1899 / 17 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿Idi ita, n Le V ans ea, n 6 “Mia: Hans eda. G S E A i Lci S ERD

E Es

R A SATES E E E E

reiz R

Tan Debet” rede p Hn errei e L 2

S I E97 A S E Ra Ane gct EEtA

A, a E Ra (O PE S A Er R L Ms

“ae Ein Det M

=

Deren dtti+- mer" Ewr aM- qud ete I

Mien 60 Erkrankungen; Influenza: Berlin 4, Breslau 2, Dort-

mund 3, Elberfeld 5, Hamburg 4, London 17, Moékau 18, Paris 2 St. Petersburg 25, Stockholm 2 Todesfälle ; pier ets Reg.-Bez. Schleswig 66 Erkrankungen. Mehr als. ein Zehntel aller Gestorbenen starb an Masern (Dur(schnitt aller deutschen Berichtsorte 1886/95: 1,15©:): in Ludwigshafen Erkrankungen wurden angezeigt in Berlin 41, in den Reg-.-Bez. Arnsberg 95, Düfseldorf 145, Königsberg 164, Marienwerder 185, Oëêsnabrück 97, Posen 197, Trier 134, in Lübeck 39, Amfterdam 110, Budapest 151, Kopenbagen 282, St. Petersburg 38, Prag 53, Stockholm 27, Wien 326 desgl. an Scharlach (1886/95: 0,91 %/e): in Lübeck Erkrankungen kamen vor in Berlin 39, Breslau 41, im Neg.-Bez. Arnsberg 110, in Budapest 36, Kopenhagen 71, London (Krankenhäuser) 291, Paris 66, St. Petersburg 44, Wien 46 desgl. an Diphtherie und Croup (1886/95: 4,27 9/0): in Plauen, Remscheid. Er- krankungen wurden gemeldet in Berlin 100, Breslau 25, im Reg.-Bez. Arnsberg 113, in Budapest 28, Kopenhagen 50, London (Krankenhäuser) 156, Paris 71, St. Petersburg, Stcckholm je 88, Boi 78 N: an Ne Ls R 0,75 9/0): in Bochum Erkrankungen kamen zur Anzeige in Budapest 30, London (Krankenhäuser) 36, Paris 23, St. Petersburg 90. va

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 18. d, M. gestellt 14932, niht rehi- zeitig gestellt keine Wagen. __ In OberswWlefien find am 17. d. M. gestellt 5070, nicht recht- zeitig geftellt keine Wagen; am 18. d. M. sind gestellt 4741, nit rehchtzeitig geftellt keine Wagen.

__ Berkin, 18. Januar. Marktpreise nah Ermittelungen ves

önigliden Polizei-Präsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Per Doppel-Ztr. für: *Weizen 16.80 #4; 15,80 A *Roggen 15,00 4; 13,90 Æ *Futtergerste 13,90 4; 13,00 A *Hafer, gute Sorte, 15,30 M; 1480 A Mittel-Sorte 14,70 4; 14,20 M geringe Sorte 14,10 #; 13,60 A Richtstroh 4,00 ; 3,16 A Heu 6,50 M; 4,20 A **Erkbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 4; 20,00 A **Speisebobnen, weiße 59,00 M; 24,00 M **finfen 70,00 A; 30,00 A Kartoffeln 6,00 A; 4,00 4 Rindfleisch von der Keule 1 kg 1,60 4; 1,20 A dito Bau&fleisch 1 kg 1,20 Æ; 1,00 e Scchweinefleish 1 kg 1,60 A; 1,20 RKalbfleish 1 kg 1,70 4; 1,00 M4 Sacitielticii® 1 kg 1,60 A; 1,00 # Buiter 1 kg 2,660 #; 2,000 A Eier 60 Stück 5,00 A; 2,80 A Karpfen 1 kg 2,20 4; 1,20 A Aale 1 kg 2,40 4; 1,60 A Zander 1 kg 2,40 Æ; 0,99 Æ Helte 1 kg E 4 n A O 1 A O 0,80 A Schleie

2, La Bleie ,30 #4; 0,80 -—

60 Stü 12,00 d; 2,50 d E Ee

__* Ermittelt pro Toane von der Zentralftelle der preußischen Land- wirthsGaftskammern Notierungsftelle und umgerechnet vom Polizci-Präsidium für den Doppelzentner.

** Fleinbandelspreise.

_ Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtoiehmarkt vom 18. Januar. Zum Verkauf standen: 539 Kinder, 2005 Kälter, 677 Schafe, 91656 Schweine. Mark t- preise na den Ermittelungen der Preisfeftiegzungs-Kommiffion : Bezahlt wurden für 100 Pfund oder 50 kg Schiahtgewiht in Mark (bezw. für 1 Pfund in Pfg.): Für Rinder: Ochsen: 1) vollfleischig, ausgemäftet, höchsten Schlachtwerths, höchstens 7 Jahre alt, bis —; 2} tunge fleishige, nit ausgemästete und ältere au8gemästete bis —; 3) mäßig genährte junge und gut genährte ältere bis —; 4) gering genährte jedes Alters bis —. Bullen: 1) voll- fieisdzige, böhsten SHhla$twerihs bis —; 2) mäßtg genährte jüngere und gut genäbrte âltere bis —; 3) gering genährte 47 bis 52. Färsen und Kübe: 1) s. vollfleishige, ausgemäftete Färfen böten SchlaŸtwerths bis —; b. vollfleishige, aus- gemästete Kübe often SilaŸtwerths, böhftens 7 Jahre alt, bis —; 2) ältere ausgemästete Kübe und weniger gut ent- wickelte_ iingece bis —; 3) mäßig genährte Färfen und Kühe 48 vis 51; 4) gering genährte Färjea und Kühe 45 bis 47. Kälkte:: 1} feinfte Mastiälber (Bollmilhnast) und beste Saugkälber 70 bis 74; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 64 bis 69; 3) geringe Saugkälber 56 bis 62; 4) ältere gering genährte Kälber (Freffer) 42 bis 44 Swhafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 58 bis 60; 2) ältere Masthammel 52 bis 56; 3) mäßig genährte Hammel und Schafe (Merzschafe) 46 bis 50; 4) Holsteiner Niederungs- sÉafe bis —, au pro 100 Pfund Lebendgewihßt bis M SÔHweine: Man zablte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 20 9/a Tara-Abzug: 1) vollfleishige, kernige Schweine feinerer Hafen und deren Kreuzungen, böhftens 1} Jahr alt, a. bis 54, b. über 300 Pfund lebend (Käser) bis —; 2) fleischige Schweine 52 is 53; gering 2zntwidelte 49 bis 51, Sauen 47 bis 50

a Vom oberschlesischen Steinkohlenmarkt berihtet die „Sl. Ztg.“ : Die milde Witterung, die bisher nur in einzelnen Gegenden vorübergehend von wenigen Frofttagen unterbrochen wurde, so’ it aber im ganzen Abfaßgebiet Oberschlesiens andauernd einen gar- rit winterliden Charafter zeigt, kann naturgemäß nit ganz obne Eirfluß auf den Koblenabsay_ bleiben, da sie den Bedarf an Haus- brandkoblen wesentlih einschränkt. Dies muß aber gerade in Ober- schlfien ftärker empfunden werden, weil dieses Gebiet mit feinen einen ansehnlichen Theil der Förderung bildenden vorzüglichen Hausbrand- kohlen in höherem Maße als andere Reviere auf den Hausbrandabfay zu rechnen gewohnt ist. Wenn defsenungeachtet die Stimmung des Marktes unentwegt fest bleibt, so ift dies auf den noch immer steigenden Bedarf der Industrie zurückzuführen, deren starke Kohlenbezüge ten Auéfall im Hausbrandabsatz verbältnißmäßig wenig in die Erscheinung treten lassen. Jn der That sind die Aus- sichten, die sih für das Miritbschaftésleben im neuen Jahre eröffnen, vielleiht noch gürstigere als in dem eben abgelaufenen, sodaß es keinem Zweifel unterliegt, daß die vorübergehende Abshwätbung im Hausbrandabsay {on bald überwunden fein wird, wie denn auh die Abs@lüfse für das neue Jahr {on überwiegend erledigt und namentlih folhe recht umfängliher und langsihtiger Art auch für die fommende Schiffahrtésaifon zu stande gekommen sind. Auf dem Koksmarkt kat auch in den leyten Wogen die rege Nachfrage in unvermindertem Maße angehalten, und die laufende Produktion wird soroohl von den Hochofenwerken als auch von der anderen Kund- {aft glatt abgenommen. Die Preise für \chwefelsaures Ammoniak find weiter gestiegen, und man bezahlt jeßt bis 21 M ab Werk. Ab- gesehen von dem steigenden Interesse, welches speziell bei den Land- wirthen dem Artikel entgegengebracht wird, ift die fefte Tendenz weh! au der milden Witterurg zuzuschreiben, welhe eine zeitige Bornahme der Düngungsarbeiten ermögliht. Auf dem Benzol- marft find Preisveränkerungen nit eingetreten; die Beftrebungen zur Berzirügung der oftdeutshen Produzenten haben noch zu Teinem Resultat geführt. Von dem Markt in Theec und Theer- produkten ist Neues nicht zu berichten.

Stettin, 18, Januar. As i 39,20—38 80 bez. S : N a Bresiau, 18. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schlef, 34 9% L.-Pfdbr. Litt. A. 99,90, Breslauer Diskontobank 117,75, Breslauer Wechslerbank 109,75, Shlefisher Bankverein 148,00, Breslauer Spritfabrik 162,25, Donnerêmark 124,29, Kattowitzer 199,50, Oberschles. Eis. 116,60, Caro Hegenscheidt Aft, 149,00, Oberschles. Koks 161,50, Overschles. P.-Z. 181,00, Opp. Zement 182 59, Giesel Zem. 172,00, L.-Ind. Kramita 152,29, StSles. Zement 233,75, Séles. Zinkh.-A. 336,50, Laurahütte 217,00, Bresl. Oelfabr. $020, Koks-Obligat. 101,90, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- geiz0daf1 129,00, Cellulose Feldmüble Cojel 165,50.

Produftenmarkt. Spiritus pr. 190 1 100% erkl. 50. „4

Spiritus [Toko

Verbrau{chsabgaben pr. Januar 56,80 Br., do. 70 x R M ry A Br. L E agdebur . Januar. (W. T. B.) Zuckerbericht. Korn-

uder exfl. 88 9/0 Rendement 10,00 —10,15. Eer e E 75 9/0

dement 7,75—8,05. Ruhig. Brotraffinade T 24,00. Brot- raffinade II1 23,75. Gem. Raffinade mit Faß 23,75—24,25. Gem.

Melis T mit Faß 23,00. Geschäftélos. Rohzucker I. Produkt Transit f, a. B. Hamburg pr. Sanuar 9,174 Gd., 9,25 Br., pr. Februar La ent Cb e A Da K N O 9,277 Gd.,

r. Mai 9, 47 9; T., Pr. ober-Dezem 9, ai 9,25 Ss E M., 18. J s E

rankfurt a. M., 18. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse.

Lond. Wechsel 20,42, Pariser do. 80,983, Wirner v4 P 39/6 Reichs-A. 93,50, 3 9/0 Hefsen v. 96 91,60, Italiener 93,20, 3 9/6 port. Anleihe 23,80, 509% amort. Rum. 100,80, 42% rusfische Konf. 101,20, 4/0 Ruff. 1894 100,60, 49/ Spanier 49,30, Konv. Türk. 22,60, Unif. Egypter —,—, 6 9% ftonf. Mexikaner 99,40, 5 9/6 Mexikaner 97,80, Reichsbank 164,50, Darmstädter 154,50, Diskonto-Komm. 199,10, Dresdner Bank 165,00, Mitteld. Kredit 120,40, Oest.-ung. Bank 157,80, Oeft. Kreditakt. 226,10, Adler

ahrrad 243,00, Allg. Elektrizit. 287,50, Schuckert 246,00, Höcster

arbwerke 411,00, ochumer Gußstahl 234,70, Westeregeln 201,50,

aurabhütie 217,00, Gotthardbahn 150,80, Mittelmeerbahn 101,90, Privatdiskont 43.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 225,50, Franz. —,—, Lomb. 30,30, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn 150,70, Deutsche Bank —-,—, Disk.-Komm. 198,90, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsgesf. —,—, Bochumer Gußst. —,—, Dorkt- munder Union —,—, Gelsenkirhen —,—, Harpener —,—, Hibernia —,—, Laurabülte —,—, Portugiesen 24,20, Italien. Mittelmeerb. 102,60, Schweizer Zentralbahn 155,00, du. Nordoftbahn 109,30, kto. Union 82,80, Jtalien. Méridionaux 136,70, Schweizer Simplonbahn 91,80, 6 9/0 Mexikaner 99,40, Jtaliener 93,70, 39/0 Reichs-Anleihe E U E L Mi —,—, Allgemeine Flektrizitätägefellswhaft —,—, ios —,—, Nationalbank 148,77, 1860er Loofe 148,80, Türkenloose —,—. Ll

Köln, 18. Januar. (W. T. B.) Nüböl loko 53,00, per Fanuar 50,80.

Dresden, 18. Januar. (W. T. B.) 3 %/ Säcbs. Rente 91,80, 34 9/0 do. Staats8anl. 100,30, Dresd. Stadtanl. v. 93 99,70, Oresd. Kreditanftalt 133,00, Dresdner Bank 164,50, do. Bankverein —,—, Leipziger 1 do: erbat dri) do. A 39h Des Straßenb. 148,75, Dresd. Straßenbahn ,50, -Böhm. CLampfschiffahrts - Gef. H O, E a L I Be

_ Leipzig, 18. Januar. (W. T. B.) SHluß - Kurfe. 30

Sächsische Rente 92,00, 37 0/9 do. Anleihe 100,60, N Paraffin: und Solaröl-Fabrik 115,75, Dèansfelder Kuxe 925,00, Leipziger Kredits anftalt-Aktien 207,25, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 120,75, Leipziger Bank-Aktien 181,50, _Leipziger Hypothekenbank 147,50, Sächsische Bank-Aktien 135,50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt —,—, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 168,00, Leipziger Kammgarn- Spinnerei-Aktien —,—, Kammaarnspinnerei Stöhr u. Co. 172,50, Altenburger Aktien-Brauerei 236,00, Zudckerraffinerie Halle-Aktien 122,00, Große Leipziger Straßenbabn 207,25, Leipziger Elektrische Straßenbahn 138,35, Thüringische Gas-Gesellshafts-Aktien 227,00, Deutse Spizen-Fabrik 228,00, Leipziger Elektrizitätswerke 120,25, Sächfishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger 142,50.

Kammzug-Terminhandel. La Plata. Grundmuster B pr. Januar 4,90 4, pr. Februar 4,00 #, pr. März 4,00 A, pr. April 4,00 4, pr. Mai 4,00 #4, pr. Juni 3,975 #, pr. Juli 2Ms Á, pr. AUnE L ALL e, pr. S 3,95 4, pr. Oktober 95 #4, pr. November 5 H, pr. Dezember 3,925 #4 Umsay: 25 L kg. Rae abla i 2 E

remen, 18. Januar. . T. B.) -Börsen-Schlußberiht, Raffiniertes Petrolcum. (Dffizielle Notierung der Siemen Petro- leum-Börse.) Loko 6,9% Br. Schmalz. Rubig. Wilcox 295 S, Armour shield 295 , Cudaby 305 4, Choice Grocery 305 S, A lars 70s Si e T Ae en clear middl. loïo 274 5 eis fest. Kaffee rubig. Baumwo Q. Upland middl. loko 297 S. N E

Kurse des Effetten-Makler-Vereins. 59% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammaarnfspinnerei-Akt. 1564 G., 59%/o Norddeutsche Loyd-Aktien 1152 bez, Bremer Wollkämmerei 313 Gd.

Ó Hamburg, 18. Januar. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamb, Kommerzb. 124,80, Bras. Bk. f. D. 165,50, Lübeck-Bücen 177,35, A.-C. Guano-W. 90,00, Privatdiskont 4}. Hamb. Packtetf. 120,90, Nordd. Llovd 115,75, Trust Dynam. 179,50, 3 9/6 Hamb. Staatt-Anl. 92,25, 34 9/9 do. Staatêr. 104,80, Vereinsb. 168,00, Hamb. Wechsler- bank 125,00. Gold in Barren pr. Kgr. 2792 Br., 2788 Gd., Silber in Barren pr. Kar. 81,75 Br., 81,25 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,32 BVr., 20,28 Gd., 20,307 bez., London kurz 20,43 Br, 20,39 Gd., 20,42 bez, London Sicht 20,445 Br., 20,412 Gd., 20,433 bez., Amfterdam 3 Ponat 167,75 Br., 167,25 Gd., 167,69 bez, Oest. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,30 bez., Paris Sicht 81,20 Br., 80,90 Gd., 81,08 dete Do, Fe O L Mens A Br., 212,25 Gd., 212,75 bez., New York Si 22 Br. 4 d., 4,21 bez., New York 60 Tage Sicht 4,184 Br., 4,154 Gd., 4,17} bez. E E

Getreidemarkt. Weizen loko matter, holfietnisher loko

' 162—165. Roggen matter. mecklenburgisher loïo neuer 148 —155,

russischer loko ftill, 120. Vèais 1073. Hafer behauptet. Gerste ruhig. Rüböl rubig, loko 48. Spiritus s{wach behauptet, pr. Januar 18, pr. Jan.-Febr. 193, pr. Febr.-März 183, pr. April-Mai 185. Kaffee Die, ¿Ras 1500 Sack. Petroleum rubig, Standard white cfo 6,90.

Kaffee. (Nacmittagsbericht.) Good average Santos pr. Mär 314 Gd., pr. Mai 32 Gd., pr. Sept. 323 Gd., pr. Dez. 331 Gd. Zudckermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Robzucker I. Produkt Basis 88 9/o- Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Sanuar 9,174, pr. März 9,274, pr. Mai 9,374, pr. August 9,55, pr. Oktober 9,20, pr. Dezember 9,20. Rubia.

i Wien, 18. Januar. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr. 41/5 9/9 Pavierr. 101,40, do. Silberrente 101,30, Oesterr. Goldrente 120,0 0, Oesterreihiihe Kronenrente 102,00, Ungarishe Goldrente 119 79, do. Kron.-A. 97,95, Oesterr. 60er Loose 142,50, Länderbank 239,75, Oesterr. Kredit 360,62t, Unionbank 297,50, Ungar. Kreditb. 391,50, Wiener Bankverein 269,00, Böhmische Nordbahn 250,00, Buschtiebrader 646,09, Elbethalbahn 259,00, Ferd. Nordbahn 3525, Oefterr. Staatsbahn 362,75, Lemb.-Czern. 296 00, Lombarden 66,50, Nordwestbabn 246,00, Pardubitzer 208,50, Alp.-Montan 204,50, Amsterda:n 92,55, Deut)che Plätze 58,95, Londoner Wechsel 120,50, Pariser Wechsel 47,80, Napoleons 9,59, Marknoten 58,96, Russische Banknoten 1,278, Bulgar (1892) 113/60, Brüxer 367,00, Tramway 566,00, 43 °%/o Bosnische Landes-Anleibe 101,59.

__ Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr 9,44 Gd., 9,45 Br., Roggen pr. Frühjahr 8,14 Gd., 8,15 Br. Mais pr. Mai-Juni 5,18 Gd., 5,19 Br. Hafer pr. Frübjahr 6,t1 Gd., 6,12 Br.

19. Januar, Vormiitags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Fest. Ungarische Kredit-Aktien 391,50, Oesterreichise Kredit-Aktien 360,75, Franzosen 362,50, Lombarden 66,60, Elbethalbahn 258,90, Oesterreichisbe Papierrente 101,40, 4% ung Goldrente 119,70, Desft. Kronen-Anleibe —,—, Ungar. Kronen - Anleihe 97,95, Marknoten 98,95, Bankverein 269,00, Länderbank 239,50, Buschtiehrader Läitt. B. Aktien 645,09, Türkische Loose 57,89, Brüxer 366,00, Wiener Tramway 565,50, Alpine Montan 204,75, Bulgarische Anleihe —,—.

_Bodapest, 18. Januar. (W. T. B.) Getreidemarkt. Neizen loko behauptet, pr. März 9,47 Gd., 9,48 Br., pr. April 9,33 Gd., 9,35 Br. Roggen pr. März 7,95 Gd., 7,96 Br. Hafer pr. Mäcz 5,78 Sd., 5,80 Br. Mais pr. Mai 4,86 Gd., 4,87 Br. REN Os De C 12,10 G O S4

London, 18. Januar. (W. T. B.) (Sc{luß-Kurse.) Engl. 24 9% Konf. 1117/16, 3 %/% Reichs-Anl. 93, Preuß. 3# 2/0 Konf. L 5 2/0 Arg. Gold-Anl. 903, 44 9/6 äuß. Arg. —, 69% fund. Arg. A. 913, Brasil. 89er Anl. 594, 5 9% Chinesen 1004, 349% Egypt. 1032, 4°/9 unif. do. 1074, 34% Rupees 653, Ital. 59% Rente 915, 6 ©/6

kons. Mex. 1004, Neue 93 er Mex. 99, 49% 89er Ruf. 2. S. 102

4% Spanier 48d, Konvert. Türk. , 440 Anl. 110° Ottomanb. 13 Angcoma (t, De, Bars veue N, Sneamtetmi neue M nto neue 342, nt 2, i Fe EIIENE d Sar May Ss Me etreidemarkt. (Shluß.) Markt mait. An der Küste 1 Weizenladung angeboten. ti dee PENe t A Ä o Javazudcker loko rubig, en-Robzucker loko 9 h. 13 d. Käufer, 9 h. 23 d. Verkäufer, ruhig. C ° 6a 1s 2 Monat Gta fer, ruhig hile-Kupfer verpool, is. Januar. (W. T. B.) Baumwolle.

15 000 B., davon für Spekulation und Export 3000. B. Steins Middl. armerikanische Lieferungen: Fest. Jäanuar-Februar - 38/64— 37/64 Verkäuferpreis, Februar -März 83®/e«—37/e4 do, März-April 37/e4— 38/e4 Käuferpreis, April-Mai 38/64—3%/64 do., Mai-Juni 39/64— 310/64 do, Juni-Juli 31%/54—31/64 do., Juli-Auguft 31/64—312/54 do., August-September 3!2/e4 do., Septbr.-Ofktober 312/61—31/6e4 Ver- käuferpreis, Ofkftober- November 312/e4—31/e4 d. Käuferpreis,

Glasgow, 18, Januar. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 51 sh. 11 d. Sietig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 52 h. 3 d., Warrants Middlesborough 111. 46 \b. 10 d.

Paris, 18. Januar. (W. T. B.) Die heutige Börse war auf alles Gebieten fehr fest und lebhaft. Das Hauptgeschäft fand in Kupferwerthen ftatt, für welhe fortwährend große Haussetendenz vor- herriht. Auh Goldminen waren meist steigend. Portugiesen waren

öher.

(Schluß-Kurse.) 3 °/6 Franzöfische Rente 101,95, 5 9/9 Italien Rente 92,95, 3 9% Portugiesishe Rente 23,70, Portugiesische Thie Oblig. 485,00, 49/6 Russen 89 —,—, 49/6 Rufsen 94 —,—, 32 9% Rus. A 7 89/0 Rufsen 96 95,45, 40/9 span. äußere Anl. 48,90, Konv. Türken 22,90, Lürken-Loofe 109,50, Meridionalb. 688,00, Oesterr. Staatsb. —,—, Banque de France 3800, B. de Paris 940,00, B. Ottomane 548,00, Créd. Lyonn. 868,00, Debeers 694,00, Nio- Tinto - A. 888,00, Suezkanal-A. 3550, Privatdiskont —, Wckf. Amst. k. 206,12, Wf. a. disch. Pl. 122, Wchs. a. Italien 7k, Wf. London k. 25,164, Chòg. a. London 25,19, do. Madr. k. 380,00, do. Wien k. 207,12, Huanchaca 48,00.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen ruhig, pvr. Januar 21,70, pr. Februar 21,65, pr. März- Avril 21,65, pr. Maärz-Juni 21,65. Roggen rubig, pr. Januar 14,35, pr. März-Juni 14,60. Mehl ruhig, pr. Januar 45,39, pr. Februar 45,60, pr. März- April 45,65, pr. März-Juni 45,65. Nüböl rubig, pr. Januac 49, pr. Februar 49, pr. März-April 494, pr. Mai-August 90. Spiritus behauptet, pr. Januar 444, pr. Februar 442, pr. Mä:z-April 44è, pr. R E, SrGs Kit

Tobzuckder. (S{luß.) Rubig. 889%/o loko 27 à 28. Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Ian. 282, pr. Febr. E pr. März-Juni 293, pr. Mai-August 29.

St. Petersburg, 18. Januar. (W. T. B.) Feiertag.

Mailand, 18. Januar. (W. T. B.) Italien. 5 °/a Rente 99,972, Meittelmeerbahn 556,00, Méridionaux 736,00, Wechsel auf Paris 108 20, Wechsel auf Berlin 133,40, Banca d’Italia 1018.

Florenz, 18. Januar. (W. T. B.)- Auf der italienischen Meridional - Eisenbahn betrug in der 1. Dekade vom 1. bis 10. Januar 1899 auf dem Hauptneg die Einnahme 2439 181 (+ 250 018) Lire. Im Ergänzungsneß betrug die Ein- nahme seit 1. Januar 1899 190 264 (-4- 24 013) Lire.

Madrid, 18. Januar. (W. T. B.) Wesel auf Paris 39,00.

Lissabon, 18. Januar. (W. T. B) Goldagio 43.

Bern, 18. Januar. (W. T. B.) Eine außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Jura-Simplon-Bahn, in welher 94 Aktionäre mit 120 859 Aktien vertreten waren, ge- nehmigte eine Abänderung der Statuten im Sinne der Erböbung der Zahl der Verwaltungsräthe auf 80 und wählte im Einverständniß mit der italienischen Regiernng zu italienischen Mitgliedern des Ver- waltungsraths die Ingenieure Joseph Lanino und Ludwig Lampuguani.

Amsterdam, 18. Januar. (W. T. B.) S@Wluß-Kurje. 4% Russen v. 1894 645, 39% holl. Ank. 963, 59/6 garant. Mex. Eisenb.- Anl. 374, 5 0/9 garant. Transvaal-Eisenv.- Obl. —,—, 69/0 Transvaal —,—, Marknoten 959,29, Nuff. Zollkupons 191F.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine flau, do. pr. März 178, pr. Mai 179. Roggen loko gesckchäftslos, do. auf Termine flau, do. vr. März 144, do. pr. Mai 138. Rübël loko 248, pr. Mai 2383.

Java-Kaffee good ordinary 32#. Bancazinn 60.

Brüssel, 18. Januar. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) Exterieurs 484. Staliener 92,60. Türken Litt. C. 27,30. Türken Lätt. D. 22,924. Warschau-Wiener ,—. Lux. Prince Henry —. Antwerpen, 18. Januar. (W. T. B.) Petroleum. Schlußbericht.) Naffiniertes Type weiß loko 19 bez. u. Br., pr. Sanuar 19 Br., pr. Februar 194 Br., pr. März 195 Br. Ruhig. Schmalz pr. Januar 69}.

__ New York, 18. Januar. (W. T. B.) Die Börse eröffnete träge, im weiteren Verlauf des Geschäfts mate sit - cine bessere Stimmung geltend. Der Schluß war ret fest zu den höchsten Tageskursen. „Der Umsaß in Aktien betrug 845 000 Stü.

Weizen eröffnete auf niedrigere Kabelmeldungen wit niedrigeren Preisen, später. zogen dieselben fortgesezt an infolge reihliher Käufe, erneuter Exportnachfrage, befserer Kabelmeldungen und bedeutender Abnahme der Vorräthe an den Seeplägen. Der Preis von Mais schwächie sich anfangs ab auf Liquidation und schwächere Kabelmeldungen, befestigte sid jedoh später entsprechend der Festigkeit des Weizens.

__ (Séhluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaz 2, do. für andere Sicherheiten 24, Wech'el auf London (60 Tage) 4,82, Cable Transfers 4,853, Wechsel auf Paris (60 Tage) 95,224. do. auf Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka u. Santa Aktien 214, Canadian Pacific Aktien 843, Zentral Pacific Aktien 47}, Chicago Milwaukee u. St. Paul. Aktien 1263, Denver u. Nio Grande Preferred 687, Illinois Zentral Aktien 1164, Lake Shore Shares 198, Louis ville u. Nashville Aktien 66, New York Zentralbabn 1254, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 785, Northern Pacific 3 % Bonds 69, Common Shares 478, Norfolk and Western Preferred (Interims3- Arleibescheine) 65, Union Pacific Aktien (neue Emission) 46, 4 9/0 Vereinigie Staaten Bonds pr. 1925 1294, Silber Commercial Bars 598. Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenbericht. Baumwolle - Preis in New York 6#, do. für Lieferung pr. Februar 5,77, do. do. pr. April 5,82, do. in New Orleans 53, Petroleum Stand. wbite in New York 7,40, do. do. in Philadelphia 7,35, do. Refined (in Cafes) 8,15, do. Crebvit Balances at Oil City 116, Schmalz Weftern steam 5,774, do. Rohe & Brothers 5,95, Mais pr. Jan. —, do. pr. März —, do. pr. Mai 414. Rother Winterweizen loko 808, Weizen pr. Januar —, do. Þr. März 78{, do. pr. Mai T5è, do. pr. Juli —. Getreidefracht nah Liverpool 3. Kaffee fair Rio Nr. 7 6#, do. io Nr. 7 pr. Februar 545, do. do. pr. April 5,65. Mebl, Spring-Wheat clears 2,85, Zuder 31/16, Zinn 22,25, Kupfer 14,75. Nachbörse : Weizen { c. höher.

Chicago, 18. Januar. (W. T. B.) Der Preis von Weizen gab anfangs infolge, von niedrigeren Kabelmeldungen na, zog dann fortgeseyt an auf Deckungen der Baissiers und geringe Ankünfte. Das Geschäft in Dèais war anfangs auf niedrigere Kabelmeldungen und reihliche Verkäufe abgeschwädt, steigerte sih später entsprechend der Festigkeit des Weizens fowie infolge günstiger Grundstimmung und wegen knapper Vorräthe an altem Mais.

Weizen pr. Januar —, do. pr. Mai 793. Mais pr. Januar 348. Schmalz pr. Januar 5,52, do. pr. Mai 5,75. Speck {hort clear 5,00, Pork pr. Januar 9,875.

Rio de Janeiro, 18. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf London 7/16.

Buenos Aires, 18, Januar. (W. T. B.) Goldagio 106,50.

M 17

1. Untersuchungs-Sachen.

L Fuge ustellungen u. der l.

3: Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. ROE: Verpachtungen, Verdingungen 2. H.

Nerloofung 2c. von Werthpapieren.

1} Untersuhunugs-Sachen.

[69381] Steckbrief.

Gegen den Gerber Wilhelm Terjunug, geb. am g. Januar 1865 zu Mülheim a. d. R, welcher fluctig ist, soll eine dur Urtheil des Fürstlichen S&öffengerihts zu Blomberg vom 20. September 1898 erkannte Gefängnißstrafe von ciner Woche voll- ftreckt werden. Es wird ersucht, denselben zu ver- Me und in das nächste Gerichtsgefängniß abzu- liefern.

Blomberg, den 14. Januar 1899.

Fürstliches Amtögeriht. I. C. Melm.

[69461] i Das gegen den Avothekergebilfen Friedriß Wil-

helm Koenig, zuleßt in Ober-Hermsdorf wohnhaft ewesen, dajelbst geboren am 9. Februar 1868, in

Nr 22 unter 59 999 des Reichs-Anzeigers für 1890

erlasseze Strafvollstreckungs-Ersuhen vom 15. Ja-

nuar 1890 wird ernenert. M. 53/89. Waldenburg i. Schl., den 14. Januar 1899.

Der Staatsanwalt.

E S T E E E C E E P T LSET 9) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[69439] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das im Grundbuhe von den Umgebungen Band 177 Nr 7529 auf den Namen des Maurermeisters Wil- helm Lobenack hier eingetragene, zu Berlin, Peters- burgerstrañe 16, belegene Grundstüt am 183. März 1899, Vormittags 1©® Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht, Neue Friedrichstraße 13, Erd- geshoß, Flügel C., Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundstück ist 8 a 9 qm groß und mit 98900 M Nutz4ngswerth zur Gebäudesteuer ver- anlagt. Das Weitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtbeil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 16, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 87 K. 77. 98 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 42, zur Einsicht aus.

Berlin, den 13. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87.

[69440]

In Sachen des Droschkenhalters Fr. Bosse hie- selbst, Klägers, wider die Chefrau des Agenten Julius Richter, Louise, geb. Blumenberg, früher zu Beedenbestel, jt in Celle, Beklagte, wegen Wechsel- forderung, wird, nachdem auf Antrag des Klägers die Beschlagnahme des der Beklagten gebörigen, Nr. 2511 auf dem Klinte zu Braunschweig be- legenen Hauses und Hofes sammt Zubehör zum Zwecke ter Zwangsversteigerung durch Beschluß vom 31. Dez- mber 1898 verfügt, auch die Ein- tragung dieses Beschlusses im Grundbuche am 2. Ja- nuar 1899 erfolgt ift, Termin zur Zwangsversteige- rung auf den 5. Mai 1899, Morgeus 9 Uhr, vor Herzoglicem Amtsgerichte Braunschwetg, August- straße 6, Zimmer Nr. 39, angeseßt, in welchem die Seeger die Hypotkbekenbriefe zu überreichen

aben.

Braunschweig, den 4. Januar 1899.

Herzogliches Amtsgericht. IX. A. Stünkel.

[68459] Aufgebot. Zufolge gestellter Anträge ist seitens des unter- zeichneten Armtsgerihts das Aufgebotsverfahren ein- geleitet worden I. zur Ermittelung des seit April 1885 verschollenen Metzgers Friedrih Schenk von Schmerbach, geb. das. als Sohn des Friedrich Schenk und der Jo- hanne, geb. Hellmann, der am 12. oder 13. April 1885 nach Amerika ausgewandert und von dem im April 1885 die leßte Nachricht aus Liverpool ein- gegangen is, auf Antrag feiner Ehefrau Johanne Schenk, geb. Bruder, in chmerba, Il. zur Löschung folgender Hypotheken a, 150 Thaler nebst Zinsen zu 9 °/o und Kosten, Darlehn des Christoph Hoppert in Ruhla laut Obligation vom 18. Oktober 1871, haftend auf dem Grundstück Grundbuch von Schwarzhausen Band F. Blatt 921, 35,8 a Land in der Schleifen, Flurb. Nr. 276, Abth. 111 Nr. 1 auf Antrag des Rentners Hugo Heß in Cabarz und der Bertha Heß in Gotha als Erben des Johann Valentin Heß in Cabarz, b. 300 M nebst 5 9/o Zinsen Darlehn der Handels- frau Louise SHäftleia in Gotha laut Koufirmation vom 14. März 1878, haftend auf dem Grundstück Grundbu von Ruhla Band A. Blatt 90 eine Hof- raithe nebst Zubehör 0,7 a, Flurb. Nr. 1091, Abth. 111 Nr. 4/1V auf Antrag des Spediteurs Edmund Bohne in Ruhla, c. 110 Thaler nebst Fen zu 49/9 und Kosten, Darlehn des Christian Creußburg zu Fischbach laut Konfirmation vom 5. November 1863, haftend auf den Grundstücken Grundbuch von warzhausen Band A. Blatt 113, & von 8,9 a Hofraithe nebst Fubehör und Garten, Flurb. Nr. 154, Abth. III tr. 1 und Band D. Blatt 573, 17,9 a Wiese Land zum Gruben Fine Nr. 6838, Abth. 111 Nr. 1 auf Antrag tes Müblenbesißers Christian eeniourg ITI. in Fishbach als Grben des Christian Creußburg daf, I), zur Löschung des Eigenthumsvorbehalts der Säwsischen Hupot éTenaserurnes zu Dresden an dem Grundstück Grundbu von Ruhla Bd. E. Bl. 898, 21,7 a Grummetswiese am Reuter, Flurb. Nr. 1226,

| Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußis

Berlin, Donnerstag, den 19. Januar

Oeffentlicher Anzeiger.

Deußing I. in Ruhla als Bevollmättigter der Carl | werden aufgeforderi , svätestens in dem auf den Wilhelm Vogel’shen Erben daf., : ;

1IV. zur Kraftloserklärung der Stamm-Aktie der | dem unterzeichneten Gerichte, Clitavethstraße Nr. 42 Ruhlaer Eisenbahn Nr. 671 im Nominalwerth von | Zimmer 30, anberaumten Aufgebotstermine ihre 300 4, auf Antrag des Schreinermeifters Berthold | R-chte anumelden . und die Urkunden vorzulegen, Köllner in Rubla G. A Aufgebotétermin wird auf Montag, den folgen wird. 18, September 1899, anberaumt. Der unter I bez. defsen Erben werden aufg

in diesem Termine

werden wird, Erben

Urkunden vorzulegen,

zu bestellen.

funden, und zwar: I.

berg zu Northeim,

für den Uyrmacer zu Berlin,

für Frau S6hlabs, zu Berlin, Zwickau,

zu Zwickau, S@weidniß

Nit zu Semmerow,

8) Nr. 278 334 vo Weiler zu Berlin,

vom 13,

zu Berlin,

Aufgebot, und zwar :

zu I2u.3 hon der

hier, Zwickau i. Sa,,

zu 17? von dem * bei Garrin, Kreis K zu 18 von dem

Freisenbruh, Knipschild zu Steele zu 119 yon der

Klara, geb. Noeßig, zu I11 von dem

Moriy Ruckert zu

q

Henriette Hoffmann,

Abth 11 Nr. 2, eingetragen laut Vertrag vom 9. August 1867, auf Antrag des Fabrikanten Guftav

beantragt worden.

SFnland befindliche Vermögen tes zu machen, widrigenfalls Friedri Schenk für todt erklärt und sein Vermögen an sih legitimierende Erbberechtigte bez. in Ermangelung folher an den Gothaishen Staatzfiskus ohne Kaution abgewährt aber, welche fich bis zum bez. im Termiae nicht gemeldet baben, mit ihren Erb- | zu Breslau, ansprüchen werden ausges{lossen werden. Ferner 2 nde1 werden die Inhaber der ¿u 11 und IV genannten fommenen Sparfassenbücher der Breslauer städtifchen Urkunden, sowie diejenigen Personen, welche aus dem | Spa1kafse sub TII erwähnten Eigenthumévorbehalt. Ansprüche a. E.

zu erheben baben, aufgefordert, spätestens im obigen Paul Gugske, Kommis,

Aufgebotstermin ihre Rech!e anzumelden und die b. D. Nr. 12318 über 25,64 M, ausgefertigt für

erklärung ter Urkunden und die theken bez. des Eigenthumsvorbehalts Außerhalb des Gerichts

9) Nr. 465 498 vom 6. A1

4) Nr. 140 437 vom 29. für den Kunstgärtnec Karl Lutwig Eiland zu

1. März 1872 über 2000 Thlr.

5) Nr. 225 411 vom für den Buchhalter H1go Reinhold Wilhelm Jaehkel

für den Bäckermeister

zu 18 von der verwi geb. Gutwein, zu Breslau, Büdner Leo Nihß

ibre Ansprüche

widrigenfalls

Thal, den 10. Januar 1899. Herzogl. S. Amtsgericht.

Welker.

[69098] Aufgebot. Nachstehende von der Germania Lebens-Versiche- rungs- Aktiengesellschaft zu Stettin auégestellte Ur-

Policen.

1) Nr. 327 916 vom 14. Januar 1881 über 5000 M. Der Konditor Eduard Heinemann in Berlin hat für die verwittwete Frau Elise Albrecht, geb. Wett- | das Aufgebot des angeblich verloren gegangenen

3) Nr. 465 499 vòm 6. August 1891 über 300 # 91 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Maria Louise Bertha Kuhlmey, geb. Nr. 20, anberaumten Aufgebotetermine seine Rechte

6) Nr. 348 308 vom 15. Dezember 1890 über (L. 3.) i \ ; 3000 A für den Gastwirth Oëwald Moschner zu | als Gerichtéshreiber des Herzoglihen Amtsgerichts.

7) Nr. 457 674 vom 22. September 1890 über | [45900] 1000 A für den Landmann

m

für den Kaufmann und Kiavatten-Fabrikanten Daniel

9) Nr. 465 495 vom 2. August 1891 über 3000 M | verloren gegangen und soll auf den Antrag des August Witte zu Freisenbruch, : d Y

10) Nr. 359 434 vom 22. Mai 189% über 1000 & | Lohmann zu Hagen, aufgeboten und für kraftlos er-

für den Bierbrauer Karl Sucker zu

Fx. Depofitalscheine. ;

1) vom 9. Mai 1880 zur Police Nr. 246 045 über Aufgebotstermine, den 9.

1500 A für Otto Moriß Rukert, ,, 2) vom 27. Januar 1889 ¡ur Police Nr. 58 807 | Nr. 27, seine Rechte anzumelden und das Buch vor-

September 1864 über 750 4 _ für den zulegen, widrigenfalls dessen Kraftloserklärung erfolgt. Königlichen Förster Karl Hugo Kaeker in Theerbude bei Dubeningken D.-Pr-,

3) vom 14. Mai 1879 zur Police Ne. 18 808 über 150 K für Frau Dorothea Hartmann, geb. Leopoldt, | [52859]

4) vom 26. Juni 1876 zum Sterbekafsenbuch | kasse, Nebenstelle B., Nr. 7109, geltend über 150 4. Nr. 32 831 über 150 \( für Frau Charlotte H?nrieite

Julie Lehmann, geb. Bils, zu Berlin, sind angebli verloren gegangen, und es

zu. 12 von der verwittweten Frau eh. Wettberg, in Göttingen, vertreten durch den Rechtsanwalt Rosenb

Kublmey Bertha, geb. Schlabs, und dem Vormund ihrer Kinder, Nadlermeifter Hermann Kublmey, beide Quittungsbuch vorzulegen, ¡u Berlin, vertreten durch den Justiz-Rath Freude erklärung desselben erfolgen wird.

zu I4u.5 yon der Frau Marie, gesch. Schweizer, verwittwet gewesene Frish, geb.

olberg-Körlin Kaufmann

Firma D. Weiler zu Warschau, 19 von dem Bäckermeister August Witte zu Donnerstag, den 18. Mai Li j; vertreten durch és Rechtsanwalt | mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte

Wittwe des Brauers Karl Sucker | melden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigen-

zu Rawitsch,

früheren Zangenshmied Otto Remscheid, vertreten durh den Rechtsanwalt Freude hier, zu 112 von den Erb verstorbenen pensionierten Försters vertreten durch den Justiz-Rath zu 113 von den Erben der zu Wittwe Dorothea Hartmann, g ) dur den Rechtsanwalt Heine zu Berlin, zu IT#{ von der Frau

geb. Bils, und ihrem Ehemann zu B

Die Inhaber

Vormittags 9 Uhr, bezeichnete Verschollene efordert, \späteitens

Verf@ollenen geltend

LWschung der Hypo- sißes wohnhafte Betheiligte

baben einen Bevollmächtigten am Siye des Gerichts Johann Jlluer, Kutscher, zur Annahme künstiger gerihtliher Ausfertigungen

gust 1891 über 300 .46 | Nr. 50410 über 220 87 M beantragt. Der Inhaber Oskar Albert Max Kuhlmey | dieses Sparkassenbuches wird aufgefordert, spätestens

95. Mai 1866 über 1000 Thlr. | die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Leo Julius Johannes 15. April 1880 über 10 000 4 | zu Hagen, ausgestellt auf den Namen von Hugo

erg zu Göttingen t : Wittwe des Uhrmachers Oskar | Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte

ttweten Frau Auguste Moschner, Der Arbeitsmann Wilhelm Bölk zu Nepyeband

aniel Weiler, in | in Negebandt, beantragt. Der Inhaber des Spar-

en des zu Rominten O.-Pr.

reude hier, erlin verstorbenen | treten durd) den Justiz-Rath Berger in Breólau,

eb. Leopold, vertreten

ensionär Charlotte Juliane b E ienen Lehmann, | Goldshmieden, vertreten durch den Rechtsanwalt

chen Staats-Anzeiger.

1899.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

21. September 1899, Vorm. Un Uhr, vor

widrigenfalls die Kraftloserklärung ter Urfunten er»

Stettin, den 4. Januar 1899. i Königliches Amtsgericht. Abth. 15. auf das im | [69379]

Aufgebot. Auf Antrag:

1) des Buchbalters Paul Gußke zu Breslau, 9) des Haushälters Josef Joksch zu Breslau, 3) des Bâdergesellen Carl Hoffmann zu Breslau, 4) des Kuischers Iohann Iliner zu Breslau, 5) der Arbeiterin Marie Kunze, verebelichten JUner

werden die Inhaber der angeblih abhanden ge-

Nr. 60 285 über 143,16 4, ausgestellt für

die Kraftlos. | Iosef Jofksch, Haushälter, s c. D. Nr. 24332 über 53,38 4, ausgestellt für

erfolgen wird. Carl Hoffmann, Bäckergesell, V 4. E Nr. 58 369 über 703,09 4, ausgestellt für

s. E Nr. 54810 über 144,43 , ausgestellt für Marie Kunze, Arbeiterin, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 18. September 1899, Vormittags 107 Uhr, ihre Rechte anzumelden und die Sparkassenbücher vorzulegen, widrigenfalls dieselben werden füc kraftlos erflärt werden. Breslau, den 11. Januar 1899.

Königliches Amtsgerit.

[53256] Aufgebot.

Quittungébuches der Kreis - Sparkasse zu Côthen

in dem auf den 30, Mai 1899, Vorinittags

7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genossenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

vertreten dur den Rehtéanwalt Paul Hein in Breslau, werden die unbekanuten Inhaber folgender Wechsel : a. des Wechsels d. d. Bordeaux, den 29. Sep- tember 1897, zabltar am 9 Februar 1898 bei der Breélauer Dickonto-Bank in Breslau und an die- selbe giriert, ausgestellt vom Comptoir National d’Escompte de Paris, gezogen auf Michael Hertz in Czenstohau über 1900 Fr., b. des Wechsels d. d. Görliß, den 13. Dezernber 1897, zahlbar am 4. April 1898, auszestellt von dem Fabrikbesizer Wilhelm Meyer in Görliß, ge- zogen auf den Kaufmann L. Falk in Breslau und von diesem acceptiert, über 88,05 M, c. der beiden Wesel d. d. Lubliniß, den 4. Ok- tober 1497, zahlbar am 4. Juni bezw. 4. August 1898, ausgestellt von Jo ef Famischowski, gezogen auf den Tischlermeister A. Nafe zu Breslau und giriect an die Handlung Georg Friedrich & Co. zu Goldshmieden über je 509 M, d. des Wechiels ohne Unterschrift des Ausstellers, acceptiert vom Kaufmann Emil Gräbe zu Breslau am 8. April 1898, zahlbar am 7. Juli 1898 über 84,40 M, 3 aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine am 18, September L899, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Shweidn her Stadt» graben Nr. 4, Zimmer 89, im Il. Stock, ihre Rechte anzumelden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Wechsel er- folgen wird. Breslau, den 11. Jaruar 1899.

Königliches Amtsgericht.

[69376] Aufgebot.

Die „Société Générale pour favoriser le développement du Commerce et de l’industrie en France“, Pari, vertreten durch die htesigen Rechtsanwalte Dres. jur. Wachsmuth und Horwit, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des von Martin-Humbert in Aix-en-Prorence am 7. Oktober 1898 auf Franz Klima, 33 Große Bleichen, Hamburg, gezogenen, von leßteren accep- tierten, von ersterem am 13. Oktober 1898 an die Antragtellerin indossiecten und am 6. Dezember 1898 fällig gewesenen Wechsels über Fres. 11 942 30 Cs. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, seine Rechte bei der Gerichts\{reiberei des

anzumelden und tas Buch vorzulegen, widrigenfalls

Cöthen, den 12. November 1898. Herzoglich Anhaltisches Amtsgericht. ITL. (gez.) Kranold. Ausgefertigt : Cöthen, den 12. November 1898. Faenicke, Bur.-Assistent,

Aufgebot cines Sparkasscnbuchs. Das Quittungsbuh Nr. 520 der Sparkasse Hagen

Vorster zu Delstern und lautend über eine Spar- ein!age von 909 M 29 H nebst Zinsen ist angebli

Eigenthümers, vertceten durh dea Rechtsanwalt Dr.

klärt werden. Es wird daher der unbekannte In-

baber des Quittungsbuches aufgefordert, spätestens im Mai 1899, Vormittags

11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer

Rawitsch.

Hagen, den 7. Oktober 1898. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot. He Das Quittungsbuch der hiesigen städtischen Spar-

nebst Zinsen seit dem 21. Februar 1898 und aus- gefertigt für Hermann Schulz, ist angeblich verloren ist deren j gegangen und soll auf den Antrag des Gigenthümers Kaufmanns Hermann Schulz in Danzig zum Zweck Elise Albrecht, | der neuen Ausfertigung amortisiert werden. Es wird daher der Inhaber des Quittungsbuchs aufgefordert, späteftens im Aufgebotstermin den D. Juni 1899,

(Zimmer Nr. 63) seine Rechte anzumelden und das widrigenfalls die Kraftlos-

Königsberg i. Pr., den 3. November 1898. Königliches A:utsgericht. Abth. 11,

Wagner, zu E o Aufgebot.

[47494]

hat Ds Lee M des angen Verorann Sd S row | kassenbuhes der Ruppiner Kreissparka}}e Nr. 02 E ibe 900 M 50 4, ausgestellt für Wilhelm Bölk

kassenbuhes wird aufgefordert, spätestens in dem auf 1899, Vor-

anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzu-

falls die Kraftloserklärun desselben erfolgen wird. Neuruppin, den 18. Oktober 1898. Königliches Amtsgericht.

[69378] Aufgebot. Auf Antrag:

Kaeker,

Due E. a. der Breslauer Diékonto-Bank in Breslau, ver- b. des Fabrikbesizers Wilhelm Meyer in Görliß, vertreten durch den Justiz-Rath Berger in Breslau, c, der Handlung Georg Friedrich & Comp. zu

unterzeichneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Ste, Zimmer Nr. 51, spätcstens aber indem auf Mittwoch, den 4. Oktober 1899, Vormittags 14 Uhr, anberaumten Aufgebotstermtne, im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigens falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. PARGG Ae den 12. Januar 1899. as Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotssachen. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[69377] Aufgebot.

Die „Société Générale pour favoriser ie dáveloppement du Commerce et de l’Industrie en France“, Paris, vertreten dur die hiesigen Rechtsanwalte Dres. Wachsmuth und Horwiß, bat das Aufgebot beantragt zur Krastloserklärung des von Nobles & Co. in San José, Costa Rica, am 94. September 1898 auf H. Meyer jr. & Co. în Hamburg gezogenen, von leßteren am 20. Oktober 1898 acceptierten, an die Ordre von Elias L. Maduro & Co. lautenden uad von diesen an_ die Antrag- stellerin indossierten, 90 Tage nah Sicht fälligen Wechsels über £ 610,0,0.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Nechte bei der Gerichtsschreiberei des unterzeihneten Amtsgerichts, Poststraße 19, 2. Sto, Zimmer Nr. 51, spätestens aber in dem auf Mittwoch, ven 4, Oktober 1899, Vormittags 11 Uhr, an- beraumten Aufgebotstermine im Justizgebäude, Dammthorstraße 10, Parterre links, Zimmer Nr. 7, anzumelden und die Urkunde vorzulegen, wtdrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Hamburg, den 12. Fanuar 1899.

Das Amtsgeriht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. Veröffentlicht: Ude, Gerichtss{hreiber. [61539] Aufgebot.

Es haben 1) die Firma Alex Schoeller u. Co. Gesellschaft mit beshränktec Haftung zu Jülich das Aufgebot zweier von ihr ausgesteliter, auf die Firma F, I. Langen & Söhne zu Köln gezogener, aber von dieser noch nit accepticrter Wehfel, nämlich cines Wechsels vom 10. November 1898 über 11 681,25 M, fällia am 10. Februar 1899, und eines Wecsels vom 19. November 1898 über 11 687,50 , fällig am 12. Februar 1899, und 4 |

“1 der Handelsmann Wilhelm Roth in Köln Weberstraße 10, das Aufgebot des unterm 9. Juni 1897 von Josef Eich in Köln, Zülpicherstraße 60, auf den Carl Goceters in Köln, Pfälzerstraßc 953 gezogenen und von diesem acceptierten, zunäcbst au den Fuhrmann Wilhelm Schmiß in Köln-Zollstock und von diesem auf den Antragsteller Roth tus} dossierten, am 9. Dezember 1897 fällig gewordenen Wechsels über 150 4, beantragt. #

Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, den 10, Juli 1899, Vormittags 1K Uhr, vor dem untker- zeichneten Gerichte zu Köln, im Justizgebäude, an- beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlcserklärung der Uikunden erfolgen wird.

Köln, den 10. Dezember 1898.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 9,

erlin, Dr. Ernst Samuelsohn in Breslau,

dieser Urkunden d. des Kaufmanns Max Memifohn in Breslau,

S B E i E B Di D L “i A M 3 Ï i E R L D Wi R E L E s E T R N L MIEIT: Matt P i L Er E r Ea E DIE J E E S ELES clm tz gm mte O E E E I E E I T

G E ee e h P Er 2