1920 / 294 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: | , von \ August Steddin zu Dorf Zelin im] LandgeriGts 1T in Berlin SW. 11,1 forderung, einen bei dem gedaGten Ge- | Werte von 500 .Æ, 2. Hartleben Werke Stadtanleihescheinen ; w B Grundbu< von Dorf Ze<blin Band T| Hallesches 29/31, Zi 397, auf | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | in ament, im Werte von 300 4, | Langensalzaer S : a Blatt S 2 Abteilaal T Nr. 15 cinge- 2a 18. “f Tel Sten e Zugen der sffentli Zustellung | 3. uter, 4 Bände in Halbleder, im | folgende in öffentlicher ea A tratssißung e í d e e ï [ d e

t Post von 309 Talern für kraftlos | LO Uhr, mit- der Auff rderung, si | wird dieser Auszug aus der Ladung bekannt- | Werte von 180 .4, 4. 1001 Nacht, 4 Bände | heute ausgeloste Stadtanlcihescheine zur : D R erFlet, ost von Talern für kra durh Auen ‘fei diesen: Geridhte zuge- gemalt. bea 17. Deveudée 06, in billee, W E von E R ase au den L April 921 gefündigt | zum eutschen eichSanzeiger und Preußischen Sta atSanzeiíger

Rheinsberg, den 18. Dezember 1920. | lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll-| Hamb “leber 3000 .4 Buchstabe A Nr.

Das Amtsgericht. mächtigten vertreten zu lassen. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | von 100 .4#, 6, Bielshowski, Göthe, ias 16 H : : Berlin, den 10. Dezember 1920. eet 2 Binde in Leinenband, im Werte von ó. 2 L L r. 294. Berlin, Montag, den 27. Dezember 1920 y / E 98034] Oeffentli ellung. : , 2 Bâände| Ueber 12500 .& Budchsta | Í g, 2 3 Durch Urteil des Amtsgerihts Wands-| y,g canbgerichts 11 Z.K- 16. Der Maler Eduard Blume is 10 r orband m Werke ven 100 & | Nr. 218 225 229 231 353 366 375 377

er Maler Eduard Blume in n- [in nd, im Werte von M, E 99 s bek vom 9. Dezember 1920 find die Briefe : ———— nover-List, Krautstraße 7, Prozeßbevoll- | 8. 1 Band der Shnitlerschen Werke, in | 416 501 634 649 695 732 798 801 805 1. ünteriuhungsjacen. T 1. úber die im Grundbuch von Hinschen- | [98030] Oeffentliche ustellung. mächtigte: R EarSG alte Gohde und S ate, i Ae von 500 .Á, | 821 919 960 963 1003 1017 N h | 2 Aufgebote aen, Zustellungen n. dergl. e T ier q N E Ia zan felde Band TIT Blatt 43 in der Ill. Ab-| Die Ebefrau des Eisendrehers Otto | Beer T. in Hannóver, klagt seine | 9, Thackarey - Werke, 7 Bände in Seide, | Ueber 1400.4 Buchstabe © Nr.1115 3. ufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. "a EIge +6 s ffung L E l Eint 9 Lond “4. Aus \

[98515]

. Bankauswei 10. Verschiedene ‘Pelenitmalnigen: 11. Privatanzeigen.

: egen 0. ibe teilung unter Nr. 5 eingetragene Hypothek | Kurt Rohne, Elsa geb. Wärzner, zu | Ghefrau Therese Blume, geb. Pfeiffer, | ; te von 480 4, 10. Mever, Lite- | 1154 1362 1365 1376 1572 1573. 4. Verlosung 2c. von E

vou 1000 .# für den Anbauer Thies | Dresden, Mathildenstraße 31 T, Prozeß- | ¿zuleßt wohnhaft in Hannover, Runde- n E 2 Bände, im Werte von | Die Verzinfung genannter MaE albe: 5. Kommanbitzesellbale Mere enu. Aktien Hinrich Christoph Poblmann n Hinschen- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Schmidt straße 11, j. zk unbekannten Aufenthalts, 100 4, 11. Diderot Briefe, im Werte scheine Hört vom 1. April 192 ab .

felde, in Essen, ladet ihren Ehemann, früher in | auf Grund des $ 1567 Ziffer 2 des von 100 #, 12. Bern, Deklamatorium, | auf AURELA

auf. = ini u

2. über die im Grundbu<h von Wands- | Essen, Frau Berta Kruppstraße 15, jeßt | Bürgerlihen Gesezbu{s, mit dem An- |; erte von 30 Æ, zusammen 2990 .4,| Langensalza, den 7. September 1920, bek Band 15 Blatt 23 in der T1. Ab- | unbekannten Aufenthalts, zur Fortseßung aue die Che der, Parteien zu scheiden und im Ünvernögenfale die daneben ge- Der Magistrat, : T Befristete Anzeigen müssen d r e i Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. “E teilung unter Nr. 11 eingetragene Hvpothek | der mündlichen Verhandlung des Ehere<ts- | und die Beklagte für den allein fugen scßten Beträge zu zahlen, das Urteil _Hens<{ke. 2 von 3000 lb i S M Hermann e its Ne Gle An e ex e E e as die Sonn es aus gegen Sicherheitsleistung Le N [8084] Auslosung (93070 N T 5 Ludwig Teliß in Wandsbek. vandgeri<Ss In S}len, “29 e reits aufzuerlegen. Der Kläger | yollstre>bar zu erklären. er Kläger >= cibungen der Stad : j: atietian

See E E O u pon ands. den 14, März 1921, Vorm. 9 Uhr, | ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- | [adet den Beklagten zur mündlihen Ver- | v9 Schuldverschreibungen der Stadi 4) Verlosung 2. |. 5) Kommanditgesell- Rheinische Vierbrauerei | Telephon-Fabrik Actiengesell- | Die säumigen Inhaber der Interims. bek Band X Blatt 30 in Ybteilung TIL1 mit der Aufforderung, sich dur einen bei handlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- handlung des Rechtsstreits vor die Bon den auf Grund des Allerhöchsten schaften auf Aktien f f scheine Ln LIOL 90 1450, unjerer: Ga unter Nr. 13 eingetragene Hypothek von | diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt | fammer des Landgerichts in Hannover auf | 11. Zivilkammer des Landgerichts IIT in Privilegiums vom 14. Oktober 1888 aus- Von We î ; und A. G. i E Mainz. chaft vorm. I. Berliner. CTRAEL werbèn: bic noRcie L 1000 .4 für die Wandsbekcr Bank e. G. | als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu | den 29. März 1921, Vormittags Berlin-Charlottenburg, e Weg 17, egebenen Shuldvershreibungen der Stadt 111) Cen. Aktien efelli< f Generalversammlung. Auf die Tagesordnung unserer auf | gefordert, die zweite Einzahlung m M i Baftlos c lass: O E E besen Grid Jd | Saal 144, auf den 11. März 1921, | Mühlhausen i. Tb, sind für 1920 die | [98546] [93035] g C E. | Ju Gemäßheit des $ 18 der Statuten Generai eiC Aka, wi e e i zahl La t 10 500 X bro N

der Rheinischen Bierbrauerei i. L. beehren | Generalversammlung wird zu Nr. 4 | zahlung mi 0 = Tro

für kraftlos erklärt. Effen, den 9. Dezember 1920. dur<h einen bei diesem Gerichte zuge- rutittags 10 Uhr, mit der Aufforde- y i Til f Wandsbek, den 9. Dezember 1920. Weinberg, lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- Na, einen bei bien gedabten Gericht a E e 4 °/o Anlehen der Württembergischen Nachdem die Vereinigte Brauereien | wir uns die Herren Aktionäre zu der am | (Statutenänderungen) noch folgender Punkt | terimsschein gegen Einreichung dieserSdcheine

Das Amtsgericht. Iustizobersekretär des Landgerichts. | mächtigten vertreten zu lassen. zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | Yuchstabe A Nr. 65 173 176 zu je Cattunmannufactur, Aktiengesellschaft in Frankfurt a. M. | Samstag, den 15. F eingeseßt : bei der Hamburger Privat-Bauk von

D E L Anwal ] A Nr. gele! nkfr , « Januar 1921, | cingeseßz , g j D, u Sn Bun Dante: | q ee Be Lin Enelfig 1 fp. | ot Wahler 156 Cansgeidis | I uogtng ter Afage Llamigmadt "V cfave zu a1: 230 238 234 [Y von 4 L60600 mie ne buvotter| Q d altem Nacmilegs Tue on Sgnagimne: , enter des 827 tis, tes qr S | 000 £/G, mo L. "a, vambu E : ächter Alwi ilig in Essen-| _ * }dieser Au : acht. 99 284 322 L N E irecti i - ; | : 12, Zu ellen Der Wächter Alwin Theilig in Essen ese Buchstabe W Nr. 23 vom 10. ril 1891. Gesellschaft deren Gläubiger hiermit Mainz, ftatt e eb Con a, L ft, Mehrheit der bei der Beschlußfassung ver: | Die Jubaber diesér Jatertmss weile ti

Durch Auss{lußurteil vom $8. Dezember | : 90. O. 730. 20. Z 92 437 442 zu je 2000 4 i, [ 18 1920 "ft déren SewerkenbuY unter Nr. Mita: “Mecisanwalt E i Ee) uoaug: - Charlottenburg, den 21. Dezember 1920. “o rblabe O Be 519 528 537 U E obigem Anlehen ist ein Rest von | auf, ihre Ansprüche anzumelden. Generalversammlung hierdur< einzu- | tretenen Stimmen sowohl bei der Gesamt- | die eingeforderten Einzahlungen nit bis

: inaetraae urs<hein der Gewerf- | d i L s Der Vizemeister Wilhelm Simon bei | p ; ; e O A R Dai 89 000 no<h ungetilgt. Dieser r . M., den 8. i “Ma ;

haft Victoria in “fen ( Rubr) Stein: Gffen, lagt gegen seine t R der Firma Fihtel & Sachs - Werke in | Der Gerichtsschreiber des Landgerichts T1 998 960 20 ep 4 2 e ¿e 8 Rest gelangt gemäß den Anlehens- F E Se E L Hes s Des Legitimation der Aktionä lat Via le n L Sieetten zum 19. Mrs 1921 geleistet haben, werden

koblenbergwerk in Kupferdreh für kraftlos | Keb- Lange, in n G Po my va Tschirnißz a. d. Eger, Böhmen, vertreten | [98039] / 732 739 '< 8 los a O E bedingungen auf 1. April 1921 zur [95383] Befannmaghun d G V5 man E E a genügt und mit gleicher Mehrheit die Um- | zahlungen verlustig erklärt werden.

erklärt, Grund des $ R B. R r Kläger dur<h die Rechtsanwälte Justizrat Dr. | DieFirma Heß und Shönmann, Schuh- 1000 SinletbesBaias Gerdes: (8: B …_ Seimzahlung gegen Rückgabe der Teil. Aus dem Aufsichtsrat Le Gesell selbi Rees N fa teben ae ¿ellen wandlung der mit mehrfachem Stimm- Vlankenese-Marienhöh T Î Werden, den 10. Dezember 1920, Antrage auf, Ehescheidung. Der Beer Hommel, Dr. Raithel und Mendle in | warengroßhandlung in Berlin C. 2, König-| Diese Anlei esaide a en Be- schuldverschreibungen nebst den dazu- haft ist Herr Gebeim Nat E Ten: B je oder des ai als S L) eecht ausceslatieten Aktien ia Siam h E- Elkan

Das Amtsgericht. LUEEE s Malo L M fänfte | Shweinfurt, Hagt gegen die Vigemeisters- straße 0 „vertreten dur Réslöanwalt gen N E Ee gebörigen, no< nit verfallenen Zins: | Qt t Herr Gel Ss ote E tiber A Dane E heir bei Loe nation, Céts Aktiengesellichaft. E LELS, L ie. Si , , , tin . La erger in Nürnberg, i g, TECTOCLE E s M : c s L T 1 û

[98503] Zivilkammer des Landgerichts in Essen, e A EeM Dranas Dmninby-Place die Firma Adolf Branswetter, SGuh- nuar 1921 ab bei unferer Stadthaupt- G 4 dex Whuial, Württ. Hofbank München, im Dezember 1920. Abends während der P Hannover, den 20. Dezember 1920. Vüthe.

< Aus\clußurteil des Aumtsgeric6ts | Zimmer 248, auf den 14. März 1921, | C Sr le : : x : fasse gegen Rückgabe der Anleihescheine ñ . für sämtliche Aktiengattungen Der Auffichtsrat. | in E Ag) Dejeciher 1990 ift für) Vorm. 9 Uhr, mit der Aufforderung, o A G u S R Martba lte e O Mer dazugehörigen, na< dem 1. Januar pelt E De } Vet s prr vorm. "Cooaeiterel Ma in Mainz bei der Direction der Dr. Ad Anf Badchra(. [97970] MNecht erkannt: Der verschollene Hermann | si< dur inen bei diesem Gerichte zu- Ebe der Streitsteile wird aus Ver- | die Beklagte der Klägerin für im August 1921 fälligen Zinsscheinen und Ar- Pflaum & Co. in Stuttgart, il. enes - Gesellschaft, Filiale [98139] Verlosungsangzeige. Eisengießerei nnd Schloffabrik A.-G, August Utermann, zuleßt in Bochum | gelassenen Nehtsanwalt als Prozeßbevoll- | \Hulden der Beklagten Marie Simon | 1920 gelieferte Waren den Betrag von | weisungen in Empfang zu nehmen. Der bei der Direction der Disconto- | 19845] , Mainz, Laut Akt vor Justizrat Albert Pinner - Velbert. wohnhaft, geboren am 6. Januar 1860, | mächtigten vertreten zu lassen. geschieden, 2. die Beklagte hat die sämt-|1116,90 # Eintausendeinhundert- | Geldbetrag der etwa fehlenden Zinsscheine Gesellschaft Filiale Stuttgart in| Es wird hierdur< bekanntgegeben, daß| in Frankfurt a. M. bei dem Bank-|;y Berlin vom 2. Dezember 1920 sind Bilanz per 30. Juni 1920. Sohn, der Cheleutc August Utermamn und | Efsen, den 10. Dezember 1920. lichen Kosten des Rechtsstreits zu tragen, |-se{<zehn Mark 90 Pfennig s{huldet und | wird angerechnet. Stuttgart oder unsere gegenwärtigen Aufsihtsrats- hause Jakob Jsaac Weiller Söhne | die nacfolgenden Nummern unserer Sovhia geb. Schulte, wird für tot er- Weinberg, Justizobersekretär, und ladet die Beklagte zur mündlichen beantragt, die Beklagte kostenfällig und} MüßHhlhausen i. Th., den 2. November bei der Filiale der Bank sür Handel | mitglieder sind: und / Schuldverschreibungen zur Rü>-| An Aktiva. 4 f FHärt. Als Zeitpunkt des Todes wird der Gerichts\hreiber des Landgeridhts. Verhandlung des Rechtsstreits vor das | allenfalls gegen Sicherheitsleistung vor- | 1920. / und Judustrie in Frankfurt a. M. | 1. Kaufmann Bernhard Sperber in| in Wiesbaden bei der Bankkomman- | zahlung am 1. März 1921 aus. | Grundstückkonto 300 000,— 1. Januar 1901 festgestellt. [98035] Oeffentliche Zustellung Landgericht dahier, T. Zivilkammer, zu dem | läufig vollstre>bar zur Zahlung von Der Magistrat. Mit dem 1. April 1921 hört die Berlin-Wilmersdorf, dite Oppenheimer & Co. gelost worden, nämlich: Zugang . . 20 000,— | 320 000 98504] Die Ehefrau Auguste Köhler, geb. | auf Dienstag, den 1. März 1921, | 1116,90 .4 zu verurteilen. Die öffentliche | 798050] Verzinsung der vorerwähnten Teilschuld-| 2. Kaufmann Hermann Groesser in Tagesordnung: Nr. 47 109 119 148 235 371 513 650 | Gebäudekonto 210 000 s Aus\&lußurteil AmtsgeriGts Celle | Ifenbiel, 5 “Göttin, Prozeßb O Vormittags 9 Uhr, anberaumten Ver- | Zustellung der Klage ist bewilligt. Die L ; fanutna< vettéiiin en auf Neukölln, 1. Vorlage des Berichts der Liquidatoren | 663 794 802 841 853 858 869 890 892 Zugang . . 44 429/98 on 14 Obe 1020 E ee mächtigter: Rechtsanwalt Dr, Luetge- | handlungstermin uit der Aufforderung, | Beklagte wird hiermit zur mündlichen Ver-| n ber bur Allerho<stos Privi, Nüeständig und feit 1. April 1920| 3. Frau Zenny Freund, geborene Roth-| und des Aufsichtörats über das ab- |910 958 1008 1936 1105 1129. 1139| Zugang 5 0D 7e temb ‘1850 i Scharnhorst b. Gelle bru Bötti i flagt ihren Eb - einen bei diesem Gerichte zugelassenen | handlung des Rechtsstreits auf Donners- Don ver o D ber 1895 ac außer Zins sind die Teilschuldverschrei- ild, in Berlin-Schöneberg. elaufene Geschäftsjahr sowie der | 1218 1220 1232 1234 1254 1282 1318 ib b, Be borene aufittine Oeinih Bts (ae S L o En e E o E tag, deu 10. Februar 1921, Vorm. | !egium vom 9. Dezember 1895 ge- e r Berlin, den 24. Dezember 1920. ilanz und des Gewinn- und Verlust | 1398 1425 1454 1495 1500 1503 1512| Abschreibung 12 429,98 | 242 000 itbelei Dobnimeciftce ir tot E |RO DIRE ANULS NoRER 1E nizhas | R S EO bewilligten öffentlichen | 9 Uhr, Sigungssaal 314, des Justiz: | nehmigten Anleihe vou 2321 000 “Nr. 740 766 793 1362 1798 1827 1829 (d Akti fl kontos per 31. Oktober 1920. 1518 1530 1548 1590 1592 1632 1638 | Maschinenkonto L Wilhelm Drangmeister für tot erklärt. | kannten Aufenthals, auf Scheidung der ies ird di F UDes i L ». [find na< den Vorschriften und den E Hero lengesells<haft | ». Entlastuug der Liquidatoren und des | 1648 1703 1717 1732 ‘1827 Zugang . ._35 974,90 Amtsgericht Celle, den 14. Dezember 1920. | Ehe. Die E den I ÿ E, M die E wird dieser S an der Fürtherstraße 110, ge Tilgungsplane am L. April 1921 1868 2142 2430 8014 2197. L für <emische Präparate Aufsichtsrats 1E Le D 182 7 1884 1896 E R205 E, zur mündlichen Verhandlung des Nechts- | Auszug bekanntgema . aden. : 79600 4 zu tilgen. - tuttgart, den 23. Dezember i; i; i ° h : 39 975, D Landgerichts in Göttingen auf den | Der Obergecichtéschreiber bes Landgeri | E e ia aenoer 1920. | Zur Tilgung sind folgende Auleihe- Königl, Württ, Hofbank G, m, b, H, Freund. Maing- den 27. Dezember 1920. 2313 21:3 2220 2298 2327 2344 2918 wWertieie: 07 E

aften. | A preis für den Naum einer 5 a 2 A. G ; dein Bird Anzeigenpreis ein A iee von 80 v. H. erhoben.

Das Amtsgericht in Düsseldorf hat am ; : “43 ; ; Gb aan ¿M raiherot : u h: Mai 15. Dezember 1920 für Ret erkannt: | Landgerichts in Göttingen auf den | Der Obergerichtöschreiber des Landgerichts. L ere: scheine ausgelost worden: (93845) Nheinische Bierbrauerei A. G. i. L. |2646 2659 2669 2685 2796 2843 2889| fene

; E C: c s | 15. April 1921, Vormittags 10 Uhx, j —T O7 des Amtsgerichts Nürnberg. Bon dem Buchstaben A über 1000.4 : Die verschollene Johanna Josephine | ** s , - | [98044] Oeffentliche Zustellung. Stier , Dor [98563] L Dr. Richard von Kramer. 3052 3141 3182 3: 3 : Bilhelmine Lendrich. chemalò Diato: | mit der Aufforderung, fh durch tsanwalt |, 1: B88, Helene geb. Kuttler, in Weins- | [98043] Oeffentliche Zustellung. die 3 112 167-182: 342-415 457 606 Kündigung von ausgelosten | erho & Widmann Aktien-| 4... A. Bamberger. Theodor Ho. | 3393 3477 3639 3686 3700 3719 3760 AottortenUlentonto: : nisfin in der Diakonissenanstalt Kaisers- | Fee Gerichte zugetassenen Rehtöanwalt | pin, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: | Der“ Biebbhändler Germann Wetbge in E a R 4°/ Teilschuldverschreibungen Lit. 1 gelellichaft, Viebrih a/Rh. |{58573] 3761 3793 3805 3834 3848 3862 3879 | Fußhrwerkstonto ... werth, aeboren am 13. Juni 1856 in als Prozeßbevollmächtigten vertreten „1 | Reihtsanwalt Schmitt in Zweibrücken, hat | «zransee Prozeßbevollmätigter : NRecbts- 633 789 791 908 952 955 1024 105 der früheren Breslauer ie endgültigen Stücke der Teilschuld- Bürstensabrik Pensber er & Co... (2883 3909 3954 3966 3970 3984 3989 F ableèós Ee Windmühlenberg bei Gronau i. W., zu- | !assen. Zum Zwe>e der offentlichen Zu- | gegen ihren Ehemann Ludwig Bös, anwalt Walter Hesse in Graufee, klagt | 1247 1403. 4 Kor 200 f Strafßen-Eisenbahn-Gesellscha verschreibungen der 43 °/ Hypothekar- SDELger *> |4032 4051. 4068 4208 4245 4279 4288 | Releuhtungskonto legt wohnhaft in Kaiserswerth, wird für | (nee r uszug der Klage |Zuschneider von Pirmasens, z. Zt. unbe: | egen den Landwirt Max Diexbverg,|_, Don dem Buchfiaben-© über 200 Bei der am 9. Dezember 1920 erfolgten | anleihe von 1920 können gegen Rückgabe A.-G. München. 4294 4320 4376 4377 4382 4391 4401| Warenbestond tot erklärt. Als Zeitpunkt ‘des Todes | bekanntgemacht. 4 s, fannien Aufenthalts abwesend, gn Ghe- | früher in Babîngen (Kreis Templin), jegt | die Nummern: 497 4: 351 355 Auslosung der am 1. Juli 1921 ein- | der früher ausgegebenen Zwischenscheine in| Die außerordentliße Generalversamm: | 4542 4689 4718 4720 1734 4754 4779 | a) fertige Waren wird der 31. Dezember 1905 festgestellt. Göttingen, den 13. Dezember 1920. | eidung Klage zum Landgericht Zwei- unbekannten Aufenthalts, unter der Be- | 56 60,69 196 303 327 345 351 355 zulösenden 49/4 Teilschuldverschrei- | Empfang genommen werden bei [lung der Aftionäre der Bürstenfabrik | 4784 4796 4863 4870 4886 4899 5021 397 097,04 Anitsgeriht Düsseldorf. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | {jen erhoben mit dem Antrage, die vor hauptung, daß der Beklagte am 30. Januar | 260 366 381 393 424 432 444 459 501 bungen Lit. B sind nahstehende Nummern | der Dresdner Vank, Berlin, Pensberger & Co, A.-G. München, vom | 5040 5120 5248 5302 5321 5371 5400| h») halbferie R Ep Sa S E A [98037] * Oeffeútliche Zustellung. dem Standesbeamten - in Pirmasens am | 1919 von dem Kläger 6 Schweine für | 944 571 576 605. : 5 æzogen worden: der C. Schlesinger - Trier & Co.,| [6. Dezember d. F. hat beschlossen, das | 5410 5461 5544 5547 5548 5614 5626 MWarer f 247 987 31 [98507] / Die Ebefrau Josephiene Stri>er, ge- | 17. November 1917 ges<lossene Ebe der | den vereinbarten nund an emessenen Kauf. |_ Die Inhaber werden hierdur< aufge- 38 46 47 62 63 91 129 131 155 160 Commanditgesellschaft auf | Grundkapital der Gesellschaft um | 5700 5709 5726 5756 5772 5803 5817 N Cte / S l r L fin Kae Hansen, Wit Göttingen, Prozeß- Parteien zu scheiden Be gin Beklagten | yreis- von 1370 M4 E auf die Kauf- bats oa E beine 166 bers e 164 171 188 194 198 199 201 210 216 D t Pete inb in nad M“ 1 800000 zu erhöhen und zu|5866 5913 5943 5959 5970 5973 5993 9 E 374 585,95 f 1 019 670 eno 2 ¿tigter : Z Sib ie Proz zur L egen. T 70 di i üt en lté- : Ì meti- | 5; 1 [A 5 2 2: i : 10D | 1378 zu Gülz, Kreis Köslin, geborene R Ai) Des Cher In s Becbaublüng ves Rets- e Er Pateage, T. den Gage scheinen fiber die na dem 1. April 12 461 485 493 513 522 523 528 533 556 scher Reihenfolge mit Nummernverzeichnis bat ta Pulende Attiee U je" & 1000 6326 6367 6403 6469 6472 6482 6547 | Wertpapierkonto y Eee O Gee U Mee e pa Werkmeister Bernhard Strier. ‘früber streits ist in die Sißung der 2. Zivil- fottenpflihtig zu Verne, at den Kläger fällig werbetden E Zinfen ia ae 559 584 622 623 628 638 642 643 644 | einzureidhen. auszugeben, wel<e ab 1. Aannar 1921 | 6597 6605 6610 6619 6622 6626 6637 ar 7 ee Mule 1988 fg | O i JeA anbe annten Masa halts, | ammer Ege O D orie 670 -& nebt 49% Sinsen sei dem 1, V | JDEen u se gonwelsungen 771 772 793 796 806 10 812 521 824 | ug alten Utien gleidhsicben. “Das gejeplihe| 9939 99) 6991 7082 7118 7138 7170 | Debitoren eins. Bant-| A A A Voi auf Scheidung der Che. Die Klägerin , E E O ruar zu zahlen, 2. i 1 Rae j i î R: ; | Ars S 8 A E 1G fbet den ‘Beklagten zur münd- |82 Uhr, bestimmt. Klägerin ladet den | tuell gegen Sicherheitsleistung für vor-| bei der S D Egauptale M 829 912 941 945 947 948 1004 1005 Vadische giegelwerke A. G. Bezugsrecht der Aktionäre ist uégelGtoles 7196 7225 7274 7277 7345 7362 7359 | authaben 4 974 982 S ollstre>bar zu erklären. Zur münd- Verlin-Lichterfelde, 1011 1012 1014 1030 1042 1044 1051 in Brühl i. Bad. Die neuen Aktien sind auf Grund der | 7395 7445 7546 7577 7596 7615 7650 6 599 859

li erhandlung des Rechtsstreits vor | Beklagten zu diesem Termine mit der | zug v / : z aut 00 69 ; [98506] die dritte Zivilkammer. bes Landgerichts in Aufforderung, einen vor dem Prozeß- lies Verhandlung des Nehtsstreits wird | bei den Niederlassungen der Vau 1069 1156 1158 1201 1202 1225 1236 Ermächtigung der außerordentlihen Ge- | 7652 7765 7800 7804 7832 7869 7893 Pér Passiva Aktienkapitalkonto . . . . | 1300 000

Durch Aus\chlußurteil vom 18. Dezemb ötti den 15. April 1921, | gerichte zugelassenen Rechtsanwalt zum | der Beklagte vor das Amtsgericht in für Handel und Jndusftrie Z 1248 1282 1283 1285 1295 1329 1335| Wir zeigen andur< an, . daß unfere | neralversammlung von der Deutschen | 7940 8044 8148 8174 8273 8313 8316 1920 if e ‘Dezember 1869 i Sieiuaes, 10 Uhr, mit der Auf- | Anwalt zu bestellen. Il. Carbon, Wil- Zehdenick, Birminee 7, auf den 2. März| - Berlin, Darustadt und Frank 1363 1375 1376 1380 1383 1430 1431 | Gesells<haft in Liquidation getreten ist. | Bank Filiale München und dem Bank- | 8395 8416 8474 8562 8567 8625 8667 othet 900 000 Keunkallen geborene Bäker Albert Tewe- | forderung, \ih dur< einen bci diesem se W. Dn L hi des i921, Vormittags 92 Uhr, geladen. v E S Ae ber Diseonlp- s 1018 120 s 28 Es R s ie G e O HIEE Mars Ma E a L LO ares 8 8781 edit ah 3 467 880 leit, zuleßt in Ö wohnhaft, für | Geri zugelassenen Rechtsanwalt als | Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechts-| i, den 17. Dezember 1920. i E : - N, V mit der Verpflihtung übernommen worden, L 8987 at erflèrt AEs Kobeslna if bee AL De E A aNTaen | VaBmien l L TRReS Kotbgang in Zweibrücken, hat | DeBde Amisgeriht. Gesh.-St. 5. Gesellschaft in Berlin 1708 1737 1741 1782 1785 1797 1798| andur< die Gläubiger der Gesellschaft | hiervon „# 1200 000 Aftien den alten | 8990 9039 9042 9094 9114 9166 9199 T0

tot erklärt. Als Todestag ist der 31. De- zeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. : é - Nys < » R z e lénber 1914 fostgestellt E j Zune ede ber dentlichen ustellun gegen ihren GChemann Heinri<h Carbon, einzureichen und den Nenuwert d O 1799 1807 1808 1845 1857 1863 1865 | gemäß $ 297 des Handelsgesezbuches auf, Aktionären im Verhältnis von 1 neuen |9196 9216 9218 9279 9306 9430 9475 Delkrederekonto Doe Insterburg, den 18. Dezember 1920. | wird dieser Auszug der Klage bekanut- | Arbeiter in Rieschweiler, z. Zt. unbekannt [98543] Bekanntmachung. leibesheine dafür in Empfang zu nehmen. 1903 192% 1934 1955 1957 1978 1988 | fi< zu melden. Aktie zu 1 alten Aktie zum Kurse von | 9623 9664 9688 9694 9707 9724 9795 Gewinn- und Verluftkonto:

Dae 2 : c r C E x 4 p i bört die S denheim, den 11. De- Ô pn S, A2 s L Das Amtsgericht. Abteilung 2. nacht. wo abwesend, wegen Chescheidung Klage | Die Beschlagnahme des Vermögens des| Vom 1. April 1921 ab fs 1990. _| Manunheim-Feudenheim, den 11. 130 % ohne Verrechnung von Stückzinsen | 9763 9902 = 271 Stü> zu je 4 1000. | Sewinn- L ; ———— 4 / V Bltinarn, den 13. Dezember 1920. | zum Landgericht Aweibri>en erhoben mit Architekten (Eren Pourroy und sciner| Verzinsung der ausgelosten Ane, Wir kündigen diese TeilsGuldvershrei- | zember 1920. ; änubieten. Die Einlösung dieser ausgelosten Vortrag aus A “a [98510] Anuss<lußurteik. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. } dem Antrag, die am 7. August 1915 zu | Ehefrau in Charlottenburg, Kurfürsten- | \heine auf. Für fehlende Zinéscheine w bungen zur Rükzahlung für 1. Juli Der Liquidator: Wir fordern hiermit die Besißer der | Shuldverschreibungen erfolgt gegen Rück- j / Verkündet am 7. Dezember 1920. o a T —— O | Riesweiler geschlossene Ebe der Parteien | d mm 20/21 wird aufgehoben deren Wertbetrag vom Kapital abgezogen. 1921, Die Einlösung erfolgt zum I. Willersinn. alten Aktien auf, das ihnen zustehende | gabe der Stücke nebst Zinsscheinen Nr. 27 ewinn . 1441 778,52 | 1 484 579 v. Gabain. : [98038] Oeffentliche Zustellung. zu scheiden und dem Beklagten die Kosten “Charlottenburá den14.De:ember1920,| Von den zum 1. April 1917 ausge- Nennwerte dur< die Stadthauptkasse | [96512] Bezugsrecht unter folgenden Bedin- | bis 40. und Erneuerungssheinen vom 6 599 859 In dem Aufgebotsverfahren zum Zwe>e | Die verehelihte Arbeiterin Berta Joseph, | Les Rechtsstreits zur Last zu legen. Termin Mac T *|Tosten und gekündigten Anleihescheinen ist in Breslan, Blücherplatz 16, gegen Ein-| Die Aktionäre unserer Gesellshaft gungen auszuüben : 1. März 1921 ab zu 102%, also Gewinn- und Verlust? der Todeserklärung des verschollenen Peter | geb. Kaiser, in Neusalz a. O., Frevstädter | - r mündlichen Verhandlung des Rechts- F 8 : D Lessi von dem Buchstaben A über 1000 4 reichung. der ausgelosten Stü>e und der | werden zu der am 18. Januar 1921,| 1 Auf: je eine alte Aktie à .# 1000,— | mit .#4 1020,— für jedes Stüd, 30 r r aaa Josef Deutsch, geboren am 14. August | Straße 43, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- treits ift in bie Sivung -der 2. Zibil- J: Be: Dr. Les sin. sls Miunmee 68 : | Fa D ¿M gel 0b der N Es Je Bas R I S ANE Ati à- M 100 its e per 30. Juni 1920. 1841 in Sinzig, zuleßt wohnhaft gewesen | anwalt Zedner in Guben, lagt „gegen ] kammer obigen Gerihts vom Donners- [98517] : A 92 _von dem Buchstaben B über 900 2. Januar 1922) ab nebst zugehörigen | der Bank für Handel und Industrie in | 4 1000,— bezogen werden. : bei unserer Gesellschaftskasse, An Soll. A s in Sinzig und dann in Amerika ih auf- | ihren Ehemann, den Arbeiter Friedrich tag, den 28. April 1921, Vor- Verlin, den 13. November 1920. | die Nummer 401, Erneuerungsscheinen. Der Betrag fehlen- | Oppeln stattfindenden außerordentlihen| 2. Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung in Berlin: Popottefenainsentonis T 334553

haltend seit 1879, hat das Amtsgericht in | Joseph, zuleßt beim Reihswehr-Ka- | 1: r, bestimmt. Klägerin | _ Der Polizeipräsident von dem Buchstaben über 200 4 der Zinsscheine wird v itale gefürzt. ung eingeladen. des Verlustes desselben in der Zeit vom | bei der Berliner Handels8-Gesell- j Sinzig durch den Amisgerichtrat Dr. | ballerie-segt. Nr. 5, 1. Eskadron, jebt un: | mittags 8} Uhr, bestimmt. Klägerin | Der Hol 74 S. Io. die Nununer 502 503, : M SS ias e Meilen Teiluile | S eralvexsammlung eing 5. Januar bis 21. Januar 1921| aft, E Geyer für Recht erkannt: Der verschollene, | bekannten Aufenthalts, unter der Be- mit der Aufforderung, einen vor demi Dem Polizeiwachtmeister Grajkowski| pon den zum 1. April 1918 ausgelosten verschreibungen hört mit dem 30. Juni Liquidation der Firma. einshließli< bei der Dentschen Bank, i Reingewinn 1 484 579 t aue s in u gee Eg, p I C Ibs Prezeßgeriht zugelassenen Rechtsanwalt | ata “t Wey Dex af D B und geben F ber 500 # 1921 auf. Für die Einlösung finden die Zur Teilnahme an der Generalversamm-| bei der Deutschen Bank Filiale e I O der Disconto- E L T6775 Peter oje Deu wird für tot erklärt. | lang gegen thren Willen ) K x J of 2 mann}/<a[f zum 1. 1 2 s on dem Buchitaven 0 t i ü - i î tejeni l , ese ast, Als Zeitpunkt des Todes wird der 1. Ja- | sicht von der häuslichen Gemeinschaft fern- um na “isen S E fündigt. yié Nuntinés 4 j vabmen n E E s An A ete E bre A bei dem Barkzesäft Gebrüder Marx, | bei Ss Bankhause Delbrück Schickler Per Haben nuar 1900, Tagesmitte, festgestellt. Die | gehalten habe und die Voraussegungen | ¡1g aus den Klagen hiermit bekanntgemacht. D. V.: Moll. von den zum k. April 1919 dusgelosten 24. Oktober 1919 Anwendung. oder die darüber lautenden Hinterlegungs- München, & Cos Vortrag aus 1919. 42 800 Kosten des Verfahrens fallen dent Nach- | der öffentlihen Zustellung seit Jahresfrist Zweibrücken, den 17. Dezember 1920. : Beglaubigt : G und gekürtdigten Anleihescheinen M 0 Den eingezogenen TeilsHuldversGrei- scheine der Neichsbank oder eines beutiben auszuüben, und zwar provisionsfrei, sofern ; in Köln: Fabrikationsgewinn . . . 1 1839 288/15 lasse zur Last. gegen ihn vorliegen, und er ferner dur< Der Gerichtsschreiber des Landgericht4 Verlin, den 14. Dezember 1920. _von dem Buchstaben B über 500 bungen ist bei der Einreichung ein nach | Notars, mif, einem Nummernverzeichnis | die Aktien nah der Nummernfolge ge-| bei dem A. Schaaffhausen'schen | Miete L 1 153/70 Dr: Geyer, El Geles Mebotien etr 1 Us De "Ladung. Schulze, Gerichtsschreiber 5 [die Nummer 619 62, 900 Nummern geordnetes, mit der Namens- versehen, in Goslawit bei der Geschäfts: | ordnet ohne Gewinnanteilsheinbogen Bankverein A. G., Zinsen. L 99 470/51 [98019] rüttung des ehelideu Verhältnisses ver- (98042) : 1 “n ledi Ar desAmtsgerihts Berliu-Tempelhof. Abt.12.| yon dem Buchstaben C über G und Wohnungsangabe des Cinlieferers ver- | kasse der Gesellschaft oder in Leipzig | mit einem doppelt ausgefertigten Anmelde- | bei dem Bankhause Deichmann & Co., _—

Dur Aus\lußurteil vom 17. d. M. | (Huldet habe, daß der Klägerin die Fort-| In Saen Me 10 fer Zona i die Nummer #70, 1990 ausgelosten ehenes Verzeichnis beizufügen. Bei Ein- | bei der Bank für Handel & Judustrie | hein eingereiht werden. Formulare hier- in Essen und Bochum : 1 912 713/256 wurde der verschollene, am 8. Febr 1866 sezung der Ebe niht zugemutet werden | Matthes, 2. der minderjä rigen Lissa von den zum 1. April 1920 ausgelo|k endung der auégelosten Teilschuldverschrei- | bis zum 14. Jan. 1921 hinteclegt haben. | für sind bei den Einreichestellen während | bei der Essener Creditanstalt, Wir haben vorstehende Bilanz und in Stetten i. N. geborene Jak e E könne, mit dem Antrage, die Ebe der Matthes, vertreten dur den Vormund und gekündigten Anleiheschcinen ift 4 bungen dur die Post erfolgt die Zahlung Vertretung in der Generalversammlung ist | der üblichen Geschäftsstunden erhältlich. in Bochum: Gewinn- und Verlustrehnung per 30. Juni Bath s 51 Dezbr, 1905 für t Be Parteien zu \ceiden und den Beklagten | Otto Richter in Sonneborn, rozeßbevoll- von dem Buchstaben A über 1000 - des Gegenwertes auf Gefahr und Kosten | nah $ 26 der Saßungen nur durch einen | Soweit die Ausübung des Bezugsrehts| bei der Dresdner Bank Filiale | 1920 einer eingehenden Prüfung unter:

Waiblinc en (Württ.) E M D, [als den allein s{uldigen Teil zu erklären. | mächtigter: Rechtsanwalt [lendorff in 4 Ct 4) ung X. die Nummer 460 607 630 1092, da des Empfängers. mit s\hriftlißher Vollmacht versehenen | im Wege der Korrespondenz erfolgt, werden Bochum. zogen und bestätigen deren Ueberein- gember 1920. «7e oen C | Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Witten, gegen den Bä>er- und Konditor- pon dem Buchstaben B_ über 500 - Aus Séeun Verlosungen find fol- | Bevollmächtigten zulässig, wenn die Voll- | die Bezugsstellen die üblihe Bezugs-| Fehlende Zinsscheine werden von dem stimmung mit den von uns ebenfalls ge-

Gerichts\Greiberei des A tsgeriGt lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor | gesellen Adolf Knieriemen, 3. Zt. Uun- von Wertvavieren die Nummer 544 691 717 727 ge: B « gende Nummern uo< nicht eingelöst | mat spätestens am 17. Jan. 1921 | provision in Anrechnung bringen. Die | Einlösungsbetrage in Abzug gebracht. Der | prüften, ordnungsgemäß geführten Büchern

Obersekretär Bitten eri ®% die dritte Zivilkammer des Landgerichts in efannten Aufenthalts, wird der Beklagte * | von dem Buchstaben © über 200 - worden: bei der Gesellschaft eingereiht ist. eingereihten Aktienmäntel werden ab-|am 1. März 1921 fällige Zinsschein | der Gesellschaft. Guben auf den 2. März 1921, Vor- E mündlichen Verhandlung des Rehls- | Die Bekanntmachungen über den | die Nummer 22 und 189 154 156 162 167 183 186 215 355| Goslawig, den 17. Dezember 1920. géfleinpelt und dem Cinreicher nebst dem | Nr. 26 wird besonders eingelöst. Die | Düsseldorf, den 7. Dezember 1920.

[98026] Oeffentliche Zustellung. mittags 9+ Uhr, mit der Aufforderung, | streits auf den 18. Februar 1921, Verluft von Wertpapieren befin-| bis jegt nicht zurü>gelangk. < 914 721 827 828 1234 1235 1269 1396 | Der Vorstand der Aktien-Gesellschaft | zweiten Exemplar des Anmeldescheins | Verzinsung der ausgelosten Schuldver- | Düsseldorfer Treuhand - Gesellschaft

Die Frau Martha Heyer, geb. Schwid- | [ih durch einen bei diesem Gerichte zuge- | Vormittags 10 Uhr, vor das Amts- den si<h ausf<hließli< n Unter: | Die Inhaber werden Hhierdur< L 1397 1727 1847 1866 1993 für Fleishverwertung. zurüdgegeben. schreibungen hört mit dem 1. März Altenburg & Tewes. linski, in Berlin-S<höneberg, Mosstr 60, | lassenen Re(tsanwalt als Prozeßbevoll- | geribt hier, Zimmer Nr. 9, geladen. abteilung 2 mals aufgefordert, diese Scheine Dés Magistrat. Bun 3. Zuglei mit der Anmeldung is der | 1921 auf. Die in- der heutigen Generalversamm- Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Gut- | mächtigten vertreten zu lassen. Witten, den 20. Dezember 1920. E Gemeindehauptkasse Verlin-Lichier- ias Ï Bezugspreis von 130% und der Schluß-} Von früheren Ausklosungen sind die | lung auf 30 % fe tgesezte Dividende mann, Berlin W. 8, Friedrichstraße 65a, | Buben, den 16. Dezember 1920. Bracht, Justizobersekretär, 62584] Bekanntmachung. felde oder den eingangs bezeichne [98142] F notenstemvel zu entrichten. Ueber die er- | nahstehenden Schuldverschreibungen noh | gelangt von morgen an mit .4 300 klagt gegen ihren Ehemann, den Mechaniker i Sch ulz, (3B. 270/20. 1) Gerichts\{reiber des Amtsgerichts, Auf Grund der unter dem 25. November | Bauken einzureichen. 0 Da Betrifft 47 0/, Anleihe vom Zahre 1894 der früheren Gewerkfshaft |folgte Einzahlung wird auf dem zweiten | nit zur l elangt: e Dividendenschein Nr. 1 an unserer Frißz Peyen, jeyt unbekannten Aufent-| Gerichtsschreiber des Landgerichts. [98028] Ocffeutliche Zustellung. 1880/14. August 1882 der Stadtgemeinde | Berlin - Lichterfelde, den 20. Fe eche vereinigte Wiendahlsbank in Krukel. Exemplar des Anmeldescheins quittiert. Nr. 5194 9431 9550 9547 1157 1158 Kafse, bei der Dentschen Bauk Zweig- halts, früher in Stegliß bei Berlin, Hol» | [98033] Oeffentliche Zustellung Der Buckbändler Friß J in | Langenfalza Allerhöchst erteilten Privilegien | zember 1920. y o Der am L. Faunar 1921 fällige Zinsf\cheiu Nr. 12, Reihe Ax, der| 4. Die neuen Aktien werden nah Fertig= | 1167 1173 1968 3589 5784 6370 7334 stelle Velbert, der Deutschen Bank fn dea Akten 26 f 719/96 gago( Chile), „Der Max Be>er, Hamburg, Rofenhof- | Berlin, Landshuter Straße 9/10, aeb: zur Ausgabe von auf den Inhaber lauten: : Der T oor E Wi Seilschuldverschreibungen jv früheren Gewerkschaft der Zeche ver. i 2 O Lan SD durch 1a 29 1 S L E 18 F a ove in A fer bei L ; y egen Che- i gs ächtigter: R.-A. X.- thesdei im age von ¿ enda F ä eführten Kapitalserhöhung in andel8- 2 er Firma raham eiinger, scheidung mit dem Antrag, 1. die Ebe der mitte Sit A Arnt Ta Spies el in Berlin W 35. Bolsdemer Strafe af [E : Ta E Bivecilon dev, Discouts-Gesell baft in Berlin cegisiet nad vorheriger ekanntmaung | 1207 1248 1614 1969 2073 2821 3198 | Berlin NW. 7, Mittelstraße 2-4, zue varteien zu scheiden und den Beklagten | berg, Dr. Wedekind, klagt gegen die Che- | klagt gegen den "Dr. Erich HSeimaun, | (984) ¡ BCLARUMaREE ahren angefertigten neuen bei dem A. Schaaffhausen'schen Bankverein A. G. in Köln, egen Rückgabe des abquittierten zweiten | 3267 3315 3723 4137 4354 4503 4897 | Auszahlung.

„allein s{<u!dig an der Scheidung zu | frau Maddy Beer, un annten Auf- iber in Charlottenburg Heim en Die für einen weiteren Zeitraum von ¿ 40/ Lechhauser Stadt- bei der Essener Credit-Anstalt in Efsen und Bochum sowie xemplars des Anmeldesheins bei den |5100 5128 5249 5415 5751 6047 6048| Den Zeitpunkt für Ausgabe der neuen

en ae M og E Kosten io , NCtA wegen MesYeidung Que 1565 2K 64, unter der Behauptung, daß er Zins ges L n e E terkber lfd Fs. bei der Stadt- dur Eh e der Kasse uuferer Gesellschaft in Bochum Sten, De da das Pezugörecht aus (e104 E 28 8631 8634 8787 9062 Ciien, aeben lie: noch Ba. N

reis aufzuerlegen, 2. eventuell den Be- | B, G.-B., und ladet die Beklagte zur | die im Antrage auf eführten Bücher vom | an : s iale Augsburg, gégen inlôsung. geübt worden ist, ausgegeben. Ó arurgemay aus dem Lluffichts- agten fostenpflihtig zu verurteilen, die | mündlichen Verhandlun des ts- R L au bezablt, von t dieser rämnmtecrei in MugOurg A egi gmi Sehggtiigna Aug g- Bochum, im Dezember 1920. Die Bez uadftellen find bereit, die Ver-| Bochum, den 16. Dezember 1920. rat aussceidende Mitaliee a R, den

eheliche Gemeinf&haft mit der Klägerin | streits vor das : Einreichung der t übernehmea. Judi> in Düsseldorf, wurde wied äh streits vor n Hamburg erhalten habe, mit dem Am 8 Dezember 1920. wertung N Dewaaares en S ans ines Bochumer Verein für Verghau | Idi> in Düsseldorf, wurde wie ergewählt,

j ; eriht i b wieder herzustellen. Die Klägerin ladet den | Zivilkammer T (Zivilfustizgebäude Sieve: agten zu verurteilen, . : ' <-Lu urgische Velbert, den 18. Dezember 19: Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rngplat auf den 16. Februar 1921, | dem Kläger folgents Werke zu Uefern: : _ Stadtrat Augsburg. : Ver 8- : i; x Filiale München, und Gußstahlfabrikation. Der Vorstand. Rechtsstreits vor dic 16, Zivilkammer des | Vormittags 91 Uhr, mit ber Auf: | 1. Haupte M i Pergament, im eia E eta ; M gwerks- und H itten-Alktiengesellschaft Deutsche Vank Filiale Münch Buß ahtab Der Vorstand.