1920 / 282 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E

E E E E E SINEEE

E E

E E

der Mitglieder, insbesondere 1. der ge- meinscaftlide Bezug von Wirtschafks- bedürfnifsen : 2. - die Herstellung und der Absatz der Erzeugnisse des landwirtschaft- lichen Betriebs und des läntliben Ge- werbefleißes auf gemeinschaftliche Nechnung ; 3. die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchégegenständen auf ge- meinschaftlide Necbnung zur mietweifen Veberlasung an die Mitglieder. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur drei sciner Mitglteder, darunter den Vorsteher oder dessen Stellvertreter ; sie zeihnen in der Weise, daß sie der Firma der Genossenschaft oder der Benennung des Vorstands ihre Natmen®- unterschrift beifügen. Die Befkannt- macbungen der Genossenschaft erfolgen in der für die Firmenzeichnung vorgeschriebenen Form im Naiffeisenboten des Revisions- verbandes in Nürnberg. Vorstandsmit- glieder sind: Matbias Gever, Landwirt und Vüraermeister, Vereinsvorsteber, Michael Brunner, Landwirt, Stellver- treter des Vorstehers, Martin Kolb, Zimmermeister, Wirth, Friedrich, Land- wirt, Wolfgang Barthel, Landwirt, fämt- lid in Nothavrah. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des GeriBts8 jedem aestattet. Nürnberg, den 30. November 1920. Das AmtsgeriBt Negistergericht.

Oh?au. [91856]

In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 76 bei dem „Gemeinnütigen Bauverein Ohlau“, eingetragene Genossenschast mit beshränkter Daft- pflicht, vermerkt worden, daß die S8 3 und 5 des Statuts dnrch Generalver- fammlungsbes{chluß vem 29. September 1920 geändert worden sind.

Ohilan, den 30. November 1920.

Das Amtsgericht.

Cifenburz, Tolstein. [91855]

In das bter geführte Genossenschafts- register ist bei Nr. 18 CElektrizitäts- genossenschaft e. G. m. b. S. in Beschendorf) beute folgendes ceinge- tragen :

Sp. 6: a) § 14 Nr. 6 des ist geändert. Die Haftsumme 600 .# erbéht.

S 37 Abî. 1 des Statuts ist geändert. Der Geschäftsanteil ist auf 500.4 erhöht. n VEBREB i. S., den 27. November 920.

Statuts ist auf

Das Amtsgericht.

Radolfzell. [91740]

Im Eenossensclafisregister wurde beute die durch Statut vom 18. Oktober 1920 erridtete Vezugs- und Absatßzgenofsen- schaft des Bauernvereins Ligge- ringen e. G. m. b. H. in Liggeringen eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der- gemeinschaftliche Ankauf landwirt- schaftlicher Bedarfsartikel und der gemein- schaftliche Verkauf landwirtscaftlicher Er- zeugnisse sowie der Betrieb einer Dresch- maschine. Befkfanntmahungen der Ge- nofsenschaft erfolgen unter der Firma im „Vereinsblatt des Bad. Bauernvereins“ in Freiburg. Haftsumme 300 Æ (höcste Zabl der Geschäftsanteile: 10). Der Vor- stand bestebt aus 3 Mitgliedern, und zwar: Anton Straub, Iosef Schroff und Josef Ztraub, alle in Liggeringen. Willens- erflärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder; die Firmen- zeilnung geschieht dur Beifügung der Namensunterschrift von zwei Mitgliedern unter die Firma. Die Einsicht der Ge- nofsenliste i wäbrend der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Radolfzell, den 1. Dezember 1920.

Badisches Amtsgericht. I. Receichenstein. [91439]

In unser Genosienscßaftsregister wurde heute unier Nr. 10 eingetragen: Das Statut vom 26. Oktober 1920 der Elek- wizitäts-Genoseufchaft eingetragene Genvsssenschaft mit beschränkter Haft: Pflicht mit dem Sive in Schlottendorf. Gegenstand des Unternehmens is der Bezug eleftcisher Energie, die Beschaffung nd Unterhaltung eiñrs eleftrishen Ver- teilungSneßzes fowie die Abgabe von EGlef- tr für Beleuchtung und Betrieb. Die po (Benofsenschaft ausgebenden öffent-

¿en Bekannimachungen erfolgen unter

Firma der Genossenschaft, gezeidcnet

m zwei Vorstandsmitgliedern, in der

chlesis{en landwirtschaftlichen Genossen- chasts-Zeitung zu Breélau. Beim Ein- geßen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsien Generalversammlung, in welder ein anderes Veröffentlihungsblatt zu besiimmen ist, der Deutsche 3ieihs- anzeiger.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni.

Die Willenserklärung und Zeichnung, für die Genossenschaft erfolgen - durch zwei Verstandsmitglieder, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlihkeit haben tollen; die Zeichnung geschiebt, indem die Zeichnenden zu der Firma der Genossen- 1{aft ibre Namensunterschrift beifügen.

Der Verstand besteht aus: Josef Moschner, Heinrich Langfeld, Iosef Elsner und Josef Tschiersch, sämtlich in Sclotten- dorf.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Reichenstein, den 17. November 1920.

Das Amtégericht.

Sehwedt. l [91444]

In unser Genossenschaftsregister 1st beute die Genossenslaît „Eigene Scholle Schwedt“, eingetragene Genossen- schaft mit bes{chränkter Haftpflicht, Schwedt, mit dem Sitze in Schwedt eingctragen worden. Begenstand des Unternebmens is die Beschaffung und Ueberweisung von Ackerwirtschaften, die in

der Peripherie von S{wedt gelegen und in gewissen Grenzen unkündbar sind, an Mitglieder der Genossenschaft. Das Statut ist vom 18. Juli 1920.

Der Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern: Bautechniker Max Kretschmer, Glaler Karl Mant, Strommeister Emil Lebmann, Töpfer Hermann Helterboff, Maurer Hermann Guse, Zimmermann Hans Penn, Töpfermeister Adolf Grussan, sämtlih in Schwedt wohnhaft.

Die Bekanntmachungen as dur die Schwedter Zeitung und das Schwedter Tageblatt in der Form, daß der Firma die Unterschrift des Vorstandsvorsißenden oder dessen Stellvertreters und eines weiteren Vorstandsmitgliedes oder, wenn sie vom Aufsichtsrat auLgehen, die Unter- schrift seines Vorsißenden binzugefügt wird, beim Eingehen der bezeihneten Blätter bis zur näcsten Generalversamm- lung im Deutschen Neichsanzeiger.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Vorstand®- mitglieder, die Zeichnung geschieht dadurch, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenshaft ihre Namensunterschrist hinzufügen. z

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31, Dezember. Die Haftsumme be- trägt für jeden Geschäftsanteil 1000 .4 (eintausend Mark). Die höchste Zahl der zulässigen Geschäftsanteile ist 30.

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Schwedt, den 26. November 1920.

Das Amtsgericht.

Schwiebas. [91857] In unserm Genossenschaftsregister “ift beute unter Nr. 36 die „Siedlungs- genossenschaft Wutschdorfer Kohlen- werke eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Wutsch- dorfer Kohlenwerke, mit dem Siß in Wutschdorfer Kohlenwerken““, einge- tragen worden. __Das Statut is am 1. Oktober 1920 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens it: Forderung und Sicherung der Wohnungs- und Siedlungéverhältnisse für die versicherungépflihtigen und versiche- rungêberehtiaten Angestellten und Arbeiter des Braunkoblenbergbaues im Bezirk Frank- furt a. O. Die Bekanntmachungen er- folgen unter der Firina der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der Bergarbeiterzeitung ?zu Bochum und bei Eingeben dieses Blattes bis zur anderweitigen Beschlußfassung der General- versammlung durch die Schwiebuser Zeitung. Vorstandsmitglieder find: Berg- mann Gustav Tischendorf, Grubenaufseher Gottlieb Reimann, Maschinist Paul Mit- lewsfi, sämtlich in Wutschdorfer Kob{en- werke. Die Willenserklärungen des Vor- stands erfolgen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung ge- schieht, indem zwei Mitglieder ihre Namensunterschrift der Firma der Ge- nossenschaft beifügen. Die Pan beträgt 50 . M4. Die Einsicht der Kste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. i Schwiebus, den 26. November 1920. Das Amtsgericht.

SuhI. Le

In das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 34 die Genossenschaft ‘mit der Firma „Ländliche Spar- und Dar- lehnsfasse Seidersbach-Goldlauter, eingetragene Genossenschaft mit be: schränkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Heidersbach eingetragen worden. Das Statut ist am 11. November 1920 fest- gestellt. Gegenstand des Unternehmens ift Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für ihren Geschäfts- und Wirt- schaftsbetriceb sowie. Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Spar- sinns. Die Haftsumme beträgt 500 „4. Die Höcbstzabl der Geschäftéanteile be- trägt 50. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern, oder, wenn sie vom Auf- iibtsrat ausgeben, unter Nennung des- selben, . gezeidzhnet vom Vorsitzenden des Aw'sichtsrats, in der Landwirtschaftlichen Wecbenschrift für die Provinz Sachsen zu Halle a. S. Vorstandêmitglieder sind: Gießereibesißer Karl Störmer in Heiders- ba, Metallwarenfabrikant Wilhelm Weiß in Heidersba, Müller Emil Weiß in Goldlauter. Willenserklärungen und Zeichuungen für die Genossenschaft müssen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Fikma der Genossenschaft ihre Namenëunter- schriften beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgericht Suhl, den 30. November 1920.

Tettnang, [91453]

Im Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen die Firma: Ein- & Ver- kaufsgenossenschaft ver Megger- meister des Oberamtsbezirks Tett- nang, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Fried- richshafen.

Nach dem Statut vom 7. Juli 1920 führt die Genossenschaft die Firma: Ein- & Verkaufsgenossenschaft der Megger- meister des Oberamtsbezirks Tettnang, eiNge E Genossenschaft mit beshränk- ter Haftpflicht, und hat ihren Sitz in Friedri{chshafen. Gegenstand des Unter- nebmens ist: der Ein- und Verkauf sämt- lier Bedarfsartikel, die das Metger- ewerbe umfassen; außerdem bezweckt die Genoffenschaft, sobald es wieder mögli wird, die Fleish- und Wurstpreise in ge-

ordnete Bahnen zu bringen und allgemein

die Preise festzuse , und ferner die im]

Gewerbe bestehen Geschäftspilze und Auswüchse auszumerzen. i

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen ¡Bela angen erfolgen unter der Firma der Genoflenichaft, ge- eihnet dur ¿zwei Vorstandêmitglieder; 1e sind im Amtsblatt in Tettnang und und im Seeblatt in Friedrichshafen .auf- zunehmen. i:

Der Vorstand besteht aus zwei Mit-

gliedern. Derzeitige Vorstandsmitglieder :

1. Hermann Arnegger, 2. August Ent- ringer, beide Metgermeister in Friedrihs- afen.

Die Willengerklärung und Zeihnung für die Genossenschaft erfolgt durch die beiden Vorstandsmitglieder ; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenten zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Haftsumme beträgt 500 #4. Die bödste Zabl der Geschäftéanteile, auf ee ein Genosse si beteiligen fann, ist 20.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Amtsgeribt Tettnang, den 23. November 1920. Amtsrichter Honold.

Traunstein. Genossenschaftsregister. Betreff „Darlehenskafsenverein Neu- firchen bei Teisendorf, e. G. m. u. H.““, Siß Neukirchen, A.-G. Laufen. Neugewäblte Vorstandsmitglieder: Kern, Franz, Schreiner in Neufirhen , und Schneck, Leonhard, Bauer in Vorder- farmach. zAusgeschiedene Vorstandsmit- glieder: Obermayer, Johann, und Enzinger, Johann. Traunstein, den 29. November 1920. Das Amtsgericht.

Traunstein. Genossenschaftsregister. Eingetragen wurde: „Genossenschaft für Licht- & Kraftversorgung, ein- getragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Leobendorf, A.-G. Laufen. Statut ist am 16. November 1920 er- richtet. Gegenstand des Unternehmens ist die Versorgung der Ortschaften Leoben- dorf und Dorfen und der umliegenden bäuerlicen Betriebe mit eleftrishem Licht und eleftrisher Kraft. Die von der Ge- nossenschaft ausgebenden Bekänntmachungen gesehen unter der e der Genosen- schaft und von zroei Vorstandsmitgliedern gezeibnet im „Laufener Wochenblatt“. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die zeichnenden zwei Vorstandsmit- glieder zur Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen. Vor- standsmitglieder: Anton Thbanbicler, Bauer in Leobendorkf, 1. Vorstand, Friedrich Scnellinger, Bauer in Emmering, 2. Vor- stand. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden deé

Gerichts jedem gestattet.

Traunstein, den 1. Dezember 1920. Das Amtsgericht.

Varel, Oldenb. [92094]

In das Genossenschaftsregister hiesigen Amtsgerichts ist heute unter Nr. 5 zu der Firma „Vorschuß- und Credit-Verein, e. G. m. u. S.“ in Varel, folgendes eingetragen :

Die Firma ist geändert in: „„Vareler Bankverein, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Varel i. O‘. Durch Beschluß vom 21. November 1919 hat sich die Genossen- saft in eine sohe mit beschränkter Haft- pflicht umgewandelt.

Die Hastsumme beträgt 1500 .Æ. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile, bis zu welcher fih ein Genosse beteiligen fann, ist fünf.

Varel i. Oldbg., den 1. Dezember 1920.

Das Amtsgericht, Abteilung I.

Varel, Oldenb. [92095]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Amtsgerichts ist heute unter Nr. 59 die Genossenscchaft „„Lieferungs- und Einkaufsgenossenschaft der Dach- deer, e. G. m. b. S. zu Varel i. O.“ eingetragen worden:

Das Statut ist vom 15. November 1920.

Gegenstand des Unternehmens ift die gemeinsame Uebernahme von Arbeiten des Dacbdecktergewerbes und ihre Ausführung durch die Mitglieder, ferner der gemein- schaftliche Einkauf von Rohmaterialien, Werkzeugen und Halbfabrikaten für den Dachdeckerbetrieb und Ablaß derselben an die Mitglieder.

Die Haftsunime beträgt 1000 .Æ. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile, bis zu ar ein Genosse sih beteiligen fann, ist fünf.

Vorstandsmitglieder sind: 1. Dachdeer- meister Augüst Kickler in Varel, 2. Dach- deckermeister Johannes Henniges in Varel.

Bekanntmachungen erfolgen iu Gase- dons Dachdecker-Zeitung in Berlin unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern. ür den Fall, daß dieses Blatt eingehen oder aus anderen Gründen die Veröffentlihung in diesem Blatte unmöglich werden sollte, treten die Oldenburgishen Nachrichten so lange an die Stelle dieses Blattes, bis für die Veröffentlihung der Bekannt- machungen durch Beschluß der General- versammlung ein Fnderes Blatt be- stimmt ift. L __ Die Willenserklärungen und Zeihnuugen' für die Genossenschaft müssen durch zwei Vorstandsmitglieder Cane Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die e nenden der Firmenbozeichnung der Genossenschaft ihrc Namensunterschriften beifügen.

[91454]

[91455]

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Varel i. Oldbg., 3. Dezember 1920. Das Amtsgericht. Abteilung T.

Waldshut. : 91457]

Im Genossenschaftsregister d. 1 O.-Z. 94 wurde eingetragen: Bezugs- und Absatzgenofsenschaft des Bauern- vereins Obermettingen e. G. m. b. S. in Obermettingen. Statut vom 14. November 1920. Gegenstand des Unternehmens ift : Gemeinschaftlider An- fauf landwirtichaftlicher Bedarfsartikel und der gemeinschaftlide Verkauf land- wirtshaftlicher Erzeugnisse. Vorstands- mitglieder find: Anselm Ebi, Landwirt, Adolf Boma, Landwirt, Bernbard Brogle, Landwirt, alle in Obermettingen. Haft- fumme 300 Æ. Höchste Zabl der Ge- \cäftsanteile 10. Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genofssen- schaft, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern, im Vereinsblatt des Badischen Bauernvereins in Freiburg. Die Willens- erklärungen für die Genossenschaft erfolgen dur zwei orda migt orge els die Zetch- nung geschieht in der Weise, daß zwei Vorstandêmitglieder zu der Firma der Genossenschaft ihre Namenéunterschrift beifügen. Die Einsicht der Genofsenliste ist während der Dienststunden des Ge- richts jedem gestattet.

Waldshut, den 30. November 1920.

adishes Amtégericht.

Ziegenhals. [91463] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 30 eingetragen worden: Breslauer Kreditbank, eingetragene Genossenschaft mit beschränfter Haft- pflicht, Breslau, Zweigniederlassung in Ziegenhals. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb von Bank- geshäften zum Zwede der Beschaffung

der für das Gewerbe und die Wirtschaft |

der Mitglieder nötigen Geldmittel.

Haftsumme 500 . pro Geschäftsanteil. Höchstzahl der Geschäftsanteile: 10.

Die Mitglieder des Vorstands sind: Ernst Zwick Bankdirektor in Breslau, Alfred Pittlik, Bankvorsteber in Breslau, Ernst Tschierékvy, Rendant in Breslau, Gottlieb Haberland, Betriebsverwaltungs- sekretär in Breslau. erin in der Fassung vom 14. Mai

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Ziegenhals, den 2. Dezember 1920.

Preußisches Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die ausländisben Muster werden unter Letpzig veröffentlicht.)

Haïberstadt. [93008] íIn das Musterregister ist eingetragen: Nr. 157 am 6. November 1920. Koch,

Louis, Firma, Halberstadt für Winter

und Torgau in Derenburg. 9? Muster

zur Verzierung von Etiketten, Plakaten

und Briefbogen, Geschäftsnummern 3501

bis 3509, versblossen, Flächenerzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3.-No-

vember 1920, Vormittags 10,40 Uhr. Halberstadt, den 30. November 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 6.

Jena. : [93009]

In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 158, Firma Karl Liebcsftind, Fabrikation vou Dyÿynostol, Jena, jechs Muster von Padckungen für das Kräftigungêmittel für Tiere: Dvnostol, offen, Fabriknummer 1—6, Fläcen- erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. September 1920. :

Jena, den 30. November 1920.

Das Amtsgericht. ILb.

Mainz. [93010]

In das Musterregister Band IV Nr. 30 ist für die Firma „Martin Mayer““ in Mainz eingetragen ein Briefumschlag, offen, mit 24 Mustern für vlaftische Er- zeugnisse in Silber, Gold oder unechtem Metall, mit oder ohne Emaillierung, in den verschiedenen Ausführungen, Fabrik- nummern 426, 432, 433, 434, 435 Brofsche- anhänger, 908, 913, 917, 919, 920, 921 Zigarettenetui, 6333 Flakon, 6354 Gebäd- zange, 6363 elektrische Klingel, 6365 Chatelaine, 6367, 6368, 6369, 6370 Flakon, 6371, 6374 Flakon dreifach, 6375, 6376 Bonbondofe, 6377 Körbchen, Schutzfrist drei Jahre, angemeldet am 12. November 1920, Vormittags 10,20 Uhr.

Mainz, den 1. Dezember 1920.

Hessisches Amtsgericht.

Schwelm. 2 [93011] Fn unser Musterregister i} eingetragen : r. 1192. Firma Alb. & E. Henkels in Langerfeld, 1 Paket, enthaltend Muster von Spißen, v Geschäfts- nummern Art. 1659-—1707, 1708—1755 und 95023—5028, Flächenerzeugnisse, Swußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. No- vember 1920, Vormittags 9 Uhr. Schwelm, den 30. November 1920. Das Amtsgericht

Zwickau, Sachsen. [93012]

In das Musterregister is Heute ein- getragen worden: Nr. 231,‘ Firma Karl Steubler in Zwickau, 22 Muster für Verzierungen (Malereien) auf Porzellan- waren, offen, Geschäftsnummern 657, 658, 661, 663, 664, 665, 666, 668, 669, 670, 672, 673, 674, 675, 676, 677, 678, 732, 733, 734, 735, 736, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 10 Jahre, angemeldet am 23. November 1920, Vormittags 10 Uhr

30 Min. Amtsgericht Zwickau, am 4.Dezember1920.

11) Konkurse.

Berlin. ¡93018

Veber das Vermögen det Nationale; Kleinauto - Gesellschaft mit be schränkter Haftung in Berlin, S{le sicde Straße 15, und in Berlin Neinickendorf, Nesidenz:straße 39, # beute, Vormittags 11} Uhr, von der Amtégericht Berlin-Mitte das Konkur verfahren eröffnet. [Aftenz. 81. N. 48. 1920) Fer: Kaufmann Erfurth in Berlin! Schöneberg, Molirafo 63. Frist ¿u Anmeldung der Konkursforderungen bft 31. Januar 1921. Erste Gläubigerver sammlung am 3. Januar 1921, Vor: mittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 23. Februar 1921, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, News Friedrichstraße 13/14, Ll. Stocknert Zimmer 102/104. Offener Arrest mit Ans zeigefrist bis 28. Dezember 1920. i

Berlin, den 8. Dezember 1920. ;

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 81.

Chemnitz. [93014 Ueber das Vermögen des Schuhwaren: händlers Emil Max Bohne Chemnitz, Freiberger St1aße 22, Privat wobnung : Mauerstraße 2, wird heute, ax 8. Dezember 1920, Vormittags 10 Uk“ das Konkursverfahren eröffnet. Konk verwalter: Herr Nechtsanwalt Dr. Sei hier. Anmeldefrist bis zum 31. Dezen 1920. Wakbhl- und Prüfungstermin an" 10. Januar 1921, Vormittagé 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige | pflicht bis zum 31. Dezember 1929. ] Chemnitz, den 8. Dezember 1929, Das Amtsgericht. Abieilung E.

Dresden. [930] Veber den Nablaß des am 17. F 1920 verstorbenen, in Dreéden, . gro Zwingerstraße 15 IT, wohnhaft gewesen |

oldschmiedemecisters Johann Geo Seib! wird heute, am §8. Dezember 1 Vormittags §12 Ubr, das Konkursverfahreæ eröffnet. Konkursverwalter: Rechnun fommissar Beyer in Dreéden, Winleb mannstraße Nr. 47 L. @ Anmeldefrist bi zum 27. Dezember 1929. Wabl- und Pri fungstermin: 7. Januar 1921, Vor- mittags 2 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 27. Dezember 1920 Amtsgericht Dresden. Abteilung IL

Freiberg. Sachsen, [93016]

Veber das Vermögen des Kaufmanus Adolf Ernst Karl Georg Wartner | in Freiberg, alleinigen Inhabers der Firma Georg Wartner in Freiberg, wird beute, am 8. Dezember 1920, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren er | öffnet. » Konkursverwalter : Herr Nets anwalt Blüher, hier. Anmeldefrist b# zum 10. Januar 1921. Wahltermin an 30. Dezember 1926, Vormittazé 10 Uhr. Prüfungstermin am 27. F nuar 1921, Vormittags 19 Offener Arrest mit Anzeigepflicht bi/ un 2. Januar 1921.

Freiberg, den 8. Dezember 1920.

Das Amtsgericht.

Dresden. [93018] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Vertriebsgeselischaft, Ge- sellschaft mit beschrär?ter Saftung, zuleßt in Dresden, Viktoriastraße lf, wird nach Abbaltung des Slußtermins hierdurch aufgehoben. : Amtsgeriht Dresden, Abteilung Tl, den 8. Dezember 1920.

Neustadt. Haaráät. [93017] Das Konkursverfahren über den Nad laß des Peter Kippenhan, Architelt von Neustadt a. Sdt., wird nah haltung des Schlußtermins aufgehoben. Neustadt a. Hdt,, 6. Dezember 1 Amtsgerichts\chreiberei.

12) Tarif- und Fahrplanbetannt machungen der Eisenbazuen.

[93007] n

Vom 15. Dezember 1920 wird di zwischen den Stationen Drebkau und Cottbus rechis der Bahnsirecke Große? hain—Cottbus gelegene Station Leuthes au für die Abfertigung von TiersendungÆ in einbödigen Wagen eröffnet. Für di Ner- und Entladung von Tiersendunget ift eine fahrbare Laderampe dort aufgestellt worden ; im übrigen bleibt die Abfertigung von Fahrzeugen, Sprengstoffen und Gegen- ständen, zu deren Ver- und Entiadung éine Nampe erforderlich ist, nah wie vol

avsges{lossen. Halle a. S,, den 25. November 1920

Eisenbahndireftion.

[93006] E Personen- ustv. Tarif, Teil E, für den Biuneuverkehr der Eise bahndireïtion Oldenburg. t Mit Wirkung vom 1. Januar {4 wird die Sonderbestimmung über die DE nußung eines besonderen Krankenabteils A Wagen 3. Klasse (Lösung von 4 Fah! farten 3. Klasse auch dann, went 2 Wagen besonders eingestellt werden) A Tarifs Teil 11 Heft 1 Seite 5 zu § zur Ausf.-Best. B 5 (2) aufgehoben. Oldenburg, den 6. Dezember 192. Eisenbahudirektion.

F