1899 / 1 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Hannover, Karmars<hftr. 19. 16. 9. 98. . 10 452.

Kla

S2, 107 202. Heizapparat für Darren mit einem von den Hetzgasen von oben nah unten durchzogenen Heizshlangensystem. S Hoch. muth, hee iu Papiermühlengasse 9. 18. 11. 98.

S2. 107 254, Tro>enapparat für breiige Mafsen mit geheizter, rotierender Trommel, deren äußere Seite das zu tro>nende Gut mitnimmt, bis es aetro>net von Abstreichern wieder abges<abt wird. Actien: Maschinenbau- Anstalt vorm. Venuleth & Elenberger, Darmstadt. 6. 12. 98. A. 3109.

S2. 107 302. Trodenapparat mit umstellbarer Luftrichtung dessen verschlieibare Tro>kenkammern mit unter sich verbundenen Querkanälen kommuni- cieren. Heinrih Herberz, Dor!1mund, Bismar>- ftraße 7. 25. 11. 98. H. 11017. j

83. 107 080, Mit auswehselbarem Einsaß versehener Uhrende>kel. M. Bloch, Berlin, HBreitestr. 20. 4. 11. 98. B. 11528.

83, 107 089. UÜhrglas, bei welhem die inner- halb der Ziffern liegende Flähe mattiert ift. E. Golis<, Görliß, Emmerichstr. 78. 28. 11. 98. G. 5752. j

S5, 107117. Filter zum Klären von Ab- wäffsern aus konzentris<h über einem in Ein- und Auslauf getheiltem Behälter angeordneten Filter- körpern. Bernhard Thost, Chemniy ,Wiesenstr. 46. 1. 8. 98. T. 2654. ;

$5, 4107180. Wasserleitungshahn mit lose be- weglicher Abshlußkugel aus Gummi und Dru>- stift zum Oeffnen. C. Franzen, Köln a. Rh., Chriftovhstr. 39. 28. 3. 98. F. 4501.

S5. 107188. Brausekopf mit Sperrschetbe mit \{rägen Rand-Leitflähen und Durchtritts- s{lizen über einer zweiten Sperrscheibe mit zentraler Kegelöffnung. F. Butzke «& Co., Aktiengesellschast für Metall - Jnduftrie, Berlin. 29. 6. 98. B. 10742.

$5, 107 184, Brause- und Strahlapparat mit verstellbarem, unten gezahnten Kolben und einem eingezogenen Gehäuserand. F. Bußke «& Co., Aktiengesellschaft für Metall - Jnduftrie, Berlin 29. 6. 98. B. 10 766.

85, 107198, Abwechselnd oder gleichzeitig be- nußbarer Strahl und Brause mit einem drei entsprechend verseßte Durhbohrungen enthaltenden Hahvküken. F. Butßzke & Co., Aktien- gesellschaft für Metall - Judustrie, Berlin. 12. 11. 98. B. 11 404.

$5, 107347, Mit einem in den Vorreiber einfallenden und diesen dadur< in der Verschluß- stellung sihernden Bolzeu versehener De>el für Nevisionsbrunnen, EGinsteigshächhte v. dgl. August Schulze, Dortmund, Kronenstr. 47. 2. 4. 98, Sw. 7538. :

$5, 107 367, Abflußventilkegel für Spültästen aus einem unteren abdihtenden Gummitheil und einem oberen, zur Führung dienenden dünn- wandigen Metalltheil. Carl Nuber, Baden- Baden. 11. 11. 98. N. 2141. L

85, 107 368. Absflußventilkegel für Spülkästen aus dünnwandigem Metall mit na< innen ge- fehrter Versteifungébördelung am unteren Rande. Carl Nuber , Baden - Baden. 11. 11. 98, N. 2142.

S$6. 107910, Rahmen aus wellenförmig ge- bogenem Draht zur Anfertigung auswechfelbarer Strumpfsohlen. Luise Klingauf, Alt-Jäshwiy b. Bunzlau i. Sl. 1. 11. 98. K. 9380.

86, 107 047. Webschaftklaue mit dur Zu- fammenfste>en der Schenkelenden bewirktem Ver- f<luß. Oscar Dathe, Hartha. 1. 12. 98. D, 4030.

S6, 107 138, Etamingewebe mit mehreren, im feinen Taffetgrund flüchtig eingestellten, sharf- gedrehten, starken Kettenfäden und einem eben- \solhen S{ußfaden. Paul Käckell & Co., Gera, Reuß. 18. 11. 98. K. 9466,

$6, 107 296, Wechselmehanismus für Revolver- ftühle, mit gegenseitiger Beeinflussung von Haupt- und Nebenzylinder dur gegenseitige Umfsteuerung ihrer Wendehaken. Oberlaufißer Webstuhl- fabrik C, A. Roscher, Altgersdorf i. S. 19. 11. 98. R. 6243. i

$6, 107297, Wechselmehaniëmus für Web- fühle, bei welhem Haupt- und Nebenzylinder sich durch gegenseitige Umsteuerung ibrer Wendehaken becinflussen. Oberlaufißer Webfstuhlfabrik C, A. Roscher, Altigerédorf i. S. 19. 11. 98. R. 6244.

S6, 107 3242, Syannffab für Schäfte aus zwei, mit über die Schaftleisten zu streifenden Oesen versehenen, zu einander längs-vershiebbaren und feststellbaren Theilen. W H. Jaudo>, Sprem- berg i. L. 6. 12, 98. J. 2384.

89, 107063, Fingermesser mit Dachs<neide und unter der Firstkante angeseßter Trennrippe. S. Putsch & Co., Hagen t. W. 3. 12. 98. Y. 4182.

Umschreibungen.

Snfolge Aenderung in den Personen der Inhaber find nunmehr die na<benannten Personen als Jn- haber der folgenden Gebrauchsmuster in der Rolle verzeihnet.

“Riasse.

15. 96238. Tätowierstempel. Paul von Schmude, Berlin, Kastanien-Allee 25, u. Otto Hesse, Zeblendorf, Kr. Teltoro, Karlstr. 18.

20, 90 201. Tranétvortwagen. KTrothaer Eisenwerk, Fnh. W. Westmeyer, Trotha.

20, 96 586. Auffangvorrihtung für abrollende Eisenbahnwagen. B. A. Parts< u. H. O. Flohr, Dresden. i;

21. S6 669, Klemm-Isolierrolle. Hartmann & Braun, Frankfurt a. M.

34. 59300. Betistelle. Reinhold Mehler, Aalen, Württ.

34, L106 171. Lamettastrang, aus einer Anzahl Nen stärkerer und s{<wächerer Lametta-

rper.

34, 106 L172, Lamettafirang, aus einer Anzahl aufeinanderfolgender, beiderseitig zugespitter La- mettakörper.

34. 106 1783. Lamettastráng, aus einer Anzahl N IE Nene, einseitig zugespiizter Lametta-

rper.

Joh. Phil. Stieber, Fabrik leonischer Drähte, Plätten, Lamettas und Chriftbaum- verzierungen, Roth b. Nürnberg.

3%, 88079. Wandplatte. F. A. Beuy, Oppenheim a. Rh.

E 91 790. Automatishe Vorrihtung zum Färben von Schlagschnüren. hilipp Neu- kircher, Schöneberg, Hauptstr. 149.

42. S4 716, 84 717, 85468, 92222, 96 692, 96 693. Schublehren. Hermann Kienaft, Berlin, Scheringstr. 13/28.

47, S8 179. Tellerventil. Alfred Gut- maun Aktiengesellschaft für Maschinenbau,

mburg. i

us 106 0783. Geräushdämpfer für Nähmaschinen. Fr. A. E. Marggraf, Leipzig, Moschelesstr. 4.

83, 75 281. Federgehäuse für Regulator-Uhren.

83, 75 282. Zweitheilige Regulator-Federwelle.

83. 75285. Federgehäuse für Regulator-Uhren.

83. 76 941. Lau Ny Meder von

83, 77110. Theilpende

A7 S5,

79 082. Regulator-Uhr.

S3 153. Negulator-Uhr.

Schlenker «& Kienzle, Shwenningen, Württ.

Verlängerung der Schußfrist.

Die Verlängerungsgebühr von 60 A ist sür die nachstehend aufgeführten Gebrauhsmuster an dem am Schluß angegebenen Tage gezahlt worden.

Klaf} : Schnittmuster für Herrenröd>e

83. Uhrwerk. S3,

83.

e. 3, 51429. u. \. w. Alfred Maurer, Berlîn, Friedrichstr. 65a.

19. 12. 95. M. 3550. 16. 12. 98.

4, 51542. Laterne nah G.-M. Nr. 44 892 u. st w. Chr. Hochhäaus, Euskirchen b. Köln. 93. 12. 95. H. 5144. 19. 12. 98,

6. 55 989, oppelfaß aus Flüssigkeits- und Gasbehälter u. st. w. Valentin Lapp, Leipzig- Lindenau. 15. 1. 96. L. 2839, 17. 12. 98.

9. 58448, Bürste u. st. w. Sächsische Kardätschen-, Bürsten- uud Piuselfabrik, Ed. Flemming «& Co., Schönheide i. S. 15. 1. 96. S. 2287. 16. 12. 98,

9. 58 449, Doppelbürsten u. |. w. Sächsische Kardätschen-, Bürsten- und Pinselfabrik, Ed. Flemming «& Co., Schönheide i. S. 15. 1. 986. S. 2288. 16. 12. 98.

9. 58450. Im Stiel getheilte Doppelbürste u. \._ w. Sächsische Kardätschen-, Vürsten: und Pinselfabrik, Ed. Flemming « Co., Schönheide i. S. 15. 1. 96. S. 2289. 16. 12. 98.

L, 52495, Hebelpresse u. f. w. Paul Herzberg, Berlin, Jerusalemerftr. 65. 13. 1. 96. H. 5229. 17. 1. 98.

17, 56413. Biergefäß-Kühlvorrichtung v. st. w. Lübe>ker Bierdruck-Apparate- und Arma- tureufabrik, Heinr. Dräger und Carl E S Söhne, Lübe>. 4. 1. 96. L. 2812.

18, 56305. Konverter u. |. w. Louis Patz,

Dredden-Striesen, Huttenstr. 10. 10. 4. 96.

P, 2217. 14. 12. 98.

19, 53745, Vershlußvorrihtung für Abs{lufß;-

de>el u. f. w. L. Hiebler, Oehlmühblstr. 8, u.

Johann Oelbaum, Mühlstr. 13, München.

27. 1. 96. H. 5294, 15. 12. 98.

20. 50878, Hakenweichenshloß u. #. w.

Max Jüdel & Eo., Braunschweig. 23. 12. 95.

J. 1155. 19. 12. 98.

21, 52058, NRoftförmige Elektrodenplatte

u, \ w. Electricitäts. Gesellschaft Triberg

an N D., Triberg. p 4 96. E Sch. 4187.

30. 51393. Metallbeslag u. |. w. Sächsische

Kardätschen-, BVürsten- und Pinselfabrik

Ed. Flemming «& Co.,, Schönheide i. S.

8. 1. 96. S. 2286. 16, 12. 98.

30. 51516, Doppelzahnbürste u. st. w.

Sächfische Kardätschen-, Bürsten- und

Pinseifabrik Ed. Flemming «& Co., Schôn-

heide i. S. 9. 1. 96. S. 2290. 16. 12. 98.

30, 52669. Lingsdurchbohrtes Pessar u. \. w.

M. Pech, Berlin, Karlsbad 15, 23. 12. 95.

P. 1994. 16. 12. 98.

33. 50874, Schuße und Dekorationshülle für

Feldflashen u, |. w. Joseph Diehl, Ehren-

breitstein. 23. 12. 95. D. 1896. 17. 12. 98.

34. 51032. Wäscheführungsbrett u. \. w.

Oscar Winkler, Gotha. “24. 12. 95.

W. 3624. 19. 12. 98.

35, 67295. ‘Elektrisch betriebenes Hebezeug

u. . w. „Helios“ Aftien-Gesellschast für

eleftrisches -Licht und Telegraphenbau,

Köln - Ghrenfeld. 18. 2, 96. H. 5134.

16: 12. 98.

36, 49583. Aus Einzelringen bestehendes Futtec für icish: Oefen u. f. w. Heinrich Finck,

Dassel. 28. 11. 95. F. 2316. 26. 11. 98.

36. 50226. V-erschiebbare Ofenthür u. \. w.

Carl Buderus, Lollar. 23. 12. 95. B. 5520.

14. 12. 98.

36. 51432. An Negulieröfen eine Feuerthür

u. f. w. Carl Buderus, Lollar. 21. 12. 95.

B. 5511. 14. 12. 98.

36. 52266. Eiserner Feuerungseinsay u. |. w.

Julius Meyer & Co., Norden. 14. 1. 96.

M. 3633. 15. 12. 98.

37, 50524. Metallplatten u. | w. Ernft

Gerhardt, Lauenburg i. P. 18. 12. 95.

G. 2679. 14. 12. 98.

37, 51 137, Verbindung von Korksteinplatten

u. f. w. Rudolph Michel, Leipzig, Schenken-

dorfstraße 1. 21. 12, 9%. M. 35952.

12, 12,798;

37. 53 201. Dawhpappe u. f. w. Carl Pflesser,

Kreuz. 29. 1. 96. od 2074. 13.12. 98.

38. 51079, Metall-Schuh u. f. w. P. C.

Mesenhöler, Remscheid - Vieringhaufen 8a. b.

18. 12. 95. M. 3544. 22. 11. 98.

42, 51611. Zange u. f. w. C. von Man- teuffel gen. Zoegen, Pritwalkerstr. 4, u. Dr. Simon von Nathufius, Werftitr. 3, Berlin. 19. 12, 95; L. 2031. 19.12. 98,

42. 53536, Mit Ni>keldraht umsponnene Feder u. f. w. Aug. Bene>e, Rathenow, D 66. 30. 12. 95. B. 5544. 13.

45, 50526. Puleisen ü, f. w. Max Müllerc, Berlin, Schöneberger Ufer 36e. 18. 12. 95. M. 3538 17, 12. 98.

45. 51497. Aufschraubbare Brause u. f. w. Chr. Sochhaus, Euskirchen. 23. 12. 95. H. 5148. 19. 12. 98.

45, 51543. Egge u. . w. Heinrih Kemp- gene Kettwig. 24. 12, 95, K. 4557. 14,

47. 51 305. Durthlaßventil u. \."w. Lübeckea

Vierdru arate- u. Artnaturen - E eiur. Dräger und Carl Thiel « Söhne, übed. 4. 1. 96. L. 2814. 19. 12. 98.

Klasse. s 2 i s

47. 51647. Gemeinsäme Steuerung u. |st. w. Gasmotoren-Fabrik Deutz, Köln-Deuß. 13.

1. 96. G. 2727. 14. 12. 98.

49. 511983. Planzug-Klauen-Kupplung u. st. w. Gebrüder Gawron, Stettin. 24. 12. 95. G. 2689. 16. 12. 98.

49. 52030. nin Platte u. #. w. Branscheid «& Pn emscheid. 4. 1. 96. B. 5570. 19. 12. 98.

49. 52434, Nieimaschine u. \ w. Haniel «& Lueg, Düsseldorf-Grafenberg. 10. 1. 96. H. 5200. 17. 12. 98.

49, 54 071. Zierstab. aconeisen-: Walz- werk L. Mannstaecdt « Co., Kalk. 19. 12. 95. F. 2355. 14, 12. 98.

50. 51438. An Sichtmaschinen ein innerhalb der Siebtrommel rotierender Swleuderkörper u. st w. Louis B. Fiechter, Basel; Vertr. : Hugo Pataky u. Wilhelm Pataky, Berlin, Luisen- traße 25. 27. 12. 95. F. 2374. 17. 12. 98.

57. 5L 639. Verschlußvorrihtung an pneuma- tischen A E u. \ w. Hugo Sa, Düsseldorf, Sternfstr. 55. 6. 1. 96, S. 1654. 14. 12. 98.

64. 51 206, Zapfhabn u. s. w. Lübecker Bier- drucapparate- u. Armaturenfabrik Heinr. Dräger und Carl Thiel & Söhne, Lübek. 4. 1. 96. L. 2806. 19. 12. 98.

64. 51361. pa an Schankgefäßen u. \. w. Deutsche Bierfafz-Automat- Geselischaft, G. m. b. S., Lübeck. 9, 1E 96, N L, 2819, 19. 12. 98. O

64, 5178388. Zapfhahn mit Nuth u. st. w. Deutsche Bierfafß;-Automat: Gesellschaft, G.

1 2 H., Lübe>. 9. 1. 96. L, 2821. 19.

64. 52077. Schank- und Transportgefäß mit Schaufenster u. . w. Deutsche Bierfaß. Auto- mat-Gesellschaft, G. m. b. H., Lübe>. 13, 1. 96. L. 2828. 19. 12. 98,

69, 52253. Metallenes Heft u. w. Emil

_ Engels, Nümmen b. Gräfrath. 8. 1. 96.-— E. 1449. 13. 12. 98.

77. 51769. Merkurshlitt{uh u. s. w. Eduard Engels, NRewscheid. 17. 1. 96. E. 1463. 15. 12. 98.

80. 52998, Ziegelabsc<neider u. st w. Richard Raupach, Görliß, 28. 1. 96. R. 3095.

16. 12. 98. A Löschungen.

Infolge Verzichts. Vocn ge\<{<lofsene

u. |. w. 21, 87565. Polverbindung bei Sammlerzellen

wo W. 34. 58 667. Taschenspiegel u. f. w. Berliu, den 2. Januar 1899. Kaiserliches Patentamt. von Huber.

Bekanntmachungen, betreffend die zur Veröffentlichung der Handels- 2c. Register-Eiuträge bestimmten Blätter.

Gammertingen. Befanntmachunug. [64437] Im Jahre 1899 werden die seitens des unter- zeichneten Gerichts erfolgenden Eintragungen in das E Genofsenschafts-, Zeihen- und Muster- registec “bs

1) bezügli der kleineren Genossenschaften im Deutschen Neichs- und Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger und in der Lauchertzeitung, 2) bezügli der übrigen Einträge im Deutschen Reichs- und Kgl. Preuß. Staats- Auzeiger, im öffentlichen Anzeiger des Anitsblattes der König- lichen Regierung zu Sigmaringen, im Schwäbischen Merkur und der Lauchertzeitung veröffentli<t werden. Gammertingen, 21. Dezember 1898.

Königl. Amtsgericht.

Lyck. Bekanntmachung. [64690] Die öffentlichen Bekanntmachungen aus dem Handels-, Genofsenshaftse und Musterregister des unterzeichneten Gerichis erfolgén im Jahre 1899 a. dur< den Deutschen Neichs- und Preuf.

Staats: Anzeiger, L : b. dur die Königsberger Hartung’s<he Zeitung, c. dur die Ly>ker Zeitung, hinsichtlih der kleineren Genossen\<haften nur dur das erste Blatt und dur< das Ly>er Kreisblatt.

Die Geschäfte erlediat der Amtsrichter Sflower unter Mitwirlung tes Kanzlei-Raths Hübner. Lyck, den 27. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 5.

Klasse.

3. S3 576. Herrenweste

[64847]

Schrimm. Befkanutma<ung/ [64817] Die auf die Führung unseres Handels-, Genossen- shafts-, Muster- und Schiffsregisters bezüglichen Geschäfte werden im Geschäftsjahre 1899 dur< den Amtsrichter Zeume als Richter und den Sekretär Kierey als Gerichtsschreiber bearbeitet, die Ein- tragungen in un unser Handels- und Musterregifter im Deutschen Reichs- und Königlich Preufti- \chen Staats-Anzeiger, in der Berliner Börsen- zeitung und im Posener Tageblatt veröffentlicht werden. Schrimm, den 29. Dezember 1898,

Königliches Amts3gerit.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellshaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nach Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- etge aus dem Königreich 4 en, dem Königreich ürttemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatlich.

[64563]

Aachen.

Bei Nr. 5140 des Firmenregisters, woselbst die Firma „Gebr. Wildt“ mit dem Orte der Nieder- laffung Aachen verzeichnet teht, wurde in Spalte 6

verraerkt: Der Dekorationêsmaler Theodor Wildt ift

E gr e kri c N IIS E T id B lm O Tr r goETarETn

‘in das

e Handelsgesellshafter eingetre Bei Ne. 1763 des M E woselbst die für vorstehende Firma dem Theodor Wildt in Aachen ertheilte Prokura verzeihnet ftebt, wurde in Spalte 8 vermerkt: Die Prokura ist erloshen.

Unter Nr. 2361 des Gesellschaftsregisters wurde die ofene Handelsgesellshaft unter der Firma „Gebr. Wildt“ mit dem Sitze zu Aachen ein- getragen. Die Gesellschafter find: Conrad Wildt, Maler und Anstreihermeister, und Theodor Wildt, Dekorationsmaler, beide in Aachen. Die Gesell haft hat am 28. Dezembec 1898 begonnen.

Aacheu, den 28. Dezember 1898.

Königl. Amtsgericht. 5.

Arnsberg, Westf. [64297] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 106 eingetragen worden die Gesellshaft unter der Firma: (Cosact'sche Papierfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““, welche ihren Siß in Arusberg hat.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 21. bezw. 24. Dezember 1898. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb der Papier- und Holzstofffabrikation und die Veräußerung der im. Betrieb erzeugten Pro- dukte soroie aller eins<läglihen Geschäfte.

Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 480000 6

Der Gesellschafter, Guts- und Fabrikbesißer Cark Gofa>k zu Menßzelofelde bei Lippstadt, bringt Grund- ftüde mit auftnehenden Gebäulichkeiten und den in leßteren si<h befindenden Maschinen, Geräthe und Mobilien, Waaren und Geschäftsforderungen, im Gesammtwerthe von 480 009 M, belastet mit nah- stehenden Geschäftsguthaben der Gesellschafter ein:

a. des Nentners Gustav Tilmann zu Arnsberg mit 80 000 4,

b. des Oberst - Lieutenants Josef Ritgen zu Wormeln bei Warburg mit 80 000 6,

c. des Fabrikbesizers Theodor Steinwender zu Delstern mit 40 0009 A,

d. des Fabrikbesißers Friedriß von Schenk zu

Arnsberg mit 8900 A, j

o. des Ober-NRegierungs-Raths Ernst Osterath zu Schleswig mit 64 000 M

Die vorstehend zu a. bis e. genannten Gesfsell- schafter bringen die vorbezeihneten Forderungen als Einlage ein.

Zu Geschäftsführern ist der Fabrikbesißec Friedrich von Schenk und der Fabrik-Direktor Dito Küder- ling, beide zu Arnsberg, bestellt und hat ein jeder derselben die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten. Die Gesellschaft beginnt am 1. Januar 1899.

Arusberg, den 29. Dezember 1898,

Könialiches Amtsgericht. Arnstadt. Bekauntmachuug. j (64298]

Im hiesigen Handelscegister Fol. 485 if zufolge Anmeldung von heute die Firma Wilhelm Sander mit dem Sitze in Arnstadt i. Th. und als deren Inhaber der Schuhmachermeister Wilhelm Sander daselbst eingetragen worden.

Arnstadt, den 27. Dezember 1898,

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. 1. L, Wachsmann. Auma. [64791]

Auf dem die Firma Porzellanfabrik Triptiê in Triptis betreffenden Folium 92 Bd. T des hiesigen Handelsregisters ift einge:

s dem Franz Gretschel ertheilte Prokura ift er- losen.

Dem Kaufmann Arthur Weidenhammer in Triptis ift Prokura ertheilt worden.

Auma, den 28. Dezember 1898.

Großberzeglih S. Amtsgericht. EBergedors. [64626] Eintragung in das Handelsregister.

1898, Dezember 30. i

J. H. P. Nödinger in Bergedorf. Zwoeigs- niederlassung der gleihnamigen Firma zu Hamburg.

Am 28. Dezember 1898 ist die hiefige Zweig» niederlaffung in eine Hauptniederlafsung umgewan» delt worden. 3 E

Diese Firma hat an Julius Henry Wilhelm Nödinger Prokura ertheilt.

Das Amtsgericht Bergedorf.

erlin. Handelsregister {64854] des Königlichen Amtsgerichts I zu Berlin. Zufolge Berfügung vom 28. Dezember 1898 find am 29. Dezember 1898 folgende Gintragunnnn erfolgt : Jn unser Gesellschaftsregister ist bet Nr. 17 132, woselbst die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma: j Berliner Velodrom, Gesellschaft mit beschräukter Haftung j mit dem Sitze zu Berliu vermerlt steht, einge-

tragen: ; Die Vollmacht des Geschäftsführers, Kaufe manns Carl Wilhelm Meyer ift beendigt. Der Kaufmanu Franz Hentshke zu Berlin ist Geschäftsführer geworden. In unser Gesellschaftsregister is bei Nr. 16 922, woselbst die Aktiengefsells<ast in Firma: Nienburger Ca und Maschinen- a

mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, einge-

agen :

A In der Generalversammlung vom 17. De- zember 1898 ist beschlossen worden, $ 3 des Gesellschaftsvertrages zu ändern und eine Herab- seßung des Grundkapitals um 120400 herbeizusühren.

Verliu, den 29. Dezember 1898, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 39.

Berlin. Handelsregister 64855] des Königlichen Umtsgerichts ï zu erlin.

Laut Verfügung vom 28. Dezember 1898 ist am 29. Dezember 1898 Folgendes vermerkt :

Die Gesellschafter der mit dem Siye u Kölu und Zweigniederlaffung zu Berlin am 1, Dezember 1888 begründeten offenen Handelsgesellshaft :

Bernstein & Mayer

sind : die Kaufleute Samuel „Mayer und David Bernstein, beide zu Köln.

Dies is unter Nr. 18522 des Gesellschafts--

registers eingetragen,

Conrad Wildt als

es Gr Ba die lepte Vandeltgescisdast Prokura ertheilt, und il

diese unter Nr. 13274 des Prokurenregisters ein-

getragen. E. j e Gesellschafter der hierselbft am 3. August 1898 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Berliner Frühstü> Versorg. Anstalt F. Westphal & H. Rubert

nd: die Kaufleute y riedrih Weslphal zu S{hmargendorf und rmann Rubert zu Berlin. Dies is unter Nr. 18517 des“ Gesellschafts- regifters eingetragen. Die Gesellschafter der hierselbst am 23. Dezember 1898 begründeten offenen Handelsgesellschaft : R. Zippert «& Co.

find:

1) die vereheliGßte Kaufmann Rebecca Zippert,

E Tonn, und

2) der Kaufmann Max Tonn, beide zu Berlin. *

Dies i unter Nr. 18518 des Gesellschafts- registers eingetragen. Dem Kaufmann Benjamin Zippert zu Berlin ist für die leßgenannte Gesellschaft pes erthcilt ; n ist unter Nr. 13 268 des Prokurenregisters ein- getragen.

In unser Gesellshaftsregister is unter Nr. 4309, woselbft die Handelsgesellschaft :

. A. Gilka mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein-

getragen :

Der Gesellshafter, Generalkonsul Hermann Gilfa ift infolge Todes aus der Gesellschaft aus- geschieden.

Der Königliche Kommerzien - Rath Theodor Gilka zu Berlin hat das Handelsgeshäft unter unveränderter Firma fortgeseßt; am 24. De- zember 1898 is der Kaufmann Joseph Albert Gilka zu Berlin als Gesellschafter in das unter derfelben Firma fortgesührte Handelsgeschäft ein» getreten. i

In unser Firmenregister if unter Nr. 5315, wo- selbs die Firma: M. Philippsthal i as dem Sitze zu Berliu vermerkt steht, einge- ragen :

Der Kaufmann Franz Philippsthal zu Char- lottenburg if in das Handelsge|<äft des Kauf- manns Moriß Philippsthal zu Charlottenburg als Handelsgesellshafter eingetreten, und es ift die hierdur< entstandene offene Handels8gesell- schaft unter Nr. 18 519 des Gesellschaftsregisters eingetragen.

Demnächst if in unfer Gesellshaftsregister unter Nr. 18 519 die Handel8gefellschaft:

M. Púhilippsthal

mit dem Sitze zu Berlin und sind als deren Gesell- {after die beiden Vorgenanuten eingetragen.

Die Gesellschaft hat am 15. Dezember 1898 be- gonnen.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 2842, woselbft die Ficma :

Th. Milow

mit dem Sihe zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Alfred Milow zu Berlin ift in das Handelsges{äft des Kaufmanns Thzodor Milow zu Berlin eingetreten, und es if die bierdur< entstandene offene Handelsgesellschaft Th. Milow unter Nr. 18 520 des Gesellschafts- registers eingetragen.

Demnächst ift in unser Gefsells<haftsregt ster unter Nr. 18 520 die Handelsgesellschaft: Th. Milow mit dem Siße zu Berlin und sind als deren Ge- sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen. Die Gesellschaft hat am 15. Dezember 1898 be- gonnen. Inu unser Firmenregister is unier Nr. 29 720, woselbst die Firma: S Georg Neinicte i mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen :

Das Handelsgeschäft ist dur< Vertrag auf den Kaufmann Johannes Zoeller zu Berlin übergegangen, welcher daéselbe unter unyer- änderter Firma fortseßt.

Vergleiche Nr. 31 600 des Firmenregisters,

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 31 600 die Firma:

¿ ____ Georg Reinicke mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Johannes Zoeller zu Berlin ein- getragen. s:

In unser Firmenregister i unter Nr. 29851, woselbst die Firma:

Dr. Graffenberger

mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : A RSS

Das Handelsgeschäft ift na< Charlotten- burg verlegt. Vergl. Nr. 989 des Firmen- registers des Amtsgerichts Charlottenburg.

In unser Firmenregifter sind je mit dem Siye zu Berlin j unter Nr. 31 601 die Firma: aus Seller V und als deren Inhaber der Makler Hans Heller zu Berlin, unter Nr. 31 602 die Firma: Max Bauchwitßz Ïrx- und als deren Jnhaber der Kaufmann Max Bauchwiy zu Berlin, unter Nr. 31 603 die Firma: P. Gallowsky und als deren Inhaber der Pianofortefabrikant _ Paul Gallowsky zu Berlin eingetragen. Der Kaufmann Friedri Leonhardi zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: Frit Leonhardi «& Co. (Firm.-Reg. Nr. 21 929) : betriebenes Handelsgeschäft dem Fräulein Sophie Leonhardi zu Berlin Prokura ertheilt, und ist die- Me unter Nr. 13 269 des Prokurenregisters ein- getragen. _Der Kaufmann Heinri Humpert zu Berlin hat für sein hierselbft unter der Firma: H. Humpert (Firm.-Reg. Nr. 20 058) betriebenes Handelsgeshäft dem Kaufmann Carl Seiffert zu Berlin Prokura ertheilt ; dies ift unter Nr. 13 270 des Prokurenregifters eingetragen. Ferner ift in unser Prokurenregister bei Nr. 18 000,

woselbst die Kollektivprokura des Carl Seiffert und Otto Teihmann für die letztgenannte Firma ver- merkt steht, eingetragen:

Die Prokura des Kaufmanns Teichmann ist erloschen. Die Prokura des Kaufmanns Seiffert ist neu eingetragen. (Vergl. Nr. 13/270 des Registers.)

Gelöscht sind:

Firmenregister Nr. 20 267 die Firma: J. Bamberger.

Firmenregister Yèr. 28 909 die Firma: Carl Winzer.

Firmenregister Nr. 31 028 die Firma:

Brahn & Bauchwitz. Prokurenregister Nr. 12459 die Prokura des Kauf- manns Curt Hanstein für die Handelsgesellschaft :

Hanstein & Freund,

Berlin, den 29. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Bernburg. [64792] Handelsrichterliche Bekanntmachung.

Fol. 1143 des hiesigen Handelsregisters, woselbst die Firma „M. Rudloff“ in Beruburg geführt wird, it laut Verfügung vom heutigen Tage eîn- getragen worden :

„Die Firma ift erloschen.“

VBeruburg, den 28. Dezember 1898.

ogl. Anhalt. Amtsgericht. Streubel.

Berneastel. [64625] In das Firmenregister is beute unter Nr. 157 die Firma H. Kriugs zu Cues und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Krings zu Cues eingetragen worden. Berncaftel, den 28. Dezember 1898, Königliches Amtsgericht. 1.

Brandenburg, Havel. [64627] i Bekanntmachung.

Bei der unter Nr. 228 unseres Gefellschafts- registers eingetragenen Handelsgesellschaft in Firma: Hamburger Eugros- Lager Maunhecimer «& C°_,

ist Folgendes vermerkt: Die Handelsgesellschaft is dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Brandenburg a. H., den 20. Dezember 1898, Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. [64628] Bekauntmachung. In unser Ficmenregister ist heute unter Nr. 1103 die Firma: Hamburger Engros-:Lager Nichard Gruhl mit dem Size in Brandenburg a. H. und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Gruhl zu Brandenburg a. H. eingetragen worden. Brandenburg a. H., den 27. Dezember 1898. Königliches Amtsgerichi. Charlottenburg. [64629] In unser Gesellschaftsregister is heute bei der unter Nr. 212 eingetragenen Gesellschaft in Firma „Emil Funcke“ vermerkt, daß die Zweignieder“ lassung in Charlottenburg aufgehoben ift. Charlottenburg, den 27. Dezember 1898. Köntgliches Amtsgericht. Abtheilung 14.

Eberswalde. Befanntmachung. [64632] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 356 die Firma „Frit Bittkow““ mit dem Sitze in Eberswalde und als deren Inhaber der Kaufmann Fri Bittkorwo daselbft eingetragen worden. Eberswalde, den 24. Dezember 1898, Königliches Amtsgericht. Frank fart, Oder. Saudel8regifter [64634] des Königlichen Amtsgerichts Frankfurt a. O. Die dem Buchhändler August Sempf zu Frank- furt a. O. von dem Buchhändler Wilhelm Schönduve daselbs, in Firma B. Waldmaun® Buch- und Kunsthaudlung. W., Schönduve, ertheilte Prokura Nr. 243 des Prokurenregifters ift erloschen. Eingetragen zufolge Berfügung vom heutigen Tage. Fraukfurt a. O., den 29. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht. 11, Abtheilung. Frankfsart, Oder. Sandel8regifter 164633] des Königlichen Amtsgerichtszu Fraukfurt a.O. Der Kaufmana Carl Paul Wilhelm Wendler zu Frankfurt a. O. hat für seine daselbft bestehende, unter Nr. 776 des Firmenregisters eingetragene Firma Carl Wendler dem Kaufmann Max Jad>ier zu Frankfurt a. O. Prokura ertheilt. Dies i} zufolge Verfügung vom heutigen Tage in das Prokurenregister unter Nr. 253 eingetragen. Frankfurt a. O., den 29, Dezember 1898. Königliches Amtsgericht. 11. Abtheilung. Königsberg, Pr. SHaudel8regifter. [64803] Der Kaufmann Friedrich Baumgart if aus der offenen Handelégeselschaft „Liugen & Baumgart“ ausgeschieden. L Dieses is in unserem Gesellschaftêregister bei Nr. 897 am 27. Dezember 1898 vermerkt. Gleich- zeitig ist in unser Prokurenregister unter Nr. 1292 eingetragen, daß dem Kaufmann Friedri Baumgart für die gedahte Firma Prokura ertheilt worden ist. Königsberg i. Pr., den 27. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12.

Königsberg, Pr. Handelsregifter. [64804] In das am hiesigen Orte unter der Firma F. W. Haack, beitehende Handelsgeschäft des Kauf- manns Friedrih Wilhelm Haa>k ist der Kaufmann und Ingenieur Carl Lingen zu Königsberg als Gesell- s{after eingetreten, Beide seßen dasselbe unter un- veränderter Firma für gemeiniame Rechnung fort,

Deshalb ist die gedachte Firma in unserem Firmen- register bei Nr. 3142 gelös<t und in das GeseUschafts- register unter Nr. 1248 am 27. Dezember 1898 eingetragen.

Gleichzeitig is in unserem Prokurenregister bei Nr. 1264 vermerkt, daß die Prokura des Kaufmanns Otto Atelsberger au für die Gesellshaftöfirma bei- behalten und unter Nr. 1291 eingetragen, daß für dieselbe dem Kaufmann Friedrih Baumgart zu Königsberg Prokura ertheilt worden.

Königsberg i. Pr., den 27. Dezember 1898,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 12.

Linz. / [64834] In unser Firmenregister is heute eingetragen worden : | Die Firma B. J. E. Gereke hier Nr. 21 des Firmenregifter is erloschen. Linz a. Rhein, den 30. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht.

Welle. Bekanntmachung. S

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 219 eingetragen die Firma:

4 Wilh. Kernkamp mit dem Niederlaffungsorte Buer und als deren Zee der Zigarrenfabrikant Wilhelm Kernkamp in Buer.

Melle, den 27. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. L.

Neckarbischossheim. [64647] Handelsregister- Einträge.

Nr. 10621. In das Firmenregister is heute unter O.-Z. 187 eingetragen worden: Firma: Jakob Ahlheim, Zigarrenfabrik in Neekar- bischofsheim.

Inhaber: Fabrikant Jakob Ablheim daselbft. Derselbe is mit Lina, geb. Zweydinger, von hier, vereheliht, ohne Ehevertrag errihtet zu haben.

Neckarbischofsheim, 27. Dezember 1898.

Gr. Amtsgericht. Dr. Grüninger.

Ortenberg, Hessen. [63863] VBekauntmachung.

Zum Gesellschaftsregister des unterzeichneten

Gerichts wurde heute bez¡üglih der Aktiengesellschaft

Eisenwerke Hirzenhain und Lollar folgender

Eintrag vollzogen :

In der ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der Aktiengesellshaft Eisenwerke Hirzen- hain und Lollar vom 27. Mai 1898 i} beschlossen worden, das Gesellschaftéstatut dahin abzuändern, daß der $ 18 der Statuten folgende Fassung erhält: „der Au!sihtsrath bezieht neben dem Ersaß seiner baaren Auslagen, als Entschädigung für seine Mühe- waltung die im $ 26 bezeihnete Tantidme, über deren Vertheilung unter s< er beschließt. Die Generalversammlung kann über anderweitige Ne- „munerationen der Aufsihtsrathsmitglieder be- {ließen -—“

im $ 20 erster Absaß das Wort „fünften“ dur „zweiten“ ersetzt und derjelbe dur den Zusaß „oder ihren Besiy an Aktien dem Vorstande glaubhaft nachzuweisen“ erweitert werden soll und daß Absay 2 und 3 desselben Paragraphen wie folgt lauten sollen: Jede Aktie giebt eine Stimme. Jeder Aktionär kann fich dur< einen anderen Aktionär oder dur den Ehegaiten, durch seine Eltern, Kinder, Schwieger- eltern oder Schwiegerkinder mittels s{riftliher Voll- macht vertreten lassen. Die Generalversammlung derselben Aktiengesellshaft vom 8. Dezember 1898 hat beshlofsen :

I. 1) In Erweiterung der Beschlüfse vom 21. De- zember 1896, die Erhöhung des dermalen 2 250 000 M. betragenden Kapitals um den Betrag von 1 0090 000 M, sona auf den Betrag von 3 250 000 46 und zwar eingetheilt in

6 1500000 == 1500 Stü>k auf den Inhaber lautende Prioritätê-Aktien zu 4 1000 jede und

4 1 750 000 = 1750 Stü>k auf den Inhaber lautende Stamm-Aktien zu A 1000 -— jede.

2) Die Festießung des Dividenden-Bezugörechtes beider Aktiengattungen wie folgt:

Die Vorzugs-Aktien erhalten aus dem bilanz- mäßigen, nah Dotierung des Reservefonds und nah Abseßung der vertragsmäßigen Tantiòmen des Vor- standes und der Beamten der Gesellschaft verbleibenden Reingewinn eine Vorzugsdividende bis zu ses Prozent des eingezahlten Kapitals der Prioritäts-Aktien, mit dem Anspruche der Nachzahlung aus dein Reingewinn des folgenden Jahres bezw. der folgenden Jahre, im Falle der Reingewinn die sehsprozentige Verzinsung nit de>t.

Die Stamm-Aktien erhalten aus dem nah Bes» friedigung der Prioritäts. Aktionäre für die Vorzugs- dividende von se<s Prozent und für die etwaigen Ansprüche auf Nachzahlung verbleibenden Reingewinn eine Dividende bis zu viec Prozent des eingezahlten Kapitals der Stamm-Aktien ohne Reht auf Nach- zahlung aus den Gewinnen der folgenden Jahre.

Ein etwaiger Rest des Reingewinnes wird vor- bebaltlih der Absezung der Tantième des Aufsichts- raths, als Superdividende der Aktien beider Aktien- gattungen nah Verhältniß des Aktienkapitals ver- theilt, sofern und soweit ni<t eine anderweite Verwendung von der Generalversammlung beschlossen wird,

3) Die Gewährung des Vorzugsrechts für die Inhaber der Prioritäts-Aktien, daß dieselben bei einer Liquidation der Gesellschaft aus dem nach Tilgung ihrer Schulden verbleibenden Vermögen zunächst und vor den Stamm-Aktionären den Nenn- werth ihrer Aktien und die etwaigen Ausfälle an der Vorzugsdividende, berehnet bis zum Tage des Liquidationsbeshlusses, erhalten, während die Jn- haber der Stamm-Aktien erft na< ihnen füc den Nennwerth der Aktien zum Zuge kommen, ein etwa verbleibendes Vermögen dagegen unter die Jnhaber beider Aktiengattungen nah Verhältniß des Aktien- kapitals vertheilt wird.

11. 1) Die Ausgabe der 1500 Stück Prioritäts- Aktien zu 1000 4 jede, zu pari und ohne Zins- bere<nung und die Grmächtigung an den Aufsichts- rath von diesen 1500 Stü>k Aktien

a. 1000 Stüd> und zwar

375 Stü> an die DeutsWe Genofsenschaftsbank von Soergel, Parrisius und Co. Kommandite Frank- furt a. M., in Frankfurt a. M.,

375 Stü>k an das Bankhaus Baß und Herz in Frankfurt a. M.,

250 Stü> an Herrn Geheimen Kommerzien-Rath Hugo Buderus /

zu begeben, wel<he 1000 Stü>k baar einzuzahlen sind, wie folgt :

fintnia Prozent bei der Zeignung und Uebernahme,

ünfundzwanzig Prozent am 1. April 1899 und

fünfundzwanzig Prozent am 1. Oktober. 1899 oder lehtere auch früher, falls der Vorstand die Zahlung i rist von vier Wochen auf cinen früheren Termin einrust.

b, Die weiteren 500 Stü>k an Herrn Geheimen Kommerzien-Rath Hugo Buderus zu begeben, welcher die Einzahlung auf dieselben dadurh de>t, daß er

bei der Zeichnung der 500 Prioritäts-Aktien 500 Stück der seitherigen Ättien, und jwar die Nummern 1751

bis 2250, zu fünfzig Prozent des Nennwerthes be- re<hnet, an Zahlung gie t und die weiteren 250 000 46 mit dem gleihen Betrage kompenfiert, welchen er' und Genoffen nah den Büchern der Gesellschaft an dieselbe für Vorschüsse zu e hat. /

2) Die nach 1 þ. in Zahlung zu gebenden und an Zahlung anzunehmenden 500 Stü>k der jeitherigen Aktiea find demnächst zu gerihtlichem oder notariellem Protokoll zu vernihten und, daß dies geschehen, gleichzeitig mit dem Nachweis der stattgefundenen Kapitalerhöhung zum Handelsregister anzumelven ; die verbleibenden seitherigen 1750 Stü>k Aktien im Gesammtnominalbetrage von 1750000 4 gelten alsdann als Stamm-Aktien und ergeben mit den ausgegebenen 1500 Stü>k Prioritäts - Aktien im Gefammtnominalbetrage von 1500000 M das er- höôhte Grundfapital von 3 250 000

3) Die 1000 Stü>k na<h 1a. zu begebenden Ee partizipieren an der Dividende nah

aßgabe der erfolgten Einzahlungen, die nah 1 þ. zu begebenden 500 Stü>k ab 1. Januar 1899.

IIT, Die Hauptniederlassung der Gesellschaft wird von Hirzenhain nah Lollar verlegt und in Hirzen- hain eine Zweigniederlassung beibehalten.

IV. Folgende Statutenänderungen, wel<he jedo< erst mit dem Eintrag der stattgefundenen Kapital- erhöhung zum Handelsregister in Kraft treten.

1) Der $ 1 wird wie folgt abgeändert:

Die unter der Firma „Eisenwerke Hirzenhain und Lollar“ bestehende Aktiengesells<haft hat ihren Sig in Lollar und eine Zweigniederlaffung in Hirzenhain.

2) der $ 4 wird wie folgt abgeändert :

Das Grundkapital der Gesellschast beträgt 3250000 A und iffst getheilt in 1500 Stü> auf den Inhaber lautende Prioritäts-Aktien zu 1000 jede und 1750 Stü>k auf den Inhaber lautende Stamm-Aktien zu 1000 jede.

Die Prioritäts-Aktien genießen die in den $$ 26 und 30 diefes Statuts bezeichneten prioritäti}<hen Nechte.

3) $ 9 wird gestrißen und an Stelle desselben tritt Absatz zwei und drei des $ 8, wel< leßterer in Zukunft nur aus dem ersten Abfaß des seitherigen Paragraphen besteht.

4) In $ 14 ift anstatt „höchstens fünf Mitglieder“ „böchstens sieben Mitglieder“ zu seßen.

5) In $ 16 ift der leßte Satz: „au andere Be- amte vor Ablauf der Dienstzeit zu su2pendteren und zu entlassen“ zu streichen.

6) In $ 17,1 sind die Worte: „welche im Laufe des Geschäftsjahres die Summe von je 20000 niht überschreiten“ zu \treichen.

7) $ 17,2 ift zu fassen: „über die Ausführung von Neubauten, Umbauten und Erweiterungen mit einem Kostenaufwand von über 5000 4“

8) Der $ 26 wird wie folgt abgeändert :

Der bilanzmäßige Reingewinn woird wie folgt ver- wendet: :

1) Fünf Prozent werden dem MNeservefonds inso- lange überwiesen, als derselbe den zehnten Theil des Grundkapitals nicht überschreitet ;

2) sodann sind die vertragsmäßigen Tantièmen des Vorstandes und ver Beamten der Gesellschaften abzuseßzen.

3) Aus dem alsdann verbleibenden Gewinn er- halten die Inhaber der Prioritäts-Aktien eine Divi- dende bis zu se<s Prozent des eingezahlten Priori- täts-Aktienkapttals, sowie im Fall von Ausfällen früherer Jahre die Nachzahlung bis zu se<s8 Prozent in diesen Vorjahren.

4) Diesen nachfolgend, erhalten die Jnhaber der Stamm-Aktien eine Dividende bis zu vier Prozent des eingezahlten Stamm- Aktienkapitals,

5) Aus dem verbleibenden Reingewinn erhält der Aufsichtsrath eine Tantième von zwölf Prozent, be- rechnet nah Maßgabe des $ 245 des neuen Handels- gefeßbuchs.

6) Der Ueberrest wird als Superdividende an die Snhaber beider Aktiengattungen na< Verhältniß des Aktienkapitals vertheilt, sofern und foweit nicht die Generalversammlung cine anderweite Verwendung beschließen würde.

9) Nach $ 29 wird als $ 30 eingeschaltet: Aus dem nah Tilgung der Schulden der Gesellschaft ver- bleibenden Vermögen erhalten zunächst die Inhaber der Prioritäts-Aktien den Nennwerth ihrer Aktien und die etwaigen Ausfälle an der Vorzugédividende, berehnet bis zum Tage des Ligquidationsbeschlufses, während vie Inhaber der Stamm-Aktien erf nah ihnen für den Nennwerth ihrer Aktien zum Zuge kommen. Ein etwa verbleibendes Vermögen ift unter den Inhabern beider Aktiengattungen nah Verhältniß des Aktienkapitals zu vertheilen.

10) Der Achte Abschnitt „Bekanntmahungen“ wird als $ 31 bezeichnet.

Ortenberg, den 13. Dezember 1898.

Großherzoglih Hefsishes Amisgericht.

Osterode, Ostpr. Befanntmahunug. [84111]

In unser Prokurenregister ift heute unter Nr. 18 eingetragen worden, daß dem Buchhalter Gottlieb Schiele hier für die unter Nr. 297 des Firmen- registers vermerkte, hier bestehende Firma „Ofte- roder Walzenmühle und Mühleuwerke R. Mayuc““ Prokura ertheilt ift.

Osterode, Osftpr., den 22. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht. Abth. 3. FPasewalKk. Bekanutmachung. [64649]

Die unter Nr. 102 des Firmenregifters ein- getragene Firma G. Oehmke if heute gelöscht worden.

Pasewalk, den 21. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Pasewalk. SBefanntmahung.

In das Firmenregister i zu der unter Nr. 159 eingetragenen Firma C. Lemke vermerkt: Das Handelsge\{äft ist dur< Erbgang auf die Wittwe des Kaufmanns und Gastwirths Carl Lemke Bertha, geb. Foulquier, zu Heinrihswalde übergegangen, T das Geschäft unter unveränderter Firma ortseßt.

Ferner ist heute unter Nr. 223 (früher Nr. 159) des Firmenregisters die Wittwe des Kaufmanns und Gastwirths Carl Lemke, Bertha, geb. Foulquier, zu Heinrihswalde mit dem Ort der Niederlassung Heinrichswalde und der Firma C. Lemke ein- getragen wordeii.

Pasewalk, den 21. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht.

646950]

Rheydt. [64651] Unter Nr. 228 des Gesellschaftsregisters wurde

heute die Handelsgesellschaft in Firma: