1899 / 9 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Für \{uldig zu erklären, seine Antheile an den Par- zellen Flur 7 Nr. 1, 2a. (242/1, 243/2), 2b., 2e., 2d., 3 (234/3, 235/3), 4, 5, 6, 7/1, 8, 9, 12, 15, 76/29, 76/30, 76/33, 76/34, 76/35, 76/36, Flur 14 Nr. 72/125, 72/127, Flur. 7 Nr. 10 und 11 der Gemeinde Brocbtérbeck an den Kläger aufzulassen und überhaupt seinerseits diejenigen Erklärungen ab- zugeben, welche erforderli find, um die Antheile des Beklagten an den genannten Parzellen als Eigen- thum des Klägers ins Grundbu einzutragen und die im Grundbuhe von Brochterbeckd Band IlI Blatt 163 Abtheilung 111 Nr. 2 für Beklagten eingetragene Abfindung, sowie seine Antheile an der daseibst eingetragenen Kaution zur s zu bringen, und ladet den Beklagten zur müudliczen Verhandlung des Rechtéstreïits vor das Königliche Amtsgericht zu Jbbenbüren auf den 11, März 1899, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwedckte der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Waldau, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericzts.

{67326] Oeffentliche Zustellung.

Der Johann Rath I1I1., Bauunternehmer in Gonsenheim, Kläger, Prozeßbevollmächtigter: Reckts- anwalt Dr. Loeb in Mainz, klagt gegen den Major Croll a. D., früher in Köln wohnhaft, z. Zt. un- bekannt wo abwesend, auf Grund Forderung aus Darlehn mit dem Antrage, den Beklagten zur Zablung von fünfhundert Mark 4 500 nebft D 9/9 Zinsen vom Kiagetage an, sowte zur Tragung der Prozeßkosten zu verurtheilen, das ergehende Urtheil auch ev. gegen Sicherheiteleistung für vor- läufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündli&en— Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivilkammer des Groß- berzogliden Landgerihts zu Mainz auf den 20, März 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der offentlihen Zuftellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Mainz den 9. Januar 1899.

(L. S.) Wolf, Gerichtsshreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[67274] Kgl. Amtsgericht München L. Abtheilung A. für Zivilsachen.

In Sachen der Firma M. Scch{warzhaupt, Zigarrenhandlung en gros Fier, Bayerftraße 77 a., Alleininbaber Kaufmann Moriß Schwarzhaupt, vertreten durch Rechtsanwalt S@®mittberger hier, gegen Hauer, Käthi, led. großj. Zigarrengeschäft8- inhaberin, zuleßt bier, nun unbekannten Nufenthalts, wegen Freigabe einer Kaution, wird leßtere nah erfolgter Bewilligung der öffentlihen Zustellung der Klage in die öffentlihe Sißung des vorbezeihneten Prozeßgerihts vom Montag, den 20. Februar 1.899, Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal, Zimmer Nr. 10, Justizpalast, Erdgeshoß, zur mündlichen Verhandlung über den Rechtsstreit geladen. Der klägcrishe Vertreter wird- beantragen, zu erkennen:

I. Beklagter Theil ift \{uldig, darin zu willigen, daß die vom Klagetheil tin Saben S{warzhaupt ‘/. Hauer wegen Arrest, Proz.-Reg. Nr. 4984/98 C. lt. Beshluß rom 16. März 1898 am 21. März 1898 bei der Kgl. Filialbank München hinterlrgte Kaution zu 240 A (Bankschein Nr. 27802) an Klagetheil ausbezahlt werde. :

IT. Derselbe bat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten. s

ITT. Das Urtheil wird für vorläufig vollstreckbar erktlärt.

München, den 5. Januar 1899.

Der Kgl. Sekretär: Luß. [67270] Oeffentliche Zuftellung. ¿

Die Gärtner Paul u. Marie Himmel’shen Ebe- leute zu Zawada, Kreis Rybnik, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Besta in Ratibor, klagen gegen den Bergmann Josef Varon und Genossen, früher zu Bottrop, Essenerstraße 64, unter der Be- hauptung, daß auf dem ihnen gemeinschaftlich ge- hörigen Grundstüde Blait 129 Zawada in Abthei- lung 111 für den Beklagten Josef Baron 3609 mit 50% sfeit 1. Oktober 1895 pverzinélih und am 1. Oftober 1898 zahlbar eingetragen ftehen, daß sie am Fälligkeitétermine diefe Post nebst sämmtlichen Zinsen an Beklagten vollständig be:ablt und diesen nah Einsendung der Darlehnésumme zur Ertbeilung der Wschungsbewilliaung vergebliß aufgefordert haben, mit dem Antrage: j L

1) den Beklogten zu verurtheilen, die Löschung der auf Blatt 129 Zawada în Abtbeilung 111 für ihn eingetragenen Antheiltpost von 360 4 nebst Zinsen zu bewilligen,

2) die Kosten des Rechtéftreits dem Beklagten aufzuerl-cen. E

Die Kläger laden den Beklagten Icsef Baron zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die Zweite Zivilkammer des Körigalichen Landgerichts zu Natibor auf den 19, April LS$99, Vormittags L114 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentliwen Zustellung wird dieser Auszug der Kiage bekannt gemacht. (O. 674/98./ IIL 137)

Natibor, den 6. Januar 1899.

Slawik, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[67271] Oeffentliche Zuftellung. j Der Anbauer Franz Kleiner zu Soppau, Prozef-

Amerika (näbere Adresse unbekannt), mit dem An- trage: die behauptete Nechtänachfolge als zugeftanden anzunehmen und auszusprehen, daß das Verfahren von den Rechtsnachfolgern aufgenommen ist, zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die Grste Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Ratibor auf èen 15. März 1899, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderuna, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. gum Zwette der öffentlihen Zustellung wird diefer

uszug der Klage bekannt gemadt, (0. 232/97)

Ratibor, den 9. Januar 1899.

Slawik,

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

67262

[ Die Ebefrau des Meßgers William Drößler, Martha, geborene Reese, in Düsseldorf, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Justiz-Rath Blôm I. in Düsseldorf, flagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt auf den 8. März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1. Zivil-

4 kammer, Difseldorf

Gerichts\hreiberei des Königl. Landgerichts.

67261]

l Die Ebefrau des Kaufmanns Joseph Schmitz, Maria Josepha Hubertine Elisabeth, geb. Effer, ohne Geschäft in Köln, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt SHhrammen in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur münd- lien Verbandlung ift bestimmt auf den 20, März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, IL. Zivilkammer, hierselbft.

Köln, den 3. Januar 1899.

Krehl, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[67325]

Kaiserliches Landgericht UOBEE Die Ehefrau des Fuhrmanns Friedrih Wahl, Margaretha, geb. Treger, in Görsdorf, vertreten durch Rechtsanwalt Fleischer, klagt gegen ibren genannten Ehemann mit dem Antrage: „die Gütertrennung zwishen den Parteien auszusprechen und dem Beklagten die Koften“ zur Last zu legen". Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits ift die öffentlihe Sitzung der T1. Zivilkammer des Kaiser- liden Landgerih!s zu Straßburg i. Els. vom 17. März 1899, Morgens 10 Uhr, bestimmt.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. S.) Kanzlei-Rath Hörkens. [687298]

Oeffentliche Ladung.

In der Zusa:nmenlegungésahe von Sontra, Kreis | Rotenburg, Regierungsbezirk Caffel, Aktenzeichen Titt. S. Nr. 140, werden die nachbenannten, mit un- bekanntem Aufenthaltsorte abwesenden Interessenten : 1) Granau, Jacob Heinri, Friedrih's Sohn, Bäcker aus Sontra,

2) Möller, Jacob, Carl Ludwig?s Sobn, von da, 3) Möller, Friedri, Carl Ludwigs Sobn, Uhr- macher von da,

4) Malsch, Heinrich Gottfried, von da,

9) Solzhauer, Conrad, Heinrich's Sohn, von da, | G) MEFEIBEE Heinri, Martin's Sohn, Arbeiter { von da,

7) Schreiber, Martin, Martin's Sohn, Berg- mann von da,

8) Gernhardt, Carl, Shubmacher von da,

9) Stern, Leopold, Jonas’ Sohn, aus Eschwege, 10) Stern, Albert, Jonas? Sobn, von da,

11) Stücrath, Ca?l, aus Sontra,

12) Schäfer, Martka, Daniel’'s ToŸHter, aus Weißenhbafsel,

13) Wagner, Christina, Ewald’s Tochter, aus Sontra,

14) Schellhase, Caétpar, Johannes? Sobn, von da, 15) Wagner, Elisabeth, Tochter der verstorbenen Ghefrau des Dietrih Stück, Catharina, geb. Wagner, von da,

16) Koch, Marie Elifabeth, ledig, Heinrich's Tochter, aus Caff-l,

17) Seu, Bureaudiener, für seine Ehefcau Wil- belmine Elise, geb. Koch,

18) Schönewolf, Heinrich, außerchelißer Sohn der verstorbenen GChbefrau Conrad Hartung, Caroline, geb. Schönewolf, aus Sontra,

19) Sartuug, Gottlieb, Conrad’s Sobn, von da zur nahträglidcen Erklärung über den Auseinander- i sezungéplan auf Dienstag, den 7. März 1899, i Vormittags 10 Uhr, in das Geschäftszimmer der Königlichen Sp-zialkommiffion zu Roten- burg a. F. Casseler Straße (ehemalige Kaserne) unter dem Hinweis auf $ 4 des Kosten- geseßzes vom 24. Juni 1875 bierdur vorgeladen. (I.-Nr. 111 27.)

Caffel, den 6. Januar 1899.

Königliche General Kommisfion. Kette.

) Unfall- und AMUE X. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

bevollmächtigter: Rechtsanwalt Luft in Ratibor, hat ursprünglich gegen vie Wittwe des Anbauers Jofeph Kleiner, Louise, geborene Krömer, in Soppau auf Erstaitung einer Zahlung für fremde Schuld in | Höhe von 1500 # und 5 9%/% Verzugszinsen jeit dem 8. Januar 1883 zu einer Frarz Kleiner'schen Nachlaß- sahe von Soppau auf Grund tes Kaufvertrages vom 10. Juni 1880 um mehrere Grundstücks- parzellen aus der Besißzung Blatt 26 Soppau ge- flagt und nah dem Ableben der Beklagten gezen deren Lestamentserben, darunter den Bauerguts- besiger und Gemeinde-Borsteher Franz Krömer in Soppau, den Klageantrag dahin eingeschränkt: zu einer Franz Kleiner’ch2zn Nachlaßmasse von Soppau 1200 M nebsît 5 9/60 TuauaiGides feit 8. Januar 1883 zu hinterlegen. Da auch der Miterbe der ver- wittweten Anbauer Louise Kleiner, Bauergutsöbesizer und Gemeinde-Vorsteher Franz Krömer zu Soppau, verftorben ist und dessea Recktsnafolger die Auf- nabme des Rechtsstreit? verzögern, fo ladet Kläger ; ‘dieselben, darunter den Arbeiter Paul Krömer in

[67070] Es Die Lieferung der für das hiesige Gefängniß vom 1. Avril 1899 bis leßten März 1900 erforderltchen

Bekanntmachung.

etonomie- und Betriebébedürfrisse soll im Sub- ? ( S E O Ae i 7239 7246 7283 7298 7375 7487 7520 7565 7580

miisionêwege vergeben werden. Art und Menge der erforderlihen Gegerftände sind aus den Lieferungs- bedingungen ersiütlih, welhe im Bureau des Oeko- nortie-Jaspektors zur Eirsicht ausliegen, soœie gegen portofreie Einsendung von 50 $ abgegeben wecden.

Portofreie Offerten unter der Beifügung von

Proben für di: in den Bedingunçen näber bezeichneten !

Gegenstände \ind bis zum 283, Jauuar 1899 mit der Bezeichnung :

„Angebot anf Wirths{chafts-Bedürfnisse“ versiegelt hierher einzusenden. Die Eröffnung er- folgt anm vorgenanyien Tage, Morgens 10 Uhr, im Direktionézimmer.

Hameln, den 7. Jannar 1899. Königliche Direktion des Gefängnisses.

[67305]

Verdingung der Lieferung von 1700 Stück Schau- feln, 220 Stück engl. Schraubenschlüfseln, 1430 Stück Vorbänges{löfsern, 4700 kg gemablenem Bimftein, 4600 Stück Washshwämmen, 55 kg Wachs, 13 600 1 Spiritus, 1005 kg Kolophonium, 196 kg Swellack, 95 kg blaufaurem Kali, 450 kg

ornspähnen, 762 ks Borax, 585 kg Leim, 84 kg

Imiak, 5000 Stück Chamottsteinen für Loko- motiven, 1345 kg Schmirgel, 76 700 Bogen Schmirgel- leinen, 19 900 Bogen Glaspapier, 4360 Tafeln Filz, 5100 qm flarem Glase, 680 qm farbigem Glase, 250 qm mattgeshliffenem Glase und 2170 Stück GlasalodÆen zu Abtheil-Laternen in 70 Loosen.

Die Verdingungéunterlagen können bei unserer Hausvezwaltung, Domhof 28 hierselb (Zimmer 27, Erdgeschoß), etogesehen oder von derselben gegen porto- und bestellgeldfreie Einfendung von 1 Æ in baar (uit in Briefmarken) bezogen werden.

Angebote sind versiegelt und mit der Aufschrift „Angebot auf Lieferung von Schaufeln u. \. w.* versehen bis 24. Jauuar 1899, Vormittags 103 Uhr, dem Zeitpunkt der Seaauni porto- und bestellgeldfrei an uns einzureichen. nde der Zu- (Plagoieit am 18. Februar 1899, Nachmittags

r

Köln, den 5. Januar 1899. Königliche Eisenbahn-Direktion.

(67346) Bekauntmachung.

Die Lieferung von 156 t Erbsen, 47 t Bohnen und 47 t Linfen (gelesene Speisewaare) frei Magazin Konservenfabrik Mainz foll im Termin, den 20. Ja- nuar 1899, Vormittags 10 Uhr, im Geschäfts- zimmer der unterzeihneten Intendantur, obere Königs- ftraße 29, vergeben werden.

Geeignete Unternehmer, wel@e als lieferungéfäbig bekannt, oder im Termine sich darüber auszuweisen vermögen, wollen ihre Angebote mit der Aufschrift: „Angebot auf Lieferung von Hülfenfrüchten“ vorher einfenden oder im Terminszimmer vor der Termins- stunde abgeben.

Die Lieferungs8tedingungen, welche au die Vor- schriften für das Ançebot und das Verdingungs- verfahren enthalten, liegen bci der unterzeihneten Intendantur und den Proviantätntern zu Münster i. W., Erfurt und Magdeburg, sowie bei der Kon- servenfabrik zu Mainz zur Einsicht aus. Außerdem können dieselben von der Intendantur gegen Ein- sendung von 50 „4 (in Marken) bezogen werden.

Caffel, den 9. Januar 1899.

Intendantur 11. Armee: Korps.

[64584] Bekanntmachung.

Die Militär - Waisenhaus - Anstalten zu Potsdam und Schloß Preß bedürfen für das Fahr 1899 folgender Bekleidungs- 2c. Materialien :

815 Stück Halsbinden, 700 Paar Hosenträger, - 2939 baumwollene Strünitbfe, 1920 angeftrickte Strürnpfe, 25 m grauen Croifé, 800 blaues Halbtuch, 160 , f\chwarzes Halbtuch, 2000 Dgd. zinnerne Knöpfe, 85 Kg ungebleihtes weißes baumwollenes Strickgarn, 10 „, blaues baumwollenes Garn, 70 wollenes Strickgarn.

Angebote hierauf, welche mit der Aufschrift „An- gebot auf Lieferung von Bekleidungs- 2c. Materia- lien“ versehen sein müssen, werden bis zum Diens: tag, den 17, Januar 1899, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftszimmer ker Anstalt, woselbft Bedingungen und Proben auégelegt sind, entgegen- genommen und in Gegenwart der erschienenen Ünter- nehmer geöffnet. Die Bedingungen sind von den leßteren zw unterschreiben oder in den Angeboten ausdrüdlih als maßgebend anzuerkennen.

Potsdam, den 23. Dezember 1898.

Königliches großes Militär: Waisenhaus.

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren. [67345]

4 °/, Anleihe dêr Firma Fried. Kcupp, Essen (Ruhr).

Bei der am 5. Januar cr. stattgehabten 6. Ver- loosung sind die folgenden Nummern zur Nüe- zahlung am L. Juli 14899 gezog?n worden. Ltt. A, 22 Stücf à (5000 = 110000,

Nr. 48 230 243 258 435 524 526 527 528 550 59507 583 616 622 694 698 699 780 - 847 927 942 947.

Litt. B. 54 Ciüd à (2000 = (108 000,

Nr. 1138 1155 1184 1267 1322 1436 1458 1498 1543 1578 1581 1636 1687 1742 1777 1835 1842 1876 1878 1879 1880 1881 1882 1896 1972 1994 2139 2163 2166 2190 2196 2224 2252 2313 2517 2545 2606 2612 2617 2656 2721 2766 2845" 2919 2938 2982 2990 3129 3221 3222 3286 3357 3392 3439.

Litt. C. 260 Stü à 1000

Nr. 3504 3510 3692 3702 3758 3806 3845 39831 4128 4190 4273 4394 4396 4499 4549 4596 4638 4693 4840 4890 4901 4916 4919 4949 4980 4968 4984 4999 5092 5112 5140 5154 52009 5279 9311 5329 5357 5379 5412 5419 5622 5648 5693 9711 5727 5803 5812 5892 5902 5904 5910 6015 6038 6104 6109 6175 6246 6298 6314 6406 6413 6662 6677 6688 6694 6721 6756 6803 6814 6326 6859 6879 6921 6928 6939 6942 6953 7007 7013 7032

7589 7623 7692 7738 7749 7787 T7812 783% 7848 7864 7872 7875 7945 7992 7999 8012 8031 8046 8‘71 8106 8108 8145 8260 8262 8331 8381 8394 8466 8471. 8533 8618 866i 8662 8847 8891 8894 8907 9080 9081 9109 9126 9252 9272

11 9685 9692 9711 9727 9875 9925 9967 1000 "10063 10075 101i8 10137 10197 10266 10344 10377 10442 10497 10545 10585 10663 10707 10718 10997 11206 11248 11275 11320 11342 11437 11522 11526 11573 11580 11581 11629 11643 11678 11753 11810 11823 11829 { 11852 11857 11904 11958 12067 12094 12135 { 12162 12166 12185 12305 12308 12393 12401 | 12425 12454 12556 12594 12672 12701

| 10006 i 10277 è 10636 ¡i 11168 ¡ 11513 i 11638

12736 12787 12860 12957 12980 “12981. - 13061 13150 12207 13737 13760 13771 14070 14103 14108 14138 14228 14293 14342 14452 14562 14632 14660 14948 15016 15068 15078 15302 15386 15387 15500. Litt. D. S6 Stück à #500 = c 43 000,

Nr. 15639 15636 15708 15784 15824 15832 15855 15886 15890 15963 15996 16019 16034 16962 16079 16080 16200 16229 16382 16399 16403 16453 16471 16486 16489 16520 16545 16548 16577 16578 16587 16739 16756 16769 16788 16893 16852 16856 16873 16920 17008 17031 17032 17055 17099 17276 17457 17464 17550 17558 17682 17699 17700 17738 17739 17757 17816 17875 17916 18182 18285 18302 18322 18334 18335 18346 18372 18402 18443 18528 18561 18577 18596 18764 19100 19104 19152 19227 119233 19275 19293 19348 19374 19393 19460 19494.

Aus den früheren Ausloosungen find folgende Sculdberschceibungen noch nicht zur Einlösung vor- gezeigt worden : j

Ausloosung: Januar 1894 bis 1. Juli 1894.

Litt. B. à A 2000, Nr. 1087 2820.

Litt. C. à 4 1000, Nr. 5981 7513 10938 10940 11517 11845 13526 15112.

Ausloosung : Januar 1895. Verzinsung is 1. Juli 1895. Litt. C. à Á 1000. Nr. 7516. Litt, D. à % 500, Nr. 18079 18616. Auëloosung : Januar 1896. Verziusung bis 1. Juli 1896,

Litt. B. à 2000. Nr. 3367. -

Litt. C. à 4 1000. Nr. 7691 7697 7714 11593 13956 14130 14338.

Litt. D. à ( 500. Nr. 16463 16911 16978 17878 19038 19151.

Ausloosung: Januar 1897, Verzinsung

bis L. Juli 1897,

Litt. B. à A 2000, Nr. 1237 2062.

Litt. C. à #( 1000. Nr. 6266 7232 7303 7504 9425 9525 9539 11473 13739 14133 14408. E D. à \ 500, Nr. 17418 18111 18937

207

Austïoosung: Januar 1898, Verzinsung

bis 1. Juli 1898.

Litt. A. à ( 5000. Nr. 968.

Liît. B. à ( 2000. Nr. 1187 2128 3246.

Läitt. C. à s 1000. Ne. 3703 4974 5668 9962 5979 6190 7855 8091 9166 9180 9753 11793 11844 12550 13579 13963 14544 14961 14962 15012 15211 15313 1535909.

Litt. D. à ( 500, N-. 16484 16572 16781 16960 17555 17825 18412 19129 19423 19458.

Efsen (Nuhr), im Januar 1899.

[67301} Verzeichniß der laut Notariats-Protokoll vom 5. Januar 1899 in der 12. Verloofung der 4°/6 fürftl, Schwarzeu- berg’schen Hypothekar - Auleihe vom Jahre L886 per 6 654000 M Deutscher Reichswährung gezogenen 69 Stück Partial:-Obligationeu 65 212 220 255 273 298 378 482 492 559 607 666 713 721 798 881 981 1020 1077 1121 1214 1273 1405 1493 1636 1644 1693 1720 1744 1752 1908 2037 2093 2135 2211 2250 2299 2350 2417 2455 2477 2500 2530 2599 2699 2720 2726 2763 2820 2843 2957 2959 2975 2995 3028 3035 3065 3168 3180 3184, welche vom L. April L899 an, und zroar die gauzen Obligationen mit je 2009 Reichsmark, die halben Litt. A, y#. B. mit je 1000 Reichémark zurückEzezahlt werden. Zahlstellen find : in Wien: die k. k. priv. öftcrr. Länderbauk, in Hamburg: die Commerz- uus Diêcouto- Bauk, in Berlin: dic Deutsche Bank, in Frankfurt am Main: die - Deutsche Vereinsbank, Reftanten aus der zehnten Verloosung: Nr. 2880B.

12920 13021 13548 13937

Verziusung

[67347] Lübeckische Staats-Anleihen.

Die nahbenannten Obligotions-Inhaber, vertreten durch die Nechtsarwalte Dr. Pleising, Kulenkamp, Dr. von Brecken in Lübeck, haben das angebliwe Abhandenkommen der untenftehend näher bezcihe neten Urkunden bei dem hiesigen Amtsgerichte, Advth. IV, angezeigt und die Kraftloserklärung der- selben beantragt. h: i;

a. 31/,9%, Lübeckcische Staats-Prämien- Anleihe von 1863 (jede Obligation im Nominalbetrage von 50 Thalern Preuß. Kurt. und auf „Inhaber“ lautend):

1) die Wittwe P. E. Bielenberg senr. in Ham- burg, Besenbinderbof Nr. 15: Talon zur Abhebung der 1Y. Abtheilung von Zinskuvons zu der Osbli- gation Serie 191 Nr. 3802,

2) die Firma A. G. H. Großmann Wwe. & Sohn in Hamburg: Obligation Serie 2343 Nr. 46 860 nebst Talon zur Abhebung der 1V. Abthcilung von Zinskupons (geloost pr. 1. April

897), : ¿ R evi Robrmann in Cassel, Giesbergfiraze Nr. 38: Talon zur Abhebung der 1V. Abtheilung von Zinékupons zu der Obligation Serie 3287 | Nr. 65 731; | b. 39%/, Staats-Anleihe der freien und

Hansestadt Lübeck von 1895: 4) Restaurateur Joh. Heinr. Rusch in Lübcck, Holsten#trae Nr. 26: Schuldverschreibung

11088 11132;

12709

Litt. D. Nr. 0136 über M 500,— (auf „In- ! haber“ lautend) nebft Anweisung zur Abhebung der | Zinsscheine Reibe II.

i 8 B Amtscericht, Abtb. 1V, hat unterm 23./28. De- ! zember 1898 an das Finanz-Departement betreffs ¡ der Obligationen cin vorläsfizeb U E | betreffs der Talons ein vorläusizes Verbot der Aus- j Mia prgong neuer Zegen erlaffen. : j Lübe, 7. Januar h

| Die Kassen- und Schulden-Regulierungs-

' Sektion des Finanz-Departements der freien j und Hausestadt Lübe.

Foh. Herm. Eshenburg, Vorsißender.

j

1

2. Aufgebote, ustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Serfiserung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußisch

M 9D, Berlin, Mittwoch, den 11. Januar | E T ————T———————————— Oeffentlicher Anzeiger. ta

Dritte

Beilage

6. 7. Erwerbs- und shafts-Genofsenschaften. 8. Niederlaffung 2. von Rectsanm zt

9. Bega. 10, Verschiedene Bekanntmachungen.

en Slaats-Anzeiger. 1899,

9) Verloosung 2c. von Werth- “papieren.

(67379 Wir bringen biermit zur öffentl:Gen Kenntnifi, daß am 2. Januar ds. Js. gemäß S 27 des Ge- fellschaftsstatuts die Garantiescheine Nr. 26 27 73 137 158 183 205 213 216 247 252 254 297 316 321 324 325 326 340 356 mit einem Agio von fin po auf eingelegte je 250 A ausgeloost worden

‘Dueêbéri am 5. Januar 1899, Vaterlaendishhe

Vich-Versiherungs-Gescllschaft.

Die Direktion. A. Voelcker.

P T N E E E E

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[67315]

Brauerei Widckbold, Act. - Ges, Königsberg i. Pr.

Vilanz- Konto. Activa.

Brauereianla e-Konten e M6 1257000;— Fässer, Betriebsinventar u. Utensilien , 107 000 M. 1 364 000.— 58 097.29

R A 142209729 ab Abschreibungen „......, 85 347.04 M 1336 750.25

139 625.82 66 356.59

Zugang per 1897/98

Inventur-Bestände

Diverse Debitores und Wechsel . - Kassa-Konto R E 2781.45 N aaa 1 452.75 M. 1546 967.16 d S Ee

Stamm-Aktien-Kapital-Konto L 3 000.- Obligatións-Schulden . . . 455 000.— Kreditoren und Accepte , 299 346.63 Zinsen-Reserve 6 560.—

R C Á 1946 967.16

Gewinn- und Verlust-Kouto. 3. Sanierung : Debet. An Verluft-Saldo vom 1. Oktober 1897 44 283 694 41

« Sanierungs-Unkoften 967. « außerordent[ide Abschreibungen . , 34000,— « Reservefonds-Konto ....,,, 208839

| M. 321 790.---- L Credit. In Ausführung des Generalversamm-

[lung8bes{lufses vom 10. Febr. a. c.

sind auf die Stamm-Aktien zugezahlt 4 189 750.— Infolge Zusammenlegung find ver-

nihtet und das Stamm - Aktien-

Kapital dadurch reduziert um. . . , 132000.—

M 321 750.— d, Detrieb: ebet. Unkosten-Konto : allgemeine Unkosten

eins{ließliÞ Steuern, Gehälter,

Spesen, Fuhrbetrieb x. , . M. 133 754.58 Reparaturen 10 900.28 Zinfen-Konto Ea U E E e 4030899

rdentlihe Abschreibungen. , , , .” 54806.15 Reingewinn Li 2597014

M 269 741.47

/ ; Credit. Bier-Verkaufs-Konto: Ueberschuß . . 265 741.47

Königöberg i. Pr., den 22. Dezember 1898, Brauerei Wickbold, Actien-Gesellschaft.

{67380}

Brauerei W. Fsenbeck & Co., Actiengesellschaft, Hamm i/W.

Die ordentliche Generalversammlung vom 14. De- zember 1898 hat beshlossen, das Grundkapital Unserer Gesellschaft um nom. 4 450 000,— dur Ausgabe von 450 neuen Aktien à #4 1000,— mit Div dende - Berechtigung ab 1. Oktober 1898 zu erhöhen. Die neuen Aktien sind auf Grund der Ermächtigung der Generalversammlung unter der Se en begeben, daß dieselben den Inhabern der alten Aftien zum Kurse von 125 9%, zuzüglich Stückzinsen vom 1. Oktober 1898 ab, durch uns dergestalt zum Bezuge anzubieten sind, daß auf je nom. M 4000,— alte Aktien eine neue Aktie zu nom. M 1000,— entfällt. In Gemäßheit dieses Beschlusses bieten wir den alten Aktionären die vor- bezeichneten neuen Aktien zum Bezuge unter folgenden Bedingungen an:

1) Auf je nom. 4 4000,— alte Aktien kann eine neue Aktie à M 1000,— erhoben werden. Dur tat theilbare Beträge werden niht berü

g . 2) Das Bezugsrecht is bei Vermeidung des Verlustes bis einschliefilich den 21, Januar 1899 an den Werktagen I

iîn Berlin bei der Nationalbank für

Deutschlaud, in Hamm bei der Gesellschaftskasse, sowie

in den üblichen Geschäftsstunden auszuüben. Wer dasselbe geltend machen will, bat die alten Aktien ohne. Dividendenscheine mit zwei gleihlautenden, von ihm vollzogenen Anmeldescheinen, welhe bei der Bezugsstelle in Empfang genommen werden können, zur Abstempelung einzureihen und gletGzeitig für jede Aktie à 4 1000,— A 1250,— zuzügli 49% Stükzinsen vom 1. Oktober 1898 bis zum Zahblungs- tage baar zu zahlen. Die eingereidten alten Aktien werden nah der Abstempelung zurückgegeben.

3) Ueber die Zahlungen werden einfahe Quittungen auf den Anmeldescheinen ausgestellt, Die Au3gabe der neuen Aktien findet gegen Rückgabe der quittierten Aumeldescheine nah Fertigstellung der Aktien-U-kunden und nah Eintragung der Erböbung des Grundkapitals nen, worüber befondere Vekarnntmachung erfolgen wird.

Samm i. W., im Januar 1899.

Brauerei W. Jseubeck «& Co., Actiengesellschaft. W. JFsfenbeck. Hugo Nedicker.

[67438] Montag, den 20. Januar 1899, Abends 62 Uhr, Generalversammlung der Lüden- \scheider Baugesellschaft in der Geselischaft

Concordia. Tagesorduung :

1) Vorláge der Bilanz vro 1898.

2) Feststellung der Dividende pro 1898.

3) Wabl zweier Rechnungs-Reviforen pro 1899,

4) Beschlußfassung über den Neubau von Wohnungen und die Beschaffung der dazu erforderlichen Geldmittel eventuell Verkauf eines Grundstücks.

Der Geschäftébericht yro 1898 liegt vom 12. Januar ab bei Herrn Rudolf Schmidt, Siegesstraße Nr. 51, zu Ei-siht für die Aktionäre ofen.

Lüdenscheid, den 11. Januar 1899.

Der Vorftaud,

[67439] ; Actien-Bauverein „Passage.“ Die Aktionäre der GesellsGaft werden hierdurch zu der am Sonnabend, den 4. Fesruar a. er., i Vorm. 10 Uhr, im Paffage - Panopticum, Aufgang „Unter den Linden 22/23“ stattfindenden 28. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Vorlage des Gescäftsberihtes sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Konto3 pro 1898. 3 Se der Poren. theilung der Entlafiung und Festsetun der Dividende. Sis Serlepung

4) Wakl von Aufsihisrathsmitgliedern.

9) Wakll von Revisoren.

6) Abänderung der $8 14, 15, 16, 20, 26, 28

und 35 des Gesell]chaftsstatuts.

Gemäß $ 23 des Statuts werden die Aktionäre der Gesellschaft, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, ersuckt, ihre Aktien ohne Di- videndenbogen mit doppeltem Nummernverzeichniß bis Mittwoch, den L. Februar cr., Abends G Uhr, bei der Gesellschaftskasse od:r dem Bank- See Leopold Friedmann, Berlin S., Oranien- straße 69, zu deponieren.

Berlin, den 10. Januar 1899. Der Auffichtsrath. Leopold Friedmann, Vorsizender.

[67440]

Actien Bauverein „Passage“. Durch Beschluß der ordentlichen Generalversamm- lung unserer Gesellschaft vom 5. März 1896 ist die unterzeichnete Direktion ermähtiat worden, mit Genehmigung des Aussihtsrathes Aktien der Ge- sellschaft bis zum Nominalbetrage von Sechéhundert- taufend Mark, jedoch niht üter pari zum Zweck der Reduktion des Aktienkapitals unter Beobachtung der gefeßlihen Bestimmungen auzukaufen und dems- nächst zu vernichten. Die Fe uns der Modali- täten, unter welhen der Nückkau erfolgen soll, ift dem Voistande in Gemeinschaft mit dem Aufsichts- rathe überlaffen.

Demgemäß haben wir beschlo}sen, den Betrag von arf Sechshunderttausend nominal Aktien urserer Gesellschaft zwecks Neduktion des Grundkapitals zu erwerben und richten an diejenigen Aktionäre, welche eneigt sind, uns ibre Aktien zu überlassen, die Auf- orderung, uns entsprechende Offerten mit der Auf- frift „Aktien - Submisfion“ nach unserm Bureau, Behrenstr. 50/52, bis späteftens 81, Januar 1899 zugehen zu lassen. Die Aktien sind franko Zinsen anzubicten, so- daß in dem Kurse, zu welchem das Angebot erfolgt, die laufenden Stückzinsen mit einbegriffen sind. Die Submittenten machen si dur ihre Offerten verbindlih, bei Ertheilung des Zuschlages die Stücke am 10. Februar 1899 zu liefern. Die Beantwortung der Offerten erfolgt bis zum 6. Februar 1899, a in der Generalyersammlung vom 5. März 1896 allseitig der Wunsch ausgesprohen worden ist, die Stlide über M 300.— im Verkehr zu lassen, fo behalten wir uns vor, die eingereihten Titres über 4 300 nah Möglichkeit gegen solche über (A 1509 umzutauschen und die leßteren g vernichten, Berlin, den 10. Januar 1899. Der Auffichtsrath.

Leopold Friedmann.

Die Direktiou. W. Goldftein. H. Fricdmann.

[67354] Filter- & brautechnische Maschinenfabrik Aktiengesellschast vorm. L. A. Enzinger

Worms a. Rh.

Auf Grund des $ 16 des Statuis werden die Aktionäre unserer Gefellshaft zu einer Außerordentlichen Generalversammlung in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Carmeliter- straße 6, auf Dienuëtag, den 81. Jauuar

1478 1494 glei 20 Stück à 1000 A auêgelosft worden.

eingelaten. Tages8orduung: Neuwahl des Aussi(täratbs, Eintrittskarten sind gemäß $ 25 des Statuts spätesteus am 3. Werktage vorher auf dem Komtor der Gesellschaft oder bei dem Bankhau!e W. H. Ladenburg «& Söhne in Marnheim zu erbalten. Worms a. Rh., 7. Januar 1899. ___ Dec Aufsichtsrath. Wilhelm Koels\ch, Voisigender.

entroeder :

Halle a. S., oder

burg,

Beriin. (67360) Sähsish-Thüringische Aclien-Gesellschaft für Braunkohlen-

Verwerthung in Halle o. S.

Ausloosung vou 4 °/% Schuldverschreibuugeu. Am 21. Dezember 1898 sind Vierzigtausend Mark mit den Nummern 0924 0054 0094 0215 0304

dem Kapital gekürzt roird. Halle a. S,., den 9, Januar 18839. Der Vorstand. Kuhlow.

0306 0321 0340 0343 0344 0345 0357 0403 0406 0490 0516 0521 0535 C547 0562 0581 0583 0585 0651 C660 0659 0775 0788 0792 0806 0864 0868 0880 0896 C901 0933 0945 0948 0952 0999

_ gleich 40 Stück à 500 4, und

1070 1086 1148 1151 1158 1197 1240 1294 1337 1372 1373 1380 1385 1417 1436 1443 1456 1461

1899 ; 6 I s Die Zahlung des Nennwerthes erfolgt v - Nachmittags Uhr, hiermit ergebenst | R. Juli 1899 ab gegen Einlieferung bee Stücke

bei der Haupt. Kasse der Gesellschaft in bei dem Halleschen Bankverein von Kulisch,

Kaempf «& Co. in Halle a. S bei der Magdeburger Privatbank in Magbde-

.,

bei Herren Becker & Co., Commandit- gesellschast auf Aktien in Leipzig, bei der Breslauer Disconto - Bauk

Die Verzinsung hört mit diesem Tage auf.

Vit den ausgeloosten Schuldverschreibungen sind zuglei die Anweisungen und die nicht fälligen Zing- scheine einzuliefern, widrigenfalls deren Betrag von

in

R

[67356]

A. Schaaffhausen’scher Bankverein.

besigers versel enen Nummern- Verzeichnifses auf : unferm EffektenLurceau tvährend der gewöhnlicheu Geschäftsftundea in S0, genouimen werden. ie neuen Kuponsbogen sind au bei dem A. Schaaffhauseu’shen Bankverein in Berlin, der Filiale der Bauk für Handel «& Industrie in Fraukfurt a. M.

einzurei@en, wovon das eine quittiert zurückgegeben wird. sväter ersolgen.

Köln, den 7. Januar 1899. Die Direktion.

Ausreichung neuer Dividendenscheine zu Aktien Litt. B. unseres Vercins, 5 Die sechste Serie „der Dividendenscheine zu unseren Aktien Litt. B. kann von heute ab gegen Rückgabe der Talons und Einreichung eines nah der Reihenfolge geordneten, mit Ouittung des Aktien-

spefenfrei erhältlih. Bei diesen Stellen sind die Talous mit einem doppelten Nummern- Verzeichnisse Die Abhebung der neuen Bogen kann 8 Tage

Formulare zu. diesen Verzeichnissen liegen bei den vorgenannten Stellen ¿ur Abnahme bereit.

[67519]

Verliner Elektricitaets-Werke.

Die Herren Aktionäre werden auf Grund der SS 19 u. 27 des Statuts zu der j ; am 9. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, im Sizungsfaal der Gesellschaft zu Berlin, Luifenstraße 35,

bis zum 1, Februar 1899 inkl, bei der Gesellschaftskasse Berliner Handels-Gesellschaft Deutschen Bank Nationalbank für Deutschland den Bankhäusern Delbrueck Leo & Co. Gebrüder Sulzbach in Frankfurt a. M,, E. Seimann in Breslau, der Aahener Disconto-Gesellschaft in Aachen, Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt in Leipzig, Bayerischen Filiale der Deutschen Bank in München, : Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich gegen Empfangnahme einer Legitimation in den üblichen Geschäftsftunden zu hinterlegen. : / Tagesordnung: Li t dia der in der außerordentlichen Generalversammlung vom etre a. Abschluß des neuen Vertrages mit der Stadtgemeinde Berlin, b. SrLodung e a und c. Aenderung der 6, u. 32 des Statuts gefaßten Beschlüsse. IT. Beschlußfassung über Abänderung des 8 12 des Statuts. Gla Berlin, den 10. Januar 1899. Der Aufsichtsrath der Berliner Elektricitäts-Werke. Hugo Landau, Vorsitzender.

in Berlin,

| / n statifindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. Die Aktionäre, welhe an der Glneralucaua ne, E Den woller, ingleiden Bevollmädßtigte derselben, haben ihre Aktien, Dcpositalsheine der Reichsbank u. f. w.

10. Januar cr.

[67348]

Debet. Vilanz der Cuxhavener Seebad-Actien-Gesellschaft pro 1898.

Credit.

M gl Kassenbestand von 1897 107 56 Aus den Badeanstalten: Herrenbad . . Damenbad . ,

Für Aufbau u. Abbruch der Badeanstalten, 1811|—} Unterhaltung des Inventars 2. . E Bee L E [—}| Miethen, Steuern, Versicherung, Gerits- 152/50 o) i 9 5 Bekanntmachung, auswärtige Reklamen, Cuxhavener Fremdenliste Beitrag an den Verband deutsher Nord- Mee S L N á S N | L E 4 °/0 Zinsen an die Aktionäre . .. ., R E A

Donner’shes Hospiz . Für Wäsche

0.0 D P: D

| 4910/11 Kapital-Konto pro 1898.

E ————

Bauli@keiten und Inventar nah 10 9/9 B S ara A Beiträg zum Uferbau Die bei dem Staate hinterlegte Kaution beträgt mit den Zinfen vom 1. August 1896 bis dahin 1897 .

Als Reservefond bei der Sparkasse belegt mit den Zinsen bis 1. Oktober 1898 . L C De O

Aktien-Kapital, 64 Aktien à 500 Æ

1 396 32 000

Cuxhaveu, im November 1898, Die Direktion der Cuxhavener Seebad-Acticn:Gesells&haft.

bei der Firma Max Gerson «& Co.

E. Dôölle. F. H. Segelcke. S, Balfssen.

M S

1163/85 650|—

316/38

443/56

250|— 14470 147/20 1 280/— 514/99

421011

t La 32 000/— f

T: S LARA BEE E: e ci Spr Ém E T S e aar it A E) L R E P r L L, e I o: E O-S M

E Pa Ri is G ge Jer As s Er

r; L E: Mar E E S 1E

Gt au

Ei R S

t