1920 / 276 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E R C L Z a Om s Ar eE

B E E D E E E

É t ra T

D i Ungites ai Met ert n tit rie Rind “Er

5) Kommandit- geiellshaften auf Aktien und Aktien-

gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über deu

Verluft von Wertpapieren befin-

den si<h ausschließli<h in Unter: abteilung 2.

[90442]

Gemäß $ 244 H.-G.-B. geben wir be- fannt: Das Mitglied unseres Auffichts- rats Herr Stadtrat Bölke, Neuruppin, ist am 13. November d. I. gestorben.

Brandenburg (Havel), den 1. De- zember 1920.

W. A. Scholten, Stärke- und Syrup-Fabriken A. G.

Der Vorstand. Best.

[90695] Stettiner Chamotte-Fabrik Aktien-Gesellschaft vormals Didier, Stettin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell: Haft werden hiermit zu der am 29. De- zember 1920, Vormittags 115 Uhr, ín der Börse (großer Börsensaal) in Stettin stattfindenden außerordentlichen Generalversammluug eingeladen.

An der Generalversammlung teilzu- nebmen ist na< $ 16 unferes Statuts jeder Aktionär bere<htigt, welcher fich als solcher mindestens 3 Tage vorher den Tag dexr Hinterlegung nicht mit- gerechnet also bis zum 24, De- zember 1920 einshließli<, durch Hinterlegung seiner Aktien oder durch Hinterlegungsquittung eines Notars oder der Reichsbank bei der Kasse der Ge- sellshaft oder bei einer von dem Vor- stano der Gesellschaft zu be- stimmenden Stelle ausgewiesen uud sich über die Hinterlegung eine Bescheinigung hat erteilen lassen.

Als Hinterlegungsstellen find vom Vor- stande bestimmt:

die Kasse der Gesellschaft in Stettin, Schwarzer Damm 138,

die Deutsche Bank in Berlin W. 8, Behrensir. 8 13,

die Deutsche Vauk Filiale Stettin in Stettin,

die Berliner Hendels-Gesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstr. 32/33,

die Herren Braun & Co., Berlin W., CGichhornstr. 11,

die Herren C. Schlesinger-Trier & Co., Berlin W., Mohrenstr. 58/99,

die Bank des Berliner Kassen-Ver-

eius, Berlin W., Oberwallstr. 3 (diese nur für die Mitglieder des (Giro-Cffekten-Depots)

uw der Schiesishe Bankverein, Filiaie der Deutschen Bank in Breslau.

Die Aktien sind ohne Dividendenscheine mit doppelt ausgefertigtem arithmetisch es Nummernverzeichnis zu hinter- egen.

Tagesordnung :

1, Aenderung der Satzung $ 3.

a) dur Einfügung einer Be- stimmung, na< der die Gesellschaft zur Ausaabe von Vorzugsaktien be- rechtigt ist,

b) dur< Einfügung einer Be- stimmung, nach der etwa ausgegebene Vorzugsaktien mittels Auslosung, Kündigung, Ankaufs von Aktien oder in ähnlicher Weise eingezogen werden fönnen,

c) dur Einfügung einer Vor- \<rift, daß bei Kapitalerhöhungen die Gewinnverteilung abweichend vom 8 214 Absaß 2 H.-G.-B. bestimmt wird.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundfapitals um 4 10 000 000 auf 4 30000 000 dur< Ausgabe von 10 000 Stü>k auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien über je 6 1000. Die Vorzugsaktien sollen einfaches Stimmrecht haben und eine Vorzugsdividende von 6 9% mit Nach- zahlungspfliht erhalten, während sie über diese Dividende hinaus feinen Ansprn< auf Anteil am Reingewinn haben. Die Einziehung der Vorzugs= aktien ist zum Kurse von 112 9/9 zu- zügli<h 6 9% laufender Stückzinsen gestattet. In der Liquidation sollen die Vorzugsaktien vor den Stamm- aftien bere<tigt sein. /

. Festseßung des Ausgabekurses der Vorzugsaktien sowie der sonstigen Begebungsbedingungen; Beschluß- fassung über Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

. Wiederholung des Beschlusses der Generalversammlung vom 19. Juni 1920 wegen Erhöhung des Grund- fapitals um 4 4 000 000 dur< Aus- gabe von 4000 auf den Inhaber lautenden Aktien über je 4 1000, Festseßung der Frist zur Durhführung der Erhöhung, Beschlußfassung über das Bezugsreht der Aktionäre und die Bedingungen der Begebung.

. Aenderung der Saßung gemäß den Beschlüssen zu Ziffer 2 und der Tagesordnung ($8 3 und 23, Ein- fügung einer Bestimmung, betreffend Liguidation).

Stettin. den 3. Dezember 1920.

Der Aufsichtsrat. Maximilian Kempner, Vorsißender.

[904487 Eschweiler Bergwerks-Verein.

ei der im November 1920 vorx Notar gea Auslosung der 43% igen Teilschuldverschreibungen, Ausgabe 1909, unserer Gesellschaft wurden folgende Nummern gezogen : .

59 82 99 100 113 136 162 184 282 309 375 380 385 415 449 469 476 477 544 546 590 610 678 693 817 828 945 949 971-986 1031 1053 1123 1166 1228 1245 1251 1404 1419 1436 1483 1502 1529 1598 1640 1650 1677 1683 1721 1732 1755 1807 1899 1909 1923 1927 1953 1986 2039 2131 2161 2221 2250 2255 2259 2394 2468 2553 2578 2986 2704 2750 2771 2777 2810 2932 2984 2988 3006 3015 3052 3059 3067 3068 3081 3166 3188 3192 3202 3250 3277 3336 3430 3458 3492 3513 3516 3579 3596 3604 3760 3778 3865 3878 3884 3930 4125 4137 4206 4240 4279 4301 4329 4383 4405 4585 4594 4622 4653 4664 4674 4675 4698 4741 4857 4926 4982 4997 5016 5044 5098 5213 5219 5260 5281 5342 5409 5460 5471 5477 5491 5508 5515 5524 5532 5598 5661 5712 5778 5815 5831 5841 5847 5859 5941 5989, welche am 1. Fuli 1921 mit 4 1030 pro Stü>k zur Einlösung gelangen bei unseren Kassen in Eshweiler-Pumpe und in Kohlscheid oder bei folgenden Bankhäusern :

Sal. Opvenheim jr. & Cie.

Köln,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein in Köln und Bonn,

A. Levy in Köln,

Deichmaun & Co. in Köln,

Direction der Disconto-Gesel-

schaft in Berlin, Frankfurt a. M.,

Bremen,

Deutsche Effekten- und Wechsel-

bank in Frankfurt a. M., Dresdner Bank in Aachen, Eschweiler Bank in Eschweiler, Fnteruationuaie Bauk in Luxem-

burg. j s Die Verzinsung dieser 156 Teils{uld- verschreibungen hört mit dem 1. Juli 1921 auf; den Stücken sind die Erneuerungs- iheine und die Zinsscheine Reihe Nr. 25—40 beizufügen. i Rückständig aus srüheren Verlosungen : Pra 5015, fällig gewesen am 1. Juli L),

Nr. 1244 3085 3100, fällig gewesen am 1. Juli 1916,

Nr. 119 291 362 495 497 708 835 901 1263 1321 1358 1372 1375 1377 1548 2151 2199 2210 2239 2457 3091 3130 3526 3691 3848 4142 4385 9319 fr 5575 5707, fällig gewesen am 1. Juli

20.

_ Außerdem ds 49/9 Verpflihtungs- seine: Anleihe von 1895 Nr. 2508, fällig gewesen am 2. Januar 1917.

Kohlscheid, den 1. Dezember 1920.

Deer Vorstand. j Schornstein. Dr. Westermann.

[90461] Eschweiler Bergwerks-Verein.

Bei der im November 1920 vor Notar S Auslosung der 409/gigen Berpflichtungsscheine, Ausgabe 1897, der früheren Vereinigungs-Gesell- schaft für Steinkohlenbau im Wurm- revier sind folgende Nummern gezogen worden :

47 59 68 69 115 209 236 247 258 275 297 314 325 345 355 377 423 448 463 495 593 628 640 658 673 707 710 746 748 $30 839 865 889 965 966 1085 1115 1127 1179 1193 1248 1284 1289 1320 1360 1419 1462 1477 1535 1540 1555 1598 1601 1615 1638 1678 1691 1715 1723 1740 1765 1784 1794 1803 1810 1885 1899 1900 1924 1931 1956 1984 1988 1989 1997 2018 2072 2116 2186 2326 2355 2377 2378 2427 : 2430 2487 2566 2572 2580 2583 2639 2649 2650 2678 2732 2737 2782 2799 2829 92838 2853 2854 2856 2870 2880 2940 2942 2982 3020 3024 3037 3046 3091 3071 3105 3138 3147 3153 3164 3222 3225 3257 3260 3261 3283 3309 3399 3407 3420 3435 3479 3487 3560 3567 3576 3579 3619 3670 3893 3820 3823 3856 3912 3915 3928 3938 3946 3983 4037 4098 4115 4126 4151 4193 4199 4204 4213 4264 4272 4274 4296 4354 4359 4373 4432 4442 4452 4455 4471 4503 4538 4593 4597 4673 4675 4721 4726 4735 4744 4785 4838 4847 4905 4917 4925 4931 4941 5033 5043 5064 5070 5080 2081 5087 5091 5139 5150 5163 5207 5212 5220 5233 5250 5265 5314 5328 5360 5369 5376 5386 5419 5436 5491 5498 5499,

welche am L. Juli 1921 mit 41000 pro Stü>k zur Cinlöfung gelangen bei unserer Kaffe in Kohlscheid oder bei folgenden Bankhäusern :

Sal. Oppenheim jr. & Co. in Köln,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein

in Köln und Bonn,

A. Levy in Kölu,

Deichmann «& Co. in Kölu,

Direction der Disconto-Gesellschaft

in Berlin, Frankfurt a. M., Bremen, „Essen a. d. Ruhr und Saarbrücken,

Deutsche Effekten- und Wechsel-

bank in Frankfurt a. M.,

Dresdner Bank in Frankfurt a. M.

und Aachen,

Eschweiler Bank in Eschweiler.

Die Verzinsung dieser 215 Verpflicb- tungssceine hört mit dem 1. Juli 1921 auf; den Stücen find die Zinsscheine Reibe Ill Nr. 5—14 beizufügen. Nückständig aus früheren Verlosungen:

Nr. 859 863 888, fällig gewesen am 1. Fuli 1913,

in

600 A und die Aktien unserer N

Nr. 874 894, fällig gewesen am 1. Juli

1916, H Nr. 876 883 893, fällig gewesen am

L Sul Ie 4 31 , Nr. 887 4348, fällig gewesen am 1. Zuli

1918, Nr. 620 653 698 882 1259 1636 2501 9881 3490 3778, fällig gewesen am 1. Juli

1919,

Nr. 637 663 679 683 1054 1152 1286 1306 1513 1543 1594 1642 1649 1734 1923 2470 2384 2500 2642 2671 2713 9715 2722 2800 3022 3163 3183 3191 3249 3518 3628 4240 4249 4573 49579 4640 4658 4869 4986 5059 5465, fällig gewesen am 1. Juli 1920.

Kohlscheid, den 1. Dezember 1920.

Der Vorstand.

Schornstein. Dr. Westermann.

arts

Hierdurch zeigen wir gemäß $ 244 des H.-G.-B. an, daß Herr Geh. Kommerzienrat Emil Engelhard, Mannheim, infolge Ab- lebens aus dem Auffichtsrat un]erer Gesellschaft ausgeschieden ist. Mannheim-Waldhof, den 30. No- vember 1929.

„Papyrus“ Aktiengesells<haft.

(90444) In der beutigen Generalversammlung wurde an Stelle des dur< Tod aus dem Auffichtsrat ausgeschiedenen Herrn Fidei- fommißbesißers Carl Gilfka-Bößow, Heyers- dorf, dessen Bruder Herr Fideikommiß- besitzer Alfred Gilka - Bößow, Schwusen, neugewählt; wiedergewählt wurde Herr Rittergutsbesißer W. Reinede, Gußwig, und neugewählt Herr Fabrikdirektor Bruno Seeliger, Cannstatt.

Fraustadt, dèn 30. November 1920.

Zuckerfabrik Fraustadt.

Der Vorstand. H. Jürgens. A. Zschutschke.

[90827] „Union“ Baugesells<haft auf Actien.

Mit Bekanntmachung, veröffentlicht in Nr. 154 und Nr. 244 des „Reichs- anzeigers* vom 14. Juli 1920 und 27. Dk- tober 1920, sind unsere Aktionäre auf- gefordert worden, ihre Aktien zur Zu: sammenlegung einzureichen.

Die Aktien unserer Gesellschaft

Lit. D Nr. 5 7 24 35 36 49 54 60 65 67 73 74 84 85 111 118 119 120 121 132 133 139 142 178 181 182 189 192 195 197 216 218 284 zu je nom.

241 289 501 502 910 511 631 636 712 713 818 857 977 983

Lit. E Nr. 12 13 20 124 356 400 449 489 493 494 495 503 504 505 506 507 508 509 512 545 608 609 610 625 630 637 679 706 707 708 709 711 714 715 803 804 805 816 817 858 870 871 902 932 964 969 zu je nom. 1200 Æ

sind bisher niht eingereißt und au< nit zwe>s Verwertung zur Verfügung gestellt worden. ' i

Die vorstehend bezeichneten Aktien unserer Gesells<haft werden nebst zuge- hörigen Dividendenscheinen und Talons für traftlos erklärt.

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden neue Aktien unserer Gesell- {aft ausgegeben. Diese neuauszugebenden Aftien werden demnächst dur öffentliche Versteigerung verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt werden.

Berliu, im Dezember 1920. „Union“‘“ Baugesellschaft auf Actien.

__ Der Vorstand. Alfred Hirte. J. Hirte.

[90710]

Vismarckhütte.

Die-Aftionäre der Bismar>hütte werden zu der am 30. Dezember 1920, Vor- mittags 114 Uhr, im Bankgebäude der Nationalbank für Deutschland Kommandit- gesellshaft auf Aftien in Berlin, Behren- straße 68/69, stattfindenden 48. ordent- lichen Generalversammlung zur Er- ledigung der folgenden Tagesordnung hiermit eingeladen:

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und Beschlußfassung über Genehmigung der Vilanz und der Gewinnverteilung für das Geschäftsjahr 1919/20.

. Beschlußfassung über die Entlastung

es Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Abänderung des

Ge|ellschaftsvertrags, und zwar:

a) des $ 16 (anderweite Festseßung der Anzahl der Aufssichtsratsmitglieder), _b) des $ 22 (Uebernahme der Tan- tiemesteuer auf die Gesellscha{t).

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche si< an der Generalversatnmlung beteiligen wollen, haben na< $ 28 des Gefellsaftsvertrags ihre Aftien oder Hinterlegungsfcheine der Reichsbank oder eines Notars nebst einem doppelten Nummernverzeichnis mindestens fünf Werktage vor der General- versammlung in dem Verwaltungs- gebäude der Gesellschaft in Bismar>- hütte O. S. oder bei der Nationalbank für Deutschland Kommanditgesell- [Van auf Aktien, Berlin W. 8,

ehrefraze 68/69, oder bei der Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin W. 8, Behrenstraße 32/33, oder bei der Dresdner Bank, Berlin W. 56, Behrenstr. 37/39, oder bei der Vank des Berliner Kassenvereins, Berlin (leßztere nur für Mitglieder des Giroeffektendepots), zu hinterlegen.

Berlin, den 3. Dezember 1920.

[90446] % Hamburg-Mannheimer Ver- sicherungs-Aktien-Gesellschaft, Hamburg.

rr Kommerzienrat Emil Bellardi in Crefeld is infolge Ablebens aus dem 1 dane unserer Gesells<aft ausge-

den. Hamburg, den 2. Dezember 1920. Der Vorstand.

Dr. Oster.

[90817]

Die Aktionäre der Frankfurter Gas- gesells<haft werden hiermit aufgefordert, auf die laut Bes<luß der außerordent- lihen Generalversammlung vom 9. Juli 1920 ausgegebenen 10 200 000,— jungen Aktien unserer Gesellschaft, auf welche bisher ‘25 9/9 des Nominalwertes eingezahlt worden sind, die 75 °%ige Vollzahlung zu leisten bei denjenigen Stellen, bei denen die erste Ein- zahlung erfolgt ift, und zwar bis cins<l. 17. Dezember 1920.

Ens a. M., den 4. Dezember

Frankfurter Gasgefellschaft.

[90693]

Kloster Langheimer Urbräu und

Bürgerbräu Aktiengesellschast Lichtenfels.

Wir berufen hiermit eine außerordent- liche Generalversammlung auf Diens- tag, den 4. Januar 19221, Vor- mittags 10! Uhr, im Kontor der Ge-

.|sellschast in Lichtenfels ein.

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder. 2. Aufsichtsratswahlen. ; Aktionäre, wel<e in der Generalver- sammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien spätestens am $1. De- zember 1920 bei / der Ma Tone in Lichtenfels oder bei der Darmstädter Bank Filiale München oder bei der Bayerischen Staatsbank oder bei E Bayerischen Handelsbank oder / bei der Bayerischen Diskonto- und Wechselbauk f zu hinterlegen und sie in diefer Ker- legung bis na< der Generalversammlung zu belassen. Die von diesen Hinterlegungs- stellen hierüber ausgefertigten, die Anzahl der Stimmen beurkundeten Erklärungen legitimieren zur Stimmführung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden können au Hinterlegungs- scheine der Neichébank oder cines deutschen Notars in Verwahrung gegeben werden. Mit Nü>sicht auf diese außerordentliche Generalversammlung fällt die mit Aus- \{hreiben vom 19. November 1920 (Neichs- anzeiger Nr. 265 vom 22. November 1920) einberufene ordentliche Generalver]amm- lung vorerst aus. Die Berufung der ordentlichen Generalversammlung wird zu einem sväteren Zeitpunkt erfolgen. Lichtenfels, den 1. Dezember 1920. Der Vorstand.

[90465] Gemäß Generalversammlungsbes{"uß vom 19. Novembec d. I. bestebt der Aufs sichtsrat unserer Gesellschaft aus Herrn Generaldirektor Theodor Müller, Neunfirben (Saar), Vorsißender, Herrn Konsul a. D. I. L. Kruft, Bad Oeynhausen, stellvertretender Vor- sißender, i Herrn Generaldirektor Paul Boehm, Neunkirchen (Saar), Hercn Generaldirektor Bergassessor Karl Haarmann, Brambauer, Herrn Direktor Dr. Ernst Deubert, Neunkirhen (Saar), Den Bankdirektor Dietriß Beer, en, Herrn Bankdirektor Carl Mailaender, Berlin, Herrn Rentner Emanuel Moeller, Berkin. Durch den Tod ist ausgeschieden Herr Kommerzienrat Emil Bellardi, Crefeld. Annen i. LWestf., den 1. Dezember 1920,

Annener Gußstahlwerk (Aktiengefsellshast).

W. Brüggemann. Stö>kmann. [90650] N YActien-Vierbrauerei in Essen

an der Ruhr.

Fn Gemäßheit des $ 29 des Gesell {aftsvertrags werden die Herren Aftio- näre unserer Gesells<haft zur diesjährigen ordentlichenGenera!versammlung cr- gebenst eingeladen, welde Montag, den 27. Dezember 1920, 11 Uhr Vor- inittags, im Hotel Kaiserhof in Essen stattfinden wird.

Tagesordnung:

1. Abänderung des $ 28 des Gesell \haftsvertrags, Erhöhung der Tantieme.

9, Vorlegung des Jahresabschlusses mit Gewinn- und Verlustrelznung fowie Bericht des Vorstands über die Ge- \chäftsführung und den Iechnungë- absluß des abgelaufenen Geschästs: jahres 1919/20.

. Bericht der NeGnungsprüfer und des Äuisichtsrats über die Prüfung der Nechnungen, des Jahresabschlusses und der Gewinn- und Verlust- re{nung.

, Beschlußfassung über den Fahres- abshlußz und die Verteilung des Reingewinns, besonders - Feststellung des Gewinnanteils.

. Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

6. Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

7. Wah! von Rehnungsprüfern sür das laufende Geschäftsjahr.

Behufs Teilnahme an der Generalver- sammlung is na< Vorschrift des 8 31 des Gesellshaftsvertrags der Besiß von Aktien dur< Eintragung in die hierzu aufgelegte Liste spätestens am Tage vor der Versammiung nachzuweisen, Die Eintragung erfolgt auf die s<riftliche Anmeldung bei der Direktion entweder gegen Vorzeigen ‘der Aktien selbst oder eines der Direktion als genügend er- scheinenden Zeugnisses über dea Besiß derselben, wogegen eine persöuliche Einz trittsfarte mit Angabe der Stimmenzahl verabrei<ti wird.

Essen, den 2. Dezember 1920.

Fr. Braun. ppa. Fr. Kraus.

FosefSc<ülein, Kommerzienrat.

[90657]

A

lien Generalversammlung vom 27. 9

mitglieder von 9 auf

Aufsichtsrat gewählt wurden.

Böhringer.

[90730]

Thodesch?

® Die ordentliche 1920 hat die Erhöhung von 4 1 600 000 auf aktien zu je M 1000 und „4 300 000 je „S 1000, mit Gewinnberechtigung Stammaftien find unter Aus|{luß

vom

derart zum Bezuge anzubieten, junge Stammaktien zu je

dingungen auf: 1. Die

vom 6s. bis einshließli< 20. in Dresden bei der

in Leipzig

die s Bezuge von drei neuen Aktien zu je nom. alten Aktien zum Bezuge einer neuen 115 9% frei von Stü>zinsen. in bar zu entrichten.

zurückgegeben. erteilt.

N

Nr. 87d, fällig gewesen am 1. Juli 1914,

Born, Vorsizender.

Der Auffichtsrat der 2e mgen! L.

Poets<.

uf 11 erhöht und die Herren Nobert Iöcbling, Saarbrüd>en, und Heinrih Nöchling, Kommerzienrat, Ludwigshafen, neu in deu

zu Hainsberg BDe2z. Generalversammlung unferer 1 des Grundkapitals unserer Gesellshaft um 4 1 900 000 U 3 509 009 dur< Vorzugsaktien mit achtfachem Stimmrecht zu

Anmeldeschreibens einzureichen, wofür Formulare bei

Die Ausübung des Bezugsrechts an den Schaltern

Bei Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz werden die Bezugsstellen Bezugsgebühr in Anre<nung bringen.

Der Besitz von je nom. St. 10

zogene junge Aktie ist zuzüglich des Schlußscheinstempels bei der Anmeldung

Eisenwerk-Besellshaft Maximilianshiitte.

Gemäß $ 244 des H.-G.-B. zeigen wir hiermit an,

daß in der außerordent-

tobember 1920 die Zahl der Aussichtsrats-

Hüttenbesiter,

Rosenberg, den 29, November 1920. Der Vorstand.

Glaser.

Papierfabrik Aktiengesellschaft

Dresden.

Aktionäre vom 20. November Ausgabe von 4 1 600 000 Stamm-

1, Juli 1920 ab, beshlossen. Die neuen

des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre einem Konsortium mit der Verpflichtung überlassen worden, fie den seitherigen Aktionären daß auf je Stück 10 alte Aktien zu je 4 300 dret Æ 1000 und auf je 4 1000 alte Aktien 6 1000 junge Stammaktien zum Kurse von L115 9% bezogen werden fönnen. Nachdem die Beschlüsse und ihre Durchführung in das getragen worden sind, fordern wir hiermit namens des genannten Aktionäre unserer Gesellshaft zum Bezuge der neuen

Ausübung des Bezugsre<hts hat bei Vermeidung des Ausschlusses

Dezember 1920

Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt,

bei dem Bankhause George Meyer

während der bei diesen Stellen üblichen Geschäftszeit 2. Zwecks Ausübung des Bezugsrechts sind die alten Aktien, na< der Nummern-

folge geordnet, ohne Gewinnanteilsheinbogen in Begqleitung eines einfah ausgefertigten

Handelsregister ein- Konsortiums die Aftien unter folgenden Be-

zu erfolgen.

i den Bezugsstellen erhältlich sind. der Bezugsstellen ist provisionsfrei.

alten Aktien zu je M4 300 berechtigt zunt é 1009 und der Besiß von nom. 4 1000

“neuen Aktie von nom. 4H 1000 zum Kurse von Die Einzahlung von 115% == 4 1150 auf jede be-

sofort

/ 4. Die Aktien, für die das Bezugêrecht geltend gemaht worden ist, werden, mit einem die Ausübung des Bezugsrechts fennzeihnenden Stemvy-laufdru> versehen, Veber die geleisteten Einzahlungen werden zunächst Kassenquittungen

-

5. Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt nah deren Fertig- stellung bei derienigen Stelle, welche die Bescheinigung ausgestellt hät. Hainsberg, deu 3. Dezember 1920. Thodesche Papierfabrik Aktiengesellschaft, ppa. Joh. Müller.

um Deutschen Reichs ITr. 276.

1. Uinter)ubungs8jachen.

2. Aufgebote, Verlust- u Fundjaen, Zustellungen u. 3 rfäufe, Verpachtungen, Verdingungen e Le

. Ve

L

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgefellschaften auf Aftien u Aktiengesellschaften.

190307]

Aktiva.

Bilanz auf

Vierte Beilage

. Funi 1 Pasfiva.

Ellwangen-Zagst.

vor dem Einrückungstermin

[90283] Deutsche Ton- & Steinzeug- Werke Attiengesellc<ft,

___ Charlottenburg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur< zu der am Mittwoch, deu 29. Dezember d. J., Nachmit- tags 4 Uhr, in Dresden, Waisenhaus- E e 20, im Sigzungsfaal des Bankhauses ebr.

M 12 819 ooo!

NBetriebsanlagen É Neubauten 3 397 96818 Verwaltungsgebäude . . . | 175 000|— Mobilien, Werkzeuge und | Fahrzeuge 90 000'— Vorräte 885 000|— Debitoren und Anzahlungen | 1 544 727/39 Kasse und Bankguthaben . | 117 581/06 Wechsel 61687 Avale und Kautionen è 61 616, Interimsbuchungen . . .. 129 973/11

19 221 476/61 Gewinn- und Verlustrechnung 1919/20. Einnahmen.

ATtientabial . «o. 9 9% Obligationen . Geseßliche Reserve. . …. Erneuerungsfonds und Nü>- stellungen

Delkredere s Kreditoren u. Anzahlungen Akzepte s Avale und Kautionen Interimsbuchungen . . E E

Ausgaben.

- 4 000 000|— 2 000 000|— 45 000

l

2108 454/99 90 000|—

8 423 638/659 2 000 000|— 75 299/26 103 930/15 415 153/56

19 221 47661

ordentlichen ergebenst eingeladen. __ Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über Erhöhun Grundkapitals um #4 3 500 000 Ausgabe von 3500 neuen Inhaber- aktien über je Æ 1000 unter Aus- {luß des geseglihen Bezugsrechts

Aftien der Vereinigten Magnesia Co. & Ernst Hildebrandt A. G. und ¿zweds Erwerbs von Aktien der Triptis-Aktiengesellschaft. 2. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundfavitals um weitere 2 Mil-

; : A S A Betriebsausgaben 5 376 709/03 UnTOHER S oe Zille e Abschreibungen Reingewinn . .

09/03} Gewinnvortrag 63 959/80} Betriebseinnahmen usw. 665 365139 321 106/35 | 415 153/56 6 842 290/13 Gemäß Beschluß der beutigen Generalversammlung gelangt für das Geschäfts- jahr Se tine l hee as von 8 9/9 zur Metten E O aas : urnuêgemäß ausgeshiedene Auffichtsratsmitglied, Ö Ober- regierungsrat Schlaih in Ellwangen, wurde wiedergewählt. s E Ellwangen, den 26. November 1920. : Der Vorstand.

[90304] Vilanz der Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein Aktiva. ber 309. September 1920. Passiva.

e A M 2

1 240 500|— e Á 1 000 ooo

Obligationen u. Hypotheken 847 12375

86 400 —}| Neserven A | 477954150

952 330|—} Diverse Kreditoren . | 986 528/50 1 808 750/39] Reingewinn und Gewinn- |

364 976/42 vortrag vom Vorjahre . 241 350/06

3 552 956/81 3 552 956/51

Verluftkonto per 30. September 1920.

M | A

Malz, Hovfen, Brausteuer S

“und Oktroi . . « ¿ « «| 385 455/50

Geis italien . ¿ ¿ + «1 16820 162/80

schreibungen . .. ,. .| 6647446] Treber, Eis, Zi 12/0 DIDIdENde - ¿4 120 0090| Mieten n E i 2 264 308] Rückstellung für Steuern . 40000 |

Immobilienkonto . .

Mascinen- und Küßhlan- IAdentonto_ . «s See

Inventarkonto .

MURONI C r d s

M L

Borrâte und bar -'

Gewinn- und

i: A l Gewinnvortrag von 1918/19 49 133187 Einnahmen aus Bier,

koblenfauren Getränken, 45

Statutarische und vert: agê- mäßige Vergütungen . .

| 32 832/42 Vortrag auf neue Ne<hnung

48 51764 | 2 313 442/32 2 313 122/32 In der beutigen Generalversammlun; î ivi Me A eutigen Gene 1g wurde die Dividende für das Ge- schäftsjahr 1919/20 auf A 60,— per Aktie T. Emmission, 4 120,— per Aktie I. und III. Emmission festgeseßt, welche bei der Rheinischen Creditbank Hier und in Mannheim zur Auszahlung gelangt. Die ausscheidenden Aufsichtsraæts- MUgeen die Herren _ Ae Noes!er, Hermann Köster, Bankdirektor, hier, Prof. Dr. Hartwig Franzen, Karlsruhe, und Friedrih Olinger hier den einstimmig victeriewdl j i Friedrih Olinger hier, wurden einstimmig Heidelberg, den 30. November 1920. Die Direktion der

Heidelberger Aktienbrauerei vorm. Kleinlein.

Fr. Brenner. Herm. Fin >.

__ Tuchfabrik Aachen vorm. Süskind & Sternau Attiengesellschaft.

_ Vermögen. Bilanz am 30. September 1920. Verbindlichkeiten.

H

3 000 000 750 000/—- 600 000 200 000|— 361 000—- 2 729 726/01 825 834/38

[90306]

Aktienkapital Geseglicdhe Nüdlage . .. Sonderrüdtlage : Ribeltaiitefahung O. Kriegssteuerrüd>lage

4 Gläubiger Gewinn

Grundstü>

Gebäute - . . 140 000,— Abschreibung 10 000,—

Maschinen

Werkzeuge und Geräte .

Elektrische Lichtanlage

Schuldner

E

Sirore<nung .

Wertpapiere

Vorrâte

51 59661 | 30 826/49 | 661 640 | 73 634/— |

[s 166 560/39 Haben.

T M T3

24 755/10 |

Soll

r ————

Abschreibung auf Gebäude Vesondere Zuwendungen an Ar- | 117 597/95 « beiter und Angestellte S 369 $1043 1 764 098/69 ODanlungsunkosten und Steuern . | 408 312/04 | Provifionen 220 775/94 i | Versicherung 71 718/95 eingewinn S925 834/38

i 906 451/74

Vortrag Se Cts a Lie Bruttogewinn .

[1906 51/74

po 74 03444 6 768 255/69

6 812 290/13

lionen Mark dur< Ausgabe von 2000 Vorzugsaktien mit mehrfachem Stimmrecht, bevorzugtem Dividenden- re<t und einem Vorre<t auf den Liquidationserlös, unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrehts der __ Aktionäre. . Aenderung der $$ 5 (betr. Höbe des Grundkapitals sowie Art der Aktien), 26 (Stimmrecht der Aktien), 34 (Ge- winnverteilung), Hinzufügung des $ 37 über Bevorzugung der Vorzugs- afticen bei einer Liquidation der Gesellschaft. Die in Gemäßheit des $ 24 des Gesell- \caftsstatuts zur Ausübung des Stimm- rets erforderlie Hinterlegung der Aktien bezw. ordnungsmäßiger Hinterlegungs- scheine eines deutshen Notars hat wenigsteus 4 Tage vor der General- versammlung, d. h. spätesteus am 24, Dezember 1920, : in Dresden: : bei N Bankhause Gebr. Aruhold oder H in Berlin: bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden, Berliner Vüro, oder bei der Berliner Handels-Gesell- schaft oder bei dem Bankbause Arons & Walter oder ; in Breslau: _ bei der Dresduer Bank oter in Charlottenburg oder Münsterberg

/ (Schlef.): bei der Gesellschaftskasse zu erfolgen. Charlottenburg, 1. Dezember 1920. Deutsche Ton- & Steinzeug-Werke

2 Der Vorstand. Fungeblut. Pohl.

Uktien-Stärke- Fabrik Radenbe>.

Gewinn- uud Verlustre<hnung für 1919/20.

Debet.

Lohn- und Gehaltkonto Unkostenkonto Abschreibung auf:

Gebäude

Maschinen

Brunnen i _ Wertpapiere, Kursverlust | 375— Reingewinn 5 114/57

9274/19 : Kredit. : |

Per Graskonto 8 215 ( QINentonto 1045/49 |. Verschiedene Einnahmen .

9 274119

Bilanz am $1. August 1920.

nzeiger.

anzeiger und Preußischen StaatSanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 4. Dezember

Öffentlicher

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 i i s . einer 5 gespaltenen Einheitsze L s dem wird auf den Anzeigenpreis ein De Cen enba Vos 80 L 6 E

E Befristete Anzeigen müfsen d r ei Tage

5) Kommanditgefellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Ueßberlandwerkt Zagstkreis Aktiengesellschaft

__1920

6. Erwerbs- und Se enosten!chaften. 7 Niederlassung x. von tsanwâlten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “YE

N WVictoria-Brauerei Actien-Gesellschaft, Bochum

Bei der notariellen Auslosung unserer Obligationen j z : Nr. 93 101 102 177 234 235 264 285 300 396 9350 380 385 450 498 503 /526 604 665 694 739 745 761 799 ; _ 800 819 833 873 880 955 988 1041 1069 1087 1090 1093 Die Stü>ke treten nah dem 31. Dezember 1920 außer Verzinsung und werden

Arnhold stattfindenden außer- Generalversammlung

des ur<

der Aktionäre zwe>s Erwerbs weiterer

87 | Kontorinventarkonto 3/75 | Zweigbahnkonto

Éffeftendepotkfonto . . .. (Fffektenfonto

13! 70 | Debitoren

vom 2, JAnues 1921 an

und dessen Zweigstellen,

mit 4 1020,— je Stü eingelöst.

nit vorgezeigt worden :

Auslosung ¿um 2. Januar 1916 1917 1918 1919 s L 1920 Bochum, den 24. November 1920.

30269 Os Des

Aktiva.

Fe E D rane in Bochum, i der ener Credit-Anstalt in Essen und d Ï

bei der Deutschen Bank in Berlin, E bei dem Barmer Bankverein Hinsberg, Fischer & Co. in Barmen

Nr. 612, 129 507 886, 4 1144

890 1145,

124 189 473 540

Der Vorstand. Wm. Fine. pag“ Deutsche Sparschmier-Werke A.-G., Dorimund.

Bilanz am 30.

Funi 1920.

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berli bei der Dresdner Bank in Berlin und deren Zweigstellen, bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A.-G. in Köln

Aus den früheren Auslosungen sind folgende Stü>ke zur Einlösung noŸ

615 870.

Passiva.

B I

L,

Debitorenkonto

Kassakonto . . Netchsbanfkonto

A eConto

Maschinen- u. Gerätekonto Gebäudekonto

Konto Laboratorium . Mobilienkonto Kesselwagenparkkonto . . Fabrikationskonto: Bestände

9 D

Do CON Oma 09 M Do D A R O O L O

—_ Or D J NN

O D i O

o A Fi O 00 C

47 052/20 1 118 093/60

|

1 596 368/20]

Stammkapitalkonto

Kreditorenkonto

Gewinn- u. Verlustkonto .

__ Gewinnverteilung :

9 9% Ueberweisung a. d. ge- seßli< vorgeschriebenen Reservefonds M

j 10 000,—

99/6 Dividende 10 000,—

Vortrag a. neue Rechnung .

28 566,08

Gewinn- und Verlustre<hnung am 30. Funi 1920.

8 566,08

A [A 200 000

1 367 802 12 28 566 08

1 596 368/20

Æ An Betriebs- u. -Handels- P unkosten 179 552/76

Abschreibungen 35 283/96 Bilanzkonto 28 566/08

243 703/500

Dortmund, den 1. Dezember 1920. [90309]

Aktiva. Vilanz per 31.

Leipziger Malzfabrik in S

Per Fabrikationskonto: ITOPAZWINN »

Der Vorstand.

August 1920.

M e |<

243 402/89

|

<feudi s

sassiva.

243 402/80

Vorstehende Bilanz nebst entsprechender Gewi: t i

D b Bil 1 | der Gewinnverteilung wurde in der ordentlihen Generalversammlung vom 18. November 1920 Aebidai, Die Mia denden fönnen ab heute bei unserer Gesellschaftskasse erhoben werden.

Die Divi-

140 670|—

Grundstückskonto 547 4

Immobilienkonto ; Elektrische Licht- und Kraft- ‘anlage

Maschinenkonto Quellstö>ekonto Betriebsinventarkonto Wirtschaftsinventarkonto Brunnenkonto . .

l 17 000'— 216 280/95 1|—

Aer 3

Säâekonto Betriebslaboratorüunnkonto. Kassakonto Betriebématerialkonto, Vor- râte

Feuerungsfonto, Vorräte . Feuerversicherungéskonto . .

Effektendepotzinsenkonto Hyvothekenkonto

2 101 707/69

Debet. Gewinn: und

Aktienkavitalkonto . Anleibhekonto Anleibezinsenkonto . . Gesel. Nü>klagekonto Sonderrü>lagekonto Talonsteuerre}!ervekonto . . Dividendekonto Nr. 43:

Dividendekonto Nr. 45: -1 Dividendekonto Nr. 46:

Kreditoren Gewinn- und Verlustkonto:

Verlustkonto.

rüdst. Dividendenscheine . rüdkst. Dividendenscheine .

rückt. Dividendenscheine .

Bruttogewinn 1919/20 .

900 000- - 910 000/— 8 TTo— 90 000! 45 000/— 6 300 /—

105— 105|—

315 540 093

10145

2 101 70769 Kredit.

Aktiva. An Grundstückkonto

„_ Gebaudefonto

Maschinenkonto Brunnenkonto Inventarkonto Debitoren . .. Wertpapiere . . Vorräte Kassenbestand

4 1 Â 19 999/83

3175:

Le 28 923/54 11 625 —- 472115 39069

[95 525/21

. Pasfiva. |

Arns Ba V Cas 1090

A U 4 R

Hexrstellungskosten Generalunkosten . 27 864|— | Feuerverficherung 3074¡— T Abschreibung auf Effekten . Abschreibung auf Kautions-

Bruttogewinn

45 109/42 12 869 24 940/35 42 323/90

teparaturen

319/55 L 014/59 350 132/59

effeften

Aktienkapitalkonto 66 000|—

Maa nan Ra Faeta 1nN 000M.

42444 G 4A A A A M4 AAA0AA E

223 555/78 Fabrikationskonto Busenkontko

Effektenkonto . S

46 371,76 ab Anleihe- zinsen . ._. 20390,— a C A ri Arte

ffektendepotkonto . L

dem Halleschen « Und deren Filialen zur

Ti

281 215/83 25 98176 42 300|—

635|—

390 132159

Die în der beutigen Generalversammlung auf 50% glei<h 4 15 pro Akti festgeseßte Dividende für das Rechnungsjahr 1919/20 A Cinleierrta des Gewinnanteilscheins Nr. 47 bei der Deutschen Bank Filiale Leipzig, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Leipzig, verein von Kulisch, Kaempf & Co., Halle a.

Bauk-