1920 / 297 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n ne E E I IENE

S E e ua C E tar gans

E E R E D N E D O A E R I T

an

dent

(Oas Oeffentliche ellnng. pn achen der Sue aldine Mispelhorn, geb. Siems, in Altona, Sthleswiger Straße 2 IL, Prozeßbevoll- tate: Rechtsanwälte Dr. u. Siegel in Altona, gegen ihren Ehemann, den Schlachter Heinrih Mispelhorn, früher in Altona, ¿et unbekannten Auf- enthalts, ladet die Klägerin den Beklagten e: mündlichen Verhandlung des Nechts- treits vor die vierte Zivilkammer des Landgerichts in Altona auf den 4. April 1921, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß;bevollmä eien vertreten zu lassen. ltona, den 18. Dezember 1920.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. [99650] Oeffentliche Zustellung.

Frau Klara Irrgang, geb. Humpich, in Berlin, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Riecke in Berlin, Lands- berger Plaß 2, klagt gegen ihren Ehe- mann, den Bürohilfsarbeiter Gustav Frr-

ang, früher in Berkin, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund ? 1568 B. G.-B. auf Scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung

Rechtsstreits vor die 34. Zivilkammer es Landgericts T in Berlin, Gruner- raße, IL Stodwerk, Zimmer 2—4, auf den 18. März 1921, Vormittags 10 uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Verlin, den 22. Dezember 1920. | Pilkowski,

Justizobersekretär des Landgerichts L. [100050] Oeffentiiche Arg va g

Die Ehefrau des Shuhmachers Bern- hard Wilhelm Peters, Elisabeth geb. Grafenfkamp, in Dortmund, Bornstr. 87, Prozeßbevollmächtigter : Ite{tsanwalt Bodo von Bodecker in Dortmund, klagt gegen den Schuhmacher Bernhard Wilßelm Peters, unbelannten Aufenthalts, früher in Dort- mund, Betenstraße, auf Grund des § 1563 B. G.-B.,, mit dem Antrage auf Ehe- scheidung. - Die Klägerin ladet den Be- lagten pur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- kammer des Landgerichts in Dortmund auf den 23. März 1921, Vormittags 9 Ur, Zimmer 66, mit der Aufforde- rung, sich durch einen bei diefem Gerichte zugelafsenen Rechtsanwalt als Prozeß- eyvollmächtigten vertreten zu laffen.

Dortmund, den 18. Dezember 1920.

Hermanni, Gerichtssckreiber des Ambgerichts, [400053] Oeffentiiche Zustellung.

Der Maurer Paul Ringetsen in Ham- born, Overbrustraße 38, Kläger, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Sternberg in Dui8burg-Meiderich, klagt gegen seine Ehefrau Luise geb. Massin "früber in Met, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, auf Grund des § 1565 B, G.-B,, mit n Antrage auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die Petlagte zur mündlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Landgerichts in Duis- burq, Zimmer 178, auf den 6. April 1922, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekanntgemacht.

Duisburg, den 23. Dezember 1920,

Böggering, Aftuar, Gerichtsschreiber des Landgerichts. [198054] e De Zusfieillung.

Die Wirtschafterin Ida Schulz, geb. Engelbrech{t, in Stettin, Schallehnstraße 10 hei Post, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : Nechtéanwalt Ma Se in Justerburg, flagt gegen ihren Ehemann, den Klempner Anton Franz Schulz, frübßee in Stallu- pônen, jeyt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß, nachdem Beklagter im Jahre 1914 zum Heeresdienst angezogen war, sch nicht mehr um die Klägerin getliinert hat. Gr ist im Zahre 1918 vom Kriegsgeri@t Grauden wegen Totschlags gesucht und hat fi infolgedessen bei seiner Anmeldung in Stallupönen einen falschen Namen, nämlich den seines Bruders, zugelegt, mit dem Antrage auf S SUIEE und den Be- lagten für den schuldigen Teil zu erklären und ihm die Kosten des Rechtsstreits auf- egen. Die Klägerin ladet deu Be- lagten zur mündliczen Verhandlung des Nechtöstreits vor die erste Zivilkammer des Landgerichts in Insierburg auf den 4. April 1921, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage dekanntgemacht. :

nsterburg, den 15. Dezember 1920. er Gerichtsschreiber des Landgerichts. [100055] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefrau des C Gei aletrens 0- hannz Under, Christine ges. adertnacer, in Steinenbrück b. N, Eschbach, Prozeß- hovoll!nächtigter: Rechtsanwalt Nud. Meyer in Köêln, klagt gegen den Gemeinde- fekretär Johann Linder, früher in Köln, E R Aufenthal#, auf Grund

ver R der durch die Ehe be- eten Pflichten, J 1568 B, G.-B,, mit em Antrag auf Ehescheidung, Die Klägertn ladet den Beklagten zur mündlichen Ver-

handlung des Rechtsstreits vor die achte | ha

wilfammer des S in Köln auf den , März 1921, Vormittags 9 Uhr, it der Aufforderung, einen bei diesem ichte hugeleh ens nwalt zu bestellen. i Zw der öoffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt- gemacht. Köln, den 21. Dezember 1920.

A 1, Gerichisschreiber des Landgerichis.

Für vorläufig vollstreckbar

ie Frau Emma Hirsch, geb. be in Vienau bei Brunau (Altmark), bevollmächtigter: Nechtsanwalt Dr. Menne

in Neuhaldensleben, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen grundloser Verweige- rung der ehelichen Pflicht, wegen dauern Versagung des Unterhalts und b Nerlassens mit dem Antrage, die Ehe der i scheiden und deu Beklagten ür den allein huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin ladet den Bella zur münd Verhandlung des Rechtsstreits vor die 5. Zivilkammer Landgerichts in Magdeburg auf den S. April 1921, Vormittags 9+ Uhr, mit der Aufforde- rung, sich durch einen bei diesem Gerichte ugela enen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Magdeburg, den 20. Dezember 1920. Wüstenberg, Justizobersekretär, Gerichts\{hreiber des Landgerichts.

e n Bu E n er minderjäßrigen s{wister Martha Klara und Otto Herbert Hahn, geseßlich vertreten durch ihren fleger, den Stider Ernst Gustav Bruno ergert in Plauen i. V, Rähnis- traße 31, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- anwalt Arthur Walter in Dresden, Kläger, gegen den Stallshweizer, jeßigen -Bau- arbeiter Otto Emil Hahn, früher in Dresden, Pillnißer Straße66 IT bei Naak, jet unbekannten Aufenthalts, Beklagten, ist der Termin zur mündlichen Verhand- lung vom 22, Dezember 1920, Vorm. 9 Uhr, auf den 26. Februar 1921, Vorm. 9 Uhr, vertagt worden. Die Kläger laden den Beklagten anderweit ‘zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die 2, Zivilkammer des Landsgerichts zu Drésden auf den 26. Februar 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, si dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Dresden, den 27. Dezember 1920. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[100043] Oeffentliche Zustellung,

Der Schlächtermeister Otto Köng -in Berlin, Landsberger Straße Nr. 105, E Rechlsanwalt Frit

ohn in Breslau, klagt gegen den Nitter- gutBeiuer Karl Hofsmanun8waldau in Kus(hen bei Schmiegel in Polen unter der Behauptung, daß der Rentier Ernst Gorig in Posen, Wrenker Straße, ihm feinen Anspruch auf Zahlung von 2330 4 i. W. zweitausenddreihundertunddreizig

Nittergutsbesiger Hoffmannswaldau und gegen die Bergwerksgesellschaft Georg von Griese’she Grben in Breslau T abgetreten und Ber von thm den Gegenivert er- halten habe, mit dem Antrage, den Be- flagten zu verurteilen, darein zu willigen, A eus von der Firma Georg von Giese*|che Erben in Breslau bei der „Schlesi- {en Landwirtschaftlihen Bank in Breslau“ als Streitmasse von Hoffmanns- waldau—Kösnig hinterlegten Vetrag von 2330 # zweitausenddreihundertund- dreißig Mark nebst Bankzinsen an ihn ausgezahlt werde, dem Beklagten die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollsireckbar zu erklären. Der Kläger \avet den Beklagten zur mündlichen Nerhandlung des Ne Ne vor die sechste Zivilkammer des Landgerichts in Breslau auf den 10, März 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gericht zu- gela/senen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke derx öóffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Kiage bekanntgemacht, 6 0. 520/20. 5.

Breslau, den 17. Dezember 1920.

Strauß, JIustizobersekretär.

[100047] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma L. S. Friedberger, Znhaber Marx Friedberger in Jchenlhausen, vertreten von dlechtsanwalt Aßberger in Günzburg, flagt gegen die ledige Landwirtstochtey Ottilie Virnumaun aus Deubach, z. Z unbekannten Aufenthalts, wegen einet. Darlehnsforderung, mit dem Antrage, dier Beklagte zur Zahlung von 500 .4 Haupt- sache nebsi 5 9/6 Zinsen hieraus seit 7. No: vember 1920 fowie 42 4 20 § Kosten des Mahnverfahrens und 2 #4 40 4 weiterer Kosten fowie zur Tragung der Kosten des Nechtsstreits zu verurteilen und -das Urteil gegen Sicherheitsleistung 1 ¿u erklären, Die Beklagte wird zur mündlichen Ver- Jng des Nechts\treits in die öôffent- lie Sißung des Amtsgerichts VBurgau vom Fre p den 11. Febrnar 1921, Vormittags 9 Uhr, geladen. Dieser Zone der Klage wird zum Zwecke der öffentlichen Zustellung bekann tgemacht. Burgau, den 24, Dezember 1920. Gerichts\chreiberei des Amtsgeri{tsBurgau.

[99651] Oeffentiüiche Zustellung.

Die offene Handelsgesellschaft in Sr Gebr. Naber in Groningen (Holland), Prozeßbevollmächtigte : Justizrat S. MWreschner u. Rechtsanwalt Dr. Martin Wasser in Berlin, Belle-Alliance-Plaß 2, klagt gegen den Ingenieur Walter Krey, früher in Berlin W., Regensburger Straße 17 oder Sächsische Straße 6, jest unbekannten Aufenthalts, unter der Be- üptung, daß Klägerin vom Beklagten am 4. Februar 1920 vier Waggons Dach- pappe gekauft und den verabredeten Preis von 20 000 4 S Waggon dem Beklagten

ézahlt, daß Beklagter jedoch nur drei

aggons bisher geliefert habe, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten dahin, an die Klägerin einen Waggon Dachpappe zu 400 Rollen, jede Rolle zu 10 qm, Größe 100, zu Liefern oder an die

[99653] Oeffentliche Zustellun D eb E brei Prozeß-

ibren Ghe- in Magdebg i irie. früber | die D

Mark anerkannter Zinsen gegen den | ß

S

4. Februar Urteil gegen läufig vollstreckbar zu erklären. Klägerin ladet den De ur münd- i Verhandlung des Rechtsstreits vor dritte Kammer für Handelssachen des Landgerichts I1l in Berlin zu Char- lottenburg, Tegeler Weg 17/20, Saal. 104, auf deu 12. Mr Ee D 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Duflenung wird dieser Auszug der Kla anntgemacht. Aktenzeichen 22. O. 711. 20. Charlotteuburg, den 20. Dezember 1920.

Tis, Gerichtsschreiber des Landgerichts LIL.

CIEIOL Mee, Zustellung. Der Schuhmachermeister Adolf Degen- hardt in Nassau, Lahn, als Vormund der minderjährigen Johanna Degenhardt da- selbst, Age ma tigter Rechts- anwalt Bebber in Düsseldorf, Nagt gegen den -Oberkellner Paul Steffens, frü in Düsseldorf, jeßt unbekannten Aufent- halts, unter der Behauptung, daß der Be- flagte der außerebelihe Vater seines am 3. Januar 1914 geborenen Mündels sei, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urteilen, dem Kinde von seiner Geburt an bis zur Vollendung - seines sechzehnten Lebensjahrs als Unterhalt eine im voraus zu entrihtende Geldrente von yviertel- jährlich 75 #, und zwar die rückständigen Beträge sofort, abzüglich gezahlter 420 A, die fünftig fällig werdenden am 3. Ja- nuar, 3. April, 3. Juli und 3. Oktober jeden Jahres zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht hier, Josefinenstraße 8, “Zimmer 25, auf den DOL E ERRE 1921, Vorm. 9 Uhr, geladen.

Düsseldorf, den 23. Dezember 1920.

Wiegelmann, Gerichtsschreiber.

[99652] Oeffentliche Zustellung.

Der Zee Gustav Wettengel in Lautawerfk, Grüne Baracke, Stube 8, Sre E Rechtsanwalt

ustizrat Hildebrand in Hoyerswerda, klagt gegen den Bürobeamten Hans Johannes Krüger, früher in Hoyerswerda, Bau- genossenschaft 4, auf Grund der Behaup- tung, pan ihm Beklagter für auf vor- S Ersuchen am 14. April und 12, Mai 1920 erhaltene bare Darlehn in zwei e TL gen 200 .4 und 550 .4, welche zur Nückzahlung nah De nE längst fällig waren, vershulde, mit dem Antrage auf fostenpflihtige und vorläufig vollstreck- are Verurteilung zur Zahlung von 750 M nebst 49/9 Zinsen seit deim Tage der Klagezustellung. qu mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht in Hoyers- werda, O. Laus, auf den 8. März 1921, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Hoyerswerda, O. L., den 13, De- zember 1920,

Der Gerichtsshreiber des Amt3gerihts.

(100049] Oeffentliche Anstennug,

Der Willy Berger, Zahnarzt in Koblenz, Gymnasialstraße 2, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Weber in Koblenz, klagt gegen den Kaufmann Ernst Flügge, un- betannten Aufenthaltsorts, früßer in Koblenz, Löhrrondell 1b, unter der Be- hauptung, daß er dem Beklagten am 4. Mai 1920 ein bares Darlehn dur die Dresdner Bank übergeben habe und daß Beklagter 1rog Verpflihtung und wiederholter Aufforderungen bis heute feine Zahlungen gitefiet abe, mit dem Antrag, das Landgericht wolle den Be- klagten fostenfällig verurteilen® an den Kläger den Betrag von 26 000 4 nebst 8% Zinsen daraus vom 15. Juni d. F. ab zu bezahlen und das ergebende Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Nechtéstreits vor die erste Zivilkammer des Landgerichts in Koblenz auf den 9. März 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Koblenz, e 20. Dezember 1920,

lei, Gerichtsschreiber des Landgericht,

(100056] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Nud. Chrisi. Gribel in Stettin, Prozeßbevollmächtigter: Fustizrat Arnheim in Königsberg, flagt gegen den Kapitän Olfen, Führer des mpfers „Braken“, als Vertreter der Firma Julius Lönnechen in Kristiansund in Norwegen, unter der Behauptung, daß der Dampfer „Eddy“ der Klägerin am 14, Oktober 1920 acht Seemeilen von Cranz den Dampfer „Braken“ der Be- flagten mit zerbrohener Kurbel ange- troffen und ihn nach Pillau geschleppt

Sicherheitoleistung für vor-| bätten,

inbart | [98 babe dem de e 10/0 des Wir kündigen biermit die noH im

Umlauf befindlichen 6% Teilschuldver-

daß „Eddy“

erhalten sollte, mit dem Antrag, die be- Flagte Firma zu verurteilen, zur Ver- meldung der Zwangsvollstreckung in den Dampfer „Braken“ und seine Ladung pon 1600 Tonnen Heringe an die Klägerin 144 100 4 nebst d 9/9 Zinsen seit 1. No- vember 1920 zu zahlen und ‘das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstredbar zu erklären, der. beklagten Firma auch die Kosten des Rechtsstreits einschließl der des Arrestverfahrens H. 6. Q. 63/20 aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Landgerichts in Königsberg auf den 11. März 1921, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, ih dur einen bei diesem Gericht ugelassenen Nechtêanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

mg ay ss den 16. Dezember 1920. Der ichts\chreiber des Landgerichts.

[100057] ;

Die Rechtsanwälte G. Shreiterer, O. Zimmermann und Dr. Esche in Leipzig flagen gegen den Kaufmann S. Rosen- bloom, früher in Leipzig, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß sie dem Beklagten im Juni 1920 Sach- walterdienste geleistet haben, mit dem Antrage, auf gegen Sicherheit vorläufig vollstrekbare und fkostenpflihtige Ver- urteilung zur Zahlung von 1200 4 nebst 49/0 Zinsen seit dem Tage der Klag- zustellung. Der Beklagte wird zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht zu s Petersstein- weg 8, Zimmer 97, auf den 4. März 1921, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Leivzig, am 23. Dezember 1920.

(100058) Oeffentliche Zustellung. Die Firma Julius Ulrich Holzgroß- handlung in Stuttgart, Forststraße 102, vertreten durch die Rechtsanwälte Bach und Matthes in Stuttgart, klagt gegen den Kaufmann Edgar Fleury, .Holz- großhändler, früher in Reichenbach, jeßt mit unbekanntem Aufenthalt flüchtig, mit dem Antrage, den Beklagten durch ein egen Sicherheitsleistung vorläufig voll- ftredbar erflärtes Urteil zu verurteilen, an die Klägerin die Summe von 19 600 4 nebst 59% Zinsen * hieraus seit Klag- ustellung zu bezahlen und die Kosten des tehts8streits zu tragen und ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die L. Kammer für Handelssachen des iti e Stuttgart auf Dienstag, den 3. April 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem genanaten Gerichte zu aenen Anwalt zu bestellen. Die Einlafsungsfrist ist auf 3 Wochen fest- gelegt (O. 5442/20.) tuttgart, den 24. Dezember 1920. Obersekretär Baeker, Gerichtsshreiber des Landgerichts.

g

4) Verlosung 1. von Wertpapieren.

Die Bekauntmachungen über den

Verlust von Wertpapieren be”in-

den sich ausschließlih in Unter- abteilung D.

[21787] Bekanntmachung.

Bei der am heutigen Tage stattgefunde- nen Auslosung der nah dem Privilegium vom 11. August 1884 verausgabten Kreis- anleihescheine sind folgende Nummern

gezogen worden: über 1000 A.

it, A Nr. 72

Lit, A Nr. 75 über 1000 4,

Lit. A Nr. 80 über 1000 ,

Lit. A Nr. 81 über 1000 A,

Lit. A Nr. 91 über 1000 4,

Lit A Nr. 118 über 1000 A,

Dieselben werden den Besißern zum 2. Januar 1920 mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausge- losten Krieg8anleihesheinen vorgeschriebenen Kapitalbeträge vom 2. Jauuar 1920 bei der hicfigen Kreiskommunalkasse gegen Quittung de: Schuldverschreibungen

mit den dazu achôrmgen, erst nach dem !

3. Januar 1921 fälligen Zinsscheinen nebst den Talons bar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden abzuliefernden Zinssckeine wird von dem au zahlenden Kapital zurüdckbehalten werden. Vom 3. Januar 1921 ab o die Anus der ausgelosten reisanseibesheine auf. Löten, den 10. Mai 1920. Der Landrat und Vorfißende des Kreisausschusses.

[100059] Luslosung vsn Mete es Provinz Sachsen vom Jahre 1888:

Bu 1223 1233 1382 über je 500 4.

1000 .#.

5000 4.

Rückzahlung vom 15. vinzialhauptikasse und Sächfischen H. F. Lehmaun und der Landschaftl u. Co., in Verliu bei der Kur- und lehnskaffe.

Klägerin 32

„M nebst 5 %- Zinsen seit 1

Bekanntmachung. inen der

BF % Provinzialanleiße der

Buchstabe A Nr. 3 6 17 20 60 63 88 100 102 282 313 über je 200 4. stabe B Nr. 751/3 761 766 769 771 775/6 786 800 802 811 826 832 834 1042/3 1059/60 1062 1066 1070 1169 1171 1173 1178 1187/9 1197 1208 1216

Buchstabe C Nr. 1551 1553 1558/9 1562 1564 1573/4 1588 1593 159 1601/2 1609 1613 1617/8 1626 1632/3 1638 1643 1763 1773 1781 1796 über je

Mans V Nr. 2152 2153 2156/6 2170 2183 2243 2246 2249 über je

uni 1921 ab: in Mersebur : rovinzialbank, in Halle a. Saale bei

bei der Pro-

en Bank, in Magdeburg bei Dingel eumärkischen Ritterschaftlichen Dar-

Merseburg, den 21. Dezember 1920. Der Landeshauptmann der Provinz Sachsen.

dafür 109% des. Die | Wertes des „Braken“ und seiner Ladung

reibungen (10, Oktober Anleihebedingungen

zur N zum Nennwert zum 1.

S 4

unserer Gesellschaft vom 1910 gemäß

der lung

uli 1921.

Die Schuldversthreibungen sin Talons h zu obigem. Termin - be

Kasse der Dresdner Bank Zweigstelle

Hameln einzureichen.

Hameln, den 21. Dezember 1929. werk

Hartguß Concordia Gefellschast mit

Eisen- und beshränkter

Krau

Hastung,

E ; 5 % Teilshuldverschreibungen

von 1920.

In der am 16. Oktober 1920 vor Notar

Dr. Josef Krauß, Köln, ta Verlosung sind nachstehende

1. April Nr. 5 115 122 1 221 244 247 268 301

1105 1346 1604 1760 2060 2178 2411 2579 2743 2939 3086 3212 3399 3988 3664 3792 3953 4100 4358 4456 4668 4902 9068 9171 9918 5701 9842 9996 6123 6396 6948 6678 6835 6959

942 1082 1092 1238 1251 1339 1526 1534 1572 1702 1753 1759 2026 2034 2057 2106 2117 2173 2347 2395 2409 2547 2549 2568 2639 2669 2698 9885 2901 2919 3032 3057 3067 3140 3148 3164 3244 3257 3365 3523 3566 3576 3616 3628 3638 3749 3752 3791 3892 3911 3949 4035 4038 4087 4300 4322 4351 4405 4407 4438 4594 4599 4602 4803 4874 4892 5011 5021 5066 5111 5143 5156 5352 5403 5487 5654 5659 5699 5793 5800 5828 5924 5928 5984 6070 6071 6115 6243 6244 6350 6449 6517 6518 6621 6630 6652 6815 6825 6827 6927 6935 6943 7070 7130 7142 7163 7263 7264 7266 7320 7491 7539 7543/ 7548 7596 7630 7631 7738 7787 7792 7820 7862 7995 8013 8022 8031 8121 8161 8176 8181 8289 8303 8325 8352 8462 8531 8544 8568 8606 8607 8626 8652 8817 8834 8904 8917 8957 8991 9008 9022 9176 9186 9213 9222 9308 9309 9318 9357 9402 9406 9422 9425 9556 9589 9605 9619 9705 9721 9750 9767 9340 9867 9898 9916 10057 10058 10079 10100 10127 10130 10160 10177 10241 10245 10271 10329 10429 10448 10498 10507 10562 10571 10588 10617 10660 10670 10672 10703 10821 10859 10934 10965 11004 11049 11064 11065 11118 11131 11140 11153 11238 11310 11312 11348 11383 11393 11402 11406 11462 11590 11646 11650 11749 11781 11810 11838 11917 11967 11989 11997 12063 12084 12104 12107 12183 12246 12266 12308 12335 12357 12361 12400 12584 12611 12628 12638 12692 12695 12696 12721 12902 13012 13049 13126 13278 13370 13393 13401 13456 13488 13536 13563 13623 13638 13741 13767 13819 13827 13857 13858 13886 13909 13927 13930 13981 14028 14050 14059 14075 14097 14116 14117 14192 14193 14204 14260 14310 14318 14334 14337 14381 14400 14423 14424 14441 14449 14469 14479 14545 14555 14559 14590 14656 14711 14714 14767 14852 14994 14995 14996 Die nn ns ver schuldvershre 9 April 1921

1397

8971 8708 8940 9023 9233 9381 9493 9625 9792 9923

1137.

M arten

ils{huld« vershreibungen zur Rückzahlung am

921 gezogen worden : 143 147 195 305

316 382 388 415 433 467 490 495 562 685 696 702 798 813 890 891 905 906 909

1144 1441 1683 1928 2083 2249 2426 2586 2780

1172 1510

3100 3226

3466 3603 3680 3871

4209

8591 8772 8946 9073 9261 9383 9501 9632 9793 9942

10117 10180 10344 10559 10625 10730 10970 11082 11212 11354 11445 11725 11840 12008 12154 12320 12413 12642 12773 13131 13428 13585 13773 13867 13931 14063 14126 14264 14350 14425 14481 14592 14771 14998. losten Teil- erfolgt ab mit einem

3883 4023 4254 4395 4538 4792 5010 9104 9300 5647 5760 9881 6052 6234 6436 6619 6783 6918 7044 7234 7359 7593 7766 798/ 8110 8233 8459 8605 8809 8948 9131 9255 9387 990 9640 9830 9992 10124 10189 10380 10560 10651 10750 10973 11096 11213 11369 11451 117423 11891 12041 12172 12333 12489 12689 12854 13189 13431 13588

13783 13876 /

13941 14068 14152 14307 14373 14426 14486 14637 14842

pot Aufs

schlage von 3 vom Pultert, also mit A 1030 N M

*+

n: i Bankhause J. H. Stein, bei s Bankhause Delbrück, von der

ydt & Co.,

Ht der Dresdner Vank, Filiale

öln Ey in Düsseldorf:

bei der Deutschen Bank, Filiale

Düsseldorf, in Berlin:

bei dem Bankhause Delbrü, Schickler Rasselstein b. Neuwied, im Do

zember 1920, Ma ut asse er Eisenwerks-Geselt p Der Vorftand.

Carl Nemy. 6

schast m. b. H. . Främbs.

d mit i ‘ded.

2844 2866 2891

[99433]

Sefnrter Stadtanleihen. Zur planmäßigen Tilgung der Ersurter usgabe sind

Stadtauleiße 4.—VT.

au3geso orden:

Von ver A. Ausgabe:

30 Stück Buchst, A Nr. 16 63 105 112 116 117 135 136 153 161 169 196 234 271 273 302 303 319 326 336 379 401 405 411 413 440 452 453 482 457

über je 1G68 .Æ.

e Tage folgende Anleihescheine w

63 Stück Buchst. B Nr. 522 540 562 592 596 625 674 692 779 883 886 905

907 935 955 963 980 1009 1157 1246 1325 1374 1481 1585

10524055 1057 1112 1203 1204 1207 1237 1277 1285 1296 1297 1357 1362 1363 1370 1390 1391 1432 1470 1558 1563 1575 1583 1633 über je 509 M.

53 Stück Buchst. C Nr. 1806 1824-1839 1876 19839 2049 2206 2497 2771 2982 3226

2035 2202 2494 2729 2917 3215

2011 2032 2034 2107 2110 2116 2396 2403 2465 2597 2598 2636

3097 3201 3209

1049 1165 1253 1347 1381 1533 1591

1721 1992 2050 2281 2559 2795 3026 3259

3375 8989 üter je 200 M.

Von 12 Stüd

er L]. Ausgabe: ust. A Nr. §683

1051 1166 1271 1353 1387 1547 1628

1774 2009 2105 2292 2562 2798 3033 3279

8692

8726 3735 8792 8774 8776 8792 8834

3836 83843 8394 über je 1000 M.

22 Stück Buchst. B Nr. 9031 9110 9177 9254 9263 9274 9339 9365 9368 9397 9411 9421 9501 9638 9659 9713 9733 9789 9792 über je

590 4.

9052 9360 9578

46 Stük Buchst. C Nr. 9804 9813 9836 9905 9907 9912 9962 9972

10054 10118 10138 10157 10233 10236 10264 10273 10286 10297 10337 10347 10406 10409 10470 10492 10578 10580 10595 10597 10622 10632 10660 10666 10699 über je 200 4.

10191 10276 10361 10498 10601 10671

Von der AULx, Ausgabe:

16 Stück Buchst. A Nr. 10971 10984 10999 11009

10845 11040

11151 11203 11281 11303 11306 11326 11369 über je 1000 .4.

96 Stück Buchst. B Nr. 11544 11561 11645 11679 11730 11777 11866 11874 12111 12133 12148 12323 12472 12607 12628 12714 über je 500 A.

22 Stück Buchst. © Nr. 12960 12973 12981 12983 13012 13018 13022 13026 13051 13067 13089 13113

11467 11685 11921 12363 12756

12957 12939 13033 13118

13129 13288 über je 200 4. Von der UV. Ausgabe. 1. Abt. :

33 Stück Buchst. A Nr. 13629 13719 13768 13795 13955 13961 13974 13980 14138 14155 14177 14180 14461 14467 14485 14511 14581 14584 14595 14623 14815 über je 1000 M.

60 Stück Buchst. B Nr. 15548 15549 15552 15660 15970 15983 15999 16001 16023 16025 16046 16050 16339 16524 16554 16557 16700 16842 16870 17009 17057 17065 17080 17100 17313 17340 17342 17463 17551 17554 17563 17571 17713 17737 17749 17756

13464 13818 14105 14377 14560 14739

15510 15786

10002 10228 10281 10391 10576 10608 10678

10862 11150 11312

11488 11693 11950 12401 12780

12959 13009 13034 13119

13605 13941 14133

14403 14580 14785

15519

15928 16013 16335 16695 17038 17304 17537 17704 17824

17825 17828 17838 17855 über je 500 .4.

19 Stück Buchst. © Nr. 17918 17942 17948 17958 17983 17989 17999 18009 18043 18053 18061 13070 18071 18084 18160 18164 18211 18234 18239 über je

200 M.

Von der 1V. Ansgabe, 2. Abt.:

4 Stück Buchst. 4 Nr. 18338 18733 19082 19085 über je 10090 4,

3 Stück Buchst. B Nr. 20546 20797

2099 über L 500 M4 3 Stück 2 21483 über je 2 M.

ust. C Nr. 21359 21376

Von der LV. Ausgabe, 3. Abt. :'

4 Stück Buchst. A- Nr. 91915 22016 über je L 11 Stü

21684

000 4, Buchst. B Nr. 22166 22228

21706

22248 922324 22335 22415 22417 22593 22930 23159 23241 über je 500 .#, *

4 Stôckk Buchst. C Nr. P 23413 |5

23467 23489 über je 200

Von der V. Ausgabe, 1. Abt.:

10 Stü Buchst. A Nr.

23650

93654 23661 23723 23820 23854 23923 24034 über je 1000 A,

21 Stück Buchst. B Nr. 24121 24143 24155 24156 24285 24334 24338 24455 24631 24740 24762 24862 24976 über je 500 M,

14 Stüd Buchst. C Nr. 25076 2509225106 25115 25128 25129 25151 25155 über je 200 A.

24093 24217 24456 24940

25060 295126 25160

23691 23909

24096 24228 24584 24947

29063 29127 29175

Von der V. Ausgabe, 2. Abt.:

10 Stück Buchst. A Nr. 26257 25263 25284 25333

25189 259362

29488 26589 über je 1000 A,

20 Stôck Buchst. B Nr. 20713 25722 25800 25852 26951 25984 26081 26168 26382 26437 26518 26521 über je 500 M,

10 Stück Buchst. C Nr. 26743 96744 286747 26749 26793 26304 über je 200

Von der V.

25668 25863 26206 26523

26689 26756 h.

29234 29403

25699 29892 26215 26546

26726 26768

nsgabe, 3. Abt.:

10 Stück Buchst. A Nr. 26810 26858 26865 26908 26923 26983 27029 27080 27295 27262 über je 1000 A,

15 Stück Buchst. B Nr. 27424 275839 27616 27693 27711 27775 27781 27856

27916 27950 27980 27981 28024 28208 | L

26275 über je 500 A,

4 Stück Bußhst C Nr. 28312 ‘28330 28360 28379 über je 200 .Æ.

Von der V. Ausgabe, 4. Abt.:

10 Stück Buchst. A Nr. 28471 28472

28961 28566 28571 28750 28751 283840]

28851 28863 über je 1990 .4.

19 Stück Buchst. B Nr. 23950 28953 28996 283998 29007 29008 29010 29181 29198 99223 29236 29238 29242 29300 29404 29455 29671 29680 29877 über je 500 M.

10 Stück Buchst. © Nr. 29932 29993 30003 30004 -.30007 30008 30024 30027 30030 30041 über je 200 .4.

Von der V. Ansgabe, 5. Abt.:

4 Stúck Bucbst. A Nr. 30060 / 30196 30246 30318 über je L000 A,

5 Stück Buchst. B Nr. 30664 31125 31196 31289 31376 über je 509 4,

9 Stük Buchst. C Nr. 31494 31514 31521 31525 31535 31538 31557 31559 31583 über je 209 M.

Von der VI. Ausgabe, 1. Abt.:

8 Stück Buchst. A Nr. 31690 31743 31744 31838 31884 31885 31894 31983 über je 1000 A,

15 Stück Buchst. B Nr. 32371" 32437 32438 32631 32645 326054 32655 32724 32775 32781 32782 32829 32850 32972 33002 über je 500 A,

-4 Stü Buchst. © Nr. 33118 W119 33161 33179 ôber je 200 A.

Von der VI. Ausgabe, 2. Abt. :

8 Stüûck Buchst. À Nr. 33303 33390 33464 33520 33562 33606 33619 33665 über je 1900 .4.

9 Stück Buchst. B Nr. 34159 34185 34186 34187 34188 34223 34235 34236 34300’ über je 509 .4.

34688 34721

3 Stück Buchst. © Nr. 34790 über je 200 .4.

Von der V1. Ausgabe, 3. Abt. :

6 Stück Buchst. A Nr. 34994 35053 35131 35186 35225 35244 über je 1000 4.

7 Stück Buchst. B Nr. 35760 35806 36002. 36018 36027 36057 36287 über je 309 .4.

9 Stü Buwbst. C Nr. 36312 36353 36362 36369 36372 36388 36393 36398 36441 über je 209 A.

Von der VI. Ausgabe, 4. Abt. :

3 Stück Buchst. A Nr. 36545 36549 36790 über je 1000 4.

8 Stück Buchst. B Nr. 37365 37466 37467 37483 37594 37776 37807 37831 über je 500 .4.

3 Stück Buchst, C Nr. 37927 37957 38017 über je 200 4.

Von der YI. Ausgabe, 5. Abt. :

8 Stûück Buchst. A Nr. 38130 383401 38484 38485 38488 38491 38523 38534 über je 1000 A.

14. Stück Buchst. B Nr. 38665 33666 38797 38847 39092 39186 39224 39306 39329 39370 39410 39459 39502 39513 über je 500 4.

8 Stüd Buchst. C Nr. 39540 39545 39588 39589 39648 39659 39660 39664 über je 200 .4.

Von der V1. Ausgabe, 6. Abt. :

2 Stü Buchst. A Nr. 40035 40109 über je 1000 4.

3 Stück Buchst. B Nr. 40796 40985 41073 über je 509 4.

6 Stück Buchst. C Nr. 41168 41172 41200 41274 41275 41292 über je 200 M4.

Von der V1. Ausgabe, 7. Abt.:

7 Stück Buchst. A Nr. 41338 41342 41472 41524 41605 41654 41734 über je 1000 M:

14 Stück Buchst. B Nr. 41783 41813 41824 41859 41894 41961 42311 42522 42527 42548 42603 42620 42625 42698 über je 500 M.

9 Stück Buchst. C Nr. 42795 42808 42832 42839 42840 42845 42871 42873 42911 über je 200 M.

Von der V1. Ausgabe, 8. Abt.:

7 Stück Buchst. 4 Nr. 43062 43088 43100 43174 43365 43382 43392 über je 10090 M.

12 Stück Buchst. B Nr. 43558 43697 43791 43839 43868 43384 43923 43931 44076 44084 44344 44390 über je 500.4.

2 Stüd Buchst. C Nr. 44419 44458 über je 200 M.

Von der V. Ausgabe, 9. Abt. :

1 Stück Buchst. A Nr. 44771 über 1000 .4.

‘1 Stûùck Buchst. B Nr. 45737 über 00 M

'4 Stück Buchst. © Nr. 46054 46056 46139 46141 über je 200 M. Von der VLI. Ausgabe, 10. Abt.:

5 Stück Buchst. A Nr. 46180 46230 46335 46368 46377 über je 1090 M.

12 Stück Buchst. B Nr. 46706 46812 46821 47016 47095 47157 47158 47168 47186 47188 47244 47280 über je 500 M.

5 Stück Buchst. C Nr. 47688 47706 47714 47717 47739 über je 2009 4.

Von der VI. Ausgabe, 11. Abt. :

8 Stück Buchst. A Nr. 47788 47933 47983 47987 48074 48098 48144 48178 über je 1000 .4.

14 Stück Buchst. B Nr. 48270 48276 48283 48346 48381 48435 48682 48710 48740 48839 48846 48906 48985 49192 über je 500 .4.

5 Stück Buchst. © Nr. 49263 49292 49314 49316 49391 über je 200 M.

Von der VI. Ausgabe, 12. Abt. :

2 Stück Buchst. A Nr. 49459 49556 über je 1000 4,

5 Stück Buchst. B Nr. 50334 50415 50504 50784 50817 über je 500 4.

4 Stück Buchst. C Nr. 50886 50985 50993 51009 über je 200 M,

Von der V1. Ausgabe, 13. Abt. :

4 Stück Buchst. C Nr. 52517 952921 92536 52628 über je 200 .4.

Von der V1. Ansgabe, 14. Abt.: 1 Stük Buchst. A Nr. 52744 über 000 A

Dagegen find. die übrigen zu filgenden Anleihescheine der 1.—VL Ausgabe im Betrage von 330 300 .4 freihändig an- gekauft worden. Die ausgelosten Anleihescheine, deren Verzinsung vom 1. April 1921 ab aufhört, werden den Jnhabern mit der Aufforderung gekündigt, den Nennwert aaen Rückgabe der Stüdcke und der dazu ebörigen, nicht mehr zahlbaren Zins- und Binserneuerungsschheine vom 1. April 1921 ab gemäß § 1 der Verordnung über die Maßnahmen gegen die Kapital- fluht vom 24. Oftober 1919 dvurch Ver- mitisung der Banken, Sparkassen 2c. in Empfang zu nehmen. . Bon ELEE Auslosungen sind folgende Anleihescheine noch nicht eingelöst worden :

I. Ausgabe: Buchst. A Nr. 4 110 216 247 461 über je 1000 4,

Buchst. B Nr. 794 795 827 968 990 1263 1264 1270 1334 1388 1426 1660 1696 über je 500 4,

Bucht. @ Nr. 1801 1875 2029 2229 2357 2376 2627 2635 2682 2732 2913 3210 über je 200 M.

IL. Ausgabe:

Buchst. A Nr. 8835-8914 8932 über je 1000 4,

Buchst. B Nr. 9152 9158 9161 über je 500 M,

Buchst. C Nr. 9997 über 200 4.

LLL. Ausgabe :

Buchst. A Nr. 11121 11126 über je 1000 4,

Buchst. über je

B Nr. 12045 12424 509 M,

Buchst. C Nr. 12984 12985 12987 über

je 200 M. IV. Ausgabe, 1. Abt. :

Buchst. A Nr. 13745 13771 über je 1000 M,

Buchst. B Nr. 17376 über 500 .4,

Buchst. C Nr. 2E über 200 .4.

4 El

Buchst. A Nr. 21716 über 1000 4,

Buchst. B Nr. 22263 22320 22327 über je 500 M,

Buchst. © Nr. 23411 über 200 4.

V. Ausgabe, 1. Abt. :

Buchst. A Nr. 23606 23607 23864 23865 24007 24033 über je 1000 4,

Buchst. B Nr. 24044 24148 24165 24189 24249 24274 24846 24880 24888 24912 24972 25032 über je 500 A4,

Buchst. Nr. 25077 25097 25150 29185 über je 200 A,

2. Abt. :

Buchst. A Nr. 25208 25575 25584 25649 über je 1000 .4,

Buchst. B Nr. 25805 25820 25860 26297 269541 über je 500 4,

Buchst. C Nr. 26656 26665 26679 26687 26704 26705 26724 267036 26738 26765 26789 über je 200 4.

3. Abt. : ] Buchst. A Nr. 27101 27107 27114 27186 über je 1000 4, Buchst. B Nr. 27452 über 500 .4, Buchst. C Nr. 28290 28296 28297 28327 28362 28365 28368 28369 28374 über je 200 .6.

4. Abt.: Buchst. C Nr. 29909 über 200 4. 5, Abt. :

Buchst. © Nr. 31539 über 200 4. VI. Ausgabe, 1. Abt. :

Buchst. A Nr. 31810 31811 über je 1000 A,

Buchst. B Nr. 32309 32311 32312 32360 32581 32590 32592 32831 32943 32974 33048 über je 500 A,

Buchst. C Nr. S über 200 .4.

2. Abt. : Buchst. A Nr. 33462 33547 über je 1000 4

Buchst. B Nr. 34027 34041 34043 34044 34336 34337 34338 34339 34651 über je 500 4

Buchst. Nr. 34694 34709 34710 34780 über je 200 Æ.

3. Abt. : Buchst. B Nr. 35975 36038 über je 500 M, Buchst. ©@ Nr. 36324 36335 36404

über je 200 M. 4. Abt. : Buchst. A Nr. 36835 36836 über je 1000 4 ,

VL. Ausgabe, 4. Abt. : Buchst. B Nr. 37181 37420 37548 37627 37880 37908 über je 500 4 Buchst. C Nr. 37924 38052 über je

200 M. VI. Ausgabe, 5. Abt. : Buchst. À Nr. 38098 38100 38217 über je 1000 M, Buchst. B Nr. 38664 38974 39066 39427 über je 500 4, Buchst. C Nr. 39537 39638 39644 39673 über je 200 M. VI. Ausgabe, 6. Abt. : Buchst. B Nr. 40501 40510 40677 41029 über je 500 M, Buchst. €@ Nr. 41197 41279 über je

200 M. VI. Ausgabe, 7. Abt. : Buchst. A Nr. 41323 41350 41439 41440 41749 über je 1000 4, Buchst. B Nr. 42123 42421 42422 42451 42602 42639 42655 über je 500 .4 Buchst. C Nr, 42782 42799 42923 über je 200 M. VI. Ausgabe, 8. Abt. : Buchst. A Nr. 43117 43182 43234 über je 1000 4, Buchst. B Nr. 43522 43523 44001 e 44086 44110 44122 44208 über je Buchst. © Nr. 44405 44506 über je 200 M.

VL. Ausgabe, 9, Abt. : Buchst. A Nr. 44976 über 1000 Buchst. B Nr. 45068 45102 45134

3 Stuk Buchst, B Nr. 53037 53095

03293 über je 500 A.

462952 über je 500 A,

200 A. VI. Ausgabe, 10. Abt. : Buchst. À_ Nr. 46266 über 1000 4, Buchst. B Nr. 46685 46727 46728 46754 46799 46836 46978 46980 47184 47358 47380 über je 500 M, Buchst. C Nr. 47654 47668 47672 47698 47722 47723 47731 47735 47781 über je 200 M. VL Ausgabe, 11. Abt. : Buchst. A Nr. 47863 47900 47916 47918 47932 47997 48173 über je 1000 4, Buchst. B Nr. 48428 48600 48646 486148 48672 48766 48800 49057 49225 49250 über je 500 M, Buchst. C Nr. 49279 49353 49398 über je 200 M. VI. Ausgabe 12. Abt. : Buchst. A Nr. 49584 49588 49750 49803 über je 1000 M, Buchst. B Nr. 49909 50316 50397 r 50610 50613 50617 50812 über je 00 M; Buchst. C Nr. 50942 über 200 4. VI. Ausgabe, 13. Abt. : Buchst. À Nr. 51070 51073 51405 über je 1000 .4, Buchst. B Nr. 51532 51562 51810 51880 über je 500 4, Buchst. C Nr. 52597 über 200 .4. VI. Ausgabe, 14. Abt.: Buchst. A Nr. 52848 52919 über je 1000 #4

Buchst. B Nr. 53053 53122 53171 s ac 53371 53374 53377 über je I 1 Buchst. C Nr. 53703 53708 53723 93779 über je 200 M. Die Einlösung dieser Stücke wird in Erinnerung gebracht. Erfurt, den 21. Dezember 1920.

Der Magistrat.

[100063 Die

D, E, F u. G der erfolgt für 1921 durh Ankauf. Aus früheren Verlosungen sind noch nicht eingelöst: 1911; D 6374 über 500 4, 1912: D 6143 über 500 4; 1920 E 6666 u. 6761 über 2000.4, 7080 u. 7399 über 1000 4, 7916, 9291 u. 9530 über 500 .4.

Magistrat Bielefeld.

[100277] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Privilegiums vom 29. August 1887 ausgegebenen Katto- O O gabe) von einer Million Mark sind in der Stadtverordnetensizung am 6. De- zember 1920 für die 33. Tilgungsrate von 42 500 46 ausgelost worden:

Buchstabe A Nr. 5 59 87 90 zu je 5000 6.

Buchstabe V Nr. 1 42 61 94 zu je 2000 M.

Buchstabe © Nr. 19 23 130 158 165 169 178 230 239 255 258 260 268 274 322 327 328 347 368 375 407 414 475

ilgung der 4%igen Anlejhen tadt Bielêfeld

Stüden, die mit

bei einer der nachstehenden zureichen:

Buchst. @ Nr. 46032 46127 über je | [100060]

Diplomatische 3% Schuld der

Vereinigten Staaten von Venezuela.

Emission von 1905. 31. Tilgung. Zur Bewirkung der Tilgung der obigen

Anleihe gemäß den Bestimmungen des Vertrags vom 7. Juni 1905 wird hiermit zur Einreihung von Submisfions- angeboten (Tenders) aufgefordert.

für den Verkauf von

Angebote y ins\heinen per 1. Juli

1921 und folgenden versehen sein müssen,

sind unter Angabe des unter pari zu be-

messenden, nah n stellenden Preises, spätestens bis zum

Londoner Usance zu

12. Fannuar 1921, Mittags 12 Uhr, anken ein-

in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg.

Vordrucke für die Einreichung von

Angeboten, aus denen alles Nähere er-

frei erhältlich. E

Bei der Bemessung des Preises ist zu berücksihtigen, daß Stückzinsen vom 1 nuar 1921 bis zum Tage der Bezahlung der in der Submission angenommenen Schuldverschreibungen nicht vergütet werden.

Angebote sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Submissions- angebot Diplomatische 3% Schuld der Vereinigten Staaten von Venezuela, Emission von 1905, an die Direction der Disconto - Gesellshaft, Berlin“, einzu- reihen; se ‘werden am 15. Januar 1921 in Berlin in Gegenwart eines Notars geöffne und telegraphisch nah London, wo die Submission konzentriert wird, weitergegeben.

Die Oeffnung der in London vor- liegenden Angebote geschieht am 20. Fa- nuar 1921; das Ergebnis wird bald- mon nach diesem Termin bekannt ge- geben.

Die angenommenen Stücke sind alsdann der Stelle, bei welcher das Angebot ein- gereicht war, auszuliefern. Der Gegen- wert wird nah Erhalt einer telegraphi1chen Nachricht aus London von der Annahme- stelle ausgezahlt.

Das Necht, alle oder einen Teil der Angebote zurückzuweisen, bleibt vor- behalten.

Berlin, den 30. Dezember 1920. Direction der Disconto-Gesellschaft.

5) Kommandit- gesellschaften auf Aktien und Aktien-

504 508 509 526 596 697 zu je 3500.4.

Die Inhaber der Anleihe|cheine werden ersucht, diese mit den zugehörigen Zins- scheinen am 1. April 1921 bei der Deutschen Bank in Berlin und deren Zweigstellen, der Bank für Handel und Fndustrie in Berlin und Breslau und deren Zweigstellen, dem Bank- en E. Heimann in Breslau oder ei der Stadthauptkaffe in Kattowitz gegen Empfangnahme des Kapitals ein- zureichen.

Die Verzinsung hört mit dem genannten pallgrendtetnne auf. Der Betrag feh- ender Zinsscheine wird vom Kapital in Abzug gebraht. Von den zum 1. April 1920 gekündigten Anleihesheinen sind noch nicht eingelöst:

Buchstabe C Nr. 11 14 15 220 294 385 zu je 500 M,

Kattowitz, den 20. Dezember 1920.

: Der Magistrat.

[100062] Bekanntmachung. Eine Auslosung von städtischen Au- leihesheinen zur Tilgung der gemäß des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. De- zember 1895 aufgenommenen 84 °/oigen Anleihe der Stadt Rendsburg findet in diesem Fahre nicht statt, weil die Stadtgemeinde Rendsburg - ihre eigenen Anleihescheine in Höhe des diesjährigen Tilgungsbetrags von 70800 .4 ange- kauft hat. Rendsburg, den 24. Dezember 1920. Der Magistrat.

[100061] Gewerkschaft Felsenfest Kalisalzbergwerk.

Die nach den Anleibebedingungen am 1. Januar 1921 erforderliche Tilgung von 4 61 500 A verle rei- bungen unserer Anteihe ist durch An- N day Vernichtung folgender Stücke erfolgt: 41 Stück über je .4 500 = .4 20 500 Nr. 288 454-—485 515 516 517 530 746 T47 748 749. 41 Stüdck über je 4 1000 = 4 41 000 Nr. 1046—1060. 1359 1360 1361