1920 / 291 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«

[96744] :

Aktiva. ‘Bilanz am 31. Maì 1920. Passiva.

po. Jus | | ""Hartartihe Beegwerte Vierte Beilage Ta Per A | 3 4640] Per Aktienkapitalkonto - - S | 3 46457 Nifolsbur | 4 Es & ¡A - - gigns

zum Deutschen Reichs8anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger Ir. 291. Verlin, Mittwoch, den 22. Dezember 1920

Weite Beri Öffentlicher Anzeiger. | | tee

d e 6, Aufgebote. Verlust. u Fund)achen, Zustellungen a. dergl “7 Niederlafung x von Rechtsanwälten Vertäufe. Verpachtungen, Verdingungen 2. 8 Unfall. und Invaliditäts- 2. Versicherung. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 2 4. Außer: dem wird anf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v. H. erhoben.

Bremen, im November 1920. E Liquidator: R. Dunkel. Der Auffichtsrat. Carl Franke ir. der heute ftatt enen General.

Er Bie Rae bierdur< bekannt, daß die Liquidation beendet ist und sämtliche unserer Aktionäre wurde die Aktien eingelöst find.

ammlung 2 von uns vorgelegte Bran Ls Gewinn- Gaswerk ehmigt.

d Verlustre(nung "8 gelangen danah für 1919/20 1 21 % Dividende für ein halbes Jahr t auf die Vorzugsaktien, 16? 0/0 Dividende. auf. die Stamm- e 5.

aktien Vie Anzabl erfolgt von hente ab : ie zahlung erfo ( egen Rückgabe des Dividendenscheins s 4 aue 19 A abzüglich 10 9/6 Kapital- ragsteuer mi V 27 für die Vorzug3aktien à # 1200, ú 90 für die Stammaktien à 4 600, 180 für tie Stammaktien ò # 1200 bei folgenden Einlöf nngoueLes a a) in Berlin bei der Bank für & Jndustrie, : Lei dem Bantbous Emil Ebel N e R ORAE für Deatse and, bei der Mitteldeutschen Credit-

bank,

b) in Gera bei der Allgemeinen Deut \chen Credit-Anftalt, Zweig; niederlaffung’ Gera; *

c) in Hagen bei der Deutschen Bank, Zweigstelle Sagen,

d) in Stettiu bei der Landschafil. Bauk der Provinz Pommern,

e) in Gotha bei dem Hofbankhaus Max

bei der G. sells<haftsraffe esells<haftsraf}e. Gotha, den 17, Dezember 1920. Harfkorishe Bergwerke & <em, i Fabriken A. G. L 8 000|— Der Vorstand. Völmid>e. Verlu?te. L L

42 000

1 160|— | [27209] An Betriebs- und Handlungsunkosten

18 924/08 | Hermann Herzog & Co., A.-G., Betriebsverlust Gr. Peterwiß 8 000|— : Gewinnvortrag aus 1918/19 # 1638831

= Neugersdorf i. Sa. * Bruttogewinn 1919/20 . . , 1236 445.02

812 485]31 | Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

Saben. |bierdur< zu einer Sonnabend, den

22, Januar 1921, 12 Uhr Mittags, 8 000 S |im Sitzungssaal der Allgemeinen Deutschen

83/40 Credit-Anstalt zu Dresden stattfindenden 9/99 außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

i Tagesordnung:

1, Beschlußfassung über Erhöbung des Grundkapitals um 4 2500 000 auf 46 5 000 000- dur< Ausgabe .von 2900 Stü> auf den Jnhaber lauten- .den : Aktien. über - je 6 1000 mit Dividendenberehtigung ab 1. De- zember 1920 unter Aus\{<luß des ges feßlihen Bezugsrehts der Aktionäre. Féstsezung der Ausgabebedingungen.

Aufnahme einer Obligationenanleihe von 4 3 000 000.

„Abänderung des Gesells<aftsvertrags

. in den- 88 4 (Erhöhung des Grund- apitals), 11. (Aenderung der Zahl dex Aufsihtsratsmitglieder), 13 (Aende- rung der Befugnisse des Aufsichts- rats), 15 (Erhöhung der festen Be-

L. züge des Aufsichtsrats), 19 ‘(Fälle e þ « qualifizierter Majorität bei General-

“X 1 .versammlungsbeshlüfsen), 21 (Ver- Ee Ls ME P og wri: D

_{ 4. Zuwahlen zum Aushichtsrak.

2) Vorzugsaktienkonto : O Zur Teilnahme an der Generalversamm-

3) S&uldscheinekonto Hcin- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, ridshall die gemäß $ 17 des Gesellschaftsvertrags E Fubr

| per 1. April [späteftens am 18. Januar 1921

E - 80 500! fihre: Mtien bei der i

E 1383 ¿91/0 “Allgemeinen - Deutschen Credit-

150 000 | . .VYreftglt in Dresden, E : 00 | Allgemeineu . Deutschen Credit-

_ Ynstalt in Zittau oder “bei der Kasse unjerer Gesellschaft

Debitoren . Banttgutzähea s

assenbestand Verlust

Grimmen Aktiengesellschaft in Liquidation.

90-0 D _E

38/15} 1534 762/471 2 504 385/57

Theater: und Saalbau-Akticngesellschaft. Hauptmann.

Debet. Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1920. L F

Verlosung x von- Wertpapieren 9 BVankausw°®ije. Kommanditge!ellichaften auf Aktien u Aktiengetell\chaften 10 Verschiedene Bekanntmachungen. 11 Privatanzeigen.

[970551 : / Acriengesellshast Paulanerdräu Salvatorbrauerei.

Aktiva. Bilanz per 31. Angust 1920. Pasfiva.

Ka | L ad Immobilien B 8 731 395/63 Fi e 3 ri Ie inen- und Brauerei toritä Met S eineiGtung 130 001 !— Dre uial Eberl .| 1516 000 en Elektrische Licht- und Krasft- Hypotheken Gberl . 898 276/34 Fastagen

Hypotheken a. Wirtschafts- 2204 931158 Fuhrpark und Pferde

Qs Cen dts

Prioritäten- und Hyp.-Zinsen

Wirtschafts3- und Bîüro- 1 377 48 mobikiar und Inventar . 900 009

und rü>st. Dividendeu . Prioritätenamaztisation . . E Eisenbahnwaggons . . 59 7 Vorräte 455 414 Kassa,

Avale Avale 20 000 Bankguthaben, etten

E Befristete Anzeigen müssen dr e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “E

5) Kommanditgesellschaften a. Aktien u. Aktiengesellschaften.

[97110] Bilanzkonto am 31. Juli 1920. Passiva.

Nerlustvortrag aus 1918/19 Abschrift v. 3 Inventarktn. Grdst.-Unk.-Kto. Nikols-

burgerst.. «e « - Verwaltungskosten . . « Zinsen und Provisionen . .

@ ‘Grdst.-Ertragskto. Nollen- dorfplaß . Ldhtkonto. „o o o. Verlust

[97088] / Aktien- & Vereins-Brauerei Aktiengesellschaft. úIn der am 16. Dezember 1920 s\tatt- gehabten Hauptversammlung wurden fol- gende Herren als Mitglieder des Auf-

fichtsrats wiedergewählt :

Nittergutsvähter Paul Dönhoff zu Alme i. W,,

Kaufmann Wilh. Kaufmann zu Pader- born, Westernstraße,

Kautmann Carl Predeek zu Paderborn,

Brauereidirektor Jos. Stein zu Hans- nover.

Paderborn, den 17. Dezember 1920.

Der Vorstand.

Atftiva.

H 763 200 65 520 141 652 116 600 6 500 994 65 184 865 708

1 0 997 Per Aktienkonto

Reservefondosfonto T Neservefondsfonto IT ypotbefenfonto . . lonsteuerfonto . Dividendenkonto . . Baufondskonto Kontokorrentkonto: Kreditoren . .. Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1918/19 Zugang: Gewinn aus Fabrikverkauf

ab: Betriebsverl. Bauer-

wiß Betriebsverl. Peterwiß .

| An Landw. Grundstü>kto. Kassakonto . Í é Effeftenfonto . Kautionskonto . 0p «

u>erkonto . . Melassekonto . , Scnigelkonto . , Nübenkonto

, Kontokorrentkonto

Verlin, 20. Dezember 1920.

Theater- und Saalbau-Aktiengesellschaft.

Kautionen 1758 711 Wechsel und Eff Hauptmann.

Depotwechsel . . . Kautionseffekten und Depot-

E S L R E E E E

[97550]

Berliner Maschinenbau-Actien-Gesellschaft vormals L. Schwargzkop

*

16 388 Wir laden unsere Aktionäre zu einer austerordentlihen A SeA

1515 285 lung auf Dienstag, den 18. Januar 1921, Vormittags 113 Uhr, in unserm T Et) Sigzungsfaal, Chanstaeliraße 23, hierselbst, ein.

1 531 673! Tagesorduung : k 1. Aenderung der Saßung :

4 17 274,54 a) dur< Einfüzung einer Bestimmung, nah der etwa ausgegebene Vorzugs-

. 261 565,81

Diverse Debitoren . .. ‘Geséßlihe Reserve . .

300 000

wechsel 700 000

Baufonds

Delkrederereferve Spezialkreserve . . - Diverse Debitoren « + « 600 000

‘Gewinnreserve « -

Hypotkbekenreserve 0

Baureserve 936 936 200 000 975 000

[97536]

Brauerei Zinn A.-G.

Aktiva. Bilanz per 30. September 1920. ree n = t ——

I B Se R

. . . . . ,

zu Berka a/Werra. Passiva.

# [5 450 000|— 99 059/12 61 362/60 85 979,51

5 000

S 33

elS= Il S 2.

e.

Per Aktienkapital . . Hypotbekenforderung . Kreditoren, Kautionen Delkredere . - ... Talonsteuer , Rüd- stellung /

Reservefonds. - . Nüd>lage für Kriegs-

âde

schäden Umstellungskonto Dividendenkonto . . . Reingewinn 1919/20 . BOrltal ¿o eo a

An Brauereigrundstü>,

Reserve für Ueberleitung in S155 Wirschattsbesißungen, : L ISLS deren Einrichtung und z 215 001 :

aftien mittels Auslosung, Kündigung, Ankaufs von Aktien oder in

Friedenswirtshaft . .

Rükstellungskonto für „1 193 659,36 Apparate . . . 18 347 152/15 Wasserleitung,“ Ma-

ém Pud ag Os nt e Arbeiterunterstüßungsfonds

Haben. \{inen, Fässer - und L 50 000

Gewinn- und Verlustkonto 99 640

400 419

47 419 556 090 812 485 Soll. Gewinn- und Verlustkonto. 648 551 : —— A Generalunkosten . . .| 420 191/31} Per Ab)chreibungen s 41251 —} , Gewinn pro s 1919/20 . 18 924,08 Vortrag . 8 000,— 26 924/08 488 366139

_Gewinnberteilung: 49/9 Dividende auf # 4509 000 Vergütung an den Aufsichtsrat . „. Vortrag auf neue Nechnung

1 252 833133 3 27775237 Gewinne. -

ähnlicher Weise eingezogen werden fönnen, i b) dur Einfügung einer Vorschrift, daß bei Kapitalserhöhungen die Ge- winnverteilung abwéihend vom $ 214 Absag 2 H. G.B. bestimmt werden fann. Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals- um 12 000 000 .4 dur Ausgabe voz1 100009 Stü>k auf den Jnhaber lautenden Stammaktien von 1200 4 mit voller Gewinnbere<tigung für das Geschäftsjahr 1920/21. . Festseßung des Ausgabekurses sowie der sonstigen Bedingungen dieser Aktien- E Beschlußfassung über Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der tionäre. Beschlußfassung über Erböhung des Grundkapitals um weitere 18 000 000 .4 dur< Ausgabe von 15 000 StüX auf den Jubaber lautenden Vorzugs- aktien über je 1200 4. mit einfaßem Stimmreht (2 Stimmen für je 1200 4 Nennwert) und voller Gewinnbere<htigung für das Geschäfts- jahr 1920/21. Die Vorzugsaktien erhalten eine Vorzugsdividende von 6 % mit Nathzahlungspflicht, während fie über diese Dividende hinaus feinen Anfpru< auf Anteil am Vteingewinn haben. Die Einziehung der Vorzugsaktien soll zum Kurse von 112 % zuzüglih 6 % laufender Stüdt- zinsen gestattet sein. Jn der Liquidation sollen die Vorzugsaktien vor den Stammaktien bevorrehtigt sein. i E ; 5. Festseßung des Ausgabekurses sowie der fonstigen- Bedingungen dieser Vorzugsaktienaus8gabe, Beschlußfassung über Ausschluß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre, 6. Beichlußfassung über Abänderung der Saßzung entsprechend den Beschlüssen zu Punft 2 und 4. Die Herren Aktionäre, wel<he ihr Stimmreht ausüben wollen, haben nah S unserer Saßung ihre Aktien oder die von der Reichsbank bezw. von der ank des Berliner Kassenvereins oder von einem deuti<hen Notar ausgestellten Hinterlegungsscheine, aus denen die Nummern der Aktien ersichtlih sind, spätestens am 14. Januar 1921 bei den Banken der Gesellschaft: der Berliner Handels-Gesellschaft, Behrenstraße 32/33, der Direction der Disconto-Gesellschaft, Behrenstr. 43/44, l den Herren Gebrüder Schi>ler, Mauerstraße 6l, während der üblichen Geschäftsstunden gegen eine Bescheinigung bis zur Beendigung der Generalversammlung zu hinterlegen. Nach stattgehabter Versammlung erfolgt die Rü>gabe der hinterlegten Aktien. Berlin, den 22. Dezember 1920. Der Aufsichtsrat. Dr. S intenis, Vorsigender.

| 3277 752/37

Soll. Getwinn- und Gewinn- unnd Verluftkonto

am 31. Juli 1920.

594 563/10 5 797 185/96 206 837/04 20 468/12

Vortrag vom Vorjahre . . 580 878/97} Bierkonto (Saldo) ‘1051 595/46} Brauereiabfälle . . . 344 476/33} Zinsen und Miel.n

“An; ; Biersteuer abzügli<h NRü>- vergütung / Brennmaterialien und Eis Schäfflereiunkosten inkl. Pech] Neparaturen und Unter- haltung. der Immobil., Maschinen x... Fuhrwe)enunkosten inkl. Eisenbahngeleisebetrieb . Betriebsunkosten . . Büro- und Verwaltungs- untosten inkl. Assckuranz und Steuern . Kursverlust auf Effekten . Abschreibungen Gewinnübershuß pro 1919/20

s s 2 297 033/61 261 565/81

1 252 833/33 3 811 432/75

Landwirtschaftliche Aktien-Gesellschaft Zernau vormals Aktien-Zuckerfabrik Bauerwigz.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. E. Berndt. A. Holländer. Willis<. Bannerkt. Sc<hramek. Spiller. U Vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Juli 1920 habe ih geprüft und mit den kauf- männis< und orduungsmäßig geführten D E Mer tanee Bauerwigz in Uebereinstimmung gefunden. ; j. auerwigß. rotfki. _In der am 16. Dezember 1920 ftattgefundenen 50. außerordentlihen Generalversammlung wurde bes{lossen, 49/9 Dividende und 100% Rückzahlung aus dem Mehrerlös der verkauften Fabrifgrundstü>e und Maschinen zu verteilen. Die Auszahlung erfolgt bei der Bank für Handel und Jundustrie in Ratibor gegen Einreichung der Dividendenscheine

yro 1920. Atktien- & Vereins-Brauerei Aktiengesellschaft.

197087] ahres8abschluß am 30. September 1920. Verbindlichkeiten,

Vermögen. : # [2 F E

Grudstücke und Gebäude in Paderborn 424 4931 29/0 Abschreibung . «- « Ï 8 493/10} 416 000¡—

Misdinen, Kessel und Pumpen 32 665/33 159/0 Abschreibung . 4 965/33 Ciémaschinen | 2 500 15% Abschreibung . 400

Ldt- und Kraftanlage . . 40 452 159/06 Abschreibimg . 6 152 Lagerfässer und Bottiche . 12 23d 10% Abscbreibung . 1 235 Versandfässer z 44 320 20% Abschreibung . á 8 920 ë 37 062 7 462 11 100 2 8300 6 800 700

D 346

S

Per Betriebêgewinne 2 279 759 Gewinnvortrag 1918/19 . A 1638831 | Zugang: Gewinn aus j

Fabrikverkauf . „1515 285,37 | 1531 673/68

3 811 432/75

Debitoren Kasse, Bankguthaben, Wertpapiere

Vortrag aus 1918/19 Besitzungen . « « « Nohertrag

P Wi S:

1 106 288 18 445 209 053

. |1193 659

6 619 054 6 619 054/22

Die lt. Beshluß der heutigen Generalversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr auf 12 9/6 festgeseßte Dividende gelangt von heute ab bci der Bayerischen Handelsbank und bei der Pfälzischen Bank Filiale München mit 4 120,— per Aftie gegen Einlieferung des Coupons Nr. 34 zur Auszahlung.

München, den 18. Dezember 1920.

Actiengesellschaft Paulanerbräu Salvatorbrauerei.

39

0.0 010 S _@

„h 26 924,08 Berkïa a. Werra, den 18. November 1920. Der Vorsiand.

Der Auffichtsrat. t Dr. Oskar Schäfer. Wilhelm Schäfer.

Grundvermögen

ypotheken Paderborn

oh ni<t fällige Zinsen davon . Geseßlihe Nüklage regie Sicherheiten

estundete und noch ni<t fällige Steuern Schulden in laufender Nechnung . . Unterstüßungsbestand Noch nicht erhobene Gewinnanteile. . Gewinnvortrag aus dem Vor- M

jahre 3 038,06 Gewinn im laufenden Jahre 167 143,40

Verwendung des Gewinns:

Zuwend. zur geseßl. Nüc>klage 15 000,— Vertragsgemäße Gewinn-

anteile 4 9/9 an die Aktionäre . . . 60 000,— Vergütung an den Aufsichtsrat 6 932,20 Weitere 49% an die Aftionäre 60 000,— Vortrag auf neue Rehnung ._ 10 427,75 |

zusammen . . 175 181,46

Vilanz am 30. Juni 1920, ü Stand am 30. Juni 1920

Vor den Ab- H e Nach den Ab- {reibungen (Bo En schreibungen k [M T5 A |4

[97082]

27 700

Zu- resp. 2100

Akhgang

Stand am 1. Zuli 1919

L

Aktiva. Pasfiva.

34 300

M

pt pt

11 000

1) Aktienkapitalkonto. . « 175 181/46

Werk Haspe. 1) Grundstü>ekonto. . « 2) Wohngebäudekonto . « 3) Fabrikgebäudekonto . « 4) Fabrikeinrihtungskonto . 5) Fabrifatebeständekonto 6) Materialienbeständekonto

207 883/67 369 028 4

298 300/— 759 381120 295 401/95 (1! 80820176 336 62315 2 238 196,98

207 883167 389 0284 338 204/15

E C N P A Ent R H Tis E I ES É aZ: T D n A E T C L NS) 1 - ü U ODEIA L e

oor | | 3

35 400 [97553] Umtausch von Aktien der

Württembergischen Vereinsbank

gegen neue Aktien der Deutschen Bank. Nawdem der Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Deutschen Bank vom 29. November 1920, das Grundkapital der Deutschen Bank um den Betrag von 4 125 000 000 auf .4 400 000 090 zu erhöhen, in das Handelsregister eingetragen worden ift, ist unser Institut durch das für die Durch- führung der Kapitalerhöhung gebildete Konsortium beauftragt worden, den Aktionären

90 L

S| 39 904/15]

[88] 1 036 099/53] 276 718/33 9295 401/95, L

308 201 70

3574 STO T

Verk Medagear. /

. | 207 883/67 : .| 389 028/40 331 539/07|+-

1 244271/41|— 66 161 69+ 370 531/95]— 2 609116 T

29 600

usgelost 1920 Kraftwagen è 209/60 Abschreibung . Eisenbahnwagen . . . 10% Abschreibung . Kohlensäureflaschen . . .

| les

4) Reservefondskonto . . - - 8 300

9) Nüdlagekonto 6) Talonjsteuerkonto . .… Zuweisung aus dem bvor-

T7573 6 100

1) EMmertspatgrundstü>&onto . . . | 206 000 5 150|—| 200 850| -

E Zan E L E Et fdie 0 B Rar Ta E E E R S

2) Maschinen- und Gerätefonto . . 3) Vorräte- und Materialienkonto

Werk Schwelm.

1) Gruben- und Grundstüdekonto . .

2) Wohngebäudekonto 3) Fabrif- und Grubenanlage

4) Vorrâte- und Materialienkonto

| Werk Heinricshall. 1) Grundstücekonto 2) Wohngebäudekonto . 3) Fabrikgebäudekonto . . « 4) Fabrikeinri<tungsfonto . 9) Fabrikatebeständekonto

6) Materialienbeständekento .

Werk Siebenbürgen.

Rudaer 12 Apostel Gewerkschaft .

Allgemeine Konten.

1) Verwaltungsgebäude und Inventar

2) aao S ee 3) Kontokorrentkonto: s. Bankguthaben . „, b. Sonstige Guthaben . 4) Effektenkonto

Soll.

213 (6b

1 1 7 765 1 400/05

» f A 6 36525)

20 850, -

G 550/00] 207 216 25

50 000 46 000 169 9615 11 3859/4:

46 000|— 422 01620

12 861/75

262 054/90 1 002/33

4 50 000]

2 500 42 016

T0

E 02

20 000!

277 820/92) 353 057,29) 230 878 15

44516

78 000|— 96 542/08

738 000 91 200 137 246 454 100 248 682 433 994

5 342/08

63 163/97 1149 225/28] 1 603 325/28 540 325/071 789 007/57 1869 977185] 2 303 972138

200 410/12]

4 800 20410 240 000¡—

78 000

91 742 180 000 1363 325 789 007 j: 2 303 972/38

1 443 223

3 028 03135 5 071 2571

269 210

6 619 $60

6 619 86010l

e . - .

1 367 530

50 500 3 715. 358 778 296 455

50 500|— 2 550/56

2495 264/95) 2 854 043/73 3137 185/87] 3 433 64176 5 727/50] 1 373 257/50

11652

L

Jute

2 854 043/73

] 3 433 64176

1373 257/50

An Generalunkostenkonto. . . « Abschreibungskonto . . . „„, ede » + « aae va

13

241 0672 9 476 957|73[22718 02494]

683 379€ 667 199 9 497 942

Gotha, den 9. November 1920.

Harkortsche Bergwerke und chemische

Der Aufsichtsrat. Waldemar Ri Vorsitzender.

Borsteßkende Bilanz nebst Gewinn- und

Uebereinstimmung befunden.

Gotha, den 19, November 1920.

j r i.

667 199/— 122 050 82519: Gewinn- nnD Verlustrechnnuna für 1919/20.

Per Vortrag aus dem Vorjahre... 5 Betricbsabrelbnungskonto 6 j Zinsenkonto d ad

» Dividéndenkonto, verfallene Dividende 1914/15

jährigen Reingewinn

7) Pensionsfonds für Ange-

E s VebersWuß der Ein-

nahmen . .

8) Arbeiterunterstüßungskonto

Abgang in 1919/20 . .

9) Dividendenkonto . .

10) Hypothekenkonto . . 11) Kontokorrentkonto (Kredi-

toren) 12) Gewinn- und Verlustkonto :

Bruttoübershuß . . - ab: Abschreibungen . .

Reingewinn .

——-

65 50

09

3165 141/08 667 199/—

32 571

2 497 942

54 000

152511 26 375 - 23 000 7 767 5956

22 050 825 Saben.

Ab

71 323 3 695 762 81 277

94

S 80

23 16

157

3 848 520/69

Fabriken Aktien-Gesellschaft in Gotha.

V ölmfî>e.

l: Die Revisoren: : Adolf FisHer. Wilbelm Heinge.

erlustreGnung haben wir mit den von uns geprüften, ordn

Der Vorstand. Dr. Fellratb.

e Dr. BuGhru>er. s ungsmäßig geführten Geshäftsbüchern verglihen und in

50

__ „in Neugersdorf oder bei bi eien e en Notar nier aben. Merbersdocf in Sa., den 18. De- zember en Sárkaiórat l DEE R rat. Adolf Waibel, Vorsitzender.

[97210]. Á L

Vir laden die Altionäre unserer Gefell-

{aft biermit zu einer am Donner®stag-

den 20. Januar 1921, Vormittags

11 Uhx, ‘in Berlin, im Geschäftshause

der Deutschen Bank, Zedernsaal, Eingang

Mauerstraße 39, stattfindenden au߀er-

ordentlichen Generalversammlung

mit folgender Tagesorduung ein:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des- Grundkapitals der Gesellschaft um 4 14 000 000 auf .4 28 000 000 und Festseßung -des Mindestbetrags und der S Beegnes für die Ausgabe der neuen i

2. Aenderung des E Absatz 1 der Sazungen, entsprechend dem Beschluß

zu 1. i x : Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aut- üben wollen, baben ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder eines Notars spätestens am 17. Januar 1921 während der Geschäftsstunden bei dem Vorstand der Gesells N Berlin - Marienfelde, Großbeeren|traße 39/42, oder, bei der Dentslen Bank, Effektenkafsc, Berlin W. 8, Behrenstraße 11/13, mit einem pelten Nummernverzeichnis ¿1 hinterlegen.

doÞ

in, den 20. Dezember 1920. N, Sto> & Co. Spiralbohter-, Werkzeug- L Mea

- Der Auffichtsrat. Cuno Sim, Vorsißender.

————

109% Abschreibung . Gerätschaften / 25% Abschreibung . . Grâtschaften im Flaschenkeller 50% Abschreibung . - Yewärtige Eiékfeller . . . 109% Abschreibung . Auwärtige Gerätschaften . 25 9% Abschreibung . No nicht beendete Baute eteiligungen ä ertyapiere Bankguthaben Vorausbezahlte Lieferungen a E 4 Vorrâte A Waren- und Darlehnforderungen usw. . Vorausbezahltes Versicherungsgeld .

. 0 E. 0. S 0. Q o. .

<0 G S D. D. .S Q $0 D d S. M07 S2

Soll. Gewinn-

. 2502

546

«99 963 25 063

4 800

O d D

74 900 16 422 3

5 893

16 041 4 496

16 380 50 400

2E

11 545

115 755 37 950 26 603

210 942 91 491

3127 100

438 755 658 601 3 843

2315 693 und Verlustre<hnung a

Sl I RSS| B

2 SH|

ZO0. September 1920.

T T K |

Betriebs- und Handlungsunkosten

Robgewinn

Abschreibungen auf Anlagen . 93 553,15

Abschreibungen al Außenstände 5 388,90 {reibungen auf Wertpapiere 750

M 1 647 576

Od.

266 835/45 Erlös aus Bier u.

99 692/05) 99 692 Erlös aus Nebenerzeugnissen

Reingewinn O ai Zuzüglih Vortrag aus dem Vorjahre .

Der A Paul Dönhoff, Die Vebercinstimmung obiger

der Aktien- & Vereiné-Brauerei Aktiengesellschaft, Paderborn, Paderborn, den 19. Novembe Versuchs-

Der von

Van born, den

<tsrat. Bilanz sowie Gewinn-

der Hauptversammlun nktverein, Paderborn, sofort zahlbar. Paderbo 17 Dlaabes 1

und -betrieben

n da a 175 181 Uebershuß an Zinsen

| 1922 449

Hu und Ver i

bescheinigen wir hiermit. r 1920,

und Lehranstalt für Brauerei in Berlin. Buchstelle. <öônfeld.

Der Vorstand.

Vorsigender. o Röhr.

Georg

Der Vorstand.

Gewinnvortrag aus dem Vorjahre . 1. Brausfen abzügl. Malz, Hopfen, sonstige On K

20 182,36 | | 1 922 449|86

dn 16. d. M. auf 89/9 festgeseßte Gewinnanteil Gewinnanteilscheins Nr. 48 mit 4 80.— sür jede Aktie beim Bankhause J. Ransohoff & Spauckeu oder

Stçuer 89 266,24

104 963,20

2 315 693/43 Haben.

8 038)

191441180

Dr. Hans Naumann. 5 ustre<hnung mit den ordnungémäßig geführten Büchern

ist gegen Einlieferung des

beim Hessischen

unserer Bank nachstehendes Angebot zu machen:

1. Jedem Besißer von nom. .4 2400 Aktien der Württembergischen Vereins- bank wird freigestellt, seine Aftien mit Dividendenscheinen für 1920 u. ff.

egen nom. .4 1200 neue vollbezahlte Aktien der Deutshen Bank mit Dividendenscheinen für 1920 u. ff. umzutauschen.

2. Auf den Nennwert der zum Umtausch eingelieferten Württembergischen Vereinsbank- Aktien wird eine bare Zuzahlung von 209/69, also auf nom. „4 2400 Württembergische Vereinsbank-Aftien .4 480, gewährt.

Die Aktionäre der Württembergischen Vereinsbank, welche von diesem Angebot

Gebrau<h machen wollen, haben ihre Aktien mit Dividendenscheinen für 1920 u. f.

in der Zeit vom 4. Januar bis 5. Februar 1921 einschließlih

in Stuttgart bei der Effektenkafse der Gesellshaft und deren Zweig- niederlassungen Böblinger Straße 115 (Karlsvorstadt), Königstraße 32 N Sa Königstraße 72 (E>e Notebühlstraße), Landhaus|traße 181

eim) sowie bei den Zweigniederlassungen : Aalen, Biberach, Bopfingen, Cannstatt, Crailsheim, Ebingen, Ellwangen, Eßlingen a. N., Feuerbach, Freudenstadt, Friedrichs- afen, Giengen a. Br., SHhwäbisch-Gmünd, Göppingen, Hechingen, eidenheim, Heisbronn, Horb, Leutkirch, Ludwigsburg, Mergent- heim, Ravensburg, Reutlingen, Spaichingen, Tübingen, Tutt- lingen, Ulm, Waiblingen, Wangen i. A., Zuffenhausen, ferner : Seilbronn bei den Herren Rüäümelin & Co., Kirchheim u. T. bei der Bankkominandite Kirchheim Dorfner & Co., Berlin bei der Deutschen Bank, Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, bei der Deutschen Vereinsbank, München bei der Deutschen Bank Filiale München, Mannheim bei der Rheinischen Creditbank, in Pforzheim bei der Rheinischen Creditbank Filiale Pforzheim während der bei diesen Stellen üblichen Geschäfts\tunden nah der Nummernfolge eordnet in Begleitung eines Anmeldescheins mit dicier wofür Formu- re bei den Umtauschstellen erhältli< sind, bei diesen einzurei Ueber die ein- gereihten Aftien wird Quittung erteilt. i : Die Sclußscheine werden den Einreichern innerhalb dreier Tage na< Ein- reihung der Aktien der Württembergischen Vereinsbank kostenfrei [gs Die Ausgabe der neuen Deutsche Bank - Aktien erfolgt Anfang März 1921 egen Quittung bei derjenigen Stelle, bei weicher die Württembergischen Vereinsbank- ftien zum Umtaush eingereiht worden sind. Der genaue Zeitpunkt der Ausgabe

wird seinerzeit bekanntgegeben werden. A R

Wir halten das Angebot der Deutschen Bank für ein für. unsere Aktionäre

günstiges. °

Stuttgart, im Dezember 1920. Der Auffichtêrat und Vorstand der Württembergischen Vereiusbauk,