1920 / 275 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[89892] Audiwerke Aktiengesellschaft, Zwidcau i.

Wir laden biermit unsere Aftionäre zu der: am Dienstag, den 28. Dezember 1920, Nachmittags 4 E in den Geschäftsräumen unerer Gefellshaft in

idau i. Sa., Lessingstraße öl, statt-

ndenden anferordentlichen General- versammlung ein. - Ta S:

1. Beschlußfassung über Abänderung des Gesellschaftsvertrags und über An- nahme eines neuen Gesellschafts- vertrags.

2, Wabl eines Verwaltungsrats und Festlegung seiner Tätigkeit.

3. Beschlußsassung über die Bezüge des Aufsichtêrâts.

Zur Teilnahme an dieser Generalver- fammlung und zur Ausübung des Stimm- re<ts in thr sind diejenigen Aktionäre be- xetigt, welche spätestens am 3. Werk- tage vor der anberaumten General- versammlung bis 6 Uhr Abends bei der. Geschäftsfafse der Gesellschaft in Zwickau i. Sa. ihre Aktien oder die auf sie lautenden Hinterlegungsscheine einer deutsden Bank hinterlegen.

Zwi>au i. Sa., den 1. Dezember 1920. Audiwerke Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Carl Leonhardt, Vorfißender.

89871] Faber & Echleicher A. G.,

Offenbach a. Main.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden ßierdur< unter Bezugnahme auf $ 17, Absag 1, Satz 2 der Satzung zu einer am 23. Dezember 1920, Vormittags 11 Uhr, zu Offenbach a. M. im Fabrik- gebäude, Sedanstraße 10, stattfindenden außerordentli<hen Generalversamm- lung cingeladen.

__ Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals unter Auss{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre dur Ausgabe von 400 Stüd> auf den Namen lautenden Vorzugs- aktien von je M4 1000,— mit 25 °% - Einzahlung, S mit se<s- fa<hem Stimmrecht, beschränkt auf 6 9/9 Vordividende, übertragbar nur mit Zustimmung des Auffichtsrats.

. Festseßung der Ausgabebedingungen.

: Entsprechende Aenderung der S8 3, 19, 25 der Satzung.

Aktionäre, die in der Generalversamm- lung das Stimmre<t ausüben wollen, baben ihre Aktien spätestens am dritten Geschäftstage vor der Generalver-: sammlung, den Tag der letzteren und den Tag der Niederlegung nicht mitgerechnet, bei der Gesell- schaftskaffe oder bei der Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. Main oder deren Niederlassung Offen- bah a. Main oder der Deutschen Effekten- und Wechsel-Bank in Frank- furt a. Main, oder der Dresdner Wank in Dresden, oder bei dem Bank- hause S. Merzba<h in Offenbach a.Maitn, oder beider Württembergischen Bankanftalt vorm. Pflaum & Co. in Stuttgart zu hinterlegen und in dieser

interlegung bis na< der Generalver- ammlung zu belassen. Die von der Ge- <âftsfasie der Gesellshaft oder der sonst benußten Hinterlegungsstelle hierüber aus- gefertigte, die Anzahl der Stimmen eurfundende Erklärung legitimiert zur Stimmführung in der Generalversamm- lung. An Stelle der Aktienurkunden Eöônnen auch Depotscheine der Yeichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt werden.

Offenbach a. M., 30. November 1920,

Faber & Schleicher A. G.

j Der Vorstand.

Dr.-FXna. Wor m)er. Lange.

Annawerï Schamotte- und Ton- warenfabrik, Aktien - Gesellschaft vorm. F. R. Geith.

Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung Sonnabend, den 8. Januar 1921, Nachmittags 3 Uhr, im Gesellschaftshaus zu Coburg. Tagesordnung: 1. Bes{lußfasjung über die Grhöhung des Aktienkapitals dur< Ausgabe von „4 1 000 000 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien zu je A 1000 mit Gewinnbeteiligung ab 1. Januar 1921 unter Aus\{<luß des gesetzlichen Be- _ zugsrehts der Aktionäre und Fest- legung der Bedingungen der Be- e lng

2. Besch ußfassung über Aenderungen der Statuten: S8 5 (Erhöhung des Aktien- kapitals), 9 (Ausstattung der Aktien), 17 und 23 (Erhöhung der Bezüge des Aufsichtsrats), 18 (Aenderung des Orts und der Einberufungsfrist der Generalversammlung), 20 (Streichung des Absatzes 4), 25 (Vereinfachung der Bekanntmachungen). *

Aktionäre, wel<he an der Genexalver- ammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis spätestens Mittwoch, den 5. Januar 1921,

in Oeslau bei der Gesellschaftskasse,

in Coburg bei der Commerz- u.

rivatbank, Aktiengesellschaft iliale Coburg,

in Frankfurt a. M. bei der Firma

J. Dreyfus & Co., Frankfurt

a. M., zu hinterlegen und daselbst bis zum Sus der Generalversammlung zu belassen. ($1 der Statuten.) [90236] Oeslau, ten 1. Dezember 1920. Der Vorstand. / Hahn. Dr.-Ing. Plenske. Klüglei

[90275]

Vereinsbrauerei zu Greiz.

Die Aktionäre unserer Gesells{aft werden hierdur< zu der Sonnabend, den 18. De- zember 1920, Nachmittags 4 Uhr, in Dresden, Hotel Continental, statt- findenden fünfunddreißigsten ordent- B Generalversammlung cinge- aden.

Tages grcaava: : |

1. Vortrag des Geschäftsberihts fowie

der Jahresre<hnung nebst Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts- jahr vom 1. Oktober 1919 bis 30. September 1920 mit dem dazu ehörigen Bericht des Aufsichtsrats, Beschlußfassung über Genehmigung derselben und Erteilung der Ent- lastung für den Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Beschlußfassung über Verwendung des

Reingewinns. : . Aenderung der Statuten in folgenden Punkten: :

a) Die Anstellung von Beamten dur< den Vorstand bedarf der Ge- nehmigung des Aufsichtsrats, insoweit sie nah den Anstellungsverträgen mit dem Vorstand oder nah Beschlüssen des Aufsichtsrats erforderlih ist. ($ 16 Abiay 4.)

b) anderweite Regelung der Be- fugnisse der Mitglieder des Aufsichts- rats zum Zutritt zu den Räumen und zur Einsicht în die Bücher und Schriften der Gesellschaft (S 17).

c) Erhöhung der festen Vergütung des Aufsichtsrats.

d) Uebernahme des Reichsstempels von der Gesamtsumme der Ver- gütungen des Aufsichtsrats auf die (Gesell)haftska}se ($8 18 und 30).

4. Aufsichtsratêswahl.

Statutenänderungen bedingen die Vertretung des dritten Teils des Grund- fapitals in der Generalversammlung.

Diejenigen Aktionäre, wel<he ein Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ihre Aktien oder die Bescheinigung einer öffentlichen Behörde oder cines Notars oder des Bankhauses Philipp Elimevyer in Dresden oder unserer Gesellschafts- kasse in Greiz über bei ihnen zu diesem Zwette erfolgte, die Pflicht der Auf- benabrung bis na<h Beendigung der Ver- sammlung begründende Hinterlegung dem Vorsitzenden der Generalversammlung vor Beginn derselben zu übergeben.

Der Geschäftsbericht nebst Bilanz, Ge- winn=-, und Verlustre{nung liegt ab heute in unserem Kontor zur Einsicht aus.

Greiz, den 2. Dezember 1920.

Vereinsbrauerei zu Greiz. Der Vorftand. Großberger.

[90274]

Vereinigte Portland-Zement- und Kalkwerke Schimishow, Silefia und Frauendorf Aktiengesellschaft.

Die außerordenilibe Generalverfamm- lung unserer Gesellshaft vom 26. No- vember 1920 hat bes{lossen, das Grund- kapital der Gesellshaft um nom. 4A 3 940 000,— dur< Ausgabe von 3940 neuen Aktien à Æ 1000,— Nenn- wert zu erhöhen. Die neuen Aktien nehmen vom 1. Januar 1920 ab an der Dividende teil.

Die neuen Aktien sind von einem Koh- fortium mit der Verpflichtung übernommen worden, den jeßigen Aktionären der Ge- sellshaft ein Bezugêrecht derart anzubieten, daß auf je Æ 2000,— bisherige Aktien cine neue Aktie zum Kurse von 115 9/6 zuzügli<h 5% Stückzinsen ab 1. Januar 1920 und des Schlußnotenstempels be- zogen werden kann. ,

dir fordern hiermit im Auftrage des Konsortiums die Besißer unserer Aktien auf, das Bezugsrecht auf die neuen Aktien unter Casiedenben Bedingungen auézuüben :

1. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Auss{lusses bis einschließlich den 20. Dezember 1920

: in Berlin: bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei dem Bankhause Jariêslowsky & Co.,

L: in Breslau : bei der Bank für Handel und Jn-

dustrie Filiale Breslau vormals Breslauer Disconto-Bank, bei dem Schlesischen Bankverein Fi- liale der Deutschen Bank während der bei jeder Stelle üblichen Ge- sc<häftsstunden auszuüben.

2. Bei der Anmeldung sind die Aktien ohne Dividendenscheinbogen mit einem Anmeldfformular, welches bei den Be- 1 often erhältlich ist, einzureihen. Die

ien, ‘auf welhe das Bezugsre<t aus- geübt ist, werden abgestempelt und zurü>- gegeben. Die Ausübung des Bezugsrechts erfolgt provisionéfrei, sofern die alten Aktien am Schalter eingereiht werden. pri die Geltendmachung im Wege der

orrespondenz geschieht, werden die Be- zugéstellen die übliche Bezugsprovision in Ansa bringen.

Z. Bei Geltendma<hung des Bezugs- | B

rets sind für jede Aktie von nom. #1 ÆÁ 1150 zuzüglih 5 9/9 Stückzinsen ab 1. Januar 1920 bis zum Zahlungstage und des Schlußnotenstempels in bar zu erlegen. : / 4. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt seinerzeit gegen Quittung bei der- ignigen Stelle, bei welcher die Zahlung geleistet ist. L Schimischow, den 2. Dezember 1920. Vereinigie Portland-Zement- und Kalkwerke Schimischow, Silesia und

Frauendorf Aktiengesellschaft,

j

Nicht eingezahltes Aktien- TADHOE e o oa e

Schuldner ...- «“-

Bankguthaben . . .

DO e>guthaben . assenbestand

Hinterlegung e

Mobiliar und Einrichtung

Soll. Gewinn: und Verlustrechnung per 30. September 1920. Haben.

Verlustvortrag aus 1918/19 . Allgemeinen UÜnkosten Reisespesen . Gehälter : Steuern u. Abgaben . . .. 10 9/6 Abschreibung a. Mobiliar Gewinn a. 1919/20 .431 039,74 - Verlustvortrag 13 110,20

Aktienkapital

lide Nüklagé - - - <ulden . .. - Delkredere . . Nükstellung ; Gewinn vom 1. 10. 19 bis 30. 9. 20. .4 31 039,74 -+ Verl. -Vortr. ;

a. 1918/19. 13 110,20

Buch

Per Gebühren ns e i auf

A7 27776

Die Dividende für das Geschäftsjahr 1919/20 gelangt vom 29. November d. J. G os Ste eeng def Dividendenscheins Nr. 2 mit 4 15,— pro Aktie bei unjerer

ellichaftsfasse El

Treuhand Akt.-Ges. für

Der A srat. Eri b ufe ffe r.

[88131] Aktiva.

Grundstüde . 200 000 Gebäude . - « « «

Abgang « « +

Abschreibung

Inventar Abschreibung

Neue Inventaranlage Abschreibung

Maschinen . « Zugang . ..

Abschreibung

Technische Apparate Zugang «

Abschreibung Kraft- und Lichtanlage Zugang

Abschreibung . Pferde, Fuhrwerke, Lastkraftwagen . Abgang . 4.

6E S

Zugang . - -

Abschreibung

Transportfastagen . Zugang

Abf(reibung .

Fase e e s Zugang .

Abschreibung

Kasse Effekten . . . Abschreibung . Diverse Debitoren . Bestände Effekten des Neferve-

fonds

50}

. . 0, P S

Memel, den 30. September 1920.

50 000 32 594

104 037 682 207 2 248 248 7290 3 702 278

feld, Kaiserstraße 36, zur Auszahlung.

andel und Fudustrie

Elberfeld, Kaiserstr. 36 (Maicrda ee,

er Hermann v.

j Talonsteuerreserve .

| Steuerreserve «

Vorstand.

Bilanz pro 1919/20. [A] h

Sonderreservefonds ypotbekeu . . .. iverse Kreditoren .

Nicht abgehobene Dividende .

Baureserve . .

Reserve für Ein- rihtungsergänzung in den Korn- und Liförfabriken i ensionsfonds .

Gewinn

Kortfleis>.

Memeler Aktien-Brauerei Korn- & Likörfabriken. Der Vorstand.

Der Auffichtsrat.

H. Gawehn, stellv. Vorsißender.

E. Kos y.

3 702 278

__ Gewinn- und Verlustrechnung þro 1919/20. E —— T n a

Debet. Betriebsunkosten (Unkosten der te<nisGhen Betriebe | eins{<l. Löhne und Teuerungszulagen, Grundstü>s-, Fuhrwerks- und Inventarunterhaltungsunkosten sowie

Meklameunkosten 2c.)

Handlungsunkosten (Gehälter, ‘Steuern, Spesen, Kontor- trat n, Berufsgenossenschafts- und andere Beiträge, Versicherungen und andere Unkosten)

bedarf, Krankenkassen, Abschreibungen auf : Gebäude A und Utensilien eue Inventaranlage -. Maschinen . . . . «« Technische Apparate . . Kraft- und Lichtanlage . ferde und Fuhrwerke . . ransportfastagen . Brauereiflaschen . . «- «

Effekten . . Hypothekenzinsen Sonderreservefonds Pensionsfonds . « Steuerreserve . .

Gewinn Vortrag aus 1918/19

S M E S S 0 S S

0E P S. P P

. . . Ó- S. M . 4 .

Kre Vortrag aus 1918/19 . .. rauerei Korn- und Likörfabriken, Weinkellerei . Nebenprodukte und fonstige Einnahmen

Memel, den 30. September 1920.

. . * *

S S. S P. e 0 @

s s

ec.

. . . . . . . . . s «s « .

d

564 397

215 815

98 698/45 15 413/77 10 000|-— 10 000/—- 109 000—

55 421/90

979 746/35

3 683/06 300 170131 664 842;—

11 050/98

Memeler Aktien-Brauerei Korn- & Likörfabriken. Der Vorstand.

Der Auffichtsrat.

H. Gawehn, stellv. Vorsißender.

Die Uebereinstimmung vorstehender mit den ordnungsmäßigen Geschäftsbüchern Memel, den 31. E D

ur

e

E. Kos>v. ilanz nebst Gewinn- und Ve scheinigt.

Halfster,

979 746/35

rlustreßnung

öffentlich angestellter vereidigter Bücherrevisor zu Königsberg i. Pr. -

In der Generalversammlüng vont 20. November cr. ist dàs turnu8mäßig aus dem Aufsichtsrat scheidende Mitglied Herx Konsul Gawehn wiedergewählt. i f d neugewählt die Herren N. Nafthal,

. v. Kolzenberg und Heinri< Adolph- Pünderich a. d. M.

Demnach besteht der Auffichtsrat aus den Herren N. Naftbal, R. Lankowsfy Konsul Gawehn, Willi Siebert, Heinri Adolph und F. v. Kolzenberg, von denen

rr N. Nafthal zum - Vorfißenden und

rr R. Lankowsky zu dessen Stellvertreter gewählt find. : i Memeler Aktien-Brauerei Korn- & Likörfabriken.

(88133)

Die Dividendenscheine Nr. 49 resp. 1a werden von Mittwoch, den 24. November ab werktäglih zwischen 10 und 12 Uhr Vormittags mit unserer Kasse eingelöst. g

Memeler Aktiei:-Brauerei Korn- & Likörfabriken.

E]

In der außerordentli<hen Generalver- fammlung unserer Gefellshaft am 27. Nos vember d. J. hat der bisherige Auffsichts- rat sein Amt niedergelegt und sind fol gende Herren zu Aufsichtsratsmitgliedern

gewählt worden : : Bankier Selly Meyerstein, Hannover, Vorsitzender, Dernaleher Behrendt, Hannover, Direktor Tits, Hannover, Direktor Marx Meyerstein, Hannover. Hannover, den 30. November 1920.

Kaliwerkte Venthe Actiengesellschaft.

er Vorstand.

Neumann. Dr. Seike r.

89524] en- & Futterwerke Aktien-

gesells<haft Taucha bei Leipzig.

Vilanz per 30. Juni 19

Aktiva. Grundstü>s- u. Gebäudekto. Abgang dur<Brandschaden

A |4 345 772/21 150 000/— 195 772/21 200 902/85 396 675

Erneuerung bis 30. 6. 1920

Tro>enanlagekto.516 812,99 Abgang dur Brand|ichaden 509 000,— |

16 812,99

Erneuerung bis 30. 6. 1920 . 2175,30 Liht- und Kraftanlagekonto Gleisanlagefto. 71 170,20 Abschreibung 1 170,20 Geräte- und Werkzeugefonto Treibriemenkonto . .+ - Handlungsmobilienkonto 9 456,60

Abschreibung 1 456,60 |

Kasse .

Konto e Kobhlenkonto (Bestände) . . Materialienkto. (Bestände) 30 89774 Brandschadenkonto . . « -| 549 30478

: 1 382 323/56

18 983 . 70 148

70 000

5 000 9 551

8 000|— 2138,77 26 863/12 194 755/10

..

‘Pasfiva. Aktienkavitalkonto . . « Hypothekenkonto 400 000,—

getilgt... __72500,— Darlebnkonto . - « + . Bankkonto . . « . . Interimskonto: Unkosten usw. Rückstände, . « Gewinn _„ «ees

700 000|—

327 500

100 000 155 214

3 700/—

95 909/21

1 382 323156 __ Gewinn- und Verlttitre<hnuitg. _

Soll. M S

An Betriebsunkostenkonto . | 171 483/32

- Zinsenkonto 33 366/53

Gründungsfkostenkonto . 35 571/3ó

' 240 421/39 Abs@reibungen auf: |

Gleisanlage - 1 170,20 |

Handlungs- mobiliar 1 456,60

, Gewinn P > M De

9 626/89 95 909/21 338 957131

Saben. | Per Tro>nungskonto À . .| 273 424/26 Ô do. Ls 36 559.90 - Materialien- und Lage- | i 28 973/15

rungéfonto 338 957|31

Dur@ Besluß der Generalversammlung vom ó. November d. J. ist die Divi- dende für das Geschäftsjahr 1919/20 auf 100% festgesetzt worden. :

Die Dividende wird gegen .Einkieferun des Zinsscheins Nr. 1 sofort ausgezahlt be der Gesellschaftskafse, - N dem Bankhaus Waguer & Co. in Leipzig l fowie deren Zweiganstalten* „in

TEUDAeA A. und Zwi>Æan

. Sa. Der Auffichtsrat besteht na@ erfolgter Wahl nunmehr aus den Herren: E Bankier Richard Wagner, Leipzig, Vorw

er Kaufmann Johann Lehmann, Leipzig, Rechtsanwaut Hermann Meyer, 1 Lei Kaufmann Emil Enge, Werchow, : , Kaufmann- Richard Lankow, Leipzig, leßterer nah feinem Ausscheiden aus der Direktion. / Taucha b. Leipzig, im November 1920. Tro>en: & S Akticn- g a Der Vorstand. Richard.Lankow.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen S

Berlin, Freitag, den 3. Dezember

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. dem wird auf. den Anzeigenpreis ein

Ir. 275.

1. Unter)u<bungs8iachen. 2. A Nerlust- a 3. VNerfäu

4. Verlosung x. von Wertpapieren

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u Aktiengesellschaften

D” Befristete Anzeigen müssen drei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen

e Fund}jachen, Zustellungen au. dergl aufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Dritte Beilage

5) Kommanditgesellshaften auf Aktien

und Aktiengesellschaften.

9839] (8 Aktiva.

_ Bilanz am 30. Funi 1920.

Grundstü . - . Gebäude Maschinen . „-.« Transmissionen

Merkzeuge und Utensilien . Modelle

Lihtanlagen . . Anschlußgleis .

‘aas e

alje . . . . .

Postsche> . . .

(Effekten : Reichsschatßzanweisungen . . Wechsel Debitoren Apaldebitoren .

446 240/56 847 072|— 24 009

79 780 11 301 1 937 716 1 100 000 31 561 3 977 152 81 500,84

. .

11 390 563

¡9 845 402/76

Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden. 3. November 1920. C. Friedri Heise, beeidigter Bücherrevisor.

Hamburg, Debet.

An Handlungsunkosten der Zentrale, Fabriken . 1 6 613 601/79

T5 218,85 2 668,—

¿:ZMeingewinn » « + o o ooooooo

und Filialen . „ooo. Abschreibungen : auf Gebäude. « .. .

auf Maschinen . « + « .+

<0

Aktienkapital . ® . .* , . . s . J . . . J . . * * 40 AnleilE. «6 ¿5 ao ao odo ua eo

a ausgestellte Grund\{uldbriefe abgetretene Grundsculd-

Hypotheken Auf unsere Firm

An unsere Firma forderungen

Geseßliche Neserve . .

in eigenem Besitz

S 0M S S 0. S G

Extrareserve I Extrareserve IT

Verwendung laut Generalversammlungsbes<luß

Divkden Bonus

ÜnterstüßunFsfonds für Angestellte und Arbeiter . . .

vom 21. Februar 1920 Konto für die Ueberleitung in die Friedenswirtschaft

vom 21. Februar 1920

Obligationsagio Taionsteuerrü>stellung .

de

Kreditoren . Avalkreditoren

Gewinn

Gewinnvortrag nah Abseßzun für die Aus\{üttung vom Februar 1920. .

. *

Reingewinn 1919/20

Gewinn- und Verluftkonto.

Hamburg, 3. November 1920.

C. Friedrich Heise . Die in der heutigen Generalversammlung festgeseßte für jede Aktie gelangt gegen Vorzeigung des Dividendenscheins und Nr. 1 der Aktien Nr. 1201—2009 voin 23. d. M. ab bei der

77 886/85 2021 02795 8 712 516/59 Geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend befunden.

| Per Gewinnvortrag nah Absetzung der Tantiemen für die Ausschüttung vom Februar 1920 .

Bruttogewinn 1919/20

Erlös beim Verkauf abgeschriebener Be-

triebêmaschinen « Zinsen .

, beeidigter Bücherrevisor.

Dividende tür das Geshäftjahr 1919/20 von 25 2/9 = -46 259 Nr. 3 der Aktien Nr. 1—903, Nr. 2. der Aktien Nr. 901—1200 Deutsh2n Bink Filiale Hxzunburg in Samburg,

+0 > A 04.0.6 #€

der Tantiemen

000 & S

O S E

Verwendung laut Generalverfammlungsbes{<luß |

22 500|— 24 850 —| 47 350|— E 229299194 | 550 000/—

400 000] 220 000 200 000|—

60 000!|— 4 200—

l 2021 027/95 19 845 402/76

Kredit.

j î

| 14 026/75 8 563 068/28

106 645/36

2 8 712 51659

der Norddeutschen Bank in Hamburg, Altonaer Filiale, in Altona und der Esener Credit-Austalt in Dortmun d

zur Auszahlung.

NoftoÆ i. M., 27. November 1920.

N. Dolbe:g, Maschinen- und Feldbahn-Fabrik, A:tengesellshait. Dr. Eri o endes.

[89529] Vermögenswerte.

Abschlu

Ter Vorstand.

Moebis.

Kleinbahn-Aktiengesellschaft Wallwiz-Wettin.

am 31. Dezember 1919.

Verbindlichkeiten.

Eisenbahnbau . . . M 960 496,72

Abschreibungen

Grund und Boden

Effekten

Kautionseffekten . .

Beteiligungen

Erneuerungéfondêanlage

Spezialreservefondsanlage. . . .

Gesetzliche Reservefondsanlage .

Materialien : | Bestand an Oberbaumaterialien

: Á 7 238,60

Bestand an Betriebs- und

MWerkstattmaterialien . .,„ 9 569,85

F otbarungen anfguthaben Kassenbestand am 31. Dezember 1919

Soll.

1

M

930 496

30 000 15 051 12 256

8 600 68 093

4252 28 146

198 723

S 72 99 23 70 60

65

Gewinn- und Verluftre<hnun

Aktienkapita!

Grund und Boden .

Erneuerungéfonds: Band «leo dne Sinsen für 1919... C1168 für Altmaterial . Nüklage für 1919

ab Kursverlust S für verwendete Materialien

Spezialreservefonds: Bestand S für 1919. Nüdlage für 1919

ab Kursverlust . Geseglicher Reservefonds:

estand Rü>lage für 1919 . . Kriegsrelervefonds . . .+ Schulden in lfd. Rehnung . Nicht abgehobene Dividende . Gewinn und Verlust : Reingewinn . .

g am 31. Dezember 1 1919.

H 15 1 000 000'— 30 000|—

D 186 5/80 5 104/59 54/89 5/971 33 740/86 7323/61

9 $6279

1 $00|—

31 736/18

1 198 723/65 Haben.

————_————_—_—

Unlosten ao aaa oa noi t ardt R E Es Erneuerungsfonds: Rü>lage für 1919 Spezialreservefonds: Rüdlage für 1919. . Geseßlicher Reservefonds: Rü>klage für 19 Eisenbahnbau: Abschreibungen für 1919 MNeindewint, . . . + ooooo Vortrag auf neue Rechnung . - « « + -

Wettin a. S., den 12. O

bst Gewinn- Vorstehenden Abschluß ne Ls bestätige, daß die obigen

Abschluß den geseglichen Vorschriften „Enismredno aufgestellt ist.

des Aufsichtsrats eingehend geprüft. urg, den

9

041 a8 b 31 786,18 L

80 209¡02 einbahn-Aktiengesells<haft Wallwitz-Wettin.

Der Vorstand.

Schade. und Verlustre<hnung jowie die Büher der Gesellshaft habe ih im Auftrage Abschlußzahlen mit den Büchern übereinstimmen und der

1920.

# [5 2 628/61 3 955/90

, 8272150 979/86

2 985/97 30 000|—

Betrieb:

Hünie.

Kratz, Landeskleinbahndirektor.

Gewinnvortrag aus 1918 l

.

___Betriebseinnahmen . . Betriebsausgaben

A 10 9 008/68 Us l S00HOO

. M 157 609,82

91 351,07 66 298/75

28 776/20 |

7 Niederlassung 2. von R

9 Banfkausrwveiie. Außer-

Teuerungszuschlag von 80 v. S. erhoben.

[90234]

Aktiva. Bilanz am 31. Mai

10 Verschiedene Bekanntmachung

tfaatSanzeiger

1920

E

s Erwerbs- und Wirtichaftsgenofien)chaften. tsanwälten.

8 Unfall. und Invaliditäts- 2c. Versicherung, en. 11. Privatanzeigen.

sein. “YEŒÆ

Bayerische Fmmobilien - Gesellschaft München.

Pasfiva.

s [N 93 851/15 404 606/37 8642/1 795 L

114 2

Immobilien . . Aktienkapital

Debitoren . Kassabarbestand Effekten

Beteiligung an Konsortial- terraingeshä]ten . . . «

Reserve

ewinn

1417 062/90 Soll. e K A 4102/33

922|—

Gehalte, Steuern und fonstige Handlungsunkosten . . Unfosten und Unterhalt der Immobilien Abichreibungen und Wertpapieren . .. Zuweisung an Personalunter- stüßungsfonds

an Gebäurten

10 000|— 7 550/02 79 639,74

gesunden. München, den 13. November 1920.

Kempter.

Groß, Freimann, in den Auffichtsrat wiedergewäßlt. München, 30. November 1920.

Die Direktion.

Hvpothekenshulden. . . . reditoren . Re'ervefonds: Gesegliche

Perfonalunterstützungsfonds

.

Gewinn: und Verlustkonto pro 31. Mai 1920.

Gewinnvortrag aus 1918/19 . Mieteinnabhmen Honorare und Provisionen . . Zinsen (Saldo)

Bayerische Treuhand-Aktiengesellschaft.

M 1 1 000 0002 75 876190 972 939/46

BO Me

10 000|—

T 590/02

1417 062/90 Saben.

63728

10 6393| 13 619/42 45 503/089

79 639/74

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft übereinftimmend

e

än der beutigen Generalversammlung wurde Herr Aandesökonomierat Heincish

[89910]

Spremberg

Nieder-Laufizer E E Be

Bilanzkonto ver 31, März 1929.

: Aktiva. Grundstül8fkonto . . Konto Kraststation

Abschreibung Verwaltung8gebäudekonto

Abschreibung Konto der Fernleitungen

Abschreibung Inventarkonto

Abschreibung - - « .- Fabrzeugfonto

Abschreibung Betriebämaterialienkonto: Bestände am S9. Neterveteilfonto: Bestände am 31. 3, 1920. . Vorarbeitenkonto . . : Koblenkonto: Bestände am 31. 3. 1920 | Fahrzeugunterhaltungsfonto: Bestände ‘an Betriebs

und Futtermitteln 2c. am 31.3; 1920

Feuer- und Haftpflichtversicherungs8fonto :

Kantinenbetriebskonto: Gnventar. am 31. 3. 1920 . ., Abichreibung

Hypothekentilgungskonto

Kautionskonto

Cffeftenfonto

Kassakonto A

Kontokorrentkonto: Bankguthaben Div. Debitoren

Verlustvortrag aus 1918/19

Berlust aus 1919/20

Passiva. Attentat s a et ote ene

Beate D a s o oa e d e

Nerbindlichkeiten an Konzernygesellschaften. .

Hypothekenkonto 4

Kontokorrentkonto: Div. Kreditoren 6 Kautionen e

Maschinenselbstversicherungskonto .

Soll, Än Verlustvortrag aus 1918/19 Betriebs- und Verwaltungs- unkosten einschl. Zinsen . Abschreibungen

Gewinn- und Verlustkonto ver M T Per 64 829/250 Einnahmen

9 844 8141 585 828/86

10 4198 472/30ll

Rückstelungsfkonto L

verkäufen usw. Grundstü>8ertrag . . Verlustvortrag aus M

1918/1919 Verlust aus

1919/1920 . . 436 950,89

. 1 2117 922131 ITTTEIS3OD

261031

—. |

11 025/30 1 429/96

1

| |

77 615/65

436 950/89

M | 45 144 856/33

¡ 392 868/38 M 011/27

5 763/71

3 461 24

5 669/19 31 033140 139 091/40 2 08

212 022/98,

2 $83 79 46 211/24

Y 0954 1 930/59 É U 66 w35/16 9 219/98

f i

j

2 185 537/98 |

501 780/14

11 683 700/91

30 20

31. März 1920.

an Strom:

. 64 829,25

% 009 000|— 3 150 000

9 993 378/76 313/40

501 780/14

10 495 472/36

[89911] Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder | wurde unserer Geiellihaft: j D Herr lUnterstaatsfsekretär Heinrich Gold- fuhle, Berlin, Vorsißénder, und Herr Direktor Dr. Urthur Herz, SA sind aus dem U ausge! Jn der am 25. November 1920 statt gehabten Generalversammlung wurde als Mitglied des Aufsichtsrats neugewählt :

wählt;

err Bergassessor Otto Sch1asfke, Berg- vas a. De, Berlin, N s

r Geheimer Dr. Wilhelm Lenzmann, Berlin, stellvertretender Vorfigzender, ein stellvertretender Vor\ißendér l wurde nit ernannt. ieden. 16fA REE (Lausitz), 30, November

Nieder-Lausizer Kraftwerkte Uktiengefellschast.

Zum Vorfigzenden des Aufsichtsrail Regierungsrat

seither 0:

s