1899 / 14 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p Eg - Durchschnittspreise von Getreide mitta dave

ua E E 4 Be cuslibet Gere 2 Tiétut | ét uebst E E r vegy Vormonat. Hafer, e 2 S : 100/05 Mittelpreis aus 196 Marktorten Tau i g in Mar , M s L ; , ; L E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner (Preise für prompte [Loko-] Waare, soweit niht etwas Anderes bemerkt.) aus St. Petersburg. G irk, E : L x s R 138 60)

is M s ia ae S a eo a s 114,44 Californier . ; o E 147,57 Western, Winter . 140,48 S Chicago Spring A 134,06

: bst 7 __Da- niedrigf hödjf after | hf niedrigf b Pie laren E ps Hafer R 116,71 M. t "M M M M. : : Sagà 0% 1 Northern Duluth 2 E O80 Königsberg. 1898 | monat Soden: 71 bis 72 kg per hl . 99,67 Kurrachee, weiß, ordinär . ._. | 136,20 Noch: Roggen. Roggen, guter, es 714 g per 1 143,42 144,58 eizen, Ulfa, 75 bis fs per hl. e 121,88 E T Ï A 118,55 | 15,12 15,64 15,36 . Weizen, guter, bunter, 770 bis 775 g ver 1 .. 158,35| 158,78 | Roggen, 71 bis 72 kg Ei : Saat E. - : 112,54 , . r , A

1520 | 1570 | 16,00 | 1660 | 16,70 : 15,75 ; E ves (7 e V T e | e 16,80 17,20 17,40 17,80 18,40 16,88 e aer gel Ide O Ep ap S 12408 Weizen, 75 bis 76 kg per 11 . / 136 60 Es -_«| 10108 kis icago.

b. Gazette averages. B 02

Baußten . « Ravensburg . . Ul ¿

S Offenburg ot

Nosft R Braunschweig . an E j Altenburg . . . S Le 2 14,60 14,60 15,70 15,79

20d 15,00 15,00 15,00 : : : Breslau. Paris. i 13,50 14,20 14,20 14,50 14,24 . 1, i en, Mittelqualität 137,80| 139,00 | Rog j 117,81 Weizen, Lieferungs-Waare ver Dezember 101,58

14,50 16,00 |

E t

j 0 gen

14,70 14,70 | 14,80 14,80 zen, é i 152/20| 154,30 | Weizen } lieferbare Waare des laufenden Monats 176,23 New York.

16,20 16,20 ; 15,97 O | fer, y E ea T BAL60l: 124.00 137.25 | Weizen, Lieferungs-Waare per Dezember 113,71

afer Diedenhofen . . . . S ole S 0 14,00 14,20 14,20 14,40 L : : : N Mey «oa ao o S F E 13,49 13,90 13,90 14,40 13,80 z Mannheim. 20 C RO Ger Es Sa rp E 1 Tschetwert maden i 108, 80, ggen 147,42, Hafer Gerste. | Roggen, pfälzer, russischer, bulgarischer, mittel . . | 164,70| 164,40 E 2 : r ga a L R L E T S, 1275 | 1275 | 1325 | 13% |. i | Weizen, pfälzer, russisGer, amerik., rumän., mittel | 186,70| 187,20 org g R 156,66 | 2608 LE Ra L E O ael verb: me Brandenburg a. H. . G E 11,80 12,60 ¿ fer, badisder, württ:mbergis(er, mittel . . . .| 155,60} 153,80 Weizen zima”. 74 bis 76 kg per bl... 134,37 Gazette d Î L cal, Bere: (U E Frankfurt a. O e | 1500 | 1500 erste, badische, pfälzer, mittel 176.20] 176,20 Sli, mte : 14258 | pes Könlgretts ermittelten Durbscnittspreise für einheimisces. Ge- e . . * . * * . . , , , 1 E: A0 a 0-6 Es S S O 1 1 a 4 iz 3 b n es E r} O T eo 0D Roggen, babéeiilier gut Gut, 171,00| 171,00 | M Awstér dam; | qus 68 2 V aal da B N De L Bi, engl: Ope va E E 13,60 | 13,60 14:00 14:00 d N iy 16060 Boge S E Lei 170] 123117 4 endl, E E; 1 ast Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg, be eni s R 13,00 13,50 14,00 | 14,50 ungarisde, mährische, mittel... . . .| 186,00| 186,00 | Weizen ) Ddefsa- 12998 | A Tiuedototi Fung e aus Stolp 14,00 | 14,00 bayerische, gut mittel 182,00] 182,00 | amerifaniser Winter, 137,88 Qn Tagep- Notierungen iur „Denen Le uns Saa a 1 1200 | 1200 "V L London Boliree Börje m Granke geleat, und ires für Wien uud Bubadest E L ; s | 4 2 | ; ; r O u Grunde gelegt, und zwar für Wien und Dudape S e E A 13,50 13,50 a | L Beo Le Boden 1 Le «i E E bie Fuxle auf Ses, für omon und Liverpool die Kurse auf London, Namslau . e ° s 13,20 13,20 15,20 15,20 fer, ungarischer, prima L : | 109,29| 110,98 elun | „roth | (Mark Lane) 136 26 g ew Vo e Kurse auf New York, für Sti. L N

N ; : etersburg, Odefsa und Riga die Kurse auf St. Petersburg, für Paris E e R S S 12,90 13,50 14,50 15,20 e, sTovafische 150,57| 150,79 Californier an der Küste (Baltic) .. Î tw i E Oblau | u 1400 14,00 1460 | 1460 9 ste ( ) ntwerpen und Amsterdam die Kurie auf diefe Pläye.

a A pre as 13,30 13,60 1390 | 14/20 :

A E E e ; 13,70 1 pt j LeO 14,09 L E A S ü E e e oe S ses | 14,00 4, ä | j D . Aufgebote, Zustellungen u. dergl. e 2 Grmerbs: r Dafta Geno

Gol e A e o | 15,00 15,00 | 15,50 | 15,90 15,00 ¿ 3. Unfall- und Invaliditäts- x. Versicherung. c cent Î ér n cT ér 8. Niedeclafung O U Nic E

Sale» E E | 15,00 15,00 | 16,00 | 16,08 Í : ¿ 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. +4 9. Bagk-Ausweise. N S

D E E 1495 | 15,30 15,30 | R ° : ° ° 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren. 10. Verschiedene Bft

14,13

13,59 13,79

14,00 12,00 13,83 13,00 13,20 12,95 14,00

e.

S

L nto S E

1. Untersuhungs-Saen. 6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

D

53, A, aat t A bd, e A fe t E: P .

Pn drE gu: ‘anr —y u a T O are

bo - S:

A S E I O IRP R E 5 C P M E did

A t N Ab 14,80 | 15,20 15,47

Neisse. . Halberstadt . Eilenburg Erfurt

Kiel . Goslar . Duderstadt . Lüneburg . O Fulda . Kleve . . München .

15,70 15,75 16,00 13,90 15,10 15,00 13,5

16,00 13,50 15,00

16,50 15,75 17,00 14,00 17,00 15,00 14,50

16,00 13,50 15,00

14,40 16,50 16,00 18,00

17,10

14,50 14,00 17,00 13,79

14.40 17,30 16,00 18,00

18,00

15,50 14,50 17,00 13,75

13,20

15,00 14,23

13,60 15,00

15,2 1420

16,40

E —_

9) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

68449)

Aufgebot bchufs Befittitelberichtigung.

Auf Antrag:

1} der Ehefrau des Gutsbesigers Kempe, Magdalene, geb. Hefse, ¡u Weener, :

9) des Notars Groeneveld in Weener als Sub- ftituten des für den Nachlaß des Fräuleins Johanna Hesse bestellten Testamentévollstrekers, Kaufmanns

Anleibe von 1846, Serie 100, Nr. 4974, über Banko- Mark 100,— und ad 2: die Obligation der 3 prozentigen Hamburgischen Prämien-Anleihe von 1866, Serie 2827, Nr. 19, über 50 Thaler nebst Talon und Kupons von 1872 bis 1896 inklusive, für frafilos erklärt worden. Hamburg, den 12. Januar 1899. Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotssachen. (aez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Beröffentliht: Ude, Gerichtsschreiber.

werden ihre Rechte auf die Hypothekenpost von Klägerin [adet den Beklagten zu diefem Termine -vor

98 Thlr. 26 Sar. 6 Pîg., eingetragen für die Wittwe Regina Wietrzyúska in Abtheilung [ll Nr. 7 des dem preußishen Fiskus gehörigen Grundstücks Kaczanowo 34 aus dem notariellen Kaufvertrage vom 27. Januar 1854 ex decr. vom 6.,„Juli 1854 vorbehalten.

IT. Die übrigen Rechtsnachfolger werden mit ibren Ansprüchen auf die bezeihnete Post ausgeschlossen.

Wreschen, den 30. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2.

die Erste Zivilkammer des Königlihen Landgerichts

Hildesheim mit der Aufforderung, einen bei dem ge-

dabten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Hildesheim, den 12. Januar 1899.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[68810] _

In Sachen der Ebefrau des Schmieds Adolph Eduard Richard Lade, Auguste Louise Wilhelmine, geb. Schwetge, in Hildesheim, Klägerin, Prozeß- bevollmähhtigter Rechtsanwalt Kob in Hildesheim,

Straubing . e Pee | O 416,00 17,53 | 18,00 16,57 16,68 Mid = «s e de S | | 1669 | 17,31 17,85 | 18,46 17,17 17,23 E | _— j | 1,00 16,00 L Í i Z

E A i pee R er E L S il 15,50 ‘| 16,00 16,00 16,50 Plauen i. V. E S ae | / 1460 | 14,60 16,00 16,00

Theodor Hesse zu Weener, werden die unbekannten : 4 L n. L [68807] Oeffentliche Zustellung. gegen ihren Ehemann, den Schmied Adolph Eduard Ponte am Ss ir Bitt 90 A Bancctas : | [68467] Jm Namen des Ks nigs! Die Ehefrau des Arbeiters Defuana Carl Lode, | Richard Lade, früher hierselbst, jegt unbekannten MWeener, Twilde oder Horn genannt, groß “r t Verkür det am 3. Januar 1892. Gepfelina (Gepkedina), geb. Harms, in Bremen, | Aufenthalts, Beklagten, wegen Shefheidung, ift E : : ¿ 45 qm mit 219/100 Thlr. Reinertra: , 8 Jerzykiewicz für den Gerichtsschreiber. vertreten durh dea Rechtsanwalt Dr. Danziger in | Termin zur Leistung des dur das Urtheil der Zivil- Ravensburg l 720 17,40 17,50 17,80 17,08 16,70 v E lle 159/118 dle ben Blat Auf den Antrag des Wirths Peter Miynarczyk zu | Bremen, flagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter | kammer I_ des Königlichen Landgerichts Hildesheim E i j ' | ' s s ' A Es è und derselben Gemarkung, ebenfalls Twilde oder | Chetmicki zu Adelnau, erkennt das Königliche Amts- E ia cat , IeB ; : RAA ¿ager ge]egten Offenburg | | | 15,29 15,25 15,25 16,17 | E Ho t S 18a 91 it 222/100 Thl i 3 r 8s Königliche Amts- | bekannten Aufentbalts, mit dem Antrage: die Ebe Eides und zur Fortsetzung der mündlichen Verhand- A e i | i 1500 | 15,70 16,20 16.20 15,70 15,10 | Horn genannt, groß 18 a 91 qm mit 22/100 Thlr: | gericht zu Adelnau dur den Amtsrichter Giese für | der Parteien auf 5 J1hre zu trennen, und ladet den | lung vor der genaunten Zioilkammer angefeßt auf Zes 2 e R E E | Ì 2226 | Lao 14/60 E A , p . 1, Reinertrag, aufgefordert, ihre Ansprüe und Rechte | Recht : : S . | Beklagten zur mündlichen VRarbeutitiig adet Len | ten 23. März 1899, “Boekitags a le N S : i : / | f : : E , auf das Grundstück svätestens in dem auf Sonn- | Das Zweigdokument, welhes gebildet ift über die | bereits zugestellten Klage vor - das Landgericht, | zu welchem Klägerin den Beklagten ladet mit d : Hafer. abend, den 18. März 1899, Vormittags | im Grundbuh:2 von Tarchaly Nr. 62 Abthl. 111 | 2:5; zug g ) „Landger, | ee N ; g ader mil der j 9.00 900! 13,00 13,00 12,00 12,00 | 0 b Term dei m Grundbu)? von Yar@ay r. ) Zivilkammer 11, zu Bremen im Gerichtsgebäude, | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- E P OLEES 12, 12,00 j 13,00 | + 5 0 | : 10 Uhr, anberaumten Termine anzumelden, widrigen- | Ne. 2 für den Handelsmann Mannes Chrlich zu | J, Obergeshoß, auf Montag, den 6. März | gelassenen Anwalt zu bestellen. Insterburg 2 ; s E Lp n 12,60 12,60 12,60 13,20 falls sie mit ihren Ansprüchen werden präkludiert | Oftrowo eingetragene Poft von 74 Thlr. 7 Sgr. | 1899, Vormittags 92 Uhr, mit der Auf- Hildesheim, 12. Januar 1899. E l s eie Ml e e EAA 12,75 1325 | 13,29 6 E ao 4 werden, auch auf den Grund des zu erlassenden | 6 Pf. = 222,75 #, welhe dem Mannes Gbrlich | forderung, einen bei diefem Gerichte zugelafsenen Dec Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts E E S 11,6C 12,00 12,40 12,40 i 0 i Präfklusionserkenntnisies mit der Berichtigung des | von der im Grundbuche Tarhaty Nr. 62 Abtbl. 111 | Rechtsanwalt zu bestellen. Zum Zwede der öfent- R : E S | 1450 n D Ao 1452 1447 | Besigtitels im Grundbuhe verfahren werden wird. | Nr. 2 eingetragenen Antheiltpost des Franz Kryftofiak | [ichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | [68811] Oeffentliche Zustellung. E E E E E HDO 14,50 }- “16,80 14,00 1408 tages Weener, den 7. Januar 1899. nebst den Zinsen feit dem 24. Januar 1864 und den | hefannt gemacht. | Die Ehefrau des Arbeiters Karl Okum, Auguste aao ly Se C O 13.60 13/60 N d ' 13,60 N Í Königliches Amtsgericht. I. entsprechenden Einziehungsfkosten mit dem Vorzugs- | Bremen, aus der Gerichtsschreiberei des Land- geb. Kolodzeyczik, in Schunowen, Prozeßbevoll- Fürstenwalde, Spree «« «+ t E T 4.00 s e : f ée P R E T recht vor dem Ueberrest zediert worden ift, beftehend | gerihts, den 14. Januar 1899. LSllitigter: Rechtsanwalt Hagemann, Hildesheim A E C A S N s : 2 1 i (68509) Ausgebot, aus einer Abschrift des Hypotbekenbuiefs über die Dr. Lampe. flaat gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Karl L Od A E L | 12,80 12,90 43,00 4 L E 12,84 12,84 Ly Auf den Antrag des Rechtsanwalts Glogau von } ganze im Grundbu von Tarhoty Nr. 62 Abtb[. 111 E Okum, früher zu Alfeld, jeßt unbekannten Aufent- e E | 13,30 13,30 13,90 13,50 13,34 13,40 | Es Willenberg, als Abwesenheitsvormund, werden Io“ | Nr. 2 für die Geschwister Franz und Thomas [68806] Oeffeutliche Zustellun halts, unter der Behauvtung, daß der Beklagte die C S 12,90 12,60 12,90 | 13,00 12,72 12,70 | und Regine Kollodzey, geboren den 27. Novemkter | Abtretung (der Hypothekenbrief über die ganze ED Weida Secléetés durch den ® Reitauwalt Dr \huldig gem3acht habe, mit dem Antrage, die Ele Greifenberg i. P. « « « + + ++ T 2 12,40 | 12,40 : E 00 | ° 1833, Kinder der Wirth Friedrih und Marie, geb. | war gebildet aus dem Michael K1ystofiak’shen Erb- | S[otter in Gera, gegen den Gerbereiarbeiter | dem Bande nah zu trennen und den Beklagten für Schivelbein e C E E S 12,00 2: 1240 | 12,40 12,00 12, E , Szydlifk, Kollodzey'schen Eheleute, beide aus Groß | rezeß mit Genehmigungsflausel vom 23. März 1846, | ermann Funke eiber in Weida, jeßt unbekannten | den schuldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet Dramburg E o D. E D S 12,00 p Á A | ZIE 12,00 - j Leschienen, da dieselben vor länger als 10 Jahren einem Aus8zuae aus dem Grundbude, sowie dem Lans Een Ebesceidun ' inet erstere Kön den Beklaaten zur mündlichen Verhandlung des E a ao O a E D A | 12,20 D 12,40 | 12 40 : : s x ibren Wohnort verlafjen haben und jeyt unbekannten | Jngrossationtvermerk) wird tür kraftlos erklärt. Die | Heflagten mit dem Antrage auf Trennita der Ebe | Rehtéstreits vor die Erste Zivilkammer des König- R L T | 2 1320 j 12,00 L 4 Anscekotate E am eet e P Tao. Fosten des Aufgebots werden dem Antragfteller auf- | dem Bande nah zur weiteren mündlichen ‘Verband, lichen Landaerichts zu Hildesheim auf den 6. April j i B S nbe S : Ma S i icht erlegt. lung des Rechtsstreits vor die I. Zivilkammer des | 1899, Vormittags 11 Uhr, mit der Auffor- (immer Me 67) L Ire E Dceas (s ibr Todes gemeinschaftlihen Landgerihts zu Gera (Reuß) auf derung, einen beì dem gedahten Gerichte zu- exilärung eéfvlgen Wid, e P LOS0PO) Bekanutmahung. geme Marz 1899, Vormittags 9 Uhr, | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Willenber L Ven 6: K 1899 Das Kgl. Amtsgericht Neustadt a. Aish hat am | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage 0, E e 93. Dezember 1898 durch Kgl. Oberamtsrichter | ri senen A bes bekannt gemadt. Königliches Amtsgericht. Abtb. 1 1 richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke 2 OBLA Ee Et Fr LA E allda g rlt: Laa etnem E der offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der De Perigieis S n Ine lben Saudarriitt 3 nutm Wallmüller von Unternesseleah wecen Aufgebots | Lad bekannt gemacht. ex Gerihts|chreiber de öniglihen Landgerits. [68469] Beka achung. folgendes Präklusionserkenntniß adung bekannt gema

î rurthe c, Lr: li enber G inde G 2D t Dur Auss{lußurtheil des hiesigen Königlichen blaien: as Gera, den 11 Jana Lr0s [68808] Oeffentilehe Zuste Scneninia.

Amts3gerihts vom 9. Januar 1899 i} die am j ¿ G : el, : A Lei : 36 zu Neouzi ; 1. Der Oekonom Tobias Wallmüller wird als iGtssreiber des i i tg. | Die Justine Unger, gev. Weinberg, in Blanken- 11. Oftober 1829 zu Neuzittau geborene verebelichte Eigenthümer nachbezeichneter, in der Steuergemeinde Gerichts|reiber es gemeinscaftliWen Landgerichts bain, vertreten durh Reht2anwalt Dr. Michaelis in

Steuermann Charlotte riederike Wilhelmine s x “t i c Sami s A en ine | Yoternesselbah gelegener Grundftücke, nämli c Hildkurghausen, klagt gegen ihren Ehemann, den E gebocene Rungk (ung), für todt erklärt } g], Nr. Sdo, Aer an der Landstraße, 0,177 ha, [6E G elan E. eiben! Fau Krankenwärter Friedrih Emil Unger, früher in g A ar 1899 Pl. Nr. 854b., Aer desgleichen, 0,123 ha, ien M nhaften Kau?- | Hildburghausen, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Köpenick, “a E wg tôgericht biermit anerkannt. mannes e i v T OIE urN Wegen! bôösliwer Verlassung, mit dem Antrage, die Ghe der O E T1. Die unbekannten Realprätendenten werden n eia Zint, La Hod R flker een E Parteien dem Bande nach zu trennen und Beklagten

68444 Bekanntmachun mit ibcen etwaigen Realansprüchen auf diese Grund- | oh t A L Mut “halts. B flante | für den schuldigen Theil zu erklären und in die L ] O N es stücke autgeshlofsen, und wird ihnen desfalls ewiges wohnhaft, nun unbekannten Aufentbalts, Beklagke, | Rechtsstreitökosten zu verurtheilen, und ladet Dur Ausschlußurtheil des biesigen Königl. Amts- ' wegen Gbesheidung, wurde die öffentliche Zustellung | den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des

: ; * Stillschweigen auferlegt. z ¿Tj j f | C h gera R L Q E de am O “IIL Die Kosten des Aufgebots hat obiger Wall- E T be os R Mur Sire, ai gan Pr vor N Erste f ammer N c t S S2 müller zu tragen O O A s; ; T andgeri zu ningen au ienêta en geborenen Brider i Heinrih Fi und | Neustadt a. A., den 2. Januar 1899. bersuches bie Uten e E E Zivilkawmer | 11, April 1899, Vornfittags 94 Uhr, mit der Arbeiter Io O Fi Len 11 Januar 1899 Der Gerichtéschreiber des Kgl. Amtsgerichts : den 24 April 1899, V atis 89 Uh, Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- A Königl. Amtsgericht. é (L. 8) Sthnizlein, Kgl. Ober-Sekretär. bestimmt, wozú Beklagte bur den flägerischen Ver- gSal ega Q e i; E gu Iwelte der treter mit der. Aussordeeuna geladen E ret- [Netten Dune ung wird dieser Auszug der Klage itig ei iesseitigem K. Landgerichte zu- I of / 68443] [67651] Bekauntmachung. Ieeig GuEn ZEL, T Meiningen, den 13. Januar 1899. _ i Dur Auéschlußurtheil des unterzeihneten König- Dutch Auss{lußurtheil vom 29. Dezember 1898 (nenen B Men, Ä Der klägerische L. Ender, Landgerichts-Sekretär, lien Amtsgerichts vom 6. Januar 1899 sind: ist für Recht erkannt : 1) vie E 6 Mär; "1393 ‘wiscen dem Kläger Gerichtsschreiber des Landgerichts. 1) der vormalige Regierungë-Referendar Emil | 1. Folgenden Rechtsnahfolgern der Regina | „d der Beklagten geschlossene Ehe wird aus Ver- L A AETA TETSESMNE S F Wölfel aus Merseburg, geboren am 15. März 1832, | Wietrzyúska zu Kaczanowo: ihulden der Beklagten dem Bande nah getrennt [68507] _ Oeffentliche Zustellung. i 2) der Zivil-Ingenieur Sulius Wölfel aus Merse- 1) dem Schubmacher Johann Wietrzyáéki zu | 9 ‘Ute Bekl E hat die Prozeßkost g Atidei Der Söldner Mathias Sporr, Haus-Nr. 111 in bura, geboren am 5. Mai 1835, Posen, b ) vern Kloctbeile pit erst E zu tragen | (Fhermergen, hat in seiner Eigenschaft als Vormund für todt erflärt. 2) dem Shhuhmater Leon Wietrzpúski in Wreschen, ‘München A 14 Suañae 1899 über Anna Maria Sporr, uneheliß der ledigen Merseuvs. x E 1e Ó vei Mibali gr tv min g iel Eo O, Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts Münen I großer gen De Ae e Sitte i idt. m er Michalina Wiectrzyúska in Amerita, cic d ; r, ‘f von Mauren, fowie au g Königliches Amtgerid!. e Der K. Ober-Sekretär: Rid. der letzteren am 28. Dezember 1898 gegen den

5) der Häuslerfrau Francièca Pedzik zu Kaczanowo, ; Fe af Dienstkneht und Eisenbahntaglöhner Rufus Grimm

68445] Bekanntmachuug. 6) der Häuslerfrau Apollonia Kosmala dasfelbft, A i ; Fn Aufgebotssachen E 7) der Häuslerfrau Fosefa Czernieiewska daselbst, | (68809) Oeffen1liche Zustellung. von Hausen, derzeit unbekannten Aufenthalts, Klage

1} der unverehelihten Friederike Elise Henriette | 8) der Arbeiterin Sopbie Wietrzyúska daselbst, In Sachen der Clftfrau des Dachoekers Heinrich | beim K. Amtsgerichte Donauwörth wegen Vaterscha Viana, und S S s 9) der Arbeiterfrau Antonina Kosmala daselbst, Friedrih Wilbelm Ziegenbein, Johanne Marie | und Alimente erhoben mit dem Me es wolle ter 9) der Witiwe Wilhelmine Christine Julie Meyer, 10) dem Schmied Andreas Wojcinski in Kotaczkowo, | Wilhelmine, geb. Kammerhoff, in Goslar, Klägerin, Beklagte verurthcilt werden, die Vaterschaft zu dem ge- 7 geb. Dauy, 11) dem Agenten Valentin Wojcinski zu Posen, Prozeßbevollmächtigter Rechtsanwalt Förster in nannten unehelichen Kinde Anna Maria Sporr an- f 9 vertreten durch den hiesigen Rechtsarwalt Dr. jur. 12) der Theodosia Woicinska zu Posen, Hildezheim, gegen deren genannten Ehemann, früher | zuerkennen und für dieses Kind von der am 18. Juli L E C. M. Strauch, 13) der Marie Nlachnicfa, unbekannten Aufenthalts, | in Gotlar, jeyt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, | 1898 erfolgten Geburt desselben bis zu seinem zurüdck- ind durch Urtheil des untzrzeibneten Gerichts vom 14) der Häuslerin Elisabeth Kucza zu Kaczanowo, | wegen Ghescheidung, ist Termin zur Fortsetzung der | gelegten 14. Lebensjahre einen mit Inbegriff der 11. Sanuar 1899 die folgenden Urfunden, nämli : 15) der Marie Mankomwsfa, unbefanuten Auf- | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits anberaumt | üblichen Nebenleistungen in vierteljährig yorauszahl- ad 1: die Obligation der Hamburgischen Prämien- 1 enthalts, auf den 23. März 1899, Vormittags 11 Uhr. baren Naten von 25 A zu leistenden Ernährungs-

S E E C Sa E E E P E e R I E E P P R E B S E R T N

D E I E I

Ey

. I . . .

E G 1220 | 12,20 | E a Se E E e [ 12,00 p f | —_— | 12,00 12,00 | Siumbléburg i.P. 4 s s ais O0 s | —_— | 11,44 11,50

s 13,00 13,00 13,09 12,60 |

E S L S S : L D e s s e 11,80 12,00 12,00 11,90 12,00 |

Tik ae ate i 12,00 5 R 12,20 12,00 12,00 | E E e 9 12,80 | 12,80 i Ï E s N Ra 12,30 z 12,80 |! 12,80 12,55 12,30 S a e 11,00 12,50 | 13,00 j 11,42 11,42 | E E as e S0 12,80 13,20 ! 13,20 12,80 12,80 Brieg E R Sus e i 12,00 N 12,40 | 12,60 z e L E. 11,40 ; 11,80 |; 12,00 11,60 11,70 a Ds ehe ia S holte s 13,00 Z 13,00 12,90 | Ea L ee s “JEE 13,20 13,20 13,00 13,00

E, 12,00 j 1300 ! 13,€0 12,48 12,63

S 12,90 12,00 13,00 | 183,00 ¿ ¿ u Giblid e Lao 12,30 12,30 1250. f 12 50 12,22 12,40 E D E 13,00 13,60 13,30 i 13,30 ¿ x z S E Ae 4 13,50 14,00 | 14,C0 14,50 14,00 13,00 67 E E | 12,09 1220 | 1240 | 12,60 | s i Nie 063 | E E 12,05 12,10 Salbe. e ev p O e l 14,70 15,00 | 15,00 | 15,40 ¿ u L E ; 14,00 1400 | 1500 | 15,09 i ; Ï ¿ E E ¿ | 13,50 14,00 j 1400 | 1450 Ï é s E S a E E 1006 | 19,75 13,00 î _— | E Ls S Es y 14,60 15,00 | 15,10 16 00 i: ; z D E oe 2, | 13,00 13,33 | 13,33 | 13,67 276 13,14 13,20 Lüneburg , i 13,50 14,00 | 14,000 | 15,00 72% 14,50 14,50 Paderborn —_— ! 14,00 14,40 2938 14,33 14,19 Fulda 13,50 1350 | . 1400 | 14,90 1 350 13,50 13,53 Klere . 14,25 4% | 1450 | 14,50 1136 14,20 14,50 Münden . ; 14,60 15,80 | 16,00 | 17,20 40 949 15,80 15,98 S T Le 14,96 1646 | 1684 | 18,75 1261 16,59 16,29 Sa oa aao S c j 16,13 16,13 | 1667 | 17,20 / 609 15,17 15,86 Meißen . 13,00 1400 | 1410 | 14,60 L: : i ¿ Pir ? 14 00 1440 ÿ 14,40 | 14,80 ; é 0 s Plauen i. V. 13,50 13,50 ‘} 13,90 13,90 i: 4 f ; Baugen . . j 13,660 | 14,00 55 757 13,76 13,57 Tad: 14,00 1450 ? ace x] : 61 866 14,20 14.20 Ravenéburg . 14,40 1470 | 1480 | : 1520 378 5 428 14,36 14,50 t 14,00 1440 | 1460 | 15,20 630 8 544 14,24 14,26 Offenburg -— s T O40 1 19/00 2 31 15,75 15,50 R fis 0 ur As | ail: ic ome E. A E O 735 9 457 12,87 12,80 Dio s e Si A 14,50 1450 f 15,00 | 1500 s l . .

E ad E ce ; 1 N 14,20 1420 f} 1480 | 1480 450 6 390 14,20 14,35 T E e E U —_— J 13,80 1420 | 1420 | 14/60 i , i; E E A a 42481 pcds v l 4 25 3 225 12,90 12,65 | 14.1. 5 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berehnet. Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat tie Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt.

pi jt dm i R n

p-t DISISA P

I IDILA

I

=J ch2

jd

D . . . . pi bere pel perk rek pre rur jer E DiD o D S O

d avi Li r vgn Ret B vera aPet M dts: ride Di (pa e I éin mze va Wed I ge ago 4 T L nee E E E E E E L d ede A E E E E E T pre Akbar wo

R M m E Ee s N Es ps E E T5 F N E E E M

' avi s ew fin. A idi L G Be

E

—_

CTET% A5 1 AIE E I I A

U T E E a S GRAE i V Rar G

14.

M D