1899 / 6 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E

E S N

I N Lat Br ¿ia C

Ls L DÉR E L C METAD ß ta E E T R E R L t Mac Pie L e Qw omit t G n i

Et vater Pat aro

E E ECINEN M

Rig S5 = dr D S Dts E E epa-et0 “My A0 Be: 1: 206,7 Zor /meteiTAesA eat gge F

T it At pr a i E TE L A S E E nw Liz

S E A E E E N R ae E

j i H

B

. 98, z. Zt. unbekannten Wohn- únd Aufenthalts- A T Forderung für Waarenlieferung, mit dem Antrage: den Beklagten kostenfällig zu ver- urtheilen, an Klägerin die Summe von Sieben- undert neun und fiebenzig Mark 5 Pfg. nebst 5 9%

insen vom Klag.tage an zu bezahlen und das

rtheil eventl. gegen Sicherheitsleistung für vor- läufig vollftre>bar zu erklären, und ladet den Be- Flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ts vor die Erste Zivilklammer des Kaiserlichen

ndgerihts zu Mey auf den 28. März 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mecytz, den 4. Januar 1899.

Der Landgerichts-Sekretär Bade.

Oeffentliche Zustellung. : Der Kirn Martin Schadow zu Ströbit, rozeßbevollmächtigter:: Rechtsanwalt Ehrlich zu

Rruoaa Flagt gegen den Lehrer Albert Rothe,

früher zu Kottbus, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus

dem Wechsel vom 6. Juli 1898 über 2400 4, zahl- bar am 6. Oktober 1898 und dem Protest vom

8. Oktober 1898, mit dem Antrage: den Beklagten

zu verurtheilen, an den Kläger 2400 4 nebst 6 9/6

Zinsen seit 6. Oktober 1898 und 14,50 „G Wechsel-

unkosten zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten

zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die

Zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu

Kottbus auf den 1. März 1899, Vormittags

D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge-

dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird diefer

ita der Klage bekannt gemacht. Kottbus, den 28. Dezember 1898. E scher, Aktuar, Gerichts\reiber des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer IL.

320 Oeffentliche Zustellung. leer Séutadia Franz Nagel zu Aschersleben, ver- treten dur< - Rechtsanwalt Meißner daselbst, klagt gegen den Händler Josef Kalb von Ransbach, jeßt unbekannt wo? aktwesend, wegen Forderung aus Waarenlieferung, mit dem Antrage: den Beklagten zu verurtheilen, an den Kläger 73,90 4 nebst 6 9% Zinsen von 123,90 & für die Zeit vom 22. De- zember 1897 bis 13. April 1898 und von 73,90 seit 13. April 1898 zu zablen, die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, au< das Urtheil für vor- läufig vollstre>bar zu erklären. und ladet den Be- Flagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht Höhr: Grenz- hausen zu Grenzhausen auf den 6. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwe>ke der öffent- lichen Zuftellung wird diefer Auszug der Klage be- kannt gemacht. Grenzhausen, den 4. Januar 1899. He>ner, Aktuar, Gerichtsschreiber

tes Königlichen Amtsgerihts Höhr-Grenzhausen.

66319 Oeffentliche Zustellung.

E Der Weinbäckler Adam Hünten zu Garden, ver- treten dur< Rechtsanwalt Chelius in St. Jobann, klagt gegen den August Cornelius, Wirtb, früher zu St. Johann, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufentbaltsort, unter der Behauptung, Befklagter schulde ihm für in den Monaten Mai bis Dezember 1898 gelieferten Wein und 3 leere Fässer den Be- trag von 113,76 Æ, mit dem Antrage auf koften- fällige Verurtheilung des Beklagten zur Zablung von 113,76 M nebst Zinsen zu 5 9/9 seit der Klage- behändigung und auf vorläufige Vollstre>barkeit des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das Könialiche Amtsgeridt zu Saarbrü>ken auf den 6, März 1899, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der sffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemact.

Saarbrüd>en, d 2 er 1898. nterschrift), : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[66409] Oeffentliche Zustellung. : Der Gutsbesizer Franz Louis Kundmann in

Stublach, vertreten en Rechtéanwalt Justiz-Rath r. midt in Gera, klagt gegen :

A vershollenen Avothck-r Bernhard Liebich, eßt in Untermhaus, 5 i ag id den vers<hollenen Oekonomen ODtto Liebich,

uleßt in Untermhaus, :

; fs Löschung einer Hypotbek, mit dem Antrage, die Beklagten kostenpflichtig zu verurtbeilen, daß fie shuldig seien, in Löschung ihrer Antheile der für sie duf dem Fol. 38 des Grund u. Hypothekenbu<s von Tbieshiß in Rubr. 111 sub Nr. 1/1 eingetragenen 395 Thlr. unbezahlter Kaufgelder mit Zinsen zu 4/6 zu willigen, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Fürstliche Amtsgericht zu Gera auf den 27. Februar 1899, Vormittags 97 Uhr. Zum Zwe>e der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Gera, den T eye N y el ' s Wee 4 Gerichtsschreiber des Fürftlihen Amtsgerichts.

6317 Oeffentliche Zuftelluug. y (e Firma ‘August Laufer, Koblenhandlung in Gern6bheim, vertreten dur< die Rechtsanwalte Dr. Mainzer & Dr. £66 zu Darmstadt, klagt gegen den Landwirth Peter Weicker 1V. von Hahn (bei Pfungstadt), dermalen unbekannt wo? abroesend, aus Verkauf und Lieferung von Waaren, mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Zah- Iung von 26 A 60 S nebst 5% Zinsen vom 1. Ottober 1898 an und Tragung der Kosten ein- schließlih derjenigen des Arrestverfahrens und des Arrestvolzuges, sowie auf vorläufige Vollstre>bar- Teitserklärung des Urtheils, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzogl. Amtsgericht 11. zu Darmstadt auf Montag, den 13. Februar 1899, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

t.

E Göbel, Hilfs-Gerichtsschreiber des Großberzogl. Amtsgerichts 11.

[66314]

ia je, Zt. An- Lüdenscheid, Kluserstraße 27,

Pro L ee: NRechisanwalt Dr. Loh- mann zu Hagen, klagen gegen den Zimmermann Gottlieb R, bisher zu Lüder scheid, jeßt un- ekannten Aufenthalts,

s D wegen Legung eines eidlih zu erhärtenden In- ventars über das aus seiner Ehe mit der ver- wittweten Ferdinand Samland, Maria, geb. Jordan, stammende gütergemeinshaftliße Vermögen,

b. wegen Rechnungslegung über die Verwaltung dieses Vermögens für die Zeit vom 12. Juni 1894 ab. Die Kläger laden den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Hagen i. W auf den 28. März 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öôffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hagen, den 5. Januar 1899.

Müller, : Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

66003 ( Die | Ebefrau des Tagelöhn-rs Johann Nehreu, Gertrud, geborene Heimes, zu Nippes, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Lennary in Köln, klagt gegen Ihéea Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verhandlung ift bestimmt auf den 18. März 1899, Vormittags D Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, III1. Zivilkammer, ierselbst. Y Si den 2. Januar 1899.

Goethling, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

68311 Gütertrennungsklage. l Elisebetb. geb. Baumann, Ehefrau des Tagners Nikolaus Weigel, zu Mülhausen wohnhaft, hat gegen leßteren die Gütertrennungsklage bei dem Kaiser- lichen Landgerichte hierselbft dur<h den Rechtsanwalt errn Goldmann eingereiht. Termin zur münd- ihen Verhandlung is auf Dienstag, den 14, März 1899, Vormittags 9 Uhr, im Zivilsizungsfaale des genannten Gerichts anberaumt. Mülhausen i. E., den 4. Januar 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Han fen.

66124 Bekanntmachung. E

; Ls Besc{luß der 1. Zivilka umer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar vom 31. Dezember 1898 wurde zwischen den Eheleuten Johann Baptist Lol, Milchhändler in Sundhbofen, und Marie Schmitt, ohne Gewerbe, die Gütertrennung ausgesprochen. Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

66004 i S

( ah re<tsfräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 2. Zivilkammer, zu Düsseldorf vom 7. De- zember 1898 is zwishen den Eheleuten Spezerei- händler Otto Ziegler und Elisabeth, geborene Kier, zu Unterbah bei Erkrath die Gütertrennung aus-

prochen.

ge eldorf, den 30. Dezember 1898. : Arand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

66001 | e i Dur rehtsfräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerihts, 111. Zivilkammer, zu Köln vom 18. November 1898 ist zwischen den Gheleuten Dachde>er Otto Alders und Ida, geb. E zu Nünderoth die

üitertrennung ausgefprce<en V Kölu, den 16. Dezember 1898.

oethling, N

Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts.

6002 e . ,

N Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land» gerihts, 111. Zivilkammer, zu Köln vom 18. No- vember 1898 if zwishen den Eheleuten Wirth Gustav Hartenfels und Elisabeth, geb. Werth, zu Köln-Ehrenfeld diz Gütertrennung au8gesprohen. Köln, den 2. Jana E

oethling, A

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

313} M8 Dur rehtékräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, III. Zivilkammer, zu Köln vom 2 November 1898 ift zwishen den Eheleuten Tagelöhner Johann Trier und Emma, geb. Wirt, ¡u Ei>amp die Gütertrennung ausgesprochen.

Köln, den 3. Manor TEE

oetbling, h

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichis.

6 Bekanutmachung. « [sex Urtbeil der Erften Zivilkammer des Kaiser- lichen Landgerihts zu Mes vom 19. Dezember 1898 ift zwischen den Ebeleuten Alois Fehringer, Wirtb, und Eugenie, geb. Bernard, zusammen zu Mey wohn- baft, die Gütertrennung mit Wirkung vom 22. Sep- tember 1898 O E

den 3. Januar s O Landgerichts-Sekretär: Bach.

i Bekanntmachuug. ti P Tei Beschluß der I. Zivilkammer des Kaiferl, Landgerichts Saargemünd vom 24. Dezember 1898 ist die Trennung der zwishen den Ebeleuten Johann Schmitt, Bauunternehmer und ‘Maria Keime, beide in Steinbach bei Saargemünd wohnhaft, bestandenen Gütercemeinshaft mit Wirkung vom 23. Dezember 1898 auégesprohen worden. L Saargemünd, den 4. Januar 1899. Der Landgerichts-Ober-Sekretär: Die hl.

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

66041 Bekanntmachung.

l Sletias den 17, Januar 1899, Nachmittags 3 Uhr,

werd: ih auf dem Bureau der Konkuréverwaltung,

ämmtlich? bisher niht eingecangene Außenstände uu E Ernft Milar< & Co. in Bielefeld im Gesammtbetrage von ca. 50 000 A ¿ffentlih meistbietend gegen Baarzahlung verfteigern. Die Verkaufsbedingungen werden im Termine bekannt gemacht. s

Bielefeld, 5. Januar 1899. ;

. Vonschott, Gerichtsvollzieher.

[64059]

Bad Harzburg. va in vors,

ihfter Lage, bart am Walde, zu verkaufen. Näheres gegen Retour- marke dur< Herrn Verlagsbuhh. Rud. Stolle, Bad Harzburg.

63540] Lieferung von Nähseide.

\ Behufs Verdingung der für das Jabr 1899 er- forderli< werdenden Nähbseide ift ein Termin auf den 31. Januar d. Js., Vorm. 11 Uhr, im diesfeitigen Geschäftszimmer Artillériefstraße 2 anberaumt.

Preisabgaten, den biet R entsprebend, find bis dahin, die Proben bis 21. Jaruar d. Is. porto- frei einzusenden. i:

Bedingungen nebst Proken liegen hier aus, können au gegen Erftattung von 0,75 M bezogen werden. Artillerie: Depot Posen.

66109] f l Ausschreibung von Arbeitskräften. In dem Zellengefängniß zu Siegburg (Brü>berg) sind die Arbeitékrâfîte von etwa 30 bis 50, biéher mit Kleben von Düten beschäftigt gewesenen männ- lichen Gefängnißgefangenen zur ferneren Beschäftigung mit denselben oder ähnlihen Arbeiten zum 14. Mai d. I. kontraktli<h zu vergeben. Die Bedingungen können im Geschäftszimmer der Arbeitsinspektion ein- gesehen, au gegen portofreie Einsendung von 50 .-$ dur< die Post oder Boten bezogen werden. Die Höhe der zu leistenden Kaution beträgt 500 bis 1500 # Sriftliche Angebote sind bis 24. März d. J., Vormittags 10 Uhr, zu welcer Zeit die Eröffnung derselben in Gegenwart der etwa ans wesenden Anbieter stattfindet, mit der Aufschrift: „Angebot auf Arbeitskräfte“ versiegelt einzureihen. Siegburg, den 3. Januar 1899.

Der Strafansfstalts-Direktor.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[66392] Bekanntmachung. Ï Zur Ausloosung der anm 1. Juli d. I. cinzue lôsenden Brie Stadt-Obligationen und An- leibes{eine. nämli: i s

17106 de der VI. Emisfion in 29Stü>k

59 4C0 „, vom Jahre 1872 , R Tätt. 2

_= LORE 2 80200... " 30 "28 Mit 12 49 "% ISS3 , 3 ü

u DO

A »

5

100 , L877

59 509 ,

Dornran EAK N

wird Termix auf Montag, deu 530. d. M., Na<mittags 5 Uhr, im h1csigen Rathhause, Situngsfaal Nr. 15, bierdur< vorbeftimmt. Elberfeid, den 3. Januar 1899. Der Die ftädtishe Schuldeu- Ober- Tilgungs-Kommiffion. Bürgermeister : Keetman. Med>el. Jaeger. Schlieper.

(6638) Bekanntmachung. : Die neuen Zinsscheinbogen zu den S2 °/%igen Rheiuprovinz - Auleihes<einen 12. und 13. Ausgabe können vou jetzt ab bei der Laudes- bank der Rhcinprevinz in Düfseldorf gegen Nbgabe der alten Talons in Empfang genommen werten. Düsseldorf, dsten 4. Januar 1899. Der Direktor der Landesbank der Nheinproviuz : Dr. Lohe.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[66383] ; Bremer Linoleumwerke Delmenhorst. Wir ersuchen bierdur< unfer- Herren Afktioräre, die zweite Eiuzallung von 25 °/9 mit A4 250,— per Aktie am L. Februar d. J. unter Ent- gegernahme ter Interimsscheine bei Herrn E, C. Weyhauseu, hierselbft, gefl. zu leisten. Bremen, den 5. Januar 1899. Der Auffichtörath. Ludw. von Kapff, Vorsiter.

[66389]

reußische Boden-Credit- P Actien-Banlk.

Pfandbriefe Serie IX,

Die oben bezeichn:ten Hypothekerpfandbriefe sind zum größten Theil im Jahre 1898 konverti-rt worden. Den verbleibenden Rest, für welhen die Konver- tierung scitens der Inhaber ni<ht angenommen wurde, haben wir #. Zt,

t zur Rückzahlung am 2. Januar 1899

ekündigt. x Wir ls die Besiger der no< im erheblichen Bet age biéher nit praf-ntierten Pfandbriefe hier? auf wiederholt aufuterksam, damit dur< s{<leunige Einlösung der Stt>e Zinésverlufte vermieden werden,

66504]

| Außerordentliche Generalversammlung der Barther Actien Zuckerfabrik ¿zu Barth am Montag, den 23. Januar d. J., Nachmittags 27 Uhr, im Ble>’sh:n Saale (Wallis? Erablifse- ment). ¿ | Tagesorduung: Beschlußfassung Über den Bau einer S<hnigel-

darre |

Barth, den 6. Januar 1899.

Varther Actien Zuckerfabrik.

Der Auffichtsrath. W x [lis, "Dorsibenter.

(66503) L Vereinsbrauerei Apolda

Aktiengesellschaft.

Die verehrl. Aktionäre unserer Gesellschaft werden

zu der diesjährigen ordentlichen Generalver-

sammlung auf Dienstag, den 31. Januar

1899, Nachmittags 4 Uhr, nah dem Hotel

„Zur Post“ hier (Salon) ergebenst eingeladen.

Tages8orduung:

1) Vorlegung des Geschäftzterihts der Direktion und der Bilanz nebft Gewinn- und Verlust- re<nung, sowie des Berichts des Aufsichis- rathes und der Revisoren über Prüfung der Vorlagen. :

2) Beschlußfassung über die Gewinnvertbeilung, estseßung der Auszahlung auf den Gewinna- hein, Genehmigung der Bilanz und Er-

theilung der Entlastung an die Direktion und den Aussichtsrath.

3) Wahl eines oder mehrerer Revisoren. L Nach $ 45 des Gesellschaftévertrages sind nur die- jenigen “ftionâäre zur Theilnahme an der General- versammlung berechtigt, welhe bis längstens 29, Januar cr., Abeuds 6 Uhr, ihre Aktien oder Vinterlegungsscheine der Reichsbank bei der Gesellschaftskasse hinterlegt haben. : Die Vorlagen für die Generalversammlung mit allen Vilanzunterlagen liegen im Geschäftslokal während der üblichen Dienststunden zur Einsicht der Aktioxäre vom 15, bis einschließli<h 28. Januar D T) \<äft3berihte seitens unserer Aktio

ie Gesdäft3berihte können s näre vom 27. d. M. ab an unserer Kasse in Em- pfang genommen werden.

Apolda, den 6. Januar 1899.

Der Auffichtsrath der Vereins£rauerei Apolda Aktiengesellschast. C. Ludwig, stelivertr. Vorsitzender.

66382] A Erste 4!/, °/, Prioritäts-Anleihe der Palmkernölfabriken Acliengeseüschaft

(vormals Ÿeins & Asbe>) in Harburg. S, Verloosung.

Bei der heute dur< den Notar Herrn Bartels

Dr. vorgenommenen Verloosung sind die nach-

stehenden Obligationen obiger Auleihe aus-

gelooft wordea und werden diejelben vom 1. März

. I. ab in

L. unserem Kupon-Bureau

auêgezablt.

Nr. 21 26 66 74 75 81 87 107 110 126 139 145 161 183 200 201 224 241 282 395. Samburg, den 9. Januar 1899.

Norddeutshe Bank in Hamburg.

[66400] Braunschweigishe Landes-Eisenbahn- Gesellschaft.

n der beute vor Notar und Zeugen ftattgebabten viiZetus unserer Prioritäts: Obligationen sind zur Rüc>zahlung bestimmt

von der I. Emisfion dic Nummern :

199 358 443 482 613 727 815 816 913 1162 1286 1414 2048 2194 2203 2218 2349 2351 2472 2555 2955 2990 3343 3452 3510 3578 3622 3692 3876 3951 3983 4041 4287 4565 4596 4636 4744 4805 5026 5128 5310 5406 5502 5859 6161 6198 6304 6804 7049 und 7190;

vou der Lx. Emission die Nummern:

90 284 293 515 593 598 790 1258 1370 und 1662.

Den unbekannten Fnhabern der vorbezeichneten Nummaern der L. Emisfion werten solhe auf den 1, April d. J., der Ax. Emission aber >uf den 1, Juli d. J. mit dem Bemerken gekündigt, daß

‘| die Verzinsung derselben von den vorbezeichneten

Tagen ab aufhört. e

Die Einlösung der age roenes Camen

t von den gleichen Tag : Ae Braunschweig bei unserer Hauptkasse,

4, in ‘Feoaesiene a. M. bei den Herren v. Er- langer « Söhne und Gebr. Sulzbach, in Berlin bei der Beriiner Handelégesell- t. . -_ gun E früher ausgelooften Prioritäts- Obligationen find noch uicht cingelöft die Nummern 1705 3121 5905 5913 6520 und 6537 der I. Emifsicn und die Nummern 117 1616 1719 1945 und 1967 der [l. Emission.

Wir fordern die unbekannien Inhaber der oben bezeihneten Stücke no<hmals zur Einlösung bei einer der A ZANREs Lik io

Braunschweig, den 2. Januar k:

Die Direktion. [66505]

Thüringer Export-Bierbraguexei, Neustadt (Orla).

m Ans{luß an unsere Bekanntmachung vom R E E Fs, Einlabung zu der am Montag, den 23, Januar d. Js. Nah- mittags 3 Uhr, auf unserem Bureau stattfindenden aufsterordentlichen Geueralversammluug treffend, geben wir bekannt, dasi weiter au Ros

3) Abänderung resp, Ergänzung des $ 21

f pee Ha Mazute q

es<luß gefaßt werden soll, ats adt Orla), ben 6, Januar 1899. Der Vorftaud ber Thüringer Export-Bierbrauerci.

Oeffentliche Zustellung. 1) Rudolf Ferdinand Jordan, zj. u s ey erdinand Samland, z¿, Zt. Fabrikarbeiter zu Lüden eid, Grabenftraße 3,

E p

Brüderstraße Nr. 7 zu Bielefeld:

Die Direktiou.

Holkmar Frmscher.

m ere@—

l Nachdem der pie Act. Ges. lehn (b/Vu

merzien-Rath

zemb

ernannt worden.

[66112})

Bei der heute Bartels erfolgten

der Prioritäts

sellschaft in Hamburg sind die gezogen worden:

d. J. ab

S

als Vorstand der

vor. J. niederg der langjährige Direktor des ments Herr Otëcar Guthm

dur< den Notar Herrn Dr. G. Ausloosung von Obligationen Zoologischen Ge- folgenden Nummern

Nr. 10 17 22 26 35 83 96 116 142 179 233 249 257 260 263 279 330 346 382 410 421. Die gezogenen Stü>ke gelangen ei der Filiale

‘Anleihe der

fa ahung.

herige Vorstand der Concordia, r Spinnerei u. Weberei i. u) und Marklifsa

Bi

Vorsißender.

in Hamburg zur Auszahlurg.

Hamburg, den 2. Januar 1899.

Zoolog

enommenen 20. Auslo

bligationen der Gesellschaft vom Nummern gezogen:

ische Gesellschaft.

irektor Dr. Bolau.

Lübe>-Büthener Eisenbahn - Gesell- haft.

Bet der heute unter notariellem Beistande vor- osung der zu amortisierenden Prioritäts-Auleihe unserer Jahre 1876 sind folgende

Litt. A. zu 3000 A: 318 454 466 468 582

672 726 737 860 875 960.

Litt. B. zu 2000 A: 1033 1051 1139 1192 1354 1374 1587 1633 1661 1930 2009 2115 2236

2362 2382.

Litt. C. zu 1000 : 2525 2657 2687 2765 2772 2777 2969 3041 3187 3281 3482 4019 4051 4068 4281 4287 4348 4391 4492 4522 4594 4683 4811 5130 5335

zu 500 4: 5761 5818 6211 6230 6319 6382 6388 6437 6613 6760 6803 6860 6872 6874 6876 7158 7495 7658 7675 7964 8469 8498 8597 8698 8736 8923 8929 8968 9127 9316 9643 9754 9816 9847 9925 9930 9947 10955 10073 10076 10115 10178 10207 10226 10273 10507 10706 10879 10889 11369 11415 11439

5393 5447. Litt. D.

11462,

Die Auszahlung des Nennwerthes dieser Obli- gatioxen findet vom L. Juli d. J. ab bei der Hauptkasse uuserer Gesellschaft auf dem hiefigen Bahuhofe an allen Wochentagen von 10 bis 12 Ühr

Vormittags, sowie bei der Norddeutschen Bank

in Hamburg,

gegen Einlieferung der

und Zinskupons Serie IIT Nr. 8 bis 20 statt.

Rückständig sind:

17, Ausloosung (4. Januar 1896):

a. von der

der Direction der Disconuto- gesellschaft in Berliu und dem Bankhause M. A. von Rothschild « Söhne in Frankfurt a. M. bligationen nebst Talons

Litt. C. Nr. 4132,

db. von der

19, Ausloosung (5. Januar

1898):

Litt. B. Nr. 1097 u. 1914, 2930 3742 u. 4157, Litt. D. Nr. 6381 7238 u. 9412.

Litt. C. Nr.

Die eingelösten Obligationen nebst den zugehörigen Kupons und Talons sind unter notarieller Assistenz

verbrannt worden. Lübe>, den 4. Januar 1899.

66501}

eingeladen.

1) Geschäftsberit der Entlastung der Ver Wahl eines Aufsich wählbaren Herrn Oscar W 4) Berathung und Be

3)

Die Dircktion.

Leipzig =Borsdor Die Aktionäre unserer Gesellshaft werde Nachmittags 4 Uhr, bei Herrn Gustay P

ordentlichen Generalv

eingehende Anträge.

nommen werden können, VBorsdorf, den 6. Januar 1899.

[66401]

Debet.

Leipzig: Borsdo Der Aufsichtörath. Gustav Plager, Vorsigender

ts:at

vom L. Juli der Dresdner Bank

3693 3946 4393 4486 59337 5345

5966 6018 6678 6726 7265 7358 8631 8667 9582 9642

Burg- Herr Kom- oller krankheitshalber fein Amt Gesellschaft unter dem 31. De- elegt hat, ist an. seiner Stelle Marklissaer Etablisse- aun ais Vorftand

Bunzlau, den 1. Januar 1899. Der Auffichtsrath. L. Grf. Zieten,

[66502]

vorm. Am Dienstag,

sammlung ftatt.

a. Bericht des raths;

b. Prüfung und

und Au c. Neuwah

[66063]

zu welcher die in $ 14 findet am 28. J

Die Herren Ersuchen eingeladen,

25. Januar 1899 trittskarten entgegen zu

der Direktion der Aktionäre auf.

and Aufsicht über Entla

gesebenen Gegenstände d

sellschaft dahier über Hinterlegung der Aktien au

Fr.

Nachmittags 4 Uhr, findet au des Notars Herrn G

a. S. illersiraße 15 eine Gen

Tagesorduung: orstandes und des Aufsißts-

Feststellung der Bilanz, Be- stung des Vorstandes

von 2 Aussihhtsratbsmitgliedern. Saarbrücken, den 5. ans t aide

Der Vorfitzende des Auffichtsraths: Dr. Strauß, Nedibaeate 9

htsraths;

anuar 1899, 4 Uhr, im Sitzungszimmer der Gese

nebmen.

. Eglinger .

anuar 18

Aktiengesellschaft Schloßbrauerei

Neunkirchen Schmidt. den 831. Januar 1899, der Amtsftube

Johaun eralver-

St.

99.

Brauerei zum Zähringer Löwen in Schwezingen.

Die elfte ordentliche Generalversammlung,

der Statuten unter 1—4 vor- ite Tagesordnung bilden, Nachmittag L llschaft statt. Aktionäre werden bierzu mit dem sich in Gemäßheit des 8&9 unseres Gesellschaftsstatuts bis spätestens am auf dem Bureau der Ge- ihren Aktienbesiz dur 8zuweiseu und die Ein-

Der Geschäftsbericht und die Bilanz liegen bei Gesellschaft zur Einsicht der

Schwetzingen, den 4. Januar 1899. Der Auffichtsrath. Eswein.

[66381]

zember 1898, betreffend eingetragen find, fordern wir die Herren Aktionäre

1) Jeder Inhaber von ncm. M 4000.— mit halber Dividende für werden nit berüdsihtigt.

in Defsau bei Herrn Friedr. in Kottbus bei F g

abgenommen werden können, einzureichen. 3) Gleichzeitig mit der Anmeldung

Zahlungen werden Kasse-Quittungen ertheilt. werden nit berüdsictigt.

zurüdgegeben. » 2590.—

zu erfolgen.

s Die Annahmestellen erklären sich bereit,

re<ts zu vermitteln. Kottbus, itn Januar 1899.

[66399]

Bei der beute am

927 Stü>, und zwar die rolgenten Nummern:

66507]

Louisenhof“ ergebenst

visoren.

Aufsichtörath 4) Geschäftliches.

schein entweder bet

\chaft in Berlin,

Bezug genommen. Die Vertretung der

25. Januar d. Is. ab ei

Der Au

Querstraße 27, a

Tagesordnung :

end, L

bei Herrn

Hermann Wittner.

rfer Baugesellschaft.

Die Direk

rahtseilbahn Loschwiß Die Herren Aktionäre

gewinnes, fowie Entla

eingeladen.

: Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und Aufsihisraths über die Lage der Gesäfte in Jahre 1898 unter Vorlegung dex Bilanz nebft Gewinn- und Verlustrechnung, fowie Bericht der Re-

Aktionäre

mächtigte ift in Gemäßkbeit des 8 19 Gefellschaftéstatuts zulässig.

Der Geschäftsberiht unserer Gesellschaft kann in unserem Betriebs-Bureau zu

Ober-

Weißer Hirsch. unserer Gesellshaft werden hierdurh zu der ordentlichen Generalversamu- lung auf Montag, den 30. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, nah Ober.Loshwit „Hôtel

2) Beschlußfassung über Veriheilung des Rein- stung an Vorstand und

3) Wahl von Aufsichtsrathëmitgliedern.

Zur Thetinahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre bere<tigt, welhe ihre Äktien oder einen von der Reichsbank ausgestellten Depot-

1 unserer Gesellschaftskasse zu Ober-:Loschwitß oder bei der Kasse der Ver- einigten Eiseubahubau- und Betriebsgesell- Wilhelmstr. 46/47, bis zum 26. Januar 1899 binterlegt baben. Betreffs der bet der Hinterlegung zu übergebenden Nummernverzeichnisse wird auf $ 18 der Statuten

dur< Bevoll- Absatz 2 des

Loshwiz vom

ngesehen werden.

Loschwitz, am 7. Januar 1899. Drahtseilbahn Loschwitz— Weißer Hirsch.

ffchtsrath,

J. V.: Ströhbler.

fer Baugesellschaft.

n hierdur< zu der Diensêta

U , deu 7. Februar a. c., ¡ager in Leipzig,

zuhaltenden

ersammlung

Direktion und Rechnungsabschluß für das Jahr 1898. waltung und Vertheilung des Reingewinns. / M Giedes an Stelle des ausscheidenden, jede< sofort wieder eipzig. {lußfassung über etwa von Aktionären gemäß $ 23 unseres Statuts

Zur Theilnahme an der Generalversamm Aktien vor Beginn der Versammlung

welwem au< Exemplare des Geschäftsberichts für

tion.

Varmbec>ker Brauerei Actien - Gesellschaft. Bilanz pro 30. September 1898.

Grundstü>s-Konto

Gebäude-Konto

Maschinen-Konto... Lagerfaß- und Gährbottih-Koato . . Transport: Gebinde-Konto . . Wagen- und Geschirr-Konto . .

Pferde-Konto

Geräthe- und Utensi lasheabier-Geshät . ...,., äuser-, Grundstü>k- u, Miethe-Konto ¡ffelien- und Hypotheken-Konto . .

Kauttons-Effekten . . . ,

Debitoren-Konto

G31 465.36

Wechsel-Konto . . .

assa-Konto . .

Bank-Konto .

Diverse Vorräthe .

v 18 878,35 40 216.71

Hamburg, im Januäàr 1899. Der Vorftaud.

M s) 193 401|— 1775 697/01 497 564 07 127 599/60 32450/52 20 207/04 34 104/50 96 462/53 56 900|— 381 052/33 972 400|— 24 111/09 110 602/06

90 560/42 |

408 454/06 4051 566/23 |

| Aktienkapital (Emission 1

j M 1 176 000,— Nicht bevorrechtigte

Namen - Aktien ,

Eidelstedter Hypotheken-Konto Barmbe>er Prioritäten .. Schulden gegen Lombard Monte S Kautions-Konto Kreditoren-Konto Accepten-Konto Delkredere-Konto . Uebertragung von der

Betriebsrehnung . ,

Gewinn bei der

Konvertierung . .

. M402 836.66

57 117 01

898)

12 000.—

738.08

lung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welce ihre Gustav Plagter in Leipzig binterlegt baben, bei das Jahr 1898 vom 25. d. M. ab in Empfang ge-

I. C. Wilbelm jr.

Credit.

M e

1 188 000

1 200 000 460 000 352 000

34 007 99 938 165 655 135 672

460 691

4 051 566/42

Mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Der beeidigte Bücherrevisor :

Wilh. Se

ttemeyer.

967 594 S119 852 878 921 957 1023 1037 1171 1174 1179 1187 1392 1395 1403 1425 1456 1773 1812 1879 1883 1899 1900 1931 1939 2484 2495 2509 2543 2757 2769 2789 2797 2824 2828 9840 2841

3424 3426 3457 3466 3470 3477 3523 3527 3549 3697 3741 3801 3809 3811 3814 3831 3850 357 4108 4117 4143 4145 4152 4190 4197

9063 5070 5077 5080 5111 5127 5148

9997 9981 56583 5603 5619 5640 5647 9820 5858 5870 5951 5954 5977 598i 6167 6170 6183 6231 6232 6234 6260 6266 6271 6841 6842 6884 6900 6908 1224 7247 7255 7329 7333 7336 7604 7620 7672 7684 7685 76883 7706 7715 7729 7859 7860 7891 7905 7930 7942

8414 8451 8496 8510 8514 8518 8570 $571 8572

was bierdur bekannt gegeben wird ú bei der Dresdner Bauk,

in Breslau bei Herrn G. v. mit 300 4 pro Stü>k zuzüglich 5 0/6 Zinsen vom i und sämmtlicher noh unbezahiter Kuyons Mit Ablauf des 15. Die fettgedruckten

lösung präseutiert : 2858 und fordern wir deren Johaber hierdur< wiederbolt Zillerthal i Schl., den 2. Der Auffichtsrath. G. Roeßler, Kl. Kommerzien-Rath.

Prioritäts. Anleihe sind die Numtnern:

268 269 270 276 278 288 291 über je 500

402 420 423 425 432 540 543 547 586 601 701 709 717 722 747 885 886 894 898 903 1029 1062 1076 1081 1137 1140 1143 1161 1269 1274 1284 1299 1351 1355 1358 1366 1465 1474 1479 1482 1581 1582 1597 1606 1697 1707 1708 1722 über je 100 Thaler zur Zurückzahlung an L. Juli 1899 bestimmt, auf, folhe vom gedachten Tage an zur Einlöfung

Nicht präsentierte Obligationen fallen mit

433 434 435 438 450 617 620 623 629 631 758 776 777 786 788 911 919 921 925 931 1088 1089 1093 1094 1180 1183 1193 123 1301 1317 1319 13N 1368 1371 1373 1376 1487 1490 1504 1507 1615 1631 1633 1640 1745 1746 1757 1758

jähren in 10 Jahren, vom Tage der Fälligkeit an gerechnet.

Vrauuschweig, den 21. Dezember 1898.

H. Lupprian.

[66387

Baltishe Mühlen Gesellschaft. |

Nachdem die außerordentliche Generalversammlung unsérer Aktionäre vom 29. November 1898 be- {lossen hat,

das Kapital von 4 2900 000 Stamm-Aktien

auf #4 1 000 000 Stamm-Aktien herabzusetzen

die Grhöbung des Grundkapitals um nom. 250 000, in das

1898/99 zum Kurse von 130 %

Verlustes a fa j A für Weide E Aas N a Y erlu ezugsre<tes vom 4, 17. Januar einschließlich ohne Dividendenscheine und Talons in Berlin b-i dem A. Schaaffhauseu’schen Baukverein, m 5 rauz 1 unserer Gesellschaftskasse innerhalb der Geschäftsftunden mit einfahem Nummernverzeichniß, wozu Formulare bei den Anmeldestellen

Cottbuser Maschinenbau - Anstalt und Actien - Gesellschaft.

9986

6417 6419 6429 6432 6462 6563 GS24 6627 6634 6663 6731 6756 6764 6772 6814

6938 6950 7090 7091 7095 7100 7117 7121 7127 7131 7143 7360 7367 7369 7374 7409 7426 7963 7989 8005 8032 8078 8079 8086 S156 8176 8195 8248 8255 8271 8274 8279 8301 8307 8356 8360 $363 8370 8376

8880 S910 3917 S921 8931! $961 S986 9006 9016 9018 9030 9033 9048 9073 9093

9218 9221 9234 9247 9252 9307 9308 9314 9326 9329 9359 9406 9417 9422 9435 9454 9455 9465 9537 9579 9586 9597 9616 9617 9634 9665 9672

9826 9844 9846 9868 9870 9874 9877 9900 9908 9951 9977 9993,

mit dem Bemerken, daß diese Obligationen sofort und zwar: in Zillerthal bei der Gesells{ftskasse, | y in Verlin bei der Deutschen Bauk,

Januar 1899.

[63533 Braunschweigische Actien-Gesellschaft Flachs-Judustrie.

In der heute vor Notar und Zeugzn stattgebhabien Ausloosung der Obligationeu

3 89 11 12 33 35 47 54 61 74 80 83 84 98 über 104 125 135 142 144 147 149 151 161 180

301 302 311 317 322 332 338 339 342 343 345 347

Cottbuser Maschineubau- Austalt & Eisengießerei Actien - Gesellschaft in Cottbus.

Nachdem die Beschlüsse der ordentlihen Generalver

sammlung unserer Gesellschaft vom 19. De- ndeléregifter biermit auf, das Bezugsrecht, welches ihnen auf diese

Aktien vorbebalten it, unter den nachstehenden Bedingungen autzuüben:

alter Aktien ift berehtigt, eine neue Aktie à #46 1000.—

zu beziehen. Durch 4000 nicht theilbare Beträge <t werden soll, sind bei Vermeidung des

Wandel,

ift die erste Einzahlung von 25 % zuzügli des

Agios von 30 9/9, also mit 550 Á, Und der halbe Schlußnotenstempel baar zu zahlen. Ueber die geleisteten Anmeldungen ohne gleichzeitige Zahlung des

ie von den Herren Aktionären eingelieferten alten Aktien werden nah der Abstempelung

Bezugspreises

Die ferneren Einzahlungen haben mit: : Á 500.— pro Aktie bis spätestens L. April a. €e,,

20. Juni a. e.

für übershießende Aktien die Verwerthung des Bezugs-

Eisengießerei

Erdmannsdorfer Actien-Gesellschaft für Flachsgarn- Maschinen-Spinnerei und Weberei. n

2. Januar 1839 statutenmäßig in Gegenwart des loosung unserer in Zirkulation befindlichen 5 °/ Prioritäts - Obligationen wurden gezogen

Notars stattgehabten Aus-

198 205 220 286 332 334 337 357 398 410 412 426 468 479 483 518 546 549 554 564

1047 1053 1072 1082 1098 1105 1133 1147 1159 1462 1471 1478 1503 1509 1516 1526 1555 1766 2377 2381 2400 2401 2405 2415 2429 2471 2472

2563 2564 2606 2608 2609 2617 2633 2636 2685 2697 2705 2721 2728 2747 2342 2864 2865 2866 2869 2981 2992 3005 3015 3030 3053 3060 3071 3110 3237 3254 3257 3258 3296 3309 3340 3352 3353 3355 3366 3379 3398 3401 3412 3418 3419

2875 2918 2940 2963

3146 3170 3177 3201 3207 83208 3235

3559 3562 3573 3577 3584 3612 3665 3675

3896 3927 3942 3957 3966 3986 4014 4026 4073 4092

s 4201 4220 4222 4230 4233 4244 4251 4264 4280 4288 4295 4312 4349 4375 4385 4396 4410 4416 4421 4436 4440 4449 4460 4472 4482 4488 4506 458 4589 4597 4606 4651 4680 4691 4697 4795 4745 4774 4775 4801 4803 4807 4837 4840 4841 4847 4851 4857 4869 4875 4877 4894 4906 4942 4956 4962 4969 4984 4988 5012 5017 5060 9156 5168 9292 5293 5294 5328 5337 5350 5371 5382 5392 54/0 9406 5423 5439 5440 5457 5476 5485 5649 5650

9171 5176 5201 5235 5239 5242 5265 5289 9918 5702 5716 5760 5767 5771 5786 5807 9811 9998 6020 6030 6949 6051 6083 6087 6090 6106 6319 6327 6337 6347 6355 6358 6401 6405 6409 6824 7088 7215 7594 7838 8117 8410 8856 9199

6974 6982 7010

) 7041 7067 7085 7158 7164 7175

7179 7186 7201 7466 7486 7565 7575 7784 7791 7793 7804 7808 7837 8104 83110 8383 8833 9094

7741 7772 8577 8608 8625 8640 8687 8734 8825

9684 9696 9716 9774 9809 9815

in Dresdeu bei der Dresdner Bank, in Zittau i. S. bei der Oberlausizer Bank zu Zittau, Pachaly’s Enkel

Oftober i898 ab gegen Ginlieferung der Obligationen

zur Auszahlung kommen.

Januar 1899 hört die Verzinsung auf.

Nummern repräseutieren die uicht konvertierten Stücke.

Von der Ausloofung vom 3. Januar 1898 sind folgende Nummern no< nicht zur Einu-

3511, auf, die Stü>ke ungesäumt zur Nückzahlung einzureichen.

Die Direktion.

Collmann. Meyer.

für Jute- und

unserer

i? 1000 Thaler, 188 189 195 212 218 227 234 235 252 Thaler,

352 353 360 363 372 387° 390 451 455 460 465 471 475 481 494 520 530 632 643 659 660 669 678 679 685 687 692 789 790 794 797 808 8923 826 864 868 870 935 938 940 958 984 970 973 992 1013 1099 1103 1104 1105 1113 1121 1130 11831 1213 1225 1232 1234 1236 1237 1249 1253 1328 1332 1336 1338 1342 1343 1344 1346 1387 1406 1408 1415 1418 1419 1425 1426 1509 1517 1519 1530 1534 1538 1542 1552 1644 1648 1652 1658 1660 1666 1668 1676 1680 1766 1770 1777 1780 1781 1789 1790 1794 1796

und fordern wir die Jnhaber dieser Obligationen zu präsentieren. dem gedahten Tage aus der Verzinsung und ver-

266

392 936 694 877 1017 1134 1264 1348 1436 1577

Braunschweigische Lctien-Gesellschaft für Jute- und Flachs-Judustr

ie. John F. McKean.

und gleichzeitig 4 1 500 000 neue Vorzugs- __ Aktien auszugeben, fordern wir in Gemäßheit der Artikel 243 und 248 des Handelsgeseßbuhes unsere Giäubiger auf, Ah bei uns zu melden. Neumühleu bei Kiel, 5. Januar 1899. Der Vorstand.