1899 / 20 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R E T G E

E er SeeT R E Ä D gr ea AIED Beg t E S e R Tw E me anme “rer S S jd ?. A

P I E A s E E E a E e gdTeha( ae Abm Laar dr R L

abs aci Ae eier

e ns C dq B M; n erar ae

E Et E Pr I

tener e S r Hope a a P D Pee R D A P I R E E I,

Sai un [S E E A G -

E

S E E E E n T E E E E a E m t r A bt arf apa E E “D E O A A R A

A R

REP I I anda s Ie e E De E E E N g ch

Ee

De O O R U R T

“afen vera E

[70366] Oeffentliche Zustellung. Nr. 1764. Der Kleidermacher D. Höer in Karls- ruhe, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt C. Bender hier, flagt gegen den Mathematiker Emil Oswald Rasser, früher hier, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Werkverding (Lieferung von Shneiderarbeit) mit dem Antrage auf kostenfällige, vorläufig voll- streckvare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von 55 M 50 S nebst 59/0 Zins vom Tage Klagezuftetung an den Kläger z. H. dessen - Ver- treters, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsftreits vor das Großherzog- lihe Amtsgeriht zu Karlsruhe auf Freitag, den S8. März 1899, Vormittags 9 Uyr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Karlsruhe, den 19. Januar 1899. Kayzenberger, z Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

[70327] Oeffentliche Zustellung.

Der Ortsarmenverband in Steele, vertreten durch den Bürgermeister- Vertreter daselbst, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Schlüter in Efien, klaa egen den Invaliden Josef Cramer Kramer), Fler zu Altenessen, jegt unbekannten ufentbalts auf Wanderschaft wegen Rükerstattung von aufaewandten Verpflegungskoften, mit dem Antrage auf Zahlung von 309 4 nebst 5 °/o Zinsen seit dem Tage der Klagezustellung. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündliden Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Fssen auf den 12. April 1899, Vormittags 10 Uhr. Dn Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemat.

Efff}en, den 14. Januar 1899.

Preller, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70305]

Die Ebefruu des Schuhmahermeisters Jakob Grimm, Anna, geb. Burbes, zu Malstatt-Burbach,

ozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justiz-Rath

ibl in St. Johann, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Ver- handlung ift bestimmt auf den 29. März 1899, Vormittags 94 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerihte, I. Zivilkammer, hierselbft.

Saarbrücken, den 12. Januar 1899.

(L. S.) Klimke, als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [70308]

Die Ehefrau des Schreinermeisters Johann Bauer, Maria, geb. Flesch, beide zu Merhweiler wobnbaft, E Rechtsanwalt Justiz-Rath

eibl in St. Johann, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin“ zur mündlichen Ver- handlung ift bestimmt auf den 17. Mär 1899, Vormittags 94 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, I. Zivilkammer, hierselbft.

Saarbrücken, den 16. Januar 1899.

Cüppers, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[70309]

Die Ghefrau des Bauunternehmers Karl Bur, Mar-aretha, geb. Blasius, zu Kleinblittersdorf, Froeer Eer: Rechtsanwalt Justiz-Rath cibl in St. Johann, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur mündlichen Ver- handlung ift bestimmt auf den 29. März 1899, Vormittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Land- gerichte, I. Zivilkammer, bierselbft.

Saarbrücken, den 16. Januar 1899,

(L. S.) Klimke, als Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts,

{69396] Bekanntmachuug.

Dur Beschluß der Zweiten Zivilkammer des Kaiferlihen Landgerihts zu Mey vom 9. Ja- nuar 1899 is zwishen den Eheleuten Julian Nikolaus Watrin, früher Weingroßhändler in Algringen, z. Z. in Untersuhungshaft hier, und Maria Adeline, geb. Charue, zu Algringen wohn- haft, die Gütertrennung mit Wirkung vom 31. De- zember 1898 ausgesprochen worden.

Meg, den 16. Januar 1899.

Der Gerichtsschreiber: Lihtenthaeler.

[70307]

Durch rechtskräftiges Urtbeil des Königlichen Land- gerichts, 1. Zivilkammer, zu Saarbrücken vom 21. De- zember 1898 ist zwishen den Eheleuten Musika- lienbändler Robert Laugs und Louise, geb. Huber, beide zu Saarbrüdcken wohnhaft, die Gütertrennung ausgaei!procen.

Saarbrücken, den 13. Januar 1899.

(18) Klimfke, als Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

[70303]

Durch rechtskräftiges Urtheil des Königlichen Land- gerichts, IL. “E g zu Trier vom 22. Vk- tober 1898 is zwishen den Eheleuten Nikolaus Scholer, Lebrer a. D., und Katharina, geborene Detemple, zu Neubütten bei Hermetkeil die Güter- trennung ausgesprochen.

Trier, den 12, Januar 1899.

/ Oppermann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

A

3) Unfall- und Fuvaliditäts- x. Versicherung. Keine. I

4) Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2.

[70319] Oeffentliche Submisfion auf Lieferun M von Brenumaterialien. N Die Lieferung der für das Kriminalgerihtêgebäude

in Berlin, Alt-Moabit 11, für die Zeit vom . April

1899 bis 31. März 1900 erforderlichen Brenn- materialien, und zwar ungefähr:

der | abschriftlich mitgetheilt.

650 & Hziz- bezw, Kesselkohlen, . 50 cbm fiefern Klobenholz soll im Wege der Submisfion vergeben werden. Die Lieferungsbedingungen find im Kciminal- geriht8gebäude, Alt-Moabit 11, Zimmer 128, ein- zusehen, werden auch auf Verlangen gegen vorherige Einsendung von 1 4 Sthreibgebühren von dem In- genieur des Strafgefängnifses vei Berlin zu Plößensee Anerbieten auf Lieferung find bis zum j 27. Februar 1899 einschließli unter Angabe der Preisfordecns unterschrieben und versiegelt mit folgender Nuffchrift: „Anerbieten zur Lieferung von Kohlen und Holz tür das Kriminalgerihtégebäude in Berlin, Alt- Moabit 11“ an mi einzureichen. : N NW., Alt-Moabit 11, den 19. Januar 1899. i Der Präfident des Landgerichts L. Fm Auftrage: Roesler, Landgerichts-Direktor.

[70375]

t | Lieferung von Beleuchtzugs- und Scchmier-

materialien 2c.

Die Lieferung der für das Rechnungéjahr 1899

erforderlichen 1) 20 000 kg amerikanisches Petroleum,

2) 3000 russisches s

3) 1500 Kaifseröl- 5

4) 1800 Seifentalg,

5) 25 000 Sparrübsl,

6) 3500 Zylinderö!,

7) 6500 Bleiminium,

8) 4509 Bleiweiß,

9) 4500 Leinölfirniß,

10) 650 heller Holztheer,

11) 750 dunkler ,

12) 800 Sieinkohlentheer,

13) 4600 grüne Seife,

14) 15 500 Soda,

15) 2500 Bogen Schmirgelleinen soll in öffentlicher Autshreivung vergeben werden.

Angebote sind versiegelt, postfrei und mit ent- sprechender Aufschrift verseben bis zum 16, Februar 1899, Nachmittags 4 Uhr, an den Ünterzeich- neten einzureichen.

Die Bedingungen liegen im Geschäftêzimmer der Hafenbauinspektion aus, werden auch auf Verlangen gegen portofreie Einsendung von zwei Mark Schreib- gebühren (durch Postanweiiung) übersandt.

Zuschlagsfrift 6 Wochen.

Swinemünde, den 16. Januar 1899.

Der Hafen-Bauinspektor: Lindner.

(70373) Lieferung von Gufßeiscuwaaren.

Die Lieferung der für das Rechnungéjahr 1899 erforderlichen .

11 965 kg Maschinentheile aus Gußeisen,

928 Maschinentheile aus Hartguß,

26 302 gußeiserne Nosten, soll in ôffentli#er Autshreibung vergeben werden.

Angebote sind versiegelt, postfrei und mit ent- sprechender Aufschrift verseben bis zum 16. Fe- bruar 1899, Vormittags 9 Uhr, an den Unter- zeichneten einzureidzen. :

Die Bedingungen liegen im Geschäftszimmer der Hafeabauinspektion aus, werden au auf Verlangen gegen portofreie Einsendung von zwei Mark Schreib- gebühren (dur Postanweisung) übersandt. Zu- \chlagsfrift 3 Wochen.

Swinemünde, den 16. Januar 1899.

Der Hafeu-Bauinspektor : Lindner.

[70374] Lieferung

von Stahl, Schmiedeeisen und Walzeisen.

Die Lieferung der für das Rechnungsjahr 1899 erforderlichen:

1) 3191 kg Bessemer Stahl in \chweißbarer

Qualität,

2) 12 000 S{hweißaußfstahl,

3) 6000 gewalztes Flah- und Fagçoneisen,

4) 8000 “L ieteisen,

5) 3000 geshmi-detes Holzkohleneifen,

6) 15 508 Holzkohbleneisenblech,

7) 184006 „, Walzeisen soll in öffentlicher Autshreibung vergeben werden.

Angebote sind versiegelt, postfrei und mit ent- sprechender Aufschrift versehen bis zum 16, Fe- bruar 1899, Nachmittags 3 Uÿr, an den Unterzeichneten einzureichen.

Die Bedingungen liegen im Geschäftszimmer der Hafenbauinspektion aus, werden au auf Verlangen gegen portofreie Ginfendung von zwei Mark Schreib- gebühren (durch Postanweisung) übersandt.

Zuschlagsfrist 6 Wochen.

Swiuemünde, den 16. Januar 1899.

Der Hafen- Bauinspektor : Lindner.

[70377] __ Bekanntmachuug.

In ‘der hiesigen Königlichen Strafanstalt sind 100 männlide Gefangene disponibel, deren Be- \häftigung auf eine Vertragsdauer von 6 Jahren vergeben werden foll.

Die Beschäftigungszweigz, welche bereits in der Anftalt betrieben werden, und zwar Buchbinderei, Drahtweberei, Band- und Gurtweberei, das Stopfen von Pupvenrümpfen, sowie die Maschinenstrickerei und die P garen a sind ausgeschloffen.

Die allgemeinen Anbietungê- und Vertragsbedin- gungen werden auf Wunsch gegen Entrichtung von 50 4 verabfolgt.

Die Angebote sind bis zum LO0, Februar cr. portofrei einzusenden.

Brieg, den 20. Januar 1899. :

Königliche Strafaustalts. Direktion.

[7OZ76) Bekauntmachung. Gs soll die Lieferung des ungefähren Bedarfs des Arbeits- und Landarmenhauses zu Schweidniß für die Zeit vom 1. April 1899 bis Ende März 1900, und zwar circa: 700 m graues Tuch, 133 cm breit, 1300 m rohe Leinewand, 83 cm br 1700 m rober ODrell, 190 cm breit, 3300 m roher Drell, 83 cm breit, 1250 m roher Handtuchdrell, 42 cm breit, 2000 m blaufarrierte Züchen- und Schürzenleine- wand, 83 cm breit, S L ede Perier, V ah et m ungerau aren cm 350 m Halstuchzeug für Männer, 83 em breit,

900 Stûck abgepaßte Halstücher für Weiber, 900 m Schnupftuchzeug, 67 cm im Quadrat ohne Kante, ;

400 kg wollenes Strickgarn,

300 kg baumwollenes Strickgarn,

1200 kg Wildsoblleder,

500 kg Brandsohlleder,

500 kg Fahlleder,

30 kg roher Zwirn, 20 kg weißer Zwirn 30 kg schwarzer Zwirn

an den Mindestfordernden vergeben werden.

Bietungslustige haben ihre Angebote bis zum 21. Februar 1899 bei der unterzeichneten Di- rektion einzureichen. l

Die Vergebungsbedingungen sowie die gesiegelten, nur allein maßgebenden Anstaltsproben liegen im Bureau der Arbeits-Inspektion zur“ Einsicht aus.

Ab¡hrift der Bedingungen wird gegen v Erftattung von 75 4 Shreibgebühren ertheilt.

Uebersendung von Anftaitsproben findet nicht ftatt.

Fede einzelne einzusendende Probe muß mit genauer Angabe der Firma und des Preises versehen sein, anderenfalls eine folhe als nit eingegangen be- trahtet wird.

Schweidnitz, den 19. Januar 1899.

Der Direktor des Arbeits. uud Landarmcuhauses.

E C E Se I ZIOOE S E A

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[70371] Bekauntmachung.

Bei der am 16. September 1898 erfolgten Aus8- loosung der auf Grund des Privilegiums vom 24. Juli 1893 verausgabten Anleihescheine der Stan Wesel sind nahftehende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A. Nr. 54 60 95 226 300 306 und 317 à 2000 X = . . . . . . . 14000 G

Buchstabe W. Nr. 430 479 und 509 À L000 K. i mda is

Buchstabe C. Nr. 607 628 629 676 707 818 825 und 866 à 500 M =

Buchstabe D. Nr. 985 994 1033 1055 1148 1161 1175 1306 1357 und 1377.A V0 C e o) o 2 DODO e

zusammen 28 Stück mit 23 000 #

Die Besitzer der ausgelooften Anleihescheine wzrden aufg-fordert, dieselben nebst den noch nit fälligen Zinsscheinen und Anweisungen vom 31. März 1899 ab an die Gemeindekafffle (Rathhaus 1. Obergeschoß) hierselbft gegen Empfangnahme des Nennwerthes abzuliefern.

Vom 1. April 1899 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Stücke auf.

Wesel, den 20. Januar 1899.

Der Ober-Bürgermeister : Dr. Fluthgraf.

3000 , 4000 ,

[70372] : In der beute in Anwefenheit des Kgl. Notars

“Justiz - Rath Heiliger stattgefundenen Ver-

loosung der 4x 9/0 Theil - Schuldverschreibungen der Hannoverschen Tiefbohr Gesellschaft wurden die Nummern

13 34 39 65 89 105 106 107 108 112 à M 1000 zur Rückzahluug à 102 °/% am 1. Mai 1899 gezogen.

Die Einlösung der Stücke erfolgt gegen Rückgabe derselben nebft den nah dem 1. Mai 1899 fälligen Kupons vom Fälligkeitstage au bei dem Bank- hause Max Meyerftein in Haunover.

Hannover, 20. Januar 1899.

Hanuoversche Téelbohy-Gefenschal! Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Geschäftsführer : Siegmund Meyerstein.

C T E E E ER D Sz

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsh.

9 .

I) Berichtigung. Dampfscisffahrtis-Actien-Gesellschaft ZAlbis“ in Hamburg. Fünfzehnte ordentliche Generalversammluug am 10. Februar 1899, Nachm. 27 Uhr,

Alte Gröningerstraße 7/9. Tage®orduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Abrechnung und Bilanz für 1898 und Decharge-Ertheilung. 2) Statutenänderung. 3) Wabl zweier Mitglicder des Aufsi&tsraths. Stimmkarten werden vom 5. Februar 3. €- an bei Herrn Notar E. Th. Gabory, Schauen- burgerstraße 61 hier, gegen Vorzeigung der Aktien

verabfolgt. Der Vorstand.

[70542]

Vereinsbank in Mußsthen.

Ordentliche Geueralversammluug Freitag, den 10. Februar 1899, Nachm. 3 Uhr, im Bahnhofs-Reftaurant zu Mußfchen.

Tagesordnung:

I. Vortrag des Rechenshaftéberihts pro 1898 s Bs des Vorstandes und Aufsihhts- raths.

11. Beschlußfassung über die Vertheilung des Reingewinns.

ITI. Feststeltung der Tantième an Vorstand und

ufsichtsrath.

1V. Ginwilligung in Aftienübertragungen.

V. Neuwahl von 4 Aufsihtsrathsmitgliedern.

Der Vorstand. Lindner. Jasper.

[76346] Die Liquidatiou der Beaunsewots chen ns pilion-GAai ift beeudigt und die sellshaft mit dem heutigen Tage aufgelöst. Brauuschweig, den 19. Januar 1

Braunschweigische FRmosiien Gesellschaft W ter.

[70541] : E Magdeburger Mühlenwerke Nudel- und Couleur - Fabrik, Generalversammlung am Dounerstag, den 16. Februar 3. €., Nachm 4 Uhr, im Börsenfaal in Magdeburg. Tagésorduung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewian- 30. Sept. 1898.

2) SRONun des Auffichtsraths und des Vor-

ftandes. 3) Beschlußfassung über die Bilanz und die Gewinnvertheilung.

Einlaßkarten zur Theilnahme an der General, versammlung werden gegen Hinterlegung der ‘Aktien bis 10. Februar 3. €. an unserer Geschäfts. kasse, von den Herren Dingel « Co. hier, sowie Bere von der Heydt & Co. in Verliu aus gehän

Magdeburg, den 20. Januar 1899.

Der Vorstand. Kunibert Ebering.

[68820] Bekauntmachung.

Da die Liquidation der Aktiengesellschaft „Con- \sumverein für Obergruna und Umgegend“ demnächst zu Eude geführt werden soll, werden gemäß S 80 des Gesetzes vom 1. Mai 1889 die etwaigen Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, \ih bis zum 28. d. M. \chriftlich bei dem mit- unterzeichneten Liquidator M. Kücheumeisfter, Leipzig-Plagwitz, Gleisstraße 1 Il, zu melden. Der Vorftand des Consumvereins für Ober- e gruna und Umgegeud in Liqu.

Groißsch, Plagwitz und Obergrunua, am 14. Januar 1899.

R. B. Krumbiegel, M. Küchenmeister, G. Peudckert, Liguidatorent.

.

M0 R L

[7c086) Dampf-Kornbrennerei

und Prefsihese-Fabriken Act. Ges. (vormals Seiur. Helbing)

Wandsbek——Hamburg.

Nachdem die Generalversammlung der Aktionäre vom 29. Dezember 1898 den Beschluß der General- versammlung vom 4. August 1897 betreffs Reduktion des Aktienkapitals von «c 6 000 000.— auf 4 4 000 000.— wieder aufgehoben, dagegen aber eine Reduktion des Aktienkapitals von M 6 900 000.— auf 4 3 000 000.— beschlossen hat, werden hier- dur die Gläubiger in Gemäßheit des Art. 243 des Allgemeinen Deutschen Handel8gesezbues auf- gefordert, fich bei der Gesellschaft zu melden.

Der Auffichtsrath. Der Vorstaud.

[70348]

Barther Actien - Möbelfabrik.

Die Herren Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am 11, Februar 1. J.- Nachmittags 5 Uhr, im Hafen- Hotel hierselbst stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung unter Hinweis auf 8 26 der Statuten, hiermit eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht des Vorstandes über das ver-

flossene Geschäftsjahr. j 2) Vorlegung der Bilanz und Ertheilung der

Decharge. 3) Neuwahl des Aufsichtsraths. Barth, den 19. Januar 1899.

Der Auffichtsrath. R. Berg, Versitender.

(70350) O Petroleum- Raffinerie

vorm. August Korff.

Bei der am beutigen Tage stattgehabten plan- mäßigen Ausloosung unserer 4 °/o Anleihe find folgende Antheilscheine gezogen worden :

68 148 171 267 809 386 413 419 459 495 538 548 554 597 618 644 647 691 842 872 893 900 916 953 973 9836.

Die Rückzahlung derselben erfolgt zum Nenn- werthe am 1. April 8. €-. bei den Herren :

I. Schulze «& Wolde in Bremen.

Mit ‘dem gezannten Zeitpunkt hört die Verzinsung dieser Antheilshzine auf.

Bremen, 20. Januar 1899. Petroleum - Raffinerie vorm. August Korff.

] “Metallurgishe Gesellshaft A. G. Frankfurt a. M.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Metallurgischen Gesellschaft A. G. zu Frankfurt a. M. wird am Samötag- den 25. Februar, um 11 Uhr Vormittag®, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Sunghofftraße 14 A.,

stattfinden. Tagesordnuag: | 1) Berathung und Beschlußfaffung über die vor- elegte Bilanz, nebst Gewinn- und Verluft-

ehnung. 2) Eatlastung des Aufsichtsraths und des Vor-

standes. 3) Beschtußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 4) Aufsichtsrathswahl. Frankfurt a. M., den 23. Januar 1899, Die Direktion. L C. Nette. Dr. R. de Neufville.

[70344] i Nach der Vorschrift des § 15 unseres Statuts bringen wir hierdurch zur öffentlichen Kenntniß, daß Herr Friedrich Müller in den NVorstand unserer Gesellschaft eingetreten ist; derselbe zeichnet unsere irma in Gemeinschaft mit Herrn Ferdinand

ttens.

Im Behinderungsfakll eines der en vom Vorftand find unsere Handlungtbevollmächtigten, die Herren Fr. Reich und Franz Tilly, zur Mitzeihnunsg unserer Firma berechti

Halle a. Se 1. Sanuar 1899.

er

Aussichtsr der Cröllw Actien dat n

Mapiantabae. Kommerzien-Rath Heinri ehmann, B der.

und Verlust-Rechnung p.

0 Krefelder Seidensärberei A. G, Krefeld.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu

ung zur L. ordentlichen Generalversammluug. er am Samstag, den A1. Februar 1899,

Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokale, Uerdingerstr. 119, stattfindenden L. ordentlichen General-

versammlung eingeladen.

Ta Oed:

1) Vorlage: der Bilanz und des Gewinn- und 2 erluft-Kontos. Berichte des Vorftandes und des Aufsichtsrathes. i

9) Ectheilung der Entlastung und esistelung der Dividende.

3) Wahl der Mitglieder des Aufsi tsrathes.

Krefeld, den 21. Januar 1899.

Der Vorsitzeude des Aufsichtsrathes: Frit Puller. :

I mit doppeltem, arithmetisch geordnetem Nummernverzeichniß zu in Empfang zu nehmen;

Achtundzwanzigste ordentliche Generalversammlung

Hypotheken-Bank in Hamburg

am Sounabend, deu 18. Februar 1899, Nachmittags 2i Uhr, im Saal Nr. 13 der Börsenhalle hier.

Tagesordnung:

1) Bericht der Direktion über das am 31. Dezember 1898 abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Bericht des Aufsichtsrathes.

3) Bericht der Revisionëkommission und Ertheilung der Decharge an Aufsichtsrath und “Direktion; Beschlußfaffung über die Dividende.

4) Neuwahl dreier Mitglieder des Aufsichtsrathes.

5) Neuwahl der Revisionskommission.

Aktionäre, welhe ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ibre Aktien am 14. und 15, Februar

in Hamburg entweder an unserem Vureau, Hohe Bleichen 18, oder bei der Vereinsbank in Hamburg, „,__„ Herren Haller, Söhle & Co., in Verlin bei der Verliner Handelsgesellschaft, oder „, Deutschen Vank, Nationalbank für Deutschland

die Aktien werden vom 20. Februar ab gegen Nücklieferung des quittierten

Nummernverzeichnisses dem Bringer ausgehändigt. Hamburg, den 29. Januar 1899.

Hypotheten-Baulk in Hamburg.

Die Direktiou.

[70345]

Actiengesellschaft für Holzdestillation und Chemische Industrie in Rußland.

Bekanntmachung betreffend

die Auszahlung der fälligen Bauzinsen.

Jn der Sihung des Aufsichtsraths vom 28. Dezember 1898 sind gemäß

8 6 des Statuts die Bauzinsen bis zum 1. April 1898 für die geleistete Ein- zahlung von 50 9/4 des Aktienkapitals auf

20 Mark pro Aktie

festgesezt worden.

zwecks Abstempelung und

Die Auszahlung derselben erfolgt gegen Einreichung der Fnterimsscheine gegen Ausfertigung einer entsprechenden Quittung

vom 1. Februar d. J. ab

sei unserer Gesellschaftskasse in Cassel, bei dem Bankhause Mauer & Plaut in Cassel, bei der Leipziger Bank in Leipzig, sowie deren Filialen in Dresden, Chemniß und Plauen i. V., bei dem Bankhause Steinsieck & Co. in Berlin, bei dem Dortmunder Bankverein in Dortmund. Quittungs-Formulare hierzu sind bei den vorbezeichneten Zahlstellen

erhältlich.

Cassel, den 15. Januar 1899. Actiengesellschaft für Holzdestillation und Chemische Judustrie in Rußland.

[70347]

Debet. Stadttheater-Actien-Gesellschaft in Harburg. creait.

Bilanz-Konto der

ga ept. 30,

An Gebäude-Konto

Mb. 91 740 . | Per Aktien - Kapital - Konto

4 061 Ges potheken-Konto . . 2 221 Konto pro Diverse, 3 975 Kreditoren . . Inventar-Mobilien 4 267 Obligations-Konto . . izungs-Anlage . . . .+ 2 617 Interefsen-Konto .. fsekuranzprämien-Konto . . 312 Kassa-Konto n 358 Konto pro Diverse, Debitor . 875 ypothekenamortisation . .. 2 634

ewinn- und Verlust-Konto, 12 546

M L e anien 125 610

Harburg, den 30. September 1898.

Der Auffi . H. schtora 9

Gas- u. Wasser-Anlage .. Bühnen-Masczinerie . . . Dekoration

125 610/45

and.

Der Vo F L, Borchers.

R. Hastedt. L. Hoff.

deponieren und dagegen Stimmzettel h

r Brauhaus

(vormals W. 23. Januar a. c. ab bei der Filiále

einzureichen.

Hamburg, den 21. Januar 1899.

ammonia A.-G. . Witter) in Hamburg.

Die Ausgabe der neuen Dividendenbögen zu unseren Aktien findet vom

der Dresdner Bank in Hamburg statt.

¡Zu diesem Zwecke sind die Talons mit doppelten arithmetish geordneten Nummern- verzeichnissen bei oben genannter Stelle während der üblichen Geschäftsstunden

Der Vorstand.

[7040

Zuerfabrik Wreschen.

Cukrownia we Wrzesni. Außerordeutliche Generalversammlung. Auf Beschluß des Aufsichtsraths und des Vor- standes findet die in der ordentlichen Generalversamm- lung vom 29. September v. I. beshlofsene auffer- ordentliche Generalversammlung am Don- nerstag, den 9. Februar cr., Nachmittags 3 Uhr, in Paprzycki?s Hotel zu Wreschen ftait, zu welher die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft hierdurch ergebenft eingeladen werden. Tagesordnung: 1) Bericht über die Resultate der dietjährigen

Kampagne. ; 2) Beschlußfassung über den Antrag des Auf- sichtsraths, daß für die im Fahre 1897/98 angelieferten Aktien-Rüben eine Nachzahlung in Bonds bis zur Höhe von 20 pro Zentner geleistet werden foll, wenn die Rübenbauer #4 1,00 resp. 4A 1,05 pro Zentner Rüben und die Aktionäre eine Divi- dende von 5 9% erhalten, und dementsprehende Abänderung des S 28 des revidierten Statuts. Zur Theilnahme an der Generalversammlung find nur diejenigen im Aktienbuhe der Gesellschaft ein- getragenen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien späteftens bis zum Abend des leßten Tages vor der Generalversammlung bei dem Vor- stand der Gesellschaft oder bei den Herren Ge- brüder Jaffe in Wreschen nach Maßgabe der Vorschriften im § 21 des Statuts niedergelegt

aben. Wreschen, den 21. Januar 1899. Der Auffichtsrath. Der Vorftaud. von Skrbensky, W. Jaffe. Vorsitzender. von Skrbensky.

[70543] Die Herren Aktionäre der Berliner Tatterfall Actien Gesellshaft werden gemäß § 22 des Gesell- \chaftsftatuts zur elften ordeutlihen General- versammlung auf Dounerstag, den 16. Fe- bruar cr., Nachmittags 3 Uhr, nah dem Schiff- bauerdamm Nr. 28 ergebenst eingeladen. Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung theilnehmen wollen (S 24 des Statuts), belieben ihre Aktien bis zum 11. Februar cr., Abends 6 Uhr, in unserem Bureau, Schiff- bauerdamm Nr. 28, gegen Empfangnahme eines Depositionsscheines, welcher als Einlaß zur General- versammlung dient, niederzulegen. Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht der Direktkion. 2) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrehnung. 3) Bericht der Reviforen. 4) Ertheilung der Entlastung an die Direktion und an den Aufsichtsrath.

5) Reviforenwabl.

6) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

Berlin, 23. Januar 1899.

Der Auffichtsrath

der Berliner Tattersall Actien Gesellschaft. Wm. Herz, Vorsitzender.

[70406] Bekanntmachung.

Die Herren Aktionäre des Rheinischer Hof A.-G., Hannover, werden hierdurch zur Theilnahme an der auf Mittwoch, deu s. Februar, Mittags 123 Uhr, in einem Saale des Hotels anberaumten diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduuug : a. Entgegennahme der Rehnung und des Be- rihts über das verflofsene Geschäftsjahr. b. Beschlußrassung über die Getwinnvertheilung.

Behufs Ausübung des Stimmrechts wird auf § 18 des Statuts verwiesen. Die Aktien oder Depot- scheine gemäß Statut § 18 sind bei dem Bankhause A. Spiegelberg, N zu hinterlegen.

Hannover, 2 anuar 1899.

Rheinischer Hof A. G. Der Auffichtsrath. Carl Heimbürger, Vorsigender.

[70401]

Färberei u. chemische Waschanfstalt vormals Ed. Priutz

Aktiengesellschaft, Karlsruhe.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden zur erften ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, deu 16, Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, in das Lokal der Handels- kammer zu Karlsruhe, Karlfriedrihstraße Nr. 30, eingeladen.

Tage eivatns : 1) Bericht der Direktion und des Aufsichtsraths über das Geschäftsjahr 1898.

2) Genehmigung der Bilanz, Beschlußfaffung über die Vertheilung des Reingewinns un Gntlastung von Direktion und Aufsichtsrath.

E Wahl zum Aufsichtsrath.

D Genigen ktionäre, welhe an der Generalver- sammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Montag, den 13, Februar 1899, vor 6 Uhr Abends, bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhaus Karl August Schueider in Karlsruhe zu hinterlegen, wogegen denselben die Eintrittskarte verabfolgt wird 25 der Statuten).

Karlsruhe, 21. Januar 1899.

Der Mufsichtevats, Karl August Schneider.

[70421] Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung der

Bremer Cigarren Fabriken

vorm. Biermann & Schörling

Mittwoch, 15, Februar 1899, 12 Uhr Mittags, in den Geschäftsräumen der Herren Bernhd, Loose & Co., Bremen. Tagesorduung :

Rechnungsablage.

Berichterstattung.

Ausloofung von 12 Antheilsheinen der Anleihe.

Antrag auf Erhöhung des Aktienkapitals.

Neuwahl in den Aufsichtsrath.

__ Der Auffichtsrath.

_ Heinr. Ellinghaufen, Borsiger. Aktionäre, welche an der Generalversammlung theilzunehmen wünschen, belieben ihren Aktienbesi spätestens bis zum 13. Februar inkl. 1 der Statuten) bei Herren Beruhd. Loose « Co. in Bremen zu hinterlegen.

[70437] Generalversammluug der Aktionäre der Apen- rader Actien Brauerei-Gesellshaft in Apenrade am Mittwoch, den 22. Februar 1899, Nach- mittags 5 Uhr, im Bahnhofshotel Apenrade. i Tagesordnung : 1) Berichterstattung über das Geschäftsjahr 1898, 2) Wahl zweier Vorstandsmitglieder für die nah dem Turnus ausscheidenden Herren P. Davidsen und Laurigzen Bek. 3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths Le den nah dem Turnus ausscheidenden Herrn ange. . Eintrittskarten wie auch Geschäftsberihte sind 8 Taae vorher, spätesteus bis 12 Uhr Mittags am Tage der Generalversammlung im Komtor der Brauerei gegen Vorzeiguug der Aktien abzu- holen. Nah Eröffnung der Generalversammlung werden keine Eintrittskarten ausgegeben. Apenrade, den 19. Januar 1899.

Apenrader Actien-Vraucerei-Gesellschaft.

P. Davidsen. Andr. Johannsen.

[70403] Bonner Verblendstein&Thonwaarenfabrik. Actien Gesellschaft

in Hangelar bei Beuel a/Rh. Einladung zur U]. ordentlichen Geueralver- sammluug am 15, Februar c., Vormittags 11 Uhr, im Hotel Kley zu Bonn. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 1898. Bericht des Auffichtöraths und der Prüfungs-Kommission. 2) Beschlußfassung über die Vertheilung ded Reingewinns. 3) Ertheilung der Entlastung an Aufsichtsrath und Vorstand. 4) Ergänzungswahl ausscheidender Aufsichtsraths - mitglieder. 5) Ausloosung von Hypotheken-Obligationen. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens vor Begiun der E bei dem Vorstande oder den Mitgliedern des Auffichts- rathes zu hinterlegen. 22 des Statuts.) Der Vorstand. Der Auffichtsrath. R. Gallasch. G. Volkening, Vorsitzender.

[70408] Bierbrauerei Falkenberg, Actiengesellschast in Falkenberg bei Bremen. Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung am Mittwoch, den 15. Februar 1899, Nacymittags 5 Uhr, zu Bremen im Saale der Bank für Handel und Gewerbe, Langenstr. Nr. 4. Tagesordnung : L 1) Jahresbericht und Rechnungsablage, Beschluß über die Gewinnvertheilung, Entlaftung des Vorstandes und des Aufsichtsraths. N Wahlen in den Aufsichtsrath. Die Eintrittskarten werden bis zum 15. Fe- bruar, Mittags 12 Uhr, gegen Deponierung der Aktien bei der Bauk für Handel und Gewerbe in Bremen ausgegeben. Der Auffichtsrath. L, Edwin Borgstedt,

[79379] L z 4 Baumwoll -Feinspinnerei

in Augsburg. Die diesjährige ordeutlihe Generalversammlung findet am S real den 24. Februar d. J.- Vormittags 10 Uhr, im Fabriklokale statt, wozu die Herren Aktionäre hiermit eingeladen werden. Tagesorduung : 1) Berichterstattung der Gefellshaftsorgaue über das abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Rechnungsvorlage und Beschlußfassung darüber. 3) Neuwahl von 3 Mitgliedern des Aufsichts- raths und 3 ErsaÞßmännern. Die Anmeldung geaen Vorweis der Aktien findet vom 21.—23, Februar im Fabriklomtor

statt. Augsburg, den 20. Jauuar 1899. Der Auffichtsrath

orsitzer.

der Vaumwoll-Feinspinnore!, Der Vorsitzende: Ludw. Krauß.