1920 / 285 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verschiedene Krankheiten în der Wowhe vom 21. bis 27. November 1920.

NVarizellen: Nürnberg 16, ras und Vororte 19 Erkrankun- gen; Milzbrand: Budapest 1 Grkrankung; Tollwut: Buda- pest 1 Todesfall und 1’ Erkrankung; Influenza: Berlin (bisher. Stadtgem.) 7, Breslau 2, Halle a. S. 4, Nürnberg, Birmingham, A E n E ool 2, London 14, Prag und Vo , NReg.-Bez. Koblenz (Vorwoche) 1, Düsseldorf 6, Gumbinnen 33, Nürnberg 5 Budapest 2, Kovenhagen 81 Erkrankungen; Gen i d>starre [ MENeN Lien 1 Todes- Bn ee L Bi L Prag umd Vororte 1 Todesfälle, Medlen- werin 1, Budapest 7, odecsfälle, Medlen- burg-Schwerin, Bremen (Vorwoche) L 1, Budapest 64 Erkrankungen ; Malaria: Ns - Bezirk Aurih 2, Kopenhagen, Prag und Vororte je - 1 Erkrankung; Kräte: Neg. - Bez. Stettin 1, O eraittune RenBe E 1 @iranting, mittelvergi ; „Bez. U ankung. Mehr als eiu Zehntel aller Gestorbenen starb an Masern und Nöteln in Kaiserslautern, Königshütte Erkrankungen wurden angezeigt in Nürnberg 147, Budapest 90; an Diphtherie und Krupp in Re>linghausen Land, Rüstringen Erkrankungen wurden gemeldet in Berlin 161, Breslau 41, im Reg.-Bez. Düssel-

dorf 113, in Stuttgart 20, Hamburg 45, Amsterdam 53, Buda- .

pest, Kristiania je 20, Kopenhagen 102, Stockholm 34. Ferner wurden Erkrankungen ermittelt an Scharla< in Nürnberg 25, Hamburg 46, Budapest 84, Kopenhagen 136, Rotterdam (vom 7. bis 13. No- vember) 24; an Keuchhusten in Hamburg 23; an Typhus in den Reg.-Bezirken Breslau 54, Stettin 37, in Budapest 62.

Verkehrswesen.

Das Herannahen des Weihnachts- und Neujahrs3ver- Fehrs „gibt Anlaß, das Publikum darauf hinzuweisen, daß es im eigenen Vorteil des Absenders liegt, die Postsendungen mit möglichst genauer Aufschrift zu verschen. Auf Briefsendungen na < Berlin muß außer der Wohnung des Empfängers (Straße, Hausnummer, Gebäudeteil, Sto>werk usw.) no< der Postbezirk (C., N., SW. usw.) und die Nummer der Bestellpostanstalt angegeben werden. Bei dem lebhaften Verkehr, besonders zu Festzeiten, können Sendungen ohne Angabe des Postbezirks und der Bestellpostanstalt niht so re<tzeitig zur Bestellung gelangen wie E mit vollständiger Aufschrift.

Im Oberpostdirektionsbezirk Berlin werden am Sonntag, den 19. Dezember, die Paketausgabeschalter von 8 Uhr Vor- mittags bis 1 Uhr Nachmittags ofen gehalten. Eine Annahme von N außer von dringenden, findet an diesem Tage nicht statt.

agegen werden die eingehenden Pakete bestellt werden. Die Nege- lung der Ortspaketbestellung am 25. und 26. Dezember na< Maßgabe der örtlichen Verhältnisse wird dur<h Schalteraushang bè- fannt gegeben werden. Nach den Landorten wird am 25. De- zember neben der Brief-, eine Paket- und Geldbestellung stattfinden. Am 2. Weihnachtsfeiertag ruht die Ortsbriefbestellung, eine Geldbestellung findet an beiden Feiertagen, vorbehaltlih etwaiger aus Betriebsrücksichten notwendig werdender Ausnahmen, nicht statt.

Die im Jahre 1911 in Deutschland getroffene Einrichtung der Brieftelegramme beruhte darauf, die verkehrs\<wa<den Abend- und Nachtstunden wirkli<h auszufüllen und die ohnehin im Dienst befindlichen Arbeitskräfte sowie die vorhandenen Betriebsmittel besser auszunußen. Als diese unerläßlichen Bedingungen nah Aus- bru< des Krieges ni<ht mehr gegeben waren, mußte der Brief- telegrammbverkehr Ee werden. Auch die gegenwärtige Betriebs- lage erlaubt die Wiedereinführung no< nicht, da die Arbeitskräfte und die Betriebsmittel no%$ immer dur den gewöhnlichen Verkehr während des ganzen Abends und der ganzen Nacht voll in Anspruch

enommen werden. Das Reichspostministerium muß deshalb die iederzulassung des Brieftelegrammverkehrs noch hinausschieben.

Aenderung einiger Flugpostverbindungen. Flugpost nah Dortmund. Nah Einstellung des Flugpost- verkehrs mit Gelsenkirhen wird von der Deutschen Luftreederei Berlin am 13. Dezember ein Flugpostdienst Berlin—Braunschweig—Dort- mund eröffnet. at tägli<h Berlin 10 Uhr Vormittags, ab Braunschweig 12 Uhr Mittags, an Dortmund 2,15 Nachmittags, Nüdfflug täglih ab Dortmund 11 Uhr Vormittags, ab Braun- f<rweig 1,30 Nachmittags, an Berlin 3,15 Nachmittags. Zwischen Dortmund und Hörde, Witten, Hagen (Westf.) und Bochum besteht Zubringerdiens dur< Motorräder. Der E Flugpostdienst Bremen—Gelsenkirlen wird jeßt nur no< zwischen Bremen und Münster (Westfalen) weiterbetrieben. Abflug tägli<h Bremen 11 Uhr Vormittags, an Münster (Westfalen) 12,30 Nachmittags, Eu tägli<h ab Münster (Westfalen) 12 Uhr Mittags, an Bremen 1,3 Nachmittags.

Nachdem Postpakete ohne Wertan abe aus Deuts- land nah Griechenland schon seit einiger Zeit zur Versendung angenommen worden sind, hat die griechische Postverwaltung nunmehr mitgeteilt, daß vom 14. Dezember an au in Griehenland gewöhn- liche Postpakete na< Deutschland wieder zur Beförderung angenommen werden. Der Postpaketverkehr mit Chile, der in der Nichtung aus Deutschland bereits besteht, is neuerdings au< in der Nichtung na < Deut|chland wieder aufgenommen worden.

9

Handel und Gewerbe. Heute findet kein Börsenverkehr statt.

——

Telegraphische Auszahlung.

14. Dezember Geld “Brief 2300,65 2305,35 459,50 460,50 1088,90 1091,10 1111,35 1113,66

1453,50 1456,50 167,30 167,70 256,20 256,80 260,20 260,80

75,294 75,451 4356/55 436,45 1160,30. 1162,70 979,00 981,00

15. Dezember

Geld Brief 2285,20 2289,80

459,50 460,50 1091,40 1093,60 111635 1118,65

1447,50 1450,50 163,30 163,70 255,70 256,30 257,45 258,05

73,92 74,08 435,05 435,95

1142,35 1144,65

965,00 967,00

Amsterdam - Rotterdam Brüssel und Antwerpen Christana . . Kopenhagen . . S und Gothen- d 406 D Helsingfors . . Nalies s London . « New York . aris . <weiz . s Spanien. . . 5 ; Wien (alte)... . Wien (Dtsch. - Oesterr.), abgestemp. 2 18,73 892,40 13,73

18,77 360 83,92

19,394 13,23 7

83,72 13,27

Bros U Ae s 82,60 BUdaPeit 6 13,77 Bulgarien .

Konstantinopel . E eik cine fei

Gre

Die Büros und Kassen der Rei<hshauptbank werden laut Meldung des „W. T. B.“ Freitag, den 24. d. M., pon 12 Uhr Mittags ab geschlossen sein. -

__— Zweifelhafte Firmen des Auslands. Ueber Firmen in Zür i < (Agent), (Maschinenfabrik), Aar h u 8s (Metall- warenfabrik), Reval, Antwerpen (Eisenkonstruktionen), Lüttich (Bankgeschäft), sind der Handelskammer zu Berlin ver- trauliche Mitteilungen zugegangen. Näheres hierüber können Firmen unseres Berliner Handelskammerbezirks im Verkehrsbüro der Handels- kammer zu Berlin C. 2, Oie nrae 41, erfabren.

Die Gesamtsumme der im Umlauf befindliden Berliner Pfandbriefe einshließli< der der Sicherheitsmasse und der

Pfandbriefkasse des Instituts gehörigen Stücke betrug Ende November 920 insgesamt 297 497 250 4 gegen 293 052 700 im Vorjahre. In der Zeit vom 1. Dezember 1919 bis 30. November 1920 sind 156 Grundstü>e zur Neu- und Nachbeleihung angemeldet worden. Von den auf diese Meldungen hin genehmigten Beleihungen sind 13 884 200 4 noch nit abgehoben.

Der Aufsichtsrat dèr Ludw. Loewe u. Co. Aktien- gesells<haft, Berlin, beshloß laut Meldung des „W. T. B.“ in seiner gestrigen Sißung, ciner auf den 11. Januar 1921 ein- zuberufenden außerordentlihen Generalversammlung zur Verstärkung der laufenden Mittel die Erhöhung des Aktienkapitals um 15 Millionen Mark aúf 30 Millionen Mark vorzuschlagen. Die neuen Aktien sollen von einem Kon)jortium übernommen und den au Aktionären im Verhältnis von 1:1 zu 112 vH angeboten werden.

_— Der Geschäftsberiht der Schultheiß-Paßenhofer Brauerei-Aktiengesells<aft für das Geschäftsjahr vom 1. September 1919 bis 31. August 1920 geht einleitend auf die am 12. Juli d. J. vollzogene Fußon zwischen den beiden Brauereigesell- schaften, die im abgelaufenen Jahre no< nit zur vollen Auswirkung gelange, ein. Mit der im abgelaufenen Geschäftsjahre bewirkten Still- egung der Abteilung Pfefferberg wurde der erste Schritt auf dem Wege der tecnishen Konzentration getan. Soweit dur< Maßnahmen der Gesell\haft die Jntzressen der Arbeitnehmer in Meitleidenschaft gezogen wurden, hat sich die Gesellschaft entschlossen, diejenigen ange- messen abzufinden, wel<e aus Anlaß der Stillegung oder einer fonst wünschenswerten Personalverminderung ausgeschieden sind. Diese Ab- findungen, welche im Einverständnis mit den Vertretungen der Arbeit- nehmer festgeseßt werden, erforderten bis zum Ablauf des Geschäfts- jahrs einen Betrag von 602 200 #4, der auf Lohnkonto verbucht ist. Das Konto für Grundstü>ke und Gebäude {ließt mit einem Betrage von 54 685 622 A ab. Demselben find u. a. die Grundstücks- und

Gebäudewerte der ehemaligen Pfefferberg-Brauerei mit 4245 321 4

und der Patenhofer Brauerei mit 19 950 282 „46 zugeflossen. Der Kauf eines Niederlagsgrundstü>ks in Dels i. Shle). kostete 52 720 M. Die Einrichtung einer Kantine, neuer Umkleide- und Waschräume in der Abschreibung Spandauer Berg 439739 M. Für eine neue Malzfabrik in Schöneberg waren 120 499 .4 aufzu- bringen. Als Abgang waren" auf dem Konto 782 763 M für den Verkauf einiger Wirtschaftsanwesen in Potsdam, Dessau, Halle“ sowie einiger Niederlagsgrundstü>ke in Eberswalde, Tegel und Spandan und eines Eiskellers in Annaburg zu verbuchen. Die Gewinn- und VerlustreGnung, bei der das Erträgnis der früheren Patenhofer Brauerei nur mit 11 Monaten 1M Geltung kommt, weist einschließli<h des Vortrags aus dem Vorjahre den NRoh- ewinn von 100135 337 4 auf. Von demselben find abzuseten die Inkosten mit 89 918 973 4 und die in bisher üblicher Weise vor- genommenen Abschreibungen mit 4299 498 A, so daß ein Rein- gewinn von 5 916 866 #4 verbleibt, der die Verteilung von 12 vH auf die in voller Höhe dividendenberechtigten 30 000 000 4 und von 6 vH auf die zur Hälfte dividendenberehtigten 6 000 000 .# Aktien gestattet. Die Aussichten für das neue Geichäftsjahr bezeihnet der Bericht, besonders wegen der Gerstenbeshaffung, als wenig günstig. Ein Teil der Braugerste mußte in Gestalt von Malz aus dem Aus- lande bezogen werden. Die Preise für Inlands- und Auslandsmalz sind erbebli< höher als im abgelaufenen Geschäftsjahr. Bei dem Ankauf von Auslandsmalz spielt der jeweilige Stand . der Valuta zur Zeit des Einkaufs eine wesentliche Nolle. Hopfen ist um mehr als das Zwanzigfache teurer als® in Vorkriegsjahren mit normaler Ernte. Troßdem erwarb die Gesellschaft einige Posten Hopfen, um ungeachtet der Höhe ihrer Bestände diesen au<h Gewächs aus der neuesten Ernte zuzuführen. Die Gesellschaft erwartet von der besseren Qualität ibrer Biere eine Absaßzsteigerung und re<hnet auf die allmählihße Wirkung der von ihr ins Auge gefaßten \strafferen Zu- fammenfassung ihrer gesamten Organisation. j

Der Aufsi(htsrat der Halleschen PfännerschaftA.G. besGloß in der Sißung vom 9. Dezember 1920, für den 6. Januar 1921 eine außerordentliche Generalversammlung einzuberufen zum 2we>ke der Erh öhung des Grundkapitals von 14 auf ò1 Millionen Mark zur Stärkung der Betriebs- mittel, für Grubenaufs<hlußarbeiten usw. Der Ge- s<häft8gang hat si< im laufenden Geschäftsjahr befriedigend gestaltet.

Die Halbjahresbilanz der Deutschen Vereinsbank, Frankfurt a. M., zeigt laut Meldung des „W. T. B." bei wesentliß erhéhten Umsäßen auf allen in Betracht kommenden Konten entsyre<hend günstigere Ergebnisse.

Cn der Hauptversammlung der Gasmotorenfabrik Deuß, Köln-Deuß, vom 10. d. M. waren dur 13 Aktionäre 3 998 000 Æ Vorzugsakiien mit 23988 Stimmen und 8017 200 Stammaktien mit 12982 Stimmen vertreten. Die Versammlung genehmigte den Jahresabs{luß 1919/20 und die Wiederwahl von dret aus dem Auffichtsrat aus\>eidenden Mitgliedern einstimmig und ohne Erörterung und seßte die Dividende auf 6 vH für die Vorzugsaktien und auf 10 vH (im Vorjahr 7 vH) für die Stammaktien fest, sofort zahlbar. Ebenso wurde die Erhöhung des Grund- fapitals um 14004000 4 Stammaktien mit Divi- dendenbere<tigung bom 1. Juli 1920 genehmigt. Die sämtlichen neuen Aktien übernimmt eine Bankgruppe und wird den Aktionären auf zwei alte Aktien eine neue zu 150 vH anbieten.

Die Direktionen der Bayerischen Vereinsbank und der Bayerischen Handelsbank München einigten sich laut Meldung des „W. T. B." über einen engen nnd dauernden Zusammenschluß der beiden Justitute unter der Bezeich- nug „Vereinigung Bayerische Handelsbank Bayerische Vereinsbank“. Die Bankabteilung der Bayerischen Handelsbank und ihre Filialen gehen auf die Bayerische Vereinsbank über. Die Bayeris>e bank überträgt ihr Gesamtvermögen, soweit es ni<ht in der Bilanz ihrer Bodenkreditanstalt ausgewiesen ist, auf die Bayerische Vereinsbank unter der doppelten Bedingung, daß sie den Gegenwert ihres Aktienkapitals und ihrer Reserven in Aktien der Bayerischen Vereinsbank erhält, und ferner, daß den Aktionären der Bayerischen Handelsbank der Umtausch ihrer Aktien in sol<he der Bayerischen Nereinsbank auf paritätisher Grundlage angeboten wird. Der c ag soll mit rü>wirkender Kraft ab 1. Januar 1920 Geltung

aben.

Magenaeste?”?una für Hobe, Koks und Briketts

Nuhrrevier | Oberschlesisches Revier Anzahl der Wagen

am 13. Dezember 1920. 21 190

2 176 19 326

am 14. Dezember 1920 21 897 |

8 331 126

8 225,

Gestellt. ..

Nicht gestellt .

Beladen zurü>- geliefert . ;

7 238 1199

7 053,

Gestellt. , Nicht gestellt . . Beladen zurü>- geliefert. . .

2 489 20 688

pm A

Kartoffelvreise der Notierungskommissionen der Preis- berihts\telle des Deutschen Landwirtschaftsrats, Erzeugerpreise für Speisekartoffeln in Mark je Zentner ab Verladestation: Berlin, 14. Dezember, weiße 34—36 M, rote 34—36 M, gelbe 34—36 M. Stettin, 13. Dezember, wegen Frostwetters keine Notierungen. Q bean u , 14. Dezember, Speisekartoffeln 30—32 #4, unverlesene

are 24 M.

__ Die Elektrolytkuvpfernotierung der Vereinigung für deuts@e Elektrolytkupfernotiz stellte si< laut Meldung des „W. T. B.“ am 14. d. M. auf 2366 4 für 100 kg.

Handels- -

Verichte von auswärtigen Wertkpapiermärkiten

Frankfurt a. M., 14. Dezember. (W. T. B.) Abendbörse war das Geschäft auf allen Gebieten sehr Am Montanaktienmarkte fanden Buderus zu höheren Kursen Auf, nahme mit 740. Deutsh-Luxemburg notierten 383, Gelsenkirden 380 Oberbedarf 317, Mannesmann s{<wächten \si<h auf 548 ab. Sehr lebhaft war das Geschäft in Th. Goldschmidt, die anfangs 740 dann 748, später wieder 740 gehandeit wurden. Am Markte de„

An de bescheiden,

<emischen Aktien war die Haltung betestigt. Scheideanstalt sede

sh 838, Rütgerswerke 396, Höchster Farbwerke 416, Holzverkohlun 96, Unter den Maschinenfabriksaktien wurden Lokomotivfabrik Krau bei 417 lebhaft gehandelt. Adlerwerke 315, Pokorny u. Wittekind 360 Vernachlässigt blieben Elektrowerke. Licht und Kraft \{<wäten si auf 187 ab. A. E. G. notierten 309. Es notierten ferner: Oester, reihishe Staatsbahn 159, Creditanstalt 704. Die Auslandspapiere unterlagen Schwankungen. 5% Goldmexikaner waren 764,50 44 9/9 Irrigations8anleihe 505, 5 %/% Tamaulipas 395, Zolltürken 99, Deutsch-Asiatishe Bank 498. Jm freien Verkehr blieben Th. Gold: {midt lebhaft gehandelt. Mansfelder Kuxe waren 4575 bis 4600 Hannoversche Papierfabrik Alfeld stiegen 20 9/% auf 535. Die Devisen waren bei größerer Zurückhaltung leiht abges<wächt. Es notierten: Belgien 460, Holland 2300, London 259, Paris 435, Schweiz 1150 Stalien 257,50, New York 75. :

Köln, 14. Dezember. (W. T. B.) Englische Noten 259,00 big | 260,50, Französishe Noten 436,00 —437,59, Belgishe Noten 459,09

bis 463,00, Holländische Noten 2305,00—2315,00, Rumänische Noten 100,00—102,00, Amerikanische Noten 74,00—74,50, Schweizerische Noten 1150,00, JItalienishe Noten —,—, Stockholmer Noten —,—, Amerik. Kabelauszahlung 74,25—74,50.

Leipzig, 14. Dezember. (W. T. B.) SächsisGe Rente 57,70 Bank für Grundbesig 142,00, Chemnitzer Bankverein 201,00, Wdwig R 475,00, Piano Zimmermann 356,00, Stöhr u. Co. 597,00,

<\. Wollgf. vorm. Tittel u. Krüger 364,00, Chemnitzer Zimmer Dre Qs UEO De Cineiter 3900, dh Su ie ittler u. Co. 00, ugo Schneider ,00, Friy Schulz j 81,00, RNiebe> u. Co. 23400. 9 Sul lun (W. T. B\)

amburg, 14. Dezember. Börsen\MGlußkurss Deutsch-Australishe Dampfschiff-Gesellschaft 297,00 bis 300,00 le, Hapag 186,00 bis 190,50 bez.,, Hamburg - Südamerika 405,00 415,00 bez, Norddeutscher Lloyd 182,75 G., 183,75 B., Verei Elbeschiffahrt 325,00 G., 327,00 B., Schantungbahn 585,00 6, 999,00 B., Brasilianis<he Bank 690,00 G., 700,00 B., Comm und Privat - Bank 211,00 G., 213,00 B., Vereinsbant 199,75 bi 200,79 bez.., Alsen-Portland-Zement —— G, —,— B., Anglo Continental 389,50 bis 390,00 bez., Asbest Calmon 299,50 dis 300,50 bez., Dynamit Nobel 356,00 bis 370,00 bez.,, Gerbstoff Nenner 480,00 G., 500,00 B., Norddeutsche Jutespinnerei 319,50 bis 321,00 bez., arburg-Wiener Gummi 425,00 bis 430,50 bez., Caofo 205,00 bez, Sloman Salpeter 2475,00 G., 2215,00 B., Neuguinea 625,00 bez., Otavi-Minen-Aftien 750,00 G.,. 760,00 B., do. Genußsch, 625,00 G.,, 635,00 B. Tendenz: Fest.

Wien, 14. Dezember. (W. T. B.) Die Verschle<terung des Kronenkurses an den neutralen Pläßen bot der Bör f e Anregung zu einer weiteren Befestigung der fremden Zahlungsmittel und leb- haften Käufen in Valutapapieren. Kräftig anziehend waren ins- besondere Salgo- und Holzhandelsaktien sowte Türkenlose. Jm Ver- laufe nahm die Tagesspekulation im Hinbli> darauf, daß die Börse morgen geschlossen bleibt, Realisationen vor, die tür einzelne Werte, besonders Staatsbahn, Lombarden und Alpineaktien Einbußen zur Folge hatten. Der Anlagemarkt war behauptet. ®

Wien, 14. Dezember. (W. T. B.) Türkische Lose 3450,00, Staats- bahn 5110,00, Südbahn 2360,00, Desterreihis<he Kredit 1395,00, Ungarische Kredit 2100,00, Anglobank 1241,00, Unionbank 1030,00, Bankverein 1260,00, Länderbank —,—, Oesterreichi - Ungarisdhe Bank 6125,00, Alpine Montan 5220,00, Prager Cifen 1399000, MNima Muranyer 3870,00, Sfodawerke 3299,00, Salgokollen 9170,00, Brüxer Kohlen —,—, Galizia 30400,00, Waffen 3450,00, Lloyd- Aktien 37000,00, Poldihütte 4700,00, Daimler 1689,00, Oester- reichische Goldrente —,—, Oesterreihishe Kronenrente 98,50, Februar- rente 98,50, Mairente 98,90, Ungarische Goldrente —,—, Ungarische Kronenrente 137,50, Veitschet —,—, Siemens-Schu>ert 2260,00,

Wien, 14. Dezember. (W. T. B.) Notierungen der Devisen- zentrale: Berlin 883,00 G., Amsterdam 20200,00 G., Zürich 10225,00 G, Kopenhagen 9575,00G., Sto>kholm 12750,00 G., Christiania 9550,00 G, Marknoten 883,00 G., London 2280,00 G.

Prag, 14. Dezember. (W. T. B.) Notierungen der Devisen zentrale: Berlin 119,25 G, Marknoten 119,25 G.,, Wien 13,70 G

London, 13. Dezember. (W.T.B.) 24 9% Englische Konsols 44! 5 9% Argentinier von 1886 89, 49% Brasilianer von 188 d 4 9% Japaner von 1899 58, 5 9% Mexikanishe Goldanleihe von 1899 60, O 234, 9 9% Russen von 1906 17, 43% Russen von 1909 16, Baltimore and Ohio 51, Canadian Pacific 162, Pennsylvania 57, Southern Pacific 141, Union Pacific 1 United States Steel Corporation 113, Rio Tinto 24, L Beers 124, Goldfields 1, Randmines 27/19. 4 %/9 fundiele Kriegsanleihe 66!/z, 5 % Kriegsanleihe —, 4% Siegesanleihe Paris, 14. Dezember. (W.T.B.) 5 9% Französische Anleihe 85,20, 4 % Französishe Anleihe 68,60, 3 9% Französische Rente 57,60, 49% Spanische äußere Anleihe 183,00, 5 9% Nussen von 1906 27,00, 3 0% Russen von 1896 —,—, 4% Türken unifiz. 66,0%,

Suezkanal 5760, Nio Tinto 1370. Deutsch-

Paris, 14. Dezember. (W. T. B.) Devisenkurse. land 23,00, Amerika 17,21, Belgien 105,50, England 58,934, Holland 920,00, Jtalien 59,25, Schweiz 262,00, Spanien 224,50.

Amsterdam, 14. Dezember. (W. T. B.) Wechsel auf London 11,254, Wechsel auf Berlin 4,324, Wechsel auf Paris 18,824, Wechsel auf Schweiz 50,30, Wechsel auf Wien 0,824, Wechsel auf Kopenhagen 48,20, Wechsel auf Stockholm 63,10, Wechsel auf Christiania 47,19, Wechsel auf New York 325,00, Wechsel auf Brüssel 19,90, Wechsel auf Madrid 42,25, Wechsel auf Italien 11,25. 5 9% Niederländische Staatsanleihe von 1915 811/16, 39% Niederländ. Staatsanleihe all Königlich Niederländ. Petroleum 507,50, Holland-Ämerika-Linte —,—- Atchijon, Topeka u. Santa 99,50, Ro> Island —,—, Southern Facine 122,75, Southern Railway —,—, Union Pacific 148,00,

naconda 94,50, United States Steel Corp. 101,00. Matt.

Amsterdam, 14. Dezember. (Mitgeteilt dur< die von der L S Bank.) (W. T. B.) Wechsel auf London 11,28,

erlin 4,27, Paris 18,80, Schweiz 50,50, Wien 0,85, Kopenhagen 46,75, Stoholm 63,10, Christiania 47,25, New York 326,00, Brüssel 19,90, Madrid —,—, Italien —,—.

Kovenhagen, 14. Dezember. (W. T. B.) Sichtwedlhsel auf London 23,15, do. auf New York 671,00, do. auf Hamburg 9,29, do. auf Paris 39,00, do. auf Antwerpen 41,25, do. auf Zürich 103, do. auf Amsterdam 205,90, do. auf Stockholm 129,10, do. au Christiania 98,00, do. auf Helsingfors 16,00.

Stod>holm, 14. Dezember. (W.T. B.) Sichtwechsel auf Lontos 17,87, do. auf Berlin 6,95, do. auf Paris 30,15, do. auf Brü ú 32,00, do. auf ihweiz. Pläße 79,90, do. auf Amsterdam 198,9

do. auf Kopenbagen 77,00, do. auf Christiania 75,00, do. au Washington 517,00, do. auf Helsingfors 11,50.

Christiania, 14, Dezember. (W. T. B.) _Sichtwehsel au! London 23,95, do. auf Hamburg 9,25, do. auf Paris 40,50, v0 New York 693,00, do. auf Amsterdam 212,00, do. auf Zürich 107, L do. auf DeUngis 15,50, do. auf Antwerpen 42,50, do. auf Sto holm 134,00, do. auf Kopenhagen 101,50.

Berichte von auswärtigen Warenmärkkten,

Liverpool, 13. Dezember. (W. T. B.) Baumwolle Umsas 6000 Ballen, Einfuhr Ballen, davon amerikani Baumwolle —,— Ballen. Dezember 11,01, Januar Februar 11,11.

141. 59,

Ir. 285.

1. Untersuhungsfahen. 2. Aufgebote, 3. Verkäufe, 4. Verlosung

5. Konimandî

"

- Zweite Beilage um Deutschen Reich9Sanz

: Berlin,

erlust- u. Fundsachen, 0 Septe Mttannes D E

L Awens

und . Niederlassung x. von

eiger und Preußischen StaatSanzeiger

Mittwoch, den 15. Dezember

1920

enossen}chaften.

Wirts n tsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise. / 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

h Unterfsuc<zungs- sachen.

[94778) Ste>brief.

Gegen das Kindermädchen Frieda Magda Weber, geb. 28. Dezember 1900 in Ham- burg, welches flüchtig ist resp. si< ver- horgen hält, foll eine dur< Urteil des Sgzöffenaerißts in Hamburg vom 14 tober 1920 erkannte Sesänquittrafe von drei Monaten vollstre>t werden. Es wird ersucht, dasselbe zu verhaften und in das Strafgefängnis in Hamburg abzu- liefern, au gegebenenfalls sofortige Mit- teilung hierher gelangen zu lassen. Hamburg, den 9. Dezember 1920.

Das Amtsgericht. Schöffengericht 10.

(Unterschrist.)

[93364]

In nafolenden UntersuGung3saen wegen Fahnenfluht und unerlaubter Ent- fernung werden alle etwa erlassenen Haft- befehle, Steckbriefe, Fahnenfluhtserklä- rungen, Beschlagnahmeverfügungen und 0 a Ergreisung8maßnahmen hiermit aufgehoben:

„!: Staines, Colestin Josef, Res., geb. 9, %. 1

i: 2 Boa den, Peter Josef, Rekr., geb.

. 46, 3, Scehreiden, Nikolaus, Kür., geb. 80. 10. 48, f Men Ernst Gustav, Kür., geb. 98. 8. 49, E Gustav, Oekon.-Handw., geb. . 9, 52, 6. Schmit, Wilhelm Heinri, Fü}l., geb. 18. 6. 50,

7. Gerson, Gottfried August, Rekr., geb. 13.2; 45,

8. Bütgeubah, Franz Josef, Nekr., geb. 9. 3. 48,

48, Wagner, Karl Friedri, Rekr.,

geb. 5. 8. 98,

E FuDwis Heinri, Musk, geb.

50. Büsebler, Georg, Rekr., geb. 20. 7. 59,

51. Oedeckoven, Friedrich, Rekr., geb.

24. 2. 60,

A mann, Iosef, Rekr., geb. 53. Goefe, Johann, Rekr., geb. 14. 12. 60,

a S Karl Friedri, Rekr., geb. 55. Nobert, Theodor, Musk, geb. 9. 6.58, 56. Luberih, Johann Jakob, Refkr.,

geb. 9. 8. 59, Daniel , Rekr. ,

57, Grefen, 6. 12. 59,

58. Seer, Tbeodor, Rekr., geb. 6. 10. 59, 59. Thimister , Peter, Rekr., geb.

22. 8. 59,

60. Simons, Franz Josef, geb. 26. 7.59, 61. Leister, Andreas, geb. 16. 7. 59, L E Mnn Peter Josef, Rekr., geb. 63. Bös, Friedri, Mus!., geb. 3. 6. 60,

64. Ehms, Jakob, geb. 4. 12. 60,

65. Hartheim, Gustav, Rekr., geb. is “Dei fen, Franz Leonard, Rekr

. Drie j M geb. 16. 4. 60,

67. Osländer, Karl, Rekr., geb. 24.7. 58,

68. van den Driesh, Karl Hubert, No Lange, Heinri, geb. 20. 3. 59

. nge, , ged. e V ? 70. Marthe, Anton Robert, Rekr., geb. 3. 10. 63,

71. Mai, Gottfried, Rekr., geb. 22. 8.63, S i ogen Alexander, Rekr., geb.

73. Schäfer, Johann Konrad, Rekr., geb. 21. 7. 63,

74. Mülleneisen, Kornelius, Musk., geb. 7. 4. 60, i:

A our L., Philibert, Musk, geb. 76. NRobischon, Peter, Rekr., geb.

geb.

9, Nelles, Martinus, Rekr., geb. 7. 3. 49, | 29. 6. 63

10. Sevar, Wilhelm Iosef, Rekr., geb. ;

1. 10. 49, i 11, Todtenhausen, August, Laz.-Geh.,

eh. 23. 9. 47, N \ 12. Verporten, Maria Josef Hubert, Mutt., geb. 2. . 46

13, Bandelin, Karl Bernhard, Nes. geb. 11, b, 42,

14. Marqueet, Joh. Servatius, Nes, | 27. 12

eb. 18. 2. 43,

V5. Michel, Josef, Kür, geb. 11. 3. 52, us A Johann Hubert, geb. E Maunings Emil, Hilfshob., geb. 18, Defossa, August Josef, Rekr., geb. 14. 2, 56,

19. Lüttgens, Peter Josef, Rekr., geb. 19. 9. 56,

2. Shuidt, Wilhelm August Theodor, Rekr., geb. 5. 5. 55,

21. Sax, Anton, Musk., geb. 15. 1. 56, L Herbret, Diederich, Gefr., geb.

„0, 02,

h Mes Johann Josef, Rekr., geb. 24. Barth, Hubert, Rekr., geb. 9. 4. 56, Î F „AYO, Laurenz, efr.,, geb.

. 4, 56, 5 Ae Franz Josef, Rekr., geb. 97. Kößler, Wilhelm, Einj. Freiw.

Jüsl., geb. 10. 9. 56, : 28. Wassenberg, Karl Sebastian, Musk, geb. 29. 10. 58, a Zuschmidt, Albert, Musk., geb. 30. KleinHubert, Friedri Heinrich, Musk., geb. 3. 5. 58, 31. Stephan, Moritz, Gemeiner IL. Kl,, geb. 21. 10. 52,

32. Grad, Iosef, Musk., geb. 16. 5. 58,

33, Heizmann, Peter, Musk., geb. uu \

34 Roß, Heinrich Karl Joachim, Kan,, Fußartl-N 9, A

9. L ; i 171 Janfsen, Ioh. Franz, Rekr., g

“T Fhome, Nikolaus, Nekr., geb.

37, Mevissen, Hermann, Rekr., geb.

. U. 4,

38, Silberb akob, Nekr., b 14 IL E S

1% Ledoug, Heinrich, Rekr.,, geb. 40. Hübner, Louis Gustav Adolf, Nett, aeb. 27. 4 O Ae 8 . U rmaga 8, '

A, tb. 22. d. 58, ia

2. Prüm, is, ¿

43. Prim, L L. 12. 59

44. Sqchmiderfritgz : u 7 g E Heinri, geb.

45. Hubach, Ludwig Adolf, geb. 26. 2. 58, | g

46. Kragtwenb î Nekr. geb. 12, 1 28, urg, Christoph, 1

47. Heine, Julius Nichard, Rekr., geb

Johaun, Laz.-Geh., geb | geb

77. „Lenzen, Hermann, Musk., geb.

78. Stade, Friedri, geb. N. 12. 59, 79, Schauffert, Gustav Adolf Johann, geb. 27. 11. 59, j 80. Schüren UL., Friedri Wilhelm, Musk., geb. 21. 12. 60, 81. Heft, Josef Mathias, Füsl., geb. 82, Kirst, Heinri Anton, geb. 15. 4. 64, 83. Barre Fran , Nekr., geb. 24. 10. 63, 84. e, Christian, Rekr., geb.

85. Esser, Ludwig, Rekr., geb. 23. 7. 64. 86, Augenbraunen, Peter Anton Friedrich, YMekr., geb. 22. 2. 63,

87. Serper8, Nikolaus, Rekr., geb.

27. 3, 63, j 88. Möller, Theodor Johann, Füs}l.,

geb. 19. 11. 63 i 89. Fehly, Martin Alfons, Musk,

8 Ä omann, Georg, Füsl., geb. 91. Dahmen, Karl Eduard, Musk.,

geb. 30. 4. 63,

4 F Vetter, Anton Franz, Musk., geb.

¿1 63,

N LEReN UL., Johann, Musk., geb. 24. Fri, ohann, Rekr., geb. 25. 12. 63, 95. Kraus, Jakob Hubert, Rekr., geb.

V6 Gautet sef, Nekr., geb. 9. 1. 64

antel, Josef, Nekr., geb. 9. 1. 64, 97. Seyden, Sol, Nekr., geb. 18.9. 65, 98. Sadowsky, Iosef, Musk, geb.

18. 11. 63,

u ie Johann, Rekr., geb.

“100. Heinen, Joßann Mathias, Rekr.,

geb. 18. 12. 65,

z ao Mersaut- osef, Musk., geb.

„gl König, Franz Karl, Rekr., geb. 103. Eder, Lorenz Heinri Georg,

Rekr., geb. 23. 7. 63,

: A R RAG LÆonard, Rekr., geb.

(310. „Dierks, Gerhard, Rekr., geb. 106. Borner, Albert, Rekr., geb. 7. 7. 65, E dla Heinrich, Nekr., geb.

22. d. 4,

108. Kreitner, Johann, geb. 27. 10. 64,

109. Battis, Peter Josef, Rekr., geb.

14. 6. 65, 110. Schmit, Heinri, Rekr., geb.

8. 10. 65

N L Soeutgen, Bernhard, Rekr., geb. 21. 3. 6,

ae Rentrop, Hermann Josef, Rekr., 113.

114. Milles, Johann Io)ef, geb. 1. 10.63,

115. Bärtling, Emst Ludolf, Musk., eb. 27. 4. 63,

He e Johann Napoleon, Rekr.,

17. ve Trofsel Alexander 1 O ae Q ans 49,

Erich, Hauptmann, ge

. 4. 6, Bed>er, Jakob, Gefr., geb. 4. 2. 65, | 30

118. Rohr, Joßann, Musk., geb- 12. 64 9 T \

19. 12. 64,

119. Lauer, Heinrih Wilhelm, Rekr., geb. 28. 7. 68, a: y

120. Gigo, Josef, Rekr.. geb. 4. 7. 68, _ 121. Nuffen, Johann Hubert, Oekonom.- Handw., geb. 11. 2. 60,

122. Rhein, Peter, Musk, geb. 25. 6. 69, i O Heinrich, Rekr., geb.

124. Vorwerk, Hermann Heinrich Karl Andreas, Seragt., geb. 25. 9. 63,

125. Friemersdorf, Gerhard, Arb.- Soldat Ik. K!l., geb. 16. 8. 58, T ¿NorG Franz Arnold, Musk., geb.

. D. 68,

127. Audreas, Theodor FriedrißAugust, Rekr., geb. 22. 10. 68, \

128. Häuser, Karl Friedri Gottfried, Rekr., geb. 5. 9. 68, 1 MEEIRIS Heinri, Rekr., geb.

. 10, 0,

130, Jansen, Peter Iosef, Rekr., geb. 1. 8, 68

131. Fose, ius, Rekr., geb. 26.11.69,

132. Oberländer, Emil, Kür., geb. 14. 12. 70, i

133. Scheyde>er, Emil Nikolaus, geb. 21. 3. 68, 134. Robert, Paul Adolf Max, Musk, geb. 30. 11. 68,

135. Strauch, Franz Heinri, geb. 13. 4. 70, 136. Braun, Hubert, Rekr., geb. 7. 6. 69, 137. Meißgeier, Hermann Franz, Rekr., E Moi Hermann Theod

5. Montag, Theodor,

Rekr., geb. 23. 7. 69, L Fiesages Heinri, Rekrc., geb.

140. Villot, Stephan, Wehrm., geb. 27. 4: 64, 141. Schäffer, Jakob, Musk., geb. 3.6.69, 142. PVüt,- Hubert Wilhelm, Musk., geb. 27. 11. 69, A / 143. Buscher, Iohann, Einj.-Freiw., geb. 25. 9. 68,

144. Roßkamp, Wilbelm August, Rekr., geb. 12. 9. 70, S

A U Johann Heinri, Musk, ged. 1. 2. (U,

146. Kreus<h, Jakob Hubert, ‘Musk., geb. 12. 5. 70, E L "dna Emil Josef, Utffz., geb. 2E ¿T SRDEN Christian Karl, geb. 149. Brünn, Karl Friedriß August, Musk., geb. 22. 6. 70, L

150. Bondy, Moritz, Kür., geb. 3. 5. 74, Men D, Iosef, Musk., geb. 21. 1. 64,

152. Datschen, Jakob, Rekr., geb. ?

153. Dülcés, Jakob Engelbert, Nekr., geb. 25. 10. 73,

154. Texrfort, Johann Gerhard, Rekr., geb. 10. 2. 73,

156. Schlenter, Johann Gerhard, F!L, geb. 11. 12. 70,

157, Küpper, Utffz., geb. 29. 7. 69, E MaRsS Emanuel, Musk., geb. 27. 3. 73, |

159. Ohneustetter, Alfons, Musk, geb. 6. 2. 69, :

- 160. Steinke, Julius Reinhold, Musk., geb. 5. 3. 73, N

161. Pennekamp, Bernhard Heinrich, Rekr., geb. 15. 4. 74, /

162, Rafsser, Albert Ludwig, Musk., geb. 9. 4. 73,

163. Eßel, Jakob Fsidor, Musk., geb. 2L 12. 68,

164. Geulot, Michael, Musk., geb. 25. 4. 70, ú

165. Martin, Ecust, Musk, geb. k. 1. 73,

166. Fuchs, Karl, Musk., geb. 8. 2. 70,

167. Spürk, Theodor Josef, Rekr., geb. 26. 2. 74, y ,

168. Schmor, Nikolaus, Kür., geb. 21. 4. 73, i

169. Winnewißer, Johann Wilkbelnt, Utffz., geb. 7. 12. 64, -

Mo ¿DELENN Franz Josef, Musk, geb. 010; 5

171. Born, Nikolaus, Res, geb. 10. 7. 69,

172. Brüdig, Otto, ödtekr., geb. 20. 3. 73,

173. Coencn, Walter Hubert, Nekr., geb. 5. à. 79,

174. Schuffelen, Peter Josef, Rekr., geb. 27. 4. 74,

175. Andre, Bernhard, Unterlazarett- gehb., geb. 29. 5. 6, i

176. Weingars, - Wilhelm Hubert Josef, Rekr., geb. 13. 11. 73,

L Nen, Christian Lorenz, Nekr., E E E Johann, Wehrm., geb. 179. Reinhart, Albert, Musk., geb. 10. 6. 69,

180. Heins, Karl, Musk, geb. 2, 6. 69,

i l naa Peter Paul, Musk, geb. 29. 9. 79,

182. Abt, Camillo, Musk., geb. 18. 8. 75, 183. Meyer L. Franz Josef, geb.

29, 4. 69,

3 155. Knauf, Michel, Rekr., geb. 24. 4. 73, |<

Lambert Wolfgang, |

E MUT R REE Josef, Musk., geb. 1g! Lindwurm, Johann, Musk., geb. 186. HaŒftein, Philipp Hubert, Res.

geb. 26. 9. 69,

187. Koch, Danie!k Husar, geb. 17. 1. 76, E Bons Josef, E, n Eis ¿ aper , ugu INT

Hermann, Rekr., geb. 7. 8. 75,

e 4 D Iosef, Musk., geb. 191. Frey, Mihael, Musk., geb.22. 9.69, 192. Rnetsch, Alfred, Musk., geb.

19. 2. 74,

4 t Zehfuft, Friedri<h Wilhelm, geb.

194. Endert, Max, Rekr., geb. 8. 3. 75 Z 195. Link, Peter Josef, Nekr., geb. Ds (0)

196. Seyer, Johann Adolf Siegfried, geb. 4. 4. 16, A e Bo, Hubert, Rekr., geb.

198. Neinkens, Josef, Nekr., geb. Ti 12, 76,

199. Schmitz, Josef, Rekr., geb. 30. 1. 76, _ 200. Conin, Winand Felix, Arbeits: soldat, geb. 22. 2. 64, 201. Victor, Nikolaus, geb. 6. 1. 77, 202. Jaegler, Maria Josef, Musk., geb. 29. 9. 74, | : L Hassenfras, Emil, Musk., geb.

204. Schreiber, Karl, Musk., geb. 27 6 (D, E Ms Johann, Musk., geb.

C (O.

906. Duttler, Paul Richard, geb.18.9.75,

207. Doutrelepont, Josef Heinrich August, Nekr., geb. 10. 4. 76,

9208. StruŒ,Wilhelm,Rekr.,geb.30.7,76,

909. Siltenbrand, Franz, geb. 14. 1.58,

210. Beer, Andreas,Musk., geb.5.1.78,

211. Schadewit, Rudolf August, Rekr., geb. 20. 4. 76, |

212. Collonig, Richard Gustav August, Rekr., geb. 7. 1. 76,

213. Schucefußs, RiGard Johann Kurt Guido, Nekr., geb. 14. 3. 76,

214. Probst, Peter Josef, Musk, geb. 18. 10: 73,

215. Serget, Georg, Musk, geb. 24. 10. 76,

216. Senn, Iofef, Musk., geb. 27. 7.69,

217. Hübschwerlin, Gustav, Musk, geb. 8. 8. 76,

218. Jacob, Emik, Musk., geb. 14.2. 71,

219, Bendélé, Ioscf, Musk., ged. 19. 3. 76,

220. Altheimer, Victor, Musk, geb. 17. 7. 74,

z 221. DEAEINO S Leo, Musk., geb. 2 C4, 922, Müller \UL., Adolf, MuX,, geb. E ; E Gustav, Musk, geb, 24, Kriel, Peter, Ref, geb. 14. 12. 73, 225, Mae rinnen August, Nekr., geb. ¿Os GCp 26. lieg Otto, NRekr., geb. 8, . Klein, Wilhelm, Rekr., geb. 2. 4.75,

228. Kröhuert, Dito, Kan.,

929, Müller LLIL., Iohann, Musk., geb. 24. 2. 78, E

230. M Con) Heinrich, Rekr., geb. 30. 11. C7, es

931. Defflaud, Iohann Heinrich, Musk., geb. 28. 3. 74, :

232. Greyeubihler, Julius, Musk., geb. 12. 2. 79.

Fm übrigen sind sämtliche Ste>- briefe, Fahneunfluchtsertlärungen und Beschlagnahmeverfügungen, die vom Gouvernementsgeriht Köln, den Gerichten der 15. Division, der Landwehrinspektion Köln, der stell: vertretenden 80. Jnf.-Vrigade und von den diesen Gerihteu unter- stellten Truppenteilen 2c. bis zum 12. Dezember 1918 erlassen wordeu find, durch die Amnestieverordnungen gegenstandslosgeworden und werden deshalb hiermit aufgehoben.

Köln, den 8. Dezember 1920.

A beim Amtsgericht öln.

2) Aufgebote, Ber- [ust-und Fundsachen, :

Zustellungen u. dergl.

(93839) Aufgebot.

Die Aktiengejell\caft_ für Montan- industrie Berlin in Berlin C. 2, An der Spandauer Brüde 2, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. jur. Artur Kaufmann Il. in Hannover, hat das Aufgebot folgender

Aktien der AktiengefellsGaft Alkaliwerke

Nonnenberg in Hannover je über 1000 4: Nrn. 72, 280, 404, 564, 622, 752, 909, 999, 1264, 1316, 1437, 1515, 1577, 1695, 1938, 4101, 4154, 4196, 4708, 4749, 5596, 5743, 5860, 7375, 9024, 93153, 9189, 9190, 9191, 9192, 9652, 9653, 9654, 9715, 9716, 9717, 14022, 14260, 14 $19, 14367, 14889, 16829, 16 832, 17 080, 18 346, 18347, 18348, 18 375, 18 376, 18 490, 18491, 19 172, 19 305, 19 472, 19 627, 19628, 19629, 19 630, 20 410, 20 630, 19 631, 20648, 20 647, 21 382, 21 578, 21896, 15245, 8847, 14 004, 15 457, 4857, 6856, 6862, 97083, 4663, 18 863, 18 861 beantragt. Der In- haber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens îin dem auf Freitag, den S, Fuli 1921, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Neues Justizgebäude, Volgerêweg 1, Erdgeschoß, Zimmer 103, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos8- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Hannover, den 8. Dezember 1929, Das Amtsgericht. 11.

[93838] Aufgebot.

Die Ebefrau des Landwirts Carl Schäfer von Landwehrhagen, Haus Nr. 128, Elise geb. Laubach, im Auftrag ihres Ehe- manns - handelnd, hat das Aufgebot der abhanden gekommenen 49% Schuldver- \{reibungen der Landeskreditkasse in Cassel: Serie 24 Lit. B Nr. 1052 uud Serie 24 Lit. B Nr. 1053, 2 Stüdce zu je 1000 Æ, und Serie 24 Lit. C Nr. 1021 und Serie 24 Lit. C Nr. 1022, 2 Stüde zu je 500 .4, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 4. Juli 1321, Voruit- tags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerißt, Zimmer 48, hohes Erdgeschoß, anberaumten Aufgebotstermine feine Nechie anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung de Urkunden erfolgen wird.

Cassel, den 10. Dezember 1920. Das Amts3gerit. Abteilung k8.

[94461] Aufgebot. Der Direktor Nikolaus Freiberr vont Thuemen in Berklin-Lankwitz, Kaiser-Wil- helin-Straße 6, hat das Aufgebot der ihm verloren gegangenen 11 Inhaberaktien Nr. 38 bis 41 und 161 bis 167 der Ost- afrifantsGen Ceara - Kompagnie Aktien- gesells<aft in Berlin-Lankwiz beantragt. Der Inhaber der Urkunden “wird auf- aefordert, spätestens in dem auf den 3. Fuli 1921, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeiGneten Gericßt, Zimmer 4, anberaumten Aufgebotstermine feine Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Berlin-Lichterfelde, den 10. Dezember

Das Atntsgeriht.

[94751] Zahlungssperre.

Auf Äntrag des Fräuleins Antozie Haller in Düsseldorf, Hohenzollernstrafße 15, vertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. Sto>em in Düsseldorf, wird der Reich3- \{uldenverwaltung in Berlin betreffs der angeblih abhanden gekommenen Schuld- vers{Wreibungen der 5 prozentigen Kriegs- anleibe des Deutschen Reichs Nrn. 1 349 707, 1 932 091, 1 932 096, 1918690 über je 5000 4, Nrn. 39 085, 3 053 997, 3053560 - bis 561 über je 2000 e, Nun. 375 576 bis 580, 1972 223 bis 232, 8413 414, 12594 095, 12 594 280, 12594 598 über je 1000.4 und 5 140 566 bis 567 über je 500.4 verboten, an einen anderen Inhaber als die obengenannte Antragstellerin cine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsschetue oder einen Crneucrungsschhein auszugeben.

Berlin, den 10. Dezember 1920. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83.

[94750] Saßlungssperre.

Auf Antrag des B Laschet in Aacen, Ludwigsallec 18, wird der Reichsschulden- verwaltung betreffs der angebli abhanden gekommenen Schuldverschreibung der d pro- zentigen Anleihe des Deutschen Neichs von 1916 Nr. 5 008 191 und 5 008 192 über je 500.4, von 1918 Nr. 11 381 722 über 200 #4 und der Anleihescheine derx deutshen Sparprämienankeihe von 1919 Nr. 144 Rethe B Gruppe 457, Gruppe 725, Gruvype 961 über je 1000 .# verboten, amn einen anderen Jnhaber als den oben- genaunten Antragsteller eine Leistung zu ewirken, insbesondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs\{ein auszugeben. 84. F. 963. 20.

Verliu,. den 13. Dezember 1920.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84,

(bie ZaBlungssperre, betr. die b 0/6 Krieg: ie , betr. die

anleibe” Nr 0076 563 über 1000 G it aufgehoben

Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 83.