1920 / 273 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

159179 GSäGsis<he Emaillir- und Stanzwerîe : f vormals Gebr. Gnüchtel, Aktiengesellschaft, Lauter. G

Di ß entli®e Generalversammlung unserer Aktionäre vom 11. No- cine 1ST le Schö ung des Grundkapitals unserer Gesellschaft um M 1 500 000 von .4 2 000 auf .4 3 500 000 durch Ausgabe von 1500 Stü> neuen, auf den Inbaber lautenden Aktien zu je „L 1000 mit Gewinnberechtigung vom 1. Januar 1920 ab beschlossen. Die ‘neuen Aktien” sind unter Auss{luß des geseßlichen Bezugsre<hts der Aftionäre der Allgemeinen Deutschen Gredit-Anstalt in Leipzig überlassen worden mit der Verpflichtung, sie den seitherigen Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf ie nom. 46 4000 alte Aktien nom. .4 3000 reue

nit dem beutigen Tage wegen Verlegung | [89154] / : L seines Wohnsitzes aus dem Aufsichtsrat Leipziger Bierhrauereîi

unserer Gesellschaft ausgeschieden. zu Neudnigz Riebe> & Co. 1 jy

Nienfstedten, den 18. November 1920. i Unser bisheriges langjähriges Auf-| Elbschloß-Brauerei Nienstedten. êt..De Betr. Generälversamlung am Dienstag, den 21 .Dezember1 920.

sihtsratsmitglied Herr Graf G. Hol> i Der Vorstand. [85981] Ergänzung der Tagesorduung:

ist j Badische Maschinenfabrik & Eisengießerei cgänzung der Ta vormals G. Sebold und Sebold & Neff. | © Sap Abias 3: Aenderung der

: Bilanz am 20. Jui e ist von zwei Monaten in drei ( a [88669] | i ay ö Aktien zum Kiase von 120% bezogen werden fönnen. L s E, A 1 Soll. H S A |S b) Streichung des Absahz 2 des $ 11. Nachdem diese Beschlüsse und ihre „Durchführung in das Hande meg er cin» 2 a c) Aenderung des $ 15 Abîaß 2 | getragen worden sind, fordern wir biermit Die Aktionäre ie Gesellschaft zum 3. 1 467 207/63 dabin, daß die Erteilung von Prokuren | Bezuge der neuen Aktien unter den folgenden Bebingon en auf: L ak 4 «L 10 DISSA ni<t mehr dur den Aue, 1. Die Auodluo d o E Dieneduas es Aus\{lusses 1482 720/05 4 sondern dur den Vorstand unter vom 2. bis . Dezem 2 : Abschreibung in 1919/20 . ._.| 171 643/40] 1 311 082 Genehmigung des Aufsichtsrats exfolgt. in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit: Anstalt und E lebinenkonto ad 4) $ 17: Festsezung einer festen deren Abteilung Beer & Co. riebsma 4 : Bu®&we1t am 1. Juli 1919 Zugang in 1919/20

Esbschloß-Vranerei Nienstedten in Nienstedten.

Vierte Beilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Ir. 273. Berlin, Mittwoch, den 1. Dezember : 1920

6. Erwerbs- und Wirtichaftsgenosen!chaften. 7 Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 8 Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 3. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

T

E E a ——— e ————————— D tlí WMnzei Öffentlicher nzeiger. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 .#. Außer- dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben.

Ane C F

Aufgebote. Verlust. u Fundjachen. Zustellungen u. dergl Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2 Verloîung x von Wertpapieren Kommanditgeiellicaften auf Aftien u Aktiengeiellichaften

Smmobilienkonto: A Buchwert am 1. Juli 1919 . L in 1919/20

Zugang abzügl. Abgang in 11. Privatanzeigen.

“E

Vergütun ür die Auffichtsrats- zu erfolgen, und zwar provisionsfrei, sofern die alten Aktien, nah der Zitgliever, u Einfügung einer Be- N, emecafolae geordnet, mit einem doppelt auszufertigenden Anmeldeschein, stiminung, wona die Tantiemesteuer wozu Formulare bei den vorgenannten Stellen erhältlich sind, am Schalter von der Gesellschaft getragen wird. während der üblihen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die

e) $ 18 Absatz 2: Bestimmung, Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, wird die daß auf Verlangen von drei Mit- üblide Bezugsprovision in Anrebnung gebracht. : qliedern des Aufsichtsrats eine Sitzung . Der Besitz von je nom. #4 4000 alten Aktien bere<tigt zum Bezuge von einzuberufen ist.“ nom. 4 3000 neuen Aktien zum Kurse von 120%/g frei von Stückzinsen.

f) $ 224d: Ersaß der Zahl 10 000 Die Einzahlung von 120% = H 1200 auf jede bezogene junge Aktie ist dur 50 000. : zuzüglih des Schlußscheinstempels bei der Anmeldung sofort bar zu

o) S Ne: Ersatz der Zahl 3000 entrichten. : L i : dur< 6000 und der Worte „1 Jahr“ 3. Ueber die geleisteten Einzahlungen werden zunähst Kassenquittungen erteilt, dur< „5 Iahre“. die nah Fertigstellung der neuen Aktien gegen diete umzutaufchen find.

b) $ 2k: Ersaß der Zahl 4500 4. Die eingereichten Aktienmäntel werden, mit einem entfprehenden Stempel- dur die Zahl 20 000. aufdru> versehen, fofort dem Inhaber zurü>gegeben.

i) $ 24 Absay 3: : Lauter, im Dezember 1920. / Frist von drei Monaten tn Sächsishe Emaillir- und Stanzwerke vormals Gebr. Gnüchtel, Monate. Aktiengesellschaft. :

Der Vorstand. RNoehling. Weidmann. W. Neinhard t.

56 714/36 31 040/21! —S7TT75457]

E Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen sein. 88673 . |__65 408/58) E

5) Kommanditgesellschaftén auf Aktien “a. 5. Banning A-G, Hamm (Westf.). a und Aktiengesellschaften. A. 2 F

An Grundstü>konto . 135 000 Per Aktienkapitalkonto . . 1 100 000/— Gebäudekonto: : « Kontokorrentkonto: Buchwert per 30. Juni Kreditoren 2.857 231/92 1319 Arbeiterlohnkonto . . 42'600|10 Unterstüßzungsfondskonto .„ 30 000|— Delkrederekonto 10 000|— Refervefondskonto L . 110 000|— Neservefondsfkonto IT 20 000|— Erneuerungsfondskonto .. 100 000/— Anlagenentwertungskonto 150 000|— Talonsteuerkonto 16 500/— Dividendenkonto: | Nicht erhobene Dividende . . .. 4 980 Kriegsrülagefonto. . . .®. . .. 85 999 Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn pro 1919/20. . .. —- Abschreibungen

Abschreibung in 1919/20

ElektrisGe Anlagekonto: / O Buchwert am 1. Juli 1919 Zugang abzügl. Abgang in 1919/20

172 937/20 32 523/63 205 160/83 Abschreibung in 1919/20 65 810/07 Werkzeugmaschinenkonto: R R zeug Buchwert am 1. Juli 1919 734 067/35 Zugang abzügl. Abgang in 1919/20 |__296 598/02 1 030 669/37 329 480/36 | 71 195/82 54 836/03 126 031/59 85 140/59 | U

S Ae 55 531/56

[79101]

Algemeine Deutsche Credit-Anstalt.

__ Bei der am 28. Oktober 1920 erfolgten notariellen Auslosung von P'and- briefen unserer Anstalt sind folgende zur Rü>zahlung am 2. Januar 1921

gezogen worden: L 4 °/% Pfandbriefe Serie EK : Lit. A zu 590 #: 96 132 224 374 413 422 573 585 602 605 608 613 765 811 951 1085 1140 1197 1264 1319 1414 1508 1780 1802 1882 2139 2144 2217 2282 2299 2428 2431 2706 2714 3047 3131 3134 3194 3292 3304 3442 3499 3993 9640 3676 3810 3889 4073 4080 4111 4381 4501 4537 4756 4839 4958 4965 4982 4992 5265 5524 5593 5588 5621 5665 5709 6052 6120 6333 6571 6679 6746 6761 7013 7167 7171 7214 7333 7394 7425 7560 7653 7771

7806 79486. Lit. B zu 1000 #: 175 315 359 410 732 1267 1317 1465 1468 1482 1513 1554 1582 1722 1734 1884 2317 2436 2750 2844 2847 2857 2876 2892 2953 3203 3246 3255 3386 3527 3699 3771 4029 4066 4138 4143 4221 4433 4607 4702 4838 4860 5020 5085 5089 5176 5233 5247 5296 5349 5399 5455 59644 5663 5697 9727 771 5807 95898 95932 5954 5970 5976. Der Nominalbetrag dieser Pfandbriefe kann gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörigen Zins|cheine vom 2. Fanuar 15: 1 ab bei unserer Arstalt, Brühl 75/77, bei unseren sämtlichen Niederlassungen, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin und deren : sämtlichen Niederlassungen j in Empfang genommen werden.

. Restauten früher geloster Pfandbriefe:

139 650

—- Abschreibung . . .

Gleisanlagefonto :

Buchwert per 30. Juni 1919

Abschreibung . .

Maschinenkonto:

Buchwert ver 30. Juni

Abschreibung îin 1919/20 701 1841/5

Gießereicinri<htungskonto : : Buchwert am 1. Juli 1919 Zugang in 1919/20

Aenderung der sc<s

T U I I ULT

Abschreibung in 1919/20 ei@nungen- und Modellekonto : 9 Buchwert am 1. Juli 1919 Zugang ii 1919/20

Bilanz der

Niederbayerishe Cellulosewerke Aktiengesellschaft, Verclin,

per 31. Dezember 1

[89222]

D.:H

282 910/92 64 527 |—

218 383/92 —+ Vortrag vom 1. Juli 1919 12 212/58

Gewinnverteilung: |

Zum Reservefonds II i 10 000|— Talonsteuerrü>lage 5 500|— Unterstützungsfonds 10 000|— Tantieme für den Vorstand und feste |

Vergütung für den Aufsichtsrat 4 9/9 Dividende Tantieme für den Aufsichtsrat 8 9/9 Superdividende Vortrag

Vassiva.

M [s Aktienkapitalkonto . « 300 000|— Hypothekenkonto L 50 06 E |

Hypothekenkonto IL i 2359 790 Kautionenkonto _10 600/— Kreditocen 2 887 622/73 Gewinu 20 080/65

Arftiva. -- Abschreibung . .. Werkzeug- und Uten- silientonto Inventarkonto. . Fuhrwerksfonto . .. Modellekontó . .…. Zeichnungenkonto .. Kontokorrenttonto : Debitoren E Warenkonto: Vorräte : 4 9% Serie IX: laut Inventur . 1151167 Lit. A zu 500 Æ: Nr. 157 317 1584 1693 1788 1991 24100 2551 Kassakonto: Bestand . 3674/7 47 278/33 3783 3859 4303 4345 4576 5563 5569 62116327 6607 6764 7421 7442. Cffektenkonto . . 91 992 30 596/50 L Lit. B zu 1000 Æ: Nr. 182 950 1575 1901 4910. —-—- M 3 454 053/38 Ait. A ju 1000 A: Nr. 52 183 427 430 814 778 796 881 882 1196 S s i , it. zu E Da log 42 L j S P; ; i 1920. Haben. F 1460 1580 1834 2312 2358 2510 2512 2513 2912 3198. d a Der Anfsicztsrat E j Es [3 2 Lit. B zu 500 M: Nr. 197 208 943 699 865 1369 1478 1644 1668 Felix Banning, Vorsitender. | 1 025 24287 É 2130 2287 2363 2938 2712 2925 2940 3338 3648 3790. _Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz \ 964 229/16! L 34 % Serie RI: geprüften, ordnungsmäßig ge\ührten Geschäftsbüchern bescheinigen wir hierdur< unter Bezugnahme auf unscren Revisionsbericht. 40 933108 Î Lit. AA zu 5000 4: Nr. 100. Hamm (Westf.), den 9. September 1920. | Lit. A zu 1000 Æ: Nr. 262 403 619 632 832 1027 1399 1778 2125- 21: A 2128 2131 2134 2360 2582 2624 2853 4637 4805 4872 4874. : Debet. Lit. B zu 500 4: Nr. 298 472 641 653 712 2872 3073 3186 :

3815 3987 3930. : 4% Serie XIl: Lit. A zu 1000.4: Nr. 437 440 11. :

A5 P29ISC j m e n 979) 92ND | M ft E

f L [S Grundstüfsfonto 10 764|— | aal |

230 5965 Abschreibung in 1919/20 E

Mobilienkonto : Buchwert am 1. Juli 1919 3ngang in 1919/20

55 531156

Gehbäudekonten : Gebäudekonto Arbeiterwohnungskonto . Gipsofenanlagekonto . . * Spiritusanlagefonto

E

19 928/37 19 92937

19 92837 U

L RMEAA E M A O

67 800,— 75 300

Abschreibung in 1919/20

ntekonto: as Buchwert am 30. Juni 1920 Moaschinenbauvorräâte Gießereivorräte . . Allgemeine Vorrâte Kaijakonto Effektenkonto Kontokorrentkonto cins<l. Bankguthaben . . . « « + -

234 950}!

12 144/20 44 000'— 13 673197 88 000|—

300 009¡— 3071 427

1 +0 13 78 CION Materialien. - » « + 90019 45 1 322 096112 | Holzvorrâte 1 090 002/77 | Bo 49084 [Deb 1 721 730/88] S A ; 6 583/28 686 988 |* : s a Ei 8 122 086/93 3 454 053/38 26 796 1061 Geivinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1919. j S T E Betriebs- und Handlungsunkosten einschliezli<h Zinsen 3 275 000/—| und dergl. { 946 000|— Abschreibungen

. . . . 0 . . . . . . . .

4 T6? 86702

So.

Der Vorftand. . Banning. i owie des zugehörigen Gewinn- und Verlustkontos mit den von un»

- | Britt 3? auf F rifation 3/500 000|— Bruttogewinn auf Fabrikati

295 ARAI 320 JUU—

Aktienkapitalkonto. ab noch nit einbezahlt

Winter, Alfr. Winter, vereidigte Bücherrevisoren. Gewinn- und Verlustkonto vro 39. Funi 19290.

1 025 24287

1/025 242/87 Kredit. L R 12 212/98 2975 T9015 20 418/29

Der Vorstand.

Der Aufsichtsrat. X Dr. Freyhan.

Dr Nette ÑVorsitender. Bo T6 pon) De She e S O AL E Allgemeine Unkosten. Anlagenentwertungskonto . Abschreibungen .. ¿« + Bilanz T

Limbergs. Sprenger.

“An

Lit. B zu 500 4: Nr. 7 137 208 479. 577 592 615 700 759 797 800 814

821 900. Leipzig, den 30. Oktober 1920. Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt. Keller. Dr. Schoen.

«r

9 ANRNO 9 l 008 351/02

Gewinn- und Verlustkonto \ vom 1. Oktober 1919 bis 39. Sevtember 1920.

[89130]

ca. 33 9% Sonderabf{Greibung auf Gebäudezugang Maschinenkonto: Bestand am 1. 10. 1919 . . Zugang in 1920

| 1613 641/97

Soll. Saben. 649 550 «

276 095! 926 0151! 92 604

833 4412

91 141

Zugang | weisung v. 10. 12/19 10 000,— Talonsteuerkonto: O am 1. E 19 Zugang gem. Ueber- weisung v. 10. 12. 19 Steuerrü>lagekonto: a) außerordentliche Kriegsabgabepro 1919 38 600,22 b) Körperschaftssteuer 149 489,84

Abschreibungen: Liegende Gründekonto ca. 23 % a. Æ 1 392 537,— M Maschinen- und Kühblanlagekonto ca. 109% a. M1 050 732,— Tantieme des Aufsichtsrats. . : Æ 19 316,95 | Dividendenkonto 15% . . ; ¿120 000 Gewinnvortrag für. 1920/21 Pee O

34 999, 105 933,01

ca. 109/69 Abschreibung . - « + « 2 400,—

ca. 33 9% Sonderabschreibung auf 1200,— | Zugang

Utenjilienkonto: * “Bestand am 1. 10. 1919 1

Zugang in 1920 264 534 264 535 | 264534 76 415 76 414

1 482 750/25

I 454 352|14 Verpflichtungen.

M Î A S 1 500 000/— 150 000

200 000|— 243 266197 .

1613 641/9726 796 106/12 Gewinn- und Verluftkouto am 30. Funi 1920.

Abschreibung auf Zugang « « «+ - Pferde- und Geschirrkonto:

Zücang M [920

Abschreibung auf Zugang . . . Zweiggleiskonto: Bestand am Vortrag v. 1. 10. 1919 45 920,64 Bilanzkonto R Uen -

I. 10. 1919 1 Reingewinn in 1919/20 804 456,25 | 850 376 Y —ftiva. vom 1. Oktober 1919 bis 30, September 1920. Passiva. Suderfabrik Gélicden. . Kassekonto: Bestand 8 4811/52 S E E i Ei Ÿ —=

fon 1 6 j A6 Per M davon Grundstü>-, Ge- Wechselkonto: Bestand . .. 15 000 Warenbestände 269 000/—f| Aktienkapitalkonto . . . . | 800 000 bäude- und Anlagewerte . (Fffeftenkonto: Bestand 1 200 Liegende Gründckonto

1224 322/59] i j : r ; ent f 825 000 Neservefondskfonto . . .. 80 000 ab:üglih nebenstehender Kontokorrentkonto : Debitoren é 2 358 196 Maichinen- u. Kühlanlage- Extrareservefondskonto . . 120 000 Tülcung 846 45198 Warenkonto: Tae i Baum- S987 fonto 755 000|—}| Talonsteuerreservekfonto . . 10 000 A i —TToN 4 wolle, Garnen, V ateria ten 2A. e gv tariemtanto L A 1 Prioritätsobligationenfonto Wirtschaft Gehrden . . . .|- 1555 423 davon beantragt: —————— Versicherungskonto: Im voraus be- 2 a9 41lgo Lo geulonto E 1 199 800,— davon Grundstü- und Ge- Gewinuanteil ‘dem Aufsichtörat 49 853|— zahlte Prämien ransportfaltagentonto 8 1 bäudeiverte abzüglich Iitl- |- Desgl. 9214 vH den Aktionären . . 360 000|—

10 883 669/51 157 972 |

ausgelost u.

Diverse Debitoren . . noch. nicht . 89 743/74 i i O 9h 9909|

Kassakonto, Bankguthaben, s Kasse 4736/42 Vortrag auf neue Rechnung. . ¿f _125 299/14 446 797 Wertpapiere 444 100/95

abgeb oben „, 3 300.— Schaßanweisungen . . . Kautionskonto 51 800|— ||

Hypotbekaranteilieinkonto Unterstützungskonto Verscbiedene Guthaben i Beteiligungen 52 068/35 8 486 605123 l

auptzollamtsteuerkredit bligationenzinsenkonto u. yv.-Anteilscheinzinsen- Di onto In der heute abgehaltenen Generalverfammlung der Aktionäre wurde die vorstehende Bilanz genehmigt. Die Aus= iverse Kreditoren. . zahlung des Gewinnanteils für das Geschäftsjahr 1919/20 mit 24 vH = 360,— .4 auf die Aktie gegen Gewinnanteil- [he findet sofort statt bei der Gesellschaftskasse in Gehrden und dem Bankhause der Herren Ephraim Meyer & Sohn in Hannover. Sannover, den 26. November 1920. : [88671]

ktien-Zuckerfabrik Iteuwerk bei Hannover.

Fr. Meyer.

H Æ 3 4 892 041/92

2 150 214/56 42 849/37

9 500/—

Hypothekenkonto j 0 0009) Darlehenkonto . 189 A S s 900 VUU— zal Divi ‘vekont 1 079 784/03}. Per Vort 1. Suli 1919 >pezial- und Dividendenreservekonto VU UU (9 (0E Per Vortrag per 1. Zul aar u Arbeiterunterstüßungsfon | s 0 E 1 483 473/49 Warenkonto 04219181 nzan | Obligationszinsentonto 29 280|— Æftiva. Bilanz am 30. September 1920. Passiva. 8 a Divtdendenktonto N A 2 2 D M A Z Pa zahlungen, Provifionen und verdiente no< ni<t | C i 8 ivi A E R m hi0 421 159/35 Bestand. aim 1. 10. 1919 . . . .| 512100 2000 Aktien à # 1000,— . . - Die Auszahlung der Dividende erfolgt vom 1. Dezember 1920 ab: E e C O O 8 472 476/92]18 893 636/27 Aktiendividendenkonto: Noch aus- ‘a6 1. bei der Gesellschaftsfasse zu Samm (Westf), nto: | 892 89851 1 l E E e: L i L ; Gewinn- und Verlustfonto: E | R Se : Hvyvothekk Mo 1: Auf dem Grund- 3. bei der Bank für Handel und Fudust Berlin W. 56, SwGHinkelplaß 1—4 m Sn oOlES 1 K Groth, 2 N ; L 9 nk für H JFudustrice, Berlin W. 56, Sgchinkelplaßz è ag aus dem L 70 187/57 ca. 4°/o Abschreibung A \tü> lastend 150 000 Hamm (Westf.), den 30. Juni 1920. / | Vetershuß in 1919/20 | D : 2 406 959/40 wohnhaus lastend 24 000 S 1A H. Bannuning 5 Q2 4 E ) 2 io o Q: K iz D . —29 683 Neservefondéskonto: f a gweo 13 7501 Verwendung desfelben: B und Lobukonto 90 9/9 Dividende auf die Stammaktien von ./é 2 000 000 400 O gem. Ugsber- So Dok ù x s à Jai ———S5SF N J ) 7777 | An Abschreibungen: is ertra Vorjah 601/89 ‘für 6 Monate Ga | ) g Für Uebertrag vom Vorjahr 16018 6 9/9 Dividende auf die Vorzugsaktien, eingezahltes ats uderfabrit Gehren - | 45 000!— Betriebe abzüglich vertragämäßiget î ; iten! s 900|— c irtsaft Gebrden 200!— 49 200!— ; ; I Zuweisung an das Spéezial- und Dividendenrefervekonto ( 140 932/01 Is Gegrde A A0 Gewinnanteile jowie Ueberschuf Vergütung an Beamte und Arbeiter 450 000|— bau ——-

_ fonds 146 326/95 | [1484 352/14 Auf neue Nechnung vorzutragen L

pro 1929 188 090 E / i , : / | K [5 M f

Kontokorrentkonto : Kreditoren ein}<L. Ñ Per Saldo vom Vorjahre 4 25779 | An Zu>erfabrik Sarstedt . . 5 034 221 S Für Aktienkonto Akzeptekonto: Im Umlauf befindl. | 4 Generalwarenkonto 936 568/22 bäâude- und An1agewerte . Amorti1ationskonto :

Betriebsunkosten 1 e e C 2 500 000 J 959 481/23 abzüglich nebenstehender der A Sarstedt .

andlungsunfosten, Salaire und Patentgebühren Dbligationszinjsen |

2 982 265 846 451/98

Obligation8konto 900 900!— “Gewinn Reservefondskonto . 200 000 A I 9 Delkrederekonto N 547 88 | [88670] 150 000|— ó BINsentoulo e t i O0 dontokorrentfonto: E ; U ; 3 008 381 |0: A | [An Grundstück- und Gebäudekonto: Per Aktienkapitalkonto: Ausgegebene s Dos 3 008 381/02 Neribie Fredito Zugang in 1920 380 798/95 - ? I in o ra h Ver’ chiedene Kreditoren 22 VDUgAang bfi stehende Ggzpinnanteilscheine . . . 2. bei der Deutschen Vank zu Hamm (Westf), Nortrag aus dem Vorjahr < aug QOMias L F S 897 183 Hypothekfonto 11: Auf dem Arbeiter- 5 An Gescäftsunkostenkonto Stadi . Der Vorstand. 8 7 F . . 1 S Davon Abs reibung wie gegensteht 792 943/43 jentonto “. i î O —— H d ypo Menz ä ; s 6 : Bestand am 1. 10. 19 60 000,— 4 Mean eil Geinlenfonio 483 974199 Gewinn- und Verlufteehnung am 31. Mai 1920. 90 9/9 Dividende auf die Stammaktien von 4 1 200 000 1 00D 120 000/— Zu>erfabrik Sarstedt «„ Gewinn der drei ‘gesellschaftlichen | Kapital 46 75 000 für 1 Monat N 200 000/— H E 535 152/14 aus Abrehnung mit Zuerfabrik Zuweisung an den Beamten- und Arbeiterunterstüzungs- 959 481193 Vermögen. Vermögens8aunfïtellung am 31. Mai 1920. Sanfiemen 5 089 402/65 Á Zinsenkonto 18 655/22 davon Grundstücks-, Ge- i Reservefondskonto 4 507 1s Gewinn- und Verlustkonto : Tilgung 2 982 26594 der Zuckerfabrik Gehrden . 2 /98 30 0611/95

[lz ISSIS|

1 525 3011S 3 958 77987

Hypothekenzinsen

Abschreibung in 1919/20: Immobilien Betriebämaschinen . . « « Cloftrische Anlage . « Werkzeugmaschinen Gießereteinri<tungen Zeichnungen und Modelle Mobilien

Vortrag aus 1918/19

Gewinn in 1919/20

1 344 254 Nüklage für Talon- und son- stige Steuern Kautionskonto Unerhobene Dividende . « Verschiedene Gläubiger . . | 4

Gewinn- und Verlu tre<nung 539 152 1

| 36 400|— 51 800|— 12 527/50 2 241 94572

171 643/40 65 408/58 65 810107

329 480!86 85 14059 55 531/56 19 928137 70 L57157

2 336 39783

10 883 669/51 203 100 550 000

70 000 5278

S TOCESBITO Lengenfeld i. V., den 25. Oktober 1920. / L Ct i Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. AktiengeseUfchaft.

200 dl 1 eta W. Steinegger. 0A i N L L S OLAT Vorstehende Bilanz ist aufgestellt auf Grund der Inventur und in Uebereinstimmung mit den von mir cingehend

Davon Abschreibung auf Anlagewerte in 1919/20 | | 9 501 191/25 | geprüften, ordnungémäßig geführten Geschäftsbüchern. j

wie gegensteht und

8 486 605123

e Lengenfeld i. V., den 10. November 1920. M / Mar Singer, vereidigter Bücßerrevifor. Gewinn- und Verluftkonto am 30. September 1920.

Haben. Gewinnvortrag aus 1918/19 Maschinenbau- und Gießereibetrieb Wohnhausertrag i 6 i pte abzügli<h Ausgaben für Zinsen, Diskont und Sfonti

13 508

70 187/57 a

WH 358 132/90

2 909/48 A 1A : e s 4 ——7 Gewinn-- und Verlustkonto E An Unkosten, Löhne, Gehälter, Versicherungs- Per Vortra : 5 920/64 S / | 69 961/30 Jebübten Abschreibungen 2. . S s s . | 8 389 685/18 Warenkonko 71.9192 3935: y Braunsberg, den 1. Oktober 1920.

9 501 191/25 | Reingewinn .. .} 85037689 Mietzins- und Pachtkonto . 1 747/90 s - - i "9 501 191/25 9 7 ———= Bergschlößchen-Aktien-Bierbrauerei. Laut Beschluß der Generalversammlung gelangt aus dem Reingewinn eine 9 24 220 VOZj Der Aufsichtsrat. Die Direktion. : Dividende von 29 °/5 zur Verteilung, und zwar „é 200 für jede Aftie von Nr. 1 Lengenfeld i. V., den 25. Oktober 1920. ___WV. Krueger. Neumeister. ppa. C. Busch. bis 2000 und .6 109 für die neue Ausgabe Nr. 2001—3200; ferner G 9/9 für die Die Dividende tür das verflossene Geschäftsjahr

Debet. Kredit.

[88672] 189109 ‘gationen schon vou jeßt ab fkostenfre

Q Ux S U L A Aa R E Ra QA T R

Vorzugsaktien ratierli<h der Einzahlung und Zeit. Die Auszahlung erfolgt fofort bei

den na<stebenden Zahistellen:

Bankhaus Veit L. Homburger, Karlsr Deutsche Effefteun- und Wechselbank,

Gesells<haftskafse Durlach. Durla<, den 26. November 1920.

Badische Maschinenfabrik & Eisengießerei vormals G, Sebold

uYe L B.,

F

ranffurt a. M.,

und Sebold & Neff.

Schaber.

Diesfeld.

. Stetnegger.

von mir eingehend geprüften, ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern. Lengenfeld i. B., den 10. November 1920. A 7 : Mar Singer, vereidigter Bücberrevifor.

Nr. 1 der jungen Aktien zur Auszahlung und ist dieselbe ab ? Vogtländischen Credit-Anstalt A. G., Falkeustein i, V, und deren Zweigstellen zahlbar,

Baumwollspinnerei Lengenfeld i. V. Aktiengesellschaft.

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto ist aufgestellt auf Grund der Inventur und in Uebereinstimmung mit den

Es gelangt eine Dividende von 25% gegen den Dividendenschein Nr. 4 der alten Aktien und Dividendenschein Á Freitag, den 26. November 1920, bei der Kasse der

Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 6 re}p.

4 1000,— mit 4 150,— und für jede

der Gesellschaftskasse in Braunsberg O. P... oder bei dem Bankhause S, A. Samter Nachflg. in Königsberg i. Pr. eingelöst.

E Aufsi

L. T

2. 3. 4. D.

wird von heute ab gegen Nr. 9, und zwar für jede Aftie über ftie ver Æ 300,— mit A 45,— bei

tsrat seßt sih wie folgt zusammen:

illiam Krueger, -Königsberg i. Pr., Voritenter, | err Justizrat Mehlbausen, Braunsberg O. Pr., Stellvertreter, . Laubschat, Königsberg i. Pr.,

unjerem Aufsichtsrat ausgeschieden und Herr Bankier Erich Meyer als neugewählt etngetreten.

Gehrden, den 26. November 1920

Aktien-Zucerfatr? Neuwerk bei Hannover.

Bankier E. Laue, Königsberg i. L Rittergutsbesißer Mückeuberger, Wadern,

Herr Franz Mumme, Hannover, ist aus |-

- Vereinsbank in Nürnberg.

Die Liste über die in der außerordent- lichen Verlosung vom 1. November 1920 gezogenen 4 9%/% igen Bodenukredit- obligationen unserer Bank Serie KXK bis KXKLUI und KXTXK bis KXKXVI fann bei uns und allen Firmen, welhe si mit dem Verkaufe unserer Obligationen befassen, in Emvfang genommen werden.

Ebenda werden die verlosten Obli-

eingelöst.

ei der Einlösung verloster Obli» en dur< Privatpersonen ist die Borlage der Genehmigung des zuständigen Finanzamts erforderlich.

Vom 1. Februar 1921 an treten diese verlosten Obligationen aus der couyons- mäßigen Verzinsung und wird von da ab für dieselben nur mehr ein Depositalzins von 1 9% vergütet.

Die Direktion.