1899 / 16 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Neichs-Anzeiger

und

cher Staats-Anzeiger.

_ Königlich Preußis

Der Bezngspreis beträgt vierteljäyrlih 4 4 50 S. Alle Post-Anstalten uehmen Bestellung anu; für Kerlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

S$W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelue Nummern kosten 25 H

Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile Z0 S, Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Auzeigers

Berlin $W., Wilhelmstraße Nr. 32.

tal N 116.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

aus Anlaß Allerhöchstihrer Anwesenheit in Konstantinopel

die nahstehenden Ordensauszeihnungen an Kaiserlich türkische Beamte 2c. zu verleihen, und zwar haben erhalten :

das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens in Brillanten: Ghazi Osman Pascha, Palast-Marschall, Munir Pascha,- Over-Zeremonienmeister;

das Großkreuz des Rothen Adler-Ordens: Tewfik Pascha, türkischer Botschafter in Berlin ;

den Rothen Adler-Orden erster Klasse in Brillanten: Hassan Pascha, Marine-Minister; den Rothen Adler-Orden erster Klasse: Edhem Pascha, Muschir und General-Adjutant, Fu ad Pascha, Muschir und General-Adjutant, ahsin N Erster Sekretär Seiner Majestät des Sultans, Harl Ali Bey, Oberst-Kammerherr, : ehmed Pascha Damad, Erster Adjutant Seiner Majestät de Sultans, / Riza Pascha, Kriegs-Minister, Hal! an Fechmi Pascha, Präsident des Rehnungshofes, ahmud Djellaleddin Pascha, Bauten-Minister, Selim Pascha Melhamé, Landwirthshafts-Minister, Memduh Pascha, Minister des Jnnern, Redrau Pascha, Präfekt von Pera, Turkhan Pascha, Mitglied des Staatsraths;

den Nothen MIAG m ILAN zweiter Klasse mit dem tern: Srl Bey, Kammerherr, Mes Do Efendi, Gencral-Direktor der Post und elegraphie, Mehemed Ali Bey, Muavin des Douane-Ministeriums ;

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse: Fbrahim Efendi, Direktor dcr Komptabilität ; den Rothen Adler-Orden dritter Klasse: as Efendi, Chef des Komptabilitäts-Bureaus, alih Bey, Oberstleutnant,

Dr. Ahmed Bey, Oberstleutnant, Suleiman, Oberstleutnant im Marstall;

den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: Jussuf Zia Bey, Ritlmeister, Sadyk Bey, Beamter des Polizei-Ministers, Dr. Jzzet Bey, Arzt, Vely Ben Translator, Chevket Bey, Erster Sekretär für das Palast-Jnventar, Ahmed Aga, Leibkutscher;

den Königlichen Kronen - Orden erster Klasse in Brillanten:

Fair Pascha, Ober-Stallmeister ; den Königlichen Kronen - Orden erster Klasse :

Nouri Pascha, Zweiter Kammerherr, Emin Bey, Kammerherr, Raghib Bey, Kammerherr, Ohannes Efendi Sakisian, Minister der Zivilliste, aen Bey, Introducteur des Ambassadeurs, halib Bey, Zeremonienmeister, è zet Bey, Kammerherr, Petit Bey, Polizei-Minister, Maa Zsmet Pascha, Leibarzt Seiner Majestät des ultans;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse mit dem Stern:

Enver Bey, Gouverneur von Pera, gar Bey , Kammerherr, j ehmed Bey, Kammerherr, L Kiamil Bey, persönlicher Geheimsekretär und Schlüssel- bewahrer Seiner Majestät des Sultans, i Mehemed Zott Bey, Direktor der telegraphishen und eleftrishen Anlagen in Yildiz ;

den Stern zum Königlichen Krenen-Orden zweiter Klass e:

Mahmud Reschad Bey, Vize-Präsident des Konseils;

den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse:

Akif Be y, Direktor der Fabrik von Hereke, B Bey, Zeremonienmeister,

bdurrezafk Bey, Zeremonienmeister, Sami Bey, Oberst, Ober-Róßarzt, Ahmed Bey, ;

gzet Bey, Sedjadediji, '

aireddin Bey, Sekretär des Grohoe iers,

aadeddin Bey, Sekretär des Mi f Angelegenheiten,"

nisters der auswärtigen

Reouf Bey, Beamter im Auswärtigen Amt, R A des Efendi, Direftor des Telegraph:namts in era, Hussein Husni Pascha, Polizei-Chef von Pera, Mehmed Ali Bey, Vräsident der Munizipalität von Pera, Mustapha Bey, Prasident der Munizipalität von Beschiktasch, Ali tin Bey, Siegelbewahrer des Ministeriums des nnern, Rifaat Bey, Erster Präsident der ersten Kammer des Handelsgerichts, Wehbi Bey, Schloß-Telegraphen-Direktor, Lo utfi Bey, Kammerherr, Asef Bey, Futterdepot-Dirxektor, alil Bey, Präsident des Konseils der Präfektur, Smrullah Efendi, General-Sekretär der Präfektur, Neschad Redvan Bey, Chef des Bureaus des Ministers der auswärtigen Angelegenheiten ;

den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse: Nessim Efendi, Sous-Chef des Komptabilitäts-Bureaus, Mehmed Aga, Leibstallmeister, de Aronco, Baumeister, Jdris Bey, Bureau-Chef im Futterdepot, S Mehmed Aga, Gestüts-Direktor, alizi Efendi, Adjunkt des Gouverneurs von Pera, Mehmed Efendi, Präsident des Konseils der Polizei- Direktion in Pera, Muhieddin Efendi, Adjunkt des Direktors der eiligen Sachen im Auswärtigen Ministerium, Hadii Ali Efendi, Direktor der Sattelkammer, emzi Bey, Major und V.terinär;

den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse:

Mashar Bey, Direktor der Kaiserlihen Küchen, Hadji Eumer Aga, Jnspekior, Mustafa Efendi, Depoi-Direktor, Surmelian Efendi, Sekretär des Ministers der Minen und Forsten, Pertew Efendi, Sekretär, Dr. Mystakides Efendi, Bibliothekar des Muscums, David Efendi, Beamter beim Ober-Grundbuchamt, Ghalib Efendi, Adjunkt des Direktors der Kaiserlichen Telegraphen-Fabrik, Said Be y, Sekretär der Zivilliste, Tewfik Bey, Chirurg, Mendonh Bey, Translator, Ali Bey, Adjunkt der Bauverwaltung, adji Hussein Efendi, Schloßdirektor, acaro Efendi, Schhloß-Telegraphenbeamter, erid Efendi, Schloß-Telegraphenbeamter, ehmed Rifaat Efendi, Schloß-Telegraphenbeamter, Kilargi Sani H eeR Efendi, Hoftafelmeister, Kilargi Sani Tewfik Bey, Hostafelmeistec, Mehmed Aga, Erster Leib-Pferoehalter, Qu) sein Aga, Zweiter Leib-Pferdehalter, brahim Aga, Piqueur, Mehmed Bey, Sekretär der Sivillitte Mehmed Bey, Sekretär der Zivilliste, Mehmed Ali Bey, Sekretär der Zivilliste, Mustafa Bey, Sekretär der Zivilliste, Mehmed Efendi, Sattelmeijter, JFbrahim Aga, Zweiter Leibkutscher.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht: |

dem Ministerial-Rath Freiherrn du Prel zu Straßburg i. E. und dem Oberlehrer am Lyceum zu Colmar i. E., Professor Dr. Albrecht die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußischen Jnsignien zu ertheilen, und zwar ersterem: der zweiten Klasse des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens vom heiligen Michael und des Kommenthur- kreuzes zweiter Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens, leßterem: der viertenz Klasse des Königlich bayerischen Verdienst-Ordens vom heiligen Michael und des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlih württembergischen Friedrihs-Ordens.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Kreis-Bauinspektoren Lenß in Bolchen, Morlok in Diedenhofen, Hoffmann in Saarburg (Lothringen), dem Wasser-Bauinspektor Shmitt in Colmar und dem Bezirks- Bauinspeïtor Wendel in Na den Charakter als Kaiserlicher Baurath mit dem Range der

——- —————

1899.

Dritter Nachkrag

zur Bekanntmahung vom 27. Dezember 1898, betreffend Ausnahmen von den Bestimmungen für die Feststellung des Börsenpreises von Werth- papieren. Vom 18. Januar 1899.

Auf Grund des $8 9 der Bestimmungen vom 28. Juni 1898 (Reichs-Geseßblatt S. 915) wird hierdurch bckannt ge- macht, daß zwishen den Börsenorganen derjenizen Börsen, an denen

_1) Stuhlweißenburg - Raab - G: azer Loose (Holländische Prämien-Anleihe)

__und

__ 2) Kuxe des Kalibergwerks Hansa Silberberg zum Handel zuaelassen sind, Einverständniß dahin erzielt worden ift, daß, in Ausnahme von $ 1 Abs. 1 der vorerwähnten Be- stimmungen, im Börsenhandel die unten genannten Loose zu 150 Gulden österreihisher Währung für ein Stück, dic unter 2 genannten Kuxe in Mark pro Stü gerechnet werden sollen.

Diese Ausnahmen treten an dem auf die Veröffentlihung durh den „Reichs-Anzeiger“ In Tage in Kraft.

Berlin, den 18. Januar 18399.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: Rothe.

Königreich Prenßen.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster-Kontroleure Otto Krüger zu Mohrungen und Steuer-Jnspektor Wilhelm Nicolaus Henssen zu Gemünd M i gleicher Diensteigenshaft nah Perleberg bezw. Hamm verseßt.

Die Kataster-Landmesser Johannes Raasch in Stettin,

Endres in Arnsberg und Wilhelm Voigt in Lüneburg sind ë Kataster-Kontroleuren in Mohrungen bezw. Gemünd und Schroda bestellt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Königliche Tehnishe Hochschule zu Berlin. (Charlottenburg, Berlinerstraße 151.)

Bekanntmachung.

Die Technische Hochschule wird das Geburts fest Seiner Majestät des Kaijers und Königs am 26. Januar d. F., Abends 6 Uhr, in ihrer Aula fefilih begehen.

Der Zutritt ins Hauptgebäude findet nur durhch den Haupteingang statt; es wird ergebenst ersucht, die Einlaßkarten am Eingange zur Aula vorzuzeigen.

Charlottenburg, den 16. Januar 1899.

Rektor und Senat. Goering.

Die Personal-Veränderungen in der Armee de- finden sich in der Ersten Beilage.

Nichtamlliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 18. Januar.

In der am 16. d. M. unter dem Vorsiß des Staats- Ministers, Staatssekretärs des Jnnern Dr. Grafen von Posadowsky - Wehner angeugntenen Plenarsizung des Bundesraths wurden der Entwurf eines Geseßes wegen Feststellung des Landeshaushalts-Etats von Elsaß-Lothringen. ür 1899, der Entwurf eines Geseßes über die Abänderung der Gewerbeordnung sowie die Vorlage, betreffend die Aus- prägung von Einpfennigstücken, den zuständigen Ausschüssen: überwiesen. Die Qusttnmung wurde ertheilt: dem Gntmur” eines Jnvalidenversicherungsgeseßes, dem Entwurf, &- Gesetzes für Elsaß-Lothringen üver die Disziplin dax

regulativs, der Vorlage, betreffend Aenderung”

: pflichtung eines Mitgliedes dex preW ischen

f

5 (es dem Ausschußantrage, betreffend Aenderung des, P id G L ¿der Ano lage B zur Verkehrsordnung sür die EisenbahnenD® „: T der Vorlage, betreffend die Verleihung von Ko q eligneregten âthe vierter Klasse zu verleihen, 5 an die Gesellschaft Süd-Kamerun, sowir A [ wegen Ueberlassung eines Arkeitsplaßes hei der zoologischen

| Station in a doit Von einer P gung ber’ die |Weve

auptverwaltung

einem Antrage

E t

E

S L A E Ae R E Mie PA E s E R

D

tra

Ie N) E E

ie #