1899 / 17 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E R E n E a L E E M A S

“ias evi eni Pn: naa Sra E

E A E E N EIACEO S x L r0S M AIRE T7;

A FEP ie Mi Altm» xda nd d L Rv Mi B deni: anat i rh m2 ad “a "u

E i E A bi A L E S N 1 0 O0: S E fe Ste ea E E Er U p Se iv Ged trt tar M dedottingd i aare Á Ry thigen dpa H d 5 E E tan

Ä.

r L E ae fie amt - ad E R M mat e M P Pr iw a: r M E Mur dgr A, Mr E OOE S Ä

Ade Ee Fa M B T E

[69397] Oeffentliche Zustellung.

Der Stellmachermeister Brinke, over, Hildes- heimerstraße 226, vertreten durh Recht2anwalte Dr. Domülaff und Dr. Dieckmann, Hannover, klagt gegen den. Agenten Wilbelm Sassse, früher zu Hannover, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Miethforderung, x S Antrage, den Beklagten {uldig ¿u verur-

eilen :

- a. dem Kläger 375 # nebst 5 9/o-Zinsen seit Zu- ftellung der Klage,

b. demselben 16,60 4 Arrestkosten nebst 5 ®/o Zinsen seit Zustellung der Klage zu zablen,

und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- bandlung des Rechtsftreits vor die Zivilkammer 4 des Königlichen Landgerichts zu Hannover auf den 24. März 1899, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht. s

Haunover, den 16. Januar 1899.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts. Zivilkammer 4.

[69405] Oeffentliche Zustellung. :

Der Fleischermeister W. Harmgarth zu Ludwigs- walde bei Königsberg, vertreten durch den Rechts- anwalt Fuhge bier, klagt geaen die Fleischermeister Alex'ihen Eheleute, bisher Tuhmacerstraße Nr. 18 wohv haft, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen einer Forderung für die am 30. Oktober 1897 an die Beklagten gelieferten Fleishwaaren von .noch 89 M 40 , mit dem Antrage:

1) die Beklagten zu verurtheilen, als Gesammt- \{ulduer an Kläger zu zahlen 4 89,40 nebft 6 9/0 Zinsen seit dem 1. November 1897 und die Kosten des Rechtestreits zu tragen, _ ns das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er-

ären,

und ladet die Beklagten zuz mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts3- gericht, Abth. 8, zu Königsberg auf den 24, März 1899, Vormittags 10 Uhr. Zum ZweckLe der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Pasternack, als Gerichtéschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 8.

[69393]

Die Ebefrau des Ackerers Franz Leuuart zu Dremmen, Maria Magdalena, geborene Rofen Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justiz-Rath Theisen in Aachen, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf den 23. März 1899, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, II. Zivilkammer, bierselbft.

Aagcheu, den 14. Januar 1899.

Fey, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[69744]

Die Ehefrau des Shubmaters Caspar Mostert, Maria, geb. Jacobi, in Aachen, Prozeßbevol- mächtigter: Rechtsanwalt Kleinen in Aachen, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin ¿zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf den 22. März 1899, Vormittags D Uhr, vor M Landgerichte, I. Zivilkammer, hier- elbt,

Aachen, den 16. Januar 1899.

Plümmer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerits.

[69390] Bekanntmachung. _ L

Maria Anna Josefine Hechinger, Ehefrau Isidor Albert Meyer, Geschäftëagent in Colmar, vertreten dur Rechtsanwalt Ganser in Colmar, klagt gegen ibren genannten Gbemann mit dem Antrage auf Trennung der zwischen ibnen bestehenden Gütergemein- \{aft. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits por der I. Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Colmar i. Els. ift Termin auf den 3. März 1899, Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

{69395]

Die Ebefrau des Bautechnikers Napoleon Modex, Jda, geborene Seiffert, zu Düsseldorf, Birkenstraße 1, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Klein in Düsseldorf, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt auf den S. März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 2. Zivil- fammer, bierseibst.

Düsseldorf, den 14. Januar 1899.

A rand, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[69394]

Die Ebefrau des Bätergebilfen Friedri Härter, Dorothea, geb. Weiß, zu Düsseldorf, Prozeßbevoll- mätiater: Rechtsanwalt Instiz-Rath Dr. Beer ¿zu Düsseldorf, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt auf den S. März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 2. Zivil- fammer, bierselbst.

Düfseldorf, den 14. Januar 1899.

A rand, Gerichtsschreiber des Königliczen Landgerichts.

469742]

Die Ebefrau des Metzgers Franz Schönen, Johanna, geb Meyer, zu Düsseldorf, Prozeß- bevollmädhtigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Dormann in Düsseldorf, klagt gegen ihren Ghemann auf Güter- trennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimot auf den 25. Februar 1899, Vor- mittags 94 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 3, Zivilkammer, zu Düsseldorf.

i [Ds Aftuar, L Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

169743]

Die Ehefrau des Sattlermeisters Hermann Emil Deuß, Ichanna Maria, geb. Schramm, zu Rheydt, a q Mir gen auf c Rechtsanwalt Coken in Düfsel- dorf, lagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlidben Verhandlung is bestimmt auf den X65. März 1899, e 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 1. Zivilkammer, Düsseldorf.

69388] i [ Die Ehefrau des Schreiners Wilhelm Mölder®8,

mine, geborene Donat; Wittwe von Peter Ger- hardt zu Köln-Nippes, Prozeßibevollmächtigter : Rechts- anwalt Dr. Callmann in Köln, klagt gegen ihren Ebemann auf Gütertrennung. Termin zur münd- lichen Verbandlung ist bestimmt auf den 11, März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, 111. Zivilkammer, hierselbst. Köln, den 12. Januar 1899.

Goethbling 4

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[69389] °

Die Ehefrau des Schuhmachermeisters Wilbelm Möhring, Therese, geb. Knauf, zu Mülheim a. Rh, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Dr. Voelker in Ehrenfeld, flagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Verhandlung ist bestimmt auf den 23. Br S O O Ari: 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, III. Zivil- kammer, hierselbft. Köln, den 16. Januar 1899.

Köhler,

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgeri®ts.

[69745] Die Ehefrau des Seilers JXacob Becker, Catharina, aeborene Leuck, zu Trier, Prozeßbevollmäthtigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Meurin in Trier, klagt gegen ibren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlihen Verbandlung iff bestimmt auf Mittwoch, den 15. März 1899, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte, I. Zivil- kammer, bierfelbst. Trier, den 16. Januar 1899. / Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Semmelroth.

69391]

Dur rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Landgeridts, 1. Zivilkammer, zu Aachen vom 7. De- zember 1898 if zwischen den Eheleuten Polfterer Nugust Nießen und Emilie, geborzne Hornat, zu Aaten die Gütertrennung ausgesprochen.

Aachen, den 13. Januar 1899.

Ziemen, Aktuar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[69392] ; Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, I. Zivilkammer, zu Aachen vom 14. De- zeraber 1898 ist zwishen den Eheleuten Shuhmacher und Schuhwaarenhändler Hubert Nießen und Maria Elisabeth Hubertine, geb. Zander, ix Aachen die Gütertrennung auëgesproen.

Aachen, den 14. Januar 1899.

Plümmer, Gerihtéshreiber des Königlichen Landgerichts.

[69450]

Durch Urtheil der 11. Zivilkammer des Kaiser- lien Landgerihts zu Straßburg i. Elf}. vom 12. Fanuar 1899 wurde die Gütertrennung zwischen den Eheleuten Theopbil Vetter, Metzger, und Mag- dalena Krimmel, beide in Straßburg, ausgesprochen.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. S.) Weber.

E E M E L E E E P I 3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

[68841] Bekauntmachung.

Fa Gemäßheit der Bestimmungen in $ 21 U.-V.-G. machen wir hiermit bekannt, daß an Stelle des bié- berigen Vertrauensmanns im Lk. Vertraueus- männerbcezirk, Herrn Fabrikdirektor W. Oldroyd,

err Direktor Dr. Ofterseßer, an Stelle des bis-

erigen Vertrauenêmanns im LIL VertrauenS-

mänuuerbezirk, Herrn Fabrikbesißer Siegfr. Kauf- mann in Görliß, Herc Fabrikbesißer August Hoff- maun ebcndorr, und. an Stelle des Vertrauens- manns im VIL. Bezirk, Herrn Direktor Hsrz- mann in Ob. Lepperédorf, Herr Direktor Rittuer ebendort gewählt worden ift.

Breslau, den 6. Januar 1899.

Der Vorstand

derSchlesischenTextil-Kerufsgenossenschaft. Dr. E. Websfky, Königl Geh. Kommerzien-Rath.

[69421]

Privatbahn - Berufsgenossenschaft.

In der beutigen außerordentlichen Genofsenscbafts- versammlung ift an Stelle des verstorbenen eren Direktions-Ratbhs Pfülf zu Ludwigshafen a. Rhein Herr Direktions-Atsessor Dr. jur. Heinrich Ott zu Ludwigshafen a. Rh. zum ftellvertreteuben Vor- ftaudsmitgliede gewählt worden.

Lübeck, den 16. Januar 1899.

Der Vorftand der Privatbahu-Berufögeuofseuschaft. von Alvensleven.

P ———

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[69483] Langholzversteigerung.

In dem am Freitag, den 19. Februar 1899, von Vormittags 10 Uhr, im „Deutschen Hause in Eberswalde“/ anstehenden andel8holz- termine kommen aus der Oberförsterei Groß-Shöne- beck zum Ausgebot:

Farstbelauf Hirshberg Hiebsjagen 56a.

1200 Kiefern mit 1900 fm.

oritbelauf Rebluch Hiebsjagen 89. 500 Kiefern mit 240 fm. Forstbelauf Prôze Hiebtjagen 71. 500 Kiefern mit 720 fm. Forstbelauf Tremmersee Hiebéjagen 95. 20 Eichen mit 40 fm. 900 Kief-rn mit 1500 fm. Forstbelauf Klein-Dölln Hiebsjagen 217.

1200 Kiefern mit 1800 fm.

Der Oberförster. [69080] Fundsachen-Versteigeruug.

Am Montag, den 23. Januar cr., von

11 Uhr Vormittags ab, souen im Vestibül des

31. August 1898 in den Königlihen Theatern zurückgelassenen Gegenstände, als: _Opernagläser, Schirme, Stöcke, Taschentücher, kleinere uck- sahen 25. öôffentlih an die Meistbietenden vyerkauft

werden. General-Jutendantur der Königlichen Schauspiele.

a 5) Verloosung x. von Werth- papieren.

[69422] Bekanntmaämng, i; Von den auf Grund des Allerhöhsten Priyi- legiums vom 28. Avril 1886 auêgefertigten An- leihescheincn des Kreises Ofterburg „find nah Vorschrift ‘des Tilzungsplanes zur Einziehung im Fabre 1899 ausgelooft worden :

L. Vou dem Buchfiaben A. über je 1000 M Die Nummer 40. o

II. Vou dem Buchstaben B. über je 500 Die Nummern 16 17 169 275 315 316 4786. IIL. Von dem Buchstaben C. über je 200 4 Die Nummern 15 66 103 164 251 304 389 395 451 559 562 630 661 684 723 7359. i Die Inkaber werden hierdunch aufgefordert, die ausgeloosten Kreis: Anleihescheine nebft den noch nit fällig g?word?nen Zinsscheinen und den dazu ge- hörigen Zinsschein - Anweisungen vom L. April 1899 ab bei der Kreis-Kommunal-Kasse hier- selbst cinzureihen und den Nennwerth der Unleihe- \heine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. April 1899 höôrt die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zins- scheine wird deren Werthvetrag vom Kapital abge-

¡og?n. Ofterburg, den 16. Januar 1899. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Osterburg.

A: A O I O 6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[68820] Bekauutmachung. Da-die Liquidation der Aktiengesells{aît „Con- sumverein für Obergruna und Umgegend“ demnächst zu Eude gefüährt werden soll, werden gecäß $ 80 des Geießes vom 1. Mai 1839 die etroaigen Gläubiger der GSesellshaft aufgefordert. Lte») bis zum 28S. d. M. \chriftlih bei dem mit- unterzeichneten Liquidator M. Küchenmeister, Leipzia-Plagwit, Gl-isstraße 1% 11, zu melden. Der Vorftaud des Cousumvereins für Ober- gruna uud Umgegend in Liqu. Groissch, Plagwis und Obergruna, am 14. Januar 1899. R. B. Krumbiegel, M. Küchenmeister, * G. Peuckert, Lig :idatoren.

{69474}

Laut ergangener Anzeige ist der von uns unterm 1. Juni 18% aus8aefertigte Versicherungsschein Nr. 127 387, lautend auf zen Namen August Eduard Paul Kühnlein, Kaufmann in Berlin, ver- loren gegangen. Der Inhaber dieses Scheines wird biermit aufgefordert, seine Ansprüche in Bezug auf den betreffenden Versicherungtshein bis zum 20. April 1899 bei uus anzumelden, widrigen- falls derselbe in Gemäßheit von Punkt 15 der SELINYCTUGINC IANORE für nichtig erflärt werden wird.

Leipzig, am 17. Januar 1899.

Allgemeine Renten- Capiial- und Lebensversizerungsbank Teutonia. Dr. Messerschmidt. Georgi. Ruppert.

(68858) Bugsir-Gesellschaft,

vormals Petersen «& Aipers,

Kommandit-Gesellshaft auf Actien.

Die Gesellschaft ist in Liquidation getreteu, was hiermit befannt gemacht wird. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, fich zu melden.

Hamburg, 43. Januar 1899.

Die Liquidatoren.

[69539] Sächsishe Accumulatorenwerke System Marschner, Aktiengesellshast in Dresden.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am 9. Februar 1899, Nach- mittags £5 Uhr, im Sigzungssaale der Credit- anstalt für Jndustrie und Handel in Dresden ftatt- Gs ordeutlichen Generalv:rsammlung éin- geladen.

Tagesorduung : :

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verluît-Rehnung des mit 31. Dezember 1898 abgelaufen Geschäftsjahres, sowie des Ge- \{chäftsberichtes

a. des Vorstandes, b. des Aufsichtêraths. 9) Beschlußfafsung darüber, sowie Entlastung a. des Vorstandes, b. des Auffichtsraths.

3) Verminderung des Aktienkapitals durch Zu- sammenlegung der Aktien.

4) Vermehrung des Aktienkapitals durch Ausgabe von Vorzugs-Aktien.

5) Aenderung des Gefellshaftsftatuts, und zwar ter 88 1, 6 und 12.

ur Theilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen ¿Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien gemäß $ 23 des Gesellshaftsvertrages späteftens am zweiten Tage vor der Generalversamm- lung, den Tag der leßteren nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaftskasse oder bei der Creditaustalt für Jnduftrie und Handel in Dresden, in den üblihen Geschäftsftunden bis nah Abhaltung der Generalversammlung hinterlegen, worüber den ktio- nären von der Hiaterlegungéstelle eine Bescheinigung ausgestellt wird, welche als Legitimation für die Theilnahme an der Generalverfammlung dient. Dresden, den 18. Januar 1899. Sächfische Accumulatorenwerke Syftem Marschner, Pei Der Uuffichtsrath.

Bonn -: Beueler Fähr-Actien-Gesellshaft. Dur Beschluß der Generalversammlung vom 9. d. ist die Bonn-Beueler Fähr-Actien-Gefellsha L La tg Best O, V G x en ge mung? , alle der pad genannten Gesellschaft aufgefordert, ibe Ansprüche innerhalb eines Jahres bei uns geltend zu machen. - Der Vorstand.

[67983]

[69601] Brauerei Königstadt

Actien Gesellschaft.

Zu einer auf Donuerstag, den 16. Februar a. er., Vormittags 10 Uhr, im Saale der Gesellichaft, Schönhauser Allee 10/11, anberaumten außerordentlicheu Generalversammlung werden die Aktionäre der Brauerei Königstadt, Actien Gesell- schaft hierdurch ergebenst eingeladen.

Betreffs der Legitimation wird auf $ 26 des rev,

Statuts vom 6. November 1888 verwiesen, wona

die Aktien obne Divide: denbogen behufs Theilnahme an der Generalversammlung zwei Tage vor dem Versammlungstage, also bis ry 14. Fe- bruar cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesell-

\chaftskafse oder bei dem Bankhause Leopold

Friedmann, Berlin 8, Oranienstr. 69, mit doppeltem Nummernverzeichniß zu hinterlegen find. Tagesordnung:

1) Abänderung der $$ 7, 11, 18, 23, 24, 25, 27, 28, 29, 30, 33, 36 des Gesellschafts- Ftatuts. i

9) Wahl von zwei AufsichtêratbEmitgliedern.

Berlin, den 7. Januar 1899.

Der Aulífichtsrath der Brauerci Köuigftadt Actien - Gesellschaft, Leopold Friedmann.

(69541] i i e Baumwoll-Spinnerei am Stadtbah

in Augsburg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur dies jährigen ordentlichen Generalversammlung ein- geladen, welde am Mittwoch, den 22. Februar l. Js., Vormittags 10 Uhr, im Fabriklokale abgehalten werden wird. Gegenfiände der Verhaudlung find: 1) Berichterstattung der Getellshaftsorgane über das abgelaufene Gescäftsjahr. e 2) Vorlage der Bilanz, Beschlußfassung über die- selbe und Entlastung der Gesellshaftsorgane., 3) Beschlußfafsung über Vertheilung des Reins gewinns. 4) Eraänzung* wahl in den Aufsichtsrath nah $ 21 der Statuten. /

Die Auëweise, welhe zur Theilnahme an der Generalversammlung bercchtigen, werden vom 18. Februar an im Fabrikfomtor gegen Vors- weis der Aftien oder sonst glaubhafte Legitimation über Aktienbesiß ausgefolat.

Augsburg, den 17. Januar 1899. Baumwoli-Spinnerei am Stadtbach. Der Ausfichtsrath.

Ernst Schmid, Vorsigender.

[69537] z Y Trotha-Sennewiher Actien-

Ziegeleien-Geselishast zu Sennewiß.

Die Aktionäre unserer Sesellichaft werden hierdurch zu der Freitag, deu 10. Februar cr., Nach- mittags 3 Uhr, im Hotel „Stadt Hamburg zu Halle a. S. stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Geshäftsberih: pro 1898. f 9) Borlegung der Bilanz, der Gewinn- und NVerlußrechuung pro 1898. 3) Festftellung der Dividende pro 18988 4) Ertheilung der Decharge an die Gesellshast#- organe pro 1838. ¿ E 5) Antrag des Au/sichtsraths auf Gewährung einer Entshädigung an den derzeitigen Vor- sitzenden des Nuisichtsraths.

6) Etwaige Anträge. ;

7) Wahl eines Rechnungsrevisors.

8) Wahl dreier Mitglieder des Aufsichtsraths.

Wegen Hinterlegung der Aktien verweisen wir auf 8 27 unseres Gesellschastéstatuts.

Sennewitz, den 18. Januar 1899.

Der Auffichtsrath. Max Thieme.

[69536] ; s ; Actien - Gesellschaft für Glasfabrikation vorm. Gebrüder Soffmaun.

Die geehrten Aktionäre werden hierdurch zu der Dienstag, den 14. Februar d. Fes Vormittags 11 Uhr,

im keinen Saale der Dresdner Fondsbörse ju

Dresden abzuhaltenden

zehuten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlvst-Renung sowie des Geschäftsberidt# des Vorstandes nebst den Bemerkungen Aussihtsraths hierzu und Beschlußfafung hierüber.

2) Beschlußfassung über die Entlaftung des Vorstandes.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des

4 ablen für den Aufsichtsratb

a r den Au rath.

Aktionäre, welhe in der Generalversammln8 stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, müssen ihre Aktien spätestens am S. Febru d. J. bei der Gesellschaftöskasse in Bernsdorl!- bei dem Dresduer Bankverein in Dresden Leipzig und Chemuis oder der Privatbauk i Gotha, Filiale Weimar in Weimar hinterlegen

Der Geschäftsbericht, die Bilanz und die Gewir& und Verlust-Rehnung liegen vom 30. Januar d- é ab an den gedahten Stellen zur Einsicht un Empfangnahme für die Aktionäre aus,

Berusdorf O.-L.- au R: Januar 1899.

Gerichtss@reiberei des Königl, Landgerichts.

Königlichen Schauspielhauses, Eingang Tauben- ftraße, die in der vom 1. September 1896 bis

Klöger.

Dritte

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staals-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 19. Januar

Me 17 i

1. Untersuhungs-Sachen. 9, Aufgebote, Zustellungen u. derge: 3. Unfall. und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

9, Bank-Ausweise. 10. Verschiedene

1899.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Uttien u. Attien-Gesellsh, 7. Erwerbs- und Wirthschafsts- 8. Niederlaffung c. von

4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. | Deffentlicher Anzeiger.

enofsenshaften. echtsanwälten.

etanntmahungen.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[69540]

Tagesorduung zur zweiten ordentlichen Generalversammsung der Aktionäre der Dampfer-Actiecun- Gesellschaft „Wischwill“ am Moutag, den 6. Februar 1899, Vormittags 10 Uyr, im Friy Baumann'’schen Gasthause zu

Wischwill. aus\cheidenden Aufsichtsraths-

1) Wabl der witglieder.

9) Genehmigung des Feblbetrages von 1897 mit #4 21,01 und Ertheilung der Entlastung darüber.

3) Vorlage tes Gefchästsberihtes des Vorfiandes.

4) Prüfungsberiht des Aufsichtéèratbs und des

Revisors. _

5) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

und Ertheilung der Entlastung.

6) Beschlußfaffung über die Vertheilung des

Reingewinns.

7) Wabl des Revisors für das Geshäftéjahr 1899.

8) Beschlußfaffung über die Uebertragung von

4 Akiien.

9) Ergänzung des Statuts. 10) Festseßung des Gehalts des ersten Direktors. 11) Fefisezung der Tantièmen für die Aufsichts-

ratbsmitglieder. 12) Vernichtung der Interimés{eine. Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 20. d. M. ab während der Vormittags- ftunden in unserem Geschäftélokale, Tilsit, Kastanien- ftraße 15, aus. Tilfit, den 10. Januar 1899. Der Auffichtörath. Thude.

[69535] Sectkellerei „WBussard“ Actien-Gesellschaft in Liquidation.

Die geehrten Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu der Mittwoch, den 8. Februar a. c., Nachmittags 24 Uhr, im Fabrikzrundstücke, Nieder- lôßniß b. Dresden, "Morißtburgerftraße 44, abzu- haltenden außerordentlichen Generalversamm- lung eingeladen.

Tagesorduung : 1) Wabl eines 2. Liquidators an Stelle des ver- storbenen Generab-Direktors Carl Schuster. 9) Beschlußfaffung über die Remuneration der L guidatoren und des Aufsichtsraths.

Zur Lheilnahme an der Generalversammlung ift jeder Aktionär berechtigt, und gilt jede Aktie eine Stimme.

__Die Legitimation der Aktionäre erfolgt vor Er- Muung der Versammlung durch Vorzeigung der

ten.

Niederlößnitz, den 18. Januar 1899.

Der Auffichtsrath. Otto Schuster.

[69471] Deutsch-Amerikanische Maschinen- Gesellschaft in Frankfurt a/Main.

Die Generalversammlung vom 17. Januar 1899 hat bes{hlcessen, das Grundkapital um 180 000,— also auf 46 1100 0900,— L erhöhen und zu diesem Zweck 180 neue auf den

nhaber lautende Aktien von je 4 1000 auszuvgeben, welche na Verhältniß der geleisteten Einzahlungen zum Bezug von Dividenden berehtigen.

Einem weiteren Beshluß der Generalversammlung entsprehend, bieten wir biermit unseren Aktionären die vorbezeichneten 180 neuen Inhaber-Aktien von je A 100 zum Kurse von 132 Prozent unter folgenden Bedingungen zum Bezug an:

1) Auf je 5 alte Aktien von je 4 1060 kann

eine neue Aktie ron (A 1009 bezogen werden.

29) Das Bezugsrecht if bei Vermeidung des

Auéschlufies in der Zeit vom 25. Januar 1899 bis ceinshließlich 10, Februar 1899 bei den'am Fuße gegenwäriiger Be- kanntmachung verzeihneten Anmeldeftekllen in den üblichen Geschäfte stunden auszuüben. Die Aktionäre, die das Bezugsreht ausüben wollen, baben ihre Aktien (ohne Dividenden- scheine und Talons) mit zwei gleihlautenden, von“ ibnen vollzogenen Anmelde- und Zeich- nungéscheinen, zu welchen die Formulare bei den Anmeldestellen ausgegeben werden, zur Abstempelung mit einem die Anmeldung des Bezugsrechts fonstatierenden Vermerk ein- ne und gleichzeitig 50 Prozent des ennbetrages —— M 500 nebst dem fest- gesezten Aufgeld von 32 Prozent M 320 mitbin zusammen f 820 für jede neue Aktie im Nennwerth von #4 1000 baar zu zahlen. Den Schlußnotenstempel trägt die Gesellschaft. Ueber die geleisteten Zahlungen werden Kafsa- quittungen ertheilt, welhe gegen die În- terimssheine umgetausht werden sollen, so- bald die stattgehabte Kapitalerhöhung in das Hantelsregister eingetragen sein wird.

Nach dereinstiger Vollzahlung der neuen Aktien soll deren Notierung an der Frankfurter Börse be- antragt n,

erzeihnis; der Anmeldestelleu:

Die Bankäuser

F Maggi Minoprio . Mumm «& Co. in Frankfurt a. M. Seel & Schwab

Frankfurt a. Main, den 17. Januar 1899,

[69487]

Berliner Producten- und Handelsbauk in Liq.

Auf die Aktien unserer Gesellschaft bringen wir vom 23. Jauuar cr. ab die S, Liquidations-

rate mit __ 10/0 = Æ 30 pro Aftie zur Ausschüttung. Die Aktien sind mit doppeltem Nummernver- zeichniß bei den Bankhäusern E. J. Meyer hier, Voßstraße 16, Emil Salomon junior hier, Moßhren- straße 94, in den Vormittagsftunden zur Abstempelurg und Erhebung des Betrages einzureichen. Formulare können bei den bezeihneten Firmen in Empfang genommen werden. Berlin, den 18. Januar 1899. Die Liquidatoren : Buttel. Paul Salomon.

[69542]

X. Generalversammlung 1899 der „Pommerania“‘Dampfschifffahrts- Gesellshaft Deutscher Stromschiffer,

Gebr. Dittmann.

Die dieëjährige Geueralversammlung findet am 4, Februar cr., Nachmittags S Uhr, im biesigen Concert- & Vereinshaufe statt.

Tagesordnung :

1) Jahresbericht und Rechnungslegung sowie Ertheilung der Decharge und Bestimmung der Gewinnvertheilung.

2) Wieder- und Neuwabl der lt. Statut aus-

_ scheidenden Aufsichtsra1hêmitglieder.

3) Beschlußfaffung Über die Aenderung der Firma lt. Antrag.

4) Abänderung des Statuts sowie des Reglements auf Antrag.

5) Beschlußfassung über einzubringende Anträge vor der Verfammlung.

Stettin, im Januar 1899. „Pommerania‘’ Dampfschifffahrts Desellschaft

Deutscher Stromschiffer, Gebr. Dittmaun.

Der Vorsitzende des Auffichtsrathes : Paul Feder.

(69543) Kieler Vank.

Sechsundzwanzigste ordeutliche Geueralversammlung dec Aktionäre am Sonnabend, den 11. Februar, j L Mittags 12 Uhr. im Geschäftslokal der Bank, Eijenbahndamm Nr. 10. Tagesordnung : 1) Vorlage des Jahresberichts und der Bilanz und Ertbeilung der Decharge für tas Zahr 1898, 2) Festseßung der Dividende. 3) Wahl zweier Mitglieder des Aufsitéraths. Die Aktionäre, wekHe an dieser Versammlung theilnehmen wollen, haben gemäß $ 24 des Statuts ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine darüber bis zum S. Februar infl. entweder bei der unter- zeichueten Bauk, oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in Verlin, bezw. der Commerz- und Disconto-Vauk in Hamburg zu deponieren. _ Der Geschäftsbericht steht vom 28. Januar an im Bureau der Bank zur Verfügung der Aktionäre. Kiel, den 18. Januar 1899. Der Auffichtsrath der Kieler Bank. F. Schweffel, z. Z. Vorsißender.

[69538] Frankfurter Fahrradwerk System Frank.

Die Aktionäre werden hiermit zu einer ordent- lichen Generalversammluug auf Dounerstag, den 9, Februar 1889, Nachmittags 65 Uhr, in das Geschäftélokal der Gesellschaft, Speicherstraße Nr. 4 in Frankfurt a. M., eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsverichts nebst Gewinn- und Verluftre&nung und Bilanz, sowie des Prüfungsterihts des Aufsichtsrathes.

2) Genebmigung der Gewinn- und Verlust- rechnung und Bilanz.

3) Neubäbl des Aufsichtsrathes.

4) Antrag des Vorstandes und des Aufsichts- rathes auf Erhöhung der Betriebsmittel der Gesellshaft durch Ausgabe von Prioritäts- Aktien unter gleichzeitiger Reduktion des der- zeitigen Grundkapitals, sowie auf dement- \prehende Abänderung $8 9 und 42 der Statuten.

5) Eoentuell für den Fall der Nichtannahme des Antrags unter 4 Antrag auf Liquidation und

, Ernennung von Liquidatoren.

Die Aftionäre, welche an ter Generalversammlung tbeilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien bis spätestens zum Samstag, den 4. Februar 1899, Abeuds 5 Uhr, vei dr Gesellschafts- fasse zu hinterlegen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang zu: nehmen, Gleichzeitig wird auf 8 38 der Statuten hingewiesen, nach welchem die Be- {lüsse zu 4 und 5 gültig nur gefaßt werden können, wenn zwei Drittel des Grundkapitals in der General-

[69482] Deutsche Eisenbahn-Spcisewagen-Geselschaft.

Die Herren Aktionäre werden bierdurch auf- gefordert, die Einzahlung der noch restierenden 359/90 ibres gezeihneten Aktienkapitals mit 20 °/ am 15. März 1899 und mit 15% am 15. Juui 1899 bei dem Bankhause

Sal. Oppenheim jr. & Co. in Köln zu leisten.

Berlin, den 18. Januar 1899.

__Die Direktion. Friedrich von Reinbrecht.

[69473] __ Bekanntmachung.

In der diesjährigen, am 11. Januar cr. ftatt- aefundenen planmäßigen Verloosung der 42 °/ Theil - Schuldverschreibungen unserer hypo- thekarisch sichergeftellten Anleihe von einer Million Mark sind folgende Nummern im Gesammt- betrage von 4 10 000.— gezoaen worden :

Lítt. A. Nr. 500 650 303 326 61 648 990 411 906 349 = 10 Stüdck à M 500.—.

Litt. B. Nr. 1234 1235 1237 1266 1375 = 5 Stüd à A 1000.—.

Die ‘Rückzahlung dieser Theil - Schuldver- schreibungen erfolgt vom L. Juli 1899 ab zum Nennwerthe mit einem Amoctisationszushlag von 5 9/9 gegen Auslieferung der Stücke und der dazu EDLEige Zinskupons, welche später als an jenem

age verfallen, bei unserer Gesellschaftskafse in Elbiug oder der Berliner Bank in Berlin,

Die Verzinsung der oben als ausgeloost bezeih- neten Theil-Schuldvershreibungen hört mit dem

30. Juni cr. auf. Adolph H. Neuseldt

Metallwaarenfabrik u. Emaillirwerk.

[69481]

Bei der nach Maßgabe des Tilgung®planes vro 1898 vorgenommenen Ausloosung von Obli- atiouen unserer Gesellschaft wurden folgende Nummern gezogen :

Nr. 81 125 126 144 148 188 193 198 200 216 918 283 359 369 665 717 722 778 804 810 812 à 500 M

Nr. 969 988 1022 1067 1085 1094 1156 1158 1261 1300 1301 1321 1376 à 200 Æ

Nr. 1436 1440 1446 1447 1448 1507 1535 1636 1654 1655 1656 1831 1842 1854 1904 à 100

Wir machen dies mit dem Bemerken bekannt, daß diese ausgeloosten Obligationen mit 39/9 Amorti- fation8zuslag und Zinsen bis zum 1. Februar 1899 vom 1. Februar 1899 ab bei der Gesellschafts- kafse in Berlin, Wilhelmstr. 46/47, gegen Ein- lieferung der Stücke mit Talons zur Einlösung ge- Langen. Die Verzinsung hört vom 1. Februar 1899 ab auf.

Berlin, im November 1898.

Skaskaer Kohlenwerke « Briquettfabrikenu. Luppa. Max Popp.

[69476]

Gasmotoren - Fabrik Deug.

_ Gemäß Beschluß des Aufsichtêrathes unserer Ge- selschaft vom 10. Januar d. I. soll die 3. Ein- zahlung von 109% auf die Aktien-Neuausgabe zum 1. März 1899 einberufen werden.

Wir ersutzen daher die Aktionäre am genannten Termin die Einzahlung von 1090/6 der gezeichneten neuen Akrien zuzüglih 9 9/o m vom 1. Juli 1898 ab, unter Vorlegung der ÎInterim8quittung, bei der Gesellschaftskasse oder dem A. Schaaff- hausen’ schen Baukvercin in Köln vorzunehmen.

Köln-Deugs, den 17. Januar 1899. Gaëmotoren-Fabrik Deus.

Der Vorftaud. Pet. Langen.

[69472]

Stuttgarter Gyp3geschäft.

/ Generalversammlung.

Die 28, ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre findet Dienstag, den 7. Februar Vormitiags A1; Uhr, im Sitzungssaal der Württemb. Vereinövank hier ftatt.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Jahresberihts und der Bilanz.

2) Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrath.

3) Ergänzungs8wahl des Aufsichtêraths.

4) Aenderung von $ 1 der Statuten bezüglich

der Verlegung des Sitzes der Gesellschaft

_ Stuttgart nah Untertürkheim. Gemäß 8 12 der Statuten haben die Aktionäre si mindestens 3 Tage vor der General- versammlung auf dem Geschäftsbureau der Ge- sellschaft anzumelden und sich über ihren Aktienbesitz spätestens vor Beginn der Versammlung aus- zuweisen.

Stuttgart, den 18. Januar 1899.

Der Auffichtsrath.

[69475] Leipziger Dampfmaschinen- und Motoren-Fabrik.

vorm. Ph. Swiderski.

Nachdem die am 11. Januar d. J. abgehaltene ordentlihe Generalversammlung die ausscheidenden Herren Konsul Carl Strathmann und Paul Herfurth wieder in den Auffichtsrath gewählt hat, befteht der leßtere aus folgenden Perren :

Konsul Carl Strathmann, Vor- fißender,

Carl Weichelt, stellvertretender Vorsitzender,

Paul Herfurth,

Bankdirektor Max Huth,

Alfred Thieme jr.,

Leipzig, 17. Januar 1899.

Der Aufsichtsrath. Carl Strathmann, Vorsitzender.

sämmilih in Leipzig.

[69484]

neuen, auf den JFnhaber lautenden Stamm-Aktien Aktien nehmen vom 1. Januar 1899 ab gleihmäßia

Bedingungen auszuüben :

ütlichen Geschäftsftunden statt.

Stamm- und Prisritäts-Akticn Aktie zu M 1200.

Aktie, zuzüglich 49% entrichten.

erhältlich. Berliu uxrd Kölu, im Januar 1899.

Deutsche Vank.

Actiengesellschaft für Eiseuindustrie und Brückenbau (vormals Johann Caspar Harkort zu Duisburg).

E Die außerordentlichen Generalversammlungen der Actiengesellshaft für Eisenindustrie und Brückenbau (vormals Johann Ca?par Harkort zu Duisburg) vom 15. Dezember 1898 haben beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 4 3000000 auf 4 500 000 durch Ausgabe von Stück 1250

zu je H 1200 zu erhöhen. Die neuen Stamm- mit den alten Stamm-Aktien an der Dividende theil.

Nachdem dieser Beschluß ins Handelsregister eingetragen ist, fordert die unterzeihnete Bank- gruppe, welhe die neuen Stamm-Aktien übernommen hat, die bisherigen Aktionäre der Gesellschaft biecdurch auf, das Bezugsrecht auf diese 4 1 500 000 neuen Stamm-Aktien unter nachstehenden

1) Die Anmeldung zum Bezuge findet innerhalb einer Präklusivfrist vom 23. Fauuar bis einschließlich 21. Februar 1899 in Berlin bei der Deutschen Bauk, in Kölu bei dem Bankhause Deichmann & Co. unter Einreichung von zwei gleichlautenden Anmeldescheinen während der bei jeder Stelle

2) Der Besiy eines Betrages von 4 2400 alten Aktien ohne Unterschied zwischen

berechtigt zum Bezuge einer neuen Stamm-

3) Bei der Anmeldung find die alten Aktien, für welhe das Bezugsreht geltend gemaht werden soll, ohne Dividendenscheine einzureihen. Die Aktien, für welhe das Bezugsrecht * ausgeübt ist, werden abgestempelt und demnächst zurüdckgegeben.

4) Der auf 115 9/0 festgeteyte Bezugépreis ist bei der Aumeldung mit A 1380,— per

tüdzinsen vom 1. Januar cr. bis zum Zahlungstage, baar zu

5) Die Aushändigung der neuen mit dem Neichs\stempel versehenen Aktien nebst Dividenden- scheinen und Talons erfolgt sobald als thunlihh, laut st. Zt. zu veröffentlihender besonderer Befanntmahung. Formulare zu den Anmeldescheinen sind bei den obenerwähnten Stellen

Deichmaun & Co.

[69478]

Immobilien

Mobilien

Maschinen

NBorräthe u. Inventarien Debitoren

Soll.

Brauerei Kloster Heiligenstein Act. Ges.

Bilanz vom 30. September L898,

Haben.

M S 350 051/51 11 42378

54 852/70 96 390/77

550 73786

Aktienkapital

Hypotheken

38 019/071 Mes

Kreditoren 2c

S NOLEAuEn u. Vortrag . . e

Gewwinn- und Verlust-Rechnung.

M, 200 000 180 682

32 290 117 275 Ï 17 539 ngewinn S R 2 949

550 737

elerven

versammlung vertreten sein werden.

Die Vorlagen sub 1 und der Antrag sub 4 liegen

in dem Geschäftslokal der Gesellshast aus. Der Aufsichtörath. Der Vorstaud,

vom %. Januar 1899 ab zur Einsicht der Aktionäre Ausgaben u. Abschreibungen . Bilanz-Konto

Deutsch- Amerikanische Maschiuen-Gesellschaft, En ee Guftan E

Th. Pfeiffer. Alb. Fürth.

M F ._, „P 161 993/72) Erträgnisse . «« « + 2 949/80!

164 94352)

M o 164 943

184 943]!

E N A E N A E E Es L r L Ea A E S L E s A, ar R T T T A: 1 L L E E L B E E Le 2 L S E Pr e B E e a a E SES Lp Fris ee MrS L T M

E

F E