1920 / 285 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

estens zwei Vorstandsmitgliedern ab« zugeben. ie Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet. Mecerholz, den 6. Dezember 1920. Das Amtsgericht. Merzig. [93077] In das Genossens(aftsregisier ist bei der Genossenschasi Hilbringer Spar und Darlehnskassenverein e. G. m. u. H. zu Hilbringen (Nr. 24 des Re- gisters) heute folgendes eingetragen worden : Peter Krämer in Hilbringen ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle Johann Zimmer, Gastwirt in Hilbringen, in den Vorstand gewählt. Merzig, den 27. November 1920. Das Amtsgericht.

Mosbach, Baden. : [90890]

Zum Genossenschaftsregister Bd. I O.-Z. 46 wurde eingetragen: „Bezugs- und Absatzgecnossenschaft des Bauern: vereins Stein a. K., eingetragene Genossenschaft mit beschräufter Hast- pflicht“ in Stein a. K. Statut vom 14. November 1920. Gegenstand: Ankauf landw. Bedarfsartikel und Verkauf landw. Erzeugnisse. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma im Vereinsblatt des Bad. Bauernvereins in Freiburg. Willens- erflärvngen erfolgen dur<h mindestens zwei Vorstandsmitglieder; die Zeichnung ge- schieht, indem zwei Vorstandsmitglieder der Firma ihre Namensunterschrift bei- fügen. Haftsumme 300 4, höchste Zahl der Geschäftsanteile 10. Geschäftsjahr lei< Kalenderjahr. Vorstandsmitglieder ind: Ludwig Trabold, Franz Lorenz Vogt und Eduard Vogt, alle in Stein a. K. Die Einsicht der Liste der Genossen ist jedem gestattet. Mosbach, 30. November 1920. Badisches Amtsgericht.

Neckarbîischossheim. [93078]

Genossenschaftsregistereintrag Band I, Einkaufsgenossenschaft der Schrei- ner, eingetragene Genossenschaft mit

beschränkter Haftpfliht in Eschel- | Berlin

bronn: In den Vorstand wurden an Stelle von Adam Steiß und Georg Dinkel gewählt: Michael Butschbacher und Wilkelm Dinkel, beide tn Eshelbronn. Ne>arbischofsheim, den 25. No- vember 1920. Badisches Amtsgerißt.

NeckKkarbischossheim. [93079]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute beim Vorschusiverein Ne>ar- bischofshcim, eingetragenen Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht in Neckarbischofshecim, ein- getragen: Die Genossenshaft hat si< in eine folhe mit beshränkter Haftpfliht um- ewandelt. Die Firma lautet jezt: Vor- Machen Ne>arbischofsheim, ein- arne Genossenschaft mit be- <ränkter Haftpflicht. Die Haft- summe ist auf 1500 4 festgeseßt.

Neckarbischofsheim, den 29. vember 1920.

Das AmtsgeriSt. Reinhausen. [93080) _In das O regie ist zu der landwirtschaftlichen Maschinen- genoffenschaft Elkershausen e. G. m. b. H. eingetragen: Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil ist von 800 .4 auf 1000 4 erhöht worden.

Reinhausen, den 27. November 1920.

Das Amtsgericht.

Rendsburg. [93081] In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 25 bei der Meiercigenofssenschaft zu Königshügel heute eingetragen : „Die Bekanntmachungen ber Geno en schaft erfolgen in den Geno S E itteilungen für Schleswig-Holstein (Kiel). Der Altenteiler Hans Engelland ift aus dem Vorstand ausgeschieden und an jeine Stelle der Landmann Jens Martens getreten." ois den 3. Dezember 1920. Das Amtsgericht. Abt. 4.

Rügenwalde. E In unserem Genossens<aftsregister ist bei der daselbst unter Nr. 1 eingetragenen Genossensßaft Schlawiner Spar- und Darichnskassen-Verecin e. G. m. n. H. heute eingetragen worden : Berthold Pieper, Sclawin, ist aus dem Vorstande aus- Sieden und an feine. Stelle Albert Z<hmandtke, S(hlawin, geren worden.

Rügenwalde, den 6. Dezember 1920. Das Amtsgericht. Salzwedel. [93083

9

In unser Genossens(afts3register unter Nr. 32 ist beute g der Dampfmolkerei Mahlsdorf, eingetragenen ofen: schaft mit beschränkter Haftpflicht in Mahlsdorf, eingetragen : Wilhelm Plön- nigs in Bênkendorf und N. ulz T. in Mahlsdorf sind aus dem Vorstand aus- e und an ihrer Stelle Otto Lange in Benkendorf und Friy Bersiner in Mahlsdorf gewählt worden.

Salzwedel, den 6. Dezember 1920.

Das Amtsgericht.

St. Goar. [92702 Im hiesigen Genossenschaftsregister i heute unter Nr. 46 eingetragen worden: VBäuerlicher Ein- und Verkaufs: verein mit beschränkter Haftpflicht in Leiningen. Gegenstand des Unter- nehmens: der Ankauf landwirtschaftlicher Bedarfsgegenstände und der Verkauf land-

wirtschaftlicher Srjeugnisse- Der Vorstand besteht aus: 1. Iohann

Ritt, Landwirt in Leiningen, V der. Crnbwirt ia bel: | ome cines jeden Gens hundert Ma

2. Peter Monneriahn, Leis-

ningen, stellvertretender Vorsigßzender.

3. Josef Neuter, Landwirt in Leiningen. Statut vom 18. Oktober 1920,

For? der Bekanntmahung: Die Be- tmahungen der Genossenschaft er- hen im Vereinsblatt des Mittelrheini ssauischen Bauernvereins Mittelrheinif Naussauishe Bauernzeitung in Kob der Firma der Genoffen- von zwei Vorstandsmit-

de

itdauer: unbestimmt. Geschäftsjahr : Kalenderjahr. 100% HahsHabl eines Genossen : 10.

ZeiGnungen des Vorstandes find “von Sie erfolgen unter

eden Geschäftsanteil | füg Lee Geschäftsanteile sbefugnis: Die Willenserklä- f o [u e Genofsen- t erfolgen dur< minde! zwet Bett in de g 08 E Zeichnung ge- 1chieht in der Weile, d e Firma der Genosjenshaft ihre Namens- unterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist r Ee E des eri e estatte St. Goar, den 26. November 1920.

Das Amtsgericht.

auf gemeinschaftili

dem Kolonial- nlagen und Be- triebe zur Förderung des Erwerbes und der Wirtschaft ihrer Mitglieder; 3. die der Interessen des Kleinhandels. Vorstandsmitglieder sind aufmann Wilhelm inri< Adams, , sämtli<h in

und eingetr Kaufmann Wilhelm K

Nah dem Statut vom 2. November 1920 erfolgen die Bekanntmachungen unter Firma der Genossenschaft im „Soester Anzeiger“, „Soester Kretsblatt*“ und in Deutschen Handelsrundschau“

erlin.

Die Haftsumme beträgt für jeden er- eschäftsanteil 1500 4.

öhstzahl der Geschäftsanteile ist

e engerflärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder. Di

schieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Genossen{cha mensunterschrift hinzufügen. _Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedern gestattet.

Socst, den 4. Dezember 1920.

Das Amtsgericht.

Sommerfeld, Br. Frankf. O. In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 22 die dur< Statut vom 9. November 1920 errichtete Elektrizi- No- | täts- und Maschinengenossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit be- fliht, mit dem Sitze

der Firma

s<ränkter Haftp tin Grabfkow eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens is der Bezug, die Benußung und Verteilung von elektrisher Energie, die Beschaffung und Unterhaltung eines elektrischen sowie die gemeinschaftliche [tung und der Betrieb Maschinen und

ftsumme beträgt 300 .4, die der Geschäftsanteile: 1000. Vorstand2mitglieder sind: Emil Neuber, , Emil Weine, Dreiviertel- hüfner, Emil Barenz, Ganzhüfner, sämt- s pa U E H efanntmachungen erfo wirtshaftlihen Genossens i inz Brandenburg“, beim Einge dieses Blattes bis auf weiteres im „Deut- schen Reichsanzeiger“. Willenserklärungen des Vorstands er- folgen dur< mindestens zwei Mitglieder. Die Zeichnung geschieht, tndem die Zeich- irma der Genofßsen|chaft Namensunterschrift beifügen. _ Die Einsicht in die Lifte der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Sommerfeld, den 4. Dezember 1920. Das Amtsgericht.

Stollberg, Erzg Auf Blatt 35 des hiesigen Gen shaftäregisters ist heute folgendes einge-

Betriebsgenofsen- ]1| <afi der Bäeerinnung t, t i. E. und Neuwiese, eingetragene Genossenschaft Haftpflicht in Oelsunit i. E. TT: Das Sta Blatt 4 der N aa O N

a er ifteraften. Gegenstand des Unternehmens t der Einkauf, rah und Verkauf von Rob-, V Bedarfsstoffen aller Art für das Bäter- be, die Errihtung und der gemein- ftlihe Betrieb von Bä>ereien und zusammenhängenden

wurde am 2. Dezember 1

teilungsnetzes von landwirtschaftli Geräten.

Ganzhüfner,

en in der „Land- die Provinz

nenden zu der

tragen worden : 1. In Abtlg. T:

beschräukter

n A Zehde

erbrauhs- und

e nd onstigen Einrichtungen au fremde Rechnung sowie eeignet sind, die wirtschaft- itglieder zu fördern. Genossenschaft ausgebenden Bekanntmachu im „Deutschen zu veröffentlichen und von zwei Mitgli Vorsta

zu unterzet Das Geschäftsjahr ift das Kalen i anuar 1921, Die

fen beirügt ünf- h te Zahl der Ge- \<äftsanteile, auf welhe ein Genosse si

3. Abflg. 117: a) Cark Friedri E A, by riedri<h Otto Mehlhorn, c) Ernst Emil Seifert, sämtlich in Oels- nitz i. E. nd Mitglieder des Vorstands. Willenser ärungen und Zeichnungen für die Genossenia sind verbindlih, wenn sie dur zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die nung geschieht in der Weise, daß die Zeichnen u der Firma

nosenschaft ihre Namensunterschrift hinzu-

en. Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Stollberg i. E., am 6. Dezember 1920. Das Sächsische Amtsgericht.

Sulingen. [93083 In das hiesige Genossenschaftsregister ñ heute unter Nt. 32 folgendes eingetragen:

Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatzgenofsenschaft; eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpfliht in Vorwohlde. Statut vom 14. November 1920. Gegenstand des Unternehmens ift: 1. der gemeinschaftliche

aae Genossenschaftsregister ist Vats Bezug landwectscaler Bedarfs\toffe, unte

r Nr. 31 eingetragen worden : „Edcka““ Einkaufsverein der Kolo- nialwarenhändler in Soest, einge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpfliht Soef:2. Gegenstand des Unternehmens ist: 1. Der Einkauf von Waren he Rechnung und deren Abgabe zum Handelsbetriebe an die M ; 2. die Errichtun ndel dienender

2. der gemeinschastlihe Absaz landwirt- schaftliher Erzeugnisse zwe>s Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Ge-

nossen.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma in der Sulinger Kreiszeitung.

Der S, pee e L Lebrer Kurt Pfaffenberg, Vorwo andwi Heinri Cording, Vorwohlde, 3. Kötner riß Albers, Nordsulingen. Die Willenserklärungen erfolgen dur 2 Vorstandsmitglieder dadurch, daß deren Namen der Firma beigefügt werden. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Sulingen, den 6. Dezember 1920.

Das Amtsgericht.

Tin GemossensGaftdregister wurde beute m Geno}?fen gister wurde beute der dur< Statut vom 10. Oktober 1920 errihtete Ländlihe Kreditverein Tennenbronn e. G. m. u. H. mit dem

Siß in Tennenbronn eingetragen. Ge-

enstand des Unternehmens: Betrieb eines par- und Darlehenskassenges<äfts und deln. sonstiger Einrichtun en zur erung der wirtschaftlichen Verhältnisse Mitglieder. Bekanntmachungen der

im Vereinsblatt des Fpiiaen Bauern- Vereins zu Freiburg i. Br. Vorstand besteht aus drei Mitgliedern: Wendelin Fleig, Landwirt, Alerandèr Weißer, Land-

wirt, und Johann Georg Fichter, Land-

wirt, alle in Tennenbronn. Die Willens- erklärungen des Vorstands erfolgen dur den Vorsteher oder seinen Stellvertreter und ein weiteres Vorsiand8mitglicd. Die eichnung geschieht dur< Beifügung der amen3unterschrift dieser beiden unter der Firma der Genossenschaft. Die Einsicht der Genossenliste ist während der Dienst- stunden des Gerichts gen gestattet. Triberg, den 6. Dezember 1920. Badisches Amtsgericht. L Wallmerod. [93088 Jn das hiesige SenollensGaflereaiiter 20 eingetragen : Spar: und Darlehnskafse, cin-

getrageue Genossenschaft mit unbe- bag s Haftpflicht in Braudscheid.

Statut ist vom 3. November 1920. Gegenstand des Unternehrnens ist der

Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse S Pflege des d- und Kreditverkehrs,

örderung des Sparsinns, sowie zum An-

und Vertauf von landwirtschaftlichen Be- darfsartikeln und Erzeugnissen.

der Firma der Genossenschaft gezeichnet von ¿wei Vo M dgen Genossenshaftsblatt“, Wiesbaden.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter senscha im „Nafsau-

ehen des Blattes tritt an

m So

dessen Stelle bis zur nächsten General- versammlung der Deutsche Reichsanzeiger. Die Willenserklärungen des Vorstands P erfolgen dur< ¿wei Vorstandsmitglieder. Die nung gei uene in der Weise, daß die Zeichnen

Genossenshafi ihre Namensunterschrift beifügen.

zu der Firma der

WallmerodD, den 2. Dezember 1920. Das Amt3geriht. Wüinsen, Luhe. 3089] In das Genossenschaftsregister Nr. 68

ist heute bei der Landwirtschaftiichen Bezugs: und Absatzgenossenschaft c. G. m. n. H. in Sanftedt eingetragen :

Der Vorstand besteht aus 4 Mitgliedern.

Als viertes Mitglied ist der Landwirt Wilhelm Flügge tin Asendorf in den Vor- stand gewählt.

Winsen a. L., den 25. November 1920. Das Amtsgericht.

m [92709

In uÚser Genossenschaftsregister « if

heute unter Nr. 14 eingetragen worden: Elektrizitäts: undMaschinengeno}sen- saft, eingetragene Genossenschaft mit beschränktez Haftpfliht in Nieder Lübbichow. Zwe> der Genossen- schaft L: Benußung und Verteilung von eleftrisher E ft lihe Anlage, Unterhaltung und der Be- 1 trieb von landwirts{haftlißen Maschinen

und Geräten. Die Haftsumme beträgt je 300 6 für jeden erworbenen Ges<hà

anteil, die höchste Zahl der Geschä

anteile

nergie und die gemeins{aft-

Mitglieder des Vorstandes find: 1. der

Landwirt Emil übner in Nieder Lübbichow, Vorsitzender, 2. der Landwirt

Wilhelm Zieme elbst, Rendant und

ft- | Geschäftsführer, 3. ‘der Landwirt Karl Klempin daselbst, Stellvertreter des Vor-

4. der Landwirt Ernst Nickel

Das ist vom 2. November 1920. ? Die s S init ausgehenden

der Ge- | genannten Blattes haben die Bekannt-

Dippoldiswalde. [93945) tragen worden:

warenindustrie Clara Janf:en Dippoldiswalde: Neuer Inhaber ift laut notariellem Protofoll vom 17. Of- tober 1920 Frau Olga vhl Franke,

4, Oktober 1920. Tramnsteln. [94519]

einem Text, offen, Flächenmuster, Fabrik- nummer: M.N.R. 120, M. N. B. 123, M. N. R. 126, M. N. R. 129, M. N. R. 132, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. De-

Nr. 15. Anmeldefrist bis zum 1. Januar

9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 1. Januar 1921.

Eonstanz. [94516]

Konkurseröffnung über das Ver- | (94439) mögen der Firma Eugen Sauter & Cie. Süddeutsches Handel8syndikat

(persönl. haftender Gesellschafter: Engen

zember 1920, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechts- anwalt Rothschild in Konstanz * wird zum Konkursverwalter ernannt. Kon

bei dem Gerichte anzumelden. Termin zur

it bestimmt au 3, Februar 1921, Vormittags $2 Uhr.

Berlin, [94442]

des Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt. 31. Berlin-Lichterselde. [94443]

mögen des früheren Kaufmanns, jesigen As nas DECARann zu achtensee wird, nachdem der in dem - Vergleichstermine vom 20. November 1920 Krawarn, GroßHoschüß, angenommene Zwangsvergleich dur re<hts-

kräftigen Beschluß vom 20. Novembe ; L y 1920 Pestätigt ist, bierdur< GUESGR Oba 7 d. I. ab nicht mehr zulässig, Die Frack,

Neukirch, Kreis Niederung, verstorbenen Pferdchändlers Frauz Daugsch soll eine Abschla Sperteilung stattfinden. Die verfügbare Masse beträgt 6120 .Æ. Zu | für diese Sendungen wird kün On ibe en find 20 4 bevorre<tigte g un

forderungen. i Heinrich8walde, den 7. Dezembez 1920. Der Konkursverwalter :

beteiligen kaun, ift auf zehn bestimmt.

e , 9D, Tn ieli

öffentli Bekanntmachungen erfolgen E E Firma der Genoffenschaft, ps zeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, und sind in dem „Zehdener Nachrichten-

blatt“ und dem „Deutschen Reichsanzeiger“ aufzunehmen. Beim Eingehen des ecst-

machungen bis zur näâ<sten Generalver- Ta E pi den „Deutschen ih8anzeiger“ zu erfolgen.

(A Zeitdauer der Genossenschaft ist unbeschränkt. ;

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. Dezember.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß dur< min- destens zwei Vorstandêmitglieder erogen: Die Zeichnung geschieht in der Weise, die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift bei-

ügen. eie Cinfidt der Liste der Genossen if in den Diensistunden des Gerichts jedem gestattet. ZebDen, den 26. November 1920. Das Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die au3löndishen Muster werden unter Le1p zig veröffentlicht.)

Im hiesigen Musterregister ift einge- u Nr. 16, Firma Sächs. Holz-

geb. Martin, in Dresden. Angemeldet am

Amtsgericht Dippoldiswalde, den 6. Dezember 1920,

A as Multerrogiier wnrde eingern en : Firma M. Niedermayer in NRosfen- heim, 5 Muster für Zeichnungen mit je

zember 1920, Vormittags 9 Uhr. Traunstein, ‘den 10. Dezember 1920.

Das Amtsgericht (Registergericht).

11) Konkurse.

Dresden. [94441] Veber das Vermögen der offenen Han- delsgesellschaft. Wacker & Scherdel CBrenn- und Nutholzhandlung) in Dresden-Tolkewitz, Nagelstraße 8, wird beute, am 11. Dezember 1920, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. onfursverwalter : Rehtsanwalt Justizrat Schuricht in Dresden, Marschallstraße

1921. MWahl- und Prüfungstermin : 11. Januar 1921, Vormittags

Amtsgericht Dres8deu. Abteilung IL |

i a U in Konstanz anter daselbst) wird beute, am 10. De-

Tur8- orderungen sind bis zum 22, Januar 1921

rüfung der Len een Forderungen Donnerstag, den

Amtsgericht, 2, Konstanz, Der Gerichts\chreiber.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Pianofortefabrikanten

Berlin, den 8. Dezember 1920. Der Gerichtsschreiber

Das Konkursverfahren über das Ver-

N O MNEDsE(DE, den 6. Dezember

855,60 4 einfahe Konkurs-

Pritzkat, Fustizoberfekretär.

Winden, WestCs. ;

Das Konkursverfahren über das Nez. mögen des Kaufmanns Gustav Helms in Minden wi a verwalters Kaufmann Ado Minden eingestellt, da eine den Kof des Verfahrens entf nicht vorhanden ist.

Minden, den 6. Dezember 1920,

Das Amtsgericht.

FYeukSöllIn.

Das Konkursverfahren über mögen des Fabrifanten J manu in Berlin-Treptow, Am Trep-

Park 38, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 26. März 1920 an,

Svergleih dur< redts. vom 26. Méêr: 19%

prechende Konkursmaß

ohann Kag-

genommene kräftigen Beschlu bestätigt ist, hierdur<h aufgehoben. Neukölln, den 11. Dezember 1920. Das Amtsgericht. Abteilung 17.

Neukölln.

Das Konkursverfahren fiber mögen des Bauunternehmers Hubert Heinrichs, früher in Neukölln, jezt in Charlottenburg,Kaiser-Friedri wird, nachdem der in dem vom 16. Januar 1920 angenommene Zwangsvergleich dur re<tskräftigen Bes \{luß vom 16. Januar 1920 be hierdur<-aufgehoden.

Neukölln, den 11. Dezember 1920.

Das Amtsgericht. Abteilung 17.

ergleih8termin

[945 Sn dem Konkursverfahren über das

mögen der Fahrradhändlerin Bertha Minna Schrapel, Gröba ist zur Abnahme der in | re<nung des Verwalters , zur Erhe von Einwendungen zeichnis der bei der sichtigenden Forderungen und * zur Bs \{<lußfassung der Gläubi ren Vermögens

eb. Seime, fi

gen das Schlu erteilung zu bei,

er über die n üde der Schluß . « Januar 1921, Vormittags 9 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgerichte bestimmt worden. Amtsgericht Riesa, den 10. Dezember 1920.

12) Tarif: und Fahrplanbetannt- machungen dec Cifenbahnen.

Tfv. 5 Staats- und Privatbahn- güterverkehr Heft C Ix. Tfv. 200 Weehselverkehr deutscher Eisenbahnen MCETEURTIN

Seft .

Mit Gültigkeit vom _ 15. Januar 1921 scheidet die Prignißer Eisenbahn aus dem Ausnahmetarif 1a für NRundbölzer zu Grubenzwe>en aus. Das alsbaldige Jn« Frafttreien der Erhöhung gründet fh au die vorübergehende Aenderung des der Eisenbahnverkehrsordnung (R.-G.- 1914 S. 459).

Auskunft geben die beteiligten Güter- abfertigungen sowie das Auskunftsbüro, ahnhof Alexanderplap.

Berlin, den 9. Dezember 1920. Eisenbahndirektious

termin auf

Westdents< - südwesideutscher Tierverkehr. \ Mit sofortiger Gültigkeit werden in folge Einführung des neuen deutschen Cisenbahn-Tiertarcifs Teil T und des all gemeinen Tierfrachtzeigers L Bekanntmachung der Eisenbahndirektion Berlin vom 27. Oktober) die dadurch be: dingten Aenderungen und Ergänzungetlt des Tarifs durchgeführt. N werden die im Tarif enthaltenen Stü säße und Frachtsäße aufgehoben.

(vergl. dit

Insbefonderé

für Wagenladungen werden die Wäh! rungszushläge für die deutsh-shweize- if Uebergangsstationen f d Frahtzushläge für die Stationen der lmshorn-Barmstedt-Oldesloer Eisenbahn, der Ninteln-Stadthagener Eisenbahn, der Teutoburger Wald-Eisenbahn Süddeutschen Eisenbahn - Gesellschaft er:

Hermann Bocne>e in Berlin, | 6h Slesishe Str. 29—30 und 32, ist, nach- dem der in dem Vergleichstermine vom 21. September 1920 angenommene Zwangs- vergleiß dur re<tsfräftigen Beschluß von demselben Tage bestätigt ist, auf- gehoben worden. 81. N. 19. 16.

t.

Näheres im Gemeinsamen Tarif- und Verkehrsanzeiger und bei den beteiligten Dienststellen. Frankfurt (Main), den 10. De zember 1920.

Eisenbahnudirektion,

] Güter- und Tierverkehr zwischen Dentsblans und dem Hultschiuer

ändchen. Die bisher für den Verkehr zwischen den Stationen i Kranowiß und den tshe<o-slowakishen Stationen Kutelna, Bolatiy, Deutsch-

Studzienna,

Oppau Beneschat lassene unmittel»

bare Frachtbere<hnung ist vom 1. ember

erfolgt von diesem Zeitpunkt en von der Versandstation bis ion Kuchelna und vont zur Bestimmungsstation. allen übrigen

an gebr Das Amtsgericht. Abteilung 7 | Wur, Grenzsiet Heinrichswalde, Ostpr. [92545] |Tm Vertebr : Im Konkurs über den Nachlaß des in | deuts<en Stationen und den genannten tiheho-slowakishen Stationen fällt die bisher vorgesehene Umbehandlung Sendungen in Ratibor fort. ftig ebenfalls elna und von lna station berechnet. Dezember 1920. Eiseubahndirektion Kattowiß namens der beteiligten Verwaltungen.

ebro<en bis Ku is zur Bestimmu Kattowis, den