1899 / 21 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erne S L A E R I A O L AIEE E trt OEL ai Si 2

E amm B iBE D egr E T T T x es e

| i i t D D E i Ae Ei

E E MIOAHEE

E Se e E E S n X N M

zit aare e mp4 E Tae 49 Wrir- ret

a P

R A

folgen unter der Firma deéfelben und gezeichnet durch den Vorsteher bezw. den Dee des Aufsichts- ratbs im Amtsblatt des- Overamtsbezirks Hall. Rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen durd den Vörsteher oder seinen Stellvertreter vnd zwei weitere Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt werden. Bei Anlehen voa hundert Mark und darunter genügt die Unterzeihnung durh zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandêmitzlieder.

Der Vorstand besteht aus :

1) Schultheiß Merker in Michelfeld, als Vor-

steher, 9) Semeindepfleger Friedrih Brobbeck i Michel- tellvertreter,

feld, als dessen 3) Gemeinderath und Privatmann Friedrich A auf dem Birkhof, Gemeinde Mihel- eld, 4) Bauer Friedrih Müller in Michelfeld und 5) Gemeinderath und Ausédingbauer Johann Niebel in Hetmbach, „Gtmeinde Michelfeld. 1V. Bemerkungen: Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Zur Beurkundung: Amtsrichter Sprinkhardt. Kempten, Schwaben. [70658] Genosseuschastêregistereiutrag.

Unter der Firma „Sennereigenofseuschaft Oberleute“ eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht hat sih mit dem Sihe

in Oberleute, Gemeinde Simmerberg, K. Bezirks-

amt Lindau, eine solhe Genoffenschaft gebildet.

Das Statut ist vom 16. Dezember 1898

Der Gegenstand des Unternehmens ist die -Er- bauung, Eiarichtung und der Betrieb einer Sennerei behufs gemeinschafiliher Verwerthung der von den Mitgliedern eingelieferten Milch.

Der Vorstand zeichnet rechtsverbindlid, indem beide Mitglieder desselben der Firma der Genofssen- {aft ihre Namensunterfch{rift beifügen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben, gezeihnet dur den Vor- stand oder Aufsichtörath, im Anzeigeblatt sür das weftlicze Allgäu in Weiler.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Novemker und endet am 31. Oktober jeden Jahr:s. Das erfte Geschäftsjahr umfaßt die Zeit vom Eintrag der Genossenschaft bis zam 31 Oktober 1899.

In der Generalversammlung vom 16. Dezember 1898 wurden als Vorstardsmitzlieder gewählt:

M aag Brünz, Oekonom in Oberleute als Geschäfts- ührer,

osef Dura, Gastwirth dortselbst als Kassier.

Die Einßcht der Liste der Genoffen is während der Dienststunden des Gerichts Jeckermann gestattet.

Kempten, den 15. Januar 1899.

Kgl. Landgericht. / Der Borsigende der Kammer für Handelssachen: Maul, Kgl. Landgerichts-Rath. Königsberg, Pr. [70050] Geuossenschaftêsregifter.

Für den Allgemeinen Wohrungs Bauverein zu Koenigöberg i. Pr. (Eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht) sind, nadem der Rehnungs-Rath Messerschmidt, Architekt Taube, Direktor Kuck und Professor Dr. Gerlach aus dem Vorstande ausgetreten, der Redakteur Carl Lubowski hier als Vorsigender, der Kaufmann Franz Selbstaedt hier als stellveitretender Bor- fißender und der Feuersozietäts - Sekretär Bruno Uhlemann bier zu Vorstandsmitgliedern bestellt worden.

Dies is in unserm Genossenschaftéregister hei Nr. 31 eingetragen am 16, Januar 1899.

Königsberg i. Pr., den 16. Januar 1899.

Königliczes Amtsgericht. Abtheilung 12.

Köslin. Bekanntmachung. [70650] In unserem Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 1 eingetragenen Genossenschaft „Vor- \chuß-Verein zu Köslin, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ vermerfi worden, daß das Vorstandsmitglied Rentner Wratke ausgeschieden, das steUvertretende, seit 20. Juni 1898 ordentlihe Vorstandsmitglied, Maurermeister Fisher verstorben, zum Vorstands- mitglied der Spediteur Friedri Nemiß zu Köslin un» zum stellvertretenden Vorstandsmitglied der Kauf- mann Robert Jasmer daselbft gewählt ift. Köslin, den 20. Januar 1899. Kgl. Amtsgericht.

Lorsech. Befkanutmachung. [70651] Au Stelle des ausgeschiedenen Georg Kempf V. zu Viernbeim if Johannes Lahres I. daselbst zum Direktor des Vorstandes des Vieruheimer Credit- vereins, eiugetragene Genossenschaft mit uu- beshräufkfter Haftpflicht gewählt worden.

Wahrung in unjerem Genoffenschaftsregister ift erfolgt

Lorsch, den 14. Januar 1899.

Großherzogl. Hefs. Amtégzricht. Gerlach. Lutíter, Barenberg-. [70652] j Bekanutmachung.

Im biesigen Genossenschafteregister if bei der Fol. 29 eingetragenen Firma „Haushaltunugs- vercin Mahlum““ Folgendes eingetragen :

Die Eintragung vom 14. Januar 1896 wird nah- träglih dahin ergänzt, daß der Arbeiter Hunze an Stelle des Arbeiters Heinrih Ackenhausen in den Vorsiand gewählt ift.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Oktober 1898 is ferner der Großkothsaß Hein- rih Sander an Stelle des Arbeiters Hunze als Vor- fizender in den Vorstand gewählt.

Lutter a. Bbg., den 14. Januar 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Dck (Unte: schrift.)

Margonin. Befanntmachung. [70653]

In das Genossenschaftsregister if bei Nr. 6 (Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Ge- uossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Freunudêthal) eingetragen:

Nah vollständiger Vertheilung des Benossen- schaftsvermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.

Margonuin, den 17. Januar 1899,

Königliches Arntsgeri(ht.

May en. ; [70661 Fn unser Genossenschaftsregister ist heute die dur Statut vom 4. Dezember 1898 errihtete Geno}sen-

schaft unter der Firma: -

„Molkerei - Genosseuschaft der Bürger- meisterei St. Johann, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Obermendig, eingeiragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift die Milchver- wertbung auf gemeins{haftlide Rehnung und Gefahr sowie der gemeinscaftlihe Bezug von Futtermitteln für die Genofsen.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzetchnung zweier Vorstantsmitglieder ‘durch die landwirthschaftliche Genofsenschaft8zeitung. i

Die Mitglieder des Vorstandes sind Gottfried Klöppel, Peter Adams und Johann Mohr, alle zu Obermendig.

Der Vorstand zeichnet für t.ie Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwet Vorstandsmitglieder êönnen redchtéverbindlich für die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen abgeben

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Mayen, den 9. Januar 1899. s

Königliches Amtsgericht.

Mülheim, Rhein. [70662] Fn unser Genossenschaft3register ist beute bei der unter Nr. 8 eingetragenen Genossenschaft „Dünn- walder Spar- und Darlehnskassen-Verein, ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ Folgendes vermerkt worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 30. Oktober 1898 ift an Stelle des ausscheidenden Vorstandsmitgliedes Wilhelm Viersbach in den Vorstand gewählt worden der Fabrikarbeiter Jacob Heppekausen zu Dünnwald.

Mülheim a. Rhein, den 19. Januar 1899.!

Königliches Amtsgericht. Abth. 1.

Namslau. [70663]

Fn unser Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 17 eine Genofsenshaft mit der Firma Gülcchener Darlehuskassen - Vereiu , einge- trageue Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, tem Siy zu Gülcheu und dem Statut vom 8. Januar 1899 eingetragen.

Die Genossenschaft hat den Zweck, die Verhältnisse sciner Mitglieder zu verbessern, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschastliher Garantie zu beschaffen und müßig liegende Gelder zu verzinfen. .

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem ber Firma die Unterschriften der Zeichnenden, und zwar des Verein8vorstehers oder feines Stellvertreters und ia der Regel mindestens zweier anderer Mitglieder des Vorstandes, bei Zurücterftaitung von Darlehn, bei Quittungen in den Sparkassenbüchern über Ein- lagen unter 500 #4. bei der NVoreinskorrespondenz und öffentlichen Bekanntmachungen eines anderen Vorstandsmitgliedes himugefägt werden.

Die so gezeichneten öffentlihen Bekanntmachungen sind im Namslauer Kreitblatt bekannt zu machen

Den Vorftand der Genossenschaft bilden die Guts- befitzer i:

Traugott Haake zu Gülchen, Vereinsvorsteher,

Gottfried Wenzel zu Gülchen, Stellvertreter des Vereinévorstehers,

Gottlieb Wenzel zu Gülchen,

Wilhelm Kuka zu Grodiß,

Fohann Swlesinger zu Bankwiy,

Paul Susok zu Wencziowitte.

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dierststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Namlau, den 19. Januar 1899.

Königliches Amisgericht. Teunkirecehen, Bz. Trier. [70664] Bekanutmachung.

Bei der Neuukircher Futter - Einkaufs- genossenschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Neuukirchen, ift heute in das Genossenschaftsregister eingetragen :

31s reue Vorstandsmitglieder wurden gewählt :

1) Jacob Raber, Beramann,

2) Wilhelm Schütt, Unternehmer, 3) Georg Hart, Bergmann,

4) Franz Gmmrich, Bautechniker, 5) Josef Weichsel, Althändler,

alle in Neunkirchen, ist als soles wiedergewählt

Johann Schäfer wordbea,

Neunkirchen, den 17. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Neunkirchen, Bz. Trier. [70665] Bekanntmachung.

Bei dem Ortscousum - Verein Wellesweiler eiugetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Hastpflicht zu Wellesweiler if heute in das Genosserschaftéregifter eingetragen: An Stelle des au?ge|chiedenen Heinrih Wagner i Jacob Fey, DECana zu Wellesweiler, zum Vorftandsmitgliede

estellt.

Neunkirchen, den 19. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

Nürnberg. Befanutmachung. [70659]

Uls Vorstandsmitalied des ESysöldener Dar- leheuskafseavereins, e. G. m. u. H., ist an Stelle des Bäckers Michael Kirschner der Bauer Mrhael Schüller in Eysölden gewählt.

Nürnberg, 18. Januar 1899.

Kgl. Landgericht. K. IT f. H. Zehler, Kgl. Landgerichts-Rath.

Peine. Bekanntmachung. [70666]

Im hiesigen Genoffenschaftsregister ist bei lfde. Nr. 24 zur Genofsea|casft :

„Konsum-Vercin Gr. Bülten, eiugetragene Genossenschaft mit beshräukter Haftpflicht zu Gr. Bülten““

eingetragen :

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Hofbesigers Friedri Prange ift der Tischlermeister Wilhelm Kummer in Gr. Bülten zum Vorstan mitgliede bestellt.

Peine, den 18. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. 1.

St, Wendel. b [70667]

Heute wurde bei Nr. 16 des Genossenschaftsregisters Mainzweiler Consumvereiu, eingetr. G. m. b. S. Folgendes vertnerkt;

An Stelle der aus dem Vorstande- ausgeschiedenen Mitglieder Johann elter und Johann Volz wurden für die Geshäftejahre 1899 und 1900 ge- wählt: Christian Ebersold, Ackerer, und Peter Rectenwald, pens. Beramann, beide zu Vtainzweiler.

St. Wendel, den 20. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2,

Strassburg. [70660] Kaiserl. Landgericht Strastburg.

Heute wurde in das Genossenschaftsregister zu Nr. 143 bei dem Morschweilerer Darlchns- kassenverein e. G. m. u. H. in Morschweiler eingetragen : :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorftandsmitgliedes Josef Steinmetz is Andreas Woberschar in Morsch- weiler als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Straßburg, den 21. Januar 1899.

Der Landgerichts-Sekretär: Herßig. Tostedt. [70668]

Dur Bescbluß der Generalversammlung der Meiercigenofssenschaft Tostedt e. G. m. u. S. in Tostedt vom 25 September 1898 ist das Statut vom 23. Februar 1890 dahin abgeändert :

Die Bekanntmachungen der Generalversammlung

erfolgen demnächst niht mehr durh die Uelzener und }

Buxtehuder Zeitungen, sondern dur die Tostedter und Harburger Zeitungen. Tostedt, den 12. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

Trier. [70669]

Unter Nr. 111 des hiesigen Genofsenschaftsregisters ist heute eingetragen worden die zu Fell unter der Firma „Feller Spar- und Darlehnuskafssen- verein, eiugetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ gegründete Genofsen- saft. Nah dem Statut vom 15. Januar 1899 bezwedt dec Verein, die Verhältnisse seiner Mit- glieder aufzubessern und Herri&tung der hierzu nöthigen Einrichtungen, indbesondere Hergabe von Darlehn und Annahme von Geldern.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern, unter welchen sid der Vereinêvor steher oder dessen Stell- vertreter befinden muß, zu unterzeihnen und in dem Me „Trierisher Bauer“ zu Trier zu veröffent- lichen.

Die rehtsverbindli%e Willenserklärung und Zeich- nung für die Genossenschaft muß von zwei Mit- gliedern des Vorstandes, unter welden sich der Ver- einsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, erfolgen; fie fügen zu der Firma ihre Unter- riften bei. A

Den Vorstand bilden: 1) Philipp Hankjosten zu Niederfell, 2) Paul Henning zu Oberfell, 3) Io- hann Mürch daselbst. B A E

Die Einsicht der Liste der Genofjen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Trier, den 19. Januar 1899.

Kal. Amtsgericht. Abth. 4.

Westerstede. [70670]

In das Genossenschaftsregister des hiesigen Amts- |

gerichts ift eingetragen :

Firma: Ammerländische Hengfthaltungs- Genossenschaft, eingetragene Geuosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Siy: Westerstede. L

Das Statut datiert vom 6. März 1898

Gegenftand des Unternehmens is die Verbesserung der Pferdezucht durch Erwerbung geeigneter Deck- hengste und Verwendung derjelben zur Zut.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsigenden, dem Rendanten und einem weiteren Mitgliede als Stell- vertreter.

Vorstandsmitglieder sind zur Zeit:

1) Hausmann Johann Friedri Henken, Hals-

bek, Vorsitzender, 9) Kaufmann F. L. Wallrichs, Wesfterftede,

Rendant,

3) Köter Diedr. Lamken, Gießelhorst, stell- vertretendes Mitglied.

Die Willenserklärung . und Zeihnung des Vor-

ftandes für die Geaossenshaft muß durch zwei Vor-

standsmitgli?-der erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber

Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung ge- ;

schieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der as der Genofsenschast ibre Namenêunterschrift ifügen-

Die Haftsumme $ 125 des Geseßes ist auf

300 A für jeden erworbenen Geschästsantheil fest» j

geseßt. Die Betheiligung eines Genossen auf mehrere, jedoch hôhstens 10 Geschäftéantheile ift zulässig.

Das Geschästéjzhr beginnt am 15. März und ;

endigt am 14. März jeden Jahres.

Die von der Genossenshaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen in den „Olven- burgischen Anzeigen“ und dem „Ammerländer" unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vor- standsmitgliedern, die ven dem Aufsichtsrath auê-

ehenden unter Benennung desselben, von dem Vor- genden unterzeichnet.

Die Liste der Genossen kann während der Dienst- stunden auf der Gerichtéshreibèrei des Amtsgerid;ts eingesehen werden.

Westerstede, 1899, Januar 20.

Großherzoglihes Amtsgericht. Abth. 1. Z JFhntken.

Weyhers. Bekanntmachung. adt In das Genossenschaftsregister i zu Nr. 1, Ebersberger Darlehnskasseuvereiu, e. G. m. u. H. zu Eberöberg, folgender Eintrag bewirkt : An Stelle des gestorbenen Leo Müller ist der Landwirth Johann Vey von Eberéberg zum Vor- standêmitglied und S:ellvertreter des Vereinsvor- stehers bestellt. Eingetragen am 20. Januar 1899 nah Verfügung vom 19. Jañuar 1899, Weyhers, den 20. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

Wipperfürth. [70049]

V«ter Nr. 6 Spalte 4 unseres Genossenschaft6- registers wurde heute bei dem Kreuzberger Spar- und Darlehnskasseuverein eingetragene Ge- nosseuschaft mit uubeschräukter Haftpflicht zu

Kreuzberg eingetragen :

„An Stelle des Vorstehers und Vorftands- mitgliedes Josef Theme, Aderer zu Forfte, wurdé Josef Hesse, Ackerer zu Kreuzberg, als Vorftands-

itglied und zuglei als Verei eber in der

eneralversammlung vom 24: Juli 1898 gewählt. ipperfürth, den 9. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

F

Wörrstadt. Bekanutmachung. [72673] Betr. Landwirtsch2ftliher Cousumverein e, G. m. u. L: in Jugenheim. In der Generalver)ammlung vom 19. Februar 1898 wurden Georg Heintih Blaß II. und Bal- thasar Jennerih II., beide in Jugenheim wohnhaft, als Mitglieder des Vorstandes l aeg Eintrag zum Genoffenschaftsregister ist erfolgt. Wörrftadt, 20. Januar 1899. Großh. Amtsgericht. amp Ó mp Peri i i ie Wollstein. i \70672] In unser Genossenschaftsregister if heute bei Nr. 26 Volfs-Spar- und Darlehuskafse Rekliu- Hauland Eingetragene Genossenschaft mit PENSERSEAE Hasctpflicht Folgendes cingetragen worden : Die Genossenschaft ift durch Beschluß der General- versammlung vom 7., 15. Dezember 1898 aufgelöst. Zu Liquidatoren find bestellt : a. Gigenthümer Adolvyh Horlißz, b. Eigenthümer August Dalchau, beide in Reklin Hauland. Wosllstein, dea 19. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[70454] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Néftaurateurs Guftav Franzen in Aachen wird heute, am 21. Januar 1899, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Justiz-Rath Helpenstein in Aachen wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht, fowie Anmelde- frist bis zum 13. Februar 1899. Erfte Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungstermin werden auf den 20. Februar 1899.,, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 23, anberaumt.

Aachen, den 21. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht. Abthl. 5. Beglaubigt: (L. 3.) Berger, Geridtsshreiber des Königl. Amtsgerichts.

[70411] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtégericht Augsburg hat mit Beschluß vom 21. Januar 1899, Bormittags 9 Uhr, auf Antrog des Rechtsanwaltes Dr. Binswanger in Augsburg, als Bevollmächtigten der Gemeinschuldner, über das Vermögen der Garnagentensecheleute Otto und Karoline Beck in Augsburg das Konkuréverfahren eröffnet, den K. Advokaten Justiz- Rath Puy hier zum Konkursverwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkursforderungen, welche bei dem unterfertigten Gerichte mündlih oder \christlich zu erfolgen hat, eine Frist bis zum Samss- tag, ten 11. Februar 1899 cinshlüssig festgesetzt, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und die in $$ 120—125 der Konkurs- ordnung enthaltenen Fragen sowie den allgemeinen Prüfungstermin auf Montag, deu 20.,-Februar 1899, Vormittags 8t Uhr, im diesgerichtlichen Sitzungssaale Nr. 11, links part., anberaumt. Allen Personen, w-lhe eine zur Konkursmasse gebörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an die Ge- meinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besitze der Sache und vou den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Be- friedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis längstens Saméêtag, den 11. Februar 1899, An- zeioe zu machen.

Augsburg, den 21. Januar 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der Kgl. Sekretär : Neuß.

[70426] ‘Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Paul Koschwit zu Breslau, Reuschestraße 53, is heute, am 193. Januar 1899, Mittags 1 Uhr, das. Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Carl PYiichalock hiec, Hummerei 57. Anmeldefrist bis zum 11. März 1899. Erste Gläubigerversammlung den 18, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: den 25, März 1899, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- eriht hierselbst, Schweidnißer Stadtgraben 4, Biinmer 30 im 1. Stock. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 11. Februar 1899.

Breslau, den 19. Januar 1899.

. Faehni \ch, Gerichtsschreiber des Königlichen Amisgerichts.

[70420] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Holz- und Kohlen- händlers Carl Emil Weißbach ia Bernödorf wird heute, am 20. Januar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren" eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Ackermann hier. Anmelde- frist bis zum 18. Februar 1899. Wakbl- und Prü- fungstermin om S. März 1899, emtge 112 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Februar 1899.

Königliches Amtsgericht Chemuit. Abth. B.

Bekannt gemacht durh den Gerichtsschreiber : Aktuar Reger.

[70410] K. Amtsgericht Gaildorf.

} Ueber das Vermögen der ledigen Trauben- wirthin Katharine Steiner in Michelbach a. B.,

¡ist am 21. Januar 1899, Mittags 12 Uhr, das

{ Konkuré verfahren eröffnet worden. Korkursverwaiter Gerihtsnotar Meyer in Gaildorf, Stellvertreter dessen Assistent Weber das. Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist bis 18. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung und - allgemeiner Prüfunçstermin am 27, Februar 1899, Vor-

. mittags 10 Uhr.

¿Den 21. Januar 1899. Î

j Amtsgerichts\chreiber Dr össel.

{70433} Koukursverfahrea.

Ueber das Vermögen der Wittwe Anne Chriftiue Bruunu, geb. Matthiesen, in Oberjersdal ist heute, am 18. Januar 1899 das Konkursverfahren eröffnet. Konfkuréverwalter: Rentner Clausen hier. Offeuer Arrest mit Anmeldefrist, sowie Anzeigefrist bis zum 25. Februar 1899. Erste Gläubigerver- sammlung 11. Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin : LL, März 1889, Vormittags 10 Uhr.

Hadersleben, den 18. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht. Abth. 2. Veröffentlicht: Petersen, Sekretär, Gerichtsschreiber des Kuiglichen Amtsgerihts zu Hadersleben.

{79470} Koukursverfahren. Veber das Vermögen des Kaufmanns" und abrikanten Adalbert Karl Fri Erust hristian Saake, in Firma A. C. Saake, zu Hawiburg, Zollvereinöniederlage, When tage r wird beute, Nachmittags 23 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Buchhalter Hermann Frickte, Gänse- markt 3. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 9. Februar d. I. einschließlich. Anmeldefrist bis zum 25. Februar d. I. eins(ließlich. Erste Gläubiger- versammiunga d. 10. Februar d. J. Vor- mitiags 1A Uhv. Allgemeiner Prüfungstermin d. 10. März d. J., Vormittags 10 Uhr. Amtsgericht Hamburg, den 20. Januar 1899. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichts\{retber.

{70469] Konkursverfahreu.

Veber das Vermögen des Huf- und Wagen- shmiedes Johann Detlev Heinrich Joachim Hardekopf zu. Hamburg, Hamm, Borstelmanns- weg hinter 144, wird heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkxrs eröffnet. Verwalter : Buchhalter L. Spiegeler, Dammthorstraße 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. Februar d. I. einschließlich. Anmelde- frist bis zum 22. Februar d. I. einschließlich. Erste Gläubigerversammiung d. 14. Februar d. J-- Vormittags 114 Uhr. Aligemeiner Prüfungs- termin d. 7. März d. J.- Vormittags 10} Uhr.

Amtsgericht Hamburg, den 29, Januar 1899.

Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

[70413]

Ueber tas Vermögen des Kaufmanns Friedrich Julius Bräuuig, Inhabers des olonig!- waaren- u. Laundesproduktengeshäfts unter der Firma: Julius Bräunig in Leipzig, Peter- \teinroeg 12, Wohnung: Peterfteinweg 10, ist heute, am 20. Januar 1899, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnei worden. Verwalter: Herr Rechtsanwalt Dix bier. Wahltermin am 210. Fe- bruar 1899, Vormittags L Uhr. Anmelde- frist bis zum 24 Februar 1899. Prüfungstermin am 6. März 1899, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevflicht bis zum 20. Februar 1899.

Leipzig, am 20. Januar 1399.

Königl. Ämtsgeriht. Abth. 1 A?. Bekannt gemacht durch den Gerichts\reiber : E Sekr. Bed. [70409]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Felix Ferdinand Neudörfer in Lengefeld, allcinigen Inhabers der Firma: „Ewald Reichel Nachfoiger“‘ daselbst, ist heute, am 20. Januar 1899, Nachmittags {6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Herr Rechts- anwalt Enghardt hier. Anmeldefrist bis zum 92. Februar 1899. Wahltermin und Prüfungstermin am S. März 1899, Nachwittags 4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 22. Fe- bruar 1899. j

Königliches Amtsgericht. Lengefeld i. Geb. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Aktuar Haupt.

[70431] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschnermeifters Cornelius Radtke in Löbgu wird heute, am 90. Fanuar 1899, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet. Der Rentier Carl Michalowsky in Whau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen {ind bis zum 15. Februar 1899 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Ea des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{ufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Kon- kursoxdnung bezeichneten Gegenstände auf den 9, Fe- bruar 1899, Vormittags L©O. Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 27. Februar 1899, Vormittags L0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 22, Termin anberaumt. / Allen Personen, welche eine zur O gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu lcisten, auch die Verpflichtung auferlegt, vondem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche | ars der Sache abgesonderte Befriedigung în

nspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15 Februar 1899 Anzeige zu machen. N. 1a2./99.

Löbau, den 20. Januar 1899,

Kielinger, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[70443] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kürschuermeifters Theophil Falinski in Mewe wird heute, am 19. Ja- nuar 1899, Mittags 12 Uhr, das Konkursve: fahren eröffnet. Der Landgeshworene Correns in Nichts- E wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- orderungen sind bis zum 28. Februar 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernanaten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Eläubigeraus\{chusses und eintreterden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände . auf den 7. Februar 1899, Vor- mittags 10® Uhr, und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 7. März 1899, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzei(neten Gerichte Termin anbezaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiß haben, oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aujaracen, nihts an den Gemeinschuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besize dec Sache und von den

Forderungen, für welhe sie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 28. Februar 1899 Anzeige zu machen.

Königlihes Amtegeriht zu Mewe.

[70458] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Wilhelm Pfeifer auf der Marbach bei- Heubach i. O. wird heute, am 20. Fanuar 1899, VormittagF10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Dr. jur. Otto Johem zu Michelstadt. Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1899." Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 90. Februar 1899 Erste Gläubigerversammlung Montag, den 20, Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr.

Michelstadt, am 20. Januar 1899.

Großhl. Hess. Amtsgeriht Michelstadt. : Veröffentlicht : (L. 8.) Gombert, Gerichtesreiber.

[70417] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Alice Witz, Ehefrau des Kaufmanns Albert Wersinger in Mül- hausen, Barfußstraße 8, ist durh Besluß des Kaiserlichen Amtêgerihts Mülhausen i. E. heute, am 20. Januar 1899, Vormittags 11 Uhx, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Beha in Mülhaufen ist zum Konkursperwalter er- nannt. Anmeldefrist, offener Acrest mit Anzeigepflicht biz zum 25. Februar 1899. Erste Gläubigeryer- fammlung am 16. Februar 1899, Vormittags 1.0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 9. März 1899, Vormittags 10 Uhr, Dreikönigsstraße Nr. 23, Zimmer Nr. 7, (N. 1/99.)

Mülhausen i. E., den 20. Januar 1899.

Der Gerichtsschreiber: J. V.: Fiedler.

[70445] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Marie Wilhelmine Herzog, geb. Ehzdorf, hier ist beute, am 20. Januar 1899, Nachmittags Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann August Seydel hier zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 10. Februar 1899 bei dem Geri&tz anzumelden. Erster Gläubiger- versammlungs- und Prüfungstermin: Dienstag, deu 21, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, vor dem Großherzogl. Amtsgericht zu Neustadt (Ocko). Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. Februar 1899.

Neustadt (Orla), den 20. Januar 1829.

Großherzogl. S. Amtsgericht. {70482] Bekanntmachuug.

Das K. Amtsgericht Passau hat am 21. Januar 1899, Naczwittags 4 Uhr, bes{lofsen: „Ueber das Vermögen der verwittweten Modistin Centa Lug in Passau wird der Konkurs eröffnet.“ Konkursverwalter: Rehtsanwalt Senninger in Passau Offener Arrest und Anzeigefrist bis 11. Februar 1899. Konkursforderungen sind bis zum 11. Februar 1899 einschließlih anzumelden. Termin zur Wahl eines BVerwalters und Beschlußfaffung über Bestellung eines Gläubigerauëtshufes, dann über die in den &8 120 bis 125 der K.-O. bezeichneten Fragen ift in Verbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin auf Moutag, 20. Februar 1899, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 16/1, bestimmt.

Passau, den 21. Januar 1899,

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Passau :

Leitner, K. Sekretär. 70465] Koukurseröffuung.

Das Kgl. Amtsgericht Pirmasens hat heute, des Nachmittags 63 Uhr, über das Vermögen des Leder- händlers Isaak Wolfsheimer in Pirmasens das Konkursverfahren eröffnet und den Rechtsanwalt Danvheißer daselb als Konkursverwalter ernannt. Wahltermin is auf Donnerstag, den 9. Fe- bruar 1899, Nachmittags 3 Uhr, und all- geweiner Prüfungstermin auf Donnerstag, den 9, März 1899, Nachmittags 3 Uhr, jedesmal im Sigzungssaale des Kgl. Amtsgerichts Pirmasens, anberaumt. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeige- frist bis 1. Februar 1899. Die Anmeldefrist endet mit dem 15. Februär 1899.

Pirmasens, den 20. Januar 1899.

Der Kgl. Sekretär: Nebinger.

170386] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Regensburg 1 hat über das Vermögen des Schuhmachers und Schuh- waarenhändlers Johaun Baümel in Regeus- burg, G. 23, heute, den 21. Januar 1899, Nach- mittags 3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, und Herrn Rechtsanwalt Trimpl in Regensburg als provisorischen Konkursverwalter aufgestellt. Offener Arrest i erlassen mit Anzeige- und Anmeldefrift bis 15. Februar 1899. Erste Gläubigerversamm- lung findet statt am Dounerstag, den 23. Fe- bruar 1899, Vormittags 10 Uhr, Geschästs- zimmer Nr. 2%, 1, mit welhem Termine der all- gemeine Prüfungstermin verbunden ift.

Regensburg, den 21. Januar 1899.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. L. Der K. Ober-Sekretär: (L. 8.) Sarg.

[70424]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Rudolf E zu Oberlangeubielau is heute, am 90. Januar 1899, Vormittags 104 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Kauf- mann Reinhold Endler hier, Anwktldefrist bis zum 98. Februar 1899. Erste Gläubigerversammlung am 17, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 11. März 1899, Vormit- tags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Februar 1899.

Neichenbach u, E., den 20. Januar 1899.

Schönfeldt, Gerihtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

[70432] Bekanntmachung.

Das Kgl. Bayer. Amtsgericht Reichenhall hat unterm 19. Januar 1899, Nachmittags 94 Uhr, be- \hlessea: es set über das Vermögen des Kaufmauns Frauz Fischer in Bad Reichenhall der Konkurs zu eröffnen. Als Konkursverwalter wurde der Kgl, Geri@tsvoilzieher Göß in Bad Reichenhakl ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis Freitag, den 10- Februar 1899, Vormittags 12 Uhr, it erlaffen. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin Freitag, deu 17. Februar 1899,

Vormittags 10 Uhr. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis Freitag, den 10, Februar 1899. Reichenhall, 20. Januar 1899, Gerichts\{reikerei des K. Aintägerichts, (L. 8.) Hochkirch, K. Sekretär.

[70456] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 4. Juni 1897 zu Roßlau verstorbenen ehemaligen Schiffseigners Guftav Wagner wird heute, am 20. Januar 1899, Vormittags 82 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da eine Mever dez Nachlasses nachgewiesen ist. Der Kaufmann Albert Beegen von hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. Februar 1899 bei dem Gericte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{usses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegen- stände und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 18. Februar 1899, Vor- mittags 9 Ubr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeins{uldner zu verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sohe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anjpruchb nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 15. Februar 1899 Anzeige zu machen.

Roßlau, den 20. Januar 1899.

Herzogliches Amtsgericht. Dr. Kielhorn. [69993] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Josef Dietrich, Schneidermeister in Saargemünd, ist heute Kormittag 11 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Geschäftsagent Porte in Saar- gemünd. Erste Gläubigerversammlung: S. Fe! bruar 1899, Vormittags 10 Uhr. Anmelde- frist bis 1. März 1899. Allgemeiner Prüfungstermin am 22. März 1899, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1 März 1899.

Saargemünd, den 18. Januar 1899,

K. Amtsgericht. [70414] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Adam Barban, Kaufmanu in Saargemünd, ift heute, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Geschäftzagent Porte in Saar- aemünd. Erste Gläubigerversammlung S. Februar 21899, Vormittags 104 Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. März 1899. Allgemeiner Prüfungstermin D22. März 1899, Vormittags 11 Uhr.

Saargemüud, den 20. Januar 1899.

K. Amt®êgericht. [70415] Konkursverfahren.

Das K. Bayr. Amtsgeriht Shwabmünchen hat beute, Nachmittags 4x Uhr, über das Vermögen der Krämers- uud Bäckerseheleute Autou und Maria Miller von Walkertshofen den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist Herr Rechtsanwalt Dieminger dahier. Offener Arrcjt mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkuréforderungen je bis 25. Februar 1899 einschließlich. Wahltermin und erste Gläubigerversammlung und zugleich allge- meiner Prüfungstermin Dienstag,7. März 1899, Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlichen Geschäfts- zimmer Nr. 15. An die Gemeinschuldner ergeht das Verbot, von den zur Konkurömasse gehörigen Ver- möaensbefstandtheilen etwas zu veräußern.

Schwabmünchen, 21. Januar 1899.

Der K. Gerichts|hreiber: E ck.

[70418] Konkursverfahren.

U?ber das Vermögen der Kaufmannsfrau Re- becka Itig, in Firma R. Jtig in Soldau, ift heute, am 20. Januar 1899, Nachmittags 53 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Revtsanwalt Wronka in Soldau. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Februar 1899 einschließ- lich. Aumeldefrisi bis zum 4. März 1899 ein- \cließkli%h. Erste Gläubigerversammlung den 11, Fe- bruar 1899, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 25. März 1899, Vorm, 10 Uhr, Sitzungssaal.

Soldau, den 20. Januar 1899.

Königl. Amtsgericht. Abt. 3. Zur Beglaubigung: Pohl, Gerichtsschreiber.

[70444] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanus Josef Mülheims zu Steele wird heute, am 21. Januar 1899, aGttaas 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Gröning zu Steele wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 10. März 1899 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die. Wahl eines an- deren Verwalters, sowie übex die Bestellung eines Gläudbigeraus\{uses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände aufden 13. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen aufden 20. März 1899, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 13, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Kon- kursmafse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etroas a sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferl-gt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache abgesonderte Be- friedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursver- walter bis zum 10. März 1899 Anzeige zu machen,

Königliches Amtsgericht zu Steele.

[70412] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Konkurseröffnung über das Vermögen des Michael Ebert, Kausmanus, Inhabers der Firma Ebert «& Wittmann, Herrengarderobegeschäft hier, Leonhardsplaßz 1, am 18. Januar 1899, Vormittags £12 Uhr. Konkuróverwalter:\ Albert Mühleisen, Kaufmann hier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 6. Februar 1899, Ablauf der Anmeldefrist am am 11. März 1899. Erfte Gläubigerversammlung am Montag, den 13. Februar 1899, Vor-

mittags 97 Uhr. Allgemeiner P-üfunastermin am De E den 27. März 1899, Vormittags r. Den 19. Januar 1899. Gerichts\{reiber Heimberger.

[70461]

Ueber das Vermögen des Kaufmaunus Carl Prinz in Traunstein wurde heute, am 21. Januar 1899, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Rechtsanwalt Dr. Then in Traunstein. Offener Arrest erlassen mit Anzeigepflicht bis 28. Februar 1899. Anmeldefrist bis 28. Februar 1899. Ecste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungëtermin 9. März 1899, Vor- mittags 9 Uhr.

Traunstein, am 21. Januar 1899. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Traunstein.

Der K. Setretär Herold.

[70429] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Uhrmachers Friedrich Frost in Trittau ist am 20. Januar 1899, Nach- mittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kanzlei-Rath Heick in Trittau. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 15. Februar 1899, Erste Gläubigerversammlung 15. Februar 1899, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin L. März 1899, Vormittags 11 Uhr. :

Trittau, den 20. Januar 1899.

Königliches Amtsgericht.

{70416] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers Felix Helle zu Willgottheim wird heute, am 20. Sanuar 1899, Vormittags 12 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konfursverwalter : Geschäfts- agent Brandt in Truchtersheim. Anmeldefrist bis 13. Februar 1899. Erfte Gläubigerversammlung und Prüfungstermin: 20. Februar 1899, Vor- wittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht im Sitzungssaal. Offener Arrest und Anzeigefrift 13, Februar 1899.

Kaiserlihes Amtsgericht zu Truchtersheim.

[70428] Bekauntmachung.

Ueber den Nachlaß des Eigenthümers Johann Neubauer von Wartenburg is am 21. Januar 1899, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift der Rechtsanwalt Lueck in Wartenburg ernannt. Konkursforderungen find bis zum 21. Februar 1899 bei dem Gerichte anzumeïden. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, fowie über die Be- stellung eines Gläubigeraus|chufses und eintretenden Falls über die im $ 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenftände ist ein Termin auf den 16. Februar 1899, Vormittags L0 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ein Termin auf den 28, Februar 1899, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale des unterzeihneten Gerichts, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in B haben oder zur Konkurêmafse etwas s{huldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinshuldner zu ver- abfolgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auf- erlegt, von dem Besige der Sache und von den For- derungen, für welche e aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 16, Februar 1899 Anzeige zu machen.

Wartenburg, den 21. Januar 1899.

Königliches Amtsgerichts. Abth. 2.

[70400] Konkursverfahren.

Veber den Nachlaß des Tuchhändlers Frauz Nobert Zink in Werdau wird heute, am 21. Ja- nuar 1899, Bormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Lokalrichter Müller hier. Anmeltefrist bis zum 15, Februar 1899, Wahltermin am 31. Januar 1899, Vormittags 212 Uhr. Prüfungstermin am 25. Februar 1899, Vormittags ¿12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 31, Ja- nuar 1899.

Königliches Amtsgeriht Werdau. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Sekr. Reichert.

[70448] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Oscar v. Wahren hier, König- räßzerstr, 101, früher in Leipzig wohnhaft, ift in- olge Schlußvertheilung nah Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 18. Januar 1899.

von Quooß, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts I. Abth. 84,

[70434] Bekanntmachuug.

In der Alexander’s{chen Konkurssache N. 1/98 haben die Gemeinschuldner, Gutöbesißer Rudolf Alexander’shen Eheleute aus Belconczeu,_ den Antrag auf Aufhebung des Konkursverfahrens gestellt. Dieser Antrag und die zustimmenden Erklärungen der Konkursgläubiger sind auf der Gerichtsschreiberei niedergelegt. Falls innerhalb der geseßlichen Frist kein gültiger Widerspruch erhoben wird, wird die Einstellung des Konkursverfahrens beschlossen werden.

Bialla, Ostpr., den 19. Januar 1899,

Königliches Amtsgericht.

[70419]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Consumverein für Vegesackx und Umgegend, eingetrageue Genofseuschaft mit beschräukter Haftung mit Siy in Vegesack, ist nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins durh Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 19, Januar 1899.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

[70457] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermöaen des Ackerers Johann Peter Thiébaut in Amélé- court wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß«- termins hierdurch aufgehoben.

Château-Salius, den 20. Januar 1899.

Kaiserliches Amtsgericht. Lüßeler.

[70467] Kouk'ursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen de& Buckskiufabrikaúteu Karl Reinhard Fischer.