpapiere ITT, Umlauf3vermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Wertpapiere - - e - e o o ooooooo Der Gesellschaft gehörige eigene Vorzugsaktien im Nennbetrage von RM 11 500,— « « « - - - Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen « «ooo. Forderungen an abhängige Gesellschaften und Konzerngesellschaften « - «oooooo Sonstige Forderungen « oooooo Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanke1 und Postsche>guthaben « «ooo o22o505 Andere Bankguthaben

Abgrenzungsposten « « - o -- Bürgschaften und Hinterlegungen

. . . . 6 6 . . . . o 137 896 139 081/10 245/27

11 500

205 409/99

14 53

517 706! 143 605

35 97

9 267 474 480

ti

1 501 296 8 250

*RM 3880,13 2 693 832

. _ Pafsiva. Grundkapital: Stammaktien (4500 Stimmen) « 6 Vorzugsaktien (4009 Stimmen) s «

Geseßliche Rücklage io op. Rückstellungen: ; Jn Ausführung begriffene Arbeiten « « - Andere Rückstellungen Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten auf Grund von Waren- lieferungen und Leistungen « » 2. Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Ge- | sellschaften und Konzerngesellschasten « « - 94 911/18 Sonstige Verbindlichkeiten T E I E E E E E 52 475/18 Nicht erhobene Dividende - «e o ooooo | Abgrenzungsposten «„ « + e oos e ooo Bürgschaften und Hinterlegungen RM 3880,13 Reingewinn: Vortrag aus 1934 « e - ooo Gewinn aus 1900 « ooo 0.0

1800 000| 80 000|—| 1 880 000

188 000

278 130

69 779| 347 910

10 E

87

60 30

157 798

T5

T7142

21 041/66 91 863/69] 112 905/35

| [2693 832/88

Gewinn- und Verlustre<hnung þÞex 31, Dezember 1935.

Soll. RM |H Löhne und Gehälter «0 E09 377 580/96 Soziale Abgaben . « « - - ooo 000905 48 484/04 Abschreibungen auf Anlagen « « « «e - 83 430/37 Abschreibungen auf kurzlebige Wirtschaftsgüter 12 517/24 Andere Abschreibungen « o e - #05 E 10 000

Besibsteuern . 74 315,18 s d Andere Steuern und Abgaben » + - 5 26 387,74 100 702/92

Sonstige Aufwendungen - « « .- «.- L 240 006/47

Reingewinn: Vortrag aus 1934 « - - 21 041,66 j Gewinn aus 1935 » »

e. 6 6E 5 6 P

91 863,69 112 905/35

985 627/35 j | 91 041/66 932 803/06 31 695/96 86/67

985 627135

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie derx vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 2. Juni 1936.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Janssen, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Kut, Revisor.

Die für das Geschäftsjahr 1935 durch die Generalversammlung enehmigte Dividende von 7% auf die Vorzugsaktien gelangt mit RM 1,40 und von 5% auf die Stammaktien Nr. 1—4500 mit RM 20,— je Aktie abzü lih 10% Kapital- ertragsteuer gegen Einlieferung der Getvinnanteilscheine Nr. 31 ab 27. Funi 1936

bei der Dentschen Bauk und Disconto-Gesellschaft, Berlin, Hamburgs Hannover, Köln a, Rh,,

ur Auszahlung. : i ; Gemäß $ 244 H.-G,-B. eia wir an, daß Herr Rittmeister a. D. Dr. Alhard

von Burgsdorff neu in den. Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden ists.

Havbeit, Gewinnvortrag aus 1934 « « « «« # Vebershuß gemäß $ 261ec II Ziffer 1 H.-G.-B, Zinsen und sonstige Kapitalerträge « - o o. - Außerordentliche Erträge «oooooooo

Oldeuburg, den 8. Juni 1936.

Buhrmann, Wirtschastsprüfer,

ext, Wirtschaftsprüfex. :

Nordhatisen, den 26. Juni 1936.

Der Vorstand, Dr, Zaeringer, Thorhauer.