1899 / 5 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2

ua E

ien.

L E E ail U Rei As E R E T ee e D T A É 7s e vit: ae rur lamdange S EE L © wee E Ei Lis e R D D P 1 T L ù E A A L S Er 0E E E E22 E E T D R R A E Fo x E E 2 N a R A ERE E, A R R GE E L Dr u E

E Ÿ d s H n L L Ei N h [4 j A # 5 Ä E) E A B M 4 A F s 1 [4 L: 1 Ï Si: J Pi / 44 k, h 4 p! 7 E p" 4 7 A Bt A p [E A p 4 E Y a é s J 17 M 014 M N fi f j 1H . (Le 4 ay W010 * H F H L 0: x d A j 1E ¿S0 4 h é Y Í U 5 N E Î Î 5 À s D J [4 E E R Æ! De r] S F ¡4 V 31 N 1 M E Si ÿ 4 M4 E d E77 2 5 i E O J Ai E Ei F. : U 118 1 E L Ä f Be f M I F : 0 10 D i Wi E 1 î 1 S N 4 H H y 4 df : S s t S N 3 i % 4 s j A + [4 4 [v L H 5 f L I z 1 H f x E 4 Ï 3 f RRES - 1H & i F E B 1D E

Colmar. [65956] Kaiserliches Landgericht Colmar.

Zu Nr. 13 Bd. ¡Il des Genossenschaftsregisters

des Kaiserlichen Landgerihts Colmar, betreffend die Genossenschaft unter der Firma: „Consumverein von St. Joseph, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht‘ mit dem Sitze zu Ingersheim, wurde Folgendes eingetragen :

Durh Beschluß der Generalverfammlung vom 20. Dezember 1896 wurde die Genoffenschaft in eine solhe mit beschränkter Haftpfl ht umgewanbvelt und gleichzeitig ein neues Statut angenommen.

Die Firma lautet: Cousumverein St. Joseph, cingetes ene Genossenschaft mit beschränkter

a Ó Hat? Haftsumme der einzelnen Genoffen is fest- gesezt auf 20 j für jeden Geschäftsantheil, welchen fe besißen, und kann ein Genosse niht mehr als 5 Geschäftsantheile erwerben. :

Das Géschäflëjahr beginnt am 1. Juli und endigt? am 30. Juni.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen in dem „Elsässer Tagblatt“.

Colmar, den 31. Dezember 1898.

Der Landgerichts-Sekretär: Me ÿ.

Darmstadt. Befanutmachung. [65953]

In das Genossenschaftsregister wurde heute eins getragen :

In der Generalversammlung des Rohstofsvereins der Schuhmacher, eingetragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Darmstadt vom 7. Dezember 1898 wurde an Stelle des aus- heidenden Vorftandsmitglieds Sebastian Mühlfeld

alentin Kochhafen z1 Darmstadt in den Vorstand gewählt.

Darmstadt, den 2. Januar 1899.

Großh. Hessisches M Darmstadt 1. ill.

Dresden. FOSDA

Auf Fol. 2 des Genossenschaftsregifters für das unterzeichnete Amtsgerit, betreffend die Credit- bauk für Grundbesiß uud Gewerbe zu Dresden, eingetragene Genoffenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht in Dresden, ist heute ein- getragen worden, daß Herr Karl Guftav Weidlich niht' mehr Mitglied des Vorstands, sowie daß Herr Karl Ernst Kubiy in Dresden Mitglied des Bor- stands ift.

Dresden, am 4. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. Le. Kramer.

Egeln. | [65955] In unserem Genossenschaftsregister ift heute unter N«. 1, woselbst die Genossenshaft Creditverein u Egeln eingetrageue Genofseuschaft mit uu- eschränkter Haftpflicht verzeihnet steht, folgende Eintragung bewirkt worden: : :

Der Kaufmann Friedrich Kropf in Egeln ift aus dem Vorstande ausgeschieden, und sind in der General- versammlung vom 28. Dezember 1898 zu Vorstands- mitgliedern gewählt worden: N

a. der Buchbindermeister August Kloß in Egeln, nah Niederlegung seines bisherigen Amtes als Direktor, als Kontroleur, ;

b. der Kaufmann Alwin Kortum in Egeln als Direktor.

Egelu, den 30. Dezember 1898.

Köntgliches Amtsgericht. -

Eitorf. Bekanntmachung. [66118] Bei dem Winterscheider Darlehnskafsen- Vereiu, eingetragene Venossenschaft mit uu- beschräukter Haftpflicht zu Winterscheid ift heute in das Genoffenschaftsregister unter Nr. 4 ein- aetragen : /

An Stelle des infolge Verseßung ausgeschiedenen Vereinsvorstehers Pfarrer Dangela ist Pfarrver- walter August Boeckels zu Wintersheid zum Bor- \tandsmitgliede und Vereinsvorsteher bestellt,

Eitorf, den 31. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Gotha. [66080] Der Consumverein zu Schwarzhausen ein- getragene Genofsseuschaft mit unbeschränkter S tpflicht hat in seiner Generalversammlung vom 19. Dezember 1898: j a. den Drechsler Heinrich Hellmann II. als Direktor, Þ. den Klempner Fridolin Schall als Stell- vertreter und : c. den Drechsler Theodor Göring als Kon- troleur,

\ämmtlich in Schwarzhaufen, / neugewählt und ift solhes im Geno enshaftéregister Folium 37 auf Anzeige vom 3. d. Mts. eingetragen worden.

Gotha, am 4. Januar 1899. Herzogl. Sächs. Amtsgericht. Abth. ITT. Pola.

Höxter. [65961]

In unser Genossenschaftsregifter is heute unter Nr. 11 eingetragen :

Ottbergener Spar- uud Darlehnskafseu- verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. i

Siy: Ottbergeu, Kreis Hörter, Rgbz. Minden.

Die Genossenschaft gründet fic auf das Statut vom 18 Dezember 1898 und bezweckt die Erleichte- rung ter Geldanlage und Förderung des Sparfinns sowie die Gewährung von Darlehnen an die Ge- pn im Bezirk Ottbergen für thren Wirthschafts-

eTrteD.

MPiitglieder des Vorstandes sind zur Zeit:

1) Gutsbesißer Wilhelm Klodt, als Vereins- vorsteher,

2) Bremser Johann Spieker (Nr. 74 zu Ott- bergen), als stellvertretender Vereinsvorsteher,

3) Papicrfabrikant Meier,

4) Maurermeister Joseph Wolff,

5) Ackerwirth Karl Lödige,

sämmtlich zu Ottbergen wohnkbaft.

Die rechtéverbindlihe Zeihnung für die Genofsen-

schaft ceshicht dur den Vereinsvorsteher oder dessen

4

„Westfälische Genossenshaftszeitung“ in Münfter i. W. und werden durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter unterzeihnet. | Die SUBO! der Liste rer Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet. Höxter, den 30. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht.

Mehr Nieler S d Darlehns? océein. ehr. Nieler Spar- und Darlehnskasseuvereinu. In Bee SRRE haftóre er ist héute Untér Nr. 29 die Genof\tnscha\t in Ftrma: „Mehr-Nieler Spar- und Darlehnskafsenu- Verein, cingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpsli j mit dem Siye in Méhr eingetragen und hierbei folgender Vermerk gemacht worden: Á. Statut vom 13. Dezember 1898. B. Gegenftand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskaf} eshäfts zum Zwet: 4) der Erlëichtèerung ‘der ° derung des Sparfinns, 2) der Gewährung von Darlehn an die Ge- nofsen für ihren Wirthschaftsbetrieb. C. Vorstandsmitglieder sind: 1) Theodor Verweyen, Gutsbesiger in Mehr, zu- aleih als Vereinsvorsteher 9) Theodor Arnold Meurs, Gutsbesiger in Niel, ¡ugleih als Stellvertreter des Vereins- vorftehers, 3) Johann van Laak, Gutsbesißer in Niel. 4) Gerhard Verweyen, Gutspächter in Niel, 5) Gisbert Nienhuisen, Gutsbesißer und Kauf- mann in Mehr. D. Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegen- heiten ergehen unter der vom Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes unterzeihneten Firma der Genossenschaft. Die Veröffentlihung der Bekannt- machungen erfolgt durch das „Rheinische Genofsen- \chaftsblatt“ in Kempen (Rhein). E. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht in die Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Kleve, dén 24. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht. 2.

Köln. : [65962] In das hiesige Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 92 eingetragen worden die Genossenschaft unter der Firma: „Deutscher Inserenten-Verband, eiugetragene Genossenschaft mit beschräukter Ha tpflicht“‘, welche ihren Siy zu Köln hat und auf Grund Siôtuts vom 16. Dezember 1898 errihtet worden ift. Gegenftand des Unternehmens ift die Vermittelung von Inseraten für ihre Mitglieder, wie auch für Nichtmitglieder. Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt- machungen geshehen unter deren Firma und werden von den Vorstandsmitgliedern unterzeihnet; sie er- folgen dur den Deutschen Reichs-Anzeiger und die Verbandszeitung. z Die Haftsumme der einzelnen Genossen beträgt eintausend Mark für jeden Geschäftsantheil. Gin Genosse kann nicht mehr als fünf Geschäfts- antheile erwerben Der Vorstand besteht aus folgenden Perfonen :

1) Dr. Otto Schmidt,

2) Friedri Werth, beide zu Köln wohnhaft. C Die Einsicht der Liste der Genoffen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Köln, dea 2. Januar 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 26.

Labes. [65963] Ländliche Spar- und Darlehnskasse Claushagen.

Für das ausgeshiedene Vorstandsmitglied Wilhelm Meier is der Lehrer Hermann Lüdtke aus Klaus- hagen und später an Stelle des Vorstandsmitgliedes Pastors Carl Angermann der Gemeinde-Vorsteher Wilhelm Meier aus 99 gewählt und zu- folge Verfügung vom 23. dieses Monats in unfer Genoffenschaftsregister eingetragen.

Labes, 24. Dezember 1898.

Königl. Amtsgericht.

Lorsech. Bekauuntmachung. [65964]

An Stelle der ausgetretenen Vorftandsmitglieder Feter Helmling 11. und Jakob Helmling Il. zu orsch wurden dur Beschluß der eneralversamm- lung vom 9. Oktober 1898

1) Adam Walter II. zu Lorsch,

2) Iakob Eberle daselbft zu Mitgliedern des Vorstandes des Lorscher Spar- und Darlehenskafseuvereins, eingetra- gene Genofsseuschaft mit unbeschränkter Hasft- pflicht, gewählt. Wahrung im Genofsensgzafté- register ift erfolgt.

Lorsch, den 30. Dezember 1898. Großhl. Hessisches Amtsgericht.

Gerla .

Neutomischel. Befanntmahung. [65965]

In unser Genofsenschaftêregifter ift bei der unter Nr. 5 eingetragenrn Spar- uud Darlehnskasse eingetragene Geuofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht ¡zu Paprotsch vermerkt, daß Wilhelm Kurz aus Paprot]ch und August Kugner aus Cicha- gora aus dem Vorstande ausgeshieden und neu- ewähit sind: Dienegott Kurz in Paprotsch und Auauft Kuß în Cichagora.

Neutomischel, den 3. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Nürnberg. Befanntmachung. G Als nunmehriger Vereinsvorsteher des Heidecker Darlehnskassenvereius, e. G. m. u. H. ist das bisherige Vorstandsmitglied Johann Greirer, Kauf- manu in Heideck, und an dessen Stelle der Eisen- bändler Frapz Xaver Bögel daselbst gewählt. Nürnbetü, 3. Januar 1899. Kgl. Landgericht. K. 11 f. H

tdanlage- und För- f:

St. Wendel. j [66120] Bei Nr. 22 des Genossenschaftsregifters Dörren- bacher Cousumverein, eingetr. Genoffenschaft m. b. H. wurde heute vermerkt :

An Stelle des Ende 1898 aus dem Vorstande ausgeschiedenen Nicolaus Stoll 11. zu Dörrenbach ift Jacob Guth, Bergmann daselbst gewählt worden. St. Wendel, den 2. Janäaar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

Schmiedeberg, Riésengeb. [65967] An ‘Stelle des bisherigèn Rendanten Friedrich Werner is in den Vorstand und als Rendant der „Spar- und Darlehuskasse eingetragene Ge- ofseuschaft mit UnbEsGrfulier Haftpflicht zu ischbah“ Rudolf Koch getreten. j Schmiedeberg i. R., den 22. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht.

—_—

Siegburg. Bekguntmachung. [66130 Fn unser Genofsenschaftsregister wurde heuke b Nr. 6, betreffend den Rheidter Darlehnskafsen- verein eingetragene Genossenschaft mit unbe- Yhränftex Haftpflicht in Rheidt, Folgendes ein-

agen : f Durch Generalversammlungsbeschluß vom 4. De- zember 1898 wurde der stellvertretende Vereins- vorsteher Anton Wir an Stelle des ausgeschiedenen Pfarrers Wilhelm Gaertner zum Vereinsvorfteher, das Vorstandsmitglied Johann Josef Reinary zum stellvertretenden Vereinsvorsteher und zum Vorstands- mi der Christian Wir, Ackerer zu NRheidt, gewählt. Siegburg, den 30, Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht.

Sonneberg. [65180] Auf Blatt 584 des Genossenschaftsregisters ist zur

Firma :

Consum «& Productiv-Verein Sonneberg e. G. m. b. Haftpflicht eingetragen worden, daß Kreiskassier Gottlieb Seifart hier als Kassierer gewählt worden ift.

Souueberg, den 28. Dezember 1898.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. I.

Dr. Luge, i. V

Striegau. Bekauntmachung. [65968] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unker Nr. 8 eingetragenen Genossenschaft „Spar- und Darlehnskafse zu Lüssen““ vermerkt worden: An Stelle bes ausgeschiedenen Oswald Pusch ift Ferdinand Prasse zum Vorstandsmitgliede bestellt. Striegau, den 3. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. E A

Weida. Bekanutmachuug. [65969] Bei der Genossenschaft Braugemeinde Weida, eingetr. Geuosseuschaft mit beschräukter Hast- pflicht ist in das Genoffenschaftsregister eingetragen

at.

. worden :

An Stelle des ausscheidenden Bernhard Seiferih ift der Kaufmann Christian Hübner aus Zweibrücken, jeßt hier, zum Vorstandsmitgliede (Direktor) bestellt. Weida, den 3. Januar 1899.

Großherzoglih Sächs. Amtsgericht. Abth. 19.

Wildungen. [65966] Zum Genossenschaftsregister wurde eingetragen : Das Statut der am 16. Dezember 1898 unter der Firma „Spar und Darlehuskafse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Alt-Wildungen errichteten Ge- nossenshaft. Der Gegenftand des Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsen-Ge- {äfts zum Zweck: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geshäfsts- und Wiith- haftsbetrieb, 2) der Pcleivterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Ge- nofsenshaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genóffen- schaft, gezecihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der „Deutschen landwirthschaftlichen Genofsenschaftspresse“ aufzunehmen. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder E wenn fié Dritten gegenüber Rechtsverbiudlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand be-

eht aus: B 1) Carl Ulri, Landwirth zu Altwildungen, 2) Friedrich Kohl, Maurer zu Altwildungen, 3) Philipp Krummel, Landwirth zu Altwildungen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gerichts Jedem gestattet. N. Wildungen, den 27. Dezember 1898. Fürstliches Amtéêgericht. Abth. IL.

Wongrowitz. Peratima rent: 65248]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 12, woselts der Gollantsch’er Darlehnskafseuvereiu, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Bastpflicnt zu Gollantsh, eingetragen steht, in Spalie 4 am 29. Dezember 1898 Folgendes einge- tragen worden:

Das Statut if am 22. Dezember 1898 abge- ändert. Der Vereinsbezirk ($ 13 des Statuts) ift um Exin vergrößert worden. Der Generalversamm- lungsbeschluß vom 22. Dezember 1898 befindet fich unter dem Aktendedel.

Königliches Amtsgeriht Wongrowigt.

Muster - Register.

- (Die ausl ändischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bergheim, Erst. {66044) ÎIn das Musterregister is eingetragen unter Nx. 13: Bedburger Wollindustrie Aktiengesellschaft

zu Bedburg, Webstoffmuster für Herrenkleider,

vershlofsen, Fabriknummern 260/1, 260/3, 260/6,

261/1, 261/4, 261/7, 267/1, 267/2, 267/3, 267/4,

267/5, 267/6, 267/7, 267/8, 267/9, 267/10, 267/11,

267/12, 272/1, 272/2, 272/3, 2172/4, 272/95, 2712/6,

272/17, 212/8, 272/9, 272/10, 272/11, Webstoffe,

Scußfrist 3 Jabre, angemeldet am 29. Dezember

1898, Abends 9 Uhr.

Bergheim, den 31. Dezember 1898. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. [66048] Fn unser Musterreaifter ift eingetragen :

Nr. 128 Firma Fr. Gebauer in Charlotten- burg, Umschlag mix Mustern auf Baumwollstoffff unter der Bezeihnung Moirs. Phantasie, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 10, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet ‘am 9. Dézember 1898," Vormittags 8 Ühr 50 Minuten. |

Nr. 129. Firma Albrecht «& Meister in Charlottenburg, Umschlag mit 13 Muftecn für chromo-lithographishe Bilder zu Guvelelpen, Kar- tonagen u. \. w., versiegelt, Flähenmufster, FabUk- nummern 13230 A. B., 13240 A B., 13246 A. B., 13254, 13260, 13270 A. B., 13280, 13302, 13327, Schuyfrist drei Jahre, angemeldet am 24. Dezember E Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

harlottenburg, den 31. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 14. Ebersbach, Sachsen.

bach, Suchs [66046]

u das Müsterregistèr ift eingetragen: (4a

r. 149. Fikina Hermáäün Wütisches Srbeu in Ebersbach, 1 versiegeltes Packet mit 50 Mustern für baumwollene Schürzenstoffe, Fabriknummern 11591 bis mit 11640, 1 veisiegeltes Paket mit 2% Mustern für baumwollene Schürzenstoffe, Fabrik- nummern 11641 bis mit 11665, Muster für Flächen- erzeuanisse, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Dezember 1898, Nachmittags #3 Uhr. Ebersbach, am 2. Januüar 1899.

Königliches Amtsgericht. Zeißig.

Gera, Reuss j. L. [86053] Jn das Musterregister für unseren Stadtbezirk find im Monat Dezember 1898 eingetragen worden : Nr. 875. Carl Völsh in Gera,“ 50 Müster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Pakete, Fabriknummern 15298, 15299, 15561, 15562, 15565, 15991, 16026, 16027, 16034, 16035, 16037, 16079, 16131, 16132, 16142, 16143—16146, 16164, 16165, 16219, 16233, 16240, 16275, 16276, 16277, 16288, 16289, 16301, 16304, 16342, 16344, 16390, 16402, 16421— 16425, 16427, 16428, 16430, 16435, 16475, 16480, 16487, 16489, 16491, 16522, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemelvet “üm 3. Dezember 1898, Nachmittags 44 Uhr.

Nr. 876. : Carl Völsch in Gera, 50 Muster zu Kleiderstoffen in einem verschlossenen Pakete, Fabriknummern 16523—16526, 16543, 16544, 16546, 16547, 16548, 16565, 16579 —16581, 16594, 16628, 16632, 16638, 16646, 16655 —16658, 16685, 16688, 16708, 16709, 16720, 16723, 16726; 16727, 16731, 16736, 16742—16744, 16747, 16748, 16754, 16757, 16767, 16768, 16770, 16772, 16774, 16775, 16780, 16784, 16788, 16793, 16794, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 3: -De- zember 1898, Nachmittags 44 Uhr.

Nr. 877. Wm. Focke «& Co. in Gera, 46 Muster halbwollene Webwaaren zu Kleiderstoffen in einem ‘verslossenen Pack-te, Fabriknummern 35702—35707,. 35837— 35840, 35894, 35899, 35938, 35955— 35957, 35978, 35983— 35985, 36039, 36040, 36042—36046, 36055— 36063, 36066—36071, 36097, 36121—36123, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

Gera, Reuß, den 2. Januar 1899. Sa [Fürstliches Amtsgericht. 8 Éi (Abtheilung für freiwillige Gerichtsbarkeit. Dr. Voelkel.

Hannover. : {66054]

Fm hiesigen Musterregister sind eingetragen?

1) unter Nr. 568: Kaufmaun Hermann Meyer in Hannover, 1 Päcket mit 2 Gummi- bällen und zwar étner mit Figuren für Kinderfpiele, Muster für Flächenerzeugnisse, Geshäfts-Nr: 4107 und einer mit gepreßt erhabenen Figuren für Kinder- spiele, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, Géschäfts- Nr. 4108, Schußfrift von drei Jahren, angemeldet am 7. Dezember 1898, "Morgens 11F Uhr.

9) unter Nr. 569: Firma“M. Neuberg & Co. zu Hannover, 1 Paket mit 24 Mustern Atlas- Parchend, Fabriknummern 3424, 3433, 3437, 3441, 1446, 1447, 3458, 1468, 2472, 1474, 3477, 1483,

3510, 3513, 3518, 1519, und 2 Muster ' Jaquard- Drell, Fabriknummern 1540 und 1545, nit ver- flegelt, Muster für Flächenerzeugnisse, S ußfrift 3 Jahre, angemeldet am 23. Dezember 1898, Mittags 1 Uhr.

3) zu der Nr. 414: Ofenfabrikaut Albert Schumacher in Haunover, hat bezüglich des mit Geschäftanummer 1 bezeihneten Musters die Ver- längerung der Schußfrift auf weitere fieben Jahre angemeldet am 31. Dezember 1898, Morgens 107 Uhr.

Haunover, den 31. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. 4A.

Hersord. ;

In das Musterregister ist eingetragen:

Nr. 57. Firma Wilh. Vöckelmaunu gw, er- ford, ein versiegelter Umschlag mit 2 Mustern, nämli 1 Etikette für Zigarrenkifthen , Waidmanns- heil“ und einem dazu gehörigen Brand, Geschäfts- nummern 79 und 80, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3 Dezember 1898, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Herford, den 2. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[66050]

Meerane. {66052] Fe Las Musterregister is eingetragen worden :

r. 1638, Die Firma Frauz Schmieder in Meerane, ein versiegeltes Packet mit 6 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Geschäftsnummern 91 bis 96, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, an- gemeldet am 10. Dezember 1898, Vormittags

10 Uhr. /

Nr. 1639. Die Fri Nobis «C Riedel in Meerane, ein versiegeltes Packet mit ‘15 Stück Mustern für Kleider eshäftsnummern 497 bis 511, Flähenerzeugnifse, Schußfrist zwei Jahre, angemeldet am 12. Dezember 1898, Vormittags

11 Uhr.

Nr. 1640/1. Die Firma L. Thieme & Co. in Meeraue, zwei ver E Pakete mit 50 und 17 Stück Mustern für Kleiderstoffe, Geschäftsnummern 7001 —-7050, 7051—7067, Fläenerzeugnisse/Schuß- frist zwei Jahre, angemeldet am 15. Dezember 1898, Nochmittags 4 Uhr.

Nr. 1642, Die Firma Hermann BeSE in Meerane, ein versiegeltes Paket mit“ 50 tüd Mustecn für Kleiderstoffe, Geschäftsnummern 681,

Stellvertreter und mindestens ein weiteres Vorstands- mitglied. Die Bekanntmachungen erfolgen dur die

Zehler, Kgl. Landgerichts-Rath.

T T T R T E t L L E

682, 683, 699, 702, 703, 706, 709, 711, 712, 717,

angemeldet am 24. Dezember 1898, Mittag8.12 Uhr.

3488, 3491, 3493, 2494, 2495, 3507, 3508, 3509,

792, 723, 726, 727, 729, 731, 738, 743, 746, 748, 768, 759, 761, 774, 779, 788, 793, 796, 797, 799, 804, 805, 810, 811, 820, 829, 830, 831—836. 838 bis 842, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, anaemeldet am 15. Dezember 1898, Nachmittags

5 Uhr.

Nr. 1643. Die Firma Schlaiß « Leupold in Meerane, ein versiegeltes Packct mit 39 Stück Mustern flir Kleiderstoffe, Geschästsnummern 1154 bis 1192, Flächenerzeugnisse, - Schußfrist 1 Jahr, an- GUSE am 29. Dezember 1898, Vormittags

eerane, am 2. Januar 1899. on: Amtsgericht.

eumérTkel. Oelsnitz, Vogtl. [66051]

In das Musterregister ift einge!ragen :

Nr. 632. Firma Koch «& te KockX in Oelsnitz i. B., ein versiegeltes Paket Nr. 151 mit 3 Mustern für Teppiche und Mösöbelstoffe, Fabriknummern 103, 125, 136, Flächenerzeugnifse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Dezember 1898, Nachmittags

44 Uhr. Nr. 633. Dieselbe Firma, ein versiegeltes Packet Nr. 152 mit 8 Mustern für Teppiche und

Möbelstoffe. Fabriknummern 94, 97, 111, 127, 134,

135, 140; 144, Flähenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, R e Dezember 1898, Vormittaes r. Oelsnitz, am 2. Januar 1899. Königliches Amtsgericht. Papsdorf, Aff.

Opladen. ; [66047] Ins hiesige Musterreaister ist heute eingetragen : Nr. 16. Firma H. Kuhlen Söhne in Schle-

busch, auf Muster für Flächenerzeugnisse, und zwar

für Kleiderfiamosen in drei versiegelten Packeten mit den Geschäftsnummern 10167—10218, 10153 bis

10163, 10244, 10182, 10183, 10219, 10220 bis

10222, 10224—10245, 10252—10260, 10262 bis

10302, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am

12. Dezember 1898, Vormittags 11 Uhr. Opladen, den 12. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht.

Osekatz. [66045] In das Musterreaister ist einaetragen :

Nr. 46, Firma Wilhelm Bieger in Oschatz, ein verst-geltes Packet, enthaltend ein Kinderhäubchen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 6713, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Dezember 1898, Vormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Nr. 47. Firma Fr. Konrad Nachfolger in Oschatz, ein offenes Packet mit 2 glatten und 2 ge- fFrauften Gisbällen mit Reflexen, als Christbaum- s{chmuck, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabtik- nummern 221/6, 221/7, 222/6, 222/7, Sußfrijt 3 Jahre, angemeldet am 14. Dezember 1898, Nach- mittags #5 Uhr.

Nr. 48, Dieselbe, ein offenes Packet mit einem Kronleuchter-Phôbus, als Chriftbaumshmuck, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 11, Schuy- [oft 3 Zahre, Ie am 31. Dezember 1898,

ormittags 310 Uhr.

Oschatz, am 2. Januar 18399.

Königliches Amtsgericht. Dr. Giefe.

MRixdorf. [66049] Fu unser Musterregister ist heute eingetragen worden : Nr. 56. Kaufmann Fritz Simon zu Rixdorf,

Snhaber der niht eingetragenen Firma C. Simon,

Lampen- u. Metallwaareufabrik, ein versiegeltes

Paket mit 2 Mustern und 3 Abbildungen von Mo-

dellen für Theilshirme und Hängelampenreifen,

On 20, 21, 22, 23 und 303, plastische rzeugnife, SGuhfritt 3 Jahre, angemeldet am

29. Dezember 1898.

Rixdorf, den 29. Dezember 1898.

Königliches Amtégericht.

Konkurse.

[658657] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen der offeuen Handels- gesellschaft Hoffmann & Krohwinkel in Altoua, deren Gesellschafter sind 1) der Lohgerber John Charles Ferdinand Gmmerih Krohwinkel in Ham- burg, wohnhaft Hafenstr. 161, 2) der Lohgerber Johannes Hoffmann hier, wohnhaft Gustavstr. 14, wird heute, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Theodor Drews hier, Blücherstr. 16. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. März 1899 eins{l. Erste Gläubigerversammlung den 30. Januar 1899, Mittags 1D Uhr. Anmeldefrist bis zum 1. März 1899 einschl. Allgemeiner Prüfungstermin den D. März 1899, Mittags 12 Uhr.

Altoua, den 4. Januar 1899.

Königliches erdffenilidt Abth. V.

Veröffentlicht : erihtés{reiber.

entli Broders, Aktuar, als

[65999]

Ueber das Vermögen des Fahrradfabrikauten Friedrich Georg Bergelt, alleinigen Inhabers der Firma Georg Bergelt « Co. in Höhftadt, wird heute, den 2. Jänuar 1899, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Bürgermeister Köhler -in Höhstadt. Anmelde- frift bis zum 15. Februar 1899. Wahltermin am 21. Jánuar 1899, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin am 4. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Januar 1899.

DEREL den 2. Januar 1899.

as Finale Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Akt. Geißler.

[66143] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Winzers Ludwig pes in Blienschweiler if heute, Vormittags 9 Uhr, das Konku:sverfahren eröffnet worden. Ver- walter ift Rechtskonsulent Eckel in Barr. Gläubiger- versammlung, sowie allgemeiner Prüfungstermin am 830. Januar 1899, Vormittags L0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht, sowie Anmeldefrist für Konkursforderungen 21. Januar 1899.

Barr, den 30. Dezember 1898.

‘Der K. Amtsgerichts-Sekretär : Guthmann.

[66142] Konkursverfahren. Veber das Vermögen der Franziska Walter,

weiler, ift heute, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs-

vérfabren eröffnet worden. Verwalter ist Rechts-

fonsulent Eckel in Barr. Eläubigerversammlung

sowie allgemeiaer Prüfunastermin am 30. Jauuar

1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest

mit Anzeigepfl'cht sowie Anmeldefrist für Konfurs- forderungen am 21. Januar 1899. Varr, den 30. Dezember 1898.

Der K. Amtsgerihts-Sekretär :

Guthmann.

[66144] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Marie Girolt, Ehe- frau des Winzers Ludwig Heysch, ohne Gewerbe in Blieuschweiler, if heute, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verroalter ist Rechtskonsulent Eckel in Barr. Gläubiger- versammlung, sowie allgemeiner Prüfungstermin am 30. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht, jowie Anmelde-

Barr, den 30. Dezember 1898. Der K. Amtsgerihts-Sekretär : Guthmann.

[65855] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen der Firma Bonner Kork- ftopfenfabrik Gottfried Schmidt zu Boun: und deren Inhabers Peter Schmidt, Fabrikanten zu Bonu, wird beute, am 3. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Schmitt zu Bonn. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Februar 1899. Anmelde-

11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 4. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Königl. Amtsgericht, Abth. 5, zu Bonn.

e Konkursverfahren.

Nr. 79. Ueber das Vermögen des Bierbrauers Heinrich Graf in Krautheim if heute, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurêverwalter: Gärtner Josef Meixner in Krautheim. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 3. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung: Freitag, deu 3. Februar 1899, Vorm. 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, deu 17. Fe- bruar 1899, Vorm. 9 Uhr.

Boxberg, den 4. Januar 1899. Gerichts\{reiber Gr. Amtsgerichts: (L.S.) Färber.

[65856]

Ueber das Vermögen des Väckermeisters Her- mann Ullrich, Wolfenbüttelerstraße 47 hier, - ist beute, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Friß Heyser, Dre 1 bier, ist zum Konkursverwalter ernannt. Der offene Arrest ist erkannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Februar 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Anzeigefrist bis 1.-Februar 1899. Erste Gläubiger- versammlung am A. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 7, März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 39, hieselbst.

Brauuschweig, den 4. Januar 1899.

Der Gerichts\hreiber Herzoglichen Amtsgerichts :

L, Müller, Sekretär.

[65993]

Ueber das Vermögen des Porzellanfabrikaunten Auguft Juppe, alleinigen Inhabers der Firma Wenzel Möller in Hartmaunsdorf wird heute, am 4. Januar 1899, Nachmittags $4 Uhr, das Kon- kuréverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechts- anwalt Klinger in Burgstädt. Anmeldefrist bis zum 31. Januar 1899. Wahltermin am 2. Fe- bruar 1899, Vormittags 9 Uhr. Prüfungs- termin am 16. Februar 1899, N 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31. Januar 1899.

Königliches Amtsgeriht Burgstädt.

Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber :

(L. S.) Aki. Müller.

{66145] Konkurêverfahreu.

Ueber das Vermögen des Schreinernmieisters Johann Baptist Dietsch, in Colmar wohnhaft, ist heute, am 24. Dezember 1898, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Geschäftsmann Meid in Colmar zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 7. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung am 19, Januar, Vorm. 11 Uhr, und Prüfungstermin 16, Februar 1899, Vormittags 11 Uhr. :

Colmar, den 24. Dezember 1898.

K. Amtsgericht. (gez.) Croissant. Veröffentl.: Der K. Sekretär: Hamberger, Kanzlei-Rath.

[66146] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Milchhändlers Johann Baptist Loll, in Sundhofen wohnhaft, iit heute, am 24. Dezember 1898, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Geschäftsmann Bauer in Colmar zum Konkursverwalter ernannt worden. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmelde- frist bis zum 7. Februar 1899. Erfte Gläubiger- versammlung AD. Januar, Vorm. 11 Uhr, und Prüfungstermin 16, Februar 1899, Vor- mittags 117 Uhr.

Colmar, den 24. Dezember 1898.

K. Amtsgericht. (gez.) Croissant. __ Veröffentlicht : Der K. Sekretär: Hamberger, Kanzlei-Rath.

[65982] Konkursverfahreu.

Ueber das Vecmögen der Handelsfrau Hedwig Kuboth, geborenen Spruch, in Groß Strehliß (piena F. Kuboth) wird heute, am 3. Januar 1899,

achmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Hugo Drabich von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 2. Februar 1899 bei dem Gericht an-

zumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines

Wwe. des Winzers Jgnaz Heysch in Bliensch- | i

frist für. Konkursforderungen am 21. Januar 1899."

F bis zum! 24. Februar 1899. Erfte Gläubigerver-? ammlung am 3. Februar 1899, Vormittags:

anderen Verwalters, sowte über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden Falls über die n $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- ftände auf den 4. Februar 1899, Vormittags LO Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 18. März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 3, Termin anberaumt. Allen Personen, welche éine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird auf- grgerene nihts an den Gemeinschuldner zu yer- abfolgen oder zu leisten, auch die Vérpflihtung auf- erlegt, von dem Besiße dèr Sache und von den For- derungen, für welche! jie aus ‘ber Sache abgefonderte | Dbfriertgung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 1. Februar 1899 Anzeige zu

machen. Königliches Amtsgerichts zu Groß-Strehlit.

[65973] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wirths Carl Zauder zu Jserlohu ist- heute, am 4. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkuitverfahren eröffnet. Verwalter: Gerichtstaxator Hardt zu Jens, Anmeldefrist, sowie offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 30. Januar 1899. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin äm 30. Jauuar 1899, Vormittags 10 Uhr.

Jserlohnu, den 4. Januar 1899.

Pantföder,

Gerichtsschreiber dés Königlihen Amtsgerichts.

65970] Koukursverfaghren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhändlers Wilhelm Wiemann zu Krefeld, Kronprinzenstcaße 191, ift heute, am 3. Januar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Dr. Drathen zu Krefeld is zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist bis zum 15. Februar 1899. Erste Gläu- bigerversammlung am 28, Januar 1899, Vor- mittags 1L Uhr, Prüfungstermin am 8. März 1899, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 20. amer Arrest mit Anzeigefrift bis zum 20. Januar

Königliches Amtsgericht zu Krefeld. Abth. 3.

(65974) Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Spediteurs Eduard Wanke in Lauenburg i. Pom. ist heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Otto Lenz in Lauenburg i, Pom. Erste Gläubigerversammlung am 25. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr. Frist zur An- [meldung der Konkursforderungen und offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 1. März 1899, Prüfungs- Tou am 10. März 1899, Vormittags

r. Laucuburg i. Pom., den 3. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

[66137] Bekanutmachuug.

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesell- haft Shunack & Co. zu Luckenwalde ift heute,

achmittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Brandt htier)elbst. Anmelde- frift und offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Fe- bruar 1899. Erfte Gläubigerversammlung 25. Ja- uuar 1899, hora 9¿ Vorm., Prüfungstermin: 24. Februar 1899, hora 10 Vormittags.

Luckenwalde, 4. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

(66152) Bekauntmachuug.

Das Kgl. Amtsgericht Aubwiatbafen a. Rh. hat beute, Vormittags 10 Uhr, über das Vermögen des Schuhwaarenhäudlers Karl Heil, in Oggeröheim wohnhaft, das Konkursverfahren eröffnet, als Konkursverwalter den Rechtsagenten Thomas Gengler in Ludwigshafen a. Rh. ernannt, den offenen rrest mit Anzeigefcist bis 27. Ja- nuar nâhsthia erlassen, Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einshließlich 27. Januar 1899 bestimmt, ferner zur Beschlußfassung der Gläubiger über die etwaige Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{huf}ses und über die in $ 120 K.-O. weiter vorgesehenen Angelegenheiten, sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen Termin anberaumt auf Samêtag, den 4, Februar 1899, Nachmittags 3} Uhr, im Sitzungssaale des K. Amtsgerichts hier.

Ludwigshafen a. Rh., den 4. Januar 1899.

Der Sekretär des Kgl. Amtsgerichts : He i st.

165850] Das Kgl. Amtsgeriht München I, Abtbeilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Glaserci- und Goldleistengeschäftsinhabers Josef Hilde- brand in München, Nindermarkt 4 Rgd., heute, Vormittags: 11} Uhr, den Konkärs'eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Samuel Kollmayer in München. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrift in dieser Richtung und Frift zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 23. Januar 1899 einschließlich bestimmt. Wahltermin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus- schusses, dann über die in $ 120, 122 u. 125 d. K.-D. bezeihneten Fragen in Verbindung mit dem all- gemeinen Prüfungstermin auf Montag, den 30. Ja- uuar 1899, Vormittags 9 Uhr, im Gejch.- Zimmer Nr. 58, Justiz-Palast, bestimmt.

Müncheu, den 31. Dezember 1898.

Der Kgl. Sekretär: (L.'S.) Gutschneider.

[65851]

Das Kgl. Amtsgeriht München I, Abtheilung A. für Zivilsachen, hat über das Vermögen des Kauf- mauns Rudolf Rehm in München, Liebig- straße 16/0, am 31. Dezember 1898, Nachmittags 53Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Dr. Eduard Bloch in München. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 23. Januar 1899 einschließli bestimmt. Wahltermin zur Bes {lußfaffung Über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung etnes Gläubigeraus\{chusses, dann über die in 88 120, 122 u. 12ò der K.-D. bezeichneten Fragen in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Moutag, den 30, Januar 1899, Vor- mittags 10 Uhr, im Gesch. - Zimmer Nr. 58, Justizpalast, bestimmt.

München, den 2. Januar 1899.

[65995] j

Zivilsachen, hat mit Beschluß vom Heutigen, Nach- mittags 5 Uhr, auf Antrag der mechanishen Schäfte- fabrik Gustav Widemann ina Kempten, über das Ver- mögen der vormaligen Lederhandlungsinhaberin Marie Poxleitner, früher in Jugolstadt, nün bier, Humboldstraße 13/1, wohnhaft, das Konkurs- verfahren eröffnet. Offener Arrest erlassen; provi- eee Konkursverwalter Rechtsanwalt Rein hier.

nzeigefrist und Frist zur Anúieldung der Konkuüks- forderungen ift bis 24. Januar 1899 bestimmt. Zur Pi der angemeldeten Forderungên, zur Be- chlußfafsung über die Wahl des definitiven Konkurs- verwaltèrs, eines “Gläubigeraus\chufses, sowie über die in den I 120 bis 125 der. K.-D.- bezeichnéten Fragen is Termin auf Mittwoch, 1. Fébruär 1899, Nachmittags 42 Uhr, im diesgerichtlichen Sizungssaale Nr. 19, Mariahilfplaß 17/11 (Au), anberaumt.

Mürtchen, 2. Januar 1899,

Der Gerichtsschreiber: Hop f.

[65975] Konkursverfahren.

Ueber das Vermözen der Kaufmannsfrau Her- mine Stein, geb. Ring, zu Dorf Jauow ift durch Beschluß des Königlihen Amtsgerichts zu Myslowiß heute, am 2. Januar 1899, Ram tags 5 Uhr, auf ihren Antrag das Konkursverfahren er- öffnet. Der ofene Arrest ift ge V mit Anzeige- frist bis zum 15. Februar 1899. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Richter zu Myslowiß. Ablauf - der Anmeldefrist 15. Februar 1899. Wahltermin: 23. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: 25. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr.

Myslowigtz, den 2. Januar 1899.

Sommer, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[65971] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Hoteliers August Niewerth in Nienburg is heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Henckel in Nienburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist und arie zur Aumelduñg der Konkurs- fotderungen bis 29. Januar 1399. Termin zur Be- \{lußfafsung über die Wahl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigeraus\hussesu. s. w. D. Februar 1899, Vorm. 11 Uhr. Prüû- fungstermin16. Februar 1899, Vorm. 11 Uhr.

Nienburg a. W., 4. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Ik.

{65994] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Grofßköthners und Schuhmachermeisters Friedrich Düe zu Otten- ftein wird, da derselbe erklärt hat, zahlungsunfähig und überschuldet zu sein, auch seinen Konkurs be- antragt bat, beute am 2. Januar 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Spar- fafsen-Rendant August Siegmann hieselbft wird zum Konkur3verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 31. Januar 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur erd faltung über die Wahl eines an- deren Verwalters, über die Bestellung eines Gläubiger- aus\{hufses und eintretenden Falls über die in 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände Thie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, den 13, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Srtlones, welche eine zur Kon- fursmafse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \{chuldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis ¡zum 31. Januar 1899 Anzeige zu machen.

Ottenstein, den 2. Januar 1899.

Herzoglihes Amtsgericht. Reinking.

[65977] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Kauffrau Amalie Krumpholz, geborene Nitsche, zu Patschkau, in Firma A. Krumpholz, ist am 2. Januar 1899, Vormittags 11 Ubr, -das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann und Eisenbahn- Spediteur Emil Schüß zu Patschkau. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. Februar 1899. Erfte Gläubigerversammlung am 28. Jauugr 1899, Vormittags 10 Uhr. Konkursforderungen pu bis zum 5. Februar 1899 anzumelden. Allgemeiner Prüfungstermin am 17. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr.

Patschkau, den 2. Januar 1899. Königliches Amtsgericht,

[65990] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Haudelsmannes Louis Pfeifer in Roda is am 3. Januar 1899, Nach- mittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Ver- walter : Rehtsanwalt Hesse in Roda. Erfte Gläu- bigerversammlung: 16, Januar 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Anmeldefrist und offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 13. Februar 1899. Prü- fungstermin: 24. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Roda, am 3. Januar 1899, Herzogliches Amtsgericht. (ges) Spittel. eröffentlicht : Naundorf, Assistent, als Gerichtsschreiber.

[65991] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgeriht Schwabach hat über das Vermögen des Drechslermeisters Georg Pflanz in Sperberslohe am 3. Januar 1899, Vor- mittags 10 Uhr, den Konkurs eröffnet. Verwalter: Kgl. Gerichtsvollzieher Deschner in Schwabach. Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie eines Gläubigeraus\{chu}ses, ferner über die in 88 120, 125 der K.:O. bezeichneten Fragen am Mittwoch, den 1. Februar 1899, Vor- mittags 11 Uhr, im Sigzungssaal. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis längstens Mittwoch, den 15. Februar 1899, Frist für Aaumeldung der Konkurs- forderungen bis Mittwoch, den 15. Februar 1899 inkl.

Der Kgl. Sekretär: (L. S.) Gutschneider.

Prüfungstermin Mittwoch, den L. März 1899,

Das Kgl. Amtsgeriht München T, Abth. B. für

E e E I S L E E U A 2 A ck n e INOM E E

E E E E E LEE D Edi

et

E R r