1899 / 14 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 16 Jan 1899 18:00:01 GMT) scan diff

Olderdissen, Ober-Feuerwerksmaat in der I. Matrosen-Division. | Schieferdecker, Eisenbahn- Zugführer. zu Nordhausen. | Süßer, Postshaffner zu Berlin. F Opitz, Steuer- Aufseher zu Brandenburg a. H Sglegel, Eisenbahn-Zugführer zu Weißenburg. Sureck, Kanzleidiener beim Provinzial-Shulkollegium zu Breslau.

von Opvenkowski, Feldwebel in der Halbinvaliden- Abtheilung Schlevoigt, Feldwebel in der Halbinvaliden - Abtheilung des Sydow, Gefangen- Aufseher zu Berlin. : : : A4. / i | ; P: i - M E des I1T. Armee-Kc1p®. 1Y. Armee-Korps. i Szczech, Kreisbote zu Lyck. m P j Ortmann, Wachtmeister und Zahlueifter-Aspirant im Husaren- | S@lewski, Botenmeister bei dem Landgericht zu Allenstein. Teichmann, Königlicher Theater-Pförtner zu Berlin. / N l j i F

Regiment von Zieten (Brandenburgisches) Nr. 3. Schlick, Ober-Feuermeister a, D., bisher von der 11. Werft- | Telschow, Postschaffner zu Brandenburg a. H.

Otto, Regimenté-Sattler beim 2. Rheinischen Husaren-Regiment Division. / mer, Landbriefträger zu Mrotschen.

Nr. 9. Schchlitter, Ober-Lazarethgehilfe im 8. Rheinishen Jnfanterie- eblaff, berittener Gendarm zu Wongrowiß.

Otto, Briefträger zu Leipzig. Regiment Nr. 70. i : heile, Gerihtsdiener und Kastellan zu Naumburg a. S. i

4 Pförtner bei der Marinc-Akademie und Squle zu Kiel. | Schmacht, Terpedo-Ober-Mechaniker bei der Werft zu Kiel. heis, Gemeinde-Vorsteher zu Hungenroth, Kreis St. Goar. - Und ackroß, Feuermeister von der I. Wersft-Division. Schmidt, Sußmann zu Königsberg i. Pr. / ; hies, Fußgendarm zu Vorderhufen, Landkreis Königsberg i. Pr. :

Dape, & Brinzlih reußis@er Hausmeifter zu Stonsdorf i. Riesengeb. | Schmidt, Gemeinde-Vorsteher zu Mudersbach, Kreis Altenkirchen. O Schleusenwärter zu Ruprechtsau bei Straßburg i. E.

ape, Königlicher Obersteiger zu Löderburg, Kreis Kalbe. miedel, Kassendiener bei der Reichsbank. Hauptstelle zu Leipzig. ouvenin, Maurer zu Jallaucourt, Kreis Château-Salins:

ch ¿ arschau, Gemeinde-Vorsteher zu Lantau, Kreis Rössel. chmitt, Büchsenmacher beim Infanterie - Regiment Graf Werder | Tieß, Magazin-Aufseder bet der Kaiserlihen Werft zu Wilhelmshaven. pr , , (4 Rheinisches) Nr. 30. : Til, Gendarmerie-Ober-Wachtmeister zu Köpenick, Kreis Teltow. i : mitt, Postyackmeister zu Frankfurt a. M. Tölle, Wachtmeister im 3. Schlesischen Dragoner-Regiment Nr. 15. ; s ch mig, Eisenbahn - Rottenführer zu Hergenrath, Regierungsbezirk Tönnies, Strafanstalts-Ober: Aufseher zu Groß-Strehliß. j H an en. Träbing, Kreisbote zu Ziegenhain. y 4 s

echan, Feldwebel im Infanterie-Regiment Nr. 132. eige L Förster zu Pichelsberg, Oberförsterei Grunewald, Kreis eltow. Velikan, Eisenbahr-Vorarteiter zu Königsberg i. Pr. Peter, Steuer-Auffeher zu Frankfurt a. M. Petereit, Bezirke-Felèwebel beim Landwehrbezirk Deutsh-Eylau. Pfeiffer, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant im 6. Th üringischen

Deda berittener Gendarm zu Wirshkowiß, Kreis Militsch.

Q Ea E

Partenheimer, Gemeinde-BVorsteher zu Rotb, Kreis Kreuznach. molinsfi, Kanzleidiener beim Reichsamt des Innern. Tridemy, Safkristan und Organist der fatholischen Pfarrkirche zu Vany, i Mia A Rems beim 1. Badischen Leib- L L S in Aspirant im Füsilier-Regi : ragonec-Regiment Nr. 20. rost, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant im Füsilier-Regiment :

Gneider, Feldwebel und Zahlmeister - Aspirant im Infanterie- A Heins Ha e Preußen (Brandenburgisches) Nr. 35. Der E eits A ie, [O d A : Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. egiment Nr. 97. rümper, Postshaffner zu Berlin. 5 E E erate nimmt an: die Königli edi Infanterie-Regiment Nr. 99. chneider, Eisenbahn-Lademeister zu Straßburg i. E. Tulinski, Steuer-Aufseher zu Landsberg a. W. für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition E F des Deutschen R Ai VUNEEI Ln

Pfeiler, Geheimer Kanzleidiener beim Auswärtigen Amt. ch neider, Bürgermeister zu Biesebeck, Kreis Wolfhagen. Uchtenhagen, Fußgendarm zu Hohen-Schönhausen, Kreis Nieder- 8W., Wilhelmstrafie Nr. 32. j A L unnd Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Pflugfelder, Eisenbahn- Lokomotivführer zu Frankfurt a. M. Schneider, Serichtsdiener und Gefangen-Aufseher zu Sigmaringen. barnim. i Einze!ue RKummern kosten 25 S. a H, Berlin §W., Wilhelmstraße Nr. 32 Pierret, Werkstättenarbeiter zu Montigny. Schönberg, Steuer-Aufseher zu Straßburg i. E. Ulbr ih, Ober-Lazarethgehilfe im Infanterie-Regiment von Winter- : I A n ANE AETe Gs P iftortns, Bote und Lagermeister zu Hannover. Schöne, berittener Gendarm zu Oranienburg. feldt (2. Obersclesiiczes) Nr. 23. P

P

P

E E E EREO 5 n iriiliaas “i L É 20 = E E ns

Qa E A

g istorius, Postschaffrer zu Magdeburg. Schoeneberg, Ober-Feuerwerker beim Artillerie-Depot zu Geeste- | Urban, Eisenbahn-Zugführer zu Simmern. lettau, Ober - Remonteknezt auf dem Remonte - Depot zu münde. / Urban, Schiedsmiann zu Kowalk, Kreis Belgard. 11 14. 1899 Jurgaitschen. S@Göneich, Feldwebel im Infanterie - Regiment Graf Kirchbach | Urban, Meistergehilfe in der Pulverfabrik zu Spandau. i ® ) oggen e6 Se zu Dee: Kreis U Ier Eg Men, S Bebeimee 8 e beim Minis ‘s lait A 4 A O beim Artillerie-Depot in Königs- i E A R A A id: chLACAEE ohl, Wachtmeister im 1. Hannoverschen Dragoner-Regiment Nr. 9. ônfeldt, Geheimer Kanzleidiener beim Ministerium der öffent- verg i. Pr. : / ; : : omplun, Kanzlei- und Kassendicner bei der Haupt-Kadetten-Anftalt lihen Arbeiten. h E j | Utecht, Pförtner bei der Landesaufnahme zu Berlin. Nen, den 16, Jawuar 199. Der Gemeinden, einer geseßlihen Regelung, welche sih gleich- Meine Herren! Die wirthschaftlihen und politischen zu Groß-Lichterfelde. / Sthramm, Gestüt-Oberwärter bei dem Landgeftüt zu Kosel Vater, Bahnwärter zu Steinkirchen, Kreis Görliz. _Der heute Vormittag um 11 Uhr erfolgten feierlichen falls an die für die unmittelbaren Staatsbeamten geltenden | Gegensäße, von denen unsere Zeit erfüllt ist, legen der Ver- Preuß I., Wilhelm, Königlicher Theaterbillet-Einnehmer zu Berlin. Schramm, Magazin-Aufseher bei dem Proviantamt z1 Potsdam. Voeske, Geheimer Kanzleidiener beim Kriegs-Ministertum. Eröffnung beider Häuser des preußischen Landtages ging um j Bestimmungen anlehnen wird waltüng und Gesezgebung in besonderem Maße di Pflicht ; 3 e

R E O E amiguióelio-na- Giaiiià ta B mi E r Br 2: 2LH grted L mant Ev wre Tg-itilaret— 12 ?oniteniiiid-2-etutunit0efsetckntieinoze'--Id.nshnnnzios r,

-

, Bricfiräger zu Danzig. Schroeder, Ortsvorsteher und Orts - Steuererheber zu Trabitz, | Vogel, Sergeant im Infanterie-Regiment Markgraf Ludwig Wil- j t j ; “S È A Daitelt ow, 'Eisenbabn-Güterbodenarbeiter zu Stettin. 20 Freis Kalbe. : ; E A i | i E eli (s Badisches) Nr. L. y : 4 S listen M IOL R a Vie e R Ss Grdwigskirche i Die Medizinalverfassung des Staats wird in der Lokal- | auf, unbeirrt von dem Streite des Tag-s, die staatlihen Ein- R Dee S a en Prien) Ne M Fürst L vas Kz3niglihzer Maschinist bei der Matrosenstation zu N e E SEGene zu D Ps für die fatholishen Mitglieder des Landtages vorher. Mi 6 instanz in einer den gesteigerten Anforderungen an die | rihtungen im Jnteresse aller Klassen der Bevölkerung zu Ran, Strafanstalts-Aufscher zu Slentiba E S@röder, Kreiébote zu Quedlinburg. j Volk, Postpackmeister zu Köln a. Rh. i gienas der Kaiser und König und die hier an- Gesundheitspflege entsprechenden Weise geseßlich auszugestalten | sichern und auszubauen. Die Grundlagen unseres Staats- BEE La e, E us A) A im Infanterie- SAA oge, E Gerichtsdiener und Hilfs-Gerichtsvollzieher Vollrath, Tier zu Betten E ns E Tabrita Mt den l Sb igs „M sollen im Jnteresse der Hebung des ärztlichen | und Volkslebens sind gesund und festgefügt. Jn ernstem egiment von Goeben (2. Rheinisches) Nr. 28. zu Berin. | er, amts Voll S J L andes ehre ihtliche Einri : ck 5 eei L : 7 Rackow, Feldwebel in der Halbinvaliden-Äbtheilung des VIII. Armee- A ee Se Bayuergutsauszügler zu Gram- R Stille uud A Bui Mes S rcArillen Lten Dan O Een E ug Re ie vom Altar } den I A Lite M iten E und S r uni, O E Korps. 8 s e ; / | B, Kreis Ologau. : alenta, 2a tmetiter un aylmeister-Äipirant im Fe -Arttüerle- waren die aats - Minister un as A erho te und Höochsie i Y ( c di: s aftiuhem GBedvtete zeigt 1 Radke, Holzhauermeister zu Selchow, Obersörsterei Wildenbruch. Scüler, Kassendiener bei ter Kasse ter Marinestaticn der Nordsee Regiment Prinz August von Preußen (Oitpreußisczes) Nr. 1. Gefolge, links von dem Altar die Generale, die L de Auf dem Gebiete des Gemeindewahlrehts hat die im gesteigerte Schaffensfreudigkeit und stetige Entwielung ; r Rafchke, Garnison-Todtengräber zu Danzig. zu Wilhelmshaven. Wallasheck, Kanzlei-Inspeltor zu Breslau. lichen G-:heimen Räthe sowie die Räthe erster und zweiter | Jahre 1891 eingeleitete Steuerr i Wohlstand des Landes ist sichtlich i it Zuversi Nau, Eisenbahn-Lokomotioiührer zu Bingerbrück. Swütt, Kirchenältester und Bauer zu Jamund, Kreis Köslin. Walter, Kreisaus\chußbote zu Prenzlau. Î g euerreform Verschiebungen ver- es Landes ist sichtlih im Wachsen. Mit Zuversicht

i L dap ú L i ; l ! : s ie Klasse mit den Obersten und Regiments-Kommandeu laciert : Be : icz, B3 c zu Kont Wüärterp 249. , B terhaltungs- VorarbeiLe . Ott . Re- | Wambsganz, Wachtmeister im 1. Badischen eld-Artillerie-Regi- A A T Und Neg 7 uren placiert. j ursaht, welche durch das Gese w _ 4 blicke deshalb in die ; j E O Scüge, Bebmtzebaltang Begrbetsor u Ge, Dtlenbagen, Res | Do e e den 8 E e | Rude, nade dix don Gese arien enderung ba M ies mubgs, wlnshe Ih vollen Erfolg zum Wohle des

: i i : i ; E : i nt - e verfahrens vom 29.. Juni 1893, wie sih schon jet übersch segnen möge, wünshe Jh vollen Erfolg zum Wohle d Rebbaum, Kirhen-Rendant zu Tretig, Mansfeld Seekreis, Swulenburg, berittener Gendarm zu Herzberg, Kreis S{weinitz. | Weber, Feldwebel in der Halbinvaliden- Abtheilung des VIII. Armee- des errenhauscs, die enigen links und rückwärts von Seiner « N A : 74 Uver]eHen 4 g ohle des T Aera Reaabau 8 senn ‘im Artillerie-Depot in Aue, Es Wazeahalter ju Borlin, N S M Korps N i; B Sis as eia DAEe tät die Mitglieder i BOOS ss Samen ein- | läßt, t ersch theil a E ae einen weiteren Ausgleich | Vaterlandes. j

Reichardt, Wachtmeister im 2. Badischen Feld-Artillerie-Regiment chuly, Poiipackmeister zu Berlin. E eber, Revierförster zu Forsthaus Ihlefeld, Kreis Langen }alza. enommen. Nach dem einleitenden Gesange und der iturgie | erwünscht erscheinen lassen. Zu diesem Zwecke wird ein Gese Sobald die Verlesung d

Ir. 30. Schulz, Vize» Feldwebel im 2: Nassauishen Insanterie - Regiment } Weber, Gebeimer Kanzleidiener beim Ministerium der öffentlichen bielt der Hof- und Dompcediger, Konsistorial-Rath Krißinger î entwurf Jhrer Bes chlußfassung Av n kén: seße der Präsident des E ens iat

Ne iff, Depot-Vize-Feldwebel bei der Gewehrfabrik in Spandau. Nr. 88 : Zrbeiten. : die Predigt, welcher die Worte der Heiligen Schrift é E Ns hen S L Neinhbold, Steucr-Auffeher zu Breskau. Sulz, Geheimer Kanzleidiener beim Miristerium für Landwirth- | Weber, Bureaudiener beim Ober-Bergamt zu Bonn. A V. 61 Ó 62 zu Grunde R ge gd Ev. Lucae, Die kommunale Besteuerung der in neuerer Zeit ent- Es eröffnet Majestät des Königs

G it, Domänen und Forsten. Weber, Tischlermeister z over. : : ; L Ei r scha! Domänen und Forsten eber chlermeister zu Hannover Nah beendigtem Gottesdienst begaben Sih Seine standenen großen Waarenhäuser entspricht niht ihrer Bedeu- Seine Majestät der Kaiser und König verließen hierauf

E P T gr reger arte

Reb berg, Zeughaus-Büchsenmacher deim Artillerie-Depot in Erfurt. } (

i

[QIGIO

@

M0, Een ea Loo eee e Rer i: De, a ereidbaufsze-Aufieh Tessendorf, Kreis Stuh Weck, Kas ¿ct Flensb oinsberger, Kofferträger zu Weißenfels. z , Kreischauss-e-Äufieher zu Lesjendorf, îreis Stuhm. eck, Kasernenwärter zu Flenêburg. Da : è M ; é j g j Rennert, Eifenbahn-Zugführer zu Kalk bei Köln-Deug. lz, Postshaffner zu Berlin. MWeidig, Bricfiräger zu Hamkurg. Majestät in Begleitung der Pcinzen des Königlichen Hauses tung und Stellung im gewerblichen Verkehr; sie bedarf einer | unter dreimaligem och der Versammlung, welches der Restle, Bürgermeister zu Rothenlachen, Oberamt Sigmaringen. ch Niefenstah l, Bize-Feldwebel und Hoboist im Infanterie-Regiment ch von Lützow (1. Rheinisches) Ne. 25. ch Riemann, Kanzleidiener bei der Direktion für die*Verwaltung der ch direkten Steuern zu Berlin. Sh ch d) i)

B

lz, Gerichtediener zu Thorn. Weidmann, Lazareth-Gehilfe im 8, Rheinischen Infanterie-Regi- nah der Rothen Sammet-Kammer, die Minister nah dem } besonderen Regelung, welche die gerechtere Heranziehung dieser Alters-Präsident des Hauses der Abgeordneten von Voß aus-

1

u j

ulz, Kasernenwärter zu Königsberg i. Pr. ment Nr 70. Marine-Salon. ; ; : brachte, in Begleitung Jhrer Königlichen ; Nt ulz, Albert, Cisenbahn-Hilfêmaschinenwärter zu Schneidemühl. } Weiland, Postsch:ffncr zu Hamburg. Im Weißen Saale versammelten sich unterdesscn die Betriebe sichert und dadur zugleich den kleineren Gewerbe- buldvol nah Aen Sn ATREeuD Ta Pan S U © , .

u u

IQIOTGIQGIOIGIO!

[ze, Octsschulze und Standesbeamter zu Berkau, Kreis Stendal. | Weiler I., Franz Adam, Bahnwärtecr zu Niederwalluf, Regie- Miiglieder beider Häuser des Landtages und die anderen Ein- treibenden für den Wettbewerb einen wirksameren Schuß ge- hre Majestät die Kaiseri 2 T [ze, Us Feuermeisier von der I, Werft. Division. Ä rung8bezirk P M pen, Erstere nahmen in der Mitte des Saales, dem währt. Ein bezüglicher Geseßentwurf wird Jhnen voraussicht- | der Eroffnung des Did in eins Dad dot "Weißen n “StenzeMustéler Are t eib, S eiter bei dem Kammergericht zu Berlin. Niher gegen pen, La e Q Bee Ae R den ! li noch in dieser Tagung vorgelegt werden. Saales bei. ; wanz, Portier und Schuldiener bei der Kunstschule zuy Berlin. Weiße, Maurer und Ephoralbote zu Wernburg, Kreis Ziegenrück. Für die Mit: E E L E Aufstellung. Die auf fast allen wirthschaftlichen Gebieten eingetretene charz, Magazin- Vorarbeiter bei dem Proviantamt zu Köln. Weißkkopf, Ober-Bauarbeiter zu Düttleuheim. i Ge E d h der Sl ê il e orps war etne fcaftvolle Entwicelung hat auch an die Staatseisenb P Bahnwärter zu Oberwesel (Eisenbahn-Direktionsbezirk S r Daa M DE Bi ai zu Berlin. “ebiet Ee er Schloßkapelle zu belegenen Tribüne vcizialkeaL dbergewehnliche Ansörderingeii Ln Sa Soul S0 Mein Mainz). enzel, Feuermeistcr von der I. Werft-Divihion. : L en. i j gestellt. an u e ei ch., chweden, Eisenbahn: Wagenmeifster zu Köln-Nippes. Werda, Gemeinde: Vorsteher ¿u Sienno, Kreis Wongrowiß. Sobald die Aufftellung im Weißen Saale vollendet war, j der bereitwilligen Unterstüßung des vori ; tk , chweiger, Gemeinde-Vorsteher zu Messcden, Kreis Stallupönen. Werlin g, Landoriefträger zu Neuweiler. 8 erschienen die Mitglieder des Staats-Ministeriums unter Vor- besondere Maßregeln L D ¿M L R Fandiages Haben Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruhi: chweikert, Waffenraeister im_ Feld-Artillerie-Regiment Nr. 34. Werner, Ober-Bootémannsmaat in der I. Mairosen-Division. antritt des Präsidenten des Staats-Ministeriums, Reichskanzlers S « 3 ge He werden können, die Amtsrichter Eggers in Rufah und Dr. Mall- chwe ißer, Bureaudiener zu Straßburg i. G Werner, Eisenbahn - Zugführer | zu Charlottenburg (isenbahn Fürsten zu Hohenlohe-Schillingsfürst, und ordneten si links deren Durchführung es ermöglichen wird, dem steigenden | mann in Wasselnheim zu Amtsgerichts:Räthen und chwer, Vize-Feldwebel von Ber 1 Miederhof, Kreis Saarburg. 6 O E I Seis vom Thron. L i Verkehrsbedürfniß zu entsprechen. Zur Erweiterung des | den Landrihter Dr. Hilgard in Saargemünd zum Land- wu how, Kanzleiiener betta Kaiserlichen Gesundheitsamt u | Wesiy da Writer ‘in der Geheimen Kanzlei des Reids-Poftamts [f L bey Sielle Minstarials cite aunónihe | Standen eas sus ne Bteren dee N Berlin. ; i : N è s S es A De: / j m Jahre Jhre Mitwirkung ecbald, Eisenbahn-Zugführer zu Elsterwerda, Regierungsbezirk zu Berlin. L i: O für die Eröffaung bereit sei. Allerhöchstdieselben erschienen f j Regiment Nr. 98. Merseburg. : Wiedemann, Zeughauébüchsenmacher beim Artillerie-Depot in darauf in Begleitung Jhrer Königlichen L der Pcinzen A Anspruch Ae werden. Den nachstehend benannten Krankenkassen: Nobloff, Gameinde-Vorsteher und Ortssteuererheber zu Glembotschek, ecländer, berittener Gendarm zu Friedeberg N.-M. Magdeburg. 0 und unter großem Vortritt im Weißen Saale und nahmen, Bereits bei dem Bau eines Kanals von Dortmund nah 1) Allgemeine Jhehoer Bürger-Krankenkasse (E. H.) Kreis Obornik. eelan d, Wachtmeister im Husaren-Regiment von Zieten (Branden- | Wiel, Eisenbahn-Lokomotivführer zu Straßburg i. E. mit dreimaligem lebhaftem, von dem Präsidenten des Herren- den Emshäfen ist die Herstellung einer leistungsfähigen Wasser- 2 (X N und Sterbekasse zu Düsseldorf

Riemer, Posts@affner ¿u Mey. / ( Ringel, Gifenbahn-SHhrankeawÄärter zu Klix, Kreis Sagan. NRingwald, Gemeindediener zu Uttenheim, Kreis Erstein.

Ripve, Serçeant im Füsilier - Regiment Königin (Schleswig- Holfteinses) Nr. 86.

deck, Königlicher Theaterwädter zu Berlin.

bl, Gemeinde-Vorsteher zu Mechas, Kreis Osterburg.

brbein, Wallmeister bei der Fortifikatien in Danzig. l h

T

O

@ Q

i

C 5 U F

Q

rdanz, Steuer-Aufscher zu Stettin.

big, Intendantur-Kanzlist bei der Jutendantur des V. Armee- Korps zu Poîen.

zttger, Shirrmeister im Pionier-Bataillon Nr. 20.

gg? IT., Ferdinand, Eisenbahn - Lokomotivführer zu Berlin (Eisenbaha¿Direktions-Bzazirk Altona).

Nobloff, Feldwebel und Zahimeister - Aspirant îm FInfanterie- |

2NLBLL

Dem, D O D

t

8% 2 QAAEEA

5

Qa E

0 Regierungs- Kanzlift e :rgis Nr. 3. Zi d, Kirchenältest d Kastenmeister zu Hombressen, Kreis î ; : ; ! i: e a Tf as atl, vent S Garnison-Lazareth zu Pr. Si “Sthaditbazer 1u E, Landkreis Effen. L, Hosgeitmar : E 2 Gh lea ; R s E E S tetiiag d Brenb teReh iet T L der Weser und Elbe im Kran ‘ittasse Mercur (E. H.) in Hannover Stargard. Senger, Steuer- Aufseher zu roda. s : iese, Briefträger zu Deriin. / 1; / ‘g h: , nteresse des Verkehrs und der heimischen Gütere n S. H. annover, Nohrmann, Oberstciger zu Zeche Hochstadt bei Oberkauffungen, Senxning, Sergeant und Hoboist im 1. Nassauischen Jufanterie- Wiebner,. Khnigiher Seh dener gi Shönbaus iee E jen oheiten die Prinzen zur Rechten desselben { nothwendig erkannt worden L bit SOR s t A S D ‘vas E Bren E (ndfreis Cafßel. Regiment Nr. 87. ildeaburga, E ' v - e L : ; / c Rollin Raticdibca zu Deutch-Avricourt. G ey f "Gerihtsdiener zu Suhl. Wi lhel m, Feuerschiffs. Steuermann beim Hafenkapitanat zu Kiel. s Ans Majestät geruhten darauf, aus der Hand des ordentlihe Steigerung des Verkehrs, insbesondere das Be- „Concordia“ (E. H.), L E Nofe, Feldwebel A Fnfanterie - Regiment von der Marwiß Stehoa lz, name e zu Berge: Borbeck, Regierungs- ilhebm L Mee S B Mieskow, Kreis Iarotschin. B si Thron Tei ietiuns, dee, sich ge vor !| dürfniß, für Massengüter leistungsfähige, billige Verkehrswege NEOICARS T NAIKNAN Ae für Schneider (E. H.) in 8. Pommerscheë) Nr. 61. ezirk Duhjetdor ilke, Shußmann zu Dir rg 1. S. i; e ronrede enilgegenzuneymen “Ti i, &rfurt Rose Va Bureaudiener bei der Fortifikation zu Königsberg i. Pr. | Sim on, Briefträger zu Karlsruhe (Baden). itt, Vize-Wachtmeister im Dragoner-Regiment König Albert von und fodann, das Haupt mit dem Helm bedeckt gend ol h zu schaffen, lassen den unverzüglichen Ausbau einer Sl emeine Unterstü y def inde, Kreis Si it Briefträ S / folgt, zu 4 g erstüzungs- und Krankenkasse (E. H.) Roß, Gemeindesteuererheber zu Linde, Kreis Flatow. Simoneit, Briefträger zu Danzig. _ S: ait Sacsen (Pet 1g e S , verlesen: neuen Wasserstraße zwishen diesen großen Strömen in Kaltenholzhaujen La Rother, Shußmanns-Wachtmeister zu Breslau. Sinning, Feldwebel und Zahlmeister - Aspirant im Infanterie- , Kanzlei-Sekretär a. D. zu Brom t 2A cane! und damit die Herstellung eines für den Westen und | ist die Bescheinigung ertheilt worden, daß sie, vorbehaltlih der

Rotter, bcrittener Sendarm zu Sulz u. Wald, Kreis Weißenburg. Regiraent Nr. 167. ttwer, Fußgendarm zu Braunsrath, 1 Erlauchte, edle und geehrt i , : . h, Wathtmeister im 3. Garde-Ulanen-Regiment. b N Sommer, Etsenbaha- Lokomotivführer zu Charlottenburg (Eisenbahn- ffler, Pförtner des Hygiene- Museums zu Berlin. Häusern s O ci von beiden den Osten gleih vortheilhaften Verbindungsweges drings- 4 des Krankengeldes, den Anforderungen des S 75 des , Orterichter zu Schnellroda, Kreis Que furt. __ Direktionsbezirk Bromberg). | i E lf, Bahmwvärter zu Brunstatt. i : ges. lich ersheinen. Demselben wird zugleich die wichtige an enversicherungsgesehes genügen. ppel IL, Diener der Universitäts-Bikliotbek zu Bonn. Sommerfeld, Feldwebel im Grenadier-Regiment Graf Kleist von lff, Feldwebel im 1. Garde-Regiment z. F twerkftätte Indem Jh Jhnen beim Beginn eines neuen Abschnitts | Aufgabe zufallen, das Landeskulturinteresse der anliegend Berlin, den 12. Januar 1899. hwedel, Postsaffner zu Marburg (Bezirk Cassel). A Nollendorf (1. Westpreußishes) Nr. 6. L lff, Jakob, Wagenarbeiter in der Eisen al; n-Hauplwerkftà der parlamentarischen Arbeiten Meinen Königlichen Gruß ent- | Gebiete d Verb E Der genden Der Minister für Handel und Gewerbe. umland, Feldwebel und Zahlmeister-Aspirant im Leib-Grenadier- | Sommer]eld, Gemeinde-Vorsteber zu Groß Lubs, Kreis Filehne. zu Bromberg. h: biet be Jh Mei V e u - ebiete durch Verbesserung der Wasserverhältnisse zu fördern. Jn Vertretung: Regiment König Friedrih Wilhelm IIT. (1. Brandenburgis&es) { Sperling, Steu-r-Auffeher zu Dormagen, Kreis Neuß. 1k, Gemeinde- Vorsteher zu Damerau, Kreis Insterburg. ele, geve J einem ertrauen Ausdruck, auf Zhre ver- | Auf Grund der bisherigen Verhandlungen ist zu erwarten Lohmann. Nr. 3. Spiegel, Over-Büchs-nmachersmaat von der 1. Werft-Division. [ters, Intendantur-Kanzlist bei der Intendantur des Garde- ständnißvolle Unterstüßung auch bei den bevorstehenden wichtigen | daß die Nächstbetheiligten durch Uebernahme der geforderten

Nuf, Portier vom Hefstaat Seiner Königlichen Hokßeit des Prinzen | Spieker, Œifenbahn-Weichensteller zu Hanau. Korps. Ss D „ea 1 dilbrecht vor Preußen, zu Berlin. Sviefeck2, Steuer-Aufseher zu Börneck2, Kreis Aschersleben. üstefeld, Briefträger zu Altona O ? Aufgaben renen zu können. Garantien ihr Jnteresse genügend bekunden werden. Es wird uit, Kassendiener bei der Kontrole der Staatspapiere zu Berlin. Die Finanzlage des Staats ist fortdauernd eine günstige. | Jhnen daher eine Vorlage zugehen, welhe den Bau von Bekanntmachung. S /

Saalmann, Bahnwœärter zu Berlin (Eisenbabn - Direktionsbezirk | Sprado, Landbri:fträger zu Dedesdorf. y E e der 1. Torpedo-Abtheil . Berlin). Spreer, Kassendiener bei der Reichshauptbank zu Berlin. avs Lurpedo-Dber Be Patschkau, Kreis Neisse. Die Rechnung des Jahres 1897/98 hat ebenso wie die der } Schiffahrtskanälen von dem Dortmund-Ems-Kanal einerseits Am 1. Februar d. J. wird der an der Berliner Ring- ' ' bahn (Südring) zwischen den Stationen Rixdorf und Tempel-

Sakr, Kszigliher Maschinenmeister zu Babelsberg. Stabl, Faktor in dec Reichsdruerei zu Berlia. E ( H E: i Urs (

S alzwedel, Postschaffner zu Elberfeld. Stammerjohann, Gerichtsdiener und Gefangen - Aufseher ¿u | Zander, Oterarbeiter (auf dem Packhofe) beim Haupt-Steueramt Vorjahre mit einem beträchtlichen Uebershuß abgeschlossen. | näâch dem Rheine, andererseits nah der Weser und der Elbe i; L

Sanow, Stzuer-Aufseher zu Stettin. Bramstedt. für auéländishe Gegenstände zu Berlin. Auch das laufende Jahr wird ein befriedigendes Ergebniß sieht d wel L 5 hof errichtete Haltepunkt Hermannstraße für den Personen-

Sarawinéfy, Polizei-Sergeant zu Insterburg. Stark, Landbriefträger zu Krotoschin. i Zei sig, Gemeinde-Vorsteher zu Soltmahnen, Kreis Lyck. bringen. Jn dem Staatshaushalts-Etat für 1899 hat _ vorsieht, und welche Jh Jhrer thätigen Unterstüßung an- | verkehr eröffnet werden.

Sartori, Gefängniß- Aufseher zu Straßburg i. G. Staudt, Eisenb3hn-Lokomotivführer zu Berlin (Eisenbabn-Direktions- Zernigal, Sc(lossec in der Reihsdruckerei zu Berlin. sprechend d V2 L - ent- empfehle. Berlin, den 15. Januar 1899.

S2, Wadtmeister im 2. Pommerschen Ulanen-Regiment Nr. 9. Bezirk Altona). Ee j Zick, Fußgendarm zu Sthöneberg, Kreis Soldin. t, F prechend ven u erwartenden höheren Einnahmen, namentlich Die schwierigen Verhältnisse, mit denen die Landwirth- Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamis.

Saiîe, Frah:beftätiger zu Bromberg. E Stegemann, Königlicher Hofwärter und Portier ¿u Berlin. Ziegelmann, Sergeant uns Hoboist im 1. Garde O M erft bei den Betriebsverwaltungen, dem steigenden Ausgabe- | schaft noch immer zu kämpfen hat, nehmen Meine Theil Jn Vertretung:

Sassensceidt, Eiseznbahn-Zugführer zu Iülich. Steier, Kreisbotc zu Beuthen O.-Schl. Ziegenhorn, Viagazn - erwalter bei der Kaiserliczen Wer bedarf wiederum in weitem Maße Rechnun An i é 1, nahme Kraefft.

Sauer, Briefträger ¿u Waldenburg (Schles). Stein, beritiener Gendarm zu Halle a. S. Wilhelmshaven. : : | sen werk ¿ 4 ng gerrag nach wie vor in Anspruch. Meine Regierung erachtet es als

ake, Regierungs-Kanzlist zu Aachen. Stein, Postshaffner zu Darmstadt. Ziegler, Fußgendarm zu Niederlahnstein, Kreis St. Goarshau A. erden können. Jnsbesondere sind für die von der | ihre ernste Pflicht, fortgeseßt auf die Hebung der Landwirth-

ck chäfer, Portier beim Reichs-Schayamt zu Berlin. Stein met, Briefträger zu Saarbrücken. Da : Ziehe, Friedrich, Cisenbahn- Weichensteller erster Klasse, Ha Staatsregierung in Augssiht genommene, von dem | schaft bedacht zu sein 7 ; ; ; fer, Kassendiener bei der Reichebankstelle zu Halle a. S. Stellbrink, Feldwebel in der Shußtrurpz- für Südwest-Afrika. stellen: Aufseher zu Oehna, Kreis Schweiniß. dd Landtage befürwortete N l / ; , L J E. i | Am 1. Februar d. J. wird in Schweinfurt a. Main

aefer, Karzlei-Gebilfe zu Halle a. S. Stenger, Feldwebel in der Halbinvaliden-Abtheilung des Garde- Zielesch, Geheimer Kanzleidiener bei dem ReYnungshofe j g e Neuregelung der Gchaltsverhältnisse Die Sicherung der im ‘Jahre 1897 von Hochwassershäden | €ine von der Reichsbankstelle in Nürnberg abhängige Rei chs-

S äl, Kostetan beim Mea Ls A O L e A Si es S aldlevel vil 4 Giuót ttidettcrfeiiil: ai M N rtenarbeltts 1, Wilbeluibdle bei Cassel ans Klassen von Ünterbeamtén die erforderlihen Mittel } shwer heimgesuhten Landestheile gegen die Wiederkehr ähn- et ms Kasseneinrihtung und beschränktem aevel, Geheimer Kanzleidiener beim Ministerium für Land- | Stephan, Yedwe?e ei der Haupt-Kadetten-Anitall. ' V L er ; Z ; y \ e i

Fab E scoaft, Domänen nv Forsten. Steppubn, Steuer-Aufseher beim Haupt-Steueramt für inländishe | Zimmermann, Kreisstraßenwärter zu Kuhmen, Kreis Bolchen. ge n g und war in einem Umfange, welcher über die } licher Verheerungen ist Gegenstand umfangreicher technischer roverkehr eröffnet werden

Schambaczer, städtisher Oftrot-Kontroleur erfter Klasse zu Straß- Gegenstäude zu Berlin. Zobel, Postshaffuer zu Mey. ibe gevene Anregung hinausgeht. - Mit dieser abermaligen Auf- | Vorarbeiten gewesen, nah deren Abshluß Verhandlungen mit burg i. E Sternberg, Steuer- Aufseher zu Iyehoz?. Zschiesche, Förstec zu Briesen, Oberförsterei Börnichea, Kreis Lübben. wendung für die Unterbeamten welche auf einige bisher niht | den Provinzialvertretungen über die als nothwendig erkannten

eldr q ister - Aspi im 7. Badi Stieb, inde-Borft Moosbruch, Landkreis Elbing. Zuntk, Eisenbahn-Portier zu Berlin, Stettiner Bahnhof. : Í : GHhaper, Fa M Rer Bai 1 aNReE S ties. Sre E e Set, hs s „Zwan ck, Marine: Werkmeister zu Kiel. berüksihtigte Kategorien von mittleren Beamten ausgedehnt Abhilfemaßregeln eingeleitet sind. Königreich Preußen.

Schaube, Fußigendarm zu Hadamar, Kreis Limburg. Stöhr, Eisenbahn-Kassendiener zu Stettin. wierzynsfi, Wachtmeister und Zahlmeister-Aspirant im West wird, ist die im Jahre 1890 begonnene allgemeine Aufbesserun Das Bürgerliche Geseßzb i i óni j ¿ Schaum, L licher t Piticer zu Grube Kronprinz, Kreis | Stoldt, Gerihtsdiener zu Goldap. preußishen Feld-Artillerre-Regiment Nr. 16. der Beamtenbesoldungen abgeschlossen. G 1. Januar 1900 dger E, L itc A fn Tie Dés | Uto Griklan S x  nra

Saarlouis Stolzenbacv, Depot-Vize-Feldwebel bei der Artillerie-Verwaltung s : Le Scheide, Kämmerer bei dem Remonte-Depot zu Neubof-Ragnit. ia Helgoland. Nach dem Vorbilde der Fürsorge für die Hinterbliebenen | Reihe von Vorschriften nothwendig, um das neue Reichsrecht Schubert, Kommandeur des Eisenbahn-Regimzats Nr. 1, in

Swellbase, Kiccenält:ster und Mitglied des Schulvorstandes zu Stolzenhain, Kanzleidiener im Reichsamt des Innern. j Verantwortlicher Redakteur : der unmittelbaren Staatsbeamten soll ferner die Wittwen- | auf den dem Landesrehte vorbehaltenen Gebieten zu ergänzen den erbliZyen Adelftand zu erheben.

Srube, Kreis Osthaveliand. Storch, Polizei-Wachtmeister zu Kreuznach ; ; iemenroth in Berlin. und Waisen Lid N : S chelp, Postshafiner zu Barntrup. / Stubenrauch, Bürgermeister zu He2ßloch, Landkreis Wiesbaden. E vere (S D ie Borbib érbrist E der Volksschullehrer anderweit ge- |} und ältere Landesgeseße ihm anzupassen. Jhrer Beschluß- Sccheppke, Lootse erster Klafse beim Lootsenkommando an der Jade. | Stühr, Torpedo-Ober-Feuermeister von der I. Torpedo- Abtheilung. ° fassung werden die Entwürfe der hierzu bestimmten Gesetze

Scherl i, Magazin- Aufseher bei dem Proviantamt zu Potsdam. Stürmer, Feldwebel im Infanterie-Regiment Graf Schwerin Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-Anftalt, Die Anstellung und Versorgung der Kommunalbeamten | unterliegen, deren rehizéitige Verabschiedung zur Durchführung j Seine Majestät der König, haben Allergnädigß geruht :

S@cheunemann, Gerichtédiener zu Marburg. (3. Pommersches) Nr. 14. Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. bedarf allgemein, sowohl im Jnteresse' der Beamten als auch ! des großen Gesezgebungswerkes erforderli®, ist. den Charakter als Konsistorial-Rath. A reie, i

reS 58 525858 B85

O

Ÿi

# B A j E f 4 W M 1 A È E L L 4 H ¡ K J 5 } Ri E 1 P J 4 F E E 1 A Î L é N x E 7 E t; bs Æ 7 E 1 L E : T 3 T E h L E À E F j A D f f E f f j H L E ¿ 7 B F M! F F f E L R N 7 L “t 8 N 4 ; Et 12 1A A A P î F: 5 : 24 f i 7 4 E E Î p I (4 E : j L) [3 : 4 4 ¡i d j E _ F TE E j +3] n L A n L bN L 5 ° #i R J N 5 T: N

Ql