1899 / 10 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

diefer Feldzzihen wird das Regiment in Zukunft doppelt ] von demselben e | i ä : : gefaßten Beschluß, in diesem Jahre in Rom ur Einleitung der D Mi F ; i : i E E N an rein: Chef es n Glüû> hat, } eine Sgnode na den von der Kongregation der Konzile fest- @enécalleutniit Lon Goßler das Wort, dessen 9 Ne aue Preis o Bus Ee : O S ' H) Ankergebühren, fe die der Fsolierung unterworfenen s z N er, so au in alle Zukunft, wird | zuseßenden Bestimmungen abzuhalten. im Wortlaut nahgetragen werden wird. Winter-Weizen . . . „8 —103 6 800 000 Schweden us A dT, Billede angebattar werben, für den Tag nd V Tonne 7) für den Aufenthalt in den Quarantäne-Stationen

es seinen höchsten Stolz dari j 2 a A <sten Stolz darin fuchen, dem Namen, den es trägt, Ehre Türkei. Sommer-Weizen . . . . 83— 94 7 710 000 B L T A : Y ürk Noggen .. . e ta D Ee oder Sayareie den Tag und die Person e . a e . . . . . .

Mit dem Regiment vereint, rufe i<: Seine Majeftät j Wie das Wiener „Telear.-Corresp.-Bureau“ aus N E : R fob a6 elite’ Rib Vi s M V T Kaiser meldet, hat der Ober: K5 riès für 0D Prinz Sena Das erste Vierteljahrsheft XLIX. Jahrgangs 1899 der , Zeit- Gee E Bl 62 800 000 Kartoffeln: na< England . . I. E N :

z die in Kandia sich aufhaltenden Flüchtlinge eine Proklamation E I A En b eFa degeben im Minifterium der öffent- - | Leinsaat den Niederlanden . . . . IlL. - , (eins{l. der Mannshaft) . A 0,50 , erlassen, in welcher er fie auffordert, nach ihren im Jnnern der | Mantna, vom Stadt-Bauinsveklor E ‘Milder R E l eis E e ER Brafilien eia / eson Us pan Lien ua e n S tevon0, va : Jasel befindlichen Besizungen zurücfzukehren oder die Jnsel zu | (Shluß folgt); Dec Z-ntralbahnhof in Osnabrück vom Bagrati 17 090 000 E ) pra Fe aneuga laplere Ion en Vex Voraubsepung, daß Den Kammerherrndienst bei Jhrer Majestät der Le Es is’ cine neue Kommission eingeseßt worden, | Bergmann in Stettin; Der Bildwerkfries am \üdlichen Hauptgesims Die Getreide-Äusfuhr aus Odessa zeigt nah der folgenden Zu- Deutschland . E (0 MEDS SIEGEUIENY SEIEN IDOL EIVeN:

Kaiserin und Königin hat vom heutigen Tage bis zum | © sich mit dem Gerichtswesen befassen soll. des Rathhauses in Breslau, von R. Be>cr, Bibliothekar am sammenstellung eine große Abnahme ge enfiber den beid ‘Vorjahren Frankreich 21. d. M. der Sthloßhauptmann, Zeremonienmeister und Sthlesishen Museum der bildenden Künste in Breslau; Neue Hafen- ad der alleinigen Ausnahme von Mais “Die Tetete ezieht Marokko Kammerherr von Veltheim-Schönfließ übernommen. Amerika. anlagen in Steitin, vom Stadt. Baurath Friedrich Krause in e ]

T T Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten.

A : ; s erlin; si aber nur auf alten Mais, da neuer Mais zwar am Markte ist, Josef Choate ist, wie „W. T. B.“ aus Washington Bendi fr Charlottenb und Wasser-Bauinsy i A Baurath aber noh nicht ausgeführt wird. Tr (Aus den „VeröffentliGungen des Kaiserlihen Gesundbeitsamts“, meldet, zum Bots hafter in London ernannt worden. Sgluß folgt); Der Bau des Kaiser Wil elm. Fa i ¿ oloff in Berlin Ausfuhr aus Odessa vom 13./1. Januar bis 13./1. Dezember : : 2 Nr. 2 vom 11. Januar 1899.) Di r toton Mut i : Im Senat brachte der Senator Bacon gesiern eine | Baurath Fül|her in Be:lin Fort gung); Neber Vie Ritt | 1898 Gas ey 1898 e N E Ge tiAa Pet | ie vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Justiz- | Resolution ein, in welcher erflärt wird: der Krieg gegen | des Lintenzuges vorübergehender Wsonbs nverlegun R bnliches M Galaß, den 5. Januar 1899. Auch im Dezember war die British-Ostindien. In Bombay hat zufolge einer Mit- / c T Spante p g S l hnverlegungen und ähnlicher Weiz 28 464 43 468 54 675 i 2 zember wa : wesen und für Elsaß - Lothringen, sowie der Ausschuß für Spanien sei nicht geführt worden, um fremdes Land zu erobern Gleisführungen, vom Regierungë-Baufübrer L-opold Ellerhe> in Berlin; Ro. E L B30 14 659 13 062 Witterung vorwiegend milde, eine vorübergehende Kälte wih in der | theilung vom 16. Dezember v. J. die Zahl der wöchentlichen Pest- Justizwesen hielten heute Sißungen. 44 p erwerben, sondern einzig zu dem Zwe>, den Beschluß Dectiuu Ras im S Staate und bei Behörden des Gerste A 94860 23 986 14 576 een V S fan Ca aa O Mittag wieder genommen: Be Pr n Des Wodhen s Kongre}:s6, dur welch: 2 Sf eutschen Reichs angestelltèn Baubeamt ) V». Mops R : etter. rst um die Monats- un ahreswende seßte wieder | vom 2. November s zum 13. Dezember 63, 59, 33, 43, 61 un E e Dr A E E D 8 ae gte zeichniß der Mitglieder der Uf adoniio: Hen G E heer N R e 08 ¿R winterlie Witterung ein. Die Saaten scheinen hierbei im all- | (gegenüber 53, 47, 66, 70, 83 und 9% im Vsrjahre). Die Anzahl an, beißt es in der Resolution, daß die Bevölk aver } ferner: Statistishe Rachweisungen, betreffend die im Jahre 1896. Del T Se 3 042 1 873 gemeinen einen befriedigenden Stand aufzuweisen, wenngleih es an | der Pesterkrankungen wird für die leßten 6 Wochen auf 95, 51, 53, Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Bürgermeister der Philippinen frei sein solle verIiertt bie Eitrelcune 9 L (Sl g) itwirkung der Staatsbaubeamten vollendeten Hochbauten | Der gurts e Wintersaaten hat fh bei der andauernd milden G IaS Uen k En e 2 rien A S, N nt O argra f f 608, E as, 0 U A A freien und Hansestadt Hamburg Dr Versmann ist von Souveränetätsrechte auszuúl f E | | Ser war for: Deembe NoERAI, «Sti N a can amat ‘sind bis zu / Nori 7 e : nelatSri zuüben, und geben den Ent)hluß kund Í Witterung des Herbstes gut entwi>kelt. Die Landschaftsterichte Der Export war im Dezember normal. Seit den leßten Tagen Madagascar. In Tamatave sind bis zun 19. Dezember Verlin abgereist. / unter R Bedingungen Regierung und Kontrole des Gouvernements Taurien bezeichnen denselben sogar als | des Monats i die Schiffahrt in Galay und Braila wie allwinterlih | v. J. intgesammt 139 Personen (darunter 1 Europäer) erkcankt und m ————_= de Jnseln den Eingeborenen zu übertragen. Der prahtvoll, während in drei Kreisen des Gouvernements | eingestellt. Die Ausfuhr per See beschränkt ih seitdem auf die | 93 (1) gestorben. Senator Foraker eifiäcte, die Vereinigten Staaten Statistik und Volkswirthschaft. J Jekaterinoslaw und in dem Kreise Ananjew des Gouvernements | Plätze Sulina und Constanza. Nach Sulina find mehr als 210 \o- Gelbfieber. Laut telegraphischer Mel seien entschlossen, die Philippinen solange in Brsii ; h Cherson allerdings über spärlihes Aufkeimen des Getreides | genannte Shlepps für die winterlihe Gxportcampagne von Galay In Havanna gelangte in der Wohe vom 25. November bis a inc f 48 | Rei Deldung an das Ober-Kommando nébitieit dis dis V Pp d olange in Besiy zu | Arbeiterversi<herung. infolge anhaltender Tro>enheit geklagt wird. Im allgemeinen find | und von Braila aus gebra<ht worden; da man dur<- | 1. Dezember 1 Todesfall zur Meldung, in Monterey wurden vom L el Va e R Sa E E 4 74 ren L mit der selbst M fülven Vern G N N E erag R ames der Anya abi ige U nd Altersversicherungsanfstalt | e E E ee mit Win dedenfällo als glnsiia zu VER A Depo auf. a ä Gn i E Or n E Meiner S a. p L N Cruz vom 26. November t e P ng der Sqiffe e reuzer- «l x N: e n Saa volle enburg lagen in dem verflossenen Jahre (di etrawTen, und wenn ( v C rehnei, so ergie , daß Sulina für etwa | bis 2. Dezember ovbesfälle festgestellt. Geschwaders, Transportführer: Kapitän zur See Sette Recht hätten, die Philippinen dauernd zu bébalteh, so erstrebe | find in Klammern beigefügt) vor: Vos T aao auf Benilligang raum etwas verkleinert hat, so wird der Ausfall ohne Zweifel durh | 70. Dampfer Exportwaare oder rund 150009 & Vorräthe zur In Rio de Janeiro erlagen im Juli, August und September uen T Antwerpen eingetroffen und beabsichtigte, heute nah alicd O Sia e Mec Kinley noch irgend ein Mit- e A U Bal 29 au a Mens von Altersrente, Sommersaatea ergänzt werden. E S E A n Me Musfune E Os nos y. I. 65, 34 und 19 Personen der Seuche. remerhaven in Se - NRaichs - Nos z ( es Senats. Au j i inni auf Beitragserstattu etrathéfällen, z E , da die Frachten nicht konvenieren. er Hafenbau von j Bremerhaven in Soe ju gehen; dor Reichs « Postdampfer | Li) dors aerfaies ee toe den PHuippinen | gragoerstattung in Lodetfällen und 169 (129) Antike auf Uebernahme Gorfianaa i zur Zelt ned midt genfigerd fortgesdritlen- um inen | Rußland, Seit degr Ends tes Monats Angus v. I baben an Bord, Transportführer: Unterleutnant zur See Kutkl e, ist widerte Foraker: bei der cubanishen Frage kämen nur die des Heilverfahrens. Es wurden in dem genannten Zeitraum fest- Antwerpener Getreidemarkt im Monat Dezember 1898. fehr namhaften Ausfuhrverkehr im Winter zu ermöglichen. Die Vor- | die Poken in Moskau eine außergewöhnlihe Verbreitung gezeigt. gestern in Hongkong angekommen E A A Beziehungen der Vereinigten Staaten zu Spanien in Be- l eb S GictMC Ee Ia Altersrenten, 710 (701) Era j Antwerpen, den 7. Januar 1899. Die Geschäfte waren e O 600 har wes T gs 4000 De cie Vom 28. Augnst bis 17, Dezember sind im Ganzen 296 Fäle fel ° ! e S E k M > r î A Ti , , ei 5 E . « , J ? i 2r » i o "5 s i x vai hrend - bei dest Philippinen“ andeto-Römplikationen 1 dix" Deriliien Krotithéirenttn, betvn A R T 2A lebe ep n torember, déschräntten sh aber hauptsächlich auf | und 9000 t Mais; sie sind also geringfügig; desgleichen in Braila. geltelll, woan 101, auf dey Un Dien bglegenen Le Lee e in Frage käraen, über die nur in ciner geheimen Sißung des | im Gauen R E vetaa G M is E t, Eirkäufe für die Spekulation, während die Müllerei nur ihre noth- } Im Innern des Aa Polen E nlalnlide Btl namentli i N is U SETTANIUngen taten an, den verieteaen t ———— B er C : e ] , , die der Altersrenten durhschnittli< F+; = Eni E i ! | , ellen der Stadt auf. ; Senats Aufschluß gegeben werden könne. Wie man an- 137,55 , im Ganzen 10 316,40 Æ, für sämmtli dürftigen Bedürfnisse dete. an Mais und Weizen, vorhanden sein; im Pruth haben wegen :

: nimmt, habe Foraker in seiner Erklärung den Ansichten des 51 606 A Seit dem Inkrafttreten e U BeA E Die Preise stellten sich Ende Dezember 1898 ungefähr, wie folgt: | niedrigen Wasserstandes seit ‘Monaten die Slepps nicht herunter- P oden: A D aa 4 Tobearalie: Antwerpen Braunschweig. Präsidenten Mc Kinley Ausdru> gegeben. M 2573 Renten im Gefammtbetrage von 323 583,10 4 bewilligt, Weizen: nordamerikanisher . . .. .+ « Fr. 176—184 A P A D Zl zee oie Mere Gans Mas R as (Krankenhäuser) 8, Paris 5, St. Petersburg 18, Warschau (Kranken- Seine Königlihe Hoheit der Prinz Albrecht von Der Ausschuß des Senats für die auswärtigen | ritattu 2318 Erftattungsanträgen wurde in 2182 Fällen die Beitrags- N Ae 174 Roggen) vollbeladenen Shlepps, wel<he im Pruth überwintecn, Uber- } häuser) 6 Erkrankungen; Fle>typhus: Edinburg 9, St. Peters-

l , N s P ee s erstattung verfügt. Das Heilverfahren wurde in 113 (98) Walla Wall 18 steigt 200, die Ladung derselben kann auf mehr als 800 000 hl ge- / ; ; / Preußen, Regent des Herzogthums Braunschwei Angelegenheiten hat szinen Vorsißenden ermächtigt B N : LET L 1rde in (98) Fällen (darunter ala Laa. « e a o o o 0 : i : burg 3 Erkrankungen; Genickstarre: New York 3 Todes- Per Mechmittag, in Braunschweig in besonderec Aupienz | seinem dem Senat zu erstattenden Bericht die Natifitatidn | abeelednt, Ms, L Saemics befetbin Ad A Sake e ee E Kurrachee, weißer «e 17 I Ea E E a e Den) 1 Me Tellwuth, Nee or 4 Douesal Msicann: Bien R i 1 / ehnt. Am 1. Janua 1 i 5 t das : r steigt, nen. : pa Í L on La den Königlich preußishen außerordentlihen Gesandten und des Fricdensvertrages ohne Abänderung anzuempfehlen. der Versicherungsanstalt, “darunter 14 (7) Sididintenite de 6 bte Bombay, weer. 1g Die Preise sind seit längerer Beit felt Die Eigner halten ihre 76 Eckecntogen j; es E Rud 'Shleswig 60," Nürn: bevollmächtigten Minister Grafen Hen>kel von Donners- n Madrid. eingetroffen-n Meldungen aus Havanna | denen Kurorten. Der Aufwand für die Krankenfürsorge betrug in Ma a a 16}—174 Wade, in ersler Ligie ais, baus au On, n Ever berg 67, Hamburg 57 Erkrankungen; Influenza: Berlin 3, 17 —18 g g ß g XP Barmen, Charlottenburg je 2, Dortmund 3, Budapest 2,

mar>, welcher seine Accreditive überreihte. Nach der Audienz | zufolge wurden nah der Einnahme der Stadt durh die dem ganzen verzangenen Jahre 22 253,22 #4 Reblaid. 162 18t mühle Odessas die verscärste Konkurrenz der jüdrussishen Getreide ci l tE / s ï S G A s TE tf 16— 17 autfuhr fürchtet, Haben die Exportmühlen in Galaß und Drterdburg 14 Road: Las S e a il, „Gex

fand Galatafel statt, zu welher der Gesandte geladen war. E einne eing N Opfer von brutalen Angriffen. E ländisher

er Marquis Pinar del Rio, dessen inde E e ie e ¿ : ___ Anhalt, wäre fast 4 den Händen der R E A atr E Aus Krefeld Zux L ie M i L Ausf Roggen: Donau und nordamerikanischer 15 —15Ì | Braila eine verstärkte Nachfrage von Mebl aus Konstantinopel | Sleëwig 56 Erkrankungen, Mehr als ein Zehntel aller Gestorbenen Der Landtag ist zum 20. Februar nah Dessau ein- | ihm noch rechtzeitig gelungen zu fliehen. Derselbe sei nunmehr } der Sammetweber gemeldet: Gesterr Tad, E Laune ; HSAD E s E berufen worden dem W Sdtnlé i f z ; n Nachmittag na< 3 Uhr Gerste : zu Futterzwe>en . auf dem Wege nah Spanien. Zahlreiche Familien sollen stellten 120 Sammetweber der Firma Eugen Jacobs und der Firma i O T n Dau t e , angesichts der Verfolgungen, denen sie ausgeseßt seien, ent- Rudolf Schellekes u. Co. die Arbeit éin; bis jezt find 800 Weber afer : russischer und nordamerikanischer 184 Preisen ein ztemlih reges Geschäft, wenngleich das Angebot relativ |} jn Lübe> 39, Amsterdam 94, Budapest 200, Edinburg 198, Kopen- {lossen sein, si<h in Europa niederzulassen. ausständig. Mais: Odessa und Donau . S 114—122 | mäßig bleibt. ; 4 hagen 202, New York 112 St. Petersburg 45, Prag 92 Stodtholm Aus Hamburg berichtet die „Frkf. Ztg.“, daß der dort tagende . ; La Plata und nordamerikanisher . . 114—12 In Galay und Sraita ruht jeßt das Getreideges<äft, und können 6 Wien 189 desgl. an Scharla h (1886/95: 0,91 9%) : isten Asien, ¿zweite deutshe Seemanns-Kongreß eine weitere Resolution Weizenmehl: inländis<s ....« 22F— 234 deshalb Preise für Export niht gegeben werden. dorf, Halle Erkrankungen kamen vor in Berlin 33, Breslau 28, Budavest 25, Edinburg 31, Kopenhagen 67, London (Krankenhäuser) 225,

: N ¿ be, in der die Beseitigung der gewcrb3mäßigen Stellen- z A A Der General Rios hat telegraphish na< Madrid ge- vearitles für ‘Séeleute, der [0 wiins>{t unt Die Vorräthe wurden Ende Dezember 1898 geschäßt auf: ( ; ; genannten Heuerbaase, gewüns<t und Î g G ; Rew Vork 131, Paris 66, St. Petersburg 39, Wien 35 desgl esundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- | Dipk A es g: E : egt. an phtherie und Croup (1886/95: 4,27%): in Bromberg,

Se via Confta-za zu befriedigen, und find daher größere Käufer be- ; ; e 12 12î sonders für Weizen auf den rumänischen Inlandsplägen. In Mais, Ls O L A Sea ea Metal i Balia 52. 124174 dessen Qualität und Quantität sehr befriedigt, entwi>elt sich zu guten } jn den Negierungsbezirken Düsseldorf 110, Stettin 223, Trier 171,

D. 0 D. E T D... V

Oesterreich-Ungarn.

Der Kaiser ewpfing gestern Mittag den deutschen Bot- ; P R : : ) schafter Grafen zu Eulenburg in besonderer Aci meldet, daß die Aufständischen, in der Absicht, zum Angriff die Errichtung allgemeiner Heuerbureaux vorgeschlagen wird. Weizen: 275 000 dz vorzugehen, sich um Manila sammelten, und daß die Ameri- Aus Heiligenstadt wird der „Mgdb. Ztg.“ geschrieben: Jn Gerste: 25 000 Maßregeln, Koblenz, R Erkrankungen wurden gemeldet in Berlin 9, Be

Die Prager Zeitung „Politik“ meldet au i - ; h ; ; berg: A g es Ee <tshof hat Es U Maßnahmen zur Vertheidigung der Stadt eifrig Gr fe Aci Mr etiA 18g g res gu i t, ana ge E es a, 30000 , Belgien im Reg.-Bez. Arnëberg 91, in Kopenhagen 25, London (Kranken- sionsinstanz entschieden, daß die ? e ci en. ; : , N and ausgebroden. 18 der neue Znyaver, f S i d. N 6 häuser) 166, New York 191, Paris 68, St. Petersburg 96, Sto>- Geridtea B dhmens beo ctigt eien, sid L dee Dem „Reuter'shen Bureau“ wird aus (T B ge- Der O O Mili ole A E G E E gales E O d e Be bennkeltopülse. dex A Leleif@en Bien E M An 6 ded. an Unter le ibotyphus Ee / , verl: rbeiter höheren Lohn a m Dezember 1898 wurden eingeführt in Antwerpen: ( s | 0,75 9/0): in Brandenburg Erkrankungen kamen zur Anzeige in I Ï gefüh p fommenden Schiffe und der von diesen zu entrichtenden | Budapest 31, London (Krankenhäuser) 30, New York 45, Paris 33,

deutschen wie auch der cze<h ischen Sprache als der üblichen eldet daß das dortige Comité der Ausständischen der | den ortsüblihen. Diese Ford w Dc : Philippinen bei dem Gericht in Hongkong eine Klage gegen den } ließen die Arbeiter bis e Forderung wurde abgezeint, aranfhin oe R : den Ver. Staat Amerik 12160 d ä i imm Ï O U ie Fabrik. Den Anlaß zu der Arbeit oggen: aus den Ver. Skaaten von erla . « ap z | Quarantänegebühren folgende Bestimmungen : ß zu der Arbeitseinstellung E tis 92590 Fedes in cinem belgishen Hafen ankommende Schiff, außer folhen St. Petersburg 136.

andes\pr u bedienen. F i : i Y L aaa iie mes E E ea Le E Diciferoc amerikanischen Konsul auf Herausgabe von 47 000 Dollars, welche | mag eine Versammlung gegeben haben, zu der ein Bremer Sozial- Rumänien. . gesche in Geltung gebrachte Prinzip der Unmittelbarkeit Ink im Juni 1898 bei ihm als Schaßmeister des Fonds für die Unab- | demokrat erschienen war. Im Ausstande befinden p etwa 50 Mann. Rußland . 2000 »„_ | für Ordre, hat ohne Rüksicht auf seinen Bestimmungsort und seine Mündlichkeit des Verfahrens die volle Gleichwerthigkeit beider hängigkeit der Philippinen hinterlegt worden seien, anhängig | Die übrigen Zigarrenfabrikanten Heiligenstadts haben fich mit dem vom T9110 dz | Nationalität einen von einem - belgishen fonsularishen Bertreter Im Monat November (für die deuts<hen Orte) find nah- Landessprachen bei sämmtlichen Gerichten erheishe, und daß gemacht habe. Man erwarte infolgedessen Enthüllungen, aus D betroffenen Fabrikanten solidarisch erklärt. Dadur hofft man Weizen: aus den Ver. Staaten von Amerika . . 769 420 dz ertheilten Gesundheitspaß zu führen, der die A stehende Todesfälle gemeldet worden : die Sprachenverordnungen vom 24. Februar 1898 den Ge- A Frgeven 1 daß die gneritanisGt Teras diet ves u a6 00 A ile elben B S Nini T G 341 660 C Peru too Mist Gesundheitsverhältnisse an Bord zur Zeit Po>en: Berlin 2, Marseille 1, Madrid 4, Bombay, Detroit ) en dadur a riegführende a anerkannt A (P E E 86 200 t C1 Et ; ¡e 1, Mexiko 3, Buenos Aires 13, Rio de Janeiro 7; Cholera, Indeß wird die Beibringung des Gesundheitspasses nit erfordert Pest ind Gelbfieber: vgl. die Se Mittheilungen in den

brauch beider Landessprahen vor Gericht durchaus innerhalb E hab habe, daß fie ihnen Waffen geliefert, und au<h moralish ihrer E d o E 70 010 : ; ; j i; von Swiffen, die aus krankheitäfreien Ländern oder Gebieten kommen, Veröffentlichungen; Fle>typhus: Mexiko 28; Geni>starre:

jener Grenzen regelten, welche für diejen Fall hon in der | S ; : i Sache dadur<h gedient habe, daß fie im vergangenen i ; Vi a cet s eile 47 300 4 s 5 ; G h ß f gangenen April Land- und Forstwirthschaft. e P 99 890 bie dus Deribaunig hes, AUMEES für Landwirthschaft und öffentliche Baltimore D etroit 4, Ne 2 af 21, St. Louis E a i l Triest 1; Influenza: Berlin 9, Barmen 1, Breslau, ensburg

Kaiserlichen Entschließung vom 8. April 1848, also in einem ; ; ; noch heute geltenden Geseß*, gezogen worden seien. mit Aguinaldo in Singapore einen Vertrag abgeschiossen habe. Ernteergebniß, Getreid e handel und Saatenstand Saliada t Pera S 48 Die Befreiung von Beibringung des Gesundheittpasses entbindet n Süd-Rußland. ° a ae A at Ae è E j ; ; je 2, Frankfurt a. M., Halle, Hannover, Hildesheim, Soest, Leipzig,

die Schiffe weder von der' Untersuhung der Gesundheitsbehörden noh< Meißen je L, Braunschweig 2, Greiz 1, Hamburg 4, Madrid 14,

Großbritannien und Jrland Afrika. Odesfs i Bu

Großb ien ; Í E : L i L a, den 4. Januar 1899. Nach den bis jeßt veröffent- G SOFOETIANEN +20 fem E 7 ie di s öthi L;

: Jhre Majestät die Kaiserin Friedrich verabschiedete au D Auswärtigen Amt in London ijt, wie dem lihten Angaben läßt sih das E ccahaid in den v aderisiden N 1349 360 dz V mgautei: der Maßnahmen, die diese anzuordnen für nöthig Baltimore 1, Buenos Aires 12: Lepra: Hamburg 1, Bombay 5,

fi Jestern in Osborne von Zhrer Majestät der Königin | 2 . T. B.“ berichiet wird, die Nachricht eingegangen, daß eine | Gouvernements folgendermaßen bece<nen und mit dem vorjährigen : G A o 10 edr 26 148 580 dz Ist ein Schiff, welhes zur Vorzeigung eines Gesundheitspafses Rio de Janeiro 1. i: >

Bande sudanesischer Meuterer in Uganda unter dem berüch- | Ergebniß vergleichen. Rumänien. . i: 95 460 verpflichtet ist, ni<ht mit einem solchen versehen, so unterliegt Im übrigen war in nachstehenden Orten die Sterb- e A ; c / lihfeit an einzelnen Krankheiten im Vergleich zur Ge-

Victoria und begab si< na< London, wo' Allerhöchst- | - 14 2

dieselbe im Bu>ingham- Palast Wohnung nahm. Se tigten Führer B ilali am 6. v. M. geschlagen und zeutreut 1898. U ea o us 28 980 es außer den Maßnahmen, denen es nah dem Stande seiner Ge- / A N

gedenkt Jhre Maj: stät von dort nah Jtalien abzurei worden sei; Bilali sei gefallen. C a e 26 180 sundheitsverhältnisse unterworfen ist, einer Beobachtung, deren Dauer \sammtsterblihkeit eine besonders große, nämli<h böber als

y A Zs ; a abzureisen. den Niederlanden . 10 100 von der Gesundheitsbehörde nah den Umständen festzuseßen ift ein Zehntel: an Mafern (188/95 erlagen denselben 1,15 Nach dem Jahresbericht über das Heer im Jahre ber A A e 6 970 Die Gesundheitspässe werden in Belgien von den Sanitäts- | von je 100 in sämmtlichen deutshen Berichtsorten Geftorbenen): in

1897 belief si, wie die „United Service Gazette“ mittheilt, Ver. Staaten von Amerika . j im Aus elgis Hn Nor, | Celle, Geestemünde, Gnesen, Herford, Jnowrazlaw, Kottbus, Mal- die durchscnittliche Stärke auf 219 283 Mann, von dene D S s G «R E A belgischen konsularishen Ver- | Fatt-Burba, Meß; an SWharlach (1886/95: 0,91 0/0 in allen

M tretern ertheilt. fa. Z 117 128, also über die Hälfte, im auswärtigen Dienst Ver- ; / Ama L A S 130 Sie, die von cinem ausländischen Hafen abfahren, wo ei deutshen Orten): in Braubauershaft, Buer , Giebienstein, wendung A Am 1" Salder 1898 betrag die R Parlamentarische Nachrichten. Ma E R A 2.020 E clacider Lo En E 1e | Halle, Lipine, Memel, Wattenscheid, Zaborze, Plauen; an Diphtherie

Bd Ln A S en belgisher konsularisher Vertreter nicht vorhanden ist, müssen ohne ind Croup (1886/95: 4,27 9/0 in allen deutschen Orten): L Mia

tärke Hee i ießzli [fizi P ópf ; G t y : Rü>sicht auf alle anderen ihnen etwa von den Landesbehörden oder kon- , i nee des Heeres (einschließlich der Offiziere) 221 003 Köpfe. Der Slußberiht über die gestrige Sißung des Tausend Pud 16,38 kg). —330 550 dz fulareschen Vertretern anderer Nationen ertheilten Gesundheitsausweise in | fein, Burg, Gisleben, Glogau, Herne, Inowrazlaw, Langendreer, avon entfielen auf die Garde-Jnfanterie 6591, Linien-Jnfanterie | R i La ; 880 800 j i is s Lehe, Re>linghausen, Schalke, Wattenscheid, Zeiß, Pirna, Heil- 136 163, Garde-Kavallerie 1317, Linien-Kavallerie 17 721 eihstages befindet sih in der Ersten und Zweiten Beilage. | Roggen . . „| 9324| 18051| 8834| 46 699/ 39 207| 16 Wade S4 350 dem ersten Anlaufbafen, in welchem ein belgischer tona ger Bertreter e. L V bcetelbatvpbus 1886/95 - B e d Feld-Artillerie 14677, reitende Artillerie 3642, G-birgs-Artill:rie _ Jn der heutigen (9.) Sipung des Reichstages, | Sommer, | 21 188| 78 827| 28 730| 52 827|181 E O 45 den Ver. Staaten von Amerika . e R I E) M B O See P F Hein Dien): - in Aposbi Mee as ein Flustel eie B U ns 830, Geniekorps 7792, Kolonial- } welcher der Reichskanzler Fürst zu S avi: der Kriegs- Hafer. . - .| 6561| 10002 7798| 773 32091/ 19491| 40 ; 360 Der von dem belgischen konfularis<en Vertreter, sei es im T Me enen Wr ferne E a a “ne 216. Sanité rain 8599, Zeugkorps (Army Ordnance Corps) | Minister, Generalleutnant von Goßler und der Staats- Gerste . . .| 27 800| 56 400| 39 995 166 673/103 964| 38 den Ver. Staaten von Amerika . . 313170 Abfahrts-, sei es im ersten Anlaufhafen, ertheilte Gesundheitpaß | sen Orten): tin Deuts-Wilmersdorf, Mühlhausen i Tb. Neu 1316, Sanitätstruppen 2651. Der Rest (577 Köpfe) vertheilt | sekretär des Reihs-Schahamts Dr. Frei Thiel Mais. . . .| 41775} 5500| 2150 2) 50 8295| 26 108 49 Argentinien 150 58 muß von dem belgischen konfularishen Vertreter in demjenigen An- : : ' N ley S sich auf die militärishen Schulen 2c. An Rekrut 2 j yamts Dr. Freiherr von hielmann Buchweizen | 0 O S o laufhafen, den das Schiff vor seiner Ankunft in Belgien zuleßt berührt stadt O.-S., Trier, Viersen, Oldenburg, Wolfenbüttel, Genf, Le im Laufe des Berichtsjahres 33 274 datoren, na ner e, erhielt vor Eintritt in die Tagezordnung. das Hirse Erbse ä 510! 4095| 1836! 9 803| 6284| 36 aa E N L 128 860 hat visiert weiden: Havre, M Ede: i E ne der Aman. R L Bn F ori Der E - | A R A r, { x B ; organe : j o in allen deutshen Orten): in 3

England 26284, in Schottland 3561 und in Jrland Ab Qi . Rz ; ; 98! | 3/537 824/32 | E S Se 0 oda A 11 010 Die Quarantäne-Gebühren \ind, wie folgt, festgeseßt: - ; n Bi S L S : g. Dr. Lieber (Zentr.): Während meiner Abw t hat zuf. . . 124 928/183 342/109 198/120 356/537 824 327 918 i 2 deutshen Orten, darunter sogar mehr als ein Drittel in Biele- 3926. Nach Nationalitäten geordnet, dienten am 1. Januar } geftern der Abg. linge nah “rerder v C Etn 1897 . . | 66 448/119 05b| 62 302| 80 113/327 918| | D ao ae ooo) 0 adi 6 800 y 1) für den ersten dur< den Sa ean ju E feld, Bottrop; akuten Darmkrankheiten (1886/95: 11,72 9% 1898 an Unteroffizieren und Gemeinen 158 566 Engländer, | gramms geäußert, ich bätte vor den WeibnaHtsferien in einer für seine | Hiernach hat die leßte Ernte gegenüber der Ernte des Jahres 1897 613970 Jz | Besuch (ärztlide Unterfuhung oder Prüfung des Gefundhe Pal): in allen deutschen R: in Linden, Mülheim a. d. R., Staß- 16 485 Schotten, 26 374 Jrländer, 8275 in Jndien oder den Freunde deprimierenden Weise zum Ausdru> gebracht, daß | in allen Getreidearten zusammen einen Mehrertrag von 40 9/9 erzielt Kartoffeln: aus den Niederlanden . C C 1060 dz M O IER O bit 100 t . E 0 Fr. |} furt, Aschaffenburg, Döbein, Glauchau, Löbtau, Apolda, Jena, Gera,

Kolonien Geborcne, 142 Ausländer, 2551 im Vorstehenden id für die Lantwirths<haft kein offenes Herz habe. Er wollte | und if im Ganzen gut ausgefallen mit Ausnahme von Roggen, der Deutschland . . r S L 90 b. y " von 100 E C E “Al Greiz, Hagenau, Basel, Zürich, Triest, Mexiko.

nicht Verrechnete : zusammen 212393 Viann. An Pferden | ?its us dem ftenographishen Beriht nahweisen. Indem ih | kaum einen mittleren Erkrag ergeben hat und au< in der Qualität —TRT Ee 5 jber 1000 t E Bon den 272 deutschen Orten Hatte im Derihidmonar Que ver» und Maulthieren wurden 1897 durchschnittli< 27 926 ver- den Natweis des Herrn Kollegen erwarte, stelle ih aus dem fteno- | mittelmäßig auagefallen ift. Bei allen übrigen Getreidearten ist die 9) f t é. e L “R hältnißmäßig hohe Sterblichkeit (über 35,0 auf je 1000 Ein- wandt, davon 15 448 daheim und 12478 i di D graphishen Bericht meiner Rede vom 15. Dezember v. I. fest, daß | Qualität gut, nur Gerste ist etwas zu leiht im Gewicht und Mais Ausgef ührt aus Antwerpen : für jeden nahfolgenden De N T wohner und aufs Jahr berehnet) nur Wattenscheid, nämli 55,0.

Bericht iebt eibe: K n Indien. Der | ih gegenüber dem Abg. von Kardorff gesagt habe: „Wir gehen mit | wegen Feuchtigkeit noh nit versandfähig. E inen ganz unbefriedigenden Raus D 3 490 dz 3) für Desinfizierung: Im Vormonat betrug das Sterblihkeitömaxrimum 64,5 0. Klasse 199 Ce do n C VO nomea 10-101, Rotikets a n Jes Scegnben. und I jars nd in Hand, wir er- | Ertrag haben Lma aen, & gen: nah Fan E20 A 350 * zus Saat s Y ‘5 ‘Bôfe vi M (0B L dw ging Aer e t t e: A En g abg E L : olunteer ennen nit nur an, wi s haft, ° idegeshà t - E O E O " , jede andere (Desinfizterung dur efeuhtung) . 8,— e, d. h. böôher als ein Drittel der Lebendgeborenen: Gnesen 348 / / H / n, wic agen es sehr Iebhaft, daß unjere Land Das Getreideges<äft der leßten Saison hat die Erwartung eut den Niederlanden . .„« .«- 2000 , 4) für Desinfizierung des Schiffes oder des verseuchten (Pesümur tee Lögtel 32,3), Löbtau 356 (33,9), Memel 361 (25.7)

231 798 Köpfe. wirthschaft i idet.“ i li haft no< immer s{<hwer Noth leidet Wenn Herr Eßlinger | täusht. Im Frühjabr waren die Preise ¿u einer ua ewo Oen L 920 Schiffstheils : a gu Als O Fenn Ag) Di Hs GdTA ¿ e Gesammtster ett war währen eridttmomatt

Frankreich dann mit den Worten fortfuhr: „Es mag ja sein, daß, nahdem Herr | Höhe gestiegen. Ende Mai wurde für Sommer-Weizen (Winter-Weizen E Ern Der Mini J j Dr. Lieber jezt na< den Ferien die Stimmung in den Regierungs- | war ni<ht am Markte) bis 1 Rbl. 45 Kop., für Roggen 85 Kop. 30260 dz a, des ganzen Schiffs, pro Tonne « . « - + - / emem __‘Der in sterrath, welcher heute statifinden sollte, trat, | kreisen kennt, er vielleicht heute etwas agrarisher gesinnt if“, so | und für Gerste 68 Kop. pro Pud bezahlt. Allein die unst dieser Weizen: nah Deutschland 940 480 dz b, wenn die Dedinfizterung ih nur auf einen Theil geringer als 15,0 (auf je 1000 Einwohner und auïs Jar wie „W. T. B. meldet, bereits estern Nachmittag zusammen kann ih nur sagen, daß die Gepflogenheit innerhalb des Reichstages ens dur<h den spanisch-amerikanishen Krieg hervorgerufenen den Niederlanden . R 44 640 der Schiffsräume erftre>t, wird die Gebühr auf berechnet) in 68 Orten. Unter 12,0 9/00 blieb detete e. Suvent und beschäftigte sich mit der Prüfung der angekündigten | mir verbietet, dem n Abg. Eßlinger in gleichem Tone zu ant- | Preislage konnte von den hiesigen Exporteuren wentg auéëgebeutet S pa Oie 5820 , die Hälfte ermäßigt, s (1886/35: 21,3), Konftanz 11,6 (1891/95: 19,2), Ohbigs I Jnterpellationen. Der Justiz - Minister Lebret beschloß - worten, werden, da die Vorräthe der s<wa<hen 1897 er Ernte fast gufgebraucht Schweden . . M 580 c. Bens u eina summaris<en Dedinfiterung der 1 M Drotwbers, Sauen e E, FIREEED: A 3 wnd NW.Q, eine Untersuhung über die von Quesnay de Beaure Ä Abg. Gersten berger (Zz2ntr.): Der Abg. Eßlinger hat gestern waren. Von Monat Juni an bis August gingen die reise almähli<h T5 Âs Logisräume der Besazung oder zur Gnkleerung eln 11,2, Fulda 0, hône erg 0,9 (1891/%: 154, t aire behaupteten Thatsachen einzuleit Di gesagt, es sei mir mit meinen Ausführungen niht Ernst gewesen. Ih | um 50 Kop. für das Pud Weizen und 20 Kop. für das Pud Roggen i 291 020 dz des Wassers im Schiffsraum und dessen Desinfi- Zeiß je 10,9 (1886/95: 17,4 und 23,9), 10s (UWIÆ i zuleiten. ese Unter- | dem Hause üterlassen, die re<te Bezeihnung für folchen ra und Gerste zurü. Angesichts der sehr añastigen Ernteaussichten Gerste: nah Deutschland ........« 19 640 dz zierung, oder zu diesen beiden Verfahrungsarten 9,1), Wandsbek 10,8 (20,8), Bauen 10.2 (20,3), Nethe (N. D, uchung wird der Erste Präsident des Kassat M ß dem H , zeihnung für folch 9 k führen. D t d ten Berat d die Lieferungen für den Herbst auf dieser Basis zu niedrigeren Raten A s e O E E G e 970 , 5) für jeden Leichter, im Falle der Eatlöshung, für Güstrow 8,8 (1894/96: 19,8), Bre „Z1 (IWUW: Jtalien. arauf geht das Haus zur ersten Bera hung der | bedungen. Allein jene Erwartung trat nit ein, sondern seit dem Frankreih . ö ¿ 90 wes A A an Stegliß 7,7 (1886/95: 18Y Wildelmddavon T3 (18 : ; ; Gesezentwürfe, betreffend die Friedenspräsenz- | M ind bei Roggen : i —Z | für jeden Arbeiter beim Entladen, für den Tag . . . - 8,— » Die Säuglingösterblihkeit dich in W O Ein gestern erschienenes, an den Episkopat von Sûd- j stärke des deutschen Heeres und betreffend Aende- e E A Gerste ps e E OL jebigon Preise und Vorräthe 30480 dz Der Empfänger der Waare kann Leichter und Arbeiter ehntel der Lebendgeborenen. als ein Sieben | / Hafer: nah Argentinien j A A 100 dz * auf seine Kosten stellen. i : ete in 74, weniger als cin Fünstel in 104 Orten.

Amerika gerichtetes päpstlihes Schreiben billigt den ! rungen des Reichs-Militärgeseßes, über. stellen si, wie folgt:

&

Jekaterinoslaw ¡ebrertrag 1898 in Prozenten.

zusammen

Bessarabien

I a g N N

T

Aa c N N

D amts lad d eter <0 "E bi E aae E P R E Ap T n a T S E L, SLCA Q-Z ago m

ebe L 50n 0D E E

E S Ae O L E