1920 / 288 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E

ins C P RAEN D N E At PEMO T au E

M Tw Rear en e I E

[95529

wir hierdurch zu der ordentlichen Ge- neraiversamin{ung auf Montag, den tO. Jaunar 1921, Nachmittags 3 Uhr, in die Amtsstube des Notars, Herrn Justizrat Kurt Föhring in Halle, Saale, Poftsiraße 4, ein. Tagesordnung : 1. Genebmigung der Bilanz, Gewinn- und Verlustrehnung und Feststellung der Dividende für 1919/20. . Entlastung des Vorstands und Aus- 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4. Verschiedenes.

Berlin, den 16. Dezember 1920. Mitteldeutsche Aktiengesellschaft fr Braunkohlenverwertung. Der Vorftand.

Otto Pavel.

[95535]

Gifendahn-Gesellschaft

Müßlhausen-Ebeleben.

Die Aktionäre der Eisenbahn-Gesell- haft Müh!hausen-Ebeleben werden zu der 25, ordentlihen Generalversamm: iung, neldbe am Dienstag, den 11. Fa- nuar 1921, Vormittags 113 Uhr, ¿u Lerlin im Geschäftshause der. Firma Lenz & Go. G. m. b. H., Neue Wilhelm- trafe 1, ftattfinden foll, hiermit ein- laden. Tagesordnturig :

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtêrats über den Vermögensstand 11nd die Verbältnisse der Gesellschaft mm Schlusse des Geschäftsjahres 919/20.

, Genehmigung der Bilanz, Feststellung der Gewinn- und Verklustrehnung

wie der Dividende für das Ge- jahr 1919/20. lastung des Vorstands und des Autsichtsrats. 4. Wabl von Mitgliedern des Aufsichts-

Für die Berechtigung zur Teilnahme au der Generalversammlung find die S 21 und 25 des Gesellschaftsvertrags maßgebend. Die Hinterlegung der Aktien fann außer bei den im Gesellschaftsver- trage bezeichneten Stellen auch bei der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin, Behrenstraße 32, erfolgen.

Die Vilanz nebst Gewinn- und Ver- luf!reGnung fowie der Ges{äftsbericht licgen von heute ab beim Vorstand der Gesellschaft zu Mühlhausen i. Th. zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

Mühlhausen i. Th., den 13, De- zember 1920.

Der Vorsizende des Aufsichtörats :

Die Aktionäre unserer Gesellsckaft kaden |

[95545] Aus unserem Aufsichtsrat \ind aus- geschieden : Herr Bankdirektor Köster de Bary, Heidelberg, Pr T Et Hugo Brink, Darm- adt. Heidelberg, im Dezember 1920.

Schnellpressenfabrik A.-G.

Heidelberg, | i Gustav Hagen. Wilbelm Zilling [95531]

Hofbierbrauerei Schöfferhof und Frankfurter Vürgerbrauerei Act.-Ges. zu Frankfurt a. M.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Sonnabend, den 15. Januar 1921, Vormittags 11 Uhr, in den Gescäftslokalen unserer Brauerei, Darmstädter Landstraße Nr. 153, hier, stattfindenden vierunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung: / 1. Berichterstattung über das abgelaufene Geschäftsjahr. 2. Bilanzvorlage und Beschlußfassung über dieselbe sowie über die Ver- wendung des Reingewinns. 3. Bescblußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4. Beschlußfassung über eine Aenderung des § 11 der Satzungen.

Diejenigen Aktionäre, welBe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am vierten Tage vor der Generalversammlung bei den Gesellschaftskassen

i in Dresden: bei dem Bankhause Gebr. Arnhold

oder in Berlin:

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold,

Dresden, Berliner Büro, oder bei e Verliner Handelsgesellschaft

oder

in Frankfurt a. M.:

bei der Dresdner Bank oder bei der Filiale der Bank für

Handel und Jndustrie zu binterlegen und dagegen Legitimations- farten in Empfang zu nehmen. Die gefeßliße Befugnis zur Hinter- legung der Aktien bei einem deutschen Notar wird hierdurch nit berührt. Die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung nebst Bericht des Vor- stands und des Aufsichtsrats liegen in den Geschäftslokalen der Gesellshaft zur Ein- sihtnahme der Aktionäre auf. Außerdem steht denselben der gedruckte -Geschäfts- bericht bei den oben genannten Stellen zur Verfügung. i Frankfnrt a.M., den 14.Dezemkber 1920.

Der Aufsichtsrat.

Dr. Klemm.

- Georg Arnhold, Vorsitzender.

_—

[95766]

Driederfschlefische

Kleindahn-Actien-Gesellschaft.

Stein.

[95591]

Von unserer Teilschuldverschreibung8anleihe von nom. 4 1 000 000

om 7. Juni 1904 sind folgende Stücke zur Nücßzahlung bestimmt: O D067. 73 79 87 L00183 142 143 291 294 298 323 327 332 352 357 361 375 402 404 412 480 488 497 501 509 533 540 -549 566 571 590 593 632 650 653 684 691 697 703 704 707 712 714 722 802 806 829 830 843 850 870 882 888 889 893 909

11 15-38 2 241 295 262 418 430 439 .443 02 604 605 611 23 748 769 782 910 931 941 947

278 464 618 796 956

468 627 799

979 994 995.

Wir kündigen demgemäß hiermit den Betrag von nom. #4 99 000 zur

Ea mit 103% auf den 1. aeclosten Stüde

[95581]

Marienberger Mosaikpklattenfabrik, Aktien-Gesellschaft, Marienberg in Sa

In der außerordentliden Generalversammlung unserer Gesellschaft am 10. De- ¿ember 1920 ist beshlossen worden, das Grundkapital unserer Gesea um A „6 750 000,— durch Ausgabe von 750 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien , Die Aktien sind von einem von 107 % mit der Vervflihtung übernommen, den alten Aktionären auf je M 1000,— alte Aktien eine neue Aktie à „4 1000,— zum Kurse von 107 9% zuzüglih Shluß- notenstempel und 59% Stüdzinsen ab 1. Jauuar 1921 anzubieten.

„„ Demgemäß fordern wir die Inhaber der alten Aktien unserer Gesellshaft auf das ihnen zustehende Bezugsrecht unter folgenden Bedingungen geltend zu maden:

1. Auf je nom. 4 1000,— alte Aktien kann eine neue Attie zu 4 1000,—

nom. .46 1000 zu erhöhen.

bezogen werden.

2. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Verlustes vom 1, bis 15 Ó nuar 1921 bei unserer Gesellschast ‘geltend zu maden. (0

ñ / Bekanntmachung. | h

Herr Fidetkommiß- und Fabrikbesißer Egmont von Tielsch auf Neußendorf ist

infolge Ablebens aus dem Auffichtsrat unserer- Gesellshaft ausgeschieden. Waldenburg i. Schles, den 14. Dezember 1920.

L _hôrt mit dem 31. März 1921 auf.

___ Die Rüefzahlung erfolgt an unserer Kase und durch das Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn in Hannover gegen Einlieferung der Stücke mit den er!t fpâter fällig werdenden Zinsscheinen und den Erneuerungsscheinen.

Hannover, den 10. November 1920. :

Hannoversche Immobilien-Gesellschaft,

Franz Krause.

Slektricitäts- &

147 168 171 178 179 183

April 1921, Die Verzinsung der aus-

chsen.

t u je Konsortium zum Firle

762] j Die Generalversammlung des Con- folidirten Braunkohlen-Bergwerks Marie bei Atendorf hat die Dividende auf 15% = M 45,— je Aftie festgeseßt. Dieselbe ist sofort zahlbar bei dem Bankhause F. A. Neubauer in Magde- burg, Breitewecg 212, und dem Bankhause Dienstbach & Moebius in “Berlin W. 56, Oberwall straße 20.

Consolidirtes Braunkohlen-Berg-

wer? Marie bei Aßendorf. Der Vorstand.

[95272]

_ Die Aktionäre der Bank für Grund- befiz in Leipzig werden hierdurch zu einer außerordentlichen Generalver- sammlung eingeladen, die Dienstag, den 11. Fanuar 1921, Vormittags 113 Uhr, in dem Sitzungssaal der All-' emeinen Deutschen Credit-Anstalt in eipzig, Brühl Nr. 75/77, stattfinden foll.

Tagesorduung:

1. Genehmigung des mit der Leipziger Immobiliengesellschaft in Leipzig ab- ges{lossenen Verschmelzungsvertrags, wonah das Vermögen der letzteren als Ganzes mit Wirkung vom 1. Ja- nuar 1920 ab und mit der Firma unter Aus\{luß der Liquidation auf die Bank für Grundbesiß über- geht und - die Aktionäre der übernommenen Gesellshaft für je nom. H 3000,— ihrer Aktien mit Dividendenscheinen für 1920 flg. je nom. #4 3000,— Aktien der über- nehmenden Gesellschaft mit Divi- dendenberechtigung für 1920 flg. ge- währt erhalten. Im Falle der Ge- nehmigung dieses Vertrags Erhöhung des Grundkapitals um 4 5 000 000,— durh Ausgabe von 5000 Stück neuer, auf den Inhaber lautender und vom 1. Januar 1920 ab dividendenberech- tigter Aftien über je nom. 4 1000,—, die unter Auss{chluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre den Aktio- nären der übernommenen Gesellschaft in Ausführung des Fusionsvertrags überlassen werden follen.

. Abänderung des Gesellschaftsvertrags : . a) § 1: Firmen- und Fassungs- änderung. .

b) § 4 Abs. 4: Einsetzen der neuen Firma.

c) § 5 (Höbe des Grundkapitals) : Aenderung entsprechend dem Beschluß auf Kapitalserhöhung.

4) § 16: Erhöhung der Mindest- zahl der Aufsichtsratsmitglieder, auf deren Verlangen eine Aufsihtsrats- sißung anzuberaumen ist.

e) L 19: Abänderung des Geschäfts- kreises des Aufsichtsrats.

_f) § 20: Erhöhung der festen Be- züge des Aufsichtsrats.

g) § 22 Abs. 2: Aenderung der Form für die Einberufung von Generalversammlungen.

_ Aktionäre, welche an der Generalver- lammliung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien spätestens am 8. Januar 1921, Abend3 6 Uhr, entweder bei der Kasse der Gesellshaft, Scillerstraße Nr. 51 in Leipzig, oder bei der Allge- incinen Deutschen Credit-Anftalt in Leipzig, Brühl Nr. 75/77, oder bei der

1 # ; m Pte mit unserer GesellsGaft versGmolzene rormaline Naumburger Brannkobken,

Aktiengesellschaft zu Naumburg a. S. hat am !1. Avrii 1900 eine 59% Anleihe von 1 Million Mark aufgenommen und darüber auf den Namen der Credit- und Spar-Bank zu Leipzig“ ausgestellte, Schuldverschreibungen, Nr. 1—1000 über je 1000 4, ausgestellt. Die Zinsen dieser Anleihe sind vom l. f 4 9/0 herabgesezt worden. Als Gesamtrechtsnachfolgerin der Naumburger Braunkohlen, Afktiengeiell]chaft zu Naumburg kündigen wir hiermit die bezeichneten Teilschuld. verschreibungen, soweit sie niht bereits zur Auélofung gelangten, zur Rüekzahlun am 1. Fuli 1921. Die San zum Nennbetrage erfolgt bei den Eiulöfungs. stellen unserer Gewinnanteilscheine fowie bei : der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig.

Die Schuldverschreibungen müssen mit dem Giro des eingetragenen Inhaberg versehen sein. Die nah dem 1. Juli 1921 fälligen Zins- und Erneuerungss{heine sind mit einzureichen.

Halle a. S., den 10. Dezember 1920.

A. Riebeck’s{che Montanwerke Akfiengesellschcst.

L. Hoffmann. Heinrich. R

2982] É Richard Blumenfeld Veltener Ofenfabrik AMttiengesellschaft, Charlottenburg.

Die außerordentlihe Generälversammlung vom 11. Dezember d. J. hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellshaft von nom. 4 2 Millionen un höchstens nom. .4 1/200 090 bis zu höhstens nom. .6 3 290 000 zu erhößen durch Ausgabe von bis zu 1200 Stück auf den Inhaber und über je .4 1000 Nenn, wert lautende, ab 1. Januar 1921 dividendenberehtigte, im übrigen den alten Aktie T Aktien unter Aus\{luß des geseylichen Bezugsrehts der Aktionäre erhöhen. Die neuen Aktièn sind an ein Konfortium unter Führung des Bankbusg Gebr. Arnhold in Dresden zu begeben, mit der Peryllu sie den alten Aftioniwr derart anzubieten, daß auf je zwei alte Aktien eine neue Aftie zum Kurse von 140%, bezogen werden fann. 4 :

Im Verfolg dieses Beschlusses fordern wir die Aktionäre auf, ihr Bezugsre unter nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1. Auf .4 2000 alte Aktien kann 4 1000 neue Aktie bezogen werden.

2. Die Anmeldung zur Ausübung des Bezugsrechts hat zur Vermeidung dez

Ausschlusses in der Zeit vom 22, Dezember 1920 bis 15, Januar 1921 einschließlich in Dresden bei dem Bankhause Gebr. Arnhold oder in Berlin bei dem Bankhause Gebr. Arnhold oder bei dem Bankhause A. Falkenburger oder in Charlottenburg bei der Gesellshaftskasse während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen. -

. Bei der Anmeldung find die Mäntel zwecks Abstempelung eknzureihen und der Bezugspreis für jede neue Aktie von 4 1000 Nennwert mit .4 1400 zuzügl. Schlußscheinstempel in' bar einzuzahlen. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege des Briefwechsels erfolgt, werden seitens der Bezugs stellen die üblihen Spesen in Anrehnung gebracht.

. Die Bezugsstellen übernehmen auch die Vermittelung des An- und Verkaufs von Bezugsrechten einzelner Aktien.

. Die Nükgabe der alten Aktien erfolgt sofort, die Au8gabe der neuen Aktien nah erfolgter Eintragung der Beschlüsse ins Handelsregister sowie nad Erscheinen der neuen Stücke.

Charlottenburg, Dresden-Berlin, 15. Dezember 1920.

Nichard Blumenfeld Veltener E Aftiengesellschaft,

. Gebr. Arnhold. i

[959579]

Vermögen. Schulden.

Nechnung3abschlnß am 39. Juni 1920. Werk und Wohnhäuser . . Dae N S Modelle . . Qirwert assa, Bankguthaben und

mündelsichereWertpapiere a) Grundbußs{ulb

i 1017173,58 ? D) Sonstige.

Noch nicht Unerhobene G: innanteile eingezahltes Gewinn: Vortrag vom Vor-

Aktienkapital 187 500, ae 1276246

R Diesjährig . 399 147,72

Aktienkapital

Geseßlihe Nücklage . ..

Nücklage für Ertragschein- 1 steuer

Schulden :

150

1 201 673/58 411 910/18

ckched8. 1 074 599/40 Bei uns hinterlegte Wert- | papiere 2 895 |—

Direction der Disconto-Gesellschaft | in Berlin oder bei einem deutschen | Notar hinterlegen und, falls sie bei einen | Notar hinterlegt haben, die hierüber mit | genauer Angabe der Aktiennummer aus- | Eee Bescheinigung bei der Gesell- chaftsfasse spätestens am 8. Januar 1921, Abends 6 Uhr, einreichen. Die Pieegina der Aktien hat bis nah Schluß der Generalversammlung fortzudauern. Bei der notariellen Hinter- legung ist dies in dem Hinterlegungéschein festzustellen. Leipzig, den 15. Dezember 1920,

Der Auffichtsrat der

Vank für Grundbesitz. Dr. Zehm-chc, Vors.

[95548]

Bilanz nebs Gewinn- und Verlust- rechnung der Märkischen Jm- mobilien Aktiengesellschaft, Char- lottenburg, per 31. Dezember 1919, wie solche - durch Beschluß der General- versammlung vom 14, Dezember 1920 festgestellt worden _ift.

Waren und Betriebs- H S 971 314/83

3 593 485/81

Gewinn: und VerlustreHßnung.

3 084 961/58} Vortrag vom Vorjabr .. Mieteeingänge 151 819/08} Eingänge aus abgeschriebenen Forderungen «+ «s + ¿_ck 20 000|— 17 500

3 553 485181 Erträge. m 12 7624 5 27750 9188 3 666 00252

Lasten.

Allgemeine Unkosten .

Abschreibungen und Kurs- verluste

Zuweisung auf „geseßliche Nüdlage“

Zuweisung auf Ertragschein- steuerrücklage

Gewinn: Vortrag vom Vor- 1 1276246 Diesjährig . 399 147,72

NRohgeiitin « é sa e s

411 910/18 3 686 190/84 Schönebeeck a. d. Elbe, den 30. Junt 1920.

Metall - Fnduftrie Schönebeck Aktien, - Gesellschaft.

Der Aufsichtsrat. er Vorstand. Ern Neuberg, Zivilingenieur, Vorsitzender, N. Mehnert. WuschackL / Vorstehenden Rechaungsabshluß sowie die Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft gund mit den ordnungsmäßi geführten Büchern der Metall-Industrie Shösnebeck A.-G. in Shönebeck a. d. Elbe in Uebereinstimmung gefunden. Schönebee a. d. Elbe, den 2. September 1920. Der Vücherrevisor: Ludwig Kruse.

3 686 190/84

t

Aktiva.

Grundstückskonto . ... Gewinn- und Verlustkonto : Verlstvortrag aus 1918 ., 907248 Verlust 1919 2 698,20

229 313/2

11 770€

241 08319: Passiva. A Aktienkapitalkonto . .. 50 000 186 000

[95576]

Die Generalversammlung bat den Ab- {luß genehmigt und die Dividende auf 25 %%0 festgesest. Die jungen Aktien nehmen nur pro ‘rata der darauf er- folgten Einzahlung am Gewinne teil. Die Dividende ist sofort zahlbar entweder bei unserer Gesellschaftskasse in Schöne- beck a. E., bei dem Bankhause Carl Cahn, Berlin W, 8, Französische Straße 60/61, bei dem Baikbauss M.

[95764]

Herr Geh. Kommerzienrat L. B. Leh- mann-Dresden ist infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Dresden, 15. Dezember 1920.

„Zoologischer Garten“

zu Dresden: Der Vorstand. Prof. Dr. G. Brandes.

anuar 1906 ab guf'

[95131]

briefe Serie ‘A zur Rüczahlung für den 2. Januar 1921 stattgefunden. Die Verlosungsliste Nr. 29 der g-zogenen Pfandbriefe ist als erste Veröffentlichung am 17. Juni 1920 im Deutschen Reichéanzeiger und in der Sächsischen Staats- itung bekanntgemaht, Die wiederholte Veröffentlißung der Auslosung ist am 8. Septéruber 929 in den gleichen Zeitungen erfolgt. Die Verlofungsliste kann von unserer Kasse in Dreëden, Ringstraße 50, und den übrigen bekannten Zahl- stellen unentgeltlich bezogen werden. ir übernehmen auf Antrag kostenfrei die Kontrolle der Auslosungen und die Zusendung der Verlofungglisten.

Aus früheren Auskosungen sind rücständig:

Serie T Lit. A Nr. 985 1865. Ut. B Nr. 499 1565 1891 2750. eit. © Nr. 675 838 1629 1880 2837 2948 3213 3838 3843 5204 6225 6413 6838 6891 6905 7732 7975. Lit. D Nr. 170 261 1404 1898 2202 2693 3751 4571. Lit. E Nr. 210 412 1643 1913 2587 3942 4087, Lit. ® Nr. 391 963 1979 9511 3002 3903 4574. R

Serie Il Lit. B Nr. 2451. Lit. @ Nr. 5657 7319 7486. Ut. D Nr. 15832 15931 16986 17959 18273 30844, Lit. L Nr. 18620 19444 22470. Lit. F Nr. 36720.

Dresdeu, den 11. Dezember 1920.

Sächsische Bodencreditanftalt.

_Actien-Brauerei Neustadt-Magdeburg.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Gesellshaft vom 24. Sev- tember 1920 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um Æ 1500 000, námlich von „4 3 600 000 auf .4 5 100 000, durch Ausgabe von Stück 1250 neuen, auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 4 1200 zu erhöhen. Dieselben nehmen an der Dividende ab 1. Oktober 1920 voll teil.

Von diesen Aktien sind „4 900 000 seitens eines Konsortiums übernommen worden, welches dieselben den Aktionären zum Bezuge anzubieten hat.

Nachdem die Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister Magdeburg eingetragen worden ist, werden die Inhaber der alten Aktien aufgefordert, dad vorstehende Bezngs8recht unter folgenden Bedingungen auszuüben:

_1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Ausschlusses bis M, Montag, den 10, Fanuar 1921 einschließlich zu erfolgen, und zwar:

in Berlin und Magdebnrg bei der Commerz- und Privat- bank Aktiengesellschaft, in Magdeburg bei den Herren Dingel & Co.

Bei der Anmeldung sind die nach Nummern geordneten Mäntel der

alten Aftien (ohne Gewinnanteilscheinbogen) bei den oben bezeihneten Bezugsstellen während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen. Auf je 4 4800 alte Aktien wird eine neue Aktie im Nennwerte von 1200 zum Kurse von 125% zuzüglih Sc{lußscheinstempel gewährt. Bei der Ausübung des Bezugsrechts is der Bezugspreis nebst Schluß- scheinstempel bar einzuzahlen.

3. Die Aushändigung der neuen Aktienurkunden erfolgt na Fertigstelung

It. besonders zu erlassender Bekanntmachung gegen Nückgabe der erteilten Bescheinigung bei derjenigen Stelle, die die Bescheinigung ausgestellt hat. E aUGeE der Bescheinigung gilt zum Empfang der neuen Aktien erechtigt.

Magdeburg, den 15. Dezember 1920.

Actien-Brauerei Neustadt-Magdeburg. Der Vorstand. Gust. Wernedcke.

DVerliner Hotel- Gesellschaft.

Ausgabe neuer Aktien.

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 21. Oktober 1920 hat die Erhöhung des Grundkapitals um nom. #4 3900000 durch Ausgabe von Stück 3250 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 4 1200, welche vom Ï. Januar 1920 ab gewinnberehtigt sind, beschlossen. Das geseßliche, Bezugsreht der Aktionäre ist ausges{lossen worden,

on diesen neuen Aktien sind nom. #4 90 000 von einem Konfortium zum Kurse von 120 °%% übernommen worden mit der Verpflichtung, sie den Besigern der alten Aktien zum gleichen Kurse zum Bezuge anzubieten.

¿Nachdem die durgeführte Kapitalserhöhung in das HandelEregister eingetragën Mi; Fotern wir namens des Konfortiums unsere Aktionäre auf, das Bezugsrecht unier mchstehenden Bedingungen auszuüben :

1. Das Bezugsrecht ist bei Vgcmeidung des Ausschlusses bis zum 5, Ja- nuar 1921 einschließlich bei

der Dresvner Vank, Berlin, der Commerz- nund Privatbank A, G., Berlin, der Nationalbank für Deutschland Kommanditgesellschaft auf Akt., Berlin, dem Bankhause Arons & Walter, Berlin, während der üblichen Geschäftsstunden auszuüben. Das Bezugsrecht kann provisionsfrei auêgeübt werden, fofern die Aktien am Schalter während der üblichen Geschäftsstunden eingereiht werden. Soweit die Ausübung des Bezugsrechts im Wege der Korrespondenz erfolgt, wird von den Bezugs- stellen die üblihe Bezugsprovision in Anrechnung gebracht. . Auf je vier alte Aftien à # 1200 entfällt eine neue Aktie à „# 1200. . Bei der Anmeldung find die Aktien, für welhe das Bezugsrecht geltend _gemacht werden soll, ohne Dividendenscheinbogen, nah der Nummernfolge eordnet, in Begleitung eines doppelt ausgefertigten Anmeldescheins, wofür E oiziiulare bei den Bezugsstellen erhältlich sind, einzureichen. Die Aktien, auf welche das Bezugsrecht ausgeübt worden ist, werden abgestempelt und zurückgegeben. E Der Bezugspreis . von 120% franko Zinsen i bei der Ausübung des Bezugsrechts bar zu entrichten. Ueber die gezahlten Beträge wird hai dem ¿weiten Exemplar des e Nein Quittung erteilt. : Die Kosten des Schlußscheinstempels hat der beziehende Aktionär n tragen. : , i:

5. Die Aushändigung der neuen Aktien erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Nückgabe des mit Quittung versehenen Anmeldescheins bei derjenigen Stelle, bei welcher das Bezugsrecht ausgeübt worden ist.

Die Bezugsstellen sind it, die Vermittlung von An- und Verkauf des

Bezug2rehts einzelner Aktien zu übernehmen,

Berlin, im Dezember 1920.

Berliner Hotel-Gesellschaft. Goldschmidt. Nüthnick.

Export Vierbrauerei Aug. Peter Aktiengesellschaft, orn Königsee i. Th.

Bilanz per 30. Sevtember 1920. Grundstücks- und Gebäude- Aktienkavitalkonto . . i Passivhypothekenkonto Maschinenkonto ..

N Reservefondskonto . . Bi aß- und Gärbottihe- Dispositionsfondskonto . . onto

Dividendenkonto Pferde, Wagen- und Ge-

[95552] [95551]

A

650 000 48 963 Do 828 74 837

1000

1 465 246 720

305 700 29 300/—

Arbeiterunterstützungsfonds- konto Kontokorrentkonto . .

Am 5. Funti 1920 hat die 14. Ausrosung unserer 21% Sypothekenbfand- |

[95967] E Bestände. *

___. Osfédeu

Vilanz vom 31. Dezember 1919.

tsche Eisenbahn-Gesellschaft.

Kreis Wirsiß Garantie für noch im Ver-

kehr befindliche 34 9/9 Obligationen . .

Stadtbahn Briesen:

Gegenwert der ausgegebenen 3+ 9% Obligationen i

Bauvorlagen und Projekte: Mb Bauvorlagen 320 751,91

Projekte 1689404

Grundstückskonto Königsberg . 200 932,—

-i- Hypotheken 146 000,—

Cffekten

Materialien . .

Mobilien

Kasse

Kautionsefekten und Wechsel

Kautionen

Schuldner

VerlnE.

A s

1 702 000|—

.1 3 212 268

6 S15 183

13 656 994/44

198 000

337 645|! 54 932/- 880 866 30 594 G

211 5025 214 000

Getvinn

Aktienkapital : 34 % Obligationen:

garantiert vom Kreise Wirsi

garantiert vom . Kreise Briesen E L et es ®, Neservefonds Rückstellung für Talonsteue Nückstellung für Samlandba Nükstellung zur Einlösung

gationen und Coupons (Samlandbahn) Rückstellung zur Einlöfung 3# 9/9 Obli- gationen und Coupons (Wirsißer &

Briesener)

Amortisation des Baukapitals Stadt-

bahn Briefen Kautionen Avale Gläubiger Gewinn

- und VerlustreGnung.

S

1 702 000|—

; | 172 000|—

f 6nobligationen 43 9/0 Obli-

Verbindlichkeiten.

2 500

1 874 000

158 608 28 750 34 260

12 955

98 020|—

32 402 |— 223 764138 214 000|—

8 503 080/99

17 153/47

[3 656 994/41

Getvinn.

Zinsen

Ünfosten

Rückstellung für Talonsteuer Abschreibungen

Vortrag auf neue Rechnung

Der Auffichtsrat. Fürstenberg.

[95968] Ostdeutsche Eisenbahn- Gesellschaft.

Auf Grund des § 244 des Handels- gesetzbuchs bringen wir hierdurch zur An- zeige, daß

err Direktor Carl Fürstenberg und dere Geh. Kommerzienrat Hugo‘ Dppen- eim

aus dem Auffichtsrat unscrer Gesellschaft ausgeschieden find. In der Generalversammlung 24. Juni 1920 wurde i Herr Direktor Reinbold Melchior,

Berlin, neu in den Aufsichtsrat gewählt. Königsberg, Pr., den 25. Juni 1920.

Der Vorstand.

vom

[95516] Friedrich Töpel Aktiengesell- chaft, Vberpöllniß b/Triptis.

Die ordentliche Generalversammlung der Gesellschaft vom 22. November 1920 hat beischlossen, das Grundfkagpita[ um nom. 46 320 000 auf nom. .4 640 000 dur) Ausgabe von 320 Stück auf den Inhaber und über je 1000 .4 Nennwert lautenden Aktien, welbe vom 1. Juli 1920 an am Gewinn teilnehmen, zu erhöhen, und zwar unter folgenden Bedingungen:

Die neuen Aktien werden zum Kurse bon 100, also pari, au8gegeben und den alten Aktionären im Verhältnis ihres Aktienbesißes, also 1 zu 1, überlassen. Die Einzahlung erfolgt in der Weise, daß 25 9/0 sofcri bei der Gesellschaftskasse zu erlegen sind und restliche 75 0/9 nah Be- {luß des Aufsichtsrats eingefordert werden.

Das BVezug®recht erlisht am 15. Fa- nuar 1921 und fordern wir unjere Aktionäre hiermit auf, von ihrem Bezugs- recht bei uns Gebrauch zu machen.

Oberpöllnitz, den 14. Dezember 1920.

Friedrich Töpel Aktiengesellschaft. W. Biedermann.

[92352] Buderus'sche Eisenwerke Weslar.

Bei der durch einen Notar vor- genommenen dreizehnten Auslosung der viereinhalbprozentigen Schuldver- schreibungen des früheren West- deutshen Eisenwerkes in Kray sind folgende Nummern gezogen worden:

8 41 55 58 64 65 66 101 108 146 163 264 277 280 332 333 386 405 414 417 418 423 481 594 969 704 730 749 750 751 782 786 (87 790 791 799 822 831 916 932 939 1256 1266 1443 1460 1476.

Die NRücfzahlung erfolgt mit 2/o Aufgeld = 4 1020 das Stück gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen nebst Erneuerungs|cheinen und niht verfallenen Zinsscheinen vom 1. Juli 1921 ab bei nachstehend aufgeführten Banken und Bankhäusern :

in Köln: A. Schaaffhausen'scher

Bankverein A.-G.,

137 402 970 788 942

[95767]

Gefellschaft für Buchdruckerei, Reuß.

17

17 153/47

Hh A

BetriebszushußFis{hausener Kreisbahn 1918/1919 13 F s 156 469/87 j 115 889/89 6 290¡—

796/87 | Vortrag aus 1918

| zinsen : i Cinnahmen aus Ma

030|— jj

626 586/06

Königsberg i. Pr., im Juni 1920,

Aftiva.

Dre S

Einnahmen aus Dividenden und Hypotheken-

Einnahmen aus Eisenbahnbau und -Betriebß . .

terialienverkäufen . . . ..

Der Vorstand. affé. Lucht. P. Lenz.

Bilanz am 30. Septentber 1920.

S 1A

15 876/62 197 606/50 252 149/46 160 953/48

626 586/06

Paffiva.

1. Fabrik und Immobilien-

besig

2. Beteiligung an fremde

Untêrnehmckmi 44 1 . Kriegsanleihe . Kassenbestand

. Vorrâte

. Debitoren

T

D A

o co C2 O O Go D Hck

24 500 17 667 16 071 413 231

854 969/15

c | |

P S I DD dees

u. Materialien

Co N O0 Go 5

EAS

Di

Aktienkapital . Neservefonds Hypothekenkonto Anleibekonto Kreditoren Talonsteuerkonto Invalidenfonds . .

Ueberschuß

i 854 565|15 Einnahmen. Gewinn- und Verlustrechnung 1919—20. Ausgaben.

S L 420 000|— 45 185/74 145 000|— 83 900|— 107 518/08 4 320|— 10 000|— 39 041/33

Li Vorla: s S Miet) «4 i att S 4. Druckerei

[95594]

F. N. Eberle & C“. Aktiengesellschaft

Rechnungsabschluß am 309. Juni

8 E LAN : 994/46 15 579/64

6 505183 97 426/18

50 50611

Grundstüde . . ..

Maschinen bilien

Hasse und Wechsel . Effekten

Guthaben U Guthaben auf neue

Aktien

Warenvorräte . . . 123

Gefe

und Mo- G Spez

86 301 |—

54 693/09

420 802/50

5 290 773/22 |

1 125 000|—

82 157136

i N Oblig

So

191

|

|

R 9 784 400/49 |

Getvinn- 1 und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 19

ib A 424 673/32 Aktienkapital

Neingewinn . ..

1, Abschreibungen 2. Reingewinn

lidie Reserve alreferve . .

Erneuerungsfonto

Delîredere

Steuerreserve Arbeiterunterstüzungskasse. . . . Arbelleribatiane. C S Hypotheken

ationsfonto

| } Gläubiger : A | Weferanten . ._, 2400 568,61

Gewinnvortrag aus

481 643,35 nstige .

20 038,61

8/19 8295 410,88

M [A 11 464/78 39 041/33

s 50 506/11

Augsdburg-Pfersee. i 1920. i

D

2 500 000/— 250 000|— 1 000 000|— 989 358/26 150 000'|— 43 000|— 64 000/— 98 348/80 431 031198 975 000|—

2 882 211/96

f

845 449/49 9 784 400/49 19/20.

nft i

Generalunkosten Abschreibungen ¿ Erneuerungsfonto . . Nükstellungen . Neingewinn einschk. Vortrag

[95598]

h S

2 263 694/94 1 330 763/06 989 398/26 1146 641/74 3495 449/49

6 171 907/49

VBilanzL2onto per

Vottra Ueberschuß aus Fabrikation

30. Juni 1920.

Grundstücke Immobilienkto. 225 655,8 | Zugang . ..

Abschreibung Maschinens- 2c.

Konto

Abschreibung Bürg{¡haften Debitoren A Vorräte und Materialien Wertpapiere und Bankgut-

haben

Kassakonto e

T + 93 124/85

80 500,— | 306 159,55 62 815,85

97 820,63 i 32 874,781 6494585 35 000

1 838 003/7- 564 3278

820 025: 5 89613

3 624 663|8

°.# S È S S

Aktienkapitalkonto .

{ Hypothekenkonto

Obligationen . zurüdgekaufte

243 340 | Bürgschaften

Kreditoren Kriegssteuerrüdcklage 1917/18 Sr S Ne ERG N 1918/19 Unerhobene Obligations zinsen Unerhobene. Dividende Gesezlihe Nüdlage Sonderrücklage . . Dea s wen

M [S 20 038/61 6 151 868/88

j j

j 6 171 907/49

E R 633 000

220 800

87 000

35 000

1 397 590 276 640 176 A

2 362 1012

S Gers

rmann GerbschG . .., \hirrkonto

Virtschaftsgeräte- n. Appa- N e H aschenfonto E §6 4E

find die Aktien, auf Grund deren das Bezugsre

mit einem doppelten Nummernverzeichnis, Ua o I , Vor- Die Äktien, auf welche das werden von uns abgestempelt und zurück-

5 083192 Ealomon i B O ErIIA a. Elbe, 7a | oder bei dem Bankhause Cars, Simon 241 083/92 & Co, Kommanditgesellschaft, Berlin Gewinn- und Verlustkonto W. 8, Mohrenstraße 54/55. per 31. Dezember 1919, Schönebeck a.E.,den 15.Dezember1920.

Metall-Fndustrie Shönebeck Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. R. Mehnert... Wuschack. [95577] Hiermit bringen wir zur Kenntnis, daß in der am 1d. Dezember d. J. \tatt- gefundenen Genera!versammlung unserer Gesellschaft Herr Kommerzienrat August

Kriegssteuerrücklagekonto : 13 440 Gewinn- und Verlustkonto:

Vortrag aus 1918/19

3. Bei dexr Anmeldun auêégeübt werden soll, Nummernfolge geordnet, ohne Dividendenscheinbogen einzureicen. drucke hierfür sind von uns einzufordern. Bezugsrecht ausgeübt wurde, Un ed Aktie fi

Aus Jede neve Aktie find sofort 4 570,— zuzüglih 50% Stückzin 1 Januar 1921 und der volle Schlußnotenstempel bei unserer e L der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Zweigstelle Marienberg, oder auf unser Postschetfonto Leipzig Nr. 10836 in bar einzuzahlen. Der Rest ist auf unsere Aufforderung zu zahlen. ; Du b n M ege E an der tende ab 1. Januar 1921 , der MNestbetrag von dem Ta ür welchen die Ei ¿ uns bctun i ge ab, für hen die Einzahlung von eber den eingezahlten Betrag wird auf dem zweiten Exemplar des An- _meldescheins quittiert. Dieser dient auch als Ausweis jut Abbebung Tae - fälligen Dividende, solange die neuen Aktien noch nit aus egeben sind, und zum Bezuge der Aktien nach deren Fertigstelung. Der eitpuntt der Ausgabe der neuen Aktien wird bekanntgegeben werden. Marienberg in Sachsen, den 15. Dezember 1920, Der Vorstand, . Rubinsteim

in E J F Pag fibausen [Ver Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1920. Bank, Directiou der Disconto: Abschreibungen auf: J Vortrag aus 1918/19

* iverse Gerätekonto . .. 960|— , 39 334,71 Lu Gesellschaft, s 2 815/85] Zi nd Kursgewinne .

Ü G An M L rge pa Sale eund Effektenkonto .| 117 122 5 Reingewinn . 158 971,82| 198306/53| in (Effen-Ruhr: A. Scha affhausen- 5 oro “s S Ar L Ÿ ma s L Q inne t; M 4 ußenständekonio « .. 770 622 er Bankverein A. - G., 8 E TAD ;

4} ‘/o igen Ter Goes Vorrâtekonto « s o 51 603/65 h A rection der Disconto-Gesellschaft, „9% 690

ndet vom 2, Janua A [T2390 T6 M [1290 161/92 Essener Creditanstalt, S 226 86

tatt bei i ; i : aufen- dem A. Schaaffhausen'schen Bank- Gewinn- und Verlustkonto per 30. September 1920. e frag Moch “2 R 6d 102 74 Unkosten .. . .„ . .} 358 058|76]] Gewinnvortrag aus 1918/19 39 334/71 1 066 270/65

verein, A.-G., Köln, in Bochum: Dresdner Bauk, dem Bankhaus von der Heydt-Kerstert Nl T Ie f f M A A. G i b Bier- Treberkonto . .| 48715075| in Wesel: Weseler Bank A. G. h Y d Edi, Spre, E L I L S d8 206 (b: Sie t an "Rebetentitred l Mit dem 1. Juli 1921 hört die Ver- Hödlingsen b. Hemer, den 22. Oktober 1920. E 34 723/04 Cellulose-Fabrik. Der Vorftaud. B ris rusis.

der Direction der Disconto-Gesell- zinsung der ausgelosten Schuldverschrei® 8 945/70 Dr. Kumpfmiller.

schaft, Berlin, bungen auf. der Commerz. & Privatbank-Berlin, A [570 154/20 “Aus früheren Auslofungen sind

M Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz nebst Gewinn- und Verlusikonto mit den von mir geprüsten, * ordnungêmäßig geführten Geschäftsbüchern bescheinige

Stukendrok, Einbeck, in unseren Auf- i li s si tsrat als Mit lied ift. der D tschen Bank, Berlin, f 154 E adítä dic die Nummern: 21 Vonebeck a.E.,den igten en p xe R Handelsgesellschaft, Gn etE, Sea „Taions sind vor Auszahlung der Dividende gegen neue ues 737 947 1156 B E al Metall-Fndustrie Shönebeck E L T0 Königsee i. Th., deu 12. Dezember 1920. e Buderus'sche Eisenwerke, ih biemit L Bled ino E ' p ; __Der Vorstand. : / ‘aa; ; f l Dex Vorstaud Beruh. Stengel. pps. B. Vollmann, a | Alfred Winter, vereidigter Bücherrevisor,

[I / L Hasper Eisen- und Stahlwerk,

A. G., Haspe i. W.

————————

Soll. Verlustvortrag aus 1918 Steuernkonto .. « « Zinsenkono. ao 6 Unkostenkonto . « -

9 072/48 2 62715 1 425|— 146/05 13 27068

Generalunkostenkonto .. Men und Kursverluste . eingewinn

: Saben. Mietsertragskonto . . Bilanzkonto: Verlustvortrag

aus 1918 . 9072,48 Verlust tin Jahre

1919 . . , 2698,20 Gesamtverlust

1 500/—

noch 259°

11 770/68 13 270168 | A.-G,