1899 / 4 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ia e a

‘Stücke von Schumann und Chopin beisteuerte. In Schuberi's | im Oktober stattgehabten Konferenz der Vorstände der deuishen

Ständhen für Altsolo und Frauenhor führte Fräulein Lula | Landesvereine vom Rothen Kreuz.

Gmeiner die Altvartie und Herr Eschke die Klavierbegleitung Das Zentral-Comité des Preußischen Landesvereins

aus. Abermaliger Chorgesang s{chlcß die Feier, welche an beiden | vom Rothen Kreuz bewilligte u. a. dem Zweigverein Berlin des

Abenden einen |chönen Verlauf genommen hatte, weihevoll ab. “_ }+« Vaterländischen Frauenvereins zu den Baukosten einer in Weißensee zu errihtenden, mit einer Shulé für Krankenpflegerinnen zu verbindenden

Krankenanstalt den Betrag von 20 000 4; dem WVaterländischen

Srauenverein in Gnesen alo usGuß zu den Koften eines bereits fertig- A 4. Berlin, Donnerstag, den 5. Januar

des Augusta- Hospitals für das PIer mein in Berlin einen A agte m ei 7 E nei W s Ea Ee b a lite | i fie E taa ate E reuz im Anschluß an eine ber rüher e Beihilfe | ; - po den Beias von 3000 A Ein Antrag des Provinzial-Vereins in j Verichte von deutschen Fruchtmärkten, Danzig auf koftenlose Ueberweisung von Material für den freiwilli | Krankenträgerzug der Kriegervereine des Stadt- und Landkreises Elbing j Qualität j mittel | gut

*

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1899,

ab auf enorme Ankünfte und schwächere Kabelmeldungen ; später ¿ogen die Preise auf Käufe der Haussiers und entsprechend der Festigkeit des

izens wieder an. cat ‘Weizen pr. Januar 685, do. pr. Mai 714. Mais pr. Januar 354, Schmalz pr. Januar 5,624, do. pr. Mai 5,87}. Speck short

lear 5,124, Pork pr. Januar 10,15.

“Rio e Janeiro, 4. Januar. (W. T. B) We@chsel avf don 71/32.

E R eite Aires, 4, Januar. (W. T. B.) Goldagio 107,90.

Verkehrs-Anstalten.

Stockholm, 4. Januar. (W. T. B.) Die Regierung beschloß beute, daß vom 1. Mai ab die Dampferverbindung Trelle- borg-Saßnit eine täglih zweimalige sein foll.

Im Königlichen Opernhause wird morgen Lorßing's komische Oper „Zar und Zimmermann“ unter Kapellmeifter Dr. Mudck's Leitung und iy folgender Beseßung gegeben: Peter der Große: Herr Bulk; Peter Iwanow : Herr Lieban; Bürgcrmeister : Knüpfer; Marie : Frau Herzog; Marquis von Chäteauneuf : rr Philipp ; Lord Syndham : Herr Mödlinger; Admiral Lefort : Herr Krafa ; Wittwe Brown : Fräulein Pohl.

Im Königlicwven Schauspielhause geht morgen Stiller's Trauerspiel „Don Carlos“ in nachstehender Beseßung in Scene:

Außerdem wurden am Markttage

Durhschnitts- preis

Am vorigen

fand gleichfalls die Zustimmung des Zentral-Comités. Nach der Markttage

Ansiht desfelben werden im übrigen bei den bevorstehenden hohen gering

Verkaufte

Bremen, 4. Januar. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Friedri der Große“, v. Australien kommend, 3. Jan. in Suez angek. „Maria Rickmers“ 3. Jan. v. Baltimore in Bremer- haven angek. „Aachen“ 3. Jan. Reise v. Coruña n. d. La Plata fortges. „Bayern“, v. Oft-Asien kommend, 3. Jan. in Genua angek. „Coblenz“ 3. Jan. v. Santos n. Bremen abgeg. „Kaiser Wilhelm der Große“, v. New York kommend, 3. Jan. Reise n. Brertnen fortgeseßt.

5. Januar. (W. T. B.) - Dampfer „Oldenburg“, v. New York kommend, 3. Jan. a. d. Weser angek. „Friedrih der Große“ 4. Ian. Reise v. Port Said n. Neapel fortges. „Bayern® 4, Jan. Reise v. Genua n. Southampton fortgeseßt.

Hamburg, 4. Januar. (W. L. B.) Hambura-Amerika- Linie. Dampfer „Bolivia“ am Dienstag in St. Thomas ange-

k ; ommen (W. T. B.) «Holland-Amerika-

Rotterdam, 4. Januar. N Linie. Dampfer „Werkendam“ v. New Vork heute Vorm. in

Notterdam angekommen.

Theater und Musik.

Konzerte. i

Am Montag fand vor einer großen Zahl geladener Zuhörer die Einweihungsfeier des neuerbauten Beetbhoven-Saales in der Köthenerstraße statt. Den Saal, wele(er. durch einen Verbinduncsbau mit der Philharmonie in Zusammenhang steht, ziert als Deen- gemälde eine Apotheose Becthoven's von Professor Vital Schmidt, welche die Mitte des reich in Weiß und Gold gehaltenen Plafonds bildet. Die übrige Ornamentik des 13C0 Sitpläße umfassenden

Philipp IT : Herr Ludwig; Elisakteth: Fräulein Lindner; Don Carlos: Herr Christians; Marquis Posa: Herr Matkowsky; Prinzessin Eboli: R Poppe; Domingo: Herr F Greoßinquisitor: Herr

rube ù Herzog" Alba: Herr Kraufineck. Die Vorftellung keginnt

um r.

Im Sh iller-Theater wird am Sonntag Abend E. von Wolzogen’'s Komödie „Das Lumpengesindel“ wiederholt. Die erste Aufführung des Schwankes „Die Leibrente“ von G. von Moser ift für Dienstag, den 10. Januar, angeseßt.

Morçen gelangt im Theater des Westens „André Chénier" mit Frau Elena de Tériane zur Aufführung, am Sonnabend zu er- wäßigten Preisen , Der Freishüß“ und am Sonntag Atend neu ein- studiert zum ersten Male die Spieloper „Fra Diavolo“. Die Proben zu Mar Loewengard’s komischer Oper „Die 14 Nothhelfer“, welche in Verbindung mit „Cavalleria rusticana“ für die nâhfte Woche auf dem Spielplan steht, sind bereits in vollem Gange. i

Im Residenz-Theater gehen morgen der Shwank „Mamsell Tourbillon“ von C. Kraaß und Heinrih Stobißer und das Lustspiel „Der Kücßenjunge“ von Adolp) Aderer zum fünfzigîten Mal in Scene. Als nächste Novität bereitet Direktor Lautenburg Alexandre Bisson's Schwank „Der Swhlafwagen - Controleur“ vor, der von Benno Jïacobfon ins Deutsche übertragen ift. i

Im Thalia-Theater findet am nächsten Sonntag Nahmittag eine Aufführung der burleëken Poffe „Der Eva- Apfel“ ftatt, und zwar zu bedeutend ermäßigten Preisen (Erstes Parquet 1 #4). Die bisher von Herrn Helmerding L*argeftellte erste komische Rolle des S{lumpenberg spielt Herc Ewald, defsen bisherige Rolle Herr Sikla übernommen hat. Für die Abende bleibt „Mein Leopold" mit Herrn

Ausgaben für Vorbereitungen der Thätigkeit auf dem Kriegsschaupl vorerst Geldbewilligungen für Friedenszrwvecke und die Lazarett äti

in den Provinzen, für welch wendungen gemacht wurden, bis auf weiteres zurückzustellen sein.

Herr Dr. h etnen aus fünf Vorträgen bestehenden Cyclus über Völkerkunde; die

Wahl der Vorträge is fo getroffen, daß jeder für si ein abge- {{lossenes Ganzes bildet. für sti g

Seit einiger Z Mündung des Hügels „Della Crocella weit über alte Lavaschichten ergo®. In der Nacht zum Freitag v. W. ist jedo eine Eruption einer bedeutenden Lavamenge erfolgt, und ¿war aus dem 1875 entstandenen Krater. Zwei große Lavastrôme,

von denen

sich nun durch die i Schnelligkeit, daß einer von ibnen binnen wenigen Stunden den

Berg Somma erreichte. Es ist jedoch keine croße Gefabr vorhanden : aus den Schlacken der Lava will man fchließen, daß dieselbe nicht so

le in den leyten Jahren erhebliche

Im Hörsaal der „Urania*", Taubenstraße, beginnt morgen eilborn mit dem Vortrag „Rassen und Völker“

Paris, 4. Januar. (W. T. B.) Wie aus St. Louis, in der

Kolonie Senegal, gemeldet wird, tür zte dort ein einem Europäer gehöriges Haus ein. verletzt.

Vier Personen wurden getödtet und mehrere

Vom Vesuv berihtet der „Corriere di Napoli*: eit hat der Vesuv nur die gewöhnlihe Lava aus der ausgeworfen, die sich nicht

Neapel.

jeder eine Breite von etwa 20 m hat, ergießen einer folhen

„Vetrana“, und ¿zwar mit

Raumes hat entweder Bezug auf diesen Meister oder- auf die Musik im allgemeinen. Eine bemerken8werthe Neuerung sind die zahl- reihen Thüren an den Längsseiten, welche es ermöglichen, schnell und ohne Siörung jede Sitreibe zu erreihen und zu verlassen.

Emil Thomas als Gaft auf dem Spielplan.

Jagd. Vom Königlichen Hof-Jagdamt geht uns die Nachricht

\châdlih wie die

zusehen.

wirft jeßt oft große glühende Massen aus. jeßt nit sehr einladend ist, haben sich fchon viele Einheimishe und Fremde zum Vesuv begeten, um diefes großartige Schauspiel an-

Aber auch der Hauptkrater

früheren sein wird. Obgleib das Wetter

An dex einen Schmalseite befindet si das Podium, welches fich durch eine sinnreihe Vorrichtung vergrößern oder verkleinern läßt; diesem gegenüber is der mit reich ornamentierter Brüstung versehene Balkon, an den sih auf den Längsseiten Logenreihen anschließen und der gleich den leßteren von {hm ck-n Säulen ge- tragen wird. Die bequemen Sitze sind mit braunem Leder überzogen, das vortrefflih zu dem Lolzton der Thüren paßt. Das eröffnende Fest- konzert, welhes nur Werke Beethoven?s aufwies, wurde mit der von dem Philharmonischen Orchester unter Kapellmeister Nebiëet's bewährter Leitung vorgetragenen Ouvertüre „Zur Weihe des Haufes“ würdig eingeleitet, die zugleih für die günstige Akustik tes Saales Zeugniß ablegte. Ihr folgten der erst- Saß aus dem Konzert in D-dur (op. 61) für Violine mit Begleitung des Orcheiters, vorgetragen von Herrn Anton Witek, das Konzert in C-moll Nr. 3 (op 37) für Klavier mit Begleitung des Orckesters, vorgetragen von Herru Ferruccio Busoni und die Ouvertüre „Leonore II1.“ Am Dienstag seßte fich die Ein weihungsfeier in einem zweiten Konzert fort, dessen Programm ein abwechselungsreiheres war. Der Abend wurde es den Philharmonishen Chor eröffnet, der unter Leitung seines verdienstvollen Dirigenten Siegfried Ochs R. Wagner’s Chorgesang „Wach auf“ a cappella vortrug. Das Streichquartett der Herren Professoren Joachim, Halir, Wirth und Hausmann brachte bierauf das Es-dur-Quartett (op. 127) von Beethoven und später das Quartett in C-mo1l (op. 51) von Brahms in seiner meifterlihen Art zu Gehör. Den pianistishen Theil batte an diesem Abend Fräulein Clotilde Kleeberg übernommen, welche das

zu, daß Seine Majestät der Kaiser und König an der am 6. d. M. bei Buckow stattfindenden Hofjagd nicht theilnehmen werden.

Manuigfaltiges.

In der am 23. Dezember -abgehaltenen Sitzung des Zentral- Comités der deutschen Vereine vom Rothen Kreuz, in welher der Vize-Ober-Zeremonienmeister B. von dem Knesebeck den Vorsiy führte, wurde über folgende Geger stände verhandelt und Bishluß gefa#t: Ars den Ergebnissen der drei nächsten Serien der Lotterie bewilligte das Zentral-Comité dem Vaterländishen Frauen- verein (Hauptverein) den Betrag von 100000 in drei Jahreératen, ferner dem Verbande deutscher Krankenpflege- Anstalten vom Rothen Kreuz in Cassel die Summe von 200 000 F mit der gleihen Modalität zur Bildung eines Persions- fonds. Dem Hessi‘chen Landesverein vom Rotten Kreuz wuden 30 000 A als Beihilfe an dessen Zweigverein zu Mainz zu den Baukoften eincs zur Unterbringung und Ausbildung von Pflegerirnen bestimmten e und dem Landesverein im Herzogthum Sawser-Coburg-

otha sür den Verband der Sanitätskolonnen im Herzogtbum Coburg ein Beitrag zu den demselben durch Abhaltung des II. Führer- und Aerztetages erwachsenen Kosten bewilligt. Nachrichtlich wurde erwähnt, daß die von dem Zentral-Comité veranstaltete Ausftellung vom Rothen Kreuz einen günstigen finanziellen Abf{chluß gefunden habe. Der Vorsitzende referierte sodann über den Verlauf der in Stuitgart

Nacht äscherte eine Feuersbrunst zehn Häuser ein. sonen famen in den Flammen um. obdatlo83.

Cassino, 5. Januar. (W. T. B.) Heute früh wurde hier

ein Erdstoß, begleitet von starkem unterirdishem Rollen, verspürt. Schaden ist nicht entstanden.

Dronthbeim, 4. Januar. (W. T. B.) In der vergangenen Vier Per-

Dreibhundert Menschen sind

New York, 5. Januar. (W. T. B.) Bei Sw@ießre:suchen auf

A

dem Schieyplaße von Sandy Hook ist cin 8zölliges Guß-

stahlgeschüß, „e seinerzeit 40 009 Dollars bewilliate, unter normalem Feuerdruck von

36 500 êngl. Pfund beim 15. Schhusse gesprungen.

für dessen versuhsweise Herstellung der Kongreß

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

New York, 5. Januar. (W. T. B.) Dem „New York

Herald“ wird aus Washington telegraphiert, General Otis

habe dem General Miller Verstärkungen gesandt. (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

beliebte Rondo in G-dur (op. 51) von Beethoven und einige bekannte ÖISCEGRL S EACE C S G N Ed S R S E R T C E E S N S I S S E T T2 Olympia-Theater. (Zirkus Renz.) Karl-

Wetterbericht vom 5, Januar, 8 Uhr Morgen 3.

j Î

| Wetter.

haus. Wind.

Stationen.

in 9 Celfius

red. in Millim. 59G, = 4 v

Bar. auf 0 Gr. U. d. Meeres\p —| Temperatur

4'beiter 3'halb bed. 5 wolkig!) 3[Nebel

Belmullet. . | 767 |W

Aberdeen .. | 759 \SW Christiansund | 751 |OSO Kopenhagen . | 760 |\SW ¡Né Stockholm . | 764 2'bedeckt Haparanda . | 765 4'wolkig St.Petersburg| 756 |W 1|Schnee

Cork, Queens- town 770 Cherbourg . | 769 Selbir e «l 708 O L é 762 mburg . . | 765 winemünt e | 764 Neufahrwafser| 767 Memel . .. | 765

Mer a L000 ünster Wstf | 766 Karlsruhe . . | 770 Wiesbaden . | 769 München . . | 770 Chemniß .. | 768 Berlin ... | 766 Wien .…... | 770 Breslau. . . | 769 Sle d’ Aix . | 770 Nizza .…. . | 765 |O wolkenl.°®) Triest... . | 766 |ONO wolkenlos

1) See mäßig bewegt. ?) See {licht. 3) Nachts Regen. Abends und Nahts Schnee. 5) See \chlit. s) See ruhig. ?) Glatteis. ®) See \{licht.

9) See ruhig. Uebersicht der Witterung.

Ein tiefes Minimum liegt über dem norwegischen Meere, einen Ausläufer nah der wefstlihen Dstsee entsendend. Auf den Shetlands herrscht {chwerer Nordweststurm. Ein Hochdruckgebiet erstreckt #ich von der Biscayasee ostwärts nah Oesterreih hin. Auf den Britischen Inseln is das Barometer stark

estiegen, dagegen über Skandinavien ftark E Fn Deutschland if das Wetter mild und trübe; nur im westdeutshen Küstengebiete herrscht heitere Witterung ; fast allenthalben ift seit gestern Nieder- dlag efallen. Oftwärts fortschreitende Abkühlung wa

Ti. G Deutsche Seewarte.

Sonnabend:

24 00M 00 A R O O

E —_

Sonnenseite.

beiter

bedeckt | wolkenl.2) | bededcki3 wolkenl.4) | Regen®) |— halb bed. |— bedeckié) |—

bedeckt bedeckt bedeckt bedeckt Regen bedeckt Regen?) bededckt Dunst

bededck8)

Kleine Dae: 5 4, Erster

der lügt! Sonnabend :

Vergerac.

M NPAADNNINRRMIHIANON

bi D D t D b 1 b P O DOI DO s D S I D S

do

mann.

E T T e e

Afrixaunerin. Oper in 5 : i Meyerbeer. Text von Eugène Scribe, deutsch von erdinand Gumbert. Ballet von Paul Taglioni. nfang 7} Uhr. SgHausptielhaus. 7. E Auf der Lustspiel in 3 Aufzü Blumenthal und Gustav Kadelburg. Im Königlichen Opernhause am Sonntag, den 8. Januar, Nachmittags 37 Uhr: Kindervorstellung. Hänsel und Gretel. Die Puppenfee. E 6 M, 1 ang und Parquet 4 #, Zweiter Rang 2 A 50 5, Dritter Rang 2 H, Vierter Rang Sitplay 1 #4, Stehplaÿ 50 4. Reservesa Nr. 1/99.

Deutsches Theater. Freitag: Weh’ dem, Anfang 7} Uhr.

Fuhrmaun Hens Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Die versunkene

Theater.

Königliche Schauspiele. 6, Vorftellung.

Vorste 1. Vorstellung.

Opernkbaus. 7.

Abends 7# Ubr

Berliner Theater. Freitag (21. Abonnements8- Vorstellung): Andere Luft. ‘Anfang 7F Uhr. Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Das tapfere Schneiderlein. Abends 74 Uhr: Zaza.

Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Ein Winter-, märchen. Abends 77 Uhr: Zaza.

Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Freitag, Abends 8 Uhr: Traumdihtung in 2 Theilen von Hierauf: Abu Seid. Lustspiel in 1 Akt von Oskar Blumenthal.

Sonnabend, Abends 8 Uhr : Haunuele’s Himmel- fghrt. Hierauf: Abu Seid.

onntag, Nachmittags 3 Uhr: 6. Os im Schiller-Cyclus: Maria Stuart. Abends 8 Uhr: Das Lumpengesinudel.

Theater des Westens. (Opernhaus.)

tag (17. Vorftellung im Freitag Gastspiel von Eleua de M bas und Luise Geller-

Zar und Zimmermann. Komische Oper in 3 Akten von Albert Lorßing. Anfarg 7F Uhr.

Schauspielhaus. 6. Abonnement B. Infant von Spanien. von Friedrih von Schiller. Anfang 7 Uhr. Vorstellung Akten von Giacomo

Trauerspiel in 5 Aufzügen

annele’s

Freitag: Opern-

lung. Sonder- Don Carlos,

Die

en von Oscar nfang 7} Uhr.

rchester-Loge

Billet-

chel. : Cyrano von

immelfahrt. rhart Haupt-

Fret- 8 - Abonnement) :

Wolter: Audré Chéuier. Große Oper in 4 Akten

von Umberto Giordano.

Sonnabend: Volkstbümlibe Opern-Vorstellung zu halben Preisen: Der Freischüt. f Sonntag, Nachmittags 3 Ußr: Zu halben Preisen: Zar und Zimmermann. Abends 7F Uhr: Fra Diavolo. Oper in 3 Akten von Auber.

Lessing-Theater. Direktion: Otto Neumann- Hofer. Freitag: Jm weißen Rößl, Sonnabend: Mathias Gollinger. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr (Parquet 2 A): Nora. Abends 77 Uhr: Mathias Gollinger.

Neues Theater. Direktion: Nusha Buye. Freitag, Abends 74 Uhr: Hofgunft. Lustspiel in 4 Akten von Thilo von Trotha. Sonnabend : Dieselbe Vorftellung.

Belle-Alliance-Theater. Gene i ee

trafe 7/8. Freitag: Sein Patent. Anfang 8 Uhr.

f Sonnabend: aues E: Nachmittags

Ö r: Dr. Banzaglio.

MEcdeti : Zum etften Male: Graf Waldemar.

Nachmittags 3 Uhr: Der Struwwelpeter. Montag: Graf Waldemar.

Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Lautenburg. Freitag: Zum 50. Male: Mamsell Tourbillon. Schwank in 3 Akten vou C. Kraaßÿ und H. Stobitzer. Vorher: Der enunnge. 1807.) Lustspiel in 1 Akt von Adolphe Aderer.

tsch von Franz Wagenhofen. Anfang 7# Uhr.

O E Blind Ee: MEaIen Tour- billon, Vorher: Der enjun i: Sonntag, Nachmittags 3 Uhr : Zu halben Preisen:

Trilby.

Thalia - Theater. ODretdenerstraße 72/73. reitag: Gastspiel von Emil Thomas, Mein tens Volksftück mit Gesang in 3 Akten Œ Bildern) von Adolph L'Arronge. Musik von ‘Sonnab ag Tbe Vorstellun

Sonntag. den 8. Januar, Nachmittags 3 Uhr:

Bei bedeutend ermäßigten Preifen: Der Eva- Apfel.

ftraße. Freitag, Abends 8 Uhr: Mene Tefkel. Berliner Ausftattungsftück mit Kuplets, Aufzügen und Kolofsal-Ballets in 3 Akten (16 Bildern). Parquet 2,10 #4

Konzerte.

Sing-Akademie. Freitag, Anfang 7# Ubr: Konzert von Heinrich Kiefer (Cello) und Miß Louise Voigt (Gesang). Mitwirkung: Felix- Berber (Violine) mit dem Philharmonischen

Orchester.

Saal Bechstein. Freitag, Anfang 75 Uhr: Klavier-Abend von Fräulein Maria Pery.

Beethoven-Saal. #Sreitag, Anfang 8 Uhr: Klavier-Abend von Egmont Hartmuth.

SACU E E I I E I

Familien - Nachrichten.

bt: Frl. Martha Birkner mit Hrn. Diakonus

Berl on E Sade (Avolda). Frl. Nora ‘von Bredow mit Hrn. Forst-Assessor und Leut. d. R. Coß (Liebenwerda). Frl. Helene von Osterroht mit Hra. Missionsprediger Johannes Awetaranjan (Stettin—Kaschgar). ;

Verehelicht: Hr. Oberleut. von Rheinbaben mit Frl. Margarete Ras (Berlin).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Ernft von Glafow (Partheinen). Hrn. Regierungs-Affessor Walther von Uklanéki (Breslau). Eine Tochter: Hrn. Regierungs-Rath Ulrich Koppe (Merseburg). Hrn. Berg-Afsefsor Riedel (Königshütte, D.-S.).

Gestorben: Hr. Geheimer Kabinets-Rath Friedrich von Werner (Düsseldorf). Hr. Oberleut. Felix von Arnim (Goslar a. H.). Hr. cand. jur. Wilhelm Graf Finck von Finckenstein (Greif -- wald). Sr E Erich a Yenzes Paan,. Ulrike Baronesse von Vernezobre

Verw. Fr. Postdirektor Lahmund,

Beet). A Linde (Breélau).

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin.

Anstalt Berlin SW., Wi elmstraße Nr. 32. Sechs Beilagen

(einshließlich Börsen-Beilage).

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags--

niedrigster

At.

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

E - uf- j ]

hödhster

bödhster M

O | niedrigster

|

"M

bödhiter M

M

; niedrigster

h

Menge

Doppelzentner

werth

M.

für 1 Doppel- zentner

M.

Verkaufs- |

Durch- schnitts- | preis

M,

(Spalte 1) nah überschlägliher Schäßung verkauft Dop pelzentner (Preis unbekannt)

Ms a L V L: D

o A E e i l E E E E

Ds Civ eee targard i. P Köslin . f Posen

Liffa . *, Rawitsch. . Krotoschin . Militsch . Frankenstein Lüben . . Schönau. Halberstadt . Eilenburg Marne Goélar . Duderftadt .

Lüneburg

Schweinfurt Augsburg Wai, Braunschweig . Alterburg s Breslau .

Luckenwalde . Frankfurt a. O. Stettin . d e Stargard i, P. S@ivelbein . Neustettin Köslin

Stolp Lauenburg Posen .

4 O Rawitsch . Krotoschin Bromberg Militsch . Manne üben . Schönau. . Halberstadt , Eilenburg Marne Goslar Duderstadt. Lüneburg Paderborn Limburg .

A Dinkelsbühl S{weinfurt Augsburg . Biberach . . Laubheim Ueberlingen . Bre A raunschweig , Altenburg ,

Bres[au .

Elbing

Frankfurt a. O. Stettin . Stargard Schivelbein Sp Lauenburg i P, M s A Rab... Krotoschin …. . , Militsch .

Lüben . Lp Schönau a. K. Halberstadt . Eilenburg Marne Goélar . Duderstadt . Lüneburg Der imburg a. L. . Dinkelebühl. Schweinfurt Augsburg Biberach . Laupheim . , Ueberlingen . Waren . Altenburg Breslau .

Inflerburg . E Ludenwalde, . , Potsdam. . . , Neuruppin . .

Frankfurt a. O. .

Frankenstein 4, Sl.

16,00

15,50 14,80 15,80 16,40 15,50 15,45 15,80 15,10 15,70 15,80 15,00 14,60 14,75 15,50 18,00 16 00 15,20 13,90

14,09 14,20

13,20 13,40 13,50 13,80 13,80 14,10

13,55 13,00 14,60 14 80 14,29 13 80 13.60 13,79

14,60

15,60 16.00

15,00

14,60 13/40

T ETLTS

1 6,00

15,70 15,50 15,80 16,40 15,50 15,70 16,20 15,40 15,75 15,80 15,30 14,80 15,00

15,50 18.20

17,60

15,20 14,90

14,00 14,20

13,50 13,20 13,20

13,50 13,60 13.75 13,80 13,80 14,10 13,80 13,40 14,70 15,25 14,20 14,20 13,80 14,00

j il

i

15,69

15,80

15.90 15.50 16,20 16.60 16,70 1595 16.40 15,40 16,00 16,00 15,40 14,80 15,00

16,00 18,30 17,03 18,00

Weizen.

15,69

16,00 16,20 16.00 16,20 16 60 16,70 16,20 16 60 15,70 16,20 16,00 15,80 15,00 15,75

16,50 18 50 17,00 18,80 15,50 15,50 15,60

N oggen.

14,50 14,40

14,00 13,75 13,50

13,20 13,80 14,00 14,00 14,00

14,30 14,30 14.30 14,40 14 80 15 60 14 30 14,60 14,00 14,40

13,90 15,10 15,00 16,20 17,00 16,20 15,34

14,50 14.80 14,19

15,70 16,00 16,20 16,20 16 40 16,00 16.40 16,80 16,90 16,45 16,70 15,70 16,25 16.20 15,90 15,00 15,75 16,30 17,63 16,50 18,60 17.25 19,00 15,30 15 80 16,00 16,20

14,75 14,60 14,40 14,00 14 20 14,00 13,70 13,80 13,75 13,60 14,00

4,20 14.00 14,30

14,50 15,00 14,55 14,69 14,80 15,75 14,40 14,70 14,00 14,40 14,60 14,73 13,90 15,20 15,50 16,40 17,20

15,50 13,80 14,80 16,20 14,40

Gerste.

14,80

14,20 13,90 14,70 14,00 14,30 15,30 14,50 14,10 16,70 | 15/75 | 12,40 | 17,00 | 15,25 14 50

14,62 17,90 17,00 17,00 17,20 17,60 14 00 15,70 13,90

dat I

12,40 | 14,25 | 14,50 !

13,50 |

13,40 15,00 14,00 14,00 14 09 14,25 12,00

14,20 14/70

14,50 16,20 14,75 14,40 16.70 16 00 12 60 17,10 15,25 14,50 14,00 14,92 17,90 17,20

7,20 17,40

14,10 16,20 14,50

13,20 12,80 14 50 14,80 13,40 14,00

Hafer.

|

15,80 16,00 16,20 16,30 16,60 16,50 16,40 16,80 16,90 16,70 16.80 16,00 16,50 16,20 16,50 15,20 16,50 16 50 17,69 16.70 18,80 17,25 19 80 15,60 16,00 16,00 16.90

14.75 14,60 14,40 14.00 14 39 14,00 13,70 13,80 13,75 13,60 14,20 14 40 14 50 14,30

14,50 15,00 14 80 14,70 15,00 15,90 14 40 15,20 14,20 14 80 14.70 14,93 14 49 15,60 15,50 16,40 17,20

15,50

15,71 16,00 16,10 16,04 16,44 15,65 16,13

14,30

14,00 14,50 14,63 14,79 13,70 14,74 16,06

16,76 16,10

14,80

14,00 14.10 14,00 14,25 12,00 13,62 14,24 14 45

13,50

14,30

14,37 14,00 | 14,10 13,50

13,51

13,60

13,79 14,25 14,00 14,00 14,06 |