1920 / 298 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[100331] Die durch Aus\@{lußurteil vom 9. No- vember 1920 für fraftlos erklärten 5 9% Kriegsaniciken Nr. 10255 559/60 lauten über je 109 Mark. a Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 83.

[100334] In der Aufgebotssache der berufslosen Ursula Argenbeaux aus Düsseldorf, Jahn- raße 83 11, find die Sparkaffenbücher ä 3017 s 3018 deE E NCTES e amp inx Natingen über je ehe lautend auf den Namen Ursula Argezubeaux, ohne Stand in Véenterath, dur Anusschlußurteil vom 16. Dezember 1 für kraftlos erflärt worden. Amtsgericht Ratingen.

[100702] Kraftlosertlärung. Hiermit wird die auf den Namen des Bes Hans va ausgestellte Ausfuhr- stallung lfde. Nr. 2702 —, die ihn zur Abgabe vow. Verfallerklärungen und derglezchen ermächkagte, für fraftlos ecflärt. Der Reichsbeaußtragte für die Ueber- wacchungq der in- und Ausfuhr, Berlin SW. 48, verl. Hedemannstraße. X A7 Nierull. Auf Anordnung des Amtsgerichts Berlin- Mitte ; Adteilung\ 26, bekanntgemacht,

[100703] KraftloXFerfsärnung,

Hiermit wird die auf deu Namen des Herrn Franz Gerckfe ausgestellte Voll- macht der NReichseinfuhrstellen für Lebens- und Futtermittel vom 1. August 1919 Ifde. Nr. 16 —, die ihn ¿ur Abgabe von Verfallerklärungen und dergleichen ermäch- tigte, für kraffflos erftlärt.

Der Neichsbvrauftragte für die Ueber- wachuug dex Ein- und Ausfuhr, Gern SW. 48,

F. A.: Niekux!l.

Auf Anordnung de\AmtsgerihtsBerlin- Mitte, Abteilung 96, bekanntgemacht.

E L Ehen [100345] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ebefrau Alfred Böhme, Agnes geb. Lunk, in Wosterhold, Prozeßbevoll- mäcHtigter: Rechtsanwalt ‘Dr. Schiller in Düsseldorf, klagt gegen ißre-n Ehemann, Arbeiter, früßer in Wiesdorf, Rbld., unter der Behauvytung, daß Beklagiter nach Be- gehung cines Sittlichkeitsve1 brehens an feinem cigenen Kinde flüchrig geworden ist, mit dem Antrag auf Scheidung. Die Klägerin ladet den Biklagten zur mündliczen Verhandlung des Nechtsftreits vor die 8. Zivilkammer des! Landgerichts in Düsselvorf auf den 5. März 1921. Bormittags 10 Lx, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen, Nechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Düsseldorf, den 15, Dezember 1920. Adanmis, Gerichts[chreiber des Landgerichts.

[100346] Oeffentliche Zustellung. Die Ghefrau des Maurers Theodor Seyer, Anna Maria geb. Kublen, in Ober- hausen, Prozeßbevollmächtigter: NRechts- auwali Dr. Look in Düsseldorf, flagt gegen ihren Ghemann, früher in Düssel- dorf, unter der Behauptung, daß Be- Uagter Ehebruch begangen habe, mit dem Antrage auf Scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor die 8. Zivilfanmmer des Landgerichts in Düffeidorf auf den 3. Märg 1921, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, sih dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- devollmächtigten vertreten zu lassen. Düfseldorf, den 15. Dezember 1920. | Adams, Gerichtsschreiber des Landgerichts. [100353]

Metzger Hermann Sechwarzbauer Ehefrau, Elise geb. Peghini, in Lörrach, M eu.: N.-A Schmitt, Mayer und

othweiler allda, klagt gegen ihren ge- nannten (Shemann, zulegt in Lörrach, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag, die zwishen den Parteien am 6. Sey- tember 1906 in Hauingen geschlossene Ehe der Parteien aus Vershulden des Mannes zu scheiden, und ladet denselben zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3.-Æ. Ill des Landgerichts bier in den auf 15, Februar 1921, Vorm. 9 Uhr, bestimuten Termin mit der Auf- forderung, einen bei diesem Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen.

Freiburg, den 23, Dezember 1920.

Gerichts|chreiberei des Landgerichts, [100361]

Die Chefrau des früheren Bankbeamten Emil Kemptuer, Katharina geb. Anselm, zu Mannheim, Prozeßbevollmächtigte : MNechtsänwälte Dr. J. Nosenfeld, Dr. Pudel, Friß Nosenfeld, Dr. Franz Nofen- feld in Mannheim, ladet ihren Ehemann, geb. 3. Oktober 1892 zu Mannheim, zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerichts zu Mannheim auf den 24, Februar 1921, D wis U h der Aufforderung,

n det dem Gerichte zugela An- E zu e E PLOCIIe Me

iannheim, den 22. Dezember 1920.

Der Gerichtsschreiber des andgerits.

[100341] Oeffentliche Zustellun

Die minderjährigen 1. Gertrud Gersten- dorf, 2. Anna Gerstendorf, 3. Maria Gerstendorf, vertreten durch ihren Vor- mund, den Eisenbahngehilfen Hans Schür- mann zu Niemfke, Bahnhofstraße 51,

pflihtig unb vorläufig vollstreXbar zu ver- urteilen, an jeden der drei Kläger fortlaufende vierteljährlide Unterhalts-

Mark zu zahlen, und zwar seit Klage-

eines jeden Kalenderviertel- jahres im voraus. Die Kläger laden den Beklagten zur mímdlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer des

am Ersten

Gericóte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Vochum, E 1920. 2 ng, Gerichts\{hreiber des Landgerichts. [100354] Oeffentliche Zustellun Der Maurer Wilhelm Müller in Eichen- zell, als Vormund der minderjährigen Frieda Müller in Eichenzell, Prozeßbevoll- mächtigter: Nehtsanwalt Dr. Büttner in Fulda, klagt gegen den Elektrotechniker Wilhelm Schneider, früher ip Nöns- hausen, jeßt unbeltannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter zur Zahlung einer Unterhaltsrente an die Klägerin verpflichtet sei, mit dem Antrage, auf Zablung einer Unterhaltsrente von vierteljährlih 150 „4, und zwar diezrüd- ständigen Beträge sofort, die lünftig fällig werdenden am 13. Juli, 13. Oktober, 13. Januar und 13. April jeden Jahres, auch das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Fulda auf den 23. Fe- bruar 1921, Vormittags 9 Uhr, geladen. Fulda, den 23. Dezember 1920. Schwedhelm, Gerichtsschreiber des Amtsgerihts. Abt. 3.

[100335] Ocffeutliche Zustellung und Ladung.

In der Streitsahe Dr. Mayer, Man- fred, Hofrat in Diessen, Kläger, vertreten durch die Nechtsanwälte F. N. Oehler und Deiler in Augsburg, gegen Harries, Alton B. u. Elisabeth, zuleßt in Diessen, jezt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Forderung, ladet der Kläger die Beklagten zur mündlichen Verhandlung vor das Landgericht Augsburg auf Frei- tag, 25. Februar 19214, Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal 55/1, mit der Auf- forderung, einen beim Prozeßgerihte zu- gelassenen Nechtsanwalt zu bestellen. Er wird beantragen: L Die Beklagten sind samtverbindlih s{chuldig, an Klagepartei 9464 .4 75 § Hauptsache nebst 4 9/9 Zinsen hieraus seit Klagezustellung zu bezahlen. IL. Die Beklagten haben famtverbindlih die Kosten zu tragen. Der mit- beklagte Ehemann hat die Zwangsvoll- stretung in das eingebrachte Gut seiner Ehefrau zu dulden. IV. Das Urteil ist vorläufig vollstre®bar. Die öffentliche Zustellung dieses Auszugs an die Be- tlagten ift bewilligt.

Augsburg, den 27. Dezember 1920, Der Gerichtsschreiber des Landgerichts,

[100336] Oeffentliche Zustellung und Ladung. In der Streitsahe Arnold, Fohann, Pferdebändler in Augsburg, Kläger, ver- treten von den Rechtsanwälten Knoll und Dr. Böhm ITkI. in Augsburg, gegen Kirchmayer, Ludwig, vollji. Bäker- meisters\ohn, früher in Augsburg, nun unbefannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, ladet der Kläger den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung vor das Landgericht Wers auf Dienstag, den 8. Márz 1921, Vormittags 9 hr, Sigungsfaal Nr. 55/1, mit der Taf erm, einen beim Prozeßgeriht zugelassenen Nechtsanwalt zu bestellen. Er wird beantragen: L Der Beklagte wird verurteilt, an den Klägec 16000 4 Hauptsache nebst 49% Zinsen hieraus seit 29. Juni 1920 zu bezahlen. IL Derselbe hat die Kosten des Nechtsstreits zu tragen. TTL. Das Urteil wird gegen und eventuell ohne Sicherheitsleistung für vorläufig volistreckbar erklärt. Die öffentliche Zu- stellung dieses Auszugs an den Beklagten ist bewilligt. Augsburg, den 28. Dezember 1920. Der Gerihts\Hreiber des Landgerichts.

[100337] Oeffentli Zuftellung. Der Kaufmann Reb Doua in Berlin S8W. 68, Alte Moa 125, Prozeßbevollmächtigter: Fustizrat Meyer in Bad Oeynhausen, klagt gegen den Grnust Veyerle, früher in Eidinghausen Nr. 404, jeßt unbekannte# Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Be- flagte am 25. Juni 1919 von dem Kläger ein bares Darlehn von 380 .4 erhalten und versprochen habe, dasselbe mit 5 9% zu verzinsen und alsbald zurüchzuzahlen, mit dem Antrage: Der Beklagte wird dur vorläufig vollstreckbares Urteil kosten- pflichtig verurteilt, an den Kläger 380 4 nebst 5 % Zinsen seit dem 25. Juni 1919 zu zahlen. Der Kläger ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts\streits vor das Amtsgericht in Bad Oeynhausen auf den 3. Márz 1921, Vormittags 9 Uhr, Zimmer 18. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht.

eine rente von je 190 einhundertfünfzig

zustellung, und zwar die rückständigen Be- träge sofort, die noch fällig werdenden

Landgerichts in Bochum auf den 11, März 1921, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem

auf Grund a) einer Warenforderung in Höhe von # 4364,55, b) einer Forderung aus einem Wechsel des Beklagten, für den Kläger bürgte, in Höhe von Æ 5000,—, zusammen „#4 9264,55 nebst 5 % Zinsen von a seit dem 1. September 1929, von b seit dem 1. Oktober 1920, mit dem Antr auf Zahlung obiger Beträge. 1 Der läger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 5 Zivilkammer des Landgerichts in Potsdain auf den 4. Márz 1921, Vormittags 94 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. Potsdam, den 16. Dezember 1920. Bathke, Aftuar, Gerichtsschreiber des Landgerichés.

[100363] Oeffentliche Zustellung. Der Württembergisde Fish-, Wild- und Geflügelhändlerverband, Vorstand Eugen Maryerlen, Geflügelhändler in Stuttgart, Büchsenstr. 15, zu Stuttgart, vertreten durch Rechtsanwalt Chriftlieb in Stuttgart, klagt gegen Paul Pfünd- ner aus Karlsrube, früher wohnhaft Durlacher Allee Nr. 13, nun mit unbe- fanntem Aufenthalt abwesend, mit dem Antrage für Net zu erkennen: die Be- flagten Groß und Pfündner sind s{uldig, ihre EinwiNgung dahin zu geben, daß von dem Beirag von 10 0009 4, welchen die Beklagten auf Grund des Vertrags mit dem Kläger vom 19. Dezember 1319 bei der Hofbank in Stuttgart als Sicherheit binterlegt baben, der Betrag von 2000 4 an die Klägerin ausgefolgt wird, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Nechts\streits vor die Zivil- kammer V des Landgerihts Stuttgart auf Montag, den 14. März 1921, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Stuttgart, den 27. Dezember 1920. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. Müller.

[100365] Oeffentliche Zustellung.

er Bankbeamte Dr. jur. Adolf Molenaac in Meiningen, Kläger, ver- treten durch Justizrat Laub in Meiningen, klagt gegen den Maurer Hermann Witt- tod, zuletzt in De ee Elie, jegt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, mit dem Antrage, den Beklagten zu verur-

9590 .4 nebst 4% Zinsen seit 3. Oktober 1903 zu zahlen und wegen dieser im Grundbuch von Dabendorf, Kreis Teltow, Band 11 Plan Nr. 331 Abteilung 3 Nr. 1 eingetragenen Hypothekenforderung die Zwangövoll streng in den vorbezeich- neten Grundbesiz: Die im Bestandsver- zeihnis unter Nr. 1 verzeichnete, in der Gemarkung Dabendorf im Acker und A 8plan Va belegene Weide Karten- latt 2 Nr. 1002/92 von 13 a 14 qm mit 0,36 Taler Grundstücksteuerreinertrag zu dulden, die Kosten des Nechtsstreits zu tragen und das Urteil gegen Sicherbeits- leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor das Amtsgeriht in Zossen, Zimmer 7, auf den 1, Februar 1921, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekanntgeinacht. 3. C. 249. 20. Zossen, den 27. Dezember 1920.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts.

4) Verlosung 1c. von Weripapieren.

[97192] - Bekanntmachung.

43 %ige Anleihe des Giroverbandes der kommunalen Verbände der Provinz Brandenburg, 1, Abteilung. Nachstehend bezeichnete Stücke obiger Anleihe sind ausgelost und werden hier- mit zum L. April 1921 gekündigt. Buchstabe A, Nennwert 4 10 600. Nr. 2 63 119 208 260 351 410 423 518 993 575 694 726 775 790 843 849 958 1056 1062 1277 1369 1413 1514 1550 1613 1736 1740 1766 1769 1815. Buchstabe V, Nennwert .4 5000. Nr. 64 127 143 179 221 234 262 317 504 547 693 702 709 927 1025 1190‘ 1194 1221 1312 1451 1456 1533 1551 1571 1682 1774 1784 1785 1831 1856 1865 1911. j

Buchstabe ©, Nennwert 4 2000. Nr. 27 73 125 139 209 227 316 339 379 450 516 670 707 718 801 845 850 954 1113 1155 1298 1302 1338 1355 1428 1476 1571 1577 1671 1677 1712 1873 1893 1971 1994 2070 2092 2199 2149 2158 2184 255 2635 2750 2762 2883 2959 3007 3130 3199 3212 3236 3271 3303 3422 3429 3678 3713 3730 3900 4114 4191 4196 4256 4280 4297 4370 4384 4418 4488 4558 4603, Buchstabe D, Nennwert 4 1000. Nr. 3 28 133 221 249 329 429 476 479 488 903 575 779 789 825 845 885 1043 1142 1408 1601 1656 1687 1808 2120 2182 2275 2444 2453 2454 9558 2064 2729 2769 2951 3091 3126 3225 3309 3376 3564 3639 3683 3715 3722 3928 4002 4016 4023 4027 4058 4164

teilen, an den Kläger den Betrag von |

525 840 858 1004 1008 1014 1112 1135 1244 1255 1332 1341 1467 1521 1767 2128 2198 2255 2493 2618 2626 2731 2841 3004 3111 3125 #205 3570 3855

3935 4039 4154 4280 4417 4535 4815 |3

4819 4833.

Buchstabe F, Nennwert 4 100. Nr. 140 153 215 393 428 473 563 700 773 859 936 992 1055 1222 1282 1421 1441 1537 1741 1865 1886 1957 2276 2309 2318 2515 2639 2767 2771 2786 2879 3024 3592 3638 3645 3690 3765 3786 3905 3941 3947 3949 4014 4067 4165.

Wir fordern die Inhaber der aus- elosten Anleihescheïne auf, die Anleihe- heine unter Beifügung der nah dem 1. April 1921 fälligen Zinsscheine und der dazugehörigen Zinsscheinanweisung bei der Girozentrale der Provinz Branden- burg in Bertin, onenstraße 61—63, zum !. April 1921 zum Nennwerte ein- zulösen. : i :

Für fehlende Zinsscheine wird der Be- trag vom Kapital abgezogen. -

Mit dem 1. April 1921 hört die Ver- zinsúng der ausgelosten Anleihescheine auf.

Berlin, den 2. August 1920.

Giroverband der kommunalen Verbände der ProvinzBrandenburg.

Der Verbandsvorsteher.

[64505]

Zur Tilgung der 34% Liegnfißer Stadtanleihe aus dem Jahre 1889 wurde heute der Restbetrag der Anleihe gezogen, und zwar:

Lit. A 15 18 34 36 43 54 67 95 97 101 136.

Lit. V 18 23 33 41 67 79 97 119 133 140 189.

Lit, C 2 22 % 59 66 77 101 1123 147 155 158 170 197.

Diese StadtanleihesWeine werden den Inhabern zum 1, April 1921 ¿zur Nückzahlung durch unsere Stadt- hauptfafse mit dem Bemerken gekündigt, daß mit diesem Termin die Verzinsung dieser Stücke aufhört.

Refte aus früheren Jahren:

zum 1. April 1916 Buchstabe B Nr. 13 über 1000 .4,

zum 1. April 1919 Buchstabe C Nr. 99 über 500 M,

zum 1. April 1919 Buchstabe B Nr. 181 über 1000 4,

zum 1. April 1920 Buchstabe A-Nr. 130 über 2000 .4,

¿um 1. April 1920 Bu(stabe Nr. 108 über 500 M.

Liegnitz, den 17. Junt 1920.

Der Magistrat. U. 1. 2478/20.

{98094]

Wiederholte Bekanntmahung. Tilgung von Anleihen der Stadt Königsberg Vr.

Behufs planmäßiger Tilgung nat- benannter Anleihen der Stadt Königs- berg Pr. sind folgende Nummern gus. gelost worden, als gekündigt zum 31. März 1921;

33 °/o Kbg. Stadtanleihe von 1885, Ansgabe x27.

E 521 557 596 615 650 719 731 732 733 738 à 1009 A.

E 815 838 860 865 886 887 893 9192 922 943 951 953 965 968 971 973 1016 1022 1043 1045 1046 1057 à 599 A. 33 % Kg. Stadtanleihe von 1889,

Ansgabe A.

C 62 91 à 2000 A.

L 26 56 76 91 92 147 à 1000 A.

F 42 86 95 108 111 118 126 128 169 186 188 191 à 509 4.

33% bg. Stadtanleiße von 1889, Ausgabe kx.

A 139 145 150 157?160 166 171 196

à 2000 4.

L 177 à 1090 A.

na 365 369 428 442 à 500 M.

33 9% Kbg. Stadtanleihe von 188898, Ausgabe Lxx,

Fi 296 260 266 270 273 284 9297

à 2000 4.

B 719 838 839 842 848 858 858 860

863 864 869 873 877 878 à 590 A.

32 9% Kbg. Stadtanleihe von 1899,

Ausgabe U.

N 12 35 61 98 à 2090 A.

O 69 93 à 1099 A.

P 27 61 80 173 242 à 590 4.

s % Kbg. Stadtanleihe von 1890, Ausgabe kL.

N 152 156 195 à 2000 .4.

O 107 137 187 1900 A.

P 376 400 421 498 587 à 500 A

32 % Kbg. Stadtanicihe von 1891, Ausgabe L.

m 33 à 2000 A.

S 210 à 1900 Æ.

T 34 127 236 295 383 430 à 500 .4.

3249/0 Kbg. Stadtanleihe von i891, Ausgabe li.

R 224 282 357 à 2006 A.

S 362 387 421 476 522 544 590

à 1000 A.

T 652 677 700 731 798 845 860 891

899 903 928 942 952 975 1012 1047

à 500 M.

22% Kbg. Stadtanleihe von 1891, Ausgabe äZx.

_RM 423 442 475 485 500 512 520 531

945 981 600 à 2090 A.

S 631 658 688 710 729 799 817 851

876 900 à 1000 ..

T 1213 1226 1281 1391 1399 1423

9425) / Ber dnntmacung, S e in Gemäßheit des Allerhö{Gsten Privilegii vom 14. Dezember 1887 ftatt gefundenen Austofung der planmäßig um L. Juli 1921 zu tilgenden Kreisanleihescheine des Frey Bes find folgende Nummern gezogen worden : Buchstabe A Nr. 21 zu 1000 4 Buchstabe x Nr. 118 zu 500 4;

202 zu je 200 A.

den dazu gas Zinsscheinen späteren

fasse hierselbft am l. Fuli 1921 ein- zureihen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen, mit dem Bemerken, daß von diesem Termin ab die M diefer Schuldverfchreibungen aufhört un der Betrag für fehlende Zinsscheine vom Kapital abgezogen wird.

Freystadt, Ndr. Schles, den 23. De, zember 1920. Der Kreisausf\chufß,

[100669] 4% Schlefische Kommunalanleihe Abt, A

Die in den Bestimmungen über die Aug. gabe der 4°/ igen Schuldverschrei: bungen des ommunalen Giro, verbandes Schlefien (Abteilung A) vorgesehene Auslosung von Stücken hat im Jahre -1920 nicht stattgefunden, da die vorgeschriebene Tilgung durch Nückkauf von nom. .4 500 000 obiger Anleihe erfolgt ist.

Breslau, den 31. Dezember 1920.

Der Vervandsvorsteher : Prescher. *

[97193] è Anstosung von Charlotten burger Stadtaulecihen.

Am 4. Dezember 1920 sind ausgelost

worden :

Bon der 1895 er Anleihe, CTTL. Ah:

teilung, die Stüe :

Buchstabe O Nr. 15 687 über 500 .4, Buchstabe ® Nr. 17 879 über 200 Á, Buchstabe H Nr. 19 288 über 100.4,

Von der 1899er Anleihe, L. Ab- teilung, die Stücke: Buchstabe A Nr. 043 über 5000 4 ei E B je 2000 .4 Nr. 59,

711, s

Buchstabe © je 10090 4 Nr. 1293 1501 1610 1725 2374 2422 2541 2675 3106 3126 3221.

Buchstabe D je 500 Nr. 3527 3906 3928 4379 4426 4530 4567 4590 n 9184 5836 6195 6531 6648 6735 6885.

Buchstabe V je 200 4 Nr. 7064 7068 7150 7768 8164 8630 8818 9186 9201 9577.

Buchstabe ® je 100 .4 Nr. 92 9827 109014 10073 10132 10367 10709 a 11035 11067 11218 11639 11699

(2. E

Diese Anleibes{eine. der Anleihe 1895, VUL, Abt., im Betrage von 800 4, der Anleihe 1899, x, Abt., im Beirag von 23409 4, ftündigen wir hiermit den Inhabern zum 1. Awril 1921. Von diesem Tage ab hört die weitere Verzinsung auf. Die Einlöfæang der ausgelosten Anleihescheine erfolgt vom {2. März 1921 ab bei unserer Stadthauptkaffe und bei den sämtlichen auf der Nüctseite ver Zinsscheine aufgefüßrten Zahlstellen.

Den Anleihescheinen sind die dazu ge- hörigen Zins- und Erneuerungs|cheine bei- zufügen, und zwar:

bei der Anleihe 1895, TIT. Abteilung, vom 1. Oktober 1921 ab, Reibe Il, Zinsschein Nr. 1, bei der Anleihe 1899, L. Abteilung, bom 1. Oktober 1921 ab, Neibhe Il Zinsschein Nr. 5.

-Durh Ankauf find gedeckt worden : 132 400 4 der 1895er Anleibe, L Ab« teilung zu 34 9%,

123 500 4 der 1895 er Anleibe, IL Ab« teilung zu 34 9%,

90 300 4 der 1895 ex Anleibe, TIT. Ab- teilung zu 4 9/9,

312 700 .4 der 1899 er Anleihe, L. Ab« teilung zu 34 9/9,

854 009 .4 ber 1905 er Anleibe zu 34 %, 430 100 4 der 1907 er Anleihe zu 4 9%, 969 300 .46 der 1908 er Anleihe, IL Ab- teilung zu 4 %%,

85% 400 .4 der 1912er Anleihe, L Ab- a Io 4 9/0, ava iti

allig am 1. April 1921,

243 300 .4 der 1912er Anleibe, TI. Ab- teilung zu 49%, fällig am 1. Mai 1921. Aus früheren Verlosungen find noch rückständig: ;

1895 er Anhpißa Abteilung: seit 1. April 1911: Buchstabe Q Nr. 13 857.

1895 er Anleihe, TIT. Abteilung: seit 1. April 1912: Buchstabe Q Nr. 19 117, seit 1, April 1913: Bustabe 0 Nr. 16295, Q Nr. 18653 19137, seit 1. April 1914: Buchstabe N Nr. 14835, O Nr. 15811.

1908 er Anleihe, IT. Abteilung: seit 1. April 1912: Buchstabe J Nr. 24650 25991,

Buchstabe C Nr. 84 32 62 77 29 z Î 427 447 448 461 464 468 473 476 479

Die Inhaber dieser Anleihescheine J werden hierdurch aufgefordert, dieselben m J igfeitstermine und den An- weisungen zu den betreffenden Schuldver- * schreibungen bei der Kreisfommunal.

Kommnunaler Giroverband Schlesien, |

[94480] Tilgnig von Anleihen dex Stadt Königsberg Br. Behufs planmäßiger Tilgung nach- benannter Anleihen der Stadt Königs- berg Pr. sind folgende Nummern aus- eloft worden. als gefündigt zum 1. März 1921 : 32% Anleihe von 1881, Ansgabe Ix. A 336 339 344 358 369 396 400 422

482 484 487 zu 1900 .6.

B 530 560 565 590 597 646 684 690 757 595 zu 500 .Æ.

32 °/9 Anleihe von 1893, Ausgabe X.

U 9% 96 98 195 196 197 370 371 397 398 zu 2090 A.

V 86 99 198 239 259 289 333 367 369 382 422 449 451 482 495 500 558 565 581 592 zu 1009 A.

W 91 52 59 196 215 232 298 339 340 343 368 384 411 416 418 442 484 926 929 557 560 573 590 614 615 619 639 714 748 750 760 943 948 951 952 967 969 1022 1031 1067 1107 1113 1115 1122 1138 1174 1192 zu 500 A. 3# °/ Anleihe von 1893, Ausgabe 1x.

W 458 788 zu 2000 .4.

V 710 953 zu 1909 A.

TYF 1721 1816 1913 2027 zu 500 A. 832°/(Anleihe von 1893, Ausgabe x71.

U 820 858 906 1024 1113 1136 zu 2099 A.

V 1218 1236 1269 1319 1331 1408 1414 1525 1569 1570 1619 1673 1674 1727 1763 zu 1000 .6.

W 2414 2502 2602 2609 2627 2628 2671 2702 2705 2737 2813 2835 2925 2962 3005 3012 3013 3023 3104 3152 3153 3184 3401 3426 3455 3468 3507 3508 39513 3542 3567 3568 zu 500 4. 34°/% Anleihe von 1895, Ansgabe A.

N 233 336 410 503 504 505 zu 2000 4.

O 207 217 333 408 412 425 521 545 619 648 710 727 zu 1090 A.

P 632 808 822 918 960 1007 1161 1208 1214 1261 1416 1426 1444 1465 1509 1627 1664 1665 1679 1701 1720 1741 1742 1761 zu 590 A.

S2 % Anleihe von 1896.

EA 337 362 382 4095 441 460 zu 2006 .Æ.

L 533 264 570 593 603 604 612 635 641 642 661 719 720 zu 1060 A.

M 1491 1493 1497 1499 zu 560 A. 4 %/% Anleihe von 1899, Ausgabe T.

U 1561 1631 1743 1851 1914 1927 zu 2000 M.

W 2303 2120 2542 2617 2620 2787 2788 2861 2906 2940 zu 1090 M.

Wi 4503 4547 4605 4613 4709 4772 4804 41829 45855 4918 4959 4986 5511 9012 9956 0631 5687 5723 5724 dck747 zu 5090 A.

4% Anleihe von 1899, Ausgabe Lx.

E 917 532 533 619 652 724 755 834 28 931 zu 2000 A.

L 821 847 848 920 921 929 945 959 978 980 1028 1077 1112 1147 1148 1166 1206 1213 1215 1225 1313 1359 bv 1405 1408 1427 1433 1437 1438

494

zu 1000 M.

M 1543 1550 1555 1576 1627 1653 1773 1821 1843 1883 1920 1930 1942 1969 1985 1987 2031 2033 «2034 2044 2076 2115 2133 2171 21742223 2234 2289 2207 2338 2339 2376 2377 2393 2436 2440 24559 2462 2495 2496 2920 2992 2069 2642 2672 2694 2726 2745 2701 2761 2762 2779 2784 2786 2795 2812 2813 2835 2837 2847 2848 2859 2869 2891 2921 2922 2923 2930 2942 2950 2975 2979 2981 3000 zu 500 A. 4% Anleihe von 1899, Ausgabe Ik].

Ta 1060 1167 1210 1249 1306 1310 1326 1372 1402 1403 1430 14609 1466 1506 1516 1544 zu 2090 .6.

L 1506 1518 1581 1626 1686 1709 1727 1819 1837 1839 1908 1919 1944 1948 1991 1994 2005 2006 2025 2060 2103 2157 2182 2194 2203 2213 2305 2360 2361 2362 zu 1009 .4. 0

M 3017 3169 3228 83231 3399 3459 3460 3464 3544 3545 3609 3623 3713 3714 3910 3911 3999 4105 4111 4112 4113 4180 4182 4230 4231 4232 4260 4264 4271 4305 4308 4309 4354 4356 4404 4405 4426 4142 4463 4502 4512 4516 4523 4567 4568 4573 4574 4702 4703 4733 4770 4771 4772 4773 zu 500 M. 4/9 Anleihe von 1899, Ausgabe IV-.

A 1618 1823 1923 2012 2025 2209 2223 2305 2311 2334 2414 2415 2417 2418 2491 2422 2423 zu 2099 Æ

K 2512 2617 2748 2752 2754 2835 2337 2839 2907 2909 3016 3035 3044 3045 3107 3269 3270 3318 3319 3329 3341 3416 3422 3442 3458 3575 3605 Os 3611 3705 3706 3709 3712 3716

3 zu 1000 A. ¿ 3X 5051 5110 5429 5515 5677 5712 9887 5915 6026 6031 6130 6157 6158 6257 6261 6264 6434 6436 6463 6514 6516 6540 6619 6644 6762 6764 6783 6784 6812 6814 6848 6849 6922 6943 6944 6945 7015 7016 7028 7043 7105 7I66 7108 7199 182 7208 1213 7247

(159 7182 Ti ( - ; 7354 T7395 7396

7248 7307 7309 7312

7357 7358 zu 500 4. L Die übrigen zu dieser Tilgungsfrist er-

forderlihen Stücke sind angekauft. Mit

3315 3546 3922 4181 4270 4397

etwa febTender ZinsfGeîne wird vom

Kaufgelde des zugehörigen Nuleihesheins abgezogen. Folgende in früheren Friften ausgeloste und gekündigte Stücke find bis- her noch nit eingelöst: Verzeichnis der Nesfte.

Auleihe von 1881, Ausgabe L.

B 267 268 zu 500 A. Anleibe von 1885, Ausgabe I.

E 121 zu 500 .4.

Anleihe von 1885, Ausgabe TITl. D 717 zu 1000 .Æ.

M 112 170 zu 500 M.

Anleihe von 1889, Ausgabe IT. K 197 zu 2000 Æ, L 191 273 292 zu 1000 A.

T 15 345 zu 500 M. Anleihe von 1891, Ausgabe T. S 451 zu 1000 M, T 719 955 zu 500 A. Anleihe von 1891, Ausgabe kTTI. R 460 496 zu 2000 „4, S 661 681 zu 1000 4, T 1379 1393 1400 zu 500 .4. Anleihe von 1893, Ausgabe I. U 176 181 198 229 279 338 372 399 zu 2000 4, V 200 270 394 450 475 666 582 600 zu 1000 #, W 195 198 698 732 764 776 837 858 899 900 932 954 1098 1112 1120 1128 1140 1152 1193 zu 500 A. Anleibe von 1893, Ausgabe IT. U 411 436 439 441 459 484 zu 2000 M, V 709 725 726 728 754 781 809 807 818 865 898 900 1009 1013 1027 1034 1040 1041 zu 1000 A, W 1216 1239 1259 1273 1294 13009 1313 1316 1324 1341 1343 1376 1377 1510 1512 1592 1600 1947 2100 2336 zu 500 M. Anleihe von 1893, Ausgabe I. U 880 900 zu 2000 M, V 1284 1300 1301 1317 1342 1556 zu 1000 A, W 2445 2473 2494 2501 2513 2532 2563 2600 2630 2661 2694 2725 3017 3329 zu 500 .6. Anleihe von 1895, Ausgabe T. P 644 1142 1439 1468 zu 500 .Æ. Anleihe von 1899, Ausgabe L. U 1627 zu 2009 4, W 4786 5454 zn; 500 M. Anleibe von 1899, Ausgabe Tk. K 668 694 899 930 zu 2000 4, L 1116 1145 1291 zu 1000 4, M 1593 1754 1789 1889 2197 2872 2984 2999 zw 500 M. Anleihe von 1899, Ansgabe T1ITL. K 1176 1570 zu 2009 .4, L 1611 1744 2040 2385 zu 1009 Æ, M 3195 3452 3994 4103 4104 4224 4316 4738 4777 zu 509 A. Anleihe von 1399, Ausgabe 1V. K 1936 1975 2019 zu 2000 4, M 4906 6721 zu 500 4. Anleibe von 1901, Ausgabe L A 601 zu 2000 ., B 50 267 zu 1000 M, C 1490 1966 zu 500 4. . Anleihe von 1901, Ausgabe TVY. A. 3019 zu 2000 A, B 4593 4749 4802 4807 4942 zu 1000 M, C 10022 10024 zu 500 A. Anleibe von 1910, Ausgabe L. D 451 452 zu 500 M, i E 1185 zu 200 4. Anleibe von 1910, Ausgabe I. A 135 136 zu 5000 , B 26 zu 2000 M, C 120 1629 zu 10009 .4. Anleihe von 1910, Ausgabe IV. C 452 453 454 455 456 457 458 460 zu 1000 4. Anleihe von 1910, Ausgabe Y. E 1183 1184 1185 zu 200 M. Anleihe von 1910, Ausgabe VI. F 165 zu 100 4. Königsberg Pr., den 6.Dezember 1920. Der Magisirat.

37894

: Bei iat am heutigen Tage vorgenom- menen Verlosung der 4% Teilschuld- verschreibungen der Stadt Münden zu der Anleihe vom Jahre. 1902 über 1 100 000 .4 find folgende Nummern ge-

zogen:

Nr. 28 37 75 90 137 146 202 213 241 über je 20900 4,

Nr. 21 70 72 112 127 201 215 236 255 289 330 353 360 über je 10060 .4,

Nr. 3 32 142 147 237 264 268 über je 500 .46,

Nr. 144 über 200 .#, welche hiermit zum 2. Jannar 1921 zur Rückzahlung gekündigt werden-mit dem Bemerken, daß von diejem Tage ab die Verzinsung aufhört. N

Die ausgelosten Teilshuldvershreibungen lönnen bei der hiesigen Kämmereikasse und den Bankhäusern Neibftiein und Co. hier und H. F. Klettwig & Reibstein in Göttingen eingelöst werden.

Nücständig ist noch Nr. 6 über 500 .4, gn zum 2. 1. 1919; Nr. 110 über 2000 .S, Nr. 41 und 83 über 1000 A, Nr. 298 über 500 4, gekündigt zum 2. 1. 1920. i

Hann. Münden, den 26. Juni 1920.

dem 1. April 1921 hört die Verzinsung dieser Anleihescheine auf. Der Betrag

[100687]

Der Magistrat.

[54881] Von dea auf Grund des landesherr- lien Privilegiums vom 14. Oftober 1889 auêgefectigten 1 Be scheinen des Kreises Ostprignitz (L. Aus- gabe) vom 17. März 1890 find na Vor- rift des Tilgungsplans. zur Einziehung am 1. April 1921 ausgelost worden :

L. Buchstabe A Nr. 25 63 144 159 174 222 269 289 über je 2009 .4, ftave 8 Nr. 36 37 38 41 123 132 182 183 210 211 232 266 über

Anleihe von 1889, Ausgabe I. je 10099 .4,

BeklanntmaHung.

33 %% igen

Il. Buch

117, Buchftabe © Nr. B

Kyritz, den 17. August 1920, Der Kreisausschu3

Bekanntmachung. 7. AuSgabe:

256 29 269,

L. Ausgabe; Buchstabe A Nr. —,

VET,. Mirsgabe: Buchstabe 4 Nr. 15 20 29,

117 188, Buchtabe C Nr. 3. LY, Ausgabe:

Buchstabe © Ne. 8.

dieser Scheine und der

diesem Tage ab D ausgelosten Scheine auf.

Jerichow KE, (Unterichrift.)

Von den

zahiung gefündigt.

(S3 °/0).

Nr. 25826 921.

§82,

Nr. 27072 073.

543 661 862. Nr. 27941.

fällig gewordenen

Verzinsung über den 3i.

betrane gefürzt. Jm

erfolgt.

nachstehenden Stellen erfolgen:

1. bei der hauptkasse

. bei der Deutschen Bank!

. bei der Nationalbank für Deutschland

. bei der Bank für Handel und Industrie

. bei der (CSommerz- Diskontobank :

. bei der Direction der Dis- conto-Gesellschaft

. bei S. Bleichröder

. bei A. H. Heymann & Co.

und

und Frankfurt a. M., 10. bei É annover,

bank in Oldenburg, 12. bei der Mitteldeutschen

DLGEn[ / i 13. bei der Direction der Dis-

Seehandlungs- .

Arleite-

114 129 131 139 176 186 256 259 384 über je 509 .6, I1V. Buchstabe D Nr. 107 324 436 Anleihe von 1891, Ausgabe L. über je 206 M. Die Inhaber werden aufgefordert, diefe Anleihescheine nebst Zinsscheinen und An- weisung am 1. April 1921 bei der hiefigen Kreiskommunalkafsse einzu- reiden und das Kapital dafür in Empfang zu nehmen. : : Mit dem genannten Tage hört die Ver- zinfung der ausgelosten Anleihescheine auf.

des Kreises Oft-Prignitz.

[74607] Bei der am 28. September d. F. er- folgten Auslosung von Anleiheicheinen des Kreises Jerichow kk sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A Nr. 2 10 48 51 59 60 65 73 84, l Buchstabe 3 Nr. 22 23 36 69 79 [n 89 168 169 177 191 203 223 233 242 248 251 252 253 Buchstabe C Nr. 15 24 36 64 79 100 105 132 156 157 189 173 220 236.

Buchîtabe W Nr. 30 37 53 82 89 147 159 162 170 212 228 238 262 269 271 290, Buchstabe © Nr. 29 62 65 96 97.

Buchstabe W Nr. 55 98 §3 107

Buchstabe A Nr. 413 81 84 110, Buchfiabe W Nr. 8 118 150 202 223,

Die Inhaber der vorbezei(neten Anleihe- scheine verden aufgefordert, gegen NRüctgabe dazugehörigen Zinsscheine und Anweisungen den Nenn- wert der Anleihescheine bei der Hiesigen Kreisfommunaltasse vom 1, April: 1921 ab in Empfang zu nehmen. Von hôct die Verzinsung der

Genthin, den 9. Oftober 1920. Der Kreiß3au2scchuß des Kreises

Magdebu rger StadDt- analeißhen find. zur planmäßigen Tilgung die nachbenannten Stücke ausgelost und werden den Inhabern hierdurch zur Rü-

Zum 1. April 1921, Anleihe von 1886, xXV. Abteilung

Stücke zu 5000 4, Buchstabe A.

Stücke zu 2900 .#, Buchstabe x3. Nr. 20096 097 225 227 253 334 362. Stücke zu 1909 4, Buchstabe C. Nr. 26472 650 656 698 699 742 750

Stücke zu 500 4, Buchstabe D. Nr. 271530 181-238 262 263 386 399

Stücfe zu 209 .4, Buchstabe X.

Nr. 28138 139 202 243 261 273 339. Die Stücke find mit den bis dahin nicht Zinsscheinen und den Erneuerungss{einen gegen Empfangnahme des Kapitalbetrages zurückzugeben. März 1921 hinaus findet nit statt. Der Wert etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapital- übrigen planmäßige Tilgung der ganzen Anleihe |\ von 1886 im Wege freihändigen Ankaufs

Die Nückgabe der gekündigten Stücke fann bei unferer Rämmereifasse oder bei

Eine

ist die

in

Berlin,

)

. bei der Oresdner Bank in Berkin phraim Meyer & Sohn in 11. bei der Oldenburger Spar- und Leih-

1

Stüde Nr. 41 303 331 411 414 514 573 681 715:

Stüde zu : Nr. 41 753 754 42011 027 028 029 030 031 055 062,

Stücke Nr. 42396 459 460 735 885 919 936 43 287 654 960 970 44 031 038 250 305 334 335. Stücke zu ( Nr. 44519 600 601 602 603 604 605 623 963 971 975 45 148 181 231, Stüde zu Nr. 45275 353 357 463 515 542 547 852. Stiüde Nr. 45 902 962 312 313. : i Die Stücke sind mit den bis dahin niht fällig gewordenen Zinsscheinen und den nahme des Kapitalbetrags zurückzugeben. Eine Verzinsung über den 31. März 1921 hinaus findet nicht statt. Der Wert etwa fehlender d vom S betrage getürzt. Jm übrigen ist die plan- mäßige Tilgung der Abteilung der Anleihe

Die 2 4 d e fann bei unserer Kämmereikasse oder bei nacftebenden Stellen erfolgen:

564 761 1117 1143 1187 1204 1225 1242 1440 1676 1831 1899 1901 2062 2084 2197 2227 2288 2335 2385 2472 2658 2716.

und der dazu 2. Fanuar 1

i Restanten

284 292 559 703 849 967 1138 1146 1173 1194 1207 1270 1294 1314 1357 1407 1450 1479 1492 1498 1576 1585 1625 1655 2176 3523.

95685 . - L

/ Goa den Magdeburger Stadtankeihen | anleihe, Priviscg vom 21, Februar find Big i

benannten Stüce ausgelost und werden den Inhabern biervurd

gekündigt.

zur planmäßigen Tilgung die nach- zur Nücfzahlung

Zum 1. April 1921. Anleihe von 1891, Ausgabe 1893. 3. Abteilung (34 %). zu 2000 4, Buchstabe A.

2000 M Buchstabe B.

zu 1000 #4, Bucbstabe C.

500 M, Bugsbstabe D.

200 Æ, Buchstabe E.

zu 100 H, Bu(stabe F. 46 168 268 271 311

Erneuerungsscheinen gegen Emyfang-

Prdicgeue wird vom Kapital-

Wege freihändigen Ankaufs erfolgt. Nüctaabe der gefündigten Stüdcke

1. bei der Seehandlungs- hauptfafse,

2. bei der DeutsWhen Bank,

3. bei der Nationalbank für Deutschland,

4. bei der Bank für Handel in und Industrie, [ j

5. bei der Commerz- und | Berlin, Discontobank,

6. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

7. bei S. Bleichröder,

8. bei A. H. Heymann & &o., * i

9. bei der Dresdner Bank in Berlin und Frankfurt a. M., :

10. bei Ephraim Meyer & Sohn in Hannover,

11. bei der Oldenburger Spar- und Leihbank in Oldenburg,

12, bei der Mitteldeutschen Privatbankt,

13. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale Magdeburg,

14. bei F A. Neubauer,

15. bei Zuckschwerdt & Beuel,

16. bei Dingel & Co.,

17. bei Wild. Schieß,

- Magde- burg

Ans!losung 32% Nathenower Stadt- -

(34093] iSD1,- Ï Bei der heutigen Auslofung wurden ende Nummern gezogen : i E abe A Nr. t 68 109, 3 Stück

je 1000 # = 3900 , 7 Buchstave x8 Nr. 186 207 255 340 370 408, 6 Stü Æ A = 3000 Æ, Buchstabe © Nr. 448 630 690 738 762, 8 Stükt je 200 M4 = 1600 Æ, N zusammen 7600 #4. Diese Anleihesheine werden den Jn= habern hiermit zum 3L. Dezember 1920 zur Darzablung in unserer Sauptfaïse eflindigt. R E Mit ea Anleibesheinen find die Zins- scheine per 1. Juli 1921 ab zurück- zureichen. Der Wert fehlender Zinsscheine wird vom Kapitalbetrage getürzt. Nathet!row, den 18. Juni 1920.

Der Magiftrat

[96869] Bekanntmachung. ; Von der auf Grund des Privfkegiums vom 16. Juli [884 ausgegebenen S# Þro- zentigen Mreisanleihe des Kreises. Darkehmen, zweite Ausgabe, sind nach dem Amortisationsplane im Jahre 1920 6000 .4 zu tisgen. Bei der Ansl!ofung am 12. November 1920 find folgende Nummern gezogen worden : Lit. L A 6 zu 1006 . 13, 10009 500 2 509 7, 00 18, 500

R

IUE 48

T C 29 200 61 200

69 , 200

78 2090

108 200

130 200

139 200

154 200

165 209

181 200

zusammen . . 6900 #4

Die mit vorstehenden Nummern bes zeichneten Kreisobligationen werden den Znhabercn zum 1, Fuli 1321 mit der Aufforderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rückgabe der Obli- gationen in kursfähigem Zustande sowie der dazugehörigen erfi nach dem 1. Fuli 1921 fälligen Coupons und Talons zu der genannten Verfallzeit bei der hiesigem KMreisfommunal?fafe in Empfang zu nehmen.

Die Auszahlung der Valuta kann auch durch die on erfolgen; dies geschieht jedoch auf osten und - Gefahr des Empfängers. \

Mit dem 1. Juli 1921 hört die Ver- zinsung der ausgelosten Obligationen auf. Der Wert der nicht eingelösten Zinsscheine wird bei der Zahlung vom Kapital in

Y L T QIPUTTNGVARYCIN

18. bei G. Alenfeld & Co.,

Magdeburg, den 11. September 1920.

Der Magistrat. Commnunal-Bauk für Sachsen.

Abzug gebracht werden. Folgender Anleiheschein, der bereits früher ausgelost war, ift bisher noch

Bei der heute erfolgten notariellen

Auslosung von Anlehnsscheinen unserer Bank Lind folgende zur Rüczahlung am 2. Sanuar 1921 gezogen worden:

4 9/0 Antehnsscheine Serie VAL. Lit. A zu 1009 4: 79 237 400 782 789 810 904 936 1058

Lit. 1B zu 599 M4: 65 74 481 493

499 600 847 913 986 1041 1200 1313 1425 1487 1563 1532 1668 1770 1905 1978 2262 2270 2281 2330 2530 2660 2854 3022 3413 3425 3655 3705 3798. 4%/9 Anlehnsscheine Serie VYAExL.

Lit. AA zu 5000 4: 428 464 543. Lit. A zu 1900 4: 20 185 273 352

416 688 699 701 713 796 854 882 990 1100 1122 1226 1316 1402 1448 1461 1640 1874 1981 2919 2583 2596 2960 2972 3044 3524 3574 3637 4081 4116 4179 4362 4367 4460

2064 2081 2229 2251 2663 2799 2898 2924 3078 3288 3438 3458 3662 3915 3917 3957 4247 4290 4302 4357 4495 4534.

Der NominalbetraÇ dieser Anlebn3-

cheine kann gegen Einlieferung derfelben

segerigen Zinsscheine vom 21 ab an unserer Kasse oder [87104] bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig und deren sämlichen Niederlassuugen, bei der Direction der Disconto- SCCUISN in Berlin und deren sämtlichen Niederlassnnaen Empfang genommen werden. üher geloster Anlehns- i scheine. 49%) Serie VII Lit. A zu 1000 A:

113 790 822 840 882 886 897 907 945 1004 1029 1086 1133 1140 1162 1171 1238 12851841 1915 2156 2516 2931.

4% Serie VII Lit. B zu 500 4: 281 1004 1118

49/9 Serie VIIT Lit. A zu 1000 4:

789 842 1604 4115 4440 4828.

Lit. B zu 500 A: 225 504 581 675

683 1108 2116 2829 3824.

34% Serie IX Ut. A zu 1000 4: 8 381 715 754 1252 1332 1589 1645

Nr L Darkehmen, den 13. Dezember 1920. Der Kreisausschuß des Kreises Darkehmen. Serosfi, Vorsitzender. L 6108.

[96868] Vekanntmachung. Von der auf Grund des Privilegiums vom 14. Januar 1888 agusgegebenen Sz prozentigen Kreisanleiße des Kreises Darkehmen sind nah dem Amortisations- plan im Jahre 1920 6800 4 zu tilgen, Bei der Auslosnng am 12. Iovember 1920 find folgende Nummern gezogen wyrden :

Lit. B50 4 2? zu 1996 4

2 1009 /,

1000 , 300 , 500 T00 200 200 200 200 20D 200 200 260 e 204 139 2090 140 , 200 197 , 200 195 200 ;

zusammen . 3090 4

Die mit vorstehenden Nummern bes zeichneten Kreis8obligativnen werden den Inhabern zum 1. cFFuli 1921 mit der Aufforderung getäudigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Nüekgabe der Obli -woartgio y kursfähigem Zustande sowie er dazugehörigen erst nach dem 1. Ful 1921 fälligen ESoupons und Tabs zu der genannten Berfallzeit bei dex tesitgen Kreisfommunnalkase in Empfang zu nehmen.

» E LVAL ©

æ

CO fa fa C0 O 19S 20

7... E D Q L

Lk Ea D D i cO m D

«sa

6

ues die Post erfolgen; dies

jedoh auf Kosten und Gefahr des Empfängers. L

, Mit dem 1. Juli 1921 hört die Ver- zinfun A L ELONEn Obligationen auf. ) ert der ntt eingelösten Zinss{e;

wird bei der Sus vom ave

486 534 570

nicht eingelöst worden : IT. Ausgabe Lit. A

Die Auszahlung der Valuta kann au

geschieht

7 R LLIN

Bad Oeynhausen, den 27. 920. enhauseu, den 27. Dezember 1471 1628 1743 1749 à 500 .4.

Die übrigen zu dieser Tilgungsfrist er- forderlichen Stüe find angetans Mit dem 1. April 1921 hört die Verzinsung der ausgelosten und gekündigten Anleibe- scheine auf. Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Kaufgelde des zugehörigen Anleibescheins abgezogen.

geführt.

Königsberg Pr., den 13. tember 1920. 2E M enonea, den 8. Dezember 1920. Der Magistrat. 4 Der Magistrat,

1952 2057 2281 2874 3278 3439 3638

Lit. B zu 500 .4: 42 123 196 216 928

383 587 702 724 848 879 891 994 1073

1077 1108 1270 1597 1757 1811 2965

2292 2318 2574 2614 3070 3348.

E n än Ae Da ommunol-WVan r a en.

Keller. Dr. Be

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | 1920. Bluhm in Bochum, lagen Ne den Beri (L. S.) Büscher,

fei eatean Gerftendorf aus Suderwich Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts.

“r g9ausen, z. Zt. unbekannten | [98040 Oe N

A erei Klee ee “tibliben Kinter e ges wma Wales Seeger e:

Beklagten sind und daß Beklagter sich um Stta e3 roze ben (ot edam, Nauener F ( T ä i :

dieselben ni6t tümnert E u E ariwllie Sustinite J U Dees in

) C ntierhalt ni zait, | Potédam, am Kanal 45, Zast- mit dem Antrage, den Beklagten kosten- | wirt Wilhelm Kanter, frlchee aen alE

conto-Gesellschaft, Filiale Anleihescheine berei : tg früher ausgelost waren, find bis s nicht eingelôit Werde E M ITL. Ausgabe Lit. © Nx. B ; Lit. Q Nr. 135. S Darkehmen, den 13, Dezember 1920 er Kreisausschuß / des s Darkehnen.

Seroski, Vorsigender. L 6107,

4176 4259 4434 4747 4770 4772 4783 4785 5033 5099 5117 5289 5383 5385 5463 5492 5514 5517 5528 5553 5759 9783 5836 5838 5839 - 5935 9983 6125 6165 6267 6360 6425 6435 6439 6576 6698 6896 6946 7136 7291 7297 7365 73TS 7382 7661 7673 7724 7958 798 8070 8159 8170 8263 8391 8420 8524. Vuchstabe V, Nennwert 4 500, Nr. 8 34 130 238 260 337 401 445 498

i 5 A i Äm 24, JFannar 1921, Vormittags 11 Uhr, findet vor dem Notar fo Magy werden, bid

Herrn Justizrat Dr. Fleischauer, Magdeburg, in dessen Geschäftsräumen zu Magde- D ura, burg, Kaiserstraße 76b, die Anslofung der am 1. Juli1921 Le e LORD ft 14. a A Neubäuér

clangenden Schulbvverschreibungen unferer Anleihe voin Ja H 1 L A Lear Die Inhaber der Schuldverschreibungen haben das Recht, dem Vichungeakte beizu- l 6: bei Dinge! & 6s. he \ . bei Wilh. Schie LWalbeck. 18. bei E. Alenfeld & Co. er tal ras, Magdce§urg, dea 30. August 1920. er Magistrat. [62040]

seit 1. April 1913: Buchstabe M Nr. 33746. :

In unserer BekanntmaGung vom 8. Zuni 1920 über die