1899 / 16 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/ Sr E 6 f S A e F

amten die überbaupt nur bis zu Gehbältern von 12 000 M bedaht } Frieden und Versöhnung. (Bravo! rechts.) Dazu ift ‘aber erforder- | lage. Gr konnte und wollte mit Rücksicht auf seine persöulichen Ver- : E i Naturf i Gir 28 | : lih, daß wir“ selbst und unsere deutschen Landesgenofsen in diesen | hältnisse die Sache niht fortsegen, wir anderer!eits konnten ohue ihn : der Hilden Monarchie De, La E leit Pa cedpnmig ana «Handel und Gewerbe. Dresden, 17. Januar. (W. T. B.) 3% Sähf. Rente 91,90,

/o do. Staatsanl. 100,40, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,70, Dresd.

Bankverein

worn find, eine Besoldungserhöhung im Ganzen nur von 10 % i ; Landestheilen ftark find (Bravo! reis), und dahin wollen wir } keinen Staatsbetrieb einführen. Wir haben zwar das Regal, aber gereihen wird ih boffe, daß die Shule, wenn wir tühtige Lehrer TEalGe ogctoelinas für Koblen und Koks 34 9% S aEE er Ruhr und in Obers§hlesien. Kreditanft -00, Dresdner Bank 164,50, do.

P Lan via Ea R aen A streben ledigli als eine res nuda. Es feine Anlagen, keine Grund elfa en ganen eamten ehr : “als eine res nu waren keine Anlagen, kei nd- was wir zaläclié- beab E : Dresd Thi Meine Herren! Die Bauverwaltung erfordert einen Mehr- | da; wir waren also auf Herrn Becker angewiesen. bekommen a e E E ite E E S An der ne find-am 17. d. M. geftellt 14 639, niht re§t- ceipuiger E betole 1D S E Deutsche Straßenb. 2 E ), Dresd. 9230 50 -„VDöôhm. Tampfschiffahrts -

g! rechts) der Unterbeamten, die mitunter geradezu geeignet Die Mebreinnes t V Stließlih hab i ie wie glaube L Wagen, erscheinen, die Disziplin zu untergraben, (sehr richtig! rechts; oho! | bedarf von 2869 000 4 Die Mehreinnahmen, worunter von Der- en wir uns, wie wir glauben, zur beider- sondern, da gewisse Unterrichts d e. fue die böberen Beamten geschehe natürlich immer das | kehrsabgaben 500 000 4, betragen im Ordinario 679000 4 ine | seitigen Zufriedenheit verständigt, und wir baben alles fo gut ge- R E A E E N ¿O0 Vesut erde zeitig geftellt feine Wagen. nd am 16, d, M. geftellt 5256, nit ret- eut » 1, Sumae (0 T. B) Säu | Mindereinnahme von 2 300 000 4 resultiert lediglih aus einer ander- | ordnet gefunden, daß wir auf seinen Spuren nur weiterzugehen bloß der Provinz Westpreußen sondern der ganzen östlichen Hte d Sola Mente 300 S, Mansf nfs 10050 4 per B fr / und Sola1öl- 9,759, Mansfelder Kuxe 918,00,

Reichliche, für die Unterbeamten aber geshehe nichts Rechtes. Man weiten Verrechnung der Bauleitungskoften. Für die Unterhaltung der | brauchen, namentli nah der kaufmännischen Ri@tung, um zu einem zum Vortheil gereihen wird Zwangsversteige anftalt 2072, * Mei . rungen. FUREA «Aktien 149, s Leipziger Bank-Aktien 181,00, A, TIEIEE \

hat zuerst gerade mit ihnen angefangen, - und wir enden mit Biunenhäfen und Eilibige Aud wehte Kat L MADeS. M Les E L, Meine Herren und das sage ih zum S@hluß befonders für niibieiRacie Graundstlige zur Verftel, a l Stet u fas n Ie sche Bank-Aktien 135,50, Hyp 147,50 gerung : einmeßstraße 44, «Aktien 135,50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt Mud

ihnen. Die Prozentsäße, die für die Unterbeamten verausgabt sind, ed i E C Ri x: find böher als die für die mittleren und höheren Beamten. (Zuruf | die Seehäfen 293 000 Extraordinorium beläuft sih diesmal ie Justizverwaltung foll eine Mehreinnahme von meine alten Mitarbeiter in der Budgeikommis 3 098 000 bringen und hat eine Mehrausgabe im Ordinarium von getfommwission —, es is endli | dem Dr. med. Hermann Rosenk : 4 er Ba „Akti ;

gelungen, die Generalfafse des Kultus-Minifteriums zu beseitigen und | Nußungswerth 15 420 4; mit dén, ebet var aid 00 Vene atc woenniione mbarenadt ura ve E mai

links: Aber au nothwendig!) Gewiß, auch nothwendig, das gebe auf A L * Ee a d E Ga witadi | e via0OO E B N v ih zu. Es soll aber au nur anerkannt werden, daß auch das Noth- n diesem Bauetati fin e eine Forderung für den Ankau M Aver in dieser Mehrausga eckt auch ein durh- mit der j 9 L é wendige gesehen ift. des Grundftücks Wilhelmstraße 63, des alten Palais Stolberg. Dies | laufender Posten, der früher nur netto vereinnahmt war und jeyt S was die Factcititas, aue Fan Mitie E E E ler { 2 ad vai Zu S „Meisilzeiender. 1200, Beg mel 236,00, Zuckerraffinerie Halle-Aktien Meine Herren, wenn Sie zurücksehen, welche Opfer das | Grundftück ift in Privathände übergegangen und sollte nunmehr weiter | brutto nahgewiesen wird; es if das der Arbeitsverdienft der Ge- bereits seit dem Jahre 1820, daß der Staat r angeftrebt baben | Charlottenburg gehörig; Flähe 16,86 a; für N Enden, Straßenbabn 138 2 E O Leipziger Elektrische preußishe Volk gebracht hat für die Aufbesserung der Beamten, für | verkauft werden. Wir haben geglaubt, daß wir dies shöône, tiefe | fangenen. Neue Stellen sind vorgeschlagen für 55 rihterlihe Beamte, eine Kasse haben soll ; daß die Ressorts nit A u Ert & wurde Kaufmann Georg Göttling, Charlottenstraße 8 Deutsche Spigen-Fabrik 228,00, Leipziger Een S Grundftück uns nicht entgehen lassen dürfen. Es ist dabei folgender } 8 Staatsanwalte 2c. (Bravo!) die Gefammtheit seines Vermögens und die Sermcita repräsentiren, f taa t SRLILDoDeR Ee das Verfahren der Zwangsver- Ente Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 142,00. s

ng müssen si Tisdlermeister Aug gonerstraße 42 belegenen, der verebelichten ammzug-Terminbhandel. La Plata. Grundmuster B

die bessere Lebensftellung der Geistlihen und Lehrer in allen Formen, E : Im Minifterium des Innern erfordert die Verwaltung einen konzentrieren in einer Kasse, das wird nun erst gegenüber dem ja uste Kussin, geb. Kussin, gehörigen Grund- | ?k- Januar 4,90 4, pr. Februar 4,00 4, pr. März 4,00 4, pr. April 4,00 4, pr. Mai 4,00 4, pr. Juni 3,977 4, pr. Juli

dur direkte Erhöhung der Gehaltsbezüge, dur Unterftüßung der | Plan gedacht: f in ‘aidas S h 6 f P E Sep Gemeinden für- Durhführung bestimmter geseßliher Vorschriften, Das Grundstück foll eingerihtet werden 1) für das Staats- | gesammten Mehrbedarf von 1 621 000 Æ, und zwar ür die Polizei- immer sehr ftarken Widerstand ; ; ministerium, 2) in dem fiefen Garten für die General-Ordenê- | verwaltung von Berlin und Umgebung, namentlich für die neue dankenswerther DiftGiine d A E E Berlin, 17. Za M iy E E DLeS E i e T -«, pr. Oktober r ritn Ï nuar. arkt ; V pr. ber 3,95 E A Umsatz:

durch Erhöhung der Pensionen, durch Erhöhung der Wittwen- und : i i r valtung vi l L f kommission, die jeßt eine sehr theure Miethe zahlt, und 3) für die | Polizei-Direktion in Rixdorf, 721 000 #4, für die Polizeiverwaltungen und wir werden in Zukunft in Wahrheit das längst Angestrebte end- | Königlichen Polizet-Prä preise nah Grmittelungen des | 45 000 kg. Tendenz: Kaum beh p fi y “Betten 16: (Höchste und niedrigste Preise.) Per Bremen, 17. Januar. (WT B) Börsen-Schlußberict.

MWaisengelder, durch starke Vermehrung der etatsmäßigen Stellen, durch die Befstimmuug, daß den Diätaren die Dienstzeit über fünf | General-Lotterie-Direktion, deren jeßiges Haus dann verkäuflih wird. | in den Provinzen 400 000 4 und für die Landgendarmerie rund lih im vollen Maße erreichen Doppel-Ztr. für eizen 16,95 16 Die ganze Ausgabe für den Ankauf des Grundstücks Wilhelmstraße 63 | 140 (00 A mehr. In der Mehrausgabe für die Landgendarmerie Meine Herren, ih hofe ' L -eZtr. en 16,99 Æ; 16,00 A *Roggen 15,10 A; | Raffini A © | ; um endli S _ 1 14,00 M *Futt : 9, ; ffiniertes Petroleum. (Offizielle Notieruna der L ndlih zum Schluß zu kommen —, Sorte, 15,30 2 ergerfte 14,00 Æ; 13,00 A *Hafer, gute leum-Börse.) Loko 6,95 Br. S mal A Wilen od rg”

Zahre angerehnet werden foll, wenn sie nachher in etatsmäßige mit 2671500 A ift in diesen Etat aufgenommen. Außerdem ist | fteckt auch die Ausgabe ih bitte, niht zu ershrecken für eine daß bei gründlicher und, wie ich mi versichert halte, woblwollender | Seluas Eoele E a Tut S Lao dé; 14,30 « | Armour shield 295 S, Cudaby 302 A, Choice G 302 f 5 , chtftrob 3,83 t; 2 , ToCcery j

Stellen kommen, durch Einführung der Dienstaltersftufen u. st. w. u. f. w. i L : i i i namen un Erbsen, gelb i Zes eine erfte Rate für die Bauausführung mit 320 000 4 eingestellt, | Landgendarmerie-Schule. Die Thätigkeit der Polizeibeamten, nament- Prüfung des Staatshaushaltéplans Sie die Ueberzeugung aufs neue | 3,25 # Heu 6,40 4: 4,00 Erbs Lee E : E

i , ; 4, rbsen, gelbe, 273 . Reis feft. Kaffee rubi Ï x

. big. Baumwolle rubig.

fo {äße i in einigen Punkten kann man das nit genau Ï zifffernmäßig berechnen den Gesammtbetrag, der für diese Zwecke während die Gesammt-Baukosten veranschlagt sind zu 669 000 #4 lih der Landgendarmen, die so felbständig handeln müssen, ift so gewinnen werden, daß Preußens é l . aus Staatsmitteln auêgegeben wird, wobei ja natürlich die Kom- Sobald das Grundstück hergerihtet und das Staats-Minifterium umfargreih, so schwierig geworden, diesen Beamten wird fo s{harf lagen ruhen, und E E ss eee A pes S 20RD “ü o E weise 59,00 A; 24,00 „A | Upland middl. [oko 292 4.

munen meistens haben nachfolgen müssen so shäße ih diesen | eingezogen ist, wird der Herr Handels-Minister endlih die lange ver- | auf die Finger gesehen, fie haben eine so große Gesezeskenntnifß samkeit wir auch in den nätsten Jahren volla f den ag end Rindfleis von der Keule 1 kg 1,60 A g 6,00 A; 4,00 A Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5%, Norddeutsche hört!) Den | nöthig, daß man nicht mehr annehmen kann, daß ein Landgendarm werden, dem fteigenden Ausgabebedarf in allen E abge E 1k , 12 N | ere lis Fe gatnspiaterei-Akt: 1564 G., 59% Norddeutie r c «, Dremer Wollkämmerei 312 Gd.

Betrag auf. nahezu 90 Millionen Mark. (Hört, hört! rechts.) Ih | geblich gesuchte Dienftwohnung erhalten. (Hört! glaube wirklih, die Beamten müssen sich do sagen, daß das größte | Herren, welhe hier früher die Verhandlungen mitgema%t haben, | das Alles bloß in der Praxis seiner Thätigkeit lernen kann. Man zu werden. Meine Herren, wir haben ja unferen Ausgabe-Etat in d 1 2,60 M Hamburg, 17. Januar. (W. T. B.) Stchluß-Kurs Ha l s en g 2, ; Ei ü Kommerzb. 125,95 Bras. Bk f. D 2) Schluß-Kurse. Hamb. . 129,29, - Dl. f. D. 165,25, Lübeck-Büchen 176,10,

brauche ih die Geschichte dieser Frage nit zu erzählen. Sie werden | will deher Landgendarmerie-Schulen einrichten, die nach dieser Ricd- leßten Jahren ganz außerordentli Ö 80 e ; 80 M c ; ch erhöht, wir haben uns sehr viel Karpfen 1 kg 2,20 A.-C. Guano-W. 90,50, Privatdiskont 44. Hamb. Paketf. 120,90

Woblwollen und die größte Ovferfreudigkeit für fie bei der Staats- A H e nud E l Mis A ; e e A É ace E pt rüber mit mir einig sein, daß ein preußischer Minister zweckmäßig | tung hin die Leute mit Kenntni}jen auêjlaiten joüen, w noths erlaubt. Aber ih glaukte doch bei i 5 60 M Zand s

gewissenhafter j g ander 1 kg if

Prüfung , daß wir 00 t“ Barsche l kg | Nordd. Llovd 115,75, Truft Dynam. 179,20, 3/4 Hamb. Staats-Änl.

regierung wie beim Landtage gewaltet hat, und wir dürfen wirkli nicht anders wohnen kann als im unmittelbaren Anschluß an sein | wendig sind, um keine Verstöße zu machen, um genau zu wiffsen, wie die Grenzen, die ein solider Hausvater si ftecken muß noch nidt ' 0 92,25, 34 9% do. Staatér. 104,60, V H , n 80 M; 1,20 A Blei “dr +, Sraater. 104,60, Vereinsb. 168,00, Hamb. Wechsler- nk 124,00. Gold in Barren pr. Kar. 2792 Br., 2788 Gd., Silber + D ® . 5 Si

wobl hoffen, daß wenn man auch natürlih nit leiht voll zu- frieden if, das wollen wir gar niht fordern do die Beamten Dienstgebäude. Nun wird der Herr Handels-Minister das jetzige | weit sie zum Handeln befugt find und wie weit nicht. (Sebr gut!) übershritten haben. Aber immer 6 i anerkennen werden, was für sie geshehen if, und daß ihre Lage durch E bekommen. Dasselbe A natürlich etwas Meine Herren, ih bin O P solche E auch wir können nicht die Sicherbeit | Hail daß N twagdanó ‘Eemit te vei Set von der Zentralftelle der preußishen Land S Barren pr. Kgr. 81,75 Br., 81,25 Gd. Wechselnotierungen umgebaut werden müssen, und da es an das Handels-Ministerium | dahin führen wird, daß die innere iherheit über Befugnisse und Vermehrungen namentlich der d i d shaftskam a nen - | London lang 3 Monat 20,314 Br., 20,27 c Es auernden Ausgaben auch die Mehr i INETN Notierungsftelle und umgerehnet vom | London kurz 20,434 2 y r., 20,277 Gd., 20,30 bez., - zei- ium für den Doppelzentner. on Tur; 20,435 Br., 20,395 Gd., 20,425 bez., London Sicht

die Sicherung der Stellung nah allen Richtungen hin nicht verglichen direkt angrenit, so ift dann das Ziel erreiht, das man eigentli er- | Nichtbefugnifse zu einem energishen und fiheren Handeln der Land- übers{ü ; l ershüsse unserer Betriebsverwaltungen dauernd wachsen werden. ©° Lleinhandelspreise. S fa M L „beh, Amsterdam 3 Monat 167,75 Br. ? R , Oeft. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,40 Br.,

werden fann mit der zufälligen Höhe des Einkommens eines gendarmerie führen wird; dies ist ‘grade heute besonders wichtig. Eine Finanzverwaltung, die nur das eine Jahr siebt, und die zufrieden 16620 & j 99 Gd, 167,30 bez., Paris Sicht 81,20 Br., 80,90 Gd, 81,07

Mannes im freien Verkebr, taß es den Beamten wohl | reihen muß. Ih glaube, wir erreichen dies alles noch verhältniß- Im Extra-Ordinarium des Ministeriums des Innern is eine ift, i E ift, wenn das eine Jahr gut abschließt, wenn sie das Gefühl hat, Der Ober-Präsident der Provinz Brandenburg und des Stadt, | bei St. Petersburg 3 Monat 212,85 Br., 212,25 Ed., 21275 bez

ansteht und gebührt, anzuerkennen, was für fie geleistet | mäßig billig, und ih glaube, Sie werden da mit mir übereinstimmen, daß Reih und Staat dahin streben müssen, einigermaßen preis- | Ausgabe von 845 000 (A zu einem Grundftücksankauf behufs Er- mit gutem Gewissen reihlich auch den Etat des kommenden Jahres | kreises Berlin bat, wie das Königliche Polizei-Präfidium mittheilt New York Sicht 4,22 Br 4,19 Gd., 4,21 bez., New York 60 Ta - } z ? -, op ¿ 2 ew ge

wird, und sich klar zu machen, daß nun auf übersehbare Zeit alles Drängen, alles Arbeiten in der Presse, hoffentlich auch das | würdige Grundftücke in dem ersten Theil der Wilhelmstraße für den A e Da eina ele, E L F bedenken zu- können, kann ihre Aufgabe nit voll eits, Ele fo unter dem 7. d. M. angeordnet, daß zum 1. Mai d. J. eine E Siét 4,184 Br., 4154 Gb“ L173 ie absichtigen, daz , wobl, meine Herren, wie der Finanz-Minister müssen sich ein Bild Dae Fntelfe Shneider-Handwerk mit Ausnahme des Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, holïeinisher loko enmäntelshneider-Handwerks— in dem Bezirk der Stadt- | 163-166. Roggen behauptet, mecklenburgisher loko neuer 149 —155,

Massen-Petitionieren an den Landtag (sehr gut! bravo! rets), vor- Fiskus zu erwerben. Meine Herren, Sie finden weiter eine erheblibe Nahforderung | Hinterland des Ministerialgrundftücks angrenzt, anzukaufen; damit von der vermuthlihen Zukunf ; x t maden. Das ift allerdings emeind ; ; ee s s ; 5 I; n 9s s{wer, | gemeinde Berlin mit dem 2E, in Berlin errichtet werde. Von | Uffisher loko fill, 120. Mais 108. Hafer und Gerste stetig.

über sei und keinen Erfolg mehr haben könne. (Sehr gut! rets.) } a für den Hafen von Emden. Es hat sih herausgestellt, daß dieser | bietet sich jeßt die Möglichkeit, die wir sonst nirgends hätten, zu einer man kann fi da sehr irren; aber ohne daß man sih vorstellt, wie sich | dem genannten Zeitpunkt an gehören alle Gewerbetreibenden, w e Rüböl rubia, loko 48. Spiritus rubi n ? , we , ». Spr! ruÿtg, pr. Januar 19, pr.

Diese ganze Aufbefserung der Beamtenbesoldung is durhgeführt sogar Emdener en, der doch gewissermaßen den Hals bildet, d ite des Ministeriums. Diese Erweiterung i on jeyt ; ; ; i Haf ch gewissermaß H e urch | Erweiterung L f g ift schon jey aus der Summe aller einzelnen Positionen in Zukunft, d. h. in den BE S Mae E qua e Regel s Gesellen und Eo fa pr. a gas 183, pr. April. Mai 188. Kaffee : em Vamenmäntelschneider-Handwerk . Umsas Sat. Petroleum ruhig, Standard white

in einer Zeit, wo die Lage großer Bevölkerungéklassen doch wahr- baftig niht allzu günstig war. (Sehr rihtig!) Und wenn ' viele welchen man in das Meer fährt, eben einen zu engen Hals hat, und | dringend nöthig. Wenn aber demnächst bes{chlossen werden follte, die nächften Jahren, die man einigermaßen übersehen F ie Fi Beamte, Unterbeamte und mittlere Beamte si vergleichen mit der | das ift wobl niht genügend beahtet worden bei der leßten Nah- | Medizinal-:Verwaltung auch noch mit dem Ministerium des Innern zu geftalten wird, kann man mit Sicherheit au nicht für S E E, ft G Zeug “e J Die zur Zeit hier bestehende Shmviverr [oko E ür dén Dortmund-Ems- / ir, wei inden, äre ei t im jeßi ienstgeb C TIE E Uy ne Jahr nung ift Ende April d. I. lee G ffee. ittaa8beri@t ) L / forderung für dén Dortmund-Ems-Kanal, so daß wir, weil sonst der | verbinden, so wäre ein Unterkommen im jeßigen Dienstgebäude des sorgen. Dinge, die Sie beschließen, wirken ja, obwobl aesegli fest, | Präsident unter dem 9. d. M. L daß De zur e Fe 314 Gd. ee D n Es S age tg os n Fu

Lage ihrer Eltern, aus deren Hause fie hervorgegangen sind, so müssen Ï fie sich doch sagen, daß wahrhaftig in Preußen es ihnen niht s{lecht | Kanal seinen Zwecken nicht voll dienen kann, uns genöthigt sahen, die | Ministeriums überhaupt ausges{lofsen. gelegt nur für ein Jahr gültig, do keineêwegs nur für ein Jahr Zwangs-Innung für das Maler-Handwerk in dem Bezirk | Zuckermarkt. (Sthlußberit.) Rüben-Rob ú ' | der Stadtgemeinde Berlin mit dem Sitze in Berlin errichtet werde, | Bafis 88 9% Rendement neue Usance, frei an Lees baue me

ergangen ift. (Sehr richtig!) Unsere Gehaltssäße tehen jeßt höher, | hoffentlih leyte Rate für diesen Kanal zu fordern. (Heiterkeit Der Mehrbedarf der Landwirthschaft ist auf 1268 988 „Æ sondern für eine lange Reibe von Jahren als die in faft allen Großstaaten, im allgemeinen au höher, als in | rechts.) veranshlagt. Im Ordinarium find die Ausgaben um 661 000 # ob man sie au für die Dauer Vérauhéo S muß si klar mahen, | Von dem genannten Zeitpunkt an gehören demgemäß alle Gewerbe, | Januar 9,15, pr. März 9,224, pr. Mai 9,324, pr. Auguft 9,5 den meisten anderen deutshen Staaten. Ich meine, das wäre Beweis Endlich, meine Herren, finden Sie auch in diesem Etat eine erste | und im Extra- Ordinarium fat um den gleihen Betrag ge- Meine Herren, im Großen und Ga fta R ; S R E pu Malerhandwerk betreiben und der Regel nah | r Ofltober 9,20, pr. Dezember 9,174. Rubig da genug, daß nunmehr auch genug geschehen ift. (Sehr gut! rechts.) | Rate von einer Ausgabe, die im Ganzen rund 900000 Æ betragen | ftiegen. Im Ordinarium sind für die Landwirthshaftsshulen verfahreu, und wir können uns für die Zuk M L LEr4 Ganbe Ij, [9 bestehende Maler Joan t S Dns Dn Me Zeit hier 41/7 9/9 Papi rh O USE ja. Silber 10120 E) Qesied: Wir können ja niht in die Zukunft sehen, die Verhältnisse können | wird, für die Vertiefung der Föhrde von Hadersleben. Wir haben | mehr veranschlagt 86000 #, für die Veterinär - Verwaltung wegen der ftarken Steigerung der Aus 7 E E n so mehr Köntasb / A S 120,00, Desterreichisde rieen 100 4 E E h ändern; aber gegenwärtig bitte ih, meine Herren, an | geglaubt, ähnli wie bei Posen der Entwicklung der deutschen Stadt | 109 000, darunter 80000 zur Erforshung von Thierkrankheiten trôften, als die stärksten Posten dieser As 6s A. 20 Berganginhtit Weizen “aiv amg Bog do. Do ctreidemarki. | 119,75, do. Kron.-A. 97,95, Oesterr fder Loofe 143,50, Länderban die Berathung dieses durch eine ausführlihe Denkschrift näher | Haderéleben dadurh Vorschub leisten zu können, daß wir die Föhrde | und für Verfuche zu deren Bekämpfung. Außerdem find eine ledigt find und durch diesen Etat zum Abl enerböbung nunmebr er- | Zollgew. 139,00—141.00. Gerste rubia N N LO, | 320/70, Oefterr. Kredit 360,374, Unionbank 295,50, Ungar. Kreditb. begründeten und erläuterten Beamtenaufbesserungsplanes mit dem auf einen Tiefgang, wenn ich nit irre, von 55 Meter bringen, so | Reibe anderer Positionen erhöht. Im Extra-Ordinarium finden Sie die Frage der Beamtenbesoldun Tie d M. M, namentli pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 118,00— 129,00. Weiße p r Buséti meg T pro ‘er Eo L E O 250,00, festen Entshluß zu gehen, die Sahe nun au Ihrerseits zum Abschluß | daß die Seeschiffe bis nah Hadersleben fahren können, um dieser | eine Mehrausgabe von 60000 4 für den Titel „Förderung der Land- und Lehrer. Es wird ja dicie nôd S E thung. der Geiftlien je Too E Zollgewicht 122—150. Spiritus pr. 100 1 100 9% Oesterr. Staatsbahn Lia R ODEA a, La r zz bringen (bravo!); es wird dann auch die Unrube, die Aufregung, | Stadt dadur die Konkurrenz gegen die nahen dänischen Ostseehäfen, | und Forstwirthschaft in den westlichen Provinzen“. Ferner sind mehr Entwick:lung kommende Steigerun jrnfvma bige, aus der natúrlichen 37 80 Gd. E S T io Squnar 37,50 Gd., pr. Jan.-März | Nordwestbabn 244,00, Pardubiter 50 A O «agt an die Agitation in manchen Beamtenklassen um fo eher aufhören. | namentli des gut eingerihteten Kolding, zu ermöglichen. Meine | eingestellt für Deichbauten im Kreise Torgau 187 (00 4, zur befseren Summen, die wir in kurzer Zeit h 2 E En De en Danztg, 17. Januar. (W. T. B.) Getreidemarkt. Wei Amsterdam 99,60, Deutsche Pläye 58,95, Londoner Wesel 12050, (Sehr gut! Bravo ! rechts.) Soviel hiervon. Herren, wenn es gelingt, Hadersleben zu einem Zentralpunkt des Verwerthung landwirthschaftlicher Produkte und Förderung anderer maßen um eine Unterlassung aber See [s MUREA, gewifser- loko flau. Umfag 150 t, do. inländischer bochbunt und weiß 160—163, Banfnoten 1.273, Bulg : (1899) 1350, Brüxer 700 S Meine Herren, im Finanz-Minifterium finden Sie im Extra- | Handels und des Verkehrs von Nordschleswig zu machen, oder wenig- | neuer landwirthschaftliher Unternehmungen 500000 #; ferner erzwungene Unterlassung der Vergan s Mangel an Mitteln L n iibint 145 160,00, do. Transit hochbunt und weiß | 566,00, 44 9% Bosnische ‘baaditlvie S

ordinarium érbeblihe Beträge für die vom Staat zu bewilligenden, | stens von einem erheblichen Theil desselben, so wird das auch einer | für den Ankauf eines Grundftücks für Obstgartenbetrieb in Cafsel nun im wesentlichen abgeschlossen ea 4 E M WAYen, find E Me Transit E F : A lie freiem Verkehr pr. Ausweis der ôfterr.- u ngar. Bank vom 15. Januar. Ab- dem allgemeinen fulturellen Zweck, den der Staat in den gemisht- | kräftigen Entwickelung deutschen Wesens in diesen Landestheilen ent- | 85000 A Meine Herren, wir haben uns dabei, wie ich ausdrüd- eine Periode bekommen, wo die enter i “i aher, dal E nun f Verkehr —, Roggen loko deaiter inländischer N L pa L: bon wh Zunahme on Len Stand vom 7. Januar. Notenumlauf spralichen Bezirken verfolgt, entsprehenden Ausgaben für Neubauten | shieden Vorschub leisten; wir haben daher die finanzielle Seite nit | li hervorhebe, mit dem Herrn Landwirthschafts- Minifter dabin ver- nicht mehr in dem bisherigen Maße stei [usgaben des Staats | und polnischer zum Transit 106,00, do. Termin pr. August o Lo | 164 000 Gol o 083 000, Silberkuran? 124 081 000 Zun. in Posen. Meine Herren, diese Neubauten und deren Unterhaltung | fo genau in Betracht gezogen, sondern mehr allgemeine politische und | ftändigt, daß der neue Betrag von 500 000 4 nur da ausgegeben wiederholen: sie dürfen es auch nit; f u) ih kann BRS rgan Tei Pr. BAE do. Regulierungépreis zum freien Ver- | Wechsel 7 542 000 “Ab _& 118 000 ne Ér s 17 Era L berubt auf noch nit vollftändig ratifizierten Verträgen mit der Pro- wirthschaftlihe Gründe maßgebend sein lassen. werden kann, wo es sich wirklich um gemeinnüßige, der gesammten Grenze einer foliden, vorsihtigen, auch die L E gr ¿Ver le (625—660 g) 122 C oe al it R O T line F D VTTOOD, Laibach 28 976 000 Abn. 2 385 000, Oypotbefen-Darlebue vinz und mit der Stadt Posen. Ich hoffe sehr bald, ehe die Budget- Meine Herren, im Handels-Ministerium finden Sie nun Landwirths{aft zur Förderung dienende Zwecke handelt. Es foll ver- denkenden und niht alles der Seäénioatt E I I be- 125,00. Spiritus loko kontingentiert 958,50, nit L C Oa. f ur: Zun. us ooo, Pfandbriefe im Umlauf 136 217 000 Zun. kommission die Sache beräth, diese Verträge vorlegen zu können. Die | geordnet die Mehreinnahmen und Mehrausgaben für das Bernftein- hütet werden, daß zu Unternehmungen Einzelner diese Beträge ver- hinausgehen. ¿uwendenden Finanzpolitik 39 S N 17. Januar. (W. T. B.) Spiritus loko : Getreidemarkt. Weizen pr. Frübjas

ganzen Positionen find indefsen nur eingestelt unter der Voraus- | unternehmen. Verhandlungen hierüber haben hier s{chon früher ftatt- wendet werden, sondern nur dann, wenn die Staateregierung sih Meine Herren, fomit übergebe ich Ihnen den Etat für das J : Veetlai, 17. Januar. (W. T. B.) St@hluß-Kuri . | Roggen pr. Frühjahr 8,10 Gd. 8,12 Br. ‘Mais pr. Mai.Juni 1E sezung, daß diese Verabredungen mit der Provinz und der Stadt | gefunden ; wir haben eine Reite von verschiedenen Eventualitäten ver- überzeugt, daß es si um eine Einrichtung handelt von allgemeiner 1899, indem ih sicher bin, daß Sie in gründlicher und objekti ahe 34 °%/0 L.-Pfdbr. Litt. A. 109,00, Breslauer Disk: aa r E Sine Be 0 Me T:-QO De

Posen rechtsgültig festgestellt werden. Meine Herren, wir bauen dort | su@t, da Herr Becker selbst seinen Pahtvertrag gekündigt hatte, wie | Bedeutung, wenn es sih namentlih darum handelt, neue Wege zu handlung dieses Etats, in einer Behandlun L und objektiver Be- | Breslauer Wechslerbank 109,90, Sthlefischer Bankverein 148/00; Feft “Un Ane, it mret088 10 Uhr 50 Minuten. (W. T-B.) eine Bibliothek, für die bekanntli {on ein großer Büchershaß | man diese \chwierige Frage wohl am besten ordnen könnte, und find | finden und sie zu beschreiten zur Verbefserung der Landeskultur, welhe wesen und sein Wohl im Auge hat, es Gires 4 E Gewi A, EPELgdei, 162,00, Donnersmark 184,30, Kattowiger | 361,00, E ASY Au e h N U aus ganz Deutschland gesammelt ifff und die s{ließlich \{chließlich dahin gekommen, Herrn Beer seine Vorräthe, seine Ein- dem gesammten Fortschritt der Landwirthschaft dienen. Wir werden gängern auch in Zukunft glei thun e (Lebbaftes B RER. Es Obersébles Aue N Del Baro ensheidt Akt. 149,25, Oesterreichische Papierrente 101,40, 4 o ung G TiTIa L fih entwidein soll zu einer deutschen Bibliothek von 300 000 Bänden. | rihtungen, seine Anlagen und seine Grundstücke, unter welchen sich | Ihnen das noch später formuliert vorlegen, und ih zweifle nit, Präsident von Kröer \{lägt vor. die ns ravo rets.) | 181,00, Giesel Zem. 169,25, L.-Ind. râm a 152, S S eni | ee e x ‘266 gs: Kronen Anleihe 97,90, Marknoten Wir müssen dazu ein Grundftück von der Kriegsverwaltung ankaufen | ein \{chönes, großes Gut, ih glaube von 6000 Morgen befindet, abzu- | daß das hobe Haus damit vollständig einverstanden sein wird. Berathung des Etats am Freitag R Kt die nähste Sigung zur | 232,50, Shlef. Zinkh.-A. 336,50, Laurabütte 217,00, Bresl. Oelfabr. Attie S100 E T 240,00, Bushtiehrader Litt. B. Das Kultus-Ministeriuum endlich hat einen Mehrbedarf ins- Abg. von Eynern (nl.) erklärt, daß man im Hause die Rede aefellibaft 194 00 Ie MERLE Sr elektr. und Kleinbahn- | 565,90, Alpine Montan 204.75, "Balg A ort R ,00, j müble Cofel 165,50. _Budapesft, 17. Januar. (W. T. B.) Getreidemarkt.

für 282 000 4; der Bau der Bibliothek selbft, den der Staat allein | kaufen zu einem Preis von rund 9 000 000 A Nun, meine Herren, Darin fsteck die gesammten Aus- des Ministers niht babe verfteh auf sich genommen kat, is veranschlagt auf 549 000 A Das | sind die Einnahmen aus dem Bernfteinregal früher im Etat der gesammt von 5 900 000 (4 Darin fstecken nun die gesammten Ku nit Habe verstehen, die Preffe auch niht habe folgen ; gaben für die Aufbesserung der Geistlichen, die wir im Vorjahre be- Gin he eaB fi og ug: ey aus dem amtlichen ftenographi- Thei De Altnuae, DI0O Dr be 70 Ä Talents 932 Gd 934 "Br. Rog Di a6 Tot G T vie AON y e Vi E. y i r. Koggen pr. März 7,91 Gd., 7,92 Br. Hafer

Museum, welhes auf einem Grundstück der Provinz gebaut wird, | Domänenverwaltung eingestellt gewesen. Für die Folge sollen sie auf : j t | der Rede informi 5 {loffen baben, aber noŸ niht in den laufenden Etat aufnehmen Es fei deshalb nicht mögli, bis zum Freitag fi in den Fraflivera Es G. 17. Saale (W. T. B.) Zueckerberiht. Korn Koblraps, A gu N10 Mac: E Ee QUE ER E, . (W. T. B. 1 Ao pr. Auguft 12,10 Gd., 12,20 Br. f B :

soll 875 000 Æ fosten. ae E A mb so | das Handels-Ministerium übertragen werden, weil die ganze zukünftige Das Extra-Ordinarium ift etwas zurückgegangen, weil dur verftändi Desh

L U clan: Ubt ASusibiud dit iothekéverwaltung | Verwaltung des Bernsteinregals dem Handels-Ministerium überwiesen konnten. Das Extra-Ordinarium ist e zurüdckgegangen, zu verständigen. Deshalb bittet Redner, die nächste Sitzun t

von 30000 A gewähren; für das Museum, welches die Provinz | werden fol. Ich will noch hinzufügen, daß Herr Becker den Restbetrag von 2 Millionen, der im laufenden Gtat für A oan in n U QuG der Präsident fich vielleicht mit hem R eat TIC-810 Ss Gn pro Me M oOndon, 17, Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Eagl.

wie die Bibliothek übernehmen und verwalten wird, der alle Bücher | uns eine Garantie für einen bedeutenden Mehr - Netto- | Dom eingestellt ist, die gesammte ftaatlidhe Beitragsleistung für den Debatten seien jeßt nicht H cles eiltndigen könne; denn | raffinade 11 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,75—24,25 uf 0 A E E 3 % Reichs-Aal. 934, Preuß. 34 9% Kons. —,

überwiesen werden, soll der Staat außer einer einmaligen Leistung zur übers{huß auf 5 äFahre gegeben hat; nach unseren Berech- Dombau von 10 Millionen Mark erledigt ist.- g 0 müßte, so würde er in den Verdacht ber zintisda, Semen E mit Faß 23,00. Geschäftëlos. Robzueer I. Produkt Transit 918, Brafil. Ver Anl Liz, 5e r fs 16Ó A + bys Ly

Einrichtung jährlih 5000 M und die Stadt Posen au 5000 M nungen wird auch der Uebershuß vom Berxsteinregal in der Für Sulbauten find im Ordinarium wieder 1 Million und im E A t l 7 9.90 am D, pr. Januar Ml d Lu Br., pr. Februar | 49% unif. do. 1062, 3F 9% Nuvees 655, Stol. 6j Reat E E

zahlen. Zum Erwerb des Grundftücks für die Bibliothek wird die | Zukunft bedeutend höher sein als der Pachtbetrag, den Herr Beer Extra-Ordinarium wieder 3 Millionen eingeftellt, entsprehend den Mögli keit die Aba eder Due daß am Freitaz {on nah r. Mai 9,371 bes: 9,35 Gd. pr ‘Ottober.D ace Vir S L A Le E G E fo 8er Rus 2 S. 102,

Stadt Posen 100 000 Æ beitragen mehr haben wir der Stadt | uns bisher als Pächter zu zahlen hatte. Einstellungen im laufenden Etat. Architekten darüber “e eini, ve Regi werde, da er bereits mit dem 995 Br. Ruhig. ' « pr. ezem ,17è Gd., E Epantes d Les, Türk. 2211/16, 44 ?/9 Trib.-Anl. 110. Frankfurt a. M., 17. Januar. (W. T. B.) Sghluß-Kurfe. | (neue) 99, Rio Tinto neue Sue Plagdiskont Eis Silber Ft

' î

ti mati 0 aran: wq ape A verre pemdO S O I T in

atn v

Cuno dea Ap I Die Á

Bi di t di nd H Gr ici D M E D 4E eiti; tain i 2ER E

7 de-s

Hier if nun eingeftellt eine Mehreinnahme von 1710 000 #4; i A bie Stéi Gries - Vadeadeie acbesfert tein E Lat d Meine Herren, wir werden ja zu dem Zwecke, das Deutshthum | davon ist aber eine Mehrausgabe von 1 033 000 4 abzuziehen und | den leßten 10 Jahren die allergrößte Steigerung ihrer Ausga a lolle, jo baben wir do die Rede des Finanz-Minister 0 0 Î 1 in diesen Provinzen zu kräftigen, und. zwar dur positive Einwirkung erft am Donnerstag. Wenn man die Etatsberathung besbleunicee LA E 2 L e 2 N 00 Lu E % | Wien 12,21, Paris 25,44, St. Petersburg 2415/16 Das Ganze soll in Kraft treten am | li wird ja auch beser für die Wittwen und Waisen der Lehrer ge- ekannt geben. Unter den obwaltenden Umständen bitte i “Spanier 49, gus. An der Küste 1 Weizenladung angeboten. Bildung, deutshes Nationalgefühl in diesen Provinzen zu heben, noch | 1. Iuli, es wird den Herren eine ausführliche, die Sate motivierende | sorgt werden müssen. Die Ausgaben für das Elementarshulwesen erft ontag zu berathen. e 10, vin tas b O M: ute —,—, G6 0/0 kons. Mexikaner 99,40, | hafter Betheiligung fest, Greasp und scoured Merinos und Kre. mehr Ausgaben dieser Art mahen müssen (Bravo! rets), auch für sebr. spat b ) o Mexikaner 97,50, Reichsbank 164,40, Darmstädter 154,90, | uten 5—74, Kapwolle 5% über vorige Auktionzpreifse, Des welches Sie zu verabshieden haben werden. auch die höheren Lehranstalten, Universitäten und Technischen Hoch- wird O E Goruse: Dafür können wir nit.) Es |} 120,30, Oeft.-ung. Bank 155,70, Oeft. Kreditakt. 225,60 Adler b i allergefährdetften ; aber, meine Herren, ih glaube, es entspricht diese Meine Herren, wir haben ja garnicht verkannt, daß es eine sehr Í ern fertigzustellen. Deshalb bitte | Fahrrad 243,00, She Elektrizit. 288,70, Schuckert 245,70, Höcster es Javazucker loko 114 trä î Aufgabe der historishen Stellung, die der Staat Preußen in diesen | shwierige, ih möchte faft sagen unangenehme Aufgabe ift, die hier | aber verbunden mit dem Kulturfortschritt, in dem wir uns glüdlicher- Aenderung, daß die Berathung am Sonnaben beginnt. rabütte 216,80 L ö o 11F träge, Rüben-Robzucker loko Provinzen eingenommen hat. Sehr einträglih sind sie nie gewesen, |-der preußische Staat neu übernimmt, ein solhes Bernfteingeshäft zu | weise oi ddt D E A i 2 e in LE Abg. Frißhen (Zentr.) E ebenfalls die Abhaltung der Privatdiskont 44. Gotthardbahu 151,80, Mittelmeerbahn 101,70, fi ga w * wollen aus Caracas erfahren baben. es w r die n n L s er vas s : d : Etat der Schulverwaltung eine Position f g Aba. Richter (fr. Volkep ) sck{ließt sich diesem Vorschlage an. | Franz, 154,70, Lomb! 99.26 Uy ieser. Kredit-Aktien 225,70, | inneren ‘VQuld Benezuelas. Lw Fécerch bu Fete Sdet

obwohl ich überzeugt bin, daß sie bei vielfah sehr günstigen Verhält- | verwalten. Aber, meine Herren, wie das doch meistens in der Welt Ti Ootsdale in Danig«: Dis F (E auch - 16 neuen Technishen Hochschule in Danzig. e Frage a Die Etatsberathung könne obne Ueberstär j ¡ung der erften Berathung | 151,80, Deutsche Bank 207,80, Disk.-Komm. 199,10 s{lagen. V, 129, 9, AU, Dresdner Bank Liverpool A Januar (W. T. B.) Baumwolle Umf r . ks, sag

nifsen doch allmählich zu einem Wohlstand kommen können, der dem | so gegangen ift, wir haben den Bergwerksbetrieb auch von Privaten bier bes d Die erste Rate ist nit groß, aber nell erl anderer Provinzen keineswegs nahsteht. Aber wenn das auch nicht | gelernt, wir haben den Eisenbahnbetrieb von den Privaten gelernt ; früher hier besprohen worden. e erjle Kale nichl gro, a nell erledigt werden, wenn man sih bei den E en 65 Berl. Hande —,—, Bochumer G 20, Dori 000 B., davon für Spekulatio verpflichtet das Haus, nun auch weitere Raten zu geben, und ih aufhalte. Man müsse erst den Etat kennen lernen. Auf die Atafité mite ries clfenkic@e S Hibernia Age eri? tische n pelulation und Gxyort 2000 B. Stetig. aATTO L. ameritani eferungen: Stetig. glenidr: g / uferpreis;, März-Aprik

wäre, diese Opfer muß der Gesammtfstaat Preußen bringen. ir | in der Regel geht doch die private Klugheit und der Privateifer, auf 80.20 W . riva y im Hause komme es shließlich erft in zweiter L Herren | —,—, Laurahülte —,—, 9 n 23 ien. Mi

zweifle niht, daß das Haus in dieser Beziehung si auf den Stand- von der Presse hätten ih “M I «t kgen R Ei we ralbaß i i :

Pr : m allerdings E ee L Ele N ortugiesen 23,75, Jtalien. Mittelmeerb. | 35/44 Käuferpreis, Februar -Müärz 35/

versichert, dis n 156,10, do. Nordostbahn 110,50, do. | 3/4 do., April-Mai 3/4 do. Mat-I f

0, . L; . G -Juni 38/64 Käuferpreis, Juni-

wollen, wenn ih das alte Wort gebrauhen darf, Kultur nah Often | eigene Rechnung zu handeln, voran, und hinterher kommt erft der O i de VAA Diica dée Motodie - tragen (Bravo! rechts), und, meine Herren, wir find überzeugt, und | Staat. Nun kann man nicht leugnen, daß der Herr Beer diese | punkt der Staatsregierung felt, day der ganze en der Mon ' eßten Theil der Rede des Minister

ih glaube, Sie Alle, daß „deutsche Kultur nach Osten tragen“ heißt, | Verwaltung wahrhaft genial möchte ih sagen als Kauftnann | der eine solhe Schule niht hat, auch nun endlich mit einer solchen Abg. Stengel (fr. 8 A Ee Karg Sa ‘(ole ctitaner 0050 Sie Î Sweizer Simplonbahn | Zuli 3% do., Juli-Auguft 31/4 Werth, Auguft-September 3/ das Deutshthum stärken, niht die anderssprahigen Bevölkerungs- | geführt hat, daß - er dabei ja auh andererseits . sehr gut gefahren ist. | bedaht wird. Die Stadt Danzig, mit der wir sehr gut auseinander- Sizung abzuhalten. gl, onnabend eine —, Schudert 246,00 Nortbern E L Regre devm nes Pes Verkäuferpreis, Septbr.-Oktober 31/6 do., Oeder Maier Flafsen zu besiegen, sondern \{ließlich zu gewinnen. (Sehr richtig! Wenn nit besondere persönlihe Gründe für ibn dagewesen wären, | gekommen find, giebt einen sehr \hönen; Plaß, und au einige andere Das La beschließt demgemäß. Elektrizitätsgesell schaft E Helios 169,75; Nationalbank C 3 E E E i

rets.) Das wird unser Endziel sein. (Sehr richtig! rets.) würde er vielleiht garniht dazu übergegangen sein, die Páchtung zu |- Vortheile räumt sie dem Staat ein. Diesmal handelt es fi wesent- ( e 5 Uhr. Nächste Sißung Sonnabend 11 Uhr 1860er Loose —,—, Looie —,—. " 1 Mais è d nlebéigre - Weizen ruhig aber stetig, Mehl unverändert, Wir kämpfen nicht in diesen Landestheilen um Sieg, sondern um | kündigen. Wir wären aber gewissermaßen beiderseits in einer Zwangs- | lich nur um die Aptierung diefes -shönen Platzes, der besucht werden Erste ung des Etats.) ; E A Januar. (W. T. B.) Rüböl loko 58,00, per E vos Water Lack 17. Januar. (W. T. B.) 12r Water Taylor 43 M Water 54, Or Water courante Qualität 5}, 30r Water