1899 / 3 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r

E cal L E, T E LOE TEE TEE R A AO

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljäyrüih 4 A 50 Alle Post-Anstalten nehmen Beftellung au;

für Kerlin außer den Post-Anstalten auh die Expedition

8§W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Unmmern kosteu 25 S.

Insertionspreis für den Ranm einer Druckzeile 30 4. Inserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigerx und Königlich Prenußishen Staats-Anzeigers Berliu §W., Wilhelmstraße Nr. 32.

M 3.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Regierungs-Rath Thomae zu Elberfzld, bisher Mitglied der Eisenbahn-Direktion daselbst, und dem Landgerichts-Rath Topp zu Paderborn den Rothen Adler- Orden dritter Klasse mit der Schleife,

Berlin, Mittwoch, den 4. Januar, Abends.

| Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den bisherigen vortragenden Rath im Auswärtigen Amt, Geheimen Legations-Rath und Kammerherrn Dr. Mumm

dem Professor Dr. Adolf Lehmann zu Berlin, bisher. }/von Schwarzenstein zu Allerhöcstihrem außerordentlichen

am Prinz-Heinrih-Gymnasium in Schöneberg, dem Fabrik- Direktor Karl Prüssing zu Hemmoor im Kreise Neuhaus a. O. und dem Eisenbah Sekretär a. D., Rechnungs-Rath Sandes zu Bromberg den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem ordentlichen Profesor in der philosophischen Fakultät der Universität Greifswald, Geheimen Regierungs - Rath Dr. Susemihl den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, dem Pastor Thielbörger zu Warstade im Kreise Neu- haus a. O. den Königlichen Kronen-Orden vierter Klafse, dem Gerichtsdiener a. D. Julius Faerber zu Reichen- bah i. Schl. das Allgemeine Rin in Gold, sowie dem Landgerichts-Kanzlisten a. D., Kanzlei-Sekretär Emil Beil zu Arnsberg und dem Gerichtsvollzieher a. D. Rudolf Berger zu Kosel das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nahbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnfignien zu ertheilen, und zwar:

des Ritterkreuzes zweiter Klasse mit Eichenlaub des Großherzogli E Ordens vom Zähringer öwen :

dem Oberleutnant Pralle vom 4. Badishen Jnfanterie- Negiment Prinz Wilhelm Nr. 112 und j

dem Oberleutnant Gansen vom 7. Badischen Jnfanterie- Regiment Nr. 142;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzog lic hessishen Verdienst-Ordens Philipp's des Groß- müthigen: dem Justiz-Rath Wagner, Divisions - Auditeur der 31. Division ;

des Ritterkreuzes des Großherzoglich mecklen- burgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone:

dem Hauptmann von Auer, à la suite des 5. Thüringischen Jnfanterie-Regiments Nr. 94 (Großherzog von Zen und persönlichem Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Erbgroßherzogs von Sachsen;

des Tate vierter Klasse des Fürstlich schaumburg-lippishen Haus-Ordens:

dem Heupimanx Freiherrn von Eichendorff und dem

tabsarzt Dr. Herhold, beide vom Westfälischen Jäger-Bataillon Nr. 7;

der Fürstlich shaumburg-lippischen goldenen Verdienst-Medaille: 9 dem Büchsenmacher Held von demselben Bataillon ; der Fürstlih s{chaumburg - lippischen silbernen Ï ____ Verdienst- dete |

den Den Pöppel und Winkelmann, sowie dem Oberjäger Lehmann, sämmilih von demselben Bataillon;

ferner:

des Großherrlich türkishenNischan-Jftihar-Ordens: Allerhöchstihrem vortragenden General-Adjutanten, General der Jnfanterie von Hahnke, Chef des Militärkabinets ;

des M EOE Tre A Een ands - Ordens

dem Geheimen expedierenden Sekretär, Geheimen Hofrath

Schulz und Va Geheimen expedierenden Sekretär, Rehnungs-Rath

inge Hins beide dem Kriegs-Ministerium, beschäftigt beim Militär- abinet;

des M E Gen Fred G dlenOrdens

dem Geheimen Kanzleidiener Kraus vom Kriegs-| Ministerium, beschäftigt beim Militärkabinet ; sowie der Großherrlich türkischen silbernen Medaille: dem Privatdiener Nek öndt zu Berlin.

Gesandten und bevollmächtigten Minister am Großherzoglich luxemburgishen Hofe zu ernennen.

Bekanntmachung.

Fahrplan der ostafrikanishen Reihs3-Postdampferlinie.

Die Fahrten der Reich2-Postdampfer der ostafrikanischen Hauptlinie und der zugehörigen beiden Zweiglinien werden im Jahre 1899 nach Maßgabe der in der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reihs- und Staats-Anzeigers“ ab- gedruckten Fahrpläne stattfinden.

Berlin W., den 4. Januar 1899.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts.

Im Auftrage : Kraetke.

Vieheinfuhr aus dem Auslande.

Im Anschluß an die Bekanntmachung vom 7. April 1893 i A.-Bl. S. 213 wird bestimmt, daß vom 1. Januar 1899 ab die Erlaubniß zur Einbringung vor. Vieh aus dem Auslande an anderen als den festgeseßten regelmäßigen Unter- suhungstagen und über andere als die gewöhnlichen be- stimmten Einbruchstellen nur unter der Bedingung zu er- theilen ist, daß von den einführenden Personen neben den in jener Bekanntmachung vorgeschriebenen Untersuhungs- ebühren aug die entstandenen geseßlihen Reisekosten und

agegelder der mit der Untersuhung beauftragten Thier- ärzte getragen und unmittelbar an diese gezahlt werden. Die von den Zollstelen für die thierärztlihe Untersuhung der einzuführenden Esel, Maulthiere und Maulesel zu er- yeues Vergütung ist auf 3 #4 für jedes Stück festgeseßt worden.

Schleswig, den 28. Dezember 1898. Der Regierungs-Prôfident. Jn Vertretung: Osterrath.

Königreich Preufßen,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den bisherigen Gewerbe-Jnspektor Emil Lüh!k in Koblenz zum Königlichen Regierungs- und Gewerbe-Rath und

den Oberlehrer am Kaiserin Augusta - Gymnasium in Koblenz, Professor Dr. Alfred Biese zum Gymnasial- Direktor zu ernennen, sowie

dem Kreisphysikus, Sanitäts-Rath Dr. Mende in Einbeck bei seinem Ausscheiden aus dem Staatsdienst den Charakter als Geheimer Sanitäts-Rath zu verleihen.

Auf Zhren Bericht vom: 16. Dezember 1898 will Jh der Aktiengesellshaft „Westdeutshe Eisenbahngesell- shaft“ zu Köln, welhe den Bau und Betrieb einer Klein- bahn vom Bahnhof Neheim-Hüsten der Eisenbahn Schwerte— Arnsberg nach Sundern beabsichtigt, das a T dicke Ur Entziehun und zur dauernden Beschränkung des für dieje

nlage in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums verleihen. Die eingereihte Uebersichtskarte erfolgt zurü. Potsdam, den 21. Dezember 1898. Wilhelm R. i i Thielen. An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Finanz-Ministerium.

Der Geheime. Kanzlei-Sekretär Wilke im Finanz- “Ministerium ift als Korre})pondenpSekretär bei der Königlichen General-Lotterie-Direktion angestellt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichi3- 2nd Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Gymna Pr Professor Dr. Alfred Biese

ist die Direktion des Gymnafiums nebst rogymnafium in Neuwied übertragen worden.

: (Amberg), Dingler befördert. y

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Dem Königlichen NRegierungs- und Gewerbe-Rath Emil Lühl in Koblenz ist die etatsmäßige Stelle eines gewerbe- tehnishen Raths bei der Königlichen Neeeng in Koblenz verlichen und derselbe gleihzeitig zum Aufsichtsbeamten im Sinne des 8 139b der Gewerbeordnung für den Bezir? dieser Regierung bestellt worden.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Fähnriche 2. Ernennungen, Beförde- rungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. Pots- dam, 30. Dezember. v. Balluseck;, Oberlt. vom Inf. Negt. Nr. 131, defsen Kommando zur Dienftleiftung bei der. Schloß-Garde- Komp. bis Ende Juli 1899 verlängert. v. Wentzky u. Peters- beyde, Lt. à la suits des 2. Weftfäl. Hus. Regts. Nr. 11, in das Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10 einrangtert.

Abschiedsbewilligungen. ImaktivenHeere. Potsdam, 30. Dezember. Staehble (Auguft), Lt. vom Füs. Negt. Prinz Heinrih von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, Hicketier, Lt. à la suite des 2. Pomm. Feld-Art. Regts. Nr. 17, mit Pension, Fischer, Lt. vom Inf. Regt. Nr. 159, mit Pension, nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, Jffland, Lt. à la suits des 2. Pomm. Feld-Art. Regts. Nr. 17, mit Pension, der Abschied bewilligt. v. Heyden, Lt. à la suite des Leib-Garde-Hus. Regts., mit Penfion ausgeschieden. v. Bertrab, Lt. vcm 1. Bad. Feld- Art. Regt. Nr. 14, mit Pension, nebft Ausficht auf Anstellung im Zivildienst der Abschied bewilligt. v. Sydow, Rittm. a. D., bisher Komp. Chef vom Bad. Train-Bat. Nr. 14, di-e Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 2. Garde-Drag. Regts. Kaiserin Alexandra von Rußland ertheilt.

Nachweisung der beim Sanitäts-Korps im Monat November 1898 eingetretenen Veränderungen. Durch Verfügung des General - Stabsarztes der Armee. 11. November. Dr. Langheld, einjährig-freiwilliger Arzt vom Garde-Gren. Regt. Nr. 5, unter gleihzeitiger Verseßung zur Unteroff. Schule Potsdam, zum aktiven Unterarzt ecnannt.

26. November. Hofmann, Ensihrig-serawiltier Arzt vom Inf. Regt. Kaiser Wilhelm (2 Großberzogl. Heff.) Nr. 116, unter gleichzeitiger Versezung zum 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leibgarde-) Regt. Nr. 115, vom 1. Dezember 1898 ab zum aktiven Unterarzt ernannt, beide mit Wahrnehmung je einer bei ihren Truppeniheilen offenen Assift. Arztstelle beauftragt.

Königlich Bayerische Armce. ; Offiziere, Fähnriche x. Ernennungen, Beförde- rungen und Verseßungen. Im aktiven Heere. 25. De- zember. Seuffert, Major und Komp. Chef im 9. Inf. Regt. Wrede, in diesem Regt. zum Bats. Kommandeur, Flach, Hauptm. desselben Negts.,, Engelbreit, Oberleutnant des 16. Inf. Regts. Großherzog Ferdinand von Toskana, beide in ihren Truppentheilen, letzteren unter Beförderung zum Hauptm. ohne Patent, zu Komp. Chefs, befördert. Im Beurlaubtenstande. 2%. Dezember. Scchunck, Lt. der Res. vom 4. Inf. Negt. König Wilhelm von Württemberg, Rauh, Lt. der Res. vom 13. Inf. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesfterreih, zum 21. Inf. Regt. verseßt. Die Oberlts. in der Ne}).: Schumacher im Inf. Leib-Regt., Klei im 1. Inf. Regt. König, Neesen im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Bayern, Ubl, Epler im 5. Inf. Regt. Großherzog Ern| Ludwig von Hessen, Krauß im 6. Inf. Regt. Kaiser Wilbelm, König von Preußen, Schin im 15. Inf. Regt. König Albert von Sa(lhfen, Wolf im 16. Inf. Regt. Großherzog Ferdinand von Toskana, vom Dorp im 1. Jäger-Bat., Ritter und Edler v. Schmädel, Frhr. v. Pranckh im 1. Schweren Reiter-Regt. Prinz Karl von Bayern, Graf v. Otting u. ünfstetten im 2. Schweren Neiter-Regt. vakant Kronprinz Erzherzog Rudolf von Oesterreih, Schenk Graf v. Stauffenberg im 1. Ulan. Regt. Kaiser Wilhelm IL, König von Preußen, Müller im 2. Ulan. Regt. König, Fettih im 5. Cbev. Negt. Erzherzog Albreht von Oesterrei, Opel im 2. Feld-Art. Reat. Horn, Neidhardt im 4. Feld-Art. Regt. König; die Oberlts. in der Landw. 1. Aufgebots: Zerzo Rosenheim), Weninger (Wasser- burg), Buchmüller, Sis er (Weilheim), Brettireih, Beck, Streck, Brinz (1 Mklinhen), Müller (Nürnberg), Zapf (Bam- berg), ego (Weiden), Lampp, Salffner, Simon (Ho Odenkirchen (Kaiserslautern), Chormann (Landau) von der ÎInf., Lampert (1 München), Lö#\ch (Vilshofen) von den Jägern, Ull- mann (Nürnberg), Brand (Hof), Ullrih, Buhl (Landau) von der Kav., Schad (1 Münten), Frhr. v. Gaisberg (Aschaffenburg), Buchner, Heyer, Wiese (Hof), Mabla, v. Chlingensperg auf Berg (Landau) von der Feld-Art., Frhr. v. Biegeleben (1 München), Brinz 11 (München), Beckh (Nürnberg), Völk CAldhaffen ur, von der Fuß-Artillerie; die Oberleutnants in der ndwehr 2. Aufgebots: Ordolff (Amberg), Strünz (Nürnberg), Ritter v. Hor gen... d’Aubigny v. Engelbrunner BEriour0) von der Inf., Kraemer (Zweibrücken) von der Kav., u by (Landau) von der Fuß-Art., zu Hauptleuten (Rittmeistern) ; die Leutnants in der Rées.: Schoch im Janson im 2. Ulan. Regt. König, Vinnen- im 2. Chev. ÿ Taxis, \ch, Robinow, Seressé im 2. Fuß-Art. Reat., Bier- sadck im 1. Train-Bat. ; die Leutnants in der Landw. 1. Aufgebots : Mein "unter Belegung “von der Felo-t, mer ad, Er ardt eser un er eArt. zur Art., Erhar (Zweibrücken vom Train, —zú Oberléiütnants,

PAiedsbewiLtigangean, Jm aktiven Heere. 2B. De-

embe „Reiclin v. Melde M d Bats. Kom- ee Ret Wrede, unte Verleihung dés Charakters,

f. Leib-Regt., Foerfst, Regt

: k fs r L L r fi E E E E E E Ee

Pn I E m P n ua A e 225 I unmit E ne mee eti tei O O m E A d Aen E E A T: E