1920 / 293 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[97632] Oeffentliche Zustellun

g- Die Ehefrau Mittelshullehrer Peter

Schmitz, Johanna geb. Bürgers, gzu Düsseldorf, Mendelsohnstraße 16, Pre bevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Bech- stein in Düsseldorf, lagt gegen ihren Ehemann, den Mittelshullehrer Peter Schmit, früher zu Düsseldorf, Apollinaris- straße 32, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- flagte in Abänderung des am 15. Ok- tober 1915 in den Akten 50. 252/15 des Landgerichts Düsseldorf zwischen den Parteien abgeschlossenen Vergleihs ver- pflichtet ist, beginnend mit dem 1. November 1920 an die Klägerin vierteljährtich 1400 4 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die 5. Zivil- fammer des Landgerichts in Düsseldorf auf den 18. Februar 1921, Vor- mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur< einen bei diesem Gerichte zu- gelassenen Nechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen, Düsseldorf, den 14. Dezember 1920. Ottersba ch, Aktuar, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

197.539] Oeffeutliche Zustellung.

Sie Neisser Vereinsbank e. G. m. b. H. zu Mrisse, Prozeßbevollmächtigter : NRechts- anwakt Nehlert in Neisse, Îlagt gegen den MRirtsKaftsbesizer Albin Spielvogel, früber zuGerlorenwasser, jeßt unbekannten Aufenthalts, im Wechselprozeß unter der Behauptung, daß der Beklagie der Klä- gerin aus dem au 15. Mai 1920 fällig ewesenen Wechsel vom 1. April 1920 die MWechselsumme von 4000 4 nebst 6 °/o Zinsen seit dem 15. Mai 1920, die Protest- fostemmit 10,20.46 und 5 °/ eigener Provi- sion ntit 13,34 Æ schulde, mit dem An- trage, den Beklagten kostenpflichtig und vorläufig vollstreËbar zu verurteilen, der Klägerin 4023,54 46 nebst 6 9/9 Zinsen von 4000 M seit dem 15. Mai 1920 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- treits vor dic zweite Zivilkammer des Landgerichts zu Neisse auf den 10. Fe- bruar 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Geriht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe> der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befanntgemacht. P. 23/20.

Neisse, den 17. Dezember 1920.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. [97640] Oeffentliche Zustellung.

Die Witwe Berta Sommer, geborene Klinger, in Königsberg, Beethovenstr. 40, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt éZrundner in Rastenburg, klagt gegen den Gutsbesitzer Malack, früher in Char- sottenhof, unter der Behauptung, daß er dem “Güteragenten Erhard Sommer in Königsberg eine Provision von 5500 M ihulde, welche an die Klägerin abgetreten fei, mit dem Antrage, den . Beklagten ?ostenvflichtig zu verurteilen, an die Klä- aeccin 5500 4 zu zahlen und das Urteil aegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstre@har zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- andlung des Rechtsstreits vor das Amis- gericht Nastenburg auf den L. Märs3 1921, Vormitiags 9 Uhr. Zum 2wede der öüffentlihen Zustellung wird

A

dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. C. 549/20. Rastenburg, den 16. Dezember 1920.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

[98046]

Infolge des gegen den Müller Karl Ludwig in Miehlen eingeleiteten Straf- verfahrens wurde in dessen und das seiner

befrau Anna, geb. Schäfer, gehörige ge- |.

samte bewegliche und unbeweglihe Ver- mögen mit Ausnahme der laufenden Tarenbestände und der Einnahmen aus denselben, soweit sie zur Aufrechterhaltung des Betriebes und zur Sicherstellung der Lebeuseristenz unbedingt erforderli find, von dem unterzeiGneten Finanzamt der Arrest angeordnet. Aufhebung des Arrests erfolgt gegen Sicherheitsleistung in Höhe bon 33 939 M.

a Goarshausen, den ‘20. Dezember

Finanzamt. »

[98045]

Die dur< das Finanzamt Ly>Æ auf Grund des Geseßes gegen die Steuerflucht vom 26. Juli 1918 angeordnete und im „DeutsGen Reichsanzeiger“ vom 7. Sep- iember 1920 Nr. 201 veröffentlichte Bermögensbeshlagnahme in das im In- land befindliche bewegliße und unbeweg- liche Vermögen des Gutsbesitzers Thomas Woynowski in Borszymmen, Kreis Ly>, wird aufgehoben.

Ly>, den 17. Dezember 1920. Finanzamt.

4\ Verlosung x. von Wertpapieren.

Die Bekauntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befin:

den si&S ausfchließli< in Unter- abteilung 2.

[98048] Bekanntmachung.

Die diesjährige Tilgung der Fürsten- waider Staodtauleiße vom ‘Jahre 19690 ist dur< den Aukauf von “f 190 .6 Schuldverschreibungen ewirkt worden.

Fürstenwalde, Spree, Fen 14. De- zember 1920.

Der Magistrat.

[94724] i

Auslosung 4 prozentiger Aulcihe- scheine der Stadt Hagen (C ) LIXK. Ausgabe vom Jahre 1914.

Bei der am 2. Dezember d. J. statt- ehabten Auslosung der auf Grund der

enehmigung vom 30. Dezember 1911 au8gegebenen vierþprozenutigen Anleihe- scheine der Stadt Hagen (Westf.) find folgende Nummern gezogen worden: (a T PNODE A zu b Nr. 2

Buchstabe V zu 2000 4 Nr. 64 65 69 81 119 149 185. e Buchstabe © zu 1000 4 Nr. 218 958 262 265 307 376 408 431 471 500 516 553 574 586 604 667 676 689 700 707 708 736 752 775 784 814 815 850 854 898 907 928 952 956 969 978 1030 1040 1045 1047 1056 1057 1080 1087 1105 1106. stabe D zu 500 Æ Nr. 1181 1231 1260 1290 1325 1336 1341 1372 1404 1411 1414 1431 1501 1502 1516 1528 1529 1572 1584 1594 1609 1621 1622 1629 1632 1638 1679 1687 1737 1751 1756 1782 1797 1798 1814 1820 1826 1834 1837 1861. Buchstabe E zu 200 .4 Nr. 1936 1970 1983 1992 2027 2038 2047 2072 2085 2099 2113 2122 2182 2187 2191 9914 2274 2279 2287 2313 2320 2336 2372 2375 2399. Diese Anleihes{<eine werden hiermit auf den 1. April 1921 zur Rü>zahlung gekündigt, welche leßtere bei der National- bank für Deutschland in Berlin, der Bank für Handel und Jundustrie in Berlin, dem Baukhause B. Simons & Co. in Düsseldorf, dem Bankhause Simon Hirscziand in Efsen (Ruhr) oder der Schuldentilgungskasse (Stadt- hauptkafse) hierseibfst erfolgt. Mit dem 1. April 1921 hört die Ver- zinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf. Von der Auslosung für den 1. April 1916 find die Anleihescheine Buchstabe C Nr. 887 930, Buchstabe D Nur. 1172 1548, für den 1. April 1917 die Anleihe- {heine Buchstabe C Nr. 742, Buchstabe E Nr. 1951, für den 1. April 1918 die Scheine Buchstabe B Nr. 128, Buh- stabe C Nr. 701 739 849 864 927, Buch- stabe D Nr. 1241, Buchstabe E Nr. 1927, füt den 1. April 1919 die Scheine Buch- stabe C Nr. 607 608 665 726 1018 1069 1107, Buchstabe D Nr. 1216 1246 1545, für den 1. April 1920 die Scheine Buch- stabe A Nr. 14 18, Buchstabe B Nr. 127, Buchstabe C Nr. 626 660 678 740 749 760 770 931 974 987, But(hftabe D Nr. 1220 1229 1230 1240 1302 1515 1613 1888 1899, Buchstabe L Nr. 1926 9158 2238 2275 2282 2306 2311 2332 bisher noch ni<t zux Einlösung vor- gelegt worden. Hagen (Westf.…), den 3. Dezember 1920. Der Oberbürgermeister. In Vertretung: Dr. Pfüt\<.

[97644] Als ausschließliche Zahlstellen für die Einlösung der Zinsscheine und verlosten Stücke der Kieler Stadt- anleihe von 1889 sind für Berlin : die Preußische Staatsbank (See- handlung), die Deutsche Bank und ; für Samburg : die Deutsche Bauk, Filiale Sam- burg, i S was ‘hierdur<ß bekanntgematt Wird. Kiel, den 15. Dezember 1920. Der Magistrat.

[98047] Die am 2. Januar 1921 fälligen Zinsscheine und verlosten Stücke un- serer 43°/0 hypothekarischen Anleihe von 1904 sowie die am gleichen Termin fälligen Zinsscheine unserer 45 °% hypothekarischen Arleihe von 1920 werden vom Fälligkeitstage ab bei folgenden Stellen eingelöst: in Berlin: bei der Berliner Handels : Gesel- schaft, bei der Deutschen Bank, ; bei der Nationalbank für Deutsch- land Kommanditgesellschaft auf

Aktien, E Bankhause Delbrü> Schiekler De, bei dem Bankhause Hardy & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Zürich: bei der Schweizerischen Kredit- anstalt.

Berlin, im Dezember 1920. Elektrochemische Werke

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gewerkschaft Kaiser-

K grube zu Gersdorf. V Die Ausgabe der neuen Zinsschein- bogen für die Teilshuldverschrei- bungen unserer Anleihe vom Jahre 1910 auf die Zeit vom 1. Januar 1921’bis 31. Dezember 1930 erfolgt von heute ab bei der Vereinsbank Abfílg. der Allgemeinen Deutscheu Credit- Anstalt in Zwi>au, bei der Vereinsbank Abtlg. der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt inZwi>kau vorm.Hentschel & Schulz in Zwi>kan ; gegen Nükgabe der Erneuerungsscheine. Gersdorf (Bez. Chemnitz), den 21. Dezember 1920. Gewerkschaft Kaisergrube in Liqu

[98051]

(97646) Bekannimachung.

Bei der heute erfolgten Auslosung der 4°/aigen Anleihe der Stadtgemeinde Babenhausen von 1900 sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A4 à 1000 4 Nrn. 6 24 190 931 237-264 441 449 495 540 und 590.

Lit. B à 500 S Nrn. 79 114 147 915 254 315 319 423 520 540 568 und 591.

Lit. C à 200 # Nrn. 86 109 110 115 und 116. :

Die Verzinsung der vorbezeihneten Stüce hört mit dem 31. März 1921 auf. Die Heimzahlung erfolgt ab 1. April 1921 bei der Stadtkaffe Babenhausen oder den mit der Ein- lösung der Zinsabschnitte beauftrag- ten Zahlstellen gegen Rückgabe der Titel und der Zinsscheine der späteren Fälligkeitstermine. Für etwa fehlende M wird deren Betrag vom

apital gekürzt. Die nachverzeichueten Obligationen sind bereits verlost, aber no< ni<ht zur Einlösung Sm, und ¿war auf den 1. April 1915 Lt. B Nr. 772 à 500 M, auf den 1. April 1917 Lit. B Nr. 310 à 500 Æ, auf den 1. April 1918 Lit. C Nr. 338 à 200 4, auf den 1. April 1919 Lit. B Nr. 727 à 500 .4 und Lit. C Nr. 320 à 200 Æ, auf den 1. April 1920 Lit. A Nr. 528 à 1000 M, Lit. B Nr. 187 245 und 779 à 500 Æ und Lit. C Nr. 107 à 200 4. é Babenhausen, den 16. Dezember 1920.

Hessische E

ü h.

[97649] Bekanntmachung.

Bei der am 13. d. M. stattgefundenen Auslosung unserer Teilschuldverschrei- bungen sind folgende Nummern gezogen worden:

42 44 45 54 68 69 97 223 296 297 9299 300 311 389 390 404 431 465 507 511 512 513 526 532 534 535 543 549 552 554 555 556 571 575 589 590 602 613 692 693 702 736 800 826 879 942 944 960 1101 1103 1104 1105 1117 1127 1306 1307 1308 1310 1319 1327 1328 1329 1330 1344 1345 1372 1405 1445 1457 1531 1532 1557 1579 1611 1709 1719 1732 1778 1786 1891 1898 1900 1901 19 2001 2009 2032 2033 2063 2067 20 2074 2075 2084 2171 9172 2178 2182 2183 2200 2224 2229 2296 2227 2240 2322 2333 2405 2406 2431 2434 2435 2436 2447 2450 2451 2452 2458 2459 2464 2470 2474 2479 2527 2563 2635 2637 2638 2666 2682 2702 2704 2705 2711 2745 2746 2777 9781 2808 2810 2905 2924 2925 2993 2994 3016 3020 3021 3026 3030 3031 3091 3104 3105 3106 3107 3268 3302 3353 3354 3407 3438 3493 3494 3495 3501 3553 3554 3621 3648 3653 3698 3661 3662 3663 3668 3675 3691 3692 3695 3696 3697 3699 3700 3769 3784 3812 3813 3856 3869 3870 3904 3918 3919 3923 3958 3963 3972 3977 3993. Diese Schuldverschteibungen werden den Besitzern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag mit .# 1030 für das Stü>k gegen Rückgabe der betreffenden Teilschuldverschreibungen, der noch nicht fälligen Zinsscheine und der Erneuerungsscheine hierzu vom 1.Fuli 1921 ab bei der Gewerkschaftlichen Kasse in

‘Staffurt, dein Bankhause Delbrü>kX Schi>ler

& Co., Berlin, dem Bankhaufe Jacquier & Securius,

Berlin, j dem Bankhause Gebrüder SchiÆler,

Berlin, dem Bankhause H. F. Lehmann,

Salle a. S., dem Bankhause H. J. Stein, Köln

a. Rh., dem Bankhause Frege & Co., Leipzig, der Disconto-Gesellschaft, Filiale __ Magdeburg, Magdeburg, in Empfang zu nehmen.

Der Betrag fehlender, noh nit fälliger Zinsscheine wird von dem auszuzahlenden Kapital gekürzt. Die Verzinsung der Schuldverschtei- bungen hört an dem Tage auf, an dem sie e Rüchzahlung fällig werden.

on den früher ausgelosten und ge- fündigten Teilshuldvershreibungen sind die folgenden Stü>e noch nicht zur Einlösung eingereiht :

gefündigt zum 1. Juli 1919: 410 501 503. 504 $823 1765 1993 2034 2245 2550 2564 2706.

gekündigt zum 1. Juli 1920: 61 62 411 413 434 455 551 572 781 1230 1231 1232 1233 1384 1498 1622 9003 2259 2284 2289 2654 2719 2819 3177 3830. Staßfurt, den 20. Dezember 1920.

Gewerkschaft Ludwig Ax.

Middeldorf.

[96870] Tilgung der

Altonaer 6tadtanleihen. Für das laufende Rechnungsjahr sind dur freihändigen Ankauf von Schuld- verschreibungen nachstehende Beträge unierer JFuhaberanleihen getilgt: 3209/6 Anleihe von 1893 315 000.4 4/0 Anleihe von 1901 : I. Ausgabe e 1770080

IT. Ausgabe . . . . 92500 , 4°/0 Anleihe von 1911: I. Ausgabe . . . 171 000 IL Ausgabe . . . 169000 , Altona, den 16. Dezember 1920. Der Magiftrat. Dr. Goerligs.

i A. Hurßgtzig. “d

[94723] Bekanntmachung. Z Die Tilgung der ¿zum 31. März 1921 zurüdzuzahlenden Teilbeträge =-0 200 4 der 1912er Sagener Stadtanleihe (V11. Ausgabe), 45 000 A der 1913er Sagener Stadtanleihe (V11x. Ausgabe) ist dur freibändigen Ankauf erfolgt. 0e (Œestf.)7 den 3. Dez Der Oberbürgermeister: Fn Vertretung: Dr. Pfüts <.

[97647] A

Nach den Bestimmungen des Privi- legiums vom 30. Dezember 1895 über Ausfertigung auf den Jnhaber lautende Anleihescheine der Stadt Stargard i. Pomm. im Betrage von 1 750 000.4 find für das Jahr 1. April 1920/21

lanmäßig zu tilgen p ßig zu tilg An

hiervon sind angekauft . ._17 600 A, so daß auszulosen sind. 41 200 M.

Bei der erfolgten G. Verlosung find na<stehende Nummern gezogen worden:

A Nr. 11. «

B Nr. 8 16 58 71 80.

C Nr. 1 26 60 160 169 209 265 353 388 459 460 499.

D Nr. 76 99 104 118 142 198 270 333 353 354 367 421 441 455 462 605 616 687 729 792 801 857.926 927.

E Nr. 10 126 152 226 231 239 240 354 392 444 496.

Dieselben werden den Besißern mit der Aufforderung gekündigt, den Kapital: betrag gegen, Rückgabe der ausgelosten Anleihescheigze im kursfähigen Zustande mit dên dazu gehörigen Zinsscheinen und Anweisungen vom 1. April 1921 ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 1 Uhr in unserer Kämmereikaffe in Empfang zu nehmen.

Vom 1. April 1921 ab hört die Verzinsung dieser Anleihescheine auf.

Die Inhaber von ausgelosten und ge- fündigten Stadtanleihen Tönnen die ein- gezogenen Anleihescheine unter Beifügung einer vorschrift8inäßigen Quittung dur die Post an unsere Kämmereikasse ein- senden, worauf auf Verlangen die Ueber- sendung des Wertes auf gleihem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird.

Von den zum 1. April 1917, 1918 und 1919 ausgelosten Anleihescheinen sind die Stüde:

Lit. D Nr. 3 über 500 4,

Lit. D Nr. 6 über 500 S,

Lit. D Nr. 162 über 500 .Æ,

Lit. D Ny 293 über 500 .4,

Lit. E Nr. 271 über 200 4 bis jeßt no< nicht zur Auszahlung vorgelegt. :

Wir bringen dies den betreffenden In- habern hiermit nochmals zur Kenntnis.

Stargard i. Pomm., den 17. Dezember

1920. Der Mets er Magistrat. Kolbe.

5) Kommandit-

gesellschaften auf Aktien und Aktien- gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befin-

den sih ausschließli<h in Unter- abteilung 2.

[97926]

Tro>en- und Futterwerke Aktiengesellschaft Taucha b. Leipzig.

Herr Rechtsanwalt Hermann Meyer T. aus Leipzig ist aus dem Auffichtsrat

unserer Geselli<aft ausgeschieden.

Taucha, den 22. Dezember 1920,

s Der Vorstand. Liman.

[97558] Generalversammlung der

[98147]

Herr Land\caftsdirektor von Heryberg auf Lottin i. Pomm. is dur< Tod aus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden.

Stettin, den 22. Dezember 1920.

„Union“,

ember | Fabrik chemischer Produkte.

E. Bensch. Dr. Shmidl.

[98124]

Infolge Ablebens ist Herr Anton Bâr in ‘Freiberg aus unserem Auffichtêrat AuggelEE :

cißenborn, Amtsh. Freiberg, den

21, Dezember 1920. Freiberger Papierfabrik

Weißenborn. e iX ihenbomn.

[98146] „Deutsche Grundbesiß-Aktien-

gesells<haft“ Saarbrüden.

Ans dem Anffichtsrat sind - ausge: schieden die Herren Jakob Thimmel und Hans Adeneuer, Saarbrü>en; eingetreten in den Aufsichtsrat sind: Herr Valèie O Brüssel, und Frau R. Kanter,

erlin.

Saarbrücken, den 18. Dezember 19

Die Direktion.

[98145]

In der Generalversammlung vom 30. Jui d. J. wurde Herr Dr. jur. Freiberr Rudolf von Hoschek-Mühlheimb, Wien, Seisgasse?, und in der a. o. Generalversammlung ven 23. September Herr Regierungsrat a. D. Dr. Frabscher, Berlin, neu in den Auf: fichtsrat gewählt. Leßterer ist am gleiden Tage aus®dem Vorstand der Gefells(aft ausgeschieden.

Berlin W. 35, den 22. Dezember 192,

Allgemeine Transport- versi<herungs-Aktiengefellschaft,

[98151]

| Brauerei UAllerthal A.-G,

zu Grasleben.

In der am 21. Dezember stattgefundenen Generalversammlung wurde die Verteilung einer 5 9/oigen Dividende bes{lossen. Die Aktionäre werden aufgefordert, die alten Gewinnanteilscheinbogen bei der Brauerei nach dem kl. Januar 1921 gegen neue umzutauschen.

Von den ausscheidenden Aufsictsrats mitgliedern wurde Herr Schulze, Maden dorf, und Hexr Schneidewind, Eicsenbar- leben, wiedergewählt.

Der Vorstand. H. Pfeffer. C. Deirxlberger.

[98414]

Berliner Elektricitäts-Werke, Die Herren Aktionäre werden auf Grund der S8 19 ff. der Satzung zu einer Diens tag, am 18. Januar 1921, Vorm. 11 Uhr, im Sitzungssaal der Allgemeinet Elektricitäts-Gesellschaft, Berlin, Friedride Karl - Ufer 2—4, stattfindenden aufer ordentlihen Generalversammluns eingeladen. Der Besiy von je 4 M— Aktiennennwert gibt das Recht auf eut Stimme. _

Aktionäre, die an dieser Generalyer- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder Hinterlegungs\cheine der Reis bank, der Bank des Berliner Kassen-Ver- eins oder eines deut <en Notars nebst doppeltem Nummernverzeichnis spätestens am 12. Fannar 1921 einschl. bei folgenden Stellen:

in Berlint Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft, Berliner Handels-Gesellschaft, Nationalbank für Deutschland, Kom: manditgesellschaft auf Attien, Bankhaus S. Bleichröder, Bankhaus Delbrü>k Schi>ler & C0 Bankhaus Hardy & Co. G. m. b. S, in Berlin, Aachen, Breslau, Frank- furt a. M., Köln, Leipzig, München: Bank für Handel und Judustrie, Dresdner Bank, in Berlin, Aachen, Frankfurt a. M Köln, Leipzig, München: Denn Dc Tpcisicit & vit. :

in Berlin und Frankfurt a. X.

Direction der Disconto-Gesellschafl in Breslau: Bankhaus E. Heimann,

i j . M.: Indische Handels- {Baukhaus Gebrüder Sulzbach,

Aktiengesellschaft am 14. Fanuar 1921, Vormittags 12 Uhr, in den Büroräumen der Gefell- haft, Große Reichenstraße 19/23, Hamburg.

Tagesordnung :

Feststellung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre{nung. Aenderung in der Verwaltung.

A. J. van den Berg, Vorstand.

[97736] )

Wir machen hierdur< no< nachträgli< befanni, daß áus dem Auffichtsrat unserer Gesellschaft Herr Kommerzienrat Wilh. Jaenis<, Kaiserslautern, infolge Todes ausgeschieden ist. An feine Stelle wurde in der am 14. Februar 1920 statt- gehabten Generalversammlung Herr Bank- direktor Georg Köls< in Kaiserslautern gewählt.

Des weiteren geben wir bekannt, daß in einer am 11. Funi 1920 staitgehabten außerordentlihden Generalversammlung verx Brauereidirektor Oskar Neufang in Saarbrücken neu in den Aufsichtsrat" unferer Gesellshaft gewählt wurde.

Kaiserslautern, den 20. Dezember 1920.

Brauerei Faenis<h A. G.

in Köln: A. Schaaffhausen'scher

Bankhaus A. Levy, : ; Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cic in Leipzig: | Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, in Zürich, Basel und Genf: Schweizerische Kreditanstalt gegen Empfangnahme ci28 Ausweises int den üblichen Geschäftsstunden einzureidhe. Tagesordnung: E Nochmalige Beschlußfassung über Sr höhung des Grundkapitals durch Aué- gabe von 15 Millionen Mark Stamm- aktien zum Nennwert zuzüglich Kosten; Angebot zum Bezug an die At und die Allgemeine Elektricitäts-Se- selliGart gemäß $ 6 der Sau, e ars des gesetzlichen Bezug rets.

Neben der Abstimmung der General versammlung findet ete gesonderte stimmung der Inbaber der Stammaktien und R gemäß r 2 . G.-B. fta :

Berlin, Pag E r era

er Au der Berliner Elektricitäts-Werke+ Rathenau, Vorsigender.

Bankverein

#

zum Deutschen Reichs

Ir. 293.

1. Ünteriuhungs8jachen.

4 Ausgebote, Verlust- u Fundsachen, Zustellungen n. dergl

3. Verkäufe, Verpachtu M 4. Verlosung x. von M annen

S. Kommanditgesellschaften auf Aftien u. Aktiengesellschaften.

6

Dritte Beilage anzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

Verlin, Freitag, den 24. Dezember

[Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile D dem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 80 v.

U 1920

Erwerbs. und Wirtshaftsgenosjen) chaften. Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen. 11. Privatanzeigen.

6 T. 8. 9.

4, Anufsßer- S. erhoben.

D Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Sinrückungstermin bei der Geschäftsftelle eingegangen fein. “E

5) Konimandit- gefellshasten auf Aktien und Aktien-

gesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren befin-

den si<h ausschließli<h in Unters- abteiluug 2.

[97201] Preußische Central - Boden- kredit-Aktiengesellschaft.

i: Verlosungsliste.

Bei der am 2. Dezember 1920 in Gegenwart eines Notars stattgehabten Auslosung der Z3{ 9%%igen Zentralpfandbrie

vom JÎabre 1886 und 18 find nachstchende Nummern gezogen worden :

323 9/% Zentralpfandbriefe

vom Jahre 1886.

Lit. A über Æ& 5000 Nr. 17 86 442 594 542 600 772 914 1043 131 144 146 162 530 543 561 625 880 913 918 Os 158 276 344 833 889 935

Lit. V über X 3000 Nr. 281 282 297 298 497 498 683 684 937 938 1383 384 789 790 823 824 2027 028 115 116 265 266 333 334 839 840 3005 006 015 016 063 064 223 224 2295 226 791 792 4001 002 169 170 363 364 495 496 811 812 5087 088- 227 228 239 240 545 546 657 658 799- 800 939 e G041 042 101 102 7009 010 066

6. s Lit.:-© über .# 1000 Nr. 2741—750

4041 —050 571—580 5211—220 421—

430 901—910 6651—660 7581 —590 8721 —730 9951—9600 10441-—450 12291—300 13561—570 16831—840 931—940 17331—340 20351—360 541—550 22061—070 941

—950 24111—120 26541550 681— |-

690 721—730 27051—060 261—270.

Lit. D über X 500 Nr. 2071—080 3031 —040 6191—200 891—900 981— 990 9271—280 281—290 6951—660 10841—$850 13221—230 801—810 14241 —250 261—270 451—460 15021 —030 321—330 16071—080 141—150 981—590. :

Lit. E über # 300 Nr. 701—710 1401—410 791—$8$00 2581—590 3041 —050* 531—540 971—980 4931—940 7951 —960 10071—080 241—250 11491—500 13261—270 14431—440 811—820 821—830 16771—780 911— 920 18031—040 231—240 19471—480 561—570 22961—970 23971—980 25541—550 28131—140 801—810 851 —$60 29541—550 31261—270 291— 300 551—560 32571—580 86851—860 37071—080 501—510 38941—950 39231—240.

Lit. F über 4 100 Nr. 53 473 492 784 785 979 980 1019 109 198 454 781 915 2059 320 462 850 867 960 3009 113 166 175 220 293- 721 846 912 919 942 4105 403 420 614 667 735 767 926 971 5330 338 407.

3140/6 Zentrailpfandbriefe vom Jahre 1896. :

Lit. A über 5000 Nr. 329 330 385 386 559 560 1263 264 2371 372 523 524 679 680 893 894 897 898 3393 394 929 930 4239 240 589 590 5429 496 427 428 495 496 777 778 6077 078 079 080.

Lit. B über # 3000 Nr. 527 528 575 576 1459 460 2019 020 127 128.

Lit. © über 4 1000 Nr. 1361—-370 2531—540 ‘9001—010 581—590 781— 790 10941—950 16491—500 19801— $10 21091—100 23271—280 24451— 460 751—760 25111—120 28751-—760 29131—140 31971—980. _ Lit. D über 4 509 Nr. 601—610 731—740 1991— 011—020 5361— 370 7581—590 8191—200 9961—970.

Lit. E über .X 300 Nr. 6—10 11— 15 36—40 601—605 1736—740 2096— 100 491—495 3661—665 4316—320 821 —829 5961—965 6016—020 136—140.

Lit. F über 4 100 Nr. 286lg-8695 981— 985 986—990 3086—090 D1— 055 076—080 156— 160 221—225 431— 435 7246—250 S626—630 706—710 901 —905 9091—095 401—405.

Die Nüezahlung zum Nennwerte er- folgt vom 1. Juli 1921 ab

in Berlin bei der reußischen

Central - Bod it - Aktien- gesellschaft, bei der Direction der Disconto-

883 885 886 908 - 909- 8043 045 046

811—820

in Frankfurt (Main) bei der Di- rection der Disconto-Gesell- schaft, Filiale Frankfurt a. M., in Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Cie. Restantenliste. Zentralpfandbriefe aus älteren ahrgängen gon Sahre 1872 über 4 1500 Nr. 2223

vom Jahre 1872 über 4 600 Nr. 1853, ISahre 1875 über Æ 300 Nr. 3792

vom 335 vom Jahre 1881 über 300 Nr. 146, vom Jahre 1884 über Æ 100 Nr. 419.

32% Zentralpfandbriefe

vom Jahre 1886

At. A über 5 Nr. 721. Lit. B über A 3000 Nr. 388 760 959 5317 767 7204 217. Lit C über A 1000 Nr. 2033 771—780 3848 849 850 9038 11621 627 982 13511 15392" 394 395 18320 20384—390 22739 24654 706 26022 023 025 190. Lit. D über Æ 500 Nr. 283 945 968 969 970 1559 560 581 582 583 4757 6555 557 7847 848 9316 829 11093 15193 17940 18851. . Lit. E über Æ 300 Nr. 916 2574 575 576 5521 529 6241 242 483 951 11501 502 14924 15543 16611—620 21571 751 —T758 22904 905 24716 31254 33728 729 38213 826 39184. Lit. F über 4 100 Nr. 148 288 1388 414 840 3595 847 5061 138 359.

32 9% Zentralpfandbriefe

vom Fahre 1889

Lit. A über Æ 5000 Nr. 483 573 1311 230L . ; Lit. B. über M 3000 Nr 988 1866 3111 4305 306. | Lit. C über 4 1000 Nr 1772 774 776 777 778 3304 5044—050 6213 215 605

9421 481 - 11224 13063 064 066 886 14933 934 15305 543 6 Lit. D- über „4 500 Nr. 463 910 1491 492 535 2831 845 6051 10799 800. Lit. E über 4 300 Nr. 732 733 6307 4 aa 213 214 711—720 10633 11000

58. Lit. F über A 100 Nr. 811 1590 3709 4221 5896 ‘897. : A

32 0/, Zentralpfandbriefe

vom Fahre 189344.

Lit. A über A 5000 Nr. 2959 956 3601 844 4363 771 772 852 5016 6058 526 7669 670 761 809 8882 10581 582. Lit. B über .4 3000 Nr. 966. Lit. C über- 4 1000 Nr. 497 1301 304 305 306- 697 699 761 -3671—676 679 680 5636—640 7011—020 537 10456 457 458 11429 430 12991 999 15114— 117 17099 100 19275 276 277 278 279 652 20515 663 21365 23981 983 985 95073 26161—170 27959 28668 29051 060 - 30377. 554 32421 422 423 428 34625 631 :640- 37094—099 -39791 793 —797 41741 42886 887 888 44899 46158 159 523 47372 373 51947 54541 58208.

Lit. D über Æ 500 Nr. 3304 760 6842 10453 454 459 460 16160 376 524 928 711 712 713 714 19944 21699 23082.

Lit. E über-.4 300 Nr. 2841 842 4049 054 055 535 921 10060 491 492 493 494 11633 .635 835 .836 14475 . 827 828 899 20222 21061—070 22305 854 28164 —168 29786 30327.

Lit. F über Á 100 Nr. 441 2020 5724 892 7247 248 8656 660 9341 345 11346 14974 16370 856 858 17857 897 900 18455. i

3140/6 Zentralpfandbriefe vom Jahre 1896.

Lit. A über M 5000 Nr. 1991 992 9670 805—808 947 948 3556 780 927.

Lit. B über H 3000 Nr. 159 156 418 1131 132. /

Lit. C über 4 1000 Nr. 3495 497 499 500 4361—365 6004 005 006 009 041 042 043 9383 14567 568 762 766 767 768 16807 808 809 810 17081 082 194

21353—360 22945 946 23831 —840 29398

359 360.

Lit. D über M 500 Nr. 3020 026 7985 8728 730 9723 11988.

Lit. E über A 300 Nr. 469 547 548 U 037 280 2814 842 843 911 4011

Lit. F über 4 100 Nr. 656 761 762 1438 671—675 2894 3108 746 4998 6929 8699 9241 242 244 249.

49/0 Zentralpfandbriefe vom Jahre 1890.

Lit. A über M 5000 Nr. 1325 326 659 684 3165 166 312 742 809 4840 5479 480 6988 7225 829 830 8217 498.

Lit. B über „M 3000 Nr. 929 945 1043 632 2053 387 517 518 711 712 3272.

Lit. C über 4 1000 Nr. 574 575 577 908 966 1981 984—990 4914 918 5536 540 7532 538 820 8951 953 956 997 9007 010 194 701 705 709 10090 981 986 11002 003 13163 167 170 247 461 _—470 14511 518 899 16105 110 20331 91123 519 520 23136 24987 25012 116

Gesellschaft, bei dem Bankhause S, Bleichröder,

#;

550 84355-—359 37877 879 38113 166 169 361—365 368 369 39525 978.

Lit. D über „4 500 Nr. 102 459 884 885 887 2269 3058 059 060 126 642 4911—920 5649 6443 446 447 7478 480 8138 9619 675 10000 131 136 137 138 139 585 586 11368 369 13142 239 521 530 557 671 696 14487 856 15021 153

75 16541 542 543 546 547 548 549 646 17604 880 18516 520.

Lit. E über 4 300 Nr. 238 995 996 2053 054 060 852 4271 277 647 5203 6481 483 487 682 686 688 835 982 7148 10021 154 159 902—906 945 946 982 11490 13531 536 539.

Ut. F über Æ 100 Nr. 36 243 451 821 824 827 830 837 1761 762 763 766 893 3364 577 709 710 4553 890 976 977 5027 279 502 6123 129 130 319 650 780 7478 8415 439 890 9704 705 706 708 720 786 788 10390 11439 626 12116 117 118 13700.

32% Kommunalobligationen vom Jahre 1887.

Lit. A über M 5000 Nr. 223 488 656 657 685 952.

Lit. B über 4 3000 Nr. 342 394 401 835 1015 272 548.

Lit. C über Æ 1000 Nr. 237 238 239 1300 2774 4261 5018 6257 258 259 519 7001 003 241.

Lt. D über 4 500 Nr. 1156 846 847 c as 850 2116 409 760 840 3781 4476.

Lit. E über Æ 300 Nr. 128 - 283 285 585 884 1354 355 640 2315 “767 3196 N 557 958 559 842 843 844 4372 373 374.

Lit. F über M 100 Nr. 289 306 665 ad 899 900 911 957 958 1275 276 379

/ t.

32 0/, Kommunalobligationen vom Jahre 1891. Lit. A über 5000 Nr. 62 339 759.

- ( 0

[97751]

Preußische Boden-Sredit-Actien-Bank.

Verlosungsauzeige. Bei der laut $ 24 des Statuts stattgehabten Auslofung unserer ÖypÞpo-

thekenpfandbriefe sind verlost worden : ; j A. 31/2°% Hypothekenpfandbriese Il. Serie, rü>zahlbar zu 100 ‘/«. 434 3698 809 4608 5355

zu 300 4 21 179 189 317 592 1062 380 2389 589 647. i

B. 4/2 °/, Hypothekenpfandbriefe TV. Serie, zu 3000.4 38 133 463 480 548, zu 1500 4 36 134 607 735, zu 600.4 194 957 600 682 882 L111 159 955, zu 300 4 35 258 273 337 424 556 807 869 958 974 1043 104 122 309 528 583 607 823 854 992 2241 323 330 442 533 607 793 865 973 3119 254 351 357 418 467 548 606 716 760 992 4134 171, zu 100 A 30 241 369 437 549 611 668 713 900 1040 56 507 852 2094 97 227. *

C. 3/,° ese V. Serie, rüdzahlbar 100 s a Daolherenpsaudbriese V. Serie, fifzaibar al 100 "2

D. 3!/. °% Hypothetenpfandbriefe VI. Serie, rü>zahlbar zu 100 °%.

zu 500 M 37 577 745 986 988 999. ; 2

E. 3/2 ‘lo Hypothekenpfandbriese VIL. Serie, rü> zahlbar zu 100 °/. zu 5 M 101, zu 2000 #4 1105, zu 1000 .4 1506 3418 4389, zu

500 A 365 1057 3187 877, zu 200..4 804 2710 720 884 990 3616 4103 397

650 658, zu 100 #4 472 1294 349 624 2136 223 294 406 410 807.

F. 3'/, °/, Hypothekenpfandbriefe IX. Serie, rü>zahlbar zu 100 °%.

zu 5000 .4 232 880 954 1113, zu 30009 Æ# 698 805 2287 370 3333, zu 2000 A 100 248 688 1019 634 2085 140: 3487 - 635 4265 778 911, zu 1000 A $84 1564 782 783 2098 141 819 3053 971 4383 909 687 689 5124 594 621 6759 8140 340 532 9107 108 10536 73% 13571 927, zu 500 # 13 345 710 879 1878 3123 376 409 467 481 4066 290 418 488 5345 429 496 665 717 975 6186 631 920 947. 7032 8229 9449 849 10806 12369 969 13289 926 14724, zu 300 .4 199 1024. 854. 2565 680 796 799 3011 199 204 237 239 365 594 4100 149 687 719 5528 827.828. G532 538 543 7041 262 469 611 613 901 8375 392 894 9160 573 10517. 638 916 13988 14081 15254 543 953 16166 17708 19517 752 844 20475 22370,. zu 100 A4 567 1101 185 191 2813 3408 608 733 734 753 773 4105 35334 575. 601. 7227 8478 961 10876 12204 234 13240 14028 15905 16345 -351 17539 18197 19560 20073.

G. 3/2 °/% Hypothekenpfandbriefe XV.Serie, rü>zahlbar zu 100 °/. zu 5000 #4 185 464 600 716 939 ‘1494 766, zúi 3000 A 177 469 1674 859, zu 2000 A4 193 485 597“ L019 700 829 923 2353 850 3187, zu 1000 4 62 283 320 458 532 809 979 - L115 250 533 662 922 2054 -117 126 197 287 3175 535 929 4115 350 645 800 931 5308 576 745 6029 217, zu 500 4 222

rü>zahlbar zu 115 °/.

Ut. B über M4 3000 Nr. 1 88. Lit. C über M 1000 Nr. 57 402 411 850 971 972 974 975 2499 500 95174

7613. Lit.-D über M4 500 Nr. 123 135 272 1100 130 167 875 2703 767

485 585 939. Lit. L über Æ 300 Nr. 52 180 195 1526 535 558 869. Ut. F über 4 100 Nr. 347 531 547 1170 310 411 521 632 812 954 966 988 2147 168 507 3119. i

33 % Kommunalobligatiorien

vom Jahre 1896.

Lit. A über M 9000 Nr. 2743 3347 348.

Lit. B über 4 3000 Nr. 952 1009 010.

Lit. C über 4 1000 Nr. 606 607 608 1571 572 573 592 593 2186 187 188 818 4861 862 866 7298 507 15492 493. Lit. D über A 500 Nr. 2694—699 5459 7370.

Lit. E über M 300 Nr. 291 342 343 344 345 882 1432 711—715 791 793 794 3225 747.

Lit. F über #4 100 Nr. 151 153 154 155 513 1070 4681 682 685 9352.

Bexlin N W. 7, den 2. Dezember 1920.

Die Direktion.

[97735] 43% zu 103% rü>zahlbare Teil- schuldverschreibungeu der

National-Brauerei, Act.-Ges.

zu Duisburg. :

Bei der gemäß $ 5 der Anleihe- bedingungen dur die Dresdner Bank in Düsseldorf, Düsseldorf, zu notariellem Protokoll vorgenommenen Auslosung wurden folgende Nummern gezogen;

296 335 811 158 184 136 58 298 239 193 773 519 314 919 327 849 23% 941 893 777 657 581 408 883 468.

Sie gelangen ab 1. April 1921 zur Nückzahlung bei der

Dresdner Bank in Düsseldorf

sowie unserer Geschäftskafse in Duisburg.

Von früher gezogenen stehen no< aus: i

Aus der Verlosung per 1. April 1919: Nr. 7 8.

Obligationen

Nr. 11 283 370 415 495 501 696 776 88. [97571]

Chemische Werke Henke &

Vaertling A. G. Bremen. Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht zurzeit aus den folgenden Herren : Bankier Johann Friedri<h Schröder, Bremen, Borsitzer, Bankier Albert E. Weyhausen, Bremen, stellvertr. Vorsiger, Kaufmann M NRohte, Bremen, Kaufmann Otto F. Melchers, Bremen, Kaufmann Henry Lamotte, Bremen. Bremen, den 20. Dezember 1920. Chemische Werke Henke & Baertling A. G. Der Vorstand,

Aus der Verlosung per 1. April 1920: y

303 362 419 571 615 618 749 1019 99 265 299 643 755 766 2268 736 856 967 3184 500 552 778 895 981 4309 436 857 5058 182, zu 300 (6 59 80 308 414 484 518 547 754 885 978 1098 177 263 513 727 775 2030 32 75 201 495 592 895 881 3138 212 238 365 590 744 869 908 4055 59 71 271 368 475 643 763 S863 943 5022 24 312 444 566 ‘599 -782 -830, zu 100 #4 122 573 612 707 784 1347 354 396 428 584 616 730 807 957 978 2165 296 595 3072 143 237 327 434 524 546 621 705 768 4052 195, - - __ welche am 1, Fuli 1921 zur Nückzahlung gelangen und von da außer Verzinsung treten.

Berlin, 18. Dezember 1920. |

Preußische Boden-Credit-Actien-Bank. Beyer. Klamroth.

97691] Vilanz per 30. Juni 1920 (Geschäftsjahr 1919/20).

30. Juni. Aktiva. 2

Gebäude und Grundstücke :

Maschinen- und Fabrikeinrihtung . 363 516

Aae Bs 1

S una ¿ 1 etetltgun 150.000

Waren éstänbé : i Vorräte an Noh- und L E Vorräte an Halb- und Fertigfabrikaten E

Kasse- und Wechselbestand ¿

Wertpäapierebestand

Außenstände einschließli<h Bankguthaben

M o 1 822 807

12 167 026

235 128 173 910 14 376 055

29 288 446

30. Juni.

A A

Gesetzliche Rücklage

Sonderrüdlage

Dispositionsfonds Le Teilshuldvershreibungen (neue Emission)

uneingelöste, pr. 1. IV. 20 gekündigte Teils{huldverschrei-

ungen , i uneingelöste Zinsscheine. . Unterstüßungsfonds Akzepte Verbindlichkeiten Gewinn- und VerlustreGnung :

Zuweisung zur geseßlihen Rü>läge |

4 9% Dividende lt. $ 10 der Sagzungen an die Aktionäre saßungsgemäße Gewinnanteile s

30/6 weitere Dividende. .. «o Vortrag auf neue Nehnung « « . «+ +

6 000 000 592 890 100 000 100-000

3 000 000

295 088 254 830 9 143 560 9 263 720

4 18 240 000|—

8 718/92 180 000|— 102 527/88] 9538 359/98 | | 29 288 446/74 Soll. Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Juni 1920. Haben.

30. Juni. M [Fl 830. Juni. E T e Teilschuldvershreibungen- Vortrag vom Jahre 1919 75 45355

zinsen 92 916/83 Rohgewinn aus 1919/20 . | 3505 708/12 Handlungsunkosten és 1/518 304/99 Steuern „h 1 321 518/50 110 465/37 538 359 98 j 3581 161/67 ¿ 3 ò81 161/67 Der Dividendencoupon ‘pro 1919/20 wird mit .# 70,— von heute ab eingelöst bei : i 1. der Gesellschaftskasse, 2, Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G., Mannheim, Z. Bankhaus É.. Ladenburg, Frankfurt a. Main, 4. Bayerischen. Vereinsbank, München.

Der bisherige Auffichtsrat : Herr Kammerpräsidant Carl Künzig, Berlin, frau N Wolff Wwe., Mannheim, Herr Landwirt Carl Wolff, Bonn, ift wiedergewählt. - i ;

Mannheim-Ne>karan, den 18. Dezember 1920. Aktiengesellschaft für Seilindustrie vormals erdinand Wenk-Wolff. Friedri

Abschreibungen. « « « Bilanzrehnung - « « « «

rdinand Wolff. Kirchert.

127 392 398 28803 30421—429 936—

M. Klar.