1899 / 19 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[69728 Gerichte zuge Dur Ausschlußurtheil von heute find Vincent | bestellen. Zum der öffentlichen Zustellung

g e E Y E S Vierte Veilage

safsenen ‘Anwalt zu } mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das i Königliche Amtsgericht zu uf Samstag-

nette P E G E RE E E E i N Cie ; ‘Oppratehn: der 1, gur 1898 zu Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 19. _ Berlin, Sonnabend, den 21. Januar 1899,

Miloh in Konitz sowie diejen welche von diesen Rechte erliten, f is fices Antvtiden af die betder | 7031) Oeffentliche Zustelluns olt, den jar 1 0A] PE-TTETN versteigerung des dem enten Gon- Ung, 18. N i T7 2 us, : fantis von Lubowiedi gebörigen Grundstücks Wielle | Die Maurerfrau Johanna Stendel, gek. Swenkel, h Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtgerihts, dem Grsteher zu übernehmende Post | zu Klein Tarpen, vertreten durch den tsauwalt 1E Abth. 111 Nr. 1 von 270 A, Erbtheil des Miloch, | Obuch “in Graudenz, klagt gegen deren Ghemann, D 7

wovon 39,60 - nebt Zinsen, pem Gisenberg ibe“ | erh Maurer Michael Steudel, anbe meien, auf | Dex He Seffentliche Zufteluns, Sopbie- | Der Pierbebladier Prem: Se Deinann) Kohls z _— wiesen find, ausgeschlossen worden. alts, zu udenz wohnhaft gewesen, au er Herr Pau zu Char urg, ies ehändler Hermann 17 : j : s | Konitz, den 14. Sanuar 1899. Ehescheidung wegen böslicher Verlafsünz mit dem Charlottenstraße 29, vertreten dur Rechtsanwalt | Pollnow , Prozeßbevoll er: Recztsanwalt L ting Sen c beral. j i A e 6. Kommandit-GefelsWoften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. Königl. Amtsgericht. Antrage, das zwischen Parteien bestehende Band | Hadra zu Berlin, Leipziger straße 100, flaat gegen | Steinberg zu Rummelsburg i. Pom., klagt gegen die 3 Un Ä Les Snvaliditäts- ‘s ; i 7. Erwerbs- und irt Gafts-Genossenshasten. e der Ebe zu trennen und den Beklagten für den allein Herrn F. Blinde, früher zu Berlin, Gubener- | Frau Kaufmann Rosalie (Rahle) Rohr und deren 4 Verkäufe tungen L E én ér N eiger 2 8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. [70284] Bekauutmachung. i {huldigen Theil zu erahten, und ladet den Beklagten | straße 12a., jeyt unbekar.nten Aufenthalts, im | Ebemann, den Kaufmann Gustav Rohr, früber zu 5 Verloo E i Werth s A. 9. Bank-Ausweise. Durch Ausschlußurtheil des unterzeichneten Gerichts | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Wechselprozefe aus dem Wesel vom 29. Sep- nächst in Weißensee bei Berlin, jeßt un- é g X. papieren. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. vom 18. Januar 1899 ift das Hypothekendokument | die IL. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu | tember 1898 über 483 4e, zahlbar am 27. Oktober Aufenthalts, unter der Behauptung, daß : ] : t | vom 15. Juli 1854, gebildet aus der Ausfertigung | Graudenz auf den 11. April 1899, Vormittags { 1898, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig Miterben der zu Rummelsburg am 2) Aufgebote Zustellungen Mienken Kreis Arnêwalde Nr. 681 auf 127 4 | Her;felde wegen Abth. 111 Nr. 8: 300 A Kauf-| b. 472 4 für bas Grundftück Bd. I Bl. Nr. 4 der Schuldurkunde vom 8. Juli 1854 und dem | 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | zu verurtheilen, an Kläger 483 nebst 69/6 Zinsen | 7. 1896 i ? 83 4 für das Grundstück Mienken Bd. II11 Nr. 121 N für den Alfißer Ludwig Schulze in Herz- | des Grundbus von Neu-Cösterniy wegen Abth. ITT Hypothekenbuchauszuge vom 15. Juli 1854, verseben | dachten Gerichte zugelafienen Anwalt zu bestellen. | seit 27. Oktober 1898 und 5,30 4 Wechselunkosten 92. Januar 1598 verstorbenen Pferdehändler Jacob U dergl. . wegen Abth. II1 Nr. 2: 50 Thlr. = 150 #4 Vater- | felde, / i Nr. 2: 1350 4 Vatererbtheil für die drei Ge- mit dem Gintragungêvermerke vom 15. Juli gui Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird diefer } zu zahlen, und ladet den Bekllthten zur mündlichen | und Rosa Kobls*schen Eheleute geworden seien, und * erbe für den Johann August Stoldt in Mienken, 16) den Abverkauf einer Parzelle der Gemarkung | schwister Menzel in Neu-Cösterniß, und dem Zinslöshungs- und Abtretungsvermerke zug der Klage bekannt gemacht. R. 56/98. Verhaadlung des Rechtsstreits vor die Elfte Kammer | daß zum Nawlasse der leßteren das Haus Nr. 175 [698741 {9 den Abverkauf einer Parzelle von 3 a 82 qm | Herzfelde Kreis Niederbarnim Nr. 378 auf | Karoline Alwine Bertha, geb. 19. Mai 1866, vom 12. Juli 1894, über die auf den Namen der | Graudenz, den 19. Januar 1899. für Handelssachen des Königlichen Landgerichts T zu | des Grundbuhs von Rummelsburg gehöre, auf I. Folgende bei uns anbängige Auseinander- von dem Grundstück Bd. I Bl. Nr. 70 von 200 4 für das Grundstück Bd. 111 Bk. Nr. 119 Emilie Ernestine Henriette, geb. 22. August 1868, beiden Gebrüder Boguéslawéki Anton Valentin und Fagodzinski, Berlin, Jüdenstraße 59, Il Treppen, Zimmer 116, | welhem für den Kläger in Abtbeilung T1 Nr. 17 setungen : : Sawmenthin Kreis Arnswalde Nr. 675 auf | von Herzfelde wegen Abth. IT1 Nr. 1: % Tblr. | Pauline Hulda Minna, geb. 1. Juni 1870, Johann Wladislaus umgeschriebene, im Grundbuche Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. auf den 15. April £899, Vormittags 10 Uhr, | ein zu - 5% verzinsliches Hypothekendarlehn von 1) die Ablôsung der von Grundftücken zu Gers- . 74 Æ 81 A wegen Abth. IIT T 106 Kaufgeld für den Büd»ner Chriftian Grd- | zu 23 Regierungsbezirk Köslin. von Blatt 93 Strasburg in Abtheilung 111 unter mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte | 600 « eingetragen stehe, von welchem die Zinsen e? und Rusdorf der Pfarre und Küsterei zu Gers- Nr. 4: 21461 4 Kaufgelderforderung für die | mann Paul in Herzfelde, L Gemäß $& 111 und Artikel 15 der Geseye vom Nr. 5 hastende, zu fünf Prozent verzinsliche Dar- | [70314] Landgericht Hamburg. zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | seit 1. Januar 1894 rückftändig feien, mit dem An- dorf zustehenden Reallasten Kreis Krofsen - Wittwe Ebelt, Sovhie, geb. Gierke, zu Sammentbin, | 17) die Ablôfung der auf Grundstücken zu Gick- | 2, März 1850 (G. S. S. 77 u. 139) werden die lehnsforderung von 400 Thalern für kraftlos erklärt. Oeffentliche uste. Ó öffentlichen Zustellung wird dieser Anszug- der Klage | trage, die Beklagien solidarish mit drei noch anderen Nr. 1083 —, { Nr. 5: 179,06 4 Darlehn für den minderjährigen | fledt für das Rittergut daselt:| haftenden Abgaben | erwähnten Kapitalabfindungen den Hypothekens Strasburg Wpr., den 18. Sanuar 1899. Die Ebefrau Florentine Dorothee arie: genannt } bekannt gemacht. Miterken .der Jacob Kohls’shen Eheleute, zur 2) die Ablösung und theilweise Umwandlung der Heinrich August Evelt zu Samrkenthin, Kreis Prenzlau Nr. 179 auf 2522 M 987/9 S gläubigern und Realber-echtigten der angegebenen Königliches Amtsgericht. Caroline Schumo@er, geb. Schnell, zu Hamburg, | Verlin, den 18. Januar 1899. Zahlung der vorgedahten Zinfen pro 1. Januar auf dén Gruudftücken von Friedersdorf für die geist- ! 3) den Abverkauf einer Parzelle von 2 a 85 qm | für das 1a Grundbuhe von den Rittergütern im | Forderungen, ihren Erben, Zessionaren oder sonstigen vertreten durch Rechtsanwalte Dres. ESoldfeld und Md Kühnemann, ; 7894 bis daßin 1898 mit 120 # nebst 5 2% Zinsen e o Institute daselbst haftenden Reallasten : von dem Grundstücke Bd. 1 Bl. Nr. 28 des Grund- Amtsgerictsbezirk Prenzlau Bd. 11 Nr. 9 ver- S aa Sfolgern unter Hinweisung auf die aus den [70281] Bekanntmachuug. Heilbut, klagt gegen ibren Ehemarn Friedri | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts 1. | hierven seit 1. Januar 1898 an den Kläger zur Bere Kreis Luckau Rr. 1095 —, : bus von Alt-Karbe Kreis Friedeberg Nr. 611 j zeichnete Rittergut Eidstedt wegen der in Abtb. II1 | 88-460 bis 465 Theil 1 Titel 20 des Allgemeinen Durch Aus\{lußurtheil des Königlichen Amts- | Wilbelm Christian Schumacher, unbekannten Kuf- meidung der Zwangéversteigerung des Grunditüds 3) die Ablösung der auf Grundftüken in Kraazen : auf 62 46 70 -Z wegen Abth. 111 Nr. 9: 960 Thlr. Nr. 85 am 26. Februar 1818 eingetragenea Fidei- | Landrechts und $ 8 des Gesees vom 29. Juni 183% gerihis zu Posen vom 14. Januar 1899 sind die | enthalts, wegen böaliher Verlassung, mit dem An- [70021] Oeffentliche Zuftellung. Nr. 175 des Grundbuchs der Häufer von Ruinmels- 1A die Pfarre zu Piterwiß und die Küstzerei zu : und 4000 Thlr. Restkaufgeld für den Friedrih Wil- kommißstiftung des Ober-Hofmeisters August Ludwig | (G. S. S. 135) sih ergebenden Rechte hierdurch azen haftenden Reallasten Kreis Soldin helm Günther, Maxizäilian Graf von Eilstedt-Peterswald von | bekannt gemact.

unbekannten Berechtigten der auf Wyssogotowo | trage, diz Ehe der Parteien vom Bande zu scheiden, | Der frühere Hotelbesißzer und jeßige Rentner | burg zu verurtheilen und tas Urtbeil ür vorläu : Nr. 15 Abth. 111 Nr. 2 eingetragenen, nah | und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung } Hubert Swhnißler zu üfseldorf, Prozeßbevoll- vollitreckbar ge “r My Der Kläger E die ad Nr. 539 —, 4) den Abverkauf einer Parzelle von 33 a 13 qm 20 000 Thalern, an welher tbeilnehmen in erster 111. Alle noch nit zugezogenen Personen, die bet MWyssogotowo Nr. 44 zur Mithaft übertragenen | des Rechtsftreits vor die Fünfte Zivilkammer des mächtigte: Rechtsanwalte Justiz-Rath Dormann | flagien zur mündlichen Verhandlung des Rechtéftreits zu 1 bis 3 Regierungsbezirk Frankfurt a. O, | von dem Grundftücke Bd. 1 Bl. Rr. 30 des Grund- Reibe die nachstehend Genannten bezw. ihre eheliche | den zu I erwähnten Auseinanderseßungen, den dabet 84 Thaler 5 Sgr. nebst Zinsen, Forderung der Landgerichts zu Hamburg (altes Rathhaus) auf den und Wilbelm Kehren 11. zu Düßteldorf, flagt gegen | vor das Königliche Amtsgericht zu Rummelsburg 4) die Aufbebung des Shmiedeverhältnifses zwischen ! buchs von Alt-Schöningsbruh Kreis Friedeberg | männliche Descendenz: : betheiligten Grundstüden und Gerechtigkeiten oder Mittwe und Erben des Maitbias Sulz, nämlich: | 20. April 1899, Vorwittags 94 Uhr, mit der } den Geschäftsreisenden Otto Schmi, one be- | i. Pom. auf den 7. März 1899, Vormittags dem Schmiede zu. Karow und dem Eigenthümer des ! Nr. 610 auf 909 4 45 S wegen Abth. 11} a. der Ritterschaftsrath Karl Gecrg von Eickstedt } an den zu II erwähnten Forderungen Eigenthums» 1) der Anna Christine verwittwet gewesenen Schulz, } Aufforderung, cinen bei dem gedahten Gerite zu- fannten Wohn- und Aufentbaltsort, früher zu | 9 Uhr. Zum Zwecke der öfentlicen Zuftellung Rittergutes Buh und den Bauern und Kossäthen | Nr. d: 150 M jährlicher Rente für den Eigen- | auf Damme, : : ; oder Besitzansprüche oder sonstige Rechte zu haben wiederverehelihten Hautihke, und _ gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke der j Daaden, auf Grund der Behauptung, daß Beklagter | wird dieser T der Klage bekannt gemacht. daselbt Kreis Niederbarnim Nr. 377 —, j thümer Karl und dessen &hefrau_ Juliane b. der E Ludwig Wilhelm von Eickstedt, | vermeinen , werden aufgefordert, ihre Ansprüche 9) der minorennen Anna Caroline Sulz zu } öffentlichen Zustellung wird tiefer Autzug der Klage | sh verpflichtet habe, daß er, falls ibm die Feltjagd | Rummelsburg i. Pom., den 31. Dezember 1898, 5) die Ablösung der auf den Grundstücken von ; Amalie Florentine, -geb. Hampel, in Gotishimmer- | e. der ber-Landesgerihts- und General - Land- | binnen sechs Wochen, spätestens in dem am Wyssogotowo, is bekannt gemat. der Gemeinde Friedewald zugeschlagen werden sollte, Nicol, Eiche für die Gutsherrfchaft Hellersdorf haftenden brvch, Antheil des ersteren, j i shaft&;Raih Karl Ludwig Friedri von Eickstedt auf | 21. April 1.899, Vormittags 11 Uhr, in eingetragen auf Grund der Schuldschrist vom Hamburg, den 18. Januar 1899. dem Kläger die Jagd zum Selbsikostenpreise auf die Gerichtsshreiber des Königlichen Amttgerichts. Rente Kreis Niederrarnim Nr. 364 —, 5) den Abverkauf von Lawitß Kreis Guben Hohenholz und Rothenklempenow, unserem Dienstgebäude, Bahnhofstraße Nr. 2, im 27. September 1846 und des Erkenntnisses vom H. Kuer s, Gerichtsschreiber des Landgerichts. Dauer der Pacfeit überlassen wolie, mit dem An- 6) die Aufhebung des wischen der Schmiede zu Nr. 1052 auf 76 4 50 3 für das Grundstück | nah deren Abgang: General-Bureau anstchenden Termine anzumelden 30. Zuli 1850, mit ibren Ansprülen auf diese trage, den Beklagten für verpflichtet zu erklären, Klandorf und den dortigen Grundstücksbesizern be- } Lawiß Bd. I1 Bl. Nr. 70 wegen Abih. II1 Nr. 1: 4. die Söhne des Regierung8-Präsidenten Georg | und zu begründen.

Forterung ausgeschlofsen und der Anna Caroline [70311] Oeffentliche Zuftellung. binaen 3 Tagen nah Zuftellung des zu erlassenden | [70007] Oeffentliche Bekauntmachunug. stehenden Schmiedeverbältaifses Kreis Nieder- 60 Thlr. Vatergut für Dorothee Elisabeth Schulze | Friedrih von Eicfstedt: L Frankfurt a. O., den 11. Januar 1899, : 1) Major Grnst Heinrich Karl Friedri von Eick- Königliche General-Kommisfion

Knaack, geb. Schulz, aus Scepanowo ihre Rechte In Sachen der Fabrifarbeiterin Henriette Marga- } Urtheils auf dem Bürgermeisteramt zu Daaden die Nr. 637. In Sachen der Handlung Iohann Röéle barnim Nr. 392 —, in Lawiß, L i; : rch Rechtsagent Völkle 7) die Schmiedeverhältaiß-Aufbebung von Weißen- | 6) den Abverkauf von Göhren Kreis Krofsen | stedt auf Priemen, für die Proviuzen Brandeuburgund Pommern.

auf die aufgebotene Poft vorbehalten worden. - | retbe Düwel, aeb. Sêll, zu Pöfineck, Klägerin, ver- Erflärung abzugeben, daß er bei Gelegenkeit der | in Säckingen, vertreten du t 3 E La Posen, den 16. Januar 1899. treten durch den Rechtsanwalt Alfr. Jahn zu | Verpahtung der agd der Gemeinde Friedewald ] daselbft, gegen den z. Zt. an unbekarnten Orten ab- see Kreis Niederbarnim Nr 389 —, Nr. 1096 auf 156 M 24 S für das Grundstück | 2) Leutnant Heinrich . Karl Georg Wilhelm von Met. Königliches Amtsgericht. Rudolstadt, gegen ihren Ebemann, den Séneider | vom 18. Dezember 1898 die Flurjagd der Ge- | wesenden Handelsmann Josef Bloch jung von 8) die Ablösung des auf Grundstücken zu Neu- | Göbren Ldg. Bd. I BI. 53 Nr. 2s wegen Eicfstedt auf Pantliß, E

riedri Wilbelm Kasimir Dütel aus Werden, | markung dieser Gemeinde unter den im Vertrage | Randegg wegen Forderung von 234 M 88 L und Lewin für die dortige Kirche haftenden Erbpacht- Abth. 11 Nr. 1: Ausgedinge für die Wittwe| 83) Julius Heinrich von Eikstedt,

F x s l ;

70282) Bekanntmachung. früber zu Pößned, zuleßt ia Roda (S.-A.), jeßt } vom nämlichen Tage angegebenen Bedingungen für | 5 °/o Zinsen seit 24. Mai 1897 und 166 M 35 Fanons Kreis Oberbarnim Nr. 254 —, , Noack, Elisabeth, geb. Schulz, 6. Hauptmann Ludwig Wilhelm von Eickstedt zu B 44A,

l Die Hypotbekenurkunde über 12000 #& Kaufgeld E Aufenthalts, Beklazten, wegen Ébe- | den Kläger angepabiet have, dem Verklagten au | und 9 ‘/ Zins seit 1. Oktober 1897 hat das Großk. 9) die Ablösung der auf Grundstücken zu Wismar Nr. 3: 1 Sgr. 64 Pf. Wieseuzins für das Do- | Kagenow, N i 9) Unfall- und nvaliditäts- U. für die Deutsche Grundkreditbank in Gotha, Abtúei- | s{eidurg, ladet Klägerin den Beklagten zur Abs } die- Kosten zur Last zu legen. Der Kläger ladet Imtegeriht Säckingen in der Sipung vom 11. dé. für dic dortige Pfarre und Küsterei haftenden Real- | minium Hermswalde, f. Rittmeister Scipio von Eickftedt aus dem Hause V rsi

lung II1 Nr. 11 des Grundbuchs des Grundftüds | leistung des ihr durch rechtéfräftiges Urtheil vom | den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Mts. die Verbindung der beiden Klagen angeordnet Tasten Kreis Prenzlau Nr. 187 —, Abth. [Il Nr. 1: 11 Tblr. 12 Sgr. 4 Pf. für Warfsin, j c crung.

Gilge Band 11 Blatt 36 eingetragen und angebli | 14. Juli 1898 zuerkannien Eides und iur weiteren | Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu | und den Termin auf Mittwoch, den S. März 10) die Ablösung der auf Grundstücken zu Zerren- | Friedrich Hahn, e g. Haoptmann Karl von Eickstedt aus dem Hause Keine.

dur privats(riftlicche Zession auf den Ritterguts- | mündlihen Verbandlung des Rechtéstreits vor die | Daaden auf den S. März 1899, Vormittags | 1899, Vorm. 9 Uhr, verlegt, wozu der fläge- thin für das Grundftück Band TV Biatt 85 daselbst 9 Thlr. für Anna Elisabeth S@ulz, Salchow, i i S E befiger Braemer in Doristtal und dann dur Erb- | 11. Zivilkammer des Lantgeribts zu Rudolstadt auf 104 Uhr. Zam Zweckz der dö! entlihen Zuftellung }, rische Vertreter den Beklagten ladet. haftenden Geldabgaben Kceis Prenzlau Nr. 189 —, 8 Thlr. für Auna Dorothee Schulz, j h. Leutnant Ludwig von Eickstedt aus dem Hause c gang auf die Riitergutsbesizer Anton Braemer in Dounerstag, den 16. März 1899, Vor- wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Säckingen, den 16. Januar 1899. 11) die Theilung eines Weideplars zu Meyenburg 7) den Abverkauf einer Parzelle im Gemeinde- | Salchow, ; y 4 V V t Nowishken und Max Braemer in Doriêthal, sowie mittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei Daaden, den 18. Januar 18992. : Gerichtsschreiberei des Sroßb. Amtagerichis. Kreis Ostprigniß Nr. 239 —, bezirk Thiemendorf Kreis Krofsen Nr. 1101 | 1 Leutnant Ecnst Wilhelm Heinrich Albrecht von ) cl äufe, erpa ungen, die von ersterem bevormundeten minderjährigen Ge- | dem gedachten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu be- Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. (L. S) Eckert. 12) die Zusammenlegung der sämmtlichen Lände- auf 67 „6 44 J für das Grundstück Thiemendorf | Eickstedt, L V di U

\chwister Wilhelm und Arno Braemer übergegangen, | stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung —— reien in der Gemarkung Breeß Kreis Westprignitz j Bd. I[I Bl. Nr. 136 wegen Abth. 111 Nr. 1: 31204| 18) die Ablösung der auf Grundfstücken von er ung ngen A.

ist durh Ausschlußurtheil von heute für kraftlos | wird dieser Auszug des Ladung \schriftsaßes bekannt | [70022] Oeffentliche Zustellung. [70043] Ï Nr. 263 —, Grunds{uld für den Kommerzien-Rath Karl August per Ea Kelkendorf und Burow für die Guts- g

erklärt. dieg Code a | gemadit. Die zu München domizilierte Aftiengesellshaft | Die Ehefrau des Bierbßändlers Ludger Sege- 13) die Separation der Holzgrundftücke zu Premslin | Groeshke in Forst N.-L., errschaften von Zer:ickow, Kelkendorf und Burow Es sollen verkauft werden :

den 18. Januar 1899.2 Rudolstadt, den 19. Januar 1899. unter der Firma „Süddeutice Bodencreditbank*, | manu, Jobanunette, geb. Fiegenshub, in Velbert, Kreis Westprigniß Nr. 244 8) den Abverkauf und die Verwendung von Dam- haftenden Reallasten Kreis Ruppin Nr. 260 | 2 Personen- und 2 Güterzug - Lokomotiven mit:

Königliches Amtsgericht. Gerihtsscreiberzi des Landgerichts. Klägerin, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt f Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Jufstiz-Ratt 14) die Ablösung des auf Grundftückzn von Doll- | mendorf Kreis Lübben Nr. 751 auf 201 Æ|— au’ j L Tendern, 2 Perfonenzug-Lokomotiven ohne Tender, Michael, Landgerichts-Sekretär. Justiz-Rath Sbmih-Prangbe in Köln, flcgt gegen | van Werten in Glberfeld, flagt gegen ihren Ghemanx ow haftenden Kanons und Grundzinses Kreis 50 J für das Grundstuck Bd. 1 Bl. 97 Nr. 17 | a 2245,04 für das Erbzinsgut Burow Bd. 1 | 1 Lokomotiv-Kefsel und 1 Tender. Rup ; Bi. Nr. 7 der Rittergüter wegen Abth. [111 Nr. 1: Termin am L0. Februar d. J--

[70283 Bekanutmachung die Ebeleute Friedri Ectert, Maichinenfabrikant, | auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Vere pin Nr. 257 Dammendorf wegen j rgütez a. Abth. 11 Nr. 1: 5 Sar. neues Dienstgeld für | 7000 Thlr. Restkaution für Karl Otto Ludwig und Vormitt«gs 1A Uhr.

] D: L á r Durch Ausschlußurtheil von heute sind Ansprüche | [70018] Oeffeutliche Zuftellung. dieser früher in Darmitadt, jet ohne bfannten | bandlung ift beftimmt auf den 11. März 1899, 15) die Umwandlung und Ablösung der auf den (bth. : : [r. 2 ) 1 i auf die Hypothekenposten von ; i Die Sattlerirau Therese Berger, geborne Freier, | Wohn- und Aufenthaltéort, und Lizzie, geb. Fischer, | Vormittags 9 vor dem Königlichen Land- Grundstücken zu Miersdorf, und Rauch- | das Königliche Rentamt in Friedland, : Karl Friedri Joahim Gebrüder von Arnim und Bedingungen liegen in unserem tenifchen Bureau, 3. 20 Thaler Muttergut des Michael Hildebrandt, j zu Pleschen, Prozeßbevollmäcbtigter : Rechtsanwalt } ohne befonderes Geschäft, früher in Darmstadt, jett f gerihte, I1. Zivilkammer, hierselbst. fangwerder für die Kirche, Pfarre sowie Küfterci | Þ Abth. 111 Nr. 3: 2000 Thkr. Darlebn für den | des von der Baronesse von Labes errichteten Fidei- | Abtheilung M., Zimmer 4 I1V, zur Einsicht aus und Þ. 90 Thaler Muttergut der Marie Hildeorandt | Voß in Ostrowo, ftlagt gegen ibren Ebemann, den } in Biebrich, Friedrichstraße 21, Beklagte, wegen Elberfeld, den 17. Januar 1899. : und Schule zu Miersdorf haftenden Reallasten Lehnsculzengutsbesiger Karl Wilhelm Ferdinand | kommiß, M ; fönnen au gegen kostenfreie Einzahlung von 1 M Abibeilung 111 Nr. 7 und s des Grundbubs von | Saitler Carl Berger, {rüber in Pleschen, jeßt | Duldung der wangêvolifireckurg, mit dem Antrage: Gerichtsschreiberei des Königlichen Landgerichts. Kreis Teltow Nr. 366 —, Wehlisch und Ehefrau Karoline Wilhelmine, geb. 3000 Thlr. Restkaution für den Legations-Rath | von dort bezogen werden. Zuschlagsfrist 3 Wochen. Lucknojen Band Il Blatt Nr. 64 ausges&lofjen. unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß | „Königliches L ndgeriht rolle dic Beklagten als 16) die Ablôfung der auf den Grundstücken von Gebert, in Diehlow, : : und Dowdechanten Graf von Schliß, von welcher | Hauuover, den 12, Januar 1899, Labiau, ten 18. Januar 1899. leßterer Anfangs PVêci 1898 die Kläzerin unter Mit- | Eigenthümer des in der Stadtgemeinde Köln be» | [70044] Nunödorf für die Kirhe von Nunédorf haftenden 9) den Abverkauf und die Verwendung von Neu- | leyteren Summe jetoch 1500 Thlr. für das von der Köuigliche Eisenbahu-Direktion. Königliches Amtsgericht. nabme seiner Kleitunosftücke und seines gcfammten | legenen Grundftüds Hoseagafse ‘Nr. 18, eingetragen Die Ehefrau des Oe-senfabrikanten August Grote, Abgaben Kreis Teltow Nr. 248 —, zauche Kreis Lübben Nr. 754 auf 70 4 für | Baronin von Labes, geb. Daum, gestiftete Fidei- S Hanudwerkzeuge® in der Absicht, diechzliche Gemeinschaft f im Grundbu Köln Band 87 Blatt 3457 und im Maria, geb. Gregorius, in Barmen, Prozeßbevoll- 17) die Ablösung der au? den Grundstücken des das Grundstück Neuzauche Bd. T Bl. Nr. 3 wegen | kommiß als Kaution bestellt find, j i [70057] 0285] Bekanutmachuug dauernd aufzulösen, verlaffen hat und fein Aufenthalts- | Grundsteuer-Katafter der Stakttgemeinde Köln in mäctigter : Rechtsanwalt Justiz-Rath Eick in Barmen, Guts- und Gemeindebezirks Benken für die Pfarre | 3. Abtb. IlI Nr. 4 zu d.: 7500 4 Restkauf-| Abth. Ill Rr. 29: 12000 Thlr. Kaufgelderrück- | Verkauf von Durch Ausschlußurtheil des biesigen Königlichen ort seitdem urbefannt geblieben ift, mit dem Antrage, Flur 7 Parzelle Nummer 914/89, groß 82 qm, f tlagt gegen ibren Ehemann auf - Gütertrennung, sowie Küsterei und Swule dafelbft haftenden Real- | gelder für Ida Wachs zu Neuzauche, stand für dié Frau Dr. Grimm, Gisela, geb. Freiin 1) ungefähr 20 000 kg Makulatur zum Ein- I T cini: 18 Saanar 3 find die În- das wischen den Parteien beftehende Band der Ghe | verurtheilen, daß dieselben s die Zwangs oollftreckung Termin zur mündlichen Verhandlung if beftimmt [aften Kreis Zauch-Belzig Nr. 294 —, h b. Abth. 111 Nr. 5: je 1:00 4 Kaution zur | von Arnim, în Lichterfelde, ¿ stambfen, bestehend aus Atten, Büchern u. |. w., E tg ans Neustadt Blait 243 Abtbeilung 111 | ÿu, trennen, dea Beklagten für den allein {huldigen | für die fünfprozentigen Zinsen des auf dem vor- j auf den 11. März 1899, Vormittags D Uhr, 18) die Ablösung der auf dem Vorwerke Lüden- Sicherheit für die verehelichte Schankwirth Mattern, | Þ- 3715,51 M4 für das Rittergut Zernickow Bd. 1 | 2) ungefähr 20000 kg alte Frachtkarten zum 9èr. 2 aus der Urkunde vom 1 November 1870 für Theil zu erahten und ihm die Kosten des Rechts- | bezeichneten Grundftück zu Gunfien der Klägerin j vor _dem Königlichen Landgerichte, I. Zivilkammer, dorf für die Grundbesitzer zu Rieß und Lüdendorf | Hulda, geb. Wachs, zu Straupiz und Ida Wachs | Bl. Nr. 8 der Rittergüter wegen Abth. 111 Nr. 1: Einftampfen, bestehend vorzugsweise aus Durhpauss Ma L Mock cuß-Creditverein ¡zu Neustadt ftreites aufzuerlegen. Die Klägerin ladet ten Be- | baftenden Darlehnt kapitals von 37 000 M für die | hierselbst. haftenden -Geldrenten, owie Ablösung der von | zu Neuzauhe, : : 7000 Thlr. Restkaution für Karl Dito Ludwig Konzeptpapier, eingetr a 1050 Thlr. Kaution mit ibren An- flagten zur müntlihen Verbandlung des Rechts- | Zeit vom 1. Juli 1898 bis 1. Januar 1899 im | Elberfeld, den 17. Januar 1899. Grundstücken zu Rie und Lüdendorf an das Vor- | _10) die Separation des Siraupit-Byhleguhrer | uad Karl Friedrih Ioahim Gebrüder von Arnim | 3) ungefähr 9 000 kg Makulatur zur freien Ver- \ Sg auf die betreffende Post au8geschlofsen ‘* } fireits vor die Erste Zivilkammer des Köriglichen | Betrage von 925 # sowie wegen aller Kosten ge- Gerichtsshreiberei des Königlichen Landgericht?. werk Lüdendorf zu entrichtenden Geldrenten Kreis Spreewaldes —— Kreis Lübben Nr. 180 auf e [und des von der Baronesse von Labes errichteten | wendung, bestehend vorzugsweise aus glattliegenden V Neustadt W.-Pr den 18 Januar 1899. Landgerichts zu Oftroæo auf den 8. April 1899, fallen lassen, auch den Beklagten die Kosten zur Last Zauch-Belzig Nr. 303 —, : a. 94,87 A für tas Stammgut Bd. I1I1 Nr. 105 | Fideikommiß, e ; ; Formularen (Monatsrehnungen). Königliches Amtagericht. 5 Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen | legen und das Urtheil nöthigenfalls gegen Siverheits- } [70041] 19) die ösung_ Byhleguhre wegen Abtb. ITI Nr. 3: 8 Thlr. 3 Sgr. 3000 Thlr. Restkaution für den Legations-Rath } Die Nerkaufsunterlagen können bei unserer Haus- N E , | bei dem gedachten Gecihte zugelassenen Anwalt zu | bestellung für vorläufig vollstreckbar ecflären“ , und | Die Ebefrau des Kaufmanns Clemens Feld- Schäpe für die Küsteret un 9 Pf. Reallastenrückftände für den Grafen Heinri | und Domdechanten Graf von Sa von welcher | verwaltung - im Verwaltungégebäude Köln, Domhof [70279] beftellea. Zum ZwedckLte der öffentlichen Zustellung } ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung f mann Anna, geb. Müller, Inhaberin eines Zi- tenden Abgaben und Dienste Willibald von Houwald zu Straupiß, leßteren Summe jedoch 1500 Thlr. sür das von der Nr. 28, Zimmer 27 (Erdaeshoß), eingesehen oder Dur Urtheil vom 12. Januar 1599 find die wird dieser Auszug der Klage befannt gemacht. des Rechtsstreits vor die I[. Zivilkammer des &önig- | garrengesäfts, in Köln, Peterstraße 1, Proze Nr. 299 —, 3; b. 69,48 4 für das Hâuslergut Bd. I1I1 Nr. 62 | Baronin von Labes, geb. Daum, gestiftete Fidei- | von daselbst gegen porto- unxd bestellgeldfreie Eino Rechtsnachfolger des Gläubigers Kaminski von der Ostrowo, den 17 Januar 1899. lichen Landgerichts zu Köln auf den 17, April | bevollmächtigter : Recbtsanwalt Deubel in Köln, zu 4 bis 19 Regierungsbezirk Potsdam ; Müblendorf wegen Abth. 111 Nr. 8: 40 Thlr. Dar- | kommiß als Kaution bestellt find, ; sendung von 50 $ in Baar (niht in Briefs auf dem Rittergut Wreschen in Abtbeilung 111 Hoeft, Aisistent, 1899, Vormittags D Uhr, mit der Auffor: derung, | klagt gegen ihren Ebemann auf Gütertrennung 20) die Umwandlung und blôösung der auf j lehn für den Handlungédiener Ernst Smala zu | Abth. I1I Nr. 7 : 12000 Thlr. Kaufgelderrückstand | marken) bezogen werden. Nr. 42 ex Sicaratò “vom 28. August 1841 ein- f. d. Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. | einen bet dem gedachten Gerichtz zugelaffenen Anwalt | Termin zur mündlichen Verhandlung ift bestimmt Grundstückden zu Mafsow für die St. Marienkirche, | Frankfurt a. V.,_ / für die Frau Dr. Grimm, Gisela, geb. Fretin von | Die Makulatur kann bei den einzelnen, hiesigen Mee A oto LA T agut Zinsen mit fin I Sd zu hellen, gen Hioeun der fenilhen SeteAung auf den SA: Mas a s s E Uhr, M u = Plaue od E 0A p ú S 62,16 M ee E Bauergut Bd. 11 Nr. 23 G, A Pee Töpebi aid: hat Sagenstellen eingeleven L aizcitt:: ¿Angedat : E Si j G L e Zustellung. wird diefer Auszug der Klage bekannt g?m t. vor dem Königli ite, 11. Zivilkammer, rgens- al zu Massow haftenden Reallasten | Taasow wegen - L erfaus Don n Krels LZellow ersiegelle un mit der Aufshri\k: „ngevo ibren Ansprüchen auf die bezeihnete Hypothekenpost N: Die Ebefrau des Tövfergesellen Aehanit Witschel, K hierselbft. , N: Kreis Naugard Nr. 21 —, Nr. 6: 600 (4 Darlehn für den Johann Friedri | Nr. 422 auf 192,40 (M für das Grundstü Töpchin | auf BEEAUE: von Mafkulatur“ versehene An- } oth zu Berlin, Gitschinerstraße 4, Bd. 111 Bl. Nr. 102 wegen Abth. Il Nr. 3: ein | gebote sind bis zum Eröffnungtage: am 3. Fe-

E E N s Ari E e S

D E

p E Be R E R E E

0 rebl, i, au8ges{lofien. Anna, geb. Laatsh, zu Treptow a R, _Prozeß- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts. Köln, den 16. Januar 1899. zu 20 Regierungsbezirk Stettin , ; Augul Marl 21) die Ablôjung des von Grundstückea von r. 7, 8, 9, 10, 11 und 14: 750 M, 1200 M, De aus dem Vertrage vom 20. Mai 1862 am | bruar 1899, Morgeus 10} Uhr, an die

Wreschen, den 12. Januar 1899. bevollméctigter: Rechtsanwal Coste zn Starg Königliches Amtsgericht. 2. bevo mähtigter: Rechtsanwalt Dr. oste zu Stargard L 9 rehl, Gs ung , f 1 Ee i. Pomm., klagt gegen ibren Ehemann, den Töpfer- | {692404} Oeffentliche Ladung. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihtz- Sorenbohm an die Dorfkafse daselbft zu zahlenden 600 M, 600 M, 300 A und 1050 Æ Darlehn für | Kerker- und Kreuzen De für den Tuchfabrikanten Drucksachen-Verwaltung Köln porto- und bestell- Witschel, zuletzt in Treptow a. N, | Die Firma Kühn & Steinberg zu Landsberg a. W., Grundgeldes, des sogenaunten Viehstegegeldes, | den Rentner Karl Quacktag zu Groß Lubolz Kreis | Wilhelm Kreuter zu udenwalde, geldfrei einzusenden. Ende der Zuschlagöfrist : am

ti len Jokann [70316] Oeffentliche Zustellung. pt n anten Anfentha ( & L Wf Ns E ; : ; fenthalt3, wegen Ehescheicung, | vertreten durd den Rechtsanwalt Hembd daselbst, | [70304 Bekanutmachung. Kreis lin Nr. 199d. —, Lübben —, F zu 14 bis 19 Regierungsbezirk Potsdam, 10. Februar d. Js., Nachmittags 6 Uhr. Die verebelichte Arbeiter Schulz, Auguste Emilie mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen flagt gegen den Friseur Albert Sa fe, zulegt in l Die 1 iepbine, ceb. Mucker, Whescu des Gas? 22) die Ablösung der vier Sulzenhofsbesi für das Reftaut Bd. Ic. Nr. 166 20) den Aboerkauf einer Parzelle von 8 a 53 qm | Köln, den 17. Januar 1899. ; im s en Abtb. 111 Nr. 2 und 3: 3600 4 | von dem Grundftücke Bd. 1 Bl. Nr. 21 des Grund- Königliche Eisenbahu-Direktion.

Luije Bertha, geb. Hamm, f: über verwittwete Laue, ; ce A : : : ; ; j ; ; L und den Beklagten für den allein schulzigen Theil | Zantech, jet unbekannten Aufecnthal7s, wegen eines f wirthes Friedri Schmitt zu Mey, vertreten dur in Kalenberg fisfalishen Theile des Draßigjee's L c L

a lin, Siclin Tag Fen echts zu erflärey, und [adet den Beklagten zur münd- » Theilkaufgeldes für ein mittels schriftlichen Ver- | Rechtsanwalt Obreht zu Mey, ftlagt gegen ihres zustehenden Sommerfisherei Kreis Neustettin | und 8490 4 arlehn für Frau Doktor Zimmermann, | bus von Marienthal Kaieis Greifenhagen Arbeiter Sobann Friedrich ilbelm Schulz früher lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zweite | trages vom 1. September 1898 gcckaufties und über- genannten Ghemann auf Gütertrennung. Zur münd Nr. 22e. —, : j _| Hedwig, geb. Timpe, zu Straupißy im Spreewald Nr. 7 auf 66,82 #4- wegen Abth. 1I1 Nr. 2: | [70058] : in Berlin, jetzt unbekannten Aufenthalts weten bBg- Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu aeben erbastenes Fahrrad, sowie Reparatur dieses | lichen Verhandlung des Rechtsstreits ift die öffentiide 93) die Separation der Feldmark Linde Kreis 11) die Separation von Kirhhain Kreis Luc@tau | 400 Thlr. Restkaufgeld für den Bauer Johann | Verdingung der Lieferung von 29 330 m Segel- lier Verlaffung mit dem Antrage auf Ébesceidung, | Stargard i. Pomm. auf den 17. Mai 1899, | Rades, mit dem ntrage auf kostenpflichtige Ver- | Sizung der Ersten Zivilkammer des Kaiferles Neustettin Nr. 795i. —, Rr. 1066 auf 205,20 4 für das Grundstü e Grünberg und defsen Ehefrau Rebecka, geb. | tuh, 10 700 m Feder- une Polsterleinwand, 6815 m und ladet “den Beklagten zUT mündlichen Verhand Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen urtbeilung zur Zablung von 27 nebst 69/9 Zinsen | Landgerichts hierselbft vom Montag, deu 10. April 24) die Ablösung der den Grundbefizera zu Pode- | Bd. V1I Nr. 337 Kirhhain Landungen wegen ick, zu Marienthal, Gazeleinwand, 6850 m _Leinwand für Fenstervor- Lung des Rechtsstreits vor die 22. Zivilkammer des bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu seit dem Tage der Klagezustellung und vorläufige | 1899,-Vormittags 9 Uhr, beftimmt. wilshaufen in ter der Stadt Stolp i. P. a ke Abth. 111 Nr. 2: 200 Tblr. rüdständiges Kaufgeld 21) den Abverkauf von Parzellen von zusammen ) hänge, 7120 m Gardinenftoff (Wollenzeug), 13 060 m

g or bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung Vollstreckbarkeitzerklärung des Urtbeils, und ladet | Meg, den 19. Januar 1899. - Kämmereiforft die Loi genarnt zustehenden für den Hüfner Gottlob Keil in Gruhno, 36 a 53 qm von dem Grundstüde Bd. I Bl. Nr. 19 | Polstergurte, 10 250 m Wachstuch, 1260 m Ledertuch,

Königlichen Landgerichts I zu Berlin, Jüdenstr. 59, mird dieser Auszug der Klaze bekannt t e Bell 8 dli B i 1 nd: S 8 3 i i i S dl des Landzerichts-Sekretär: ¿ Brennholzberechtigung Kreis Stolp Nr. 94g. —, 12) den Abverkauf von Parzellen des Gemeinde- | des Grundbuchs von Marienthal Kreis Greifen- | 1230 am Linoleum, 410 m Teppichstoff, 4960 m S E My n Beklagten zur mündlichen Verpa E 5 Der Landgerichts-S Ves 9 g bezirts Sonnenburg-Tshernow Kreis Oftsternberg | hagen Nr. 5 auf 786 56 „4 wegen Abth. I1I Nr. 1 rother Plüsch, 11 000 m gestreifter Plüsch, 7500 m

11 Treppen, auf den 17. April 1899, Vor- Münchow pen otöftreits vor das Königli A 1 L A i ; : : : ew, t zu zu 21 bis 24 Regierun sbezirk Köslin; mitiags L o Gecihte d D AneélL- 18 bei | Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Lanröbers ch5 Sh E ci T il dea | (50049) 2) die Begründung von Rentengütern aus einem | Nr. 1587 “7 Bl Se für das Grundstüd | 222 Thlr. 16 Saur. Vatererbe für Auguft | Fensterzug- und Windfangborde, 5095 Stück Quasten Eo. LEN eiae H arge ied wird | (70023) Oeffentliche Zuftellung. rar e Reim wiA ddie Auéjug iti Marin A A ait dom S1. De n Domäne Müggenhall Kreis Franzburg | Sonnen 200 Thlr. rüdfländige Kaufge bec für dex Fe 059 Thlr. 15 Sgr. Vatererbe für August Teh, O Plat en und em Binenbinvesdinur, E E i riar 1899 Der ¿Kansmann Glement S M Bogclt, } der Klage bekannt gemacht. Í b ' 1898 ift ¡wischen ben Gbeleuten Klempner 2 vie Begrün thuns von Rentengütern aus u Ausgedinoe r qu | aner Sees hefrau, Anna 9 QES E 15 Sgr. Vatererbe für Albert O E Walzer f ere En 4650 kg Habn, Gerichtsshreiber Bode] C ei S Lide Ai “N Landöberg a Ed.s den e Aae A meister Wilbel:n Pfaff und Wilbelmne, e u % nd 26 Regien mgsbezirk Stralsund 15) den Abperkauf von Par ellen des Gemeinde- | 22) den Abverkauf einer Parzelle von 13 a 51 qm de ind 324 200 Stü Schmi V ister für, d e des Königlichen Landgerichts 1. Zivillammer 22. ohelt, flagt gegen den Schreiner Etuard Nebel, j Gregorfiewici, : Sorger, in Düfseldorf die Gütertrennung aut zu 29 u erung6bez sund, : S E g ü N q aue un miervolster für früber zu Becholt, jet unbekannten Aufenthalts, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. geivrodhen. werden zur Feftftellung der Legitimation der Be- | bezirks Tshernow-Sonnenburg Kreis Oststernber von dem Grune Bx A l. E L e Grund- Direktionsbezirke Köln, Elberfeld, Essen, Frankfurt 79810) Oeffentliche Zustellung ine der Beate b ente gelt B. 108 | 7000) Oeffentliche Zuftellung Düffeldorf, den 17, Jaa A Banda a nd L Os fog U B or Seite | Lin mert V f f vate A 2 d ge L di e E | g Beidaungteniedlagen Tbinen be (70310) Desen h Suty, Maurer, Hermine, T Tot, T Jx Tarn L De ac 1. Dinar De rue: ¿Gibriber Arand, Gerichtsschreiberdes Königlichen Landger B. vom 2. i i unbekannter Theilnehmer nah ven | Nr. 16: 1200 4 Restkaufgeld und gen Abtb I | ben Tischlermeister Ventsh in Wietstod, Hatgverwaltung, Domhof 28 t ode va anfer Diedlen,. von rig wee wo ¿zu An L Soria mit s agtuelie: Manie bestehende Waarenhandltng, vertreten / # E gter y wom aut Zuni 1834 Bera für den Ausgedinger Karl Baudach son. l T Se atis petselnen gegen portos und beste delufreie Sialen. cellingen, verireten dur iéanwa enn in : ige eits | tépraftitant i im, flaat | [7C040 efauntmachung. . S. S. ierdur betannt gem onnenburg / qun r ung von n baar (n n Bricfmar : Hechingen, klagt gegen ibren genannten Éhemann, Resiforderurg von 3509 e troy gebôrig ‘erfolgter E a aare A D E Stiecñein, zur G Dari üictál hee Eríten Zivilkammer des Kaiser- einigen Auseinandersegungen haben die für | zu 1 bis 13 Regierungsbezirk Frankfurt a. O. für die ehemaligen Erbpähter Christian Lucht und | bezogen werden. Angebote {ind versiegelt und mit E Su an undbck Sis Orten ahivntekt, „weges A ung. is ati Be E Asxtrage f Zett hne brrannaes Wohne der, Ausezihgtltork, lichen Landgerichts È Mey E F Dezember 128) Bube G Scilalafinkun oder Mette ies e (Sgr von i „Kreis S Neu-Cösterrp bete ba M n ussheift. „Ange ot aus Zteferung von Segel Thesweiduna, mit dem Antrage, die wis den ige ilung des B ten d ür demtel ¿ufli î i i i s Ja n - etbarnim ir. 4 , Ms , L uh 2c." versehen zum , Februar ¿ Vg, m ntiage, dic zwi} auf foftenfällige eilung de agten dur j wegen Forderung für dem!eiSzn v uflich gelieferte | if zwischen den heleuten olaus I Op Le Realberehtiglen ait defannt fe e e nfenfelde Bd. 11 Bl Nr. 81 wegen E ae ! (fär das Grundstück Bd. 1 Bl, ag UG L éa Ai Uhr, dei Fette L a nen run uge F

3 J E S E E A cor Wn nt 04 O prnn Abr e e "Eer E- S ps E S TE E N e s R fs aue i San K E E E E

| Peri S

Streittbeilen bestehende Ghe dem Bante nach zu | ein gegen Sicherheitsleistung vcrläufig vollitreckbares | Waaren und bereits entstanden? Kosten, mit dem | Reisender, und Maraaretha, geb. i

trennen und den Beklagien für tea cllein schuldigen Erkenntniß, sich die Zwangeversteigerung des in der ! Antraze auf R e E zur Z2blung A zu M wobnbast, tis Gütertrennung mit l , die im . ; Nr. 6: 446,49 „4 Datlehnsforderung ür | des Ban pon Neu-Cöfterniß wegen öffnung, porto- und bestellgelvfrei an uns einzus Tbeil zu erklären, und ladet den Beklagien zur Gemeinde Bocholt belegznen Grundstücks Flur 7 i von 65 M 25 4, nebst Zinsen davon vom. Klage- Wirkung vom 24. Stptember 1898 ausgesproŸ7 Gläubiger todt, ihrem Aufent nah riederike Müller in Blankenfelde, Abth. 111 Nr. 2: 2% Thlr. Grbtheil für Ecnestine | reihen. Ende der Zuschlagsfrist am 1A, März: mündlicen Verhandlung des Rechtéftreits vor die } Nr. 339/31 gefallen zu laffen, damit fh Kläger aus | zustéllungstage an zu 59% und den Fosien des Ver- | worden. + oder mehr B der t ap : erkauf einer Parzelle der Gemarkung | Friederike Henriette Wachholz, geb, 21. Dezember 1848, 1899, Nachmittags 6 Uhr.

L D des Ap E Ländgerihts zu be S me seiner R a Eo é falens. ins das ergebende A ry r SIuNa Mektz- den 14. Janzes 1899. Gs Sr ‘die festgestellt \ Herifelte ren Nr La Büvuées a ï au E L iee Ao y lFrieoi “a d M Jn Köin, Le Le Ier e M

ingen auf den . ri Vor- j neo /a Zinsen seit 1. Juni 1 und Kosten { vollftreckbar zu etklären, und ladet den erihts-Sekretär: Dach. ¡ betreffend: : r den Antheil Des r , 4 , Aug nige enbahn-Direktion. zuittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei | befriedige. Der Kläger ladet den Beklagten zur zur mündlichen Verhandlung des Nehtoftreits vor a verkauf einer Parzelle der Gemarkung Tze an dem Grundstück Bd. 1 Bl. Nr. 27 und Se llkelmine Knop zu Neu-Cösternip, m