1920 / 283 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n der. außerordentlißen versamrälung

ö, November 1920

Kommerzienrat Emil Schneider,

Edenkoben (Rheinpfalz)

Herr Bankdirektor Karl foben (Rheinpfalz),

Land dan Ph ann Adolf Runt, Landau (Pfals). Berlin, den 12. Dezember 1920.

Aktien-Gesellshaft vormals J. C. 6pinn & Gohn.

[93314] Aktien-Vierbrauerei Fhehoe

vorm. Vuhmann & Wiese). 0. ordentliche Hauptversammlung der Aktionäre: am Mittwoch, den 29. Dezember 1920, prägise 5 Uhr Nachmittags, in „Nönnfeldts Gasthof“, Itzehoe, Brückenstraße. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberi<hts und Rechnungsabschlusses fowie S fassung über Entlastung der Gese

2 Mahl ane sichtsrat na< $ 14

. Wa zum Zu 8 der Statuten.

3, Aenderung des ‘$ 16 der Statuten, betr. feste Vergütung an den Auf- sichtsrat.

Stimmzettel sind gegen Vorzeigen der Aktien bis 27, Dezember im Kontor der Brauerei erhältlich.

Fstehoe, den 9. Dezember 1920.

Der Vorstand, L, Ludwig.

[93033]

Sächsishe Glasfabrik. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordent- lichen Generalversammlung, die am Mittwoch, den 5, Januar 1921, Nach- mittags 4 Uhr, in B im Glas» bütten-Restaurant Reinhard Klengel, Pill4 niger Str. 12, stattfinden wird, eingeladen. Ta CORTRARA i 1, Bes<lußfassung über Erhöhung. des Grundfapitals un 4 1 000 000 dur<h_ Ausgabe von 1000 Stü> neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien über je 4 1000, die an der Divi- dende vom 1. Januar 1921+ ab teil- nehmen, im orgen den: bisberigen Stammaklien vollständig gleihberech- tigt sein sollen. Aus luß des geseßz- L en en Fau ggrectee der bis- erigen lonâre, Festsegung des Mindestkurses, zu dem die- Ausgabe dieser Stammaktien erfvlgen soll, sowie der sonstigen Modalitäten der Kapitalerhöhung, insbesondere Er- teilung der Ermächtigung an den Vorstand und Aufsichtsrat, die neuen Statnmaktien an eine Bank mit der Verpflichtung zu begeben, sie den bis- erigen Statnmaktionären im- Ver- haltnis von 2:1 zu einem no< feft- epa Kurse zum Beznge - anzu- V?eten. « Beschlußfassung über eine. weitere Erhöhung des Grundkapitals -um „46 9500000 dur Ausgabe von 900 Stü> auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien über je 4 1000 mit ergänzungs- und nachzahlungspflihtigér Vorzugsdividende ab 1. Januar 1921 bis zu 7 % des Nennwertes uñd meht- falem Stimmrecht, Féstseßung dés S und der Art und Weise er geseßlichen Bezugsrechts der Stamm- aktionäre sowie der Cinziehbarkeit der Vorzugsaktien und deren Befrie- gus im Liguidationsfalle. . Beschlußfassung über Abänderung des Gesellschaftsvertrags Di nah d Zus j é und Zusanménsetzütni des Grundkapitals. Einfüyzukg' fred neuen $ 4a nad $ 4, enthaltend die Bestimmungen über die --Vorzugs- aktien. Anderweite Fassung des .$.23 Ab-

in * folgenden

fa 1 Say 1, wona derselbe künftig |. 4s

lautet :

„Zur Teilnähine än der versammlung ist jeder berechtigt der vor Ablauf der festgesetten tunde eine oder mehrere Aktien der Gesell» <aft vorzeigt, und zwar gibt jede

tammaktie eine, jede Vorzugsaktie ses Stimmen.“

$ 2. Verteilung des Reingewinns ens “dem Bus N

Anfügung eines 2. Absazes na $ 32 Absatz 1 folgenden Metan!

„Bei der Liquidation erhalten die A

Vorzugsaktien Befriedigun

s vor den übrigen

Aktien (Stanimaktien) bis zu 120 % ibres Nennbetràgs tudalid threr Gewinnanteilbeträge, den Vest erhälten die Stammaktièn.“. - - - -

Aktionäre, welche an dieser - General- versammlung teilnehmen wollen, haben fi entweder ‘dur< Vorzeigung ‘von : Aktien

Ee Gesellschaft oder dur gemäß $23

unseres M Ga fiovertrags ausgestellte

Devositenseine in ver Geuneraiver-

sammlung zu legitimieren. Hierbei wird

emerkt, daß au P etieine von der Dresvuer Bank in Dresden den

Snhaber zur Teilnahme an der [-

versammlung be gen.

Nadeberg, den 6. Dezember 1920. Sha Glaßfa tif, Dex Vorsiaud.

General- utiserer Gesellshaft am wurden folgende Zu- wahlen zum Aufsichtsrat vorgenommen:

Bögel, Eden- Großkaufmann Karl Clundt,

Begeébung unter Aus\{luß ‘des f

eneral-|

overshé Glashütte Hannover-Hainholz.

49. ordentliche Generalversam lung im Geschäftslokal des Bankhauses Schröder, Heye & Weyhausen in Bremen am Donnerstag, den 30. Dezember 1920, 11 Uhr Vormittags. -—-

Tagesordnung:

1 Pecsmninpoablage und Getwinnver-

un U 9. Entlastung des Vorstands und Auf-

htôrats. 3, D idtäratswahl. “i Du th sen. ug. Hu ause Eintrittskarten und Stimmzettel sind laut $ 13 der Statuten bei der Gesell-

schaft oder von dem B 8s Schröder, deye & Weyhansen in Bremen zu

Tiktien -BVierbrauerei

Meißner Felsenteller in Meißen. Der dia -der Gir Aen, laut Zun im Reichsanzeiger vom 4. Dezember 1920 wird anf éfoben. Die 35. ordentliche neralver- ammlung findet stati am Mittwoch, en 29. Dezember 1920, Vormittags 12 Uhr, in dex ersten Etage des Kontor- gebäudes der Brauerei. 1 Vort u Ae Se shältsberiht 6 für ba 4 rag des r das Bel tsjahr 1019/20.

2, Beschlußfassung über die Bilanz und die Verteilung des Deingewinns sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. :

. Auslosung von 10 Stû> Teilshuld- verschreibungen unserer Anleihe.

. Abänderung des $ 66 der Statuten über die Anstellung ‘und Bezahlung von Beamtev.

Abänderung des $ 11 Absay 1 der Statuten über die Tätigkeit und Be- vollmächtigung einzelner Mitglieder des Aufsichtsrats.

Aktienhinterlegung nah $ 14 des Statuts

sowie bei der Dresdner, Deutschen

und Meiftuer Bank in Meißen und All- gemeinen Deutschen Credit-Austalt

in Dresden. [93461]

Meißen, den 13, Dezember 1920.

Der Aufsichtsrat. Johs. T. Litter, z. Zt. Vorsigender.

[93320] Phöônicia-Werke, Aktiengesellschaft, Elsterwerda. 300 090

Vezugsangebot von _

: neuen Atftien. Die am 21. Oktober 1920 abgehaltene ordentliche Generalversammlung der Phôönicia-Werke, Aktiéngesellshaft, Elster werda, hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellshaft von auf 46 800 000 durch Ausgabe von 300 Stück neuen. auf den Inhaber lautenden Aktien über je # 1000 zu érhöhen.

Die neuen Aktien sind den alten Akkien leichberechtigt und nehmen am Gewinn ür das laufende Geshäfts]ahr, also vom 1. Sáanuar 1920 ab, voll teil. Sie sind auf Grund des Beschlusses der General- versammlung an die Bank für Handel und Industrie, Kiliale Dresden, und an die omtmerz- und Privat-Bank, Afktiengesell- \<haft, Filiale Dresden, beide in Dresden, begeben worden mit der Maßgabe, sie den Besiyern der alten Aktien zum Kurse von 126 -9/9, frei -von Stückzinsen, zuzüg- U aub lade de: zum Bezuge an- zubieten. < « « « l «Nachdem die Durhführung der Kapital- erhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir die Besi er der bisherigen Aktien auf, das ihnen zus: ehende Bezudsrecht unter folgenden Bedingungen gelténd zit machen : 1. Auf je nom. H 5000 alte Aktien -Fönnenr nom. 4 3000 neue Aktien zum Kurse . von -125 9/6, frei von Stückzinsen; zuzüglih. Schlußnotenstempel bezogen werden. . 2..Das Bezugsrecht ist bet Vermeidung des Verlustes bis zum 29, Dezember 1920 einshließli<

der Bank für Handel und Jnu-

_ dustrie, FilialeDresden, und deren

Zwéigstèlle H. G. Lüder, i der Commer» und Privat- VBatntk, ertiange ellschaft, Filiale ; A sämtli n e 18 auszuüben, und zwar provisions ern die Akti Nummernfolge ge-

ien ‘nady ordnet,- ohne Gewinnanteilsheinbogen, mit E leihlautenden Antmeldescheitien, wo- ix Vordru>e bet den Bezugsstellen er- hältlih sind, am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden cingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege -dés Brieswed}sels erfolgt, werden die Bezugsstellen die übliche Provision in nrehnung bringen. * i - Zugleich mit -der ‘Einrteihung ist der Bezugspreis von 12% 9%, d. h. 4 1250 ür ede - Aktie,- sowie der S{hlußnoten- tempel einzuzahlen. Die Einzahlung wird uf einêm der beiden Anmeldescheine, der e on E zurú>gegeben wird, be» n

eingereichten bisherigen ien werden abgestempelt zurli>gegeben. 3, Die neuen Aftien werden gegen Nück- aab des mit ber DoVemguag über die

inzahlung versehenen Anmelde]eins nach qun Fertigstéllung bei den obenerwähnten

tellen auêgehändigt.

Elsterwerda U —Dresben, den 10. Dezember 1920.

Phönicia Werke, Aktiengesellschaft. Bauk für Sande! und Judzuftrie, Filiale Dresdet. Commerz: und Privat-Bank,

_

#91233) ; Die Hamburg-Kieler Frachtsc<if- fahrts-Akticeu-Ves. in ars f aufgelöst. E Gläubiger werden aufgefordert, ihre Ansprüche Glgmelüent, .Holtendau, den 2. Dezember 1920. Der Liquidator: Karl Grammerstorf. [904 eide & naa UAktien- a Nachdem E07 dn der Aktiengefell- schaft in das Händelsregister eingetragen ist O wir die Gläubiger Ge; sells den 27. No-

it auf, sih zu melden. Halle a. S.-Diemitz, vember 1920 idatoren: Friß Franke. Albert Berner.

Die Liqu E Stiftsbranerei Aktiengesellschaft vormals Ed. Franzen und Vürgerliches Brauhaus.

zu Hörde-Dortmund. Bilanz am 30. September 1920.

Soll, F Grundstü... ... ita B

] un I, ol E reibun „— Maschinen und ( E Abschreibung 3 825,— | Fuhrwerke .. 71 592,50 Abschreibung 13 591,50 Empfangene Sicherheiten 63 960,— Gegebene Sicherheiten . Beteiligungen Wertpapiere Kasse .. LWcchsel Schuldner . . 2090 758,22 Abschreibungen 32 528,29 Vorräte an Mer, Malz,

Hopfen usw. ..

' ‘303 000

_—

58 001

.3000/-

4

, 26.783 . 24 284 17 931

2 058 2293: 588 273:

3 629 515

___ Saben., Aktienkapital : Teilschuldvershreibungen :

Abteilung: Stiftsbrauerei 209 000,— Bürgerliches

Brauhaus . Hypothekén Geseßlihe Nülklage . fie Rüdlage

; F 1/125 000

249 000

322 719 112 500 151 029 2419 408 3156 87 128

140

ürsorgerüdlage icerbeitsrüdlage . Sicherheiten Pfänder Dividende Anleihetilgung : Stiftsbrauerei 5 610,— - WBúrgerliches Brauhaus. 1 545,— Gläubiger Gewinn- und Verlust- rechnung : Vortrag vom 1. Oktober 1919 VOT3AT 115 991

Nelugewiun in 1919/20 . , 114 018,06 ; 3 629 515

Hörde, den 30. September 1920. Der Auffichtsrat. Justizrat Julius Schult, Vorsizender. ___ Der Vorstand. Ludwig Franzen. Gewinn- und Verlustrechnung am 30. September 1920. v

Soll. db An Nohmaterial . . ¿ ¿|- 401 502 Betriebskosten, Hand-|- - Unton, B. Gehälter, Steuern, Re-|. . paraturen Frachten, Spesen, Anleihezinfen

7 155 1 048 125

D

2 421 970

13 192,501 Besittungen 20 000,— |' Maschinen . 1 uhrwerke- . 13 591,50 l“ Buchforde- rungen ._. 32528,23)" Neingewinu . «. « « -

29 23 38

83 137 115 991 3 022 601

Saben. : Per Gewinnvortrag vom 1. Oftober 1919. « Einnahme füx Bier f Nebenerzeugnisse, Mie- ten, Zinsen usw. . . . | 3 020 628 3 022 601

Hörde, den 39. Sevteimber 1920. Justizrat Ju lud Sh olg, Vorsipénb

ustizri ultus Schult, Börsiténder.

Der Voxrstánd. ‘dener Ludwig Franzen. Der Reingewinn wird wie folgt wandt: Die Dividezde für 191 wird auf 10 9% gestgelept und ist an L, Januar 1921 zahlbar. Der Rest bon . 3491,23 ift auf neue Rechnung vorzutragen. Für das ausscheidende Auf- sihtsratsmitglied rrn Brauerei- direktor Carl Roß, Pirna, wurde Herr Generaldirektor Ignaz A\cacher, Berlin, und ferner Herr Bankdirektor Peter WÆber, Kölu, ucu-binzugewäßlt, Hörde, den 4. Dezember 1920. Der Vorstand.

19/17

21 38

ver: 9/20

Crieniß. Escher.

E

Aktiengesellschaft, Filiale Dresden,

mi ation t a L Et Ee Pera

Ludwig Franyÿén.

tedt Îay nt - trnd

M 275/000|— ca

30008/—

T | Elektrische Anlagen .

Reingewinn S / Folgende Verteiltng des Reingewinns wird vor

19370) Criton-Werke (vormals

Die außerordentliche Generalversammlung \{lossen, das Grundkapital der Gesellschaft dur Aus auf pen U und über je 4 1000

en 8 Millionen Mark zu erhöhen.

Die neu Aulgebenden Aktien sind von einem Konsortium unter Bankhauses Gebr. Arnhold übernommen worden mit der Verpflichtung, 24 Millionen Mark Aktien den seitherigen Aktionären zum, gestalt anzubieten, auf je 2 alte Aktien eine neue Aktie

Wir fordern die Aktionäre der Gesellschaft auf, unter nachstehenden

von 3500

E rag o a hg 6 rartgg ur Ÿ rain S e e ur UdUn Die Aameldung aur Logang vos n e Dis 5, Januar 1921. : '

in Dresden bei dem e Gebr. Arnhold odex

Bankhaus i in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Arnhold oder

bei der Filiale der Dresdner Ba bei der Vereinsbank zu Hamburg,

während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. * * . Bei der Anmeldung sind die Mäntel zwe>s Abstempelung der Bezugspreis für jede neue Aktie mit 4 1300,— zuzü stempel in einzu des

Soweit die Ausübung

- - -üblichen Spesen in Anrehnung gebracht. 4, Die Bezugsstellen übernehmen auch die 5 faufs von Bezugsrechten einzelner Aktien.

Die Rü>gabe der alten Aktien Aftien na< Erscheinen. Dresven, Berlin, Hamburg, den 8. Dezember 1920.

lautenden, ab 1. Januar 1921 ktien unter Aus\{<luß des gesezlihen Bezugsrechts der Aktionäre auf

L. hlen. Bezu ts j -Wege des Briefwe<bsels erfolgt, werden seitens der ' Deredstellen de Vermittlung des An-- und Ly

erfolgt sofort, ‘die Ausgabe der nen

Artiengef i and M L Bbaibüura:

vom 30. November d. I. hat be,

Stüd> neuen dividenden:

bezogen werden fan das Bezugsrecht

Deveiga auszuüben: 1. Auf zwei alte Mien kber je # 1000 Nennwert kann eine neue Aktie

en werden. Vermeid

cinscließlig

in Hamburg bei dem Bankhause M. M. s >& Co. oder

bei der Gesellschaftskasse, Scanzeustr. TOfTT, einzureichen und

Schlußschein-

Gebr. Arnhold.

6A 387 000|—| ‘4 000|= “50 000 "5 000 21 842 11 842/50] 107 6851/9 32 685/90 80 6421 35 642

Maschinen .… . ..

i ab Abschreibung

Séelter- und Limonadenmas ab Abschreibung

Fastagen und Versandgefäße ab Abschrei

schreibung uhrpark s va Abschreibung

Mobilien S Flaschen ° ab Abschreibung aas Kohlensäureflaschen Buchforderungen « « - Hypotheken

Wertpapiere

Kasse und Wechsek

Vorräte Bürgschaften

0E S E.

S / 74 000 383 000

45 000

330 0220 221 29118 /

L

1.203 U

Devochebenaniellsäeine ; o anteils<eine E Us 7 (ausgelost und no< nit vorgelegt) . Dv ortenaellideiacinsen (nit abgehoben) ypothekenan nzinsen (ni<t abgeho z laschen-- und Gefäßpfand Na ne aesegliche)

a Sonderrücklage S B Bürgschaften « « + - e

Neingewirin

45 246/50}

31 450 49 000

. . . S6 e

. - . . , .* L . . . . . . . .

600 00)

275 5ST 7710|—-

2 610/— 21 034/94 138 452/28

76 F 81 241/04

Getivintt- nid. Verlufstre<nung am 30. Sevtember 1920.

1 203 319/71

ind

Soll. R rid arkde iaeliigns Abgäben. . S : efena nzinsen po e reibungen :

d 770 901 15 750

Maschinen . Selter- und Limonadenmaschinen .

subpart und Versandgefäße . - - A

:

O e s JAA 47% T S Pa E

Nüúüd>lage, gesebli Sonderrkcla 7 4 6 0/6 Dividende

Vortrag auf neue Rechnung 54

B

100 889/10 81 24104

04

968 782/02

Vortrag von 1918/19 . Waren /

r E insen E S ib R E

. . . L)

Vorstehender ZahresabsHluß den Raa geführten Büchern der Firma überein. i runo Szelinski, vereidigter Bücherrevisor. Die auf G % festgesepte Dividende gelangt sofort gegen Dividendenscheins Nr. 23 mit # 60,— pro Aktie

zur Auszahlung. j ie kurz vor Beginn der Generalversammlung planmäßig durch zvgenen Hypothekenanteilscheine N

i Nr. 24 108 202 203 238 à .4 1000,

' Nr. 255 389 438 441 à M 500,—

werden Hiermit zum 1. April 1921 gekündigt. Die Auszahlun elosten Hypothekenanteilsheine erfolgt gegen deren Einlieferung nebst örigen votn Fälli laufenden Zins\{einen und den in Gnmßbinnen und bei S, A.

feitstage ab

rigen tafse deu Gesellschaft

Königsberg i. Pr.

Unser Aufsichtsrat besteht aus (sigenden Mitgliedern : Kaufmann Karl Kohnstamm, enberg, Vorsitzender, Kaufmann S umb

sißenden / dautfmanni Rudolf Laue, Berlin-Südende, - îürgermeister a. D, Karl Maleyki, Gumbinnen. Guzinbinnen, deu 8. Dezember 1920.

L.

- Der Vorstand, Maleßzki.

in Gumbinnen uünd dem Bankhause S. A. Samter Nachf., Königsberg

‘44 614/94 911 659 26 5 184/60 9 33572 b 087/50

anteile e 968 782 02 nebs Géwtnn- - und* Verlustrechnung stimmt mik

Einlieferung des ei unserer Gesellschaftskasse

i, Pr. das Los gt

g a aus n dazu ge

Grneuerungsschetinen Samter Nahf-

innen, Stellvertreter des Vor

Vereinigte Brauereien Alt.-Ges., Gumbinnen.

Grundstü>8- u.Gebäudekonto

Avalkonto

n

ascinen-, Utensilien- u. nto . Mobilienkonto : Bottiche, Lager- u. Trans-

portsaßkonto Hrunnen- ‘u. T

fonto é Pferde-, Wagen- u. Gefjirr- Gi

estaura Flaschenkonto f Fontingentkonto anffonto « » Schuldner:

u uldner A4 9e es . 103 678,26 |. b) Hypo

s ) MWlidner 5 000,—

rrätekonto . Vertpapierekonto S

103 370 ] _YL Eo 9 000 läubigerkonto . Reservefondskonto . . : 6 920— Spezialreservefondskont Dividendenkonto 2570¡—}| Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag v. 30. 9. 1919 A 179,79 Reingewinn „/ 16 479,27

D D

606 242 Haben.

s

75 50 90

74 ber 1920.

Án enkfonto E D e tionsunkostenkon eyacaturkonto ourage‘onto [} und Lohnkonto . . dlung8unkostenkonto . Frusteuerkonto Fmnto für Abschreibungen . Bilanzkonto, Reingewinu .

683 821 2341 75 390/6 4

94 5394

Annaberg, den 15. Oktober 1920.

Erzgebirgische Brauereiaktiengesellschaft Annaberg i. Erzgeb. |

Der Vorstand, Sit 4 At Pte L EOOE L, n othe, vereidigter Bücherrevisor.

Bilanz am 39. September 1920.

[93310]

d 840 027

J

Aktiva. Brauerei mit Maschinen, Inventar und Utensilien eins{l. Zweigniederlassungen Aus vorjähr. Gewinn zurügestellt für Auskosung zweier Vorzugsaktien . - - . --

Zugang . -

Abschreibungen . . MWarenbestände Schuldner für Bier Schuldner auf Unterpfand . « Kassenbestand, Bankguthaben Mertyapiere « G6 Sicherheiten « - - - MVechselkonto -

2 100

337 927 86 390

53 931 317/53 69 2905|

855 027 697 631} 126 034 19 045 26 989 58 477 108 303

81 000|— 37 000

614 059 2 523 166

Uuimde Rechnung. « -

600 000

B Eh s orzugsaktien 963 000

Vorzugsaktien, nicht eingelöst . ybothekaranteilsheine à 4 9/0 ypothefaranteils<heine à 44 % .

e (nicht eingelöste Ausklosu y

206 900

2 600 2 489 78 000 100 000} 120 000 50 000

843 932

98 500 3810 90 000 9 200

pothefaranteilzinsen . . « 0 vpothefen

üdlagen Außerordentli<he Rücklagen . j Delkrederekonto... .. < e o e o eo ooo Kufende Rehnung eins{<l. Brausteuerkredit, Depositen, Gebindepfandgeld der Heeresverwaltung und anderer Inventarerneuerungskonto : / Gerwinnanteilfkonto (nicht eingelöste Gewinnanteilsheine) Unterstüßungsfkonto „eo ooooo Sicherheiten e a e E

Avalkonto s. Gewinn- und Verlustkonto, diesjähr. Gewinn . « « - - 1IT3 951/54

Bort e oes

144 738 2 5253 166

Elbing, den 30. September 1920. 5 Brauerei Englisch Brunnen. Der M NETAS Die Direktion. Kaufsmann. Adishkewißz. Deppe. Vorstehende Bilanz geprüft nnd mit den richtig geführten Büchern überein- stimmend befunden zu haben, bescheinige hiermit Alexander Reiche. Gewinn- und Verlusikonto vom 1. Oktober 1919 bis 30. September 1920. Debet. E Geschäftsunko n\{L älter, Löhne und Zinsen . 1616 186 Abicreibungen Gn E O 9 69 290 Wiesjähriger Reingewinn . « - - Vortrag

113 951

30 786 144 738

A Verteilt si< wie folgt: (Cedlage, e aler : 'euerungs\<einrüd>lage . - « « « + + °% Gewinnanteil ai A 252 000 Vorzugsaktien (q, (292 Stü à 4 60) e Gewinnanteil von 4 600 000 Aktien Nag! leruerer Gewinnanteil von 4 600 Sorte für alljährlich auszulosende zwei Vorzugsaktien

G d: 0E E M

1 730 215

30 786 1 691 730 7 697

1 730 21%

1920. glis<h Brunnen.

Der Aufsichtsrat. Die Direktion.

Kauffmanun. Adishkewitz, Deppe

ng, i Heren Fabrikbesizer S. Winter-Königs-

[93311] | Brauerei Englisch Brunnen.

Dividendenschein Nr. 29 unserer Vorzugsaktien mit H 69 pro Stü, ferner Dividendenshein Nr. 41 unserer Stammaktien 1. Emission und Nr. 31 IL. Emission mit je .4 150 pro Stü> und \{ließli< die beiden ausgelosten Vorzugsaktien Nr. 156 und Nr. 216 mit je .# 1050 werden sowohl bei der Gesellschaftskasse in Elbing als aud) bei der Ostbank für Handel und Ge- werbe in Königsberg i. Pr. eingelöst. Unser Aufsichtsrat besteht aus: Bankdirektor Ludwig Kauff naten > „, Vorsitzender, Herrn Bankdirektor Wilhelm Papen- hroC an lgöherg {t Pr., stellvertr. orsizender, VeER R alia Rudolf Barth-Königs3- g i. Pr., Herren Kommerzienrat Hermann Löwen- stein-Elbing, Van Justizrat Ferdinand Diegner-

g i. Pr., Herrn Kommerzienrat Ernft Micha- E Poser Elbing, den 9. Dezember 1920. Brauerei Englis<h Bruunen. [93683] Wir maten hiermit bekannt, daß Herr Geh. Kommerzienrat Eugen Gutmann aus dem Auffichtsrat unserer Gesell- schaft ausgeschieden ist. An seine Stelle ist zufolge Wahl in der ordentlihen Generalversammlung vom 1. Dezember d. I. Herr Direktor Ludwig Bloch, Berlin, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft eingetreten. Berlin, den 10. Dezember 1920.

Terraingesells<aft Verlin-Südwesten i. Liqu.

Georg Haberland. [93303] i ; Dortmunder Vulkan, Aktien- gesellschaft Dortmund.

ezugsangebot.

Die ordentliche V tertammeang der Dortmunder Vulkan, Aktiengesellscha\ft in Dortmund, vom 16. November 1920 hat u. a. bes<lossen, das Grundkapital dur Ausgabe von 20090 Stück neuen Inhaber- aftien im Nennbetrage von je 4 1000 zu erhöhen. Die neuen Aktien sind vom . Juli 1920 ab voll dividendenberechtigt. Das geseßli<he Bezugsreht der Aktionäre ist ausges<lossen. Die neuen Aktien sind an die Nationalbank für Deutschland,

Kommanditgesellschaft auf Aktien Zweig- niederlassung Dortmund, begeben worden mit der Enn, hiervon 4 1500000 den Inhabern der alten Aktien derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je .#& 2000 alte Aktien „4 1000 neue E 125 °/9 zu- züglich Schlußscheinstempel bezogen werden önnen. Nachdem die dur<geführte Kapitals- erhöhung in das Handelsregister einge- tragen ift, fordern wir die Inhaber unserer alten Aktien auf, ihr Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben: 1. Das Bezugsrecht auf die neuen Aftien ist bei M ung des Ausschlusses unter Einreichung der Mäntel bis einschlicß- lih den 28, Dezember 1920 bei der Nationalbank für Deutschland Kommanditgesellschaft aufAktien

heim-Ruhßr, . während der üblichen Geschäftsstunden auszuüben.

2, Bei Geltendmachung des Bezugs- rets, spätestens am 28. Dezember 1220, sind für tede Aktie 4 1250 sowie der Betrag für® den Schlußscheinstempel bar zu erlegen. : 3. Die Aushändigung der neuen Aktien

erfolgt nas Eetigue ung derselben bei den Eincei ungsstellen.

Dortmund, den 10, Dezember 1920. Dortmunder Vulkan UAktien-

gesellschaft. (953T8]

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 4, Januar 1921, Vormittags 114 Uhr, im Geschäftshause der Gesell- schaft in Berlin, Willdenowstr. 16, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und VerkustreGnung sowie des Be- ri<hts des Vorstands und Aufsichts- rats für das abgelaufene Geschäftsjahr und der Vorschläge über die Ver- wendung des Neingeroinns.

. Beschlußfassung über Een ung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung für das abgelaufene Ge- [Gatgiodr sowie über die Verwendung

es Neingewinns.

3, Beschlußfassung über bie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnebmen wollen, haben nach $ 25 der Sagungen spätestens am zweiten Werktage vor der an- beraumten Generalversammlung den Versammlungstag nicht mit-

erehuet ihre Uktien oder cin den Bay graresendet Dorn er e

er Geje aft o 9 deutschen Notar zu hinterlegen

r Vorstand der

Papierwaren Bertrieh- Aktiengesellschast.

einem

Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto geprüft und mit den richtig geführten Büchern übereinstimmend ‘befakden Ju ‘ha N bescheinige hiermit Alexander Reihe.

i e l Ashel R TS T PEN helm.

Bilanz,

rechnung, die Entlastun sichtsrats nnd des V über die Verteilung des

4. Aufsichtsratswah].

- Zur sind nur diejenigen wel<e ihre vorher bei der Gesellscha oder bei den Bankhäusern

[92713] Vereinig‘éeMetallwaarenfabriken A.-G. vormals Haller & Co.,

UAltona-Dttensen.

Am 11. Januar 1921, Vormittags 114 Uhr, findet im Hotel Vier Jahres- zeiten, Hamburg, Neuer Jungfernstieg, die ordeutli Genera!versamm- lung statt.

Gegenstände der Tage8ordnttng sind:

1. Der Geschäftsbericht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustre<nung und des Vorichlags zur Gewinnverteilung.

2, Bericht des Aufsichtsrais über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustre<hnung und des Vor- {lags der Gewinnverteilung.

3. Beschluß über die Genehmigung der

[93267] Dessauer

ie

Altona-Otteusen;- den 1920,

Der Vorstand.

in Liquidation. Aktiva. Liquidationsbilanz per 30. Septentber 1920.

er Aktienkapital- konto Wirtschafts- hypothekenkonto Uquidationskonio

Än Restaurations- und Niederlagegrund- stü>efkfonto . . Kontokorrentkonto: vpotheken und Darlehen 69 991,66 insen auf Darlehen . . 1449,46 Steen Debitoren . 3 892,50 Ver!)chiedene Kreditoren 763 029,96]

Kassakonto

Soll.

Un

Restaurations- u. Nieder- lagegrundstü>-konto : Verlust bei Verkauf von 1 Restaurations- grundstük

Diverse Konti : Betriebs- fosten u. Mindererl38 aus verschied. Konten

Uebershuß

er UebersGußvortrag L pan c und Niederlage- ndstücekonto : Gewinn bei Berkauf von 2 Restaurations- grundstü>en j Diverse Konti: Betriebserträgnis und Mehrerl88 aus ver- schiedenen Konten Liquidationskostenkonto

1 204 882

der Gewinn- und Verlusk-

des Auf- nd3 sowie eingewinns.

lnahme an der Versammlung onäre ktien mindesiens 3 Tage in Ottensen iener, Levy & Co., Berlin, oder A. Levy, Köln a. Rh., hinterlegen und bis na< ab- ehaltener Frma lyattomumluag ) interlegung des Depot|ceins der Reichsbank oder eines deuts<en Notars hat dieselbe Wirkung wie die Aktie selbst. 8. Dezember

Vereinigte Metallwaarenfabriken A.-G. vormals Haller & Co.

etigt,

belassen;

Actien- Brauerei zum Felds<hlößchen

Pasfiva. M

780 000

392 200 72 282

Haben.

#4 87 029)

2 091

149 4602 171 100

Dessau, den 9. Î ; Die Liquidatoren: Pfeil Misterfeld.

409 680

LWesermiüHlen - Aktiengesellschaft, Hamesn

[93362] Bilanz vom 30. Juni 1920.

Ses

hk

1 049 230 31 305

S

Vermögen. Grundstü> und Wasserkraft Gebäude Abschreibung Maschinen Zugang -.

#& 300 410,— 11 581,50

6 311 341,50

v 13 090,50 298 861

Abschreibung 228 556 Schiffspark Zugang . - Abschreibung 35 Gleisanlage 11 577|— Abswreibung 2 265

Fuhrpark | l

93 493/35 68 703/35

\

41 062|—

Abi. «eve e , Kd 672)—

Abschreibung

in Dortmund, in Bremen, in Mül- |

* | ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten

T

Hafenbau | 2 642

Abschreibung . . - Werkzeuge und Geräte | Lagerhaus Hannover ¡ Waren | Sâ>e |

|

|

Kasse Wertpapiere eins{l. hinterlegter Werte . . A 313 900,— }-

Zugang 43 400,

Kursgewinn

Sculdner Bankguthaben A S auf wi r

uthaben auf Postsche@tonto Avalkonto . . .- L, /6 40 000,— Beteiligung Weserumschlagsstelle Verschiedene Beteiligungen

S 856 28766

k 4 1 200 000|—

1 017 925|—

33 390|—

——

37 435 1

115 724/50 10 000|— 3 656/01

294 650|—

27 344/81 36 343/81

Verbindlichkeiten. Wlientaplal a a aae 08

Rücklage /

Schuldverschreibungen

Talonsteuerrü>lage . .

Betriebserneuerungskonto

Gläubiger und rücfständige Rechnungen e R. O | Nicht abgehobene Dividende aus 1918/19. e „o « ; | Ausgeloste, no<h nicht eingelöste SculdversPre uroe i‘ | Noch nicht eingelöste Zinsscheine von Quldver/Greteungen |

Avalkonto « s 40 000,— Gewinn .

E. :0-..0.S

Soll Gewinn- und

2 741 111/84} Vortrag . 97 999/15 Bruttoüberschüsse E 341 143/35 i 848 003/3 | T E

Allgemeine Unkoften Fuhrwerksunkosten . . Abschreibungen

Gewinn

4 000 000 200 000

1 648 000 25 000|— 35 000|—

2 037 311/64 17 532

[ G00}

5 090

40 750

848 003

32

8 856 287|66

Verlustrechnung. Haben. 2 T) Ä A 16 495/27

4011 762/39

4 028 257 Hameln, den 29. Oktober 1920.

B

m.

30. Juni 1920 geprüft und bestätigen ihre Uebereinsti November 1920. Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Bodinus. Die in der Generalversammlung vom von 14 0/9 ist bei der Dresduer Bank in

Gesellschaft sofort zahlbar.

Berlin, den 16.

ebereinstimmung. mit den Büchern der Gesellschaft.

4 028 257/66

Wesermühlen-Aktien esellschast.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung vom

von uns

5 er. G Dezemi d 1920 beschlossene Dividende Aachen und an der Kasse der