1920 / 285 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[94455] F Vergbau-Aktiengesellschaft Fichtelgold.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- saft werden hiermit aufgefordert, die restlichen 75 °% ibrer Bareinlagen bis 15. Fanuar 1921 durch Einzahlung an das Bankhaus L. Wittmann & Co. in Stuttgart, Langestraße 6, gegen Aus- lieferung der Aktien zu leisten.

Brandholz, den 14. Feter 1920.

Bergbau-Aktiengesellschaft Fichtelgold. h Dr. Favreau. M. Brül l.

[94453] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der im Hause der

E zu Magdeburg, lter arkt 5/6, am 8. Januar 1921, Vormittags 11 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1. Vorlegung des Berichts des Vorstands mit den Bemerkun en des Aufsichts- rats sowie der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1919/1920.

. Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinn- verteilung.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. für ein Aufsichtsrats-

. Erfagwahl mitglied.

Hinterlegungsf\telle der Aktien, woselbst au Druckexemplare des Geschäftsberichts erbältlih find:

Geschäft3stelle unserer Gesellschaft,

Bankhaus Zuschwerdt & Beuchel,

Magdeburg, Bankhaus Delbrück Schickler & Co., Berlin W. 66. MagdDeburg, den 13. Dezember 1920. Magdeburger Mühlenwerke, Uktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

bels@werdt im esellschaft stattfindenden ordentlichen Aktionäre der Gefellf hierdurch er- gebenst ein. É éóce

agesordnung : 1. Geschäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2. Genehmigung der vorgelegten Bilanz einshließlich Gewinn- und Verlust- für das Geschäftsjahr

1919/20.

3. Entlastung für den Vorstand und den Aufsichtsrat. 4. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. / Die Ausübung des Stimmrechts ist nah 13 dés Gesellschaftsvertrags davon ab- ängig, Au Aktien spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft angemeldet und entweder bei der Generalversammlung vorgelegt, oder ihr Besiy durch Bescheinigung über erfolgte Hinterlegung bei cinem Notar oder einer anderen vom Aufsichtsrat gene migten Stelle nahgewiesen wird. Als solche Hinterlegungsstellen sind ge- nehmigt: a) die Reichsbank, b) die Deutsche Bauk, Zweigstelle

L c) die Bank für Handel und Jn- dustrie, Niederlaffung Glatz, d) die Gesellschaftskasse, e) Bankverein Habelschwerdt. Die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- rechnung sowie der Geschäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen vom 22. Dezember 1920 ab im Geschätts- lokal der Gesellschaft in Habelschwerdt zur Einsicht der Aktionäre aus. Habelshwerdt, den 13. Dezember 1920. Der Aufsichtsrat. Dr. Nozumek, Vorsitzender.

Zuckschwerdt, Vorsißender.

[94737]

Fehr & Wolff Actiengesellschaft, Habelschwerdt.

Bilanz am 30. September 1920. ,

Aktiva. ema:

Passiva.

X [0

393 582/54 146 300|—

2469 332

68 717 ° 42 218 ./ 1 066 304 219 200

Grundstücke- und Gebäude- konto Maschinen- 2e. Konto .. Materialien- u. Fabrikations- A t eee Wertyapierekonto . . Kassakonto «6 Debitor s BVürgschaftskonto . .+

o 1365 655/94 Soll.

Hypothekenkonto Reservefondskonto . . .. Sonderrücklagenkonto Talonsteuerrücklagekonto Kriegssteuerrücklagekonto Angestellten- und Arbeiter-

Dividendekonto (unerhobene Kreditoren Bürgschaftskonto

Crneuerungsfondskonto . . Gewinn- unt Verlustkonto

Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Sevtember 1920. Haben.

A T0 800 000|— 143 957/58

53 120/53

87 223/32

6 000|—

69 000|—

60 000

7480|

2 214 649/49 219 200|— 300 000|— 415 025/02 4 365 659194

Aktienkapitalkonto . . ..

unterstüßungsfondskonto .

Dividende)

M

An Abschreibungen ;

Löbne- u. Unkostenkonto Küdkstellungen . . Reingewinn

3272 874/25 320 000/—- 415 025/02

4 268 006/12

Habelschwerdt, im Dezember 1920. Der Vorstand.

Eduard

| 260 106/85} Per Gewinnvortrag aus

“s M A

15 848/97 4 29991 4 247 857/24

4 268 006/12

1918/19 Diskont- u. Zinsenkonto Fabrikationskonto

Wolff.

194733) Qfctien-Bierbrauerei zu Reisewig.

Aktiva. Vilanz am 30. S

eptember 1920. assiva.

Á Grundstück- und Gebäude-

Maschinenkonto 50 000 Inventarkonti 11 Eee seigrundiiüdtkonto cs 1 Sifenbahngrundstüdlsfonto . 1 Effektenkonto . .… .. . .} 6221026: Kautionskonto 6 200 Kassakonto 20 785 ypothefkendebitorenkonto . | 236 161

rlebnsdebitorenkonto . . 136 1477: Avaldebitoren (.Æ 90 000) Kontokorrentkonto inkl.

Bankguthaben . . « « . Inventurkonto. » « . s

650 000

5990 361 987 380

Sa... .128594152/31 Debet. Gewinn- und Verlustkonto E E

Prioritätsanlethezinsenkonto

M

1 000 000 626 000/—

1 000 7773 2499

3775 9500 200 000|—

Aktienkapitalkonto inkl. Genußschein

B e o rioritätganleihetilgungs- konto

Dividendenkonto Genußscheinegewinnanteil- konto

Kautionskonto Reservefondskonto . . .. Avalverpflihtungen

: (f Kreditorenkonto Arealverkaufsrückstellung . Unvorhergesehene Ausgaben-

font Woblfahrtseinrichtungenkto. Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1918/19 M 42 483,79

Neingewinn 1919/20 255 794,95 . Sa

am 30. September 1920. pag

637 375 42 000

20 000 20 000

298 228/74

2 859 152131 Kredit.

n M Pech-, Eis-, Böttcherei- u. Feue- rung8materialkonto Whne- u. Gehalte-, Versicherungs- und Verkaufs\pesenkonto . . . E tangetonto ¿ B E etrieb8- und Handlungsunkosten- Steuern-, Abgabenkonto y G rioritätsanleihezinsenkonto . bschreibungen , Neingewinn 1919/20 .4 255 794,95 Vortrag aus 1918/19 , 42433,79 zu verteilen wie folgt: Tantiemen . . . . 4 32753,34 Dividende 10%. : 100 000, Gewinnanteile à 25M , 125 000,— Vortrag auf 1920/21 40 475,40

1125

611 6 28 4 67 5

265 995 1148 271 164 462

298 228

Per ; Vortrag aus 1918/19 Bierkonto u. Sonder-

erlöôse Naturalienverkaufs- konto

t Pacht-

42 4337 2 590 542

25 862 38 368

71 u. Zinsenkto,

99 17 61

Sa... .

2 697 207 Der Vorstand der Actien-Bierb Beck E nere zu Neisewitz.

Sa...

[94736] Fehr & Wolf Ackiengesellschaft, Habelschwerdt.

Zu der am Donnerstag, den 6. Ja- nuar 1921, Nachmittags 3 Uhr, zu erwaltungsgebäude der

Generalversammlung laden wir die chaft

[94734]

Actien - zu Reisewitz. ammlung ist die

ro Aktie f In M und l

ftie ju 1 auf d

der ge resdner

an unter Wahrun schriften bei der

und des Gewinnanteilsheins Nr. 26. Gleichzeitig geben wir bekannt, Herr Geheimer

Aufsichtsrat unserer Gesellschaft schieden und an herige Mitglied unseres Direktor a. D. Brax

Dresden, mit Funkt

lung folgenden Tage ab neu in den sihtsrat gewählt worden ist. Bieryäck seßt ih unserer Gesellshaft nunmehr aus folgenden, sämtlih in Dresden wohnenden ‘Herren zusammen: ; Bankdirektor Dr. Victor von Klemperer, Vorsitzender, Kommerzienrat Konsul Hugo Mende, stellv. Vorsitzender, Geheimer Kommerzienrat Generalkonsul Gustav von Klemperer, Patentanwalt Diplomingenieur Otto

H. Knoop, Direktor Pauk Reißhauer, Brauereidirektor a. D. Max S{midt. Dresden, den 11. Dezember 1920. “ti er O dex ifewi en-Vierbrauerei zu Reisewitz. Beck. Dr. S chön.

Nähmaschinenfabrik Adolf Knoch

[93717] Akt.-Ges. Vilanz per 30. Juni 1920.

Aktiva. Grundstücke Gebäude . . Abschreibun Maschinen Zugang

- 78 823

| 176 000 STOOO,— 27 798,80 E: 107 798,80 Abschreibung 837-798,80

70 000,— 69 999,—

Sonderab-

schreibung Werkzeuge Modelle Elektr. Licht und Kroft Abschreibung Pferde und. Wagen Inventar und

1 631,—

Utensilien . Abschreibung 1 630,—

70.005,74. 71.905,— 98 100,74 Abschreibung 8 100,74 Außenstände und Beteiligungen Vorräte, Rohmaterial, Halb- und Fertigfabrikate

Wertpapiere Abgang

90 000

574 376

570 685/63 1 728 876133

/ 500 000|— Reservefonds T 50 000,— Uebergangs-

fonto 30 000,— Neservefonds II Delkredere Schuldverschreibungen Kreditoren Schuldverschreibungszinsen Gewinn 1919/20 infl.

80 000|—

260 000|— 30 000|— 188 000|— 405 008/91 2 566/12

263 301/30

1 728 876/33

Gewinn- und Verlustkonto

per 30. Juni 1920. Handl BeE

ndlungsunkosten. . . HBetriebsunkosten . . . Abschreibungen : - Gebäude . 7 000,— Maschinen 107 737,80 Elektr. Licht

und Kra 4626,91 Wertpapiere 8 100,74

1 630,—

eserve-

236 777 345 539

Inventar und Utensilien Zuweisung zum fonds I... G a a e ena

129 155/45

240 000|— 263 301/30

1 214 774/21

Haben. Vortrag « « s so es Fabrikation . . « + - +

9 048/71 1 205 725/50

1 214 774/21 Saalfeld a. S., den 5. August 1920. Der Vorstand

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten, gleich- falls durch mich revidierten Geschäfts- büchern der Firma Adolf Kno Akt.-Ges, in Saalfeld a. S. übereinstimmend und rechnerisch richtig befunden, was ich hiermit bescheinige.

Saalfeld a. Sr den V. August 1920.

Bierbrauerei

L der gestern stattgefundenen General- ividende für das

Geschäftsjahr 1919/20 auf J 30 4 Á pro

nd der Gewinnanteil e Genußscheine mit 25 M für jedes Stück festgeießt worden. Die Aus- zahlung dieser Vetrge en von heute eblichen Vor-

ank in Dresden oder an unserer Kasse gegen Rückgabe des Dividendenscheins Nr. 52

daß ? ? ofrat Kommerzienrat Dr. Erwin Reichardt in Dresden aus dem ausge- seiner Stelle das bis: Vorstands, Herr Emil Sch{chmidt in d onóbefugnis von dem der nächsten ordentlichen ray A De

ufs

der Auffichtsrat

Werk

Debitoren Bank

Gewinn .

““eMessingwe

Grundstücke

Maschinen .

M vaten e etallwarenbetrieb

Aen. o e ae Abschreibungen . « « «- « Gewinn .

Vorstehende Bilanz nebst Gew mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. November 1920. -

Uuna, i i N. Haack, vereideter Bücherrevisor: im Landgerichtsbezirk Dortmund.

A

Béeéamten- und Arbeiterwohnhäuser

Zugang . Abschreibung

Fabrikgebäude

Abschreibung

Zugangso. . . s Abschreibung .

Licht- und Kraftanlage

Abschreibung Abschreibung

zeige

Gerâte- und Fabrikeinrichtung .

Abschreibung

Büroeinrichtun

Abschreibung

Telefon- und Klingelanlage . . «

Abschreibung

Einrichtung der Metallwarenfabrik

bschreibung

Meaterialienbestände Metalle und Vorräte der

albfabrikate . . .

Bee j R, Wertpapiere Beteiligung an der gem. Baugesellschaft . .

Aktienkapital , Reservefonds

und Unterstüzungskasse .

Lens Rückständige Löhne . . « « Kreditoren .

.0. 0 40..60 H. d E S A S009 90

etallwarenfabrik .. . :

“Bana am 89 uni 10h M n:

Soll. Gewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1920.

t

192 240

106 159 65 26 817 50

1

|

Gin

1

—_—

i

5 000

316 740290 414 930/50 19 439/32 217815911 235 065/13 33 008/33

10 41841

13 182138

10 000

3 722 365 B

_—

Mz Sg

2 200 000|— 84 032110

80 233/66

36 407 |— 881 487/38 440 204/89

3 722 365/03 Saben. e |

M 729 749 260 849

10 727 125 635 440 204

1 563 163 Der Aufsichtsrat.

den 10.

18 11 6518/12 505/15 517/03 1 550 622/84

Vortrag aus 1918/19 Zinsen Miete und Pächte .

Bruttofabrikationsgewinn i

1 563 163[14

E Der Vorstand, inn- und Verlustrechnung habe - ih geprüft und

[94511]

Borraâte

Ka as,

Avalkonto Debitoren

unterst

en

P. ey el, beeidigter und öffentlih angestellter- 9 Bücherrevisor. geste

Geisweider Eisenwer

Aktiva.

Anlagekonti . . .

1, Wechsel-, iro- und Post- \{heckfkonto . .. Effektenkonto . 400 L ati S ersiherungskonto .

Beteiligungskonto ¿

An Abschreibungen Dividenden . . . Statutarishe Tantieme Stiftungen Talonsteuer Beamten- und Arbeiter-

Vortrag auf Rechnung

Dr.-Ing. þ. o. August T

ke Actiengesellschaft Vorbesizer: J. H. Dresler senior, Geisweid (Kreis Siegen).

assiva,

A 2751 710 4 017 860

D

385 4186 12 232 986

: 17 803 411 1 332 216

49 338 530

Gewinn- unnd Verlustkonto.

2 366 659 1 133 000 94 500 300 000 90 000

1 500 000 2 349 975

üßungsfonds . . neue

7 834 135

Auffichtsrat bilden i

Vorsißender,

olge yssen,

Bilauz. per. 30. Juni 1920. -

rioritätsaftienkapitalkonto . . .

nleibefonto . Anleiheaufgeldkonto Anleihezinsenkonto Konto für ausgeloste Obligationen Neservefondskonto . - Spezialreservefondskonto Delkrederefondskonto « « Löhnungskonto- Stiftungsfonto . .

Konto für Talonsteuer Dividenden- und Tantiemenkonto : Noch nicht erhobene

__ Dividende aus früheren Jahren 25 9/9 Dividende von h 4 100 000,—

Stammaktien . 1 025 000,— 27 9/6 Dividende von

H 400 000,—

Prioritätsafktien Statutarische

Tantieme . .

Avalkonto

Kreditoren

Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag auf neue Rechnung . .

12} Per Saldovortrag . . ..

__ Die Dividende von 259% auf

Price ift Vou tablbae 1 bei zen Kassen des ‘A. Echanfshansan then è in Köln und Niederla d ti conuto-

Geselisdakt in Berlin und der Sie L Gua i

——- ————— —r

¿il

4 100 000 400 000

1 677 000 50310 39 600

2 060

2 597 500 60 000 80 444

1 517 921 300 000 90 000

S: 0: S

1821141144114

10 290,—

108 000,—

94 500,— | 1 237 790|—

740 000|— 34 095 928/86 | 2 349 975/90 49 338 530/8% Kredit.

E [S 698 047/20 7 136 087/82

Nohgewinn « « « « .

7 834 135/02 die Stammaktien und 27 °/9 auf die

ener Bank in Siegen. nde Herren: Schloß Landsberg b. Kettwig a. d. Nubr,

Geh. Kommerzienrat Dr.-Ing. k, e. Peter Klöckner, Haus Hartenfels

b. Duisburg, stellvertretender Vorsitzender,

ttendireftor

erlohr, Duisburg-Meiderich,

üttendirektor Schuh, Duisburg-Meiderich,

ns Thvssen, Mülheim:

lorian Klôckner, M. d.

uhr,

,

echtsanwalt Dr. Heimsoeth, K Generaldirektor Geisweid, den 3.

ttringhausen, öln,

oes haus, Siegen. meer 1920.

er Vorstand.

[93714] Auslosung. Bei

ei der durch den MMAs D X

i vorgenommenen Bedingungen nen Teilschuldverschrei- A 1 Les en E bis den folgende 320 zum 1.Februar E D De Schuldverschrei-

44 °/o igen bungen von 191

1921 rüdckzahl

ezogen : bungen G12 30014 30015 30020

: 30033 30034 30035 S 30071 30075 30145 30229 30252 30264 30340 30341 30396 30397 00 30701 30702 30703 230706 30707 30708 30709 30717 30965 30966 30968 31114 31115 31116 31130 31309 31310 31342 31397 31436 31437 31438 31440 31501 31502 31503 31625 31794 31799 31887 31838 1944 31996 31997 31998 32774 32775 32779 32800 39831 32854 32855 32896 23909 32910 32922 32961 39967 32968 32976 32978 23078 33079 33080 33081 23121 33122 33131 33168 33253 33254 33255 33328 33329 33330 4187 34189 34245 34246 31988 34289 34290 34291 34490 34491 34492 34499 241600 34617 34752 34753 65 39050 35051 35098 35157 39242 35243 35244 5961 39276 39277 35278 981 35282 39283 35284 35385 39397 39398 35399 35499 35500 35502 35904 35622 35623 35624 39625 35628 35629 39631 35632 35635 35636 35840 39844 35885 35889 39890 395891 35963 36006 36011 36012 36111 36112 36122 36123 36477 36478 36479 36481 36555 36556 36557 36598 36561 36562 36563 36964 36567 36568 36569 36570 36651 36740 36790 36878 36881 36882 36883 36884 37043 37044 37045 37046 37216 37329 37350 37364 37367 37368 37369 37370 37373 37374 37375 37377 37451 37452 37475 37476 37484 37485 37486 37487 37534 37550 37616 37617 37675 37676 37677 37678 37681 37766 37952 37961 37967 37968 37969. Die Rückzahlung der chreibungen er 1921 gegen

33327

r jedes Stù fri den yerscreil fal cheine,

allen, einzuliefern.

Efen, den 9. Dezember 1920. Nheinisch - Westsälisches Eleftrizitätswerï A.-G.

olgt ab 1. Februar Auslieferung an kannten anien mit 4 1020,—

fällig gewordenen Teilschuld- reibungen sind zugleich die zugehörigen welche später als am älligkeit der Teilshuldverschreibungen ver-

den

30024 30061 30079 30325 30598 30705 30715 30970 31170 31427 31499 31768 31943 32614 32826 32908 32966 33077 33120 33249 33257 34159 34248 34489 34599 34755 25156 35246 35280 35353 35494 35613 35627 35634 35846 35913 36110 36324 36483 36560 36566 36650 36880 37042 37215 37366 37372 37412 37483 37533 37674

30036 30078 30265 30499 30704 30710 30969 31169 31426 31498 31730 31942 32466 32825 32889 32965 33076 33082 33241 33256 34055 34247 34295 34579 34754 35123 39245 39279 35287 39459 39508 35626 39633 39845 39892 36088 36141 36482 36599 36565 36592 36879 37041 37047 37365 37371 37386 37481 37532 37618 37679 37680 37962 37966

Teils{uldver- den be-

Tage der

4757]

n die Aktionäre der Dentschen Gasglühlicht Aftiengesellschaft

C in Liquidation. Das Konsortium, welches das Vermögen unserer Gesellschaft im ganzen erworvbel hat uns zum 21. d. M. den Kauf- illionen Mark nebst 5 °% Sahreszinsen für die Zeit seit dem 1. Juli fleinen B Lgdung bei

der Nationalbank für Deutshland Kom- manditgesell haft auf Aftien, Berlin W. 8, Behrenstraße 68/69, zur Verfügung aier

hat, preis von 951

1919 und einer

Hiervon stehen zu:

dem Fiskus an Kapital-

ertragssteuer .

der Nest den Aktionären der Deutschen Gasglühlicht Aftiengesellschatt (Auergesell- schaft) in Liqu. nach der

Satzung, und zwar : den 6824

F) 1000,—, d. \

& 5649,30, d. \. .

Summe . Auf den Vorzugsaktien

pitalertrags\teuer 1919, fo ß

Beträge vom genannten

der Dividendenscheine für

er Erneuerungssheine zur Ve 2 Le von der Nationalbank für Deutschland Kommanditgesellschaft auf

die Aktien wer

* ftien abgestempelt und ¿ablung zurüdgegeben. Beträge, die niht am

gehoben werden, verzinst die Nationalbank Kommanditgesellschaft auf

Abholung wie tägliches ruchteile von

ür Deutschland Aktien bis zur

Geld, wobei überschießénde Monatsdritteln unberechnet bleiben. Berlin, den 14. Dezember 1920.

D Gasglühlicht Akti esellschaft (Auergesellschaf)

gesellschast s in Liqu.

Sch{chlüpmann.,

p orzugs8afktio- nären je 4 1173,75, d. \._. den 1976 C-Aftionären je

e « « 1.976 000,

den 7924 A-Aktionären je 44 765 053,20

. 54 761 348,20

eit seit 1. Juli auf die einzelne Vorzugsaktie M 1166,37 ausgezahlt werden.

Unseren Aktionären stehen die obigen Tage an bei der Nationalbank für Deutschland Kom- manditgesellschaft auf Aktien während der üblihen Geschäftsstunden gegen legung der Aktien nebst doppeltem Num- mernverzeichnis und gegen Aushändigung

F 1918/19 ff. und

ür die P

10 625,—

8 009,670,—

ruht eine Ka-

Vor-

erfügung;

mit der Aus- 21. d. M. ab-

[93935]

Torswerk Oldenburg Akt. Ges. Oldenburg i/9.

Aus unserem Auffichtsrat is Herr August Hoeck aus Bremen freiwillig aus- geschieden. PIVERIRE den 9. Dezember 1920. er Vorstand. W. Bosselmann.

[94508] 410% ige Anleihe der Gutehoffnungs- ie: Aktienverein für Bergbau und üttenbetrieb, Abt. Gelsenkirchen, vorm. Boecker & Comp. Vir kündigen hiermit gemäß § 7 der Bedingungen die noch im Verkehr befind- liden 4t9/oigen Teilshuldverschrei- bungen' der früheren Kommandit- gesellschaft VBoecker & Comp. zu Gelsenkirchen. Die Einlösung erfolgt vom 1. April 19214 ab zu 103 %, also mit 1030 4 für das Stüd, bei unserer Hauptkasse in Ober- hausen (Rhld.), in Berlin: bei der Deutschen Bank, bei der Direction dexr Disconto- Gesellschaft,

in Effen: bei der Essener Credit-Anstalt A.-G., in Köln: bei dem A. Schaaffhausen'’schen Bankverein A.-G. egen Auslieferung der gekündigten Teil- A rsdverfäireibungen. Mit den fälligen Teilschuldverschreibungen sind zugleich die zugehörigen Zinsscheine, die nach dem 1. April 1921 vertallen, sowie die Er- neuerungs\heine einzuliefern. Geschieht dies niht, so wird der Betrag der fehlenden Zinsscheine von dem Kapital- betrag gefürzt. ? Die Verzinsung der gekündigten Teil- \huldverschreibungen hört mit dem 1. April 1921 auf. Oberhausen (Rhld.), den 8. De- zember 1920.

Gutehoffnungshütte, Uktienverein für Bergbau und Hüttenbetrieb.

Der Vorstand.

[94456]

Kaliwerke Aschersleben.

Bezugsaufforderung.

Fn der außerordentlichen Generalver- fammlung unserer Gesellschaft vom 11. De- zember 1920 ist die Umwandlung der bis- herigen M 2 500 000 Vorzugsaktien in neue, auf den Inhaber und über je 4 1000 lautende Stammaftien fowie deren Ausgabe unter Ausschluß des geseßz- lihen Bezugsrechts der Aktionäre be- {lossen worden.

Sn der Generalversammlung is ferner beshlossen worden, das Grundkapital der Gesellshaft um 4 13 500 000 von 4 25 000 000 auf .4 38 500 0090 durch Ausgabe von 10000 auf den Inhaber lautenden Stammaktien über je 1000 .4 sowie von 3500 auf den Namen lautenden, nur mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf andere übertragbaren Vorzugsaktien über je M 1000 unter Auss{hluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre zu erhöhen.

ie M 12500000 neuen Stamm- aktien sind erstmals für das Geschäftsjahr 1921 -gewinnberechtigt und stehen im übrigen den alten Stammaktien völlig leich. y Die M 12500000 neuen Stamm- aktien sind von der Direction der Disconto- Gesellschaft mit der Verpflichtung über- nommen worden, hiervon Á 11 250 000 den alten Stammafktionären zum Bezuge

ubieten. d erfolgte Erhöhung des

tachdem die 1 ) Aktienkapitals in das Handelsregister ein- fordern wir die

etragen worden ift, Aktionäre der alten 4 22 500 000 Stamm- en auf, das Dgs zu folgenden

edingungen auszuüben: j;

Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 30. Dezember 1920 (einshließlich) L

bei der Direction der Disconuto-

Gesellschaft, Berlin, und deren Niederlassungen in Aschersleben, Bremen, Essen, Frankfurt a. M., Hannover,Magdeburg und Mainz unter Einreichung eines mit zahlenmaßig geordnetem Nummernverzeichnis versehenen U LIES der bei den Mg in Empfang genommen _ werden kann, wide der bei jeder Stelle üblichen Geschäftsstunden erfolgen. ; /

Auf je 2000 4 ohne Gewinnanteil- scheinbogen einzureichende alte Stamms- aftien wird eine neue Stammaktie im Nennwerte von 1000 4 zum Preise von 250 9% gegen sofortige Barzahlung ge- währt.

Der SwWlußnotenstempel geht zu Lasten des Bezichenden. :

Der Bezug ist PEOP nb Ttke sofern er am Scalter erfolgt; falls er im Wege des Briefwechsels stattfindet, wird die üblihe Bezugêprovision in Anrechnung gebracht. :

Gegen Zahlung des Bezugspreises werden Kassenquittungen ausgegeben. Die neuen Stammaftien werden nach Fertig- stellung gegen Rückgabe dieser Kassen- quittungen ausgehändigt. Der Zeitpunkt der Ausgabe der neuen Stammaktien wird

fanntgegeben werden.

Y Die Vermittlung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten übernehmen die An- meldestellen.

Aschersleben, den 14. Dezember 1920.

Kaliwerke Aschersleben.

H. Zirkler. E. Riegel.

[94731]

Vermögen. L Gründstüde: Stand am

L. Sul 19199 L H Zugang 1919/20 ...

AAttiengesellschaf

Bilanz am 30.

2 584 357

29 340

Zugang 1919/20 . ..

1 000 000 130 660

Abschreibung 1919/20 .| 1

TL. Maschinen: Stand am 1. Juli 1919 Abschreibung 1919/20 . IV.. Mobilien V. Materialvorrâte, ganz- und halbfertige Waren usw. . . V1. Kasse VITI. Forderungen VITI. Wertpapiere L, SUIGIGNITLEN » » e s E

Soll.

ORCEE4 G D 2E OTO A S E S E s D a

Geschäftsunkosten, Zinsen, Steuern usw.

Abschreibungen uweisung an geseßliche Rücklage

uweisung an Entwertungs- und Erneuerungsbestand .

uweisung an Thyssendank :

Für Ruhegehaltsfasse für Beamte und Meister

1 130 660 30 660

750 000 749 900

1 000 000

505 965 79 329

20 057 268 4 200 1077 577

100 100

Gewinn-

Jür Ra Et für Arbeiter . ..

ür Unterstüzungsbestand

Reingewinn : Bortrag aus 1918/19 Gewinn 1919/20

für

Werksangehörige

25 338 238 | und Verlustrechnung 1919/20.

2 880 657/49

880 560 500 000 2 500 000

t Oberbilker Stahlwerk,

uni 1920.

steuer V. Sicerbeitsrüdlage .. VYI. Entwertungs- und Er- neuercungsbestand

VIT. SGonderrüdlage | lih Kriegsfteuer } VILL. Cdulden

f} IX. Thyffendank

X. Bürgschaften XL. Gewinn- und Verlustrech-

nung : Gewinwvortmg aus

Düisseldorf.

Verbindlichkeiten.

3 000 000|— 64

2 000 000¡—

30 000) 101 257 26

Zuweisung 5 500 000

einschlicß- Lir 11 195 813/38 773 503/81

1 077 577|—

Zuweisung .

1918/19 Gewiun 1919/20 . .

722 114/10] 373 082/54] 1 095 196/64

| 125 338 238/09 Saben.

722 114/10

Gewinnvortrag aus 1918/19 7 634 300/03

Betriebsübershuß 1919/20

200 000|— 200 000|— 100 000|—

722 1141 373 082/95

|

4 380 560

1 095 196/64

8 396 414

13

Baron Dr. Heinrich Thyssen-Bornemisza, Haag, ist in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Der Aufsi tsrat besteht aus den Herre: rikbesißer August Thy}s abrifdirektor Conrad Ver

en, S

1: chloß Landsberg bei Kettwig, Vorsigender. 7 lohr, Duisburg- Meiderich, erster itellvertretender Vorfißender.

a Fabrifdin Julius Thyssen, Mülheim a. d. Ruhr; zweiter stellvertretender Vorsißgender. Fon e Carl Rabes, Hamborn-Bruhausen.

aron Dr. Heinrich Thyssen-Bornemisza, Haag.

Düsseldorf, den 11. Dezem

ber 1920.

Der Vorstand. Funius. Küborn.

| E E P E

8 356 414/13

13719) Iteue Theater

Aktien Gesellschaft Frankfurt a/Main.

Gewinn- und Verlustkonto per 1919/29.

Oper

Schauspiel

Oper

Savben.

Shauspiel

Gagen, Gehälter, Löhne . . ..

Spielgeld

Mietzuschüsse

Teuerungszulage . . «

Beschaffungsbeihilfe

Gastspiele

Tantieme für Autoren

Extramusik

Statisterie

Inyaliden- und Altersversicherung

Ortsötrankentalie A s real e »

Unfall- und Haftpflichtversicherung

Angestelltenversiherung

Berufsgenossenschaft

Bankprovision

Agentenprovision

CENTOs nadengebälter

Theaterpensionsanstalt

Chorpensionskasse, Anteil an der Freifartensteuer

Benefize

Drucksachen

Beleuchtung

Heizung

Wassergeld

Neisespesen

Hauserhaltung

Mieten

Billettsteuer

Abgabe an den Bühnenverein . .

Garderobe

Dekorationen

Neguisiten

Möbel, Utensilien 2c.

Musikinstrumente ..

Musikalien und Bibliothek . ..

Maschinerie

Sonstige Betriebskosten . .

Spielgeldnahzahlungen aus den Kriegsjahren

Steuerabzüge

Saitengeld

Effekten, Kursverlust

Abschreibung auf Vorschuß ;

Neservestellung aus dem am 24. Aug. für das Geschäftsjahr D Au6 SewiL A Meer Zul{chWuß pon el der Stadthauptkasse . . -. - -

„4 10 642 144,56

Soll

2 944 221 212 970/30

1 503 529/83 395 321|—

347 037183 7 122 093 28]

A T3 39

8 65080

40 465/20 93 216/95 16 685|— 18 792/50 1 941/55 35 271/02 4 443/06 11 891/20 2071/3 496/60)

b 952/87 17 334/31 4 310/— 7 500|—

4 603/90 23 406|— 71 231/41

149 580/90 537 383/17

4 752/98 14 047/70 21 765/53

1 050|—

539 898/55 22 365/55 59 804/35 72 752/46

4 340/10 42 677/01 28 307/05

8 710/05

2 738/25 46 865/10]

129 339/27 58 477/05 3 644/60

3 749/50

2 500|—

148 062) 345 778

953 683/40

H s

1219 5870 162 271/27

6 522/30

558 779/98 165 636|—

10 377/50 72 729/09 9 313/50 7 978/50 1 440) 18 361/95 4 443 1 604 1 562 496)

3 364 8 65781 1 170 7 500

9397/4 59 173

998/05 12 983|— 21 224

1 050!

13 271|— 37 78377 93 515/57

4 232/06

Pachtgelder

Ybonnements

Tageseinnahme

Billettsteuer

Freikartensteuer

Kleiderablagegebühr

Zettelgebühr

Textbüchervertrieb

Duplikatkarten

EGfeftenzinsen

Kontokorrentzinsen und Skonto

Zuschuß der Stadt

Sonderabgabe für den Bühnen- verein

Steuerabzüge

Einnahmen aus den Sozialabgaben

Einführungsvorträge

1 323/23 110|—

1 723/24

6 454/46

35 014/81

52 593/75 17 618/05

3 749/50 2 500|—

136 014/08 3 520 051/28 Bilanzkouto per 31. Juli 1920.

M L 5 850|— 692 700/90}

1 566 763/15 539 898/55 4 836/35 104 662/35 62 154110) 500|—

2 652|—

2 935/55

2 251/68

3 750 805|— 22 365/55 58 477105 305 241/05

# [S 2 047/40 269 77035 773 630/33 253 683/40 8 975/60 64 579/35 38 778/25 500'—

1 348

2 93555

2 496/20

1 875 402/50

j f j f

ÆÁ 10 642 144,56

3 520 051/28

Haben.

Aktienkapital . .

rioritätsaftien T

rioritätsaftien ITT

Fffeftenfonto Kautionseffeftenkonto. . . . . . +“

F Kassakonto ca R Wechselgeldkonto . Mitteldeutsche Creditbank. . . .- -- Mitteldeut! Stadthauptkasse, Reservestellung NVorschußkonto: Stand am 31. 7 Abschreibung

Debitorenkonto: Nüständige Einnahmen .

Gewinn- und Verlustkonto: Betriebsverluste 1918/19 . . «

Dr. Mettenheimer, Baron Schey von Frankfurt a. M., den

orderung an die Stadt für Bühnenumbau . ,

e Creditbank, Separatkonto . . -

Fn der Generalversammlung

——-

1

4 170/84

255 299/98 1 350 700/85 am 8. Dezember 1920 sind

Koromla neu in den Auffichtsrat

Stadtverordneter Dr. Epstein und T Pet Kontnberi.

Der Vorstan Dr. Ernst Lert. Richard Weichert. Leopold Arnold.

Aktienkapitalkonto riorität8aftienfonto I. rioritätsaftienkonto IL ioritätsaftienkonto ITL autionénfkonto Unterstütungsfondskonto Garantiefondsfonto _ Autorentantiemenrückstellungskonto Kreditore1konto . - 4 Neservetondsfonto für Neuanschaffungen (früher Zuwendun RNüekstellung Zuschuß der Stadt verluste aus 1918/

Gewinn-

aus dem am 24. 1 1919/20 bewilligten weiteren „4 3 700 000 bei der Stadthauptkasse

bd.

an Stelle der aus8geshiedenen Herren

sfonto)

ür Pension3zwecke

jur Deckung der Betriebs- und Verlustkonto: NReservestellung 24. Aug. für das Geschäftsjahr Zuschuß von

-

E 14S 122 250|— 3 900/— 127 790 250 000|— 22 000|— 1 913/50

3 823/99

7 945/85 266/69

25 dw 47 3592/54

259 299 98

|

| 483 051 21 1 350 700/85

aul Hirsch, Justizrat gewählt worden die Herren Justizrat Dr. Burghold,