1899 / 15 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H E E E E E Es e E D tr A R 2 S U R I C B FRE ä U: P 5s

E Es

O omas Mgen Ae

E E E S E E T e

E na ano 2e Lmp-o--

E E E

A Dove inn aaa Pen

232,00, Schles. Zinkh.-A. 335,00, Laurahütte 217,50, Bresl. Oelfabr. In Koks-Obligat. 101,50, N dersel, elektr. und Kleinbahn- gesellschaft 124,50, Cellulose Feldmühle Cosel 165,50.

Produktenmarkt. Spiritus pr. 100 1 100 9%/% exkl. 50 #6 NVerbrau@sabaaben pr. Januar 57,50 Br., do. 70 „6 Verbrauchs-

pr. Januar 37,80 bez. i “e

A 16. Januar. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn- uer exkl. 88 9/0 Renberment 10,20—10,35. Nachprodukte exkl. 75 %/o

dement 7,90—8,20. Matt. Brotraffinade 1 24,00. Brot- räffinade 11 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,75—24,25, Gem. Melis I mit Faß 23,00. Geshäftslos. Rohzucker I. Produtt Transit f. . Hamburg pr. Januar 9,174 Gd., 9,224 Br., pr. Februar 9,25 Gd, 9,275 Br.,, pr. März 9,30 Gd.,, 9,324 Br., pr. Mai 9,374 Gd., 9,40 Br., pr. Oktober-Dezember 9,20 Gd., 9,25 Br. Flau.

Frankfurt a. M., 16. Januar. (W. T. B.) Shluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,417, Pariser do. 81,025, Wiener do. 169,38, 3 9/0 Reichs-A. 93,60, 3 9/0 Hessen v. 96 91,70, Italiener 93,30, 3/0 port. Anleihe 23,80, 5 9/ amort. Rum. 101,10, 49/o russische Kons. 102,20, 49/0 Ruff. 1894 100,50, 4% Spanier 47,30, Konv. Türk. 22,70, Unif. Egypter —,—, 6 %/ kons. Mexikaner 99,20, 5 9/0 Mexikaner 97,40, Reichsbank 165,00, Darmstädter 154,60, Diskonto-Komm. 199,40, Dresbner Bank 165,30, Mitteld. Kredit 120,30, Oest.-ung. Bank 156,70, Oeft. Kreditakt. 226,00, Adler

abrrad 243,00, Allg. Elektrizit. 289,50, Schuckert 244,80, Hösfter arbwerke 411,00, Bochumer Gußstahl 234,80, Westeregeln 203,00,

ahütte 218,40, Gotthardbahn 151,10, Mittielmeerbahn 101,90, Privatdiskont 43. G

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 225,90,

ranz. 154,40, Lomb. 28,80, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 51,10, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. 198,70, Dresdner Bank 164,80, Berl. Handelsges. —,—, Bochumer Gußst. —,—, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirchen —,—, Harpener 180,90, Hibernia —,—, Laurahütte —,—, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn 157,00, dv. Nordostbahn 111,20, do. Union 83,50, Italien. Méridicnaux —,—, Schweizer Simplonbahn 91,80, 69/6 Mexikaner 99,30, Italiener 93,30, 3 9/0 Reichs-Anleiße —,—, Séhutert 245,60, Northern —,—, Edison —,—, AUgemeine Elektrizitätsgesellshafi —,—, Helios —,—, Nationalbank —,—, 1860er Loose —,—, Türkenloose —,—.

Köln, 16. Januar. (W. T. B.) Rüböl loko 53,00, per Joruar 0,80. ;

Dresden, 16. Januar. (W. T. B.) 3% Sä&f. Rente 91,90, 34 9/9 do. Staat8anl. 100,30, Dresd. Stadtani. v. 93 99,75, Dresd, Kreditanstalt 133,00, Dresdner Bank 165,00, do. Bankverein —,—, Leivziger do. —,—, Sächsischer do. 135,00, Deutsche Straßenb. 151,00, Dresd. Straßenbahn 195,00, Sähf.-Böhm. Tampfschiffahrts - Sef. 275,00, Dresd. Bauges. 229,20.

Leipzig, 16. Januar. (W. T. B.) Schluß - Kurse. 3 09/0 €Eächsishe Rente 82,00, 349% bo. Anleihe 100,30, Zeiper Paraffin» und Solaröl-Fatrik 116,25, Mansfelder Kuxe 919,00, Leipziger Kredit- anstalt-Akiicn 207,00, Kredit- und Sparbank zu Leivaig 120,75, Leipziger Bank-Aktien 181,00, Leipziger Hypothekenbank 148,00, Säsische Bank-Aktien 135,50, Sächsische Boden-Kredit-Anstalt —,—, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 166,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 170,00, Altenburger Aktien-Brauerei 236,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 122,00, Große Leipziger Straßenbahn 207,25, Leipziger Elektriscize Straßenbahn 138,25, Thüringische Gas-Gesellschafts-Aktien 226,00, Deutie Sviten-Fabrik 228,00, Leipziger Elektrizitätswerke 1209,50, Säwsise Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 149,00.

Kammzug-Terminbandel. La Plata. Grundmufier B pr. Januar 4,925 4, pr. Februar 4,00 #4, pr. März 4,00 X, pr. April 4,00 4, pr. Mai 4,00 #4, pr. Juni 4,00 #, pr. Juli 400 #, pr. August 400 #4, pr. September 4,00 #, pr. Oktober 4,00 4, pr. November 4,00 #4, pr. Dezember 4,00 A Umsay: 5000 kg. Tendenz: Ruhig ;

Der Aufsichtêrath der Sächsischen Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger in Plagwiß hat eine Dividende von 9 9/6 auf das um die Hälfte erhöhte Aktienkapital vorgeshlagen. Das Unter- nehmen ist, wie in der Aufsichtsrathsfitung mitgetheilt wurde, auf lange Zeit hinaus Tobnend beschäftigt.

Fremen, 16. Januar. (W-T. B.) Börsen-S@lußberict. Naffniertes Petrolcum. (Offizielle Notierung der Bremer Petro- leum-Börse.) Loko 6,95 Br. Schmalz. Rubig. Wilcox 295 &, Armour shield 294 §, Cudahy 305 A, Choice Grocery 305 ch&, White labe! 307 4. Speck. Fest. Short clear middl. loko 271 J. Reis ramm. Kaffee unxerändert. Baumwolle ruhig. Upland middl. loko 294 A. Taback. 673 Seronen Carmen.

Kurse des Effetten-Makler-Vereins, 5% Norddeutsche Wollkämmerei und Kämmgarnspinnerei-Akt. 156} G., 5% Norddeutsche Llovd-Aktien 1144 Gd., Bremer Wollkämmerei 312 Gd.

Hamburg, 16. Januar. (W. T. B.) Scch(lußi-Kirse. Hamb Kommerzk. 125,25, Bras. Bk. f. D. 165,10, Lübeck-Bücen 177,05, NC. Guano-W. 90,25, Privatdiskont 4}. Hamb. Packetf. 120,75, Nordd. Llovd 114,50, Trust Dynam. 179,50, 3 %/o Hamb. Staaté-Anl. 92,25, 34 9/6 do. Staatsr. 104,60, Vereinsb. 168,90, Hamb. Wechsler- bank 125,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2792 Br., 2788 Gd., Silber in Barren pr. Kgr. 8150 Br., 81,00 Gd. Wedselnotierungen: London lang 3 Monat 20,31 Br., 20,27 Gd., 20,294 bez. London furz 20,44 Br.,, 20,40 Gd., 20,424 bez, London Sicht 20,454 Br., 20,424 Gd., 20,44 bez., Amsterdam 3 Monat 167,80 Br., 167,30 Gd., 167,65 bez., Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,30 bez., Paris Sicht 81,20 Br., 80,90 Gd., 81,08 bez., St. Petersburg 3 Monat 212,85 Br., 212,25 Gd., 212,75 bez, New York Sicht 4,22 Br., 440 Gd., 4,21 bez., New York 60 Tage Sit 4,184 Lr., 4,157 Gd., 4,17} bez. :

Getreidemarkt. Weizen loko fill, holfieiniswer loto 163—166. Roggen fill, mecklenburgisher loko neuer 149 —159, russischer loko still, 120. Mais 108. Hafer und Gerste bebauptet. Rüböl rubig, loko 48. Spiritus bebauptet, pr. Januar 19#, pr. Fan.-Febr. 194, pr. Febr.-März 18}, pr. Aprit-Vai 19. Koffee ruhig. Umsay 2000 Sack. Petroleum ruhig, Standard white [oko 6,90.

Kaffee. (Nachmittagéberiht.) Good average Santos pr. März 314 Ed., pr. Mai 324 Gd., pr. Sept. 33 Gd., pr. Dez. 335 Ed. Zudermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Robzuckder I. Produkt Basis 88 °/% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pvr. Sanuar 9,224, pr. März 9,30, pr. Mai 9,40, pr. August 9,957f, pr. Oktober 9,25, pr. Dezember 9,25. NRubig.

Wien, 16. Januar. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. 41/5 9/0 Pavierr. 101,45, do. Silberrente 101,35, Oesterr. Goldrente 120,15, Oesterreihise Kronenrente 102,20, Ungarishe Goldrente 119,70, do. Kron.-A. 97,95, Oesterr. 60er Loose 143,50, Länderbank 240,25, Oefterr. Kredit 361,00, Unionbank 295/90, Ungar. Kreditb. 392,00, Wiener Bankverein 264,75, Böbmiscke Nordbabn 220,00, Buschtiehrader £45,00, Elbetbalbahn 259,00, Ferd. Norbtahn 3530, Oefterr. Staattbahn 363,25, Lemb.-Czern. 299,75, Lowbarden 62,79, Nordwestbabn 244,00, Pardubiger 207,50, Alp.-Montan 200,20, Amfterdam 99,60, Deutiche Plätze 58,95, Londoner Wechsel 120,50,

riser Wechsel 47,824, Napoleons 9,55, Marknoten 58.95, Russische anknoten 1,274, Bulgar. (1892) 113,75, Brüxer 370,09, Tramway 568,00, 44% Bosnische Landes-Anleibe —,—.

Getreidemavtkt. Weizen pr. Frühjahr 9,39 Gd., 9,40 Br., Roggen vr. Frühjahr 8,11 Gd., 8,12 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,16 E@d., 5,17 Br. Hafer pr. Frübjahr 6,08 Ed., 6,09 Br.

17. Januor, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Feft. Ungarische Kredit-Aktien 391,50, Oesterreibishe Kredit-Aktien 360,40, Franzofen 362,75, Lombarden 63,25, Elbethalbahn 258,50, Oefterreichisde Papierrente 101,40, 49% ung Goldrente 119,75, Oest. Kronen-Anleihe —,—, Ungar. Kronen - Anleibe 97,90, Marknoten 58,95, Bankverein 264,75, Länderbank 240,25, Buschtiehrader Läitt. B. Afttien 642,09, Türkische Loose 58,10, Brüxer 368,00, Wiener Tramway 565,00, Alpine Montan 200,75, Bulgarische Anleihe —,—.

Ausweis der Südbahn vom 1. bis 10. Januar 1 042845 Fl., Mehreinnahme 39 639 Fl. :

Die Brutto - Einnahmen der Orientbahnen betrugen in der 52. Woche (vom 24. Dezbr. bis 31. Dezbr. 1898) 361 790 Fr., Mehr- ‘einnahme gegen das Vorjahr 93 653 Fr. Seit Beginn des Betriebs- jahres (voni 1. Januar bis 31. Dezember 1898) betrugen die Brutto- Einnahmen 11 481 247 Fr., Mindereinnahme gegen das ‘Vorjahr 1 455 993 Fr. Oeffentliher Verkehr seit 1. Januar 666 378 Fr. mehr als im Vorjahr. Im Vorjahr seit 1. Januar 2 783/971 Fr. Militärtransporte gegen diesjährige 661691 Fr. :

Budapest, 16. Januar. (W. T. ) Getreidemarkt. Weizen loko ruhig, pr. März 9,47 Gd., 9,48 Br., pr. April 9,34 Gd., 9,35 Br. Roggen pr. März 7,96 Gb., 7,97 Br. Hafer pr. März 5,76 Ed., 5,78 Br. Mais pr. Mai 4,87 Gd., 4,88 Br. Koblraps pr. August 12,15 Gd., 12,25 Br.

London, 16. Januar. (W. T. B.) (S@&luß-Kurse.) Engl. 22 9% Konf. 1115/16, 3 %/ Reihs-Anl. 934, Preuß. 34 9/0 Kons. —, 5 9/0 Arg. Gold-Anl. 904, 9/0 E Arg. —, 609/96 fund. Arg. A. 914, Brasil. 89er Anl. 58, 5 9/0 Chinesen 100}, 3# °/o Cou. 103, 49/0 unif. do. 1062, 34 9/6 Rupees 65, Ital. ® %/ Rente I1F, 6 9% kons. Mex. 993, Neue 93 er Mer. 98}, 49% 89er Ruß. 2. S. 1013, 4% Spanier 474, Konvert. Türk. 223, 47% Trib.-Anl. 110, Ottomanb. 12, Anaconda 7, De Beers neue 277/16, Jncandeëcent (neue) 994, Rio Tinto neue 334, Plaßdiskont 25/16, Silber 27, Neue Chinesen 87}.

In die Bank flossen 18 000 Pfd, Sterl.

Getreidemarkt. (Schluß.) Sämmtliche Getreidearten ruhig.

960/06 Javazucker loko 114 träge, Rüben-Rohzudcker loko 94 sh. stetig. Chile-Kupfer 61/16, pr. 8 Monat 618.

Liverpool, 16. Januar. (W. T. B.) Baumwolle. Umfaß 12 000 B., davon für Spekulation und Export 2000 B. Willig. Amerikaner 1/32 niedriger. Middl. amerikanische Lieferungen: Rubig. Januar-Februar 3#/64—35/6+ Verkäuferpreis, Februar-März 34/64—3®/6« Käuferpreis, März-April 35/e4 Verkäuferpreis, April-Mai 37/e4 do., Mai-Juni 38/64 do, Junt-Juli 3%4 do., JIuli-Auguft 319/64 do., August-September 319/64—311/64 do., Septbr.-Oktober 31%/64—31/64 Käuferpreis, Oktober-November 31/4 d. Verkäuferpreis.

Wollauktion. Sck{wache Betheiligung. Gelbe Wolle feft, weiße und graue pari bis 59/9 unter Novemberpreisen. Angeboten 27 200 Ballen.

Glasgow, 16. Januar. (W. T. B.) Roheisen. Vixed numbers warrants 51 fh. 5 d. Fest, (Schluß.) Mixed numbers warrants 51 sh. 6 d., Warrants Middlesborough 111. 46 fh. 35 d.

Die Verschiffungen von Roheisen betrugen in der vorigen Wodtke 5739 t gegen 4242 t in derselben Woche des vorigen Jahres,

Bradford, 16. Januar. (W. T. B.) Wolle stetig, thätiger, Mohairwolle stramm, Garne mitunter theurer ; für Mohair- garne Spinner beschäftigt. Stoffe unverändert.

Paris, 16. Januar. (W. T. B.) An der heutigen Börse war Rente gedrückt. Gzrübtweise verlautet, daß der Crédit fonicier die Ausgabe von 500 Millioaen Francs * neuer Obligationen beab- sidhtige, was zu Verkäufen in Rente und anderen erstklafssigen Werthen {ührte Spanier waren animiert avf weitere Deckungsfäufe. Der Goldminenmarkt verkebrt!e, gestützt auf London, fehr fest und lebhaft. Crédit foncier \chloß fester.

(Schluf:--Kurse.) 3 °%/ Französisce Rente 101,57, 5 9/9 Italienische Rente 92,35, 3 9/6 Portugiesise Rente 23,20, Portugiesische Tabadck- Oblig. 485,09, 4%/ Russen 89 —,—, 49/9 Rufsen 94 —,—, 3E 9/0 Ruf. A. —,—, 39% Russen 96 94,50, 49/6 span. äußere Anl. 48,07, Konv. Türken 22,82, Türken-Loose 109,50, Meridionalb. 676,00, Oefterr. Staatsb. —,—, Banque de France 3825, B. de Paris 928,00, B. Ottomane 549,00, Cród. Lyonn. 864,00, Debeers 695,00, Nio- Tinto - A. 839,00, Suezkanal-A. 3492, Privatdiskont —, Wf. Amst, k. 206,06, Wis. a. dts. Pl. 122, Wchs. a. Italien 7k, Mf. London k. 25,194, Chèg. a. London 25,22, do. Madr. k. 380,50, do. Wien k. 207,12, Huanchaca —,—.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen behauptet, pr. Januar 21,90, pr. Februar 21,85, pr. März-Äpril 21,85, pr. März-Juni 21,80. Roggen rubig, pr. Januar 14,50, pr. März-Juni 14,60 nom. Mehl ruhig, pr. Januar 45,65, pr. Febraar 45,89, pr. März- April 46,00, pr. März-Juni 46,00. Nüböl ruhig, pr. Januar 497, pr. Februar 494, pr. März-April 49, pr. Mai-August 504. Spiritus rubia, pr. Januar 444, pr. Februar 445 pr. Mä:z-April 443, pr. Mai-Auguft 44t. 2 :

Robzucker. (S{luß.) Matt. 88/9 loko 274 à 27. Weißer Zucker fallend, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Januar 28, pr. Februar 28}, pr. Mäârz-Juni 283, pr. Mai-August 294 /

St. Petersburg, 16. Januar. (W. T. B.) Wechsel a. Lond. 93,95, do. Amsterdam —,—, do. Berlin 45,80, Checks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris 37,224, 4%/ Staatsrente v. 1894 101, 4 9% ftonf. Eiscnb.-Änl. v. 1880 150, do. do. v. 1889/90 151è, 34 9/0 Gold-Anl. v. 1894 148, 38/10 9/0 Bodenkfredit-Pfandbriefe 994, Azow Don Kommerzbank 610, St. Petersb. Diskontobank 738, St. Peteréb. intern. Handelsbank 1. Emission 585, Ruff. Bank für Ugen Handel 430, Warschauer Kommerzbank 480. Privat- diskont —.

Mailand, 16. Januar. (W. T. B.) Italien. 5% Rente 100,00, Mittelmeerbahn 556,00, Méridionaux 735,00, Wechsel auf Pari! 108,00, Wechsel auf Berlin 133,20, Banca d’Italia 1026.

Madrid, 16. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 29,87.

Lissabon, 16. Januar. (W. T. B.) Goldagio 41.

Luzern, 17. Januar. (W. T. B.) Die Betriebseinnahmen der Gotthardbahn betrugen im Dezember 1898 für den Perfonen- verkehr 420 000 (im Dezember 1897 vorläufig 370500, endgültig 393 502,40) Fr., für den Güterverkehr 90000 (im Dezember 1897 vorläufig 809 500, ge 860 802,09) Fr., vershiedene Ein- nahmen 90 000 (im Dezember 1897 vorläufig 70000 endgültig 89 275,00) Fr., zusammen 1 410 000 (im Dezember 1897 vorläufig 1250 000, endgültig 1343 579,49) Fr. Die Betriebsausgaben betrugen im Dezember 1898 940 000 (im Dezember 1897 vorläufig 1 00 000, endgültig 1058 497,18) Fr. Demnach Ueberschuß im Dezbr. 1898 470 000 (im Dezember 1897 vorläufig 250 000, endgültig 285 082,31) Fr. i

Amsterdam, 16. Januar. (W. T. B.) Sluß-Kürse. 4% Ruffen v. 1894 644, 3 9% holl. Anl. 96{, 5 9/9 garant. Mex. Eisenb. Anl. 36, 5 9/9 garant. Transvaal-Eisenb. Obl. 1003, 6 9/0 Transvaal —,—, Viarknoten 59,25, Ruff. Zollkupons 1914, Hamburger Wechsel 59,15, Wiexer Wechsel 98,00.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine behauptet, do. pr. März 180, pr. Mai 181. Roggen loko geschäftslos, do. auf Termine träge, doc. vr. März 147, do. pr. Mai 138. Rübèl loko 24x, pr. Mai 235.

Java-Kaffee good ordinary 324. Bancazinn 58].

Brüssel, 16. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Cxterieurs 471/16. Staliener 92,50. Türken Litt. C. 27,20. Türken Lätt. D. 22,924, Warschau-Wiener ,—. Lux. Prince Henry —.

Antwerpen, 16. Januar. (W. T. B.) Getreidemarkt. s behauptet. Foggen behauptet. Hafer behauptet. Gerste be-

auptet.

Petroleum. (S@{lußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 19 bez. n. Br., pr. Januar 19 Br., vr. Februar 194 Br., pr. Märi 194 Br. Ruhig. Sch&malz pr. Januar 69}.

Konstantinopel, 17. Januar. (W. T. B.) Die Betriebs, Ein- nahmen der Anatolishen Bahnen betrugen in der 52. Woche 1898: I. Stammnetz: Haidar-Pasha—Angora 578 km vom 24. Dezember bis 31. Dezember 1898 98 581 (— 1 530 472) Fr., vom 1. Januar bis 23. Dezember 6 665011 (— 1106 316) Fr. 11. Ergänzungsneß : Esfiichehir— Konia 445 km vom 24. Dezember bis 31. Dezember 1898 32 416 (— 300 689) Fr., vom 1. Januar bis 23. Dezember 1 739 957 (— 1250 236) Fr. In der leßten Woche von 1897 wurden Militär- transporte bezahli für die Angora-Linte 1 452 731 Fr., für die Konia- Linie 269 641 Fr.

New York, 16. Januar. (W. T. B.) Die Börse eröffnete \{chwach und mit niedrigeren Kursen, im weiteren Verlauf wurde

Verlau

Ÿ

das Geschäft unregelmäßig. in Aktien betrug 1020 000 ,

Weizen eröffnete wit höheren Preisen infolge von günstigen

euro en Marktberichten und besseren Kabelmeldungen; im weiteren des Verkehrs gaben die Preise nah ‘auf zunehmende sihtbare

orräthe, unbedeutende E ‘und ‘geringe ExPortnachfrage. päter führten Déckungen der fiers eine abernialige Preissteigerung herbei. Mais zog entsprehend der Festigkeit des Weizéns nach der

Eröffnung im Preise an, gab im weiteren Verlauf infolge Zunahme der Eingänge und bedeutend zunehmender sihtbarer Vorräthe näch; spater wurde das Sinken infolge von Deckungen theilweise ausz gealihen.

_ (Schluß -Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsag 2, do. für andere Sicherheiten 3, Wechsel auf London (60 Tage) 4,82}, Cable Transfers 4,854, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,223, do. auf Berlin (60 Tage) 943/16, Atchison Topeka u. Santa Aktien 2124. Canadian Pacific Aktien 86, Zentral Pacific Aktien 45F, Chicago Milwaukee u. St. Paul Aktien 125}, Denver u. Rio Grande Preferred 692, Illinois Zentral Aktien 116}, Lake Shore Shares 198, Louis- ville u. Nashville Aktien 658, New York Zentralbabn 125, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 78#, Northern Pacific 3 9% Bonds 69x, Common Shares 463, Norfolk and Western Preferred (Interims- Anleibescheine) 644, Union Pacific Aktien (neue Emission) 463, 4 9/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1294, Silber Commercial Bars 593. Tendenz für Geld: Fester.

Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New York 6,00, do. für Lieferung pr. Februar 5,66, do. do. pr. April 5,70, do. in New Orkeans 55/16, Petroleum Stand. white in New York 7,40, do. dò. in Philadelphia 7,35, do. Refined (in Cases) 8,15, do. Credit Balances at Oil City 116, S{malz Western steam 5,824, do. Robe & Brothers 6,00, Mais pr. Jan. —, do. pr. März —, do. pr. Mai 413. Nother Winterroeizen loko 80F, Weizen vr. Januar —, do. pr. März 783, do. pr. Mai 753, do. pr. Juli —. Getreidefraht nach Liverpool 3. Kaffee fair Rio Nr. 7 6#, do. Rio Nr. 7 pr. Februar 5,50, do. do. pr. April 5,70. Mehl, Spring-Wheat clears 2,85, Zucker 318/16, Zinn 21,75, Kupfer 14,25.

Visible Supply an Weizen 27 735 000 Bushels, do. an Mais 23 362 000 Busbels.

Die Brutto - Einnahmen der Northern Pacific Railway Company betrugen in der ersten Janzarwoche 1899 354 920 Doll. gegen 335 945 Doll. in dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres, mithin -Mehreinnahme 18 975 Doll.

Chicago, 16. Januar. (W. T. B.) Weizen zog anfangs im Preise an auf bessere Kabelmeldurgen und püüftige europäische Markt- berichte; später |@wähten ih die Preise auf Zunahme der Eingänge und günstige Ernteberihte aus Argentinien ab. S&#ließlich verursachte rege Kauflust der Outsiders eize abermalige Preissteigerung. Mais war anfangs im Preise anziehend entsprechend der Festigkeit des Weizens, schwächte si ¡päter infolge Zunahme der Eingänge ab. P he führten flottere Käufe eine abermalige Besserung der

reise herbei.

Weizen pr. Januar —, do. pr. Mai 714. Mais pr. Januar 343. Schmalz pr. Januar 5,55, do. pr. Mai 5,774. Speck short clear 5,00, Pork pr. Januar 9,909.

Rio de Janetro, 16. Januar. (W. T. B.) Wechsel avf London 718/32,

Buenos Aires, 16. Januar. (W. T. B.) Goldagio 105,80.

Verdingungen im Auslande.

Belgien.

25. Sanuar. Compagnie générale de traction, 6 Rue du Móridien in Brüssel: Lferung von 9000 Glockeni)olatoren von Porzellan, 12 009 Beschlägen nebst Zubehör von galvarisiertem Eisen, 3600 Stangen von Bronze, 10 000 kg galvanisiertem Eisendraht.

27. Sanuar. Städtisches Krankenhaus in Verviers: Vergebung der Vutter- und Maragarine- Lieferung für 1899.

30. Januar, 11 Uhr. Provinzial-Regierung in Antwerpen: Lieferung der Möbel für das Zollgebäude. Anschlag 34 805 Fr., Kaution 3000 Fr. Lastenheft Nr. 24. Eingeschriebene Angebote find bis zum 26. Januar einzusenden. Lastenheft und Zeichnungen sind in Brüssel, 17 Rue des Auguítins, erhältlich.

Norwegen.

97. Januar, 104 Uhr. Sanitätswesen der Armee in Christiania: Lieferung von 26 Operation®zelien, 21 Operationstishen aus Eisen- röhren, 42 Wassereimern und 21 Badewannen aus imprögniertem Segeltuh, 2230 wollenen Decken, 1050 leinenen Matraßenüberzügen, 1050 leinenen Korffkifsenbezügen, 2853 Betttüchern, 2750 Hemden, 9210 wollenen Unte:jadèn, 420 Beinkleidern aus blauem Baumwollen- zeug, 420 Kitteln aus dal, 42 Schlafrëcken aus dgl , 105 Halstüchern, 5088 Handtücern, 126 Krollhaar-Matraßen, 42 Krollhaar-Rollen, 126 Beinbruch-Kissen, 94 Paar Tragegurten aus Gurtengarn, 525 Paar wollenen Sccken, 252 Paar Pantoffelà, 213 leinenen Operätionsröcken, 21 norwegischen Nationalsplitflaagen mit. 15 m geflohtener Leine, 21 Genferflagoen mit 15 m geflochtener Leine. Angebote in ge- \{lofsenem Briefumschlag mit der Aufschrift: „Anbud paa Felt- lazaretutstyr“ merden im Bureau des Sanitäts-Berwalters, feftung, Christiania, entgegengenommen. Modelle im Sanitäts-

epot, ebendort. Lieferungsfcift 2 Monate.

Verkehrs-Anstalten.

Stuttgart, 16. Januar. (W. T. B.) Infolge der Beschä- digung des Bahnkörpers durch Hochwasser ist, dem „Schw. Wirk.“ zufolge, der Bahnverk ehr zwishen Sigmaringen und Guten- stein für einige Tage unterbrochen.

Bremen, 16. Januar. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Dampfer „Pfalz“ 15. Jan. v. Bremen în Corunna angek. und Reife n. d. La Plata fortges. „Bonn“ 15. Jan. v. Bremen in Montevideo angek. „Prinz-Regent Luitpold“ 15. Jan Reise v. Antwerpen n. Australien fortges. „Sachsen“ 15. Jan, v. Bremen in Port Said angek. und Reise n. Suez ‘ortges. „Ellen Rickwers“ 14. Jan. v. Galvefton n. Bremen atgeg. „Friedrih der Große", v. Australien fommend, 14. Jan. Gibraltar pass. „Mark“, v. La Piata kommend, 14. Jan. vou Southampton n. Bremen abaeg. „Trave* 14. Jan. v. New York n. Bremen abgeg. „Mainz“ 14. Jan. Reise v. Antwerpen uach Brasilien fortgeseßt. : '

17. Januar. (W. T. B.) Dampfer „Marxburg“, v. Brasilien fommend, 14. Jan. Nm. Lizard passiert.

Hamburg, 16. J1nuar. (W. T, B.) Hamburg-Awerika- Linie. Dampfer „Polaria“ Sonnabend in Havanna, „Suevia“ gestern in Port Said, „Sarnia“ heute in Hongkong angek. „Grest“ Sonnabend v. Philadelphia, ,Savoia“ geftern v. Havre, „Constantia“ v. Antwerpen, „Sibiria“ y. Singapore, „Fürst Bismarck* v. Genua abgeg. „Seorgia“ Sonnabend Gibraltar, „Hispania“ und Venetia“ aeîtern Dover, „Sardinia* Lizard passiert. „Auguste Victoria“ beute in New York angekommen.

London, 16. Januar. (W. T. B.) Union-Linie. Dampfer „Moor“ Sonnabend auf Ausreise v. Southampton, „Gaul“ Sonn- abend auf Heimreise v. Kapstadt, „Guelph“ gestern auf Heimreise v. d. Canarishen Inseln abgeg. „Goorkha“ gestern auf Ausreise in Kapstadt angekommen.

Castle-Linie. Dampfer „Tintagel Castle? Sonnabend auf Ausreise v. Southampton abgeg. „Harlech Castle“ heute auf Aus- reise in Kapstadt angekommen.

Rotterdam, 16. Januar. (W. T. B.) olland-Amerika- Linie. Dampfer „Roîlterdam“ v. New York Sonnabend Nachm. n. Rotterdam abgegangen.

x Sluß war schwa. Der Umsay f

1. RytersuSunge-Sne A H | : 9. ula ,* Bustellun en U. ders:

3. Unfall- und Invaliditäts--2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u; Aktien-Geselljh. \chafts-

S 6. i p 7. Erwerbs- und Wirt enossenschaften. c EN éVL nz ger 4 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. ; 9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

l) Untersuchungs-Sathen.

68862] Steckbriefs Erneuerung.

Der in den Aftten 132D. 767. 99 am 3. Augrfl 1893- hinter den Metalldreher Alexander Franz

edri Wilbelm Löbert, am 3. Januar 1861 zu

erlin geboren, erlassene Steckbrief wird hierdurch erneuert.

Berlin, den 7. Januar 1899.

Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 132.

{68824] Königl. Landgerit Stuttgart. Straftammeec I. Beschluß vom 13. Dezember 1898.

Anwesend : Lavdgerichté-Direktor Herrmann,

Landgerichts-Rath Faber. Amtsrichter Schneider.

Fu der Strafsache aegen den am 26. September 1847 zu Bitterfeld O.-A. Waiblingen geborenen und daselbst wohnhaften Bauern August Müller wegen Meineids ergeht, nahdem der Wiederaufnahme- antrag des Angeklagten für zulässia befunden worden ist und die darin aufgestellten Behauptungen ge- nügerde Bestätigung gefunden haben, mit Zu- immung der K. Staatsanwaltscaft Stuttgart gem. § 411 Abs. 2 d. St.-P.-D. fofort folgendes

Urtheil : Im Namen des Königs! Der Angeklagte August Müller wird unter Auf- hebung des Urtheils des K. Schwurgerichts Stutt- art vem 23. Juni 1898 vo1 der Anklage eines erbrechens des Meineids freigesvroden. Die Kost.n werden auf die K. Staatskasse über- nommen.

Herrmann. Faber. SwHneider. NVorstehender Beschluß wird biemit veröffentli®t. Stuttgart, den 13. Januar 1899,

K. Staatéanwalt schaft. Salenbauch, H-A.

{68823]

K. Württemb.Staatsanwaltschaft Raveusburg. Durch Beschluß der Strafkammer, des K. Land-

gerichts Ravenéburg vom 19 bezw 30 Dezember 1898

ift gemäß § 326 St.-P.-O. das im Deutschen Reiche

befindlide Bermögen der folgenden Personen, und

¡war :

1) Dietenberger, Martin, Metager, geboren am 27. November 1877 in Meckenbeuren, O.-A. Tettnang, zuleßt in Weingarten, O.-A. Ravenëburg, wobnhaft,

2) Schäch, Ottmar, Holzdreckchsler, g?boren am 2, November 1874 zu Ravenéburg, zuleßt dafelbst wohnhaft,

3) Ray, Franz, S{reiner, geboren am 31. Januar 1876 zu Lindenloh, (emeinde Bodnegag, Oberamts Raversburg, zuleßt daselbsi wohnhaft,

4) Fischer, Arthur, Kellner, g-boren am 17. Fe- bruar 1876 zu Waldheim, Bezirks Döbeln in Sachsen, zuleßt in Friedrihshafen, Oberamts Tettnang,

5) Malmwieck, Wilhelm Ernst Heinrich, geboren am 17. Juli 1876 zu Blaubeuren, zuleßt in Navens- burg wohnhaft,

6) Stehle, Adolph, geboren am 24. Februar 1876 zu Binsdorf, O.-A. Sulz, zuleßt in Ravensburg wohnhaft,

7) Hertuagel, Otto, geboren am 28. Mai 1878 ¡u Weingarten, Oberamts Ravensburg, zuleßt in Ravenéburg wohnhaft,

8) Gulde, Franz Joseph, aeboren am 20. April 1877 zu Weingarten, zulegt in Ravensburg wohnhaft,

9) Waggershauser, Frietrich Paul, geboren am 20. Funi 1878 zu Weingarten, zuleßt daselbst wohnhaft,

mit Beschlaz belegt worden, was hiemit öffentlich bekannt gemad;t wird.

Den 14. Januar. 1899.

Guoth, H-A.

{68821] Bekanutmachung.

In der Unrtersuchungésahe gegen den Musketier der 11. Kompagnie Max Reinhold Wilke aus Waldenburg i. Schl. wegen Fahnenfluht hat das Königl. Württ. Militär-Revisionsgeriht zu Stutt- art am 5. Januar 1899 zu Recht erkannt: es olle das dem 2c. Wilke degevarkig eiwa zustehende oder fünftig anfallende Vermögen unbeschadet der MNechte Dritter mit Beslag belegt sein.

Heilbronn, den 15 Januar 1899.

Kommando des 4. Württ. Infanterie-Regiments Nr. 122 Kaiser Franz Iojeph von Oesterreich König von Ungarn.

[68822] Bekauntmachung.

Die durch Beis&luß des Kaiserlichen Landgerichts zu Saargemünd vem 7. Juni 1898 gegen den am 27. Auguft 1874 zu Rhinow geborenen, zuleßt in Porcel-:tte wohnhaft gewesenen Johann Valentin Pfeil wegen Verleßung der Wehrpfliht aus- ge\sprochene Vermögensb:s{lagnahme ift durch Be- iluß desfelben Gerichts vom 4. Januar 1899 wieder aufgehoben worden.

Saargemünd, den 13 Januar 1899.

Der Kaiserliche Erste Staatéanroalt.

Das?*Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 24. März 1899, Vormittags T1 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Aftten 88 K. 107. 98 [iegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 17, zur Einsicht aus. Berlin, den 3. Januar 1899. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 88.

{68792] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das im Grundbuche von den“ Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 100 Nr. 3987 auf den Namen des Maurermeisters Ernst Wendt zu Deutsch- Wilmersdorf eingetragene, in der Strafe 32a, nah dem Kataster in der Oudenarderfstraße (anaeblich Nr. 44) hierselbît belegene Grundstück am 13, März 1899, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Neue Friedrihstraße 13, Erd- geschoß, Flügel C., Zimmer 36, versteigert werden. Das Grundstück is mit 3,51 4 Reinertrag und einer Fläche von 7,45 a nux zur Grundsteuer ver- anlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtbeil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 13, März 1899, Nach- inittags L2} Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten §85 K. 1. 99 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 7. Januar 1899.

Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 85.

[68796] Ztivangsversteigerung.

Im Wege der Spangpollstretung foll das im Grundbuhe von Forst Stadtbezirk Band XVII Blatt Nr. 497 auf den Namen des S{hlofsermeifters Arthur Bu§bolz zu Forst eingetragene Grundftück am 25, März 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht an Gerichts- stelle, Zimmer Nr. 16, versteigert werden. Das Grundstück ift mit 15795 4 Nußungêëwerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuer- rolle, beglaubigte Abschrift des Grundbuchblatts, etwaige Abschäßungen und andere das Grund- sttück betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerichtsschreiberei, Zimmer Nr. 15, eingesehen werden. Alle Real- berechtigten werden aufgefordert, die nicht von selbft auf den Ersteher übergehenden Ansprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grund- buche zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- vermerks nicht hervorging, insbesondere derartige Forderungen von Kapital, Zinsen, wiederkehrenden Hebungen odr Kosten, spätestens im Versteigerung8- termin vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nit berüdcksichtigt werden und bei Ver theilung des Kaufgeldes gegen die berücksichtigten Ansprüche im Range zurücktreten. Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundstücks beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundktüs tritt. Das Urtheil über die Erthcilung des Zuschlags wird am 25, März 1899, Mittags LS® Uhr, an Gerichtsstelle verkündet werden.

Forft, den 12. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

{68795] :

In Sah:n der Herzoglichen Leihhaus. Anstalt hierselbft, veitreten durch Rechtsanwalt Hampe hier, Klägerin, geaen den Gärtner Adolf Schmelzkopf hierselbjt, als Vormund der Kinder des Rentners Marx hier, Namens Heinrich, Friedel, Christel und Else, Beklagten, wegen Hypothekzinsen, wird, nah- dem axf Antrag der Klägerin- die Beschlagnahme des den Beklagten gehörigen Wohnhauses No. ass. 571 hierselo\st jammt Zubehör zum Zwecke der Zwangs- versteigerung durch Beschluß vom 28. Dezember 1898 verfügt, au) die Eintragung dieses Beschlusses im Grundbuße am 2. Januar 1899 erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den 22. April L899, Morgens A1 Uhr, vor Herzoglibem Amts- gerichte hierselbst angeseßt, in welchem die Hypothek- gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben.

Holzmindeu, den 5. Januar 1899.

Perzeg uter Amtsgericht. chöônemann.

[68794]

_In Sagen der Firma Paul Knaur, Tuchhandlung in Leipzig, vertreten durch Rechtsanwalt Hampe hier, Klägerin, gegen den Schneidermeister Fr. Hilmer in Altendorf, Beklagten, wegen Forderung, wird, nach- dem auf Antrag der Klägerin die Beschlaznahme des bem Beklagtea gehörigen Anbauerhauses

No. ass. 64 zu Altendorf sammt Zubehör zuin

Zwecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß vom 28. Dezember 1898 verfügt, auch die Ein- tragung dieses Beschlusses im Grundbuche am

2) Aufgebote, Zustellungen R tbnerseigerang auf ben 22, April 1899.

und dergl.

[68791] Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zioangsvollstreckung soll das im Grundbuche von den Umgebungen Band 93 Nr. 4660 auf den Namen: ed des Rentiers Friedri Ferdinand Mitan zu erin, 2) des Ferdinand Hugo Berthold Mitan, geboren R S Rar Willibal Mi es Augu ibald tañ, geboren am 22, Dezember 1884, s zu ungetheilten Miterbenrehter eingetragene, zu Berlin, Wrangelstraße 67, Ecke Görlitzer Ufer Ne. 7, belegene Grundstück am 21. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdgeshoß, Flügel C., immer 40, versteigert werden. Das Grundstück ift gei einer Fläche von 8 a 27 qm mit 14399 4 ußungswerth zur Gebäudesteuer deraoee Das itere enthält der Aushang an der Gerichtstafel.

Morgeus 10 Uher, vor Herzoglihem Amtsgerichte Holzminden angeseßt, in welhem die Hypothek- gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. Holzmindeu, den 5. Januar 1899. Herzogliches Amtsgericht. Schönemann.

[68159]

In Sachen des Generalagenten Eduard Meyer in Braunschweig, vértreten durch den Rechtsanwalt Steigertahl hieselbst, Klägers, wider den Kom- missionär H-inrih Wagenknecht, hieselbst, Beklagten, wegen Forderung, wird, nahdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme d:s dem Beklagten ge- hörigen Wohnhauses No. ass. 584 hieselbst samt Mes zum Zwecke der Zwangöversteigerung durch Beschluß vom 2. Januar 1899 verfügt, auch die Eintragung dieses Beschlusses am 3. Januar 1899 erfolgt ist, Termin zur Zwangsversteigerung auf den 29, April 1899, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Wolfenbüttel angeseßt, in

weldchem die Tue die Hypothekenbriefe zu überreichen haben. Wolfeubüttel, den 5. Januar 1899. Herzogliches Amtsgericht. Kaulit. [64496] Aufgebot. __ Der Möbelbändler Adolph Smidt in Berlin, Sorauerstraßie 31, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der folgenden prozentigen bis 1905 unkündbaren Pfandbriefe der Hypothekenbank in Hamburg. nämli: Serie §84, Litt. A, Nr. 14774 über M 270I.—, L A TO2E 2000; O R A 208TO L e B00 Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- zeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, den 15. April 1903, Vormittags 11A Uhr, anberaumten Aufgebotstermine im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Hámburg, den 19. Dezember 1898. Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotssachen. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Beröffentlicht: Ude, Gerichts\chreiber.

[64738] Aufgebot.

Die unverebelihte Martha Schrot in Münster-

berg (Schlesien), vertreten dur die hiefigen Rechts- anwalte Dres. jur. S&meisser & Levy, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftkoserklärang des v dem Pfandleiher H. Rosenthal, St. Georg, Brenn:r- straße Nr. 3, am 29. Juni 1898 ausgestellten und am 29. Dezember 1898 verfalleaden Pfandscheins Nr. 378 971 ütec ein zum Pfand gegebenes Spar- kassenbuh des Altonaif hen Unterstützungs-Insftituts, Litt. L. L. Nr. 8589, Name: Martha Groth, Inh. M 1700,— (377 899). Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichtsschreiberei des unter- zeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, den 5. Juli 1899, Vormittags Ul Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Hamburg, den 23. Dezember 1898,

Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Beröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[61178] Aufgebot.

Das Sparkassenbuch Nr. 29 039 der städtischen Sparkasse zu Trebnitz, ausgefertigt für Johann Hempe zu Lassaterei, über noch 1569 # Kapital nebst Zinsen, ist angebli verloren gegangen und soll auf den Antrag des Auszügers Johann Hempe zu Lassaterei, als des Verlierers bzw. Eigenthümers, zum Zweck der neuen Ausfertigung amortisiert werden. Der Inhaber des Buches wird daher aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 3. Juli 1899, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 1, feine Rechte an- zumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgen wird.

Trebnitz, den 13, Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht.

[52219] Aufgebot.

Auf Antrag des Landwirths Bernhard Müller in Seidewiß wird der Inhaber des angeblich verloren gegangenen Sparkafsenbuches der ftädtishen Spar- fasse zu Mühlber; Nr. 6318 über 1284 4 9% s, auëgestellt für den Antragsteller, aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermin am 23. Juni 1899, Vormittags 10 Uhr, seine Nechte anzumelden und das Sparkassenbuh vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für fraftlos erklärt werden wird.

Mühlberg a. E., den 8. November 1898.

Königliches Amtsgericht.

[68895] Aufgebot.

Auf dea Antrag :

A. des Dienstmädhens Anna Schwarz zu Kolberg,

5 des Buchhalters Paul Gußzke. zu Königsberg i. Pr.,

C. 1) der verwittweten Frau Major von Sydow, Olga, geb. v. d. Often, zu Berlin,

9) der Frau Obe: st a. D. von Kutshenbah, Marie, geb. v. d. Ofen, zu Kolberg,

3) der Frau Landrath Gräfin von Baudissin, Käthe, geb. v. d. Often, zu Schivelbein,

4) der verwittweten Frau Staeding, Margarethe, geb, v. d. Osten, zu Charlottenburg,

5) der Frau Hauptmann von Landwüst, Olza, geb. voa Sydow, zu Merseburg,

6) des Fräuleins Elsa von Sydow in Merseburg, a B C. vertreten durch den Justiz-Rath Grieser zu

olberg,

werden die Jrhaber der angeblih verloren ge- gangenen Sparfkafsenbücher

a. Nr. 45185 der Stadtsparkasse zu Kolberg über 13850 Æ, ausgestellt auf ‘den Namen der Anna Schwarztz zu Kolberg, _

b. Nr. 42305 der Stadtsparkasse zu Kolberg über 1509,75 M, ausgeftellt aaf die Namen Paul, Julius, Wilhelm, Kinder des Brauereib:sißers Karl Gußke zu Schivelbein,

c. Nr. 114 440 der Kreissparkasse zu Kolberg über 259,08 A, ausgestellt auf den Namen der Frau Landrath von der Osten zu Kolberg

aufgefocdert, spät-stens im Aufgebotstermine den 21, September 1899, Vormittags 10 Uhr, ihre Rehte anzumelden und die Sparkassenbücher vorzulegen, widcigenfalls biese für kraftlos werden er- klärt werden.

Kolberg, den 11. Januar 1899,

Königliches Amtsgericht.

[68899] Aufgebot. Das Guthabenbuch Nr. 1615 der Kreissparkasse zu Stolp, ausgefertigt am 13. September 1880 über

550 A für „Oétcar, Eugen, Clara Kirchner V. M.*“, im Herbst 1898 gültig auf 899,11 4, ift verloren. Auf Antrag des Wurstfabrikanten Heimich Kirchner und seiner Kinder Gugen und Klara (verehelichten Bondarewski) in Bachmuth (Nußland) wird der Inhaber des Sparkafsenbuchs aufgefordert, spätestens in dem auf den 22, September 1899, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte im Zimmer Nr. 37 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Buches er- folgen wird.

Stolp, den 13. Januar 1899,

Königliches Amtsgericht [52137] Aufgebot.

Es ift das Aufgebot folgender unter Nr. 1 bis 6 aufgeführten Abrechnungsbücher der städtishen Spar- fasse zu Rodach, sowie der unter Nr. 7 bezeichneten Hypothekenurkunde beantragt worden:

1) Nr. 5374 Fol. 1721V, aktiv auf Johann Peter Zehner von Groÿwalbur lautend, über 550 ,

2) Nr. 7492 Fol 289 VII, aktiv auf Auguste Zehner ron Großwalbur lautend, über 318 4 70 4,

3) Ne. 7269 Fol. 66 VIL, aktiv auf Caroline Zehner von Großwalbur lautend, über 487 M 65 -,

4) Nr. 6271 Fol. 372 V, aktiv auf Anna Marga- retha Zeßmaun von Großwalbur lautend, über 298 M 45 4,

5) Nr. 8015 Fol. 324 VIIL, aftiv auf Elife Mann von Großwalbur lautend, über 100 M 05 4,

6) Nr. 6769 Fol. 216 VI, akiiv auf Albin Beyersdorfer von Ablstadt lautend, über 88 4619 -,

7) Sculd- und Pfandurkunde des vormaligen JIustizamts Nodach vom 18. April 1871 über eine im Grundbu für Mirsdorf Band T Blatt 62 Haupt- Nr. 4 Abtheilung 1Il sub Ziffer 2/11 eingetragene, mit 5 °/0 verzinslie Darlehnsforderung der Sparkasse Coburg über 5140 e. vassiv? auf den Gutsbesiger Carl Theodor Hermann Weidner und dessen Chefrau Auguste Ernstine, geb. Krauße, zu Mirsdorf lautend.

Die Inhaber dieser Urkunden werden hiecdurch auf- gefordert, spätestens in dem auf den 17, Juli 1899, Vormittags 92 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte beftimmten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, wrgen fans die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Rodach b. Coburg, am 2. November 1898.

Herzogli Sächf. Amtsgericht. Rommel, i. V.

[46977] Aufgebot.

1) Der Ackerer Peter Jojeph Rozlenbroih zu Baumberg,

2) Gertrud NRoßlenbroich, oßne besonderen Stand zu Baumberg,

3) Peter Noßlenbroih, Ackergehilfe zu Baumberg, vertreten durch den Geschäftsmann Julius Nau zu Opladen, haben das Aufgebot des Sparkassenbuhs Nr. 6241, früher Nr., 4480, der „Städtischen Spar- kasse Opladen“ zu Opladen, ausgestellt am 29. SFanuar 1872 auf den Namen der Helena Pfeiffer zu Baumberg, im Werthe von 1121 MA 29 s, welches angebli verloren gegangen ist, und deshalb die Kraftloserklärung desselben beantragt. Der Jn- baber der Urkunde, oder wer ein Anrecht daran zu baben vermeint, wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 16, März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 9, ans beraumten Aufgebotstermine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserflärung der Urkunde erfolgen wird.

Opladen, den 21. Juli 1898.

Königliches Amtsgericht. L.

[68900] - Aufgebot.

Die Häusklerin Marie Jauert, geborene Koop, Nr. 5 zu Loosen und der demnächstige Besitzer der Häuslerei Nr. 5 zu Loosen, Heinri Sehland da- jelbst, haben das Aufgebot zum Zwecke der Morti- fikation des Hypothekenscheins, welcher über das sub Folio 2 des Grund- und Hypothekenbuhes der Häuslerei Nr. 5 zu Loosen am 22. März 1861 als Üstimatum für die dem Altentheiler Koop ad diem vitae zu leistenden, zu dem Kontrafte ad [D] act. näher festgestellten Prästationen eingetragene Kapital von 150 Thaler Kurant, in Buchstaben Einhundert und fünfzig Thaler Kurant, ausgestellt ist, und welcher angeblih im Jahre 1838 von dem Vater der Häus- lerin Marie Jauert, geborenen Koop, als werthlos zerrissen ist, beantragt. Alle diejenigen, welhe An- sprüche und Rechte aus diesem verloren gegangenen Hypothekenschein erheben, werden aufgefordert, \pä- testens in dem auf den 18. September 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte anberaumten Aufgebotstermine ihre sämmtlichen Ansprüche und Nechte unter Vorlegung der Nachiceise, insbesondere des betreffenden Hypo- thekenscheines, anzumelden, bei Androhung der Nechts- nachtheile, daß alle niht angemeldeten Ansprüche und Rechte für ausgeschlossen und der verloren gegangene Hypothekenschein über das vorstehend benannte In- tabulat für kraftlos erklärt werden, auch auf weiteren Antrag die Tilgung des betreffenden Intabulats zu Grund- und Hypothekenbuch verfügt werden wird.

Lübtheen, den ‘9. Januar 1899.

Großherzoglich Vèecklenburz-Shwerinsches Amtsgericht.

[60939] Aufgebot. i

Der Brinksißer Hermann Westphal in Vechelade hat da3 Aufgebot der über ein auf sein Brinksiper- wesen No. ass. ÿ zu Vechelade für den Brinksiger Hennig Meyer daselbst eingetragenes Hypothekkapital von 50 Thlr. Konventionsmünze auszefertigten Schuldverschreibung unter Glaubhaftmahung des Verlustes derselben beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf

den 1D. Juli 1899, Vormittags 10 Uhr,-

vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten" Aufgebotstermine jeine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wird. Vechelde, den 9. Dezember 1898. Herzogliches Amtsgericht. Nose.

E Se

T RRE P E

E