1899 / 24 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Strei aden iam ai Gde F E A G D K T C M L Se: Mi

tig me D

Nr. 35 343. G. 2571.

** Eingetragen für Hermann Gerson, Berlin, Dresdener- firaße 31, zufolge Anmeldung vom 21. 11. 98 am 11. 1. 99. Ges G : Herstellung und Vertrieb nahbenannter Waaren. Waarenverzeichniß : Arzneimittel und Verband- stoffe sür Menschen und Thiere, pharmazeutische Prä- parate, Thier- und Pflanzen- Vertilgungsmittel , Konser- 2 vierungémittel und QDes- Z

infektionsmittel, Seifen, fosmetische Mittel zur Pflege der Haut, der Haare, der Zähne und der Nägel.

Nr. 35 344. Sh. 3018, Klasse 2.

Eingetragen für Ad. Schiuke’s Pastillenfabrik, Haniburg, zufolge Anmeldung vom 28. 9. 98/3. 2 86 am 11. 1. 99. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb nach- benannter Waaren. Waarenver- zeichniß: Medizinische Präparate.

Nr. 35 345. R. 2446.

Eingetragen für S. Radlauer, Kronen-Apotheke, Berlin, Friedrich- straße 160, zufolge Anmeldung vom 98. 5. 98/16. 4. 87 am 11. 1. 99. Geschäftsbetrieb: Apothele und Versandgeschäft. Waarenverzeichniß : Chemisch - pharmazeutische Prâä- parate.

Nr. 35 346. E. 1760.

ELCONAL

Eingetragen für Dr. Ludwig Ellon & Co., Charlottenburg, Helmholßstr. 33, zufolge Anmeldung vom 15. 11. 98 am 11. 1. 99. Geschäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb nachbenannter Waaren. Maarenverzeichniß: Pbotographisce Gntwickler.

Nr. 35 347. J. 986. Klasse 9b.

KRONPRINZ

Eingetragen für Gustav Jserloh, Solingen, zu- folge Anmeldung vom 8. 12. 98 am 11. 1. 99, Geschäftsbetrieb : Fabrikation und Vertrieb nadh- benannter Waaren. Waarenverzeichniß : Tisch-, Brot-, Küchen-, Gemüse-, Tranchier- und Schlacht- messer, Rasiermefser, Taschen- und edertnefer, alle Sorten Scheren, wirurgishe Messer, chicurgische Zangen, dirurgishe Scheren, Pinzetten.

Nr. 35 348, S. 2185.

Gingetragen für Eduard Selzer, Remscheid-Hasten, zufolge Anmel- dung vom 15. 9. 98/24. 2. 88 am 11. 1. 99. Geschäftsbetrieb : Fa- brikation und Inlandsvertrieb von Sägen und Feilen. Waarenver- zeichniß: Sägen und Feilen.

Nr. 35 349. K, 4152,

LIGNOROSIN.

Gingetragen für Kalle & Co., Biebrich a. Rh,, ¡ufolge Anmeldung vom 21. 11. 98 am 11, 1. 99, Geschäftsbetrieb : Herstellung und Vertrieb nach- benannter Waaren. Waarenverzeichniß: Anilinfarben und Beizmittel.

Umschreibungen.

Kl. 22 a. Nr. 1373 (I. 71) R.-A. v. 28. 12. 94. Umgeschrieben aus: Aktiengesellschaft für Fein- mechauik vorm. Jetter & Scheerer, Tuttlingen.

Kl. 2 Nr. 6472 (B. 572) R -A. v. 28. 5. 95.

2 6475 (B. 569) , 28. 5. 95. f 6476 (B. 568) 28. 5. 95.

E 6477 (B. 573) „y 28, 5. 95.

26e. 6480 (B. 574) „, 28. 5, 95.

6483 (B. 571) , 28. 5, 95. 2 6504 (B. 575) , 31. 5. 95. 9, 6776 (B. 57) , y»y 14. 6. 9.

Umgeschrieben auf : Société anonyme des produits Fréd. Bayer et Cie, Flers par Croix (Nord - Frankreih); Vertr. : Rechtsanwalt Doermer, Elberseld.

Kl. 34. Nr. 34 358 (K. 4041) R.-A. v. 9. 12. 98. Umgeschrieben auf Michael Pfäuder, Eßlingen.

Nachträge. Kl. ‘36 Nr. 5100, 5969, 5986, 6003, 24 690, 15 414, 19 720, 20 217, 25 303 u. 32 443 (U. 23, 38, 36, 39, 37, 131, 119, 164, 186 u. 243), R.-A. v. 26. 4. 95, 14. 5. 9%, L , 17. b. 9, 24. 3. 96, 21. 4. 96, 30. 10. 96, 20. 11. 96, 283. 7. 97 u. 13. 9. 98. Nertreter sind: Alexander Specht u. I. D, Petersen, Hamburg, Fishmarkt 2. Berlin, den 27. Januar 1899. Kaiserliches Patentamt. von Huber.

Klasse 9 b.

Klasse 11,

[71334]

Der Weltmarkt. Verlag von Albert Limbach G. m. b, H. Berlin W 9 und Braunsckweig. Nr. 2. Inhalt : ‘Entwidckelung der deutschen jauéindustrie, von Hugo Bôttger: Der portugiesishe Kolonial- besiy vos Carl Imann. Vom Weltmarkt. Der Kielér bau im ‘Jahre 1898. Der Verkehr äuf den Postdampferlinien. Brudeéerkrieg zwischen ‘den amerika Riesen-Stahltrufts. Mineralreihthum der Philippinen; rikan S(lachthaus-Industrie. Neue-Prefse füx Zement- dalplatten. —- Ueber einen neuen aus Aluminium E Kühlapparat. Von Professor Dr. Gustav

aertner;-Wien. Unser delsyerhältniß zu den Vereinigten Staaten. —". esen. Die Rauh- und Rußplage in-den Großftäbten Und ihre Beseitigung. Déütsches “Beruüfskönsulat in Managua. Nordamerikanishé Zollplackereien auf Cuba und den Philippinen. Packete nah Wladi-- wostok. Vermischtes. Neuheiten. Bücher- sau. Verdingungen im Auslande.

Die Invaliditäts- und Altersversiche- rung im Deutshen Reihe, mit Ausdehnung auf die Krankenversicherung. Pet für die Durchführung, P und eiterpildang der Geseygebung auf dem Gebiete der Invaliditäts-, Alters- und Krankenfürsorge. (Verlag J. Diemer, Mainz.) Nr. 5. Inhalt: 1) Fnvaliditäts- und Altersversicherung. , Der Unterbau der Versicherungs- anstalten. “Von Regierungs-Rath Düttmann-Olden- burg. Revisionséntsheidungen des Reichs-Ver- sicherungsamts. Flammen oder Flammieren von Garn ift keine zur Herstellung von Geweben, Ge- wirken und sonstigen Erzeugnissen der Textilindustrie erforderlihe Nebenarbeit. Versicherungëpflicht einer Andreherin verneint. Versicherungépflicht (me fügiger hausgewerblihcr Thätigkeit, gemisht mit Arbeit für eigene Rechnung und Hausierhanktel. Borgeseßlicher Steigerungssaß bei der Altersrente nach $ 159 des I.- u. A.-V-G. Rentenanspruh eines Schäfers und Anbauers, 2) Krankenver- sicherung. /Erstreckt- sich die Regreßpflicht des Ar beitgebers auf $ 50 des K.-V.-G. auch auf die unter- lafsene Anmeldung der Lohnveränderung des $ 49 Abs. 3 daselbft ? Von Ka!l Born, Leipzig. Mittheilungen.

Bolkswirthschaftlihe Zeitschrift „Die Sparkasse“. Organ des Deutschen Sparkassen- Verbandes. (Hannover.) Nr. 405. Inhalt: Hannoverscher Sparkassen-Verband. Einladung zur außerordentlichen Generalversammlung. Zur Schulsparkassensahe 11. Zur Berechuung des National-Einkommens der pbysischen Personen in Preußen nah den Einkommensteuer-Ergebnissen des Jahres 1897/98. (S{luß.) Sparkafsenwesen. Hannov Ses Sparkassen-Verband, Borstandsfigung.

eueste Statistik der preußischen. Sparkassen. Aus Detmold, Frankfurt a. O., Hagën i. W., Wesel. Geld- und Kreditwesen. Die Posthecks. Klanglose oder zerbrochene Goldstücké: Neue 100 und 1C00 Marktscheine: Oeffentliche Anleihen. Zeich- nungen und Einführungen von deutschen Staats- und Stadt-Anleihen an der Berliner Börse im II Halbjahr 1898. Anleihe der Stadt Krefeld. Genossenschaftäwesen. Preußische Zentral-Genofsen- schaftskasse. Bücherschau: Sprechsaal. Be- steuerung der Sbarkassen-Einlagen. Automatische S Do Mittheilungen der Vermittelungs- tellen des Hannoverschen und des Badischen Spar kafsen-Verbandes. Kursbericht.

Zeitschrift über Vollstreckungsrecht und E n en unter vorzugsweiser Berü-

chtigung der gesammten Aufgaben des deutschen Gerichtévollzieherstandes. (Früher unter dem Titel: eZeitschrist für Gerichtsvollzieher “.) In Verbindung mit deutschen Rechtsgelehrten und ahmännern be- gründet und herausgegeben von Heinrich Walter,

echtsanwalt u. Notar a. D. in Berlin. Verlag von A. Walter in Berlin W. 50, Ansbacher straße 10. X111. Jahrgang. Nr. 1. Inhalt: Königliche Preußishe Verordnung vom 17. November 1898, betreffend das Inkrafttreten des Geseßes vom 98. Juni 1896. Königliche Preußische Verordnung vom 16. Dezember 1898 wegen Einberufung der beiden Häuser des Landtages. Bekanntmachung des Königlih Sächsischen Justiz-Ministeriums vom 17. Dezember 1898, betreffend die Einheit des Ortes Radebeul mit Dresden im Sinne der Rechtsanwalts- ordnung. In welchem Umfange ist der Gläubiger, welcher bei seinem Schuldner eine fremde bewegliche Sache in dem guten Glauben, sie gehöre seinem Schuldner, hat pfänden und persteigern lassen, zur Herausgabe des Versteigerungserlöses an den ‘Eigen- tbümer verrflihtet? Darf er dabei die Kosten der Zwangsvöllstreckung abziehen ? Von Herrn Re(hts- anwalt Max Levy in Berlin. Petitionsbetrieb der Bayerischen Gerichtsvollzieher und deren neueste mite vom 26. Oktober 1898. Neue Be-

immungen im Postverkehr. Vermischtes. Personal-Nachrichten.

Annalen für Gewerbe und Bauwesen Herausgegeben von F. C. Glaser. (Kommissions- verlag Geora Ens: Berlin W., Nollendorf- straße 42.) Band 44. Heft 2. Inhalt: Verein Deutscher Maschinen-Ingenieure. Versammlung vom 29. November 1898. Bera, des Herrn See, besißer Otto Weiß über : Die Grzeugung von öhren und Stangen verschiedener Querschnitte aus duktilen Metallen mittels hydraulisher Presse. Die elek- trische Rangier-Lokomotive der Königlichen Eisenbahn- Werkstätten-Inspektion Gleiwiy. Auszug aus dem Bericht zur Beuth - Aufgabe 1896. Getreide-Silo- Anlage für Berlin (25 000 Aufnahmefähigkeit). Von M. Buhle, Regierungs-Baumeister in Char- lottenburg. Die Querschnittsverzerrungen eiserner Brücken und ihr Einfluß auf die Vertikalen und Längsverbände derselben von Otto C. Reymann, Ingenieur der Westinghouse Electric Mfg. & Co. in Ne: Ueber Nebenproduktengewinnung beim shottishen Hochofenbetrieb. Her eiführung eines wirksameren Schußes ge en Verletzungen deutsher Patente durch ausländi Betriebsunter- nehmer. Verschiedenes. Per onal-Nachri(hten. Bekanntmachung. Anlage 1: Literaturblatt. Auiage 9: ‘Tafel 11: Getreide-Silo-Anlage für Berlin (25 000 t Aufnahmefähigkeit).

„Der Arbeitómarkt*, Monatöschrift der

Zentralstelle für Arbeitêmarkt-Berichte sarausgeber Dr. F. Raftrow) Berlin, Verlag von H. S. Hermann. Die als Organ des „Verbandes deutscher Arbeits- nachweise* - erscheinende Zeitschrift enthält in Nr. 4: Krankenkäfsen und Arbeitsmatkt. Rundschau: Ergebnisse öfentliher Arbeitsnachweise im Dezember. Situatiensberihte aus einzelnen Gewerben. Situationsberihte aus Pläßen und Ländern.

haltskoften, Konsum. Lohnbewegungen :

trikes in Deutshland, Oefterreih-Ungarn,

w he | im Dezember; Internationale Strikestatiftik No:

vember-Dezember. Verwaltung der Arbeitsnach- weise: Deutsches Reichsgeseß über öffentliche Arbeits- na e; Jnitiativantrag; Nachweise für landwirt h- satt Arbeiter; Arbeiter - Annahmestellen - im V rtmund; Gewérbömäßiger Nachweis unter Aufsicht der dragnisierken Arbeiterschaft in Solothurn; Dauériafel der Arbeitslosigkeit in Berlin, mathe- he Grundlagen der rheitslofen- Versicherung : ungskafse gegen Arbeitslosigkeit Köln. —* theilungen avs deutschen Arbeitsnachweis- Verbänden.

. Das Deutsche M ollengew u

erb die gesammte irie, M und die L cieiihen Ged } Eo i. Schl.). Nr. 5. Inhalt: Berlins onfektions- und Manufakturwaaren Geschäft. Aenderung im statiftishen Waarenverzeichniß und im amtlihen Waarenverzeihniß zum Zolltarif. Rechnungs - Ergebnisse der Berufs enofsenshaften 1897. Zolleinnahme im deutschen ollgebiet 1.897. Mexikos Baumwollindustrie. Arbeitseinstellung. Fabrikbrand. Floörleger mit selbstthätig ver- änderliheèr Schwingungswelle für Krempeln. Vorrichtung zum Spannen, Geradeführen und Regulieren der Kettendrähte an Drahtwebftühlen. Vorrichtung für Spulmaschinen zum Abstreifen der fertigen Spulen von der Wickelspindel. Patente, Gebrauchsmuster. Mißstände im Lohnfärberei- geschäft, speziell in der Stückfärberei. Sub- missionen. Marktberichte. \

Allgemeine Brauer- und Hopfen- Zei- tung. Offizielles Organ des Deutschen Brauer- bundes 2c. Täglich erscheinendes Fawblatt. 39. Jahr- gang. Nr. 9 u, 10. Inhalt: Die Bierbrauerei n der Provinz Brandenburg. Petroleum als Mittel gegen den Kesselstein. Unzulässigkeit des Rechtsweges für Rückforderung an die Berufs- genossenshaften zu viel gezahlter Beiträge. Aus der Praxis: Das Auëêfrierenlafsen der Keller. Die Bierbrauerei im Handelskammerbezirke Plauen. Die Filterpressen in den Brauereien. Der neue Gewerbesteuer-Gesetenlwurf und die Brauereien in Bayern. Handelsregister-Einträge. Konkurs- nahrihten. Bürgerliches Brauhaus in Pilsen. Biercinfuhr in Marokko. Deutsches Bier in England. Literatur Personal-Nachrichten, Pilsener Bier. Schnelle Methode zur Beftim- mung des Endvergährungsgrades bei Bieren. Erhalten wir durch die Jóodzahbl einen Anhalt für das Verhältniß von Hart- und Weichharz in Hopfenharzmengen ? Fahresberihte von Aktien- brauereien und Aktienmalzfabi1iken. Tageschronik. Hopfenmarkt. Gerstenmarkt.

Deutsche Gummt - Industrie. Nüble & Schütze, Dresden-A. 9. Nr. 2. Inhalt : „Deutsche, unterstügt die nationale Jn- dustrie im Kampfe gegen die aueländishe Konkurrenz!" Ein Mahn- und Werberuf an alle Deutschen. Zur Fabrikation von Luftsläuchen. Schläuche und Röhren von verschiedenen Arten und ihre Ver- hältnisse zum Vulkanisierungs-Prozeß. Spezia- täten in Gummi-Chemikalien. Besprehungen von Neuheiten. Eine neue Leibbinde. Ueber die Lage des Londoner Gummt-Marktes. Neues aus Oesterreich. Eine neue Gummifabrik. Patente. Gebrauhsmuster-Cintragungen. Verlängerung der Schußfrist. Firmenregister. Verm stes. Geschäftlihes. Techai]che Notizen. Trocken- legung feuhter Räume. Marktberichte. Lons doner Gummi-Marktberiht. Bewegung des Marktes in Caoutschouc.

Verlag 2

apier-Zeitung, Fachblatt für Papier- und S reibwaaren-Handel und -Fabrikation, Buchbinderei, Drucckindustrie, Buchhandel. (Herausgegeben von Carl Hofmann, Kaiserlichem Geheimen Re- gierungs - Rath, Mitglied des Kaiserlichen enam Berlin W., Potsdamerstraße 134.) r. 5. Inhalt: Papier- und Schreibwaaren- Handel und -Fabrikation: Pappen. Ableitung des Preßwassers. Strohpapier. Pappen und Späne. Neue Anwendung von Zellstoff. Tauenpapier. Amerikanische Ledergalanterie- Waaren. Proben- shau. Buchgewerbe. Gewerbe-Statijtik. Gnde einer Buchhandlung. Heften von Noten- blättern, Saugwalze, Schreibmaschinen (D. R.-P.) Gebrauhëmuster Geschäfts-Nachrichten. Börsenberiht. Verdingungen. Ansichtspostkarten vor Gericht. Abziehbilder. Strafbare Zeitungs8- beilage. Waarenzeichen.

Internationales Weinbau- und (Verlag von Jean Zeimet in Trier.) Nr. 2. Inhalt: Der Wein-Konsument und die Weinfrage. Die Winzer- und Wein- bändler-Versammlung am 4. Januar in Trier. Aus Elfaß:Lotbringen. Aus der Rheinpfalz. Aus Rheinhessen. Aus Baden. Von den franzöfischen Märkten. Von den italienshen Märkten. Von den spanishen Märlten. Zur Mein- und Spirituosen-Ausfuhr nah Rußland. Petersburg. Vermischtes. Neuer Wein. Zur Behandlung des Apfelweins. Mißbräuchliche Weinbenennurgen. Trüber Weißwein. Nochmals ter Schimmelgeshmack. Eine prinzipielle Frage. Weinpreislist?.

Weinmarkt. Weinhandelsblatt.

Deutsche Weinzeitung. Nr. 6. Inhalt : Wein- und Fan sa geren im Großherzogthum Hessen. Weinproduktion owie Wein-Ein- und Ausfuhr in Frankreich. Die Wein- und Obstbau- s{hule in Neustadt a. H Internationale Ueber- ft über Weinbau, einhandel 2c. Uebersicht der Weinversteigerungen. Verschiedenes. in- getrageue Waarenzeichen. Firmen- und Personal-

erichte: Neu hinzugekommene Termine zu den Weinversteigerungen.

Die“ Zement-;" Ziegek- und Kun fstftéin- Industrie. Amtliches Organ des Verbandes der Deutsch-, Oesterreichisch-, Schweizerishen Zement- waaren- und Kunststein- 2c. Geschäfte. Nr. 1, Inhalt: Empfeblenswerthe Firmen. Sprechsaal für Fragen, Antworten. Neuigkeiten. Statuten des Verbandes. Empfeblenéwerthe Bücher. Auszug ‘aus der amtlichen Patentliste.

Amtlihe Nachrichten der Invaliditäts- und Altersversi$ erun gs- Anstatt 9 nnover. Nr. 1. Inhalt: Die Beförderung depo es von Arbeiterwohnüngen mit eie ‘der én, ins- besondere in ländlichen Bezirken: 2) C rundsäße des Geschäftöverkehrs der Invaliditäts-“ und Alters-

Tässen zur en,

versicherungs- Anstalt „Hannover mit

S br berun e ite on Arbeiterwo

3) Verzeichniß der Baugeriofsen n; Baugesell- schaften u. sto, welche von der ngs:Anstalt Hannover Darléhen zunm-Bau von Arbeiterwohnungen erhalten habert/ bezw. erhäl ;

sollen: 4) Ver- zeichniß der bis zum 31. Dezember 1898 zum Bau von Arbeiterwobnungen und. ähnlichen vorwiegend

der Klasse der Versicherten zuguteklommenden

rihtu

\caftli fiherungs-

Kreditbedürfnisses aus

en, sowie zur Vesxlebigung e [andwirth- itteln der Ver- Anstalt Hannover hergegebenen Kapitalien.

Eingang derselben von den be Rubrik des Sigyes dieser Gerichte, reg, e aus dem Königr Königreich

thum Stut beiden

Aachen.

Béi

die offene Handelsgesellschäft unte van Besil‘’ mit dem Sitze zu steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Die Handels- stt ist dur geçcenseitige Uebereinkunft auf-

gesellsda Der Kaufmann Carl Mathie in Rheydt ift

gelöst.

Handels-Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesells und S bgesell schaften auf Aktien Masten tr. Gerichten unter der die übrigen Handels- eih Sachsen, dem roßherzog- tgart und Darm stadt veröffentlicht resp: , die ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn-

ürttemberg und dem G Hessen unter der Rubrik Leipzi

abends, die leßteren monatli.

i [71635 Nr. 2287 des Gesellshhaftsregisters, woselb

zum alleinigen Liquidator ernannt. Aachen, den 25. Januar 1899.

Altenburg.

Auf

Creditanstalt Lingke weigniederlassung der A eutsche Creditanftalt in Leipzig

des beim unterzeichneten Amtsgericht fortgeführten

Ee des vormal. Stadtgerichts hier ift eute Folgendes verlautbart worden :

ordentlichen Generalversammlung

5. Januar 1899 ist beschlossen worden, das G

fapital der Gesellshast dur

tausend auf den Inhaber lautende tausendzweihundert Mark um Neun

Sechshunderttausend Mark zu erhöhen,

Million Fünfhundertdreiundneunzig Tausend

Aktien ter Voigtländishen Bank in Plauen

zur Zeichnung und zum Bezuge al pari zu über-

und die übrigen Aktien zum Mindestbetrage

neuer

lassen

Königl. Amtsgericht. 5.

Bekanntmachuug.

dem die Firma Allgemeine

von 165 9/0 des Nennwerthes auszugeben. Alteuburg, am 23. Januar 1899.

Apolda.

In

Herzogl. Amtsgericht, Abth. I. Reichard t.

das diesseitige Handelsregifter ift zu

\{lufses von beute eingetragen worden :

Fol. 1044 Band IIl die” Firma: Seifen - Versaudthaus, schränkter Haftuug lassung der gleihnami

in Apolda

als Gesellschafter:

a. b. Rechts

Die Gesellschaft ist (inter L aan M

Der

Kaufmann Max Lewin in Berlin, Branden- Berlin,

burgstr. 44,

Seifensicder Eduard Jacoby in Hasenhaide 21.

verbältnisse der Gesellschaft :

aftung.

Gesellschaftsvertrag datiert vom 3. Jüni 1898,

ein Nachtrag zu demselben vom 18. Juni 1898.

Gegenstand des Unternehmens if der Handel mit und Toiletteseifen und sonst üblichen Neben- dem Waarenzeichen „Heimchen“ geshüßten Artikeln in EGinzelverkaufs-

Das Stammkapital beträgt 20 000 4 Die Gesell-

Haus-

artikeln

stellen

insbesozdere mit

oder in Engroslagern.

haft ha: Einen Geschäftsführer.

Die

Geschäftéführer der

Zeichnung der irma der Gesells

Namensunterschrift beifügt.

Oeffentliche erfolgen im Deuts

Preufischen Staats-Anzeiger.

Geschäftsführer

Berlin. Apolda, den 3. Januar 1899.“

Apolda. Zufolge Bef Bd. II1 des dies S. Lazarus «& Cie. in lafung der gleichnamigen

Großherzogl. S. Amtsgericht. IV.

Bekanntmachung.

Apolda,

worden. Apolda, den 20. Januar 1899.

Arnstadt. Im hiesigen Hande

wos

in Arustadt, verze

Großherzogl. S. Amtsgericht. IV.

elbst die Firma Caesar Maempel, Unter Jnhaber :

Den 23. Januar 1899.

a

b.

Ce

die verwittwete Frau Amalie Maempel, geb.

Me hier, die Frau Anna der am 26. M

sind aus der Gesellshaft ausgeschieden.

Die welche

Meitinhaber-Hugo und hrèn das. Ges

isherigen Firma unverändert fort, Arnstadt, den 23. Januar 1899.

Baden-Baden. Sandelsréegister. Nr. 988. Heute wurde in das Firmenregi er eins

Fürftl. Schw. Amtsgericht. L.

2, Wachsmann.

getragen : Unter O. Z. 296 in Firma Adolf Klingele in

Badeu: Die Firma ift durch Verkauf des Geschäfts er-

Badeu, den 12. Jánuar 1899. Großh. Amtsgericht. Fr. Mallebrein.

Veraniwortli@her |

: Rédakteur: Dixektor Siemenroth in Berlin. lag der Gxpedition (Sholz) in Berlin.

Drnftalt Berlin hen Buchbruterei u E “i

r der Firma „Gebr. Aachen verzeichnet

[71407] Deutsche

& C°. in Altenburg, ftiengesell]haft Allgemeine betr. Fol. 220

In der außer- der Aktionäre vom rund- Ausgabe von Acht- Aktien zu Ein-

Millionen davon Eine Mark

Bekauntmachuug. [4001 folge Be-

eimdchen' C mit be- (Zweignieder- gen Firma in Berlin) und

eine Gesellshaft mit be-

irma erfolgt derart, daß der haft seine

Bekanntmachungen der Gesellschaft chen Reichs- und Königlich

ist der Kaufmann Max Lewin in

{71408] chlusses von heute i Fol. 820 seitigen Handelsregisters die Firma x Zweignieder- Firma in Mainz, gelöscht

Bekauuntmachung. [70479] [8sregister ift zu Fol. 173 Seitev11 / Spediteur ihnet fteht eingetragen worden:

Wagner, geb. Maäempel,- hier, ärz 1898 verstorbene Max Maempel hier, leßterer infolge seines Ablebens,

l ichard Máémpél hter, zur Zeug und Daf oer Firma

leihberechtigt find, unter der

1410]

zum Deutschen Reichs-

M 24.

Der Inhalt dieser Beilage in welcher die Bekanntmachungen aus den {chen Eisenbahnen ena

Central-Handels3-Re

andels - Register für das Deutsche Reih kann dur alle Poft - Anstalten, für oniglihe Expedition des Deuts

Fahrplan-Bekanntmachungen der deut

Das Central -

Berlin auch durch die Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Barmen. [71411]

In das Gesellshaftsregister ist unter Nr. 2007 eingetragen Papierfabrik Weißenstein Aktienu- gena in Dill-Weißenstein mit Zroeignieder- iafung in Barmen. Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 19. Juli 1898. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Fabrikation und der Vertrieb von Papier und allec in diese Branche einschlagenden Produkte. Das ursprünglich 1 000 (00 46 betragende Grundkapital ist durh Beschluß der Generalversamm- lung vom 31. Oktober 1898 auf 1 300 000 M er- höht und ist in 1300 auf den Inhaber lautenden Aktien von je 1009 4 zerlegt. Der Vorstand be- steht aus einem oder zwei vom Aufsichtsrath zn wroählenden Mitgliedern. Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen dur den Deutschen Reichs- Auzeiger. Zur Gültigkeit der Firmenzeichnung sind die Unterschriften zweier Direktoren oder zweier Prokuristen erforderlih, wenn zwei Direktoren oder zwei Prokuristen vorhanden sind, event. die eines Direktors und eines Prokuristen, oder die eines Dis- rektors, wenn nur ein solcher bestellt ist, Die Gründer der Gesellshast, welche sämmtliche Aktien übernommen haben, sind:

a. die Papierfabrik Weiß-nstein Haas & Cie. Kom- manditgesell schaft in Dill: Weißenstein;

b. Kaufmann Paul Zeh, Ehefrau Fohanna, geb. Haas, wohnhaft in Stuttgart; /

c. Kaufmann Ecnst Haas, Wittwe Julie, Aichele, wohnhaft in Stuttgart; /

d. Regierungsbaumeister Robert Schmibvt, Eßtzefrau Elisabetha, geb. Haas, wohnhaft in Stuttgart;

o. Oberingenieur Carl Meyger, wohnhast in Stuttgart ; : / |

f. Ingenieur Emil Möhrlin, wohnhaft in Stutt-

art ;

Y g. Heinrich Mayer, Kaufmann in Stuttgart;

h. Papiertehniker Clemens NVieth, wohnhaft în Dill-Weißenstein. L

Die Erben Haas, nämli die vorstehend unter Þþ./c., d. Genannten, haben den im Gesellschaftsvertrage näher bezeichneten Fmmobilarbesiß 2c. zum Preise von 985 000 4 eingebracht. Die Aktiengesell1chaft hat dasür die auf den eingebraten Immobilien ruhenden Hypotheken von 336 865,12 46 übernommen und den Genannten außerdem 648 Stück Aktien à 1000 A und :134,88 6 baar gewährt. :

Die Papierfabrik Weißenstein Haas & Cie hat Papiervorräthe, Rohstoffe, Requisiten, Außen|tände ünd einen Stammantheil an der Papierfabrik Wangen G. m. b. H. im Werthe von zusammen 593 519,08 M eingebraht. Die Aktiengesellschaft hat dafür die Tilgung der Passiven derselben, sowie die Gewährung von 340 Stü Aktien und in baar

883,25 M geleistet. Die Mitglieder des ersten Aufsichtsraths waren : Mayer,

a. Kaufmann Heinrich b. Oberingenieur Carl Meyger, c. Ingenieur Emil Möhrlin, alle wohnhaft in Stuttgart. Als Vorstand is ernannt : i , Kaufmann Christian Wilh. Graeßle in Dill- Weißenstein. Z D i Als Revisoren haben bei ter Gründung fungiert : abrikant Andreas Odenwald und Fabrikant Emil iegler, beide in Pforzheim. Barmen, den 19. Januar 1899. Königliches Amtsgericht.

geb.

Barmen. [71415] Uoter Nr. 3648 des Firmenregisters ist heute ein- getragen die Firma RNoseu- Apotheke Otto Hintze mit dem Sitze in Barmen und als deren Jnhaber der Apotheker Otto Hinte in Barmen. Barmen, den 20. Januar 1899. Königl. Amtsgericht. T.

Barmen. i 71416] Unter Nr. 1546 des Prokurenregisters ist heute die der Emilie Köttgen bier seitens der Firma G. Köttgen & Co ertheilte Prokura eingetragen. Barmen, den 21. Januar 1899. Königl. Amtsgericht. I.

Barmen. Í [71414] Unter Nr. 1547 des Prokurenregisters ist heute die dem Geschäftsführer Caspar Kißler seitens der Firma Wwe C. Kißler hier ertheilte Przokura einaetragen. Barmen, den 21. Januar 1899. Königl. Amtsgericht. 1.

Barmen. : [71412] Unter Nr. 3649 des Firmenregisters ist heute ein- etragen die Firma Wwe C. Kißler mit dem Siße n Barmen und als deren FInhaberin die Wittwe Caépar Kißler in Barmen. Barmen, den 23. Januar 1899. Königl. Amtsgericht. I.

Barmen. [71413] Unter Nr. 3650 des Firmenregisters ift heute ein- etcagen die Firma F- W. Jürges mit dem Siye n Barmen und als deren Inhaber der Färberei- besißer Friedr. Wilhelm Fürges in Barmen. Barmen, den 23. Januar 1899. Königl. Amtsgericht. I.

Bartenstein, Ostpr. [71417] Handelsregister. In unser Firmenregister A. ist am 20. Januar 1899 eingetragen:

Siebente

Berlin, Freitag,

nd, ersheint auch in einem besonderen B

Reichs- und Königlich * reußischen Staats-

a. bei Nr. 721 (Firma Julius Heymann) : Das Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Ernst David zu Bartenstein übergegangen, der es unter der Firma Julius Heyuiaun Nachfolger Inhaber Ernst David fortseßt. Vergleiche Nr. 72% des Firmenregisters.

b. Nr. 725. Firmeninhaber: Kaufmann Ernst David in Bartenstein, Oct der Niederlassung : Bartenstein, Firma: Julins Heymann Nach- folger Jnhaber Erust David.

Königliches Amtsgerict, Abth. 2, zu Bartenstein.

Bergedorf. i [71418] Eintragung in das Handelsregister. 1899. Januar 24.

Gebr. Meyer in Geesthacht.

Das unter dieser Firma bisher von Elsa Agnes Wilhelmine Meyer und Francis Henriette Adolphine Emma Meyer, unter Vormundschaft der Mutter Emma Catharina Friederike Meyer , geb. Chrufa, geführte Geschäft, ist von Maria Friederica Bertha Ahrens, geb. Kinkel, des Henning Ahrens Wittwe, Hermann Ahrens und Max Emil Spies üver- nommen worden und wird von denselben, als alleinigen Inhabern, unter unveränderter Firma fort-

geführt. Das Amtsgericht Bergedorf.

Berlin. Handelsregister 71739; des Königlichen Amtsgerichts x zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 93. Januar 1899 find am 24. Januar 1899 folgende Eintcagungen erfolgt: Ja unser G-sellschaftsregister ist bei Ne. 17 610, woselbft die Aktiengesells&aft in Firma: Actiengesellschaft für Metall- und Holz- industrie, vormals R. Zschelletzschky 214 dem Siye zu , Berlin vermerkt steht, ein- getragen : i Der Kaufmann Oscar Haac ist aus dem Vorstande geschieden. Der Kaufmann Hugo Sinell zu Berlin is Mitglied des Vorstandes geworden. j Dem Kaufmann Wilhelm Talke zu Berlin ift für die vorgeaannte Aktiengesellschaft derart Prokura ertheilt, daß derselbe ermächtigt ift, wenn der Vorstand aus zwei Mitgliedern besteht, in Gemeinschaft mit einem Mitgliede. des Vor- standes die Gesellschaft zu verkreten. Dies ist unter Nr. 13 378 des Prokurenregisters eingetragen. i; In unser Gesellschaftsregister ist einget-agen : 7] Spalte 1. Laufende Nummer: 18 612. Spalte 2. Firma der Gesellschaft: Wilhelm Lindstedt, Gesellschaft mit bes chzräukter Haftung. Spalte 3. Sih der Gesellshaft: Berlin. Spalte 4. Nechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschast ift eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 12. Dezember 1898, ein Nahtrag zu demselben vom 16. Januar

1899.

Gegenstand des Unternehmens is die Fortführung und der Betrieb des unter der Bun Wilhelm Lindstedt zu Berlin bestehenden andelêgeschäftes, nämli der Handel mit Delikateß-Waaren und anderen Waaren, auf welche der Geschäftsbetrieb aus- gedehnt wird. s

Das Stammkapital beträgt 69 000

Rach näherer Maßgabe $ des Gejellshaftsver- trages bringt der Gejellscha1ter Kaufmann Wilbelm Lindstedt zu Berlin in Anrechnung auf seine Stamm- einlage sein hierselo\t unter der Firma Wilhelm Lindstedt, Leipzigerstraße 105, betriebenes Handelt2-

eschäft mit allen Vorräthen und Utensilien, JInventar-

stücken, Aukßenständen, baarem Gelde und Waaren, sowie den L g aus\{licßlich jedo der Forde- rungen in Höhe von: 34 (00 4, welche der unver- ebelihten Dorette Lindstedt und der Frau Louise Lintow, geborenen Lindstèdt, gegen den Kaufmann Wilhelm Lindstedt zustehên, auf das Stammkapital in die Gesellschaft ein.

Der Werth dieser Einlage ist auf 34 000 A fest- gesezt worden. Á

Die Gesellshaft hat Einen oder mehr Geschäfts- führer; die Bertretunig der Gesellschaft erfoigt, wenn Ein Geschäftsführer bestellt ist, durch diesen, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt find, durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen.

Die Zeichnung der Unterschrift für die Gesellschaft erfolgt in der Weise, daß zu der geschriebenen oder sonst auf irgend eine Weise hergestellten Firma der MOCLURaN die Zeichnenden ihre Namensunterschrist

eifügen.

Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutscheu Neichs- und Sitaats-

Anzeiger, eschäftsführer ift: 3 der Kaufmann Wilhelm Lindstedt zu Berlin, 9) die unverehelihte Elise Lindstedt zu Schöneberg. Dem Kaufmann Albert Lintow zu Charlottenburg ist für die vorgenannte Gesellshaft Prokura derart ertheilt, daß derselbe ermächtigt is, wenn mehrere Geschäftsführer bestellt sind, in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem Prokuristen der Gesellschaft die leßtere zu vertreten; dies ist unter Nr. 13 376 des Prokurenregisters eingetragen. Berlin, den 24. Januar 1899. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 90.

Berlin. Handelsregister 71740] des Königlichen UAmtsger chts x zu Berlin. Laut Verfügung vom 23, Januar 1899 ist am

gister für

Beilage

den 27. Januar

Titel

das Deutsch

San beträgt L s 59 In

Sn unser Gesellshaftsregifter ist unter Nr. 17 208, woselbst die Handelsgesellschaft : Otto Wetzel & Co. mit dem Sitze zu Berlin und verschiedenen Zweig- niederla}ungen vermerkt steht, eingetragen : Zweigniederlossungen find zu Efsen a. R. und Nürnberg errichtet. Fn unser Gesellschaftsregiiter ift unter Nr. 4124, woselbst die aufgelöste Handelsgesellshaft : Krieger « Buscfe vermerkt stebt, eingetragen : : Die Liquidation ist beendigt; die Firma ist erloschen. Fn unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 14 686, wojelbst die Handelsgesellschaft Ernft Eugeler Nachfolger (Lemberg & Rieckhof) i mit dem Size zu Verlin vermertt steht, ein- getragen : Die Ficma ist în j Erusft Engeler Nachflgr. geän

dert. In unser Gesellshaftsregifter ift unter Nr. 17 721, wofelbst die Kommanditge)ellshaft Wolschke «& Förster mit dem Sitze zu Verlin vermerkt fteht, ein- getragen :

Der auf Grund des Kammergerichtsbes{lusses vom 22. Dezember 1898 betreffs Alwin Wolschke und Max Förster eingetragene Sperrvermerk ist aufgehoben und gelöscht.

@in Kommanditist ist am 20. Januar 1899 aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden und hört diese damit auf, etne Kommanditgesellschaft

zu sein.

Gelöscht is Prokurenregister Nr. 12 649 die Prokura des Kaufmanns Carl Baumgarten zu Wilmersdorf für die vorgenannte Kommandit- gesellschaft.

Jn unser Gesellscaftsregister ist unter Nr. 17 143, woselbst die Handelsgesellschaft : Carl Tesdorpf mit dem Siße zu Lübe und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, eingetragen :

Die Handelsgesells{chaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst.

Kaufmann Carl Friedrih Wilhelm Tes- dorpf jun. zu Lübeck scht das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort ; vergl. Nr. 31751 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Nr. 31 751 die Firma: Carl Tesdorpf mit dem Siye zu Lübeck und Zweigniederlassung zu Berlin und als deren nbaber Kaufmann Car Friedrih Wilhelm Tesdorpf jun. zu Lübeck ein- getragen. Fn unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 17 455, woselbst die Handelsgesellschaft : N. Wernike «& Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fleht, ein- getragen : 5

Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kausmann Alexander Graey zu Char- lottenburg seyt das Handelsgeschäft unier unver- änderter Firma fort.

Bergleiche Nr. 31 752 des Firmenregisters.

Demnächst i in unser Firmenregister unter Nr. 31 752 die Firma:

R, Wernike « Co.

mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmayn Alexander Graeß zu Charlottenburg eingetragen.

Der Frau Kaufmann Ulrike Gract, geb. Loefer, zu Charlottenburg is für die leBge h Einzel- fiuma Profura ertheilt, und , ist dieselbe unter Nr. 13 379 des Prokurenregisters eingetragen.

Ferner ift in unser Prokurenregister bei Nr. 12421, woselbst die Prokura der Frau Ulrike Graetz, geb. Loeser, für die erstgenannte Handelsgesellschaft ver- merkt steht, eingetragen :

Die Prokura is wegen Aenderung in den Firmcnverhältnissen übertragen nach Nr. 13 379.

Die Gesellschafter der hierselbft am 1. November 1896 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Franz Kohlmetz, Juhaber Frauz u, August Kohlmetz sind die Lederfärber ranz Kohlmey und August Kohlmey, beide zu Berlin. Dies is unter Nr. 18 610 des Gesellschafts- registers eingetragen. : Die Gelellschaster der hierselbst am 16. Januar 1899 begründeten offenen Handelsgesellschaft : Paul Wutge « Co.

find: 1) Rentner Fedor Lejeune gen. Jung zu Char- lottenburg, 9) Stallmeister Paul Wutge zu Berlin,

Die Gesellschafter sind - nur in Gemeinschaft mit einander zur Vertretung der Gesellschaft pet

Dies ist unter Nr. 18 611 des Gesellshafts- registers eingetragen.

Die Gesellschafter der mit dem Sitze zu Hannover und Zwelgniederlafung zu Berlin am 1. April 1893 begründeten offenen Handelsgesellschaft :

M. Fürstenheim sind die Kaufleute: Richard Fürstenheim und Adolf Herzberg, beide zu Hannover. ; Dies i|st unter Nr. 18613 des Gesellschaf\ts-

Firmenregister unter

24. Januar 1899 Folgendes vermerkt:

registers etngetragen.

Das Central - Handels - Register für das Deuts H für das BVierteli

ertionspreis für den Raum einer Druczeile S0 S.

[|«&

Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

1899.

andels-, Genofsenschafts-, Zeichen, „Musters und Börsen-Megistern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurje, sowie die Tarif- und unter. dem

e Nei. (nr. 24)

2 Reich erscheint in der Regel tägli. Der r. Einzelne Nummern kosten 20 4.

Gelöscht ift: Firmenregifter Nr. 97 872 die Firma: Ad. Grocholl. In unser Firmenregister ift onter Nr.

die Firma:

Ad. Grocholl mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der aus Alfred Schuly zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister sind je mit dem Siye ju Berliu:

unter Nr. 31 745 die Firma :

Verliner Schuhfabrik F-+ Haase und als deren Inhaberin die Kauffrau Fran- ziska Haase, geb. Hecht, zu Berlin,

unter Nr. 31 746 die Firma:

Wilhelm Kraetke_ i und als deren Inhaber Kaufmann Wilhelm Kraetke zu Berlin, unter Nr. 31748 die Firma:

Franz Wesoly und als deren Inhaber Kaufmann Franz Wesoly zu Berlin,

unter Nr. 31 750 die Firma:

M. v. Seydlit j und als deren Inhaberin die Kauffrau Wittwe Baronin Marie v. Seydliß, geborene Zeuner, zu Berlin,

unter Nr. 31744 die Firma:

Frau Anna Fröhlich | und als deren Inhaberin Photographin Frau Anna Fröhlich, geb. Kley, zu Berlin eingetragen worden.

Dem Photograph Hans Schröder zu Charlotten- burg if für die legtgenannte Firma Prokura er- theilt, und ist dieselbe unter Nr. 13 375 des Pro- kurenregisters eingetragen.

In unser Firmenregister ift unter Nr. 31 749 die

Firma :

M. Metz : mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaberin Tischlermeisterfcau Marie Metz, geb. Michel, zu Berlin eingetragen. i _

Dem Tischler Gottlieb Mey zu Berlin ift für die vorgenannte Firma g ertheilt, und ift die-- selbe unter Nr. 13 377 des Prokurenregisters einge- tragen.

Berlin, den 24. Januar 1599. :

Königliches Amtsgericht I. Abtbeilung 90.

Bieleseld. Handelsregister [71419] des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld.

Unter Nr. 682 des Ge elischaftsregisters ist die am 1. Januar 1899 unter der Firma Köhr, Nolte o errichtete offene Handelsgesellschaft zu Bielefeld am 23. Januar 1899 eingetragen, und sind als Gesellschafter vermerkt :

1) der Kaufmann Carl Meyer,

2) der Werkmeister Michael Köhr

3) der Schlossermeister Friedrich Nolte, sämmtlich in Bielefeld.

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht nur dem Kaufmann Carl Meyer in Bielefeld zu.

Boizenburg. [71420]

Zufolge Verfügung vom 20. Januar 1899 ist heute Nr. 120 Fol. 110 des hiesigen Handelsregisters eingetragen :

ol. 3: Eruft Pöhls,

Kol. 4: Boizenburg, i

Kol. 5: Kaufmann Ern Hans Theodor Pöhls zu Boizenburg.

Boizenburg, 20. Januar 1899.

Großherzogliches Amtsgericht.

31 747

Braunschweig. [71423] Bei der im Aktiengesell schaftsregister Band ITII1 Seite 41 eingetragenen Firma: „Braunschweigische Landes-Eisenbahngesellschaft'“ it beute vermerkt, daß der Kaufmann Gustav Runde durch Tod aus dem Borstande ausge- schieden ift. Braunschweig, den 21. Januar 1899, Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

Braunschweig. [71424]

Fn das biesige Aktien esellshaftsregister Band 111 Seite 111 ist heute die Fieina:

„„Maschineufabrik und Mühlenbauaustalt

H. Luther Actiengesellscha|t““ mit dem Siye in hiesiger Stadt eingetragen. Der S ist am 10. Dezember 1898 er- richtet.

Der Zweck der Geseschaft ist der Erwerb des Geschäftes der bisherige, zu Braunschweig domizi- lierenden Kommanditgesellschaft G. Luther und Fort- betrieb desselben, also:

a, die Fabrifation von Maschinen aller Art und gee mit denselben, die Herstellung von industriellen

nlagen, sowie die Ausbeutung und Verwerthung von Erfind ungspatenten 7

b. der Erwerb, die Pachtung und die Veräußerung von Grundstücken und Gebäuden, sowie die Errich- tung von Anlagen aller Art, welche der Erreichung des vorgedachten Zweckes dienen;

c. die Betheiligung an anderen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb zu dem gedachten Zwecke in Beziehung steht.

Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 5 000 000 M4, zerlegt in 5000 Stück auf den Jnhaber lautende Aktien zu je 1000 #4

Der ma un besteht aus "mindestens zwei vom Aufsichtsrath zu ernennenden Mitgliedern (Direktoren).